1914 / 87 p. 24 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Si E E Be Sra 0d or: ca» aM ab

A

XWohuungs-Vau-Vercin e. S. m. b. H. in Bosen eingetragen worven, daß Georg Scheibner aus dem WVorstande ausgetdieden ift. Voseu, den 9. April 1914. Königliches Amtsgericht.

Pr. Stargard. [51141]

Im Genossenschaftsregister ist Let Nr. 23 Bank Ludow7y e. G. m. u. S. in Lubicow eingetragen: Pfarrer dolf Bycikowski ist aus dem Vorstande auégeshieden und an seine Stelle der Rentier Josef Gorecki aus Stecklin ge- treten.

Amtsgericht. Pr. Stargard, den 3. April 1914.

Reichenstein. [5116] Bei der in unserem Genofsenschaft3- register unter 1 eingetragenen „Spar- und Darlehnskasse““ cingetragene Ge- nossenschaft mit unbeschräukter Haft- pilicht tn Heinrichswalde ist heute ein- getragen worden, daß der Vorstand, nah- dem der Gutspächter Ullinann aus8ge- schieden und die Zahl der Vorstands- mitglieder durch Beschluß der General- versammlung vom 8. März 1914 auf 5 Mitglieder erhöht ist, besteht aus Alfons Schmidt, Paul Schleder, August Richter, August Dittrich und August Stiller, sämtli in Heinrihswalde. Reichenstein, den 1. April 1914. Königliches Amtsgericht. Säckingen. [5118] Genossenschaftsreaistereintrag in Band I O.-Z. 22: Väuerliche Bezug®- und Absaßgenossenschaft Nollingen, cin- getragene Genossenschaft mit be- schräufter Haftpflicht mit dem Siße in Nollingen. Statut vom 10. Februar 1914. Gegenstand Ankauf landwirt und der Verkauf landwirtschaftlicher Er- ¿cugnisse. Die Haftsumme ist 300 M für jeden erworbenen Geschäftsanteil, die bödste Zabl der Geschäftsanteile 10. NVorstandsmitaglieder sind: Monige i Landwirt in Nollingen, 2 t Fridolin, Landwirt in ‘treter des Vorsißenden in Nollingen. fanntmachungen er- n unter der Firma im Vereinsblatt Badischen Bauernvereins in Freiburg.

1

Ns D 7 h 1 Me ZerMwnung

j g gesicht, indem zwei Mitglieder der Firma ihre Namensunter- \christ beifugen.

Die Einsicht der Liste der Genossen ist in den Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Säckingen, d?n 6. April 1914.

Großh. Amtsgericht. T.

Sückingen. [5119]

Genossenschaftsregistereintrag Band 1 O.-23. 23: Vüuerliche Bezugs: und Absaßgenossenschaft Karsau, einge- tragene Genoffenschaft mit be- schränkter Haftpflicht mit dem Siße in Karsa#z. Statut vom 9. Februar 1914.

(Segenstan 3 Unternehmens ist der

d

1 k

L

darfsartif« dwirtschaftlicher (

ie ift 300 M fi

n Geschäftsanteil, die der Geschäftsanteile 10.

SA

tliber Be

r- ir 4 L

E y 1tAo z Bonn p 1+ Liste der Genosen 1!

iden des WerlckMts 1cdem

Säckingen, den bß. April 1914, Großh. Amtsgericht. I.

Schwetzinzen, [5120]

GSenossenschaftsregistereintrag zu O.-Z. 32, Bäuerliche VBezugs- und Absatz- genuofseuschaft, e. G. m. b. H. in Brühl: Landwirt Heinrich Brixner ift a!s dem Vorstand autgetreten und an feine Stelle der Landwirt Bernhard Cder [lI. in Brübl in den Voistand gewählt.

Schwetziugea, den 8. April 1914.

Großh. Amtegericht. IL.

Siegburg. [5121]

In das Genossenschaftsregister ist bet der Korbmacher-Judustrie-Senossen- schaft, eingetragene Genoffenschaft mit beschränkter Haf1pflicht in Mou- dorf cingetragen :

Für die ausgeschiedenen Peter Röhrig | SyKo.

1nd Heinri Wielpütz sind Gerhard Klein

aftsumme für jeden Geschäftsanteil indert Mark. Höchstzulässige Zahl von Geschäftsanteilen in einer Hand fünf- undzwanzig. Das Geschäftsjahr läuft von 1. April bis 31. März.

Vorstand: Schulze Wilbelm Behrendi, Erbpächter Friß Block, Erbpächter Anton Peters in Wadckerow.

Tillenserklärung und Zeichnung für die Genossenschaft erfolgt durch mindestens zwei Vorstandsmitglieder durch Beifügung der Namensunterschriften zu der Firma.

Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma, gezeihnet von zwei Vorstandsmii- aliedecn, im Landwirtschaftlichen Genossen- \chaftsblatt -in notfalls Reichsanzeiger.

Die Einsicht der Liste der Genossen ift während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Stavenhagen, den 2. April 1914.

Großherzogliches Amtsgericht.

H einh

Neuwied,

Stavenhagen. [5123]

Fn das Genossenschaftsregister ist heute die Firma „Sültener Spar- und Dar- lehnsfkassen - Vercin, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht““ mit dem Siße in Sülten eingetragen.

Gegenstand des Unternehmens ift die Beschaffung der zu Darlehen und Kre- diten an die Mitglieder erforderlichen Geldmittel und die Beschaffung weiterer Einrichtungen zur Förderung der wirt- schaftlichen Lage der Mitglieder.

NBorstand: Lebrer Gustav Paarmann, Schulze Christoph Broecker, Stellmacher Johann Willert in Sülten.

Der Vorstand hat mindestens durch

¿zwei Mitglieder, darunter den Vorsteher oder seinen Stellvertreter, seine Willens- erklärungen fundzugeben und für die Ge- nossenschaft zu zeihnen. Die Zeichnung gescieht in der Weise, daß die Zeichnenden zur Firma der Genossenschaft oder zur Be- nennuna des Vorstandes ihre unterschrift. beifügen. Die Bekanntmachungen erfolgen in der für die Zeichnung des Vorstandes für die Genossenschaft bestimmten Form im Landwirtschaftlihen Genossenschaftsblatt zu Neuwied.

Die Einsicht der Liste der Genossen ist in den Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Stavenhagen, den 2. April 1914.

Großherzogliches Amtsgericht.

Strassburg, Els. [5124]

In das Genossenschaftsregister des Kaiserl. Amtsgerichts Straßburg wurde heute eingetragen:

Band 11, Nr. 57, bei dem Schuh- macher-Rohftoff-Verein für Straß- burg und Umgegend, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Daft- vflicht in Straßburg: Durch Beschluß der Generalversammlung vom 15. März 1914 ist an Stelle des ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedes Heinrih Peuckert der Schuhmachermeister Xaver Schauber in

traßburg in den Vorstand der Genossen- schaft gewählt worden.

