1914 / 85 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[3963] i Hannoversche Grmmiwerke

„Excelsior“, Aktien-Gesellschaft

Hannover-Linden 2.

Die neuen Dividendenbogen unserer Aktien Nr. 1—2000 über # 9500,—, sowie diejenigen Nr. 2001—2%500 über e 1000,— sind erschienen und gegen Rüd- gabe der Erneuerungssheine bei der Com- merz- und Disconto-Bauk, Fi'iale Hannover in Hannover, sowie bei den Bankhäusern Bernhard Caspar und S. Katz in Hannover in Empfang zu nehmen. s Haunover-Linden 2, den 7. April 1914. Hannoversche Gummüioerte „Exceisior‘“, A. G. i

. Siercke.

Ad. Davids. Dr. Stockhardt. y 14006] : Bergische Kredit- Anstalt A.- G.

Gemäß § 244 des Handelsgesezbuchs machen wir hierdurch bekannt, daß Herr Brenneretbesißzer Friy Haase zu Rönsahl durch Tod aus dem Auffichtsrate unserer Gesellschaft ausgeschieden ist.

Wilh. Sierdcke. Gummersbach, den 7. April 1914.

Ad. Davids. Dr. Stochardt. Der Vorstand.

[3504] Bilanz am 31. Dezember 1918.

n Grundstückonto . . _. 11 459 23/| Per Aktienkapitalkonto . t Sidetonto as 96 579/33 Anleihenkonto . . Maschinenkonto . 61 504'— Hypothekenkonto . . Inventarkonto . . 5 598 Kreditorenkonto . « Nohrleitungskonto 5 300|— Divtdendenkonto . ..

[3877] Aktiva. Bilanz am 31, Dezember 1913.

i; | * Al # S0 Grundstückfonto : h Aktienkapitalkonto

Stand am 1. Januar 1913 480 567 91 N | eservefondékonto Zugang in 1913 90 871/22 Spezialreservefondskonto

Gebäudekonto: Unterstützungsfondsfont Catand al 1. Sauuar 13 Del O “get

Zugang in 1913 FaloglteverriTlagekonto Les Tar TPRIRA reditorenfonto Absäreibung . [Fe 17884) 1775 000.— | Trattenkonto Maswinenkonto : R E

| Avalkonto : Stand am 1. Januar 1913 . . . .| 129093719 | | Fhnfonto (rüdftändiger Lohn aus 1913) Zugang in 1913 . 395 201174

[3962] | Hannoversche Gummiwerke „Excelsior“ Aktien-Gesellschaft,

Hannover-Linden 2. U Nachdem in der heute stattgehabten Generalversammlung unserer Gesellschaft die Ersaßwabl zum Aufsichtsrat stattge- fuuden hat, und die Herren _ Bankdirektor L. Haen'ch, Hannover, Fabrikant F:anz Nosenberg, Hannover, gewählt worden sind, besteht der gesamte Auffichtsrat aus den Herren:

Fabrikdirektor a. D. W. Breul, Bankier S. Kay, i Dr. jur. Baron v. Königswartkter, Bankdirektor L. Haensch, Fabrikant Franz Rosenberg. Fn der darauf folgenden Aufsichtsrats- sißung wurde zum Vorsigenden des Auf- fichtsrats Herr Fabrikdirektor a. D. W. Breul, und zum stellvertretenden Vorsitzenden Ber Bankier S. Kaß ewählt. i # Hannover-Lindeu 2, den 7. April 1914. Hannoversche Gummiwerke „Excelsior“ A. G.

