1914 / 93 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

init det Antrage, den Beklañten zu berur- Be, E 55 M nebst 49/9. Zinsen dem Bekiagken

aufzuerleaen Oa

ge auf fkosteñnfällige und Verurteilung des an pa ¿u Säaboz seines Prozehbevol: || ten 291 # nebst 42/9 2 G . Apcil 1914 zu zab l L ns

Oefsaneticha ZusteAung. und Kolonialn tin 2 ungerlo _Kipl. Gescher. Prozeßde evoilm S in So esfeld,

Zum Zivie det O ng wird Be Auézug if Ladu na Eo x Bremen, den 17. er Gerichtsschreiber des Landgerichts: Scheinpflug, Sekretär

Oeffentliche Sunétiung. Mee

Anrrage ay

î

-. T

‘Recbtsstre! ta das Urteil für vorläufig gen fläg gerte S K! Ler ladet en B erh andlung ‘des 9 in Ham 2 irg taumier V ‘(Siviliuftizgebäute den 18, Juni 1 mittags 9D¿ Uhr, mit der Auff einen bei tem geda

Anwalt zu bestellen. 0 Zustellung wird

”-.

| “Bur münh Rechtsstreits _toird Mit, den |m 10. . Juni 1914, Vormi! tags 9 Uhr,

‘pen Torfarbei zu : ecflären

di t D

E

S

na, “ha d der

teller G. M. h, O. E durch ihre Gescbäftführe le Artur Dinter „Und

/ z G Dao, 5, Mpril 1914. t , Gerihtss{reiber niglihen Amtsg Oeffent: ie E

T Jn ftallateur irte nfirafe 9

» Cr 1) 5 A O

in t g

2

ichte zugelassenen

e

“Goldbaum “und d Dr.

.—

"eie Auszug der 7 bekannt gemacht. Hamburg, den 16, April 1914. R, sschreiber

Oeffeutliche Zustellung. Firma Wißleb & urt, vertreten durch die Hèect8anwälte Fambach in Rudol- en E Karl Nord-

zw ei ci Wechseln

a

dolph Saibas, Em/erstrafe 1, rund des ‘Beth els vom 30. E 1 912 Z zablbar am 5, E Januar A: l r Zahlung Ls 2000 - E

S p tf C D

o 4 ae

S8 Cann

jel, M reren ráße 20,

anal ide Be L V früher

in Coesfeld auf den 18. Tame

nas 9 !!hr,

S

Bd Da

Es

E Sommer u.

M Wedhfelunko i f eat gegen d

‘Bek! agt r F G ätar ale Gerió e 1 /

_des Königlichen Amtêg

Wedekind, Dia

t? B 2

L

Januar 1914 Der Sette 1) den Vet trag von 70 M vom x März Provifion, nd E 10 é eigene ‘Porti, o Verzug diulen vom

dlung | des 6 Necpisftreis elsfachen des in Berlin ¡ Tegeler Weg 17/20, en 24. Juni 1914, 10 ‘Uhr, mit E Auf-

Kgl. Amtsgericht Crailsheim. Oeffentlicze Zustellung.

Tre e Firma Ferdinand Hauber, - und Wollwaren en Ln in Pr eee

ta!

M e Mam

Chc arl lottenbur Verzugszinsen

Zimmer 38 T, au

Vor tut Wesel: unkorten u

Nr. 8, SAO Nr. 25, 2) 65,— #4 nebst 60

¿Vormitta s 9 Uhx.

Zustellung wird

dieser Aua der Sage bekannt s Düf eldorf, den 14. Avrik 19

Gerthts! [rei ber

des 1 Kön gl.

Hausierer Karl

ga lagt geaen den ufenthalt ab-

Trittoa, mit un E fanntem 2 M taß enba,

ia Anwalt Zfentlichen. ui Uung Ausg der Klage bekannt ge-

_Vechselunkoften n Verbandlung des Rechts. e vor das Fürst- Königsee auf 3ormittags 2; Uhr, durch Beschluß 14 ‘bewilli gten öffentlichen “dia Auszug der Kl

S c 2 o p D a _ L G m

CrailShei im, hauptung, das der Beklagte der Wlägerin aus Warenkauf vom vereinbarten und sag emt E M 71 e, s{uldia geworden set,

A E O0 E D C qo E 6

aslotientaRE den 8. Avril 1914. Gerichtsschreiber es s Königlichen Landgerichts.

] Oeffentliche Zustellung. ulein Käthe Manten tes otten- ommsenstraße 37,

war 1913 den zen Betrag von

neiderreit, Juni 2 29148,

S

2 : Nechtsanwa ul Dr. ite Ea S q d

befan nt gema

o,

Grimefeld as ¡ Martba Levi, S Ai 1U fen e

VollitreZbares Urte il fostenfällig zu i verurteilen, 8 Aelt 1914.