Band Ill, Nr. 12, bei der Elsafß- Lothringer Zentral - Winzer - Ge- nossenschaft, eingetragene Genofsen- schaft mit beschränkter Haftpflicht in Schiltigheim. Durch Bescbluß der Ge- neralversammlung vom 11. Februar 1914 sind die 8 8a und 36 der Saßungen ge- S 8a lautet nunmehr: des MNeichsgeseßes betr. d Wirtschaft8genofssen- erbindlihfeiten der Ge-

L T O M

U

schaften für ; nossenschaften dieser sowie unmittelbar den Gläubigern gegenüber bis zum Betrage von je 1500 (Haftsumme) für 1 worbenen - Geschäftsanteil zu (8 36)" S 36 lautet von jeßt an: „Bie i ird auf zwei- hundertfünfzia Mark festgeseßt. Der Ge- \häftsanteil ift stets sofort seinem vollen Betrage nah einzuzahlen. Die Haft- Sechsfache des gezeic- { nt Auf je 1500 M Kaufpreis für im Geschäftsjahr durch- \chnittlib eingelteferten Wein muß ein Geschäftsanteil übernommen werden, doch darf die böcbste Zahl der zulässigen. Ge- schaäftsanteile, welbe ein Mitglied erwerben ann, 500 nicht übersteigen." Straßburg, den 2. April 1914.

Kaiserliches Amtsgericht. Aetdedach ot AE 26:4

073 I Gs

haften afte

Hobe des Ges\chaftsan

Straubing. Befaunutmachung. [5125] Genofsenschaftäregifter. „Molkereigenofsenschaft Loham, ciu- getragene Genossenschaft mit unbe- schränkter Haftpflicht.“ Siz: Loham. Die Genossenschaft wurde mit Beschlüssen der Gereralversammslungen vom 21. März und 4. April 1914 aufgelöst. Liguidatoren: Die bisherigen Vorstandsmitglieder Frted-

rich Kainz und Georg Bielmeier. Straubiug, den 9. Ipril 1914. K. Amtsgeriht Registergericht.

: [5126] In das biesige Genossenschaftsregister

und Heinrich Beer, beite Korbmacher in | ist bei der Viehverwertungsgeuofseu-

Mondorf, in den Vorstand gewählt. Siegburg, den 4. April 1914. Königliches Amtsgericht.

Sinvenhagen. [5122]

Zn das (Genossenschaftsregister ist beute die irma Gleftrizitäts- und Maschi- neugenoffenschaft Wackerow, einge: tragene ihconfter Haftpflicht mit dem Sihe

Natron

F) î 17 Y F ï 0: 1, Y 17! Genoffenschaft mit be: |in Helligenrode,

schaft eingetrageue Genofseuschafi mit beschräufkfter Haftpflicht u Heiligen- rode folgendes eingetragen : Die Gencfssen- schaft ist durch die Generalversammlungs- bes{chlüsse vom 6. und 20. Dezember 1913 aufgelöst. Zu Liquidatoren find der Schmiedemeister Heinrich Finke und der | Grofifötner Jokann Meyer Nr. 27, beide bestellt. Syke, den 0. März 1914. Königliches Amtsgericht. 2

E [5127]

Tennstedt,

r| In'unser Genoffenschaftsregister ist heute

1e, bei dem

„LWLandwirtschaftlicen Ein-

land- [und Verkaufs-Verein für Teuusiledt

wirisHaftlihen Masbinen und Geräten. [und Umgegend, À f ] j mit beschrautter Saft-

cirgetregene Ge- uosseuschaît piliŸt in Teuustedt eingetragen worden: Der Landwirt Rudolf Harnisch ift aus dem Vorstande ausges{hteden und an feine Stelle dec Landwirt Alfred Heise getreten. Teunftedt, den 6. April 1914, Königliches Amtsgericht.

Tholey. [5128]

In dem Genossenschaftsregister ist bei dem Berschweiler Spar- und Dar- lehus{assea-Verein, eingetragene Ge- nofseuscchaft mit uubeschränkter Daft- pflicht in Berschweiler folgendes ein- getragen worden:

An Stelle des ausgeschiedenen Vor- stand8mitglieds Peter Hell, Beyer, ist Fakob Wagner, Niescr, in Berschweiler als Vorsitzender in den Vorstand gewählt.

Tholey, den 7. April 1914.

Königl. Amtsgericht.

Tuttiingen. [5129] K. Amtsgericht Tuttlingen.

In das Genossenschaftsregister wurde heute eingetragen:

a. zu dem Darlehenskafsenverein Nenquishausen e. G. m. u. H.: Jn den Generalversammlungen vom 7. und 15. März 1914 wurden an Stelle des Schultheißken Rack der Instrumenten- macber Alfred Nack in NRenquishausen als NVorsteher des Vorstandes und statt dessen und des Augustin Stehle, Bauers in Ren- quishausen, die ebenda wohnhaften Bauern Johann Adam Stehle und Markus Schilling als weitere Vorstandsmitglieder gewählt.

b, zu dem Darlehenskassenverein Fridingen e. G. m. u. H.: Nach der in der Generalversammlung vom 1. März 1914 vorgenommenen Neuwahl sind Mit- glieder des Vorstandes:

1) Johann Georg Hipp, Bauer, Vor-

steher,

2) Eduard Epple, Bauer, Stellvertreter

des Vorstehers,

3) Nudolf Bucher, Wagner,

4) Nudolf Hipp, Bauer,

5) Martin Benz, Glaser, sämtliche in Fridingen.

Den 8. April 1914.

Amtsrichter Maye r.

«4419

Ueckermünde. [5130] Die Ländliche Spar- und Darlehus- fasse GSrambin, eingetragene Ge- nossenschaft mit beschräafter Haft- pflicht in Grambin hat am 18. Februar 1914 eine Aenderung der Saßzung be- \{chlossen. Danach ist der Gegenstand’ des Unternehmens der Betrieb einer Spar- und Darlehnskasse jum Zwette: 1) der Ge- währung von Darlehn an die Mitglieder für ihren Geschäfts- und Wirtschafks- betrieb, 2) der Erleichterung der Geld- anläge und Förderung des Sparsinns, 3) nebenbei der gemeinschaftlißen Be- \{hafung landwirtschaftliher Betriebs- mittel. Dies ist in unser Genofsenschafts- register unter Nr. 13 etngetragen worden. Ueckermünde, den 25. März 1914. Köntgliches Amtsgericht.

UecKermüinde. [5131]

In das Genossenschaftsregister ift heute bei der Svar- und Darlehnskafse Ueckermünde eingetragen worden, daß Budig aus dem Vorstande ausgeschieden ist und seine Geschäfte bis zur nächsten Generalversammlung Rudolf Moll in Ueckermünde führen wird,

Ueckermünde, den 25. März 1914,

Königliches Amtsgericht.

Uelzen, BZ. Hamm. [5132]

Fm hiesigen Genossenschaftsregister ist zu der Wolkereigenosseushaft Gerdau eingetragen: Der Mühlenbesizer August Müller zu Klintmühle ist veritorben und an seiner Stelle der Hofbesißer H. Miller zu Holthusen Il als Vorstandsmitglied gewählt.

