1914 / 90 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

191076.

_Filmit_

5/12 1913. Chemische Fabrik von Heyden Aktien- Dresden. 27/3 1914.

Geschäftsbetrieb: Chemische Fabrik. Waren: Che mische Produfte für industrielle und photographische Zwedcke, Firnisse, Lacke, Klebstoffe, Lösungsmittel, Wa- ren aus Celluloseestern, chemische Produfte zur Yer- stellung folher Waren.

9a.

gesellshaft, Radebeul b.

191077. O. 51433.

b b 'Þ® BHH

97/1 1914. Obershhlesishe Eisen-Jndustrie Actien= Gesellschaft für Bergbau und Hüttenbetrieb, Gleiwiß. 27/3 1914. ;

Geschäftsbetrieb: Hüttenwerke. Waren: Ge- hmiedeter Stahl in Stangen, Ringen und Scheiben, gewalzter und gezogener Stahl, ferner fertig und halb

fertig appretierte Schmiedestüke, sowie Werkzeuge aller Art. 22h. 191080. P. 11657.

Schwarzwälder Feder-

18/7: 1913 „Peerpetul- F Inh. Jos. Steidinger,

motoren- & Automatenwerke

O. 5432.

Geschäftsbetrieb: Fabrikation und Vertrieb von 26e. 191087. Laufwerken. Waren: Sprechmaschinenlaufwerke, Feder- motoren, Automaten, Zählwerke, Laufwerke, Registrier- instrumente und Apparate, deren Teile, Gas- und Wassermesser, Manometer. 25. 191081. H. 29664. J ? 2 ssingen. 26/1 1914. Matth. Hohner A. G., Trossinge Oberhoffs laadoigiaies L s trieb: Herstellung und Vertrieb von 23/1 1914. Fa. Ernst Ober- kandierter N P Geschäftsbetrieb: Herste G i G 2 ¿ D7/: E24! N Musikinstrumenten. Waren: Mundharmonikas, Akkor- fell, P Rhld. 27/3 Korn Kalfee R N Y : 2 : 2 2 inas inas Ti 0- e . p F dions, Blasafkkordions, Konzertinas, Ofkarinas, Vio E E : ; ; : e 8 eb: Herstellun L linen, Mandolinen, Gitarren, Zithern, Blech- und Geh E E 1 Streichinstr nte deren Teile, Saiten. un ctr : N e. S E UtE e Farc Gelteidetafice: garantiert 925 S 29216. G E as g unschädiich B 8 dae nen zu die sich des aus Gazundhanzrücksich- 8 für = an8 gogen un ten enthalten müssan. wie Boh i, Li gecchmack und Ausgiedia- Magen- und Nerven- m mere E mm E @ weit und verdiens deshalb m : 5 Trossinge Recte ein ersikiassiges 6/12 1913. Matth. Hohner A.-G., Trossingen. leidende, Herzkranke. S R G Se D 1 Koch ain aria 27/3 1914. | Bielohsüchtige ote. oi EmstOberhgff s Geschäftsbetrieb: Herstellung und Vertrieb von aa R O ETE soeterei ad P Musifinstrumenten. Waren: Mundharmonikas, Mffor- M WERMELSKIRCHEN 2 Trocken a dions, Blasakkordions, Konzertinas, Ofarinas, Vio- unn [ 5408 linen, Mandolinen, Gitarren, Zithern, Blech- und E ls Ä 191091.

26h.

sonstige

27/3 1914.

St. Georgen (Sch:varzwald).

16 b. 191

4/12 1913. Fa. Egon Braun, Hamburg.

2/5 1914. Geschäftsbetrieb:

Spirituosen.

Spirituosenfabrif.

Raren*:

ULCi,.

16/12 1913. Ernst Scheffler, Zwota Vogtl.). 27/3 1914. Geschäftsbetrieb: Chirurgishe Näh- enfabrifk. Waren: Katgut, Nähseide und sonstige cchirurgishe Näh- und Unter- ¿mittel aus pfslanzlichen, tierishen jonstigen Stoffen, roh oder sterilisiert

präpariert, Saiten, Darmfäden, aller Gattungen und für le, insbesondere musifalishe, medizi- chnishe Zwecke, roh oder steri-

Darm)chnüre

26 b. 13/2

1914.

ckchweisz,

1914. A A Nestlé and Anglo-Swiss F}

Condensed Milk Company, Cham Schweiz); Vertir.: Pat.-Anwälte Dipl. -Jng. L. Gläser Und

Iw. 68. 27/3

Wi

078.