40 ; s 2 t ) A A nebst L art ini, Amte rie, ta

[reiber des Für! [i

Oeffentliche Zustenung und Produfktio-

5 JemSdorff in aria W., Kurt irften-

T3 a

s __

de S E: E as d Rechts: streits wtrd der Beklagte vor a2 Kal. Amtsgericht

i e 2 .-

; Baumgarten, frü e Vis fum-

ot o. L

(Srail8beim 8, Juni 1914, 46 Uher, geladen. April 1914. Am tageridtésekretär Schäfer. Le noptarugi erin Marie Simon in Bir Rechtanwalt a flogt gegen l

ie E der Behauptun ng, er è Be flaat te ibr a f G om ie Feb ruar 1913, E Februar 1913 ] sowie 15. April 1 nebst Zinsen

ima

V ¡lte Justizrat Sommer

und b Fambac ins t rl Nordhaus, friber in Königsee,

¡ent unbekc annten Aufenthalts, Barenlief ferung R.

/ V2

flagte oe A Ör f Zimmer 74, 291L, Dora nge

Erfurt, E 0

p

TY i

€o

Y Ca

mit dem Antrage, zu er- Beklagteist uldig,an denKläger

(tf ry v tr Las t 2 Tay

ProzehbevolimäStigter: ig in Deuben, Büdergesellen Kurt t unbekannten Av fenth alta, auf Grund ‘der Behauptung, daß der Be, te mit ihr verlobt gewesen und grund- los von diesem Verlöbnifse zurüd erreten sei, auf Schadenersaß, mit den eite es in vorläufig voll itredba

- Zinsen pon 100 t seit dem weiteren 100 é M 1913, von 165 46 seit dem tai 1913 und von 2000 4 seit dem 013 zu zahlen und die Kosten tsstreits eins{ließlich der Kosten a brenai in Sachen 8. 0.105. 13 Königlichen Landgerichts i Berlin 31 its das, Urteil qus gegen Sicher- g vollstreckbar zu Grie ladet den Be- zur “mündlichen BVerhand!k t Kammer

jen seit . Jonuar 1914 zu ablen. ur mündliden Verhandlung des Rerchté- treits e der E vor das Fürst-

L

9. Zuni 2914, Vormittags Di uhe, Zum 2wede der durch Beschluß 0M g: April 1914 bewiPigten öffentlichen Selle wird dieser Au8zug der Klage

ft aab 0 ‘Zinsen Klagzuî zu zahlen und des Rechtsstreit it zu E

seit dem _Zage

Köoigsee, ‘den 3 Martini, Unte gerichte

De Be flagte ; Gerichts\hreiber

“m

Rechtsstreits gericht Döhlen Vormittags 9 Uyr, gelad

Döhlen, den 17.

in Ébactattenba irg, —29, auf den 11. Juni 14, Beratitinis 10 Uhr, Sißzungs- l Nr. 38 1, mit der Aufforderung, einen ? gedadten Dee ¿¡ugelassenen : Zum wege d a Zuslöllana wird dieser Aus befannt gemacht. lottenburg, den 17. Apr Gerichtéscreiber “Königlicben Landge

“1Deroll Dung.

en 3. Juni 1914,

p

Oeffen liche Zuftellung

“J

di

April 1914.

¿ Der Gericbtéschreiber

Königl. Amtsgerithts. 1 Oeffeatlidbe Zustellung. Der Kaufmann S. F. Wis G in , Proz eßbevolln nâchtigter: ‘rie iegt mann D

e Qi c t

tsanwälte © C Yustiz i&- n Nudolítadt, La ‘Nordhaus, ïa pes Au 1fs

e

Warmtke bee ¿ras w

Ls S u

- S A

Q —N rh C + 2 r T

s einem Darle cenlieferu ng, ç

Or 20 D 2G R

ed. 7 5 es

o P

pi

den : Betrag von

L

3

4 QUí Farde, "Grünsi ir. 2 - bauptun ig, b dem Sager l für D und November 1

N E É

-5 po E v4 eas Lb

Al co

r

Pei

pr

° Zinsen uy 46,40 4

verfulde, m zu zah Zur J det Fúrfilide 2

-

Kea Realsullebrer Smirnoff, jevt E fannten Auf-

er ch ; fragt gea E

“oben p alte 4 mitver

Gn undstücke „schungefät big ‘Pormittags ot i

- Män 1914 und „die, Rofte: des April 191 4 vewillig ten N stell ing wird dieser Auszug f nnt (Jem acht. Königf ce, den 8. April 1914. i ¿geric HtEfo ‘tretar,

idtészreibe r n Fürstlid: ¿en Amtsg erichts.

