1914 / 90 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

{6060]

Von der Dresdner Bank, bier, ist ter

Antrag gestellt worden,

nom. 2069 00d Aktien, Nr 1—2000 zu je M 1000,—, der Oppeln-Frauenudorfer Portland- Cementwerfe Aktie ngeselischaft in

Frauendorf bei Oppeln

¿zum Börsenhandel an der biesigen Börse

zuzulaffen. Berlin, den 15. April 1914. Zulassuugsfstelle an der Börse zu Berlin. Kopet ky.

[6061] Bon der Direction der Digéconto-

Gefellshaft und der Bank für Handel und Industrie, hier, is der Antrag gestellt

worden : Rbl. 12 000 000,— neue, auf den

Inhaber lautende Aktien vom Jahre

1914 der St. Peterburger Juter-

ógationalen HDaudelsbauk, eingetetlt

in 48 0390 Stück mit laufenden Num- mern 192 001—240 000,

zum Börsenhandel an der htesigen Börse

zuzulassen. Berlin, den 15. April 1914, Zulafungsftelle au der Börse zu Berlin. Kopetky.

[6099] Beckanutmachung.

Die Deutsche Bank Filiale Hamburg,

hat den Antrag gestellt :

nom. 4 15 0900 000,— S °/%ige ab 1. Mai 1919 rückzahlbare Teil- \{chuldverschreibuugen, Ausgabe 1914, . Lit. U, Stü 15 000 zu je Æ& 1000——, Nr. 115000, der Elektrische Licht- und Kraftan- lagen Aktien - Gesellschaft zu

Berlin

¿um Börsenhandel an der biesigen Börse

zuzulassen. Hamburg, den 15. April 1914.

Die Zulassungsstelle an der Börse zu Hamburg. G.. C. Hamberg, Vorsißender.

[6100] Bekauntmachunag.

Die Allgemeine Deutsche Credit. Anstalt

in Leipzig hat den Antrag gestellt :

nom. #4 5 500 009,— Aktien

der Vereinsbauk iu Zwickau

zum Handel und zur Notiz an hiesiger

Börse zuzulassen. Leipzig, den 15. April 1914.

Die Zulassungsstelle für Wert- papiere an der Börse zu Leipzig.

Steeger, stellv Vorsitzender.

Dr. Kiefer, Börsensekretär.

[6098] Vekauntmachung.

Von der Württembergischen Hypotbeken- bank in Stuttgart ist bei uns der Antrag

auf Zulassung von:

nom. 4 10000000,— 4 0°/% vor dem 1. Januar 1923 unverlos- bare und unkündbare Dypotheken- vfandbriefe der Württembergi- schez Hypothekenbank in Stult-

gart

zum Handel und zur Notierung an der

hiesigen Börse eingereiht worden. Stuttgart, den 15. April 1914.

Zulassungsstelle der Stuttgarter Effektenbörse.

[5268]

Der Verein Deutscher Fliegerdank E. V. hat seine Auflösung be|chlossen. Etwaige Gläubiger des Vereins werden biermit gemäß § 50 B. G.-B. aufge- focdert, ihre Ansprüche bei den unterzeih-

neten Liquidatoren anzumelden. Eberhard von Hartmann,

Oberstleutnant a. D., Verlin-Wilmers8-

dorf, Nassauischestraße 23

Erich von Zobeltitz, Nittergutsbesitzer,

Berlin, Wullenweberstraße 6.

[6502] Deutsch-Westafrikanische Bank. Monatsaustveis per 30 November 19183. Aktiva. A | Ausstebende 759/0des Grunde | O aae 750 O00C |— SarbenianD 1 «e s «s 2144 743/51

Bankguthaben 4 Forderungen an Handels-

firmen 489 115/71

Bestand an Wechseln ab-

züglich Diskont , . 417 363/80

Grundstüs- und Inventar-

forto 160 754 55

Avaltebitoren 4 552 260,—

Paffiva. | (Brundkavital N . 1 1 000 000'— Nesersevefonds per 31. De- |

zember 1912 240 000|— Täglich fällige Verbindlich- | feiten 13797 679/45

An Kündigungsfrist ge-

bundene Verbindlichkeiten | 1276 787/26

Vebershuß auf Provisions- und Agio-, Zinsen- und Diskonikonto sowie Vor- trag auf Gewinn- und Nerlustkonto, abzüalih Steuern, Handlungs-

