1914 / 81 p. 14 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

11671 1684 1693 2909 2919 2929 2942 { [1919] Jahresversammsung

Es [1909]

4 0/9 Hyvothekarische Auleihe der |2950 2959 2969 2983 2989 2999 9211 | det unterzeichneten Bank findet statt in Mahu & Ohlerich 9290 9227 9237 9250 9259 9267 9277 | unserem Geschäftslokale am Douuerê-

Í : é: Î 9989 9300 10708 10723 10728 10738 |tag, den 14. April d. I., Vormittags Bierbrauerci Aktien-Gesellschaft |10748 10758 10768 10779 10788 10798. | 12 Uhr. s

î ( Lit. à #4 500,— die Nummern | zu Rosto î. Mel. 1710 1720 1731 1740 1750 1761 1772

Geschäft8ordnung: 1) Berichterstattung über die Tätigkeit

im Gefamtbetrage von 4 1600 000,—. | 152g 1790 1803 A S a0A Bei der heute E S molariia O 1790 1803 4002 4013 4022 4034 und Vorlegung der Rechnungen und Aus! eute stattgefundenen notarieäen | 1042 4053 4062 4072 4084 4095 6313| Bilanz für 1913. uslosung unserer 4 9/5 Teilschuldver- | 2 9 62 9rR G2 97A B 9) N : é M 1 : {reibungen sind folaende Stüde “o. (6321 6330 6541 6993 6361 6370 6380 | 2) Verteilung des Reingewinns. zogen worden : lind folgende Stude ge: | 6394 6400 8003 8012 8022 8032 8042 | 3) Dechargeerteilung für 1913 an den Nr. 13 85 114 164 213 252 302 304 | §052 8062 8072 8082 8094. Vorstand und Aufsichtsrat. 307 441 491 537 652 658 739 874 907 Lit D à #4 200,— die Nummern 4) Beschlußfassung über die Höchstsumme, 970 1113 1122 1153 1200 1292 1296 | 2210 2219 2230 2239 2253 2259 2269 bis zu welher den Mitgliedern Var- I E O 2989 2301 5705 5722 5725 9739 lehn erteilt werden können. o Da q RIRR A765 5775 5799 5801 T3C 5) Beri Í j [ f11 Die : vobiickend ansgeloltèn: TalGuth- | 1746 51065705 5712 Ae Ln 7A Bericht über die stattgefundene verschreibungen, lautend auf S 1000,— | 7327 T7301 (3940 (999 A E Revision. : É t R A E 1; L 7397 8309 8323 8329 8339 8349| 6) Wahl dreter Aufsichtsratsmitglieder. Per Stück 11nd am M ult D. F 3 hI- B r p -- - e - Q - s : t B 8369 8379 8394 8401. 7) Aniräge u. Beschluß aus 4

fällig und werden von diefem Tage av mit 4 1050,— per Stü bei der Norddeutscheu Bauk in Hamburg, |

Saßungen. s Rechnungen und die Bilanz für 191 sind einzusehen im Geschäftslokal.

200,— die Nummern 309 326 329 348 1210 1220 1230 1239 1249 1275 1281 1285 1289 1304 2209

der 5 J

Hambra, 91ck )DIE 9525 D040 99h 9965 H TF Ç n Cr ; N A T, M i ins 19215 2226 2235 2246 2259 2269 2275 Rosenberg O. S, den 1. April 1914. E T Meyer «& | 5585 2295 2505 2514 2524 2534 2544| Bank: LuCowy an der Kasse unserer Gesellschast | 2598 2565 2578 2584 2994 10301 10312 Eingetragene Genosseuschaft mit Doberanerstraßz 27, bierselbst e | 10322 10333 10346 10352 10361 10371 unbeschränkter Haftpflicht. oDeraner]iraß? Zl, HIETELOIT, 10381 10391 10512 10521 10539 10548 | St. Kuhnert. Jan Laskowski.

eingelöst. om 1. Iuli d. Is. ab hört die Ver-

zinfung der beute ausgelosten Stücke auf.

Rostock, den 1. April 1914,

Mahn æ& Ohlerih Bierbrauerei

Aktien-Gesellschaft. G. Maßbn.

11923). “Veéereinigle Baußner Papierfabriken. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden

zur 42, ordentlichen Generalversamm

lung, die am Sonnabend den 25. Upril

1914, Mitiags 12 Uhr, in der Fabri?

zu Baugen stattfindet, eingeladen.

Tagesordnung :

1) Vorlegung des FJahresberichts mit Bilanz, Gewinn- und Verlustre{nung und den Bemerkungen des Aufsichts- rats bterzu.

Isidor Marek. S

7) Niederlafsung A. von Rechtsanwälten.

[1617]

L E: In die Liste der bei dem biefigen Amts- S S e a0 2 2 rf qud G gerichte zugelassenen Rechtsanwälte ift beute Lit D Nr. 16989 à 4 200 Me | unter Nr. 28 der Rechteanwalt Dr. Kopf-

tre QUE, Is o Dad ogarn| Fe Beuthen O. S. eingetragen worden. Lit. E Nr. IIIO 16987 21399 26350 Nmtsgericht Beutheu O S 4 9/9 ige Pfandbriefe. ; - G Lit. E Nr. 47593 47869 48895 | [1736 Bekauntmachung-

4 100,—. Der Gerichtsafsessor Dr. Hans Naffauer

32% ige Kommunalobligatiouen. in Frankfurt a. M. ist in die Liste ' der

Lit. L Nr. 170 à 4 200,—. bei dem ODberlandesgericht zugelassenen

4% ige Kommunalobligatiouen. Nechtsanwälte eingetragen worden.

Franksurt a. M., den 31. März 1914.

10550 10560 10570 10580 10592 10607.

Die couvonsmäßige Verzinsung der beute gezogenen Pfandbriefe endigt am L. Juli 1914.

Restanten aus früheren Verlosungen von Pfandbriefen und Kommunalobligationen sind nicht vorhanden.

