1914 / 95 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[8382] Mechanische Stireichgarnspinnerei Dinkelsbühl, Aktiengesellschaft

in Liqu.

Einladung zu der am Dien®êstag, 19 Mai 1914, Nachmittags # Uhr, in den Amtêräumen dez K. Notariats Dinkelsbühl stattfindenden ordentlichen Ge-reralversammlung. :

Tagesordnung: Jahreêëberiht : Nech- nungéablage; Beschlußfassung über die Genehmigung der Jahresbilanz für 31. De- zember 1912; Entlastung der Liguidatoren und des Aussihtsrats.

Die Ausübung des Stimmrechts hängt davon ab, daß die Aktien spätestens am 16.Mai 1914 bei dem unterfertigten Liquidator oder bei einem Notar hinter- legt werden.

Die in § 260 Abs 2 des H.-G.-B. be- zeihneten Schriftstücke liegen ab 1. Mai 1914 bei dem unterfertigten Liquidator zur Einsicht der Aktionäre auf.

Mechanische Streichgarnspinnerei Dinkelsbühl, Aktiengesellschaft in Liqu.

Der Liquidator: Faumann, Recßtsantwalt.

[8383]

Einladung zu der am Dienstag, 19. Mai 1914, Nachmittags S5 Uhr, im Anschlusse an die obige Generalver- fammlung in den Amts3räumen des K. Notariats Dinkelsbühl stattfindenden ordentlichen Generalversammlung.

Tag-s8orduung: Jahresbericht ; Ne- nungsablage: Beschlußfassung über die Genehmigung der Jahresbilanz für 31. De- zember 1913; Entlastung der Liquidatoren

und des Aufsichtsrats; Beschlußfassung über die Vornahme einer Ab!chlags- verteilung.

Die Ausübung des Stimmrechis bängt davon ab, daß die Aktien spätestens am 126. Mai 1914 bei dem unterfertigten Liquidator oder bei einem Notar hinter- legt werden.

Die in § 260 Abs. 2 des H.-G.-B. be- zeichneten Schriftstücke liegen ab 1. Mai 1914 bet dem unterfertigten Liquidator zur Einsicht der Aktionäre auf.

Mechanische Streihgarnspinnerei

Dinkelsbühl, Aktiengesellschaft in Liqu. Der Liquidator : Faumann, Rechtsanwalt.

[7010] Interessentschaft des Aktien-

Dampfschiffes Nordstrand in Lia.

Nachdem die Interessent\chaft des Aktien- Dampfschiffes „Nordstrand“ am 1. April d. I. in Liquidat on getreten ift, rwerdèn alle, die noch Forderungen an die ge- nannte Gefellshaft haben, bterdurch auf- gefordert, solhe bis zum L. Juni d, Js. bei den unterzeichneten Liqui- daioren ecinzureihen. Die Einlösung der Aktien wird erst im nächsten Jahre er- folgen.

Husum und Rödemis, den 16. April

1914. C. P. Christiansen. B. Brodersen. [8764] Gebrüder Fahr Aktiengesellschaft

Pirmasens.

Wir bechren uns biermit, ursere Herren Aktionäre zu der LK&. ordentlihen Ge- neralversammlung am Donnerstag, den 14. Mai 1914, Vormittags 127 Uhr, im Lokale der Gesellschaft höflihst einzuladen.

Tagesordnung :

1) Vorlage der Bilanz und des Gewinn- und Verlufikontos.

2) Bericht des Vorstands und des Auf- sihtsrats.

3) Entlastung des Vorstands und des Auffichtêrats.

4) Beschlußfassung über die Verwendung des Neingewinns.

5) Auffsichtsratswahl.

6) Aenderung des § 11 der Statuten, betreffend Amtédauer der Aufsichts- ratsmitglieder, dahin gebend, daß lediglich die geseßlihen Bestimmungen Geltung haben jollen.