ur inblichen 2 V: erban diu streits wird Fanuar 1889 Zarmke in die Wschung von MWitttau ? Blait 44 und eingetragenen 7 Talern nebit Sine illigen und das Urteil für vorläufig Zur mündlichen Rectsstr eits ; Königliche Amtsgericht 20. Zuni 1914, rmi ittags 9 Ußr, geladen. Flatow, den 15. April 1914. tägeridtésekretär, Geriht8- n Amtsgerichts

n acfolae er de 5 am 25. D ort O auf R

“Vormi ittags

E

n

M

ne Saa ‘lite ZUNEelRRg, Die Firma o leb & Kr vertreien d r

[T

- O

dts anwälte Juf 1d Fauna in Nudo

Karl Nordbaus. f t unbekannten S talt aus zwei Warenlieferungen mit dem An- trage zu erkennen : der Beklagte ift n die Klägerin den Betra A von 59,75

e)

“Oeffentliche E

v

C

Hs

ri S

gegen T Maler in Königsee, }

Unfall. Versichern! ungggefelsGaft t

llmächtig ter:

“Slorastr. n bei at unbekannten Auf- er r Behaupti upg: der BVe- 1 die Folgen E

Sea. fräßer in D der Firma Komdbe( enthalts, unter flagte sei bei ihr E Unfälle

{rei her des Könitiglic

99. úFanuar 1914 ab und aus 19 50 M vom Tage der Klagezustellung ab zu zahlen. Zur R Verhandlung des Necht2- Beklagte vor das Fürsts Amts geridt zu Königsee | dei Vormittags 91 Uyr, durch Bescluß

=

Oeffentliche ustellu 0 geridhtogebà Gy ; med: e ich Zuftellung viaß, E B5 IL, auf den Vormittags 9 Uhr,

, Prozeß bevollmächtigter: Susfe zu Hambu Sseuberg, trüber zu burg, Je unbekannten ‘Au auf foftenpflihtig e und rurteilung des zut 120 AMÆ nebst n: dafiade Klagetage, uni

s L gewe! sene e Prá imie von 33 M 36 K sowie La “M Not en mit dem An trage der R wird 1 36 T 40/9 ) infen t dem 3. No ovembe r 19 ter Recbtsfireits Urteil ift ‘vorläufig voll- - Beklagte wird zur münd- rhandlung des Nectestreits vor

39. Juni 1912, nit entrichtet, 2

D, Juni 1914, _ Zum Zwecke der vom 8 pril 1914 bewilligten öffentlihen pUenng wird dieser Auszug der Klage

ie Alägerin 39 Lili Vi

S m”

1fig Ge bme : zablen und die l

2 Rud A Zun,

ohn t. „Gäln Routen be n 8, April 1914.

Martini, AtntsgeriYtésekretär, Geribts- {reiber des Fürstlichen Amtsgerichts.

02] Oeffentliche Zustellung.

5 Bankvorsteher

bangner geb. Gräber in Breskau, Pri : Rechtsanwalt Dr.

“unzlau t. j kfiast guten aufmann Simon Schimmecck, f unbekannten * und De enossen unter der B Sar auT ng, af et lagte als _M! ite rbe nah der : Sinne in fi mit den an-

Bemühungen in der

Per Ba _wird zur mündli ichen n Ver 8 E eits ver Zwilabrei urig g plas, _Erdge-

L IL, Jimmer 188€ 4 Vormittags D Uhr,

April 1914. i iber des Königlicen Amtêgerichts. ] Oeffeatliche Zuftellung. : idermeister \ Hermann Gün Bn ros e,

L, l B der Bebauptung, an rüdckständ und tin D ianola

Dresden, den 17. Der Gerichté\ck

(T. : perurfelen î 1914, ‘Vormittags

stellung wo ird dieser Aus ï bekannt aemacht . “Hamburg, den 8.: April 1914. zerihtéschreiber des Amtêgerichts.

»{ Oeffentliche Zustellung. Der Robert Les

4.

mündlichen L erb handlung des ReBtsf streits Shumacder in s g gegen den Ingenieu L ocfen, früber Fannten Wobn

c

203

tatt Rie E Reichenév èra erviau ; 2 r. 150. en S, Juni x912,

T Vormittags 9 ube, Et T@

Göln, den 14. 2

Krotoschin j Gemeinida deren Mi terben der Kla 4 zen 100 N (Balbe Forderung as von dem Beklagten aner- kannt sei mit dem Antrage, als Gej\amts{huldner zu verurteilen, a. an

—+ck T 4 = _=

unter der Hel ibm für tm ch fert erb Su n 2 W aren

} T2

die Beklagten

ten l Tagt gea wegen Forderung

T b-Â «Ö e

M nta ort A Amt2gerid)is.

die Klägerin 132,2 j ¡Ter seit dem 3. Fuii 1913 zu zahlen, di Kosten des Nectsstreits zu tragen, «. das Urteti für vorläufig volisireckbar zu er klären. Zur mündliWen Verhandlung des Nehtssireris wird der Befkiagte por das

i 4

4

e niglicbe Am t8geriht in Krotoscin au en 415, Junt 2914, Bormittags 9 Uhr, geladen. Kretoiîchiu, den 17. April Der Gerichtsschreiber des Kv Amtsgerichts.