Uelzen, den 31. März 1914.

Königliches Amtsgericht.

Waldkirch, Breisgau, [5133] In das Genossenschaftsregister ist unter O.-Z. 19 beute eingetragen worden : Bäuerliche Bezugs- und Absat- genossenschaft Kollnau, eingetrageie Genossenschaft mit beschränkter Hast- pflicht, Kollnau. Gegenstand des Unternebmens ist gemeinschaftlicher An fauf landwirtshaäftliter Bedarfsartikel und aecmeinscaftlicer Verkauf landwirt- \chaftlicher Erzeugnisse. Die Haftsumme beträgt 300 M, die Höchstzahl der Ge- \häftsanteile 10. In den Vorstand sind gewählt: Hin, Andreas, Landwirt in Kollnau, Pfaff, Marzellinus, Landwirt in Kollnau, Baier, Franz Josef, Landwirt in Kollnau. Das Statut datiert vom 9 März 1914. Bekanntmachungen er- folaen unter der Firma der Genossenschaft, ezetbnet von zwei Vorstandsmitgliedern, tereinsblatt des badi)wen Bauern- ns in Freiburg i. Br. Die Willens- ungen und Zeichnungen für die Ge- senschaft erfolgen durch zwei Vorstands- ieder, indem diese der Firma ihre ershrift beiseßten. Die Ein- Liste der Genossen ist während der ienststunden des Gerichts jedem gestattet. Qaldkirch, ten 6. April 1914.

T2 C {5 + A Gr. Amtsgericht. 1.

Wetter, Ruhr. [5134]

Fu“unserGenossenschaftsreaisier ist beute bei der Genossenschaft „Katholischer Bürgerverein zu Wetter, eiugetra- gene Genosseuszaft mit bes{chräufkter Haftpflicht“ zu Wetier 6. d. Ruhr ein- getragen:

Der Kaufmann Friedri Bormann und der Lehrer Anton Hennedcke, beide zu Weiter,

n

an ihre Stelle der Pefisekretär Frit WülUner und der Bureauteamte Paul Blo in den Vorstand gewählt. Weiter (Nuhr), den 3. April 1914, Köatgliches Amtsgericht.

Wiesbaden. [5135]

Fn unser Genossenschaftsregister Nr. 12 wurde beute bet der trma: „Verecin8- bauk Wiesbaden, Eingetrageue Ge- nossenschafi mit beschräunkter Haft- pflicht“, mit dem Sitze zu Wiesbad7u eingeiragen :

Bankbeamter Philipp Heymann zu Wiesbaden ist zum weiteren Vorstands- mitgliede bestellt.

Wiesbaden, den 28. März 1914.

Königliches Amtsgericht. Abt. 8.

Wiecslockh. [4473]

Im Genossenschaftsregister Band I wurde heute unter O.-Z. 26 eingetragen : Bäuerlice Bezugs- uud Absat- genossenschaft Sorreuberg, eiugetra- gene Genossenschaft mit beschräufter Haftpflicht, in Horceunberg. Statut vom 18. März 1914. Gegenstand des Unternebmens ist gemeinscaftliher Ankauf landwirtschaftliher Bedarfsartikel und ge- meinschaftliher Verkauf landwirtschaftlicher Erzeugnisse. Bekanntmachungen erfolgen unter der brs der Genossenschaft, gezeichnet von zwei Vorstandsmitgliedern, im Vereins- blatt des Badischen Bauernvereins in Freiburg. Willenserklärung und Zeich- nung für die Genossenschaft erfolgt dur ¡wei Vorstandsmitglieder : die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genossenscaft ihre Namensunterschrift beifügen. Vorstands- mitglieder sind Landwirt Josef Anton Epp, Landwirt Hermann Keller und Land- wict Iosef Fuchs, alle in Horrenberg. Die Haftsumme beträgt 200 #6, die bödste Zahl der Geschäftsanteile 10. Die Einsicht der Liste der Genossen ist wäh- rend der Diensttiunden des Gerichts jedem gestattet. ZWirxslech, 2. Apuil 1914.

Gr. Amtsgericht. I.

V öllatein, Hessent, Bekanntmachung.

In das Genossenschaftsregister des unterzeichneten Gerichts wurde bei der Svar- und Darlehensftafse e. G. m. u. H. zu Wonsheim heute folgendes eingetragen :

Durch Beschluß der Generalversamm- [lung vom 30. Máârz 1914 wurde der Ÿ 37 des Statuts wie folgt abgeändert: Der Betrag, bis zu welchem sich die einzelnen Genossen mit Einlagen beteiligen können, der Geschäftsanteil, wird auf 1600 M sechzehnhundert Mark festgeseßt. Jeder Genosse ist verpflichtet, diesen Betrag bis zum 1. Mai 1914 voll einzuzahlen. Ab- saß 3 und 4 fällt weg. Abjsaß 5, 6 und 7 tritt an Stelle von 3 und 4.

S 36 Abs. 11 des Statuts wird dahin abgeändert: Sie sind in dem Organ des Nerbandes der bessishen landwirtschaft- lichen Genossenshaften zu Darmstadt „dem Hessenland“ aufzunehmen.

Der Landwirt Heinri Weinsheimer zu Wonsheim und der Lehrer Theodor Luß in Wonsheim sind aus dem Vorstände ausgeschieden und an deren Stelle wurden gewahlt: Heinrih Emrich, Beigeordneter zu Wons8beim, als Direktor und Heinrich Stellwagen IL., Landwirt in Wonsheim, als weiteres Vorstandsmitglied.

Wöllftein, den 3, April 1914.

Großherzogliches Amts8gericht.

Zwingenberg, HessSen,. Bekanntmachung. Fn der Generalversammlung des „Scchwanheimer Spar- und Darlehus- fafsenvereins eingetragene Genofen- schaft mit unbeschränkter Safrpflicht zu Schwanheim““ vom 15. Värz 1914 wurde an Stelle der aussceidenden Vor- tandamitglieder Peter Wegfahrt und Ludwig Schuster 11. der Leonhard Eber- lein I. als Vorsteher und Johannes Becker 1 V. als stellvertretender Vorsteher gewählt. Eintrag zum Genoffenschaftsregister unter- zeichneten Gertchts ist beute erfolgt. ZIRIREEEs (Dessen), den 6. April

1914. Großberzoglihes Amtegeriht.

¿usterregister.

(Die ausländischen Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.) Cöln, Rhein. (5039] Fn das Musterregister ift cingetragen: Nr. 2129. Alfced Deer Geselr- schaft mit beschräukter Saftung, Cöln, angemeldet am 3. März 1914, Nachmittags 12 Uhr 25 Minuten, Atrappe für Parfüms- fläshhen, Geshäftenummer 107, plasiisce Erzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, ein-

getragen am 3. März 1914.

Nr. 2130, Rheinische Glashütteu Aktien Gefe Gslu-Ehrenfeld, anaemeldet am 3. März 1914, Nachmittags 5 Ubr 10 Minuten, 33 Musterze*{nungen, Fabriknummern 2047—2079. versiegelt, vlastishe Erzeugnisse, Schußfrist drei Iabre, eingetragen am 10. März 1914.

