1914 / 80 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

ad

[657

j EN s

X

folgender Massen beantragt:

Rechtsanwalt als

por die T. Zivilkammer ; verireten zu lassen. des Großkerzegl.

Landgerichts Montag, deu 25, Mai 1914, Vor- mittags 9 Uhr, mit der Aufforderung bei dem genannten Gerichte zu-

Drießen in Münster i. W., klagt gegen den Viehwäiter Frit | E i Sünninghausen bei

edum, zurzeit unbekannten Aufenthalts auf Grund böswilliger Verlassung gemäß

Gerichte zugelaffenen

vollmächtigten [1170] Oeffentliche Zustellung.

n a. Brenz.

c R A Nechtsftreits

e des Gegenstandes und der Forderung Beweis\tücke beizufügen.

hat die Angab Urkundliche Samstag, 4, Vormittags 9

oder in Abschrift

Aufgebot. derzeitige Inhaber u tor des für die Familie Wambolt von Umstadt

Aufgebot. ihren Cher ; ; ffentli f nann, K. Amtsgericht Heidenhei! Oeffentliche Zuftellung.

Die Königliche Regierung in Cöln,

nd Administra- der Freiherrn ch Statut vom

terlegungsstelle, hat das Aufgebot

E E

tsihreiber Landgerichts.

des Königlichen

Die Nawhlaßglä melden, fônnen,

i} walt zu bestellen. Eisena, den 20. März 1914.

errichteten Fidei-

17. Dezember Philipp Freiherr gelassenen An

kommifsses Fran; L 1EBS ZHT ' z & 1567 Ziff. 2 B. G.-B. auf Ehescheidung.

Ghadet des Rechts, Die Klägerin ladet den Beklagten zur

N a. Bezeichnung der Masse. L. 4 | b. Name des Hinterlegers.

Je

1 d Bl ma b. Amtsgeriht Mülheim a. Nhein

z L 42 n Ï

D

] Oeffentliche Zustellun Streitsache in Augsburg, Rechtsanwalt

chfeiten aus Pflichtteils- Auflagen be- von den Erben nur langen, als si usgaes{loffenen ein Ueberschuß der Erbe nach ür den seinem

vor den Verbindli rechten, Vermächtnif rücksihtigt zu werden, insoweit Befriedigung ver nach Befriedigung Gläubiger noch

aftet ihnen je Nachlasses nur \ enden Teil der

stadt zu Birkenau

éurkunde vom ôl März 1914 die Großberzogtum

Der Gerichts\{hreiber des Großberzogl. S. Landgerichts.

Oeffentliche Zuftellung. : Maria Martha Schenk geborene Krauékopf, in Nemfchetd, Freibeit- traße 10, Prozeßbevollmächtigter: Rechts- anwalt Dr. Feiit bier, klagt gegen ibren Ebemann, den Handlanger Heinrich Schenk,

Wambolt von Um hat durch Stiftun tember 1910 bezw. 11. nacstebenden, sämtlih im Hessen belegenen , den Grundstücke des Fideikfommi/ stimmt mit der

mündlichen Verbandlung des Rechtsftreits a Zivilkammer 1b des Köni 1 Landgerichts in Münster i. W. auf den 13. Juni 1914, Vormittags 9 Uhr mit der Aufforderung, fih durch einen bei diesem Gerichte zugelassenen Rechtsanwalt als Prozeßbevollmächtigten vertréten i Zum Zwecke der öffentlihen Zu-

| Masse | Hinter- Fabrika: beiterin vertreten dur

warz, Julius, Kauf- Die Ehefrau

¿m, Jultus, in Elberfeld c'a S l n in Mülheim a. Rhein ; Sicherheit.

unbekannten Aufenthalts,

n Ehescheidung, Landgericht

Fabrikarbeiter, Beklagten, wege

f Ergäazung seiner Familie e, daß alle Be-

S 90,—| 23. 1. 83, Budapest c: |

a. Pollack & Cie., Handelsgesellscaft in Sicherheit.

Teilung des Erbteil entspre

Y O

Danv, Albert, Kaufmann in Cöln;

h. Rechtsanwalt Kvll in Cöln

2 zZhnten Familien- : en des vorerwähnten Familien lichen Verhan Augéburg aus

und des Gesetzes ç i L s stellung wird dieser Auszug der Klage b

L, , RÉZ Lt 118 Mm z B c T 7 Q Für die Gläubiger aus Pflicht Freitag, den 29, Mai früher in Nemscheid, Lindenstr. 48 a, jeßt Aufentbalts, , fannt gemacht.

unbefannten

3 | a. Eheleute Tagelöbner Theodor Lange und Barbara geb. |

Funk, in Cöln; Nachlaß.

