1914 / 94 p. 16 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Völklingen. [8211] Bekanntmachuug.

Im hiesigen Handelsregister Abtei- Iung BI ist heute bei der unter Nr. 10 eingetragenen Firma Dütten- Kousum- Gescchäft, G. m. b. H. zu Geislautern eingetragen worden :

Der Geschäftsführer Hermann Ortmann ist ausges{ieden; an seine Stelle is der Prokurist Jakob Abelt als Geschäftsführer bestellt worden.

Völklingen, den 15. April 1914.

Königliches Amtsgericht.

WVölklingea. [8212]

Bekxauntmachung. biefigen Handelsregister Ab- teilung B I ist beute bei der unter Nr. 11 eingetragenen Firma Sütteu-Konsum- Geschäft, S. in. b. S. in Wehrdenu eingetragen worden:

Der Ges(äftsführer Hermann Ortmann ist ausgeschieden, an seine Stelle ist der Handelsbevollmächttgte Karl Fiscer al Geschäftsführer bestellt.

Völkliugen, den 15. April 1914,

Königliches Amts3gericht.

Waren, [8213]

Zu der am 29. September 1913 zum biefigen Handelsregister eingetragenen Firma „Medizinisch Technische Danu- delsgesellschast mit beschränkter Haft- pflicht“ ist heute eingetragen, taß die Ge- fellshaft als nichtig gelöst ift.

Waren, den 20. April 1914.

Großherzogliches Amtsgericht.

Warin, Mecklb. [7244] In das Handelsregifier ist beute zur Firma C. Riedel in Neukloster ein- getragen: Die Firma tist durch Erb- außeinanderseßung auf den Kaufmann Dito Niedel in: Neuklester übergeaangen. Warin, den 14. April 1914. Großherzogliches Amtsgericht.

—-

Im

Weimar. 8284] Fn unfer Handelsregister Abt. A Nr. 84 Bd. 1 ist beute bei der Firma: Auna Kegel, geb. Wünfcher, in Weimar cinaetragen worden: Die Firma üit erloschen. Weimar, den 9. April 1914. Großherzogl. S. Amtsgericht. IV.

Wr eimar. [8283]

Fn unser Handelsregister Abt. A Nr. 263 Bd. I[ ist heute bei der Firma Hotel Kaiferin Augusta Richard Langsdorf in Weimar eingetragen worden :

Die Firma ist in Hotel Kaiserin Augusta und Victoria Richard Laugsdorf geändert.

Weimar. den 9 April 1914.

Großherzogl. S. Amt8gericht. IV.

Weimar. [8285]

én unjer Handeléregister Abt: A Nr.-283 Bd. 11 ift bei der Firma Neiunhold Baumbach in Weimar eingetragen worden :

Die Prokura des Kaufmanns Reinhold Baumbach in Weimar und die Firma sind erloschen.

TYeirnar, den 9. April 1914.

Großherzogl. S. Amtsgericht. IV.

Wesel. [8216] In unser Handelsregister ist bei der unter Nr. 107 der Adbtlg. A des Handels- registers eingetragenen Firma „H. Finke Wwe. zu Wesel“ folgendes eingetragen worden: Die Firma ist erloschen. Wesel, den 31. März 1914. Königliches Amtsgericht.

Wesel. [8217]

&n unser Handelsregister Abt. A ist bei ter unter Nr. 253 eingetragenen Firma „Niederlage dez Cigarren- und Tabaksfabrik J. Neumann gus Berlia‘“ folgendes eingetragen worden : Die Firma ift erloschen.

Wesel, den 31. März 1914.

Königlihes Amtsgerict.

Wesel. [8214])

In unser Handelsregister ÄAbilg. A ift

bei der unter Nr. 34 eingetragenen Firma

„NiederrheinischeCemeutwarenfebrik

Mürmann & C°_ zu Wesel“ cinge-

tragen worden: Die Firma ist ecloshhen. Wesel, den 15. April 1914. Königliches Amtsgericht.

[821

WeseL ] In unser Handelsreatster Abt. A ift bei der unter Nr: 330 eingetragene: Firma „Georg Foackelmann zu Wesel“ folgendes eingetragen worden: Die Firma ist erloschen. Wesel, ten 15. April 1914 Königliches Amtsgericht.

Wismar. [8219]

Fn unser Handelsreaister ist beute die Firma C. Schulß Kommanditgesell- schaft mit dem Siye in Wismar ein- getragen. Die Gesellschaft hat ihre Ge- \Gäfte am 1. April 1914 begonnen. Das Ges{ft wird von der Kaufmannéfrau Caroline Schultz, geb. Nagel, - hier, und cinem Kommanditisten betrieben. Dem Kaufmann Max Schult, hier, ist Prokura erteilt,

Wismar. den 18, April 1914.

Großberzoglihes Amtsgericht.

Wittenburg, MecKkIb. [8220]

Ins Handelsregister ist beute zu der Firma Emil Graeper in Wittenburg eingetragen: Die Firma lautet jeßt: Emil Graever Nachfolger, Dugo Grzimel, Das Geschäft ist durch Kauf auf - den Kaufmann Hugo Greimel in Wittenburg übergegangen.

Wittenburg, den 15. April 1914,

Wongrowitz. [8221] Die im Handelsregister A unter Nr. 147 eingetragene Firma: Seorg Dcydpt, Eilsenau ist erloschen. Í Wongrowit, d-n 17. April 1914. Königl. Amtsgericht.

Genossenschaftsregifier.

Aschaffflfsenburg. [7782] Bekauntmahung.

Fn das Genoffenschaftäregister wurde die unter der Firma: „Spar- und Dar- leheuskasseuverein Unteraltenbuch, eingetragene Genossenschaft mii un- beschränkter Daftpilicht“ errichtete Ge- nofsenschaft mit dem Sitze in Uuter- altenbuch eingetragen. Die Genofssen- schaft ist eine Genossenschaft mit unbe- {ränkter Haftpflicht. Das Statut ist am 8. März 1914 errihtet. Gegenstand des Unternehmens ift der Betrieb eines Spar- und Darlehensges{äfts, um den Vereins- mitgliedern: 1) die Anlage ihrer Gelder zu erleichtern, 2) die zu ihrem Geschäfts- und Wirtschaftsbetriebe nôtigen Geldmittel zu beschaffen, 3) den Verkauf ihrer landwirt- \chastlihen Erzeugnisse und den Bezug von solchen Waren zu bewirken, die threr Natur nah ausfließlih für den landwirt\caft- lichen Betrieb bestimmt find, und 4) Ma- schinen, Geräte und andere Begenstände des landwirtshaftlihen Betriebes zu beschaffen und zur Benütßung zu überlassen. Die ZeiWnung für die Genossenschaft aeschieht re&tsverbindli%ß in der Weise, daß min- destens dret Vorstandsmitglieder zu der Firma des Vereins ihre Namen8unter- {chrift hinzufügen. Die Bekanntmachungen werden unter der Firma des Vereins min- destens von drei Vorstandsmitgliedern unter- zeichnet und im „GenofsensWafter* in Negentburg veröffentliGt. Die Vorstands- mitglieder sind: Franz Anton Zwießler, Michael Josef Geis, Viktor Shrec, Josef Hegmann und Theodor Bachmann, fämtlihe Landwirte in Unteraltenbuch Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunde des Gerichts jedem ge- stattet.

