1914 / 82 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[2374] Bekanntmachung.

Herr Bankier Adolf Schünemann, Berlin, ist aus dem Vuffichtsrat unserer Gesellschafi ausgeschieden.

Eisenach, den 3. April 1914.

Fahrzeugfabrik Eisena. [118448]

Celluloscfabrik Hof in Liqu.

In der heutigen ordentlichen General- versammlung wurde die Auflösung und Liquidation der Cellulosefabrik Hof in Hof beschloffen.

Unter Hinweis auf den $ 297 des Handel®*gescbu<s ergeht die Aufforderung, allenfallsiae Forderungen an die unter- fertigte Firma unverzüglih geltend zu machen. /

Hof, den 19. März 1914.

Cellulosefabrik Hof in Liqu. E. Meyer. Dr. Günther.

[2453] Schraubenspundfabrik m. Kromer A. G.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden biermit zu der am Monutag, den 4. Mai a. ec., Nachmittags 4 Uhr, im Slgzungszimmer des Bankhauses J A. Krebs, hier, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Tagesordnung :

1) R und Rechnungslegung per

9) Be\<hluß über die Gewinnverteilung.

3) Entlastung des Vorstands und des

Aufsichtsrats.

4) Aufsichtsratswahßk.

Zur Teilnahme an der Generalyersamm- lung {t berechtigt, wer seine Aktien bis spätestens Freitag, den L. Mai a. €e., Abends 5 Uhr, bei der Deutschen Effektcn- und Wechselbank in Frank- furt a. M., dem Bankhaus J+ A. Kcebs in Freiburg, der Rheinischen Creditbank in Mannheim und deren Filialen oder bei der Gesellshaftsfafse hinterlegt.

Freiburg i. Br., den 4. April 1914.

Der Vorstand. Mar Kromer.

Terrain- und Baugesellschaft München-Ost, Aktiengesellschast mit dem Siß in München.

Die Herren Aktionäre werden hiermit zu der Donnerstag, den 30. April 1914, Nachmittags 3 Uhr, im Hotel Baverisher Hof in München, Promenade-

plaß 19, \tattfindenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen. Tagesordnung :

1) Bericht des Vorstands über die Lage der Geschäfte unter Vorlage der Bilanz, des Gewinn- und Verlust- kontos und des Revisionsberihts.

9) Anzeige des ‘Vorstands vom Verlust des halben Grundkapitals gemaß

& 240 Handelsgeseßbuches, Beschluß- jafung, ob die Eröffnung des Kon- furses zu beantragen ist. 3) Berichte des Aufsichtsrats über Prü- fung der Rechnung, der Bilanz und des Gewinn- und Verlustkontos sowie des Geschäftsberihts über das ver- flossene Geschäftsjahr. 4) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. 5) Wahlen zum Aufsihtsrat. Diejenigen Aktionäre, wel<e ih an der Generalversammlung beteiligen wollen, haben gemäß $ 20 der Statuten ihre Aktien spätesteus am 3. Werktage vor der (Seneralversammlung, deu HSinter- legungs- und Versammlungstag uicht mitgere<net, zu binterlegen. Außer bet der Gesellschaft daselbft, kann die Hinterlegung der Aktien bei der Filiale der Dresduer Bauk in München in München, der Württembergischen Vereinsbank in Stuttgart und dein Bankhaus Michael Frauk in Fraufïffurt a. M. erfolgen.

Den Hinterlegern werden Eintrittskarten zur Generalversammlung verabfolgt. München, den 4. April 1914.

___ Der Vorstand.

[2458] Jmmobilien-Gesellschaft Waldhof i U

Wir laden biermit die Aktionäre unserer Gesellschaft zur fünfzehnten ordent- lichen Generalversammlung auf Mitt- woch, den 29. April 1914, Voru.

11 Uhr, im Hause D 3. 15 (Süddeutsche

Disconto-Gesellschaft) dahier etn. Tagesorduung :

1) Ges<äftsberiht des Liquidators, Vor-

lage der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre{nung.

2) Bericht des Aufsichtsrats über die Prü- fung der Jahresre<hnung und Bilanz. 3) Entlastung des Liquidators und des

Auffichtsrats.

4) Genehmigung vonAftienübertragungen. Auszahlung

5) Beschlußfassung wegen einer Ligutdationsrate.

Wer an der Generalversammlung teil- nebmen will, hat sih über den Besiß Bus ei unserer Gesellschaft oder bei den Bank- häusern: Süddeutsche Diêconto-Gesell- \<haft A. G. in Manuheim, E. Ladep- burg, Frankfurt a. M, Berliner auß-

Aktien mindestens 2 Tage vorher

Haudels-Gesellschaft , Berlin,

zuweisen. . Mannheim, den 30. März 1914,

[2428]

bierdur zu der am Sonnabeud, den S, Mai 1914, Vormittags 11 Uhr, im Gesells<haftsg-bäude der Teutonia zu Leipzia, Schützenstraße 12, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung er- gebenst eingeladen.

Tentonia Versicherungs- aktiengeselschaft in Leipzig.

Die Aktionäre der Teutonia werden

Tagesordnung:

1) Vorlegung des Geschäftsberichts und

des Rechnungsab [chne für das Jahr

1913.

9) Bericht der Revisoren ($ 21 des Ge- sellshaftsvertraz8) und Beschlußfaffung über Genebmigung der Jahresbilanz und über Erteilung der Entlastung an Aufsichtêrat und Vorstand.

3) Beschlußfassung über die Gewinnver- teilung.

4) Abänderung des $ 6 des Gesellschafts- vertrags.

