1914 / 80 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[1506} Socletà Generale

E - per Ïa Cianamide Aktiengesellschaft mit Siß iu Rom

Via Due Macelli 66. Aktiecukapital L. 3 750 000,— voll einbezahlt. Bekauntmachuug.

Die Herren Aktionäre werden hiermit zu der am 25. April a. c., Nach- mitiags 4 Uhr, im Geschäftsgebäude der Gesellshaft statifindenden ordeut- lichen Generalversammluug mit fol- gender Tagesorduung eingeladen.

1) Berichterstattung des Aufsichtsrats

und der Rechnungsrevisoren.

2) Genebmigung der Bilanz am 31. De- zember 1913 und bezüglihe Be- ratungen.

3) Firierung der Vergütungen an den Au!sibtsrat und an die Revisions- kommisfion.

4) Ernennung des Aufsichtsrats.

5) Ernennung der Rechnungsrevisoren »ro 1914.

Um an dieser Versammlung teilnehmen zu können, baben die Herren Aktionäre ihre Aktien spätestens fünf Tage vor der Generalversammlung bei der Ge- \chäftskafse oder bei den solgenden Banken in Rom:

Eanco di Roma,

BancaCommerciatle Italiana,

Creditso Etaliano zu hinterlegen.

Rom, den 1. April 1914.

Die Verwaltung.

[121671]

Wegen Löschung der Fa. Blaurock «& Löffler, G. m. b. H. Görl. Kaufh. Sagan im Handelsreg. woll. sich etw. noch vorh. Gläubiger binuea 14 Tag. meld. b. C. W. Löffler, Görlitz.

[473] Rheinische Volksheilstätten für Nervenkranke, G. m. b. H.

Einladung zur Gesellschafterver- fammlung auf Freitag, 17. April 1914, Nachmittags 4 Uhr, im Hotel Kaiserhof, Elberfeld.

Tagesordnung : 1) Vorlage der Bilanz und Bericht über as Geschäftsjahr 1913. 9) Entlastung der Jahresrechnung 1913. 3) Wahl einer Kommission zur Prüfung der Fahresrehnung u. Bilanz für 1914.

4) Ver)chiedene Mitteilungen.

Elberfeld, den 31. März 1914.

Der Vorfitzende des Auffichtsrats:

Gust. Blank, Geh. Kommerzienrat.

[121170] Befauntmachung.

Die Ugqutdation der Liborius Seil- quelle Gese!schaft mit beshräukter Haftung zu Bad Lippspringe i/Westf. ist beendet. WVermeintlihe Gläubiger wollen spätestens ihre Rechnungen bis 15. April 1914 dem Liquidator F. Koomans, Prins Hendrikstraat Nr. 9 in ’s Gravenhage (Solland) ein- reiden. Die Liborius Heilquelle ift das alleinige Eigentum des Herrn Brunnen- besizers Sylvester Hecker zu Bad Lipp- springe i. W.

’8& Gravenhage, den 15. März 1914.

F, Koomans, Accountant.

[500]

Verband Deutscher Wandplattenfabri- kanten G. m. b. H. in Wieësbaden. Die Gesellsaft hat die Auslösung beschloffen. Gemäß G. m. b. H.-Gesez § 69 fordern wir die Gläubiger der Gesellschaft aus, i bei uns zu melden.

Wiesbaden, den 31. März 1914. Berband Deutscher Wandplattenfabrikanten G: m: d: Or l, L.

Dr. van Aken.

Den Danske Landmandsbank, Hypothek- og Veksel-

[1417]

Gesamtbilanz Ultin Aktiva.

íFnländishe Wesel s

Ausländische Wechsel .

Lombardfkonto E

Kredite gegen Bürgschaft .

Effektenkonto

Münz-

Hvpotbekenabteilung

Guthaben bei ausländi!

Diverse Debitoren . Ai

Gebäude- und Inventarkonto

G T 0 y Ç 4 Y Kassenbestand

hen Korrespondent

¿en Passiva.

2 r

Kapitalkonto s L e

Nefervefondsfonto

GTITATONDO » e °

A s ai o + F ac d R

Pensions- und Unterstützung8fonds

Denektentorto

Depoßtentontc ;

m E

Sparkassekonto .

Girotonio Akfzeptkonto . Kontoktorrenttonto Diverse Kreditoren .

Ntcht erhobene Dividend Nicht erhobene Dividende .

E C S de 1913: 8% vom Aktienkapital ind Verlustfonto

Kredit.

und Couvonékonto und gezogene Obligationen . .

Gewinn- und Verlustkonto 1913.

bank, Aktieselskab. Copenhagen.

to Dezember 1913.

L. 49 406 113/04 9 420 648 07 94 018 936 14 47 826 662 59 88 925 222/56 1 450 016 79 a e C res 4 154 6411/39 n E a 8 001 876/86 Ss 126 999 860 28 4 001 212/04 10 279 630/98 601 737152

.

[1036]

Hagel- u. Feuerversiherungs- Gesellschaft auf Gegenseitigkeit zu Greifswald.

Dur den Aufsichtsrat ift die Umlage (einheitliher Gefamtbeitrag) für das

Winterhalbjahr festgeseßt worden:

1) in Feuer auf 24 s,

2) in Baulast auf 25 S pro 100 #4 der beitraaspflihtigen Summe.

Greifswald, 1. April 1914.