+

[7605] Oeffentlie Zustellung.

Der Iakob Albrecht, Vereinigte Nacken- betmer - Bodenbeimer Ziegelwerke in Bodenheim a. N , Prozeß vevollmä ptigter Rechtsanwalt A in Osthofen, klagt gegen den Ludwig Breger und defser Chefrau, Emma geb. Postz, Baugeichäft, früber tn Aléheim wohnhaft geweien, jeßt unbekannt wo? fich aufhaltend, unter der Behauptung, daß die O L0gien dem Kläger aus fäuflider Warenlief fernung d Betrag von 26260 4, nebst 5 i seit 15. Juli 1913 ver ihuldev, Antrage. dic Bifklag vollstreckbares Urtei | urteilen, an ager der dessen Anwalt d Beirag von 262,60 A6 nebst 59/9 nen feit 15. Juli 1913 zu zahlen, und den È flagten Ebemann Breger zur Duldung de Zwangsvollstreckung in das Gut feiner Ebefrau. Zur mündlid

handlung des Rechtsstreits werden flagten vor das Großberzogliche Amté- gericht i in Osthofen auf Dounerstag, den i S, Juni 1914, Vormittags S Uhr,

» Co

geladen. Osthofen, den 16. April 1914. (E Zimmer, Gerichtsschreiber des GroßherzcgliWen ite

Im t8ge T?

4 Lir De

5 f

[7568] Oeffentlie Zustellung. Der Gastwirt Plath in Pinnow, eßbevollmä ¡tigter : Prozeßagent 5 néte tn Sastrow, Wesipr., 4 ( n Müblenbauer und Monte ugla, jeßt unbekannten er in Pinnow, unter der Be flagter ibm für die in den Monaten E Juni 1913 käuflich gelieferten 19 E \ulde, mit dem abl on 65,15 nebst 4 v. seit a Juni 1 orlâufig vollstre&ba dem Bekla ten die Kosten des aufzuerlegen. die mündlichen Veri des Rechtsstreits. wird der Bekla das Königliche Amts3gericht in auf den L. Juli 1914, Vorm 16 Uhr, gelateg. Ratzebuhr, den 6. April 1914. Heiling, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[7570] Ocffentiiche Zustellung.

Der Meyggermeister Josef August Schwarz in Bölklingen, Prozeß bevollmäcb- tigter: Nechtsanwalt wp ch daselbst, flagt gegen den Wirt Alf s Granudvis, früher in Völ } hauptung, daß f Fleischwaren nit bezah : Antrage auf Verurteilung zu neunundvierzig Mark 50 ie Zinsen seit de T L, ats 1

osten des Vechtsitreits a teil für vorläufi fig vollstreckbar €r- ren. Zur mi dlichen Verha A des chtestreits wird der Beklag jte vor das gliche Amtéêge rit hier, Louise

mmer Nr. 8, auf d Vormittags D Ußr, d ! assungefrijr ist auf 24 Stunden abgekürzt worden. :

Völklingen, den 9. April 1914.

T b ele Gerichtsschreiber

T, L L,

s König liche: 1 Amtégerizts. 241

S, ct?

co

Cy ( o

E S EE Gr Q x

28 D A

co A pas]

t 4.

“f Os

Q

aa

I

per f ch8

T 7 (4

4 det U Él Ne KÔ1 Zi

N in Völklingen, tla regen die Gertrude Hoff, früber in St. é s 2

Nicolas, auf Grund der Bebauptun; , daß t T ibr vorgelegte Vervflegungéfosten

des städtishen Krankenh auses zut Mann beim verschulde, mit dem Verurteilung zu 474,— # Verband vierunt fie benzig Mark „nebst 4 9/9 Zin fön seit dem 6. April 1914, der Beklagten die Koften des Nechtsftreits aufzuerlegen und

as Urteil für vorläufig vollstreckbar z1 Ahilten, Zur mündlichen Verbandlung des Rechts reits wird die Beklaate vor das Könialiche Amts8ger iht hier, Loui!en- straße 17, Zimmer Nr. 8, auf den 5. Juni 1914, Vormittogs D Uhr, geladen. Die Einlassungsfrist ist auf 24 Stunden abgekürzt worden. Völklingen, den 16. April 1914.

Kribbeler, Gerichtsschreiber

des Königlichen Amtsgerichts.

[7572] Oeffentliche Zustellung.

