1914 / 94 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

: fri i fn: f alt S in Hag zt ; eßbevollmächtigten vertretei 5 j £ H GölIn, jeßt oßne | Rechbtéanwalt SYenck in Hagen, flagt ¡ als Prozeßbevollmäctigte

i s i ; ; ; i “emanne, dem Soffwann, früber in Cöln, j e | | in Hagen, kli /

Csôln, 21. April. (W. T. B.) Rüböl loko 72,00, für Ltvervool, 21. Avril, NaHmittags L S 10 ZEMeR. L Bera, S April. A T. B.) Java-Kaffee good widrigenfa e As der L tg Elerwdnne, deut, Maas Wohn- und Aa Ea, Ill | gegen en Ehemann, aher im Ls E den 16. April 1914

E s | (W. T. V) Baumwolle. Umsaß 10000 Ballen, davon für | ordinary 403. Bancazinn 93. Urkunde erfolg - RAETOUO oHanr E L Ten n auf Cbescheidung Die Klägerin | jet unbekannten Aufenthalts, mit deu E 16. April 1914. Mai 71,00. 21. April. (W. T. B) SGhmalz. Matt. ika und Export Ballen. Tendenz: Stetig. Antwerpen, 21. April. (W. T. B.) Petroleum, Helutstedt, den 8. April 1914. zu Urkunde des, A E S des Mata E 0 iben Le e cal Sibribusa dexr Ebe. Die Der GeriStsschreiber : teta, Tubs ind girfia f De E O E R N R Si s, Jul V apl:Mal E do iür Mai S E ar Ag ¿eth ul 92: Be ubs Le Se Gerichtssreiber Herzeglühen Sine E macht rür kraftlos erklärt Die bandlung des Rechtsstreits vor die zehnte | Klägerin ladet den Beklagten zur münd- des Königlichen Landgerichts.

ga . me A S F T G ° . F C d De wart r. TES 1 E 2 uts d Fr 1] 2 c 1 “U - G4 2 L Uo ortAta - Ft . T Z I) 0 12 ! Tra! 2 C - O L114 L DILLEE Ire N 4 E f is : E tai ;

Stetig. Baumwolle. Rubig, stetig. American middling loko 643. | Mai-Juni 6,86, —Juni-Juli 6,79, Ul Zngui Ae rie Ls ie L für Juni - Juli 223 Br. BKuhig gerichts: Fischer, GertMtSoDer] öffentliche Zustellung ist vom Gerichte be- | Zivilkammer des Königlichen Landgerichts | lien Verbandlung Ms M vos die (8053] _Oeffeutliche Zustellung. Bremen, 21. April, Nachmittags 1 Uhr. (W. T. B.) | September 6,57, September-Dktober 6,98, klover- oemter Be, | D r Mork E E N [7589] Samumelaufgebot. illigt n Göln, Justizgebäude, Reichentpergerplag, | zweite Zivilkammer des Königlichen Land- |" Die Frau Anna Maria R-bbera, Baumwolle american middling für April 60,6, für Mai | November - Dezember 6,21, Dezember - Januar 6,20, Januar- | New York-, 21. April. (V. T. 1222 ee Ful r ‘a, Der Bauerhofsdesiger Iobannes | Cavolzburg, 20. April 1914. auf den 9. Juli 1914, Vovimitiag®? | gerigie in Hagen auf den 24. Juni | 11\Ymantat, in Pokallna i. Oftpr., Prozeß- G E E E f E 7A fir De | Eines iti s L Be Dele e t blin, 131/16 Descóleum Refinet Storm in Hagenow, vertreten durch den | Der Gerichts\shreiber des K. Amtsgerichts. | D Uhr, mit der Aufforderung, etnen ci | 1914, E e I Ae E bevollmächtigte: Rehtsanwälie Dr. Franz-

September 597, für Oktober 58,2, für November 57,3, für De- | Liverpool, 22. April, Vormittaas 10 Uhr 25 Minuten, 0. in E N oko midi Uns ils ti New York f es Justizrat Grundmann in Treptow a. R., : dem gedachten Gerichte zugelassenen An- | forderung, einen ei dem geda Is eridhte Fentsh und Dr. Fuhrmann in

zember 57,2, für Sanuar 57,1, für Februar 57,1, für März 57,2. | (W. T. B,) Baumwolle. Der Markt eröffnete für loko stetig. | o A B Le O Oil City. 92 30 Sébnialz tellern fixe Hat das Aufgebot zum Zwecke der Aus- | [8065] A [walt zu bestellen. Zum Zwede der ósfent- | zugelajlenen “nwalt s E Zuna flagt gegen ibren Ehemann, den

Tendenz: Luftles. MutmaßliHer Umsaß 8000 Ballen, Import 10 000 Ballen, davon o. Gre it Balances at Vi ity eta S ra "S NauteiEra ihließung der Gläubiger der im Grund- DurH Aus\{lußurteil des unterzeid- | Tien Zustellung wird dieser Auëzug der | Zwedke der öffentlichen Zustellung wird steinfegergesellen Franz Rehberg, Hamburg, 22. April, Nortmtttags 10 Ubr. ({W. T. 9.) ameritanise Bauen. Amerikanische Lieferungen stetig. | 10,39, V0 Rohe u. Brothers 10,30, Zu cer SCenirifuenî D - | ( N

A : : O att Ne. 10 | neten Gerichts vom 16. April 1914 ist der | Klage bekannt gema. | dieser Auszug der Ladung bekannt gemacht. | bekannten Aufenthalts, früher | S - 28 998 Getretdefra r iner L | 5 M9 ude von Hagenow Band I Blatt I neten Ge 2 k 0 Klage bekannt gema! | A unbekannten Aufenthalts, frühe S C Ta etnent rem” Nsance, fret an Bord Hamburg, für Manhester, M, Apt (D. S C Rar Tut Sit e s, E Mai D o für S 8 “y Kupfer Abteilung 111 Nr. 8 für den Kaufmann | am 19. Dezember 1881 geborene Shub-| @öëln, den 17. Avril 1914. | Sagen, den 17. April E warp wohnhaft, auf Grund de E. Abit ne M E D aT le Angust 9,00, urante Qualität (Hindley) 98, 30 r Water twist, courante Qualität | Stz B loko 13,40—14,00 Sia 35 4535 65. N Saenede in Ireptcw a. R. eingetragenen | maGer Richard Marx von bier für tot Ortwein, Berichtsshreiber | Scheidt, Gerichtss{rei E B. G. -B. auf Ehescheidung. : April 9,30, für Mai 9,37è, für S L für August 9,60, indley) 101 30 S Mater twist, bessere Qualität 114, 4Or Mule, Siandard 10509 13, „VU, Zinn 39 40I— 39,09. Hypothek on O Reichêtaler Kurant und nact Als Todestag ist der 31. De- s Koniglichen e eils, | s Fécizi Laar arridts,

