1914 / 83 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[2470] Neußer Lagerh. Gesellschaft Áensi.| In unserer Bilanzveröffentlihung in Nr. 74 vom 27. März im Neichsanzeiger ist ein Irrtum vorgekommen. Cs find niht dem Reservefonds, sondern dem Delkrederekonto 4 10 7009,— zugewiesen, was hiermit berihtigt wird. Neuß, 4. April 1914. Der Vorstand. Alb. Koenemann. Jul. Koenemann-.

13019] Zur Generalversammlung 15. April 1914 wie angekündigt. Nachtrag zur Tagesordouung:

6) Wahlen zum Aufsichtsrat. Viesteritz, Post Klein-Wittenberg (Elbe),

den 6. April 1914. Gummi-Werke „Elbe“

Aktien-Gesellschaft.

Der Vorstaud. Pajung.

am

4 9/9 duleihe der Rheinischen Metall- waavren- und Maschiueufabrik in Düsseldorf.

Bet der heute in Gegenwart eines Notars in Düsseldorf stattgehabten Ver- losung der am 1. Oktober 1914 gemäß den Anleihebedingungen zur Rückzahlung gelangenden 4 °/o Teilschuldverschrei- bungen sind folgende Nummern im Ge- samtbetrage von # 178000 gezogen worden:

Emisfion L897:

53 101 182 219 364 424 442 452 495

[3049] Westdeutsche Sprengstofswerke, Aktien-Gesellschaft, Hagen i/W.

Hierd

der am Donnerstag, Vormittags Kaiserhof“

stattfindenden X X. ordentlichen Haupt-

versammlung ergebenst ein. a Í ene : n versammlung hierdunch ergebenst einge-

laden.

Tur ül

3) W Zur

gemäß § 16 der

daß die Aktionärespätefteus am 26, April

ibre Aktien bei z S

der Effeuer Credit-Anftalt in Essen- Ruhr oder deren Filialen,

der Norddeuischen Bauk inSamburg,

dem

oder

Hag

[374] Bei

1) Bericht des Vorstands und des Auf- sichtsrats fowie Vorlegung der Bilanz nebst Gewinn- und Berlustrenung

2) Genehmigung der

des Vorstands und des Aufsichtsrats sowie Verteilung des MReingewinns®.

verein in Cölu a. Rhein, unserer Kafse in Hagen 1. W.,

hinterlegen und bis nah abgehaltener Ver- sammlung dort belass-:n.

fundenen Auslosung un}erer

[2417

unsere Aftionäre zu den 30. April,

11; Uhr, im Hotel in Efsen-Ruhr, Lindenallee,

urch laden wir

Tagessrduung :

das Jahr 1913. : Bilanz, Entlastung

ahl zum Aufsichtsrat. ck Autübung des Stimmrechts ist Saßungen erforderlich,

M. Schaaffhausen" schen Bauk- bei einem Notar

enu i. W., den 7. April 1914. Der Vorstand. Hiller. Weinkamp-.

R

am 30. März 1914 statige-

der 4 9/0 ANn-

versicherungs-Aktiengesellszaft.

werden die Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am Sounabend, den 25. April 1914, Vormittags i \châftslofal, Behrenstraße 58/61, bierfelbst,

fönnen vom 20. April au in unserem Bureau in Empfang genommen Etwaige Vollmachten | wesender Aktionäre müssen nach Vorschrift des Statuts späteftens 2 Tage vor der Generalversammlung der überreiht werden.

[3074]

Friedrich Wilhelm Lebens-

Gemäß § 30 des Gesellschaftsstatuts

113 Uhr, im Ge-

bzuhaltenden ordentlichen General-

Tagesorduung :

Vorlage der Bilanz, der Gewinn-

und Verlustrehnung für das Fahr

1913 nebst Bericht der Direktion und

des Aufsichtsrats.

2) Bericht über die Nevifion der Nechnung, Erteilung der Decharge, Feststellung der Dividende. H

3) Wahl von Mitgliedern des Auf- tsrats.

Eintrittskarten zur

1)

Generalversammlung

werden. zur Vertretung ab-

Direktion

Berlin, den 4. April 1914. Die Direktion. Loebinger.

R —_——_

„Kronprinz“ Aktiengesellschaft für Metallindustrie Ohligs.

Die 28. ordentliche Generalver-

[1461]

Chemische Düngerfabrik|

Aktionäre am ) Nachmittags 3 Uhr, in Greens in Rendsburg.

TerxainaktiengesellshaftKavaria,

hiermit zur LS. ordentlichen Genueral- vecsammlung 28. April 1914, Vormittags in Uhr, in den Sitzungssaal des Kal. München 11, Neuhauserstr. 6, in ergebenst eingeladen.

Rendsburg.

Ordentl. Generalversammlung der Sonnabend, denD5. April, Hotel

Tagesorduung :

1) Bericht des Vorstands über das 2) Genehmiguna der Bilanz und Er- teilung der Entlastung an Aufsichts-

rat und Vorstand. c des Auf-

3) Wahl eines Mitgliedes

fichtsrats. 2A

4) Abänderung des Gesellschaftsvertrags. Der Aufsichtsrat.

3365]

München.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden

auf Dienstag, den Notartats

München

Tagesordnung : h 1) Vorlage des Berichts von Vorstand und Yufsichtsrat, der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung für das Geschäftäjahr 1913 und Beichluß- fassung darüber.

2) Grieilung der Entlastung an Vorstand und Auffichtsrat. j Zur Teilnahme find nur solche Aktionäre Aktien späteteus

[2967]

Verlosung der

Eisenbahn-Bank-Obligationen. Bei der heute dur den Königlichen

Notar Herrn Justizrat Dr. Moriß PasMa- vant vorgenommenen Set die in nacstehender Liste Nurnmern dem Verzeihnis gleihfalls enthaltenen, durch fetten Restanten 1 36. Geschäftsjahr. E Verlosungtjahr in Klammern bei- aefügt.

L. 34 9% Obligationen,

Verlosungen find aufaeführten gezcgen worden. Den in Dru fkenntlih gemachten aus früheren Verlosungen

rüzahlbar am 1. August 1914 à 104%, Lit. C Nr. 62 à 4 1000.