Bis zum Betrage von einem Fünftel des nah der leßten Bilanz nit zu den Prämienreservefonds gehörigen Vermögens, soweit es in Grundbesiß, Hypotheken, Wertpapieren und Vor- auszahlunaen und Darlehen auf Po- liccn angeleat ist, soll die Anlage von Vermögen in Darlehen auf eigene Versicherungs\<Geine bis zu dret Vierteln der Versicherungssumme für zulässig erklärt werden, sofern für die Prämien- ¿ablung für die Versicherung und die Zinszahlung für das Darlehen die dauernd erzielbaren Erträgnisse solcher NVermögens8gegenstände haften, deren Erwerb und Beleihung zum Zwe>e der Anlegung der Prämienreservefonds zulässia sind, und der Darlehnsbetrag drei Fünfteile des Wertes der Ver- mögens8gegenstände, aus denen die Er- trägnisse gezogen werden, ni<t über- steigt. l

Die na< Abs. 3c nachgelassene Be- Teibung noch nit fertiagestellter Neu- bauten soll auf ein Drittel des nicht zu den Prämienreservefonds gehörigen Nermögens, soweit es in Grundbesiß, Hypotheken, Wertpapieren und Vor- auszahlungen und Darlehen auf Po- licen angelegt ist, beschränkt werden. Es soll aber für zulässig erklärt werden, diese Beleihungen so zu be- messen, daß von dem für den Zeit- punkt na Vollendung des Gebäudes als Beleihung zulässigen Betrag je- weils soviel einbehalten wird, als nah \sachverständigem Gutachten zur Fertig- stellung des Gebäudes no<h erforder- lich ift.

Endlich foll der Betraa, bis zu dem gemäß $ 6 Abs. 30 der Erwerb außer- deutsher, staatlicher oder staailich garantierter Shuldvers<retbungen zu- lässig ist, auf eine Million. Mark

erhöbt werden. Abänderung des $ 9 des Gefellshaft3vertrags.

Die Tantieme des Aufsichtsrats foll auf höchstens 50000 4 beschränkt werden.

5) Ermächtigung des Aufsichtsrats, weitere Aenderungen des Gesellschaftsvertrags vorzunehmen, die nur die Fassung be- trefffen, oder die von der Aufsichts- bebörde vor der Genehmigung des Aenderungsbeslusses verlangt werden.

6) Aufsichtsratswahl.

7) Wahl der Revisoren und ihrer Ersah- männer für das Jahr 1914.

Die Vorlagen zur Generalversammlung

liegen vom 16. April 1914 ab im Kassen-

raume der Gesells<haft zur Einsichtnahme aus.

Leipzig, den 2. April 1914.

Teutonia Versficherungs- aftiengesells<aft in Leipzig.

Der Aufsichtsrat. Der Vorstand.

Heuschke l. Dr. Bischoff.

Dr. Peters.

[2436] i Berliner Dampfmühlen- Actiengesells<haft.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Montag, den 27. April a. €e., Vormittags 10 Uhr, im Börsengebäude, Neue Friedrichstr. 51, eine Treppe, im alten Plenarsaal (Ein- gang dur< die Börsenregistratur), statt- findenden diesjährigen ordentlichen Ge- neralversammlung ergebenst eingeladen. Tagesorduung:

1) Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz nebst Gewinn- und Verlust- re<nung für das abgelaufene Geshäfts-

jahr. 2) Bericht der Revifionskommisfion. 3) Genehmigurg des Necbnungs8ab- \{lusses, Erteilung der Entlajiung an die Direktion und den Aufsichtsrat. 4) Wahl eines oder mehrerer Revisoren für das Geschäftsjahr 1914. 5) Ersagwahl eines Aufsichtsratsmit- alieds. Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung find diejenigen Aktionäre bere<tigt, wel<he bis Freitag, den 24. April a. c., Abends 6 Uhr, entweder ihre Aktien oder Depotscheine der Reichsbank bezw. eines Notars über Aktien der Ge- sells<aft bei der Gesellschaftskafse, Berlin, oder bei Herrn S. Herz, Berlin, hinterlegt baben. : Der Geschäftsbericht, die Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre<nung liegen vom beuttgen Tage ab in dem Geschäftslokale s Gesellshaft zur Einsicht der Aktionäre ereit. Verlin, den 6. April 1914. Der Auffichtsrat der Berliner

[2375]

in der Generalversammlung vom 28. 1914 die beiden turnusmäßig aus dem Auffichtsrat ausscheidenden Herren Guts-

Es wird hiermit bekannt gegeben, daß März

Aktiva.

[1971] Westdeutsche Vau Acti vormals Jos. Strecke

Vilanz per 30. November 19183.

-

en-Gesellschaft

Sohne, Vonn. Passiva.

Neugewählt wurden die Herren :

Joseph Hellmuth, Bürgermeister in Dambach,

Anton Schaffner, Kaufmann in Nos- heim,

Charles Gruenewald, Weingutsbesiger in Nosheim. Etraftburg, den 1. April 1914. Der Vorstand. L, Thomann.

[2357]

wir biermit zur Kenntnis, daß Herr Bank- direktor Julius Stern in Berlin dur< Tod aus dem Aufsichtsrat unserer Gesell- (aft autgeschieden ift.

versammlung vollzogenen Nu meeeee besteht derselbe nunmehr aus den

di Lugano einberufen, um ükbær die folgende

Tagesorduuug zu beraten :

Ludw. Loewe & Co. Actiengesellschaft.

