1914 / 80 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

28/1 1914. Sermann Actiengesellschaft, Rheydt. 12/3 1914.

Geschäftsbetrieb: Vertrieb Waren: Alle Tabakfabrikate.

Schött

von Tabakfabrikaten.

Sh. 19044.

98/1 1914. Hermann Schött Actiengesellschaft, Rheydt. 12/3 1914, Geschäftsbetrieb: Vertrieb

Waren: Alle Tabakfabrikate.

‘von Tabakfabrikaten.

190180. K.

“Arbeitsfreun

7/9 1914. Peter Krappen & Co., Groß Stein- heim a/M. 12/3 1914.

Geschäftsbetrieb: Vertrieb Waren: Zigarren.

ZUR

6/2 1914. Peter Krappen heim a/M. 12/3 1914. Geschäftsbetrieb: Vertrieb Waren: Zigarren.

Sehr

Peter Krappen & Co., Groß Stein- 1914.

Vertrieb

7028.

von Tabakfabrikaten.

190181. 27022.

STELLE

& Co., Groß

Steini-

von Tabakfabrikaten.

27026.

190182.

richtig

6/2 1914 heim a/M. 12/3

Geschäftsbetrieb: Waren: Zigarren.

von Tabakfabrikaten.

190183. K. 27030.

Wortführer

7/2 1914. Peter Krappen & Co., Groß Stein- heim a/M. 12/3 1914.

Geschäftsbetrieb: Vertrieb Waren: Zigarren.

von Tabakfabrikaten.

-100186.- - 26796.

Vogesenperle

8/1 1914. Kullmaun & Cie. A. Mülhausen i/Els: 12/3 191A.

Geschäftsbetrieb: Baumwollspinnerei und Weberei. Gewebte Baumwollstoffe.

190185. ch.

E

Waren:

42

93/12 1913. Schnabel, Gaumer & Co., Hamburg. 12/3 1914. Geschäftsbetrieb: Export

portgeshäft. Waren:

a, GEBAR: und „Fm=-

Acerbau=-, Forstwirtschaft=, Gärtnerei- und Tier- zuchterzeugnisse, Ausbeute von Fischfang und Jagd. : Arzneimittel, chemishe Produfte für medizinische und hygienishe Zwedcke, pharmazeutishe Drogen und Präparate, Pflaster, Verbandstoffe, Tier- und Pflanzenvertilgungsmittel, Desinfektions- mittel, Konservierungsmittel für Lebensmittel. Kopfbedeckungen, Friseurarbeiten, Pub, fkünst- lihe Blumen.

b. Schuhwaren.

. Strumpfwaren, Trikotagen.

d. Befleidungsstücke, Leib=-, Tisch- und Bettwäsche, Korsetts, Krawatten, Hosenträger, Handschuhe. Beleuchtungs-, Heizangs-, Koch-, Kühl=, Trocken- und Ventilationsapparate und =geräte, Wasser- leitungs-, Bade- und Klosettanlagen. Borsten, Bürstenwaren, Pinsel, Kämme,

Schwämme, Toilettegeräte, Pußmaterial, Stahl=

Chemische Produkte für industrielle, wissenschaft- liche und photographishe Zwedcke, Feuerlösch- mittel, Härte- und Lötmittel, Abdruckmasse für zahnärztlihe Zwecke, Zahnfüllmittel, mineralische Rohprodukte.

Dichtungs- und Packungsmaterialien, Wärme- schuß- und Jsoliermittel, Asbestfabrikate.

. Düngemittel.

a. Rohe und teilweise bearbeitete unedle Metalle.

. Messershmiedewaren, Werkzeuge, Sensen, Sicheln, Hieb- und Stichwaffen.

. Nadeln, Fischangeln.

. Hufeisen, Hufnägel.

. Emaillierte und verzinnte Waren.

