1914 / 90 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

wein trifft. Grund der §8 69 ff. gesetbuchs sowie der §8 356, 360 der

Mili'ärstrafgerihtsordnung der Beschuldigte

Oktober-Dezember 9,524 Gd., 9,95 Br., chenumf

57

die Trennstücke Kartenblatt 26 Parzelle 1451/0. 5 und 1452/0. 5 von 10 a 62 qm

August 9,50 Gd., 9.523 Br.,

30 Millionen Kronen, somit zusammen mit Fanuar-MVärz 9,674 Gd.,

Teilbeträgen von je mit festem Umrechnungéskurse für

60 Millionen Kronen nominale, Ulm, den 14. April 1914.

K. Württ. Gericht

Wo

9,724 Br. - Rußbig.

457 000 Zentner. der

Beide Anleihen find von Es ift in der Grundsteuermutter-

über 500 A nebst balbjährlihem Zins- coupon bis 1. Januar 1919

beantragt. Der Inhaber der Urkunden

wird aufgefordert, îpätestens in dem auf |

den 19. Ottober 19142, Vormittaas

9 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht,

150223 Aufgebot. | Else verehel. Prokurist Kertscher, geb.

Walther, in Gößniy hat das Aufgebot der | Aktie Nr. 0014 von der Portland-Zement- | Fabrik Aktiengefellihaft in Gößnitz dbe- | antragt. Der Nennwert der Aktie ift |300— #. Der Inhaber der Aktie