Gemäß $ 244 des H.-G.-B. bringen

Nach ten in der heutigen General- ablen zum

Herren : Ministertaldirektor a. D. Ioseph Hoeter,

Berlin, Vorsitzender, Konsul Seh. Kommerzienrat Eugen

Gutmann, Berlin, stellvertretender Vorsitzender,

Geh. Kommerzienrat Eduard Arnhold, Berlin,

Generalkonsul Albert v. Blaschke, Berlin, Bankdirektor Dr. Hermann Fischer, Grunewald, Geb. Baurat Dr. Paul wv. Gontard, Berlin, Geh. Oberfinanzrat a. D. Maximilian v. Klizing, Berlin, Generaldirektor Mar Zehlendorf, Geh. Regierungsrat Carl v. Kühlewein, Berlin, Fabrikbesißer Hugo von Noot, Wien, Or. phil. Walter Rathenau, Grunewald, Dr. Arthur Salomonsohn, Berlin, Direktor Martin Schiff, Berlin. Berlin, den 3. April 1914. Der Vorstand. O. Oliven. Walds<midt.

[2403] Internationale Transportgesell-

schaft Gebrüder Gondrand A. G.

Einbezahltes Aktienkapital Frs. 11 000 000. Sitz: Basel (Schweiz). Die Herren Aktionäre sind zur ordeut- lien Generalversammlung am 23. April 1914, um 3 Uhr Nach- mittags, im Saale der Banca Popolare

Kosegarten,

1) Vorlage der Bilanz des Geschäfts- jahres 1913 dur den Verwaltungsrat.

9) Bericht der Rechnungsrevisoren.

3) Beschluß über die Bilanz und Fest- stellung der Dividende für die Priori- tätsakftien und für die gewöhnlichen Aktien.

4) Fesistellung des Taggeldes für die Herren Verwaltungsräte pro 1914 und Entschädigung an die Rehnungs- revisoren für 1914.

5) Wahl von vier Verwaltungsräten.

6) Ernennung von drei NRechnungs- revisoren und zwei Ersaßzmännern für das Jahr 1914.

Die Bilanz, das Gewinn: und Verlust-

revisoren können von den Herren Aktionären eingesehen werden bei dem Siye der Ge- \sells<haft in Basel, und zwar vom 8. April 1914 an. Die Deponierung der Aktien, um an der Generalversammlung teilzunehmen und um stimmbere<tigt zu sein, hat bis \pä- testens 18. April 1914 zu erfolgen: bei der Kasse der Gesellschaft in Vasel, bei den Filialen der Gesellschaft in Brig, Ras, Luzern, Maunu- heim, München, bei der Eidgeaösfischen Bauk in Zürich, Basel, Lausanne, Genf und Vevey, bei dem Comptoir d’Escompte de Genève in Geuf, bei den Herren Couvreu & Co. in

Vevey, bei der Banca Popolare dií

Lugano in Lugano und Locaruo. Basel, den 3. April 1914.

[1973] L Fischerei -

Bonn, den 2. April 1914.

Der Vorsiand.

besizer Wilbelm Mer> und Fabrikbesizer | An Grundstü>e- u. Gebäudekonto | 545 230 92|| Per Aktienkapital . | 100 000/—

Dr. Adolf Förderreuther wieder und an| , Debitorenkonto . .. . 23 219 85 , Hypothekenkonto | 257 000

Stelle des dur Ableben autgesiederen| " Kautionskonto. . . . . « .| 1214876] Kreditorenkonto | 3832644

Herrn Geh. Justizrats Riegel Herr Justiz-| , Kassakonto . . ««- -- 932 18h - Avalkonto . .| 6337 rat Dr. Karl Eifenberger gewählt wurden. | / Wechselkonto .. .. 9 200|— | Tegerusee, 3. April 1914. * Baufonto . . . 35 911,60 | | Eisenbahn-Aktiengesellschaft ab AbsGlagd- L d | Schaftlah— Gmund Tegernsee. jahiungen i P | Mastinen- u. Werkzeugkonto 7466/75 | Die Direktion. Pferde- und Wagenkonto . 3692 40) | N s O «e ¿626 , 300/—| Oberrheinishe Weininteressenten| - So (L Ee 2

A G., Rosheim. w d S S 0E S 0.9 A ——— - =—

Bei d 28. März 1914 statt 1 S ifi: ia

f bean Auffichtsratäwahl roten Gewinn- und Verlustre<unung

folgende eus di Ma Verluste. per 30. November 19183. Gewinne.

s schieden aus die Perren : An Verlustvortrag aus 1911/12 . . 139 470/60} Per Bau- und | Cn ee, B eer A O Unkosten-, Salair-, Zinsen-, Futter-, Warenkonto . . | 34 950/98 A Benlbiretior in Stra | L! ind Fe ano 22 68647] » Püuserertrags- |

n eyer, DBankdireltor in Sira f “Piiagdtzgies und Hypothekenzinsen- f H A i" L B N Alfred Mün>, Gutsbesitzer in Rosheim, S : SIN e Eri oa e] 20 OIDDA Paul Wenger, Bankier in Straßburg. | " Abschreibungen „««+ + + + +122202 Ü erdae | ms

94 033/21 94 033/21

Actien-Gesellschaft „Neptun“ Emden.

Gewinn-und Verlustre<huung vom L. Februar 1913 bis Z3L.Dezember 19183,

fonto sowie der Bericht der Rechnungs- Kaff

Emden, im März 1914.

Or, Di A. ist von uns geprüft und festgestell

Aftiva.

É P10 0. .0 D S 97/0

afsa Betriebskosten vom 1. Ja- nuar bis 28. Februar . 1 Sqchuldbuchkonto . . . « -

Emden, im März 1914.

Dr. D. A.

