1914 / 82 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

übertragenes Mandat betrachten, das Andenken ihres großen Ehren- London, 6. April. (W. T. B.) In der St. Martins- St. Johns (Neufundland), 6. April. (W. T. B.) Di C L ft e B e È q Q f e bürgers hier an der Stätte seines Wirkens mit iener nnigkeit und | kirhe am Trafalgar-Square erfolgte gestern abend eine Ex- | Robbenfänger „Erie“, der gestern mittag ler eingetroffen if

Herzenswärme, die ihm selbst im Leben eigen gewesen fei, zu pflegen | vlosion, dur die ein Teil der Betstühle und zwei bunte Glas- | berichtet, daß er von dem Dampfer „Southern Croß", te N j - r E r De: 0. S d —— —-.9 und ihrer und der Mitwelt Dankbarkeit für den entschlafenen fenster zertrümmert wurden. Man nimmt an, daß Anhängerinnen früher „Terra Nova“ hieß und Shadletons Expeditions\ci zum [41 en - ai San Ci el und Dit li let Î d ali Staatsagu et ér Genius Ausdruck für alle Zukunft zu geben. Zum Gelöbnis defsen | des Frauenstimmrechts eine Bombe in die Kirche gelegt hatten. | war, nihts gesehen oder gehört habe. ie Dampf - c 5 & und zum Zeichen der tiefen Trauer erhoben si die Anwesenden von : „Erie“ und „Southern Croß“ seien am Donnerêtag vor ¿c

ihren Pläßen. 2ondon, 6. April. (W. T. B.) Auf der Themse stieß der | Croß! esa diesein Tage Das 20 Roben d e Berlin, Montag, den 6. April | 1994.

L : z lensburger Dampfer „Minna SqMuldt“, von Barcelona : T, x : Dresden, 5. April. (W. T. B.) Das Wohltätigkeits- F ; ; a | Bord so beladen gewesen, daß sie einen Teil der Vorräte und ih tegen. verunglückter liegen und Mr ar N E Tan E uit bem engt n Dampiee «Manne! fon a S E H 1 Gin. treter Roben, da nter ebenen, das am vergangenen Sonntag er ungünstigen N z a B M eute nahmittag Hier eintra}, 9a e „Southern Croß" am Freitz s - . Witterung halber abgesagt werden mußte, fand heute, Nachmittags rettet. Der Dampfer „Minna Schuldt“ wurde am Bug beschädigt. | or acht Tagen auf der Heimreise gesihtei. Sie gilt mit il Berichte von deutschen Setreid Ras as einer gröen Anzabl von En auf dem E M irteiile, 0 Apil (Wi T0 Di beatide Li Besaßung von 175 Mann für verloren. (Vgl. Nr. 81 d. Bl.) Ee E f P AGE R D A IC E T HMIITE E F PEIRT : ugplaße programmäßig talt. négesamt waren neun Hlug- arfeille, 6. April. (W. L. D. er deutsche eger L E Es i