Lit. D Nr. 14 à 4 #00.

Lit. E Nr. 5 à #6 200,

Ex. 4 9/9 Obligationen, rückzahlbax

am 1. Oktober 1914 al pari.' Lit. A Nr. 2 (1913) 73 157

3 é 5000.

Lit. B Nr. 52 322 509 677 691 T11

(1913) 974 1012 1129 T1130 (1913) 1194 1526 1549 1703 1797 1859 2010 9110 2640 2657 2723 2778 2779 2781 (1925) 3247 3309 3464 3752 3801 à 46 2000.

Lit. C Nr. 5 64 580 (19123)

643 960 983 993 L131 (1913) 1151

1533 2091 2342 3092 3643

1160 1162 1261 1473 (1912) 1630 (21913) 1735 1820 2003 21049 (1913) 2185 2225 2306 9379 2596 2671 2894 3062 3079 3337 3369 3485 3504 3610 3613 2619 3663 (1913) 3849 4073 4370 4436 4697 4873 5088 5089 5103 5281 5407 5454 (1913) 5495 5541 (1913) 5734 6067 6211 6426 6485 65083 6544 6692 6993 7176 7542 T5AT

[3044] Alkaliwerke Ronnenberg, Hannover.

Die Aktionäre unserer Gesellschaf werden hierdurch zu der am Donnerstag dena 30. April 1914,

sellshaft zu Hannover, Landschaftstraße 6 1. Etage, stattfindenden Mean lDepsama luna ergebenst einge aden.

Tagesorduung :

1) Erstattung des Geschäftsberichts für

das verflossene Geschäftsjahr.

2) Bericht der gewählten Revisoren über

die Prüfung der Bilanz.

3) Beschlußfaffung über dite Genehmigung der Bilanz und die Verwendung des

Reingewinns.

4) Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstands und d:s Aufsichtérats.

5) Wahlen zum Aufsichtsrat.

6) Wahl von 3 Revisoren zur Prüfung für das laufende

der Jahresbilanz Geschäftsjahr.

Zur Teilnahme an der ordentlichen Ge- neralversammlung sind diejenigen Aktio- näre berechtigt, welhe ihre Aftien bis zum zweiten Tage vor der Geueral-

versammiung, Noeuds 6 Uher, bet

per Geselschaftsfasse in Hanusver

oder

dem Bankhause Berlin,

der Natioualbanuk für Deutschland, Berlin,

der Commerz- und Discouto-Bank, Berlin, Hamburg und Hauuover,

Bleichröder,

- Se

t Mittags T Uhr, in den Geschäftsräumen der Ge-

[3038] Aktiengesellschaft

Chemische Fabriken Hannover.

t| Ordentliche Generalversammlung , der Aktionäre.

biermit die zweiundvterzigste

Aktiengesellschaft Georg Egestorff's Salz- - j werke und Chemische Fabrifen- auf Mitt- woch, deu 6, Mai 1914, Nachmit- tags 4 Uhr, na Hannover, Beschäfts- haus, Kurze Straße Nr. 3, berufen. Die Aktionäre, welche sih an der Ge- neralversammlung beteiligen wollen, haben entweder ihre Aktien nebst einem doppelten Verzeichnis derselben spätestens am dritten Tage vor der Geueralver- sammluug, den Tag der leßteren selbsi nit mitgerechnet, auf dem Bureau der Gesellschaft, Kurze Straße Nr, 3 zu Haunsver, vorzuzeigen, oder ihren Aftienbesig in anderer Weise nac- zuweisen. Das Duplikat des Verzeichnisses wird, mit dem Stempel der Gesellshaft und einem Vermerk über die Stimmenzahl des betreffenden Aktionärs versehen, zurück- gegeben und dient als Legitimation zuu Eintritt in die Versammlung und als Nachweis des Umfangs der Stimm- berechtigung. Tagesordnung : 1) Bericht des Vorstands über die Lage des Geschäfts im allgemeinen und die Resultate des verfloffenen Jahres insbesondere; 2) Bericht des Aufsichtsrats :

Georg Egestorff 's Salzwerke und

In Gemäßheit § 10 der Statuten wird e ordentliche ße 6, | Generalversammlung der Aftioräre der ordentlichen

[3015]

folge Ablebens Herr Kommerzienrat Karl Poßler aus der

gescbieden ift.

Selb, den 1. April 1914. Der Vorftand der

reuther Aktieugesellschaft.

Wir maten hiermit bekannt, daß in- Generaldirektor

Auffichtsrate unserer Gesellschaft aus-

Porzellanfabrik Lorenz Hutschen-

[119301]

Vereinigte Fabriken englischer n { Sicherheitszünder, Draht- und Kabel-Werke in Meißen.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zu der Dienstag, den 28. April 1914, Nachmittags 4 Uhr, im Saale des Hotels „Goidener LWwe“ hier abzu- haltenden zweiundvierzigsten ordent- lichen Geueralversammlung eingeladen.

[3045]

A.-G., Lübz i/Melbg.

Ordentliche Generalversommlun

Nachmittags 5 Uhr, im Bureau Herrn Rechtsanwalt Dr. Tiedemann i Parchim.

Tagesorduung :

trag. 3) Entlastung des Vorstands un

Aufsichtsrats. Die Aktien find bis zum

bei der Geseschaft zu hinterlegen. Der Vorstand. L. Baumann.

2971) Metall-Zieherei Actien-Gesellschaft.

Die ordentliche Generalversammlun unserer Aktionäre vom 17. März

L. Baumann, Maschinenfabrik

der Aktionäre am 27. April d. JI-.,

des

1) Vorlage des Geschäftsberichts, Bilanz, Gewinn- und PVerlustre{nung. 2) Amorti- sation von 46 35 000 Aktien und Herab- seßung des Grundkapitals um diesen Be-

Di 24. IV. d. J. zwecks Ausübung des Stimmrechts

1914

Tagesorduung :

1) Vortrag des Geschäftsberichts und der

Bilanz für 1913.

2) Bericht des Aufsichtsrats und Ent- lastung. _

g | 3) Beschlußfassung über Verwendung des Reingewinns.

4) Ergäazungswahl zum Aufsichtsrat an

n Stelle des statutengemäßaus\{eidenden

Herrn Direktor Max Lieberoth in

Blafewiß, der wieder wählbar ist.