[1974]

Fn der am 28. gefundenen näre unserer

Der Aufsichtsrat,

Dampfmühlen - Actieugesellschaft.

Der Verwaliung®2rat.

Aufsichts1at Entlastung

ischerei-Acti Fish D

M

Kool.

Vorstehende Bilanz sowie die dazu gehörige G

f.

wi

Loggerkonto, Buchwert . . | 130 815/— Gebäudekonto, Buchwert . | 114 000 P ea erne Buchw. | 225 159/43 Böttchereikonto, Buchwert . 65 598/22 Reparaturwerkstättekonto |

_ U e 7 864/46 Segelmachereikonto, Buhw. 11 482/60 Smirdékonto, Buchwert . 1512/12 Salzkonto, Buchwert ; 2 359/56 Tauwerkkonto, Buchwert . 4 954/30 Magazinkonto, Buchwert . 6 129/19 GNeTtentonlo s « a 3 800|—

1 881 9 530 57

76109345 1 348 679/90

en-Gesells< aft nNeptuu““. er Vorftand.

C. Strüfing.

Der Auffichtsrat. F. H. Schulte, Vorsigender.

Ligquidationseröffnungsbilanz

Aktienkapitalkonto . . .

Retichsdarlehen . .. . - Geseßl. Reservefonds. . . Dividendenkonto . . « . « Santiemelonio , è: - s Feuershaden, dur< Ver-

sicherung gede>t . . . . Saldo Gewinn- und Ver-

TusrceeMnung / .-+ v,

Kool.

Fischerei - Actien - Gesellschaft

„Neptun““ i. Liqu. Emden.

März d. I. statt- Generalversammlung der Aktio- Gesellshast wurden Gewinn- und Verlustre<hnung nebst Bilanz für 1913

genehmigt sowie dem Vorstande und erteilt.

dem Dle

4 Fischerci-Actien-Gesells@aft „Neptun“ in Liq. Die Liquidatoren.

C. Strüfing.

Vorstehende Bilanz ist von uns aeprüft und festgestellt. Der Auffichtsrat. F. H. Schulte, Vorsigender.

am L. März 1914.

: Debet. M S M S An Fischereigeräteinstandhaltungskonto . . . . - - 120 746'— Schiffsinstandhaltungskonto. „.. « « « « « + - 79 754/04 „_ Gebäudeinstandhaltungskonto .. .„ « « « - + + 1 337/98 „_ Tonnenverbrau<hskonto . « « ». » R R Sa 104 594 32 _ GSalzverbraudBlono . e e a e Se o 13 085 61 Viktualtenverbrauaetonto e e 9 oe oe 46 261 09 .… Mannshaltolonio . + « + « L S s 188 170 08 Verlicherungtonto aae a 27 006 23 Heringshandel8unkostenkonto «e ++ ++ 40 676 21 Allgemeine Betriebsunkostenkonto . .. «+ - - 38 177/58 Nettobetriebsüberschuß f 174 486,18 | zu verteilen wie folgt : | . Abschreibung auf Loggerkonto 5% .. «««. 6 885 |— | n L Fischereigerätekonto 5°%/ «„ . . - 11 811/98 | y —_Gebälidetonto o. 6 000 | ,_ Geseßlicher Re)ervefonds 5 9/9 von 149 789.20 4 . 7 489/46 | „_ Dividenden 5 9/0 auf Vorzugsaktien . . A 17 500,— | v v 0/0 Stammaktien . . 12 000,— | | « Superdividende 10 0/6 auf Aktienkapital „65 000, 94 500 | Tantieme und Remuneration an Auffichtsrat und | | Man s S s 23 229/97 | Vortrag auf neue Re(nung « + «+ +2. 24 569/77|__174 486 18 834 295 32 Kredit. E | Per Bruttoerlö8s des Fanges, Verkauf alten Materials, | 0 Zinsen und sonstige Einnahmen .. ««« - - | 810 295 32 Ausrüstungsprämie der Reichsregierung. « « « - - | 24 000 | 834 295 32 Aktiva. Bilanz am 31. Dezember 1918. Passiva. M A M d Loggerkonto abzügl. Abschreibung | 130 U Aktienkapitalkonto . | 650 000/— Gebäudekonto abzügl. Abschreibung | 114 G0 Retchsdarlehen . . 20 000/— Fischereigerätekonto abzügl. Ab- | } Geseßliher Neserve- L D DOL 40 TIISIN Tone 7 489/46 MItMercitono .. «e o 65 540/72]| Dividendenkonto . . 94 500|— Reparaturwerkstättekonto . . 7 282/511 Tantiemekonto 23 229/97 Segelmachereikonto . 9 745/05} Saldo Gewinn- und E See ee 1512/12 Verlustrehnung . 24 569 So a i o 2 359 56 | Aal ertionO e e ee 4 954130 | Magazinkonto . . . .=« + -+- 5 888 76 | GNeltentonto . « « - «s 5 98 3 800|— | Aa e eno 0 195 11 | Schuldbuchkonto . . . e 249 268/29 8 819 789/20 819 789/20

ewinn- und VerlustceGnung

Passiva.

94 500|—

528 890/70

1 348 679/90

Dividende, /( 140,— auf die Stamm- aktie, 46 150,— auf die Vorzugsaktte,

gelangt sofort bei der

Emder Bauk,

weigaustalt der Osnabrücker Bank, mden, sowie in unserem Bureau zur

Auszahlung.

Emden, den 1. April 1914. Der Vorstaud.

Dr. D. A. Kool.

C.

Strüfing-

| zu hinterlegen.

zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußi)ch

Berlin, Montag, den 6.