Der Vorstand,

504]

Die Gesellschaft in Firma Gelderusche Metallwarenfabrik G. m. b. H. in Geldern ist aufgelöst und in Liqui- dation getreten. Etwaige Gläubiger werden aufgefordert, ibre Forderungen innerhalb der geseßlichen Frist geltend zu machen.

Geldern, den 30. März 1914. Geldezcnsche Metallwarenfabrik G. m. b. H.

Der Liquidator:

Nitederrbeinisches Treuhand-Kontor.

W. Schmithausen, Crefeld.

[499] Gläubigeraufruf.

Die Gesellschafr mit beschränkter Haftung Steffeus, Nöl0e «& Cie., Efsen-Ruhr, ift laut Beschluß der Ge- sellshofterver'ammlung vom 28. März 1914 aufgelöst worden und die Gläu- biger der erwähnten G. m. b. H. werden hierdurch aufgefordert, fh bei der G. m b. H. binueu fsechs Wochen zu melden. Steffens, Nölle & Cie. G. m. b. S.

i. Lig. Wilhelm Nölle, Liguidator.

[119371]

Die Firma Export Verfschleiß der Staatlichen Bosnisch - Dercegovini- schen Tabak Regie, Gesellschaft mit beschränkter Haftung, ist aufgelöft. Die Gläubiger der Gesellschaft werden aufgefordert, sih bei ihr zu melden.

Die Liquidatoren des Export Verschleiß der Staatlichen Bosnisch HDerceggovinishen Tabak- Regie, Gesellschaft mit beschränkter

Haftung in Liquidation. Leon Doret. Leopold Löwy. Rudolf Mayer.

[120156]

Die Gefellschaft mit beschränkter Haftung Friedrich Daus «& Co., Bremszeugfabrif in Merseburg, hat sich durch Beschluß der Gefellshafter vom 18. März cr. aufgelöft und ist in Liqui- dation getreten. Etwaige Gläubiger der Gefellshaft werden aufgefordert, 1hre Ansprüche binnen 3 Monateu geltend zu machen.

Der Liquidator der Fa. Friedrich Daus & Co., Bremszeugfabrik, G. m. b. H. Alfred Müller, Stendal, Südpromenade 16.

[503] ,

Die Firma Lestmanns Salon Fried- rih Scheffel, Gesellschaft mit be- \chränkter Haftung zu Berlin, ist auf- gelöst. Die Gläubiger der Gesellschaft werden aufgefordert, fih bei der Gesell- schaft zu melden.

Berlin, den 1. April 1914.

Der Liquidator der Firma „Lestmanns Saloo Friedrich Scheffel, Gesellschaft mit beschränkter Daftung in Liquidation“: Marie Scheffel.

[1031]

Rechnungsabschluß der

A. Einnahme.

Uelzener Viehversicherungsbank a. G. zu Uelzen.

L. Gewinn- und Verlustrechnung

für das Geschäftsjahr vom L. Januar bis 31. Dezember 19183.

B. Ausgabe.

Agenten für Nachversiche- rung8anträge 12 der Vers.-Bed.) e 4) Erlôs aus verwertetem Vieb : a. Aus der Mitgliederversicherung

i U

A. Aktiva.

YU. Bilanz für den Schluß

A Bersidh 6 150 753,54 Aufl þ. Aus Versißerungen gegen Q e er feste Plane 279,— | 15103254 || 8) Sonstige Ausgaben: 5) Kapitalerträge : | Dien 4 6 399/14 6) Sonitige Einnabmen : | a. Zurüderstattete Schaden8gelder | M 1 025,— | D: Det ees «es S 24,40 1 049 40 Gesamteinnahme . 1025-50121

| 6) Verwaltungskosten: a. Provisionen u. sonstige Bezüge der Agenten |

| b. fonstige Verwaltungskosten | 7) Steuern, öffentlihe Abgaben und ähnliche

b | ß Ab S 1) Ueberträge (Reserven) aus dem Vorjahre: | 1) RüberiiVerungpramien - » eo « e s o E ao CAMADCUTEILIDE a fe os ies e 9 1965— } 2) Entschädigungen : : | 2) Prämieneinnahme abzügl. der Nistorni: | a. für regulierte Shäden: | a. Umlagenbeiträge der Mitglieder | a2. aus dem Vorjahre 6 1 965,— A 798 935,81 | ß. aus dem laufenden Jahre: b. Prämien für Verficherungen | für Mitzliederversiche- | gegen feste Prämie . . __, 3434962 | 83328543 n 00 e 181107,00 | 3) Nebenleistungen der Versiherten : für Versicherungen gegen N | a. Eintriitégelder gemäß § 12 der Vers.-Bed | feste Prämie 19 224,75 H W BSI L “9 E 56 | b. SMadenrelee . . « «2199,00 805 057 17 b. Policegebühren (werden : | 3) Regulierungskosten 2 380/31 nit erhoben) E S | 4) Zum Reservefonds, gemäß § 41 der Sagung 36 964/40 c. Vermiitelungsgebühren der | 5) Abschreibungen auf: | | Forderungen

916/70 M 124 259,14 | 54 140,43 | 178 399/57

118 59 4 14 8/52

Zinsen der Beamtenkautionen . . . 364/54

Gesamtausgabe . . | 1025 501/21

des Geschäftsjahres 1918. x. Passiva.

