1914 / 87 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

nehmigung Seiner Majestät des Königs zum ordentlichen Honorar- EOEn m der Erzherzogin pes g g Mriwgeisinnen Albanien. Wohlfahrtspflege. Kunft und Wissenschaft. Geb. d d. Die erste Auflage dieses Handbubs der Ucfunden professor in derselben Fakultät, S es Königlichen Hauses den hohen Gast. ac) der Vegrußung Nach einer Meldung des „Wiener K. K. Telegraphen- Ä e voLuna grmeciniükiger Betr : ; D : f S ee e 9 5, unh | 2 GOCIE, ans veweN V —ATDETUNS E DEREREL S die bisherigen Privatdozenten in der philosophischen | der Mitglieder der Königlichen Familie ließ sh der Erzherzog | korrespondenzbureaus“ find die Albanesen am 11. d. M. auf R astalien für bie reine cklide Sau E la Jui d. F in S Dres werken “ale Suaes. gs. ait, erften Ia Zuse s Seitrew LEd s jodaß die Fakultät der Friedrich Wilhelms-Universität in Berlin und | noch eine Reihe von Persönlichkeiten vorstellen. Um 1 Uhr | Hodjista vorgerückt. Die Heiligen Bataillone haben die : Hinterbliebenenversiherung bis Ende 1913. aegenstände Für die Sißungéêtage am 2., 3. und 4. Juni find in Aus- | neue Auflage einem Bedürfnis entaegenkommt. Sie enthält den Tert

bteilungsvorsteher am Jnstitut für Meereskunde Dr. Alfred | fand in den Reichen Zimmern Familientafel statt. Kurz nah | Ortschaft während der Nacht geräumt und sih auf Lampaniza Sehr bemerkenswerte Zahlen urd Tatsachen hat das Reihsver- sicht genommen: Neueste Forsungsreisen; Gebirgsbildung, Erdbeben; | der in Geltung befindlichen Verfassungen des Deutschen Reih3 und Merz und Dr. Alfred Rühl find zu außerordentlihen Pro- | Jeiner Ankunft in der Residenz empfing Setne Kaiserliche und | zurückgezogen; auch die griehishe Bevölkerung flüchtete gegen Fidherungéamt im Märzhbeft seiner „Amtlichen Nachrihten* über die | Landeskunde von Elsaß-Lotbringen ; Wanderung der Naturvò ker und | seiner konstitutionellen Gliedstaaten also mit Auss{luß beider fessoren in derselben Fakultät ernannt worden. Köniäliche Hoheit der Erzherzog den Staatsminister des Aeußern | Biglista. Die Albanesen zogen in Hodjista ein und versprachen Anlegung des Vermögens der Landesversiherungsanftalten und der | geograpbisher Unterricht. Die Anmeldungen zu den Vorträgen werden | Mecklenburg in diplomatischer Korrektbeit unter Berücksichtigung