j j 1

Gegenposten der Aral- |

debitoren 46 552 260,—

2 504 500 65 |

6 466 478 22

unkesten 2c. : 152 011/51

6 166 478 22

[6057] Eiunahme. Gewiun- und Verluftkouto für das Seschäftsjahr L913. Ausaabe. Rear M genen mindeanzkadmmntete i OT A C E E E a U A O R S I S ewe T T I. Ueberträge aus dem Vor- M S Ab F I. Zablungen für unerledigte M 8 “h |s jahre: 4 | | Bersicherungsfälle der Vor- | 1) Prämienreserve . . .. 7 823 £8402 | jahre: | 2) Schadenreserve .. .. 10 950 | a. Schadenreserve geleistet 10 750/— 3) Gewinnreserve der | | b. Schadenreserve zurüd- | Ee L 729 210,02 | ; G 200’— 10 950|— uwachs aus dem | 11, Versicherung8verpflihtungen 5 Ueberschusse E J im Geschäftsjahre : Vorjahres . . . 432539,06| 1 161 749/08 3. Sterbefall- 4) Sonstige Reserven und Nück- | konto, geleistet 175 570,— lagen. s DOCDIDDO | b. Sterbefall- Zuwaw@s aus dem | konto, zurüd- ÜUeberschusse des | GUtellt . «C200, 182 820|— M i: i | Et e E ie 130 090|—} 8312 910|— apitalversiherungen auf den e, 99916132 Todesfall . . . 1 764 940,68 | Ee Sein bel Kier | S E L Ms ak: Fk bia eh L | b. nit abgehoben . . 1 759/02] 349 200/76 versicherung . 36,50} 1764977118 L. Slegèra und Veciieltines: | III. Policegebühren ..... 5 412/80 kosten: | | [V. Kapitalerträge : a E 2 64640 1) Zinsen für festbelegte Gelder | b. Abschlußprovisionen | : : 397 617,16 | 45 098 2) Zinsen für vorüber- c. Inkasso- | gehend belegte N | provisionen . 24 468,55 | 6956655 5) Mdtfräge | 48658'16| 466 271/48 d. Sonstige Verwaltungs- | ICHSerTRDE «d ————] t un e d 0e 234 980 18] 307 193/13 L E T v... 1] 52874/02 Hypothekenprovisionen , .|__ 1455250] 22512139} p11 Prämienreserve ultimo 1913 | | 8688 44937 Vi Amte. L e | 795 649 32 | IX. Sonstige Reserven und | | | D Ad e e 6 | 699 788/30 | X. Sonstige Ausgaben . | 38 379/78 | L X. Ueber a ¿a s ves | 664 674/36 | [11949 985/36 | [11 949 985/36 Aktiva. Bilanz per 31. Dezember 1913.1 Pasfiva. S 4 M M S T Sr Al GOO O I. Reservefonds : T. Ope S e e os e 9 203 500 1) Bestand am S{hlusse des Vorjahres | 202 654/54 IIT. Vorauszahlungen und Dar- | 2) Zuwachs im Geschästsjahre. . . .. 27 979/78] 230 634/32 lehen auf Policen . . . .| 458 729/50 11. Prämienreserven: t | IV. Bankguthaben . . 98 190/86 1) Kapitalversiherungen der Siterbekasse | 8 688 251/37 | F Gestundete Prämien . . „| 833773836 2) Kapitalversiherungen der Kinder- | | VI. E E l aas Me. L a a E R 198/|—| 8 688 449/37 E A : UDD Od i y S A | VII. Ausstände bei Agenten: N III. Reserven für \chwebende Versicherungsfälle : | | 1) aus dem Ge- M | 1) beim Prämienreservefonds autbewahrt 3 312/97 | \Mäftsjabr . 11951,52 2). TOMIde- Wetanbiele - « e «o 4 137/03 7450 2) aus früheren i | IV. Gewinnreserve der Mitglieder . . . | 795 649/32 JIAPren « 265,01 12 216/53 V, Sonstige Referven, und zwar : | YIIT. Barer Kassenbestand Es 36 477168 1) Erxtrareserve e Se A 356 076/81 IX. Inventar und Drucksachen 1— 2) Beamtenpensionsfonds : M | X. Sonstige Aktiva . .. 1 030/— a. Ansammlungsfonds . . 96 141,03 | | b. Penfionsreserve . . . 16 936,14 113 07717 | | 3) Sparfonds der Beamten . . . 196293 | | 4) Reserven für nicht abgehobene Nück- | | T N 1 037/24 | | 5) Reserven für nicht abgehobene Divi- | | | De e ares A E 1 759/02 473 913/17 | VI. Sonstige Passiva: | | | 1) Vorausbezahlte Beiträge. . « « « - | 6 177/25 L Oa e a0 9 A | |__664 674/36 10 866 9477 | 110 866 9477

Verlin, den 2. März 1914.

Sterbekasse deutsher Lehrer, Versiherungsverein auf Gegenseitigkeit zu Berlin.

Der Auffichtsrat. Der Direktor.

G. Hansen. : M. Prüssing. Die Revifionskommisfion. S Werner Horn. K. Zabel. Dtto Vierguyz. . Die Richtigkeit vorstehender Bilanz und des Gewinn- und Verlustkonto bescheinige ich auf Grund der orduungsgemäß geführten Geschäftsbücher der Sterbekasse deutscher Lehrer zu Berlin. Paul Eismann, beeidigter Bücherrevisor.

Bérlin, den 9. März 1914. Verteilung des Ueberschusses:

1) An den Reservefonds 5 9%/ | ae E C 6 3323561 2) An den Beamtenpensionsfonds 3/9 | Ueberschusses { . . . .. 7 19:94023 53 178,96

Von dem noh verbleibenden Uebers{uß: 3) Tantieme an:

A H L e E e ald L e A 12 230,— D, Itelor: 2/0 « a e e . 12 230,— 4) An die Gewinnreserve 2809/9 der tarifmäßigen Jahresprämie . 901 581,61

5) An die Extrareserve der verbleibende Rest . „e «o + 8545881 y 611 50042 46 664 674,36

[6058] Befauntmachung. : [1940] Vilauz vom 21. Juni 1913 In der ordentlihen Generalversamm- | Aktiva. bis 31. Dezember 19183. Pasfiva.

