1914 / 86 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

in Deuts ögliqch i tär ! Versicherungsgesellschaften ni<ht als rundsäßli unzu- Schließlih nahm die Reichsduma gestern noch Kredite in s e ; i S O ante E Ly Aima s E ra Bi ih Beschlusse wird en Ee Fn- | Höhe von 10 033 510 Rubel für Bauarbeiten in den Kri egs3- e E Bulgarien. ; Statistik und Volkswirtschaft. Lampre<ht meint in einer Vorbetrahtung zu der zwelten, sekretär Frese in Stettin und dem Amtsgerichtssekretär halt der Anzeige von einer anderen Versicherung | häfen, Ausrüstung ihrer Fabriken und Werkstätten und für E Jn der T Sizung der Sobranje gab bei der Zur Arbeiterbewegung. Por orlidbkeit aartnn: e v Quelle für die Erkenntnis der Münzel in Pölig. auf dem Gebiete der Feuerversicherung genommen und unter | den Bau von Trockendo>s sowie unter bestimmten Bedingungen | Derrung, N pons L Budgetprovisoriums der Finanz- Die Verhandlungen zwischen den Arbeitgeberorganisationen und | bleiben, und abtied, Un: aaa amens Séhwie rigfeit E E Hinweis auf $ 58 des Versicherungsvertragsge)eßes und die in Kredite in Höhe von 77 750 549 Rubel für ven Bau von i Uer eine ilt CEOSs über die finanzielle Lage des | den Vertretern der Gehilfenverbände von Côln und Mülheim des | aber zuglei< an, wie man ‘sie e winden Tönne f gy Nus,

den Kreisen der Feuerversicherer bestehende Auffassung eine Kriegsschiffen und Ausrüstung der Fabriken des Marine- Landes und sstte e dabei fest, daß das Budget für 1913 eine Dachdedter- und Bauklempnergewerbes sind der „Köln. Ztg.“ arbeitung des Themas bält si< Lamprecht an die übliche Einteilung : | i Gesamthöhe von 223 128 283 Francs erreihte. Die im ersten | zufolge geicheitert. Die freioroanisi-rten Gehilfen find am 9. d. M. Ereibtes, Kernanlage, Umwelt, Einzelau8prägungen des Charakters.

Justizministerium. G _— | allgemeine Mitteilung dahin, daß anderweite Versicherungen ministeriums im Jahre 1914 im Zusammenhang mit dem Nierteliahr 1914 | 2 S N ; Or ea s N b Der Rechtsanwalt Kraft in Berlin-Niedershönhausen ist | bereits beständen und der Abschluß anderweitiger Versicherungen | fünfjährigen Schiffsbauprogramm an und vertagte \ih Vierteljahr verausgabten Kredite hätten 67 041 730 Fr. | in dan Ausstand getreten, die Mitglieder der christlichen Gewerkschaft Dem Kaifer wird eine große MWesensähnlickeit mit cinem Großvater, zum Notar für den Bezirk des Kammergerichts mit Anweisung | vorbehalten werde, nicht als genügend betragen. Das verlangte Budgetprovisorium belaufe ih auf gestern. Vorgestern haben in Cöln au etwa 100 Stufkkateure | Kaîler Wilhelm I., zugeschrieben. Die legte seelisch.fittlihe @rund-

erachtet, vielmehr ver- | darauf bis zum 23. April. S ens h N l s

e f - 9 q n: ed as pad - , C : - 3 I : h 1d ; - e 1 ( ) j P 0 of Mz o f 49 5 $ I A S A : seines Amtssiges in Berlin-Niedershönhausen ernannt worden. | langt, daß die Versicherungen nah Versicherer und Ver- |__ Wie dem „W. T. B.“ aus St. Petersburg gemeldet wird, 34 064 023 Fr. Die Konsolidierung der inneren und äußeren hes L T E RE Ene, e B MREURE abl di lage ZEYEr Männer sei verwandt, der Verfasser möchte sie in di sicherungssumme genau bezeichnet werden. Der vierte Beschluß | ist die Unte rsu<hung im Fa L m, „W. L, D- ; abl der | Worte zusammenfafsen: wahr, weih, zäh. Dies Urteil wird im

[l Berliner beendet. Gegen Schulden werde dur eine auswärtige Anleihe erfolgen, die | AusFändi l i 10 S s : : E i ; ; ; ; «ere ; : die Regierung bald abzuschließ Fe. l r, i QUS ändigen im Baugewerbe, in dem vor, mehreren Wochen | einzelnen . erläutert, das Erbteil der Eltern, namentli<h der Ministerium der öffentlichen Arbeiten. behandelt in ähnlichem Zusammenhange die Bedeutung der die drei deutschen Luftschiffer werde vor dem Aypellatianager leihe i Téficderi Due, GPe O ibe g der T eine Arbeitsniederlegung begann, am Donnerstag infolge eines Aus- Mutter, wird in der ästhetishen Verarlagung des Kaisers ge- s 5 F L ed e R E Klausel „Andermweite MWarenversicherung schadet nicht“. in Kasan verhandelt werden, ‘und zwar gegen Der iner wegen E O ades, di aftlichen und finanziellen | stands aller Bauarbeiter des Ba utenministeriums, dem alle | sehen, befonders in N rect Wirkunger E O _ Der Regierungs- und Baurat Morin ist der Regierung | Jn dem lezten Beschlusse wird ein Bedürfnis nach einer Ver- | Spionage und gegen alle drei Luftschiffer wegen Ueberfliegens Kraft des Landes, die troy der unheilvollen Ergebnisse des | öffentlichen Gebäude untersteben, erheblih zu. Bei den Streitig- | Auge zu €rfassen. Unter den Eigenschaften des Kaisers in Arnsberg zugeteilt worden. sicherung, der zufolge im Brandfalle der den Marktpreis | verbotenen Geländes. Die Angelegenheit werde so beschleunigt Krieges unversehrt geblieben sei. : L keiten der Eleftrotehnifer und ihrer Arbeitgeber bat s< au<h | bebt Lampre<t an erster Stelle scine Aufnabmefähigkeit und i Fn Beantwortung einer Anfrage eines Führers der | insofern die Lage verändert, als die Elektrotehniker in allen | Vielseitigkeit hervor. Er kleidet dies in die Woite: „Der erste Ein-