Kaliwerke Prinz Adalbert Kredit. | Aktiengesellschaft in Liquidation

| zu Hannover. 16 900|— Am Dienstag, den 28 April d. Js., 10 800 | Vormittags 95 Uhr, findet zu Hannover | | in Kastens Hotel (Seorgshalle) die dies- jährige Generalversammlung mit nach- folgender Taaesordnung statt : Tagesordnung : L

1) Vorlage und Genehmigung d°r Bilanz, der Gewinn- und Verlustrehnung für das Geschäftsjahr 1913. ,

2) Vo-lage des Berichts der Neviforen. Vortrag 1912 « «1765,30 3) Entlastung der Liquidatoren und des Uebertr.-Kassakonto . 350,— | Aufsichtsrats. i Zinsen 1913 . .. «« 092,07 | 4) Neubestellung der Liquidatoren. _ Ucbertr.-Reservefonds- | 5) Ersagwahl fur ausscheidende Aufsichts-

838 | ratsmitglieder. j 2 261,52 | Die a und ber G Uebertr.-Kafsakonto . „__180,— bericht ltejen 2 Wochen vor der SGeneral- erke in Oldau 2 Bch s as r 0e eie S aus as W

Oldau, den 8. April 1914. Kaliwerke Prinz Adalbert

Aktiengesellschaft in Liquidation.

[3991] Der Aufsichtsrat.

[3965]

Nach der am 4. April 1914 stattgefundenen Ergänzungswahl besteht der Auffichtsrat unserer Bank aus den Herren:

Rittergutsbesizer Ernjt Bischoff, Gelsen-

kirchen, Vorsitzender,

Gutsbesitzer Wilh. Bischoff, Gut Weiler-

hof b. Cöln, stellvertr. Vorsitzender,

Kaufmann Josef Berlage, Gelsenkirchen,

[3561] Debet.

paeman 1913. An Brückenkonto . Neservefondekto. e Alktientilgungs-

fondsfonto e Kassakor.to

Gutsbesißer Heinrich Herbert, Gelsens- kiren,

Gutsbesißer Grnst Nienhausen, NRott- hausen,

S IEC ener De, Schalke, Wanne,

Bankdirektor Fr. Wo!lte, Essen - Ruhr.

Gelsenkirchen, den 7. April 1914,

Bankverein Gelsenkirchen Akt-Ges.

Bahnhofs-Brücken-Gesellshaft zu Zeiß. Paffiva.

Abschluf; #918.

E 4 4 000 000 850 000 650 000 218 568 50 000 20 000 1 689 857 990 000 61 050 33 423

913, : Per Aktienkapitalkonto Aftienrückaufkonto Nejervefondsfonto: Mora 1E » ck Zinsen 1913

|

27 000/— 571 439/13 1 620-—} - |

1 636 636/32

. M 1650 214 542 52 |

| 53 85 | | M1 103,55 Uebertr.-Aktientilgungs- fondolonto e. G09 Aktientilzunç-sfondékonto:

2081/52 1 050/90

[4012] Aktiva.

1) Grundstückskonto Abschreibung 2) Bergbaugereht- samekonto . . Abschreibung 3) Schachtbau- konto T und II Abschreibung 4) Betriebsgebäude- O Abschreibung 5) Beamten- und Arbeiterwohn- häuserkonto . , Abschreibung 6) Maschinen- und Apparatekonto . Abschreibung 7) Konto Geräte und Werkzeuge

Abschreibung

AalISTIRIT T

Vilanz per 31. Dezember 1913, Pasfiva. P E E ER R A R A M-M GR eien T 7 000 000 /-—

618 030/29

203 655,33

93 1) Aktienkapitalkto. 25 355,33

2) Nefervefondskto. 3) Talonsfteuer- refervekonto 4) Wehrbeitrag- reservekonto . 5) Arbeiterlöhnekto. 6) Kreditoren 7) Abvalkreditoren . 8) Pensions- und Unterstüßungs- fondékonto . . 9) Dividendenkonto E 1 | 1110) Reingewinn in 569 500 1913

E, uns Verlustkonto:

E A L Bortrag aus 1912 , , 1: Î

2 Tes zortrag au & 122 182,40 \{chreibung 252 920 83

Gewinn pro 1913. . , 75728799 Oefenkonto : : E E

Stand am 1. Januzr p, S 60 8140 Zugang in 1913 46 290/81

; 107 101/34 Abschreibung . O

107 103/84

Ans{lußgleisekonto S E

erktzeugkonto Modellkonto Mobilienkonto Avalkonto Kassakonto Wechselkonto Effektenkonto Debitoren Bankguthaben Vorrâte

I O

1433218/10 879 470

|

93 500,— 14 000/—

4212110

55 249/60

1 588 153/91 362 5590|

2 081/52 | 105090 31 752/42

819 260,— 122 960,—

1|— H 1 1 1 61 050/— 3 934/94 | 87 43527 |

s 696 300 31 752/42 Zeitz, den 1. März 1914. L ; Der Vorkanb der Bahnhofs-Brücken-Gesellschaft zu Zeit.

Richard Naether.

1180 841,07 177 841,07

1 003 000'—

326 215|— 240

[3961] Aktiva.

P E T T I E Fp ITRAOCKI I K P E T I e F E

T (A | A M

Hn e G 6 a | 200 000

Gebäudekonto: am 31. Dezember 1912. ¿» » Zugang in 1913

Vilanzkonto. Pasfiva.

M A [7 Aktienkapitalkonto: am 31. Dezember 1912. . am 1. Juli 1913 erhöht um. . Reservefondskonto: am 31, Dezember 1912... . Zugang: 145 %% Agio auf

599 605,28 50 722/40 30 105 28 2 417 528/89

422 602/05 2 219 433/83

| [9042 36961

Gewinn- uud Verlustkouto am 31. Dezember 19183. —— P Da M

2 052 683/94 A É 2 500 000

1 369 269,12 9 500 000 12

297 369, 1111 9090|

1980 000|— 375 557/10

2 355 557 {10

9 042 369 61 Haben. A 28

Soll. 29 700,—

9 800,

E 0 UO

9 296 Neservefondskonto ..

ab Ádschreibung

70 557/10

Kanalanlagekonto : neu errihtet in 1913 Maschinenkonto: am 31. Dezember 1912. . « Zugang in 1913

ab Abschreibung Konto der elektrischen Anlagen für Kraftübertragung und leutung: : am-31, Dezember 1912. ¿+-

M n O e a es |

S DIMTEINE n e oe

Kontor-, Lager- und Werkstätten- einrihtungéfonto :

ain 31. Dezumber 1912. . «+%

Sugang (n Alo e S6

ab Abschreibung

Formen- und Werkzeugkonto: am 31. Dezember 1912. . . « Zugang in 1913

ab Abschreibung . . . + Wagenparkkonto :

am 31. Dezember 1912. .

Zugang in 1913

ab Abs(hreibung Kaiss2konto: Kafsabestand S N Postscheckonto: s Guthaben beim Postschekamt am 31. Deteniher 1913 . «o « Reichsbankgirokonto : Guthaben bet der Reichsbank am 31. Dezember 1913 Wechselkonto : Wechselbestand am 31. De I Ce 00S Assekuranz;konto : : im voraus bezablte Prämien . . Kontokorren!konto: Debitoren Warenbestände der eigenen aus- wärtigen Läger 331 Musterläger bei Vertretern und Kunden Fabrikationskonto: Robaummi u. Gummimischungen Koblen und sonstige Materialién

c am

1453 085/25 145 085/25

133 839/99 26 839/95

11987 80

52 987180

531 783/20

15 200|—

j

:1 250 000|— 903 085 29

60 000|—

73 839/95

80 000!—

94 987/80

80 000|—

151 763/20

69 763/20 |

1

15 200|—

15 201|—

3918 399/70 1103 490/—

99

D Ps

1 083 997/45 816 328 40

2 289 000|—

j 40 054/10

1 308 000/—

j

|

107 000/—

|

5 413/60 |

8 372/40 |

77 558/95

135 805/70

10 841/70

5 022 220/70

Mi 500 000 abzüglih Unkosten

Extrareservefondskonto

Delkrederekonto

Anleihekonto von 1899 . davon ausgelost

zur Nüzahlung noch niht prä- fentiert Anleihekonto von 1900 . . davon ausgelost Arleihekonto von 1905 davon ausgeloît