.Y î er. Ç Ati Ï as E S Ne N" A S I G R Mp N R I anr lung am 8. April cer. ist an Stelle des aus E S D Der R 1A

aeshiedenen Aufsichtsratsmitgliedes Otto | & N L 2E Ee aus Fofevant der Lehrer Richard E 16 198/18 Ditnmanti E. tasdal aus Berlin-Lichtenberg neu în den Gebäude- u. Grundftücktto 121 257/34 Hypotbekenkonto 94 503 96

p ver g A S R Utensilien u. Werkzeugkonto | 28 000/— || Kreditorenkonto 19 711,63] 184215/59

Berüiin, den 15. April 1914. d: | Bc ° GBespanntonto 2 800|—|| p,; e N

Sterbekasse deutsher Lehrer, | Kassakonto . . . E Verficherungs-Verein Debitorenkonto . . . 9 80477 | auf Gegenseitigkeit zu Berlin. E taat N 151|— Der Direktor. abrifationskonto + . . .|__13 980/—

M. Prüssing. 187 123/27 18712827

Ammensiaad, den 2. April 1914.

Ziegelwerk Jmmeuftaad G. m. b. H. Emil Heger. F. Wilhelm. E Soll. GSewinn- und Verluftkonto ver 31. Dezember 1918. Haben.

1, E X A A 2

[6059] Bekanntmachuug. Das Sperrjahr in der Liquidation der

Vereinigie Diamant-Minen

Lüderißbucht G. m. b. H. De ——— E eas am 31. Dezember 1913 abge- | y,„fkostenkonto . . . . . . | 2008/49 Fabrikationtkonto: e E Brennmaterialkonto . . .| 3722/67 Verkauf und Vorräte |20 836/82

Ich fordere die Inbaber von Anteilen 79595 der Gesellshaft unter Bezugnahme auf die U Ko és df “R setnerzeit erlassenen Bekanntmachungen E eden tas n Hs N

und Rundschreiben wtederholt auf, die an E : A I A Stelle von Anteilsheinen durch die G. m. Gespannunterhltgs.-Konto - Ry

Dell i |

ç cin j 3 19012 | |

b. H. ausgestellten Besiätigurgen unter Zinsenk M fe A0 =Q2 191 17 99g! |

Beifügung der zugehörigen Notariats Abschreibungen «eee «179312114 92914 | protokolle zum Umtausch in Aktien ein- | Reingewinn. „. . „«- | _2 907/68

| [20836 2 50 836/82 FImmenstaad, den 2. April 1914.

Ziegelwerk JFmmenstaad G. m. b. H.

steigern R und E S Ver- Emil Heger. F. ilhelm. einigte Diamantminen Aktiengetell|cha\t in | 4074] ih die Gläubiger auf die Bestimmungen Lüderi bucht zu getreuen Händen für nah- | Hierdurh mae ich bekannt, daß die | der 88 65, 73 des Geseyes, betreffend die weislih Berechtigte überweisen. Riehler Rinugofenziegelei G. m. b. H. | Gesellshaften mit beschränkter Haftflicht, Lüderitzbucht, den 13 März 1914. | in Liguidation getreten ist und ich zum | hin, in Gemäßheit deren vorstehende Auf- Der Liquidator: alleinigen Liquidator ernannt worden bin. | forderung erfolgt. Kolle. Gleichzeitig fordere ich die Gläubiger der| Cölu, Hansaring 1, den 8. April 1914. Gesellihaft auf, etwaige Ansprüche bei Rechtsanwalt Dr. Alfred Cohen.

zureichen.

Sollte der Umtausch bis zum L. August 1914 nit erfolgt sein, werde ih die niht ahgelorbertan Aktien öffentlih ver-

mir geltend zu machen; gleichzeitig weile

[5223]

Adolf Neuhof & G. 1. v, H. Coin. Die Gesellschaft ist aufgelöst und in

Liguidatioa getreten.

Forderungen sind bei dem Liqui-

dator, beeidigten Bücherrevisor Nobert Nowotny in Cöln, Mauritius|teinweg Nr. 88, Tel. A 616, anzumelden.

E C K S E A 1 I D E E A

6) Erwerbs- und Wirt- shafstsgenossenshaften.

[6506]

Terraingesell\schaft „Alsterufer““ Eiugetrageue Genoffenscyaft mit be- \chränkter Hastpflicht in Hamburg. Außerordentliche Generaiversamut- lung am Montag, d. 27. April 1914, Abds, 8 Uher prüäz., im „Kegler- heim“, Eppendorfer Landstraße 112. Tagesordnung : j Beschlußfassung betr. Uebertragung \ämt- lier Anteile unserer Genossenschaft an NReflektanten. Der Aufsichtsrat.

[6507] Terraingesellshaft „Am Hansdorfer Wald“

eingetr. Genosseuschaft m. beshräukter Haftpfliht S1) Damburg. Einladung zur außerordeuntliÞveu Genuera!ver- sammlung am 25. April 1914, Abends 8 Uhr präz., im Hotel zum Kronprinzen, Kirchenallee Mr. 46. Tagesorduuug : Aenderung § 14 der Satzungen. Der Aufsichtsrat.

D S At: Bi R N P E R L

7) Niederlassung 2. von Rechtsanwälten.

[6215]

In die Liste der beim Landgericht 1 in Berlin zugelassenen Rechtsanwälte ist der Rechtsanwalt Dr. Hans Goldsteiua in Berlin, Leipziger Straße 112, eingetragen worden.

Berlin, den 9. April 1914.

Der Präsident des Landgerichts I.

[6214]

In die Liste der beim Landgericht T in Berlin zugelassenen Rechtsanwälte ist der Rechtsanwalt Bruno Rosenberg in Berlin, Friedrichstraße 180, eingetragen worden.

Berlin, den 9. April 1914.

Der Präsident des Landgerichts T.