Als kraftlos erklärt wurden :

329% ige Pfaudbriefe.

l 9) Besblußfassung über die Genchmi-| Lit. D Nr. 1917 à #4 200,—. ra A gung der Jahbreêrechnung. Auf verloste Pfandbriefe werden vom Der Oberlandeß8gerihtsprähdent. ( 3) Beschlußfaffung über die Entlaftung | Lage a S an L °/ Depofitali- [1735] Bekanntmachung. des Vorstands und des Aufsichtsrats. | ziuteun pverguter. In die biesige Nechtsäanwaltsliite ift ein-

Die verlosten Pfandbriefe werden gegen deren Rücgabe nebst den nicht verfallenen Gouvons und den Talons fostenlos ein- gelöst tn München an unserer Kasse (Prinz Ludwigstraße 3/0) sowie bei der Kgl. Hauptbauk in Nürnberg und deren Filialen, ferner bei der WBfälzi- schen Bauk in Ludwigshafen a. Rh. und deren Zweiguiederlafsungen fowie bei der Bayer. Diskonto- und Wechsel- bank in Augsburg.

Auf Namen umgeschriebene (vinku- lierte) verlosfe Pfandbriefe werden nur an unserer Kasse, und zwar nur gegen Vorlegung des ordnungsmäßigen Antrags auf ÆWschung der Umschreibung und gegen genügende Abquittieruna, eingelöft.

Gegen die verlosten Pfandbriefe besorgen wir unverloste Stücke zum jeweiligen Geld- REIE: Ae Uebersendung der legteren er- | anwälte eingetragen worden. olat unsererseits portofrei. D Mell 10

Kommen auf Namen umgeschriebene Oberlc Ct Lo. tC ll Stüde zum Umtausch, so erfolgt, wenn | 7 erlandesgeriwtSprähdent Sronmu En nibt anders beantragt, die Umschreibung | [1492] der unverlosten Stüde fostenlos auf den-| In der Liste der bei dem unterzeihneten

getragen worden: Der Rechtsanwalt Her- mann Obbarius in Großalmerode ist von beute ab bei hiesigem Amtsgericht zu- gelassen worden. Großalmerode, den 1. April 1914, Köntalicbes Amtsgericht.

4) Wablen zum Aufsichtêrate. Die Berechtigung zur Teilnahme an der Generalversammlung ist gemäß § 29 des F Gesellshaftsvertrags durch Vorzeigung von Aktien bezw. Vorzugsaktten oder von De- positensheinen über bei der Gesellschaft, bei einer Gerihts8behörde, bei einem deutschen Notar oder in Bautzen bet der Dresduer Bauk, Geschäftëstelle Bauten, bei Herrn G. S. Reinhardt, bei der Landständischeu Bauk, bei Herrn G. E. Seydemann, n Dresden bei der Dresdner Bauk, n Leipzig bei der Dresdner Bauk in Leipzig, bei Herren Vetter & Co., in Löbau bei Herrn G. E. Seyde- nau, in Zittau bei der Dreëêdner Bauk Geschäftsftelle Zittau, hei Herrn S. E. Heydemann

+ Tonti Mt Ron M ran ttio binterleate Aktien bezw. Borzugéaktien nadbzuweisen.

{1621]

Der Gerichtéassessor Dr. Robert Kracek ist in die Liste der beim hiesigen Land- geriht und Amtsgericht zugelassenen NRechts- anwälte eingetragen.

Memel, den 1. April 1914.

Der Landagerichtspräsident.

i i {1808] K. Oberlandesgericht Stuttgart. Der Gertichtsafsejjor Dr. Hilbert in Stuttgart ist heute in die Ute der bei dem Oberlande8gericht zugelassenen Nechté-

Das Versammlungël-kal wird um|* B s | = 5 Ï z 11 Nbr aeóffuet. Y selben Namen. Bei Stiftungen 2c. ist in Gerichte zugelassenen Nechtsanwälte ist Baugen, den 1. April 1914. diesem Falle eine furatelamtliche Ge- | heute die Eintragung des Rechtsanwalts

nebmigung nit beizubringen. | Dr. jur. Otto Jakob Reinhard Cron

| gelöscht. Bremenu, den 1: April 1914. Das Amtsgericht. Castendy k.

Müncheu, 2. April 1914. Bayeriscbe Landwirthschaftsbaunk

V Ci R E E B I E. G. m. b. S.

6) Erwerbs- und Wirt: shastsgenofsenschaften.

Bayerische Landtwirthschaftsbauk 11739] _E. G. m. b. H. Fünfzehnte Verlosung.

| 12) : | [1618] Die Generalversammlung der unter- | " Der Rechtsanwalt Dr. Arno Wohl- zeichneten Genossenschaft findet am Dou- | fgrth, früber in Hartenstein, - leut in nerêtag, den 16. April 1914, Nach- | Kürzburg ‘ist heute in der Liste der i der mittags 5 Uhr, in den Geschäftsräumen | biesigen Kammer für Handelssachen zuge- E „Genoffen|a] in Posen, Wilbelm- | sasenen Rehtéanwälte gelöscht worden. Raue 11 P Glauchau, den 1. April 1914.

DPT Li

tönigliden L: au | aeacben und ift in der Anwaltsli\te dieles

|

In Gegenwart des Kal. Notars Herrn | Tagesordnung : | T Lari

Justizrat Osenitätter hat heute die fünf-| 1) Ga ernte des Gosäftsberichts | Königliches Amtsgericht.

zehnte Verlosung stattgefunden. | des Vorstands für das vergangene | [1619] (53 wurden gezegen : | Geschäftsjahr. | In der Uste der bei dem unterzeihneten

32:%ige Pfandbriefe Serie I—TEL.| 2) Vorlage der Bilanz, Genebmigung | Landgericht zugelassenen Rechtsanwälte ist Lit. A à M 20600,— die Nummern | derselben sowie der Gewinn- und | die Eintragung des Nechtsanwalts Justiz- 4 114 124 134 144 154 170 174 184 Nerlustrechnurg, Beschlußfassung dar- | rats Müller in Demmin beute gelöscht.

| 194 1904 1914 1924 1934 1945 1954| über, Entlastung des Vorstands und | Greifswald, den 31. März 1914.

64 1974 1985 94 28 2820 2830 | des Aufsichtsrats. | Königliches Landgericht.