zur Rückfzahlung noch nicht vrä- fenttert Anleihezinsenkonto von 1899: bis zum 1. Januar 1914 fällige Zinsen Anleihezinsenkonto von 1990: bis zum 1. Januar 1914 fällige Zinsen : Anleihezinsenkonto von 1905: bis zum 1. Januar 1914 fällige Zinsen Beamtenpensionsfondékonto : am 31. Dezember 1912. . Zuwendung aus 1912

zuzüglih 4 9/0 Zinsen

abzüglich Verwendungen . . Konto für Arbeiterzwecke:

am 31. Dezember 1912. « + +

Zuwendung aus 1912

zuzügli 4 9/6 Zinsen

abzüglih Verwendungen

Affekuranzkonto: Rückstellung sicherung Kontokorrentkonto: E Kreditoren und Depositen . . . Gewinn- und Verlustkonto : Reingewinn

für Unfallver-

680 000

1 500 000 229 000|—

T2971 000i

1 500

T O00 000 650 000 R

750 000|— 90 000

| r E A

¿ 16 750/50

660 000

6 500

335 794/60 20 000 355 791 60

14 231/80 370 026/10

8 200 |—

179 705/40 20 000|— 199 705/40

7 988/20 207 693/60

Fertige und halbfertige Waren E

in Limmer 3 338 65725

| 112 822 925/40 Hannover-Linden 2, den 31. Dezember 1913.

Haunovershe Gummiwerke

Georg Heise.

1438 331/40

„Excel

Debet.

F Saa S f A An Verlust auf Außenstände Anleibezinsen von 1899. „o «o. 0 Anleibezinsen von 1900. .... «+ L S | T eiaeit Von Ob o o ao op po E E 1. 1041 836/25 l

j

Ma'’cinen . 145 085,25

eleftriihe Anlagen für Kraftübertragung ib eei e e 056

f Kontor-, Lagec- und Werfkstätteneinrich- i

f Formen- und

uf Wagenpark .

26 839,95 52 987,80 69 763 20 380 433/30

bleibt Reingewinn . . 661 402/95

G. Bartl. Gewinn- und Verlustkonto.

3 180 000|— 100 000|— 250 000

350 000|—

| | 666 500 6 670|— 4 016/29 | f 953/75

190 943/10

96 000 9 745 112/95

661 402 95

fior““, Aktien-Gesellschaft. Wilh. Siercke.

Per Fabrikationskonto : Uebershuß nach Abzug von : Reparaturen, Provisionen, Assekuranzen, Diskont u. Dekorte, Salâre, Kons- traktlihe Tantiemen, Bei- träge zur Krankenkasse, zur Invaliditäts- und Alterév-rsiherung sowie Angestell‘envecsicherung, Porti, Telegramme, Steuern Kontorutensilien, VInsertionen und Druck- kosten Reisespesen u. Zinsen

Hh uy 125 067/50 51 310 17 437/50 30 459/40 1041 836/25

annover-Liuden 2, den 31. Dezember 1913. 9 Hauvoversche Gummiwerfe „Exce Georg Heise. G. Bartl.

Die in der beutigen Generalversammlung für das Geschäftsjahr 1913 auf 18 °/o festgesetzte Dividende kommt von heute ab mit 4 90 -— für den Dividendenschein Nr. 30 der Aktien Nr. 1—2000, mit i N ver Aktien Nr. 2001—2200, mit #6 180,— für den Dividendenschein Vir, 16 1 n L au für den Dividendenschein Nr. 3 der Aktien Nr. 2501—3000, mit 180 -— für den Dividendenschetn Nr. 2 d?r

Cr 18 % 180,— Nr. 3

tion Tr 2001—3500 und mit 4 90,— für den Dividendenschein Nr. 1 der Aktien Nr. 3501—4000 bei unserer Geschäfts- Men, Be, E —LEEL U Se i und Discouto-Bank, Filiale Haunover in Hannover, sowie bei den

kasse in Hauvover-Linden 2, bei der Commerz- Kanfhäusern Bernhard Caspar und S. Katz in Haunover zur Hannover-Lindeu 2, den (. April 1914.