Es sind verliehen etatsmäßige Stellen: übersteigende Verfkaufspreis vertretbarer Sachen ent- | werden, daß die Gerichtsverhandlung gleich na den russischen H l Eine l 6 injo! L ) t, als_ sei! t f für Mitglieder des Zentralamts und der Eisenbahn- schädigt werden soll, niht anerkannt. Ostern stattfinden kann. sozialdemokratischen Partei über Drohbriefe gegen die E die Arbeit eingestellt haben. L : i dru> ist der einer außerordentli reien affoziativen Begabung.“ Da- direktionen: den Regierungsräten Dr. Katter in Cöln Jn dem Abschnitte Versicherungs wesen im Aus- Ftalien. E N einer angeblichen Militär liga herrührten, T. B! its U ber Ana nie Mga i, wle M he: neben stellt Lampreht die Lebhaftigkeit, den starken Afffekt, das Im- e is Ebert Dr. Dürgar U in | lande fol Angaben über die seit dem Jahre 1904 in Q A : N erflärten der Ministerpräsident und der Kriegsminister: . B.* von dort telegraphiert wird, no< immer niht be- | pullive, und endlih eine hohentwidelte Auédru>sfähigkeit, die über- Maerker in Elberfeld, Dr. Bürger und Dr. Knuth in | lande 70 gen Angaven U? E h Der Senat hat mit 91 gegen 5 Stimmen den Geseß- : Es bestehe feine wie immer geartete geheime Organisation in der endet (vgl. Nr. 84 d. Bl.). Vorgestern hat die Firma Pro- | zeuge, ohne überreden zu müfsen. Zum Beleg dafür wird mit ein- Magdeburg und Dr. Blume, s. Zt. in Bern, den Regierungs- Venezuela bestehende geseßliche Vorschrift, nach der gu l entwurf über die Ausgaben für Libyen angenommen. Nrmee. Die Sobranje werde nah wie vor ges<üßt vor jedem Dru> wodnik die Arbeiter ihrer Uebers<uhfabrif entlassen und die dru>svoller Anschaulichkeit der Vorgang wiedergegeben, der \sih am und Bauräten Humbert in Magdeburg und An ger n Voraus}egungen des Geschäftsbetriebs ausländischer Ge Ferner wurde der Kredit für die Teilnahme Jtaliens an Ì tagen. Der Kriegsminister fügte hinzu, angesichts der fewältten S au g rote Zeit ges<lofsen. Auch die Arbeiter einer | 9. Februar 1913 in der neuen Aula der Universität abgesvielt bat. Berlin und den Regierungsbaumeistern des Eisenbahnbaufachs | schaften u. a. auch die Nachweisung dortigen Jmmobiliarbesißes | der Jnternationalen Ausstellung für Buchgewerbe und Graphik Vaterlandsliebe der „Nationalvertretung habe er die Unterstügung pi aiggia cs un o A une A pen haben, In s Schilderung der Umwelt hat fich Lamprecht kurz gefaßt; in Lei zi bewilli t. Darauf verta te fi der Senat bis nad t irgen! i einer 5 itar iga nicht notwendig, um die für die Landes8- a . L E p h V uy R J an enveretins s _ge ) L nur aus zwel der vielen in Frage tfommender (Fin-

pzig g Ï gte fich S ) vOteidigung notwendigen Kredite in der Sobranje zur Annahme zu hat bes{lossen, die Arbeiter aller Betriebe, in denen am 6. April | flühe ein, die er Arbeit und Form nennt. Was er dem auf

Franz Bergmann in Königsberg (Pr.), Schirmer in Münster | gehört. e / A : in Der Anhang enthält 20 auf dem Versicherung8gebiet 5 T D rbeiter : e 6 U / 11 hang H Î g Ostern. bringen. gestreifkt wurde, vom 21. bis 25. April auszu]perren. dem Gymnasium geübten Zwang zur Arbeit verdanke, hat der

(Westf.), Fritshe in Elberfeld, Günther Sievert Tis dentlicher Gericht Bres E s R Aan 5 ; er Gerichte. E E S e 4 E da w# 6 reslau, Grunzke in Cöln und Haup! in Danzig; ergangene Entscheidungen ordentli) Schweden. In der Sobranje ist ei ; 43 9 C L vit In Saloniki sind, wie „W. T. B." erfäbrt, die Tabak- | Kaijer selbst in einer Rede auf die Provinz Hessen - Nassau für E L Eisenbahnbetiebsämiter: den Regierungs- F eb vie Deantbelt bas Königs Gustav ist am : _ Jn der Sodoran]je ist ein mit der nötigen Anzahl Unterschriften arbeiter in den Ausstand getreten. In Prawitschte, Kawalla und bekannt; aber au< die Form cin M A E ER U dei baumeistern des Eisenbahnbaufahs Mickel in Hoyerswerda, D E Nl L H e Z H S7 r BAL "Qs : versehener Antrag eingebracht worden, der die Einleitung einer Saloniki befinden si gegenwärtig 25 000 Arbeiter im Ausstand. Sie | Fürsten, darf als eine Macht bezeichnet werden e R der: Kaiser Graezer in Kreuzburg (Oberschles), Horstmann in Koblenz, Laut Meldung des „W. T. B.“ sind S. M. S. „Otter“ am T 0g fo ae er S U AUAgERe E Len A parlamentarischen Untersuhung über die Geschäfts- | 1orderW er Lohnerhöhung. beugt. Bei der Betrahtung ausgeprägter Charakterzüge wird die G öde>e in Lauenburg (Romm.), S@loe in Kiel, Brust in | 8. April in Hankau, S" M. S. „Dresden“ am 6. April in Bei d L A is M pi A k Lite s führung der Kabinette Geschow und Danew während ihrer | Die Arbeiter der Kupferbergwerke in Calumet (Wis- | Kraft der religiösen Ueberzeugung, die der Kaiser in mannigfacen Detmold, Lüttmann in Hameln, Leopold Sarrazin in | Tampico, S. M. S. „Nürnberg“ am 8. April in Guaymas, ei der Operation wurde eine Magenwunde an CL Here M ganzen Amtsdauer und insbesondere während des Krieges consiu) haben laut Telegramm des „W. T. B.* beschlossen, am | Zeugnissen bekundet bat, besonders eingehend gewürdigt. Lamprecht Friedberg (Hess.), Spiesecke in Zeiß und Hubert Diet in M. S Loreley“ am 9. April in Konstantinopel Unterwand in der Nähe des unteren Magenmundes gefunden. M fordert. Sonntag darüber abzustimmen, ob der seit dem 23. Juli 1913 an- erwartet von seinem Büchlein, wie er es nennt, daß der Inhalt einige Darkehmen; aa j - S. M. S. „Luh3s“ am 9 April in Kobe und S. M S. | Die Umgebung der Wunde, die ziemlich oberflächlih ist, war : Albanien dauernde Ausstand beendet werden soll oder nicht. Bs der Persönlichkeit des Kaisers näher zu bestimmen und der 5 Ns . T4 o . * . n y "E , - , S J ® N dli ache ims sel i e; \ t c C M T E N E 0 i ; T Ae ; Er ¿twas angeschwollen, organish aber nicht fest mit den Bauch- ; zum Schluß das volitishe Gebiet. Dieser ZweE wird : errei run e: “idi S er T M s E S e O drien Verbinden rgend e A Zeichen e A einer Meldung der Agenzia Stefani hat der Präfekt Kunft und Wissenschaft. zum Schluß das politische Gebiet Dieser A ale ein gs s Maschinenbaufachs Hammer 11 ; eh s 4 : t, ( i von Kori ; e : T T : : : werden. ) The Autor is der Skizze eine weitgehe Veränderungen wurden nicht gefunden. Zwischen dem Magen- | dié Seiten eis Ge U A b H O _Aendert \i<_ d er Erdentag? Die Grundlage aller Zeit- L E U Wine wi A “af T eie } ( g D gen gebeten, da die autitändi|hen | mefsungen auf der Erde isl ihre Umdrehung um die Ahse. Weil da- | wenn es Lampredt einerseits E K "Siy S “Reis C L 1B TLUIiCUT I (4 1 Neger e ,