für Oktober-Dezember 9,623, für Januar-März 9, {s 2 | Gen

S

f ladet den Beklagien zur E E | ux i A | J für den Kauf- ber 1912 festgestellt ———— / - E Et E En ires e y 2 : Qualität (Hindley) 112, 40r Mule, courante Qualität | der daselbst unter Nr. 11 für : aim: 912 geftellt. i E 9 e O E e ladet ben Beklagien Hamburg, 22. April, Orts 10 Uhr 19 Des. n) 124, 42 r Pincops (NRevner) 103, 32 r Warpcops (Lees) | Nr. 771 der volkswirtihafilihen Zeitshrift „Die Svarkaffe" mann Diedrich zu Treptow L ira v Armtsgeriht Bunziau, den 16. 4. 1914, E B tbariaa Ae risabetb |“* D Seen je 3 ellung, 7 Zivilkammer ¿2 Königlichen j Ç tht g 5 4 * L M “n L s E T2944 j 4 . vil 1M n —_— - A z C 2E N Ï Av A 5 ¿tale E _ c O E j Ey «414i b 4 ——_ck Ta ° ck t tThred! traße 39 (W. T. B.) Kaffee. Nubig Sou ADERIE As S a 36 r Warpcops (Wellington) 114, E0r Cops für Näbzwirn | amtlices Fachblatt des Deutschen Sparkassenverbandes (Heraus. tragenen Hyvothek von 250 eich r K. Amtsgericht Stuttg Tie Weihe | E N iein, Dabibero- | teils Wecaette, geb, Nebis, e B r Stettin, Albrehistro ein, A O s is lands) 214, 80 r Cops für Nähzwirn (Hollands) 25, 100 r Cops | geber: Der Geschäftsführer Justizrat L. Götting in Hildebbeim, Kurant beant1agt. E ohannes | Für kraftlos erflärt wurden dur Aus- i ftraße 12, Prozeßbevollmächtigte: Justizrat | Bäerbreitergang 59 1, vertreten durch | Zimmer 7, auf den 24. Juni L Mut, für März 50 Gd. i ir Nähzwirn (Hollands) 312, 120 r Cops für Nähzroirn (B u. I) 3425, | Hannover), bat folgenden FInbait: Merktafel. Schwäbischer Spar, c. Der Bauerbofsbesiger Johannes ant ' ; folacide auf [ar N Á C E, |: erbreitergang 99 I, vertreten durch | D ormittags 9 Uhr, mit der Auf- tei t eil Po il 1278" für Mai 12.09 | 207 Doubling wi itre) 124, 6 ing_twis 5Ì, | fasenverband. SparkaFenverband der Provi sen. Spr in Güglaff vertreten dur | s{lußurteil vom 18. d. M. folgende, auf | Deubel u. Schrammen 111. in on, | Rechtsanwälte Hirsekorn und Vr. D: M S Æ tefèn “D uo N 2. April, Bmk M ril 19 A L Mat 19 63 | 40r Doubling twist (Mitre) 125, 60r Doubling twist (Rot) 155, fassenverband. Sparkafsenverband ter Provinz Posen. Spar. Baaß in Güglaffsbagen, ver S s den Inhaber lautende und nicht auf | klagt gegen den Tagelöhner Karl Brügge- | Voß, klagt gegen ibren Ebemann Peter forderung, ih durch einen bei die em Getreidemarkt. Weizen felt, fur April 12,080, Ur Zal 12,92, | inters 31 r 125 Yards 17/17 39/3. Tendenz: Stetig. fastenverband für Sadsen- Thüringen-Anhalt. Die Auskunftépfl&t den Justizrat Grundmann in Lreptow j; ao\Hriebene Vaviere: Pfand- | “trüber in Côln, jet ohne be-| Warvecke, unbekannten Aufenthalts, aus Gerite zugelassenen Rectsan! für Oktober 11,61. Rog für April 10,58, für Oftober 8,98 & / NenbervanD E y Ly L s Aufgebot des verloren ge- Namen umg*e|@rievene l P mazan, früber in Côln, jeßt o Warneccke, unbe en Aufeutdalis, ans Hafer für April 822, für Oftober 7,93. Mais für Mai 6,75, | G ow, 21. Avril. (W. T. B.) (Shluß.) Roheisen | der Spukassen nah dem Wehrbeitragsgeseß. e Bericht der Ge a. R., hat das Aufgebot des en ge- 5 L j l O, G1 4 10) Â S S F A r "Ah E 5“ t a stetig ROIEL j meindetfommission dea preußiscken Abageordnetenbhau 1 li T 15 (9 j ugo warrants tiettg, oV!C5 inLeLomn 10 es Preuß! 1 240GEe 1

, (7 go G - —_ , f I 7 S . de 19 ç ril s: f T : fu [ i “E T F 5 l Ovpot n Stuttgart über f 9 f GSBeidung der i s Ehe der Parteter tettin, den 17. et euli 6,92, für August 7,00. Kohlraps für Augus uerung des Sv dem Grundstückz Güßlaffshagen Band I temb. Lvvothekenbank in Stuttgart mit dem Antrage auf Sch q ter | Antrage, die Ebe der Parteien Ap

N C R D N en COTA Was S D C4

= an 4

e G 995 - 3 c L L N T - O r ra Chor A tat ertr ter 21 s 5 gangenen Hvpotbekenbriefs über die auf brief Serie L 111 Nr. 8427 der Würt- | fannten Wohn» und Aufenthaltsort, | §8 1567 und 1568 B. G.-B., m Prozeßbevollmächtigten ver reten e 22e ang?nen DODOLSCZENEZ j s i ; h i A ana _— Marion ; Reste F B g b. Staatz- | æ L E et 5 E L - ; in { Der Gerichtsschreiber des § c i mt 5 f roh L N 91 9 D zum Anlegungs8ge!eß. Verwendung und Besteueru 9 Svar i ; : Br 8 | 500 avital und Württemb. Siaatë- | Fhe, Die Klägerin ladet den Beklagten 1nd den Beklag für : » Ver S t8icreiber des K

D b gE d ert Rin Ae n P rubig 8 0/9 ae Ronbitlos, 991286." i fafsengewinns in Vayern. Qex Personaltredit. L e ie t Tele Witheln O nag S aliteiSreifumgen Ut. N Nr. 17 646, Se uis ‘Verhandlung des Rechts- | iabigen Teil zu er 1 : gerihis: Berwaldt, Lan ¡€ 19. 05 d. ZXDCT 1 ruhig. 96 2/0 4 u 1g; I 2 F 2 L N Toni aften und de 34 e : a Dio deut! en Svar, tr en Eigen imer i elm 2 l cDET] A G N H zur 7 erb zung 2 es zu di n Teil zu E L ou 21 April Anguit 228, für Dflaber- Januar D | fallen im Sahre 1913. a de in Zedlin eingetragenen Hypothek von | Lit. V Nr. 9062 und 9063, je über 500 & | streits vor die 10 an mer des flagten die Kosten tet (8030] Oeffeutlie Zustellung. 21. April. (W. T. B.) (SW{luß.) Standard- | August 32è, für Oktober-Januar 32. tatten tin Jadre 1913. 3000 „4 beantragt. Kavital. : „2191 | Königlichen Landgerichts in Cöln, Justiz- | zuerlegen. Klägerin Die minderjährige Rosa be,

4 5 Monat 643. Donnerstag geichlofen. â Die verebelidte Frau Therese Schcib, Den 18. April 1914. s [7612] gebäude, NReichenspergerplaß, Zimmer 291, ¡zur mün lien Verh treten dur den Vormund a es E, eb. Friers in Treptow a. R., vertceten Der Gerichtsschreiber: V olk. auf den 9. Juli 1914, Vormittaa® |\streits v R durch den Justizrat Werland in Treptow | 129911 O li li O Uhr, mit der Aufforderung, einen bel | Zivilkammer SW. 68, Alte

s. hat das Aufgebot des verloren [8321] Oeffentliche Zuste pu ._ | dem gedacten Gerichte zugelassenen An- | kingpla8), f der 14, | bevollmäBtigter : a. N., hat u G netten “Gams Frau Hedwig Wenefki, ged. teinke, n | vpalt zu bestellen. Zun Zwede der öfent- | Vormittags 9: : Auf- | hier, Königstr Leotenbriefs über die im Grundbuhe von Berlin, Prozeßbevolimächtigte: Rechtsan. | [ichen Zustellung wird dieser Auszug der | forderung, einen bei Lc «V! 4 144 - A L j S c

w H eo D e S

r r (5D Ry A S O e CY S D

iy u

1 tf

E T

Se Öffentlicher Auzeiger.

S p

G F

(5

v É TI +4 co

.