Öffentlicher Anzeiger. |

Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 30 <8.

M 2.

Unter) uchungsfachen.

Verlosung 2c. von Wertpapieren.

Ct Pn 0 D p T S S

Aufgebote, Verlust- und Fundsachen, Zus. usgebote, L | , Zustellungen u. dergl. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. s gl

. Kommanditgesfellshaften auf Aftien u. Aktiengesells{haften.

Dritte Beilage

April

ESER u XAME

LULUYD

6

7

8. Unfall- und 9 A2

o L

10.

todorlaTima h LC erlalqung Che

Er Cy H

en Staatsanzeiger.

1914.

or Rr+5 F 57 T T, 54 rbs- und Wirtschafts8genofsenschaften.

P I von Rechtsanwalten.

TEMNTFES+R « Mori ho aliditäts- 2c. Versicherung.

l lle. > C I r 4 iedene Bekanntmachungen.

5) Kommanditgesell- shasten auf Aklien und „Aktiengesellshasten.

d D

In der heute gemäß $ 6 der Anleihe- bedingungen stattgebabten Verlosung unserer 4 9/9 igen Teilschuldverschrei- bungen wurden folgende Nummern gezogen :

Serie 4 zu #4 1000,— Nr. 266 293 309 358 390.

Ge B zu # 500,— Nr. 18 66 179237.

Dieselben werden vom 1. Oktober 1914 an, mit wel<hem Tage deren Ver- zinsung aufhört,

in Serie A mit 4 1030,—, in Serie B mit A 515,— eingelöst, und zwar bei der Deutschen Bank Filiale München und bei unserer Gefellschaftskasse in Augsburg. Augsburg, den 3. April 1914.

Johannes Haag, Maschinen & Wo Aktiengesellschaft.

Ot,

[2372] Gladbacher Spinnerei & Weberei.

Durch die Generalversammlung der Aktionäre vom 21. März 1914 i\t die Herabsetzung des Aktienkapitals auf e 1 872 000 dur Zusammenlegung von vier zu dret Aftien und Ankauf von \se<8 Aktien zur Vernichtung beschlossen worden. Dieser Beschluß ist in das Handelsregktster des Königlichen Amtsgerichts M.-Gladbach eingetragen worden.

Gemäß $ 289 Abs. 2 u. 3_H.-G.-B. fordern wir hierdurch die Gläubiger unserer Gesellshaft auf, ihre Ansprüche anzumelden.

M... Gladbach, 27. März 1914.

Der Vorstand.

[2362] Eisenhüttenwerk Thale Aktien-Gesellschaft.

Hierdurch geben wir bekannt, daß Herr MWirfl. Geh. Oberbergrat und Berghaupt- mann a. D. Dr. Max Fürst, Berlin, dur< Tod aus dem Aufsichtsrat unserer Gesellschaft ausgeschieden und an dessen Stelle in der 42. ordentlihen General- versammlung am 30. März 1914 Herr Bankdirektor Siegmund Bodenheimer, Berlin, neu in den Aufsihhtsrat unferer Gesellschaft gewählt ift.

Thale a. H., den 3. April 1914.

Eisenhüttenwerk Thale Aktien-Gesellschaft. Der Vorstand.

Brenned>e. Cramer. [ 2425] E S Die H. Meinecke, Aktiengesellschaft ladet hiermit ihre Aktionäre zur

sechzehnten ordentlichen Generalver- sammluug cin, welhe am Sonnabend, den 25, April 1914, Nachmittags 23 Uhr, im Hotel Monopol, Breslau, stattfindet.

Tagesordnung :

1) Vorlegung des Geschäftsberichts nebst Bilanz und Gewinn- und Verlust- re<nung für 1913 sowte Beschluß- fassung über Gewinnverteilung.

2) Erteilung der Entlastung.

3) Wahl zum Aufsichtsrat.

4) Wahl eines Nehnungsprüfers für das Geschäftsjahr 1914.

_ Bezüglich Anmeldung der Aktionäre zur Zeilnahme an der Generalversammlung verweist sie auf $ 23 ihres Statuts und sind die Aktien bet dem

Bankhause G. v. Pachaly’s Enkel, Breslau, oder der

Mitteldeutschen Creditbank, Berlin,

\spätesteus 3 Tage vor obigem Termin

Der Auffichtsrat. Th. Schwarz.

T E E E S Wir laden hierdur< die Aktionäre unserer

| (Besellshaft zur ordeutliheu General-

ersammlung auf Dieustag, den

M 21.April 1914, Vormittaas 10 Uhr, | aa< Ludwigshafen a. Nh, Noter Kreuz E weg 11, ein.

i Tagesorduung :

l) Geschäftsbericht.

2) Vorlage der Bilanz pro 1913.

9) Entlastung des Aufsichtsrats und des Borstands.

4) Neuwahl des Aufsichtsrats.

Worms a. Rÿh., den 6. April 1914.

Aktiengesellschaft für Großfiltration & Apparatebau.

Der Auffichtsrat. M. Daege, Vorsigender,

[2400]

Bayerische Vereinsbank.

Gemäß $ 244 des Handelsgeseßbuches geben wir befannt, daß Herr Kommerzienrat David Selz in München infolge Ablebens aus dem Aufsichtsrat der Bayerischen Vereinsbank ausgeschieden ist.

München, den 3. April 1914.

Die Direktion.

[2399]

Lahrer Straßenbahngesellschast

in Lahr.

Nach $ 4 der Anleihebedingungen wurden vor dem Großh. Notariat 1 in Lahr am 31. März 1914 folgende 18 Nummern unserer Schuldverschreibungen aus- gelost:

815 867 53 995 516 956 857 950 716 547 135 232 346 15 895 237. T0 244.

