1914 / 80 p. 14 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Neidenburg. [1261] Oeffentliche Bekannimachung. Im Hundelsregister Abteilung A 67 ist bei der Firma „Dotel Neureiter, Ju- haver Osfar Saukowsky, Neideu- burg“ heute folgende8.eingeiragen worden : „Die Firma itt erlo’hen.“ Neidenburg, ten 24. März 1914. Kénitiglihes Atmntsgericht.

NenbDurg, FBPonau,. „Süddeutiche Lack- Farbeu- u.

N öbelbeschlag - Industrie Jakob

Ascher“ in Nördlingea. Die Firma

lautet nun: „Süddeutsche Lack- U.

Farben-Industcie Jaksb Ascher““. Neuburg a. D., den 24. März 1914.

Kg!. Amtsgerlicht.

Neuburg, Donan. [1263] Firma „Sebastian Probst, Wein- handlung“ in Lauingeu. Unter dieser Firma betreibt der Weinhändler Sebastian Probst in Lauingen -dortselbst eine Wein- handlung. Neuburg a. D., den 24. März 1914. Kgl. Amtsgericht.

Nordhausen. [121940] Inhaberin der im Handelsregister Ab- teilung A unter Nr. 315 verzeichneten Firma Otto Varth, Nordhausen, ist die Wiiwe Minna nicht Marie Barth, geb. Kosack, daselbst. Nordhausen, den 27. März 1914. Königl. Amtegericht. Adt. 2.

FPlarzen, Vogtl. [1264] In das Handelsregister ist heute ein- getragen worden: a. auf dem Blatte der Firma Walther Poppis in Plauen Nr. 380: Die Prokuren der Kaufleute Ernst Julius Poppiy und Richard Walther Povpit in Plauen find erlo‘hea; Þb. auf dem Blatte der Firma Fried. Nich. Ludwig in Plauen Nr. 2781: Die Firma lautet tünstig: Fried. Richard Ludwig. Vlauen, den 31. März 1914. Königliches Umtsgericht.

Reastenburg, OStpr. [1265] In unser Handelsregister A if heute bet der unter Ÿtr. 178 eingetragenen Ficma „Ostdeutjche Nähmaschiuen-Zeutirale Rasteuburg““ folgendes eingetragen : Die Firma it nah der Beendigung der Ligutidation erloschen Rastenburg, den 28. März 1914. Königliches Amtsgericht.

Recklinghausen. Bekanntmachung. Fn unser Handelsöregiiter B Nr. 53 isi beute bei der Firma Wilh. Gert. Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung, Baugeschäft, ampr!ägewert, Damps- \hretinerei, Baumaterialien- und Holz- bandlung in Recklinghausen, einge- tragen, daß Wilhelm Gert jun. als Ge- \Mhäftsführer autgeschteden und alleiniger

Geschäfteführer Max Gert ist. Reelinghausen, ten 27. März 1914. Königliches Amts3gericht.

[1267]

Rehna, ïecKkib. ] In das htesige Handelsregisier ist heute zu Nr. 28 zuc Firma Lubwig Wolter der Uebergang des Geschäfts durch Vertrag ohne Aeiderung der Firma auf den Sohn der biéh-rigen Inhaberin, den Kaufmann Ludwig Wolter in Nehna, eingetragen. Rehna i. Meckl., den 1. April 1914. Großherzogliches Amtsgericht.

[1262]

[1266]

Raoclilitz, Sachsen. [1268] Auf dem die Firma Arthur Kleiner in Geringswalde betreffenden Blatt 329 des Handeleregisters ist heute eingetragen worden, taß die Firma erloschen ist. Roczlig, den 31. März 1914.

Königl. Amtsgericht. Rodenberg. [1269] Fn unser Handelsregister A ist zu Nr. 6

ß eit

E m ctr : f 4 folgender Beschluß eingetragen: Die am

t L Dezember 18913 erfolgte Lö'chung dec Kirma Moses Goldschmidt in Sachfett- bagen wird wieder aufgehoben, nachdem die Firmerinhaber ibre Löschungserklärung vom 16. Dezember 1913 wegen Irrtums angefcch{ten haben.

Rodenberg, 30. März 1914.

Königliches Amtsgericht.

Rogasen, Ez. Posen, [1270] In unserem Handelsregister A ift die unter Nr. 98 Seite 194/195 eingetragene Kirma Karl Woßhlleve, Baugeschäft in No zase#z, gelö!ht worden. Rogasen, den 27. März 1914. Königliches Amtsgericht.

Siegen.

20

[1273]

Unter Nr. 215 unseres Handelsregisters |

Abt. B ist beute die Firma Siegener Centrsolheizungswerk, Gesellshaft mit beshränfter Haftung, mit dem Sitze in Siegen eingetragen worden. Gegen- stand d s Unternehmens ist die Ausführung von Zentralbeizungen , Lüftungen und fanitärzn sowie Blißableiteranlagen. Das Stammfavital betragt 20 000 . Geschäfttführern sind bestellt: Gewrerfe Fris Ut in Niedershelden und In- genieur Paul Hößler in Siegen. Die- 1 find nur gemeins{aftlich zur Ver- ¿tung ter Gesellshaft befugt. Der Ge- ellihaftére:traa ist am 23. Xebruar 1914 staestelt. Die Gesellihafter Gewerke i8 Uth in Niederschelden und In- ur Paul Höfßiler in Siegen bringen IBerfkstatt- und Bureaueinritung®#gegen- tände in tie Gesellihait ein, wovon auf e Stammcinlage eines jeden von ihnen O M angerechnet werten. SEiegeo, den 27. März 1914. Königlich-s Amtsgericht.

L mor C4

r CL

v r

t L

+

Zu |

Stade. [1274]

In das hiesige Handelsregister Abt. A ist heute unter Nr. 207 die Firma „Ein- horn - Apotheke Robert Stampehi“ mit dem Niederla\ungsort Stade und als deren Inhaber Apotheker Robert Stam- pehl in Stade eingetragen worden. - Stade, 30. Vîârz 1914.

Königliches Amtsgericht.

Stargard, Pemzm. [1276]

Fn unser Handelsregister A 24 die Firma: Reinhard Leistikow Nachf., Snhaber Kaufmann Franz Eilenfeldt zu Stargard i. Pomm., betreffend ilt ein- getragen : Die Firma ist. erlos@en. Star- gard i. Pomm., den 28. März 1914. Köntgliches Amtsgericht.

Stargard, Pomm.