2

4

=2 A c +*)

R. r

O m d

RorthaNtere K FULLLMALVITLT

L s s l nr 9 n Geri Schneider Fr alt Xusti Marc :nd Recbtsanwalt 5 S : E S V Bran Treptow a. R. Band 14 Blatt 25 Ab- Ei I E I lagt Sage beraus, geme 1914 | f e s uen. U | Berlin, An V, E 3 etna :n° A M p O ) T, Q&4, L öin en 18. Äpri 914. J ntli: Zustellung wird | jeut unbekannter teilung II1 Mr. 2 eingetragenen 459 gegen den S@lofser Johannes Wensfi, Ortwein, Geribtsschreiber | Aaïar Ag 7 A E Q 1. S Obi, wh ekomimea V DE Ritlerguitbesiger Paul Klug in N Us, Lg T des Köntglichen Landgerichts. | der pril 19 er während der geseulii è Z 2 Z & 441 tiiCite T . U - V 0E 1 r r Î eau un - A D / a ————=— j : ; L po ; 2 f ; x E Ah M M oll | mittags L107 Uhr, durch das unter-| 1915, Mittaos 12 Uhr, vor dem| Der gegenwärt'ge „Inhaber genannter Sroß Moigzow, vertreten dur den Justiz- burG unsittliches d ‘hrloses Verhalten | [8042] Oeffentliche Zustellung | | de E L [7962] Steckbriefserledigung ne, | zeihnete Gericht an der Geritsstelle —, | unterzeihneten Gericht anberaumten Auf- Police wird hiermit aufgefordert, si rat Grundmann in Treptow a. N., bat | die Ebe zerrüttet habe, mit dem Antrage | Die Ehefrau Alwili Haufsels, Emilie | 7594 e Zustellung. rfte va Mg diee Sen. det Reservifen Karl Albert | im Grundbuche vom Oranienburgertorbezirk | Brunnenplag, Zimmer Nr. 30, 1 Treppe, | gebotstermin stine Rechte anzumelden und | innerhalb drei Monateu béi uns P das Aufgebot zum Zwecke der Ausschließung | „uf Ebesceidung. Klägerin ladet Be- | aeborene Löhmer, in Obligs - Merscheid, | "B: Cre ves Technikers Karl Fri eigewohnt dabe, mil äe O o L T | O A E ci i teige mw en )as in 2 i j i ezei f d Borzuie | 01ck idria 7 a ie Y ne VLolte 2 Lt » ; u Gi Dag, 0 ; ck X; Lyn G rohr 1: 3 t. e f H I UTU C L D - LolenDTii Väcter vom Lèw -Bez. Meg, jeßt Saar- | i euen D S ies es En R E Ee [ven rieen. P andbries T IRÓOAE én, | melden, wrgen I Ene S t der Gläubiger ex E E N lagten zur mündlichen Verbandlung des Scillerstraßze 3, , Prozeßbevollmächtigter: | ; rüden, wegen aefährliher Körperverleug. | Eintragung des Versteigerungbvermerks | Brüfselerstraße 40/41, belegene Grundstück | widrigenf, essen Krasilosertlärung er | fe ais, alies 1 an Lee N Nittergut-s Gr. Moizow Band T Blatt | Pe§tsstreits vor die 22. Zivilkammer des | Rehtsanwait Wiel in Elberfeld, klagt |; unter dem 3. Mai 1909 erlaflene Steck- | auf den Namen des Viebhändlers Rudolf enthält: a. V 3 mit 2 Anbauten | folgí rd. / | dem Antragsteller eine neue Ausfertigun Nr. 1 Abteilung 111 Nr. 47 eingetragenen | Fzniglihen Landgerihis 1 in Berlin, | gegen deren Ebemann, Reisenden Alwill | Fler 1E exlediat. h | Sänide eingetragene Grundstück, bestehend | und b. Querwohngebäude mit 2 Vor-| Treptow a. N , den 9. April 1914. | erteilt wicd. + er 0 Resibvpothek von 1006 4 beantragt. Grunerstraße, Il. Stockwerk, Zimmer 2 | Dauffel8, früher in Obligs-Merscheid, Metz, den 20. 4, 191 | aus: a. Querwohnhaus mit Hof, b. Stall- | flüge : nMIRG M Königlies Amtsgericht. j SEREE,, den m M +4 Q f. Der Büdner Hermann digt A n bis 4, auf den 29. Juni 1914, Vor- | jest unb-fkanuten Ma unter der | 2 E an Q | Nemisenaebäude 2 F 0: Danzellt )6/78 von 9 a 82 qm | | Sreta“ Bremen-Hannover ebens Mud a N Fustizr 8 4, 1 14, 4 R a, E E Gericht der 33. D | und NRemisengebäude, am 8. August E A xrtif N 3530 [m [107130] Aufgebot S ace 08,5 T tien E EEN VoSenhagen, vertreten dur R L t s mittags 19 Uhr, mit der Aufforderung, Behauptung, daß H l eman TeGisfrant | [7957] Fah Hub fle 1914, Vormittags 10 Uhr, dur l tifel Nr. 3530 der | L S dn Ras at 10! veriichezrungs-Dant Attlenge? _ Grundmann in Treptow a. N, dat daî] H dur einen bei diesem Gerichte zu | handelt habe, dreima geschl-chtéfrank | 9] FahyneufilumtSertiarung. | das unterzeiWnete Geriht an der Ge- es Stadtgaemeinde-| Wtr Do 18 unterm 293. ZUnt 1040 Er

Y 4 L va R; o E Fahre 1906 grgen deren Wilien ver- C

On tz Y i 4 ie m - ¿ L - e L - - 44 L verlassen habe i “i | [ T | Î | | [807 Aufruf Aufgebot des verloren gegangenen Hypo: | «esassenen Nechtsanwalt als Prozeßbevoll- | gewesen fet, sle bééwillig assen H : j e 7 A1 nA&ck 090 I 6 ac. C - R - - 4 ort e H E % é P G nover î 8076] UuUfr1tf., E L 2 2 B g | L : zeBD gen Z 1e! Si J C gi S : ] tuten 2 Ries Sofet Di aus ten E t A s veel Q EHOE t Gem Ne L En L Sin Dr | Der von der unterzeihneten Bank aus: thekenbriefs über die im Grundbuche von | mächtigen vertreten zu lassen. 39. R. 70. 14. | und fich nicht um den Unterhalt der, habe und seit dieser Zeit mit unbe-