8 V

r 53

r

i Ee ads eit etnem N

zraf Gertling i i x 2 Fi Cf t Bt f innützt Fe | spâätef i März 1914 an den Ortsausshuf S T; f A Die “rate vid. ; A L L ck T Grafen von Hertling in Audienz. S Lebe F 3 M Sonderanstalten zugunsten gemeinnüßiger Bestrebungen am Schluffe spätestens bis zum 1. Marz K. ck-TTS y D der nadbträalid erfolgten Aenderungen. ie Gesamtverfafjun Dem Privatdozenten in der philosophischen Fakultät der E : S O be a L Qudwia hat an Seiné e rag r Mee gt l C E Ee n des Jahres 1913 veröffentlißt. Danach bétengén bis zu diesem XIX. deutschen Geographbentages (Professor Dr. Gäbtgens, Schiltig- M ante ist au die Spize gestellt; an fie shließea fich die Is Universität in Breslau Dr. Carl Renz und dem Zeichenlehrer D S E MRNUO s a His Se ge E a t nd Cos pr Hof i Zeitpunkte die gesamten Darlehen für gemetnnüßige Zwedcke heim bei Straßburg i. E., Vogesenstraße 7) erbeten. Eine geo- | fafunatquellen der Einzelstaaten in deren alphabetisher Reibenfolge an; am Königlichen Prinz Geinrichs-Gymnasium in Berlin-Schöne- Majestät den Kaijer Franz Joseph folgendes Telegramm Dörfer zwischen Premeti und Leskomwiki beseßt haiten, on Tund 1164 Millionen Mark. E E grapbische Ausstellung, die die Entwicklung der Kartographie von | den Séluß bildet die der Reichslande Elsaß - Lothringen. An- bera Osfar Hülcker ist der Titel Professor verliehen worden. | geandt: S - S den epirotischen Truppen angegriffen und unter {weren Ver- Hiervon entfielen auf den Bau von Arbeiterwohnungen Elsaß-Lothringen verans{aulihen soll, wird _in der Universitäts- und | merkungen maten auf die eingetretenen Aenderungen aufmerksam. s E e Daeven habe Ich zu Meiner grouE Bran Bes [lusten zurücgetrieben. 482,6 Millionen gegen 418,2 Millionen Mark im Jahre vorher Be I D Unter Prior Dr. Spahns Leitung | Auch die von Stoer? zu den einzelnen Verfaffungen gegebenen ge- bochwillkommenen Befu empfangen. nsere Gedanken weilen in e L S 4098 Mien S en Bare P0rT9er. | wird eine Sonderauéstellung hiftorisch-statistisher Karten das deutsche \Hidtliden Einleitunc Ls R es Gri heit A E L E c: Ltt “T : n d 2 onen L l } S Z i S | L E ; Hichtlihen Einleitungen baben eine dic neuere Entwicklung berüd- Ministerium für Landwirtschaft, Domänen dieser Stunde in treuer Verehrung und aufrihtiger Freundschaft bei O : Amerika. 4 2 En E taizebautea 457 6 Mitra L es T Bau Zeitung8wesen von 1600—1900 veranschaulihen. Auch bat si die ar aier Eis celubren, Fin übrigen unterscheidet d Sl und Forsten. Dir, und dankbar erinnern Wir Uns der vielen Liebe, die Du Mir Der Präsident Wilson hat, wie „W. T. B.“ meldet, nah On Ledigenbeimen (Hospizen Herberaëu Gesellénbäüufers usw.) ita Königlich Preußische Landegaufnahme bereit erklärt, durch Ausstellung neue Auflage von der alte:n dur Konzentrierung auf die für die i e N _ | und Marie Therese im vorigen Jahre in Wien erwiesen bast. Möge | einer Besprehung mit den Führern der demokratischen Partei 95 Millionen Mark hergegeben Ei find GenoßeusGalten von Instrumenten und Karten cine Entwicklung der Karte dar- | Verfassung wichtigsten Geseze und Staatsverträge unter Fortlafsung Der Direktor der Militärveterinärakademie, Generalveterinär | Gottes gütlge Hand über Dir und Deinem erlauhten Hause walten. hl ine Nin Narschrit ç iRA E E E E „Senoljen[@atten, | „ustellen vom Beginn der Arkeit des Trigonometers bis zur | d i L ius Hactäreditiihen SZubalis wi s y ez s 9 E a E A1 e D“ B 7 Á - - ; beschlossen, eine Anzahl von Vors risten Zur Regelung Des Gesellschaften, Aftienbauvereine und lonfitae gemetinnußige Neretine J Z ck g T , - DET IvenIger fundamentalen staatsre{tlihen Inhalts, Le Schlake in Berlin ist zum ordentlichen Mitgliede des Landes- | Dies ist der von Herzen E E dem Marie | Handelsverkehrs, insbesondere die Erläuterungsbill zu dem | und Stiftungen, nämlich mit rund 270 Millionen Mark bedacht worden A es En Drn Mi die „Tagung werden fh | z, B. der Gesege, betreffend die Ministeranklage, insbesondere S Z Z L i E ne o - e E Sine R E E t S : 2 h l Es 5 18fli N I. 46 U R e s io É thftanrbhnunaen [ber Sandtaa veterinäramts ernannt worden. Therese und Ih Franz Ferdinand begrüßen. zt E _| Shermanschen Antitrustgeseß und die Geseze, welche die Häufung Von sämtlichen Landesversicherungsanstalten sind hierbei nur Unter- T ase E E. Si ibentag als g 79 auch der Wablgeseße S der Geschà ordnungen der - LAanYrage Dem wissenschaftlihen Lehrer Dr. phil. Johannes Dewit Der Reichskanzler Dr. von Bethmann Hollweg traf | von Verwaltungsstellen bei Handelsgesellschaften und die Holding franken und MeCenburg nicht E _ Unmittelbar an Arbeiter | “Tieder angebören oder f als solhe anmelden n Tie Bete R A O i Gent Der, neue Seabeiter dke He E ti Ot hf: » G 1 s E D ‘eis fu in l î ç ies î î i1 ï if Maßnah 21- S ) 26 C e 2 8ansftalten Z Y S s x 7 E E WBerôt ung einer Sammlung dieter ebenfaus v nung8- an der Königlichen Lehranstalt für Wein-, Obst- und Gartenbau | gestern auf der Durchreise nah Korfu in München ein und | Companies verbieten, in einer geseßgeberishen Maßnahme zu- : e E E R Ns E ere sammlungsjahr einen Beitrag von 10-#, wofür sie Zutritt zu den | rechtlich wichtigen Vorschriften in Ausficht und uns in Geisenheim ist der Titel Professor verliehen worden. stattete dem Ministerpräsidenten Grafen von Hertling einen | sammenzufajjen. : : i “ntfällt allerdings ee E S auf bie bei Mort Krris * | Sitzungen und Stimmreckt auf der Tagung haben, sowie den Berit | genauen Quellennahweis in einem als Anhang beigefügten, nah längeren Besuch ab. Abends seßte der Reichskanzler seine Wie das Kriegsamt über die Lage in Mexiko bekannt alialten Bladou Würitembera und Öúunöver. während die ‘anderen | îber die Verhandlungen des Geographentages und die sonstigen Druck- | Staaten geordneten Verzeichnis der verfassungändernden Gesetze. Die as n Reise fort. gibt, ist es den vereinigten Bundestruppen geglüdt, die Auttalien bei der Setnale L Gardes ¿s lle Ves: { L ohne weitere Nachzahlung erhalten. Auch Gesellschaften und | ghersfi@tlihe Zusammenstellung der sonst an vielen Stellen zerstreuten G E Linie der Aufständishen bei Torreon und Gomez ficherten selbst eine größere Zu üdhaltung beobahten. Von E E, eee D uns aggr ans ou vas und deshalb niht immer leiht zugänglihen Rechtsguellen erleichtert Der Regierungsrat Herborn in Berlin ift in die Stelle s : Palacio zu durhbrechen, au ist es ihnen gelungen, San den gesamten Wohnungsbaudarlehen waren bis Ende 1913 Li e e Gielten Mette ar g ge: atn eren Ber: der 2 ergleihung und den Einblick in den Eatwicklungsgang, den eines Vorstandes bei dem Stempel- und Erbschaftssteueramte L E i: MERRLEN 0 f : Pedro nach sehr heftigen Kämpfen wieder zu nehmen. 58,7 Millionen Mark an die Versicherungsträger ¡urückgezablt. Der | Mex Len Geographentag aue ais Talluekaner E Le eine Retbe staatsrechtliher Mittags, i: det in Münster i. W. verseßt worden. Das Ministerium hat, „W. T. B.“ zufolge, amtliche Nach- Die bei Santiago und La Vega in der dominikanischen Darlebensbestand um diefe Zeit stellte sih somit auf 423,9 Millionen | hat einen Beitrag von 6 # zu entrichten; er erbält jedo die ge- ci A des Reichs A ae hun Maggi E 3 rihten aus El Paso erhalten, nach denen die aus Torreon | Republik verschanzten Aufständischen haben sih der Re- ues A e DeA i e Ai u R aeean Leuten Verbandlüngen und die sonstigen wissenschaftlichen Drueksachen | 4 are Studie Neiihs eher dar Eizeitinten ta ner, A S vertriebenen Spanier, etwa tausend an der Zahl, sich in | gierung ergeben, die jeßt das ganze Land in der Hand hat. e fred dien r e “Penfionskase rge e Bang e E, nit unentgeltlih, auch ist er nit stimmberechtigt; im übrigen ge- Nu otte E Es

Ministerium des Jnnern. gefährdeter Lage befinden. Der Minister des Aeußern hat | Mit Ausnahme des Nordostens herrscht allenthalben Ruhe. belsü@en Eiseubababetciebogemeinitst my die Arbeiter, | Lsp er während der Dauer der Tagung dieselben Rechte wie die bu. Cutibea j Georg Der Kreisassistenzarzt Dr. Geißler aus Stettin ist zum | den Botschafter der Vereinigten Staaten um ein Eingreifen vensionékafse der Königlih baverischen Nerk. bréanstalten an | Mitglieder. Die Anmeldung zum Besuche des Geographentages wird j earbei Franz Dochow. Vierte Auflage. Erster

Geb. é. Wie die 1910 erschienene erste geht au ite Neubearbeitung des bekannten „Lehrbuchs des deutschen erwaltungërehts“ n der von Georg Meyer 1893/94 besorgten ten Auslage aus. Nbe en der vorliegende Un ange erste E Solo M ytortso {4 ] anno ptaltuinaen a ail x ezug A L dessen Materien nicht \o einschneidenden Umgeitaltungen In Leipzig ist der Königlich sächsishe Geheime Rat Dr. Karl Ch un, die | übrigen WVerwaltungsrechts unterworfen sind, ordentlicher Professor der Zoologie und Zootomie an der dortigen Uni- eist in allen Abschnitten wesentliche rbeitungen und Er- 2 Ld « 2 S L E, R D C I L E B QL E e Di S v E s L E Lk b L L L v . s A ver h w N N v L -

versität und Direktor des zoologischen Infüituts, im 63. Lebensjahre ge- | gänzungen auf, die nit allein dur ilung der Gesetzgebung