Fn unser Handelsregister A 284 ist die Firma: „Franz Eilenfeldt, Juh. Georg Krüger zu Stargard i. Pomm. und als deren Inhaber der Kaufmann Georg Krüger zu Stargard i. Pomm. ein- getragen worden. Geschäftszweig: Kolo- nialwaren u. Baumaterialien sowie Destil- lation. Stargard i. Pomm., den 98. März 1914. Königliches Amtsgericht. Stralsund.

[1278] Bekanntmachung.

In unser Handelsregister Abteilung A ift heute eingetragen:

Bei Nr. 255: Firma „Aug. Harks“/ die Aenderung der Firma in „Aug. Harks Nachf. Juhaber: Eduard Schmidt“ und als deren Jnhaber der Fleischer Eduard Smidt in Stralsund.

Unter Nr. 397: die Firma „Gotthold Queitzsch“ in Stralsund und als deren íSnhaber der Bahnhofswirt Gotthold

Queltch daselbst.

Unter Nr. 398: die Firma „Max Ehreureich““ in Stralsuud und als deren Inhaber der Friseur Max Ehren- rei daselbst.

Unter Nr. 399: die Firma „Wilhelm Nehls“ in Stralsund und als deren Fnhaber der Schuhwarenhändler Wilbelm Nehls daselbst.

Unter Nr. 400: tie Firma „Eduard Mehlert“ in Etralsund und als deren Inhaber der Konditor Eduard Mehlert daselbst.

Stralsund, den 30. März 1914.

Köntgliches Amtëgericht.

Stranbing. {1279} Bekanutmachung Handelsregister. Gelöschte Firma: i „Vogeuer Maschineufabrik K Eisen- gießerei, vormals J. Obermayer & Co., Inhaber G. Friedrich & Co.“ Sitz: Bogen. ; Straubing, den 1. Avril 1914. K. Amtsgçeriht Registergericht.

Stuttgart. [1000] K. Amtsgericht Stuttgart Stadt. Angestellte Ermittlungen haben ergeben,

daß die nachstehend bezeichneten Firmen,

welbe ibren Siß in Stuttgart hatten, erloschen find; gemäß § 31 Abs. 2 des

Handel8ge}eßbubes soll das Erlöschen

dieser Firmen von Amts wegen in das

Handelsregister eingetragen werden. Von

dieser beabsichtigten Löshung werden die

eingetragenen Inhaber, soweit deren Auf- enthalt nicht bekannt ilt, benachrichtigt, zu- aleih wird denselben eine Frist von drei

Monaten zur Geltendmachung eines

MWidersprucbs bestimmt.

Firma Wilhelm Beßler, Inhaber ilhelm Beßler, Kaufmann, zuleßt hier.

Firma Stuttgarter eleftromechani- sche Kleiderfabrik JohannesSchwend, Inhaber Johannes Schwend, zuleßt Kauf- mann hier.

Firma „Albert Bach‘ off. Handels- gesellschaft, Gesellschafter: Friedrih Gndriß und Emil Droll, Kaufleute, zuleßt hier.

Firma Gerftenlauer « Reisacher,

ff. Handelsgesellshaft, Gesellschafter:

ulius Gerstenlauer, Kunstmaler, zuleßt ier.

Firma Adolf Marizza, off. Handels- gesellschaft, Gesellschafter: Adolf ? Carizza, Kaufmann, zuleßt hier.

Den 24. März 1914.

Landrichter Pfizer.

[1275]

Stuttgart. [1001] K. Amtsgeriht Stuttgart Stadt. In das Handelsregister wurde heute ein-

getragen :

a. Abteilung für Einzelfirmen! ¡ie Firma Cigarettenfabrik Trifkfi-

Triïfi Lowinsky «& Lubaschewsky ier. Inhaber: Scchmul-Sawel Luba-

F:

Kaufmann hier. Siehe Gesell-

u Der

Firma Carl Schleicher hier: S Pfahler, Kaufmann hier, ist Prokura erteilt. 2u der Firma Schiedmayer, Piano- fortefabrif hier: Die Prokura des Friß Liesching, bier, ift erloschen. Zu der Firma Ad. Zaiser hier: Geschäft ift anit der Firma auf Adolf , Ingenieur, und Alfons Rath, Kauf- beide bier, übergegangen, welcbe es in offener Handelsgesellschaft fortführen; es t daher die Firma in das Getellscha\ts- gister übertragen worden. Di Prokura des Alfons Rath, hier, erloschen. Gesellshaftsfirmen. Abteilung für Gesellschaftsfirmen: Firma Ad. Zaiser hier. Offene esellschaft seit 1. Januar 1914. Udolf Zaiser, Jngenieur s Nath, Kaufmann hier. Siehe

He rmann

o N Av J J Mann ils

Ziehe

Die aan Güthlen & Stemmlë hier. Offene Handelsgesellschaft seit 1. März 1914, Gesellschafter: Hermann Güthlen, Schreinermeister hier, Auguît Stemmle, Techniker hier. Spezialfabrik t Nübels Sdeal-Deckenfüllung und fugen- ose Fußböden.

Zu der Firma Brauerei Frank Stuttgart, Siß in Stuttgart: Dem Heinrich Meiser, Betriebsleiter hier, ist Einzelprokura erteilt. Dem Gustav Frank, Betriebsleiter hier, ist Gesamtprokura er- teilt mit der Maßgabe, daß er bererhtigt ist, die Gesellshaft gemeinschaftlich mit dem Prokuristen Martin Dieterich hier zu vertreten und die Firma zu zeichnen. Die Prokura des Heinrich Frank, Kauf- manns hier, ist infolge Tods erloschen.

Zu der Firma Cigarettenfabrik Trikki-Trikfi Lowinsfky «& Luba- \chewsky hier: Die offene Handels- (Son hat sih durch Uebereinkunft der

jesellschafter aufgelöst, das Geschäft ist mit der Firma auf den Gesellschafter Schmul-Sawel Lubaschewsky hier allein übergegangen, es ist daher die Firma in das A enver übertragen wor- den. Siehe Einzelfirmen.

Zu der Firma J. Ericson & Co. hier: Die offene Handelsgesellschaft hat sih dur Uebereinkunft der Gesellschafter aufgelöst, das Geschäft ist mit der Firma auf den Gesellshafter Johann Ericson, Kaufmann in Lübeck, allein übergegangen, es ist daher die Firma in das Ein; elfirmen- register übertragen worden. Siehe Einzel- firmen.

Zu der Firma Württ. Geschäftsstelle für Dachziegel Gesellschast mit be- schränkter Haftung hier: Durh Be- \{luß der Gesellshafter vom 11. März 1914 find die S8 18, 19, 20,21, 48, 6L und 63 des Gesellschaftsvertrages abge- ändert worden.