Hannover} * Wilh, Siercke

he Gummiwerke „Excelsio Ad, Davids

1266 110/65

lsior‘“ Aktien-Gesellschaft. Wilh. Siercke.

Auszahlung.

Dr. Stochardk

ÁÆM 180,— für den Dividendenschein der Aktien Nr. 2201—2500,

r“ Aktiengesellschaft.

12 822 925/40

Kredit. E 10

1266 110/65

1 266 110 65

mit

Pferd- u. Wagenkonto Kassakonto s Debitorenkonto Bankkonto

Bestände .

878/04

4 97631

46 553/10

8 90010

251 044/11 Gewinu- und Verlustrechnung

Generalunkostenkonto Abschreibungen : Gebäudekonto Maschinenkonto Fnventarkonto Nohrleitungskonto . . . Pferd- und Wagenkonto

Dividendenkonto . Reservefondskonto

Halberstadt, den 27. Februar 1914.

Halberstädter

W. Nimpau. Schröder. Vorstehende Bilanz, Gewtnn- und V Halberstadt, den 27. Februar 1914.

Friß Hahn. F. Hatte.

Aktiva. Liegenschaftenkonto : M Stand am 1. November 1912 245 000,— Zugang E ,— Gebäudekonto:

Standam1. November 1912 764 200,— Zugang 16 381,02 Geleisekonto :

Standam 1. November 1912 Zugang

Maschinen- u. Gerätekonto : Stand am 1. November 1912 Zugang

Werkzeugkonto:

Stand am1. November 1912 Zugang

Modellekonto :

Standam 1. November 1912 Zugang

Fuhrparkkonto :

Standam 1. November 1912 Zugang A Patentekonto Kassakonto Wechselkonto Effektenkonto Debitorenkonto Avalkonto Warenbestand

87 300,— 48,38

677 300,— 26 866,48

38 400,— 12 324,57

28 600,— 2 856,72

19 800,—

68 489 78] Per Produktionskto.

13 288/47 9 368|—

[3736616

Molkerei

Der Vorstand.

Der Aufsichtsrat.

am 31. Dezember 19183.

219/91

Aktiengesellschaft.

Kühne. Sievers II. erlustrechnung wird hierdurch genehmigt.

R. Stammer. Bo.

[3969] Bilanz per 31. Oftober 1918.

Abschretbgn. | Buchwert T [8

4 900|—| 240 100 | 18 281/02| 762 300

| | 7048/38] 80 300

E ‘33 966/48] 670 200

|

M 245 000

780 581!

87 348/38

| 704 166/48 | 50 724/57 39 300/—

11 424/57 |

31 456/72 1071 - 29 230 65

18 700/— S

1 297/87

30 951/33 17 087/80 1210 872/80 267 195/38 1113 169/10

23 421/18 18 1—

1 297/87

30 951/33 17 087/80 1210 872/80 267 195/38 1113 169/10

4 480 705 93

Aktienkavital

Reservefonds

Spezialreservefonds

Delkrederekonto . . . -

Hypotheken

Kreditoren

Akzeptekonto

Avalkonto i

Direktor Zshocke-Stiftung Gewinn- und Verlustkouto.

Verkaufskontt -

Matertal, Löhne und Unkosten

Abschreibungen

4 563 273/63

1 800 000|— | 180 000/— | 30 000|— | 90 000|— 950 000 | 1 872 301/62 | 39 190/13 | 267 195/38 | 92 018/80 9 990 325/09 I 9 907 757/39 32 567 70 | 82 56770

G. Zschocke.

Zschocke-Werke Kaiserslautern, Aktiengesellschaft,Kaiserslautern.