2840 2850 2860 2870 2880 2890. 2300| 9) Bericht des Aufsichtêrats. | [1620]

170 471 126 44 ) 446 49 4 (66 4) Wabl von Aufsichtsratsmitgliedern. | “Der Rechtsanwalt Dr Friedri Ludwig

41776 478 ) 15 5125 5135|! ) Abänderuna des § r Stat: | En E : O2 5 51: 0s 6115 S1 I 5) s S bn Ac. : | alier Dossma n n E 11 7241 6724 6744 6754 6764 6777| 6) Anträge j / | Zulaffung zur Rechtsanwaltschaft bei dem

In N S Landgericht zu Letpzig auf-

6784 6794 6802 6810 65811 6520 6821| Posen, den 3. April 1914.

ohne Beschlußfaffung. | | „Bazar WyrobOwW S WOojskich“ |

t M 54 G42 6050 G52 DO j L A I n ROS e : : E H | Gerichts gelös orden. 6861 6870 6871 6880 6881 6890 6891| eingetragene Genossenschaft La blagls T Med 1914 6900 | mit beschräufter Haftpflicht. | o Foniakiches' Landgericht Lit. W à A 1000 die Nummern Der Auffichtsrat. | i L / 4 1611 162 I 1641 51 1661 | Dr. Engli, stellvertretender Vorsißender. | [1622] Bekanntmachung. | Der Rechtsanwalt Elliuger in Navens- Can E : | burg bat seine Zulassung bei dem hiesigen [1882] Terraingesellschaft Baven-Neudiek e. G. m- b. S. Sambuzg. S akaoriéót prt rve lg (2 ift n Velgeu Debet. Gewiun- und Verlustkonto per 31. Dezember 19183. Kredit. | zer Nnwaltsliste ‘dieses Gerichts “gelöst wre: ian » - ““ - era Remer S I R E R R R j - «ili i A, L s : M o A | worden. : An Saldovortrag vom 1. Ja- 1 De Zinsenkonto . . .. 11/39 | avensburg, den 1. April 1914. nr 1913 = - +- 171468] „, Saldoübertrag auf neue | Der Landgerihtsprästdent. . Unkostenkontc 425 T8) Med . ck s 2129 11 | 71809] C E A 2 14046 2140/46] K. Oberlandesgericht Stuttgart.

| Der Rechtsanwalt Dr. Nebiuger in | Stuttgart ift beute in der Liste der bei dem Oberlandesgeriht zugelassenen Rechts-

Aktiva. Bilanz per 1. Januar 1914.

Paffiva. 46 ie é A j

s An . . |72 534/38] Per Geshäftsanteilkonto . . 90 000'— | anwälte gelöst worden. L k L 672/64] Hypothekenkonto . . . «137 000—| Den 1. April 1914. o O ecm ELS 290 H: Diverse Kreditoren . 680/83 | Oberlandesgerichtspräsident o S EIEE | Cronmüller. tTIuUiltontCc | ; "O 2 129111 | [1623] I —— | Kal. Württ, Landgericht Stuttgart. D DOVOS 87 680/88 | Sn der Liste der diesseits zugelassenen z Anzabl der Genoffen: 23- R oi ist heute die Etntragung Haftsun 000 (Fünfztgtaufend). des Rechtéanwalts Alexander Krauß in Im Fahre 1913 habe in der Anzabl der Genossen und der | Stuttgart ael¿s{cht worden. Geihäftsanteile nit ftattge Den 1. April 1914.

10) Verschiedene Bekanntmachungen.

[1881] Einladung

zur VE. ordentlichen Generalversamm-

lung der Aktionäre des

Kraftwerkes Laufenburg

auf Moutag, den 27. April 1914,

Vormittags 11 Uhr, im Sigzzungsfaal

der Schweiz. Kreditanstalt in Zürich. VerhaudlungS8gegenstände :

1) Abnabme der Rechnung und Bilanz für das Jahr 1913 nach Kenntnis- nahme vcn dem Geschäftsberichte des Verwaltungsrats und von dem Be- rihte der Rechnungkprüfungskom-

issfion. Entlastung des Verwaltungs- rats und der Direktion.

9) Wabl von 2 Mitgliedern des Ver- waltungsrats.

Der Geschäitsberiht des Verwaltungs3-

rats, die Necknung und Bilanz pro 1913

sowie der Bericht der Rechnungéprüfung®-

kommission ltecen vom 17. April 1914

ab am Gesellshaftssiße in Laufenburg

zur Einsicht der Aktionäre auf.

Zutrittefarten für die Generalversamm-

lung können gegen Aufaabe der Nummern

des zu vertretenden Aktienbesißes vom

Kraftwerke Laufenburg in Laufenburg

bezogen werden.

Laufenburg, den 24. März 1914.

Namens des Verwaltungsrats.

Der Präfideut: Dr. Jul. Frey.

(1938)

Auf Grund des § 11 Absay 1 und 2

unserer Saßung wird auf Montag, den

4, Mai 1914, Vormittags ¿12 Uhr,

eine ordentlihe Hauptversammlung der Kuappschaftlichen Rückverfiche-

rungsanstalt a. G. nach Freiburg

i. B., Hotel Zähringer Hof, einberufen

mit folgender

TagesLorduung :

1) Vorloge des Geschäftsberichts , der Gewinn- und Verlustrechnung für dat Fahr 1913 sowie der Bilanz vom 31. Dezember 1913.

2) Entl-stung für- den Aufsichtsrat und den Vorstand.

3) Wabl von Aufsichtsratsmitgliedern.

4) Wabl des Rechnungsaus\cusses.

5) Beschlußfassung über Abänderung des 8 13 Absay 2 der Saßung.

Charlottenburg, den 19. März 1914.

Der Auffichtsrat der

Knaoppschaftlichen Rücckversiche-

rungsanstalt a. G. Dr. Wetdkmagn.

[1830]

Die Gesellshaften Hermaun See- maun Nachfolger, Verlagsges. m. b. H-, Marquardt u. Co., Verlagsanstalt G. m. b. H., u. Magdeburger Verlags- anstalt Ges. m. b. H. sind aufgelöst. Die Gläubiger derselben werden aufge- fordert, si zu melden. Berlin NW. 87, 31. 3. 14. Dr. V. Shwe tzer, Liguidator. [2273]

Mitteldeutsche Spiegelglaswerke,

G. m. b. H. Brand-Erbisdorf.

Die außerordentliche Generalver- sammlung findet nicht Zelleshestraße 22, sondern im Grand Hôtel Union, Dresden, statt. [500] :

Nerband Deutsher Wandplattenfabri- kanten G. m. b. H. in Wiesbaden. Die Gesellschaft hat die Auflösung beichlofsen. Gemäß G. m. b. H.-Geses § 6% fordern wir die Gläubiger der Gesellshaft auf, si bei uns zu melden.