Den 30, Marz 1914.

Landrichter Pfizer. Tauberbischofsheim. [1404]

In das Handelsregister Abt. A Bd. I wurde heute zu O.-Z. 121 S. 481 Firma Louis Stern in Tauberbischofs- heim eingetragen :

_Inhaber sind jegt: Kaufmann Louis Stern Witwe, Regina Stern, ledig, Siegfried Stern, Kaufmann, Erna Stern, ledia, Alfred Stern, Kaufmann, Metha Stern, minderjährig, alle hier, in Erben- gemeinschaft. Den Kaufleuten Siegfried und Alfred Stern hier ist Prokura erteilt. FOURER N o/oein, den 27. März

1914 Großh. Amtsgericht.

Tiegenhof. [1281] In unfer Handelsregister B ist heute bei Nr. 3, woselbst die frühere Firma „Tiegenhöfer Kreditbauk Hermann Stobbe, Kommanditgesellschaft auf Aktien“ in Ticgeunhof vermerkt steht, eingetragen, daß die Firma erloscen ist. Tiegenhof, den 27. März 1914. Königliches Amtsgericht.

Ueberlingen. [1282] Im Handelsregister Abt. B ist zu O.-Z. 3, betr. die Firma „Fr. X. Ullers- berger, G. m. b, S. in Ueberlingen“, beute eingetragen worden: „Die Uqui- dation ist beendigt.“ Ueberlingen, den 30. März 1914. Gr. Amt3geriht.

Weyers. [1284]

In das hiesige Handeleregister Abtet- lung A Nr. 78 ist bei der Firma Kixrchzer- Meakoru iun Fulda, Zweignieder- lassung Poppenyausen, heute folgendes eingetragen worden :

Die Zweigniederlassung in Poppeu- hausen ist erloschen.

Weyhers, den 11. März 1914. Königliches Amtsgericht. Wismar. [1285] Zu unserem Handelsregister ist heute das Grlöfchen folgender Firmen eingetragsn

worden : 1) Carl Kelling in Wismar, 2) HSeinrich Boldt in Wismar, 3) HSeiurich Kelling in Wismar, 4) Carl Bath in Wismar. Wismar, den 31. März 1914. Großberzogliczes Amtsgericht. Wr is mar. [1286] Zu unserem Handelsregister ist heute das Erlöschen der Firma Veruhard Kno zu Neuburg eingetragen. X8Wisutar, den 31. März 1914. Großherzogliches Amtsgericht.

Zerbst. 1288] Die unter Nr. 343 des biefigen Han- delsregisters Abteilung A geführte Firma Gebr. Göricke in Zerbst ist heute ge- lô\cht worden. Zerbst, den 31. März 1914. Herzogliches Amtsgericht.

Zwickau, Sachsen. [1289] Auf Blatt 2073 des hiesigen Handels- registers, die Firma Spoua & Co. hier betr., ist heute eingetragen worden: Rudolf Wimmer ist au3ge\schieden, die Geselischaft ist aufgelöst. Wenzel Spona führt das Handelageschäft unter der bisherigen Firma allein weiter. Zwickau, den 31. März 1914. Köntgliches Amtsgericht.

Zwickau, Sachsen. [1290] Auf Blatt 671 des Handelsregisters, die Firma Gebrüder Fischer hier betr, ist heute eingeiragen worden: Hermann Eduard Fischer ist ausgeschieden. Die Gesellschaft ist aufgelöst. aul Adolf Fischer führt tas Handelegechäft unter der bisherigen Firma allein weiter. Zwicau, den 1. April 1914.

Köntglihes Amtegericht.

a D Ln

Vereinsregister. Bernburg. [1291] Bei dem unter Nr. 5 des Vereins- registers eingetragenen Verein der Vieh- händler für das Herzogtum Anhalt und die Provinz Sachseu in Beru-

burg ist heute eingetragen:

Infolge Verlegung des Siÿes des Ver- eins nach Göthen ist der Verein im htesigen Register gelöscht.

SELNTUTS den 30. März 1914. Herzogl. Anhalt. Amtsgericht.

Güterrehtsregister. ScHWwWaan. [852] _In das hiesige Güterrechtsregister ift beute eingetragen worden, daß der Cspfer Paul Lehmann zu Schwaan und seine Che- frau, Martha geb. Zölig, durch Vertrag vom 16. Viärz 1914 die Berwaltung und Nugzntießung des Ehemannes Paul Leb- mann bezüglih des vorhandenen und dem- nächst zu erwerbenden Vermögens der Chefrau Martha Lehmann, geb. Zöllig, ausges{lossen haben. Schwaan i. M., den 30. März 1914. Großherzogliches Amtsgericht.

Genossenschaftsregister.

Aifeld, Leine. [1323] Bekanntmachungck. _In unser Genossenschaftsregister Nr. 36 it bei der Firma Consumverein Gerzenr-Buchenbrink, eingetragene Genossenschaft mit beschräukter Haftpflicht in Gerzen-Buchenbrink beute eingetragen, daß der Former Wil- helm Sünnemann in Gerzen an Stelle des ausgeschiedenen Fabrikshmieds Fried- rich Kraft in den Vorstand gewählt wor-

den ist. Alfeld (Leine), den 28, März 1914. Königliches Amtsgericht I.

Altona, Elbe. [1324] Eintragung in das Genossenschaftsregister. 31. März 1914.

Gn.-N. 38: Terraingesellschaft Loh- stücken, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht, Altona. Die Saßung is am 2. März 1914 er- richtet. Gegenstand des Unternehmens ist der Erwerb geeigneter Grundstücke in Hummelsbüttel und der Verkauf einzelner Teile derselben an Mitglieder und Nicht- mitglieder. Die Haftsumme beträgt 1000 Mark. Die holte Zahl ‘der Geschäfts- anteile, auf die ein Genosse si beteiligen fann, beträgt 20. Zur Veröffentlichung ihrer Bekanntmachungen bedient sich die Genossenschaft des Reichsanzeigers. Die Veröffentlihungen des Vorstandes erfol- gen unter der Firma der Genossenschaft, welcher die beiden Vorstandsmitglieder ihre Namen beifügen. Bekanntmachungen des Aufsichtsrats sind vom Vorsißenden oder seinem Stellvertreter derart zu unter- zeichnen, daß er der Genossenschaftsfirma die Worte: „Der Aufsichtsrat" und seine Unterschrift hinzufügt. Willenserklärun- en des Vorstandes erfolgen dur beide Vorstandsmitglieder gemeinschaftlich; die Zeichnung geschieht, indem beide Vor- standsmitglieder der Firma der Genossen- schaft ihre Namensunterschrift hinzufügen. Zu Mitgliedern des Vorstandes find be- stellt: Magistratsassistent Hermann Schneider und Kolonialwarenhändler Franz Tillipaul, beide in Altona. Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts jedem ge- stattet.