Aschaffeubuvg, 16. April 1914.

K. Am

itégeridit,

Balingen. [8227] Kgl. Amtsgericht Valiugeu.

In das Genossenschaftsregister wurde beute bei dem Darleheuskassenverein Lautlingeu e. G. u. 2, H. in Laut- lingen eingetragen:

In der Generalversammlung vom 8. März 1914 wurde an Stelle drs ver- storbenen Vorstandsmitglieds Stefan Sairer Johann Leibold, Schneidermeititer in Lautkingen, in den Vorstand gewählt. Pfarrer Albert Pfeffer wurde zum Ver- einsvorsteher gzwählt.

Den 18. April 1914.

; Oberamtsrichter Xe ller.

Eamperg. [8228] In das Genossenschaftsregister wurde beute eingetragen die Firma „Darlehens- Fassenverein Oberleiterbac, cinge- trageue Gensssenschaft mit unbe- scchräukter Hastyflicht““ in Oberleiter- bach, A.-G. Staffelstein. Das Statut datiert vom 21. März 1914. Eegenstand des Unternehmens ift der Betrieb eines Spar- und Darlehen5ges{chäftes zu dem Zwette, den Vereinsmitgliedern: 1) die zu ibrem Geschäfts- und Wirtschaftsbetriebe nôtigen Geldmittel zu beschafen, 2) die Anlage ibrer Gelder zu erleichtern, 3) den Verkauf ihrer landwirtshaftlißen Er- zeugnisse und den Bezug von ihrer Natur nach aus\chließlich für den land- wirtschaftlichen Betrieb bestimmten Waren zu bewirken, 4) Maschinen, Geräte und an- dere Gegenstände des [andwirtihaftlichn Betriebes zu beschafen und zur Benüßung zu überlassen. Die Bekanntmachungen erfolgen unter Firma in der „Verbands- fundgabe* in München. Vorstand3mit- alieder: Keller Georg, Schmiedmeitter, Kriebel Johann, Bürgermeister und Gast- wirt, Janson Kasvar, Lehrer, alle in Dbers- leiterbaG. Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet. Bamberg, 18. April 1914. K. Amt3gericht. Bamberg. [8229] Fn das Genossenschaftsregister wurde beute eingetragen bei der Firma „Dar- lehensfafsenverein Schammelsdorf, eingetragene Genoffenschaft mit un- beschräutkter Haftpflicht“ in Scham- melsdorf, A. -G. Bamberg: Johann Baumgärtner, Johann Kncblach und JIo- bann Müller find aus dem Vorstand aus- geschieden, für sie wurden als Vor- siand8mitglieder besiellt: U, Bernbard, Oekonom, Nüfklein, Fohann, SWuhmacher- meister, Bzumgä:tner, Johann, Schlosser- meister, alle in Schammelsdorf. Vanrberg, 18. April 1914. K. Amtsgerict.

IEamberg. [8230] Fn das Genoffenschaftsregister wurde beute eingetragen bei der Firma „Korb- macherei-Getverbs:Geuossenschaft in Oberlaugenstadt und Tüschnitz, ein- getragene Genoffenschaft mit be- schränkter Haftpflicht“ in DOber- laugeustadt, A.-G. Kronach: In der Generalversammlung vom 7. Dezember 1913 wurde die Aenderung des § 3 der Satzung beschlossen. Gegenstand des Unternehmens ist auß die Förderung der Handwerksinteressen des KorbmagBereige- werbes, insbesondere die bandwerkämäßige Ausbildung der Korbmazerlehrlinge. Bamberg, 18. April 1914,

EReverTungen. [8231] Bekauntmahung.

In unser Genossenschaftsregister ist bei der unter Nr. § eingetragenen Erwerbs- uud Wirtschafts - Vereinigung der Benediftineriunen, eingetragene Ge- nefsenschaft mit unbeschränkter Daft- pflicht, zu Serstelle folgendes eingetragen worden:

Virginie Henry, a's SHwester M. Em- manuel, und Katharina Muß, als Swester M. Stanisïa, sind aus dem Voistand aus- gesieden und an ihre Stelle: Josefine Köhne, als Schwester M. Scholastica, und Emma Blanché, als SŸwester Am- brosia, getreten.

Beverungen, den 28. März 1914.

Königliches Amtsgericht.

Brake, 914228. {8232]

In das Genossenschaftsregister ist heute unter Nr. 27 eingetragen:

Genofseuschafisvank Nodeukirchen (Oidbg.) eingetragene Geuoffen- schaft mit unbescränkicxr Haftpflicht. Gegenstand: Betrieb eiaer Spar- und Darlehnsfasse zur Pflege des Geld- und Kreditverkehrs sowie zur Förderung dcs Sparfinns.

Statut vom 16. März 1914.

Vorstand:

1) Hu8manu Melchior Lübben zu Alse,

9) Rentner Hinriß Rogge zu Absen,

3) Auktionator Paul Boog zu Noden-

kirchen.

Die Willenserklärung und Zeihnung er- folgt dur zwet Vorstand8mitglieder in der Weise, daß die Zeibnenden zu der Firma ihre Nameneunters{rift beifügen.

Die Bekanntmachungen der Genofsen- schaft erfolgen unter der Firma der Ge- nossenschaft, gezeinet von 2 Vorstands- mitgliedern, in der in Nordenham ezrschei- nenden „Butfadinger Zeitung“.

Die Einsicht der Liste der Genossen ift während der Diensistunden des Gerichts jedem gestattet.

Brake, den 17. April 1914. Großherzoglihes Amtsgericht. Abt. I.

Brilon. Befauntmahuag. [7791]

n unser Genossenschaftsregister ist heute bei der G?enofsen[Hast „Konsumverein für Mesfinghausen uud Umgegend, eingetragezie Genossenschaft mit be- schränkter Saftyflizt“ zu Mesfing- haufen folgendes eingetragen:

Der Schreinermeister Josef Schütte, die Steinarbeiter Franz Götte I., August Hillebrand und Franz Götte 11. zu Mefsing- hausen sind aus dem Vorstande autge- \chiezen und an deren Stelle der Kalf- brenner Franz Drilling, der Bahnyofs- ausseher Heinri Beer, der Werkmeister Anton Drilling vnd der Steinarbeiter Franz Grawe zu Messinghausea in den Vorstand gewählt.

Britou, den 6. April 1914.

Königliches Amts8gericht.

Darmstadt.BeFanutarachung. [8233]

In unser:n Genossenschaftsregister wurde beute bei der Spax und Darlchnstafe &. G. m. u. H. in Arheilgeu folgen- des eingetragen :

8& 36 Abf. 2 des Statuts ist durch Be- {luß der Generalversammlung vom 10. März 1914 geändert, wie folgt:

Die von der Genossenschaft auspeßenden öfentlihen Bekanntrnachungen find in dem Organ des Verbandes der hessischen slandwirtsaftlichen Genossenschaften „Das Hessenland“ aufzunehmen.

Darmstadt, den 25, März 1914. Großh. Ami3gericht IL.