Die Rückzahlung dieser 18 Schuldver- {reibungen erfolgt am 30. September 1914 gegen Nückgabe derselben fowie aller ni<t fälligen Zinsscheine, beginnend mit dem 42. Zinëshein vom 31. März 1915, bei der Hauptkasse der Gesell- schaft sowie bei dem Bankhause Ch. Stähling, L. Valentin «& Cie., Straf{burg.

Die am 30. September 1914 rü>zu- zahlenden Schuldverschreibungen werden nur bis- zu diesem Tage verzinst. Gleichzeitig machen wir bekannt, daß ein neuer Zinssceinbogen gegen Ab- lieferung der Zinsscheinanweisung vom 31. März 1904 dur< die Hauptkafse der Gesellschaft in Lahr oder dur< das Bankhaus Ch. Stähling. L. Valentin 3 Cie. in Straßburg bezogen werden ann.

Lahr, den 31. März 1914.

Der Vorstand. Hermann Dorner.

i E Oelwerke Stern-Sonneborn Aktien-Gesellschaft.

Die ordentliche Geueralversamnm- lung der Aktionäre findet am 30. April 1914, Nachmittags 3; Uhr, im Bureau der Herren M. M. Warburg & Co., Hamburg, Alstertor 4, statt.

Tagesordnung :

1) Vorlegung des Jahresberi<hts, der Bilanz und Gewinn- und Verlust- redznung, ferner Erteilung der Ent- lastung an Vorstand und Aufsichtsrat.

9) Antcag des Vorstands und Aufssichts- rats auf Erhöhung des Aktienkapitals um A 500 000,— durch Ausgabe von 500 Inhaberaktien à 6 1000,— zu part und entsprechende Aenderung des Gesellshaftêvertrages.

3) Aufsichtsratäwahl.

Einlaß- und Stimmkarten sind gegen Vorlegung der Aktien in der Zeit vom 20. bis 272. April 1914, werktägtg zwisden 9 bis 12 Uhr Vormittags, bei den Notaren Herren Dres. Bartels, von Sydow, Nemé u. Ratjen, Hau- burg, Große Bäerstraße Nr. 13, ent- gegenzunehmen.

240) Johs. Girmes & Co. Aktien-

gesellschaft in Oedt (Rheinland).

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zu der am Mittwoch, 29. April 1914, Vormittags A0X Uhr, in unserem Geschäftslokale stattfindenden ordenutli<en Generalversammlung ein- geladen.

L)

Tagesordnung : Vorlage des Geschäftsberichts des Vorstands und der Bilanz nebst Ge- winn- und Verlustre<nung für das Fahr 1913 fowie des Pcüfungsberichts des Auffichtsrats.

2) Beschlußfassung über diese Vorlagen soroie über die Verwendung des Nein- gewinns.

3) Erteilung der Entlastung an den Auf- sichtsrat und den Vorstand der Ge- fellschaft.

Aktionäre, welhe ihr Stimmrecht nah 8& 10 unserer Saßungen ausüben wollen, müssen thre Aktien oder die darüber lau- tenden Depotscheine eines Notars mit einem der Zahlenreißhe na< geordnetem Nummernverzeibnis spätestens am 25. April 1914

inOedt bei unserer Sesellschaftskafse,

in Verlin bei der Deutschen Bauk,

in Elberfeld bei der Bergisch Märki-

schen Bauk, in Crefeld bei dem Bankhause J. Frauk «& Cie. y gegen Empfangsbesheinigung hinterlegen

und bis na< der Generalversammlung daselbst belassen. Stimmkarten werden bei den Hinterlegungsstellen ausgebändigt. Oeëdt (Rheinland), den 5. April 1914. Der Auffichtsrat. Hugo Vasen, Vorsizender.

11464] Englisher Garten Aktien Gesellschaft Hamburg.

Seneralversammluna der Aktionäre

Freitag, dea 24. April 1914,

4 Uhr Nachm., im Gesellschaftshause

Altona, Gr. Freiheit 83.

: Tagesorduung ?

1) Vorlage des Berichts, der Bilanz nebst Betriebsabrehnung undDecharge- erteilung.

2) Aufsichtsratswahl.

3) Talonsteuerbeschluß.

Die Aktien sind behufs Abstempelung

und Entgegennahme der Stimmkarten am

SS. und S8. April cr., zwischen 10 und

12 Uhr, im Gefellschaftshaus Aitona,

Gr. Freiheit 83, vorzuzeigen,

Der Vorstaud.

[954] Alsatia Feuer-Versicherungs- Aktien-Gesellschaft. Ordentliche Generalversammlung. Die Aktionäre werden hierdur< zu der am Montag, den 27. April 1914, um L141 Uhr Morgens, am Sitze der Gesellshaft, Möllerstraße 5 zu Straßburg i. Els., stattfindenden ordentlichen Ge- neralversammilung eingeladen. __ Tagesordnung:

1) Geschäftsbericht des Vorstands und des Auffichtsrats.

2) Entgegennahme der Bilanz und der Jahresre<hnung für 1913, Beschluß- fassung über Verwendung des Nein- gewinns und Entlastungserteilung.

3) Wahl von Aussihtsratsmitgliedern.

Straßburg, den 6. Avril 1914.

Der Vorsitzende des Auffichtsrats:

Alfred Herrenschmidt. Der Vorstaud. Nob. Mathis. E. Haase.