Wiesbaden, den 31. März 1914.

« O: M: b: H. l L Dr. van Aken.

Gebrüder Fuchssteiner G. m. b. H., Jülich.

Beschluß der Generalversammlung vom 5. Dezember 1912:

Carl Fucbssteiner bei dem Stammfkapital- erhöhungébeschluß vom 13. November 1911 auf das erhöhte Stammkapital

und soweit sie rüdständig ist, demselben zu erlassen.“

Jülich, den 31. März 1914. Die Geschäftsführer :

Verband Deutscher Wandplattenfabrikanten

zu dem Zwecke, die von dem Gesellschafter

über- nommene Stammeinlage bon #4 10 000,—, soweit se eingezahlt ist, zurückzuzahlen,

uf Grund dieses Beschlusses werden btermit die Gläubiger der Gesellschaft aufgefordert, si bei derselben zu melden. [501]

[502] Bayerische Verkaufsstelle des Mittel- deutschen Braunkohlen - Syudikats G. m. b. S., Nürnberg. Nachdem die Auflösung der Gesell- schaft beschloffen ist, werden ev. Gläubiger aufgefordert, ibre Ansprüche bei dem unter» fertigten Liquidator geltend zu machen. Der Liquidator: Höhn.

[116198]

Die Jupag Gesellschaft m. b. S. hat auf Grund des Geselishaftsbes{lusjes vom 12. ds. Mts. bei dem Königlichen Amtsgericht in Düsseldorf ihre Liquidation angemeldet. Als Liquidator ist der bis- herige Geschäftsführer Kaufmann 1e bestellt. Dieser fordert bierdurch etwaige Gläubiger auf, ihre Ansprüche an die Gesellschaft geliend zu machen. Düsseldorf, den 12. März 1914. JIupag Gesellshaft m. b. H. i. Liqu. Der Liquidator: Diehl.

[120641]

Die Firma „Deutsch - Franzöfische Diamantziehstein-Fabrik G. m. b. D zu Berlin tritt in Liquidation. Etwaige Forderungen sind bei dem Liquidator Béla Friedmann, Charlotteuburg, Berlinerstr. 96, anzumelden.

[121171] Bekanutmachung. Auf Grund des Beschlusses der Ver- sammlung der Gesellschafter vom 20. März 1914 ist unsere Gesellschaft aufgelöst worden.

Giäubiger,

welde eine Forderung gegen die Gesellshaft haben, werden hier- mit aufgefordert, diese dem Betrage und dem Grunde nah bekannt zu geben. Berlin-Friedenau, den 26. März 1914.

Lauterstr. 5/6. Landhausgesellschaft Roebbelinsee

m. beschr. Hastung, iu Liquid. U. Loechner.

[504

Die Gesellschaft in Firma Geldernsche Metallwareufabrik G. m. b. H. in Geldern ist aufgelöst und in Liqui- dation getreten. Etwaige Gläubiger werden aufgefordert, ibre Forderungen innerbalb der geseglihen Frist geltend zu machen.

Geldern, den 30. März 1914. Geldernsve Meiallwareufabrik G. m. b. H.

Der Liquidator : Niederrheinishes Treuhand-Kontor. W. Schmithausen, Crefeld.

[120156]

Die Gesellschaft mit beschränkter Haftung Friedrich Daus «& Co., Bremszeugfabrik in Merseburg, bat fich durch Beschluß der Gesellshafter vom 18. März cr. aufgelöft und ist in Liqui- dation getreten. Etwaige Gläubiger der Gesellschaft werden aufgefordert, ihre Ansprüche binnen 3 Monaten geltend zu machen.

Der Liquidator der Fa. Friedrich Dauß & Co., Bremszeugfabrik, G. m. b. S. Alfred Müller, Stendal, Südpromenade 16.

[503]

Die Firma Lestmanns Salon Fried- rich Scheffel, Gesellschaft mit be- schränkter Haftung zu Bexzlin, ist auf- gelöft. Die Gläubiger der Gesellschaft werden aufgefordert, sh bei der Gesell- schaft zu melden.

Berlin, den 1. April 1914.

Der Liquidator der Firma „Lestmauns Salon Friedrih Scheffel, Gesellschaft mit beshränkter Haftung

in Liquidation“: Marie Scheffel. [1511]

Bank

des Berliner Kassen-Vereins am 31. März 1914. Attiva. 1) Metall- und Papiergeld, Gutbaben bei der Reichsbank 2c... . . M 7 200 886 2) Wechselbestände 2c. . 17 096 435

„Das Stammkapital wird um | 55 Lombardbestän! ck NAS C M 10000,— herabgeseßt, also von 1) e L S O é 82 000,— auf 46 72 000,—, und zwar E E

Pasfiva. Giroguthaben 2c. ; [1512] : Bon der Deutschen Bank, hier, ift der Antrag gestellt worden : Nom. /6 8 000 000,— 4 °/9 An- leihe der Stadt Hamm (LWesftf.) vom Jahre 1914 4 zum Börsenhandel an der hiesigen Börse zuzulassen. Berlin, den 2. April 1914. Zulafungsstelle an der Börse zu Berlin.

. M 21 166 221

Fr. Ebert. Carl Fuchssteiner.

Kopet ky.

[116197] f Í Durch Beschluß der

zu melden und ihre Ansprüche schaft geltend zu machen.

fufferfabrik Adrian &

Der Auffichtêrat. Der Vorstand, Der Präsident Weigel.

Gesellschafter vom 27. September 1912 ist die Herabsetzung des Stammkapitals unjerer Gesell schaft von 4 90 000,— auf Á 25 000,— beschlossen worden.

Die Gläubiger der Gesellschaft werden aufgefordert,

sich und Forderungen bei der Gesell-

Neuß, den 14. März 1914.

Hergiscie Hunsekucien u. Geflügeskraf:

C: Nacif. G. m, b. H.

Die Geschäftsführer : Th. Gisberzg, L. Stein,

2 B

A Siebente Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Staaisanzeiger.

Berlin, Sonnabend, den 4. April

Der Inhalt dieser Beilage in welWer die Bekanntmachungen aus den Handels- Patente Gebrau&5muster, Konkurse fowie die Tarif- und Fahrplanbefanntmachungen der Eisenbahnen enthalten sind, ersheint au in einem bef

1914.