Bermächtnissen und denen die Gr wenn fie #ich Rechtsnachteil ein,

emittags 9 Uhr, einen beim Proz ehtsanrwalt

teilsrehten, Bermach sowie für die Gläubiger, unbeschränkt haften,

1914, Vo Auforderung, zugelaffenen N

13. September des Geseges vom Ausführung des

¡deifommisse vom

1858 in der Fafsung E, L Münster i. W., den 28. März 1914.

(Unterschrift), Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

L 1568 B. G. -B.

1900 dem auf Chescheidung. Antrag

i Die Klägerin ladet den Beklagtèn zur mündlichen Verhand-

Vormittags Berlin-Schöneberg,

b. Rechtsanwalt Dr. Reuß- Zaefferer in Cöln Sh Sireits- dlichen Verbandlung des Iiects!tretts | Ebe der Streits Montag, den 5. Mai EOLT L, |

4 | a. Eugen v. Bonin, Sefondleutnant au

nit melden,

daß jeder Grebe: ibne wird beantragen :

ird aus Ver ittags 9 Uhr, vor

Bürgerl. Gesezbuhs betr., aus dieselben

Anwendung finden sollen. E chi Marr aa ‘o lung des Rechtsstreits vor die 4. Zivil-

n nach der Teilung fammer des Königliten Landgerichts in

ven seinem Erbteil \{ulden dgs Beklagten

b. Rechtéanwalt Dr. Reuß-Zaefferer in Cóln die Kotten

r in Kalk ; |

5 | a. c/a Menzen, Johann, Manufafturwarenhändle

Ver steigerungs8erlös. ; b. Geridtsvollzieber Corts II. in 6 | a. ca Nolden, Philipp, u Konf,

11. Beklagter ha

des Nachlasses nur für zu tragen. Die

entsprehenden Teil den 26. März 1914.

Württb. Landgericht Rottweil. | Oeffentliche Zustellung.

te Anna Schairer, Zuschne Reishach bei Kloster

fung Groß Umf 579 X/221 XXVILII/3 —XXX IT. Gemarfung f

Norbindli F f

Rerbindlichkeit Elberfeld auf den 22. Juni 1914 Vormittags 10 Uhr, mit der Auffor- durch einen bei diefem Ge-

rihte zugélaîsenen Nechtsanwalt als Prozeß-

des Rechtsstreits Zustellung dietes Auézuges an sagten ist bewilligt.

XV1TTT/110 1 XXX/44.

S

Côin 1E S4 e] Eitorf, jeßt |

1 Mittwoch, ld, Klägerin, tags 9 Uhr, geladen.

cht Ber!in-Mitte. 31. März 1914.

angeblich in Amerika; Realanerbieten.

D 5

215 216 412

Augsbur

ur VHI Nr. 218 217 Der Gerich

364 410 411

[S]

Königliches Amtsgert lmädtigter: Rechtsanwalt Dr

bevollmächtigten vertreten zu laffen. ) e heinbard in Rottweil, klagt

Landgerickts. Elberfeld, den 28 März 1914.

„. Gerit8vollzieber Notha in Eitorf A dis ith ner in Metternich; | g, De P ne L reiber des Ke 1. März 1914

7 cla Eheleute Michael Pelzer, Tagel®

0

N ckrsteigerungSerlos.

aufmann Aloys in Bonn c/a Bonn : Versteigerung8erlês.

00

1 Gemarkung Slierbah.

g Klein Zi l 92 93

iche Zustellung. L S

he Z g Hugo Schairer, Zuschneider, frübe aim pu A mit unbekanntem Aufenthalt abwe]end, Beklagten, wegen Chescheidung mit dem Antrag, zu erkennen : N den Parteien am 18. November 1912 in

Beschluß.

genannten Pers [633] Oeffentl

Winterfeld, Assistent, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. Oeffentliche Zustellun Die Ebefrau Margarethe Möler, geb.

N Co

onen: 1) Witwe Getreidebhändler,

[G

Schöneberg, Ellenc rozeßzbevollmächtigter : Jägerstraße 63,

b. Geridtsvollzieber Glau in Eusfirchen .

Flur VT Nr. 16 1V. Gemarfun Flur V Nr. 9

Anna Avpolt in Schwarz in Berlin- straße 34, Kläger,

Dr. Sello

Marie Josefine geb. fentliche Zuftell liche Zuse

_— Flur V Ti ¿ Flur VI | Sfefine Häringer, E

befrau des Stadtiaus-

b. Gerichtsvollzieher Kreish in Bonn .