191079.

191083.

Condensirt 7 S M L j 0 T A E 4

I

Streichinstrumente und je deren Teile, Saiten.

191085.

Geschäftsbetrieb: Margarinewerke. margarin,

Speiseöle.

V. 5815.

27/3 1914

N U

r

Waren: Oleo-

Margarine, Butter, Talg, Kokosfett und animalische und vegetabilishe Spe1jefette und

B. 29655.

D A

Etikeit als Warenzeichen gesetzlich geschützt)

pulverfabrif. für d metishe Mittel, ätherische unD rate, fernungsmittel, Poliermittel

Schleifmittel.

2

margarin, T ] sonstige animalische und vegetabili)ce

34.

19/8 1913. Lorch & Hamm, Zweibrücken. Geschäftsbetrieb: Seifen- und Seifen=- Waren: Chemische Produkte Zwecke, Parfümerien, fos- Öle, Seifen, Wasch

Stärke und Stärkepräpa-

zur Wäsche, Fleckenent Rostschußmittel, Puß- und ausgenommen für Leder),

industrielle

Bleichmittel, Farbzu}äße

dzs l z : E 191084. E Fleckenentfernung8mittel, Rostshußmittel, Pugz- und Po- G bl it 44 liermittel (ausgenommen für Leder), Schleifmittel. i z 3 91092. 2, 16993. 11/2 1914. Vereinigte Margarine-Werke, vorm. 99 0C0S U g 34. 19109 L Hch. Lang & Söhne, vorm. Salb & Wohl, Nürnberg. j : 9 : REIN 27/3 1914. 29/1 1914. Vereinigte Margarine-Werke, vorm. LOHE

ch. Lang & Söhne, vorm. Salb & Wohl, Nürnberg. 7/8 L914: j s L

Geschäftsbetrieb: Margarinetverke. Waren: Uleo- Margarine, Butter, Talg, Kokos]ett und Speisefette und ! 8

20: i "t - E = « E: E E - E : S : E E R

V. 5773.1 Stärke und Stärkepräparate,

Stärkepräparate,

unubertroffen in E L-L 12S Sl Jal

Farbzusäße zur Wäsche,

1914. Fa. G. A. Lohe, Jserlohn. 27/3

27/1

1914.

Geschäftsbetrieb: Kolonialwaren - Großhandlung. aren: Seifen, Wash- und Bleichmittel, Stärke und Farbzusäße zur Wäsche, Fleckenent-

Speiseöle. l 2, ' 1 E ———— ] fernungsmittel, Parfümerien, kosmetische Mittel, äthe- 26h. 191086. V. 5818. | riîche Öle. 34. 191093. K. 27075. 13/2 1914. Karlsruher Parfümerie- & Toilette- seifen-Fabrit F. Wolff & Sohn Gesellschast mit be- schränkter Haftung, Karlsruhe (Baden). 2/3 1914. Geschäftsbetrieb: Parfümerie- und Toiletteseifen- fabrik. Waren: Seifen, Parfümerien und kosmetische Mittel aller Art in halbfester, fester und flüh}iger Form. # 34. 191094. B. 30120. R ovolíne 11/2 1914. Vereinigte Margarine-Werke, vorm. E 7 E ; Hch. Lang & Söhne, vorm. Salb & Wohl, Nürnberg. 12/2 1914. V. Skt. Amerika, 27/10 1913. Th 97/3 1914 Bachr Manufacturing Co., Cleveland _ Ohio), V. E Geschäftsbetrieb: Margarinewerke. Waren: Oleo- | St. A.; Vertr. : Pat.-Anw., Dipl.-Jng. S. F. Fels, margarin, Margarine, Butter, Talg, Kokosfett und | Berlin SW. 61, 24 3 1914. N sonstige animalishe und vegetabilishe Speisefette und Geschäftsbetrieb: Herstellung und Vertrieb von Speiseöle i : chemischen Mitteln zur Reinigung von Bierleitungen. s i R _— [Waven: ChemisGe Mitiel-zuL Ntintgung vot Bier- 26d 191088. P. 12147. j leitungen. 38. 191096. K. 26859.

N. 7879.

29/11 1913. Fa. Oskar Pischinger, Wien; Vertr. : Pat.-Anw. Müller Berlin SM. 11. 2/9 1914.

Geschäftsbetrieb:

Paul

Zuckerbäcker- und Bon-

von

Erzeugung Torten

waren. Waren: Schokoladewaren, bons. Beschr. 26d. 191089. K. 26703.