Dur die Generalversammlung der Aktionäre vom 4. April 1914 ift die Herabsetzung des Aktienkapitals auf M 1250 000,— durch Vernichtung von 550 Stück, zu diesem Zwecke zur Ver- fügung gestclltèr Aktien beschlossen worden. Dieser Beschluß ist in das Handelsregister des Kgl. Amtsgerichts Kaiserslautern ein-

getragen worden. /

82 567/70] 82 567|70] 4480 705/93

Zschocke-Werke Kaiserslautern Aktien-Gesellschaft.

Der Vorstand.

G. Riel.

Gemäß § 289 Absfay 2 und 3 H.-G.-B. fordern wir hierdurch die Gläubiger unserer Gesellschaft auf, ihre Ansprüche anzumelden : :

Gleichzeitig bringen wir zur Kenntnis, daß Herr Hüttendirektor Georg Cr1usius infolge Ablebens aus dem Auffichtsrat unserer Gesellschaft ausgeschieden ist.

Kaiserslauteru, den 7. April 1914. [3970] Der Vorstand.

9 S 990 438 01 436 203/51 1 069/20 |_879 470/39 1867 181/11

An Generalunkosten Abschreibungen

« Verlust an Kursdifferenz für Effekten . . . « NReingewinn

Per Saldo (Gewinnvortrag) o Betriebsübers{huß

Düren (Rhld.), den 6. März 1914. Dürener Metallwerke Act.-Ges. f E E Ó » WUnIel. ed. In der am 7. April 1914 stattgefundenen Generalversamml wurde die Divii gelangt gegen Auéhändigung des Dividendenscheines Nr. 3 it 120 pro Aktie e n det uuserer Gesellschaftskasse in Düren, oder bei dem A. Schaaffhauseu’shen Vaukverein, Berlin, oder bei dem Bankhause ESrust Osthaus, Hageu, Westf., oder bei der Dürener Bauk, Düren, zur Auszahlung.

Gleichzeitig bringen wir zur Kenntnis unserer Aktionäre, daß Dr. P. von Gontard, Geheimer Baurat, L. Hagen, Geh. Kommerzienrat, Köln, H. arkort, cia 3 Grunewald b. Berlin, A. Hupery, Rittergutsbesißer, Oberbreizbah, Neg.-Bez. Kassel, M. Kosegarten, Generaldirektor, Berlin, P. Thomas, Bankdirektor, Berlin.

Dürener Metallwerke Aktien-Gesellschaft.

Der Vorstand.

Berlin, Vorsigzender,

[3964]

Aktiva. Vilanz ver 31. Dezember 1918.

E | | 11607265

An Ns fremde. Geldsorten oupons

Guthaben bei Noten- und Abrech- nungsbanken Wechsel und uuverzinslihe Schatz- anweisungen: | a Wechsel mit Aus\{luß von | b, c, d und unverzinslihe | Schatzanweisungen 1559 830/15 b. etgene Akzepte L E c. eigene Ziehungen 231 388|— d. Solawechsel der Kunden an | die Drder der Val,

Nostroguthaben bei Banken und

Bankfirmen

Neports und Lombards gegen börsen- gängige Wertpapiere Eigene Wertpaptere :

a. Anleihen und unverzinsliche Schatzanweisungen des Reichs und der Bundesstaaten

. sonstige bei der Reichsbank und anderen Zentralnoten- banken beleihbare Wertpapiere

c. sonstige börsengängige Wert- papiere É s

Per und Aktienkapital Reserven : L 6 a. gelebliGer Reservefonds 29 434 25 b. Xalonsteuerreserve. .. | Kreditoren: | a. Nostroverpflidtungen . .. | b, seitens der Kundschaft bei | Dritten benugzte Kcedite | c. Guthaben deutsher Banken | UND Ante | d. Einlagen auf provisionsfreie | Rechnung : 1) innerhalb 7 Tagen fällig . 1441 504,84 2) darüber hin- aus bis zu 3 Monaten | a, 093927,06 n N U, 1 616-843 i | naten fällig 43,45 { [ j Papa 192 455/50 | . fonstige Kreditoren: | 1) innerhalb 7 Tagen fällig | 2) darüber hinaus bis zu | 8 Monaten alli 2 3) nach 3 Monaten fällig .