9 | a. Kaufmann, Th., Kausmann sRaldemar, Rentner in Brühl ; b. Amisgeriht Cöln

Flur 11T Nr. 63,9,

715: 101,3 Blur V Tönder, in Flensburg, Duburgerstraße 11 1

Prozeßbevolimäthtigter : Justizrat Löhmann in Flensburg, flagt gegen ihren Ehemann, den früheren Kauf- jeßigen Arbeiter :

quite Schwar3- Manchester, jeßT Beflagte, in den agen Ehescheidung,

Nr. 73 130 Flur 1V Nr Nr. 103 5 108 Flur VI[ Nr. © Be V. Gemarfung O

- 3) Ottilie Therese Ebefrau des Initallateurt Alois Erast Häringer,

Margrethausen schieden und Beklagter als der \{chuld Die Klägerin ladet den 2 tlagten zur mündlichen Verhandlung

éla ‘von Kleist, 5 C sehers Eugen Gvß, e Fbefrau Au N aeilofiene

Sicherheit.

lagt geaen sein geborene Neye, unbefannten Aufenth: R. 160. 14, we(

Rechtsanwalt

Gyß, 4) Fakob schi Teil erflärt.

Kaufmann,

En E E L Friy Heinrich | Rechtsstreits

10 | a. Winterschladen, Nudolf, Ebefrau in Linderhöhbe, c/a f rli

H,, Handelsfrau zu Be þ. Ämtégeriht Cöln 11 | a. Fransfe, Emil, Fnhaber der Ftrm

pg

5A

b. Amtsgericht Cöln 12 | a. Whr & Goeßel c Cöln; Sicherheit.

b. Amtsgericht Cöln .

d, ct

P L 5hog hiebes

t?

s

1 des Buchbalters Albert Oberehnheim, 6 äringer, Ehefrau des

1) die Che Beklagte 1 zu erklären, ufzuerlegen- te zur mün ts vor die 7. Landaerichts IL [le)des Ufer 29/31, 6, Juni 191%,

die Ziviikammer Kôni erihts zu Rottweil auf | A . Cr ¿ Freitaa, den 12, Juni 1914, Vor- mittags S} Uhr, mit der Aufforderung zugelassenen

Zum Zwecke

mit dem Antrag:

zu scheiden, 2) die ichuldigen Teil des Rechtsstreits a

2 ZA ohe

n; Sicherheit. Häringer, Ehefrau ür den allein ihr die Kotten Der Kläger dlihen Ver-

Möller, früher in Hadersleben, jetzt un- auf Grund des rit dem Antrag auf ¿cheidun Die Klägerin ladet n Beklagten zur mündlihen Verhand- 1g des Rechtsstreits vor die dritte Zivil- ai des Königlichen Landgerichts in Flenéburg auf den 6. Juni 3

Flur I Nr. 119 123 12 12 196 300 324, Flut 19. :NE

Flur V Nr. 82 Bl Flur V Ne. 53 91 Nr. 80 81 63.

VI. Gemarfung Flur 1 Nr. 233,6

( | Rudloff, alle in

__| Thrrese Karoline H Königlichen La | Konditors Auguít ) Eduard Härtnger, NRashington, ist von de Nachlaßgeriht am 23. N ( ein erteilt worden, w ist, daß diese ge

n Aufenthalts, S 1568 B. G. Scheidung der Ebe.

a Jakob Ziegler, in Côln heim; Sicherheit.

99 159 161 ir V: Ne. 2 35; 7) 193 Flur 1V

2 Kurth, Gerhard, zu Dirmer3z

en 28. Mai

m unterzetchneten ovember 1906 ein orin bescheinigt elihe Erben _des am

handlung des Rechts kammer des Königlicher in Berlin SW. 11, Ya Zimmer 40,

Heinrich, Steuermann in

öffentlichen Zustellur

der Klage bekannt gemacht. Den 1. Aptil 1914.

tag, den 29. Mai tags 9 Uhr, vo

ler, Anton, lur XI Nr. 26,4

A rei 6 v1 t. GAT T 13 | a. Windeck Handelsfrau 1n Kalk, c/a Y

Münstereifel: Sicherheit. b. Rechtsanwalt Resch in Cöln, 14 | a. Wallrabe, C., in Ehrenfeld c

Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforde- sih durch einen bei diesem Gerichte ; ¿nen Rechtsanwalt bevollmächtigten vertreten zu lafjen.

verstorbenen Getretde- fob HSäringer aus Dieser Erbschein ist r fraftlos erklärt, nach-

Flur: X Ne: Al/(- Flur- 1X: Mr: 92 H 241 243 Flur 12 Flur I Nr. 253,5 2954

Vormittags L forderung, einen en Anwalt Zwecke der Ö

Der Gerichtsschreiber Weinbu ch. [1181] Oeffentlicze Zustellung.