zeuge angemeldet, von denen aber nur act aufstiegen. Der Cin- | Hirth, der vorgestern früh um 54 Uhr mit einem Fluggast in Gotha Santiago de Chile, 5. April. (W. T. B.) Bei dem bo Hauptsächlih gezahlte Preise für 1 t (1000 kz) in Mark deder des Fliegers Stiefvater, dessen Erbauer Seine Königliche | zum Fernflug nach Monaco aufgestiegen war, gertet zwischen | Prinzen Heinrich von Preußen in seiner Wohnung vorgeste Marktorte i 1 7 N Hoheit der Prinz Sigismund von Preußen selbst auf dem Flug- Gotha und Frankfurt in einen Schneesturm und hatte von Frankfurt | abend gegebenen Festmahl waren der Präsident, der Minisg | R | Ble | Gerste Wage erschienen war, mußte wegen Motorschadens von dem | bis Dijon Gegenwind. Nach einstündigem Aufenthalt in Dijon ftieg | des Aeußern sowie die Spitzen der Behörden und der i oggen h DAas…er | Aufstieg absehen. An den Sdauflügen beteiligten si die Flieger | er troß dichien Nebels wieder auf. Im Rhônetale trieb ein starker | fellshaft anwesend. In seinem Trinkspruch brachte ty - Caspar-Hamburg, Reiterer-Johannisthal, Oelerich-Leipzia, Reichelt- Ostwind das Flugzeug auf Marseille, wo es vorgestern nachmittag | Prinz in überaus herzlihen Worten seinen Dank für 4 : \ | Dresden, Oberleutnant Geyer-Straßburg, die Leutnants Clemens und | um 4 Uhr 4 Min. 562/; Sek. glücklich landete. Die beiden Flieger | Gastfreundschaft der Gilenishen Regierung und des chilen . Königsberg i. Pr. 153,50 | 2 Bonde aus Großenhain und Blüthgen aus Döberiz. Die Flieger | find tro heftigen Sturmes heute vormittag 8 Uhr 53 Minuten | schen Volkes zum Ausdruck. Der Präsident erwiderte, h Danztg E e 2 191 153 | 157 | E zeigten dem Publikum zahlreiche Gleit- und Sturzflüge. Um 6 Uhr | nah Wéonaco weitergeflogen. Hirth hat die Zeit | Land sei von hoher Genugtuung über den Besuch der fürstli& E 189—191 155—155,50 | 156—158 h 146—147 Fand die Veranstaltung ihr Ende. Der Flieger Stiefvater bleibt auf | Brindejoncs um etne Stunde drei Minuten gef chlagen. | Gäste erfüllt und gebe sich der freudigen Hoffnung hin, daß dies 2 182 151 i 146 I E Avordnung Seiner Königlichen Hoheit des Prinzen Sigismund noch Die Flugleistung Hirths hat in Frankreich großen Eindruck ge- | Besuch zur festeren Knüpfung der Freundschafisbande zwischen Deuts Breslau e C ee s 179—181 146—148 1 142— 144 | 193.135 | 152— 155 einige Tage in Dresden, um dem Publikum den Apparat vorzuführen. | macht. Cin Blatt meint, fie set der beste Beweis für die von den | [and und Chile in hervorragendem Maße beitragen werte. Gesta Magdeburg + «- + « «. 187—189 | 150—152 h 162— 165 | | | H j i Deutschen auf dem Gebiete des Flugwesens erzielten Fortschritte. Es | fand die Abfahrt ter prinzlichen Herrschaften nah Valparaiso \tz Kiel . 5 . S 189 148 h 145 | | 142 | 150

Bremen, 6. April. (W. T. B.) Amtlich wird gemeldet: | wäre zu wünschen, daß die Leistung Hirths für die franzöfishen | Vertreter der Regierung geleiteten sie zum Bahnhofe, und die Vi e e S ¿ 189— 190 | 168—169 | 180—-186 | 168—170 | 180— 185 | 196— 198 Gestern abend gegen 11 Uhr fuhr der von Cuxhaven kommende Flieger den nötigen Ansporn bilde, damit sie ihren einstigen Vor- | glieder der deutschen Kolonie brackten ibnen vor ihrer Abfahrt bei Um ee oa S E S 184—138 166—170 | 158— 162 j 160 | EG 180 Personenzug 919 bei der Ausfahrt aus Bahnhof Leh e infolge un- sprung zurücktgewinnen. Hirth teilte einem Berichterstatter mit, daß | lie und begeisterte Huldigungen dar. Fn Valparaiso haben } E e e ie e S p 178—183 i 148—152 I 140— 148 h | rihtiger Weichenstellung in ein falshes Gleis und überrannte einen | er fast auf der ganzen Strecke von Gotha bis Marseille mit widrigen | Prinz und die Prinzessin géflern eine Parade über das chilents Braunschweig » - « «+ » s 185 152 j 155 P an dessen Ende stehenden Prellbock. Die Lokomotive stürzte | Winden, mit Schneetreiben, Hagel und Wirbeln zu kämpfen hatte. | und das deutsche Geschwader abgenommen und sind nach etra Altenburg « - - - *°+ - S 177—181 140—150 j 155— 165 | mit mehreren Wagen die Dammböshung hinab. Der Lok o- | Auf dem Wege von Dijon bis Marseille sei er_im Rhônetale in fo Festmahl, das der Admiral gab, Abends nach Buenos Nires q Hamburg - - á L A 195—196 154—156 i 155— 158 i motivführer und der Heizer sind tot. Reisende find nit | dihten Nebel geraten, g er faum seinen Fluggenossen wahrge- | gereist. Der erste Legationssekretär der ilenishen Gesandtschaft » s L I SESEI S E E E E E E E T E E ; verleßt. nommen hätte. Auf dem Fluge habe er si zumeill in. elner Hine Berlin Gana Serruys wird das prin¡lihe Paar bis Hamb S E S von 2500 m gehalten. Hirth wurde bet seiner Ankunft in Mar