[6210]

Der Nechtsanwalt Karl Douy von hier ist heute in die Liste der beim unter- zeichneten Gerichte zugelassenen Nechts- anwälte eingetragen.

Braunschweig, den 8. April 1914. Der Gerichtsvorstand Herzoglichen Amtsgerihts Braunschweig. Rhamm.

[6217] VBekauutmachuug.

Der Gerichtsassessor Dr. Wielich ist heute in die Liste der bei dem hiesigen Landgerichte ¡ugelassenen Rechtsanwälte eingetragen roorden.

Düsseldorf, den 11. April 1914.

Köntal. Landgericht. [6231]

In die Liste der beim hiesigen Amts8- gericht zugelassenen Rechtsanwälte wurde heute der Rechtsanwalt - Dr. Gotthard Wielicch hier eingetragen.

Düsseldorf, den 11. April 1914.

Königliches Amtsgericht.

(6211]

NRechisanwalt Metzroth in Elberfeld ift heute in die Lisie der beim hiesigen Amtsgericht zugelassenen Rechtsanwälte eingetragen worden.

Elberfeld, den 14. April 1914.

Königliches Amtsgericht. Abteilung 1.

[6218] Bekanntmachung.

In die Liste der bei dem unterzeihneten Gerichte zugelassenen Rechtsanwälte ist eingetragen Dr. Richard Georg Ahlers in Bremen.

Hamburg, den 15. April 1914.

Das Hanseatishe Oberlandesgericht.

Klempau, Obersekretär.

[6212] Bekanntmachung.

In die Liste der bei dem hiesigen Amts- geriht zugelassenen Rechtsanwälte ist heute der bisherige Gerichtsassessor Reinhold Wollschlaeger aus Thorn eingetragen.

Orteisburg, 11. April 1914.

Königlibes Amtsgericht.

[6213] Bekanntmachuug.

In die Liste der Rechtsanwälte ist hier eingetragen der bisher beim Amtsgericht Hagen zugelassen gewesene Rechtsanwalt Erich von der Seyde von hter.

Wetter (Ruhr), den 11. April 1914.

Königliches Amtsgericht.

[6216]

Der Rechtsanwalt Dr. Jgen, Berlin, ist auf seinen Antrag in der Liste der bei dem Königlichen Landgericht 11 Berlin zugelassenen Rechtsanwälte heute gelö|cht roorden.

Berlin, den 14. April 1914.

Königliches Landgericht 11.

zum Deutschen

90.

Patente, Gebrauchsmuster, Konkurse

Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

Neichsanzei

andels-, Güterrets-, Vereins-, Genofsenschafts-, Zeichen- und

“in i en aus den H

| Der Inhalt dieser Beilage in welcher die Bekanntmachun | ungen der Eisenbahnen enthalten sind, er

owte die Tarif- und Fahrplanbekanntmach

Zentral-Handelsregister

Das Zentral - Handelsregister für das Deutsche Neich kann dur für Selbstabholer auh durch die Königliche Expedition des Reichs-

ch alle Postanstalten, in Berlin |

Handelsregister.

Andernach. [6233]

Im Handelsregister A ist beute unter Nr. 63, betreffend die Firma „Ändeer- nachher Dörrgemüse- « Konserven- Favrik Luithlen & Neumaun, Auder- nah““, eingetragen worden, daß die Firma jeßt lautet: „Audernacher Nahrungs- mittel-Fabrik Luithlen & Neumann, Andernach.“

Audernach, den 8. April 1914.

Königliches Amtsgericht.

Bamberg. [6234] In das Handelsregister wurde beute eingetragen bei der Firma „Gustav Buxbaum“, ofene Handelsgejsellschait in Bamberg: Die Prokura der Frau ette Buxbaum in Bamberg ist erloschen. Bamberg, 15. April 1914. K. Amtsgericht.

Bergen, Kr. Hanau. [6235]

In das Handelsregister A i unter Nr. 45 eingetragen worden: Firma Viïtor Slotoscch, Verwertuug metalischer Nückstäude in Enkheim bei Fraukfurt a. Main. Inhaber ist der Chemiker Viktor Slotosch in Enkheim.

Bergeu, Kr. Hanau, den 11. Aprik

1914. : Königliches Amtsgericht.

Berlin. i a [6143]