. Eisenbahn - Oberbaumaterial, Kleineiïenwaren, Schlosser- und Schmiedearbeiten, Schlösser, Be- schläge, Drahtwaren, Blechwaren, Anker, Ket- ten, Stahlkugeln, Reit- und Fahr-Geschirrbe- schläge, Rüstungen, Glocken, Schlittshuhe, Ha- fen und Ösen, Geldschränke und Kassetten, meha- nish bearbeitete Fassonmetallteile, gewalzte und gegossene Bauteile, Maschinenguß.

Land=-, Luft- und Wasserfahrzeuge, Automobile, Fahrräder, Automobil- und Fahrradzubehör, Fahrzeugteile.

Farbstoffe, Farben, Blattmetalle.

Felle, Häute, Därme, Leder, Pelzwaren. Firnisse, Lacke, Beizen, Harze, Klebstoffe, Wichse, Lederpuß- und Lederkonservierungsmittel, Appre- tur- und Gerbmittel, Bohnermasse.

Garne, Seilerwaren, Netze, Drahtseile.

. Gespinstfasern, Polstermaterial, Packmaterial.

¿ IEL;

. Weine, Spirituosen.

. Mineralwässer, alkoholfreie Getränke, Brunnen- und Badesalze.

Edelmetalle, Gold-, Silber-, Nickel- und Alu- miniumwaren, Waren aus Neusilber, Britannia und ähnlichen Metallegierungen, echte und un- echte Shmudcksachen, leonische Waren, Christbaum=- \{chmudck.

Gummi, Gummiersaßstoffe und Waren daraus für technishe Zwete.

Schirme, Stödcke, Reisegeräte.

. Brennmaterialien.

. Wachs, Leuchtstoffe, technische Schmiermittel, Benzin.

;, Kerzen, Nachtlichte, Dochte. Waren aus Holz, Knochen, Kork, Horn, Schild- patt, Fischbein, Elfenbein, Perlmutter, Bern- stein, Meerschaum, Celluloid und ähnlichen Stof- fen, Drechsler-, Schniß- und Flehtwaren, Bil- derrahmen, Figuren für Konfektions- und Fri- seurzwedcke.

99a. Ärztliche, gesundheitlihe, Rettungs- und Feuer- lösch-Apparate, -Fnstrumente und -Geräte, Ban- dagen, fkünstlihe Gliedmaßen, Augen, Zähne.

. Physikalische, hemische, optische, geodätische, nau- tische, eleftrotehnische, Wäge-, Signal-, Kon- troll- und photographishe Apparate, -JFnstru- mente und -Geräte, Meßinstrumente.

Maschinen, Maschinenteile, Treibriemen, Schläu- he, Automaten, Haus=- und Küchengeräte, Stall=-, Garten- und landwirtschaftlihe Geräte. Möbel, Spiegel, Polsterwaren, Tapezierdekora- tion8materialien, Betten, Särge.

. Musikinstrumente, deren Teile und Saiten.

. Fleish- und Fischwaren, Fleischextrakte, serven, Gemüse, Obst, Fruchtsäfte, Gelees.

. Eier, Milch, Butter, Käse, Margarine, Speiseöle umd Fette.

…. Kaffee, Kaffeesurrogate, Tee, Zucker, Sirup, Honig, Mehl und Vorkost, Teigwaren, Gewürze, Saucen, Essig, Senf, Kochsalz.

. Kakao, Schokolade, Zuckerwaren, Back- und Kon- ditorwaren, Hefe, Backpulver.

. Diätetishe Nährmittel, Malz, Futtermittel, Eis. Papier, Pappe, Karton, Papier- und Pappwaren, Roh- und Halbstoffe zur Papierfabrikation, Ta- peten.

Photographische und Drudckereierzeugnisse, Spiel- karten, Schilder, Buchstaben, Druckstöcke, Kunst- ‘gegenstände. Porzellan, daraus. Posamentierwaren, Bänder, Besagzartikel, Knöpfe, Spitzen, Stickereien.

Sattler-, Riemer-, Täschner- und Lederwaren. Schreib-, Zeichen-, Mal- und Modellierwaren, Billard- und Signierkreide, Bureau- und Kontor- geräte (ausgenommen Möbel), Lehrmittel. Schußwaffen.