Dillenburg. [8234] In das Genossenschaftsregister ift heute zu Nummer 31 bei dem Spar- und Darlehuskafsenverein, S. G. m, u. H. in Dousbach, eingetragen worden : Wilh?lm Julius Fey ist an Stelle von Heinri Friedri Moos in den Vorstand gewählt. Dillenburg. den 30. März 1914. ZKönialies Amtsgericht.

Ebecleben. BetfauntmaBung. [8235] In unser GenossensWhaftsregister ist unter Nr. 6 bei ter läudlihen Spar- und Darlehuskaffe Sroßmehira c. &, m. b, H. in Vroßmehlra heute eingetragen worten, daß an Stelle des ausgeschiedenen Landwirts Thankmar BiErodt in Greß- mchlra der Landwirt Eduard Güllmar daselbst als Vorsigender des Vorstands gewählt ift. EGbelebeu, den 20. April 1914. FürstliGes Amtsgericht.

Eilenburg. [8236]

In unser Genossenschaftsregister ist beute hei der unter Nr. 2 eingetragenen Genossen- schaft: Eileuburger Staztbrauerei, c. G. m. u. H., in Eilenburg ein- getragen worden, daß die Genossenschaft dur Beschluß der Generalversammlung vom 20. Dezember 1913 aufgelöst ist und daß der Brauereidirektor Kurt Joseph und der Buchhalter Emil Reichel, beide in Eilen- burg, zu Liquidatoren bestellt find. Eilonbzurg, den 17. April 1914.

Königliches Amtsgericht. Erkelenz. [8237] Im hiesigen Genossenschaftsregister ist bei Nr. 5, betreffend den Holzweiler Spar- uad Darlehnsfafsenvereiu e. G. m. 12. D. in Solzweiler, beute ein- getragen: An Stelle des ausgeschiedenen Norstandêmitglieds Konrad Schotten ist Anton Fecke aus Holzweiler als Vor- stand8mitglied gewählt worden. EzkXelenz, 9. April 1914. Königliches Amtsgericht.

Flensba#rg. [8238] Heute wurde in das hier geführte Ge-

Großherzoglihes Amtsgericht.

K. Amtsgericht.

wirtschafilickcheu Vezugêvereius, eins getragene Geuosseuschaft mit unbe- \chrüäntfter Safipfliczt zu Bönstrup vom 1. April 1914 eingetragen.

Gegenstxnd des Unternehmens ist: Ge-

meinschaftliher Einkauf von Verbrauchs- stoffen und Gegenständen des landwirt- \haftlißen Beiriebs. Die Willenserklärung und Zeichnuvg für die Genoffenschaft muß dur zwet Vorstantsmitglieder erfolgen, wenn sie drilten gegenüber MRechteverbindlichkeit haben soll. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genessenshaft ihre Namens- unters{rift beifügen. Die Bekannt- machungen der Genossenschaft erfolgen unter der Firma der Genossenschaft, ge- zeihnet von zwei Vorstandsmitgliedern im landw. Wochenblatt für Schlesw1g-Holstein. Das Geschäfttjahr läuft vom 1. Januar bis 31. Dezember. Der Vorstand besteht aus: Nicolaus Bruhn, Hufner, Bönftrup, Hans Martensen, Parzellist, Bönstrup und Peter Carstensen, Müller, Bönstrup. Die Einsicht in die Liste dec Genossen während der Dienststunden des Gerichts ist jedem gestattet.

Flensburg, den 15. April 1914.

Königliches Amtsgericht. Abt. 9.

Görlitz. [7803] In unser Genossenschaftsregister ist am 11. April 1914 unter Nr. 77 die Gencossen- chaft in Firma: Spar- und Darlehus- koîse, ectiugetragene Genossenschaft mit unbeschräukier Hafë!pflicht mit dem Size in Seitligensee, Kreis Görliß, eingetragen worden. Das Statut ift am 21. Februar 1914 erniqhtiet. Gegenstand des Unternehmens ist der Betri:b einer Spar- und Da: lehnsfkasse zur Pflege des Geld- und Kreditverkehrs fow!e Förderung des Sparsinns. Vorstandsmitglieder find: a. Gustav LaGmann, Scholtiseibesiger in Heitigensece, Kceis Görlitz, Direktor, b. Gustav Kählig, Bauergutsbesißer in Heiligensee, Kreis Bunzlau, Nendant,

c. Paul S{&lieben, Bauergutsbesitzer in Heiligensee, Kreis Bunzlau, Stell- vertreter des Direktors,

d. Gustav Besser, Stellenbesißer in

Heiligensee, Kreis Görliß, 6. Oswald Pudert, Stellenbesiger in Heiligensez, Kreis Sagan.

Die von der Genossenschaft au2gchenden

öffzntlihen Bekanntmahungen erfolgen unter der Firma der Genossenschaft, ge- zeichnet von zwei Verstandsmitgliedern, und sind in der SwWlesischen landwirtschaft- lichen Genossenschastszeitung zu Breslau aufzunehmen. _Die Willer8erklärung und Zeichnung ür die Genofsensœaft muß durh zwei Vorstandsmitglieder erfolgen, wenn sie Dritten gegenüber Recht2verbindlichkeit haben soll. Die Zeichaung geschieht in der Weise, daß die Zeihnenden zu der Firma der Geoossenshaft. ihre Namens8- unterschrift beifügen.

Die Einsicht der Liste der Gencfsen ift während der Dienststunden des Gerichis jedem gestattet.

Königliches Amtsgerißt Görliß. Görlitz. [8239]

Sn unjer Genofserschaftsregister 1st am 14. April 1914 unter Nr. 76 bei der Firma : Eleïtrizitüt8genossenschaft Obverbiclau, ciugetragene Venossen- schaft mit beschränkter Haftpfliczt mit dem Sitze in Oberbielau folgendes ein- getragea worden : ;

Die Firma ist geändert in: Elektri- zitäts - Denossenschaft Oberbielau- Schützeußgin, eingetragene Vensfsen- saft nit ves{räukter Haftpflicht mit dem Sigze in Oberbielau. Vorstandsmitglieder sind ferner: Robert Schulze, Gemeindeporsteher, Schüßenhain, Hermann Linke, Eärtner, Schüßzenhain.

Durch Beschluß der Generalversamm: [lung vom 17. März 1914 sind die SS 1, 8, 15 und 17 des Statuts voin 10. Februar 1914 über die Firma der Genossenschaft und über den Borstand und den Aufsichts- rat geändert.

Königliches Amits8gerit Görlitz. Goldberg, Schles. [8240]

Fn unter Genofsenschafisregister ift bet der unter Nr. 13 eingetragenen Spar- und Darlehuskafse, eingetr. Geu. m. unbeshr. Haftpfl, zu Wolfédorf, heute eingetragen :

Für den au2ges{iedenen Gotthold Bergs ift der Handelsmann Julius Hoffmann in Wolfadorf in den Vorstand gewählt worden. Solvberg, Schl., den 16. April 1914,

Köntgliches Amtsgericht. Zabeischwerdt. [8241] Fa uvfer Genossens(aftsregister ist heute unter Nr. 11 bei der Genossenschaft Spar- 2nd Darlehunskasse, einge- tragene Genossenschaft mit unùve- schränkter Haftpflicht in Kicslings- waide, eingetragen worden :

Das Statut ist durch Beschluß der Generalversammlung vom 5%. April 1914 abgeändert.

Habelschwerdt, d?en 16. April 1914.