Kreisarzt ernannt und mit der Verwaltung des Kreisarztbezirks | des Washingtoner Kabinetts zugunsten der Spanier gebeten, Afien. Beamtenbauvereine und sonstige gemeinnützige Bauvereine baldigst erbeten. Die Anmeldung sowie der Betrag von 10 #4 bezw. 64 | Feil. X und 426 Seiten. Leipzig, Verlag von Duncker Kreis Pr. Holland beauftragt worden. unabhängig von den Maßnahmen, welche die spanische Re- Wie dem „W. T. B.“ aus Tokio gemeldet wird, hat der Darlehen hergegeben. Diese Darlehen find nicht in gierung zu unternehmen beabhichtigt, um den Vertriebenen die | Graf Ofuma die Bildung des japanischen Kabinetts der oben angegebenen Gesamtsumme einbegriffen. Dle Arbeiter- L L Erlaubnis zur Rückkehr nah Torreon zu erwirken. übernommen. pensionékasse der Königlih sähsishen Staatseisenba Kriegsministerium. s i R Pensionékasse der Retichéeisenbahnen baben für einen T Niederlande. Australien. glieder Wohnhäuser errihtet, und zwar die erstere K

ist an die Adresse des Schaßmeisters des Ortsaus\husses, Herrn Gebeim- rat Dr. Offermann, Straßburg i. E., Paul-Labandfladen 14, und

Sn Tab M 1 Uar möglichst frühzeitig eimzushicken. Nah Empfang des Betrages

- N O F S L t

co

l 4 rer Mit- erfolgt die Zustellung der Mitglieder- bezw. Teilnehmerkarte.

z 1 é sje mit einem Wie „W. T. B.“ aus Melbourne meldet, hat der : Aufwande von 686784 4 5 Doppelbäufer mit 128 Familien- E S E E - s G Nas Minister für Landesverteidigung der Meinung Ausdruck : wobnungen, die leßtere mit einem Aufwande von 586 619 A *ntendantur des VIII. Armeekorps zum etatsm en | Schimmelpenninck van der Oye van Hoevelaken ift gestorben. | = Ur a1 3 :1DIgung Der 7% g _AUS 10 Sz it 120 Wohnungen L ceitor Des 300! 1 18, Um 93. LeDen : e icklung S J = T . N M À 10 Hâu er mit 120 XBoonungen. rben. Die U E Qs und die zooloais{e Wissenschaft verlierer R A f F Militärintendanturassessor ernannt worden gegeben, daß die Rede Churchills über das Flotten- : eus] E R eei : storben. Die Universität Leipzig und die zoologishe Wissenschaft verlieren | und die Fortschritte der Verwaltung bedingt waren, sondern zum Teil t R s | programm, die er im März vor dem Unterhause gehalten / 6 e N a a g Mao a haftliher L da in dem Verstorbenen einen ihrer hervorragendsten Gelehrten. In Höchst | ¿ne wissenschaftliche Vertiefung bede: A E - L E F : Es edürfnisse find von 26 Landesver)cherungs- und Z Sonderanllaiten ci F f . M. aeboren, ftudi Ly in Gölliiaen und Leiptia i I Ses flo alla “g “E A M hat, in Wirklichkeit ein Aufgeben des Flottenprogramms der 1197 Millionen E bibgelieben E Die Sala E A L aeboren, Mere BRuA L IEN flarer Darstellung über die allgem ‘ehren (Organe der Ver- Dat Malantorons Sils TO0 ç 8 is Damini ' : ; T 2 A u: E S ! de, 7 em er leme Ide zootogli@Wen Station | waltung, 5 te, Verwaltung8gerihts 7 i But aus bene Krankheitsbericht [l t: D Reichskonferenz E Jahre 1909, besonders was DiE LONINnIEn bat gegen das Vorjahr eine Steigerung um 5,9 Millionen Mark | in Neapel vervollständigt hatte, im Jahre 1877 Assistent am n H Etolainiaa) nus 5 E A etafebe L : E : E Gustav ausgegebene Kranftheitsberiht lautet: Der | bet bede Fr erflä A lien hl d - ; : ; : ; ; ck a M O g N ° L barkeit und -erekution, Enteignung) und behandelt dann ei nd die Dem Superintendenten, Professor Dr. Rauch in Heiligert- znig hat im Laufe des Tages hin und wieder geschlafen eirene, vebeule, Sr E E : erfahren. Er stellt jedoch bei weitem nicht die ganze Summe | Leipziger Institut und bald darauf Privatdozent an der dortigen | innere Verwaltung, und zwar im ersten Abschnitt die rechtlid e Stellung stadt ist das Ephoralamt der Diözese Heiligenstadt, Regierungs- | und hat die vorgeschriebene Nahrung zu sih haz inie Politik weiter zu verfolgen, die es auf den Rat der britischen dar, die von den Versiherungsträgern zu Gunsten der | Universität. 1883 folgte Chun einem Ruf als Profeffor an die | der natürlißen Personen Personenstand, Freizügigkeit und bezirk Erfurt übertragen worden. n N ie Wien e S eratué 2 “8 Vuls 63 Rräfte Regierung vor fünf Jahren eingeschlagen habe. : L, A, angelegt s Tr von O Universität in Königsbera, von 1891—98 lehrte er in Breslau und erlafsung Unterstützung&wobnsiz (öffentliche Armenvflege), i L! G LAT Ae, L ut 5 c Mad __ 1} Keine Schmerzen. Demperalul 3,0. Ps Va d ufwande für Wohnungsfürsorge, der auch dem platten Lande | seit 1898 als Nachfolger Luckarts in Leivzig. Schon während sei E E (eiroinibecünekStiatih Meld: Ai E n Me GUE P u horalstelle in Rastenburg gut. zugute gekommen {ft entfällt von den Darleben für Alétiine Wohl- aale abocuee E L L Lil lEmitua der Königlichen I Un PAGENE } a tritt va iv: Di Sei s l f Superintendent a. d Pl is it ee s E E ! T 8 oOR Mit... D, cl O E I D E E L 8angebörigfeit —, dann die der juristishen Per}onen (Beretne un VETINJENE SAUPELNIFERDEIT (L. Sb N E Ly: bSher E Türkei. fahrtseinrihtungen ein Betrag von über 228 Millionen Mark auf | Akademie der Wissenschaften in Berlin eine Reise na den spanischen E E rbuiaen E Si fie riveltem. AbiGaitt e Kouaerg t N M E Nach dem am Sonntagabend durch Kaiserliches Jrade sank- Gemeinden bis zu 5000 Einwohnern. In diesem Betrage find aller- | Küsten und den Kanarishen Infeln zum Studium der Seefauna ge- rheitspolizei, im dritten die Sittenpolizei, im vierten die Rastenburg bestellt worden. er N tionierten vorläufigen Geses, das Dschavid Bey ermächtigt iter S dings auh Darlehen für Krankenhäuser usw. enthalten, die zwar auf | maht. Im Jahre 1898 trat er an die Spitze einer großen deutschen eitsvolizei, im fünften Unterriht und Erziehung, im sechsten Ium Pfarrer der deutshen evangelishen Gemeinde in L s C Lai L Ee Statiftik und Volkstuirtschaft. dem Lande liegen, aber in erster Linie zur Aufnahme von Kranken | Tiefseeerpedition. Die Erforsbung der ozeanishen Tiergeographie 1 ; R tas M aeleaénkeiten: Megeluna von Rechts s B É L c: = Me N den in Paris abgeschlossenen Anleihevertirag zu unter- i ¿ Sbedürftic 8 E Lit Q Abe a E PS / 2 Ware 1A I E itt wirtshaftlißhe Angelegendeiten : egelung von edhts- Brusque (Santa harina, Brasilien) ist der Pfarrer Neu- | „ihne beläuft fich die Anleih f 35 200 000 türfisd Ölk 8b r und Erbolungsbedürftigen aus der Stadt bestimmt find. Aber auch | der Ttefseefauna blieb das Hauptgebiet seiner wissenschaftlichen ien des Grundbesitzes, Landwirtschaft, Forstwirtshaft, Jagd, mann in Mahnsfeld (Ostpr.) berufen worden. zeichnen, veiausi n ) e S niere auf 2 J furlde - Bevs L S k T; nach Abzug dieser Darlehen wird eine beträdtliche Summe übrig Der Verstorbene gebörte der Königlichen Akademie der Wißen/ ei Berabau Gewerbe (Gewerbevolizei Patentshuz) as i Pfund zu 5 Prozent. Das unterzeihnete Abkommen be- SHlachtungen, städti cheSparkasse, Krankenver Fe rung bletben, die aussclicßlich zur Hebung der Woblfahrt der ländlihen | in Berlin als korrespondierendes Mitglied an. ' Eifenbabnen, Post ‘und Telegraph, Maß und Gewicht. L: und Kredit. Der später erscheinende - zweite Teil des