Parfümerien, kosmetishe Mittel, ätherische Öle, Seifen, Wash- und Bleichmittel, Stärke und Stärkepräparate, Farbzusäße zur Wäsche, Flecken- entfernungsmittel, Rostshußmittel, Puß- und Po- liermittel (ausgenommen für Leder), Schleif- mittel.

Spielwaren, Turn- und Sportgeräte. Sprengstoffe, Zündwaren, Zündhölzer, werkskörper, Geschosse, Munition. Steine, Kunststeine, Zement, Kalf, Kies, Gips, Pech, Asphalt, Teer, Holzkonservierungsmittel, Rohrgewebe, Dachpappen, transportable Häuser, Schornsteine, Baumaterialien.

Rohtabak, Tabakfabrikate, Zigaretten papier. Teppiche, Matten, Linoleum, Wachstuch, Decken, Vorhänge, Fahnen, Zelte, Segel, Säe.

Uhren und Uhrteile.

Web- und Wirkstoffe, Filz.

190186. Verbandszeichen.

Guakalin

929/12 1913. Deutscher Apotheker-Verein, Berlin. 12/3 1914. Waren: Arzneien und Verbandstoffe.

5. 9. 1907. 10. 1911.

Öle und Fette,

Kon-

Ton, Glas, Glimmer und Waren

Feuer-

D. 12952.

Zeichensazung

vom

2, 0190. V. 5669.

21/11 1913. Jean Verfürth, München, Plinganser- straße 90. 13/3 1914. ;

Geschäftsbetrieb: Herstellung und Vertrieb von pharmazeutischen Präparaten. Waren: Arzneimittel, hemishe Produkte für medizinishe und hygienifche Zwedcke, pharmazeutishe Drogen und Präparate, Pflaster und Verbandstoffe, Desinfektionsmittel, chemishe Pro- dukte für wissenshaftlihe Zwecke, Mineralwasser, al- koholfreie Getränke, Brunnen- und Badesalze, diäte-

17/12 1912. Globus-Gummi- Compagnie m. b. H., Düsseldorf. 12/3 1914.

Geschäftsbetrieb: Vertrieb von Gummiwaren und Schuh- macher-Bedarfsartikeln. Waren: Gummiabsäye, Gummiecken, Gummi- sohlen, Gummieinlegesohlen, Gummi- und Leder-Klebemittel.

30/6 1913. Forst & Pulvermacher, Bur- scheid, Bez. Düsseldorf. 12/3 1914. Geschäftsbetrieb: Schuhfabrik. Schuhwaren.

Waren:

190187.

G. 14270,

4/1 1913: Waldes & R0:; Dresden. 12/3 1914. Geschäftsbetrieb: warenfabrik, Jmport- portgeschäft. Waren:

Metall- und Ex-

S Kl. 3a. Künstlihe Blumen. 4. Kühl-, Trockenapparate und z-geräte. 9b. Sensen, Sicheln.

d. Hufeisen.

f. Eisenbahn-Oberbaumaterial, Brief- und Muster- flammern, Schlosser- und Schmiedearbeiten, Schlösser, Beschläge, Anker, Stahlkugeln, Reit- und Fahrgeschirrbeshläge, Rüstungen, Gloen, Schlittshuhe, Geldschränke und Kassetten, medha- nisch bearbeitete Fassonmetallteile, gewalzte und gegossene Bauteile, Maschinenguß Edelmetalle.

Gummi, Gummiersaßstoffe für tehnishe Zwedcke. Waren aus Holz, Kork, Fischbein, Perlmutter, Bernstein, Meershaum, Drechsler-, Schnißwaren, Bilderrahmen, Figuren für Konfektions- und Friseurzivecke.

und Waren daraus

190191. B. 29755. berichtlich beeidelen Sachverstäöndigen

Apalheker Leon Brauner 's Marienbader

Pino/-Badelablellen. 20/12 1913. Mag. pharm. L. Brauner & Co., Marienbad; Vertr. : Pat.-Anwälte C. Gronert, W. Zimmermann, Berlin SW. 61. j Geschäftsbetrieb: Apotheke, sowie Herstellung und Vertrieb chemisch-fosmetischer Präparate. Waren: Badetabletten. S i - 190192. Y.