Königliches Amtsgericht.

Heldäburg. [8242] Zu Nr. 4 des Senossenschaftsregisters : Hellinger Darlehnskafsenverein e. G. m. 21. D. in Hellingen, ist eingetragen worden, daß an Stelle des au?geschiedenen Cbristian Hartung Molkereibesißger Fried- rich Schoring in Hellingen als Borstands3- mitglied gewählt worden ift.

Heldbura, den 17. April 1914.

Herzogliches Amtsgericht.

EiTrsSchherg, Schties. [8243] In den Vorsiand des Rohrlacher

nosjenschaftsregister das Statut des Land-

Spar- und Darlehnskafscuvereius

e. G. m, u. S. ist an Stelle des Gusloy

Drescher ter Gutsbesißer Richard Woli

in Rohbrlach eingetreten. i

G EIGRGA in Schlefien, den 14. April Königliches Amtsgericht.

Höüchst, C&enwaid. Bekanutmactung.

Fn unser Genossenschaftsregister wurde heute bei der Spar- und Darlehuskasse, ge. G. m. 1. D., zu Seckmauexn cin getragen :

1) Durch die Generalversammlung vom 99, März 1914 ift der §36 der Statutzn wie folgt geändert worden :

Die von der Genossenschaft ausgebenden öfentlihen Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genojsenschaft, ge, zeichnet von zwei Vorstandêmitgliedern, Sie sind in dem „Hessenland“ aufzunehmen, Beim Eingehen dieses Blattes triit an dessen Stelle bis zur nächsten General versammlung, in welcher ein anderes Ver, öffentlihungöblatt zu bestimmen ist, der „Deutsche Reichsanzeiger“. :

2) An Stelle des Adam Martin 1[, von Seckmauezern ist Michael Schäfer von da zum Vorstandsmitglied gewählt worden,

Höchst i. O,., den 16. April 1914,

Großherzogl. Amts8gericht.

Hokenstein-Ernstthal, [8245]

Auf Blatt 7 tes hiesigen Genofser- shaftéregiiters, den Consumverein Haushalt für Oberlungiviß und Um: gegend, eingetragene wSeuoffenihast mit bes{chränkteL Baftpflicht in Ober, lungwitz, betreffend, ist heute eingetragen worden, daß Otto Mori Köhler als Ver- standsmitglied usgeschieden und ter Strumyfwirker Bernhard Sott in Oker- lungwitz Mitglied des Vorstands ist.

Hohenstein: Erustthal, den 18, April 1914. Königliches Amtsgericht.

EBUeCnbiiren. Bekagontmachung.

Fn unser -Senossenshaftêregister ist beute zu der unter Nr. 9 eingetragenen Ge- nossens@aft „DBopftener Molkerei Ge- nosscuschaft, eiugetrageae Genofsen- schaft mit unbesch{ränkter Saftpflicht zu Hopften, folgendes eingetragen:

An Stelle «bcs statutengemäß ausz tretenen Kaufmanns B. Möller zu Hopsten ist in der Generalversammlung vom 4. Fe- bruar 1914 der Mtetzgermetister Josef S{lüter zu Hopsten zum Vor ftant smt glied gewählt worden.

Auf Grund des Beschluss28 der General versammlung vom 4. Februar 1914 erbält der § 10 Abs. 2 des Statuts den Wor laut: „Der Vorfißende, der Stellvertreta und drei weitere Vorstandsmitglieder.“

Sbbeutüren, den 11. April 1914.

Königliches Amtsgericht. InsterhurFg. [781

In unser Genossenschaftsregister Vèr. 30 ist eingetragen tie Konsum- und Spar- acusfseuschza\t sür Zusterburg und Umgegend, eingetrageue Genossen- haft mit beschräukter Saftpflicht mit dem Siy in Justervurg. Gegenstan! des Unternehmens ift die gemetinschaftlid: BesGaffung von Lebens8- und Wirischaf!s bedürfnissen im großen und Ablaß im kficinen geaen Barzahlung an die Mikt- alieder. Der Gescäfteanteil und di? Haftsumme find auf 30 4s feftgesegt. Der Vorftand besteht aus dem Tif&lergesellzn Nichard Barkowski, dem Tischler Friß Rapude und dem Zimmermann {ranz Pallokat. Das Statut datiert vom 28. März 1914. Die Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma in dec Oft- deutsGen Volkszeitung in Insterburg. Die Willenserklärurgen des Vorstands erfolgen dur mindestens zwei Mitglieder; die Zeichnung geschieht, indem die Zeichnenden zu der Firma ibre Namensunterschrift bei- fügen. Das Geschäftsjahr beginnt mi dem 1. Oktober jeden Jahres. Die CEir- iht der Liste der Genossen is während der Dienstsiunden des Gerichts jedem g stattet.

Amts3gerilßt Justerburg, 7. April 1912 Kell. i [7814]

Zum Genossenschaftsregister Bd. 1 wurde unter O.-3. 38 eingetragen: Firn Laudwirtschastiiche Ein- und Vcer- kaufsgenofezschaft Linz, Amt teh! eingetragene Genossenschaft nzit be schränkter Haftpflicht in Lixg. De! Statut ist am 8. März 1914 feitgestel!. Gegenstand des Unternehmens ift 1) ge meinschaftlicher Cinkauf von Verbrau stoffen und Gegenständen des landwirtsa!l- lichen Betrict 8, 2) gemeinf{aftlicher Ver fauf TandwirtsGafiliher Erzeugnisse. V? fanntmaMungen erfolgen unter der Firma der Genossenschaft, gezeihnet von ¿wt Vorstandsmitgliedern, ira badischen land wirtschGaftligea Genossenfhaftsblait Karlsruhe. Willenserklärungen des Vor standes erfolgen durch zwei Vorstand? miteliede. Die Zeichnung gelie! irdem wet Vorstandsmitglieder der Firm ihre Namensunterschrift beifügen. L!

[8244]

[8246]

Zahl der Geschäftsanteile 10. Die ter zeitigen Vorstandsmitglieder sind: Michael Hauy T1, M‘chael Wagg 11, Jakob Mari und Jakob Mèoser 11, alle Landwirte 1 Linx, Die Einsicht der Liste der E nossen ist während der Dienststunden Gerichts jedem gestattet. Kehl, den 7. April 1914. Großh. ümtêgericht. ERempnten, AlgZÄu. Genofsenfchaftsregistereiutrag- _Darleheuskfassenverein Virkland, eingetragene Genoffenschast mit u! beschräukter Haftpflict. Durch E?

N [ 215}

úeralversammlungsbes{luß vom 15, Augu!!