i ese B ta Y ï er R + G3 R o; L m. - ¿ois iz , A ç , s , , L s e f . o. A -_ —- 7 1 R S Abs{lü 9 erzielt, da, die Weinoelyer aroße Zurüd- 1914 bei dem K. K. Bezirksgerihte in Zabno anzumelden; in der New York, 16. April. (W. T. B.) Die Bankfirmen Kuhn, Hamburg, 17. April, Vormittags 10 Uhr. (W. T. B.) Wetterbericht vom 17. April 1914, E ZER E bal g zet en. E Preise find für Wetne bis L Alkohol- Anmeldung ist ein in Zabno wohnhafter Zustellungsbevollmächtigter Loeb & Co und William A. Read & Co. baben den Zuschlag auf Zackermarfkt. Rubig. Rübenrchzuder 1. Produkt Basis B itt 9+ Ub : ain | » lucia | : : E Ls 1,90 bis 2 Fr. für den Hektoliter gefallen, sonst aber seit nambaft zu macen. _Liguidierungstagfahrt (Termin zur Feststellung | ihr Gebot von 101,45 für Uebernahme der gesamten 69 Millionen 58 2% Rendement neue Usance, frei an Bord Hamburg, für ormittags 9 Uhr. Name der |Z2SE| Wind- | S ZSESÈ Witterungs- i ge E O des Kaiserlihen Konsuls in Marseille vom | der Ansprüche) 12. Mai 1914, Vormittags 10 Uhr. der 42 prozentigen New Yorker Stadtanleihe erhalten. pag ns e Mai 9,30, für Juni 9,35, für August 9,525, S E Beobachtungs-| É 2= rihtung,| s etter |LS SÉES iges f ® .} E 1 C - »- -= §e f l L ie Y L ck24 Ft ia Dun Ie 2e S + j l E 4 Z r Ofktober-Dezember 9,524, für Januar-® e2SZ2 : S2 _| 4 ris [2-23 } Wind- DIEEÉEE der eien Rumänien. London, 16. April. (W. T. B.) Bankausweis. Total- fi Sm ntd, 17 gat f Rar tg 0 UtE- 15 Minu Tiarns: ou ZÉZE MWind- | E Se E52] Witterungs- station ege itärke | E _ZEZE! 94 Stunden r @! ec s ! 2 - J L ; "e G ttag ten. E! j S E ps [S B j =Z22 S Ein- und Ausfubr von G S 55 Botoschan: Bercu Ficler ist fallit erklärt worden. reserve 25 663 000 (Zun. 657 000) Pfd. Sterl, Notenumlauf (W. T. B.) Kaff S&l L : 2 L SOS |richtung, |2= ch5 22 verlauf EESS | i Sw S nd 2 S r von Betreide und Kartoffeln 99 024 000 (Abn. 448 000) Pfd. Sterl., Barvorrat 36 938 000 (Zun Mei 47 Gd Tis d TEEE A, Good average Santos für | Beobahtungs- E. #- | Wind Wetter | ZSZSBE=| der leuten s : in Antwerpen im März 1914. G N “t L S p S Ba ai 47 für September 48 vit N g ftatt A A ¡S (22/25 _LeBTeT i 7 A: wes E 210 000) Pfd. Sterl., Portefeuille 41 981 000 (Abn. 1 520 090) für März 192 Gd P 4 Gd., für Dezember 49 Gd., station |Z2EZ2| stärke S ch= #2 S5 24 Stunden arlstad 775 0 [ONO 2 beiter ck00 F wi Le n o ck * Q { 4) Pu ® 22 -— _— G + J r d E ths infuHT: Wagengestellung für Koble, Koks und Briketts Pfd. Sterl, Guthaben der Privaten 41 861 000 (Abn. 473 000) Budavest, 16. April, Vormittags 11 Uhr. (W. T. B.) SEEË E (jE ArSanael | 758,8 [Windfi. [bet ——————————— Roggen: etwa 65 000 dz, davon aus am 16. April 1914. Pfd. Sterl, Guthaben des Staates 19 238 000 (Abn. 393 000) Kobhlravs für August 15,80. S : : : rchangel |_758,8 [Windst. |[bedeckt 80 DM______——— iti d d 98 ) : ç Cr Df C5 I fo 3c 30 f . S A E C - Pr) : j ; - - . )2TPTS ai 7655 1 folh b 4 Ï E O 28 400 dz Ruhrrevier Obers@hlesishes Revier Pfd. Sterl, Notenreserve 24 032 000 (Zun. 636 000) Pfd. Sterl. London, 16. April. (W. T. B.) Rübenrobzucker 88% | Borkum | 773,9 /NO 2iwolkig | 7j 0 [774vorwiegend heiter Petersburg |_765,5 W 1hhalbbed. —2 T 16 410 Anzabl der Wag Negierungssicherbeit 11 151 000 (unverändert) Pfd. Sterl. Prozent- April 9 h. 22 d. We ci H g i E R Sa T Hg P orwiegcub beiter Nitga 771 1 NNW 1 wolfen! a 0 fi lie A A T, -= 9 AnzaIO er agen Z ¡8 N P R ins 5 j 4 3 , d N ros “V } . e ert, ftetig. Javazudcker 96 do prompî Keitum ((44 ») e Dunf | 5 0 773 vorwiegend beiter j E 64,1 1 a L (Ds Cie E RAR N ere Qn0t: 4200409 0940 O Gestellt 99 446 10 920 verhältnis der Reserve zu den Passiven 42 gegen 208 n der Sr 9 fh. 9 d. nominell, ruhig e T7073 meift boa | Un 7715 NW 2woltenl.| 6 2 i den Niederlanden . - = + - o - S0 Nicht E E g woe. Clearinghouseumfaß 243 Millionen, gegen die entsprechende Loübdon. 16: Avell (W. T. B.) (Ss{luß) Standard Hamburg _7T73,9 ¡D 2\bedeckt | 7/0 773) meist bewsölft S L L Weizen: eiwa 1 134000 dz, davon aus E S Woche des Vorjahres weniger 111 Millionen. i: Kupfer träge, 642, 3 Monat Ui : * | Swinemünde | 774,2 [N wolken] 8 0 771 vorwiegend heiter | S ——— E L E M0 E. DS S 2 arie 325 440 z i i S 5 S N 8 i ; Se Me s y ——————= ==0 2 l G 0771 ———— —— | Warf@® 774 0 [O 1 molfen D 1 cini n E s C S E Paris, 16. April. (W. T. B) Bankauswei®. gute Liverpool, 16. April, NaGmittags 4 Uhr 10 Minuten. Neufahrwafer| 774,4 |SSW 1|Dunst | 6/0 771vorwiegend beiter Warsau _| 774,0 ¡NO 1iwolkenl} A 1 | E Rußland L e E B Ueber zweifelhafte ausl5ndi\He Firmen in Mersina vorrai tin Gold 3 638 336 000 (Zun. 11 041 000) Fr, do. in Silber {W. T. B.) Baumwolle Umîa 8000 Ball d Ff F Pre E “7754 Mm 3 C Q A E E - | Kiew 769 Mm 1 ‘wolfenl 4! 1 . S E M S M 171 820 , (Kommissiontgeschäft) ind den Aeltesten der Kaufm ant Gatt 620 669 000 (Abn. 2019 000) Fr., Portefeuille der Hauptbank unD Spekulation und Export BR-llen Sen S tig, Lene (2,8 NW D wolkig S (09 _ziemlih etter | ien —_ F i Pra. À aat otra: ins mei iezuT N eee R e Î T1 LOLLS T es s L l } i C O U F 1 » E Q A A f aaf ch s - F: N. 5 m1 D 50 C j P a A TON L O t . 7 149720 7 | von Berlin Vitteilungen zugegangen. Vertrauenswürdigen Inter- der Filialen 1419 859 000 (Abn. 120 936 000) Fr., Notenumlau} Amerikanishe middling Lieferungen: Stetig April-Mat 6 E 77120 2 wolfenl.| 6/0 772vorwiegend beiter | rag S von Amerika 146 000 - eNenten wird im Zentralbureau der Korporation, Neue Friedrih- | 2,921 934 000 (Abn. 21 327 t Fr laufende E Rechnung der Mai-Juni 6,82, Juni-Juli ‘6,73, Fuli-August 668, August: Hannover 773 7 OSO 2 wolkenl. 6 0 772; ziemli beiter | n —— S 26 940 A F e M S r G A EME 5 it 553 676 l ) 46 O s © Se ck K aEA S G a P ES e S ———— O A M E E E F l 30,1 n A 26940 | straße 51 1, an den Werktagen zwischen 9 und 3 Uhr mündlich oder Privaten 99 GELOU (Zun: 6 461 000) Mr, Sutharen es, S September 6,55, September-Oktober 6,37, Oktober-November 6,27, Berlin | 773,9 ¡O 2 wolkenl.