i eil

s

O e

J E

Der Militärintendanturreferendar Zedler von der JIn- Ee , tendantur des Gardefkforps ist unter Ueberweisung zu der er Präsident der Ersten Kammer Baron 10

A aßi Schweden.

if D ; à B ito s T: à J int 5 7 f a Evangelischer Oberkirchenrat. N leßte, gestern abend über das Befinden des

f

Li i v

W232

__ }-]

Al

t

J

co 4 c cn

—- s 4

2a 4 E

Bx

=

L 7

- 3 co

_ R 2

at 2 r

ca: _— _ / _ 2

gung, Grundbesiß weh

r

x

x4 S G “1

5 T4 1

ry

co _—-

E Ee

11 zieht sich nur auf den ersten Abschnitt der Anleihe im und Armenpflege in Berlin im Februar 1914. Bevölkerung verwendet ist. Endlich ist die Landwirtschaft mittelbar E Betrage von 22 Millionen Pfund, deren Erträgnis ins- Nach dem Februarbeft der „Monatsberihte des Statistischen auch dadurch gefördert worden, daß eine große Anzahl von Ber- Der Meteorregen tin Aegypten. Der Fall von Meteoren | g wird die Fortsezung der Darstellung der inneren Verwaltung Nachtrag zur Tc iung für die am 19. Mai 1914 in besondere zur Bezahlung der vor, während und nach_ den | Amts der Stadt Berlin“ belief sich die fortgeshriebene Bevölke - ; siherunge gen E int pdeid Bear par vit Pro | unterscheidet sih hauptsählih dana, ob nur ein einzelner Stein | bringen, die Verwaltung der auswärtigen Angelegenheiten und die Berlin stattfindende 43. (ordentlihe) Sißung des Be- Kriegen in Tripolis und auf dem Balkan abgeschlossenen | rungsziffer der Reichshauptstadt Anfang März d. J. auf E A O be, 750 Millio, s ° Mark tis t bat, en usw. 1m | niedergeht oder eine G Zahl fich E eine_ erhebliche Sláde ver- | Heereëverwaltung, ein dritter Teil die Finanzverwaltung behandeln. zirkseisenbabhnrats Berlin. Vorschußgeschäste sowig, der anderen von der ersten Anleihe 2 081 475 (zur gleihen Zeit des Vorjahres auf 2099 282). Sie ist E Meere Volt UDET Ie Ag E breitet. , Dabei Ul E machen, daß Lee Men Meteore én allen Abschnitten wird das beute geltende Verwaltungsreht des - f Auf f ; zahlbaren Vorschüsse und anderer kleinerer Schulden bestimmt | Februar d. I. nur um 222 (in dem!elben Monat von 1913 um 1511) 4 Zur Förderung der allgemeinen Wohlfahrtspflege | oder, wie man G O E E ea eis und der Cinzelstaaten unter Berückfichtigung der Ergebnisse 5) Antrag auf Aufnahme von Goglow als Versandstation in ga ; ; 91/ T1; gestiegen. Lebend geboren wurden im Februar d. I. 3021 (im 4 waren bis zum Schlusse des Jahres 1913 561,9 Millionen Mark als | funden werden, indem hie entweder ter menschlichen Beobachtung ent- Rechtsvrehung und der Literatur leiht verständlich dargestellt. den Ausnahmetarif 7 h für Eisenerze usw. ist. Da die Weganleihe im Betrage von 21/2 Millionen | (seien Monat des Vorjahres 3431) Kinder, darunter 763 (852) : Darlehen ausgegeben, und zwar: gehen oder in der Luft dur Explosion in feinen Staub zersprengt er ursprüngliche Charakter des Lehrbuhs ift dem vorliegenden Teil au * Berlin, den 9. April 1914. Pfund mit der neuen Anleihe verbunden ist, wird _ nach Abzug | oder 25 26 (24,83) 9% unehelihe. Auf das Jahr und Tausend der d a. für den Bau von Krankenhäusern, Volksheilstätten, In- | werden. Auch ein Meteorregen, der den seltneren Fall darstellt, ist | in dieser Neubearbeitung bewahrt. In erster Linie für die Studierenden

Königliche Eisenbabndirektion. dieser Summe ein Betrag, der vom Finanzministerium fest- | mittleren Bevölkerung berechnet, stellte sih die Geburtenziffer auf | validenheimen usw. 133,1 Millionen Mark, i: ohne Zweifel auf die Zersprengung einer größeren Mèafse zurüd-

E ai gestellt wird, angewiesen werden, um die sofortige Jnangriff- | 18,52 (21,12). Ehen wurden im Februar d. I. 1126 (in demselbeu b. zur Förderung der öffentlihen Gesundbeitsvflege, ins- | zuführen, die fich in ihrem rasenden Fall dur Neibungen der nahme des Baues der Eisenbahn Samsun—Sivas und der | Monat des Vorjahres 1165) geschlossen, darunter 239 (256) L besondere zum Bau von Volksbädern, Schlahthäusern, | Luft so erbigt, daß sie durch die Entwicklung innerer Gase aufeinander Häfen von Jaffa und Haifa zu ermöglichen. Die Billigung | Mischeben. Die Zahl der Sterbefälle (ohne die Totgeburten) l Kanalisationen usw. 181,1 Millionen Mark, O gerissen wird. Ein folher Meteorregen ist im vorigen Jahr bei des Gesetzes erfolgte unter dem Vorbehalte der Genehmigung belief sich im Februar d. I. auf 2442 (im Februar 1913 auf 2308). J t für Erziehung, Unterricht und Hebung der Volkébildung | El E in Aegvp fn AUeHETMeaanigen, und seine s E i 2 E E dur das Parlament nach dessen Wiederzusammentritt. d Im Alter bis zu 1 Jahre starben 450 (428) Kinder, das sind 18,43 93,6 Millionen Mark, dem Mineralogen Stanislas Meunier zur Untersuchung übergeben ie Q me e una e fieben Sfliden

| ats A | I O S fälle des Berita s Mb Kad Œ S i 1, für sonstige Woblfahrtszwecke 154 Millionen Mark. worden. Das Naturereignis zeihnete sh nicht nur dur die un- Miuian é a L Ult 1891 neb E S z- und Austizminister D Der gegen die Griechen gerichtete Boykott dauert, (18,54) 9/6 aller Sterbefälle des Berichtsmonats. Auf das Iahr und : ür sonstige Wohlfahrtszwecke 154 Millionen Mark g l en l uli 1891 nebst dem ts- und Zustizminister Dr. © F