Z f Umbr Iosef Zfülf 3 j At me ; N 2 ôT- oh TuNostoirorrn! E) t i ZArTi erti Hinte S A e - , wn 4 A d 5 5 A8 O ¿ T tr G - z ao S ao r es Es 477 Des Amros mh ih a: 1891 iu E S E e o R 100,- x Lebentversiberungspolice | aestellte Lebensversicherungsshein Nr. 50 139 My Vockenbagen Lans 1 ag v M c] Berlin, den 8. April 1914. Familie kümmere, mit dem „Antrage | fanntem Aufenthalt abwesend sei, mit dem LeD. Dost a. M, geb. 17. 5: L991 I steigert werden. Vas 4 a 92 gm große | Nuyungawerlte von 16000 Æ verzriqn Q 479 tit «hhanben actnmmen. Der | iit, wie der Versicherte Tadeusz Wilgodcti Abteilung 111 Nr. 1 für den Bauerhofs- Grüß, Gerichtsschreiber auf Ehescheidung. Die Klägerin ladet | trag, die am 6. Septemter 1902 zu Gemünden, von Beruf Kellner, wegen | Grundstück Parzelle 890/59 des Karten- | Der Versteigerungsvermerk isi am 31. März | Hr- (E E gekommen. E) Kaufmann in Wreschen, Ning, glaub besißer Joachim Fieck in Mittelbagen des Königlichen Landgerichts I den Beklagten zur mündlihen Verband- | Zürich geslosszue Ehe der Streitteile z1 L l {G SS 69 ffffl. | ] G i is î 1 î 8 11 ; ria 2K Be T I Q N M 142; A Î - U 114 H 5 ces ou x - C } i ie . W DVLLY S b-S H e O Í E S j urffî C S b c (Ti 5 Pa hntentlue, E a Sins der 29 0 N. | blatts 19 der Gemarkung Berlin ist in | 1914 in das Grundbuch eingetragen. rige Lans R adm angs baft gemacht hat vzrloren gegangen eingetragenen Hypothek von 150 Taler|_ G : enl sung des Rechtsstreits vor die dritte Zivil- | Fx den und den lagten für den s Milit5rfirgafgoset 8 Ten. C 5 untor S E, I : - urt 4 ] e: eti 2 U ¡t j c Ali 2 mr L D L Nt ortita in | [MetDel ind, JeLLagien - gL 56, 0 ver Mili ä as ichts ieós R E S UTEE E, E, en “t april 1914. M h At uns #1 e C E Lee. Sein | Der gegenwärtige Inhaber der oden- beantragt. _ 5 i (7594) S eie E Grü- kammer des Königlichen Landgerihhts in | f Buldigen Teil zu erflären. Die Klägerin ordnung er Bel e as L î ftlos klärt und cin e Aus, | bezcihneten LebensversihzrungEurkunde wird g Der Büdner Hermann Giunwald in} Die Frau Charlotte Wetß, 8. S! | Elberfeld auf den 24. Juni L912, |\adet den Beklagten zur mündlichen Ver- |- fabnenfl n E hierdurch für | unter Nr. 1863 eingetragen und bei einem Abteilung 6. N ei t ae und Fine NEUE D | a eShalb aufgefordert, si innerhalb Votenbagen, vertreten dur den Justizrat | ning, in Dablewiß, Kreis Teltow, Klägerin, | ormittags 10 Uhr, mit der Auffor- | ¿7 3 j

abnenflüchtig erflärt. | fährlißen Nußzungäwert von 1310 é zu rttgung erteilt wird. | deSLaiD rgero ,

= B N T Prozef: mächti w É ung des Rechtsstreits vor die erîte | : ; j C A ( as rozebevollmädtiater: Reht3an valt Dr. ; T: Le B bandlung DCD VLUU/LS Apri 2226 Tteti ; F 4 - ; erie n Ban! Grundmann tn Rreptîow a. N. hat das | ProzezDer U eTUN dur etnen bet diesem es Frankfurt a. M., den 20. April 1914. | 32 #4 40 4 jährlicher Geb¿udesteuer ver- | [8226] Zwangsverfteigerung, Berlin, ten 13. Februar 1914. | D Monate bei der unterzeihneten Ban! 3) ' derung, G

pl DOTID

gesellihaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften. Anzeigenpreis für den Naum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 30

4) Untersuchungssachen | [8089] wang verme gerung. [stü am 26, Juni 1914, Vor- | svätestens in dem auf den 16, Februar | über 5000 #6 ist abhanden g Ÿ 5 . Im Wege der Zwangévolstreckung !o

| s j | das in Berlin, Sellerstraße 4, belege

4 V

8

e. 4 ry

2 S —% Lan f

Hanau, flag emann, zuleßt w: X bei Fulda, jeßt un thalis, unter der D uptung, daß der Beklagte die Klägerin

ce cs M

B

A L ty ex

Ten? 2117 nAllonAetser Iu4I DOLENTTICH

S R

e.

Cor D aA

o r E. e B N

L

e } F «S D

= cy A

fig vollftreckbar zu Zur ihen Verhandlung des Nechtsfireits der Beklagte vor das Königlicde sgerit Berlin-Mitte, Abteilung 183

Neue Friedri{siraße 19 Zimmer

8/240, ITI. Stockwerk, auf den S0. Zun

T 4 Y

[aw D

T

L

5 5 s s e O r t Es t—- ry

pul U 7 S4 E3

ere Q 914, Vormittags #09 Uhe, U | feine S 2 1 Aufg 8 verloren aeaanaecnen Hvpo- | Baen\sh, Berlin, Friedrich Karl-Ufer 2/4, | §4: oelasene Ktganwalt als V ¿e | Divilkammer des Königlichen Landgerichts Berlin, den 14. April 1914 Gert 21: Du gas, Dir Barsigerangtrerert f am Fm, Lebt de Fioanotzollgdang felt |icotia fu Leniia Age mcine Versie | t H iden fals er echiborance F Hefenbcits über die im Winde on agt gehen ibren Cie Leop eis; | beroimütgien verta t loser Bormitiags, 9 Ut, m der Au: ymiogeribs Berlin Mitie 2b Ger Unteroffizier Hans Bauridl der | 31. März 1914 in das Grundbuch einge» | n Berlin (Wedding) Band 136 Blat Who. Génccalkieetio | sein für fraftícs erklärt und an deffen Vockenhagen Band I Blatt Nr. 30 in | jeyt unbekannten Sen oten in den Elderfeld, den 18. April 1914. | forderung, ih durch einen bei diesem| mger ——— Batterie 2. Fußartilleriereaiments, | tragen. 87. K. 66. 14, von Berlin (Wedding) Band 136 B P. Thon, Seneraldiretior. E, L Ebe URE E Abteilung II1 unter Nr. 2 für den | Berlin, Jobannistish 5, Beklagten, in den Geridtäsreiber r tedtéant 18 | {8033 efffentliche Zusiell E ea Angus 1891 qu Milan: Berlin, den 11. April 1914. ae O mit ves T Siragung e [8075] Aufgebot. E ars ans E Kossäten. Joachim Stübs in Gumtow | Aften 7. R. 221,14, wegen A mrd des S Sanoariibis, | SE ea ailen Lede 2 laffen ( A A TIGLE Drn Ostar Kno: B.-A- Waldfassen, - wird gemäß 85 356, | Königliches Amtögeriht Berlin-Mitte. | Mai E NS Graliaw ‘in | _ Die von der Bremer Leben8versiherungs-| Posen, den 20. April 1914. eingetragenen Hypothek von 100 Taler | mit dem Antrag: f Flagte ‘Ehe un Tür [3044] Oeffentlihe Zustellung. Hanau a. M., den 8. April 1914. vertreten dur den städt. Berufevormun 360 M -St -G.-O. für fahnenflücht!g er- | Eee e LEO Berlin-Licßtenberg eingetragene Grundstück | Bart auf Gegenseitigkeit zu Bremen auf | „Vesta® Lebensversiherungsbank a. G. 1: M bezeichneten d lein schuldigen Teil zu erklären. Die | Die Chefrau Bergmann Augu't Nau- n e 20 -959j | [8087] Zwaugêverfteigerung- am 26. Juni A914, Vormittags das Leben von Herrn Garl Peter Braux, | : Posen. A Sihunigex L a E Slzgerin, S due münd: | jof, Jobanmged: Watifckirs, in Stoppen- i Sit ter V aa S Im Wege der Zwangsvollstreckung soll | Lx Uhr, dur das unterzeichnete Gericht, Opernfänger in Wiesbaden, unterm 3. August | Die Genera?direktion. pvpoiheten bezw. dere! Sna@soiger

bre, Aktuar, Gerichtsschreiber Stadisekretär Otto Helz in Danz des Königlichen Landgerichte. Pfefferstadt 33/35, klagt gegen den De j ie 7. Zivi er des Königli Land- | tigter: Rechtsanwalt Wichmann Ik. in) | i ( pe, D erm. 11 Uhx, | die 7. Zivilkammer des Königlichen Land- | tigter: HechiSanwo L, in I S ARER I LHNEAAY in rue un De E lay, Zimmer Nr. 30, 1 Treppe, 7 l L E N aeibnelen Geridie be: die his T in Berlin SW. 11, Halles&es | Essen, kTlagt gegen ibren Ebemann, früber Sn der Untersubungssahe gegen den! B Nr. zur Zeit der Ein- j werden. Das in Berlin, | [8077] Oeffentliches Aufgebot. E | ß [c ( l : 1l