| 8 0 772vorwiegend heiter | ales . O riftli nähere Auskunft gegeben \hates 180157000 (Abn. 2 652 000) Fr. jesamtvor]œuie November - Dezember 68,21, Dezemb G 819 e T Ea ] R Bg B L T q T E Florenz ! s O n an der aestriaen auferordentlihen Generalversammlung des 765 172 000 (Abn. 16465 000) Fr., Zins- und Diskonterträgnis R 21, Dezember - Januar 6,19, Januar- | Dresden 773,8 |SO 1\wolfenl.| 4 0 772 ziemli beiter | Faasiari - @ e EE I e elen autrrordet C eraiDerl l 8 S O Aue 2 r J p I C D. pr 4 ck56 F : 55; 7 D Drei 2 aauar 5 Ür E ae O 1G nud Stadlwexrks H ei in Boramunv wurden laut | 21 928 000 (Zun. 1 189 000) Fr. Verhältnis des Barvorrats zum Livervool, 17. April, Vormittags 10 Uhr 25 Minuten Breslau 7738 NO 1wolkenl.| d, 0 771| ziemlich beiter | E E, ck erste: e 91 000 dz, da us S R M ors t S F 71 91 aegen 71,50 S o - : “Su TEY E S 29 Peinuten. | mberg 19 R : —— a3 a | &0OorSDaun 765,9 |S 2'wolfig Bi a Pape A as 2970 dz Meldung des ,W. T. B.* die Anträge ter Verwaltung, wona das Notenumlauf 71,91 gegen 71,50 in der Vorwoe. (W. T. B.) Baumwolle. Der Markt eröffnete für loko stetig. Bromberg 7742 N _ Lw Me _meist bewöllt | Seydî 5G Me woa | 2 E en s e A U Aktienkapital der Gefellihaît um 8 Mil"lionen Mark durch Aus- Mutmaßlicher Umsay 10.000 Ballen, SFmport 21 000 Ballen, davon Met 7689 NO 3 wolkenl.| 4 770 vorwiegend beiter | 755,9 ‘WSW 2 wolkig 2 UTIIGUTILEN « . . . . E * “aer . 3D A n ) P11! 5 tio o n T, ; 3 5 ; M / t ck A6 g § g L, 2 Á ; z T E Ï - —————— Bulgarien 7 E bon La REEE en O o genesmigE Bon den LursberiGbte von auswärtigen Fondymürkten e ep ab, cus Bani T E B) Mcteges E Frankfurt, M.| 772,3 |ND 3'wolkenk.| 5/0 [772 ziemli beiter 7738 |[SW 2'wolkenl.| 4 0 77 eist bewöltt E S E E E E l Aitten O werden 3600 zum: Kurje von 229 V5 E 2 , g / « UTUl- . R . Muß. obetilen E M | 560 R IMO S E A A E E} ( L ¿2 woileni. i ment Dewocitt utland , c 4 L e R —— G ; Y z E : p &r1 D H i 1 oon ( orr 14 —_— ——— S itioriiimatoititiGs e E. E oelitzvilecinienin nate E 670 » cinem Konsortium urter Führung des A. Saaffhausen']chen Hamburg, 16. April. (W. T. B.) Gold in Barren das Middlesbrough warrants rubig, 50/8. Karlsruhe, B. S I S __6/ 0 [770 ziemli heiter | Gr. Yarmouth!| 772,1 D 3 wolfenl 8 0 774 E c l e ; g ; ç ; Y ; I c j 97 97 / D; j 2 T » » 70 A5) 7m AlÉo ) 7771 1407 ; ot Pa n —— Zee A Firnia fai ear e eie S O I s L Berlin übertragen. Dagegen wird der Getellschaft Kilogramm 2790 Br., 2784 Gd., Silber in Barren das Kilogram1n Parts, 16. Arril. (W. T. B.) (S{luß.)_ Rohiucker München 770,9 |NO 7 \wolkenl.! 4 0 771/ ziemli beiter | Krafau 773,6 |O 1wolfenl.| 4 2 (772 Schauer en t ane fia hest idi fun E E, dem Konsortium das Bergwerk Eiscnzecer Zug in Eiserfeld | 79,79 Br., 79,29 Gd. rubig, 88 9/0 neue Kondition 29—284. Weißer Zudcker stetig, Zugsvige 529,1 D 4wolkenk.! —9| 0 530vorwiegend better | amberg T R ——— p e Hafer: s D a ba E L A M bei Siegen beshaft. Weitere 400 der neuen Aktien werden s Wien, Le. April, Vormittags 10 Ubr 40 Min. (W. T. B.) Nr. 3 für 100 kg für April 312, für Mai 32, für Mats T T 1 E E | e ___1TLO P) on [fenl.| 4 3 (76 Schau Y de I N CZ, D U8 dtof C Ani 1 Toft 7 10 ho 29H C i 0/ S) N. f A 7E { err. Of, 3 Tee M ire 52 t Ft; e Æ 4 O14 i; PAOR | a g Ä L S M) as L R my e i ermann? At r . D I Bentiland «« +ck + +ch+ ADOR A 0 rium bat | gewile i en “tin 6 Les B r e n Ke S v! ult 6290, aie 4 T Bun in S 82 05 ToE E e 16 L (S L L) D Kaff d Stornoway _| 768,8 |[SSW 3 beiter 9 0 772 ziemli beiter | S aats fis Pun G Pun G on OTTIUT En C C 1 DeI XrtwerL D ergweris It lbe Le . e Eg REEES \ R E E j 9 » APTIL 6 Wes M ava-Kafktt go E “} j T I j É ts- zit irrt E O e im Zusammenhang stehende Kosten zu trage und die Türkische oie per medio 225,00, Orientbabnaftien pr. ult. 900,50, ordinary 404. Bancazinn 101. Malin Head | 768 SO 2Dunf 8! 0 771 A | . A aus im tr =. ri d C. L u, n c Ç ck = ; C r A 3} n c t ail Q j O 4 j i tpr j L R R Einfübruna der sämtlichen jeßt auszuzaeb:nden Aktien an der Börse | Wellerr. _Staatsbahnaktien (Franz.) pr. ult. 709,00, Südbahn- Antwerpen, 16. April. (W. T. B.) Petroleum talia Don | L E 3 0 (771) ziemli heller | E E Ey dz | zu übernehmen. Der aus diesen 400 Aktien Hreesch zufließende | gesellshaft (Lomb.) Aft. pr. ult. 100,50, Wiener Bankvercinaktieu Raffiniertes Type weiß loko 224 bezahlt, do. für E E 4 en E : (Waustrow i. M.) | B A E E + e SRIA. Betrag wird zum großen Teil zur Deckung der S'empel- und | 519,00, Oesterr. Kreditanstalt Akt. pr. ult. 613,75, Ungar. alig. do. für Mai 223 Br., do. für Juni - Juli 225 Br. Ruhig. Valentia | 761,5 SO dihalbbed.! 11! 0 ? heiter | Rui nien e sonstigen Kosten der Kavitalserhöhung verwendet. Die rwoeiteren Kreditbankaktien —,— Oesterr. Länderbankaktien 507,00 Unionbank- Schmalz für April 131. : osbg., Pr.) | Saetotia uUmanien L S 09 (90 4000 Stü neue Aktien werden zwar ebenfalls dem erwöhnten Kon- | atten 592,00, Türkiiche Tabafkaktien pr. ult. 437,50, Deutsche Neichs- New York, 16. April. (W. T. B.) (S{luß.) Baumwolle Scilly | 762,7 |0SO 6 beiter 9' 0 768’ vorwiegend beiter E g Ee dz, davon aus ren g sortium zum Kurïe von 225/96 übertragen, jedoch mit der Vere danknoten pr. ult. 117,47, Oesterr. Alpine Montangesellsaftsattien loko middling 13,10, do. für Mai 12,46, do. für Suli 12,33, E E P E | E G 40S 0 âz | pflihturg, diese Aktien mit einer Frist von drei Wocen zum gleichen 813 00 exfl., Prager Eiseninduttrieges.-Akt. 2514, Brüxer Fohlenbergb.- do. in New Orkeays loko middling 13/16, Petroleum Refined | Aberdeen | En FICDeTtandet S U s Kurse d n bieh¿rigen und neu binzutretenden Aktionären anzubieten, E —,—. Bei Geschäftslosigkeit behauptek. Slien- e E S do. Standard wbite in New Vork 8,75, | | u8sfubBbr: dergestalt, daß auf je nominal! 6000 4 das Bezugérebt auf eine neue | Werle LOMer. o. Credit Balances at Oil City 2,50, Schmalz Weft s T L.N s Ta | L E E r ch Roggen: etwa 18 000 dz As s Aktie zu 1600 Æ entfällt. Unter den neu binzutretenden Aktionären London, 16 April, Nahm. (W. T. B.) Silber prompt 10.524, do. Robe u. Brothers L oe E Cateffagat Shields | 772,6 OSO 2 Nebel 7| 0 774porwiegend beiter | Biind B L 12 380 daz | find dicjenigen zu verstehen, welche die vorerwähnten 3600 und 400 | 2616, 2 Monate 26/6. Privatdiskont 25. Abends. 