Sohl (Ungarn), 4. April. (W. T. B.) Der Ort Garam- | von Vertretern des französischen Aeroklubs und dem Flugoffizier Bayeris%e Marktorte : : A S L Halas8zi bei Bad Szliacs ist niedergebrannt. Nur zehn Häuser | Cerard, dem Vertreter des französischen Kriegsministertums, beglüd- (Fortsezung des Nichtamtlichen in der Ersten Beilage.) / N | j | [ | | | | D d die Kachelofenfabrik blieben vom Feuer vershont. wünscht. N ; gut | mittel ; gering E mittel | gering | gut | mittel | gering gut | mittel | gering

(G T eie e E S ; : | | | | | Theater Lessingtheater. Dienstag, Abends Theater des Westens. (Station: : E Nen (Zentraldarl.-Kasse) « - ¿ 194 | 188 : B | 142 | io 218 140 l e 9 140 . 8 Uhr: Pygmaliou. Lustspiel in fünf Zoologischer Garten. Kantstraße 12.) | S f q o Nördlingen . E 6 200 * | M i 17C 166 161 i720 | 164 9 7 E 2 s Akten von Bernard Shaw. _ Dienstag, Abends 8 Uhr: Polenblut. || Aathener Rüdversicherungs-Gesellshaft. Würzburg S 200 1 198 B O 108 | 4 1600 4 198 O 0E Königliche Schauspiele. B: A Lad eis Sun E E Vero daes Men non E e: A3 Heute in der Frühe verlor unsere Gesellschaft durch den Tod ihren Erin, V O APOE D AMELIE 7 v E aus Opernhaus. 142. Kartenreservesaz. Das ; : L ' j Spezialdirektor Delbrucd. Mbonnément, die ftindigen Rejervate fowie | Freitag: Gelsen Polenblut utsches Nequiem. Ofter- Y Herrn Generaldirektor Frit Sehröder die Dienst- und Freipläge find aufgehoben. | S N P L Gynt fautat En: M s E 5 ? Parsifal. Ein Bühnenwethfest\piel in ? G T # O Ritter hoher Ordeu. i Statistik und Volkswirtschaft. drei Aufzügen von Richard Wagner. s Tieferschüttert stehen wir an der Bahre des ausgezeichneten Mannes, | : i Anfang 7 Uhr. L iel tedricbstraße 236 Y der mit genialem Blick, hervorragenden Kenntnissen und unermüdlichem Gifer Ein- und Ausfuhr von Zutker vom 21. bis 31. März 1914 und im Betriebsjahr 1913/ Sbhauspielhaus. 94. Abonnementsvor-| Theater an der Weidendammer | 5; pie. Gu me B e E lgen naue S ah t A AE T g rar beginnend mit 1. September. ftellung. Dienst- und Freipläge sind auf- Brücke. Dienstag, Abends 8 Uhr: Flie “i Schwank e: E d e iveitgefteckte Aae erat zu erstreben obne dabei die Vorsicht eines Fugen Si R E S S S AE S E R E E S S E E R E E E E T (S e n Dri S Brit RieD: Der müde Theodor. Schwank in drei Slanz und Ernst Bach. N nd weitausschauenden Kaufmanns außer acht zu [lafsen. ‘Unter den führenden io Ea t O ce N ne aa Be un 2E E as Max Ferner. R Die spanische Beg ä z neen aa deuten Beriiweranggele eri nue e Tbat eir 2E B R enry Bender a ast.) onnerstag un onnabend: as | Wi mit an erster Stelle genannt. In 1ym Pvertter unsere Ge einen m Svezialhande E d G DENS iy 2e au n Mittwoch: Der müde Theodor. |grofe Geheimuis. I Direktor, der {wer ersetzlih ist, und wir einen lieben Freund, dein wir ein S e es Keifigir K / ene U E Bru. (Henry Bender als Gast.) Freitag: Geschlossen. U treues S über E gf Puuars bewahren werden. Lau Glu ua LeC Aud cht as Î üsifaliiWe E Herr Kapellmeister Teertay Gren N A achen, den °. va E Sivliuis [2841] 5 e augs. Anfang 7 Uhr. Sonnabend: Der fliegende Holläuder. ; Freiherr von Nellessen. E o Que lol Moa L n E 4 E Mittwoch: Opernhaus. 