Epiroten sich in der Nähe zu einem neuen Angriffe auf Korißa | dur die deutlicste Bewegung des ge}amten Sternenhimmels bedingt | in denen setne Gesamtausfassung vom Wesen der Geschichtschreibun > ussanlu 0 2ZDE e He T Ung

für Vorstände der Eisenbahnwerkstättenämter: den Regie- : i [E rungsbaumeistern des Maschinenbaufachs Schmelzer 1n (E Ca L ciltión us F ns itoieriel :

Berlin, Thalmann in Hemelingen und Erid Nosenthal in : 1 E j ç . L e h nien C )

A A ias davon | Oesterreich-Ungarn. i Stunden und wurde vom Patienten gulk ausgehalten. : E t _ L E L : i mußte sie dem Mensen zu allerer|t auffallen, wobei die an der | niht geteilt wird, gelegentliß Spißen auszuteilen, wenn er

und für Regierungsbaumeister: den Negierungsbaumeistern Das Wiener K. K. Telegr. Korresp.-Bureau meldet aus | (gez.) John Berg. J. Akerdan. J. G. Edgren. _ Aus dem Süden sind gestern beruhigendere Nachrichten in D ONegung teilnebmende Sonne für ihn natürlih die Hauptrolle | anderseits seine Vorliebe Tin Sie Verwendun von dert etwas

E m A0 T E E Ie N E i c | Mien: Am D 8t j chi der englische und N \ 8gegeb Berichten ist das Befinden des Durazzo eingetroffen. Es heißt darin, die Gendarmerie be- | ‘spielte. Lange ehe die Kugelgestalt der Erde und ihre Umdrehung | eingedämmt hätte. Ein Absag lautet bei i N

A (E > 4 N N ol Tien: Am Donnerstagnachmittag er)<tenen De g Nach gestern ausgegebenen Berichten 1jt_das Des 3 : Fe el ' ? : i ; ? l ( nt hâtte. Ein Absatz lautet bei ihm: „Fürst Biêmar>k un

es Eisenbahnbaufahs Strohmayer in Paderborn, R oloff a E S Tal D H R C UR E 2 E “27 i hau hre Stell Hi ç um die eigene Achse zu einer allgemei fannten Wahrbeit gewo D D t | i ihm: „Fürst Bismar> und

M ESSR C E e T ; ! - J sische G ftsträger | K 8 3 d llend. Er hat Stund \<laf jaupte ihre Stellungen, auch sei es gelungen verschiedene An- eigene Achse zu einer allgemein anerkannten WaHrheil geworden Kaiser Wilbelm 11. sind, ihrer staatsmännishen Veranlag ;

1 Stettin, Panzlaff in Jülich Kümmell in Polch, der russische Botschafter und Der {ranzô}1) Je es<hâ SIrag Kömigs zujsrle enjte enD. V ha eintge tunden ge )taren E M ne p E N el <1 war, diente sie bereits mittelbar zur Festsezung der Zeiteinheit, indem ‘aler ZBUY A s O , ihrer staatsmännischen Veranlagung, wie

emstenz in Königsberg (Pr.) Miegels in Horrem Friß Grafen Berchtold den gleichlautenden Gegenentwurf | Dr. Fleiner aus Heidelberg, der die Betäubung während der p d E Wes „neue Verstärkungen. in 24 Stunden eingeteilt wurde. Abgesehen davon, daß ih gerade T Allee (A Lea: „absolute Gegeniäge. Bismar> war Realtst,

Kleist in Halle (Saale), Walther Nordhausen in Michen- Rußlands, Franfkreihs und Englands für die | Operation vornahm, ijt von Stockholm nah Hause gzurück- E 8 S. E wird aus London gemeldet: Jm | diefe Bewegung gleichsam von selbst als Grundlage der Zeit- | lien Bedeutung des L S N E Feen

dorf Matthaeas in Minden Johannes Böhme in Breslau Antwort der Großmächte auf die griechische Note. gereist ; er erklärte, „ZIE. e zufolge, daß die Operation Q N s a R Anfrage der Krüczishon Regierung an MENUNng darbot, ut der Mersch bei dieser Wahl besonders gut ge- | Jahre des vorigen S brhunderts. seit E S L z d abbevigDo) U

D E " Qoester in Wann d den Regierungsbau- Mie die „Wiener Allgemeine Zeitung“ aus London von | glülih verlaufen, aber notwendig gewe}en sei. die Mächte, ob die Räumung der Albanien zugeteilten | fahren, denn es gibt feine zweite Bewegung in dem bisher ent- } nalen S ias Las Ahsammenivirken beiter M, acn ugt

nd ugen D er U cat p en i eg erungs s besonderer Seite meldet, hat der Gegenentwurf der Triple- Gebiete durch die griechischen Truppen beschleunigt oder \hleierten Weltall, die eine solde Regelmäßigkeit und Unveränderlih- | die A URS A L e Männer auf

M S en A Pt G ici S6 Siaher entente folgenden Jnhalt : Türkei. verzögert werden solle, wird hier versichert, Großbritannien habe | fett gecgt PEle wie diese. So lange der Mens einigermaßen | historische Leben niht in Formeln bannen, wie E bier gelAidbE

ho » 0 Ne 2, 2 7 E N . Z * C É 9 , > : - e é Atmmolas: A211f11 L E TA c , t bos h : 4 nen, De 5 0 ae ebt.

f R Dae "Bas e als a Dagclhorî "Sl ian in Die 6 Großmätte sollen in Athen erklären, daß 11e ihren Einfluß Bezüglich der zwischen Frankreich und der Türkei ge- S R E und Oesterreich-Ungarns an- E S a e N S E E s falite Kein Begriff kehrt in Lamprechts Ausführungen so häufig wieder wie

P rn, G g D D L , 1er } F ho Pogteruni( L aolto : L : E: : gesclojjen, daß ines 00er V E its Tags genau gleidße geblieben. Theoretish sollte | der der Reizsamkeit. Z1 ALITG E Rot ac unn Gal be