Beschlußfassung über Erhöhung des

Aktienkapitals um 4 225 000,— durch

Ausgabe von 150 Stück Aktien zu je

Á6 1500,— nominal und Festsezung

d der Begebung der neuen Aktien.

6) Abänderung der Paragraphen 4, 6, O 4 15, 19/20; 95; 26, P7, 02, 39, 84; 39 Und 36 des Statuts.

Die vorgesc{lagenen Aenderungen sind

laus dem Anhange unseres Geschäftsberichts

zu ersehen.

Aktionäre, die an der Generalversamms- lung teilnehmen wollen, haben beim Ein- tritt in den Sizuagsfaal, der 3 Uhr geöffnet und 4 Uhr ge\chlofsen wird, dur Borzeigung ibrer Uktien oder Hinter-

g

[3039] Credit- & Vorschuß-Verein Aktienges. zu Lommaßsch.

Generalversammlung Freitag, d. 24. April a. ec., Nachm. 4 Uhe, im Ratskellersaale.

Tagesorduung : 1) Vortrag des Geschäftsberichts. 2) Vorlegung der Bilanz, des Gewinn- und Verlustkontos und deren Ge- nehmigung.

S 13 der

3) Entlastunaserteilung dem Vorstand und Aufsichtsrat. 4) Beschlußfassung über Verteilung des Reingewinns. 5) Aenderung von Abs. 3 Statuten. 6) Wahlen zum Vorstand und Auf-

fichtsrat. Lommatzsch, den 6. April 1914.

Der Vorftand. Carl Gotthardt, Curt Hempel, Direktoren. : Der Auffichtêrat. C: Klivfch, Vors. R. Mehner.

[3021]

Die Aktionäre der BYogtk. Kunstmöhbel- Industrie A-G. Ernst Seidel, Auerbach i. V. in Auerbach i. V. werden hierdurch zu der am Donuersêtag, den 30. April 1914, Nachm. 8 Uhr, im Stzungs- saale der Auerbaher Bank zu Auerbach i. V. abzuhaltenden dritten ordeutlicheu E E ergebenst einge- aden.

Tagesorduung : 1) Genehmigung der Bilanz.

hat beschlossen, daß die Aktien unserer Gesellshaft im Verhältnis von 8: 1 zu- fammengelegt werden sollen unter ent- sprechender Herabseßung des Grunud- kapitals. Die Zusammenlegung und Herabsezung des Grundkapitals hat in- soweit zu unterbleiben, als Aktien seitens ibrer Inhaber der Gesellschaft zur freien Verfügung mit der Maßgabe überlaffen werden, daß von je M4 8000,— Aktien je

berechtigt, wele ihre am dritten Tage vor der Versamm- lung bei der Dresdner Bank, Berin, oder bei deren Niederlaf}ung in München oder bei unserer Gesell- \chaftsfafsse München, Nalleystr. 29, während der üblichen Geschäftsftunden mit doppeltera Nummernverzeichnis vor- zeigen oder deren Besiß in der nach § 18 unseres Gesellschaftsstatuts vorgeschriebenen

928 932 963 1043

sammlung findet am 9. Mai 1914, 1248 1259 1314

Nach mittags 5 Uhx, im Geschäfts- gebäude der Bergisch MärkischWen Bank, 363 | Elberfeld, Königstraße 1—11, statt. Tagesordnung : ; 1) Vorlage des Geschäftsbertchts nebst Bilanz und Gewinn- und Verlust- rechnung pro 1913. 2) Besclußfafsung über die Verwendung

der Aktieungefellschaft für Moutau- industrie, Berlin, dem Bankhause Max Meyersiein, | Pau oVver, der Firma Hugo Thalmessinger & Cie., Regeusburg, der Effener Credit - Anstalt, Efseu- Ruhe, der Deutschen Nationalbank Komm.-

540 590 674 751 869 1067 1194 1225 1244

(1913) 7907 8134 8154 8214 8492 S633 8639 9354 9647 10114 10141 10161 10181 10247 10251 (19313) 10257 10315 (1913) 10368 10369 10390 10397 (1913) 10561 11025 11054 11099 11316 11365 12169 12228 12209 12320 (21913) 12372 12391 12526 12565 12675 12818 13615 13679 13684 13700 13737 13996 à & 1000.

3) Prüfung. der Bilanz und Bestimmung der Gewinnverteilung, eventuell Wahl einer Revisionskommifsion;

4) Entlastung des Vorstands und des Aufsichts1ats;

5) Wahlen zum Aufsichtêrat.

Haunover, den 2. April 1914.

Der Auffichtsrat. Graf von Alten-Linsingen.

| leihen sind folgende Nummern gezogen: L .+ 1338 1340 1341 1376 1385 1438 1443 A 77s FAE e WEAG: 1469 1478 1536 1561 1569 15: 1582 Lit B “Nr “57 909 989 303 338 1641 1662 1679 1697 1727 L 2037 371 405 452 488 518 528 545 659 687 1946 1950 1996 2000 203 6 ZUIl | ch 207 50 951 953 2044 2091 02 2198 2200 2211 2218| I E ALRO ee Anleihe: 9933 2306 2322 2361 2362 2427 2499 ; 9 La

20 2361 2302 20% 5679| Ait, A Ne. 58 76 130 | 2454 254 2590 200 d O 314 9394

legungéshetne sih auszuweifen.

Dec gedruckte Geschäftsberiht wird vom

6. April a. e. ab bei

der Allgemeinen Deutschen Credit- Anstalt, Leipzig,

der Deutschen Bank, Depvositeukasse Meißen,

der Dresduer Vank, Depofitenkafse Meißen,

2) Beschlußfassung über die Verwendung __ des Reingewinns.

3) Beschlußfassung über die Entlastung

der Berwaltung8organe.

4) Aufsichtsratszuwah[.