Haftsumme beträgt 100 4, die hö! F

1913 wurde an Stelle des alten Statuts ein neues gefeßt. Hiernach geftalten ih die Nectsoerhältnisse der Genossenschaft wie folgt: Gegensiand des Unternehmens ist der B°trieb eines Spar- un Darlebensgeschäftes zu dem Zwecke, den Bereinsmitgliedern: 1) die zu ihrem Ge- \häfts- und Wirtschaftsbetriebe nötigen Geldmittel zu beschaffen, 2) die Anlage ihrer Gelder zu erleitern, 3) ‘den Ver- kauf ihrer Tandwirtschaftlichen Erzeugnisse und den Bezug von threr Notur na aus\chließlih für den lantwirtschaftlihen Betrieb bestimmten Waren zu bewirken und 4) Maschinen, Geräte und andere Gegenstände des [landwirtshaftlihen Be- triebes zu beschaffen und zur Benüßzung zu überlassen. Der Vorstand zeihnet für den Verein. Die Zeihnung geschieht rechtsverbindlih in der Weise, daß minde- stens 3 Vorstandsmitglieder zu der Firma des Vereins ihre Namensunterschrift hin- zufügen. Alle Bekanntmachungen, außer der Berufung der Generalverjammlung, werden untcr der Firma des Vereins mindestens von drei Vorstandsmitgliedern unterzeihnet und in der Verbandskundgabe in München veröffentlicht. Kempten, den 16. April 1914. Kgl. Arntsgericht.

Kiel. Eintraguug [8247] in das Genossenschaftsregister am 17. April 1914.

Bei der Genossenschaft 70: Wasser- versorgung der Villenañüfiedlung Kroog, e. G. m. b. H. in Elrmschen- hagen. Dur Beschluß der Genossen- \ckÆaftsversammlung vom 27. März 1914 find die Saßungen aeändert worden, ins- sondere § 8. Der Vorstand besteht aus 4 Mitaliedern. § 9. Rechtlihe Wirkung der Genossenshaft gegenüber hat die Zeilnung nur dann, wenn sie von mindestens 2 Vorstiand8mitgliebdern ge- \hehen ist. Die bisherigen Vorstands- mitglieder Lauenstein ‘und Grell fiad aus dem Vorstand ausgeschieden.

Königl. Amtsgericht Kiel.

Landeck, Schles, [8291]

n unser GenossensWaftsregister ift bei Nr. 4, betreffend die „Spar- 11nd Dar- lehnskasse eingetragene Geneofseu- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht““ zu Maiersdorf, folgendes eingetragen worden :

Statut vom 19. März 1914.

Der Gegenstand tes Unternehmens ist der Betrieb einer Spar- und Darlehns- fasse zur Pflege des Geld- und Kredit- verkehrs sorie zur Förderung des Spar- finns, und zwar gemäß § 1 des Statuts unter den Mitgliedern.

Die Bekanntmacungen der Gencssen- schaft sind in der SŸhlesisben landwirt- \daftlihen Genofsenschaftszeitung zu Breskau aufzunebmen.

Landeck, den 14. April 1914.

Königliches Amtsgericht.

Lebach. [7820]

Unter Nr. 67 des biesigen Genofssen- \chaftsregisters wurde heute eingetragen der EidenboruerVürger-Konsum-Verein, eingetragene Genossenschaft mit be- s{räuktexr Haftvflicht in Eidenvorn.

Gegenstand des Unternehmens ist : Gegen- slände vershGiedener Art für den Haus- baltungsbedarf, vorzug8weise Leben8mittel von guter und unverfäls{ter Beschaffen- beit anzukaufen oder berzustellen und diese an die Mitglieder zu möglist billigen Preisen zu verkau*en.

Das Statut ist am 22. März und 5. April 1914 festgestellt. Der Vorstand besteht aus folgenden Personen: Jakob Baus, pens. Bergmann in Eldenborn, Vorsitender, Peter Folz, Aerer daselbst, Striftführer, Johann Bastuck - Serf, Bergmann daselbst, Kassierer.

Die Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genossenshaft im Lebacher Anzeiger zu Lebach und durch Aushang im Nerkaufslokal. Die Zeichnung für den Nerein geschieht dadur, daß zu der Firma desselben der Vorfißende und der Strififührer oter Kassierer ihre Unter- {rift binzufügen.

Die Mitglieder haften mit einer Summe von je dreißtg Mark.

Die Einsicht in bie Usie der Genossen {s in den Dlensistunden des Gerichts jedem gestattet.

Leba, den 11. April 1914.

Königlies Amtsgericht.

Lieban, Schles. [8249]

In unser Genossenschaftsregister wurde beute unter Nr. 4 eingetragen das Statut vom 5. Februar 1914 der Elektrizitäts- genossenschaft, eingetragene Genofsen- schast mit beschräunkter Haftpflicht, Oppau mit dem Stye in Oppau. Gegenstand des Unternehmens ist der Bezug eleftrisWen Stromes sowie die Herstellung und Unterhaltung von elektrishen Vertei- lungsleitungen und Abgabe von elektrischem Strom für Beleuchtung8- und Betriebs- zwecke. Die Haftsumme beträgt das Zehn- fache des Geschäft?arteils. Geschäftsanteil 30 M. Höchste Zahl der Geschäftsanteile 50. Die Vorstandsmitglieder sind: Kauf- mann Hermana Taube, Stellenbesitzer Adolf Erbe und Hanetbesizer Fabian Emmler, sämtlih in Oppau. Die Be- fanntmaGungen erfolgen gezeihnet von 2 Vorstandsmitgliedern, darunter dem Vor- sitzenden oder dessen Stellvertreter im land wirts@aftlicen Genofssenschastsblaite zu Neuwied. Die Willenzerklärungen des Borstandes erfolgen durch 2 Vorstands8- mitglieder, worunter der Vorsigende oder dessen Stellvertreter sich befinden muß. Die Ein\icht der Lte der Genossen ist jedem während der Diensistunden gestattet. Amtsgericht Liebau, am 23. März 1914,

d | Denofsenschafi,

Liebau, Sehles. ; [8250]

Fn unser Senofsenshaftsregister wurde heute unter Nr. 5 eingetragen : Das Statut vom d. Februar 1914 der Elektrizitäts- eingetragene Ge- nossenschaft mit beschränkier Haft- pflicht, Tschöpsdorf, mit dem Sige in T\chöpsdorf. Gegenstand des Unter- nebmens ist der Bezug elektrischen Stromes sowie di: Herstellung und Unterhaltung von elektri: chen Verteilunggeleitungen und

ch | Abgabe von elefktrishem Strom für Be-

leuchtungs- und Betriebszwecke. Die Haft- summe beträgt das Zehnfache des Ge- \chäftsanteils. Geschäftsanteil 30 f. Höchste Zahk der Geschäft8anteile 50. Die Vorstandsmitglieder sind: Gutsbesitzer Karl Häring, Gutébesizer Heinrich Efler und Handelsmann Friy Wolf, sämtlich in Ts{öpsdorf. Die Bekanntmachungen er- folgen, gezeihnet von 2 Vorstand3mit- gliedern, darunter dem Vorsißenden oder dessen Stellvertreter, im Landwirtschaft- lichen Genossenschaftsblatt zu Neuwied. Die Willenserklärungen des Vorstands erfolgen durch 2 Vorstandsmitglieder, wor- unter der Vorsitende oder dessen Stell- vertreter ih befinden muß. Die Einsicht der Liste der Genossen ist jedem während der Dienststunden gestattet.

Amisgeriht Liebau, den 23. März 1914.