Duisburg, Rammelsberg in Dortmund, Walter König in a e ae ie pas: O de \<lossenen Vereinbarungen wird offiziós gemeldet, dürfe | uer wirb I A A ride nan man annehmen, daß fis diese Bewegung mit dem Altérn der Erde octien Charakteristik lr Fig Es Q E Ls

(oi Thi J 4 tw (CA E ‘aé D f A d dit E O i î i i 9 i E e i ; D, pra g D ) verlangsamt, d [r ag alî =1id Iänaer wird. Einen Beweis Stol] o "M O E ite Ea e E E aijer 9aoe a1

Weimar (Thür.) und Johannes Hildebrandt in Cöln. Wuns der Epiroten nah einer ziffernmäßigen Beteiligung an | daß Franfreih_ durch seine wirtschaftlichen Abkommen die Rußlands sei der gleiche, sodaß man hoffe, daß nun eine Ein- E Gas ; 20 rben alle A Maiges wun Einen Beweis | Stelle der roberen Machtpolitik früherer Zeiten den mehr gebundenen,

; L auc : O j s E, der alba efif< Ge 1d merie soll als berechtigt anerfannt werden. Konzession Jur nachstehende Eisenbahnen erhält: it i : É ; G ; * x G B L IOIRS r _&LEN| no0M nid, erle L DDer wenighiens 10 au genofsenschaftliche Unterstützung und Kontrolle o Ir Gm A h

Ernannt sind: zum Eisenbahnverkehrsin} ektor: der Eisen- | de n en Gendar jou als tigt ane | A: : i: O Z stimmigkeit ganz Europas in der Frage der Grenzen nit ermitteln fônne 9 « be dic : f cs E Kontrolle der Großmächte

F erterSIn}p H Ta T Z E r Mz 1) die Eisenbahnl S n—€ 8— Khar ut—Arghana [A t L N A - rat I) Ö ermittein ônnuen. A llerdinos muß dabei berüd>sichtigt tere 0” aotfolton (GokauFon S Ta R L

Œs Ul in Ath taeteilt werde die Mächte würden die ) die CGllenbvahninie am]u ora Þ Urg 7 c L h L : j muf | ( untereinander gesteliten Gedanken de ornen Weltvolitif bearünde

O 10 Jerner n en mitge et werden, 1G E t H lb é a ä G M j „A ) 4 E der modernen 2X Itbolttit pearunder

Südalbaniens erreicht sei werden, d D Ne Ct ige O 1 gründen

Bitlis—Wan, welche bei Argbana E ) ? efGibte at ait tensh im Verglei zur Lange der Erd- | belfen und sein Ausgangspunkt fet der moderne, reizsame Idealiëmus

gei; übeérhaup erst als ein Ges<höpf von gestern be- 1813. Blücher und Bonaparte. Von Feldmarschall

T

<

E

in Altona, unter Versezung nah Hamburg und Uebertragung | Fxgyrocastro i : E H ° Ti it der de s natolishen Eisenbahngesellschaf 3rigen Linie ' ) g J gung | Argyrocastro in wohlwollende Erwägung ziehen. Bezüglich der Inseln | mit der der deutschen Anatolischen CisenbahngeseUschaft gehörig Lini Amerika. trachtet werden fann, denn was wollen die wenigen Jahrtausende | Freiherrn v. d. Golß. Deutsche Verlags-Anstalt. Stuttgart und und zum Eisenbahnhauptkassenrendanten : der Eisenbahn- | Konstantinopel eine gleihe Sichersteuung für In estellt sein. Außerdem bewilligte die Pforte in Syrien die Kon- u A T 1 en des L E e cicalarmin Ls U find g \ ß g Pf Schiedsgerichtsvertrag ausgetauscht haben. {rumpvft diefe Vergangenheit auf wenig mehr- als 2—3000 Jahre | des Feldzuges, dem Deutschland seine Befreiung vom fränkiscen t G erin. / welder man hofft, daß die englishe Regierung -erforderli enfalls i E C S O S a1 101 : < hofft, daß glis<e Regierung forderlichen| feine Veränderung des Erdentags zu bemerken gewesen ist, fo kann | der Schlacht, die froh und kühn begonnen worden war, folgt Stellung des Vorstandes des Betrieb s (bst über- ‘bei Bauter Stellung des Vorstandes des Betrie snebenamts daselbst über L ( i i von Jaffa, Haifa, von Afiatish<h Tri olis im Mittelmeer und „ZYaragoza“ ; S ; L g ( 1 au! e gen i in J , ' < Pp „Zaragoza“ Arbelgrande bombardieren. Nach einer | halh darf die Wissenschaft doch bereits an die Frage herantreten, auf | um Blüchers Aufstteg, Napoleons Bedrängnis und Unschlüffig nevenämter vorgesehenen Stellen. U 2A 2 da i L ap 2 : ; : 09, Napoleons Bedrängnis und UÜUn\htu]g- 94 Stimmenthaltungen die Geseßesvorlage über die Neuordnung Zu dem Uebereinkommen wird weiter die Anziehuna hauptsähli< des Mondes, daneben au< der Sonne | versagt werden würde. Er zweifelte nie daran, daß ihm die Nieder- Dem außerordentlichen Lehrer an der ) uma 9 , L 2 S h N O A h j “N über die Besteuerung deutschen Getreides in Finn | der ersten Anleihe werden der türkischen Regierung nach Bezahlung Ua ao dere e en anle, Wollte man diése | und auf die Oktobert niht, daß JUNÇ gesoigt L ) e 20D a ele ind auf die Oktobertage no< fünf Monate bedeutender Anstrengung