Diejenigen Aktionäre, welche der Ge- neralversammlung beiwohnen und thr Stimmrecht ausüben wollen, haben ihre Aktien oder die darüber lautenden Hinter-

9536 2583

Ses s E Lit. B Nr. 132 243 262 264 777 2782 2785 2786 2787 2829 2832

2M 9336 2846 2858 2862 2867 2882 2911 9933 2975 2991 2993, Emission 1902: 3020 3053 3054 3108 3128 31835 39221 3227 3370 9901 3605 3706 3714 3738 3753 3754 3759 3795 3829 3850 3920 3922 4032 4066 4088 4139 4141 4186 4197 4328 4352 4378 4402 4415 4439 4452 4479 4482 4551 4554 4609 4610 4625 4664 4686 4726 4737 4747 4921 4984 4985 4993 5027 5091 5121 5136 5178 5192 5243 5946 5262 5272 5384 5418 5422 5423 5426 5455 5542 5543 T7 DODD 5670 5698 5781 5800 95914 5944 5948 59958 5969 5971, im ganzen 178 Stück über je 1000 M. y ; : Die Rückzahlung dieser ausgelosten Teil- \hultverschreibungen erfolgt zum Nenn wert mit 5 2/0 Aufgeld gleich 4 1050 vom L. Otiober 1914 ab bei : der Kasse der Gesellschaft jowie bei den Bankhäusern C. G. Trinkaus, Düsseldorf, Bauk für Haudel uud Industrie, Berlin, Deutsche Bauk, Berliu, Mittel- deutsche Creditbauk, Berlin, Nationalbank für Deutschland, Berlin, C. Schlefinuger-Trier & Co, Berlin, vou Erlanger & Söhne, Frankfurt am Main, Gebr. Sulzvach, Frankfurt am Main, Mitteldeutsche Creditbank Filiale Wiesbaden, Wiesbaden, gegen Auslieferung der Teilschuldverschrei- bungen und der nach dem Rückzahlungstage fälligen Zinsscheine. Der Betrag der fehlenden Scheine wird vom Kapitalbetrag gekürzt. i Le Die Verzinsung der obenbezeihneten Teil- \uldverschreibungen hört mit dem 30. Sep- tember 1914 auf. E Bon den früber ausgelosten Teilschuld- verschreibungen sind die Nummern 38L 3803 4972, ausgelost pêr 1. Oftober 1913, noch nicht zur. Einlösung vorgefommen. Düsseldorf, den 1. Ypril 1914. Rheinische Metallwaaren: und Maschinenfabrik. G. Müller. H. Beitter.

3195 3623

3793

3593

2048 : Die ordentliche Generalversamm- lung der Afktionäce der Shwartauer Honigwerke und Zuckerraffinerie

Aktiengesellschaft, Kad Schwartau, findet am Dounerstag, den 30. Ypril 1914, Vormittags 1073 Uhr, im Kur- hause zu Schwartau lat. Tagesorduung :

1) Erstattung des Geschästsberihts für |

[3057

Stuttgarter Mii- uud Ríick-

8 Jahr 1913. Fesistelung der Bilanz und der Ge- winn- und Verlustrechnung für das

C 4019

anr 1919 d ; Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

9\ &)

ey )

Zur Teilnahme an der Generalversamm- and diejenigen Aftionäre berechtigt, welche spätestens am zweiten Werktage vor der Generalversammlung bei der oder bei der Dre8Ddner Lübeck tbre Aktien oder Hinterlegungéscheine, wo- deutschen Notar inländischen Großbank hinter- Die Hinteclegungs-

lung

Gesellschaftskasse

Bank Filiale Lübeck in

Dtr ernem

nah die Aktien bei oder einer leat sind, hinterlegen. beiheinigungen, die au! verzeihnis zu enthalten haben, Ausweis für die Generalverfammlung- Schwartau, den 6 April 1914. Der Vorstaud. G. Blümer.

das Nummern

Lit. Lit.

948 9 1470. Lit

Lit.

Die tober stellen.

Am

nit bei de oder anfta legt Etr

mind lauf bezw.

1914.

VeL

Di

geb

ständ

1)

©°

dienen als

9 Ö)

439, 471 493 496 520 528 989 Von der 1893 er Auleihe:

514 521 543 609 732 829 842 356 1134 1168 1242 Von der 1902er Anleihe: 983 313 386 416.

996 321 614 643 661 664 719 902 918 925 964 998 1002 105 1120 1145 1149 1160 1237 1239 1417 1425 1439.

Von der Auslosung per 1. Oktober 1913: 1902 er Anleihe Lit. B Nr. 12.

Deutsche Dampfschiffsahrts- Gesellschaft „Hansa“ in Bremen.

(3050]

Abends 8 Uhr, findet unsere diesjährige ordentliche Generalversammlung 1in Posen,

1) Geschäftsbericht. 2) Vorlage der Bilanz und Bericht des Aa über die Prüfung der- L 3) Genehmigung der Bilanz lastung des Vorstands und des sichts1ats. 4) Wahl von Stimmberechtigt sawmlung sind diejenigen Aktionäre, welche

der Generalversammluug

fönnen auch von einem deutschen Notar auêgestellte Depotscheine hinterlegt werden.

müssen fo zeitig gestellt werden, daß fie

der Gesellschaft eingehen. Posen, Tiergartenstr. 6,

Abfälle-Verwertungs-

sammlung der Dienetaag, Vormitiags 1L abgehalten w-rden.

Die in § sellichaftsvertrags

Stuttgart,

588 673.

80. 9276 308

A N C

Iw Nr. 2 391 504 933

1126 1444

358

1121 1437

1067 1072 1302 13589

1023

52

A Nr. 29 99 43 69 83 101 21 E tr. 109 116 140 145 19 91

253 868 4E 1309 Núückzahlung erfolgt am L. Ofk- 1994 bei den bekannten Zahl»

Rücfständig ift:

Dienstag, den 28. April cer.,

Café Bristol, stait. Tagesorduung :

lben. 4 und Ent- Ausf-

Aufsichtsratsmitgliedern- in der Generalver-

Tage vor ibre Aktien r Geschäftäftelle der Gesellschaft bei der Norddeutschen Credit- lt, Poseu, Wilhelmsplaß 19, binter- baben. An Stelle der Aktien

später als am dritten

vaige Anträge zur Tagesordnung estens eine Woche vor dem Ab- der Hinterlegungsfrist der Aktien

Depotscheine bei der Geschäftsstelle

den 5. April

Uktiengesellschaft. i P E

sicherungs-Aktiengeseüschaft. e dreiundzwanzigste Generalver- Ge/:llschaft wird am 28. April 1914, Uhr, im Gesellschafts- (e zu Stuttgart, Ublandstraße 4/8,

den

Tagesordnung : 13 Ziffer 1, 2 und 3 des Ge- aufgeführten Gegen- e, nämlich: : Bericht des Vorstands und des Auf- ichtsrats. l Bericht der Rehnungsreviforen }owte Entlastung von Vorstand und Ausf- Achtêrat.