Liebau, Schles. [8251] n unser Genofsenschaftêregister wurde heute unter Nr. 6 eingetragen: Das Statut vom 4. Februar 1914 der Elektrizitäts- Genossenschaft, eingetrageue Ge- nofsenschaft mit beschräukter Saft- pflicht, Hermêdorf st. mit dem Sitze in Hermsdorf ff|ff. Gegenstand des Unter- nehmens ist der Bezug elektrischen Stromes sowie die Herstellung und Unterhaltung von eleftrischen Verteilungsleitungen und Abaabe von elektrishem Strom für Be- leuchtungs- und Betriebszwecke. Die Haft. summe beträgt das Zehnfahe des Ge- \häftéanteils. Gescbäftsanteil 30 é. Höchste Zahl der Geschäftsanteile 50. Die Borstandsmitglieder sind: Fabrikbesißer Hans Köhnemann, Bauergutsbesitzer Wil- belm Berg, Handelêmann Gustav Schubert, \ämtlih in Hermsdorf #. Die Vekannt. machungen erfolgen, gezzichnet von 2 Vor- standsmitgliedern, darunter dem Vor- sißenden oder dessen Stellvertreter, im LandwirtsÆaftlißen Genossenschaftsblatte zu Neuwied. Die Willenserklärungen des Vorstands erfolgen durch 2 Vorstands mitglieder, worunter der Vorsigende oder dessen Stellvertreter sh befinden muß. Die Einsicht der Liste der Genossen ift jedem während der Dienststunden gestattet. Amtsgeriht Liebau, den 2. April 1914. Lilienthal. [8253] Zum Genofsenschaftsreaister Nr. 11: Landwictschaftlicher Eia- uud Ver- kaufêverein e. Gen, m. b. H. Wor ps- wede. Statt des Brinkkötners Rich Meyer, Worp2wede, ist Georg Wendelken jun., Worpswede, Vorstandsmitglied. Amtsgericht Lilienthal, den 16. Aptil 1914. Meissen. [8254] Im Genossenschaftsregisier des unter- zeichneten A GS ist heute auf Rlatt 18, die Genossenshaft Meißner Genofsenschaftsbrauerei, eingetra- gene Geuofsenschaft mit beschränkter Haftpflicht, in Meißen betreffend, eln- getragen worden, daß der Kaufmann Georg Alfred Karl Wiedel in Meißen aus dem Vorstande ausgeschieden und der Brauereidirektor Georg Stelzl in Meißen zum Mitgliede des Vorstands bestellt ist. Meißen. am 18. April 1914. Königliches Amtsgericht.

Meldorf. Becfanntmachung. [8255]

Heute wurde in unser Genojsenschafts- register unter Nr. 49 das Statut des Albersdorfcr Wasserwerks, einge- tragene Genossenschaft mit unde- schräukter Haftpflicht zu Aibersdorf vom 9. März 1914 eingetragen. Gegen- stand des Unternebmens ist die Versorgung der Mitalieder mit gutem, ausreiendem Trinkwafser.

Die Willenserklärung und Zeichnung für die Genossenschaft muß dur mindestens ¿wei Vorstandsmitglieder erfolgen, renn sie Dritten gegenüber Nechtsverbtndlichkeit haben soll. 2

Die Zeichnung geschieht in der Weife, daß die Zeichnenden z1 der Firma der Genofsenshaft ihre Namensunterschrift beifügen. Die Bekanntmachungen der Ge- nossenschaft erfolgen unter der Firma der GenofsensHaft, gezeihnet von zwei Vor- standsmitgliedern, im Heider Anzetger.

Der Vorstand besteht aus Georg Meyer, Christoph Bruhn und Johann Ploog, sämtli aus Albersdoif.

Die Einsicht in die Liste der Genossen während der Dienststunden des Gerichts ist jedem gestattet.

Meldorf, 30. März 1914.

Königliches Amtsgericht. 2. Neuburg, Donau. . [6019]

Darlehenskassenverein Paiudorf- Pischelsdorf, eingetragene Genossen- schaft mit unbeschräufter Haftpflicht in Pischelsdorf. In den Vorfland wurden gewählt : Schrall, Josef, Gütler in Lausham, Hartl, Kaspar, Gütler in Lausham, Brandl, Franz, Bauer in Pains- dorf. Ausgeschieden sind : SHmid, Michael, Ebner, Josef, und Seit, Josef.

Neuburg a. D., den 6. April 1914.

Kal. Amtsgericht. Neuburg, Donau. [8292] Darleheuskafsenverein MWMinder- offingen, Bühlingen und Enslingeu, eingetragene Geaofeuschaft mit un- beschräukter Haftpflicht in Minder- fingen. In den Vorstand wurden ge-

of wählt: Göt, Nikolaus, Wagner, Stempfle,

ranz Josef, Gastwirt, und Mayer,

Sohann, SHmiedmeister, fämtliche in

Minderoffingen. Autgeschieden find:

Mayer, Sebastian, Mayer, Franz, und

Mayer, Johann, Bauer in Bühblingen.

Neuburg a, D., den 11. April 1914. Kgl. Aratsgericht.

Neuburg, Donau. [8293] Darlehenskasseuverein Mauren, eingetrageue Genossenschaft mit un- beschränkter HaftpfliÞt in Mauren. n den Vorstand wurde gewählt: Schreit- müller, Georg, Bauer in Mauern. Aus- geschieden ist Gotifried Gröninger.

Neuburg a. D., den 16. April 1914.

gl. Amiégerlcht.

Neuburg, Donau. [8294] Darlehenskassenverein Hoheuwart, eingetragene Genossenschaft mit un- beschränkter Haftpflicht in Hoheunwart. In der Generalversammlung vom 8. Fe- bruar 1914 wurde die Annahme eines neuen Statuts an Stelle des bisherigen beshlofsen. Hiernach ergeben si u. a. folgende Aenderungen: Gegenstand des Unternebmens ist der Betrieb eines Spar- und Darlebenägeschäfts zu dem Zwecke, den Vereinsmitgliedern: 1) die zu threm Geschäfts- und Wirtschaftsbetriebe nötigen Geldmittel zu beschaffen, 2) die Anlage ibrer Gelder zu erleihtern, 3) den Verkauf ihrer landwirtshaftlihen Erzeugnisse und den Bezug von ihrer Natur nach aus- \chließlih für den landwirtschaftliien Be- trieb bestimmten Waren zu bewirken und 4) Maschinen, Geräte und andere Gegen- stände des landwirtshaftlicen Betriebs zu beschaffen und zur Benüßzung zu ibzrlassen. Die Zeichnung geschieht rechts- verbindlich in der Weise, daß mindestens drei Vorstandsmitglieder zu der Firma des Vereins ihre Namensunterschrift hinzu- fügen. Alle Bekannimachungen, außer der Berufung der Generalversammlung, werden unter der Firma des Vereins mindestens von drei Vorstandsmitgliedern unterzeiGnet und in der Verbandskund- gabe in München veröffentlicht. Neuburg a. D., den 16. April 1914. Kgl. Amtszericht.

Nürnberg. 8258] Genoffcuschaftsregiftereinträge. 1) Am 16. April 1914 wurde einge-

tragen der Bauverein Frankcuhaus eingetragene Genofseuschaft mit de- shräukter Hastpflicht mit dem Sige in Nüruberg. Das Statut ist errichtet am 29. März 1914 ;

Gezenstand des Unternehmens ift Er- werb odec Erbauung sowie Untechaltung von Gebäuden in oder bet Erlangen zu dem Zweck der B-schaffung geeianetz2r Näume zur Ermöglihung eines billigen Erholungs- und Ferienaufenthalts fowie gemeinsamen Mittagtishes uad gesellige Zusammenkünfte. Borstandémitglieder ind: Karl Martin, K. Pfarrer, und Dr. Georg Betz, Nechtsanwalt, beide in Nürnberg, und Raimund Mazxerhofer, gepr. Lehramtskandidat in Fürth.