143. Karten- T Refsidenztheater. Dienstag, Abends | Sram T E S S I 1914| H a 20-1014 O | E 1914 A I Oi | 1914 E l reservesaßz. Das Abonnement, die ständigen 8 Uhr : Der Regimentspapa. Vaudeville | E N R a A E e | O n S h [| AORS Reservate sowie die Dienst- und Freipläße : in drei Akten von Richard Keßler und N R E Os E E E E Ee A S ETHEIT —_ find aufgehoben. Parsifal. Ein Bühnen- Schillertheater. O. (Wallner - ais E L ee usik E aa a B E A i 2 i : i; : ibfest)piel i i i | i «12 . E a1 W - u | | j | Wen e von Richard FVEAT e! Dienstag, Abends 8 Uhr: SaR Bictor A P otesh usik F Aahener Und Münchener Feuer-Versicherungs- Verbrauhszucker, raffinierter und dem raffinierten E | | | | | h | s x Drei Cinafter: Wann wir altern von" Mittwoh: Der Regimentspapa ; Gesellschaft gleihgestellter Zucker (176a—i). . e e e 294 | | 24997 | 242877 4665 046 | 3229902 | 2901373 | 1184| 196084 | 64283235 Schauspielhaus. 95. Abonnementsvor- Osfar Blumenthal. Hierauf : Liebe von | Donnerstag: Heimat : E ec haf i : NobrzucLter (1760). . . + « e. - - 386 | 2560 | 4 307 || 307 | 7779 | 5 949 | J 6 4 A 49 stellung. Wilhelm Tell. Schauspiel in Gustav Wied. Nachher: Lottchens Ge- Freitag: Geschlossen N e Tiefbewegt erfüllen wir hiermit die traurige Pflicht, den heute füh A « davon Veredelungs8verkehr . . ._- - + 243 | 2 005 | 28 } 2 5 | i | S | as | : : | 5 Aufzügen von Friedrih Schiller. Anfang bean u E Thi: Sonnabend: Die Kameliendame R erfolgten Tod des Ger eraldirektors unserer Uachener und Münchener Rübenzucker : Kristallzuker (granulierter), (auz Sandzucker) | H i | | | | | 74 Uhr. Mittwoh: Die Me e Winkel : | D Feuer-Versicheruvgs-Gesellschaft, des C A e L) 718 | 573 j 34 | 203328 | 438606 | 145592 | 2357574 | 172% 010 1045 | 171198 | 624092 SPUA t . S - Cel ayon Veredelungsverkehr | Dl 33 | i | i E 8 | S LLLN 7Frt1 S roder, Platten-, Stangen- und Würfel; der (17600) « ¿4 2 50 | 36 ! 26 13 152 ] 463 93 265 368 793 | 425 836 Deutsches Theater. (Direktion: Mar Charlottenburg. Dienstag, Abends Trianontheater (Georgenstr nabe | B u F S Boe gemablener Melis (176 Vi d ( P | 348 | 95 j - | : 843 | Sit ie S2 168 944 S0 Cos Zas Reint Diens 73 .|8 Ubr: Das große Licht. Schauspiel e d Y y h anzuzei Stücen- und Krümelzu@er (176 | M | 9 053 1 406 455 4 189 | 921 157 E Reinhardt.) Dienstag, Abends 7ck Uhr: |{ Nuf j L Bahnhof Friedrichstr.) Dienstag Abends | A anzuzeigen. i i / / L zuer (176 e) | dl 2 053 1 406 ¿ 94 189 221 157 Shakespeare-Zyklus: Was ihr wollt. |" N Ae A Felix Philippi. 