2 °/o 298, Getreidefraht nah Liverpool 14, Kaffee Rio Nr. 7 | @ S | | |„„(GrünbergSchl.) | Moskau 6 W h E Stück neue Aftten erhalten werden. Der größte Teil der Befsiger Engl. Konsols 754. lofo 8}, do. für Mai 853, do. für Juli 8,70, Kupfer | Dolvbead | 768,1 O 2\wolkenk.| 8 0 772 ziemlich beiter | E 51S 5 balb bed Weizen: etwa 278 000 dz, davon nach h : der Kuxe der Zeche Eisenzeher Zug hat sich bereit erklärt, seine | _ Parts, 16. April. (W. T. B.) (S@#luß.) 3 9/9 Franjz- Standard loko 13,50—14,10, Zinn 26,123—36,29. | | (Mülh TES ata arn as aer ais Deutschland R L, 220850 (da Kure tür 3600 „6 neuer Hoesch-Aftien zur Verfügung zu stellen Rente 86,62. : i : S Fle d'Aix | 760,8 |ONO ds5wolkenk.! 9 0 [762 vorwiegend beiter | Dehingfors |_(01,) W 2wolkenl.| 1; 0 (v9 den Niederlanden 47 570 Der Erlös aus den vier Millionen Mark Aktien, die über den für Madrid, 16. April. (W. T. B.) Wechsel auf Paris 106,10. S i Friedrichebaf) | Ruopio 7648 Windit. halb bed 1 0. 764 S G 5 340 3 den Erwerb der Grube Eisenzeber Zug erforderlihen Betrag binaus Lissabon, 16. April. (W. T. B.) Goldagio 18. L m St. Mathieu | 762,4 |D 5 wolkenl.| 9 0 766 vorwiegend heiter | Zürich 766,6 .INO 2rwoolkenl.j 3/ 0 [768 —-- Gerste: etwa 3000 dz, davon nah begeben werden, dient zur Bestreitung der Kosten für ver|chiedene New York, 16. April. (Schluß.) (W. T. B.) Infolge leb- A S —c5 \ i I S Deutschland 9 900 dz Neuanlagen und des Mestkaufgeldes für die im vorigen Fahre | bafterer Beteiligung des Publikums und der Kommissionébau]er am Gris A i L \ 1. AMDOLSA, pra 2 N : - Mais: etwa 112 000 dz, davon E E angefaufte Mébrheit der Kuxe der Gewerkschaften Haltern I bis X11. | Geschäft gestaltete si der Verkehr der beutigen Vör|e ziemli Mitteilungen des Königlihen Aëronautischen S l S E 4iwallent.} j 0 [/(4vorwiegen? heiter | Lugano 76 _9/ 0 [766 - Deutschland . : ; 66 430 az | Ueber die Geschäftslage wurde von der Verwaltung noch mitgeteilt, lebhaft. Angesichts der vorherrschenden Befürchtungen bezüglich Observatoriums, Paris 766,7 1D __2iwalkenk.} 8 0 [08 Ta Säntis —2 —564 L e a l Dv e SOAIO daß auêreichende Beschäftigung, freilich zu recht niedrigen Preisen, eines ernsteren Konfliktes zwischen der Union Und Mexiko Ein i Blissingenu | 7714/0 Zlheiter | 7/0 [773 Bubaveli 70 768 meist bewil Spanten 460 E vorhanden fei, und der gegenwartige Bestand an Aufträgen den des war die Stimmung anfängli}h matt und die Baissespekulation veröfentliht vom Berliner Wetterbureau. Helder A3 Blbeiter -— S0 Tia A Portland e S (9 (090 mel erwoitt pi S « as i nfts im Vortiabre nit unerbeblih ü o #1 d J 8 Situati Pavî z ey “R ; ; Ee r L gn S Sattotieln: ctma 1200 âs. gleichen Zeitvanfts im Borjahre nicht unerheblich übertreffe. versuhte, durch Abgaben aus ber Situation Kavital E Drathenaufstieg vom 16. April 1914, 7—10 Uhr Vormittags. | Bods 7690 SW chAwolki 5 5 [764 a E E ck65 q BNR 1 (Bericht des Kaiserlichen Generalkonsuls in Ant s __ Unter dem Namen Behring- Werke, Gesellschaft mit be- schlagen, da verschiedene Gerüchte bezügli Dividenden- E E e E. a M Ie Horta 767,0 |NNW 1b E 3. April 1914.) aiseclichen Generalfonsuls in Antwerpen vow | sHränkter Haftung in Bremen und Marburg, if laut Meldung des ermäßigungen bei der New York Central- und . der Seeb3h [eauon E i L L : Christiansund | 773,1 |SW 1\wolkig 7| 2 [771 Coruña 755,8 ¡D ; E ? „W. T. B.* gestern in Bremen eine Gesellichaft mit be‘chränkter Lehigh Balley-Babn im Umlauf waren und der gesamten Kursliste Seeböbe . . ...| 122m | 500m |1000m |2500m !| 3000 m | 4000 m | Skudenes | 774,5 (N ? Nebel 7i 0 775 *) s GHaftuna mit 675000 # Stammkapital gegründ ord ved nge Widerstandsfkraf iehen. Selbst _der Erfol Al reu | 254 5 : Sas la : Es | 24; Verdingungen. Haftung mit 675 000 % Stammkapital gegründet worden. Zuel | rest geringe: Widerstandskrait verlieben e Tek af 0 Mos t Y Temperatur (C)| 7,5 | 09 | —45 |—104|—187|—185 | J 758,8 [WNW 6 |wolkenk.| 3/9 [757 L 14; Di 5b Anatben fi e is : z der Gesellichaft ist die Herstellung therapeutischer Präparate; gestrigen Bondêemil]h1on der Stadt New York blieb auf die Stimmung N Rel. Ftak (0/0) | C G6 50 39 A E E 1e SSE iloltent u R | Ee e eren Angaben über Verdingungen, die beim „Reihs- und | insbesondere sollen unter von Behrings Leitung und Kontrolle die | ohne Wirkung und New York Central Shares hatten heute ibren Wind-Richtung . | NNW | N Sol 1K A - E arien H R ati A Ein nordoitwärts verlagertes, an Höhe wenig verändertes Hoth- E aas Sanzelger ausliegen, können in den Wochentagen in dessen von ibm entdeckten Heilsera hergestellt werden von Behbring bringt zu tiefsten Stand seit zwanrz1g Fahren zu verzeibnen, während andere Gew InPS. | “25S | 4 | “6 | i 14 14 l 16 Hanstholm ((0,0 1'Stebel 50 711 druckgebiet bededt fait fu L Raa E U Hon Ie Ä Tf : 2 [Y L L : : m 4 ; F r 2 S p e Vf . s 14 j ———————————== R io A 97 * L TUTC “a Ti ZUTODA, C L L l Von D INTI rpedition während der Dienststunden von 9—3 Uhr eingejeben werden.) dietem Zwedte die in Marburg berrits errichteten Laboratorten und Werte bis zwet Dollar im Kur?e verloren. Auf Steels drüdckte de F C1 E : Kopenhagen 7749 IèNO 1\woifen[.! 