[2437] Maschinenbauanstalt,

Eisengießerei und Dampfkessel

fabrik H. Pausch Akt. - Ges, Landsberg a. W.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der auf Dienstag, den 28, April 1914, Mittags 12 Uhr, in den Räumen der Gesellschaft in Lands- berg a. W. statifindenden ordentlichen Generalversamm!unug eingeladen.

Tagesorduung :

1) Vorlage der Bilanz und des Ge- \{äftöberihts für das Rehnungsjahr vom 1. November 1912 bis 31. Dk

tober 1913.

2) Entlastung für das Rechnungsjahr vom 1. November 1912 bis 31. Dk- tober 1913.

3) Neuwahlen zum Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an der Generalveisamm- lung sind alle Aktionäre berechtigt, welche spätestens bis zum 24. April a. C, Abends 6 Uhr, bei der

Dresduer Bank, Berlin,

straße 37/39, oder bei der

Kasse der GeseUschaft in Lands- berg a. W., oder bei einem

deutschen Notar Aktien hinterlegt haben und dies dur Vorlegung der entsvrehenden Hinter- legungsscheine, welhe die Nummern der hinterlegten Aktien angeben, nahweifen.

Laudsberg a. W., den 4. April 1914 Der Vorfißende des Aufsichtsrats. Bormann, Geh. Oberregierungsrat a. D.

Behren-

[2462] i Westdeutshe Kalkwerke Aktiengesellschaft Köln.

Einladung zu der am 30. April 1914, Nachmittags 6 Uhr. in den Geschäfts- räumen der Bergish-Märkischen Bank in Cöln stattfindenden ordeutlichen Geueral- versammlung.

Tagesorduung :

1) Bericht des Vorstands und des Auf- sichtsrats über die Yerhbältnisse der Gesellshaft und über das Ergebnis des Geschäftsjahres 19153.

9) Vorlegung und Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlust- re<nur g.

3) Entlasiung des Auffichtsrats.

4) Beschlußfassung über die Gewinnver- teiluna.

5) Aufsichtsratswahlen gemäß $ 8 des Statuts.

Diejenigen Aktionäre, welche der General- versammlung stimmberechtigt beiwohnen wollen, müssen ibre Aktien oder Hinter- legungéscheine 3 Tage vor dem Ver- sammlungstage bei unserer hicfigen Gesellschaftskasse oder bei der Bergisch- Märkischen Bauk in Cöln deponieren.

Cöln, den 3. April 1914.

Der Vorstand.

Yorstands und des

Schnuch.

[1883]

Ne>ardampfshiffahrt A.-G.

Die 14. ordentliche Generalver- sammlung unserer Gesellschaft findet am Dienstag, deu 28. April d. J. Nachmittags 37 Uhr, im Sizungs- zimmer der Harmonie hier statt, zu der unsere Aktionäre eingeladen werden. Tagesorduung :

Ge S 12 er L 2 5 und 9 unseres Gesellschaftsvertrags vorge- sehenen Gegenstände.

Der JIahresberi<t sowie die Bilanz,

Gewinn- und Verlustrehnung liegen zur

Einsicht der Aktionäre in unserem Kontor

auf.

Heilbronn, den 25. März 1914. ______Der Auffichtsrat.

(2454] Traben-Trarbacher Beleuchtungs-Gesellshaft A.-G.

Die Herren Aktionäre werden auf Grund des $ 15 des Statuts zu der am Mon- tag, den 4, Mai d J., Nachmittags 3! Uhr, in unserem Verwaltungsgebäude zu Traben-Trarbach stattfindenden ordent- lichen Geueralversammlung hierdurch eingeladen.

Der Besitz je einer Aktie gibt das Necht auf eine Stimme. Aktionäre, welche an der Generalversammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aftien bis spätestens drei Tage vor der Geueralversammlung bei der Kasse der Geselischaft in Traben-Trarbach zu hinterlegen.

: Tagc8orduuug :

1) Vorlage der Bilanz, der Gewinn- und Verlustre{ßnung sowie des Ge- <häftsberidts für die Zeit vom 1. Ja- nuar bis 31. Dezember 1913.

2) Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz und Erteilung der Ent- lastung sowte über Verwendung des Reingewinns.

3) Wahl eines Aufsichtsrotsmitglieds.

Bilanz, Gewinn- und Verlustre<hnung sowie der Geschäftsbericht liegen von heute ab tin dem Geschäftszimmer der Gesellschaft zur Einsicht der Aktionäre offen.

Traben: Trarbach, den 2. April 1914.

Trabven-Trarbacher Beleuchtungs-Sesellshaft A.-G. Der Aufsichtsrat. «Weber, Bürgermeister, Vorsitzender.

[2459] Bahngesellshaft Waldhof.

Wir laden hiermit die Aktionäre unserer Gesellshaft zur füufzehuten ordent- licheu Generalversammlung auf Mitt- woch, den 29. Bpril 1914, Vorm. 107 Uhr, im Hause D 3. 15 (Süd- deutihe Disconto-Gesellschaft) dahier ein.

Tagesorduung :

1) Geshäftsberiht des Vorstands, Vor- lage der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre<hnung.

2) Bericht des Aufsichtsrats über die Prüfung der Jahresre<hnung und Bilanz.

3) Gewinnverteilung.

4) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

Wer an der Generalversammlung teil- nehmen will, hat s< über den Besiß seiner Aktien mindestens 3 Táge vor- her bei unserer Gesellschaft oder bei den Bankhäu!ern

Süddeutsche Discouto - Gesellschaft A. G. in Mannheim,

E. Ladenburg, Frankfurt a. M.,

Berliner Handels - Gesellschaft, Berlin,

auszuweisen. Manuheim, den 30. März 1914. Der Auffichtsrat.