445 086 558 26

Lal e A R S 72 000 000|— . Kr. 13 360 000,— | . 1 040 000,—

. u R r E E E L MER E E E E

14 400 000 475 702/67 139 470 17511 64 489 955 91 12 544 80279 9 775 432/83 94 870 955/52 30 095 621/17 S S340 392 727127 760 000!— 802 344/99

E E E E E E n R

445 086 558/26

en

FÎÉE: i: 63 224185 A 4 803 5260/97 nkonto 2 878 379170 C ae l 971 67577 Agio auf ausländishe Wechsel . 1 032 799/30 Verlust abgeschriebene Forderungen. . . .. 38 515/76 Dung. » e 98 23874 5 356 mi i S Cn 9 S886 65109 E Ce Debet. Beso 1454 180/86 Itie 4 207 329253 Penfi nd 4 000 Steuern E i ; E E, S J 296 73774 Port Telegramme, Stempel, Reisespesen, Annoncen und Ver- icher i1 e S 172 228/06 Bücher, K en, Feuerung und Beleuchtung e 231 652/95 H richi dene 312 6526! 2 678 T7593 tanent nzen 6 70437 [bichre für S 246 098/93 Zur Verteilung v r Saldo Z Dividen das Aktienkapital Kr. 5 760 000,— Tantieme : an den Au t ur ie Deligierten 3 9/9 on Kr. M A Kr. 98 1381,82 an die Direl ind die übrigen B amter DFT Ba L J N ou e 322 T200-= 294 545,4 S 39272727 1 6 152 721127 rag a ted des nächsten Jahres §02 344 99 9 886 651/09

Warnung Mur echt mit Stempel Sgennecken

Schraiben ohne Druckanwendung 16702 U 3.— s 1 Ausw. Nr 10 : 25 Pf M Ueberall erhättlich

l) Forderungen : a. Nüdkitände der Versicherten 4 b. Ausstände bei General- agenten bezw. Agenten . „» 7 c. Gutbaben bei Banken d. Umlage für IV. Quartal 101 ew 2) Kassenbestand . . + . 3) KNapttalanlaiget „e 4) Grundbesiz

von Spörcken. O. Wendlandt.

1 702,

777,60 „T0 É

186 988,04

5) Inventar (Vers.-S. 9000 4) abgeschrieben . |—

Gesamtbetrag .

Vorstehender Rechnung8abschluß wurde in der heutigen Generalversammlung genehmigt. Uelzen, den 27. Märi 1914.

Der Auffichtsrat.

von Lenthe.

L

2) Barkauttonen 3) Reservefonds :

05,84 Bestand am 1. Januar 1913 4 337 932,35 | Hterzu find getreten gemäß

379 173/48 S 41 der Saßung . . 36 964,40

Zusammen o 374 896,79

648811

3895 661/959

A. Wilkens.

1) Ueberträge auf das nächste Jahr: Schadenreserve .

_— | Davon find gemäß § 39 der | Sagung zur Deckung der Ausgaben verwendet . . » E

F. Körtke.

M 18 2 759/50 8 005/34

20. S 20 D LE

374 896|75

R R wem

3895 661/99

Bleiben , Gesamtbetrag . .

Die Direktion. Mensching-

Beamten- und Arbeiterwohnungen . Gut Wischlingen L Ae e 0 R 0 E S Xassa dea U E Debitoren in laufender Rechnung .

Dorstfeld, im März 1914,

9 605 267 46 || Arbeiterunterstüßungsfafse

460 728/34

| Schacht I1/I1l: Rein- gewinn tn 1913 | Nebengewinnung: | j

Ziegeleigewinnanteil

Kokereiverlust in i b.

Î

| Abschreibungen

Rückstellung für Bergschäden . . i |

7 OIO 219/00

Neingewtnn in 1913 1307 038,71 e ÿ 5 000,—

A6 2 041 940,50 ¿472080309 11 ab: für Ausbeute . . #

{ 29 œ - Fd - E Gewerkschaft Dorstfeld. Aktiva. Bilanz am 31. Dezember 1913. Paffiva. E M Al A S D # S M |5 Beérgwerksberechtsame. . « - «+ «+ » «, «1 9469 900|— Grundkavital e hes eo e 8 500 000 Schalt 1/1V: | 49/ige Anleihe vom Jahre 1905 . . . [10000 000 | Schacht und Grubenbau : 3015 000 ab: ausgelost von 1910 bis 1913 . „}__800 000— 9 200 000 Betriebsgebäude und Anlagen 1 009 000/— |} 4X09/6 ige Anleihe vom Jahre 1909 . . . | 5 000 000/— Aufbereitungsanlagen. « - ++ 405 000 | “ab: ausgelost im Jahre 1913 . . . .|__150000/—] 4850 000 Me Ie und Ba 687 000 } Nit eingelöste 4/0 ige Teilshuldver- f Gisenbahnen | S S N {reibungen vom Jahre 1905 : | | Betriebsinventar. . . . . «+ ++ | M2000} 14Stück Nr. 323, 432, 436, 439, 458 | Elektrische Kraft- und Lichtanlage . 480 000|— 1644, 2256, 2796, 3987, 5155 5160, E 4 G R E. | | 14280/— 80 Otto-Unterbrenneröfen mit Ge- N Nicht eingelöste 42 °/gige Teilschuldver- 75 winnung von Nebenprodukten . 939 000 ‘schreibungen Vau Slkre 198092 | E ; 64000—} 9 Stud Nr. 894, 904, 1711, 1966 Scaht : I 2470, 2573, 3408, 4492, 4726. | 9 270|— Schacht und Grubenbau H 2 315 000|— alda bes Anleibe T Sales A906: | d S e rICVEge ae uus Maden 16 N Som L 713 bis 31 . 13 184 000|— | Aufbereitung8anlagen. - - « + + 582 000 | infen der Anleihe vom Jahre 1909: | | | Mags ENE o e L Sn L 7. 13 bis 3L, 2. 13 . . . .| _109126/—| 993126|— Sena, e 26 0 000|— j Se ; l A G Guvetler 219 000|— Nicht erhobene Zinsen der Anleihe vom | | Elektrische Kraft- und Üchtanlage - . | 182 000—} _ Fähre L. ean ra | 580 Koksöfenanlage: n : N Nicht erhobene Zinsen der Anleihe vom 135 Otto-Unterbrenneröfen mit Ge- M he forat ao E | _,, 24750 winnung von Nebenprodufkten 1 628 000|— Hypot CLEN O | | 1738 005 73 Grundstüe . 3 116 050/30 || Meitlöhnung für Dezember . . . . | 440 796 63