_Der Bankier Errst Yiatthes in Linda u, Kraaer, vertreten dur L Nech! éanwalt Abel tn Lindau, klagt im We ese Tprozefse gegen die Händlers tebelcute Josef und Regina Schwarzmeier in Nöthenba, z. Zt. - |unbekann ten Aufenthalts, mit dem Antrag, Urteil zu erlaßen: 1) Die Beklagte n find

samtv-1bindlich hg uldig, an den Kläger 3o M samt 609 Zir fen hieraus vom 1. April 1914 ab un nd 4 4 50 «Z Wechsel-

vrotestkosten zu bezablen. N Dieselben baben samtverbindlich die Kcsten des Nechztöstreit& u traacn be:ro. erstatten. 3) Das Urteil wird für vorläufig voll- streckbar ertlärt. Die Bek!agten werden biermit zur mündlihen Verba indlung bes Nechtsftreits auf Mitiwoc{, den 10. Juni 1914, Vorm. 9 Ußr 15, vor das Kgl. Amtsgericht Weiler, Sißzunçs-

Die angesammelten alten Cuaros: und

Baumaterialien, bestehend aus TWeichenteilen, Stahl- und “Blech\@ verkauft werden. Die V nebît Gebotbogen fönnen bei unserer Haus |

Kaiser - Friedrich - Ufer eingesehen oder von ihr gegen | E ie Einsendung von

lastung, des Vorstan

Verlosung A. von Wertpapieren.

Bekannimahung.

O Oeffentliche Zustellung.

ine Kramer, geb. Bäuerle, ins Prozeß bevolmächtigte: anwälte Dr. Gumbel, | bier, kagt gegen ibren mit unbe RAufentkbaltsort Friedrich Kramer, frü wohnhaft, auf Grund des $ B. G.-B., mit dem ars Nußnießung des

Die öffentliche Zustellung 1 [7

r ige ift bewilligt, die Einlafsungs

fcist auf 10 Tage be timmt.

ILeiler, den 18. pril 1914. Gerihtéshreiberet

des Kal. Amtsgerichts Weiler.

Oeffentliche Zuftellung. Hausbesizer Friedri August Drefel E bei Ortmanr

rott, sollen ¿Fentlid | 2) Wabl ort

Koch und i aper, t erkaufsbedingungen |

s | lustrechnung 1914 zur planmäßigen Fahr 1913 g | Tilgung der 3s °/o BENEENFEE Stadte | der “Gen n: nieihe von 2903 (K) ( }

n&fchzine E 2 ugust) erforder- [räu nen

Ankauf beschaft g findet daber nit

abrwesenten

Die r d 2hr her in Heilbronn Die 6er das Jad

verwaltung, Zimmer 3 0; und besi ellgeldfrei 0,90 # in bar (nicht in Briefmarken) zogen weren. Die G

10: uhr,

nabme der Mitg lieder

rf, Prozeß- „Kechtêa! 1wälte Justizrat | x “Dr. Georg Müller und auer in Chenn; B, flagt gegen den

Anleibescheine 155 000 E sind dure eine Auslofu

Verwaltung und klagten am Vermögen der Klägeri gebrachten Gut) wird aufgeho

Mate 4 die Kosten des

Dte Klägerin ladet den

fla aten zur mündlichen Verbandlung des

Rechtsstreits vor die II. Zivilkammer des

ch1s Heilbronn auf Freitag,

Bao. 9 Uhr,

D P

ee find bis zum 1 R

Recht dftreits Na der N itliSen GencralL o iseldorf, den April 1914.

Kaiser: s Ufer : Der Ee

Zimmer 67, 914. Königliche

Cöln, im Avril 1 Eisenbahndirettion.

Fürstlich Waldect- Pyrmouter Verlosungstermine fino folgen Waldeck-Pyrmonter R Ne hédogen wo

4 3000 Nr. 87 ! Of N I zu t ps

_La 1dwi irte, ne E eine Catecenliie Generali- versammlung der die Akticnäre hi Eo ge

Im, - Grafschaft Austin, Staat Texas,

: bekannten Aufentbalts, der Bebauptung: Er sei Eigentümer zrundstück és s Blatt 35 des Grundbu{8 diesem Grundstüe “in Ema [11 unter Nr. 17/25 15 us 1871 Fm: 329 _Taler

K, Landgeri den 26. Juni 1914, mit der Aufforderung,

deen Gerichte zugela enen Anwalt ¡u |

r

4

(0 Cy

Staatsanuleihe.

Qs beutigen * De L ationen der

R S _—

_

p A T1

cs G 2

5 S Lit. A

xa

ert S

Heilbrouz, den 17. April 1914, Der Gerichts\creiber des K. Landgerich Denglker.

Weber "Tris. So ttlob dessen Ehefrau, iftiane Dresel, geb. Eifert, Sie ves e Tagzeitgelder dem überle benden nach dem Todte allein zustehen sollen. ängft bezab A

E _

t

441 9540 564 DOA

2 A on a S

3+

L E L Gia (6

, Verpachtungen, Verdingungen A.

Bekauntmachung. den 247. April 191,

aufgeford ert, am s dvs bei be der Obligationen nebft und den Erneuerungesceinen i

Die “Aivli diese T nen wetden deren Verzinsung vom L. A 1914 an aufbë rf, uns oder bei den. bekannten Zahlftellen den mit 1; S0 1 zu nebmen.