Nr. 2131. Simon & Straus, Côln, angemeldet am 6. Viärz 1914, Vocmtittags 11 Uhr 30 Minuten, Spitßzenmuster, Ge- \{äftsnummer 11883, verschloßen, plastische Erzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, ein- getragen am 10. März 1914.

Nr. 1233. Maschinenbau - Anstalt Humboldt, Cöln: Ka!f, die Schußfrist der Nummern 301, 303, 305, 3086, 207, 309, 310, 311, 315 und 316 ift um fünf

[5136]

[5137]

Fabre verlängert, cingetragen am 10, März

sind aus dem Vorstand ausgeschieden und | 1914.

Nr. 2132. Juliu8 Frêöbus, Cö'n, angemeldet am 17. März 1914, Bors miítags 11 Ußr 10 Minuten, Muster zu Klisdbees, Nrn. 1007 bis 1054. Nrn. 10559 bis 1066, Nrn. 1091, 1096, 1099, 1101/02, Nrn 1199 bis 1225, Nrn. 1236/37, 1269 bis 1271, Nrn. 1280 bis 1286, 1289 bis 1293, Nrn. 1304, 1307, 1310/11, 1313, 1315, 1318/19, 1321/22, 1328 a, 1336/37, 1328 b, Nrn. 1345 bis 1356, 1362, Nrn. 1367 bis 1372, Nrn. 1380/81, 1391/92, offen, Flächenerzeugnisse, Schußfrist zehn Sabre, eingetragen am 17. Véärz 1914.

Nr. 1839. Yug. Wiese & Sous, Cöln. Die Scußfcist wird um fieben Zane verlängert, eingetragen am 28. März 914.

Nr. 2133. Stollenwerk & Spier, GCötn-Bayeuthal, angemeldet am 26.März 1914, Mittags 12 Uhr, ein versiegeltes Paket, enthaltend 25 Muster von Plakaten, Fabriknummern 730—754 einschließli, Flädbenerzeugnisse, Schusfrist drei Jahre, eingetragen uam 28. März 1914.

Nr. 2134. Kalker Trieurfabrik und Fabrik gelochter Bicche Mayer «& Co. Cöln - Kalf, angemeldet am 31. März 1914, Vormittags 114 Uhr, 4 Abbildungen von Mustern getricbener und gelochter Zierblehe, ofen, Fabrik nummern I1I, 1V, VI, VIL plastische Erzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, ein- getragen am 31. März 1914

Kal. Amtsgericht, Abt. 24, Cölu.

Delmenhorst. [5040]

In das Musterschutzregister ift für die Delmenhorster Liug!eumsabrifë in Delmenhorft eingetragen :

1 Paket mit den Lircrustamustern Nrn. 635 und 891, verschlossen, Muster für Slädten- erzeugnisse, Schutfiist 3 Iabre, Tag der Anmeldung 31. März 1914, Mittags 12 Ubr.

De-:menhorft, den 1. Avril 1914.

Amtêgerickt. Abi. 1.

Franksurt, Gâer. [5041] Fa das Myusterregtiitec ift eingetragen : Nr. 153. Firma Thedor Paeifch,

Steiugutfabzi®? in Frontfurt a. O.,

1 Paket mit 5 Abbildungen voa_Flächen-

mustern zum Dekorieren von Steinguts

waren, ofen, Flächenmuster, Fabrik- nummern 5148 bis 5151 und 5157, Cuß- frist 3 Jahre, angemeldet am 18. März

1914, Vormitiaas 10 Ubr.

Fraufkfurt, Oder, den 7. Ipril 1914. Königliches Amtsgericht.

Gera, Reuss. [5042]

In das Musierregister ist im Monat März eingetragen worden:

Nr. 1111. Rud. G. Lehmavnu in Gera, 11 Mujier, Dessin 128/130 ecm Kostümstoff, Nra. 15023, 15027, 15028, 15030, .15038;- 15070, 15077, 15111, 15128, 15129, Dessin 128/130 ecm Sol- fine, Nr. 15154, aus reiner Wolle, in einem versiegelten Paket, Flächenerzeug- nisse, Schubfrist 2 Fabre, angemeldet am 27. Februar 1914, Verm. 10 Uhr 50 Vin.

Gera, den 4. April 1914.

Fürstliches Am18gercicht.

Lar, Baden. [504

Zum Musterregister dahier wurte ein getragen unter

O.-Z. 400. Firma Herm. Pfaff in Lahr, am 13. 11, 14, Nadm. 2,55 Uhr, ein versiegeltes Kuvert, enthaliend je ein Etikett Lelikateßkäïe Nr. 26500 u. Burg- Nomatour Nr. 26300, Flächenerzeugnis, Schußfrist 3 Jahre.

O.-Z. 401. Firma Pfisterer u. Leser in Lahr, am 2. März 1914, Nachm. 5% Uhr, ein versiegeltes Kuvert, ent- baltend 43 Etikette für Zigarrenkistcen, Flächenerzeugnis, Schayfrint 3 Jabre.

O.-Z. 402. Firma Herm. Vfaff in Lahr, am 19. Mär¡ 1914, Nachm. 454 Ubr, ein versiegeltes Kuvert, enthaltend 1 Plakat Alpenstern-Camembert Nr. 26400, je ein Plakat u. 1 NReklamemarke Tegecnseer Camembert Jndustrie Nr. 26600, je ! Falt- \{hadtel u. 1 Reklamemarke „Medlich ver- dient“ Nr. 26200, Flähenerzeugnifse, Schutzfcist 3 Jahre.

O.-Z3. 403. Firma Heinri Careli in Lahr, am 26. März 1914, Vorm. 9 Uhr, ein versiegeltes Kuvert, entbaltend einen Verbindungsteil an Dovpelbruch- bandagen Nr. 30, plastisches Erzeuguis, Schutzfrist 7 Jahre.

Lahr, den 7. April 1914.

Gr. Amtsgericht.

5 Î

Unna. [5044] Ina das Musterregister ift beute einge- tragen worden unter Nr. 9: Ferdinaud Coenen, Inkaber der Firma F. Coecnen «& Co. in Unna, 1 Muster aus Papter, offen, Flächenerzeugnis, Schußfrist 3 Iabre, angemeldet am 30. März 1914, Vo mittags 11 Ubr 25 Minuten. luna, den 31. März 1914. Königliches Anitsgericht. Wiehl, Kr. Gummersbach. [(5045] In das hiesige Veusterregister it einge- tragen: Nr. 9. Firma Gotthardt und Koch, Nümbrecht, offene Handeltgesell- haft, 1 Muster Drillbohrer Siegfried mit Schteber und Knopf, plastishe Er- zeugnisse, Schutzfrist 3 Jahre, angemeldet am 26. Februar 1914, Vormittags 9,40 Uhr. Wiehl, den 7. April 1914. Königliches Amtsgericht.