In der Prozeßia

lur I Nr. 240,9 Nr. 75 74, 5 Flur XILI

bei dem gedachten

Zustellung wird

händlers Ja

für Winde

a Anton, Johann, U zugelaffenen

nd wird daher Mit Tf c L K Pi Lei e der Ebefrau Rudolf [zu München, del

d Ls E erfentitme

bändler in Ehrenfeld; Sicherheit.

b. Rec!skonsulent 15 | a. Robé, Ludwig, in Tol Sicherheit. b. Amtsgeriht Cöln . « « - * 16 | a. Stangier, Wilhelm, Witwe i 3

Sta [r t Eduard, in Bonn; Sicherheit. yr

lensburg, den 26. März 1914. 2 Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

Oeffeutliche Zustellung. Mathias Delhaes Frankfur! Baugraben bei Steigerwald, Prozeßbevollmächtigter : Rechtsanwalt Dr. Kupfer in Frankfurt

Börner, He am Rhetn, Prozeßb anwalt Dr. Stahl | Philipp Hetnrich genannt Nudoklf Börner, | früher in Wiesbaden, j Aufenthalts, ladet die Klägerin den B flagten zur mündlihen Verhandlun vor die dritte Zivilkammer

obengenannte F Häringer die Ausstellung auf Grund Testaments be Oberehbnheim, Kalserliches

dieser Auszug

ür Wallrabe . . Berlin, den 29.

, in Bielefeld; |

( 2 D Q Gut c B 1 = co r EA Ss a 2 A as

ollmächtigter: Recht Wiesbaden,

eines Erbscheins antragt hat. März 1914. Amtsgericht. Bekanntmachung. entier Karl Winkler m cand. phil.,

März 1914.

Herihtsschreiber

des Köntglichen Landge Oeffentliche Zuste{ung.

Wilhelm Heide in

Gemarkung Hornbah. Flur Nr. 20,7.

VIII. Gemarkung Niede Flur TII Nr. 115. IX. Gemarkung Flur Ne. 4 F 91 4 M 28

Oeffentliche Zustellung.

r Liebersbac.

ai 1914, Vo

(V

Cd Schaefer, [mittags 9 Uhr, vor

Ober Liebersb

r Fp 6 E 1 Flur 11 Nr. 6 20 Der Maurer

ür Stangier . .- + +| Weißensee,

b. Rectsanwalt Morsbach in Bonn, sur S! streitiger Betrag. | er R zu Hoben- Neuendorf hat de Rechtéanwalt Hahn in Rechtsstreits

17 | a. Nathan, Franz, Unternehmer in Deuß;

V b) þ. Clsenbahndireftion Cöln - onf. c/a Banliß, NersteigerungSe

b. Geri(tävollziehe

bevollmächtigter : Berlin, An der seine Chefr unbekannten in Berlin, d Ebébruchs auf

41 43 54 = Fl NC 5: x. Gemarkung Lörzenba. IT Nr. 13.

X1I. Gemarfunga Flur 1V Nr. 14,

; Köntglichen Landgerichts in Wiesbaden auf den 29. Mai 1914, Vormittags 92 Uhr, mit der Aufforderung, einen dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt |5 Zum Zwecke der öffentlichen

Winkler in Berlin in vom 29. Sep- es Registers des Berlin) Vollmacht er- Angelegenheiten,

Spandauerbrücke 2, am Main, klagt gegen feine Chefrau Rosa

au Clara Heide, geb- Aufenthalts, uer-Allee 169, Ghescheidung-

Kaufmann Artbur der notariellen Verhandlung tember 1908 (Nr. 27: Notars Kay 1. ibn in allen seinen

Nichard, Kaufmann in Cöln ;

F anffurt am Main, jegt mit unbekanntem Aufenthalt, auf Grund der 88S 1567 Abf. 2

[ôs.

r Corts I. in Cöln , S

L nd, Balthasar, | Nr. 21,7 98.

auf Grun und 1568 B. G.-B., wegen böslicher Ver- | bestellen.

19 | a. Baum, Hubert, Le brer in Cöln c/a Staubefa Anstreicher in Cöln ; Sicherheit.

b. Amtsgerti{ht Côln

Nohrheim. 83 86 | jowo 193 196 | hörden, wie

Zustellung wird bekannt gemacht. Wiesbaden, den 30. März 1914.