Altona. Königl. Amtsgericht. Abt. 6.

Beuthen, O. S. [784]

In das Genossenschaftsregister ist heute bei Nr. 42, Verein der Schrebergarten- freunde, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht in Beuthen, O. S., eingetragen worden: Gegenstand des Unternehmens ist die Pachtung von Ackerland zwecks Errich- tung von Schrebergärten und Verpach- tung derselben an Genossen.

Amtsgeriht Beuthen, O. S., den 24. März 1914.

Blanbeuren. [1320] Im Genossenschaftsregister wurde am 30. März 1914 bei der Molkerei- genossenschaft Tomerdingen, e. G. m. u. H. in Tomerdingen eingetragen: In der Generalversammlung vom 12. Fé- bruar 1914 wurde an Stelle des Söldners akob Groner in Tomerdingen zum Vor- \standsmitalied gewählt der Bauer Simon Wieland jung in Tomerdingen. Blaubeuren, den 31. März 1914. K. Amtsgericht. Oberamtsrichter Seifriîsz.

Borken, Westf. [786] In das Genossenschaftsregister ist heute bei Nr. 12 Molkerei Ramsdorf, eingetragene Genoffenschaft mit un- beschränkter Haftpflicht zu Rams- dorf cingetragen, daß an Stelle des ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedes Acke- rers Bernhard Mäsing zu Blecking der Ackerer Aloys Grevelhörster zu Bleking, Kir{sp. Namsdorf, gewählt ist. Borken i. W., den 30. März 1914. Königliches Amtsgericht.

Burg, Fehmarn. [789]

Gintragung in das Genossensastêre- gister, betreffend die Genvssenschafts- meierei zu Burg a/F. e. G. m. u. H. Der Landmann Carl Scheel in Burg

So

a. F. ist aus dem Vorstande ausgeschiede

und ait Jeïne Stelle ber Lanbniann Heinz

ri Schmidt in Blieschendorf a. F. in den Vorstand gewählt. i

Burg a. Fehm., den 13. März 1914, Königliches Amtsgericht.

Burgstädt. : [790]

Auf Blatt 12 des hiesigen Neichsge- nossenschaftsregisters, die Genossenschaft in Firma Konsumverein „Eintracht“ zu Hohenkirchen und Umgegend, einge- tragene Genossenschaft mit beschränk- ter Haftpflicht, in Hohenkirchen betr., ist heute folgendes eingetragen worden:

Das Statut vom 1. Juni 1907 ist durch das Bl. 79 flg. der Registerakten in Ur- chrift befindlihe Statut vom 8. Februar 1914 erseßt worden.

I. Gegenstand des Unternehmens ist die gemeinschaftlihe Beschaffung von Lebens- und Wirtschaftsbedürfnissen im großen und Ablaß im kleinen gegen Barzahlung an die Mitglieder. In dem Verkaufspreis der Waren an die Mitglieder soll ein Spar- rabatt enthalten sein. Die Höhe des Spar- rabatts wird im voraus und bis auf weite- res vom Vorstande festgeseßt und bekannt gemacht. Dieser Sparrabatt ist als Spar- rabattschuld unter die Passiven der Ge- nossen|caft einzustellen und alljährlih zu- gleih mit der übrigen Nükvergütung und unter Berücksichtigung der im § 33 Abs. I1 zur Erfüllung der Geschäftsanteile vor- gesehenen Abzüge auszuzahlen.

Die Beteiligung der Genossen is auf einen Geschäftsanteil beshränkt worden.

Alle vom Genossenschaftsgeseß oder dem Statut vorgeschriebenen Bekanntmachun- gen der Genossenschaft erfolgen unter ihrer Firma mit Unterzeihnung mindestens zweier Vorstandsmitglieder und bei den vom Aufsichtsrat ausgehenden Cinladungen zur Generalversammlung durch dessen Vor- fibßenden.

Die Bekanntmachungen sind în_ den P att Nachrichten“ zu veröffent- ichen.

Sollte die Veröffentlichung in eine! statutarisch dazu bestimmten Blatte un- möglich werden, so erfolgt sie in dem etwa \fonst noch statutarish bestimmten Blatte. Sollte die Veröffentlihung in keinem der statutarisch bestimmten Blätter möglich sein, so tritt der „Deutsche Reichsanzeiger“ so lange an deren Stelle, bis durch statui- ändernden Beschluß der Generalversamm- lung andere Blätter bestimmt sind.

Willenserklärungen für die Genofssen- haft müssen dur mindestens zwei Vor- standsmitglieder erfolgen. Zeichnungen er- folgen in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genossenschaft ihre Namensunterschrift hinzufügen.

Burgstädt, am 28. März 1914.

Königliches Amtsgericht.

Colmar, Els, [791] Bekanntmachung.

n das Genossenschaftsregister Band TV wurde bei Nr. 28 Gewerbebank, einge- tragene Genossenschaft mit be- schränkter Haftpflicht in Gebweiler eingetragen :

Laut Protokoll des Aufsichtsrats vom 20, März 1914 ist das Vorstandsmitglied Heinrih Blum ausgeschieden und seßt sich der Vorstand wie folgt zusammen:

1) Charles Wetterwald, Vorsißender,

2) Charles Lueger, Geschäftsführer,

3) Emil Meyer, Geschäftsagent,

4) August Sieß, Schreinermeister,

alle in Gebweiler. Colmar, den 31. März 1914, Kaiserliches Amtsgericht.

Duisburg. [793]

In das Bensfenlchäfiöregister ist bet Nr. 8, den „Duisburger Milchhäud- ler-Verein, cingeiragene Genofssett- schaft mit beschränkter Saftpflicht zu Duisburg“ betreffend, eingetragen :

Der Milchhändler Josef Nosner ist aus dem Vorstande ausgeschieden und an seine Stelle der Milchhändler Mathias Pauels zu Duisburg getreten.

Duisburg, den 28. März 1914.

Königliches Amtsgericht.

Ehingen, Donau. K. Amtsgericht Ehingen. Im Genossenschaftsregister ist bei dem Darlehenskassenverein Kirchen e. G. m. u. H. daselbst am 28. März 1914 ein- getragen worden: In der Generalver- fammlung vom 1. März d. J. ist an Stelle des ausgeschiedenen WVereinsvorstehers Schulth. Huber in Kirchen der Anton Huber daselbst als Vorsteher ge- wählt worden. Den 30. März 1914. Amtsrihter Moll.