In das Handelsregister B des unter- zeichneten Gerichts ist am 7. April 1914 eingetragen worden: Bei Nr 1202 „Selas““ Gesellschaft mit beschränk- ter Haftung: Die Gesellschaft is auf- gelöst. Liquidatoren sind: Kaufmann Georg Qandwerck in Berlin, Kaufmann Arthur Saekel in Charlottenburg. Bei Nr. 3940 Namedy-Sprudel, Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Die Pro- fura des Marx Berliner ist erloschen. Bei Nr. 3494 Chr. Hoftmaun-Stein- berg’sche Farben-Fabriken, Gesell- schaft mit beschränkter Haftung: Fabrikbesißer Heinrich Steinberg ist nicht mehr Geschäftsführer. Bei Nr. 4465 Nadiogen Gesellschaft mit beschränk- ter Haftung: Durch Beschluß vom 1. April 1914 ist der Siß der Gesellschaft nach Berlin verlegt. Bei Nr. 4902 Steuduer «& Go., Bankgeschäft, Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung: Kaufmann Kurt Geisler ist niht mehr Ge- \cäftéführer. Rentier Ignaß Landsberg und Bankbeamter Horst Heilmann, beide in*Berlin, sind zu Geschäftsführern bestellt. Bei Nr. 5640 Weingroß handlung Esplanade, Gesellschaft mit be- schränkter Hastung: Generaldirektor Alexander Berger ist niht mehr Geschäfts- führer. Die Kaufleute Alfred Montero in Berlin-Wilmersdorf und Ludwig Aker in Berlin-Schöneberg sind zu Geschäfts- führern bestellt. Die Gesamtprokuren des Christian Boalth und des Ludwig Aker sind erloshen. Bei Nr. 6000 Marga: rinewerke Berolina Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Kaufmann Karl Gsters ist nicht mehr Geschäftsführer. Kaufmann Ferdinand Schraud in Berlin- Lichtenberg ist zum Geschäftsführer bestellt. Die Gesamtprokura des Dr. Friedrich Schaub ift erloshen. Bei Nr. 6045 Verkaufscomptoir deutscher Woll- hutfabrifanten Gesellschaft mit be- schränkter Haftung: Die Firma ist ge- löscht, die Liquidation beendet. Ber Nr. 10 621 Thermotelephon (Syftem Gws6s2dz) Gesellschaft mit beshräuk- ter Haftung: Chemiker Pieter de Lange ift nicht mehr Geschäftsführer. Bei Nr. 12241 Lestmanns Salon Friedrich Scheffel Gesellschaft mit beschränk- ter Haftung: Die Gesellschaft ist auf-

gelöst. Liquidatorin is Frau Marie

Scheffel, geb. Gehrmann, in Berlin. Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 122.

Berlin. [6236]

Fn unser Handelsregister Abteilung B

ist beute einactragen worden: Bei Nr. 89:

„C. Schlesinger-Trier «& Co., Com-

manditgesellschaft auf Actien“ mit dem Sike zu Berlin. Durch Beschluß

der Generalversammlung der Komman-

ditisten vom 21. Februar 1914 ist geändert die Bestimmung der Satzung über die Dauer der Gesellschaft 3). Danach ist die Dauer der Gesellschaft bis zum 31. De- | ¿ember 1919 bestimmt. Bei Nr. 1810: Actien Bauverein Königstadt mit dem! Sitze zu Berlin. DurG Beschluß des Amtsgerichts Berlin-Mitto vom 3. April 1914 ift die Liquidation wieder für Er- öffnet erflärt und der Rechtsanwalt Dr. | Pflugstraße iur. Wolfgang Belsermann zuy Berlin zum Tiauitatcr ernannt und ‘ermadligt; felbs

die Gesellshaft zu vertreten. Bei Nr. 364: Ilse, Bergbau-Actien- gesellschaft conmptvoir,

Verkaufs- Zroeigniederlassung der Grube Jlse bei Groß-Räschen, G domizilierenden haft in Firma: Jlse, Berg- bau-Actiengefellschaft: Nah dem Be- Generalversammlung 20. März 1914 soll nah Jnhalt des Pro- Grundkapital 5 000 000 4 Vorzugsaktien erhöht roerden. Ferner noch die durch dieselbe General- ter beschlossene Abände- 8, 9, 35 der Saßung. ler und Oppenheimer, Lederfabrik Actiengesellschaft mit dem Siße zu Straßburg i. niederlafsung Alexander J den Familiennamen Irting. Bei 10 111: Persische Teppichgesellschaft, Actiengesellschaft mit dem Siße zu Berlin und mehreren Zweigniederlassun- gen: Die am 3. März 1914 beslossene Grundkapitalserhöhung ist in Höhe von 1250 000 # durchgeführt. kapital beträgt jeßt 4 000 000 A. nicht einzutragen wird weiter veröffentlicht: Auf die Grundkapitalserböhung werden ausgegeben 1250 Stü je auf den In- baber und über 1000 M4 lautende Aktien, die seit 1. Juli 1914 gewinnanteilsberech- tigt sind, zum Nennbetrag zuzüglich der Kosten der Grundkapitalserhöhung und der Ausgabe von Aktien, einsließlich aller Stempelkosten, S&lußscheinstempels. Das gesamte Grund- kapital zerfällt nunmehr in 4000 Stü je auf den Inhaber und über 1000 4 lautende

Berlin, den 8. April 1914. Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abieilung 89.

Handelsregifter des Königlichen-Amts8gerichts Berlin- Abteilung A.

In unser Handelsregister ist heute ein- getragen worden: Bei Nr. 31836 (Firma Magazin England mann Eisig in Neukölln): Inhaberin jeßt: Fräulein Wanda Glowinskt, Berlin. Der Uebergang der in dem Betriebe des Geschäfts begründeten Verbindlichkeiten ist bei dem Erwerbe des Geschäfts durh Fräu- lein Wanda Glowinski ausgeschlossen. Die Firma lautet jeßt Magazin England Inhaberin Wanda Glowinski. Bei Nr. 37 007 haft Maendl «& Co. in Charlotten- burg): Die Gesellschaft ist aufgelöst. Der bisherige Gesellschafter Kaufmann Maendl ist alleiniger Inhaber der Firma. Bei Nr. 41 874 Kommanditgesell|chaft Nickels- burg «& Co. in Berlin): Die Gesell- chaft ist aufgelöst. Rechtsanwalt Dr. Ludwig Freundlich in Berlin. Bei Nr. 42 221 (Firma Paul Leißner in Berlin-Friedenau): Jn- haber jeßt: Martin Matte, Kaufmann, Der Uebergang der in dem Betriebe des Geschäfts begründeten Forderungen und Verbindlichkeiten ist bei dem Erwerbe des Geschäfts durch Martin Matte ausgeschlossen, Gelöscht sind folgende Firmen in Berlin: Nr. 18691 Gebrüder Rudolph. Nr. 19597 Carl Schlieder junior. Nr. 1359 A. Walter. §% Bei der am 12. Februar 1914 unter bekanntgemacbten Savoly & Co. heißt der Inhaber nicht Heim, sondern Hein. *

Berlin, den 9. April 1914. Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 86.