Diejenigen Aktionäre, welhe an der Generalversammlung teilzunehmen wün- schen, baben sih gzmäß § 21 des Statuts über ihren Aftienbesiy späteftens am dritten Tage bis Abends 6 Uhr vor der Generalversammlung bei dem Vorstande der Gesellschaft oder einem Notar oder bei den nachgenannten Stellen auszuweisen und die Eintrittékarten und Stimmkarten in Empfang zu nebmen Jede Aktie gewähtt eine Stimme (S 20 des Statuts). Stellvertretung ist nur durch andere slimmberehtigte Aktionäre auf Grund \{riftlcher Vollmatht gestattet. Die Vollmachten bleiben in Verwahrung der Gesellschaft.

Anmeldungen nehmen entgegen und er-

teilen E:ntrittskarten zur Generalver-

fammlung:

der Vorstand der Gesellschaft in Pirmasens,

die Rheinische Kreditbauk in Maun- heim sowie deren sämtliche Nieder- lafffluvgen,

die Deuische Bank, Filiale Frauk- furt, in Frauffurt a. Main,

die Mannheimer Bank in Maun- heim,

die Süddeutsche Bank in Mann- heim.

Pirmasens, den 7. April 1914. i,

Gebrüder Fahr Aktiengesellschaft.

Der Auffichtsrat,

[876] Actiengesellschaft Norddeutsche Steingutfabrik Grohn bei Vegesack.

Einladung zur ordentlichen Geueral- versammlung auf Sounabend, deu 23. Mai 1914, Mittags 1D Uhx, im Geschäftshause der Firma E. C. Wey- hausen zu Bremen, Wachtstraße 14/15.

Tageëordnung :

1) Vorlegung des Jahresberibts, der Bilanz und Gewinn- und Verlust- rechnung sowie Beschlußfassung über die Gewinnvertetlung. i:

2) Erteilung der Entlastung an Auf- sihtêrat und Vorstand.

3) Wabl für den Auffichtsrat.

Stimmberéchtigt find nur diejenigen Aktionâre, welhe svätestens am Mitt- woch, den 29. Mai 1914, ihre Akten oder den Depotschein eines Notars bei den Bankhäusern E. C. Weyhauseu in Bremen, Abraham Schlesinger in Berlin oder bei der Gesellschaftskafse in Grohn bei Vegesack hinterlegt haben.

Bremen, den 22. April 1914.

Der Auffichtsrat. Fr. Bischoff, Vorsiger.

[8760] Uhrfedern-Fabrik von Maladrie A.-G. vormals Pierson & Co.

Die Herren Aktionäre unserer Gefell- schaft werden hiermit zu der am 9. Mai a. c., Nachmittags 2 Uyr, im „Hotel Ceontad®“ in Saarburg stattfindenden Generalversammlung eingeladen.

Herren, welche verhindert wären, wollen uns gefl. ihre Vertretungsvollmacht-stn mindestens 3 Tage vor der Ver- sammlung zukommen lassen.

Malsdrie-Saarburg i. Lothr., den 20. April 1914.

Der Vorftaud. E. Specht. Tagesordnung :

1) Vorlage des Geschäftöberihts nebst Bilanz fowie Gewinn- und Verlust- rechnung.

2) Genehmigung der Bilanz nebst Ge- winn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahyy1913.

3) Entlastung für den Vorstand und den Aufsichtsrat.

4) Auffihteratswah[.

5) Verschiedenes.

[8758]

Einladung zur ordentlichen General- versammlung der Moliwe-Pflanzungs- Gesellschaft, Berlin, am Sonnabend, den 29, Mai 1914, Nachmittags 3 Uhr, im Bureau der Gesellschaft Berlin W., Schöneberger Ufer 17 P.

Tagesordnung :

1) Vorïeaung des Geschäftsberihts des Aufsichtsrats und des Vorstands.

2) Genebmigung der Bilanz und Gewinn- und V-rlustrechnung über das am 31. Dezember 1913 abgelaufene vier- zehnte Geschäftejabr und Bes{blufß- fassung über Verteilung des Rein gewinns.