Dr. gchaffners Yoghurt-Briketts'

30/12 1913. Yoghurt-Centrale Dr. J. Schaffner

72. 6

tische Nährmittel.

& Co. G. m. b. H., Berlin-Grunewald. 13/3 1914.

190189.

W. 16477.

9b. Physikalische, chemische, optische, geodätische, nau tische, eleftrotehnische, Wäge-, Signal-, Kontroll und photographische Apparate, -Fnstrumente und -Geräte, Meßinstrumente.

Maschinen, Maschinenteile, Treibriemen, Schläuche, Automaten, Haus- und Küchengeräte, Stall-, Garten- und landwirtschaftlihe Geräte Treibriemenverbinder.

Möbel, Polsterwaren.

Photographische und Druckereierzeugnisse, Kunst gegenstände. Porzellan, Ton Kragenstüßen. Sattler-, Riemer, Täschner=- Bureau- und Kontorgeräte. Spielwaren, Turn=- und Sportgeräte. Säe.

98.

29, und Waren daraus.

30. D: 32. 39. 39. Geschäftsbetrieb: Herstellung und Vertrieb von pharmazeutischen Präparaten, Heilmitteln, Nährmitteln und Nährpräparaten. Waren: Pharmazeutische Prä parate, Heilmittel, diätetishe Nährmittel und diätetische Nährmittel-Präparate.

13.

und Lederxivaren

190196. MARKE „HARTUR

20/1 1914. Fa. Gustav Truppel, Berlin. 1914.

Geschäftsbetrieb: Farben- und Engrosgeshäft. Waren: Anstrichöl, Bernsteinfußbodenlack, Fußbodenlack, Fapan Emaillelack, Ahornlack, Abbeizmittel, Schilderlacke Japanlack, Metallfußbodenfarben.

Berlin, den 2. April 1914. Kaiserliches Patentamt. Robols ki.

und Lafabrikations

späne.

Verlag der Expedition

(Heidrich) in Berlin. Druck von P. Stankiewicz Buchdruckerei G. m. b. H., Berlin 8§W., Bernburgerstraße 14.

13/9

Schnelltrockenlack- und

4—

Staatsanzeiger.

Der Bezugspreis beträgt vierteljährlich 5M 40 ( ( R , Alle Postanstalten nehmen Bestellung an; für Berlin außer E: / |

2 zeile

den Postanstalten und Zeitungsspediteuren für Selbstabholer

auch die Expedition SW. 48, Wilhelmftraße Nr. 32.

Einzelne Uummern kosten 25

„A¿ BO,.

Inhalt des amtlichen Teiles: Ordensverleihungen 2c.

Deutsches Reich. Ernennungen 2c.

Mitteilung, betreffend eine Ermächtigung zur Vornahme von Zivilstandsaften. Bekanntmachung, betreffend die Ernennung eines neuen Vor- fißenden des Vorstands der Landesversicherungsanstalt Elsaß- Lothringen.

Königreich Preußen.

Ernennungen, Charafkterverleihungen, Standeserhöhungen und sonstige Personalveränderungen. Allerhöchster Erlaß, betreffend die Verleihung des Enteignungs- E A an die Kyffhäuser Kleinbahn-Aktiengesellshaft in Bekanntmachung, betreffend die Joseph Joachim-Stiftung.

Erste Beilage:

Verzeichnis der Vorlesungen an der Universität in Bonn im Sommerhalbjahr 1914.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: ___ dem bisherigen Direktor im Auswärtigen Amt, Wirk- lichen Geheimen Rat Dr. von Koerner in Charlottenburg die Königliche Krone zum Roten Adlerorden erster Klasse, ; den Brandinspektoren Becker und von der Schulen- burg in Berlin die Königliche Krone zum Roten Adlerorden

p

Lceuer d rve a. D. Schmidt in

eur Kürbnudic : Charlottenburg, dem Brandinspektor Leybold in Berlin und

dem Bureauvorsteher, Rechnundsrat Springer in Neukölln

den Noten Adlerorden vierter Klasse, dem Domherrn, Päpstlichen Hausprälaten Scholz in