Anamas

29/12 1913. Kakao-Compagnie Theodor Reichardt G. m. b. H., Wandsbek-Hamburg. 27/3 1914.

Geschäftsbetrieb: Versandgeshäft für Kakao und und Ge-

Schokolade, sowie sonstige Nahrungsmittel | | tränke. Waren: Kakao und Kakfaoprodufte, 1157

besondere Schokolade, Schokoladensirup und likörhaltige sowie liförfreie Schokoladenkonfefte, Kafkaobutter, Kakao und Schokolade unter Beimengungen von Milch, Mehl, Malz, Früchten aller Art, Nährsalzen, Eiweiß, Hämo- globin, Lecithin und Eisen, ferner andere fakaohaltige Lecithin- und Hämoglobin-Präparate. Back=- und Kon- ditoreiwaren, insbesondere Keeks, Biskuits, Zwiebac, Zuckerwaren, Bonbons. Kaffee, Kaffeesurrogate, Tee, Konfitüren, künstlihe und natürliche Mineralwäs)er, diätetishe Nährmittel, pharmazeutishe Präparate, che- mische Produfte für Genußzwedcke.

191090.

Juba

1/9 1913. Lorch & Hamm, Zweibrüen. 1914. E Geschäftsbetrieb: Seifen- und Seifenpulverfabrik. Waren: Firnisse, Lacke, Beizen, Harze, Klebstoffe, Gerbmittel, Bohnermasse, Parfümerien, kosmetische

34. L. 16324.

7/0 ZC/D

MOCKERL F —O

(lite SOIMaT7WÄeY

19/1 1914. „Kios“ Cigaretten- und Tabak-Jmport- Engros Fabrik türk. Tabake und Cigaretten E. Robert Böhme, Dresden. 27/3 1914. i Geschäftsbetrieb: Zigarettenfabrik. Waren: Roh-, Rauch-, Kau- und Schnupftabak, Zigarren, Ziga rillos, Zigaretten, Zigarettenpapier, Zigarren- und Zi garettenspißen, Tabakspfeifen und Tabaksbehälter (Beutel, Etuis).

38.

191097. R. 15940.

Ris! & Q

CISARETTEN-FABRIK MÜNCHEN

99/11 1912. Rist & Co., München. 27/3 1914. Geschäftsbetrieb: Tabaf- und Zigarettenfabrik Waren: Zigarren. Berlin, den 16. April 1914. Kaiserliches Patentamt.

Mittel, ätherishe Öle, Seifen, Wasch- und Bleichmittel,

Verlag der Gzpedition (Heidrich) in Berlin. Druck von P. Stankiewicz! Buchdrudckerei G. m. b. H., Berlin SW. 11, Bernburgersiraße 14.

Robols ki.

Deutscher Reichsanzeiger

und

Staatsanzeiger.

Der Bezugspreis beträgt vierteljährliÞh 5 A 40 ». Alle Poftaustalten nehmen Bestellung an; für Berlin außer den Postanstalten und Zeitungsspediteuren für Selbstabholer anchch die Expedition SW. 48, Wilhelmstraße Nr. 32.

Einzelue nummern sßosten 25 4,

Pee meren ammzenrenre: ne

:F¿ 90.

April, Abends.

Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespalteaen Einheits- zcile 30 , einer 3 gespaltenen Einheitszeile 50 S. /

Anzeigen nimmt au: j

die Sövniglihe Expedition des Reichsx- nud Stoatszauzeigers /

Berlin SW. 48, Wilhelmftraße Nr. 32. L

1914.

Inhalt des amtlichen Teiles: Ordensverleihungen 2c.

Deutsches Neich. Ernennungen 2c. D

Bekanntmachungen, betreffend Krankenkassen.

Bekanntmachungen der Verteilungsstelle für die Kaliindustrie Le die Fesisezung vorläufiger und endgültiger Beteiligungs- ziffern.

Königreich Preußen.

Ernennungen, Charakterverleihungen, Stande8erhöhungen und sonstige Personalveränderungen.

Allerhöchster Erlaß, betreffend die Verleihung des Enteignungs- E an den Bezirksverband des Regierungsbezirks Wies- aden.