[2463] Tagesordnung

zu der am 25. April 1914, 57 Uhr Nachmittags, zu Wetter-Rühr im Kasino stattfindenden VLI. ordentlichen General- versammlung des

Westdeutschen Bankvereins Aktiengesellschaft in Hagen i/W.

1) Vorlage des Geschäftsberichts, Gewinn- und Verlustkontos und des Abschlusses pro 1913.

9) Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinns und Erteilung der Entlastung an den Aufsichtsrat und den Vorstand.

3) Wablen zum Aufsichtsrat.

4) Wahl der Rechnungsprüfer.

5) Auflösung der Filiale Niederrhein.

Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung und zur Stimmabgabe sind alle die- jenigen Aktionäre berechtigt, wel<he thre Aktien spätestens 3 Tage vor der Generalversammlung bei den Kafsen der Bank in Hagen i. W. und Wetter- Ruhr oder bei einem deutschen Notar gemäß $ 13 der Statuten binterlegt haben.

Hagen i. W., den 6. April 1914.

Des

Homberg-

Der Auffichtsrat. H einr. Fischer, Vorsigender.

[1965]

Die Aktionäre unserer Gesellschaft

werden bierdur< zu der Dounersiag, den

30. Apcil 1914, Vormittags

11/7 Uhr, in unserem Sißungszimmer

stattfindenden Generalversammlung ein-

geladen. Tagesorduung :

Die im $ 17 Ziffer 1—6 der Satzungen bez:ihneten Gegenslände.

Israelitishe Religionsgesellshaft

Karlêruhe. M. Altmann. Jonas Ettlinger.

[2431] Aas Heidelberger Straßen- & Bergbahn A. G. Heidelberg.

Die diesjährige ordentliche General-

versammlung findet am Freitag, den

15. Mai d. J., Nachmittaas 4 Uhr,

im Bureau der Gesellschaft statt, wozu

wir unsere Aktionäre höfl. einladen.

Tagesorduung :

1) Bericht des Vorstands über das ver-

flossene Geschäftsjahr unter Vorlegung

der Bilanz und der Gewinn- und Berlustre<nung für 1913. Beschluß-

fassung über die Genehmigung der-

selben und Festseßung der Dividende. 9) Beshluß'assung über die Erteilung

der Entlastung an Aufsichtsrat und __Direfttion. Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung sind diej-nigen Aktionäre berechtigt, welche ihre Aktien spätestens am dritten Tage vor der Generalversammlung, diesen nicht mitgerechnet, bei der Ge- fellschaftskasse in Heidelberg hinterlegt haben. Die Aktien sind mit doppeltem Nummernverzeichnis während der üblichen Geschäftsstunden einzureichen.

Aktien können mit gleicher Frist au bei einem Notar hinterlegt werden, iedo< ist diese Anmeldung der Aktien spätestens am dritten Tage vor dem Versamm- lungstage bei der Gesellschaft zu be- werkstelligen. ($ 25 der Statuten.)

Heidelberg, den 4. April 1914.

Der Aufsichtsrat.

Dr. Walz, Vorsitzender. 2448]

Gebrüder Demmer, Akt.-Ges. Eisena.

Zu der am Sounabenud, den 25. April 1914, Vormittags {L Uhr, in Eisena, im Geschäftslokal der Firma, statifindenden ordentlichen Generalver- sammlung werden die Aktionäre unjerer Gesellschaft hierdur<h eingeladen.

Tagesorduung :

1) Vorlage des Abscblufies und des Ge- \{häftsberidts für 1913; Genehmigung der Bilanz und der Berwendung des Nettoüber\{<ufes.

2) Beschlußfassung über die Erteilung der Entlastung.

3) Statutenänderung:

& 7 soll lauten: Alle die Gesellschaft vervflihtenden Erklärungen müssen 1) wenn der Vorstand aus einer

Person besteht, entweder von dieser

oder von zwei Prokuristen abgegeben

werden. 4) Ermächtigung zur Ausgabe je nah Bedarf von 200000 4 4F 9/gigi

Schuldverschreibungen und Genehmi gung der Bedingungen der Au?gabe.

Eisenach, den 5. April 1914,

Der Aufsichtsrat der Firma Gebrüder Demmer, Akt. - Ges. Gg. Fr. Demmer.

[2460] Flachsspinnerei Osnabrück in Liquidation.

Die Aktionäre der Flachsfpinnerei Osna- br> i. L. werden zu der auf 26, April 1914, Mittags 12 Uhr, in die Ge \härtsräume der Gesellschaft in Osnabrück einberufenen ordentlichen General- versammlung eingeladen.

Tagesordnung :

1) Vorlage des Geschäftsberichts und der Bilanz.

9) Genehmigung der Bilanz und Ent- lastung des Liquidators und des Auf- ichtsrats.

3) Wahl des mannes).

4) Beschlußfassung über Sicherstellung noch nit fälliger und streitiger Ver- bindlichkeiten sowie über eine an die

Stellvertreters (Ersaßz-

Aktionäre zu leistende Abschlags- verteilung. , Aktionäre, welhe an der Generalver-

fammlung teilnehmen wollen, müssen bis spätestens eine Stunde vor der zur Eröffnung der Versammlung be- stimmten Zeit in den Geschäftsräumen der Gesellschaft ihre Aktien vorgezeigt oder über den Besiß der von ibnen zu vertretenden Aktien fich ausgewiesen haben. Osnabrück, den 4. April 1914. Der Auffichtsrat der

Flachsspinnerei Osnabrück i, L. Wellenkamp.

Wi