A T T Mag G ; , : S En ; R, e Ua ewöhnlih große Zahl der einzelnen Stücke des Meteorregens aus, ava Kg elehe t a ult 1911 Tutert von wie „W. T. B.“ aus Konstantinopel gemeldet wird, namentlich Se etiretiozfer 16 O A E E 4 fi en O E Sen S Ingen E Me p O E a Ie iner \hwarzen Rinde ein- :ETi Ho E Se oAeA E E in der Provinz mit unverminderter Stärke an. Die griechishe | Als S G E Fe5 S S L ul “0 2 Millionen Mark E es 3 Millionen : Mark im le t is gehüllt, die darauf {ließen läßt, a e Guoiin f y L eee, Gesandtschaft hat jüngst der Pforte eine Note überreicht, in der | Monat FUT Le L. Wagen A Er URE, E IE Qu DemieTDEn R E Stelneráa win 115 Mi M t G e | roßer Hôhe erfolgt war. | inz S üc i . DBerlh I I D 2 | i ¿ E S Monat des Vorjahres 10620} männlihe und 9018 (9253) Die erhebliche Steigerung um 11,5 Millionen Mark erklärt sich zum 8 ) t E aa : i E E fte, vearbeitete Auslage. [ un I Berlin, gegen die gegenwärtige Lage lebhaft Beschwerde erhoben, Fälle | weiblihe, zusammen 18355 (19873) Personen zu verzeichnen. Teil dadur, daß der Wert der beweglichen Einrichtung der Heil- | 9atlen 1omil noch Beit, - «IYTED. E O ouig erlag von H. W. Müller. Geb. 5 . Zenzm früber unmittelbarer Teilnahme der Behörden an der Boykott- | Für die im gleihen Monat Fortgezogenen ergaben sih ein- 2 stätten usw., der bisher unberücksichtigt ‘blieb, nunmehr in Ansaß E E E I E e O n Mbit beg | gere Jes CANLIIs Dey Bree S n ietet in diejem Nichtamtliches bewegung angeführt und auf Grund der in Kraft stehenden | \chließlich des Zuschlags für die unterbliebenen Abmeldungen die E gebraht wurde. Diese Vermögensanlagen haben am Schlusse des getartigen Gub oungen na N S Be y Buche eine gründliche ständliche der Land- r 4 t 2e

w 3 t co —— e 5 15»

S L Sn

4

ie alle ‘diejenigen bestimmt und geeignet, die sich im Wege des bststudiums gründliche Kenntnisse erwerben wollen, kann das Buch d den bereits in der Praris stehenden Verwaltung8beamten und

risten nod ein tieferes Eindringen in die behandelten Materien

Es S s.

NRüdlin.

M L

R =

a) t ;- es

2

20

A

2 i S Se : S S “g E 2 E 2A i ¿ 01° - Men; M ; : Namen Nakblit gegeben. Der Forscher hat sh bei de eröffe a ar Mle Gehen Alllchen n des yreußiisden 2 Rertri ‘Tanat wir D L - Ding Ft en: 9768 (10 633 Iinnlice 8852 : 4 Sahres 1913 rund 7 Millionen Mark betragen. Als eigene Ver- | 7; E S O E Ee i, ; T ur die neden 90] n des preußischen C Verträge verlangt wird, daß dieser Lage der Dinge ein Ende Zahlen S O männlide, 8944 (8852) weibliche, # S fungen ver B L daRp pra Punge 20 s 40 p g beil lihung seinèr Untersuchungen in den Denkschriften det avptishen | Staats, die nicht nur von völlig eberríGuna der gesamten, die gemacht werde. zusammen 18712 (19485) Personen. Somit verblieb bei der B ang nigen der Eer g Tage I O Q EA l | œrnstituts aub über den Ursprung der Meteoriten überhaupt geäuße R LEHA E R Sescitebinn dee NeBliutécia Deutsches Reich. : Griedheiland Wanderung ein Mebrfor:tzug von 431 (13) männlihen und ein | stätten, 2 Tuberkulinstationen, 34 Genesungéheime, 3 Krankenhäuser, Fr lief A nid ée A bt C ubs E L i erl. | Gemeindeverwaltung berührenden der Nechtsprehung E S)? o 121!9 H fi 401 mo ; ch1 ck : - 9 j 10? 2 d J t e l Ì eur P TYE+ f S AEA S Es E E E N y Ur chtteratur ondern au Don Cine enauen ennints der MNom-

L e A S A E Mebrzuzug von 74 (401) weiblichen, zusammen ein Mehrfortz ug 2 1 Krankenbeim (Wildbad), 1 Heilstätte für Nheumatiker, 1 zahn- Ms un B t d r An Ht r F br Ae an, wi die | und Literatur, sondern auch von einer genauen Kenntnis der Kom

Preußen. Berlin, 14. April 1914 Der Kaiser Wilhelm, die Kai)erin und die Konigin | von 357 (388) Personen : : ärzilihes Institut, 1 Walderbolungéstätte, 15 Invalidenheime, Lceteoriten DoE e Zeiten Thr E E dia Bie e E munalv:rwaltung auf dem Lande und der bei ihr maß- n v, L. * - cL f «7 : S A S OO Ga 2 la S S2 E N S iun a wieder z1 zurüdcktebhrten. Vielmehr E abo i E, aeuot q eéttiaet E

: der Hellenen nebst den Gefolgen nahmen, wie „W. T. B.“ Ein Besituw 1 fand im Februar d. I. bei 129 (im aleiden 4 1 Arbeitsnachweiëgebäude und 1 Geschäftsgebilfinnenheim. E as enlichit dis g Éarsi FTein Qi Ag E e a gebenden praktishen Gesichtspunkte zeugt n geetgnet Hi, e A e ; T A _ESin De! nd im 5eL J. 29 (im glel: À e TtotT; 4 t ol bot 5 Ki E, 8 8 Wahrschei ste, daß diese fleinen Himmelskörver aus der | de 0 inäbesondere ie ndaemelndebeamtén

aus Korfu meldet, am Sonntag in der Schloßkapelle am | Monat des Vorjahres bei 110) Grundstücken statt. Kauf lag Von der Mitteilung weiterer Einzelheiten muß hier abgesehen | F Ur 9a E O s ck e den Praktiker, insbesondere auch die Landgemeindebeamten

t 6 M - 5 +5 5 o (* ior Q 5 î Ar ne Majestät der Kaiser und König hörten - 2 ia E Çia ¿ A PE A 4 Cy I S A m L dun

r “g P tre - M C a / B 4 C Z T stôrung eines alten Trabanten der Gr l L Q A E cktafranen t1berlA 2 Kaovadine Vitergottesdientt teil, den der Militäroberp arrer, Geheimer §Kon- vor bei 35 (3 bebauten Grundftüden mit 12 880 806 (18 931 9014) 4 E werden. Schckon aus dem Vorstehenden erhellt, welchen außerordent- Zer lorung etnes [t E E S bei ung aller ei ishlägigen Nnewtêsragen erläâsfig zu beraten.

im Achilleion auf Korfu die Vorträge der drei chefs und des Vertreters des Auswärtigen Amtes.