X11. Gemarkung Klein Flur I Nr. 19,5 20,1 L S E ser Auézug der Klage

106112 1669

losung und s{hwerer Verlegung der durch die Ebe begründeten Pflichten, mit dem Antrag auf Ebescheidung. Der Kläger ladet die Be-

Beklagte zur münd- Nechtsîtreits vor Königlichen Land-

bl bei Gerihten und

j s Der Klà et die Privatpersonen gegen Der Kläger ladet di

lichen Verhandlung des die 8. Zivilka

N I

er Wechsel v

Hetnrih osef,

90 | a. Kampschulte, W., zu Cöln cf/a

Schretnermeister in Vorrem ;

b. GEisenbahnhaupikasse Cöln. -

91 | a. Broesel, Ed., in Greiz, S@haur

und Mever, Jacob, in Cöln

| Eisenbahnbeamter in Deuß;

b. GeridtSvollzieher Lies in Cóôln

93 | a. Kübbeler, Leopold, Gastroirt i œ

D I

chUITL1i

llschaft in Elberfeld c/a

7— 278 279 | ve

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

203 221 228 27 280 346 397,

1913 und 31. Oktober 1 7 Tosombor 1 2 S ck p } . Dezember 1913 und 15. Januar 1914,

flagte zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits ver di it illammet des Rbaialicben die dritte Zivilkammer furt am Main auf den 18. Juni 1914 Vormittags 2 Uhr, mit der Aufforde- rung, sh dur einen bei diesem Gerichte Rechtsanwalt ; ertreten zu lassen. Aften- d Mr aa s lassen. Akten Frankfurt am Main, den 31. März

Der Gerichtsschreiber

Versteigerungserlös. Ï L

ollmachisu:kunde erklärt der ttenbur entier Winkter für kr lottenburg. Orauieuburg,

Königliches A

Ausshlußurteil. ch Aus\chlußurteil de vom 27. März 1

Berlin zu Char 17/20, Zim ai 1914, mit der Aufforderung, ten Gerichte Anwalt zu bestellen. ¿fentlichen Zustellung wird der Klage bekannt gemacht Charlottenburg

erichts IIL in Tegeler Weg

69 91 94 99 | R a7 1615

;

heaniraa Det 1TeEN 3ULT

veantiragt, Den igten zur Zahlung

Z nebst 6 % Zins A

40 seil. B. 2

te, Heinr., in Ny ca Ostendorf, 2 gerung8erlös. Landgerichts

März 1914.

mtsgerit. VormittagS

192 125,1 175, 5— 183 195, Flur ITT Ne. 11,5 13 tr. 24 29 G L 94 —A6L4 17 24 e A

99,9

U

Vormittags

24 29,

E SULA oi 37 99 Zwette der

dieser Auszug

terzeihneten 914 ist der am 825 in Rüumpel geborene

n Baventhal c/a S Sicherheit.

4

74,1 745 8 Flur V Nr. 59,1 74 89

bevollmächtigten

acob, Schahtmeister in Bayentbal ; critsvollzieber Corts I1I. 1n Côln . r der Vaterländischen Feuerversiheru

94. März 1914. chts\chreiber des Königlichen Landgericht

Oeffentliche Zustellung.

V SLS R

ng8-Aktien-

Abstoß, Joseph, in Hönnige | arl Friedri

_6—21— 43 44 90 VIDAICHDVTDDUl DIICLCI D, a - N ¿Franksurt a. )

467191 —96, Todestag {s der 31. De-

zember 1892 festgeste

5)

D t E C O bei Wivperfürtb; Brandentshädigung- b. Direktion der Vaterländischen Feuerver

_—

«esellschaft in Elberkeld .

a

94 | a. c/a Kraemer, in R ann

ch4 ille

4 f

22 26 26, 74 110,

7 105— 11 159,1 56 78 88 103,

[S

erungs-Aktien- Flur VII Nr. : E 2 - 9 27. März 1914. [637] Oeffentliche Zustellung. ( Die Frau Amalie Gahr, ) Uhr, vor das K

Bad Oldesloe,

Königliches Amtsg des Königlichen Landgerichts. E E E E C

Oeffentliche Zustellung. Anna Dahnert, S., Prozeßbevoll-

Pr ozeßbevoli-

Flur VIIT Nr. anwalt Braß in

P)

Milhelm, Faßbinder und Spezereihändler Schneiderin

Schemmel, zu Halle

dret _— cen f R 5

Zustellung.

mächtigter: Nechté Friedristraße

am)

n Müller gu: tet

Flur I Nr. 3: huldverschreibungen sefine Hysel, gese

y

Fahre 1902)

b. Gerichtévollzieher Kreis{ in Bonn. . -

F +totn0 nafßori og bezw VeritetgerungSeTics Ce

Rechtsanwalt fl gegen ibren Ehemann, Friß Dahnerct, zuießt in unbefannten Aufenthalts unter der Behauptung, daß der Beklagte

mächtigter :

burg (Ausgabe vom Halle a. S.,

Nr. 185 über 100 A, B Nr. 529 über 200 #, 1123 über 500 # dur& Aus\c{lußurteil d

Unternehmer für S unbekannten Berlin, Barsus- guna des Unter- s auf Chbe-

ng Groß NRohrheim. 92 114 Slur XI Flur XXV Nr. 110. X1V. GSemarfung Hammerau. Nr. 26,12 Flur X1 Nr.

a —_ O

X11. Gemarfu

M At Ez At Vormund Karl Dok,

36/1, klagt

J

4

¿ereihändlerinBonn.