[794]

Ft Ï Wagner

Einbeck. s [13271 In unserem Genossenschaftsregister ift

heute bei der unter Nr. 21 eingetragenen

Spar- und Darlehnskasse, einge- tragene Genossenschaft mit unbe- schränkter Haftpflicht in Lüthorft eingetragen: Der Hofbesißer Karl Heine- meyer in Lüthorst ist aus dem Vorstande ausgeschieden und an seiner Sielle der Halbmeier Wilhelm Faß in Lüthorst in den Vorstand gewählt. Einbecck, den 26. März 1914. Königliches Amtsgericht. IL.

Verantwortlicher Redakteur: Direktor Dr. Tyrol in Charlottenburg. Verlag der Expedition (Heid ri ch) in Berlin.

Druck der Norddeutshen Buchdruckerei und Verlagsanstalt, Berlin, Wilhelmstraße 32.

(Mit Warenzeichenbeilage Nr. 30 A und 30 B.)

| Genossenschaftsregister.

Eisenberg, S.-A.

INr. 2

O-Z. 41 Landwirtschaftlicher Be- N ZUgSO- N dingen, eingetragene Gen. mit un- beschr. Haftpflicht, Leipferdingen. Wn Stelle der ausgeschiedenen Vorstands-

t U,

Bolhe gewählt. : Feldberg, Mecklb.

Waetragene Genossenschaft mit unbe-

_ Tow j A

Mist aus dem Vorstand ausgeschieden.

Engelke zu Frankfurt a. M. in den Vor- tand eingetreten.

Frankfurt, Main.

chaft

rankfurt, Oder.

nachermeister Karl Dachs, der

Wchuhmachermeister

M 8O-.

Der Inhalt dieser S rregüee

Patente, Gebrauchsmuster, Konkurse sowie

Zentral-Handelsregister

r das Deutse Reih kann dur alle Postanstalten, tn Berlin | igers, SW. 48, | Bezugspreis beträgt L 6 80 S für das

Das Zentra! - Handelsregister für Selbstabholer auch durch die König Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

[1328 Bekanutmachung. n das Genossenschaftsregister ist bei 9 betreffend den Konsum- und Produktiv-Verein zu Eisenberg und Umgegend, e. G. m. b. H. in Eisen- berg, heute eingetragen worden, daß der Tischler Moriß Preußer in Eisenberg an Stelle des durch Lod ausgeschiedenen Grnst Sommer zum Vorstandsmitgliede bestellt worden ist. Eisenberg, den 30. März 1914. Herzogl. Amtsgericht. Abt. 3.

Engen, Baden. [1329] Genossenschaftsregistereintrag Band 1 Leipfer-

und Absatzverein

A itglieder Martin Huber und Felix

-uck 11, beide Landwirte in Leipfer- ingen, wurden in der am 27, März 1914 ¿ttgechabten Generalversammlung Grenz-

“ufseher a. D. Kilian Huber und Friedrich Landwirt in Leipferdingen, als

Engen, den 30. März 1914. Großh. Amtsgericht.

[795]

In das hiesige Genossenschaftsregister t zu Nr. 5 (Landwirtschaftliche Elef- trizitäts-Genossenschaft Dolgen, eiun-

ichränfkter Haftpflicht) heute einge-

Dur Beschluß der Generalversamm- lung vom 11. Januar 1914 ist der § 958, Abs. 2 der Sabungen dahin abgeändert: Die Bekanntmachungen werden durch die Landeszeitung in Neustreliß veröffentlicht.

Feldberg, 24. März 1914.

Großherzogl. Amtsdfericht.: Frankfurt, Main. [1330] Veröffentlichung

aus dem Genofsenschaftsregister.

Frankfurter Genofsenschafts-Bank cingetragene Genossenschaft mit be- schränkter Haftpflicht in Frankfurt a. M. Der Architekt Nobert E Un seine Stelle ist der Glasermeister August

Frankfurt a. M., den 28. März 1914.

in welcher die Bekanntmachungen aus den Ha

Sievente Beilage F zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger.

Berlin, Freitag, den 3. April

die Tarif- und Fahrplanbekanntmachungen

lie Expedition des Reichs- und

zu der Firma der Genossenschaft ihre Namensunterschrift hinzufügen.

Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Frankfurt a. O., den 25, März 1914. Königliches Amtsgericht. Freren. [1332]

In das hiesige Genossenschaftsregister ist heute zu Nr. 6: Landwirtschaftlicher Konsumverein eingetragene Ge- nossenschaft mit beschränkter Hasft- pflicht in Lengerich i. H. folgendes ein- getragen: Der Pächter Andreas Höfter in Lengerih Bauerschaft ist aus dem Vor- stande ausgeschieden und an seine Stelle der Landwirt Heinrich Völker in Lengerich Bauerschaft getreten.

Freren, den 30. März 1914.

Königliches Amtsgericht. Gmünd, Schwähbisech. [798] K. Amtsgericht Gmünd.

Ins Genossenschaftsregister wurde zu dem Darlehenskassenverein Ober- bettringen E. G. m. u. H. mit dem Siß in Oberbettringen eingetragen:

In der Generalversammlung vom 24. Mai 1913 wurde für Georg Holz in den Vorstand gewählt: Andreas Kugler, Bauer in Unterbrettingen; Stellvertreter des Vorstehers ist jeßt das Vorstandsmit- glied Andreas Seißer.

Den 28. März 1914.

Landgerichtsrat (Unterschrift). Gmünd, Schwähbisech. [799] K. Amtsgericht Gmünd.

Ins Genossenschaftsregister wurde zu dem Darlehenskassenverein Wißgol- dingen e. G. ni. u. H. eingetragen:

In der Generalversammlung vom 2. März 1914 wurde für das verstorbene Vorstandsmitglied Franz Schmid in den Vorstand gewählt Albert Rieger, Bauer in Wißgoldingen.

Den 28. März 1914.

Landgerichtsrat (Unterschrift).

Goldberg, Schles. [1333] In unserm Genossenschaftscegister ist bet dem unter Nr. 9 eingetragenen Adel8- dorfer Darlehnskafsenverein, einge- tragenen Genossenschaft mit unbe- schränkter Haftpflicht zu Adels8dorf heute vermerkt worden: An Stelle des verstorbenen Wilhelm Kretshmer is Oskar Schönwälder zu Ober Adlershof in den Vorstand gewählt worden. Goldberg, Schles, den 30. März 1914.

Königl. Amtsgericht. Abteilung 16.