L

i zuv A “e C S “Pn _te E A S E A S K E} f 4 ri fana im Lauf 11 o211 eft Niorteliah vierte Tite Landgemeindeordnung, der von der Berbindung fistorialrat Goens abhielt. Sodann begab sid der Kaiser nah | Kaufpreis und bei 6 (6) unbebauten mit 1 685 930 (1 188 568) #4 Kauf- i lien Um ang im Lause bon nunmehr nabezu einem Biertelja! rhundert ; Der L 6 O ves Ge E d felba u Gutebezirf “Pebuïs der Stadt Korfu, wo er mit der Königlichen Familie vor dem | preis, Zwangsversteigerung bei 26 (28) bebauten Grundstüden ; die Tätigkeit erreicht hat, die die Landesversfiherungs- und Sonder- nabarlid) elegener Gemeinden und jelvilandiger QuUtêdezir Depufs ec R s eus c e T CRA R S L E nue anstalten für die reihsgeseßlihe Invaliden- und Hinterbliebenenversiche- Die Verständigung zwischen Flugzeug u , | gemeinsamer Wahrnehmung kommunaler Angelegenheiten handelte, tf i E E sn Stadtschloß der zu Ehren des heiligen Spiridion fiatt- | mif 6 (33 990 (9374520) # und bei 3 (1) unbebauten mit L c ; Lz L E Me G R m No O e E T Aurd dos Qwedverbandsgeletß b 9, Fuli 1911 erseßt wo das Meldung des m J B 4 ist S. M Flußkanonen- findenden rof v Rro sion sah U der di Be ;lfe 156 000 (125 000) 4 Kaufpreis Dur Vererbung gingen 46 rung außerhalb der ihnen zunächst obliegenden Au gaben, der der Deutschen Luftfabrer-Zeitschrift beschreibt der Professor na DUT das Zwe id meen eB E uz i L CTICBE 1 orden, E S R I Wi ONSC A l en großel SToze)nton zujay, zu der die Vevolle- S N S k E aug d Rent äb srw., entfalt Man darf wobl sagen, daß gerade e k Pte om Siu lfülegel Ÿ i für den ganzen Umfang des preußtiswen Staates ergangen 11 un N 5 - f n ay ( S + N97 ( p E L - e S e 9 L 323) Œ 5 4 S815 9 (5537 535 N sr 5 (6 en engewa rung ulw., entfaiten. „Lan Dar wo G agen, daß gera C den von ibm angegebenen e eTtri Men Signalft tegel d ie UL DTN YULZet B I p) de s : B t „Vaterland“ am 9. April in Nantschangfu eingetroffen. | rung der ganzen Jnsel zusammengeströmt war. Mittags | (2%, Sielaigale E E E E N folhe Tätigkeit neben der großzügigen Aufgestaltung des Heil- | einfache as fibere Verständigung zwischen einem Luftfahrzeug und | au die Verbindung von Städten, Bürgermeistereien, Aemtern und | fand im Achilleion Familientafel statt. Nachmittags Qa Ap E, E i verfahrens zur Bekämpfung der Volkskrankheiten, wie der Tuberkulose, | der Erde vermitteln sol. Mitte März wurden bereits die “reiten | Landkreisen zu Zweckverbänden zuläßt. Dieses Gese ist in einem wurde auf der „Hohenzollern“ in Gegenwart der M E N ee A EE es ari he R Ra E [ur A 4 des Alkobolismus usw. bewirkt hat, daß die deutsche Arbeiter- Versuche mit diesen ‘n É 7 n Anhang aVgedract und, foweit das Sellungsgediet der Landgemeinde, M ai oft A A t et D C c ; Lconalî Fe d: e L ur denselben L es Borj S E orf Sordn ZH[i krhafte NRolfstümlichkeit aectwin: a Tx E L AHN E. dnung in Be C ebenf eingebend erlà . Wo sonst Vayern. Majestäten das übliche Eiersuhen (Orangensuchen) für die 18 797) Rinder 17934 (13 298) Kälber e a 045) Ca, i versiherungsordnung allmählich wahrhafte Volkstümlichkeit gewinnt. | haben sehr gute Ergebnisse gezeitigt, obglei E E er C ad rertba s iren N E L S ¿ L I 2 i N L M anr \chaftet noranstalt Dor Mi de, c t Nonta af n S S De, pay d (19 299 MLALDET, D ad C S [Cs n ° Metter die Uebertragung e Lj ¿eiber 6 nod E enm i 2E - gemeInDeoroniag © C L Cre Seine Kaiserliche und Königliche Hoheit der Thronfolger Dich AA Sar L E : g E Benizelos | 122728 (107 531) Schweine. In den öffentlihen Schlacht - ; E ESEETER D R u unaünftig vermutet werden mußte. Cs ist d Gefetesvorschriften erseßt worden, sind die veralteten in latei- Erzherzog Franz Ferdinand von Desterreich traf heute O oge B ea d'Athé É E häusern UTDen s Februar 8426 (im gleichen Monat des E Es fei nohmals darauf hingewiesen, daß am 16. und 17. d. M dieses Mittel mögli eawelen | nishem Druck wiedergegeben und tn Anmerkungen dazu die neuen i î = of iofta ore iner WVeceidun; N 1Ce 2 neo L YBorjabres 34: inder 574 (10 498 ¿lbe 3 ) (38 Z) B s el no0 1 elen, Daß ». Und . L ENE u A S s : ga (ti 10 oru 1 orlAute 2 B hoi 8& 50 Abs io vormittag 9 Uhr in Vertretung Seiner Majestät des Kaisers É s einer eidung der s gence L Aly nes gat der Vorjahres 8421) Hinder, 10 914 (10 498) Kälber, 34010 (38 416) u M - g: l des 9 Rolle fes der Pro o A Bit j No [it der Erde aus jedes Manöver vorzuschreiben. x Avparat Bestimmungen abgedruckt und erläutert, z. B. bei § 90 Ad\. 1 die Franz Joseph im Sonderzug in München ein, um den Besuch Bertreter Griechenlands bei der albanesishen Regierung, Vara- Schafe, 103 884 (91 312) Shweine geschlachtet. In der Zentra l- 2 E SIBRR Ian es Landes T es e orr pop ch E gd n E Reftent S ¿lien vanabolti Ken Sbieael der tit én leit | für die Landgemeinden in Betracht kommenden Vorschriften des Ge 7 V 4 C ) -- t er R «1 A z r R , e, e Ce 4 ¿Ï Ç : O L : r E. d 4 ç 1 erfi rae tattfindet. of » er u l ITaADLO Men OPtegei, e NIUT n Le 2 fs N s vi 2 E i A _ L z den Jhre Majestäten der Köni die Gantain von Banerr. ( tassis, dem Führer der Epiroten Zographos die Zugeständ- roßschlächterei wurden im Februar 829 (1117) Pferde ge- die 6, Wonserenz sür Winter orge ain Aer n Visierrobr na einer bestimmten Stelle ge- | eßes, betreffend die Bildung der Wählerabteilungen bei den Ge- den Zhre M Le König und die Königin von Bayern | isse mitgeteilt, die Albanien den Epiroten bei unmittel- | s{chlahtet, von denen 12 (21) zurückgewiesen wurden. Zum Konsum Konferenz wird ein wissenschaftlicher Kursus zum Studium des Le rur E du Qn ZNNErrour b “nis h v Feine Gb, meindewablen, vom 30. Juni 1900 nebst Ausführungsbestimmungen im Juli v. J. am Wiener Hofe machten, zu erwidern. Die x L G Z U rf e Slecfallonnta Selten anti R127 C1O0GS E Cie Alkoholiémus vorausgeben (14. und 15. April), der vom Berliner | richtet werden kann. Fn dem Spiege enndet nd eine Leine @uy- O E A R N S e =tadt Münch E dem: hohen Galle zu Ebr barer Unterwerfung gewähren würde. Es handelt sich um eine | Und zur Tierfütterung gelangten somit 817 (1096) Pferde, ferner von *entrasberband zur Bekämpfunz des Alkobolismus veranstaltet wi lampe, deren Glübfaden auf einem möglichst kleinen Raum zusammen- | bei § 118 die an dessen Stelle getretenen 332 bis 7 und 18 des Stadt München hatte em hohen Gaste zu Ehren | Z “41; S e 4 ui Pt 15 der Neuköllner Noßschlächterei 64 (134). Zentralverband zur Bekämpfung des Alkoholismus veranstaltet wird. S Ee L 8 hes Guleoerla O Du Kommunalbeamtengesetzes vom 30. Juli 1899. In dem Kommentar Festid ck y ol t A F de N h Ci i L e Art örtlicher Seilbvitreagierung mit Selbständigkeit in Schul- E Gs E adl e A is L i: Anmeldungen für beide Veranstaltungen find an die Geschäftsstelle gedrangt U, Um Un XrennÞpuntit des ptegels Zu wirken. Durch Es ait L “C6AG L M T E E e E: t e Felt) mud ange eg S. uf E enm Da neig yatten n) und Kird enfraaen G Bei der städtischen Sparkafî i belie en ih die Einzablungen E E Ul «S0 4 Ls \ Berli! e B Ubl ane 146 2 e S eine Temperatur von fast 