Zu rechtsverbindlihen Willen?erflärungen für die Genofsenschaft müssen immer zwei Vorstandtmitalieder zusammenwirken. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden der Firma der Genossenschaft ibre Namensunterschrift beisügen. Die öfentlihen Bekanntmachungen erfolgen in den „Burscenschaftlihen Blättern“ unter der Firma der Genossenschaft, gezeichnet von zwei Vorstandsmitgliedern. Die Haftsumme beträgt für jeden Geschäft3- anteil 250 4: ein Genosse kann höchstens 200 Geschäftsanteile erwerben. F

Die Einsicht in die Liste der Genosen ist wäbrend der Dien{istunden des Ge- richts jedem gestattet.

2) Maolkereigensfsenfchaft mit Milch- verkauf Burgthaun eingetragene Ge- nosseuschast mit unbeschränkter Haft- pflic6t in Burgthann. Michael Meyer ist aus dem Vorstand ausgeshieden. An seiner Stelle wurde als Vorstand3mitglied neugewählt Konrad Eckstein, Oekonom in Burgthann.

3) Molkercigenofssenschaft Leinburg eingetragene Genossenschaft mit un- bescränfter Vaftpflicht in Leinburg. Fn der Generalversammlung vom 13. März ds. ÎIrs. wurde ein neues Statut an- genommen. Die öffentlihen Bekannt- machungen der Genossenschaft erfolgen nunmehr in der „Bayerishen Molkerei- zeitung“. Die Bilanz wird nah wie vor in der „Verbands-Kundgaabe“ veröffentlicht.

4) Vetiteusiedeler Darleheuskasseu- verein eingetragene Genossenschaft mit uabeschräutter Haftpflicht in Petteusiedel. In der Generalversamms- lung vom 15, März 1914 wurde eine Aenderung des § 38 des Statuts be- \{chlossen. Die öffentlicen Bekannt- mahung:n der Genossenschaft erfolgen nunmehr im „MRaiffeisenboten“ des Ver- bandes ländlicher Genoffenschaften in Nürnberg.

Nürnberg, 18. April 1914.

K. Amtsgeriht Meg.-Gericht.

Pillau. Bekanntmachung. [8290]

Fn unser Genossenschaftoregister ift heute bet der Genoffenschaft „Pillauer Spar- und Dar7lehnuskafseuverein, Eingetrageae Geuosseuschaft mit un- beschränkter Haftpflicht“ -— Nr. 4 des Registers eingetragen worden, daß die bisherigen Vorstandsmitglieder Kaufmann (F. Liedmann und Bahnhoferestaurateur Paul Hinz aus Pillau aus dem Vor- \tande ausgeschieden und an {hre Stelle der Seelotse Erich von Paschke und der Lebrer Wolk aus Pillau în den Vorstand eingetreten find.

Pisou, den 16. April 1914. Königliches Amt3gericht,

Ravensburg. [8257]

K. Amtsgericht Ravensburg. In das Genosseaschaftzregister wurde bei dem Konsumverein für Raveus- burq u. Umgegend e. G. m. b. H. in Naveusburg eingetragen : An Stelle des ausgeichtedenen Vor- stand8mitglieds Konrad Fischer ist August Gröztnger, Werkführer hier, gewählt worden. Den 18. April 1914.

Amtsrichter v. Sternenfels.

Rheinberg, Rhein?. [7831] In das Genossenschaftsregister ist heute unter Nr. 12 eingetragen worden:

Spar- und Bauverein, eingetragene Genoffenschaft mit beschräunkter Daft- pflicht tn Orsoy. Gegenstand des Unter- nebmens: An- und Verkauf von Im- mobilien, Bau, Erwerb und Verwaltung von Wohnhäusern, Vermietung und Ver- kauf derselben an Genossen sowie Er- richtung sonstiger wohltätiaer Anstalten. Haftsumme: 100 4. Höchste Zabl der Geschäftsanteile: 100. Vorstand: August Höbusch, Bürgermeisier, Wilhelm Abels, Buchhalter, Iosef Boehm, Zigarren- fortierer, fämtlich in Orsoy. Das Statut ist vom 8. März 1914. Die Bekannt- machungen der Genossenshaft erfolgen unter dezr Firma mit dem Zusaß „Der Vorstand* nebst Unterschriften von 3 Vor- standsmitgliedern durch einmaliges Ein- tüden in der Orsoyer Zeituna. Die Cinficht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts jedem gefiattet.

Rhcinberg, 16. April 1914.

Königliches Amtsgericht.

Scheibenberg. [8259] Auf Blait 7 des Neichsgenossen\sdhafts- registers, betr. die Weidegenofsenschaft Croittendorf und Umgegeud, e. G. m. b. H, in Crottendorf wurde heute einge- tragen: Gustav Anton Thaut in Crotteadorf ist nicht mehr Mitglied des Vorstands. Der Kalkwerksbesizer Gustav Flohrer in Crottendorf it Mitglied des Vorstands. Scheivenberg, den 17. April 1914. Königliches Amtsgericht.

Schlawe, Pomm. [8260] Fn unser Genossenschaftsreaister ist bei der Elektrizitäts- und Maschinen- genossenschaft zu Nitlin am 18. April 1914 eingetragen worden, daß an Stelle des ausgeschiedenen Kar! Mad?emann der" Eigentümer Emil Strauß zu Niylin zum Vorstandsmitglied gewählt ist. Königliches Amtsgericht in Schlawe.

Schönberg, Holstein. [8261]

Fn das Genossenschaftsregtster iît bet der Meierei Fiefbergen-Passade e. G. m. u. H. in Fiefbergeu heute einge- tragen :

An Stelle des ausgeschiedenen Hufners Heinrich Schneekloth in Passade isi der Hufner Jakcb Heinrich Göktsch in Paässadè zum NoFstandsmitglied gewählt.

Schönberg (Holstein), dea 8. April

1914, Königliches Amtsgericht.

Segeberg. Befanntmahung. [8262]

Fn das Genossenschaftsregister ist beute bei ter Elektrizitäts-Bezugsgenoffen- schaft, e. G. m. u. H. in Geschendorf eingetragen worden :

Emil Westphal in Geschendorf ift aus dem Vorstand au8geshieden und an feine Stelle Otto Reimer daselbst getreten.

Segeberg, den 16. April 1914.

Königliches Amtsgericht.