6: 0 772 reit von S renen bio Polen; Tiofdrudckaebtete unter 755 mm c; T : : ° E c 7 N c , ; 1 T c : si o E d ; En “a a4 ia Alto 2E D { A - c L 7 e ca ften E L E C E S E Ey t L u L -_ m L L'ALC 2 ULCTDLTUGHCDLCIT 414 ¿O ITLIL Uruguay. Tierbaltungeeinrichtungen in die Gesellschaft ein. Außerdem wird die Ge- Erwartung, day die NReineinnahmen „tim ersten Quartal um 6 bis Heiter. Zwischen 1530 und 1960 m Höhe Temperaturzunahme Stocholm 772 2 |NNW 2'balb bed. 7| 0 767i E, | liegen über Spanien und Fsland. An Deutscbland ist das Wetter tatTtorh E 7 ; _| sellihaft den von von Behring neuentdeckten Diphtberieshutimpf- | ( Millionen hinter denjenigen des LRorjabres zurüdbleiben werden. Als von 8,5 bis 6,4, zwischen 2000 und 2120 m überall 7,1 Er. ——— ck55 Nt Z S bei wachen, außer in B Sa, On 4 E tinisterium der offentlihen Arbeiten. Hydrographische Abteilung ci E Im Tr ; : ; c % ck c ; S Gr C Ee G Hernösfand | ck ( |WVNW 4 wolkenl 0 I76E en ei l@wacMen, außer un %Z¿ordoiten, P ilihen Winden und gertnger Montevideo: Bau eines Hafens tin der Siadt Pavsandú Die [O T. A., der Immunisierung gegen die genannte Krankheit verleiht, | fn Der Sc{hlußstunde angekündigt wurde, daß PYuerta den Forde- Ve L M EE woltent. o | Su rertus an der Nordseekilte neblig und trübe n OAEE Bedingungen des Lastenbefis und tie Pläne bie Iu der Pak R IE ; aus\dließlih vertreiben. Jn Marburg wird eine von dem lang- | rungen der Union nachgebe, trat ein raîer Stimmungswec]el ein Haparand 765,5 |NW Aheite 9 0 762 E | obne Nieders{lâge : lad haben S Ac g n L d 19 VG DU Grant E : A + ; ç ch A Y , ° o af t K ç g 4 ¿ Ne d L M Bt t T T C E E Cf E S N P L CLIU/LMHT s L H DAaDen FZIIMLiITOLE 114ilyCi E E ee en O hen | jährigen Leiter der Behringschen Laboratorien Dr. Siebert-Marburg | und unter lebhaftem Dedungsbegehr schloß die Böcse in strammer ish [773 s [WNW 2 wolkenl. 6| 0 [769 El | N Abteilung zur Einsicht offen liegen, müßen iireng innegehalten werden. C E E r E E E e C =+, ; e S E s 0H y | ' (DJ i Deutsche Die Anaebote, die auf Stempelpapier einzureichen sind werden bis geführte Zweigniederla) ung errichtet. Als Geschäftsführer in Bremen Haltung. Steels, die _auf ihren tiesiten Stand des Zadres zurüd- C —___— A E E L zum 2. Mai 1914 Nachmittags 4 Ubr, angenommen ah i 8 | fungiert Ronful Dr. William Soder. Ver Vertrieb der Diphtherie- | gegangen waren, \{lofen !/» Dollar böber. Canadians gewannen E ———————— M R 14, gs r, angenommen. Heil- und Schußmittel wird am 1. Juli 1914 aufgenommen werden, 12, während Kupfernwerte bis */s Dollar höher waren. Niedriger N E L: En D , wäbrend die anderen Sera und Präparate sofort abgegeben werden. E nas D E) s Unions (2). Umgelteßt E S Q Je ste A S3 i : Die Bilanz der Actiengesellschaft für Nerzinkeret 90 000 Shares. Am Bondtmarit war die Tendenz [chwa De de D ; rdingungen 2c Î K Î 1E Cx Da D s und tw _ ch Lis c Gb i : E ck gra c L a L S ZEE Bn e Ee ri j t U TSLi ¿he ay 8, t [[- n : Z M e Me erbe. 4 und Fifenkonstruktion vorm. Jakob Hilgers ergibt laut | Cu Umsas von 2 425 000 Dollar. Tendenz für Geld: Stel. d SELIIUNG M DOR Ss E: A ee 7 9. Danlauswele. (Aus den im Reihsamt des Junern zujammen- Meldung des „W. T. B.“ emen Bruttogewtan von 817036 # | Geld auf 24 Std.-Durchschn.-Zinsrate 2, do. Zinsrate f. legtes 5. Kommanditgesellschaften auf Aktien u. Aktiengesellshaften. Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 30 “s. 10. Verschiedene Bekanntmachungen. gestellten „Nachrichten TRUT Handel, Industrie | (gegen Borftahr 726 793 Æ). Hierzu kommt der Gewinnvortrag Daa TIS 2, M O 4,8500, Cable Transfers 2 E und Landwirtschaft.) on 104 132 M (geaen 102166 «6 im Vo!:jabre). Die Handlungs- 8715, Wechsel auf Berlin (Sicht 95216 - _ck Ae Ra c L : E net U E N 7 unkosten betrugen 217 428 # (gegen 194 921 M A Kre) 2 Rio de Janeiro, 16. April. (W. T. B.) Meisel auf 1) Untersu ungs)achen strafgerihtsordnung der Beschuldigte bier- | von Berlin - Wedding Band 74 Blatt | [6206] Zwangsversteigerung. | Aufgebot. Oesterreih-Ungarn. Nb A reibui A BLIES E fato us “126 906 J V rj e) London 1523/, E i E R : 3-7 + | dur für fahnenflüchtig erflärt. | Nr. 1752 zur Zeit der Eintragung des Ver-| Im Wege der Zwangevollstrekung foll uermeister Louis Pidel in L : = : 4 AD'MIELDURZEN I erten 91 199 o gegen 120 JUO Ab L oTTaß M H 16 A d p S E 7 5. 9 j ( tot Enorr a uf den N o dog i 8 ind E S E Î T E I E A e Anbringung der Steuerzeichen an Flaschen mit aus®- verwendet. Der Generalve: sammlung wird die Verteilung einer I _ Beschluß. J. Mi 14, Met, deu 1 Es L (E E icorib Hartuy N T D der t ars a d 89 Blatt : n ga eda Rie ländis{hem Schaumwein Nach dem österreihishen Schaum- | Dividende von 14 9/9, wie im Noritabre, vorges L in : L : Fn der Strafsache aegen den Ritter- er 39. MIDUTON.: | Kaufmanns Friedri Dartung, 128 n | von Berlin (Wedding) Band 89 Büialt | verloren gegangenen ndt! l jaumwet!1 I et iterrei jen Sch | Dividende v o, wie im Vorjahre, vorgeschlagen werden. Ver Z 8 A m u M - gegen den iller-|_ | O ace, Grunditüd | Nr. 2132 zur Zeit der Eintragung des L | rgan ie weinsteuergesez vom 2. Februar 1914, das am 1. Mai 1914 in Kraft | Vortrag auf neue Rechnung beträgt 155 586 #6 gegen 104 132 #6 im a ht 0 E E Se T gutsbesizer Hermann Beste auf Ilow, | (6390] Fahueufluchtserklärung. A rer wat i, e G E Ee E E s De S, 4 : : (7 O Ç ? e ( E E Ee 2E c 2 0 G. mtliche uréhertM 1206 o to ri n off; C * r j -25 G - Ï | etge ungSbe 3 l DEeI {amer es ! C1 a n DO E treten wird, int die Shaumweinsteuer durch Anbringung von Steuer- | Vorjahre. : @ ble ] F E DELE E 10. April 1914. Amilicher Kurébericht. gegen den die Voruntersuhung gefübrt | In der Untersuungsfache gegen den | O Uhr s L das ri ata, c rit itinta opt ertrage Bleie Pra y ga 4 zeihen an der Flasche zu entrihten; auch die aus dem Auéland ein- _— Die Kaiserli russis@e Finanz- und Handelsagentur in AONTEN O F ETLO, Preisnotierungen des Hein wird wegen der Beschuldigung, im Jahre | Rekruten Wladislaus Owfiana a. d.|__ E e R boi bi Edt oRs E Tan T De, L L E E gebenden Schau mrweinsendungen müßen mit diesen Steuerzeichen ver- Berlin teilt laut Meldung des _W. T, B.“ mit: Der Stand der Gb ae en Koklensyndikats Tür „die E ab Zeche. L N a 1912 Mil dem Viener éranz Ehlert widers L, 1 Bochum, wegen Fahnenflut, rctrd ‘ia A S E | mea Q Grundstück Am 22. O L R Ai beantragt. E e Inhaber der seben werden. Um die Schwierigkeiten zu vermeiden, welhe fi | Einlagen in den russischen st zatlihen Sparkassen hat s | die: Flammfko hle: a. Sasförderkohle 1200 Ar #6, b. Gas natürliche Unzucht getrieben zu haben, | auf Grund der §S 69 ff. des M Cr O B R E e Si Fp E E RE 10; Uhr, dur | Urtunden wird ANFOCIOTDETS, [patestens Unt 5 y ; Es E S N y E E 0 | Fammförderfo r0—12 50 M imiFSrdetohI | Nora R 106 S O ; Es a NAE 2e S K | werden. 