3 Uhr: Die Notbrücke Qustspiel in drei | B Wir beklagen auf das \chmerzlichste den Heimgang des Dakhin- gemablene Raffinade (176 f) | | 26 3 950 96 801 | 105 709 Mittwoh: Was ihr wollt. Mittwoch: aun wir alter. Akten von F. Grésac und F. Croif:t. S geschiedenen, der während eines Zeitraums von mehr denn 18 Jahren di Brotzuck@er (176 9) | B 5 00 15 620 25 5 360 108 179 | 124 776 Donnerstag: Köuig Lear. Hierauf: Liebe. Nachher: Lottchens | " Mittwoch: Die Notbrücke. f SM (Ge\schicke unserer Gesellschaft mit bewunderungswürdigem Erfolg geleitet Farin (1766) 4 99, | | 16 21 96 12 777 9 477 Freitag: Geschlossen. Geburtstag. s E Donnerstag und Sonnabend: Das hat. Seinen genialen Fähigkeiten, setner unermüdlichen Tatkrafi, setnem s Kandis (176i) | 4 | 86 | 3 T5 93 342 18 725 Sonnabend: Der Kaufmann vou Donnerstag: Zum ersten Male: Des | Gude der Liebe : M {harfen Verstande und seinen umfassenden Fachkenntnissen verdankt unjer anderer Zucker (176k—n) j s | 561 | | 49924 | 3 326 159 | 3542 531 Venedig. Meeres und der Liebe Wellen. Freitag : Geschlossen E (Gesellshaft ihre glänzende Entwicklung während der leyten beiden Rohrzucker, roher, fester und flüssiger (176 k) 34 | 251 | 379 | | H 1 K iel E A8 N Dezennien. Die Tatsache, daß die Aachener und Münchener Feuer: Rübenzucker, roher, fester und flüssiger (1761) ; | | 3 3 201 | 54 961 | 3296 943 | 3 : ammerspiec M a Versicherungs-Gesellschaft gegenwärtig auf dem Gebiete des Versicherung: anderer fester und flüssiger Zucker (flüssige Raffinade ein\{ließlih | | j | | | Dienstag, Abends 8 Uhr: Die gelbe Deutsches O ernhaus. (Char- S wesens nit bloß in unserem deutshen Vaterlande, sondern au über di: des Invertzuckersirups usro.) (176 m) Jae. 2 zes. P Ä : Grenzen desselben hinaus in allen Teilen der Welt eine hervorragend? L davon Veredelungêverkehr . « « « « | : | ; | | P E : Mittwoch: Der Suob. e lottenburg, Bismarck - Straße 34—37. Konzerte. I Stellung einnimmt, ist das Werk des Verstorbenen. Die großen Verdien]le Füllmafsen und Zuckerabläufe (Sirup, Melasse), Melassekraft- | | | | | Donnerstag und Sonnabend: ‘Die Direktion: Georg Hartmann.) Dienstag, die sich der Dahingeschiedene um un|ere Gesellschaft erworben hat, sichern futter; Nübensaft, Ahornfaft (176 n) | 823 | 6186 | 3 899 | 32 | 48 020 gelbe Jake. _ Abends 8 Uhr : Das Rheingold. Bechstein-Saal. Diertag, Abends | M ihm für alle Zukunft ein ehrendes Andenken. Der Name des Verstorben : davon Veredelungdverkehr E | 0 | 5 398 } é | / | é | | 6 900 | i: E Freitag: Geschlossen. Mittwoch : Manon Lescaut. è Ube: S N wird in der Geshihte der Aachener und Münchener Feuer-Versicherun(®- Zudckerhaltige Waren unter steueramtlicher Aufsicht: | | | | | Donnerstag: Tieflaud. hr: Lieder, und Balladenaven Gesellschaft zu allen Zeiten einen ehrenvollen Plaß einnehmen. Gesamtgewicht | Z : | : L | U | i : 2 | : | 287838 | 820609 | | Á