Breslau den Königlichen Kronenorden zweiter Klasse,

2 dem Branddirektor Reichel, dem Obewbrandinspektor Julius, beide in Berlin, dem Geheimen Rechnungsrat Priefer in Berlin-Stegliß, den Domänenrentmeistern, Do- mänenräten Moll in Fulda* und Löffelsend in Langen- \hwalbach den Königlichen Kronenorden dritter Klasse,

dem Kaufmann Gebel in Magdeburg, den Brandmeistern Berg und Gempp in Berlin den Königlichen Kronenorden vierter Klasse, den Lehrern Frost in Piastenthal, Landkreis Brieg, Sei- ferth in Kalau und Schellack in Zarben, Kreis Greifenberg, bisher in Charlottenburg, den Adler der Jnhaber des König- lihen Hausordens von Hohenzollern, : dem Oberbahnassistenten a. D. Schwarzberg in Mörchingen, Kreis Forbach, das Verdiensikreuz in Gold, dem Rentner Heilbron- in Bohmte, Kreis Wittlage, das

Verdienstkreuz in Silber, i

dem Chausseeaufseher Neese in Großwerzin, Kreis West- prigniß, dem Feldwebel Brand, den Oberfeuermännern Andruck und Palachowski, sämtlich bei der Berliner Feuerwehr, das Kreuz des Allgemeinen Ehrenzeichens,

__dem Rentner Dorison in Rybnik, den Zollaufsehern Pagel in Frankfurt a. O., Gerstenberger, Schneider, Schönert in Halle a. S., Lorenz, Staps und Winter in Magdeburg, dem Stabshornisten, carakterisierten Feldwebel Schulz, den Feuermännern Ribbe, Glodde, Mundt und Laux, sämtlich bei der Berliner Feuerwehr, dem Amtsdiener und Vollziehungsbeamten Hängzel in Kleben, Landkreis Weißenfels, dem Magistratsdiener a. D. Michael in Hild- burghausen, dem Bahnwärter a. D. Scheler in Neuses, Kreis Coburg, dem Eisenbahnschrankenwärter a. D. Thöring in Jlleben, Kreis Gotha, dem Kassenboten Eggert in Berlin und dem Gutskutsher Kappler in Stentsch, Kreis Züllichau- Scywiebus, das Allgemeine Ehrenzeichen, den Kassenboten Seidel in Berlin und Uhlig in Neu- fölln, dem Eisenbahnschrankenwärter a. D. Mutshmann in Neustadt a. d. Orla, den Feuermännern Grabert, Schwarz, Hohmann, Virgils, Schmidt, Benz, Heidtmann, Lampe, Thieß und Zil ch, sämtlih bei der Berliner Feuer- wehr, und dem bisherigen Bahnunterhaltungsarbeiter Hochhaus in Zella, Kreis Ohrdruf, das Allgemeine Ehrenzeichen in Bronze sowie dem Ersten Lehrer Hoppe in Buttkuhnen, Kreis Ragnit, die Nettungsmedaille am Bande zu verleihen.

Ó Seine Majestät der Kaiser und König Allergnädigst geruht: den nachbenannten Beamten im Geschäftsbereihe des Auswärtigen Amts die Erlaubnis zur Anlegung der ihnen verliehenen fremdherrlihen Orden zu erteilen, und zwar: der vierten Klasse mit der Krone des Königlich Bayerischen Verdienstordens vom heiligen Michael:

haben

Berlin, Freitag, den 3. Aprii, Abends.

P

Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheits-

20 „4, einer 83 gespaltenen Einheitszeile 50 4. | cut / Anzeigen uimmt au:

die fiôönigliÞze Expedition des Reichs- und Staatsanzeigers j

Berlin SW. 48, Wilhelmstraße Nr. 34S.