3 Berlin Fbolmer- | das unterzeichnete Geriht, an der Gerihts8- | de l en 24. O ergeben würden, wenn die Steuerzeihen erst bei der Zollabfertigung | im Lause des Monats März um 3,5 Willionen Rubel verringert. | G Le T F N Q Slammförderfo! E L O Vergehen gegen F 1/9 St.-G.-B., wird, | sowie der §8 356, 360 der M.-St.-G.-OD. | stra S Grundst besteht E Dae Benunen A E E O D. H angebracht werden, bat sich das österreichische Finanzministertum bereit Am 1. April bat der Bestand zuzüglih 0,4 Millionen Rubel für die | 12A t, d. Se L R Ad s LORAS le pee fes Da Der Angeschuldigte der thm zur Last | der Beschuldigte ierdurch für fahnens- | § ir Sl Ba s and R E R E Mittags 12 Uhr, bor dem Hreiger erklärt, den ausländischen Schaumweinfabrikanten die Vtöglichfeit zu früheren Monate 1683,2 Millionen Rubel betragen. T E. Nußkoble U F R II 13,75—14,90 A, getegten Lat dringend verdächtig ist, und flüchtig erflärt. Z : | 0E ars ‘Grie nab S A ér Grénth Lecftrafe T oan Amtsgericht, Abt. Le ITUE SEES bieten, die Shaumweinsteuerzeihen {on vorher zu kaufen und im Die Einnabmen der Baverishen Staatseisenbahnen | : T L Spi M6, bo, do L L O e Sor éa n er im Laufe des Verfahrens seinen | Münster i. W., den 19. April 1914. ofnbaus mt Zt L | Geéien G Er I erteanE R er e uL die Urkunden vo 8 F Lr f L, eran O ; t Mz: 1914 i 12 E Ffoble 0—20/3 n 8 50—9,; i 0— 50 6 1 75 bié nie X i ett s ; 12 Rain j en 6nbaus mit rechtem | belegene Grunditud u die Trennj z1 ind die Urfunden Ausland an den Schaumweinfl2shen vors: iftsmäßtg anzubringen. | im März 1914 betrugen nah Sckäßung:, A. rehtsrhbeinisches Ney | Tag s 20/30 mm 3,90 -9,90 #, Ddo. 0—o0 eo Ms ),TD bis Wohnsig Ilow unter unrichtigen Angaben Gericht der 13. Vipil10n S A E E Ra ens Mea E En En Y Ano Die URUEn Das österreichishe Finanzministerium beabsichtigt, den Beteiligten auf | 19 794 000 4 (im Vorjahre 19 430 000 &), Gelamteinnabme für | e Gruskohle /,00—2,00 Æ; 11 Fett hle: n. Are über sein Reiseziel verlafsen hat, also aub | Die unterm 9. 12. 13 in der Unter- | li “Das Grundstück | 1 (49/0.5 mit eine Größe D Ua f L Cid P 2/14 \chriftlihes Ersuchen diese Vergünstigung widerruflich und gegen Er- | Januar/März 53 520 000 # (im Vorjahre 52 260 000 #); b. links- | 11,25—12,00 M, b. Bestmelierte Koble LAV L Be Fluchtverdaht begründet ift, gemäß F 332 | ri Sunadsadie L Hom Ci A B Ra erin e io it i O teirollé bes | T E T füllung und Beachtung nachstehender Bedingungen einzuräumen. | Theinishes Ney 3 964 000 4 (im Vorjahre 3 894 000 4), Gesamt- |- 74 : üdfople 13,50—14,00 6, d. Nußkoble, gew. Korn I 13,75 bis St.-P.-O. das im Deutschen Reich be- | zer. E L cht L Qa a D E L E E Fel | E E A iges EE| S IDERRREN, V O S: 1) Die volle Vertrauentwürdigfeit de nabsuhenden Firma | etnnahme für Januar/PVèärz 10 854 000 #6 (im Vorjahre 11 016 000 14,50 MÆ, do. do. IT 13,75—14,50 Æ, do. do. ITT 19 90—14,29 é, ndlihe Vermögen des abwesenden An- eIE. —* ermn Le TRPE de Mr O O o rtifel | Lade gemel eVenTis Berlin unter Artikel | Großherzogliches Amtsgericht. Abt. muß bur eine obrigkeitliche Bestätigung des e Siaates | Maik) I z Vorjahre 11 016 000 | 5 do. 1IV 13,00—1375 M, e. Koféfohle 1225—13,00 #; geshuldigten mit Beschlag belegt erlassene Sabnenfluchtéerflärung und Be- | Nr. 5936 und unter der}etven Nummer | Nr. 9579 mit einem Reinertrag von | 3 U Lie DTIGLcilli C1 Quiit( D n arg (all. 2 / s Je Z | i P D S n S5 D C Sen Mus 24 L m E E U p s \Slaanabmev fg tr io j 6 FRohanidestouerrolle mit etne ikr. 1012 Tale «or:0ldhno f C N eseinigt werden. Wien, 16. April. (W. T. B.) Der gemeinsame Finanz- | [IT. Magere Koble: 8. Förderkoble 10,50—12,00 M, D. Do, Schwerin, den 14. April 1914. ns Meter 3fenti T 13 n N A le U M A e ees | Rei F: E Zur Gebäude- | 1107132] Aufgebot E L E i 8 i N / : e O i nelie 192 76 S E Haus: le Rodi Sn Sitüce T f C ; ehoben. (Veröffentl. 2, 12. 13 in |liGem Nußungswerte von JUUU er- | fieue as Grundstüuck nocch nit ver-| 2 O + 2) Die Schaumweinflaschen, an denen die Steuerzeihen angebracht | minisier hat unter dem Vorbehalte der Erfüllung gewisser formeller | me E Sb 13 50 6 na dem Stüd- D Es Landgericht. Nr. 293 (83902].) L ? d Pet D erau in LE E Dee N E |* Das Amtsgeri@t Hamburg bat heute werden, müßen auf der Étifkette deutli die Bezeichnung der Firma NVorausfe zungen den Geldbed arf der Länder Bo ¿nien und | aeba L E 2D M, d. Qtudatodle 0,00— 16,00 A6, e. Us Straffammer. T. 290 [00902 j. : n de let. Wer DLTIICIGE ngSDe 1 erl H agt. Ver BersielgerungSDer er G E E e - fcuitd = E h L A ¿Cu T ch OLUle L ) } n nd L T vi L E T 11€ ; re2n91 ! E 4 A Grd hi L c ck=. 2 12 ¿ Ez E | folgend Mufgebot erlanen : Wel DOJÈ- tragen, welcher die Vergünstigung bewilligt wurde. | R aria Gin für das œabr 1914 ficergeftelt. Zu Eisenbahn- | fohle, gew. Korn I und I[ 15,25—18,50 5, do. do. IIT 16,00 bis Koblenz, 15. 4. 14. L [63 2] jam 10. März 1914 in das Grundbuch ein- | 12. September 1913 in das Grundbuch | g vor Wey Ps - 3) Die Firma bat etnen im Geltungsgebiet des Geseßes wobn- | Neu- und Umbauten sollen die gescglich mit 270 Millioren Fronen | 12,09 Æck, bo. ho, LV, 11,30 L ÆŒ, f. Anthrazit Nuß Korn T [6387] Fahneufluchtserklärun Sersthé dex Fommenbaltüe BLBeE 4A Sox. 101 RIETAgeR. _. | e Gs haften Vertreter zu bestellen, an den die Zustellung amtlicher Be- bewilligten Kosten im Wege einer Landeseisenbabnanleibe beschafft | 20,00—21,50 Æ, do. do. I 21,50—29,90 #, £. Fördergrus 9,50 bis a der Untersu nassache cen den S S E: den rp abi Se wg TRedd Etn, dên S: Ayrie L 14 GIEME E A ; CILCUCTT k De T L L r Ats CIL' 1A 1 L S CYL Cl Aan DeBCti s U c Q j A EA é 7 REK 2 L: f » Gr p 3 R E tue f: LI _Ul LTIUCDundot GCEY T A N pur ——— - ita of M tSgert R 1 - Modd Ti oR 4 E A Moddinn ide zu erfolgen bat uvd welher die von der Finanzbebörde in | werden; "erner soll das für vershiedene Anlagen in Boënien und der | 10,90 E L O S igte Sg 29— 9,00 Æ-; E Musketier Ludwig Schlosser der 2. Komp. (6393] Verfüguug- A a T [Ses A ia 2 G A zeit d ck 1 ¿einsteue J 1efo ckTTe sfinfte 3 Serta 44 f Mili an C 7 ant -ts (Bo A 5 « DO 30TenTols D, A H d De : eere â DU— 1. O At nf Most c C Q s Tj 1 Pap 12 aopap So Eli De ¿Ung ° Man eye der Schaumrweinsteuer eiwa geforderten Auskünfte zu | Herzegowina mit rund 130 Millionen Kronen veranshlagte Gelderforder- | 2 Brecpfoks 1 Ege 19 0028 00 e Tes, L E: Znf.