Aktienge/ell

versammlung wei Bei Nr. 892,

E. und Zweig- u Berlin: Der Prokurist ßig genannt Marx führt jeßt

Das Grund-

Berlin.

Inhaber Her:

Handelsgefsell-

Liquidator ist der

Berlin-Friedenau.

Berlin.

Im Handelsregister B des unterzeich- eingetragen „Allen voran“ Herren- und Damen-Bekleidung auf Teilzahlung, {ränkier Haftung. Gegenstand des Unternehmens: Verkauf von Damen- und Herrenbekleidung auf Teilzahlung und alle damit in Zusammen hang stehenden Geschäfte. favital beträgt 20 000 Æ. Geschäftsführer: Kaufmann Oskar Wollburg 1n Berlin, Die Gesellschaft is eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung. vertrag ist am 21. März/3. April 1914 ab- Die Vertretung erfolgt durch Als nicht einge-

worden: Nr,

Gesellschaft Siß: Berlin.

Das Stamm-

Der Geftellschafts-

einen Geschäftsführer. tragen wird veröffentlicht: Deffentliche Be- fanntinabungen der Gesellschaft erfolgen nur durch den Deutschen MNetichsanzeiger. , 2133 BVBaugesellscha mit beschränkter Ha tung: Nentmceiste! Otto Knopke 1} nit Veshäftzführer. Vei Nr, 6229

Zünfte Beilage ger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger.

Berlin, Freitag, den 17. April

Anzei

Vorn „Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich‘ werden heute die Nrn. 9

Grundstüct8gesellschaft Eichwalde Göbenftraße Ecke Kaiser Friedrich Plat, Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Durh Beschluß vom 17. März 1914 ift der Siß nach Eichwalde (Kr. Teltow) verlegt und der Gesellschafts- vertrag auch in § 8 hinsihtlih des Ortes der Gesellschafterversammlungen abge- ändert und durch Hinzufügung von § 10 ergänzt worden. Bei Nr. 64958 Berliner Diamantziehsteinfabrik Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung: Kaufmann Bela Friedmann in Charlotten- burg ist zum Geschäftsführer bestellt. Bei Nr. 7059 Condor, Grunderwerbs- gesellschaft mit beschränkter Haftung; Bei Nr. 7060 Boruffia Grund- erwerbsgesellschaft mit beschränkter Haftung: Bei diesen Gesellschaften ist folgendes eingetragen: Durch Beschluß vom Nr. | 17. März 1914 ist der Siß nah Berlin- Wilmersdorf verlegt, Bei Nr. 8607 Eisenwarenfabrik Hackel & Picht, Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung: Dur Beschluß vom 3. April 1914

ist der Siß nah Berlin-Lichtenberg

verleat. Bei Nr. 11098 Groß- berliner Buchdruckerei und Verlags-

Gesellschast mit beshränfter Haf-

tung: Die Firma ist nah Aufhebung des Konkursverfahrens infolge Schlußver-

teilung erloshen. Bei Nr. 12 462 Electro - Vhysikalische Licht- und

Natur-Heilanftalt - Gesellschaft mit

beshränfter Haftung: Frau Clotilde Paul, geb, Peßold, ist nicht mehr Ge- \chäftsführer. Berlin, den 11. April 1914. Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 152.

Berlin. [6237]

Fn das Handelsregister B de8 unterzeich: neten Gertchts ist am 14. April 1914 ein- getragen worden bei Nr. 11 909 Münchener Biervertriebsgesellschaft mit be- schränkter Haftung: Kaufmann Oskar Küßner in Berlin-Südende ist nicht mehr Geschäftefübrer, Restaurateur Wilhelm Fetting in Berlin ist zum Geschäftsführer bestellt.

Werlin, den 14. April 1914. Königliches Amtsgeriht Berlin-Mitte. Abteilung 122. Bernburg. [6238] Die unter Nr. 313 des Hantel8registers Abteilung A eingetragene Firma: „Gustav

Kapve““ in Güsten ist erloschen. Beruburg, den 11. April 1914. Herzogl. Anhalt. Amtgericht.

EBerncastel-Cues. [6239] Fn unser Handelsregister A i unter

Nr. 218 beute die Firma: „August

Velten. Zigarrenfabrikation Bern-

eastel-Cues“ und a!s deren alleiniger

Inhaber der Zigarrenfabrikant August Belten in Bernrcastel -Cues eingetragen worden. Verncaftel-Cues, den 8. April 1914. Königliches Amt8gericht.

Eecnthen, 0. S. [6240] In das Handeléregister Abt. A unter

Nr. 1020 ist beute bei der Firma Hotel

Schlesisher Hof Benuo Rothkegel in Beuthen O. S. eingeiragen worden:

Die Firma ist erloschen. Amtsgeriht Beuthen O. S,., den 7. April 1914.

Beuthen, O. S. [6241] In das Handelsregister Abt. B Nr. 5

{ft heute bei dem Konsumverein Königs-

hütte O/S. Aktieugesell'chaft mit Zweigniederlassung in Eintrachthütte eingetragen worden: Gotthold Lober ist

gestorben. An seine Stelle ist der Buh-

halter Friedrih Sowada in Königshütte

zum Vorstandsmitglled bestellt. A mtsgeriht Beuthen O. S., den 7. April 1914.