5 T Lt d ——————— E; S S E E

19044.

des Ritterkreuzes erster Klasse des Königli Württembergischen S iedriWaordens: 9

dem Konsul in Hankau Müller; des Offiziersehrenkreuzes des Fürstlih Schaumburg- Lippischen Hausordens: dem Generalkonsul in Bremen H ine; ferner: des Ritterkreuzes des Ordens der Königlich JFtalienischen Krone: dem Dragomanatsaspiranien Holstein, beauftragt mit der Verwaltung des Vizekonsulats in Mofsul ; des Ritterkreuzes des Königlich JFtalienischen St. Mauritius- und Lazarusordens und des Großherrlih Türkischen Osmaniéordens i vierter Klasse: dem _Vizekonsul bei dem Generalkonsulat in Konstantinopel Dr. Frey, zurzeit beschäftigt im Auswärtigen Amt; des Großherrlich Türkischen Osmaniéordens vierter Klasse: dem Kanzlerdragoman beim Konsulat in Jerusalem Schmidt, zurzeit beschäftigt bei der Botschaft in Konstantinopel ; des Großherrlih Türkischen Medschidjeordens . zweiter Klasse: em ersten Sekretär bei der Botschaft in Konstantinopel, Bot- schaftsrat von Mutiu®; ! ; E der dritten Klasje desc.lben Ordens: eiten Sefreiärx hei desselben Botschaft

‘von Kaniß; sowie der vierten Klasse desselben Ordens:

dem ersten Legationskanzlisten bei derselben Botschaft, Geheimen expedierenden Sekretär Hoffmann,

dem M Legationskanzlisten bei derselben Botschaft Roehr un

dem Attaché bei der Gesandtschaft in Bukarest Renthe-Fink.

Dr. von

Deutsches Reich.

SeineMajestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht :

den bisherigen Generalkonsul in London, Wirklichen Ge- heimen Legationsrat Dr. Johannes zum Direktor im Aus- wärtigen Amt zu ernennen.

_Dem bei dem Kaiserlichen Generalkonsulat in Genua be- \chäftigten Regierungsassessor Thomas ist auf Grund des S 1 des Geseßes vom 4. Mai 1870 die Ermächtigung erteilt worden, in Vertretung des Generalkonsuls bürgerlich gültige Eheschliezungen zwischen Reichsangehörigen vorzunehmen und diese Heiraten zu beurkunden.

Bekanntmachung.

An Stelle des verstorbenen Geheimen Regierungsrats Dieckmann ist der Oberregierungsrat Dr. Freudenfeld mit Wirkung vom 1. April 1914 zum Vorsißenden des Vor- stands der Landesversicherungsanstalt Elsaß-Lothringen ernannt worden.

Straßburg, den 1. April 1914. Landesversicherungsanstalt für Elsaß-Lothringen. Der Vorstand. Dl: Freuden eld.

Königreich Preufßen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht : Den bisherigen Kreis\chulinspektor Albert Reusch, zurzeit in Wollstein, zum Seminardirektor und

den Polizeiassessor R ichter in Zabrze zum Polizeirat zu ernennen.

Auf Jhren Bericht vom 11. März 1914 will Jch der Kyffhäuser Kleinbahn-Aktiengesellshaft in Kelbra, welche die Genehmigung zum Bau und Betriebe einer Klein- bahn von Artern nah Berga-Kelbra erhalten hat, das Ent- eignungsreht zur Entziehung und zur dauernden Be- \{hränkung desjenigen Grundeigentums verleihen, das für diese Anlage innerhalb des preußischen Staatsgebiets erforderlich wird. Die eingereichte Karte erfolgt anbei zurü. Berlin, den 18. März 1914.

Wilhelm R.

von Breiten ba ch.

Grafen |}

Ministerium für Handel und Gewerbe.

Der Berginspektor Frielinghaus vom Steinkohlenberg- M Gladbeck is an das Bergrevier Dortmund T verseßt worden. :

Ministerium für Landwirtschaft, Domänen und Forsten.

, Die Oberförsterstelle Gerolstein im Regierungs- bezirk Trier ist zum 1. Juli 1914 zu beseßen. Bewerbungen müssen bis zum 15. April eingehen.