-Negts. Nr. 92, geb. . 1, 2. 89 in ¡Die am 14 Mobemaer 1913 gegen den S | ertetten at. A ; / i 2 n1s _durch eine boéniî-berzegowiniide LandeSinbeitittonkanietbe be- | K ‘ad Dualität 11 00—14 Æ E er Auf 7 Sobléiarkt Vischweiler i. Elîs., wegen Fahnenflucht, iépositionsurlauber Karl Schmitt _aus [6205] Zwangsversteigerung. [6230] Aufgebot | Ve n Die Schaumweinsteuerzeihen werden entspreWend den Steuer- schafft werden. Dieje Bahn- bezw. Investitionsbauten sind für eine Reite | ct D Abruf lebh A (age t. “rvar P s M N Koblenmarlkl wird auf Grund der §§ 69 f. des Militär- | dem Landw.-Dez- Saarbrücken erlassene Im Meae der 2wanagévollstreckung soll L Der Lebrer S Guaatièr G ile | forder säßen Det as A Beirag abgegeben, nämlich fur eine von eîwa 6 Fohbren in Auésicht genommen, sodaß auch die betreffenden | l L "Mo s E T 191 Ls Or enver|ammiung strafgesezbuchs sowie der S8 356, 360 der Fabnenfluchtsertlärung wird hiermit auf- |._Z2 L Siéelia Hue Lax Getndliuede SSaumftrañe eten Vis S Rechts. | reiberei ganze (!/;) Flashe Schaumwein zu 80 Heller, für Tlasce zu | Anleiben erst alimähblich, und ¿war voraussichtlich in bs Natén, tur | oel il a 20. April 1914, Aacchmittag? von Iz 01S Miiitäritrafaerihtsordnuna der Beichul- | gehoben. A Es undbucbe | Semmitraye, verkreten dur Den e | justizgebä r c 1 E E D _M L 4 e " 7 F A E us A E Ns E E S E La 41 S 4 a c s Wi  = Æ r E 1D I YLE L LOL Lu C DeiMul- [V any éé s bor SKor n (Wedding S and ch4 I I 1 N R 0 4 Alma t das M) L 11Tt3 c Daui 40 Heller, für kleinere Flashen zu 20 Heller ; ist der Schaumwein | Ausgabe gelangen werden. Zunächst handelt es sich um die Sicher- | 44 Uhr, im „Stadtgartensaale“ (Eingang am Stadtgarten) latt. digte bierdurch für fahnerflüchtia erklärt. Saarbrüdckeu, 11. April 1914, Nr. E Zeit E: Ld I | O s Ren L ot. e uf- | Mittelbau 6 S 5 e etrage l B 2 6 fi io Tan \ ] Ui é 11f 14 tr T4 Ï - of - c ; Îaiais Gy 1 Sort+t 2 ntg M o GOBCIE 06s F M S A A Sas L L j C - N 10) DE ¡0 L 1€- : “Gu - O dr S aus M ashnerin Let en je 20 Heller für die ganze | ftelung des auf 1914 entfallenten Gelderfordernisies, das für die | FE E Haunover, den 14 April 1914. Gericht 31. Division, Nersteigerungsvermerks auf Pi Namen | gangenen U den Fuhaber lautenten (in dem auf Freitag, den 15. Jauuar s Ì D L 1 } } 1 ¿ N j Ÿ - hknPaut 2 77 4 Fir C it 5 c V r M , ; O - P C init n De 12e L* R E a Pi es E E pes Ll j c QULA HICHUCN j a 9 1 R 4 Me ee Tie A die ‘/2 Blase ats U d Heller L Sg dan ey 30 Véillionen Kronen und [Ur Investitionen ebenfalls Magdeburg, 17. April. (W. T. B.) Zuckerbericht. Korn- Gericht der 20. Division. [6394] cs Pußmeisters Josef Bialkowski in | Schuldverschreibungen der Stad Trier, | 1915, Vormittags 112 Uhr, ande- ins Men Bl R i E gts T n! ungen R E X E und | 30 Millionen Kionen beträgt. Das Gesamtanlehen von 60 Millionen | zucker 88 Grad ohne Sack 8 90—8,99. Nachprodukte 75 Grad o S Aufgehoben wird die am 13. 10. 1910 Neukölln eingetragene Grundstück am | nämli: y A '| raumten Aufgebotêtermin, daselbst, Vinter- ezablung de ouerzeihen werden im Bewilligungsbescheide | Kronen wurde von dem K. U K. g insamen Fi inister ei ite R007 Sti . Rubig Fn. f L 1996 38S] z L E Ek L T ana L A d H g 7 E as n _ T ffgel ŒErdaesWoß, Zimmer Nr. 161, anzu- 2 ttaetalt erba Noinéckt wicd bad die TAdänzas E N L, tbeiia de Lon N I K. U K Seen amen Gan e einem unter | 6,80—7,00. Stimmung: Ruhig. Brotraffin. 1 0. Faß 19,125—19,29. [6388] Fahnenfluchiserkflärung. in der Untersuchungtsahe gegen den am | 22. Juni 1914, Vormittags LOUhr,| 1) 32 9/6 Anleiheshein der Stadt Trter | flügel, Erdgeschoß, Zimmer Vir. 161, an tag E mad a Pen R R E E Er nit | PTUNg DEF J EONEE Bank in Berlin stehenden Bankenkonfortium | Kristallzucker I mit Sack —,—. Gem. Naffinade m. S. 18,875—19,00. In der Untersuhungssahe gegen den | 3. 6. 90 in Gebweiler geb. Erdarbeiter, | durch das unterzeichnete Geriht an der | vom Fahre 1898, Buchstabe D Nr. 3020 | melden und die Urkunden vorzule E e N es E )l i ungar Ÿe Vert gge gr gilt, Be agen, und oar Ju eine fünfprozentige, in 60 Jahren zu tilgende | Gem. Melis 1 m. S. 18,373—18,50. Stimmung: Geschäftelos. Noh- Dragoner Karl Gottfried Burghard der vorläufig beurlaubten Rekruten Ioseph | Gerthtsftelle Berlin N. 20, Brunnen- | über 300 M nebt baltiährliGem Zins | widrigenfalls die Kraftloserklärung - 5 So et 4 25e rauch g non (A ú ent - herzeaowintihe La Eopiss ails nh G E t c wi c ai N 5 On R 4 L c G s u A -—- ra B O É 3 A s E 7 Ae L ANS E t lee udtiis beds E run Do orfnlao ra n bloß den in VDesterreih zum De gelangenden Shaum Loni - berzegów ige Lauber era C „eine ebenfalls | zuer l. Produkt Tranfit frei an Bord Hamburg: April 9,20 Sd-, 4. E:kfadron 2. Bad. Dragonercegiment® Geora Aermanun erlassene Fahnen- | play Zimmer Nr. 30, 1 Treppe, ver- | coupon bis 1. Januar 1919, Urkunden erfoigen wird. E ünfprozentige, in 60 Jahien zu tilgende Landetinveititiorsanleibe in | 9,25 Br., Mai 9,273 Gd., 9,325 Br., Juni 9,35 Gd., 9,374 Br., Nr. 21, wegen Fabnenfluht, wird auf flubtéerflärung und Beschlagnabmever- | steigert werden. Das in Berlin, Euler-| 2) 34 9/9 Anleiheshein der Stal! Tri Hamburg, den 26. Fanuar 1912. gen F | , é [ ng g 1leig L 0/9 Anleiheshein der Stadl Lrier | e ¿ L 7 | des Militärstraf- | fügung gemäß § 362 M.-St.-G.-O. straße 12/13, belegene Grundstück umfaßt | vom Jahre 1898, Buchstabe D Nr. 3069 Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts. j