L S ae _|halis, unter der Behauptung, daß er de

E A ete richis geborene Rater des von der unverehelihten Auf- j AB 1 B A eN E Z L J N z S E af

in Groß Mühlingen, 2rT93eB | wärterin Hedwig Knorr aus Danztg, Kater- eht2anwalt Dr. Fechner 7 Saimar 1919

Musketier Xavcr Pielmeier ter 4. Kom- | tragun Versteigerungsvermerks auf | Brüjselerstraße 47, be pagnie Infanterieregiments Nr. 135, geb. | den Itamen des Ne 1walts Julkiu 11. 11. 1891 in Plattling, wegen Fahnen- | Levy eingetragene C dstúck, bestet flut, wird auf Grund der SS 69 ff. des | aus Vorderwobnkaus mit rechtem u Militärsirafgeseßbuchs sowie der SS 356, | linkem Seitenflügel, ergebäude un 360 der Milttärstrafgerihts8ordnung der | teilweise unterfellertem Hof, am 6. Aug: Beschuldigte hierdurch für fahnenflüchtig | L914, Vormittags 19 Uhx, durc erklärt. das unterzeichnete Geridt an der Ge- | Mes, den 20. 4. è rihtéftelle Neue Friedrichstraße 13/14, | unter Gericht der 33. Divifion IIL. Stodwerk, Zimmer Nr. 113, ver- | mit eine

[7960] E steigert werden. Das in der Gebäudester 13 000 V U 1 -ck

Eni Ltc

f ¿tzrmine ibre Re - f Ufer 29/31, Zimmer 49, auf D. I in Stoppenberg, mii dem Antrage auf Sbe- ESrundstü® | raumten Aufgebotstzrmine ibre Rechte an- | Ufer 22/31, Zimmer 49, auf den 19. Juli | in Stop erg, mit dem 2

s f 5 f S | T E S Sustav Kuhrau, unbekannten Au“ent- f ; ; : f Ztestens i t ü streits vor | berg, Efsenerstraße 55, Prozeßbevollmä. | )] Oeffentliche Zustellung. tab 9 - s S. E T E S N e L GO& A na aforHiats MTtos S Dr, 949 Z M ; s 5 2 n aufgefordert, spätestens in dem auf | lihen Verbandlung des Rechte streit ¡ | [8050] effe c in Berlin, Stralauerstraße 13/14, |an der Gerichtsstelle, Berlin N. 29, {1906 ausgefertigte Police Nr. L 125242 | Dr. v. Mieczkowsfki. werden au?!g ! j l

T2 TEAY auAnptortt t 1 Sor T \ E je 2 S Em R L IGORE E Ros, [1 E di ae 94 am 7.

| L La ad 20s Rg R ,. Juli 1210 auLgeserttge, auf DE Nam i t zumelden, widrigenfalls ihre Ausschließung 1914, Vormittags 10 Uhr, mit der scheidung. Die Klägerin ladet den E j sagt gegen ihren Gbe- ag L oi toe Ati

: entbält a. Borderwohnbaus mit Hef, | detigers i : Eiléleben lautende Ve!sicherungssGein Jir. 402237, 11: mit ibren Rechten erfolgen wird. Die | Aufforderung, einen bei dem gedaten | klagten zur mündliGen Berdandtung des | ann, den Zimmermann Karl Simou, ¿20G ines V Vor- und Rütck- | angebli) verloren gegangen. in innerhalb zweier Monate der Jnhater dieses )ren Ne erfolat E : ils vor die fünfte Zivilkammer

i eil f n N

-

Ui

co au —- D V co 3

LOOINgeDRADE E S I bezzi Gericht l Inwalt bestellen. | Nets L i Sehönebeck E., jegt unbe Kläger zu Händen feines Bormund LCTIDONNgePaude mi G28 n 3 T LTE G LICEE OICIE G nhaber uw. c af ezzihneten | Verte zugeialßenen Anwail zu De « | ULeMtS o j in Schonevel a. S., 128 Es L r Geburt: D L 7 18 Dof faß ins i : 3 geles Grfay Inbaber der Su S E E s s ner {A 4 T4 - z j Qs 0 S t Gen Ruhr ! - 7: 2 der (S L; V. le é l rechts und Hof und umfaß v i ni ins meldet, wird diec]jer auyer Kraft gelegt und eine Sr!aßg A rfuriden erben A C rriect vätestens | Zum Zwecke der öffentlih-n Zustellung | des Kön ichen Landgerichts e ¿gen bözlihen Ver- | L E L enba A : z C i ¿li ‘f i T MEPE N s M Y e 4 v C i s a e A Ae O Kartenblatt 20 Pa Ls : esel L a6 N in dem auf den 5. Oftober 1914, | wird dieser Auszug der Klage bekannt E n T cine kei di Br Z6 cs over, den 20. April 1914. Mitta P vor de nter- | cgemadt r, mit der Aufforderung, etnen bet MilttZrdtens NerfKHor1 t a1 ns ittags 12 Uhr, vor dem unter- 6 . i e S E Ql E ç i L: f E R: | zeichneten Geridhte anberaumten Auf-| Berlin, den 9. April 1914. dem gedahten Gerichte zugelassenen Ans- |

4

- W C R L

t

70

“t

4A

_ T

4. Lt s L417

4 Cy e

Zeritss{rei zu bestell m Zwetke der| + | gebotstermine ihre Rechte anzumelden und Doma@, Gerichtsschreiber walt zu bestellen. Zum Zr E der |

| mi 3106 U! die betreffenden Hvpotbekenurkunden vor- des Königlichen Landgerichts II. Mad en A O dieser Auszug | 5 agte mitta T l : 1 Cr nien 4 i Se N S: s ; NE R r 0 R E : der Klage bekann gema T, ¿es g L i julegen, widrigenfalls die Kraftlozerklärung | [8322] Oeffentliche Zustellung. “Effen, den 15. April 1914. tiven Anodgeri

R. 139. 14. Z.-K. 20. Die Frau Da | © fe, Landgeritssekretär, als Gerichte E nbiekraße r, 13

t R D Ire Poschmann, geb. Scharfe, in Neukölln, ck ibreibei des Königlichen Landgerichts. Ha L are 2A D eas

M Z ( A M R 1E z T j 2 15 Muril 191 nehot eines. am 27. Nuauft 1902 Kt @ratlaRM T Zeta : E Königliches Amis2gericht. Xzgersir. 70, Prozeßbevollmättigter : Iustiz- | Gs . Juli 14, Vormittag 13. 7. 89 zu Li Lo) vi ür fabnenflüd - zut DO g A t a -DEIT Le) April 1914. aevoi eires am ° August 130: vom | die Kraftloserklä t [oigen E - L: 0 Z E (G 8046] Bekannimachung 97 Uhr mit der Aufforderung, G dUr “s D, C. 89 zu LUbed) 1 abnenflüh- Bou Fn der Grund- gli Amtsgericht Berlin-Weddina. | BersGußverein zu Wiesbaden, Eingetr | wird. [8055] Aufgebot. rat Holz, hier, flagt gegen ibren Gbe- [8046 E E L Sus A H E Breite - Muaelasenen ia, Zin a e puadgts ‘rx 401 steue ist das s nicht | Abteilung 6. |GenoJens(haft m. b. H,, ; i Düren, den 28. März 1914. Der Bauunternehmer Johann Görigk | mann, pen S a BRORG O en und | ane ma Aas es Secktganwali s Prozeßbevollmächtigten Zuni .