Ministerium der geistlihen und Unterrichts- angelegenheiten.

_ Der bisherige kommissarische Kreisschulinspektor, Pfarrer Heinrih Junker aus Ravolzhausen, Landkreis Hanau, ist zum Kreisschulinspektor in Hanau und :

1 der bisherige Ortsschulinspektor, Pfarrer Hans May aus Delve, Kreis Norderdithmarschen, zum Kreisschulinspektor in Pinneberg ernannt worden. i

Dem Seminardirektor Reusch is das Direktorat des Lehrerseminars in Wollstein verlichen worden.

Ministerium des Innern.

__ Der neuernannte Polizeirat Richter verbleibt als solcher bei der Königlichen Polizeiverwaltung in Zabrze.

__ Evangelischer-Oberkirchenrat. E

Zum Pfarrer der deulsthen lutherishen Kirche in Ge (Schweiz) ist der Diakonus Otto Fiedler in Seovobaball a rufen worden.

BekaunntmaGung, betreffend die Joseph Joachim-Stiftung. _ Anläßlich des 50 jährigen Künstlerjubiläums des Professors Dr. Ioseph Joachim, Kapellmeisters der Königlichen Akademie der Künste und Mitgliedes des Direktoriums der Köntglihen akademischen Hoch- schule für Musik, ist eine Stiftung errihtet worden, deren Zweck ist: unbemittelten Sqülern der in Deutschland vom Staate oder von Stadtgemeinden errichteten oder unterstüßten musikalischen Bildungsanjtalten ohne Unterschied des Alters, des Geschlehts, der Neligion und der Staatsangehörigkeit Prämien in Gestalt von Streich- instrumenten (Geigen und Celli) oder in Geld zu gewähren. i Bewerbungsfähig ist nur derjenige, welher mindestens ein halbes Jahr einer der genannten Anstalten angehört hat. Bei der Bewerbung sind folgende Schriftstücke einzureichen : 1) ein vom Bewerber verfaßter kurzer Lebenslauf, :

__2) eine s{riftliche Auskunft des Borstands der vom Bewerber besuhten Anstalt über Würdigkeit und Bedürftigkeit des Bewerbers sowie die Genehmigung derselben zur Teilnahme an der Bewerbung auf Grund der zu bezeugenden Tatsache, daß der Bewerber mindestens ein halbes Jahr der Anstalt angehört hat.

Die Ausantwortung beziehungsweise Auszahlung der zuerkannten Prämien erfolgt am 1. Dfktober cr. Eine Benachrichtigung der nicht berüdcksichtigten Bewerber sowie eine Nücfsendung der eingereichten Schriftstücke findet nicht statt. i _ Geeignete Bewerber haben ihre Gesuche mit den in vorstehendem geforderten Schriftstücken bis einschließlich den 1. Juni d. I. an das Kuratorium der Ioseph Joachim-Stiftung, Char- lotten Ura 2 Fasaneniitate Nr. 1; einzureichen. Später eingehende Gesude fönnen nit berüdsihtigt werden. : Charlottenburg, den 1. April 1914.

Der Vorsitzende des Kuratoriums.

Dr. Kretschmar.

Abgereist: Seine Exzellenz der Staatsminister und Minister für Handel Gewerbe Dr. Sydow mit Urlaub. Seine Exzellenz der Staatssekretär des Reichsjustizamts Dr. Lisco mit Urlaub.

und

Nichtamtliches.

Deutsches Reich. Preußen. Berlin, 83. April 1914.

Seine Majestät der Kaiser und König hörten heute im Achilleion auf Korfu die Vorträge des Chefs des Militärkabinetts, Generals der Jnfanterie Freiherrn von Lyncker, des Chefs des Marinekabinetts, Admirals von Müller, des Chefs des Zivilkabinetts, Wirklihen Geheimen Rates von Valentini und des Vertreters des Auswärtigen Amtes, Gesandten von Treutler.

dem Hofrat Rühl im Auswärtigen Amt ;

An den Minister der öffentlihen Arbeiten.