mittel | gut

il it j

Futtergerste

eille | begleiten. Roggen Der Braugerste

|

gut gering

140

Einfuhr y

n

Ausfubr

von Niederlagen

auf Niederlagen im Spezialhandel I

—1— —— r ————

| 1, Sept. | 1. Sept. | | 1. Sept. | 1. Sept. J 1. Sept. | 1. Sept. | ; 1. Sept. | 1. Sept. S O B S L 1 s L 1918 | 1912 | bis | | 31, Mârz | bis bis 31. März | bis bis 31. März bis | bis

az rein

Freitag: Konzert. von Alfred Haßler. Am Klavier : | A Wir verlieren in dem Heimgegangenen etnen lieben Freund, dessen Menge des dar z | : i | : | : Berliner Theater. Dienstag, Abends Sonnabend: Der Troubadour. Brol Haus Hermann und Alfred | F allzufrühes Ableben uns mit tiefstem Schmerz erfüllt und dessen wir stet? Berlin, den s, April 1914, Kaiserliches Statistishes Amt, 8 Uhr: Wie einst im Mai. Posse mit : 5 M in rege E ait a (284 Delbrü. Gesang und Tanz in vier Bildern von ; L ; , E ¿ 4 Bernauer und Schanzer. Montis Operettentheater.(Früher:| Beethoven-Saal. Dienstag, Abends | f Des Bea Dis Delta A & i Ld N

Mittwoch: Wie einst im Mai. Neues Theater.) Dienstag, Abends |8 Uhr: Arieu- und Liederabend von | F stellvertr. Borsitzender. stellvertr. Direktor. Ein- und Ausfuhr einiger wihtiger Waren îm Spezialhandel im März der drei leßten Jahre. Zur Arbeiterbewegung-

Donnersicg, 690 Soden PIE o feienvon Vynland. ues S Thetls, Binden 20 A : : s I E Die Abstimmung der Berliner Brauereiarbeiter über den

neuen Tarif der Brauereien hat am Freitag staitgefunden. In

Mas Gl f [1e ao aur und Ernst | Dr. V. Ernst Wolff. G A A In i Be S E Se E E: Z ——— —— Freitag: Welilojjen. | XWe . Mußk von Leo Fall. l - t y y (8 Einfubr Ausfuhr den fo Ri tf aen Blätte L N | i P RESES E EESPOT E Br: E e E f Í genannten Ringbrauereten ist, hiesigen Blättern zu}olg?, die tur Mittwoch, Donnerstag und Sonnabend: e S h Fla L B: Aas b P T ai: E ——————— E o |Alebning ves Carls notwendtge Zweidrittelmehrheit nit erreicht