T

D, r Ta A ¿ (2 -!a Eraemer Wilbelm, Fatbinderu. S tzvollzteher Bausch in Bonn -

t t

t

Aufenthalts, früher in , auf Grund Ver)a Bedrohung Und

-

eigerungs8erlös. es biesigen

für kraftlos

e

Gericht2voi 95 | a. Röhrig, Kaspar, zu Duiédorf; Verit b. Geriht2vollzieher Grünlter !

Gemarkung Gerns! (Soridts nl . S rtung Se Gerichts vom 11. Juli 1 : ung ) : ¿r dung. Die Klagen ladet den Beklagten am 6. November 1911 die Klägerin in J

96 | a. Priester c/a Bennauer ; Sicherheit.

Þ. Amtsgericht zu Hennef . « - 97 | a. Firma Speier & Haug N S

L 5 A K V e F 24 Y i e

C or hl C L L if.

C

LWG

31 1 a a Feider, Hubert, Vikt i i

5

O d" af Q —— E @a A =

g L

(

[11220014

Co (9 E [e

D o s

SUL L L As

Lui

C

S

Sicherheit.

Anton Koch in Altstädten . c/a Froeblen, J- W., steigerung8erl08

14 e chreiber in

Geridtsvollziebe

Es 4 r

r

(10s Rechtsanwalt Rasguin tn mann Angust Nacken -

33 | a. Schmitt, QU

F

böswilliger Weise verlassen nichts wieder habe au nit für den Unterhalt der S und thres Kindes geforgt, mit dem An- trage, die Ebe der Parteien zu {eiden den Beklagten für den f | Die Klägerin e den _ Verhandlung Nechts\treits vor die 4. Solliumer Königlichen Landgerichts in Halle a. S-., i Zimmer 123, 7. Juni 1914, Vormittagë 9 Uhr mit der Aufforderung, \sich dur ein i bei diesem Gerichte zugelassenen Rechts- anwalt als Prozeßbevollmächtigten vertreten

Verhandlung des Köntglichen zu Charlètten- Zimmer 47 1, Mai 1914, Vormittags Aufforderung, einen zugelassenen Zum Zwecke öffentlichen Zustellung wird diejer 2 der Klage befannt gemacht. ttenburg, den 26, Der Gerichtsschreiber

des Königlichen Landgerichts I.

Oeffentliche Zuste Der Invalide in Düsseldorf, Nechtsanwalt Peters, Katharina Aufenthalt, Grund der Behauptung,

Flur V Nr. 3,

achdem wir zur mündlichen

streits vor die 8. Zivilkammer 111 -in Berlin Weg 17—20,

den 31. März 1914. Herzoglichen _ Gerichtssekretär.

auf Grund des Ar die Familtenfide vom 13. September | Amt des Gesetzes vom |

Harzburg, 1 : Der Geri von ib Eôren lassen,

rihts: Beddig, S Bekfanntmachung-

¿f Antrag der Gr Kaufmanns Leo gen.

ontbofen c/a Valentin, gerungserlôs.

Landgerichts bura, Teaeler auf den 26. storbenen | LO Uhr, bei dem ge Anwalt zu

(N “4. Morst QIeUH ; Der! Grunowsfi in C01 n Qonno a V Tee

in Lennep c'a Maiworm,

ch, für Ebefrau

der Fassung 899, die Ausführung des buchs betreffend ¡iht zur Erteilung des 9 1, c vorgeschrieb timmt worden find, | des oben genannten Administrators Familienfid sonstige Berechtigte im hrens biermit etwaigen Widerspruch gegen des gedachten m Aufgebotstermi 1914, V terzeihneten Gericht widrigenfalls obne Ansprüche das verlangte änzung des gedachten ilich der vorerwähnten Hindernisse nicht ent- teilt werden wird. 30. März 1914. cht Fürth i. O.

ben des ver Louis Hicschler find Amtsgeriht3, Aufgebots\achen , rämienanteil-

Etsenbahbn- Nr. 88961 inscoupons8 April 1927 für

. März 1914. ber des Amtsgerichts.

d beh m Er Bekanntmachung. ßurteil vom ). Sevtember 19312 in Clara Kuhle aus- lma Frenkel in Berlinerstr. 68, iedrihtberger Bank Berlin-L:chtenberga ünttausend

, als zustän und nach Art. 3 Zeil zu erflären enen Zeugnis o werden alle SFnbabers und Freiherrlih cifommisses

dahten Gericht:

Frumme in Gummersba

E S 7 | 187,50| 16. 11. 83. v, c/a Kul Niedercafel; Neríteigerungserlös. b. Geri ollzieher Manthey in Siegburg Rudolf, Kaufmann i

12. Mai 1914,

D

34 43| 24. 11. 83.