Zentral-Handelsregister

: Das Zentral - Handelsregister für das Deutf für Selbstabboler auch durch die Königlihe Expedition des Reichs-

Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

Vom „Zentral-Handelsregister für das Deutsche Rei

Handelsregister,

Aaeluen. [1630] 2E Handelsregister wurde bzute bei der Firma „Frauz Kaiser“ Aacheu ein- getragen: Die Prokura der Chefrau Franz Kaiser und die Firma sind erloschen. Aaczen, den 1. April 1914. Kgl. Amisgeriht. Abt. 5,

AIz7ey. Bekanntmachung. [1531] In das Handelsregister Abteilung A unterzeidneten Gerichts wurde heute bei der Firma „Ph. Dauth“ in Gau- Oderußeim folgendes einaetragen : Dur Aft vor Gr. Notar Jost în Alzey vom 16 März 1914 ifi das Geschäft auf Maria Dauth in Gau-Odernheim übergeganaen. Die Erben des verstorbenen Philipp Dauth baben in die Fortführung ter Firma „Ph. Dauth* gewilligt. #i;cy, am 1. April 1914, Gr. Amtsgerit.

Al7ey. Betanuimachung. [1530] In das Handelsregister Abteilung A dee unterzeichneten Gerichts wurde bei det Firma eLudwig Süß Witwc“/ in Epzelsheim beute folgendes eingetragen : „Die Firma ist erloschen.“ Alzey, am 1. April 1914. Großh. Amißtgericht.

A zer. VBefauntmachung. [1532] Fn das Handelsregister des unterzeich- neten Ger!chis wurde heute bet der Firms eeWilhelmn Herr L.“ in Eppelsjeim folaende8 eingetragen: „Die Firma ist er- losen.“ älzey, am 1. April 1914. Gr. Amtsgericht.

ArTnstadt. Befanntmacung. [1631 Fn unserm Handelsregister Abt. A Nr. 337 ift die Firma Otto G. Schmidt in Bernstadt beute gelös{t wordea. Uruftavt, den 1. April 1914. Fürstliches Amts8gericbt. Abt, III.

AschafsenbuFg. [1632] Betauurmachung. Die Kirma „Kaufhaus Adolf Meyer, Wichaffenburg““ ist erloscen. B sczaffeuburg, den 1. April 1914. Kal. Amt3gericht.

Augsburg. Befauntmahung. [1633]

In das Handelsregister wurde einge trogen am 27. März 1914: bei der ge- 16sGten Firma „Sanud- und Cement- fteiutver? Augsburg Oberhausea, Gesellschaft mit beschränkter Haftung“ in Augsburg: Die vorgenannte Gesell \Gaft „Sand- und Cementsteinwerk Augs- bura Oberhausen, Gesellshaft mit be. \hränkter Haftung“ in Augsburg, deren Firma auf Grund zu unrecht erfolgter Ischungsanmeldung gelöscht worden war, ist in Liquidation getceten. Es wird daber der gelôshte Eintrag der Gesellschaf! wieder beracsiellt. Als Liquidator ist Iosef Mayer, Bauunternehmer in Neu Ulm, bestellt.

Augsburg, den 30. März 1914.

K. Amtsgericht.

EBadf Orb. [1634] Fn unser Handelsregister Abteilung B Nr. á ijt beute folgendes eingetragen worden: Eleftrizitäts8- unD Sägewerk

Schum, Gesellschaft mit beschránk-

ter Haftung. Siz: Cassel, Kreis Geinhausen.

Gegenstand des Unternehmens: Er- zeugung von elektrishem Strom für Licht und“ Kraftzwecke, Abgabe desselben an die

(a obner von (Sajtel,

ung von Holzern u

ck

E e Ç L M, sowie Be- und Wer-

P N s A Lobnschmtt und

52 000 M iftsführer: Säaewerkébesißer Kar!

Scbum in Cassel.

Der Gesellschaftsvertrag ist am bruar 1914 festgestellt.

Der Gesellschafter Karl Johann Schum ringt in die Gesellsckaft ein: die in (Srundbu von Cassel Artikel 648 einge»

_

èFe-

e /

traacuen Parzellen Nr. 1170, 1160, 1310. L311, E n emt A 80 qm nebst den auf 1hnen erridte

ie Gebgulickeiten und Anlagen, den gaetamte

. i . i

1 1

C 0E Q T) ads T ost 5 r P Maschinen, Holzbeständen, Fernlertung, «Q F.» t Y +50 S 42 C TRecfzeugen, sämtlichen Geschaftsaußen-

ständen sowie dem auf Parzelle Nr. 11695 errichteten Wehrbau. Der auf 13 000 für die Grundfstüde nebst Gebäulichkeiten, 2000 ( für den Wehrbau, 26 000 A für die Maschinen, 5000 #4 für die Fern-

leitung, 4000 M für die Holzbestände, 000 M für die Werkzeuge und 6000 M

für die Außenstände festgeseßte Geldwert dieser Ginlagen ist nah Abzug der von der ‘ellschaft übernommenen Hypotheken- eschäftsshulden von 165 000 bezw.

l

|

18 000 Æ auf die von Herrn Karl J J J Q

Sum übernommen 94 0009 Æ angerechne T

Bad Orb, d

n et (0 -

4 4

de Reih kann durch alle Postanstalten, und Staatsanzeigers, S

L

N S t S T4: 4 2 O O H

1 L Königliches Amtsgericht

Berlin.

Handelsregister

[1468]

des Königlichen Amtsgerichts Verliun-

Mitte.

Abteilung A.

Ce 2 C olerontito ZeR Tos 2 In das Handeksregister À 1st heute eim-

getragen worden: Nr. Friedrich Lüth

42 340. Vharmazeutische

A Ftrma:

Präparate in Charlottenburg. JZn-

haber: Friedrich Lüth, Chemiker, . Das Geschäftslokal nizstr. 46. Nr. 42 341.

_—

lottenburg. Va

Char-

Rofindot Desndet

sih Leibniz Firma: Willy Vaschen in Berlin. Inhaber: Willy Paschen, Kaufmann, Berlin. Nr. 49349. Firma: Julius Wulff in Verlin-Schöneberqg. Inhaber: Julius

Multt @aufmann Borlin-Schöonebera Rulff Kaufmann, Berlin-Scbönebera.

Irma ¿CTTHAd

Nr. 42 343.

„Vhönix““ Ans8s-

funftci und Detektiv-Jnftitut Willy

Viehl in Berlin.