3) Entlastung des Aufsichtsrats und des

Vorstands. 4) Wablen zum Aufsihtsrat Artk:l 14 des Statuts. __Laut Artikel 20 des Statuts kann das Stimmrecht nur für solche Anteile aus- geübt werden, welche mindestens 3 Tage vor der Generalversammlung betm Vorstand der Gesellschaft, Berlin, Söneberger Ufer 17 P, vorgezeigt find. Berlin, den 24. April 1914. Der Aufficlitsrat. O. Warburg, Vorsigender.

[8800]

RudolfKröner Aktien-Gesellschaft

Lengericher Portland-Cement-und Kalkwerk Lengerich i/W. I.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden bierdur zu der am Mittwoch, den 20. Mai 1914, Vormittags 113 Uhr, im Sitzungssaale der Handels- kammer zu Osnabrück, Möserstraße, statt- findenden dritten ordentlichen General- versammlung mit nachstehender Tages8- ordnung eingeladen.

Tagesorduung :

1) Vorlage des Geschäftsberits, der Bilanz und der Gewinn- und Ver-

_ l[ustrechnung für das Geshäftsjahr1913

2) Beschlußfaffung über die Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre{nung und Verteilung des Reingewinns.

3) Beschlußfassung über die Entlastung

von Aufsichtsrat und Vorstand.

4) Antrag auf Abänderuna des § 15 Absatz T des Statuts, Mitgliederzahl des Aufsichtsrats betreffend.

5) Eventuelle Neuwahl für den Auf- sichhtärat.

6) Verschiedenes.

Fur die Teilnahme an der Generùl- versammlung sind die Bestimmungen des S 22 des Statuts maßgebend.

Die Hinterlegung der Aktien muß \päte- stens am 15. Mai ds. Js. erfolgen und kann bei folgenden Stellen bewirkt werden :

in Lengerich i. T. 11. bei der Kasse

___ der Gesellschaft,

in Osnabrück bei der Osnabrücker

gemäß

Bank, bet der Deutsch{en Nationalbank, bei der Bankfirma Sanders,

Wiecking «& Co.,

sowie bei einem deutschen Notar oder es ist die anderweitige Hinterlegung in etner dem Auffichtsrat genügend erschei-

[8795] 24. ordentliche Generalversamm- lung der

Sprengstoff A.-G. Carbonit,

Hamburg, am Dienstag, den 19, Mai 191%, Nachmittags 33 Uhr, im Sißzungs3- saale unserer Gefellshaft in Hamburg, Alsterdamm 39 I[l Europahaus. Tagesorduunug :

1) Vorlegung der Bilanz und der Ge- winn- und Verlustrechnung pro 1913;

2) Festseßung der Dividende pro 1913 und Erteilung der Entlastung an den Vorstand und Aufsichtsrat ;

3) Wabl von Aufsihtsratsmitgliedern.

Die Eintritt- und Stimmkarten können

bis zum 15. Mai 1914, Mittags 12 Uhr, gegen Vorzeigung der Aktien oder Depotscheine einer Bank

1) bei den Notaren Herren Dres. Bartels, von Sydow, Remé & Ratjen, Hamburg, Gr. Bâter- firaße 13,

2) bei der Mitteldeutshen Privat- bauk, Actien - Gesellschaft in Samburg,

3) bei der Kasse unserer Gesellschaft in Hamburg,

4) bei den Herren Lichtensteru & Co., Berlin, Kronenstraße 57,

5) bei dem A. Schaaffhausen’schen Bankverein, Cöin a. Rheiu, während der Tagesftunden von 9 bis 12 Uhr in Empfang genommen werden.

Hamburg, den 22. April 1914.

Der Vorstand. C. E. Bichel, Dr.-Ing-

[8752] i Gebr. Böhler & Co. Aktiengesellshaft, Berlin.

__In Gemäßheit des § 20 unseres Gesell- schaftsstatuts werden die Herren Aktionäre zu der diesjährigen, am Dounersêtag, den 14. Mai 1914, um 11x; Uhr Vormittags, im gesellshaftlihen Werke zu Kapfenberg (Steiermark) stattfindenden Generalversammlung ergebenst ein- geladen. Tagesorduuug :

1) Bericht des Vorstands über das Ge- schäftsjahr 1913 unter Vorlegung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlust- rechnung sowie Bericht des Auf- sihtsrats.