1013599 236 610/74

|

585 033/4741 Kreditoren „ao e oe | 12242 475/39 74 150!— Gewrinn- und Verlustkonto: i 10 906/81 Schacht 1/1V : Reingewinn in 1913

1 628 890/20 74 51 688,11

| | | | |

1811 631/39 400 000,— | 1411 631,39 1811 631/3 L

27 535 52658

Der Grubeuvorstaud,

| 127535 526/58

1

„A2 O.

———————————————————————————————————————————————— T ————————

-„, Güterre@ts-, Vereins-, Genofsenschafts-, Zeichen- und Viust anntmahungen der Eisenbahnen enthalten sind, erscheint auch in einem besonderen Blatt unter dem Titel

Der Inhalt dieser Beilage, in welher die Bekanntmachungen aus den Handels Patente Gebrauchêmuster, Konkurse sowie die Tarif- und Fahrplanbe L

Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich. (1. 804)

Das Zentral - Handelsregister für das Deuts&e Reih kann durch alle Postanstalten, in Berlin

: Sechste Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußishen Staatsanzeiger.

Berlin, Freitag, den 3. April

1914.

erregistern, der Urbeberrechtseintragsrolle, über Warenzeichen,

Das Zentral - Handelsregister für das Deutshe Reih ersheint in der Regel täglih. Der

| E Selbstabholer au durch die Königliche Expedition des Reichs- und Staatsanzeigers, SW. 48, | Bezugspreis beträgt L 46 80 F für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 S. | Anzeigenpreis für den Raum einer d gespaltenen Einhettszeile 30 x.

Handelsregister,

Aalen. [1193] Im Handelsregister ist eingetragen worden :

Am 31. März 1914 die Aenderung des Mortlauts der Firma Auguft Pahl în Aalen in Otto Batteuschlag in Aalen.

Am 1. April 1914 das Erlöschen der Siveigniederlassung in Aalen der Firma IFohs. Koch, Siß in Eislingen, O.-A. Söppiugen. K. Amtsgericht Aalen.

Landgerichtsrat Braun.

AlfcIdA, Leine. [1194] Bekanntmachung.

In das Handelsregister ist am 28. März 1914 eingetragen, daß das unter der Firma „MRovert Brauer Nachf.“ (Nr. 19 des Hantdel8registers Abt. A) hier bestehende Handelsgeshäft auf die Witwe Anna Sc@höffling, geb. Maibaum, in Alfeid übergegangen ist. Die Erwerberin führt das Gescäft unter unveränderter Firma fort.

UAlfelso (Leine), den 28. März 1914.

Königliches Amtsgericht. I. Alfeld, Leine. [1195] __ Bekanntmachung.

In das hiesige Handelsregister Abt. B Nr. 26 ift beute zu der Firma Juter- nationale Vaupatente-Verwertungs- Gesellshaft mit beschräukter Pafstuug in Lamspringe folgendes eingetragen : An Stelle des Julius Brandt, dessen Ber- treiungsbefugnis als Geschäftsführer nach & 7 Absatz 3 des Gesellschaftsvertrags mit dem 1. Aptil 1914 œlis@t, tit bom 1. April 1914 ab der Heinrih Jultus Mackenthun in Lamspringe zum alleinigen Geschäftsführer bestellt.

Alfeld (Leine), den 28. März 1914. Königliches Amtsgericht. I. Altena, Westf. [1196]

Fn unser Handelsregister A ist heute unter Nr. 293 bei der offenen Handels- geselshaft Nordeck «æ& Co. Altena folgendes eingetragen: Die Gesellschaft ist aufgelöst. Die Firma ist erloschen.

Ültena, den 28. März 1914.

Königliches Amtsgericht. Altena, Elbe. {1197} Eintragungen iu das Handelsregister.

30. März 1914.

£).-N. B 203: Holsteiner Margarine Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Altoua. August Ridder ift als Geschäfts- führer ausgeschteden. Laut Beschluß der GesellsYafter vom 23. März 1914 wird die Gefellsaft fortan nur durch einen Geschäftsführer vertreten.