Jung England. i / r fai | M el Warengattung i M März worden: für die Annahme stimmten 9091, für die Ablehnung 2696 i ; innrf reitag: Geschlossen. Zirkus Schumann. Dienstag, Abends Dur das heute früh erfolgte Hinscheiden unjeres hocverebrtt rz März e, (E D N immten 209, dis SHENRg Ce Theater in der Königgrüßer | F Y lon 74 Uhr: Große Galavorstellung. Herrn Generaldirektor Schröder sind wir nicht nur in geschäftliche! E L —— Dieses S wird A den Kretsen der Brauereien als cin Friedens- Straße. Dienstag, Abends 75 Uhr: | Vorzügliches Programm. Zu An- fondern auch in persönlicher N in tiefe, aufrihtige Trauer verse 14+ 1919 1912 1914 1912 zeichen betrachtet (vgl. Nr. 77 d. BL). Brand. Drama tn fünf Akten von | fang: Das Ausstattungs\tück: „„Tipp““, worden. Er war nit nur der hervorragende, weitsichtige, mit glänzen e E GSERAE E H S An der Fahrik Prowodnik in Riga sind, wie „W. T. B." Henrik Ibsen. | Theater am Nollendorfplaß. der Derby-Favorit 1914. Zuw Erfolgen begnadete Leiter unjerer Tätigkeit, er war uns das leuchten Baumwolle L 469 34 | O | QOO S 99 D009 meldet, dreitausend Arbeiter, außer den viertausend Arbeitern der ge- Mittwoch bis Freitag: Geschlossen. | Dienstag, Abends 8 Uhr: Der Jux- Schluß: Großer Ringerwettstreit. Beispiel der Hingabe an die Arbeit und treuester Pflichterfüllung. S2 Flah8, gebrochen, geschwungen U 74109 E Se 18 04 \Glossenen Galoschenabteilung, ausständig. In der Maschinen - Sonnabend: Zum ersten Vèale: Mr. | barou 7 Posse von Pordes - Milo und Vorbild spornte uns an, sein rasher Ents{hluß erleidterte die Lösung all ute, Od] FeproGen geschwungen usw. . - e dl E 26 189 | E 4 999 fabrik von Nichard Pole befinden stich drethundert und in der Wu. | Hermann Haller. Gesan sterte von Willi | ————= Aufgaben. Wissen und Können fanden bei ihm Verständnis und Shäß! gute, E E CALEE 159 910 | 199 431 1911 Rigaer Drahtfabrik vierhundert Arbeiter im Ausjtande, | Wolf Musik voi Walter Kollo L Für die Hebung unseres ganzen Faches hat er Unvergleichliches geleil® Merinowolle im Schweiße - S 141 911 85 181 130 159 A | Mittwoch: Der Juxbaron : Dann aber und nicht zum mindesten verdanken wir ihm die Förderung i R im Schweiße ee E A 119 304 e 408 | A l 491 3 MEN : ; 5 i: Y ; inri sere: sellsbaf i itiati dh F1ene A e ie S Ee S 10 686 720 879 208 599 075 605 69 ) | +9226 0: Komösdienhaus. Dienstag, Abends | Donnerstag: L. Opernaufführung Familienuachrichten Wohlfahrtseinrihtungen un]erer Gesellschaft. Seine Initiative hat A Sen A | E | 10 DeS 4 t I A | 54 T Verdinguugett. i Hmter f i R E L S 4 Wünsche und Pläne für die Pensionékasse zur Wirklichkeit werden la)? Steinftoÿlen E 7 961 400 ( 092 20 49/4060 | 29 LECIOR I O 24 209 92 l M L O ; A i ; 8 Uhr: Kammermufik. Lustspiel in drei | des Sterunseun Rouservatoriums. Er hatte bei Unglüsfällen und Notlagen ein Herz für Jeden. Gr w!! E 5 872526 | 6641081 | (090808 43 890 j 97079 | 44 452 (Die näheren Angaben über Verdingungen, die beim „Reichs, und Atses bos VESO Slgenf ens Freitag: Geh pernaufführung Verlobt: Frl. Charlotte Jansa mit Hrn. in unserer Erinnerung fortleben als außergewöhnliher Mann und hervd Erdöl, gereinigt (A e S 938814 | 921 904 | 647 635 y 8 | _215 | 232 Loi i Le n D U Un in s Do a Z s bend: Hint | des Sternschen Konservatoriums Rittergutsbesißer Sigismund von Hagen ragende Erscheinung im deutshen Versicherung8wesen, dankbar und ehrerbith Chilefalpeter E 1 306 875 j 095 331 | 1 450 938 49 299 22 | 56 708 S rpedition waHren Zenititunden von r eingejehen werden. onnerstag und Sonnaæ- E / (Berlin-Lankwiß z. Zt. Stein-Dlsa werden die Gesinnungen allezeit sein, die wir dem leider zu früh Verblichen E a, A o e (0 382 02 090 | 91 502 049 200 (2107| 810222 Acgypten. Mauern. | bei Förstgen O. L., Bez. Liegniß). treu bewahren werden. J Rohluppen, Nohschienen, Rohblôce usw. « « « . 6703 | 8562 | 6 261 612851 | 578 210 | 297 374 E A 07 : | Freitag: Geschlofen. | Gabriele Gräfin von Pfeil-Burghauß Aacheu, den 5. April 1914. [28 Träger, etserne . S A 328 | 1511 325 016 380 307 | 334 556 Finanzministerium in Kairo. 11. April 1914, Mittags : Vers | t geformtes Stab- - | : L | | gebung der Lieferung von 13500 Getretdesäen. Lastenheft in E ee # 20 530 19 92 1097214 | 905 110 660 996 französishec Sprache beim „Neichsanzeiger“ und im Bureau der