Beuthen, O. S. [6243]

Fn das Handelsregisler Abt. A ist heute unter Nr. 1059 die Firma Max Vafset in Beuthen O. S. und als ihr Inhaber der Kaufmann Marx Basset in Beuthen

O. S. eingetragen worden. Amtsgeri&t Beuthen O. S., den 9. April 1914.

Beuthen, O. S. [6244]

In das Handelsregister Abt A ift heute unter Ne. 1060 die Firma Isidor Jsaac Freund in Beuthen O. S. vnd als thr

Fnhaber der Deitillateur Isidor Isaac

Freund in Beuthen O. S. eingetragen

worden. Aulsgeriht Beuthen O, S, cen 9, April 1914.

Das Zentral - Handelsregister

_ 1914.

E E E ——————— P

Musterregistern, der Urbeberrechtseintragsrolle, über Warenzeichen, scheint auc in einem besonderen Blatt unter dem Titel

für das Deutsche Reich. @. 904)

: » für das Deutshe Reth erscheint in der Regel täglich. Der und Staatsanzeigers, SW. 48, | Bezugspreis beträgt L # 80 S für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 -§. i gen preis für den Raum einer d gespaltenen Einheitszeile 4.

Beuthen, O. S. [6242]

In das Handelsregister Abteilung A

Nummer 177 is heute bei der Firma S. Kofierliß in Veutheu O. S. ein- geiragen worden: Offene Handelsgesell-

haft seit dem 1. April 1914. Der Kauf-

mann Max Kosterliy in Beuthen D. S. ist in das Geschäft als persönlich haftender Gesellschafter eingetreten.

Amtsgeriht Beuthen O. S,, den 11. April 1914.

Beuthen, O. S. [6245]

Fn das Handelsregister Abt. A ist heute

unter Nr. 1061 die Firma Paul Kochte in Veuthea O. S. und als ihr Inhabcr der Ingenieur Paul Kochte in Beuthen O. S. eingetragen worden.

Amtsgericht Beuthen O. S., den 11. April 1914.

Bielefeld. Befanntmachung. [6246]

Fn unser Handelsregister Abteilung A

ist bei Nr. 208 (Offene Handelsgesellschaft unter der Firma Bielefelder Weinesfig und Essigspritfabrik Steinhage « Wieck in Bielefeld) heute folgendes ein- getragen :

Dem Herrn Max Herfurth zu Bielefeld

ist Prokura erteilt.

Vielefeld, den 11. April 1914. Königliches Amtsgericht.

Bielefeld. [6247] Fn unser Handelsregister Abteilung A ist bei Nr. 609 (Firma Haus Oestreih in Bielefeld) beute folgendes eingetragen: Die Firma lautet jegt: Haus Oestreich Nachf. Der Kaufmann Ernst Ziegeler in Bielefeld ist Inhaber der Firma.

Der Uebergang der in dem Betriebe des Geschäfts begründeten Forderungen und die Haftung für die begründeten Berbindlich- feiten ift bei dem Grwerbe des Geschäfts durch den Kaufmann Ernst Ziegelix aus- geschlossen. :

Bielefetd, den 11. April 1914, Königliches Amtsgericht.

Bocholt. Befarnutmahung. [6248] In das Handelsregister Abt. A Nr. 13 wurde beute bei der Firma Hotel Her- manu Gerbaulet zu Bocholt etnge- tragen :

Die Ftrma if auf den Pei Hermann Evert zu Bodolt übergegangen und geändert in Hotel Gerbaulet, Her- manu Evert.

Bocholt, den 14. April 1914. Köntgl. Amtsgeritht.

Bremen. N Fn das Handelsregister is eingetragen worden:

Am 9. April 1914.

Brunnenbau u. Wafserversorgung Drewes «& Co., Kommanvitgesell- schaft, Bremen: Kommanditgesell- \chaft, begonnen am 9. April 1914, unter Beteiligung eines Kommanditisten.

Persönlich haftender Gesellschafter ist der in Achim wohnhafte Kausmann Jo- hann Heinrich Drewes.

Grote Müller, Bremen: Am 8. April 1914 ist an Karl Ludwig Hein- rid Schwarß und Friedrich Oskar Ernst Schüßler Gesamtprokura erteilt.

Ernst Rasch Nachfolger, Bremen: Am 8. April 1914 i} an Karl Ludwig Heinrich Schwarß und Friedrich Oskar Ernst Schüßler Gesamtprokura erteilt.

Gebr. Schoemaker, Bremen: Am 8. April 1914 ist an Karl Ludwig Hein- ri Schwarß und Friedrih Oskar Ernst Schüßler Gesamtprokura erteilt.

11. T. Lichtspiele Gesellschast mit be- schränkter Haftung, Bremen: In der Gesellshafterversammlung vom 1. April 1914 is der Gesellschaftsver- trag gemäß [7] ergänzt.

Am 11. April 1914.

Erich Baumann, Bremen: Jnhaber ist der hiesige Schiffbauingenieur Erich Wilhelm Carl Baumann.

Angegebener Geschäftszweig: Agentur.

Herkules-Pueumatik-Werke Gesell: schaft mit beschränkter Haftung, Bremen: Jn der Gesellschafterver- sammlung vom 8. April 1914 is} be- \{lossen worden:

Die Firma lautet jeßt: Securitas- Pneumatik, Gesellschaft mit be- schränkter Haftung.