Inhaber :

nor

Willy

A R L: L S Piebl, Kaufmann, Berlin. Nr. 42 344.

: Emil Rotter i

1

Berlin. Jn-

b Notter, Msbelfabrikant, Berlin. Geschäftszweig: Werkstätten für vornehme Woh tungen Ge \chaäftélokal : Grüna xe Nr. 20. Bei Nr. 40248 ( Handels

haft M. W.

kölln): Siß jeßt: Berlin. Be L

offeno Gan do DIICNC Zis

4+

93 266 (Firma jeßt

i

haft Eugen Schönwasser in Schöne-

+

berg): Siß jeßt Berlin-Wilmersdorf.

E E N: Der Kaufmann Franz Meister in Wilmersdorf, ist in das Geschaft a!s

«Vil

Norl;

Berlin- TS D. T6”

söônlich haftender Gesellschafter eingetreten. Die Gesellsbaft hat am 21. Juli 1913

begonnen. Bei Nr.

Marx Schaede in Verlin, Die Firma ist in

Handelsgesellschaft) :

41 676 (Firma jeßt offene

Max Schacde «& Co. geändert. Der

C

D 5 3 a 2 2

Li is

—A f

2 l ax 2 @ D

§

î ter eingetreten.

o y K

C _ 7 3

41920 offene rddeutsche agnie W. Guhl «&

T M E e r L G M +7

)

5 “- c

Gummiabsaßz - Kupfer. ist aus der

Gleichzeitig ist der

K TARO

haftender Ge

Nortro S » (G rellsdaft C Vertretung der Gesellswaft t G

c

S

§

reißing in

t;

“—

mann, zu Berlin ist Prokura erteilt.

n Karl Becker in Berlin ift in [baft als persönlih haftender Ge-

Die Gesellschaft

Gummiabsaßz Co. ie Firma ist geändert in Norddeutsche Compagnie Der Kaufmann Geselischaft Kaufmann

va L

Sesellschafter allein berechttgt. Bei 086 (Firma Metallwerk G.

Erwin Preißing und dem

garethe Krüger, beide zu Berlin, S

samtprotura

97. März 1914 begonnen. Bei

J deléaesellsdaft F andeléógetellMmaTt

z Com- in Berlin):

Gebr. Walter Guhl ausgeschieden.

Ae 2 Ful us

uvfer in die Gesellschaft als persönli CAITE A f 7 7 S Sesellshafter eingetreten. Zur 1

5 eder der Ro

£

S 1 il

Berlin-Neinickendorf): Der Frau Pauline Preißing, geb. Lhele-

Fräulein Mar- ist Ge- 3179

Nr.

Bei

(offene Handelsaesellsckaft C. F. Wall-

Berlin): Die Firma

gr ¿F1Tma

roth in aufgelöst.

Gelöscht

DIe DLIE

Die Gesellschaft ift

ift erloihen.

Nr.

98963 Sun

Motoren-Gesellschaft E. Jeanniun &

Co. in Berlin.

Berlin, den 28. März 1914.

Königlickes Amtsaerich

+

4

Berlin-Mitte.

Abteilung 86.

Berlin. In unjer

ist beute eingetrager

P é H Bo A HNAandelSreg

[1469]

ster Abteilung B

worden:

ch

Bei Nr.

7401: Kolonialbauk Aktiengeseilshaft

1+ mat em

Generalversammlung der

b 90. März 1914 bes{lossene Uban E E :

C GATES S

der Saßuna. 21 E

t Vorstand

N nräkhot

der Vertretungsbe!

D U ia Vorstandêmitaliedern

otBHAAON ¿retenben

Sibße zu Berlin und Zweig- niederlassung zu Hamburg: 2

t i Va e von der

l AHNAYTO

R

N ++

Ui L Gm A * derung Tad

L PLEs 5667. Guropäische Güter- und Reife- geyät - Verficherungs - Aktiengesell- schaft, Zweigniederlassung der zu Buda-

veft Firma: Earópai gyászbiztositó

t e CILT S #4 saság: Simon bon Zilahi in

domuilierenden Aktiengesellschaft in Áru-ésa Pod- Részrénytir=-

+ M. 5+ 1 Budapest

t nit mehr Mitglied der Direktion. Berlin, ten 28. März 1914.

H 148 AMITSA

Prnialt A2 Komgluckches

Lt QDorlin H jeribt Berlin-Mitte.

Abteilung 89.

Berlin.

In unserem eingetraaen worden: Carl Langert in Garl Lanaert, Kaufmann

42 346.

Cs I «1TMmad:

Gandelsreatister 23 N TOLCHE.

Simon

[1470]

T # iter t deuie

Nr. 42 345. Firma:

Berlin. Jnhaber: , Berlin. Nr.

Neumann,

Nutholzhandlung, Berlin-Wilmer®S-

dorf. Inhaber: Simon Neumann, Kauf- mann, Berlin - Wilmersdorf. Nr. 42 347. Firma: Ringers3 Patente

Friedrich Kohlenberg, Verlin.

haber: Friedri Kohlen

Pi

K

b

Cs, „Me

erg, Kaufmann,

in Berlin |

Güterrechts-, Vereins-, Genossenschafts-

, Zeichen- und Musterregistern, der Urbeberrectseintragêrolle, über Warenzeichen, onderen Blatt unter dem Titel

für das Deutsche Reich. (r. 814)

Das Zentral - Handelsregister für das Deutsche Re W. 48, | Bezugspreis beträgt L 46 S0 4 für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 S.

ih ers®eint in der Rege! tägli. Der

Anzeigenpreis für den Raum einer gespaltenen Einheitszeile §0 A.

P

ch‘ werden heute die Nrn. 81 A., S1B, und SLC. ausgegeben.

Nr 423

{L

KSICLi ie «E ck L AHUILNCLD- gesfelsaf Springer & Co. Berlin. Gesellshafter: Emil Spr Werkmeister, Berlin, und Hug Kaufmann, Berlin. Die Ges

an L Mars W114 begonnen: =-MT. 42 349. Firma: Jaco Stotheim, Berlin-Schöneberg. Inhaber: Kauf- mann Jacob Stoßheim, Berli b

Ter Lem

in Verlin):

erg. Bei Nr. 6991 (offene § zeselscafi Martin & Flatow Nach

Handel

LDeiSs- fl.

n

Mer

Berlin-Friedenau unl?

berger zu Berlin

t ie Cinzelprokura des Georg |

b ist erloshen. Bei Nr. 17 502

(Firma Georg Prager Nachf. Ludwig Í e Ga Mori

wig 1st alleinige Gesellschaft 28 614

Lieber in Verlin)

(arrono 111 Ct

n Berlin)

A,

in de

d T 1 1E b aonnen bat. Der Kaufn darl Ohle ist in das Geschäft als persönlich haftender Gesellschaf eingeireten. Bei Nr.