2) Genebmigung der Bilanz.

3) Beschlußfassung über die Gewinn-

verteilung. 4) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

5) Aufsichtzrat8wahlen.

Die Hinterlegung der Aktien bezw. der Hinterlegüngsscheine über die Aktien hat spätestens am Mootag, den 11, Mai 19844, zu erfolyen, und zwar bei folgenden Stellen:

bei der Kasse der Gesellschaft in

Beriin und in Wien,

bei Herrn S. Bleichröder,

bei der Bank für DSandel und Ju-

dustrie,

bei der Direction der Discouto-

Gesellichaft,

bei der Dresdner Bank,

bei der Nationalbank für Deutsch-

land und

bei dem Schaaffhausen’shen Bauk-

vercin in Beeclin sowie

bei der Auglo-Desterreichischen Bauk

in Wien.

_In dem Geschäftsraum unserer Gesell- haft, Berlin NW., Quißowstraße 24, liegen zur Einsicht der Herren Aktionäre die Bilanzvorlagen samt zugehörigen Be- richten aus. Verlin, am 22. Avril 1914.

Der Aufsichtsrat. Frtiedrich Böhler, Vorsitzender.

[8759] K. M. Seifert & Comp. A.-G., : Dresden.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden bierdurch zu der am Donners- tag, den 14. Mai 1914, Nach- mittags 5 Uhr, im Sizung2zimmer der Ptitteldeutshen Privat - Bank A. -G., Dreéden, Waisenhausftr. 21, stattfindenden ordentliheuGeneralversammlung ein- geladen.

Tagesorduung :

1) Vorlegung des Geschästsberichts und der Jabresre{nung für das Geschäfts- jahr 1913 sowie Beriht des Aufs iht8rats bierzu.

2) Genehmigung des Jahresberichts, der Bilanz und der Gewinn- und Verlust- rechnung sowie Beschlußfassung über

_ Verwendung des Reingewinns.

3) Erteilung der Entlastung an Vor- stand und Aufsichtsrat.

Der Geschäftsberiht und Rechnungs-

abs{luß liegt von beute an im Geschäfts-

[okal der Gesellshaft zur Einsichtnahme

seitens unserer Herren Aktionäre aus.

_ Gemäß § 25 des Gesellshaftsvertrages

sind zur Abstimmung in der Generalver-

fammlung nur folche Aktionäre berechtigt, welche ihre Aktien ohne Dividendenbogen oder die diesbezüglihen Devotscheine der

Reichsbank oder etnes deutihen Notars

spätestens am 12. Mai a. e. während

der üblihen Gesäftsstunden bei der

Gesellschaftskasse in Dresden oder bei

der Mitteldeutschen Privat - Bauk

A.-G. in Dresden oder bei der AU-

aemeinen Deutschen Creditanstalt,

R Dresden, in Dresden hinter-

egen.

Dresden, 21. April 1914.

K. M. Seifert Comp. A.-G.,.

[8757] JFsergebirgsbahn- Aktiengesellschaft.

Die ordeut:iche Genexalversamm- lung unserer Gesellschaft findet Freitag, den 15, Mai 19144, Nachmitiags 5 Uhr, in den Räumen des Fiihäuses in Bad Flinsberg statt.

Tageêorduung : 1) Vorlage des Geschäftsberichts für 1913. 2) Vorlage der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung für das Ge- schäftsjahr 1913 sowte Beschlußfassung über diese. 3) Entlastung des Vorstands und des Autsichtsrats.

4) Aufsichtsratswahlen.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind diejentgen Aktionäre be- rechtigt, welhe ihre Aktien spätestens am 3. Tage vor der Genueralver- sammlung bei dem Vorstande ange- meldet haben. j |

Bei dem Beginn der Versammlung sind die angemeldeten Aktien oder die Be- \heinigungen über thre Hinterlegung zum Nachweise der Berechtigung zur Teilnahme vorzulegen.