1791 218/15

j 72 067/29 1

= |

266 425

d. fonstige Wertpapiere .. Debitoren in laufender Rechnung:

a. gededckte

b. ungededte

Außerdem: Aval- und Bürgschaftsdebitoren M 1 433 119,89. Bankgebäude: in Gelfenkirhen u. Wattenscheid abzüglih Abschreibung A Sonstige Immobilien Mobilten, Buchwert abzüglih Abschreibung

E N10

1 955 864/57

| ren Pa Aer E wn

| 3 874 146/95 | | 270 000|— 6 000|—

| 1294/38 1293/38

327 249/85 | | 5 830 011/52 | |

|

| | Ha

Soll.

|

Gewinu- und Verlustrechnung pro 1913.

8 696 47971

Akzepte und Schekz: a. Akzepte b. noch nicht eingelöste Schecks Anßerdem: Aval- und Bürgschaftsverpflih- tungen Eigene Ziehungen davon für Nehnung Dritter weiterbegebene Solawehsel der Kunden an die Order / der Bank Neingewinn

RD 0/0 festgeseßt.

der Auffichtsrat aus folgenden Herren besteht :

3 611 275/85 | 491 93468

122 182/40 1744 998/71

—. E

1867 181/11

Dieselbe

Passiva.

12/1,000!|—

281 708/29

| 8 696 479/71

Haben.

An Geschäftsunkostenkonto : Unkosten und Gehälter Steuern

Abschreibungen : auf Mobilienkonto

Jahr 1913 auf

in Wanne

4 9/9 festgeseßt worden.

M 103 3

2

8 35 990 75

1 293 ° 6 000

A 6 F) (D (D

U

139 319/48] ;

“5 : ati p mrd an Per Vortrag aus 1912 Effektenkonto: Gewinn

v Zinsenkonto: Gewinn

7 293/38

281 708/29 428 321/15

Nr. 7 der: Aktien Nr. 1— 2000, ; Nr. 5 der Aktien Nr. 2001—3000 mit 4 40,— in Gelseukirchen

bei den Kassen unserer Niederlafsungen,

in Wattenscheid

in Efsen-Ruhr bei der Rheinischen Bauk. Gelsenkircheu, den 7. April 1914.

Vankverein Gelsenkirchen Aft.-Ges. Dex BVorstaud.

Provisionskonto : Gewinn

428 321/15 Dur Beschluß der am 4. A ril cr. stattgefundenen ordentlichen Generalversammlung ist die Dividende für das ie Auszahlung erfolgt von heute ab gegen Einlieferung des Dividendenscheins

f 17 598/72 6 123/57 160 384/64 244 214/22

E

Î j j j j

2) Zinsenkonto

3) Konto Mieten und Pachten 4) Diverse Eingänge

5) Gewinnvortrag aus 1912

8) Inventarienkonto 4 000,— Abschreibung 3 999,—

9) Hilfsanlagenkonto 185 418,60 Abschreibung 60 218,60

N Materialienkonto

11) Warenlagerkonto

12) Kautionskonto

13) Aoalkonto

14) Effektenkonto

15) Hypothekenkonto

16) Beteiligungskonto 3246 750,—

Abscreibung 268 196

17) Beteiligung beim Kalt)ynd1kat

18) Beteiligung bet der Brom-

konvention

19) Kassakonto

20) Debitoren:

a. Bankguthaben 1421 563,15

b. Diverse Debitoren 1 642 276,34

c. Borauszahlung auf

Bestellungen . .

l |—

125 200|— 175 972/79 361 342/97 181 440/50 362 550 981 008 /—

26 304/74

2 978 554|— 21 350|—

Gr- "2 5 | ena

15 981/45

3 068 854/39

12 021 334/84 Gewinn- und Verlustkouto.