Seidel & Pundt, Bremen: Richard Georg Paul Seidel ist am 3. April 1914 als Gesellschafter ausgeschieden und die offene Handelsgesellshaft hierdurch

aufaelöst worden. Seitdem jeßk der bisherige Gesellschafter Johannes Pundt das Geschäft unter Uebernahme - der Aktiven und Passiven und unter unver- änderter Firma fort.

Ernft Seegemann, Vremon: lLxnft

O A. und 9086. ausgegeben.

als Gesellschafter ausgeschieden und die offene Handelsgesellschaft hierdurch auf- elóst worden. Seitdem seßt der bis- erige Gesellshafter Heinrih Friedrich Bolland das Geschäft unter Uebernahme der Aktiven und Passiven und unter un=- veränderter Firma fort. Die an Anton Gustav Adolph Seegeo mann erteilte Prokura bleibt in Kraft. Bremen, den 11. April 1914. Der Gerichts\chreiber des Amtsgerichts: Fürhölter, Sekretär.

Bünde, Westf. [6250] Fn unser Handelsregister A 337 ist die Firma Friedrich Schünemaun, Vüude, und als deren Inhaber der Buchhändler Friedrih Schünemann zu Bünde ein- getragen. Bünde, den 9. April 1914.

Königl. Amtsgericht.

Celle. [6251] In das Handelsregister B ist unter Nr. 61 neu eingetragen: Gewerkschaft Krouprinzesfin in Gotha mit Ber- waltungssiß in Celle. Die Gewerkschaft ist tausendteilig. Gegenstand des Unter- nehmens ist die Ausbeutung der der Ge- werks{haft gehörenden Kupfer- und Silber- erzgrube „Gefunden Glüdck 15“, in Fluren Gera S. G. und Elgersburg in Thüringen gelegen, sowie die Mutung, die Erwerbung und Ausbeutung weiterer Bergwerke, Grubenfelder und bergmännisher Anlagen aller Art, ferner die Verarbeitung und Verwertung der geförderten oder ander- weit beshafften Mineralien sowie weiter die Erwerbung oder Herstellung und der Betrieb aller solcher Anlagen und die Be- eas an Unternehmen vorbeschriebener Art. Grubenvorstandsmitglieder: 1) Ber- thold Künne, Gutsbesißer in Ummendorf, Vorsitzender, 2) Ingenieur Johannes Völker in Ludwigshafen. Die anna ist vom 19. Junt 1905. Der Vorstand ist allein zur Vertretung der Gewerkschaft berehtigt. Der Verwaltungésiß war bis- lang Ummendorf, Bezirk des Amtsgerichts Erxleben.

Ferner is eingetragen: Gutsbesißer Berthold Künne ist aus dem Gruben- vorstand ausgeschieden und G. D. M. Boissevain in Celle durch Beschluß der Gewerken vom 22. Februar 1912 in den Grubenvorstand und durch Beschluß der Mitglieder desselben vom gleihen Lage zum Voisißenden des Grubenvorstandes gewählt worden.

Amtsgericht Celle, den 11. April 1914.

Cöln, Rhein. [6252]

In das Handelsregister ist am 14. April 1914 eingetragen:

Abteilung A. ;

Nr. 5761 die Firma: „Mathias Hilden““, Efferen, und als Inhaber Mathias Hilden, Fabrikant, Efferen.

Nr. 5762 die offene Handelsgesellschaft: „J. B. Neuerbourg «& Cie“, Cöln, wohin der Siß von Aachen verlegt ift. Persönlich haftende Gesell|chafter: Witwe Johann Baptist Neuerbourg, Berta geb. Fomp, Rentnerin, Aachen, Paul Neuer- bourg, Kaufmann, London, Cugen Neuer- bourg, Kaufmann, Cöln. Die Gesellschaft hat am 1. Juni 1907 begonnen. Dem Otto Hengstenberg zu Cöln ist Prokura

erteilt. Abteilung B.

Nr. 430. „Hans Reisert Gesell- schaft mit beschränkter Haftung““, Cöln. Die Prokura des Otto Lambert ist erloschen.

Nr. 2040. „Schneider, Effing «& Schmidt, Gesellschaft mit beshränk= ter Haftung‘“‘, Cöln. Der Gesellschafts- vertrag ist durch Gesellshafterbeschluß vom 9. April 1914 bezüglich der Firma und des Gegenstandes des Unternehmens abge- ändert. Die Firma lautet jeßt: „JFoh- Bollig & Co. Gesellschast mit be- schränkter Haftung.“ Gegenstand des Unternehmens ist fortan Fabrikation und Nertrieb von technishen Neuheiten für Maschinenbedarf, Neuagusführungen, Re- paraturen und Instandhaltung von Ma- \chinen und Aufzügen, sowie Vertrieb von technischen Oelen. Mathias Josef Kauß hat sein Amt als Geschäftsführer niedergelegt. Tecniker Johann Bollig in O ist zum Geschäftsführer be- stellt.

Nr. 2128. „Rennprogramm - Cen- trale -: Gesellshaft mit beschränkter Haftung für Herstellung und Ver- trieb officieller Rennprogramme““, Cöln. Gegenstand des Unternehmens: Herstellung und Vertrieb der offiziellen Nennprogramme, alles, was damit zua sammenhöängt, und was dem dient, au Beteiligung an uhnli®en Unternehrnungen.

Diedrib Seegemann ist am1. April 1914

Stammkapital: 21000 Æ, Gescoftês