Strassburg, Els. [7842]

An das Genofsenshaftsregister des Kil. Amt8gerichts Straßburg Band 1 wurde heute eingetragen :

Nr. 143 bei dem Neuhofer Spar- und Darlehuskafsen - Vereiu, ein- getrageue Geuosseuschaft mit unbe- schränkter Haftpflicht in Neuhof. Duh Beschluß der Generalversammlung vom 15. März 1914 sind die Statuten abgeändert worden. Gegenstand des Unternehmens {s nunmehr die Be- s{haffung der zu Darlehen und Krediten an die Mitglieder erforderlihen Geld- mittel und die Schaffung weiterer Ein- richtungen zur Förderung der wirtschaft- lichen Lage der Mitglieder, insbesoadere 1) der gemeinschaftlihe Bezug von Wirt- \haftsbedürfnifjen; 2) die Herstellung und der Absaz der Erzeugnisse des landwirt- \chaftlihen Betriebs und des ländlichen Gewerbefleißes auf gemeinschaftliche Nech- nung; 3) die Beschaffung von Maschinen und sonstigen Gebrauchsgegenständen auf gemeins{a\tlihe Nehnung zur mietweisen Ueberlassung an die Mitglieder. In bezug auf die sonstigen Aenderungen wird auf die bei dem Gerichte eingereichte Abschrift des Protokolls über die Saßzungsänderung Bezug genommen.

Straßburg, den 9. April 1914.

Kaisecliches Amtsgericht.

Striegau. [8264] &Æn unser Genossenschaftsregister ift heute unter Nr. 5 bei der Spar- und Dar- lehnsfasse, e. G. m. u. H. in Oelse eingetragen worden: Nach dem Beschlusse der Generalversammlung vom 8. März 1914 ift Gegenstand des Unternehmens der Betrieb einer Spar- und Darlehnskasse zur Pflege des Geld- und Kreditverkehrs fowie zur Förderung des Sparsinns. Das Statut vom 30. Junt 1895 ist dur das Statut vom 8. März 1914 erseßt. Beim Eingehen der zu den Bekanntmachungen bestimmten S{hlesischen landwirtschaftliwen Genofsenschaft8zeitung tritt an desjen Stelle bis zur nächsten Generalverjamm- lura der Deutsche Reichsanzeiger. Striegau, den 17. April 1914,

i Königliches Amtsgericht,

K. Amtsgericht Uln.

In das Genossenschaftsregister wurde beute eingetragen die Firma: Dar- lehensfassen-Verein Grimmelfingen, eingetragene Senofseuschafi mit 11n- beschränkter Haftpflicht, Sitz in Grim- melfingen. Nach dem am 27. März 1914 errih- teten Statut bat die Genofsenschast den ZweF, ihren Mitgliedern die zu thren Geschäfts- und Wirtschaftsbetried nötigen Geldmittel in verzinslihen Darlehen zu beschaffen sowte Gelegenheit zu geber, müßigliegende Gelder verzinslich anzulegen- Außerdem kann dieselbe für thre Mit- glieder den gemeinschaftlihen Ankauf landwirtshaftlitzer Bedarfsgegenstände fo- wie den gemeins{aftlihen Verkauf land- wirtschaftliher Erzeugnisse vermitteln. Mit der Genossenschaft tann cine Spar- fasse verbunden werden.

Die Bekanntmachungen der Genofssen- haft erfolgen unter der Firma der- selben und gezeihnet durch den Vorsteher bezw. den Voisitenden des Aufsichtsrats im Amtsblatt des Oberamtsbezirks.

NeŸtsverbindlihe Willenserktärung und Zeichnung für die Genossenschaft erfolgt dur den Vorsteher oder feinen Steilyer- treter und ¿wet wettere Mitglieder des Bor- stands. Die Zeihnung erfolgt, indem der Firma die Unterschriften ver Zeichnenden hinzugefügt werden. Bet Anlehen von hundert Mark und darunter genügt die Unterzeichnung durch zwei vom Vorfiand dazu bestimmte Vorstand3mitgliedec.

Fn der Generalversammlnng vom 97. März 1914 wurden zu Mitgliedern des Vorstands gewählt :

1) Michael Kast, Gemeinderat, zugleich

als Voisteher, -

2) Georg Strohm, Gemeinderat, zugleich

als dessen Stellvertreter,

3) Leonhard Maier, Adlerwirt,

4) Iakob Preiß, Söldner,

5) Christof Leuze, Söldner, sämtlih in Grimtnelfingen.

Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienfistundecn des Seriäts jedermann gestattet.

Den 16. April 1914.

Sty. Amtsrichter Abel.

Weiden. Befauutnahung. [7347]

In das Genossenschaftsregister i1t eins getragen :

Am 9. April 1914 :

„Spar- u. Daclehenskassenvereit Burkhardsrieth 1. Umgebuug, e. G. m. u. D. Sig: Burfkhardösrietsy. Laut Generalversammlungsbeschlusses vom 8. März und 5. April 1914 wurde für das ausgeschiedene Vorstandsmitglted Georg Kick gewählt: Josef Dangriß, Bauer, Niedlhof.

„Darlehenskassenverein Waidhaus e. G, m. u. H. Sig: Waidhagus. Aut Generalversammlungsbeschlusses vom 2. Suli 1911 ist das Vorstzndstnitg!ied Hampe:l ausgeschieden; gewählt wurde : 1) Josef Schraml, Pfarrer, Watidhaus, zuu Vorst..Stellv., 2) das bisherige Voritands- mitglied Jacob Weiz, Haupllehrer dort, zum Vorsteber.

Am 11. April 1914:

„Confumverein füx Mitterteich u. Umgebung e. G. m. b. §.“ Siß: Mitterteich. Mit Beschluß der General- versammlung vom 5. Api1il 1914 wurde als Veröffentlihung8organ außer der Grenzzitung in Waldsassen ncch die fränkishe Volkêtribüne in Bayreuth be- stimmt.

Am 16. April 1914:

¿1 Darlehenskafsenverecin e. G. m. u. D.“ Siy: Kohiberg. Mit Generalversammlungtbes{luß vom 1. März 1914 wurde für das ausgeschiedene Vorftand8mitglied Munzert der Pfarrer Georg Brebmer in Koblbera gewählt.

Weiden, den 17. April 1914.

K. Amtr2geribt Registergericht.

Wr erdan. [8265] Auf Blatt 7 des Gencesser.schafisregisters, betr. den Spar-, Kredit- und Bezugs= Vercin Steinpleis, eingetr. GSeuofsfeu- schaft mit unbeschränkter Saftpflicht in Steinbpleis, ist heute einaetragen worden : Der Gutsbesitzer Franz Proß in Stein- pleis is als Mitglied des Vorstands aus- geschieden. Zum Mitgliede des Vorstands ist bestellt der Gutsbesitzer Paul Dittrich in Steinpleis. Werdau, den 18. April 1914. Königliches Amtsgericht.

Musierregister.

(Die ausländischen Muster

unter Leipzig veröffentlicht. Sehorndorf. [ K. Württ. Amtsgericht Shorudorf. In das Musterregister wurde für die Firma Eisenmöbßcifabrik SchoruDdoLrf L. & C. Arnold in Schorndorf ein- getragen: Modell für 1 Siuhl Nr. 14, offen, vlastishe Erzeugnisse, angemeldet 11. März 1914, Nachmitiags 3 Uhr 50 Min., Schugfrist 3 Jahre. Den 20. April 1914. Landgerichtsrat Hartmann.

Kohlibera

4 Konturse. EBrachsal. Ueber das Vermögen der Clara Türk- beimer, Kurzwarengeschäft in BruÄi- sal, wird heute, am 20. April 1914, Na-

[8311]

mittags 3 Uhr, das Konkureverfabren eröffnet, da die Gemeinschuldnerin zablung8-

i unfähig ist. Der Retsanwalt Dr. Duitens