Verzeichnis derjenigen Tierärzte, die an der Königlichen Tier- ärztlichen Hochschule in Hannover im Winterhalbjahr 1914 zum doctor medicinae veterinariae promoviert find.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

dem Pfarrer, Konsistorialrat Balzer in Frankfurt a. M., dem Pfarrer und Kreisschulinspektor Dr. Müller in Kühn- hausen, Landkreis Erfurt, dem Bürgermeister Partikel in Berent, dem Kreisbaumeister a. D. Braß in Bad Salzbrunn, dem Katasterkontrolleur a. D., Steuerinspektor Wolff in Striegau, dem Standesbeamten Ebeling in Flensburg, dem Gerichtsfafsenrendanten, Rechnungsrat Weißleder in So- lingen und dem Amtsgerichtssekretär, Rehnungsrat Hanne- mann in Rathenow den Roten Adlerorden vierter Klasse,

dem Magistratsobersekretär Wagner in Wiesbaden, dem Rektor Werner in Frankfurt a. M., dem Kämmerer a. D. Kalbe in Müncheberg, Kreis Lebus, dem Stadtrechner Maurer in Wiesbaden, den Prokuristen Fernbolz in Huctingen, Landkreis Düsseldorf, und Wattler in Cöln, dem ordentlichen Lehrer a. D. Preßler in Magdeburg, dem Haupt- lehrer a. D. Thomas in Cöln-Merheim und dem Geschäfts- führer Klostermann in Cöln den Königlichen Kronenorden vierter Klasse,

dem Kantor und Lehrer Heinrich in Ranies, Kreis Jerichow T, dem Kantor und Lehrer a. D. Meyer in Ebstorf, Kreis Uelzen, den Lehrern Hagen in Berlin-Friedrichsfelde, Kluth in Groß Montau, Kreis Marienburg W.-Pr., Koch in Northeim i. Hann., Lokuschewsky in Groß Rofsainen, Kreis Marienwerder, Opheys in Hacenbroih, Kreis Neuß, Schwarz in Pestlin, Kreis Stuhm, Weiß in Mittendorf, Kreis Schubin, den Lehrern a. D. Haan in Pfalzel, Landkreis Trier, Schaefer in Halle a. S. und Thiel in Großen- gottern, Kreis Langensalza, den Adler der Jnhaber des. König- lichen Hausordens von Hohenzollern, _ dem Jnspefktor und Küster des Löbenichtschen Hospitals in Königsberg i. Pr. Wilhelm Schittek, dem Kreisstraßenmeister Rohlmann in Gladbeck, Landkreis Recklinghausen, und dem Schuhmachermeister Kuhlmann in Osnabrück das Verdienst- kreuz in Silber,

dem Oberwegemeister a. D. Opiß in Schneidemühl und dem Polizeisergeanten Riegelmeyer in Appelhülsen, Land- kreis Münster, das Kreuz des Allgemeinen Ehrenzeichens,

dem früheren Gemeindevorsteher, Hofbesißer Aue in Einum, Kreis Marienburg i. Hann., dem früheren Ortsrichter Cyliax in Saaleck, Kreis Naumburg, dem Gemeindeschöffen Wiesenhütter in Ober Lichtenau, Kreis Lauban, dem Schleusenmeister erster Klasse Lischewski in Gleiwiß, dem Strommeister Dippner in Burg, Kreis Jerichow 1, dem Hafenmeister Wilkerling in Neufeld, Kreis Süderdith- marschen, dem Kreisaus\shußkanzlisten a. D. Loose in Stettin, den Zollaufsehern Spißer in Krotoshin und Wiedemann in Deschowiz, Kreis Groß Strehliß, den Eisenbahnschaffnern a. D.- Czernek in Brockau, Landkreis Breslau, und Heinze in Breslau, dem Eisenbahnhilfsschaffner a. D. Ditt- mann in Sommerfeld, Kreis Krossen, den Eisenbahnweichen- stellern a. D. Böhm in Altwasser, Kreis Waldenburg, Chromifk in Breslau und Jedam in Brockau, Landkreis Breslau, dem Eisenbahnwagenaufseher a. D. Neugebauer in Liegniß, dem Amts- und Kassendiener Lauterwald in Frank- furt a. M., dem Kreischausseewärter Ka yser in Petershagen, Kreis Minden, dem Scher- und Webmeister Sander in Mühlhausen i. Th., dem Stackmeister Wendt in Over, Landkreis Harburg, dem Modellschreinermeister Wirth in Lüdenscheid, dem Schiffsführer Wehrt in Harburg, dem Gutswirtschafter Schröder in Friedrihsgabe, Landkreis Jnsterburg, dem Dominialobermaschinisten Kalinowski in Posorten bei Allen- stein, dem Werkmeister Pechtel, dem Kernmacher Tiemann, beide in Osnabrück, dem Oberkellner Jockish in Bad Ems, dem bisherigen Eisenbahnvorschlosser Dähn, den bis- herigen Eisenbahnschlossern Lachnitt und Weiß, dem bisherigen Eisenbahnsattler Jrion, sämtlich in Breslau, dem bisherigen Eisenbahnmaschinenpußer Stumpe in Dittersbach, Kreis Waldenburg, dem Eisenhobler Schröder in Lüdenscheid, dem . Tischlergesellen Schaschke in Löwen,