etri [ S SU Zeinrih N iff 1S a E E ; / ; Pad c tr ; bahnbetriebsfontrolleur, Rechnungsrat Heinrich Nissen, bisher | on Griechenland gewünschte Grenzregulierung im Süden von 2) die Eisenbahnlinie Argh ana— der Stellung des Eisenbahnverkehrsinspektors bei dem Eisen- | jollen die Großmä 9 ine Sicher ! | Arabana—Dtarbekr zusammentrift, 3) die Eisenbahnlinie Trape- TT( (J S 9 te Großmächte in Athen eine Stcherstellung der mohamme- g z 1 _ S s C T ‘2 B En s J o bahnverkehrsamt in Hamburg danischen Minderheit auf den an Griechenland fallenden Inseln, in | zunt—Srzerum, 4) die Eisenbahnlinie Erzerum—Er- Áus Washington wird gemeldet, daß der Staatssekretär E Ne, A gegener e Millionen revi Iabren, Berlin 1913. 90 Seiten. Geheftet 1,50 s, in Leinen gebunden die griechischen singjan—Siwas, 9) die Linie Sam um—Siwas nah Konstan- Bran und der enalische Botschafter Spring Mite dié Ratifts | nin gar A N E i De EOE _geshägt werden muß! Wird 2,90 Æ. Der Generalfeldmarschall Freiherr v. d. Goly ist längst obersefretär, Rehnungsrat Ernst Neumann in Berlin unter | Minderheiten auf Imbros, Tenedos und Caftelorizo verlangen, welche tinopel. Diese Eisenbahnlinien sollen binnen 6 Jahren fertig- fationen zu dem auf weitere fünf Jahre abgeschlossenen Leistungen des Men\che h ide l in der wissenschaftliche als ein ausgezeihneter Schriftsteller bekannt. Die hier vorgelegten Verleihung der Stellung des Rendanten der Hauptkasse des | Inseln bekanntli der Türkei von den Mächten zugewiesen Än Ko geo) L g 8 Menschen von einiger Genauigkeit gesehen find, so | Blätter geben einen kurzen Ueberbli> über die wichtigsten Vorgänge : zession für eine Eisenbahn von NRayak na< NRamleh, bezüglich ] 3 E Dgerau} A G nl r O A : Rußland. | d A enen Konteradmirals Fletcher melden, daß die usammen. Wenn in dieser verhältniémäßig kurzen Zettspanne no< | verdankt. Der Generalprobe von Großgörshen am 2 Mai Dem Eisenbahningenieur Max Leupold in Nakel ist die E E i, 2 ciner Verbindung mit dem ägyptishen EGisenbahnneß zustimmen Ÿ Kämpfe bei Tampico fortdauern. Der Konteradmiral Mayo S : l b 1 gewé e S E j A f Die Kaiserllche Familie ist vorgestern in Sebastopol | werde. Sthließlich bewilligte die Pforte Konzessionen für die Häfen Ï teilte Fletcher mit, daß die mexikanischen Kanonenboote „Veracruz“ E U als eine Catfräftung jener Theorie von der all- | Schlaht der Enttäushung, die Kämpfe bei Baupgen am ¡ragen unter Verleihung einer der für Vorstände der Betriebs- eingetroffen. i mäblichen Verlangsamung der Erdumdrehung aufgefaßt werden. Des: | 20. und 21. Mai. Die folgenden Betrachtungen grupvieren sich n ; L Die Reichsduma hat mit 151 gegen 84 Stimmen bei | und für die Häfen von Fneboli und Heraklea im Schwarzen Meer. Blättermeldung aus Washington besteht die Hauptbeute des | welhe Weise eine Beeinfluss f ; 2 Bu A halbamtlich gemeldet, Insurgentengenerals Villa n Vaúmmwolle Was Silurlr::: vou Lane Wee itee, SGT ce der E Nt M feit und die Entschetdung. Es bleibt dabei, daß Blücher S c F ; n fo; C, \ e E 2 , Z are. An ürde etne Xirlun er Gezeltenwele zu Ueberwin Napoleons wu Us O Ministeri d iftli der Munizipalverwaltung Polens angenommen. Der | daß Frankreich der Türkei außer der am 94. d. M. zur Ausgabe 15 Millionen Dollar, wovon bereits eine Menge im Werte | erwägen sein, die schon von Kant in seiner Vorlesung er physische ab O O er der einzige war, der inisterium der geistlichen und Unterrihts- Paragraph über die Zulassung der polnischen Sprache bei den | gelangenden 500 Millionenanleihe noch eine zweite Anleihe von einer Million Dollar auf dem Wege über die Vereinigten | Geographie in Betracht gezogen wurde. Die Fortpflanzung der dur | zeugung festhielt, daß: ihm Dgs S en E B Les Ueber- angelegenheiten. Debatten der Munizipalsizungen wurde beibehalten. Die | im Nennbetrage von 300 Millionen gewähren werde, deren Staaten nah Europa ausgeführt worden ist. a lich des Z et e B A has Mas Mani) * eoeictuar lele uys Königlichen | Reichsduma begann ferner die Beratung der Geseßzesvorlage | Ausgabe zu Ende dieses Jahres erfolgen soll. Von dem Erträgn1s L E Ms tritt in eine gewisse Kollision mit der Erd- | werfung Napoleons gelingen werde, wenn setn Wille fest bleibe. Und Ca S d L E S A F e a E o 511 + o o otno Mohindo E E E s Eee D G B 1E Le Akademischen Hochschule für Musik, Domorganisten, König- f E STao d n - Asien. umdrehunga, aus der eine Reibung und infolgedessen eine Behinderung | Blüchers Schuld war es nicht, daß aus Leipzig fein Sedan wurde er schwebenden Schulden etwa 12 illionen verbleiben, die ta O ira t C a S T t Î h Me M0 s {h < ' Die Kaiserin-Witwe von Japan ist, wie „W. T. B.“ | Folgerung bis zum leßten Punkt ziehen, o würde man scheinbar zu | und verlustreiher Kämpfe folgten, bis alle Nachklänge des großen L a) ATORC

lichen Musikdirektor Bernhard Jrrgang in Charlottenburg land. y : m c Fol Q s Nati ov N i ç C u A f e hi tof f nat Ros e s L ; 2 e e t L L E E N Der Beri®terstatter No stowzew mate, „W. T. B.“ zusolse, } zur Bezahlung verschiedener Lieferanten und der rückständigen Be- aus Tokio meldet, in der Nacht auf Donnerstag gestorben. | dem Schluß gelangen, daß der Mond schließlih die Erde zum Still. | Slhlachtenkonzerts ausgeklungen waren. Es sind va>ende Schil ( ( s v L UVHUAISZ i L 4 le V nd ende C des

ist der Titel Professor verliehen worden. : C A A D N A alta Vol Q af Me l azn .o1n- | ziffernmäßige Angaben über die Einfuhr deuti<en Getreides und 1itengehält ienen sollen. Zehn Millionen llen ie T E A - O : \ 24 s R R E e : ; : n V S aar A A Pforta Franz Menzen- | Mebles in Finnland, die bewiesen, daß diese Einfubr allmählich die S h "48 Eis E ba i n at G E G E iht M Es wurde für ein Jahr Landestrauer angesagt; die Krönungs» stand ‘zu oringen vermöhte. Diese Annahme aber wäre nit | rungen aus berufener Feder, beruhend auf geistiger Klarbett und tief dorf in Bad Kösen, Krels Naumburg a. S., ist der Charakter n M, f , E ATENS f R Dio ( ¿ce hab gep anten Cen an auten verwen et werden. z Auch nic) feierlichkeiten find auf das Jahr 1916 verschoben worden richtig. Vielmehr würde die Wirkung des Mondes mit dem Augen- bohrender Psychologie und alles mit einer E rie ed russishen Produïte in Finnland verdränge. Die Kommi|jtwon Have der geringste Bruchteil dieser Anleihe darf für die Vor- ; In China ist die allaenièine Lage éritst n M T B 7 _| bli> aufhören, in dem ih der Erdentag bis zur Länge eines Herz weitet gte d alles mit einer Warme umsa}jend, die das N t «Ul . 1D. D: V y 2 S E

als Königlicher Hegemeister beigelegt rvorden di c : E T8 ; ; : WEl : ' e Frage aufgeworfen, ob die finnis{e Bevölkerung nicht dur< die : E ‘ce i E M ; E S S : i L ; —. y É A s S L T Monats in ursprünglihem Sinne , al! ¿8 Mo ¡laufs ver- c bereitung eines Angriffes gegen einen fremden Staat ver wird aus Sianfu gemeldet, daß zweitausend kriegstüchtige | längert hat. Maa a le, aa L L ethe Bautoesen.