Abt. 5, Zimmer ò, anberaumten Aufgebots- termine stine Rechte anzumelden und die Urfunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunden erfolgen

wird. Trier, den 9. April 1914.

Konkurse tm Auslande. fremde Valuten zur Ausgabe gelangen. : s Galizi einem Bankenkonfortium zu einem eiten Nettokurse von 96/9 in der Cöln, 16. April. (W. T. B.) Rüböl loko 72,00, für hierdurch für fahnenflüchtig erklärt. uns Größe. z e E F Ee er g Weise übernommen worden, daß für die geliamten mit der Emii\fion | Mai 71,00. Karlsruhe, den 15. April 1914. E C O j | rolle des Stadtaemeindebezirks Berlin unter Konkurs ift eröffnet über das Vermögen der Genossenschaft verbundenen Spesen, inklusive Stempelgebüren, das Bankenkonsortium Bremen, 16. April. (W. T. B.) Sch{malz. S{wa®. Seriht der 28. Division. 2) Huf ebote Nerluff- u Artikel Nr 1766 mit einem Reinertrage u Llo O Le A L OSST A, in 4: regiert es Ter allei aen hat. Die Dep der Otligationen beginnt | Loko, Tubs und Firkin 54, Doppeleimer 55. Kaffee. E rg s | §4 | von 0,13 Taler verzeihnet. Füc Gebâude- Firma „Sklep Kolka rolniczego In 3a no G. m. b. YV.° im Iabre 1919 und endet in 60 Jabren, von 1914 an gereckchnet Stetig. Baumwolle. Still American middling lok 1 T 63891 & . q 2 ( S u S Es, O L deg L O A j I, : , m DAUTE 1 1 i A ' „an gereMnet. J. V . s ddling loko 64t. [6389] Fahnenfluchtserfläruug . 1h | steuer ist das Grundstück bisher nicht ver- (Geschäft der _landwictsha'tlihen Genoff nshaft in Zabno) mittels Beide Anleihen find erst ab, 1925 fonvertierbar. Die Verzinsung Bremen, 16. April, Nachmittags 1 Uhr. (W. T. B.) In der M Trib dégen den und)a cll, Ul tellungen anlagt. Der Versteigerungsvermerk ift Bejchlusses des K. K. Kreisgerichts, Abteilung IV, in Zarnow vom dieser beiden bosuish-berzegowinishen Landetanleiben stellt sh sfonah | Baumwolle american middling für April 60,4, für Mai Nekcruten Luzian Entenich vom Landw.- U der [ am 30. Oktober 1913 in das Grundbuch 19. April 1914. Nr. S. 6/14 (1) Provisorijcer Konkursmafse- | für die Länder Boëtnien und Herzegowina auf netto 529. Es ist | 60,6, für Junk —,—, für Juli 60,6, Für August 60,6, für Bez. Metz, geb. 27. 5. 93 in Valliòres, E g = eingetragen. fei r i ge Agatitein, Sn In H, Wabltagfabrt Ausficht vorbanden, daß au bezüglih der resilihen Naten das Ver- | September 959,3, für Oktober 58,1, für November 57,4, für De- Krs. Mey, ‘wegen Fahnenflucht, wird auf | [119995] Zwangsversteigerung. Beclin, den 6. Avril 1914.

ermin zur Wahl des definitiven Konturêma}jeverwa ters) 14. April | hâltnis des Kon}orttums zum gemeinjamen Finanzministertum aufrecht | zember 57,3, für Januar 57,2, für Februar 57,2, für März 57,3. Grund der 88 69 ff. des Militärstrafgeseßz- Im Wege der Zwangsvollstredung soll | Königliches Amtsgericht Berlin-Wedding.

356, 360 der Militär- | das in Berlin belegene, im Grundbuche Abteilung 6,

buchs sowie der §S

1914, Vormittags 10 Uhr. Die Forderungen sind bis zum 5. Mai | erhalten bleiben wird. Tendenz: Lustlos.

»

i Königliches Amtsgericht. Abt, 2,

| wind aufgefordert, spätestens in dem auf Donnerstag, deu 5. November 1944, Vormittags 10 Uhr, vor dem unter- zeichneten Gerihte anberaumten Aufgebot8« 1e Rechte anzumelden und die

Le

| termin seir