DLIEL, den 20. 1914. i ; E A f - S L R : | E a ae : z S ICA Lee ea s Nach- | frük n Berlin, jeßt unbekannten Auf- | ma erSehefra 1 Lud- t als tig

ge a E 16 ; er Versteigerungsvermert} uldicheins über ein von der Eli} Königlickes Amtegeriht. Abt. 4. in Bischofslein bat als Pfleger des Nach- | fruber Berln, n | achers 1d L De O N

E 5 fs : S 7 f L fünf | i 21 ioll enthalts, wegen böslicher Verlassung, mit | wigshafen a. Nh., Ganderhofstraße, | vertreten zu la}jen. i A O e n E | [8090 : benannten beantragt, den versollenen, am | enthalts, wegen DoBltd) lassung, viasha L Ee E 9 Ae 11A

i h | Horrel ha 4 al e et: 3. März 1867 in Bischofítei j dem Antrag, die Ehe der Parteien zu | Klägerin, vertreten durch Rechtsanwalt agdeburg, den 2. April 1918. rfi el hat 310 7 ‘cantragt. Der Inhab D ; G 23, März 1867 in Bischofstein gebcrenen | dem Anirag, die S? Parteien zu | Klagerin, rtrete ¿ j Le den Sigsetretär, Geri@ts- Vevil 191 8 A c 310/-taen |} s D , Die Mennonitenzaemetinde zu Ge, ver ra R CRI ? Laaft i Theitden 1 den Beklaaten für den allein | Dr. Mann in Frankenthal, hat gegen Herrmann,La dge 8 ,G {8 ibt Bel H : e ndesfredittasle | dem anf ber E E [ees Unr dea A Midelter Age E E ctien. E l ja cefies "Die Klägerin | ihren Ehemann Iohannes Ohler, Schuh- \hreiber des Königlichen Landgericßts. L eriin- D Le. 4 L igs W T 7 ï of E E L A M x : i 1 ersi Tegae r. 5, O L ) Te zu _ i f ir Johanne e; : :

: ZZH 28 itiags 92 Uhr, vor dem unterzzith- bevollmäthtigter: Rechtsanwalt Dr. Stod- Der bezeichnete Verschollene wird auf- | ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- | maher von Ludwigshafen a. Rh., ‘5. Zt: [8051] Oeffentliche Zuste Zustellung. Oeffe neten Gerichte, Zimmer Nr. 100, an- | mann in Goch hat das Aufgebot de? F qefordert, i spätestens in dem auf den | handlung des Rechtsstreits vor die unbekannten Aufenthal18, Beklagten, Klage | “Die Arbeiterin Emilie Lüdike in Kolmar | Die minder: beraumten Aufgebotstermine seine Rechte | über die im Grundbu von Go Bard | F 2 Novcmber 1914, Vormittags | 20. Zivilkammer des Königlichen Land- | erhoben mit dem Antrage, 1. die Ebe der | iy” Posen, Magkalenenstraße 4, Prozeß- Artur Willi anzumelden und die Urkunde vorzulegen Artikel 336 auf dem Eigentum der Ebe M 11% Ubr, vor dem unterzeichneten Gericht, | gerihts I in Berlin, Grunerstr., I. Stock- | Parteien aus Vershulden des Beklagten bevollmächtigter: der Justizrat von Pop- widrigenfall Kraftloserklärung der | eute Bürstenmacher Theodor Walboow! Neue Friedristr. 13/14, 111. Stockwerk, | werk, Zimmer 27, auf den £9. September | ¡u scheiden; 11. dem Beklagten die Note laweki zu Schneidemühl, klagt gegen ihren Kornfeld in Efien, P