Berlin, Freitag, den 17. Landkreis Brieg, dem Gutskutsher Eschenbach in Reitwein, Kreis Lebus, dem bisherigen Wasserbauvorarbeiter Korte in Uentrop, Landkreis Hamm, den Vorarbeitern Hild in Mühl- hausen i. Th. und Kamping in Schüttorf, Kreis Grafschaft Bentheim, das Allgemeine Ehrenzeichen, : dem herrschaftlichen Kutscher Guthaus in Mühlhausen i. Th., dem Lederzurichter Wiegand ebendaselbst, dem bis- een Eisenbahnsharwerker Wiedner in Ruhbank, Kreis olfenhain, dem Gemeindenahtwächter Sch äffter in Kohlo, Kreis Sorau, dem Tagelöhner Pl ück in Duisdorf, Landkreis Bonn, dem Gutsarbeiter Kunze in Moraczewo, Kreis Lissa, dem landwirtschaftlichen Arbeiter Wilke in Biere, Kreis Kalbe, den Fabrifarbeitern Pohl in Groß Gastrose, Lehmann und Jurish in Sadersdorf, Landkreis Guben, das Allgemeine Ehrenzeichen in Bronze sowie __ dem Bäcker Joseph Herchenrö der in Naumburg, Kreis Wolfhagen, die Rettungsmedaille am Bande zu verleihen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht : den nachbenannten Personen die Erlaubnis zur Anlegung der ihnen verliehenen nichtpreußishen Orden zu erteilen, und zwar: der zweiten Klasse mit dem Stern des Königlich Bayerischen Verdienstordens vom heiligen Michael: dem Eisenbahndirektionspräsidenten a. D., Wirklichen Geheimen Oberbaurat Schwering in Hannover; der vierten Klasse mit der Krone desselben Ordens: dem Eisenbahnbetriebsingenieur, Rechnungsrat Benckendorff in Potsdom; ¿i S E des Ehrenritterkreuzes zweiter Klasse des Groß- herzoglich Oldenburgischen Haus- und Verdienst- ordens des Herzogs Peter Friedrich Ludwig: dem Oberbahnhofsvorsteher Mielen z in Hamburg: des neben dem Herzoglih Braunschweigischen Orden Heinrihs des Löwen gestifteten Ehren- zeichens erster Klasse: dem Stationsschaffner Petow in Berlin; des Fürstlih Schwarzburgischen Ehrenkreuzes erster Klasse: dem Geheimen Oberbaurat Brosche, vortragendem Rat im Ministerium der öffentlichen Arbeiten ; der Fürstlich Lippischen silbernen Verdienst- medaille: dem Wagenmeister Wagener in Hannover;

ferner:

des Ritterkreuzes des Kaiserlih Oesterreichischen Franz Josephor dens: dem Bahnhofsvorsteher Schlöder in Wildpark.

Dentsches Reich. Seine Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht:

das Mitglied, Geheimen Regierungsrat, Professor Dr. Ludwig Holborn zum Direktor bei der Physikalish-Technischen Reichsanstalt sowie

die kommissarischen Hilfsarbeiter Dr. Willy Wagner und Dr. Hans Geiger zu Professoren und Mitgliedern der Physi- kalish-Technischen Reichsanstalt zu ernennen.

Auf Grund des $ 75a Abf. 4 des Krankenversicherungs- geseßes in der Fassung vom 10. April 1892 (Reich8geseßbl. S. 379) wird die durch Nr. 84 des „Reichsanzeigers“ vom 7. April 1911 bekannt gemachte Bescheinigung, wonach die Nationale Kranken- und Sterbekasse der Droschken- besißer A H.) in Berlin, vorbehaltlich der Höhe des Krankengeldes, den Anforderungen des $ 75 a. a. O. genügt, widerrufen.

Berlin, den 11. April 1914. Der Reichskanzler. Jm Auftrage: Dr. Wuermeling.