“Rüfstävdig a

Die Oypothe k Die N eleute

S m D ey s

o A ; d

p

7

__

o M.

9 Verkäufe

en Zins/cheimen

des G les Drechsel sei zit 1

Juliane Ee gew. "Kleinert, geb. D 27. Februar 1902 verstorben und n Nachlasses agten, beerbt worden fei.

er Kläger. Loiufradt zu erfennen : 1) der Beklagte wird verurteilt, des (Bru indbuhs Abt ry I

_—_

a

noch aus der 2e Nr. 465 und :

Z 3 476 Gs “68.

Ci. A 474 und 820.

C Ne. 96 247 272533 695 902

E E S M A R L ETICA N, OBE A ERBNNE F L I M L

eine folie Divide: E Moxtag, : Vormittags 16 Uhr, {luß an die bereits ein versammlung im Grand Hotel zu 17 Kuxe der Gewerkschaft Mosel den Meistbietenden versteigert. “Pa an der Mosel, den 18. April 1914. Liquidatoren der Lothriuger

Eisenwerke Att. Ges.

[5084] Domäueuverpachtung.

im Kreile u soll am Dienstag, den 5. A d. Fs., Vormittags L Ia im gierungsgebäude hierselbst,

dem, Sewinu

E E t

bérifèrie Gensral

Lös un( ee UCA I n h Waideck fische Ia n,

118 Ur R A 4

Lde ckr

öffentlih an

[ S die Sa von 1) ‘Uationg l Railways of Mexico Guarantecd Gener 70 year Sinking Fund Re 2) Untional Railroad Company of Mexico First Consolidated

Mortgage 4 °/, Gold Bonds.

Die unrubigen Berhbältnifse in O ndiensff_ der „Gesell chaft,

T tagieitgelter, a! Mortgage decmabie Gold Bonds.

c et ; v - 25 t

drich Gottlob Dr Dreiel und Ghristiane Dredel, zu willig en : des, Re N streits zu vorl ufi g vo Ustre: har. l mündlichen Recitsflreits vor das Er ¿ntg- Wildenfels

Co r « mrt N s c

è S R ch2

R _s

-

- Fd D 3 co L

- et ‘v

undenen Stör , verringert? ae es der Gesellschaft genannten Werte in detzierung, die Kapital und gar in tiert bat, 5 als auch der First Railroad Company of Mexico hat si daraufhin und um ibr eigenes Anterésse der Gesellschaft F 369 469 (d. b. J auSgegeben | L Dieses _Anerbi eten Die Gesellschaft {lg einem a L Companv of New York 1 zu ae fell chaft von * neu auSiug ¡ebende Es

nicht nberstetaen. Die zahlbar bei

andlu ck h ndlu ng des Verkehröunterbredhun

Amt®gericht 4. Juni 1914, Vormittags 3 11 Uhr,

im Eisenbab nabmen und unmögli, die bar zu zablen. der Sunárialeeb Mittel z zur O der Zinsen \fow /a Gold Bonds d Die Regierung an dem Eif enbabnsstem zu \{chüten, bereit er É 1776 178.82) th rer 6 ut Gese vom 30. Mai von der Eiscnbah zufolge vor,

E Juli 1933 meislbietend v attet werden

am 1 April 1914 fällinen Zins en lb die Mexikani! de D eral Mortg age oh Sl diefer Bon

Grundsteuerreinertrag : Erforderliches Vermögen: Bisheriger ilfe: Nähere Nuskunft,

Wildenkfels, den 17. Der Ge n E s Köntglichen Amtsgerichts.

U ‘Oeffentlithe Zustellung. r Nentier Ma Mennig in Bre- ollmädti ter : H. Kröger in Zeven, Sattlermeister früber in Zeven, kan nten Aufenthalts, unter der Behaup- turg, daß der Beklagte als eingetragener Gigentümer des Grundstücks Zeven Band I eine in Abteilung [T eingetragene Hypothek von verzinélih in balbjähr- rüdckzahibar

C onsolid ated

* (einscließli er National

D e die Vor- fügung ¡u ellen 500 M. ‘foll audsegungea der Zulass ung zum Mitdieten, alien oen ie unterzeidnete Ne egterung. Potsdaur, den 6. April 1914. Königliche Regierung, Asbteilung für direkte Steuern,

Domänen und Forften X.

Verdingung. “Die Lieferung von

9/0 E ig eu Stbagschein anletbe Erm iHtigane zur : Voraa abme der d

Projeßagent Acgebendes Sagzungsände

gese haft angenommen worden. Regtierung8honts3 Se der GefellsGaft s der Guarantyv Trust Sicherung etner Gefamtnote den Betrag der fälligen Zinfen o des “No minalwertes der 1 Notes find am 1. Januar 1917 fällig Fälligkeit der Note 8, ausg zestattet.