D f G Donkurje. Allensícin. Konkursverfahren. Ueber das Vermögen des Wrauterxei- fiße:s Gmil Reinfe in Allenftcin

[4708]

heute, anm 7. April 1914, Nachmittags l das Konkuréverfahren eröffnet.

Der Justizrat Neumann in Allensteln ist zum Kontursverwalter eriannt. Konkurs- forderungen sfiad bis zum 10. Mat 1914 bei dem Gericht anzumelden. Erste Bläu- bigerversammlung den 2, Mai 19124, Vormittags A0 Ußr. Prüfungstermin den 20. Mai 1924, Vormitiags 10 he. Offener Arrest und Anzeige- pflicht bis zum 30. April 1914. Allenstein, den 7. April 1914. Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amts8gerichts.

Altenburg, S.-A. [4761]

Veber den Nachlaß des Dutmachers Zacharias Staudte in Alteuburg ist am 9. April 1914, Vormittags 11 Uhr, Konkurs eröffnet worden. Verwalter : Kauf- mann Paul Drescher in Altenburg. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 8. Mai 1914. Ablauf der Anmeldefrist: 8. Mai 1914. Erste Gläubigerversammlung : S. Mai 1914, Vormi:tags 11 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin: 12. Juui 1914, Vormittags 10 Utr.

Altenburg. den 9. April 1914.

Gertchtsscreiberei des Herzoglichen Amtsgerichts. Abt. 1

mad Harzburg. [5047] Koxkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Sasttvirts HSeiurich Kiene ¡u Bündheim, Piinz Albrechtstraße 2, ist am 10. April 1914, Vormittags 8 Ubr, das Kenkuräverfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Dr. Kühne zu Bad Harzburg is zum Konkursver- walter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 6. Juni 1914 bei dem Gerichte anzumelden. Erste Gläubigerversammlung vnd allgemeiner Prüfungetermin ift auf den 23. Juni 194, Vorniittags DX Uhr, vor dein hiesigen Gerihte an beraumt.“ Offener Arrest mit Anzeigefrist ist bis zum 23. April 1314 erkannt.

Sarzburag, den 10. April 1914.

Der Gericht?schreiber Herzoglichen Amts- gerits: Bed dig, Gerichtssekretär.

erli. {4722]

Ueber das Vermögen der Frau Blauca Vloc, in Firma Kaufhaus Bloch zu Berlin, Brunnenstr. 59 (Privatrohnung : Brunnensir. 138), {ist beute, Vormittags 112 Ubr, von dem Königlicen Amts- gericht Beclin-Mitite das Konkursverfahren cröffnet. (Aktenz. 81. N. 58 1914.) Berwalter: Kausmann Boehme in Berlin, Nungestr. 15. Frist zur Anmeldung der Konkuréforderungen bis 25. Mai 1914. Erste Gläubigerversammluna am 5. Mai 914, Vormittags Alt Vhr. Prù- fungstermin am #8. Juni 1914, Vormittags L107 Uhr, im Gerichts- gebäude, Neue Friedribsiraße 13/14, ITI. Stodwerk, Zimmer 102/104. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 25. Mai 1914.

Berlin, den 9. April 1914.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts Berlir-Mitte. Abteilung 81.

Ettlingen. [4754]

Ueber das Vermögen des Maurer- meisters Iohaun Doldt in Ettlingen wurde beute, am 8. Aptil 1914, Na- mittags 5 Ubr, das Konkur2verfabren er- offnet. Konkurévyerwalter: Nechtsanwalt Dr. Caro in Etilirgen. Anmeldefrist 1. Mai 1914. Erste Gläußiaerversamm- lung Douuerstag, den 7. Mai 1914, Vormittags Ak Uhr. Viüfungstermin Dienstag, den 19, Mai 1914, Vorwittags L Uhr. Offener Arresi und Anzeigefrist 1. Mai 1914. Ett- lingen, ten 8. April 1914. Gerichis- schreiberei Gr. Amtsgerichts.

Forchheim, Bayern. [4750]

Das K. Amtsgericht Forhbeim hat über das Vermögen der Avktionatorsehe- leute Haus und Bexta Pobl in Forch- heim am 9. April 1914, Nachmittags 527 Ubr, den Konkurs eröffnet. Konkurs- verwalter : f. Geritévellzieher Ortner in For&heim. Offener Airest ist erlassen. Frist zur Anmeldung der Konkursforde- rungen bis 28. April d. J. Termin zur ev. Wahl eines anderen Verwalters urd Bestellung eines Gläubigerausscusses fo- wie allgemeiner Prüfungstermin am Dienstag, derun 5, Mai 1914, Vor- mittags 9 Uhr.

Gerihts\chreiberei des K. Amtsgerichts

Forchheim.

Genthin. [4735] Ueber das Vermögen des Ziegelei- befißers Otto Kobert in Derben a. E. ist am 9. April, Nam. 12 Uhr 15 Min. das Konkursverfahren eröffnet. Konkurs- verwalter ist der Kaufmann Wilhelm Ilm zu Genthin. Anmeldefrist bis ¿um 6. Mai 1914. Erste Gläubigerversammlyung am 30. April 1914, Vorm. A0 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 11S, Mai 1914, Vorm. 10 Uhr. Offener Arrest und Anzeigepflicht bis 6. Mai 1914. Genthin, den 9. April 1914. Gerihts\{reiberei Abt. 5 des Königlichen Amtsgerichis. Ha Ler, Gericht8afkftuar.

Goslar. Konfur8verfahren. [4709]

Ueber den Nahlaß des verstorbenen Kauvfmauus Otio Deichmaua in Goslar ist beute, am 9. April 1914, Vormittags 114 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Beræalter: Rechtsanwalt Scbultze in Goélar. Anmeldefrist sowie offener Arrest und Anzeigerflicht bis zum 30. April 1914. Erste Gläubigerversammlung und Prüfungstermin am 6. Mai 1914, Vormittags 12 Uhr.

Gos8lar, den 9. Aptil*1914;

Königliches Amtsgericht. 111.

Hainichezi. [4767]

Ueber das Vermögen der Schueider- geshäftsinhabexrin Johauna Doro- thea verw. Otto, geb. Wilde, in

Sainihen wird beute, am 8. April 1914, Nachmittags 23 Uhr, das Konkursverfabren eröffnet. Konkursverwalter: Herr Nechts- anreaít Mittenzwei bier. Anmeldefrijt bié zum 5. Mai 1914. Wahltermin am 238. Ypril 1914, Vormittegë8 X Uhr. Prüfungstermin am 19. Mai 1914, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 30. April 1914. Hainichen, den 8. April 1914. Königliches Amtsgericht.

Hanau. Sonfursveriahren. [4736]

Veber das Vermögen der Wiiwe des Schreinermeifters Carl Vieg, Katha- rina, geborene Grebuner, in Saua#u, alleinige Inhaberin der Firma Carl Bieg, Möbelzeschäft in Hanau, ist beute, an 8. April 1914, Nachmittags 125 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Nets- anwalt Müller in Hanau ift zum Konkurs- verwalter ernannt. Offener Arrest und Anzeigepflicht sowie Termin zur Anmeldung bis zum 27. April 1914. Erste Gläubiger- versammlung und Prüfungstermin am 6. Mai 1914, Vormitiags 18 lhr, vor dem Königlichen Amtsgericht, Ad- teilung 6, in Hanau, Nußaüee 17, Zimmer Nr.:Sl1.