t Fol [Und Elisabeib geborene Söndeling F Zimmer 106/108, anberaumten Aufgebots- | 1914, Vormsags x0 Uhr, mit der | des Rechtsstreits zur Last zu legen. Ebemann, den Zimmergesellen Hugo Re téanwal Justizrat Dr. A T E R ALED 1 et L 455 MLtoiTiino tos ) 1 tür Zie U LUC E ial j -c J ; des Ü T, S2 A 1de- e - á (C M A 244 o lac agn D2n.- Kine E SES ———— . 2061 zur Zeit der Œintragu n, den 4. Apil 1914. Gch in R E Mes Nr. 1 für termine ¿zu melden, widrigenfalls die Todes- | Aufforderung, etten bei E E ua E a der Lüdtke, früber ju Schönlanke, jet u, Gssen klage gegen benKlempyn ai | steigeruna8vermerts auf den Name E ¿224 N int3gert N; | die AUniraglielertn, le LVcennoniter ge R T4 ; Ile l richte zugelaffenen Anpalt zu estellen. Zum | lien Berhandlung : , Ll | Lefannten Aufenthalts, auf rund er | S 8, Trube en, Loge N [ i ? iTelgerungSebernerls Qu Den 71 j p ¿es Amt3geriht. Abt. 4. O E E Ó G 4B erklärung erfolgen wird. An alle, welche ¿e Zug ¡£1 n eil DU i ; R E M ibacridita| De an 1 [ts, 1 _ E E ] - | offenen Handelgesellshaft in Firma Bruno | nd drigt Kr Î | meinde zu Ge, eingetragene Hypot2ei a er A C des ; ) er bfentliden Zustellung wird | II. Zivilkammer des K. Landgerichis | 22 1567 und 1568 des Bürgerlichen | mik dem ge auf hlung e ) “rut Ly Cru: 8. C A S O E Qa: In Dunns Ta E. : t Fo! 7111] Aufgebot von 1950 X i S: cintánsendneun- Auskunft über Leben oder Tod des Ver Zwecke der OITen E Bull t O riese, | Franfentkal n Mili hen M 1567 Ra E N fer hen | M natlichen Unterbaltsrente von je 20 C c () + | Cracauer & Lo. zu Veut ch Wilmersdorf, | loSerti: L : T0 L E Le C E E e a O . D: ¡fat He \&ollenen z1 erteilen vermögen ergeht die | dieter Auszug der Klage bekannt gemacht. | Fran Ba í Geseubub3, mi Ci ntrage, d) cbaltsre: Wow je 20 V 4+ M i E Grundstü am 25. Mai 9LX, Vor. | i Tee e O S e E E ffarderung, späte im Aufgebo Berlin, dea 16. April 1914 17. Juni 19124, Vormittags D Uhr, Jarteien zu heiden, den Beklagten | seit 1. Oftober 1913 bis zum vouendeter | ; Ü 4 E O ragene ij E e A2 ei REEQLEA - Uri in Magade Ays C E Bis | 41, 8 co S0 A E En, : Aufforderung, spâtesten3 um Aufgebots- erli, den 10. API . 4. Fort N [täbestelu der Parteie z | en, 3 n E bt Tee Lee S Lei Eiiukigen | Grundftück am 25. Mai 1914, Vor- nialies Amtsgerk 3 & Ufrih in Magdeburg, vertreten dur | thetenbriefs beaniragt. Dèr Inhaber de: F H Gerit Anzei u magen. | Lehmann, Gerichtsschreiber des Köntg- it der Aufforderung zur AnwaltsbesteUung. | x den \uldigen Teil zu etläcon und | 14, Le jahre de ger, die ändige l. dergl. | mittags 10 Uhr, durch das unterzeichnete | ___ : | den ReŸhtsanwalt Pistorius daselbst, hat | Urkunde wird aufgefordert, spätestens in F T t See (P S ilen L E avillaumer 26. Franfenthal, den 20. April 1914. für E haldigen Teil zu. ertteen uu L ork ie tun tig fällig eten R L Gericht an der Gerichtsftelle, Brunnenplag, | (W121 E das Aufgebot des Hinterlegungsscheins der | dem auf den 21. November 1924, F E A Hz Be lin-Mitte S —————— Kgl. Landgerichts\chreiberei. aufzuerlegen. Die Klägerin ladet den | am 1. eines jeden M ongio im boraus. [8088] Zwaugsversteigerung. -_ | Zimmer Nr. 30, 1 Trevpe, versteigert| Die Chefrau Ida Böôttcer, geb. Bever, | Garnisonverwaltung Altengrabow vom | Vormittags UA UhHr, vor dem unter Königliches ibt. 84 T S [H Se e Siderran M cite [150471 Oerentids Aitluna E O adlaaa f läge laden den Beklagten zur mind. ain LDeE DEE DIARREDO A TELUng 108 Werd s L G Qa L Bal Nef rnt o R j : 198, Auaust 1997 über die vom Maler- | zelGneten Geri 2Nimmer N 21 s e In der Prozeß!ache der Sbesrau Wralhiite | [V2 Ge D cl 544 as otte Npil, | lichen Verhandlung des NeMtöilreils Do 3 i erli raf E werden. in Berlia, ner- {zu DVerita, Vioctzrniiras as | 26. August 1907 über die vom Maler- | zelhneten Gericht, Zimmer Nr. 1, an i S ° - ; Di: frau S L riet Rechts t or die zweite Zivil- | U E T DA_ L das Se Martgtalephnn 29 und | Aae gen? “Geunbili f alt | Aufgebot folgender i handen ge- | metster “Hugo Müller in Gentbin binter- | beraumten Aufgebotstermine seine Necbte [§065] Aufgebot. E geborene T R U Dare e ag ler ¿Le Be prieoris E iben Aa ba triebs ¿u | die 8. Zivilkammer des Königlichen Lands LaSteritr. 1, Delegene, im @Wrundduce vom ! 4 R a B A A E L | fommener Urfunden j er 21 att s 19% Lo A C I anarmolhs Ls Tiere dus veirloneu i L S E GH Selfe und d 1 Í erseburastr. 104 TII rozeßbevoll- | S idt, ne . Berg] i ólr lel 8 niglicher andge its 8 Tes: au a a ff pit 9 N Ea 3 wit Seitenflüael links | fommene funden, aution ven 120 6 beantragt. Der | anzumelden und die Urkunde vorzule er Arbeiter Otto Selke und dessen eburg] E “ges PSSORE: z o!lmädtiater : S : . Juli £914, | ger , i Dir Frankfurtertorbezirk Band53 Blatt Nr.1534 * E inks und | teniigen Schuidverschreibu Inbaber der Urkunde ‘wird aufgefordert, | widrigenfalls die Kraftlozerklärung der N Rosa Selke, ‘geb. Bascbin, zu | mächtigte: Nechisanwälte Düren u. Lückbof Ghrenfeld, Prozeßbevollmächtigter : NRechts- Sen Sie f Gu Aufforde: #1914, Vormitiags 9 Br, Zim zur Zeit der Eintragurg des Versteig all 2. Hof, umfaßt | Wiesbaden, über je iv3testens in dem auf den 17. November | Urkunde erfolgen wird. : Cablower-Nicaelei haben beantragt, den|in Côln, gegen den Kaufmann Albert | anwalt Schnetiler in Vagen, klagt t Vorntit ag eit ea eten Heribte | mer 248, mit der Aufforderung, einen bei rungsvermakes auf den Namen des Kau ténblatt of | IT. Ausgabe Buchstabe 19X4, Vormittags 11 Uhr, vor dem | Go, den 9. Aptil 1914. : Ziegeleibesiger Theodor Bredow, der in | Petoldt, früber in Celn-Sülz, Arnulf- ihren Ehemann, früber in Hobßenlim D, E L Anwalt H bestellen er | bem gedachten Gerichte zugelafienen E s S Do Kohn zu Berlin-Schön agr Sr ôße, | II. Ausgabe Buchstabe D Nr. I, | unterzeihneten Gericht anberaumien Auf- | “’ Königliches Amtsgericht den Fahren 1869 oder 1870 etwa von | straße 19, jeßt ohne befannten E 2 un E i f wider De : ber fentlichen Zustellung Wird | walt zu bestellen. Zum Zwece der © Srundftäd Vordereckwobnhaus mit steuer t. Der I iden | gebotstermine seine Rechte anzumelt G E S j Condé - Hienelei Aufenthaltsort, ladet die Klägerin den | Behaupturg, daß der DEettagte 11 Zw l DUIT ien Zustellurg wird diefer Auêzi erg, SBUri S EUOEN teuer Der In unden | gebotstermine seine Nechte anzumelden und } i Sab - Ziegelei nah Amerika aus- | AufentballSort, ad gerin_ ) ; der 4 L wird | ichen Zustellung wir i Grundstück Vordereckwobnhaus mit j irk: Sorlin unter | wird aufgefordert, spätestens in dem auf | bie Urkunde vorzu egen, widrigenfalls deren | [71 s | rep. D N erklären. Der | Beklagten zur Fortseßung der mündlichen | den Willen der Klägerin von de ees nee eiteni e A e Klage bekannt aemat. : 3598 u ; Gebäudesteue | den L9, Oktober 1914, Vormittags | Kraftleserklärung erfolg B. | S x siedi M genannte Ziegeleibesitzer Bredow wird auf- Verbandlung des NRectéstreits, vor die Cegteiutgait fer ie s E O = E Geribts\chreiber Een, den 17. April 1914. unter derselb ; mit einem # 19 Pr, vor dem unterzeihneten Ge- Lobura, den 9. Av 14, | Aufgebot erlassen: efordert sich späteitens e Leue of bek 1 seite Zivilkammer des Königlichen Land- S&eidung der f ie Kläg y 3 i | : e | i

E27 S N r

in Wietbaden als | Geriht, Zimmer l üumten Auf 5 ; T7 E ny O E E E Y ) rkunden erfolgen wird. ( | am r Testamentsvollstreer über den Nachlaß | gebotstermine fet: anzumelden M M rain ¿ R den 9. April 1914, einen j zen Nußzung8we on | Grundbuch eingetragen. der Elise Maus aus Kemel hat das Auf- | und die Urkund zulege el E Ti uoA

] 4 ao

Uu

{

- L rolle unter Nr. §853 einaetragene Srundftüd | vermerk ift a Der Rekrut Heinric nnes Möller | olle unter N “Dis aus dem Landwehbrbezi Trier (aeb l

ch É

U

j j GED, |

? ei

p

"n

Kanonier Iosef Voos,| Beclin, den 14. L O9, am| Königliches Amts8g

§

Abt. üißes

[121997] Zwangsversteigerung. | der Ur Im Wege der Zwangsvollstreckung soll | in dem in Berlin belegene, im Grundbu Mr 4+ ch iat

1

wn bi p

1

uo m N

t

D O.

uu r

ry C

cu

tr c

i

e TC

N _-— i

79

legte K L 2

x

e- s f- e

N

ry O7 e

-

D O rey r t

«2

) mutterro des | beantragt.

n

A

rechtem Seitenflüg?el und Hof am 20, Juli 19X4, Vormittags 19 Uhr, dur das unterzeibnete Geriht an de Gerichtsstelle —, hier, Neue Friedrih- | c l (ck A 2 ; T n a F 7 « c r «2 e - QOE

straße 13/14, IIT. Stockwerk, Zimmer 10.17. Mi ; ; Grundbu ein- | zulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung | [8067] _ Aufgebot. Nr. 113, versteigert werden. Vas 9 a | etragen. | der Urkunden erfolgen wird. Der Kirchenvorstand zu Nideggen, ver- | 27 gm große Grundftüd, Parzelle 2087/332 |®" R; den 25. Marz 191 | Wiesbaden, den 8. April 1914. treten 1) dur seinen Vorsitzenden, Pfarrer | des Kartenblatts 38 der Gemarkung Berlin B Arr 8 E B | Königliches Amtsgericht. Abt. 4 Bremer in Nidegaen, 2) durch die Mit- | el Ea z e ' Köntalibes Amtsgeri Berli Reddî | l ¡Sg » AOI. 4, “S A EEUCIIELs L M O R ist in der Grundsteuermutterrolle unter | öniglijes Amtêgeriht V E E