Die Krankenkasse „Germania“ in Altona ist nah $514 Abs. 1 der Reichsversiherungsordnung vom 1. Juli 1914 ab ees Mitglieder der Abteilung A als Ersaßzßkasse zuge- assen.

Berlin, den 9, April 1914.

Das Reichsversicherungsamt, Abteilung für Kranken-, Jnvaliden- und Hinterbliebenenversicherung.

F. V: Hanow.

sau pa E t

__ Die Verteilungsstelle für die Kaliindustrie hat in ihrer Sitzung vom 20. März 1914 entschieden : _ Die Beteiligungsziffer des Kaliwerks Siegfried I, Schacht T, in Vogel beck| wird gemäß $ 17 Absag 3 des Kaligesezes vom 25. Mai 1910 in der bisherigen Höhe vom 1. März 1914 ab neu festgesezt. Der der Gewerkschaft Siegfried T vom 1. Januar 1914 ab für den zweiten Schacht gemäß $ 11 des Kaligeseßes gewährte Zuschlag zur Beteiligungs- ziffer kommt mit dem 1. März 1914 în Fortfall. Berlin, den 9. April 1914. (Siegel.) Die Verteilungsstelle für die Kaliindustrie. Heckel.

__ Vorstehende Entscheidung ist der Gewerkschaft Sieg- fried I in Vogelbeck am 15. April 1914 zugestellt worden. T A: Kohler.

Die Verteilungs stelle für die Kaliindustrie hat in ihrer Sitzung vom 20. März 1914 entschieden :

Der Gewerkschaft Siegfried T1 in Vogelbeck wird für ihr Kaliwerk Schacht 11 vom 1. März 1914 ab eine _ vorläufige Beteiligungs8ziffer in Höhe von 2,1096 Tausendsteln gewährt mit der Maßgabe, daß diese Be- teiligungsziffer, wenn sie zu irgend einer Zeit höher sein sollte als fünfzig vom Hundert der jeweiligen durhschnittlihewn: 2 teiligungsziffer aller Werke {das gesepliché - ;

Siegel. Die Verteilungsstelle für die Kaliindustrie. Heckel. __ Vorstehende Entscheidung ist der Gewerkschaft Sieg- fried T in Vogelbeck am 15. April 1914 zugestellt worden. I A: NoYler.

Bie _Verteilungsstelle für die Kaliindustrie hat in ihrer Sitzung vom 20. März 1914 entschieden :

__ Der Gewerkschaft Schwarzburg in Göllingen wird vom 1. Februar 1914 ab eine endgültige Beteiligung 8- ziffer in Höhe von 6,8009 Tausendsteln gewährt.

Berlin, den 9. April 1914. (Siegel.) Die Verteilungsstelle für die Kaliindustrie. Heckel. Vorstehende Entscheidung ist der Gewerkschaft Schwa rz- burg in Göllingen am 15. April 1914 zugestellt worden. A A FoUler:

E Berletilungs stelle für die Käaliindusirie hat in ihrer Sißung vom 20. März 1914 entschieden : _ Für das Kaliwerk der Gewerkschaft Bergmanns- segen in Lehrte wird vom 1. Februar 1914 ab eine end- gültige BeteiligungszifferinHöhevon 11,1026 Tausendsteln festgeseßt, mit der Maßgabe, daß diese Beteiligungsziffer gemäß S 12 Absatz 2 des Geseßes über den Absaß von Kalisalzen vom 25. Mai 1910 für das dritte Jahr nach Antreffen des Kali- lagers, d. h. bis zum 1. Februar 1915, um dreißig vom Hun- dert, für das vierte Jahr um zwanzig vom Hundert und für das fünfte Jahr um zehn vom Hundert gekürzt wird. Berlin, den 9. April 1914. (Siegel.) Die Verteilungsstelle für die Kaliindustrie. Heckel.

Vorstehende Entscheidung ist der Gewerkschaft A mannssegen in Lehrte am 15. April 1914 zugestellt

worden. F, A. Köhler.

Königreich Preußen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigft geruht :

die Geheimen Finanzräte und vortragenden Räte im Finanzministerium Dr. Freiherrn Shenck zu Shweinsberg und Knaut zu Geheimen Oberfinanzräten,

den Pfarrer und Erzpriester Anton Reimann in Namslau zum Ehrendomherrn bei der Kathedralkirhe in Breslau,

den Pfarrer Lucke in Zierenberg, Regierungsbezirk Cassel, und den Pfarrer Römer in Niederrodenbach, Regierungsbezirk

Cassel, zu Metropolitanen,