Hanau, den 8. Avril 1914.

Königliches Amtsgericht. Abi. 6.

Fiechingen. [4728]

Veber das Vermögen des Gasfitvirts Goitlicb Sahu in Bifingen wird heute, am 7. Apzil 1914, Vonmittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Kauf- mann Friedrich Kramer in Hechingen wird zum Konkursverwalter ernannt. Anmelde- frist bis 15. Mai 1914. Wahl- und Prüfungstermin 23. Mai 1914, Bor- miitags LO Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht 15. Mai 1914.

Königliches ‘ümtsgeriht Sechingen.

Krumbach, SchwaDen. [4726] Das K. Amtsgericht Krum bach hat über das Vermögen tes UAsphalifilzfabri- faunten Michael Faist sen. in Krum- bach am 9. April 1914, Nam. 3 Uhr, den Konkurs erêffnet. Konkursverwalter: NRechisanwalt Singer in Krumbach. Offener Arrest ist erlassen. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 23. Mai 1914. Tecmin zur Wabl. eines anderen Ver- walters und Bestellung eines Gläubiger- ausschusses am 9. Mai 1944, all- gemeiner Prüfungstermin am G. Juni 924, beide Termine je Voruittags 9 Uhr im Zimmer Nr. 4 Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts.

Lehe. Konfkfurseröffuung. [4718]

Ueber das Vermögen des Lanvwirts Wilhelm Heise in Lehe, Langener Str. 32, ist durch Beschluß des hiesigen Amtsgerichts vom 8. April 1914, Nach- mittags 42 Uhr, das Korkursverfabren eröffnet. Zum Konkursverwalter ist der Necht8anwalt Nammstedt in Lehe ernannt. Offener Urrest mit Anzeigepflicht und Frist zur Anmeldung der Forderungen bis zum 7. Mai 1914. Ersie Gläubigerversamm- lung am Dounerstag, den 7. Mai 1944, Vormittags 41 Uhr, und allgemeiner Prüfungstermin am Donuer®- tag, den SL. Mai 1984, Vormittags 11 Uhr, ira Gerichtsgebäude in Lehe, Lange Str. 121, Zimmer Nr. 14.

Lehe, den 8. April 1914.

Der Gerichts|chreiber Königlichen Amiégerichts.

Markhurg, Bz. CasseÌë. [4703] Veber den Nachlaß der am 8. PVéärz 1914 verstorbenen Witwe des Mehtger- meisters Louis Süälzer Ukb., Anua Gertrude geb. Dern, von Marburg ift am 8. April 1914, Nachmittags 62 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Koukurs- verwalter: Necbt8anwalt Dr. Böttcher zu Marburg. Offener Arrest mit Anzeige- pflicht bis zum 11. Mat 1914. Konkurs- forderungen find bis zum-11. Mai 1914 anzumelden. Erste Gläuktigerversjammlung am 4. Mai 1913, Vorrtittags L Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin L. Juni 1914, Vormittags 9 Uhr. Marburg, den 8. April 1914, König). Amtsgericht. Abt. I1V.

Marienberg, Westerwald. [4731] Koukursverfahreu.

Ueber das Vermögen des - Schneid- müllers Adolf Kleppel in Marienberg wird heute, am 9. April 1914, Vormittags 11 Uhr 15 Minuten das Konkursvec- fahren eröffnet. Der Prozeßagent Eugen Bacthaus in Marienberg wird zum Kon- fursverroalter ernannt Konkursforderungen sind bis zum 2. Mai 1914 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Be- \{lußfassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen BVer- walters sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\{chusses und eintretendenfalls über die in § 132 der Konkursordnung bezeiWneten Gegenstände auf den 5. Mai 1914, Vormittags 403 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf denselben Tag, den 5. Mai 1SXch, Vormittags X07 Uhr, vor dem unter- zeichneten Gerichte, Termin anberaumt. Allen Personen, welhe eine zur Konkurs- masse gehörige Sache in Besiy haben oder zur Konkursmasse etwas schuldig find, wird aufgegeben, nizts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und ven den Forderungen, für welche i! aus der Sache abgesonderte Be- friedigung in Anspruch nehmen, demi Kon- fursverwalter bis jum 20. April 1914 Ametige zu machen.

Maricuberg 9, April 1914. Königliches Amtsgericht in Marieuberg,.

(Westerwalb), den

Meuselwitz. [4785] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Wirtschafts®- vereins für Meuselwitz und Umg-gend in Meuselwitz, eingetr. Senofsenschaft mit beschr. Haftpflicht in Liquidation, ist am 8. April 1914, Vorm. 10,40 Uhr, das Konkuréverfahren eröffnet. Verwalter ist Rechtsanwalt Hartmann in Meusel- witz. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 6. Mai 1914. Ablauf der Anmeldefrist : 6. Mai 1914. Erste Gläubigerverfanim- lung: 28, April 19x4, Vorm. 50 Ugÿr. Allgem. Prüfungstzrmin:

D. Mai 1914, Vorm. 10 Ur.

Meuselwitz, den 8. April 1914.

Der Gerichtsschreiber des Herzoglichen AmtsgeriŸts.

Mülkausen, Els. Konfursverfahren. Ueber das Vermögen der offfeucn Haudelsgesellschaft Schw9h - Wglf, Schuhwaren enu gros in Mülhguscea i. Elf. (Geselishaster: Vlfred Schwob und Bernhard Wolf, Kaufleute da- selbst), wird beute, am 6. April 1914, Bormittags 10 Ubr, dos Konkursverfahren eröffnet. Der A. Oshmann, Kaufmann in Mülkausen i. Elf.,, Äulikirhervorstadi- traße Nr. 2, wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforterungen find bis zum 4. Mai 1914 dei dem Gerichte an- zumelden. Es wird zur Beslußfafsung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Ver-

walters fowie über die Bestellung eines Gläubigerausschufses und eintretendenfalls über die in § 132 der Konkursordnung bezeichneten Gegenstände auf den 23. April 1914, Vormittags 19 Uhr, und zur Prüfurg der angemeldeten Forderungen auf den 14. Mai 2914, Vormittags 20 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, Saal Nr. 23, Termin anberaumt. Allen Per- sonen, tvelche eine zur Konkursmasse gehörige

[4781]

Sache in Besiß haben oder zur Konkurs- 4

maße etwas s{uldig sind, wird aufgegeben, nihts an den Gemeinshuldner zu ver- abfolgen oder zu leisten, au die Ver- vflihtung auferlegt, von dem Besize der Sake und von den Forderungen, für welche fie aus der Sache abgesonderte Be- friedigung in Änspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 4. Mai 1914 Anzeige zu machen. N 17/14.

Kaiserliches Amtsgericht

in Mülhausen i. Els.