|

|

j

230A e co 5

[w

R t T 5 ; S erfu ‘andgerihts\etreiär, R gu fgebotstermine sei röónigli geri stav Scherm ihts in usttigebä e ekla s des Königlichen Landgerihts. Bergersu aueg liden Nugung® 2 800 6 ver- | rit anberaumien Aufgebotstermine seine Königlies Amtsgericht. Gustav Scher? 18. Dezember 1914, 12 Ubr |gerihts in Cöln, Justizgebäude am | en D E E e zmelte y j I Jerihtsshreiber E ice | E n E die SrattleeAtraa : L zu Helmstedt hae Mittags. vor dem unterzeineten Gericht, | Reichentpergerplay, Zimmer 251, auf den | lung des e gie zwelle | [8052] Oeffentliche Zustellung. es Landgerichts. èr Aufgebot des Hypothekenbriefes úde! Fi A j 4, V i 3 9 Uhr, | Zivilkammer des Königlichen Landgerichts i C M Eteltens. geb g U: sgevol des DyPpoli efenbrtefed _Uer Í Zimmer 3, anberaurnten Aufgebotêtermine 1. Zuli 191 , ormittags z P N : J c de 24. uni Die Hebamme 4 inna arslens, (eb. E M. li Zust Tus:

Restkaufgeldbypothe 2725 4, melden, widrigenfals die Todes- | mit der Aufforderung, einen bei dem | in Hagen i. W. auf den - Juni | yhrens, in Tellingstedt, Prozeßtevoll- | [6156] Oeffentliche Zuste R e auf dem im Grundbu ! Del M itiruni éx i icht eTaïenen Anwalt zu | 1914, Vormittags 9 Uhr, mit der | 3Htiater: Rechtsanwalt Shmoldt in| Der Friedri Hans ite, geb. am e auf dem im Grundbuche von Helm erklärung erfolgen wird. An alle, welche | gedaten Gerichte zugelassenen z , 1 mêättlater: Rechtsanwa Der Friedri Hans Bit ;. am Band Ik Blatt 61 ai Name Auskunft über Leben oder Tod des Ver- | beslellen. ; Aufforderung, einen bet dem gedachten Stade, klagt gegen ihren Ehemann, Schub- | 22. März 1911 in Shotterbeim, gefeblich Sd Bustav | \chollenen ¿u erteilen vermögen, ergeht die| Cöln, ten 9. April 1914. Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. mater Herm.Heinr. Karstens in Wilbelms- | verireten dur den Senerawornaa Bn

Í setner Ebefrau, Marie aeb. Könnt- Aufforderung, svätestens im ‘Aufgebot2- (Unterschrift), Gerichts\{reiber Zum Zwecke der öffentlidên A burg, jeßt unbekannten Aufenthalts, auf | in Bremen, Hag gegen den August eagen, hat das Aufgebot be- | mann, etngetragenen Gruntstü Ab- termine dem Geri@t davon Anzeige zu des Königlichen Landgerichts. wird dieser Auszug der Klage bekannt ge- Grund des & 1565 B. G.-B. mit dem An- Putker. Shubmaher aus To wit, zu iber die zugunsten der Antrag- | teilung IlI urter Nr. 13 eingctragen und aen angs] D ; stell mat. A y trag auf Ghesheidung. Die Klägerin ladet leßt in Mey, jet obne bekannten Wobn unckbuch von Nideacen-Nath | mit 49g zu verzinsen tit aaf Det mae s ¿s _ g [8098] Oeffentliche Zu e ¡UNg. Hagen den 16. April 1914. B taat é: a dlichen Nerbandluna | und Aufenthaltso:t abwesend, unter der 1460 Abteilung 1 b. Nr. 2| nbaber der Ürkaude wird aufgeforde Storkow, den 17. April 1914. Die Ghefrau Mathias Hoffmann, Bar-| *** S'yeidt, Gerichtsschreiber dea ReHieitreits vor die II. Zivilkammer des | Bebauptung, daß der Beklagte als sein = ) 2 Dre 1 B 1s hre d) nar E E LUndDe W autactctT85 pz, i i ° +4 Q c B ¿ : E E F e ei P y « 2ZUU IT î T DeS j De 1 Us, S E S T en : T g N st von 900 # nebst Zinsen | svätestens in dem auf den 9. November Aönlglites Nun taern: Laa E L D enbbevei des Königlichen LandgeriWts, Könialichen Landger!chts in Stade auf den | außerebelicer Erzeuger für ihn unterhalts- verloren gegangenen Hypo- | L9X4A, Vorntittagë 219 Uhr, vor de! [8074] Bekanutmachunug. Cöln, Perlenpfuhl 3, [0j 0 E

2 2 r Aibtts fet Er f don Beklagten Ç 3 Ht 3 sti i 5 F 914, Vormiítags 9 Uhr, | pUVchtig sei. Er beantrazt, den Bellagten tragt. Dec Inhaber der | Herzoglichen Amtêgeriht Helmstedt anbe- Die Oekonomenfrau Barbara List von mächtigte: Rechtsanwälte Justizrat Dr. | [8048] Oeffentliche Zustellung. O9. Juli 1 „V ß ; a

414 U v.

- - 5 Ç 5s f f otne P p ntt S tr rel A417 ollstreck- ie Chef er Aufforderung, fch dur einen bet | Toftenpflitig und in voriaufig vollsire@ck ‘ra; „DNHS CE M : n) E é: ; 2 5 ) efrau Maurer Wilbelm Oden- | mit der Aufforderung,

faefordert, spätestens in | raumten Aufgebotstermine seine Rec! Trettendorf, vertreten durch Rechtsanwalt | Bodenbeimer 1. und Dr. Brotiber in Die Chef

i j f acht ; | diesen ez i Rechts n zu verurteilen, d-m Kläger n 13, August 1914, Vor- ! anzumelden und die Urkunde vorzuleg2? Weber in Cadolzburg, hat mit Erklärung t Cöln, klagt gegen den Kellner Mathias | wald in Hagen, Prozeßbevollmäißtigter : | diesem Gerichte zugelassenen Rechtsanwalt j barer Form z

0-1

s 2 TETSS5

co - Cy ems C S6 Ly L" Sn

: Grundste olle_ A A R glieder Oberpoitsekretär Robert Bloos | Artikel Nr. 24 708, in der Gebäudesteuer- | Abteilung 6._ Aufgebot. | rolle unter Nr. 1815 eingetragen und bei | [8071] Zwangsversteigerung. M

Ges@üftéführer Heinri Boffier Nathilde Voelzke zu Dom. | in Nideac 2s einem jährliden Nuzßungswerte von| Im Wege der Zwangsvollstreckung fol Stolpe a. Oder bat als Erbin | Î

ey

2 C = V r 12%

y

Ocs R O eès

E

ner C

24 100 & zu 960 4 Gebäudesteuer ver- | das in Berlin belegene, im Grundbuche | des b: enen Nentiers Theodor Kramer | f anlagt. Der Verfteigerungsvermerk ist am | von Berlin - Wedding Band 108 Blatt | in . Pomm. das Aufgebot des in |2 i 30. März 1914 in das Grundbuch ein- | Nr. 2504 zur Zeit der Eintragung dez | fei e s

j i enen und verloren ge- Þ getragen. 87. K. 62. 14. | Versteigerungsvermerks auf den N

ira, end,

, 7 Ä

—_

_—-i

d

T Lr]

na "o Hr i A

amen | gangene £0 tgen Pommersh-n PVfand- Berlin, den 7. April 1914. | der Brüfselerstraße 40/41 Grundstüksge- | briefs Treptower Departements Nr. 7 Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte, ee mit bes{ränkter Hastung zu|i

Abteilung 87, Schöneberg bei Berlin eingetragene Grund-

D

Ca W_ =

T rz Cy 2

S

r

d