[13313

Veröffentlichung aus dem Genossenschaftsregister.

Î Kredit, Ein- & Verkaufsgenossen- ¿x {s unter v0!den: Frankfurt a. M. und Umgegend, Funstanstatt Reingetragene Genossenschaft mit be- imma, drei schränkter Haftpflicht. Die Schreiner-

der Schreinermeister

ster Valentin Volk und Jacob Sinner aus dem Vorstand ausgeschieden. An en Stelle sind die Schreinermeister ilhelm Buchwald und Peter Dreßbach, beide in Frankfurt a. M., in den Vor- tand eingetreten. Frankfurt a. M., den 28. März 1914. Königl. Amtsgericht. Abteilung 16.

[796] ist

In unfer

Genossenschaftsregister

4 ute unter Nr. 44 die Genossenschaft unter

„Schuhmacher-Rohftoff-

Firma

Mund Produktivgenossenschaft, einge- tragene

schränkter a. O.“ mit dem Sit

Genossenschaft mit be- Haftpflicht, Frankfurt ze in Frankfurt . D. eingetragen worden. Das Statut ist am 23. März 1914 er- htet, Gegenstand des Unternehmens 1st gemeinschaftliche Einkauf von Noh- naterialien, Werkzeugen, Maschinen und S huhmacherbedarfsartifeln, Herstellung bon Schuhwaren und der Verkauf der- Jeiben an Mitglieder. | Die Haftsumme beträgt 200 Jeden Geschäftsanteil. Jeder Genosse kann höchstens M caftsanteile erwerben. Die Bekanntmachungen der Genossen- [chaft erfolgen unter der Firma, gezeichnet on mindestens zwei Vorstandsmitgliedern

M für 10 Ge-

Wind wenn sie vom Aufsichtsrat ausgehen,

inter Nennung desselben, gezeichnet von Meinem Vorsibenden, in der in Leipzig er- heinenden Leipziger illustrierzen Schuh-

Schuh- Had Schuh- nachermeister Gustav Werner und der

i Gustav Eisemann, amtlich in Frankfurt a. O. Die Willens- er t[ärungen des Vorstandes erfolgen durch Inindestens zwei Mitglieder; die: Zeichnung

| 11 1cherzeitung.

M „T4 . , c! Vorstandsmitglieder sind: Der

Meschicht in der Weise, daß die Zeichnenden

Königliches Amtsgericht.

1TZTU Ee LWUL 11293— 11321, Flächenerzeugr friit 3 Jahre, angemeldet anm

4 i L

rift).

ndels-, Güterrehts-, Vereins-, der Eisenbahnen enthalten find, erscheint auch in einem bes

für das Deutsche Reich. @:. 808)

Das Zentral - Handelsregister für das Deutshe Reih erseint in der Regel täglich. Der

Staatsanze Vierteljahr. Einzelne

1914.

Genofsenschafts-, Zeichen- und Musterregistern, der Urbeberrehtseintragsrole, über Warenzeichen, onderen Blatt unter dem Titel

Nummernoy kosten 20 S.

| Anzeigenpreis für den Raum einer d gespaltenen Einheitszeile 30 A.

quidatoren find Heinrich Rehbein, Kauf- mann, und August Heckel, Uhrmacher, beide in Halle, S.

Halle, S., den 28. März 1914.

Königliches Amtsgericht. Abt. 19.

Heilbronn. [1338] K. Amtsgericht Heilbronn.

In das Genossenschaftsregister wurde heute eingetragen: Zu der Firma Credit- bauk für Gewerbe & Landwirtschaft E. G. m. b. H. hier. Jn der General- versammlung vom 24. Februar 1914 wurde eine Abänderung des § 61 der Saßung be- \{lossen.

Den 1. April 1914.

Amtsrichter O t t.

Herrenberg. [804] K. Amtsgericht Herrenberg.

Im Genossenschaftsregister wurde heute bei der Molkereigenossenschaft Ober- jettingen, eing. Gen. m. unb. §S., eingetragen:

Aus dem Vorstand sind ausgeschieden: Johannes Fortenbecher, Christian Bal- tinger. Jn den Vorstand wurden gewählt: Friedrih Rummler, Schultheiß, als Vor- steher, Karl Dieterle, Schmied, als Vor- standsmitglied, sämtlih in Dberjettingen.

Den 30. März 1914.

Wagner, O.-A.-R. Jacobshagen. [805] Bekanntmachung.

In unser Genossenschaftsregister ist heute der Stolzenhagener Spar- und Darlehnskassenverein, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, mit dem Siß in Stolzen- hagen eingetragen worden. Nach der Saßbung vom 11. März 1914 ist Gegen- stand des Unternehmens die Beschaffung der zu Darlehen und Krediten an die Vêit- glieder erforderlihen Geldmittel, Schaf- fung weiterer Einrichtungen zur Förde- rung der wirtschaftlichen Lage der Mit- glieder, insbesondere: 1) gemeinschaftlicher Bezug von Wirtschaftsbedürfnissen, 2) Her- stellung und Absaß der Erzeugnisse des landwirtschaftlihen Betriebes und des ländlichen Gewerbefleißes auf gemeinschaft- liche Rechnung, 3) Beschaffung von Ma- schinen „uyd , Fonstinznu © linummern| Nr. 11 885. : 38 11239/ | 50 Mustern für Baurmwoll-, 364, 11269, Nouveautéstickereten, « Jahre, an- ormittags

VeNgafet mit [nummern R 11293/1, Tre Shuß- 13, Februar

Nr. 11 886. 50 Mustern für Baumwoll-, Nouyveautésticereien, nummern 84651—84700,

[856] Max

11399-11363, 11373, gemeldet am 3. Februar 1914, 11 Uhr 40 Véinuten.

Nr. 11870. Firma R Limited zu Derby in Englan etner Verbindung von Kühle für Automobtle, ofen, Fabr plastische Erzeugnisse, Schußzzft anaemeldet am 9. Februaz Güstrow. : 1335]

In unser Genossenschaftsregister ist heute zur „Werkgenossenschaft der Tischler und verwandten Junnungen, einge- tragene Genossenschaft mit beschränk- ter Haftpflicht zu Güstrow folgendes eingetragen : |

An Stelle des verstorbenen Tischler- meisters Wilhelm Scherping in Güstrow ist der Möbelfabrikant Otto Scherping in Güstrow zum Vorstandsmitglied bestellt.

Güstrow, den 31. März 1914.

Großherzogliches Amtsgericht.