H-N. B 44: Kitouaer Vich-Qua- rantänge- Gesellschaft mit besciränkter Daftuvg, Altona. Dur Beschluß der Gesellshatterv:rsammlung vom 16. Fe- bruar 1914 ft die Gesellschaft aufgelöst. Der bisherige Geschäftsführer ist Liguidator. e H.-N. A 1566: Carl Beth, Aitoua. Die Firma ift erloschen.

Altona. Königl. Amtsgericht. Abt. 6.

u [1198]

ASChaffenburg. Bekauntmachung. Leopold Hamburger in Vschaffen- burg. Dem Kaufmann Alfred Ham- burger in Aschaffenburg ist für die Firma Prokura erteilt.

Aschaffenburg, den 30. März 1914. Kgl. Amtsgericht. Raden-EEadäen. [1414] Handelsregistereintrag Abt. B Bd. 1 O..Z. 45: Firma „Betriebsgcsellsczaft Hôtel de l’Europe Baden-Baden, Gesellschast mit beschränkter Saftung““ in Baden-Baden. Gegenstand des Unter- nehmens ist die Pachtung und der Betrieb des Hôtel de l’'Europe în Baden-Baden. Das Stammkapital beträgt 20 000 4. Die nachbenannten Gesellschafter baben Forderungen eingebracht: Jakob Mayer 6600 é, Franz Klehe 5600 #, Ludwig Duttle 1600 4, Franz Bitterich 1600 #4 und Frit Kallenberger 2600 Æ. Geschäfts- führer is Artur Ilgen, Privatier in Baden-Baden. Der Gesellschaftsvertrag {t am 21. März 1914 festgestellt. Die Bekanntmachungen erfolgen durch den

Deutschen Reichsanzeiaer. Baden, den 28. März 1914. Großh. Bad. Amtsgericht.

Eaden-Iaden. [1415]

Handelsregistereintrag Abt. A Bd. 1 O.-Z. 177 Firma E. Bößringer in Waden: Firmeninhaberin ist jetzt aria Jumpert, ledig, in Baden. Der Uebergang ter im seitherigen Geshäfts- betri-b begründeten Forderungen und Ver- bindlichkeiten wurden beim Erwerb des Gesœäîts durch Maria Jumperyz aus- ges{lofsen.

Baden, den 30. Mä:z 1914.

Großh. Bad. Amtsgericht.

Vom „„Zentral-Haudelsregifter das Deutsche Reich“ werden

Bärwaide, N.-M. [1199] In dem Handelsregister A ist beute bei Nr. 5, woselbît die Firma Gustav Treitel, Juh. Oito Morgenstern, mit dem Sitze zu Värwalde, Neumark, und als deren Inhaber der Kaufmann Otto Morgenstern eingetragen ist, vermerkt: ie Firma lautet jegt: ELOS Georg. Inhaber {st der Kaufmann Friedrich Georg zu Bärwalde, Neumark. Värwaide, Neumark, den 30. März

1914. i Königliches Amtsgericht. Barmen. A [612] Sn unser Handelsregister wurde einge- tragen:

Am 26. März 1914:

A 631 bei der Firma Müggenburg Æ Nieland in Barmen: Dem Kauf- mann Gustav Treckmann in Barmen ist Prokura erteilt.

A 1225 bei der Firma Otto Schür- mann in Varmen: Die Firma ist er- loschen.

A 1730 bei der Firma Keim «& Vröking in Barmen: Kaufmann Christian Keim ist durb Tod am 19. Fe- bruat§ 1914 aus der Gesellshaft ausge- chieden. Infolge Uebereinkunft der Erben wird die Gesellshaft von der Witwe Christian Keim, geb. Paß, zu Barmen mit dem überlebenden Gesellschafter Kauf'- mann Paul Ad. Bröking zu Barmen fort- geseßt. Dem Kaufmann Paul Gräbe zu Barmen ist Prokura erteilt.

B 245 bei der Firma Atleta Gummi- waren-Jndustrie Gesellschaft mit be- schränkter Hastung in Barmen: Durch Gesellshafterbes{bluß vom 23. März 1914 ift der Kaufmann Martin Kauf- mann als Geschäftsführer abberufen und der Kaufmann Gustav Nating in Wies- baden zum Geschäftsführer bestellt worden.

Am 27. März 1914:

A 363 bei der Firma D. Hoelken A. Sohn in Barmen: Die Gesellschaft ist aufgelöst. Der bisherige Gesellschafter David Hoelken ist alleiniger Inhaber der Firma. Dem Fabrikanten Abraham Hoelken in Barmen ist Einzelprokura er- teilt, den Kaufleuten Karl Streppel und Gustav Hottel in Barmen ist Gesamt- prokura erteilt derart, daß sie nur gemein- \chaftlich die Firma zeichnen können.

A 431 bei der Firma Jmhof, Boch- folß & Vogeler in Varmen: Die Prokura des Engelbert Höller ist erloschen.

B 188 bei der Firma Conrad Tack ŒÆ Co. Gesellschaft mit veshräntter Haftung in Barmen: Durch Gefsell- \chafterbes{luß vom 26. Februar 1914 ift der Kaufmann Leonhard Meckauer in Barmen als Geschäftsführer abberufen.

B 208 bei der Firma Bergische Ma- schinenfabrik Gesellschaft mit be- schränkter .Haftung in Varmen: Die Liquidation ist beendet und die Firma er- losen.