M.-Gladbackh. [4733]

Ueber das Vermögen der Wiiwe Hein- rich Metzer, Katharina geb. Stephani, Zigaxrenhändlerin in M.-Gladbach, Grefelderstraß?z 284a, wird heute, am 8. April 1914, Worcmittags 114 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursver- walter: Precfurift Adolf Backbaus in M.- Gladba, Neustraße 14. Anmeldefrist: 27. April 1914 Erste Gläubigerversamm- lung und allgemeiner Prüfungstermin : 4. Mai 1924, Vormittags 1A Uhr, Zimmer 77. Offener Arrest mit Anzeige- Mit: 23, Al 1914.

Amtsgeriht in M.-Giadbach.

Neusalza-Spremberg. [4768]

Ueber das Vermögen des Zigarreu- fabrifantecu Guftav Paul Jsrael in Schönbach, Nr. 104, wird heute, am 9. April 1914, Vormittags F11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konfkurs8yer- walter: Herr Re{tsanwalit Köhler in Neu- salza. Armeldefrist bis zum 6. Mai 1914. Wahltermin am 29. April A914, Vorm. 9 Uhr. Prüfungstermin am 13. Mai 1914, Vorm. ¿9 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigevfiiht bis zum 30. April 1914,

Neusalza i. Sa., den 9. Avril 1914.

Königliches Amt3gericht.

PAaSsSSsau. [4772]

Das K. Amt8geriht Passau hat über den NaHlaß der am 21. November 1913 in Deggendorf verstorbenen led. Lehrerin Katharina Knollmüller von Passau am 9. April 1914, Nachmittags 4 Uhr, den Konkurs eröffnet. Konkursverwalter : Nechtäanwalt Niedermayer in Passau. Offener Arrest ist erlaffen. Anzeigefrist in dieser Richtung und Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 29. April 1914 einsließ;lich. Termin zur Wahl eines anderen Verwalters und Bestellung cines Gläubigerausshusses sowie allgemeine: Prüfungstermin am 7. Mai 1914, Vor- mittags S{ Uhr. Zr. 39/11

Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts. Pinneberg. [4734]

Fonfur8verfahren.

Ueber das Vermögen der Firma Hol- saiia - Prefhese - Fabrik Hiusch und Tietgen, Pinneberg, deren alleiniger Inhaber der Fabrikant August Hiunsch in Eggerstedt ist, wird heute, am 8. April 1914, Vgxmittags 104 Ubr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Kauftnann Hinrich Stoldt, Pinneberg, wird zum Kon- fursverwalter ernannt. Konfuröforderungen find bis zum 11. Juni 1914 bei dem Gericht anzumelden. Es wiro zur Beschluß- fassung über die Beibehaltung des er- nannten oder die Wahl eines anderen Verwalters sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\{hufses und eintretenden- falls úber die im § 132 der Konkurs- ordnung bezeihneten Gegenstände auf den 5. Mai 1914, Vormittags ©[ Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forde- rungen auf den 19, Juni 1944, Vor- mittags 9:4 Uhr, vor dem unterzeich- Gecichte Termin arberaumt. Anzeigefrift bis zum 15. Vai 1914.

Köntgliches Amtsgeriht Piuneberg,

den 8, April 1914.

ReichkenBach, Schles. Bekauntmachung. Veber das Vermögen tes Schneider- meisters Heinrich Lux in Oberlaxugeu- bielau ist am 8. April 1914, Nach- mitrags 5 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter: Kaufmann Arthur Diftler in Langenbielau. Anmelde- frist bis 30. April 1914. . Erste Gläu- bigerversammlung und Prüfungstermin: #5, Mai 2914, Vormitiags 92 Uhr. E Arrest mit Anzeigefcist bis 30. April J14. Reichenbach i. Schl., den8. April 1914. Der Gerichtéschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Rozhcin. Soufuräverfabren. [4727]

eter den Nachlaß des am 24. Februar 1914 in Rosheim verstorbenen Sch{lossers Eduard Weil wird beute, am 7. April 1914, Bormittags 12 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet, da der Nacblaß üter- \{uldet ift. Der Geshäftsagent Vèonnet in Oberehnheim wird zum Konkurs- verwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 9. Mai 1914 bei dem Ge- richte anzumelden. Es wird zur Beschluß- fassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubiger- ausschusses und eintretendenfalls über die in § 132 der Konkursordnung bezeichneten Gegenstände und zur Prüfung der ange- meldeten Forderungen auf Dienstag, den 9. Mai 19214, Vorntittags 1X Uhr, vor dem unterzeilneten Gerichte Termin anberaumt. Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besitz haben oder zur Konkursmasse etwas \Huldig sind, wird aufgegeben, nichts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, au die Verpfli@tung auferlegt, von dem Besitze der Sache und von den Forde- rungen, für welche fe aus der Sache ab- gesonderte Befriedigung in An}pruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 9. Mat 1914 Anzeige zu machen.

Kaiserliches Amtsgericht tin Rosheim. (gez) Barthel. Beglaubigt: Der Gerichts\creiber : (L. 8.) (UntersMrift), Amtég.-Sekr.

[4704]

[4720]

Sechönan, Katzbach. Konkursverfahren. Ueber das Vermögen des Fleischer- meisters Reinhold Nösner in Nieder Kauffung ist heute, Vormittags 105 Uhr, das Konkursvecfabren eröffnet worden. Kokursverwalter: Nehtsanwalt Storch in Schônau (Katzbah). Anmeldefrist bis ¡zum 31. Mai 1914. Erste Gläubiger- versammlung am 10. Mai 1914, Vormittags 10 Uhe. Allgemeiner _Prüfungatermin am 23. Juui 1914, Vormittags 9 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 30. April 1914. Schönau (Ka6bacch). 9. April 1914. Der Gerichts|chreiber des Königl. Amt3gerich!8.

SCCeSsen. Nonfur8verfahrenm. [4756] Ueber das Vermögen des Tischler- meisters Otto Jôöru in Kl.-Rhüven ist heute, am 8. April 4, Vormittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet.

 - (0e enN rb E

Der Recbt2anwmali Sievers in ist zun Konkursverwalter ernannt. Kon- fur8forderungen find bis zum 25, Mai 1914 bei dem Geriht anzumelden. Es ist zur Beshlußkfafung über die Bet- behaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters fowie über die Bestellung tines Gläubigecrauss{ufies und eintretenvenfalls über die im § 132 der Konkursordnung bezeiGneten Gegenstände auf Moutag, den 4. Mai A914, Vorniittags UU! Uhr, und zur Prü- rang der angemeldeten Forderungen auf den £5. Juni 1914, Vormittags 14 Uher, vor dem unterzeichneten Ge- rihte Termin anberaumt. Allen Per- sonen, welche etne zur Konkursmasse ge- bôrige Sache in Besiy haben over ¡ur Konkursmasse etwas s{chuldig sind, wird aufgegeben, nichts an den Genizin- \{uldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflicztung auferlegt, von dem Besitze der Sache und von den Forderungen, für welie sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspruch ebnen, dem Konkursverwalter bis zum 30. April 1914 Anzeige zu machen. Der Gerichtsschreiber

Herzoglichen Am18gerihts in Seefen : (L. 8.) Renneberg, Serichtösekretäc.