Güstrow-. h: j [1336] In unser Genossenschaftsregister ist heute zum „Vorschuß-Verein zu Güstrow, eingetragene Genossenschaft mit be- schränkter Hapftplicht““ folgendes einge- tragen: O 3 :

Der Kaufmann Gustav Cornelius in Güstrow is aus dem Vorstand ausge- schieden und der Kaufmann Karl Hoffmann in Güstrow zum Vorstandsmitglied be- stellt. M

Güstrow, den 1. April 1914.

Großherzogliches Amtsgericht.

off gedrudckten 'ugntsse, dret am 14. März

mm, d.

[857

Halle, Saale. . [1337]

In das hiesige Genossenschaftsregister zu 33, betr.Spar- und Darlehnskasse des Vereins für katholische Kaufleute und Beamte cingetragene Genoffen: schaft mit beschränkter Haftpflicht in Halle, S., ist heute eingetragen: die Ge- nossenschaft ist durch Beschluß der General- yersammlung vom 29, Januar 1914

1914, Vormittags 11 Uhr 40} Nr. 11 869. Dieselbe, et 50 Spitenmustern, offen, Fal, knummern 1 Flächenerzeugnisse, Schußfrist i

‘Ninuten.

UPgfket mit} Nr. 11 887. 50 Mustern für Baumwoll-, Nouveautéitidereten, nummern 84701—84750, nis (hw rinót Ui lc Liste der Genossen 1 in den des Gerichts jedem - ge-

|1#9—11385, ahre, an- Rarmittang ‘(Finsicht der Dienststunden stattet. Jacobshagen, den 19. März 1914. Königliches Amtsgericht.

Jarotschin. [1342] Bekanntmachung.

In unser Genossenschaftsregister ist bei der unter Nr. 34 eingetragenen Genofssen- chaft: Rolnik, Einkaufs- und Abfat- Verein, e. G. m. b. H. in Jarotschun eingetragen worden, daß der Tierarzt Leon Sinda aus dem Vorstande ausgeschieden und an seine Stelle der Kaufmann (CCusebius Basinski in Jarotschin in den Vorstand ge- wählt worden ist.

Sein Amt beginnt am 1. April 1914.

Jarotschin, den 27. März 1914.

Königliches Amts

8gericht.

Jöhstadt. i [806]

Im Genossenschaftsregister des unter- zeichneten Amtösgerihts is heute auf Blatt 5 der Konsumverein für Stein- bah und Umgegend, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Daft- pflicht mit dem Siß in Steinbach und weiter folgendes eingetragen worden:

Das Statut vom 31. Oktober 1913 be- findet sih in Urschrift Bl. 2 flg. der Re- gisterakten. :

Gegenstand des Unternehmens ift die gemeinschaftliche Beschaffung von Lebens- und Wirtschaftsbedürfnissen 1m großen und Ablaß im kleinen geaen Barzahlung an die Mitglieder. Zur Förderung des Unter- nehmens kann auch die Herstellung und Bearbeitung von Lebens- und Wirtschafts- bedürfnissen und die Annahme von Spar- einlagen erfolgen, auch können für dle Mitglieder NRabattverträge mit Gewerbe- treibenden geschlossen werden.

Alle von der Genossenschaft ausgehen- den Bekanntmachungen sind im Annaberger

und 10, Februar 1914 aufgelöst, Li-

Wodbenblatte zu veröffentlichen, Sie sind

. Î mit | Namen zweier Vorstandsmitglieder zu | unterzeichnen. Die Einladungen zu den Generalversammlungen erfolgen dur ein- | malige Bekanntmachung mindestens eine | Wocbe vorber unter Angabe der Tc | ordnung. Die Einladungen sind, wenn sie | vom Aufsichtsrat ausgehen, von dessen | Vorsißenden, andernfalls vom Genossen- | \chaftsvorstande zu unterzeichnen.

ie Haftsumme eines jeden Genossen

gt zwanzig Mark.

as Geschäftsjahr läuft vom 1.

er des einen bis zum 30. September des anderen Jahres. Mitglieder des Bor- stands sind: a, Robert Reichel, b. Emil Frey, e. Richard Weißbach, sämtlich in Steinbach. Willenserklärungen und Zeich- nungen für die Genossenschaft sind ver- bindlib, wenn sie durch zwei Vorstands- mitglieder erfolgen.

Die Einsicht der Lis ist während der Dienststunden des richts jedem gestattet.

Iöhftadt, am 27. März 1914.

Königl. Amtsgericht.

Genossen

Ge-

Königsberg, N.-M. [807] In das Genossenschaftsregister des Pätiger Spar- und Darlehnskassen- Vereins, eingetragene Genossen- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Vätzig bei Bad Schönfließ, N.-M., it am 3. Oktober 1913 eingetragen: Än Stelle des ausgeschiedenen Mut i ist Paul Ziethe in Päbia bei Bad C fließh, N.-M,, zum Vorstandsmitglie stellt. Ferner ist beute eingetragen: Kossät Karl Meermann zu Schma dorf ist de ausgesc und an seine Kossat Nadeke zu: Päßig bel Schöonfließ, N.-M., aetreten. Königsberg, N.-M., 1914.

1 Vorstc

De «n L L A der

aus ven

Ztellè Nad ad

3 Ms N den 10. Marz

Karl

Loslau.

Königliches Amtsgericht. Küistrin, [1344] In das Genossenschaftsregister ist bei Nr. 16 (Spar- und Darlehnskasse e. G. m. u. H. in 'Alt Manschnow) heute folgendes eingetragen worden:

(Nx, »(amittags T Dieselde, ein J

versiegelt, 7 nummern 84601— 84650, Släde nisse, Schußfrist 3 Jahre, ar 11. Februar 1914, Namittags | Dirselbe, ein fandäshut.

nisse, Schuyfrist 3 Jabre, angenng, get zenof 11. Februar 1914, Nachmittags it unbeschränkter Haftpflicht. Dieselbe, ein Îtelle des ausgeschiedenen versiegeltandsmitglieder Flädfob,

Der Gutsbesißer Gottlieb Schmidt ist dem Vorstand ausgeschieden; an seine Setelle A „deo Gutsbesißer Hermann = midt in Alt Manshnow in den Vor- 1d gewahlt.

Tüstrin, den

Königliches Amtsgericht.

1 geu

Se Bekanntmachung.

versiegelt, intrag im Genossenschaftsregister. #lädDarlehenskassenverein Thürnthen-

Genossenschaft An Josef Hert- Säter und Martin Lux wurden als Vor- neu gewählt: Maier, Oefonom in Thürnthenning, Hoffmann, Andreas, Oekonom in Thürn- thenning.

Landshut, den 31. März 1914.