‘uf den 19. Mai

31. März 1914 der tags S Uhr, geladen.

(Cöln - Mindener Gesellihaft Serie 1780 100 Taler nebst den Z 1. April 1907 bis 1. fraftlos erklärt worden. Hamburg, den 2 Der Geuichts\chrei

März 1914 Poststraße 13,

Vormittags

FTONE 14, 1944, Ve Vielefeld, den

98 16! 29. 11. 83

ollteber Otio in Côln . GfrualienbändlerinErp in Euskirchen .

: Realanerbieten.

aufgefordert, thren die geplante Fideikommisses n Freitag,

on 9 c D S —,90| 21. 12. gebotéversa

(

Wahlmaun Prozeßbevollmächtigter :

Halle a. S., den 27 L E : R L 1168] Leffent Zustellung. Der Gerichtsschreiber j Fro M -Koitor S

des Königlichen Landgerichts. [644] Oeffentliche Zustellung.

A Nealanerbieten. Zeritsoollzieher Siemers in Eckenhagen - : Oeffentliche Zustellung. minderjährige Helene Koëmowtka n, vertreten durch ibren Vormund, von Chblapowt fi Prozeßbevollmächtigter : anwalt Dr. Wagenknecht ü den Schneidergesellen Josef 9 früber in Dortmund, belerstraße Nr. 1, jeßt auf Wanderschaft und unbefannten Aufenthalts, unter daß der Beklagte ihr außer-

Ergänzung D J D - März 1914.

spätestens 1 den 30. Oftober 973 Uhr, bei dem un

der, Martin, Witwe in Cöln c/a Koep, ¿eretbändler in Cöln, Sicherheit. s lung wird ra, den 16. März 1914

Durch Auschu Nechtsanwalt

1914 ist der am 3 Hohenschönhauten von

Berlin-Hohenh afzeptierte, bei G. m. h. zahlbar gewesene fällig gewel!en fraftlos erflärt worden. März 1914. cht Berlin-

iche Zustellung.

O

Louis, Witwe in Coln Düsseldorf, aus

oulbeim, Theodor, Gastwirt in H a, Koch, Anton ; Nücksicht auf Ge L

daß der &r E accilies htnf p Dortmund, Grundstücke rehtlide steben, von uns er Odw., den

Großherzoglihes Amtsgerl

Aufgebot. Rechtsanwalt Dr. Mauerstr. 89, hb des am 1.

Schrader, in Hämele1 wald, Prozeßbevoll- nächtigter: Rechtsanwalt Beigen IlI1. in Hildesheim, klagt gegen ihren Ehemann, 1 ] Bäckermeister Giere, früber in Hämelerwald, jeßt un- eftannte l auf Grund der SS 1565, 1568 B. G.-B., mit dem An- trage, ihre Ehe zu scheiden und den Be- klagten für den {huldigen Teil zu erklären. Sie ladet ihn zur mündlihen Verhand- n Rechte streits D ivilkammer, des Königlichen Landgerichts in Hildesheim auf den 15. Juni 1914, Zormittags 97 Uhr, mit der Aufforde- rung, fch dur einen bei diesem Gerichte

hesheidung. te zur munds- Rechtsstreits Königlichen Land- ldorf auf den 4. Juli ttags D Uhr, mit der ch etnen bei diesem Rechtsanwalt als âchtigten vertreten zu la den 28. März 1914. t, Gerichtsschreiber

en Landgerichts.

Oeffentliche Zustellung.

Lindemann

Antrag auf E det die Beklag

h. Recbtsanwalt Dr. vom Grafen in Cöln, für Aterer Der Kläger la lichen Verhandlung des die 4. Zivilkamm gerihts in D 1914, Vormi Aufforderung, fich dur Gerichte zugelassenen Prozeßbevollm Düsseldorf,

des Königli

Lubonsfi,

mann in Côln; Ver- | Behauptung,

‘Wechsel über f

Aufenthalts,

p. G-richtsvollzieher Müßblberg in Cöln 36 | a. Hônig, Milbelm, Kaufmann in Côln c/ NRersteigerunaserlôs. h. Grunorosft in Côln 2. Nacken, August Kaufmann in Mülbeima. Gu!tav, Buchhalter in Mülheim a. Rhein; Mülheim a. Rh-.,

eder, Gustav, Mündelmutter in der geseßliden Empv

fängniszet Zeit vom 19. Juli

bis 17. November 1912, beigewohnt habe, auf Zablung | Torente von monatli 24 , im voraus zablbar von der Geburt der Klägerin bis zum vollen jabre, und zwar die

Berlin, den 30. ter in E Au Königliches Amtsgeri as Ur d1 Necbtsstreits auf Montag, den XS. Mai | ags 9 Uh

Abteilung 84.