Amtsgericht Barmen.

Berlin. [1200]

In unser Handelsregister Abteilung B ist heute eingetragen worden: Bei Nr. 11 422. Deutsche Vank mit dem Siße zu Berlin und mehreren Zweignieder- lassungen: Prokurist unter Beschränkung auf die Hauptniederlassung in Berlin: 1) Dr. Adolf Nast-Kolb in Berlin, 9) Bernhard Hentshel in Berlin, 3) Bruno Hirscoff in Berlin, 4) Johan- nes Storl in Berlin, 5) Walther Burath in Berlin, 6) Carl Weise in Berlin, 7) Ferdinand Gerhard in Berlin, 8) Paul Grope in Berlin, Y Curt Gerndt in Berlin. Ein jeder derselben if ermächtigt, in Gemeinschaft mit einem Vorstandsmit- aliede oder einem stellvertretenden Vor- standsmitgliede die Hauptniederlassung der Gesellschaft in Berlin zu vertreten. Bei Nr. 1926. Norddeutsche Hagel-Ver- ficherungs-Gesellschaft auf Gegen- seitigkeit zu Berlin mit dem Siße zu Berlin. Die von der Generalversamm- lung am 17. Februar 1914 beschlossene Abänderung der Saßung.

Berlin, den 27. März 1914. Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte.

Abteilung 89.

Böblingen. [1201] Kgl. Amtsgericht Böblingen.

Im Handelsregister, Abteilung für Einzelfirmen, Vand 1 Blatt 272, ift beute eingetragen worden: Firma Butter- \chmelzerei Shönaich, Georg Jücle. &Fnhaber: Georg Jäckle, Kaufmann in Schönaich.

Den 31. März 1914.

Amtsrichter Haug.

Bonn. : [1202] Fn unser Handelsregister Abt. A ist

heute bei der Firma Meyer und Cíeve

in Boun (Nr. 94) der bisherige Inhaber Kaufmann Simon Meyer in Bonn ge- lost und die Kaufleute Louis Hamlet und Sigmund Marx, beide in Bonn, als Inhaber in offener Handelsgesellschaft ein- getragen worden. Die offene Handels- gesellschaft hat am 27. März 1914 be- gonnen.

Die Firma ift unverändert geblieben.

Die Prokura des Kaufmanns Sigmund Marx in Bonn ist erloshen. Dem Kauf- mann Wilhelm Bluem in Bonn ift er- neut und ferner ist dem Kaufmann Simon Meyer tin Bonn Prokura erteilt.

Boun, den 30. März 1914.

Königliches Amt3gerit. Abt. 9.

Boppard. [1203]

Eintragung in das Handelsregister A 16, Firma Bened. Cafpari, Burgen: Die Gesellschaft ist durch Bes({luß der Gefsell- schafter vom 4. März 1914 mit diesem Tage aufgelöst. Die Liquidation erfolgt dur die bisberigen Gesellshaficer Paul und Heinrih Caspari, beide Kaufmann in Burgen, als Liguidatoren.

Feder kann die zur Liquidation erforder- lien Handlungen einzeln vornehmen.

Vopzard, den 13. März 1914.

Köntgl. Amtsgericht.

BraunschWeig. [1204] Bei der im hiesigen Handelsregister C Band I Seite 51 eingetragenen Firma: Braunschweigische Bauk und Kredit- Uustalt Aktiengesellshzft ist heute vermerkt, daß laut Anmeldung vom 10. d. Mts. die beigeordneten Direktoren Bankier Alfred Löbbecke, Kaufmann Her- mann Hauswaldt und der Gehetme Kom- merzienrat Dr. jur. Hermann Schmidt aus dem Vorstande autgeschieden sind. Braunschwéig, den 28. März 1914. Herzogliches Amt2gericht. 24.

Bühl, Raden. [1205] Handelsregifterelntrag Abt. B O.-Z. 4 Firma SHartex und Engelhardt, G. m. b. S. in Vühl —: Die Ver- tretung8befugnis des Geschäftsführers Albert Brucker in Bühl ist beendigt. An dessen Stelle wurde dur Beschluß der Ge- sellschafter zum Geschäftsführer ernannt: Kaufmann Oito Meurer in Bühl.

Bühl, den 1. April 1914.

Gr. Amtsgericht. II. Ründe, Westf. [1206]

Fn unser Handelsregister Abteilung B Nr. 14 ist bi te: Firma Westfälische Fleishwarenfabrik Wolf & C2, Atticengesellschaft, Bünde i. W., heute etngetragen worden : ;

Die Prokura des Kaufmanns Johann Müller zu Bünde ist erloschen.

Der Kaufmann Eugen Panzer, Bünde, ist allein zur Vertretung und Zeichnung der Firma berechtigt.

Büude, den 1. April 1914.

Königlicßes Amtsgericht. [1207]

Buxtehude.

n das htesige Handelsregister B Nr. 2 it beute bei dem Bankvercin sür Schleëwig - Holfteitt, Aktttengese!l- schaft, Zweiguicderlafsung in Buxte- hude eingetragen worden :

Dur Beschluß der Generalversamm- lung vom 21. Februar 1914 sind die L 26 und 27 deë Gesellschaftsvertrages geändert.