Wahl von Revisoren.

den 6. April 1914. Für den Auffichtsrat:

wollen, müßen ihre Aktien nach S

es Reingewinns. 3) Entlastung des

Aufsichtsrats. 4) Wabl zum Aufsichtsrat. ; Aktionäre, die ihr Stimmrecht ausüben 19 der Statuten späteftens 5 Tage vor der Generalversammlung die Tage der Hinterlegung uud der Genueral- versammlung uicht mitgerechnet bei der Gesellschaftskasse in Ohiigs oder bei der Bergisch Märkischen Bank in Elberfeld oder deres Zweigstellen oder bet der Deutschen Bank in Berlin hinterlegen. Statt der Aktien fönnen auch von der Reichsbank oder etnem Notar auêgestellte, mit Ftummernverzeihnis ver- fehene Depotscheine binterlegt werden. Ohligs, den 4. April 1914.

Der Auffichtsrat. Dr. Jordan.

Vorstands und des

[3037] UÁciiengesellschaft vormals Frister & Roßmann. Zu der am Dienstag, den 28. April dvs. Js., Vormittags 10 Uhr, im Arci- tektenhause, Berlin, Iilhelmitraße 92/93, statifindenden ordentlichen Geueralver- sammlung werden die Aktionäre hierdurch eingeladen. Tagesorduun g : 1) Vorlegung des Geschäftsberihts, der Bilanz und des Gewinn- und Ver- lustfontos für das Jahr 1913, Be- rit des Aufsichtsrats und der Revisoren über Prüfung dieser Vor- lagen. 2) Genehmigung der Bilanz und des Gewinn- und Verlustkontos sowie Beschlußfassung über Erteilung der Entlastung und Verwendung des Rein- ewinns. 3) Aufsichtsratswahl. 4) Revisorenwahl. Diejenigen Aktionäre, welche an® der Generalversammlung teilnehmen wollen, belieben ihre Aktien gemäß § 22 des Statuts bis zum 25. April cr., Nachmittags 5 Uhr, bei der Deut- schen Bauk, Berlin Ww., Behren- straße 8/13, oder der Kasse der Gesfell- schaft, hier 30., Skaligzerstr 134 35, zu hinterlegen. E Die über das verflossene Geschäftsjahr 1913 aufgestellte Bilanz mit Gewinn- und Nerlustrechnung und der Geschäftsberit liegen vom 13. April ds. Is. an im Ge- \chäftslokale der Gesellschaft für die Aftio- näre zur Einsichtnahme aus. Berlin, den 4. April 1914. Der Auffichtsrat. Der Vorstaud.

[3052] Kurhaus Marienberg A. G. zu Boppard a/Rh.

Die Herren Attionäre werden gemäß 8 19 des Ges.-Vertrages zur ordentl. Gen.-Versammluug auf Montag, den 12. Mai, Vormittags 11 Uhr, na) Marienberg ergebenst eingeladen.

Tagesordnung :

1) Bericht des Aufsichtsrats und der

Rechnungsreviforen.

2) Fesistelung der Bilanz pro 1913 und

Beschlußfassung über event. Erteilung

der Entlastung des Vorstands und Yufsichtsrats.

) Wablen zum Aufsichtsrat.

4) Beschlußfassung über Verwendung

bew. Verteilung einer außergeschäst- lihen Einnahme. i Boppard, den b. April 1914. Der Aufsichtsrat.

Art nachweisen. j München, den 6. April 1914. Der Auffichtrat.

[2401] E Ludwigshafener Walzmühle, Ludwigshafen a/Nh.

Einladung zur ordentlichen General- versammlung auf Dienstag, deu 28. April 1914, Vormittags 11: Uhx, im Sitzungssaale unseres Ver- waltungsgeböudes ia Ludwigshafen a. Rhein. Tagesordnung : 1) Bericht des Vorstands und des Auf- sichtsrats. E 9) Vorlage der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre{nung sowte Bescluß- fassung über Verwendung des NRein- gewinns. 3) Ert-ilung der Entlastung an den Vorstand und den Auffichtsrat. 4) Wabl der Revisoren für 1914. 5) Erhöhung des Grundkapitals um 6 1 200 000,— (von A 3 000 000,— auf 6 4200 000,—) dur Ausgabe von 1200 Stü auf Inhaber lautende Vorzugsaktien zu je H 1000,— mit nit fumulativer Vorzugsdividende bis zu 6 9/o. Vor Vollzablung ist zur Uebertragung der Vorzugsaktten Ge- nehmigung der Gesellschaft erforderlich. Festsegung des Stimmrechts derselben sowte ihrer Rechte bei NYuflösung der Gesellshaft und der Begebungs- modalitäten. Dementsprechende Ab- änderung der Statuten (SS 9, 27, 81, 34 u. 35). Aenderung des § 7 der Statuten dahin: „Die Einziehung (Amortisation) von Aktien kann sowohl dur Inkauf, wie auch durch Auslosung, Kündigung oder in ähnlih:r Weise erfolgen.“ Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung sind die Afiien Serie A, B, C und D (ohne Dividendenscheine) bis spätestens den 25. April 26 der Statuten) bei dem Bankhause Kahu & Co.. Franuk- furt a. M., oder bei der Süddeutschen Disconto-Gesellschaft A.-G. in Manu- heim, der Süddeutschen Bank in Mauuheim, der Filiale der Dresdner Bank in Manuheim oder in dem Ge- schäftslokale der Gesellschaft zu depo- nieren Ludivigshafen am Nhein, den 7. April 1914. Der Vorstand. Net Qa enaue [2974] Zweimonatsbilanz der i CommunalständischenBank für die

Preußische Oberlausiß, Görliß, Ende Februar 1914. Aktiva. M Kasse, Sorten, Coupons . 437 135,39 Wechsel A 5 821 746,50 Eigene Wertpapiere 1 482210,— Guthaben bei Banken und D Debitoren in laufender Neh- nung gegen Sicherheiten 16 Grundstüe . A Sonstige Aktiva . . .