40 443 (offene Handels

Taunenzapf haber jeßt 8wald mann in Berlin. D

Nachf. in Berlin): J!

T N é sgesellsdaft Nathan

Teitelbaum, Kc

AC-LLITL o er Veberaang der in

dem Betriebe des Geschäfts begründeten

Verbindlichkeiten ist dur den

ist aufgelöst. Handelsgesell It ettlach

ree ' lata In Ln Hi Li

Merzig, Nr. 42 23 j Baugeschäft 1

: dék berin 1eBt:

Llu

Verlag

r

Berlin): Jnhaber Woblauer, geb. R

Berlin): Dem I Im)

H : S : L Meble und dem Gustav Bet ist Gesamtprokura ertei

—: p 230 (3x1TmMma 18+

r NTA

aas vonebera vem tin

bei dem Erwerbe des Kaufmann Die Gesell- Bei Nr. 41 587 Villeroy «&

mit P09! is )

_ Ry T » SMWAILT

{chaft

i Le ch

M. Otto Weyhe,

1 Berilin-Schöneberg):

Quito Monk f u LuÊite LXBeyde, geb.

L

eibe zu Berl berg 1} Prokura erteilt. Der Uebergang der in dem Be- triebe des Geschäfts bed 1 Verbind- lidkeiten ist bei dem Erwerbe des Ge- \chäfis dur die Frau Luise Weybe, geb. Schulze, ausaes{blossen. Bei Nr. 42 328

Max Wohlauer in

4 T G Frau Gertrud

" GET d q 1 B Berlin. Der

egründe Verbindlichkeiten ist hei dem Erwerbe des Geschäfts durch Frau Gertrud Wohlauer, aeb. Rosenthal, aus- aeschlossen. Gelöos{cht sind folgende Firmen: Nr. 3972. Arthur Lubieniecki, Charlottenburg. Nr. 34 051, Reftau- rant Fürs von Thorn Richard Rautenberg, Verlin. Nr. 39417. Schröder & Wurr, Berlin. Nr.

39 537. Emil G. Berlin, den 30. ch

Konigliches

Vorreuter, Berlin.

März 1914.

Berlin-Mitte.

ng 86,

ERerlin. In unser 30. März Nr. 42 350.

Rahore (nNNaADEeUr.:

G74 Q A

Meta

Kauffrau, Berlin. L (E 2 Club Siegbert D E Y _— c p Inhaber: Siegbert

AHnPhorTA Gr H

Rudolph Herzog,

Berlin 4 Arab

5 r R 41A L Ar A L samtprokura e E D sein soll, in Geme anderen Prokuristen

reten. Bei Nr. 78

erlin: Jeßt offen ol A 4 e U P welcbe am 1. Fanuar »w G nun h ; (

5 [T

1914 eingeiragen

[1510] ist am 19 worden : Jacoby, Berlin.

ck94 to svreguter

J V 5444 4 Ce anl Meta Benjamin, geb. Jacoby

Nr. 42 351. Sardy irschfeld, Berlin.

rt Hirschfeld, Kaufmann,

Bei- Nr. 1367 Berlin: Dem Paul!

nnslust, ist derart Ge-

derselbe berecbtigt inshaft mt etnem 1E, ai T die Firma zu ver-

)5 Ludwig Grosse,

Ae Sl rellsd c e Handelsgesellschaft,

1914 begonnen hat. Burabart, Berlin-

Geschäft als per-

dem Betriebe des

T rderungen und

; ;Feite Gesellschaft ift aué n. tr. 7918 G. Bor- mann Nachfolger, Berlin: Inhaber jeßt Georg Helmstorff, Kaufmann,

ck- Prokur 0 ol 2 e Prokura des Georg Helms-

deten zForde-

ist bei

mufgol Aft s Mo 11594

aufgelöst. Bei Nr. Flatow, Vros «& Co., Berlin: Die Prokura des E L. Qt J

Qn M rar

Nr. 25 089 Ausftellungsbüro Gebrü-

Berlin-Lichzterfeide:

or Firma ift BVerlin. Veil Berlin: i IRE

nrn 117 orn hen

} SH 57 4

. Isaac « Co.,

(Roll ha ttor

Va geb. IDCTA, ira ertetlt. Bei Ir. 39 491 Kuhnert, Charlottenburg: L Caro ras s L E

L 4, A L

jeßt: Hermann T7 A

Horn 3 HeRel ausae blossen. Bei Nr. 39 814 Dr. G. Wie- gand Otto Heinrich Nachf., Berlin: Die Firma lautet jeßt: Otto Seintrich Nachf. J : iegfried Philipps-

l Kau Hot b Als L R Gr tbal auéges{loîssen. Bei Nr. 40533 Fulius Brühl Wwe. Kiatt «& Krifteller, Charlottenburg: Die Firma lautet jeßt: Julius Brühl Wwe. «& Krifieller. Der biéheriae Gesellschafter Friß Kristeller ij er Inhaber de Fl Gesellschaft ist aufgelost. Bel 9 462 Robert Glatzer, Neu- ólln: Siß jeßt: Berlin. Bei Nr. {183 Ewald « Meyer, B Friedenau: Der bisherige Gesell Erich Mever ist alleiniger Firma. Die Gesellschaft ist

42 198 Jacques

0., Berlin: Der bisherige after Paul He@endorff ist alleiniger er der D Die Gesellswaft ift ausgelo}t. D . 42212 Arendt & Perzina

utsche Krabben - EConservet- Fa und Exportgeschäft Heide (Holstein) mit Zweigniederlassung Ber» lin: Vie ¿Ftrma lautet n Arendt «& Verzina Nachf. Inhaber jeßt: Willy Caépary, Kaufmann, Be

Caëépary ausgesckchlofsen. 06 N. P. Klein, Berlin: Zweigniederlassung ist auf-

L V H M Bei Nr. 12 629 C. Blank

PHhARS T

Rechnungskontor für Landwirtschaft

und landwirtschaftliche Gewerbe, Groß-Lichterfelde: Die Gesellschaft ist aufaelöst. Die Firma ist erloschen. Ge- e Firmen: Nr. 1899 Hans Jm- gart, Charlottenburg. Nr. 8513 Gebr. Kaftan, Berlin. Nr, 41 543 Reinhold Haberer, Berlin.