/ Buxtehude, den 23. März 1914. Königliches Amtsgericht. Castrop. [1208]

Geschäftsführer der im hiesigen Han- deléregister B zu Nr. 23 eingetragenen Firma Nickel u. Eggeling, Gefeil- schaft mit beshränkter Haftung in Mengede, sind die Bauunternehmer Heinrich Nickel und Albert Eggeling in Mengede.

Die Gesellshaft wird durch einen oder zwei Geschäftsführer vertreten ; find mehrere Geschäftsführer vorhanden, so wird fie dur zwei Geschäftsführer vertreten.

Königliches Amtsgericht Castrop.

Colmar, Els. [694} Handelsregister Colmar i. Els. In das Gejellschaftsregister Band VI

wurde bei Nr. 15 D. Wurmser in

Colmar eingetragen:

Dem Bureauhef Raymond Meß in

Colmar ist Einzelprokura erteilt. Colmar, den 28. März 1914.

Kaiferlih28 Amtägericht.

Colmar, Els. [695] Handelsregister Colmar i. Els. In das Eesellschaftsregister Band VII

wurde bei Nr. 228 Banque äe Mulï-

House in Mülhausen mit Zweignieder-

lassung in Colmar eingetragen:

Dem Vankangestellten Charles Marlier

in Straßburg wurde Gesamtprokura er-

heute die Nrn. 80 A., 80ß. und 80 C. ausgegeben.

teilt in der Weise, daß zur Verpflichtung

der Gesellshaft dessen Unterschrift mit

derjenigen eines anderen Proturislen er-

forderl:ch ift.

Colmar, den 28. März 1914. Kaiserl. Amtsgericht.

Colmar, Els. [696] Handelsregister Colmar i. Els. In das Gesellshaftsregister Band VITlI

wurde unter Nr 11 eingetragen:

Autoverkehr Reicheuwecier, Sesell- schaft mit beschräukter Haftung mit dem Sitze in Reichenweier.

Gegenstand des Unternehmens ist die Beförderung von Personen und Gütern zwischen Bahnhof Ojtheim und Reichenweier und den umliegenden O?tschaften.

Das Stammkapital beträgt 30 000 4 (Dretßfigtausend Mark).

Der Gesellschaftsvertrag ist am 12. März 1914 vor Notar Justizrat Melior in Neichentwoeier abgeschloffen worden.

Zum Geschästsführer wurde bestellt : Albert Kiechel, Gutsbesißer in Neichen- weier.

Der Geschäftsführer bedarf der Ge- nehmigung des Aufsichtgrats :

a. zu jeder Anshaffung von beweglichen

Sachen, deren Wert einhundert Mark übersteigt, abgesehen von Pneumatik,

Benzin und Oel,

b. zur Einstellung und Entlassung eines jeden Beamten und Chauffeurs.

Al3 nicht eingetragen wird veröffentlicht : Die Bekanntmachungen der Geselischaft erfolgen nur dur den „Deutschen NReichs- anzetger“.

Colmar, den 31. März 1914.

Kaiserliches Amtsgericht.

Crefeld. [1392]

In das kiesige Handelsregister ist beute eingetragen worden :

Normal-Zeit-Gesellshaft mit be- schräukter Saftung in Crefeld. Gegen- stand des Unternehmens ist fortg-sezte Regulierung der Uhren im Stadtgebiet Crefeld und im Gebtet der Nachbar- gemeinden auf die Mitteleuropälsche Zeit durch das geseulih geshüßtte Zentral- ubrensystem der Nortnal-Zeit-Gesellschaft mit beschränkter Haftung tn Berlin und Verkauf und Vermietung von Uhranlagen.

Das Stammkapital beträgt 30 000 .

Geschäftsführer is Uhrmacher Dietrich Feltgen in Crefeld.

Gesellschaft mit beshränktzr Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 14. Januar 1914 festgestellt.

Crefeld, den 7. März 1914.

Königliches Amtsgericht.

Crimmitschauw. [701]

Auf Blatt 743 des Handelsregisters, die Firma Paul Kíug in Crimmitschau betreffend, ist heute eingetragen worden : Der Kaufmann Paul Alfred Klug in Srimmitshau ist in das Handelsgeschäft eingetreten. Seine Prokura ist erloschen. Die Gesellschaft ift am 31. März 1914 errichtet worden.

Crimmitschau, den 31, März 1914.

Königliches Amtsgericht.

Danzig. SHandel8register [1210]

des Königl. Amtsgerichts zu Danzig. Am 30. März 1914 ist in Abteilung A

bei Nr. 361, betreffend die Firma „M

Saudbergec““ in Dauzig eingetragen,

daß die Firma erloschen ist.

Königl. Amtsgericht, Abt. 10, zu Danzig.

DesSsanu. [1211]

Bei Nr. 5 Abt. B des biesigen Handels- registers, wo die Firma nSchultheiß" Brauerei Actieugesells{aft“ mit dem Sitze in Berlin und einer Zweignieder- lassung tn Dessau geführt roird, ist heute eingetracen worden :

Das Vorstandsmitglied, Kaufmann Lud- wig Boehme zu Berlin, ist zum General- dircktor ernannt und ermächtigt, selbständig die Gesellschaft zu vertreten.

Dessau, den 30. März 1914.

Herzogl. Anhalt. Amtsgericht.

Dieburg. Befauntmahung. [1212]

In unser Handelsregister Abt. A wurde eingetragen :

a. am 18. März 1914 bei der Firma Heinrich Euders All. in Dieburg und

þ. am 31. März 1914 bei der Firma Adolph Reh in Di-burg:

Die Firma ift erloschen.