Einstellung der Einfuhr deutschen Mehles geschädigt werde, sie sei i E : : : 2 Ci 2 e 2 æ i o A +1 « ‘ot S . s 9) b D ä S 7 . t m c Cc 2 0. c 04 Ministerium für Landwirtschaft, Domänen Ines zu E S ga Fe gekommen, daß eine bedeute hme A „Bon, Dor auen Ee e Orte e-n R A A n Hans, ar sich auf dem | Hälfte zukehren und die beiden Flutwellen würden sih au nicht Ein Wettbewerb für Vorentwürfe zu einem Ver n Kgr ten. el rung Des e e nicht zu erwarken _ Cl, 1e gepiCc Bno m s L 7 , L E E (arde na YLellen Defan en. Me rere S » Fot 1 E, L t t t R GYaiRA 22108 . E w enehAa L L “7 8 Q I C M i 2 ba D und Forste aber die Entwi>lung der finnishen Mehlproduktion owie liche Arbeiten verwendet werden und die andere dem türkischen ihnen erobert und zlündert 4 ädte seien von N bewegen, sondérn in einer gleihbleibenden Längszone verharren. | ? altungsgebäude E Nordöstlid en Baugewerks-Berufs8s Die Oberförsterstellen Kullik im ? j »Géairt l Me Audfubr a A E i Fz = S Ae É A: : : E | ert und geplünder worden. Hunderte von Ein- | Es ist au< s{on berechnet worden, wann dies Schicksal eingetreten genossenschaft in Berlin-Wilmersdorf wird von der Ge Die VDberförhler}le len Kullik im MRegierungSvezirt | die Ausfuhr aus baltishen ©ûaten nah Finnland [ordern Staatsschaß verbleiben. Frankreich gibt ferner natürlih wohnern seien getötet. Der Weiße Wolf ließ Prokla- sein würde. Das Ergebnis der Bere<nung ist, daß sich der Erdentag | nossenschaft unter ihren Mitgliedern und allen in BRi? dar Gettofiena Allenstein und Magdeburgerforth im Regierungsbezirk | werde. Hinsichtlih der russishen Handelsverpflich- | unter dem Vorbehalt der Zustimmung der übrigen Mächte ; Cr e E A E T A E Mnbesten8 api die Mimdin : DA Ang dah EUO F e an Sautter Nechitétton ai Ge I Dee Sens : c: M Ét - y s ; e E, T Nostowz ; A are «L ung 1g mationen anschlagen, in denen er die Regierung angreist Die | erli nach Verlauf von mindestens 100 000 Jahren aus jenem Grunde daft ansässigen deutschen Architekten ausgeschrieben mit Frist bis zum Magdeburg sind zum 1. Juli 1914 zu beseßen. Bewerbungen m Ae bag <land : gegenüber N R ite seine Einwilligung zu einer vierprozentigen Zoller- Ausländer in ‘den fernliegenden Stationen tind “angewiesen um eine Sekunde verlängern würde. Wahrscheinlich ift aber au 20. Mai d. J. Es steben drei Preise zur Verfügung von 250 E 1750 müssen bis zum 1. Mai eingehen. S L Ie O Lian S ands mit dem Reiche n f höh ung, zur Einführung von Akzisesteuern oder Monopolen worden, sich nach Sianfu zurüczuziehen wo bereits 1500 Mann diese Zeit noch erbebli<h zu Turz bemessen, denn es kommt noch dazu, und, 12590 4 und zum Ankauf von ¿ret Entwürfen je 500 e Das desiens zwei Sahre zuvor fenabridtigen müsse die Kommission habe | U! Zuter, Spiritus, Zigarettenpapier, Petroleum, Spiel- Truppen von Tungkwan eingetroffen sind und weitere Truppen daß die Umdrehung des Mondes und au seine Entfernung von der PreiselGretans haben übernommen die Mitglieder des Genossenschafts3- jedo im Auge achabt daf bie Gesetesvorlage keine vollständige Zoll- karten und Zündhölzer, ZULC Ausdehnung der Besteuerung erwartet werden : _ Ae g ai L d O alles in E. gezogen wird, C biea nes und gad as Berlin, M. Hertling în (5 D, A S cl , At : S ; c : I ie es George Darwin, der längst veritorbene zweile So )oN ‘bharlottenburg, C. Be>er in Eberswalde und Albre<t Müller in L L vereinigung Finnlands mit dem Reiche anstrebe. Außerdem seien in der Einkommen aus Wertpapieren auf die Ausländer, Charles Drin getan bat o stellt ih rant Son 1 Stettin; außerdem Königlicher Baurat H. C E gau Nenner n Nich famtsi es den Jahren 1906 und 1908 mehrfa<h Zollerhöhungen durchgeführt | zur Einführung von Stempelsteuern und zur Einführung eines Mon fhhot L De Lie & j eraus, daß die Stadt; Aer E T E worben, ohne daß Deutschland Einwendungen gemacht habe Die | Oftrois in den hervorragendsten Städten. Der gesamte Ertrag be s 4k ‘ris 150 Millionen Zahre Zen Me eh für den Wetit La Ad | E O V e, 3 L MERS: E bl ( D! . A ( es gefennzeihneten Ereignisses abzuwarten. Außerdem sind no<h | {Uk den Wettbewerb sind für 5 # bei der Kasse der Berufsg noi. ; ( G E i 7 pas : J y G Ls Z Î ; L antes j arten. 