23000 Grad wt ine von etwa U die Nechtsprehunga D228 Oberverwaltung8sgerihts, lowett ne ih aus zum Empfange eingefunden Seine Majestät der König mit | A Serbi im Februar d. I. auf 7214801 # (im Februar des Vorjahres auf des Zentralverbandes in Berlin W. 19, Uhlandstraße 146, zu richten. | 10/000 Kerzen erzielt. Der Verbrauch an ele : ; Bestimmungen der Landgemeindeordnung bezieht oder für deren Jhren Königlichen Hoheiten dem Kronprinzen und den Prinzen S a 5 ervien._ l L 5 181 430 M), die Rücfzablungen auf 4 823 665 (10 446 822) A ; dem- S sebr gering und beanspru@&t nur eine siebenze torenbatterie. | Auslegung verwertet werden kann, vollständig mitgeteilt. Ebenso hat des Königlichen Hauses, der Staatsminister des Aeußern (Graf Der Ministerpräsident Paschitsh gab in der gestrigen | nah ergab fih ein Mehr an Einzahlungen von 2391136 f Dieser Umstand ist besonders günstig iese Batterie nur 8 ko | der Verfasser auf die Literatur verwiesen, soweit sie Erörterungen r y s 9 ch d 2 L ? o. B L f O « g - , « A C i c , v t C i A f “art b . c - c e c - DI ch E 1 E S S Le Dépi F des S O ait R T; +5 ck 7 io of 7 on ta p ( f Hertling, die Generalität, der Regierungspräsident, der Stadt- | Sißung der Skupschtina „W. T. B.“ zufolge die nachstehende | (in demelben Monat des Vorjabrs ein Mehr an Nückzahlungen von : Für \frofulôöse, blutarme, nervöse und s{ulmüde Kinder aus | wiegt und einen so geringen Raum nimmt, daß fe in | von Einzelheiten enthält, die bei der Anwendung der Landgemeinde- : c M6 f D; G L e F 7 5! N 9 81 Br 4 t s 5 O65 295 T ck15+5 tr " tf »r l ot «f 0 - t F ; N - 5 c J - - e T4 D] ; p T7 ntr R S 117 1 P F) T of Sz fommandant, der bayerishe Gesandte in Wien, das Personal | Erklärung ab: Die Regierung ist in der angenehmen Lage, | 9299 392 M). mittelständishen Kreisen unterhält der Dell PILege verein für | einer Umbängetashe von den Maßen eines größeren photographischen Hr C LaS en Ta des G Tae U La Ein 27; ; Ç c Gs f c c Ç i 2c r Norsg1nr 11 î 2 J t G (Inf ; ° « +15 L Ct g 5 en ¿T g a e t ê des ? L 1des, My a ne 3 HBPTDI 2 8 if uf BRo 4 7 e 3 | 28 O0 niarg 3 er Gin- der österreichish-ungarishen Gesandtschaft, der Polizeipräsident, | der Versammlung mitteilen zu fönnen, daß der König damit Der Mitgliederbestand der der Aufsicht des Magistrats- R L Bu Mivetete au dée Dae ul a r i Apparals.. getragen werden kann: Ga e eus, a Le E a Hnes reibbaliigen 1A Materials nicht febr erbeblih , : Y 2 Av : Ci T4 , nnorsttandäo ‘c A ° é a at et 4: ? an P ; 8 untorstollts a By er bio ie T” 2s C. ò z Fe wel J 2 P Der Tee, l ¿war H wmn c Sor t N rio n 8M iro ung Co C Yailigtn ICLUC - Uo di / G die beiden Bürgermeister und die Vorstände des Gemeinde- einverztiauden 1, ay die Gro ne A AE p idi As e Ta En Ta LeR a N E Otrfenkägen ‘bei Koldéra G Ksölpinsee beit Iiimowtt Neben den A A A IEE u E Ra E E N E E zngenomuten hat. Den erläuternden Anmerkungen sind Stichwörter follegiums , militärische Abordnungen der Ehrendienst | wird, wenn alle dringenden und wichtigen Fragen, au deren Il 022, unker denen nch 67 (09 freiwtilitge Vttgltieder befanden. (STr- L YGYON Le B gs a E D C » Venn 112 bdetm ragen in Der t dene Lagen gera. L as Dil I2TTODT, I“D c R as el y ie Uebersiht über ihren Fnhal t 7 L E , “c / rit d, c t erb! ia ware E 5 L L Pfe natürlihen Heilfaktoren werden Solbäder, Soletrink- und Inha- dem der Spiegel eingestellt wird, ist wie der La 8 ¿ | in fettem Druck vorangestellt, die die Uebersicht über ihren Inhalt a S eich Y f Gai My 3 Volk wartet, rectzeitia 3 BVudaet erledia werbEun| L n diese age bei de r S0t0a D nit dem der Spiegel eingestellt wird, ist wie der Lauf eines Gewehrs : aler ee i | DIC des österreichish-nngarishen Hilfsvereins, | Lösung das Volk wartet, rechtzeitig gelöst, das Budget erledigt | 41 486 E e S E E [ationekuren, Atenmgymnastik usw. angewendet. Beide Heime mit isier und e versehen. Es ist ein iemli act. ‘elen | und die Benußung des Buches wesentlich erleichtern. Demselben : Le c Ï î c é 6 .- | 1 5 tntaun Ras D cis Gas eni N is » DETDTLICHLELC Ii p s a 2 Be E A E g L perleden. (S8 | n tem Aaenau 251 ¿ V R L E E M L e ihisch-ungarishen Kolonie sowie des Münchener | und eine Einigung über die der Großen Skupschtina vor- Die städtische A; l S Teee: 00) Feb stehen unter ärztliher Leitung und ermöglihen eine indi- | nôtig, wenn die Lihtwirkung voll auëgenußt werden soll. Die Lampe 2wede dient ein sorgfältig zusammengestelltes Sachregister. “C t Leg ‘c T I aa on Trans otroonth Nortalluna&8ändorunao 210 Ie dil e rmenvsilea umftanute t con 1149 : Gal á ; wis Anf p E E E E E E E 1 a. m. Der österreichish-ungarishe Ge- zulegenden Fragen, betreffend Verfassungsänderungen, erzielt œ 36 358 (in L A L Me L af aua Se e / viduelle Heilbehandlung. Die Kur- und Vervflegungskosten | l[euctet erst beim Druck af einen Knovf auf. Signale können 5 : T - ; vir Uar ion Sal ta Maian M 5 G . I. 36 398 (in demselben Monat des Borjabres 35 804) Ulmosen- / E tORTF off ; be ed E E : i i c hatte auf dem Münchener Ostbahnhof bereits | sein wird. Für diesen Fall kann die Regierung erklären, daß | [dempfänger mit einem Sefamtbetruge S EEELES Hiutertiäinde E E betragen einshließlich der Reisekosten ab Berlin und dahin zurück, | abgeseben von andercn Verabredungen, nab dem Alphabet telegraphi- Theater uud Musik. cs E dee ç 7 | die NVorgor fihor ils M raß cs chi je ANgET em Wel e ende tertu g i f - N 16 irae entof fr bter Wochen 100 S ï : 5M ç Ee tiegen und sich dem Gefolge angeschlossen. Unter | die Verordnung über die Wahlen zur Großen Skupschtina vor 658 911 (641 165) 4 darunter 1746 (1579) Wi ulotenetriitn s unter Aus\chluß irgendwelcher Nebenkosten, für vier Wochen 100 6. | cer Zeichen gegeben werden. Lessingtheater : Gnmns Gigi halte Franz den Kaiser“ f | Ende dieses Jahres erlassen werden wird Die Skups\ch ti t E, E gas An L P e In Fällen, in denen sich die Eltern in bedrängter wtctschaftlicher N D g S er Hymne „Gott erhalte 75ranz den Kaijer fuhr dieses Jahres erlassen werden wird. Vie Stup)chtina außerdem gewährten 12 383 (11 403) Æ Ertraunterstüßungen. | Lage befinden, gewährt der Veretn Beihilfen. In den 4 Jahren : Das Lessingtheater brahte am Sonntag al österreihiihe Hofzug in die Bahnhofshalle ein. | nahm sodann das Budget und das Finanzgeseß in zweiter | Solhe wurden ferner für 12667 (9609) nit laufend unterstüßte seines Bestehens hat er 27 000 Pg Für Beibilfen ifoewanht, An- Literatur. Rößlers dreiaktiges Lustspiel „Rösselsprung as bereits i er T. G D 2 11 t I non N55 Simm 1417 5 a M A rf dal B T5 S ic S - C 94 Ane R C V O C ch G C (L HCIIN . A : E L : E Ur v Le L D M 1647 E. L y ing zwischen dem Erzherzog und dem König war | Lesung mit §5 gegen 35 Stimmen an und verlagte 1 1ch bis ersonen im GSesamtbetrage von 177 993 (134 061) # gewährt. meldungen für die erste Kurzeit vom 7. Mat bis 4. Juni sind an die Handbuch der deutshen Verfassungen. Die Verfassungs München mit Erfolg aufgeführt worden ist. Auch bier war die Auf é k