[1173] Oeffentli

Die Ghefrau des Katharina geborene Herman bter, Prozeßbevollmäcbtigter G

L 398| 24. 1.84. Nheinc/a Delrichs, | | Sicherheit. at als Pfleger Sanuar 1914 enen, dortselbst íFäger- wesenen Kaufmanns YAufgebotsverfahren

Unterhalt8g

für den NaWlaß in Berlin verstorb straße 20 wobnhaft ge

en G do

Josef Schmitz, ns, Modiitin Rechtéanwalt

bert Theodor, in . Versteigerunggerlös. | Flagt gegen |

ickständigen Bet1äge as Urteil ouch für vor-

e

S

b. Gerihtévolztever Grünter in

ie 39 | a. ca Lay, Fran, g alto Ç Gerichtévollzieger De ( 1 s H M 1TT, 5 A0 L s A Gidvoonrn, Wilhe

p. Gerichtsvollzieher Kreisch in Alle Beteiligten werden aufg 1914, Vormittags 10 Uhr, v

sofort zu zablen, Gneider-| e vollstreckbar Hneider, | Zahlun mündliden Verbandlung des Rechtsstreits |un

Königliche |lebe

Rechtsanwalt flaat gegen den Kauf- Lindemann, zuletzt in

er Aus\{ließung von t ch : P 1 -- d vertreten dur zugelassenen Rechté anwalt bevollmächtigten vertreten zu lafjen. Hildesheim, den 27. März 1914. Der Gerichtsschreiber

des Königlichen Landgerichts. 179] Oeffeutliche Zustell E Chefrau Viebwärter Frit Klein, Anna Maria geb. Holste, in Wader®loh,

rungserlös. ¡zum Zwecke d j

Mtiddeldorf in m. Gers annten Ch als Prozeß- t unbekannten auf Ehescheidung aus § lägerin ladet Verhandlung vor die 1. Zivilkammer

Aachen auf

in Dercum; Versteige iden in Euskirchen . lm, Wirt, früher |

Co

D

Pracht daselbst,

emann, früher in mann Georg

Aufenthalts,

daher aufgefor Nachlaß des ver-

den 30. Juni 1 Uhr, vor dem Neue Friedri- immer 143,

äubiger werden orderungen gegen den Kaufmanns _ spätestens in 1914, Vormit unterzeichneten

n Kuckstein ; Ver-

Aachen, jeß dem ‘Antrag

. Mai den 10 Uhr,

E Vormittags

im auf Dienstag, Vormittags

Amtsgericht 27. Mai 1914, Vormittags LO Uhr, | - mmer 125, geladen. d Dortmund, den 24. März 1914.

Overkott, Gerichtsschreiber

auf Chescheidung Antrage, die Ehe d auézusprecken, Schuld an der Schei- den Beklaâten zur

bekannten Aufenthalts, wegen Ghebruchs der Streitteile zu {hei daß der Bekl

Beklagten zur Rechtsstreits des Köntgl. Läand- den 16. Juni

agien Zur 7 zinsen seit 5. Mai

in dem auf den 16. Juni cht, am Reichen® prüche und

fordert, spätestens or dem unterzeichn Aufgebotsterm

Achim, den 14. März 1914

ine ihre Ans er i : Stockwerk, Z gerichts in eklagte Ferd er Klage bekannt _Hamburg, den

plaß, Zimmer Nr. 249, anberaumten anzumelden, widrigenfalls die Aus\{li

D c 4 A? fasse erfolgen wird.

Cölu, den 24. März 1914.

straße 13/14, T1. auraten Aufgebotsterr anzumelden,

dung trägt.

die Staats- mündlichen

en gegen L

i 8 1914, Vorm. 9 Uhr, mit der P RSSE JeD.

ch dur einen bei Prozeßbevollmächtigter : A L el richt eil mündlichen Verhandli niglihen Amtsg

Anmeldung | forderung, 11

zung mit ihren Ansprü Rechtsanwalt des Königlichen Amts

Königliches Amtsgericht. Abteilung 60,

nine bei diesem : et Verhandlung des Rechtsstreits