Kgl. Amtsgericht.

eingetragene

Langensalza., [810] n Unser

Genossenschaftsregister 1 beute unter Nr. 28 die Merxlebener Dreschgenofsenschaft, eingetragene §enossenschaft mit beschränkter Haft- pflicht, in Merxleben eingetragen. Gegenstand des Unternehmens is, das selbst gebaute Getreide der Mitglieder mit der Dreschmaschine zu dreschen. Die Ma» schine kann auch für andere Zwecke ge- braucht werden, worüber die Mitglieder- versammlung zu bestimmen hat. Die Haft- summe beträgt 120 4 für jeden Geschäfts- anteil. Die höchste Zahl der Geschäftsan- teile für ein Mitglied beträgt 50. Mit- glieder des Vorstandes: Karl Forst, Karl Schädler sen., Edmund Weber in Merx- leben. Statut vom 24. Februar 1914. Alle offentlihen Bekanntmachungen er- folgen im Landwirtschaftlihen Genofsen- \chaftsblatt in Neuwied und im Langen- salzaer Tageblatt. Sie sind, wenn mit rechtliher Wirkung verbunden, durch mindestens zwei Mitglieder des Vor- standes, sonst dur den Vorsteher zu zeich- nen. Die Zeichnung des Vorstandes geschieht in der Weise, daß zur Firma der Genossen« schaft oder zur Benennung des Vorstandes die Namensunterschriften beigefügt werden. Die Einsicht der Liste der Genossen ist in den Dienststunden des Gerichts jedem ge- stattet. Das Geschäftsjahr beginnt am 1. Juli und endigt am 30. Juni; das erste beginnt am 20. März und endigt am 30. Juni 1914. Langensalza, am 20. März 1914. Königliches Amtsgericht.

[121493] Genossenschaftsregister Band T wurde zu O.-Z. 47 (Schneider Einkaufsgenossenschaft Lörrach, e. G. m, b, H. in Lörrach) eingetragen:

Lörrach. Ins hiesige

Sen —————

der Genossenschaftsfirma und den | An Stelle des c schiedenen Johann

MWohlschlag wurde Schneidermeister Brutscher in Vorstandsmitgliede bestellt. Lörrach, den 20. März 1914. Gr. Amtsgericht. E In unser Genossenschaftsregister ift am 28. März 1914 unter Nr. 18 bei der Spar- und Darlehnskasse, e. G. m. u. H., Moschezenitz, eingetragen wor- der Gasthausbesißer Emanuel / ; dem Vorstande ausgesd

p 4 de (d iner Stelle der Häusler Johann

e MmIeden

210 c 9 2 G E gik aus Moschczeniß in den Vorstand gewahlt worden 1. i s 5 : Amtsgericht Loslau. 4. Gn.-RN, 18a—21.

Merseburg. [1346]

In das Genossenschaftsregister, betr. den Vorschußverein zu Merseburg, eingetragene Genossenschaft mit be- schränkter Haftpflicht, ist heute fol gendes eingetragen: An Stelle des aus- ges chie | Müller i Willy Hädecke in Merseburg zum VBorstands- mitglied gewahlt.

Merseburg, den 31. März 1914.

D M o rtA L + Konigl. Amtsgericht. Ubt. 4.

Mülheim, Bhein. [1348] Fn das Genossenschaftsregister is unter Nr. 10 bei der Genossenshaft Gewerbe: bank, eingetragene Genoffenschaft mit beschränkter Haftpflicht in Mül- heim am Rhein eingetragen : Dur Beschluß der Generalve 5, März 1914 ist al Be Genossenschaft t Mülheimer Zeitung und in der eimer Volfks- zeitung erfolgen. Mülheim ain Nhein, den 1914.

30, März

Kgl. Amtsgericht. HWiinsingen, [815] K. Amtsgericht Münsingen. Im Genossenschaftsregister Band TV Blatt 95 wurde heute bei dem Dar- e it, u. S. in Ennabeuren unter Nr. 2

olgender Eintrag gemachk:

U. DET Generalversammlung vom 15. Februar 1914 wurde dem § 933 Statuts folgende Fassung gegeben:

Die Bekanntmachungen des Vereins er- folgen unter der Firma desselben und ge- zeichnet durch den Vorsteher, bezw. den Borsißenden des Aufsichtsrats 1m Amts blatt des Oberamtsbezirks.

Den 25. Marz 1914.

Sty. Amtsrichter Hu ß. Neuhof, Kr. Fulda. Mittelkalbacher fassenverein, e. G. m. u. D., zu Meittelkalbach hat in seiner General versammlung vom 24. November 1912 folgenden Zusaß zu § 3 des Statuts be- \{lossen:

(Singetragene und andere rechtsfähige Nereine sowie Körperschaften, Anstalten des offentlichen Nechts und Stiftungen.

Dies it im Genossenschaftsregister am

Ut

hensfassenvereinEnnabeuren, e. G. (

l i |

DCS

[1350] Darlehn®s-

Tor ch/CT

16. März 1914 eingetragen. Gen.-Neg.

Nr. 4.

Neuhof, den 16. März 1914. Königliches Amtsgericht.

Neumarkt, Schles. [1851]

Befanutmachung. i unser Genossenschaftsregister ist heute bei der unter Nr. 38 eingetragenen (Senossenshaft „Elefktrizitätsgenossen- schaft Nackschüz eingetragene Ge- nossenschaft mit beschränkier Haft- pflich1‘‘ in Rack\chüh folgendes eingetragen worden :

Der Gutsbesitzer Wilhelm Golka und der Schmiedemeister Paul Klein, beide in Nackshütz, sind aus dem Vorstande aus- geschieden und an ihre Stelle der Guts- besißer Bruno Lamm und der Kantor Gerhard Scholz, beide in Nackschüt, in den Norstand gewählt worden.

Neumarkt (Schles), den 30. März1914.

Königliches Amtsgericht.

Cx, «In

Ohlau. [816]

Unter Nr. 52 unseres Genossenschaft registers ist heute die durch das Statut vom 93. März 1914 errichtete Elektrizitäts- genossenschaft Polwitß eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haft- pflicht zu Polwitz, Kreis Ohlau, ein- getragen worden.

Der Gegenstand des Unternehmens ift der Bezug elcktrishen Stromes, sowie die Herstellung und Unterhaltung von elek- trischen Verteilungsleitungen und Abgabe von eleftrishem Strom für Beleuchtungs- und Betriebszwecke.

Die Bekanntmachungen erfolgen unter Firma der Genossenschaft, gezeichnet

? j o

Vorstandsmitgliedern, darunter dem

i v