Kord von jett unbe- Die Erböburg des Aktienkapitals als erfolgt, wenn bis zum 1. Juni iw auf 4000 ;

erli e E

gabe der Ge Die Gesa mtsumrne der

interlegten Bonds o jährlichen Zinsen, fönmen gang oder I, von ter Gefell- [1 dreißigtägiger

Stam m attier n

Dienstkleidungsstücen | wird fomit 85°

für die Unterbeamten des Oberpostdirektions- tv Braunshweig soll vom 1. April 915 ab, zurädst auf 6 Jahre, im Wege der fentlidben Ausschreibung, und zwar getrennt nah Mützen und den eigentlihen Dienktkleidern, in je einem Lose neu ver- gebe a werden. Die Lieferungsbedingungen, von tenen auf Wunsch ein Abdruck übersandt wird, sowie die Muster für die zu liefernden ten und Dienstmüßen liegen vom 2, dieses Monats ab während der Dienst- im Zimmer Abteilung 111 E postd ireftion zur Einsicht aus. Die Angebote sind unterschri d verhblecfen mit der vorläufig | auf rial gegen | an die icherhei glei istung. Zur mündlichen Ver- | einzu! fenden, an lung des Rechtéstreits wird der Be- ( früh 8 Uhr, s Köntal:@: Amtéaerict in | vorliegen. ven auf Donnerstag, den 2%. Sep- | Gegenwart tet nber 1914, Vormittags O Ukr, | den 3. Juui,

“Zeven, den 15. April 1914 Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsger!chts.

Blatt 1 De Kläger

5000 E, ildet, lichen Teilen mit 45 9%, nach Kündigung, ferner Zinsen für T Zeit vom 1. Fanuar bis 1. Juli mit dem Ant: age, den Beklagten zu ver riellen

; Ras 1914 6 DO nah erfolater Zustellung dieser 5000 A nebst 9/9

Fuli 1914 ab zu zahlen und 8 S

on Zeven Band I ‘Blatt 9 eingetragenen Ansp lie die Zw vollítrecku “4 in das bezeichne te Gri undftü

Kündigungëéfrist vo eitig eingelóst werden; oder einem Vehrfacen Treubändervertrag fi ‘ftaeseBten Kursen. E nachstehenden Bo rauf

o 1 C

Gesellschaft eingangs e E n Zi nsen. mit diesen N s Li “der eingang 8 Anerb ieten Sebrar e Rolle werden auf gefordert, . Mai 1914 bei der A Trust Gempanv of New 2 140 Broadway,

oder bei den noch zu ‘erne

è N O qus C an ck)

ihre Coupons

Gu

E

L vom | Â d \ 33 al nón

tyr A Cz L)

Street E. C., die eingereichten Coupons n wird nah Wabl der Ge! jellicaft erbiabi wenigsiens 75 °/ erer autreihende

¿u tragen, 2) éo Jen dieser | im (Grundbuche |

s Gri undfav ital8 ( bôbitens & Mi iltor ne en Mark dur

cs R idbis

r

den annten Werte ihr

Zeit Besitzer bon Zi stimmung

deponiert oder in and iít auf jeden Fall verbindlich, wenn Besitze: r von Wird Ne Leanattion

7

Diensikleidungs tuen , zugestimmt ha ben.

Oberposidirektien Braunschweig fo daß sie bis zum 3. Juni, |L bei der Oberpoftdirektion Die Angebote der etwa erschienenen Bieter Vormittags 11 Uhr, erpostdireftion

so gelangen die Notes, fobald A ‘werden die eingereichten Coupons den oegen NüdClieferung derselben wieder auëg

S

babern n ent,

reen D New York, 2 20. 20

Ferrocarriles acionaies Ie Mexico ( (Uniional Raiiways N. Brown, Präsident.

( : - An die Besiger von National Railroad Company of Mexico Mortgage_ 4 E

1914 farn der am 1. Upril 1914 fäll

of Mexico).

im _Zimmer 118 DEr

® Braunschweig, 17. April 1914. Kaiserliche Obervostdirektiou-

First Consolidated E Ponds.

der Ges ellí C af ft tom e Cauios bis spätestens L. Mai 1914 der Bauk für p und Judusftrie,

bet der Vecliuer Pandels-E Gesellshaft,

bet dew Bankhause S. Bleichröder

Einlieferer A nach dem 1. Mai tional Railways cf Mex! co) Fäl lshaft in Le d Be fan nn ntmaung Anderenfalls erhalten die

“Bei einer : Liquidation erhal 111289 ftt n 70

Latlitg Hai Stammaftionäre ibr V Aktien

Bekanntmachung. In Gemäßheit

Zur Nei verpabtung der Königli den Domäne S Domänenländ ereien auf 18 Jahre, von

Séchladebach und der Jaad- Johannis 1915 ab bis zum bend, den 9. Mai d. Js. Vor- fog enannten dem &önigliqen, Regierungs rat

nuf zung auf den in Berlin bei

Suli 1933, baben wir Termin auf Sonna es 1E Uhr, im Sigungs}aale des Bezirkéausf [hloß) ter biesigen Königlihen Regierung vor Hellermann anberaumt.

n der Domäne 3 km von Station Kößschau der Eis

25

aftionäre nab ) Verba äl inis i

der Ee ns zunad/ Interimé quiitu Fer rrocarriles es de Mexico (Na

enbabn Corbeiha— i sofern das von der Eisenbahngese

getansht “warben, vorgeschlagene Arrangement res wird. . Mai 1914 ihre Coupons Ncw York, den 18. Apri hint ian 6 Nacionuales de

as Statut entíy abzuändern, atuis zwecks Ein ean, _ Aktien (Lit. B).