4 Ber m 1nd noc & ó Y Z E I S A er a der DerutsSgeno}en=- Deutsches Reich. Geseyegvorla habe fh geen. ine, Lg A R he diese Bee e Sieunranaien D A TES 2 Mila gee Koloniales andere Naturvorgänge herangezogen worden, die einen Ginfluß auf die schaft, Berlin 80. 16, Scbäferstraße 14, erhältlich, die bei Einreichung i vi va T n der russischèn StaatäwirtiGaäft Kerkbre ' Schließlich enthält das Uebereinkommen auch eine Erflärung Der h . Grdumdrehung haben könnten, fo der Niederfall von Millionen von eines Entwurfs zurückerstattet werden. Preußen. Berlin, 117 April 1914. j ge S E M hre. a französischen Regierung, daß sie sih_ der Umgestaltung der Errichtung und Betrieb von Funkentelegraphenstationen Meteoriten auf die Grde, die ihre Masse lang’am vermehren, ferner Der Königlich \hwedische Gesandte Graf Taube ist nah le Reichsduma nah m Die Dringlichkeit der Geseße - | Wertzölle in \pezifische, das heißt in Stück- oder in den deutshen Südseeshußgebieten. auch die durch die Sonnenwirkung erzeugten Luftwirbel, die als baro- Land- und Forftwvirtschaft. Berlin zurü>gekehrt und hat die Leitung der Gesandtschaft vorlage an und beriet ferner, oolger Quelle zufolge, die Ge- | Gewichtszölle, nicht widerseßen und gegen die Auf- Zunächst A metris<he Minima über die Erdoberfläche hinziehen, endlih die Zu- Paris, 9. April. (W. T. B.) In dem amtlich veröffentlichte D d ( l U : | sezesvorlage, betreffend die Einführung eines Einfuhrzolles hebung der ausländischen Postämter in der Türkei _Zunächs war 1n Aussicht genommen, 4 große Funkentelegraphen- fsammenziehung der Erde selbst. Diese vers<tiedenen Kräfte fönnen | Saatenstandsberi{<t wird der C Cn A JELDITERTUICHTEN wieder Uvernounnen, von dreißig Kopeken für ein Pud brutto auf Getreide, | feinen grundsäßlichen Einwand erheben werde Außer j ionen a den deutschen SüdfeesGubgebreten anzulegen, und zwar aber einander wiederum nc< teilweise aufheben, weil die einen ver- | 1. April d A auf 70 9/0 Aue A A L IOIE gt L t l L S Í : g ; s Z& auf C d ; S vei COUEE! ; My > f E U A 4B S D J -/0 geda und (4 im leßten Vêonat und ; : a ] Erbsen und Bohnen. Das Haus erkannte die Dringlichkeit | den dée * Htrkif Regi bewilligten Eisenbahn- Jap (Karolinen), auf Nauru (Marshallinseln), in Apia (Samoa) | langsamend, die anderen beshleunigend wirken. cat eéendea Monat bes Voriahrs angeaebe ten Monat und im Nr. 1 des 13. Jahrgangs der Veröffentlichungen N , : L R n von der türkischen Regierung bewilliglen Sljenvagn und und Nabaul (Deutsch Neuguinea). Die Stationen auf Jap und auf Nauru 79 Joe 590/, f l angeaëven, Sommertwvetizen auf L Mee S Q cas der Vorlage an und ging nah kurzer Generaldebatte mit 199 | Hafenbaukonzessionen find in das Uebereinkommen auch die sind am 1. Dezember v. I. in Betrieb genommen worden. Die Stati 72 gegenüber 73/0 im legten Monat, Winterhafer auf 65 gegen des Kaiserlihen Aufsichtsamts Ur Privatversiche- aon 45 Sti 17 Spyezialb ib A : pa E N : La E Der D, e N ELNNES Ne rden. Wie Slallon Literatur 66 und 749/60, Sommerhafer auf 65 gegen 73/6 im Vorjahre 668 bringt ue Vorschriften des Aufsichtsamts über die gegen 45 Slimmen zur Spezialberatung UDeT. i BRereinbarungen vom 18. Dezember v. F. über die den französischen auf Samoa kann vorausfichtli< im Frühjahr dem allgemeinen öffent- L St. P C rEbura N 0 E 60 N SAPLLIYEE- rung ring neue < r} ri} 1 O a l ) 2 Î i Der Abg. Meyendorff VerwarT die Borlage, die durch die Schulen und Wohltätigkeits anstalten verliehenen Er- en Tos ernen werden, während die Station Nabaul wegen Der Kaifer. BYBersuch einer Charakteristik pon Karl und i He E I vas Mes B.) aa dre „Handels- i außergewöhnliher Schwierigkeiten bei d B ite # i or hf Q Borlin, Wei N h A 9 125 c E E E leidet, 1 das Kederwintern der Winter- gewöhnlicher Schwierigkeiten bei den Bauarbeiten erft im Herbst ampre< t. Berlin, Weidmannsche Buhbandlung,. 1913. 136 Setten, | saaten im südlichen Nußland gelungen. a n En,