J] M N O

dO Co

Io N D] G3

Go t Cs

U D I

j) V a L2R U D

| Thaliatheater (Direkti K d O eh el Friedri ec Die Beamteu der Giztant@ust Mee Formeijen als Träger ; ni L | } , (Direktion : Kren un rafen von Pfeil und Klein gu Aachener und Münchener euer-Verficherungs-Gesellscha eisen, Bandeisen usw. - - . J GLA | 5110 | ( prad) L i ind im ) Deutsches Kúünstlertheater (So- | S{höônfeld.) Dienstag, Abends 8 Uhr: (Laasan Oels). Frl. Charlotte uer der Aacheaer er eue S erungs-Gesellschaft. Gisenbahn-, Straßenbahnschienen. « « « + * l , U c 439 339 | 418 384 | 490 105 „Nachrichten für Handel, Industrie und Landwirtschaft", Berlin, zietät). (Nürnbergerstr. 70/71, gegenüber | Wenn der Frühling kommt! Posse Nibsche mit Hrn. Burkbard Nabe von Eisenbahnschwelilen aus G S s N : i 138 160 | 73 922 130 232 Luisenstraße 33/34. dem Zoologis&en Garten.) Dienstag, \ wit Selana Las E A e E S (Cassel Liebenau, Bez. | s A : i fieingolt legiertes old, Baden «- Suudégotd ey A2 | E A E: S | E “Tar V königliche Kunst- und Gewerbeschule in Kairo. 18. April Abends 8 Uhr: Erziehung zur iebe. | Jean Kren und Georg Dfkontowsly. Le asel). A h ngold, legiertes Gold, Darren au a: R A 4 hn S es, E 1914, Mirtags: Vergebung der Lieferung von Holz, Eisen», Staßl- i Par aide N ; » : : he ( E 3 : | 371 896 | ) 33 9; E gebung der Leere Do e S L ute Spiel in vier Akten von Ba 0 Bn Le Schönfeld. Musik Verehelidßt._. L Legattonsras e Verantwortlicher Nedakteur : Direktor Dr. Tyrol in Charlottenb Deut he Goldmünzen a S0 2 | 4 76 I : 2 4921 i Metallwaren, Drogen, Farben und Malerbedarftartifeln. Baus Hans KA9!er-. | : l ° ; L | Î Sri E H N N ; T fige drid D A A S OSE L : y f y f f f tes matertalien und anderen Arlllein, L tenheft in franzöoncher SPrc

Mittwoch: Der Raub der Sabine-| Mittwoch: Wenn der Frühling Sie Von N debur). de i Verlag der Expedition (Heidrich) in Berlin. z ol 1) au Eisenbahnlashen und „unterlagsplatten aus Eisen, bein “Neichanzeiger“- E riunen. | fommt! _ |Druck der Norddeutschen Buchdruckerei und Verlagsanstalt, Berlin, Wilhe! Berlia, den 4, April 1914.

Donnerétag: Glaube und Heimat. | Donnerstag und Sonnabend: Die |Gestorben: Fr. Anna von Holgbrinck, Dreizehn Beilagen | Kaiserlihes Statistises Aut. S

Freitag: Gesclosjen. | Schiffbrüchigenu. geb. von Michels (Oedenthal bei Lüden- : E ) Delbrü. Sonnabend: Erziehung zur Liebe. | Freitag: Geschlossen. \cheid). (eins{ließlich Börsenbeilage). :