a 9 «

5) s y N M 0 E: s : e sue ser | 21 O5 J 4 ) 2 T ognerttin T 916Q (12158 A «¿e e t. C A Ÿ L E N M YAI E 2 x s D s G 2 e J z E A t _ S C He RTLE Z E e Nach der Vorstellung d iderseitigen Gefolge | zum 2». April/8. Vai. / E e, a S 168 (13 158) vorhanden, für die 121 686 Geschäftsstelle des Heilpflegevereins in Werder a. Havel (Privatmann | geseße des Deutschen Neichs und seiner Bundes|taaten nah dem gegen- nahme des Lustspiels, das den feineren Konversationsstücken, an denen - . Ì , - j 4 { uten o ot 41 -- L D ; 2 E E E M ä L s S H L bs a n der Ehrenfon ie sowi i Vorbeimarsch | Bulgarien, (126 319) # aufgewendet wurden. S. Peyold) zu rihten. wärtigen Gesetzesstande bearbeitet und berausgegeben von Dr. Felix | die deutshe Bühne nicht eben rei ist, zugezählt werden darf fehr r s p 4 : C 4 -f e Os; Q M E - G! a E s . (ck f «fo - do tin otfem i S M u1flg 1e fre i Di el iit e 1d e Ie ege De im Kön al ini ann die Fahrt | as Kriegsministerium macht bekannt, daß die Häfen e L Stoerk, Professor der Rechte in Greiféwald, in 2. Auflage neu be- freundlich. Die abel ist einfach und der n S E ee T hafte un des zahlreichen | von Dedeagatsh und Porto Lagos wieder volljitändig | arbeitet von Dr. jur. et phil. Fr. W. von Rauchbaupt. X und | Schahspiel entlehnte Verglei lofort veritand ch. e 1YLne hre Majestät die | i von 7 Err T / E 587 Seiten. Müncben und Leipzig, Verlag von Duncker u. Humblot. | und reihe junge Witwe Margarete von Muggenhof hat 4% t A As b d 14

Unterseeminen sind, | (Weitere „Statistishe Nachrichten" \. i. d. Zweiten Beilage.) E