4 086 555,88

615 868,52 10,—

98 821 526,29 Lametta

Pasfiva. 2 STPO0000, 1: 875 000, 150 000,— 2 823 007,3

Stammkapital Reservefonds ibi Syezialreservefonds Depositengelder Kreditoren in Rechnung . . Sonstige Passiva

laufender 15 959 360,90 514 158,03

E R E G R R

Lit D Nr. 77 96 138 147-238 329 396 373 452 (1913) 480 731 834 10d H1L 1296 1309 : 1379 1406 1471 1533 1732 2000 2080 (1913) 2115 9139 2539 2625 2644 3134 3248 3593 3669 3792 3860 3873 4239 4427 5107 (2913) 5135 5208 5351 5361 6312 6313 6351 6373 6390 (1913) 6460 6475 6489 6500 6523 6594 (1913) 7141 7481 7607 7676 T7806 7847 8294 8306 à é 00. Lit. E Nr. 32 47 397 549 (1 913) 658 732 (1913) 770 878 894 959 1218 1258 1272 1299 1367 1489 (1913) 1603 1647 1730 (1913) 1854 19483 (1913) 2016 2221 2225 9964 2482 2607 2716 2806 2928 3020 (1913) 3226 32566 3269 (1912) 3477 3502 3619 3622 4186 4231 4461 4606 4650 4857 4944 5162 9191 HT9T 5808 6161 6231 6617 6637 6773 6966 7009 7014 7021 7164 7195 7247 7261 7265 7272 7335 7386 7650 (E913) 7747 (12913) 8900 (1913) 8958 8973 8993 9059 9067 9329 9355 à (6 200. Die Auszablung der ausgelosten Obli- gationen erfolgt vom L. August bezw. 1. Oktober des Verlosungêjahres ab bei Herren Gebrüder Sulzbach, der Dresduer Banëé in Fraukfurt a M. und der Frankfurter Bauk, dahier, gegen Auslieferung der betr. Stücke und dec dazu gehörigen Zinëcoupons, welhe später als am Nüccktzahlungstermin ver- fallen, nebst dem Talon. Der Betrag der etwa feblenden Coupons wird von dem Einlösungsbetrag der Obligationen aekürzt. Die Verzinsung hört mit dem 31. Juli bezw. 30. September des Ver- losungsjahres auf. Gleichzeitig geben wir bekannt, daß die für frofilos erflärte 4/6 Obligation Lit. C Nr. 3149S à 6 1000 in der beutigen Verlosung gezogen wurde. Frankfurt a. M., 3. April 1914. Eiseubahun-Bank.

(2404] Spree-Havel-Dampfschiffahrt- Gesellschaft „Stern“.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu einer ordentlichen GSeneral- versammlung am Freitag, Den 22. Mai 1914, Mittags 12 Uhr, noch unserem Bureau, Berlin 30. 16, Marinehaus, am Brandenburger Ufer 1 1, ganz ergebenst eingeladen. Tagesorduung :

1) Vorlegung des Geschäftsberihts für das verflossene Geschäftsjahr fowie der Bilanz und der Gewinn- und Verlust- rechnung.

2) Vorlegung des Nevlsionsberichts über die Prüfung der Bilanz und des Gewinn- und Veclustkontos.

3) Beschlußfassung über die RNechnungs- ablage und über die Erteilung der Decharge. i

4) Wabl eine3 Revisors.

Zur Teilnahme an dieser Generalver- sammlung sind gemäß § 14 des Statuts nur diejenigen Aktionäre berechtigt, welche ihre Aktien oder die Depotschetne der Reichsbank über dieselben bis späteftens

Gesellschaft in Berlin, Marinehaus,

Brandenburger Ufer 1 1, oder bei der

Deutschen Bauk in Berlin hinterlegt

haben. Die Empfangéscheine über die er-

folgte Hinterleg=ng dienen als Einlaß- farten zur Generalversammlung. Berlin, den 4. April 1914. Der Aufsichtsrat.

Schott.

98 821 526,29

E. Stangen, Vorsigender.

den 19. Mai, Abends 6 Uhr, bei der

Gef. a. Akt., Bremen, der Vfälzischen Bauk Filiale Franuk- _ furt a/M., Fraufïfurt a. M., hinterlegt haben. Haunover, den 6. April 1914. Alkaliwvvexrke Ronuenberg. Der Aufsichtsrat. _Selly Meyerstein, Vorsigender. 13073] Deutsche Kau und Terrain Aktiengesellschaft in Liquidation Berlin wW. 35, Körnerstr. 12/13. Wir laden hiermit unsere Aktionäre zur außerordeutlichen Genueralversamm- lung ein, welhe am L. Mai 1914, Miitags 12 Uhr, im Sißungsfaal des Fotars Arnold Schneider, Berlin, Friedrich- straße 83, zwei Treppen, stattfindet. Tagesordnung : 1) Vorlage des Ge!|chäftsberihts. 9) Beschlußfassung über die Erteilung der Entlastung an Liquidator und Aufsichtsrat. 3) Beschlußfassung über die Löschung der Firma. Diejenigen Herren Aktionäre, welhe an der Generalversammlung teilnehmen wollen, baben thre Aktien ohne Dividendenbogen oder thre Hinterlegungëscheine bis zum Montag, dea 27. April 1914, Mittags 12 Uher, bei der Gesellschaft oder einem Notar zu binterlegen. Sydow, Ligutdator.

[3051] Kleinbahn- Aktiengesellschaft Höchst-Königstein Frankfurt am Main.

Die Herren Aktionäre werden hierdurch zu der am Moutag, deu 4. Mai a. €-, Nachmittags 325 Uhr, im Lokale un|erer Gesellschaft, Mojelstraße 2, stattfindenden dreizehnten ordentlichen Geueralver- sammluug ergebenst eingeladen.

Tageserduung :

1) Geschäftsbericht des Vorstands und Prüfungsbericht des Aufsichtsrats nebst Bilanz und Gewinn- und Berlust- rechnung.