5 014,90

12 021 334 84

Debet. 1) Generalunkosten eins{chl. Syndikatsspesen und Knapp- \chaftsgefälle 2) Abschreibungen : a. Grundstüdskonto . Schachtbaukonto . Betricbs8gebäudekonto . Beamten- und Arbeiterwohnhäuserkonto . . .. . Maschinen- und Apparatekonto . Konto Geräte und Werkzeuge 2. Inventarienkonto . Hilfsanlagenkonto . Beteiligungskonto . ontokorrentkonto 3) Gffektenkur3verlust 4) Talonsteuerreservekonto 9) Wehrbeitragreservekonto 6) Reingewinn . . 4 2 052 683,94 Hiervon sfollen kommen auf: a. den geseßglihen Nefervefonds . b. den Reservefonds II c. denPensions- u. Unterstützungsfonds, 60 000,— d. 4%/9 Dividende an die Aktionäre , 280 000,— e. Tantieme an den Aufsichtsrat. ., 156 994,25 t. 20% Superdividende an die | Aktionäre 1 997 517/54 | g. 55 166 40] 2 052 683 94 | 3440 001/98 Kredit. | | 1) Bruttogewinn aus Verkauf von Kalidüngesfalzen und | | Ghlorfalium |

409 911/44

60 218 60 . A6 268 196,— | 24,— 268 220|—

955 868 40 10 326/10 7 000|— 421210

3114 672/22 242 909/29 11 801/82 28 400/55 42 218/10

3 440 001/99

Gesehen und nichts zu erinnern gefunden. Salzdetfurth, den 31. Dezember 1913.

Berlin, den 27. Februar 1914. Der Auffichtsrat. Dr. Graf von Brockdorff. Die Uebereinstimmung vorstebender

Kaliwerke Salzdetfurth Aktien-Gesellschaft. \ AREDT Rösemann. Bilanz und des Gewinn- und Verlust:

kontos mit den ordnungêmäßig geführten Büchern wird htermit bescheinigt.

Salzdetfurth, den 11. März 1914. Die Revisoren : _P. Froehli d. Wilh. Schär f. In der heutigen Generalversammlung wurden die aus\cheidenden Aufsihtsrats-

mitglieder,

Herr Generaldirektor Bergrat Groebler, Weßlar, Herr Oberbergrat Gante, Leopoldshall-Staßfurt, Herr Graf Adalbert von Francken-Sierstorpff, Berlin,

wiedergewählt.

Der Auffichtsrat besteht demna aus den Herren: l) Dr. Graf von Brockdorff, Berlin W. 9, Vorsitzender, 2) Bergrat Neubauer, Halle/Saale, stellv. Vorsitzender, 3) Graf Adalbert von Francken-Sterstoryff, Berlin W. 10, 4) Kommerzienrat Besserer, Groß Lichterfelde/West, 5) Carl Fr. Ferber, Zeblendorf/West, 6) Oberbergrat Gante, Leopoldshall-Staßfurkt, 7) Generaldirektor Bergrat Groebler, Weßlar. Dte in der heutigen Generalversammlung für das Geschäftejahr 1913 fest-

«geseßte Dividende von 24/6 gelangt vom S. April d. Is.-ab mit 4 240,— pro Aktie bet den nachbenannten Zahlstellen :

zu

1) Gesellschaftskasse Salzdetfurth,

2) Vank für Handel und Judustrie, Berlin, 3) Herren Delbrück, Schickler & Co., Berlin r Einlösung.

Salzdetfurth, den 7. April 1914.

l

Kaliwerke Salzdetfurth Aktiengesellschaft.

Mehl Rösemann,