“Größe rund 208 ha. Grundsteuerreinertrag 8262 M 8L Erforderlies Vermögen 130 000 S Bisheriger Pachtzins rd. 11 400 5. ührung des Vermögensnachweif Befähigung ist möglichit fr

Nähere Auskunft, au über die Vorausseßung der Zulassung

Merseburg, den 17. April 1914. Regierung,

r

Mexico Cane May of Men es),

2

es und des Nachweises der landwirt- ühzeitig vor dem BVerpahtungs-

shaftl ichen und sonstigen ermine erwünscht.

5) Kommanditgesell N schaften auf Aïtien und os ¡haften.

e Werkmeister- “ba A.-G.

Aktionäre der Sparbank laden wir hie Amit zu der Sonntag, deu 2 An Vormittags

öffentliche Sitzung des gemcinnüßgigen Baus- Nuslosung der

| amortifierenden Aktien findetam 1. Mai d. J., Nachmittags 5 Uhr, im Bureau | der Gesellschaft, Hollmanníitr. Berlin, den 20. April 1914. Der Vorftand.

zum Mitbieten, gesellscbaft dorzug8af ti en

ta 1 ber uütablimg an vou 1. Juli 1914 ab

Die Erböbung

Domäneuverwaltuung.

E

: ; des A Ftients pitals gilt als erfolgt, wenn bis zum 2. Fg im Gelamtbetrage

Bekauntmachuug. Zur Neuverpachtung der Königlichen Domäne N Domèänenländereien auf 18 J baben wir Termin auf Dienstag, den 12 im Sigungssaale des Bezirkêautshusses (im \ dem Königlichen

Pfütthal und der Jagd- Johannis 1915 ab bis zum . Mai d. Js., Vor- cgerannten Vor- Regierungsrat

nußung auf de

Tidnet sind. In dieser _HÔ0 44M

Die Aktionäre der dure efü E,

Kaliwerke Ummendorf Cilsleben Aftiengesellshaft

mistags 11 Uhr, [Gloß) der biesigen Köntiglihen Regierung vor on Hellermann anberaumt. Lage der Domäne

agung iCaieiba mlungen teil: âge siellen zu

x0 Uhr,

rhause Düsseldo:f stattfindenden auptvecsammlung ein. Tagesorduung

:nd Bericht des Auf-

"stimmen oder “Uktes spätestens bet unserer Ge-

km von Station Salzmünde der Zweigeisenbahn | or Teutshenthal—Salzmünde. aa 65 ha Zu@errübenboden. Öf Jo Grundsteuerreinertrag 17 630,73 #. Erforderliches Vermögen Bisberiger Pachtzins rd. Die Führung des ra n und sonstigen Befähigung ist möglichst

cr., 6 Uhr Abends, sellschaîtsfaffe, Verlin SW., straße 26, ein N tummernverzeihnis der Teilnahme bes stimmten Aktien einge ercicht entspreWenden karten laren am Eingang zum Sigunge-

faal gegen Vorzetgung der Anmeldebestäti-

20, Avril 1914. ie Vorstand. von Kiesenwetterz«

1) Jahresbericht.

r £1 2) Ke nun .slage werden zu der

ordentlichen Generalversammlung Mai 1914, Nachmittags Sigzungssaal des Bundes der Defsauerstr. 2

200 000 M.

&weises der landivirtschaft- frühzeitig vor dem Ve: pacht

Genebmigung der Jakresbilanz, winnverteilung, Entlastung von Vor- stand und Aufsichts rat,

4) Ersazwahl für die gemäß $ 11 der Sagzungen ausscheidenden Mitglieder des Autsihhtêrats.

__ Der Vorftaud. Dr. Werner.

Vermögenönachweises und des Na 3 Uhr, tim

Landwirte, Berlin SW., 111. Obergeschoß, mit nastebender Tages- orduung eingeladen : 1) Erstattung wie Beschlußfassung nebst Gerinn- und

ungstermine

Nähere Aus kunft au üker die Voraussczungen der Zulaffung

April 1914. cal lt

guna aus8gefolgt.

bieten erteilt Bexlin, den

Merseburg, den 17. Rgleenn,

des Geschäfts berihts,

Borkekereibucdan