9) Beschlußfassung über die Bilanz und Gewinnverteilung.

(6 Erteilung der Entlastung an Direktion und den Aufsichtsrat.

4) Abänderung des Statuts.

Die beiden ersten Säße des § 23 Ziffer 1 sollen folgende Fassung er- halten :

Der Aufsichtsrat besteht aus 13 Mit- gliedern, welche durch die General- versammlung gewähli werden. Von denselben werden 7 aus den in einer Anzahl von 14 von den Aktionären Kit. A vorzushlagenden Personen und 6 aus den in einer Anzahl von 12 von den Aktionären Lit. B vorzu- \chsagenden Personen gewählt.

5) Wahlen zum Aufsichtsrat.

Diejentgen Herren Aktionäre, welche an der Generalversammlung teilnehmen wollen, haben thre Aktien spätestens am 1. Mai 2. c., Abends & Uhe, bei der Gesell- \chastäkasse oder bei der Deutschen Eisenbahn-Gesellschaft Actien-Gesell- saft, hier, zu hinterlegen, oder die ge- ichehene Hinterlegung bet der Nassauischen Landesbauk in Wiesbaden oder der Regierungshauptkafse in Wiesbaden, oder bet einem Notar durch Bescheinigung nachzuweisen, wogegen denjelben die Ein- tritisfarten zar Generalversammlung aus- gefolgt werden.

Fraukfurt a. M., den 2. April 1914.

Der Vorstaud.

die

Der Vorstand. _Or. Carl Kraushaar. Der Geschäftsbericht für das abgelaufene Fahr und die Bilanz nebst Geroinn- und Verlusikonto sind vom 18. April ds. Is. ab auf dem Bureau unserer Gesellschaft einzusehen.

[3035] i: H Lothringer Baugesell- schaft A. G. in Liquidation.

“Die Herren Aktionäre unserer Gesell- haft werden hiermit zu der am 25. April 1914, Nachmittags § Uhr, im Bureau der Gesellschaft in

Met tattfindenden ordentlichen Ge-

neralversammlung eingeladen.

- Tagesorduuvg :

1) Entgegennahme des Geschäftsberichts und der Rechnungsablage über das verflossene Geichäftsjahr und Vorlage des Prüfungsbefundes.

2) Entlastung des Liquidators und des Aufsichtsrats.

3) Neuwahl des Aufsichtsrats.

Zur Teilnahme an der BVersammlung

und zur Ausübung des Stimmrechts be-

rehtigt Hinterlegung der Aktien oder der

Depotscheine der Neichsbank oder eines

Notars über dieselben, sofern sie späte-

stens am dritten Werktage vor der

Generalversammlung erfolat, i

bei der Bank von Elsaß «& Lo- thringen, Mes,

bei der Mittelrheinischen Bank, Filiale Metz,

bei der Pfälzischen Bank in Lud- wigshafen, Rheiu, oder dereu

Filialen, auf dem Burcau der Gesellschaft in Mes. Meg, den 6. April 1914. Der Auffichtsrat.

(3042]

C. Lorenz Aktieugeselischasi

in Berlin.

Die Herren Aktionäre werden hiermit

zu der am Douuerstag, den 30. April

d. J., Vorm. 14 Uhr, im Sißungs-

saale der Nationalbank für Deutschland,

Berlin W., Behrenstraße 68/69, statt-

findenden ordentlichen Generalver-

sammlung ergebenst eingeladen. Tagesordnung:

1) Vorlegung des Geschäftsberichts, der Bilanz und der Gewinn- und Verluit- rechnung für das Geschäftsjahr 1913.

2) Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz und die Verwendung des Reingewinns.

3) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4) Wahlen zum Auffichtsrat.

Zur Teilnahme an der Generalversamm-

lung und zur Ausübung des Stimmrechts

sind diejenigen Aktionäre berechtigt, welche ibre Aktien spätestens 3 Tage vor der

Hinterlegung uud deu Versammlung s- tag nicht mitgerechuet bei der Kafse der Gesellschaft in Berlin, bei der Nationalbank für Deutschland in Berlin, bei der Commerz- uvd Dis- conto-Baunk in Berlin, Hamburg, Hanuover, bei dem A. Schaaffhausen- schen Bankverein in Berlin oder bei dem Bankhause Wiener, Lcvy & Co. in Berlin hinterlegen. Statt der Aktten fönnen auch von der Reichsbank oder von einem deutschen Notar ausgestellte Hinter- legungsscheine über die Aktien hinterlegt werden.

Berlin, den 7. April 1914.

Neufeld.

[7

“bei uus während der üblichen Geschäfts-

Geueralversammlung deu Tag der | genannten Fristen

sammenlegung in der Weise ausgeführt, daß diese Aktien für krastlos erklärt und an Stelle der für kraftlos erklärten Aktien neue Aktien ausgegeben werden, und zwar je eine für aht Aktien. find für Rechnung der Beteiligten Maßgabe des § 290 Abs. 3 des Handels- gesezbuchs zu verkaufen.

zurückzugeben ist, während die Aktien der Geselischaft verbleiben. In Ausführung dieser Beschlüsse richter wir an unsere Herren Aktionäre hiermi die folgende

Aufforderung :

werden aufgefordert, thre Aftien

Gewinnanteilscheinen für 1913/14

folgenden und Erneuerungsscheinen

Nummernverzeichnis

bis zum 10. Juli dieses Jahres einschließlich

stunden in einer Anzahl von 8 Aktien ode

Zusammenlegung einzureihen. Von

Aktien die zum Zusammenlegen erforder- liche Anzahl nicht erreichen, werden von den sämtlichen, in dieser Weise einge- reiten Aktien, und zwar von je 8 Aktien 7 Stúück vernichtet und die anderen, mit Stempelaufdruck versehen, für Nechnung der Beteiligten na Maßgabe des § 290 Abs. 3 des Handelsgesezbuchs werden.