Io) ht Dio 101MtT I

Berlin, den 39, März 191 s G p VCli ¿L M L J L%, Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte, Orr . () Abteilung 90. Berlin. [1635]

8 unter- 31. März 1914 6828: VPer-

2

d] r R

n das Handelsregister zeidneten Gerichts ift am eingetraaen worden bei Nr mutit-Filter-Co. Gesellschaft mir be- schränkter Haftung: Durh den Be- {luß vom 30. März 1914 ist der Siß der Gesellsch2ft nah Berlin-Brißz verlegt. ängenieur August Neumann ist niht mehr Seschäftsführer.

Berlin, den 31. März 1914,

Königliches Amtsgeriht Berlin-Mitte. Abteilung 122.

(1471]

unter-

Berlin.

In das Handelsregister B zeichneten Gerichts ist heute eingetrager worden: Bei Nr. 6004 Siegfried Brat Gesellschaft

S2 VTOD

mit beschränkter Haf- tung: Die Firma ist gelös{cht. Bei Nr. 974 Deutsche Import Com-

pagnie, Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Die Prokuren von Waldemar

- L t. A E n .“ A P ° y Sabr und Iwan Konstantinowtt]ch Kuêne-

tr Li c A, )

zoff sind erloschen. Dem Wladimir Fwanowitsch Romanenko und dem An- drei Fedorowits% Gulajef, beide in Har- bin (Mands\churei), ist Gesamtprokura er- teilt. Bei Nr. 9487 Deutsch Süd-

sellschaft mit beschränkter Haftung: In Charlottenburg i#|st eine Zweig- niederlassung errihtet, Gemäß Bescbluß vom 31. August 1911 ist das Stamm fapital um 30000 M auf 1173009 M erboht worden. Bei Nr. 9983 Hart- mans Vrauerei « Viervertrieb, Gesellschaft mit beshränfter Haf- tung: Die Gesellshaft if aufgelöst. Liguidator i} der Geschäfts- führer, Bei Nr. 11320 Grundstücks:

ck= Ciamms-

T AK A TAA bishertae

gesellschaft Reichsftraße mit be- schränkter Haftung: Durh Beschluß vom 25. März 1914 ift der Siß nach Charlottenburg verleat. Bei Nr. 11 §21 Wilheims Gramens & Co., Eisenbahn-Hafen- und Canal-Bau- Gesellschaft mit beschränfkter Haf- tung: Kaufmann Otto Kähne ist nicht mehr Ges J1 r Julius (F ror tin L117 5+ 211m (§Ro \chäftsfübrer bestellt. - : Bei ) r 19 340 Deutsche Schießspori, Gesellschaft mit beschränfter Saftung: Der pen- Gontorts Sohror tohann Milhbelm As m It von 2 eas ß Q 2 3, Dis Deb 5 Mangelé orlâäufi Geschäftsfübrer LostoTi+ M Us 19 Fu S einß «r

DeCTITELRLT. Sei SL. Ed j Ö Varon, Gesellschaft mit beschranfier Haftung: i Cet Goint C

Verlin, DEN 31. März 1914.

Ÿ

L i Ad

Berlinchen.

[1636]

ΠTor o G S tri v O Fn unserem Handelsregifter Abteilung A

ist beute unter Nr. 52 bei der Firma Bh. Rieß in Berlinchen folgendes ein- getragen worden: Die Firma ift erloshen. Verlinchen, den 31. März 1914. Königlißes Amtsgericht.

Blomberg, LiDPDe. [1637] Die unter Nr. 88 des Handelsregisters Abt. A ier eingetragene Firma Bens jamin Keiser, Juhaber Kaufmaun Vernjaminu Keiser, in Vlomberg ist er- loschen. Blemberg, den 230. März 1914. Fürstlihes Amtsgericht. I.

Bremen. [1472 I: D A R a l Daa Ttda 2 D 2 Dann A “In Das LX DelSTEY Ler Ut eingetragen

wOoTDEN :

Am 31. März 1914 ® -. L _ 2

Busse «& Stamer, Bremen: Der hiesige Kaufmann Heinrich Bremers hat das Gel\d 0 und führt fold l 1913 U Uet e 1edoch u! Au Passi unter -ränderter Firma fort

inter UnDerandertier Flrma é E. Vertram «& Co., Vremen: Der Kommanditist is am 31. März 1914

S 0 L I AONPI M Und O 3+ 41 L L

NoN MUL WLCTECHR

Bertram &

m Manor Gornt (11 QITTT!

i UAULUUVL

ertel er Ls R. Dorette Bote, Bremen: Die Gesell- casterin Cl} lene Heiden hat sich mit den 1 Kaufmann Johann Gerhard Siro verhbetratet N. Wilk F A (D Fr Bilh. Vöhme, Vremen: Die

Firma ist am 28. März 1914 erloscben. Brockschmidt & Michael, Bremen: Am 28. März 1914 i\t der Gesell- Kommanditge van den Bergh's Margarine-Ge- sellschaft mit beschränkter Haf- tung, Filiale Bremen, Vremen, [8 Zweigniederlassung der unter der Firma van den Bergh's Marga- rine-Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Kleve bestehenden Haupt-

niederlass Ferdinand

Cle

FoNT Haf

L TIUAMAI lie

Ala 410

C an

110° Ulld «

treten.

Einfkaufscentrale fiirDamenschneide» rinnen Andreßky «& Meyer, Bremen: Die offene Handelsgesellschaft ist am 30. März 1914 aufgelöst worden.

Die Firma ift am 30, März 1914 er- losen.

Paul Huch, Bremen: Die Firma ist am 10. März 1914 erloschen.

Liebermann, Bellstedt « Bremen: Die an J Menke ert rokura ist am 30, März

Co., ; Fobannes Werner J teilte 2 1914 erloschen. _ Am 30. März 1914 ist an Julius Drünert und Paul Böttger Prokura er- G. S. Müller & Co., Bremen: Die

rma, sowie die an Ferdinand West

f und Heinrich August Hein er-

èsT

ho