Dieburg, 31. März 1914.

Großh. Amtsgericht.

Dortmund. [839] Bet der im hiesigen Handelsregister

Abteilung B unter Nr. 318 etngetragenen Firma „Luisenhoff, Terrain-Gesell- schaft mit beschranfter Haftung“ in Dortmund ist heute folgendes eingetragen

worden :

Die früber durch Verfügung vom 6. Fe- bruar 1913 infolge Einstellung des Kon- kuréverfabrens mangels Masse gelöschte Gesellschaft m. b. H. in Firma „Luisen- hof, Terraingesellschaft mit be- schränkter Haftung“ in Dortmund ist wiederum in Liquidation getreten. Zum Liquidator ist der Kaufmann Adolf Sander zu Dortmund ernannt.

Dortmund, den 26. März 1914. Königliches Amtsgericht. Dresden. [617]

In das Handelsregister ist heute einge- tragen worden:

1) auf Blatt 7898, betr. die Aktien- gesellshaft Sächsische Grund- und Dyvothekenbank in Dresden: Zur Vertretung in einer Hypothekenangelegen- heit ist der Rechtsanwalt Dr. Karl Hille in Dresden als Vorstand gerichtlich be- stellt worden.

2) auf Blatt 11 420, betr. die Firma Philipp Holzmann «& Cie., Gefell- schaft mit beschränkter Haftung in Dresden, Zweigniederlassung der in = 2 : Frankfurt a. M. unter der gleichen Firma bestehenden Gesellschaft mit be= \{ränkter Haftung: Zum stellvertretenden Geschäftsführer ist bestellt der Kaufmann Geotg Franke in Frankfurt a. M. Die Prokura des Kaufmanns Georg Franke ist erloschen.

3) auf Blatt 13 012, betr. die Firma Deutsches Luxfer Prismen Syndi- kat Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung in Dresden, Zweigniederlassung der in Berlin unter der gleichen Firma be- stehenden Gesellshaft mit beschränkter Haftung: Zum ftellvertretenden Geschäfts- führer 1st bestellt der Architekt Paul Bern- hard Liese in Berlin-Tempelhof.

4) auf Blatt 13 336, betr. die ‘offene Handelsgesellshaft Emi - Gesellschaft Kirchhoff & Lehmann in Dresden: Der persönlich haftende Gesellschafter Jn- genieur Hermann Gottlieb Kirchhoff ist ausgeschieden. Ein Kommanditist is ein- getreten. Die offene Handelsgesellschaft ist. in eine Kommanditgesellschaft umgewandelt worden, die am 31. März 1914 begonnen hat, Die bisherige Bestimmung über die Vertretung der Gesellschaft ist erledigt. Die Firma lautet künftig: Emi-Gesell- schaft Lehmann «& Co.

5) auf Blatt 8827, betr. die offene Handelsgesellschaft Gebrüder Heinrich, Architekten & Banmeister in Dres- den (Löbtau): Die Gesellschaft ist auf- gelöst. Der Gesellshafter Architekt und Baumeister Max Georg Heinrich ist in- folge Ablebens ausgeschieden. Der Gesell- \chafter Architekt und Baumeister Emil Fedor Heinrih in Dresden führt das Handelsgeschäft und die Firma als Allein- inhaber fort.

6) auf Blatt 13 573, betr. die Firma Otio Arrighi in Dresden: Der bis- herige Inhaber Kaufmann Otto Mar Walther Beckert is ausgeschieden. Der Kaufmann Otto Arrighi in Dresden ist Inhaber.

Dresden, am 31. März 1914.

Königliches Amtsgericht. Abt. II1I.

Dresden. [618]

Auf Blatt 13 705 ist heute die Gesell- chaft Malta Gesellschaft mit be- schränkter Haftung in Dresden, früher in Hamburg, und weiter folgendes eingetragen worden: -

Der Gesellschaftsvertrag ist 12. Oktober 1912 abgeschlossen und am 13. Februar 1914 abgeändert morden. Gegenstand des Unternehmens ift die Herstellung und der Vertrieb von Farbebindemitteln, die unter dem Namen „Malta“ geseßlih geschüßt sind, sowie von anderen ahnlichen Erzeug- nissen. Das Stammkapital beträgk zwanzigtausend Mark.

Jeder Geschäftsführer ist berechtigt, die Gesellschaft allein zu vertreten.

Zu Geschäftsführern sind bestellt die Kaufleute Heinrich Adolf Nobert Arthur Haake, Mar Friedrich Adolph Leopold Groening und Julius Walther Haake, \ämtlih in Hamburg.

Dresden, am 31. März 1914.

Königl. Amtsgericht, Abt. I.

Dresden. [997]

Auf Blatt 13 067 des Handelsregisters, betreffend die Aktiengesellshaft Dresdner Chromo- «& Kunstdruck-Papierfabrik Krause & Baumann Aktiengesell- schaft in Dresden ist heute eingetragen worden:

Die Generalversammlung vom 24. März 1914 hat bes{lossen, das Grundkapital von vier Millionen Mark zu erhöhen um eine Million Mark, zerfallend in ein- tausend Aktien zu je eintausend Mark Nennwert. se Erhö

Diese Erhöhung des Grund- kapitals ist erfolgt. Das Grundkapital