9) Diejenigen Aktionäre, welche die unter Ziffer 1 vorgesehene Zusammen- legung threr Aktien vermeiden wollen, werden aufgefordert, ihre Aktien nebst Gewinnanteils{einen für 1913/14 und folgenden und Erneuerungbscheinen mit Nummernverzeichnis

bis zum 5. Mai dieses Jahres

cinschließlich

vertaust

stunden in einer Anzabl von 8 Aktien oder einem mehrfahen von 8 mit der Maßgabe einzureidhen, daß die Einreicher von ihren 8 Yftien je eine Aktie, mit Stempel- aufdruck versehen, zurückerhalten, während sie die übrigen 7 Aktien der Gesellschaft zur freten Verfügung stellen.

Soweit die Aktionäre nicht über Aktien- beträge, die durch 8 teilbar sind, verfügen, werden fie aufgefordert, ihre Aktien mit der Erklärung einzureichen, daß sie die dem Nerhältnis von 7 : 8 Aktien entsprechenden Iftienbeträge in Gemeinschaft mit anderen in gleicher Lage befindlihen Aktionären der Gesells(aft zur freien Verfügung über- lassen. In diesem Falle werden die den Einreichern zukommenden, je eine Aktie auf aht Aktien mit Stempelaufdruck ver- sehen, für Rechnung der Beteiligten nah Maßgabe des § 290 Abs. 3 des Handels- gesezbuchs verkauft und der Erlös wird den Beteiligten nach Verhältnis ihres Aktienbesitzes zur Verfügung gestellt werden. Soweit bis zum Ablauf der oben- Aktien weder der Ge- sellschaft zur freien Verfügung geftellt, noch auch zur Zusammenlegung oder zur Verwertung eingereiht sind, wird die Zu-

Die neuen Aktien

nah

Cölu - Ehrenfeld, den 6. April 1914. Dex Vorftaud.

eine abgestempelt und dem Berechtigten übrigen

1) Die Aktionäre unserer Gesellschaft nebsi und mit

bei uns während der üblihen Geshäft3-

einem mehrfachen von 8 zum Zwecke der e 8 eingereihten Uftien werden 7 nebst bén dazu gehörigen Gewinnanteil- und Er- neuerungs\cheinen vernichtet, während die verbleibenden Aktien nah Abstempelung wieder ausgehändigt werden. Wenn Aktien innerhalb der geseßten Frist einzeln zum Zwecke der Verwertung eingereiht werden oder die zum gleihen Zwede eingereichten

der Meifiner Bauk, Meißen, der Firma Gevr. Arnhold, Dres- den-A.,

der Firma H. G. Lüder, Dresden-N.,

__sowie in unserem Kontor

für unsere Aktionäre zur Abholung bereit

liegen. Genaunte sech8 Firmen sind

zur Ausstellung der in § 10 des Statuts

gedaÞten- Hinterlegungs\cheine ermächtigt.

Meißen, den 20. März 1914. Der Auffichtsrat.

Oberjustizrat Fran cke.

1 i

[119646]

C

Kassakonto . e O ae Debitorentonto » « + «

Bankkonto

Postscheckonto

Wechselkonto

Fmmobilienkonto A

G EaFAnIaderonto .. + « Maschinen- und Mobilienkonto . .. Me Hon s SFlationskonto

Gründungskonto . . Versicherungévorauszahl

Effektenkonto

Warenkonto l Generalunkostenkonto . Dubtosenkonto N

Porto- und Skontokonto . . . Aktienkapitalkonto . . . Kréditorentonto

Geseßl. NReservekonto

Generalunkostenkonto ..

_mobilten 2c. Cs

Gefele Vtesetvetonto 00

49/9 Dividende aus Aktienkapital ..

Tantieme an Vorstand und Aufsichtsrat T S

S D e

Saldo, Gewinn und Verlust . .

Kassakonto . Debitorenkonto . Bankkonto . . Postscheckkonto Wechselkonto Immobilienkonto .. „. . . « ++ Elektr. Licht- und Kraftanlagekonto Maschinen- und Mobilienkonto Utensilienkonto

Silahionsfonto Versicherungsvorausza Effektenkonto

Warenkonto .

Drucksachen- und

Kohlenkonto E Fabrikationskonto . . Emballagenkonto N Aktienkapitalkonto . . . Tre e

Geseßl. Reservekonto . Dividendenkonto . « Tantiemenkonto . . .

Kehl, den 28. Februar 1914.

Elsäf}s.

Dex Uussichtsrat.

O. Erhardt.

legungssceine nah § 23 der Statuten spätestens bis zum 25. April 1914 entweder beim Vorstand der Gesell- schaft oder bei der Auerbacher Bauk in Auerbach i. V. zu hinterlegen.

Auerbach i. V., den 7. April 1914.

Der Vorstand der Vogtl. Kunstmöbel-Industrie A.-G. Ernst Seidel Auerbach i V.

Otto Seidel. Emil Seidel.

Geseßzl. Amortifationen auf Maschinen, Utensilien, Im-

Extraamorttsationen a. Gründungs|ilationékonto X

Saldovortrag, Gewinn ‘und ‘Verlust E

Gustav Seidel.

Bruttobilanz der Els. Palmose-Werke Aktiengesellschaft Kehl i per 31. 12. 1913. gesellschaft Kehl i. Bad.

R

280/97 77 400/27 9 996/30 l 794/34 4 15060 83 283/66 3 747/95 57 530/55 2 063118 115 000|— | 9 069/39 | 1 93110 | 475— | 119 370/53 161 619/10 | 700|— | | 1 036/99 | 250 000 | 158 074/22 | 560 67 529 042/41

529 042 41

Gewinn- und Verlustrechnung der Els. Palmose-Werke Aktiengesells Kehl i. Bad. per 31. 12. 1913. gesellschaft

150 760/94

8 700/07 1 597/70 10 000| 17 40776 2 750 | 119 370/53 72 044/66 198/72 |

191 415/19

19141519

Nettobilauz der Els. Palmose-Werke Aktieugesellschaft Kehl i. Vad. per 31. 12. 1913.

980/97 77 161/90 9 996/30 1 794/34 4 150/60 81 618|—

999 Q L

51 TTTIAT 1 856/80 107 000|— 1 931/10 375

72 044/66 9 578/34 986/25 91461

5 341197

| 250 000|—

| 158 074/22

| 2 158/37

| 10 000|— 2 750¡— 198/72

423 181131

1

423 181 au

Aufgestellt :

Palmose Werke Act.

Gef.

I. Rapp.