Semfsionberg, LAusitz. [4729] Ueber tas Vermözen der Frau Vertha Förster, geb. Ullrich, in roß Näscheu, N. L., 1st am 7. April 1914, Nachmittags 4 Uhr, das Konkursverfahren erôffnet. Konkursverwalter: Kaufmann J. Kubascek in Senftenberg. Konkuröforderungen find bis zum 26. April 1914 bei dem unterzeichneten Gericht anzumelden. Ersie Gläubigerversammlung und Prüfungs- termin am 5. Mai 1914, Vormittags I Uhe, vor dem unterzeihneten Ge- richte, Zimmer Nr. 1. Offener Arrest mit Anmeldefrist bis zum 26. April 1914. Senfteuberg, den 7. April 1914. Köntgliches Amlsgericht. Tettnang. Konkursverfahren. Ueber das Vermögen des Friedrich Drexler, Fabrikauteu in Fischbach, (Sde. Schveyenhausen, is am 6. April 1914, Nachmittags 5 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet, Konkursverwalter: KBoiirkénotariatsverweser Weber ln Fried- rihsbasen ; dessen Stellvertreter : Notariats- praftikfaut Perrot dbaselbit. Frist zur Au meldung von Konkursforderungen bis 27, April 1914. Gläubigerversammlung

[4736]

und Prüfungstermin am s. Mai 1914, :

Nachmittags 3: Uhr. Offener Arrest

mit Anzeigepflicht bis 4. Mai 1914. Tettuang, den 8. April 1914. Gerichts)chreiberei K. Amtsgerihts.

Wilster. Befanutmahung. [4702] Ueber das Vermögen des Manu- fafkturwareuhßäudlers Erust Wengas3 in St. Margarethern ist am 8. April 1914, Mittaas 12 Uhr, tas Konkurs- verfahren eröffnet. Verwalter Prozjeßagent Hansen in Wilster. Erste Gläubigerver- jammlung 4. Mai 1914, Vorm. 92 Uhr. allgemeiner Prüfungstermin 25. Mai 1914, Vera. D7 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 30. April 1914. Wilster, den 8. April 1914. Königliches Amtsgericht.

VritzenhaeuscnI. [4730] Ueber das Vermögen des Schmicds ?:nd Gastwirts Albert Hille zu Gertenbach ist am 9. April 1914 der Konkurs eröffnet. Verwalter: RNechts- anwalt Edinger, Witzenhausen. Anmeide- frist bis 1. Mai 1914. Eiïste Gläubiger- versammlung und allgemeiner Prüfuangs8- termin am 9, Mai 1914, Vorm. 9 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 25. April 1914. Wigzenhausen, 9. ‘april 1914. Kal. Amtsgericht. Abt. I.

Angermünde. [4032]

In dem Konkurse über das Vermögen des Techuikers V. Weber hierf. joll die Schlußverteilung erfolgen. Dazu sind 503,69 6 verfügbar. Za berüdsichtigen find Forderungen zum Betrage von 10 072,91 A, darunter keine bevor- rehtigten. Das Schlußverzeichnis liegt auf der Gerichtsschreiberei des hies. Kgl. Amtsgerichts zur Einsicht aus.

Angermünde, 8. 4. 14.

Erich Schmah, Konkursverwalter.

fB#ergzabern. [4771] Das Kgl. Amtsgericht Bergzabern hat das Konkuréverfahren über das Vermögen des Landkrämers Fricdricch Wüst in Rohrbach mit Beschluß vom 9. April 1914 nah Anböôrung des Gemeinschuldners und des Konkuréverwalters, da sämtliche Konkursgläubiger der Cinfiellung des Ver- fahrens zugestimmt haben, eingestellt. Kgl. Amtsgerichtsschreiberei Bergzabern.

Eecrlin. Fonfursverfahreun. [4723] Das Konkursverfahren über das Ber- mögen der Firma Elektrische Neben- uhrwetee G. m. b, H. in Berlin- Liecktenberg, Weichselstr. 3, ist infolge Sqch!ußverteuung nach Abhaltung des Schlußtermins aufgehoben worden. Berlin, den 31. März 1914. Der Gerichtsschreiber des Königlichen L Amtagerichts Berlin - Mitte. Abt. 154.

MŒeuthen, O. S. (4715]

In dem Konkursverfahren über das Ver- mögen des Tischlermeisters Dugo Raschke in Beutheu O. S. ist zur Abnahme der Schlußre{nung des Vers walters, zur Erhebung von Einwendungen gegen vas Schlußverzeihnis der bei der Berteilung zu berüdcksidtigenden Forderuns» gen und zur Beschlußfassung der Gläubiger iber bie nit verwertbaren Bermögens- stüde der Schlußtermin auf den 4. Mai 1914, Vocmittags L075 Uher, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbft, Mietsräume, Parallelstr2ße 1, Zimmer Nr. 3, beitimmi. 12 N: 36 6/13. Amtsgericht Beuthen O. S., 6. April 1914.

Bochum. Ronfurgverfahren. [4737]

In dem Konkursverfahren über den 3ach- saß des am 23. November 1910 zu Cöln verstorbenen Wirtes Gustav Reinecke in Bochum ist an Stelle des Rechts- anwalts Dr. Bayer, jeßt in Berlin, der Nechtsanwalt Schramm in Bochum, VBiktoriastraße 8, zum Konkursverwalter ernannt. Zur Abnaßme der Schluß- rechnung des biéherigen Verwalters und Uebernahme durch den neuen V.rwalter ist cine Gläubigerversammlung auf den 29, April 19414, Vorm. 10; Uhr, vor dem Königlichen Amtsgericht în Bochum, Zimmer 46, Wilhelmsplay, an- beraumt.

Bochum, den 2. April 1914. Sczygiol, Amtsgerichtsassistent, Gericht8- {reiber des Königlichen Amtsgerichts.

Braunsberg, Ostpr. [4711] Koukursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Fräuletn Elisabeth Schmidt in Braunsberg wird nach erfolgter Ab- haltung des Schlußtermins hierdurch auf- gehoben.

Brauusberg, den 1. April 1914.

Köntgliches Amtsgericht.

reslau. [4740] Das Konkursverfahren über das Ver- möôaen des Kaufwanxs Gustav Nadam in Breslau, Ning 52, wird nach erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben. Breslau, dén 1. April 1914. AmtkEgericht.

Charlotienburg. [4719]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kausmanns Karl Nix in KCharlotteuburg, Kleiststr. 13, ist cinge- stelit, da eine deu Kosten des Verfahrens entiprehende Masse niht vorhanden ist.

Charlottenburg, den 3. April 1914.

Der Gerichtsschreiber

des Königlichen Amtsgerichts. Abt. 40, Chemnitz. [4748]

Dte Konkursverfahren über das Ber- mögen

1) ‘des Glasers Hermann Karl Friedrich Rudolph in Siegmar,