Rechnungslegung der Pensionskassen und sonstigen | statistishen Daten nicht gend bearü fei D I, i F 7 : ( ( i ( atistishen er genügend bearündet set, und {lug vor, den | mächtigungen, die Stellung der t sis d Ffani ; kleineren Rentenversiherungsunternehmungen, der | geplanten Zoll wenigstens um e Gälite zu eómäigen, ‘Der Mbit | S Aut Pru ie Stellung der tunen<en uno Wae anischen 1914 fertiggestellt fein wird. Für die Erri e. Deieh | 2 Pfli B AEAE L N Ï ee E T 2 2E S e c E 2 : = F > Sz t | L rrihtung und den Betrieb | 2 4. Die Pflit, von dem regierende Kaiî er 8 975, Mz ; z Er Al Sterbekassen und sonstigen kleineren Kapital- | Roditschew {loß sich dem Vorredner an. Cin Vertreter des e L E 2 den C Staats- sämtlicher vier Stationen ist der Deutschen Südseegesells<aft für | Bildnis zu A LE Ut Kärl Laie Ae ie O am 25. März gut mittel. Gute Saaten fanden sich in versicherungsunternehmungen, der Krankenkassen | Handelsmintitertums erklärte, ein Zoll von 15 Kopeken für A au im Falle einer M ivhast zuge]tandenen Berz drahtlose Telearaphie (A.-G.) in Berlin unter Gewährung einer jähr- mit der Geschichte der jüngsten deu'f<en Vergantenbeit in L E n Bt Jefkaterinoslaw, im Kuban- und ließlich der Kranfkenfassen, welche Ersatßkassen eimn Pud N genuge nicht, um die westlichen Grenzmarken, güns PGHAR ausgenommell wor en. Ä : B ; L : lichen Neichsbeibilfe eine Konzession für die Dauer hon ¡wanzig Fahren wachsen. Er hat eine G harafttertitifk des Kaisers in etnem Ergänzungs- êtueimn Teile A P M dh A Nan Podolien UnC Bessarabien, In im Sinne des $8 503 der Reichsversicherungsordnung sind. die die Vorlage im Auge habe, gegen den deutschen i Cine amtliche Darstellung über die Ereignisse in erteilt worden. Zu den Kosten der Anlage und des Betriebes haben | band seiner „Deutschen Geschichte“ gegeben und steht vor der Aufgabe oubernements bo K t poitawa, Gharkow und in den Nord-= Hieran schließen si Mitteilungen über die lezten Zulassungen Wettbewerb zu \{<ügen. Der BVorstgende des Landwirtschaftlichen | Bitlis erklärt, daß diese keineswegs den Charafter einer gegen die Firmen der Südseeshußgebiete alljährlih namhafte Beträge bei- | in etnem der demnächst ersheinenden Bände seines neuen selbständig f ea 4 Cen Ren, Ua rEMleiDe Saaten waren nur |elten, t E vér p N A A M Ausschusses der NReichsduma Mussin Puschkin erinnerte die | die Armenier erichteten furdishen Beweg1 hätt d zusteuern si< verpflihtet, und zwar bis zur Höhe von 10 000 estalteten Geshichtswerks ute Geschichte h A 1 E Me N efriedigend Im Terekgebiet. In den sonstigen Teilen um Geschäftsbetrieb, über die Genehmigung von Ge- 2+; c atio (S R AE gerid)lete UTC Bewegung Hatlen, Un , z Sz ? ir | gestalteten Geshichtswerks „Deutsche Geschichte der jüngsten Ver- | Südrußlands waren die S ai ( zum _ [12 L I 1 sh nig g b ai Opposition daran, daß die Erfolge der deutshen Landwirt|cha\t haupt- | empfiehlt den Blättern, die Veröffentlichung von Meldungen das Jahr. Dadurch wurde die Durchführung des Projektes erw öglicht. gangenheit und Gegenwart“ den Gegenstand ausfübrliher zu be- luanys, waren E Saren „VeNevI0end, \häftsplan- und Bestandsveränderungen in- und aus- | säc<hli< auf die besonders gegen Rußland gerichteten Getreidezölle mterla sche die Geschehnisse ibertreib O e Eine Gewähr für eine jederzeit befriedigende Telegraphiermöglich- handeln. Das vorliegende Buh erscheint als das E bnis f ländischer Gesellschaften und die Bestellung eines neuen Haupt- urü>zufüb S1 Am Vorabend des gr ßen virtscaftlichen Zwei- zu unteria)jen, weiche 1e Be) jehnijse übertreiben und die teit h Í 2 D 4 ia : t legend Jl er]dcint ai a rgebnis feiner Theater uud M fik Gese! n un! Bestellung eines | Q j zuführen seien. Am Borabend des großen wirtschaftlichen Zwei- | Nationalitäten aufzureizen geeignet seien Diejenigen, die an auf den in Betracht kommenden funkentelegravhishen Verbin- vorbereitenden Studien; vorangegangen ist thm eine Publikation in unz. bevollmächtigten für eine ausländische Gesellschaft. fampses seten irgendwelche Zugeständnisse unmöglich. Im Interesse | ‘en Ereignissen in Bitlia die Schuld mth A LAead dungen wird vom Reiche niht übernommen. Die Worittaxre wird bei | der „Illustrierten Zeitung“ gelegentlich des fünfundiwanziaiährigen Süikleribeäter Euartoitenbüta Von den sodann zum Abdru>e gebrachten F ünf Be- des einzigen russischen Getretdekönigs, des russischen Bauern, empfehie erichtlich bestraft etn: S gen, würden irtegs- gewöhnlichen Telegrammen aus Deutsland nach Rabaul 4,90 4, Regierungsjubiläums des Kaisers. In der Einleitung \éut bi bs L RAR A Widilrifiade U N L E \hlüssen behandelt der erste die Frage der aufsichtsbehörd- er He Mime der Vorlage. | | | g ) dellras * P tarammen D offener Sprache (2CO-Telearammen) 2,45 #4 be- | auseinander, warum er in der Durführung seiner Aufgabe auf eine neueinstudiert, G rillparzers Trauerspiel G MeeaiL Ut nee lihen Genehmigung des Beschlusses eines Versicherungs- Ie Reichsduma nahm die Regierungsvorlage mit er- : Kabels M elegramme werden von der Aufgabestation mittels | denkmalartige Stilderung im Rundbild verzichten müsse und nur eine | Liebe Wellen® unter der fundigen Regie Marx Pate as L ris vereins auf Gegenseitigkeit, neue Mitglieder ni<ht mehr | drü>ender Mehrheit an und stimmie der von den Progressisten Numänien. E, nas, Zap gela, n at D R A U o in Tia liefern könne; er bearundet ferner die Einfassung | au, wie son fräher, die wihtige Nolle des Sbétvriciterd utelte, 2 C S9 d À o - , , , - . g . » S. v ù S s 250n 4 C \ 2M ) > e h t 5 > ot A N t . L s Î E 1 , E V 2 E els P, aufzunehmen. Eine Genehmigung zur Einstellung der | beantragten Uebergangsformel zu, in der die Regierung auf- Der Prinz und die Prinzessin Ferdinand sind na< Jap, Nauru Barisore unb Nabaul veiietae e n GMittellungEn \Hichtlichen Malte. breit A amen, wobei L Be Die mit Milde gepaarte Strenge, die diesen Charakter fo Aufnahme neuer Mitglieder wird für entbehrli<h er- merksam gemacht wird auf die Notwendigkeit von Maßnahmen | gestern nah Bukarest zurückgekehrt. N der Deutschen Kolonialgesell schaft.) E das Porträt LIDA. evvab R@- eit S ilbais: res -Meifers: éin Ls Gbeina mat, An in seiner Darstellung klar in die o D è ai f Ç 4 , 8 4 T 4 l é . : . 9 Q 2 d c ], 2 s D (Z g T ° E 2 : ¡ n <2- PLU ] s ri einung : inzu 4m no die H L iy x C N ; klärt, fu Mine «CIMage spätere Aushebung dieses | zur Entwicklung der einheimischen Landwirtschaft, des Getreide Der Senat hat den Antrag, betreffend die Revision der Jahrhundertwende, von der Kenntnis etwa des Jahres 1901 ber | und sein, tiefes, E L N N

nar ne j s l S Ae Mv ot | 2 Ah R i: Si : 26 i T L ten ¿ 3 Beschlusses aber in Anspruh genommen. Er zweite | handels, des Müllereigewerbes und zur Verbilligung von Ge- | der Verfassung, in zweiter Lejung angenommen. gezeichnet, das seinerzeit auf den Kaiser, wie er dem Verfasser mit- | Pathos die {ône Verssprache des Dichters ganz zu ihrem Recht teilen ließ, Eindru> gema<t hatte und unverwis{t bleiben | kommen ließ. Ein jugendlich - temperamentvoller Leander war Heinz

Beschluß bezeichnet die Beleihung von Apotheken- treide und Mehlzustellung in Gegenden, wo die eigenen Pro- Die Kammer hat den Gesamthaushaltsetat für L D | i n N 2 N A e ) [ : a. : grundstücken und von Apothekenprivilegtien durch } dukte nicht ausreichen. | 1914/15 angenommen. soll, das andere unmittcbar aus der Gegenwart gejehen. | Sarnow, und die verträumte Liebessehnsucht Heros brachte Elig