Zur Entgegennahme der Hinterlegung und Ausstellung von Bescheinigungen darüber sind zuständig:

1) Commerz- und Disconto-Bank

in Berlin W. 8, Charlottenstraße 47,

2) Kreis-FKommunalfasse in Löwen-

berg in Schlefien,

3) Schlesishe Laudschaftliche Bank

in Breslau. L

Geschäftsberiht und Bilanz nebst Ge- winn- und Verlustrechnung für 1913 liegen im Geschäftszimmer der Gesellshaft (Nat- haus in Friedeberg am Queis) aus.

Friedeberg am Queis, den 22. April

1914. Der Auffichtsrat. Giebelbausen, Justizrat, Vorfißender.

[7905] Bekanatmachung.

Die außerordentliche Generalversamm- lung der Aktionäre der Taxameter Aktien- gesellihaft hat am 28. März 1914 be- lossen :

„Das Grundkapital der Gesell- schaft wird von 700000 # auf 525 000 & zum Zwet der Nüdck- zahlung von 175000 4 an die Aktionäre in der Weise herabgeseßt, daß von je eingelieferten 4 Aktien nebst Talon und Dividendenscheinen für 1914 und folgende Jahre eine Aktie bei der Gesellschaft zro: cks Vernichtung verbleibt, während die übrigen 3 Aktien mit dem Vermerk erfolgter Einreihung zurücckgegeben werden.

Auf die zur Vernichtung einge- lieferten Aktien werden nah Ablauf des Sperrjzhres 1000 #4 sowie der- jenige Betrag gezahlt, welcher für das Iahr 1914 für eine Aktie als Divi- dende zur Verteilung kommt.

Auf diejenigen Aktien, welche der Gesellshaft nicht eingereiht oder, wenn ihre Zahl durch 4 nit teil- bar ist, der Gesellichaft niht zur Verwertung für Rechnung der Be- teiligten zur Verfügung gestellt werden, findet § 290 des Handelsgeseybuches Anwendung,“

Der Beschluß ist in das Handelsregister eingetragen.

Die Gläubiger der Gesellschaft werden gemäß § 289 des Handelegeseßbuches hier- mit aufgefordert, ihre Ansvrüche anzumelden.

Berlin C. 25, Dircksenstr. 11, den 20. April 1914.

Taxameter, Aktiengesellschaft. Carl Allmann.

[8794] Generalversammlung.

Die Aktionäre der Portland-Cement- werke Hörxter-Godelheim A -G. in Hörter werden biermit zur or deutlichen Geueral- versammlung auf Freitag, den15. Mai a. €., Vormittags 11 Uhr, in Kasten's Hotel (Georgéhalle), Hannover eingeladen.

Tagesordnung :

1) Erledigung der im § 27 des Gesell- schaftsvertrags vorgesehenen Geschäfte.

2) Wahlen zum Aufsichtsrat.

3) Abänderung des Gesellschaftêvertrags soweit sie durch den Wegfall der Vor- zugsaktien und Gewinnanteilsceine erforderlih geworden ift (§8 4, 5, 6, 7 und 32 des Gesellschaftsvertrags).

Die Bilanz und das Gewinn- und

Verlustkonto sowie der Bericht des Vor-

stands und des Aufsichtsrats liegen vom

28. April a. c an im Kontor der Gesell-

haft zur Einsicht der Aktionäre aus.

Diejenigen Aktionäre, welhe in der

Generalversammlung ihr Stimmrecht aus-

üben wollen, haben ihre Aktien nebst

einem doppelten Verzeibnis am 13. oder

14. Mai a. e. im Kontor der Ge-

sellschaft, bei der Commerz- und

Disconto-Bank, Berlin und Ham-

burg, bei der Direction der Disconuto-

Gesellschaft, Berlin, oder bei dem

Bankhaufe A. Spiegelberg, Sanuover,

vorzuzeigen.

Das Duvlikat des Verzeichnisses wtrd,

mit dem Stempel der Gesellshaft bezw.

ter bezeihneten Bankbäuser und einem

Vermerk über die Stimmenzahl der be-

treffenden Aktionäre versehen, zur üdckgegeben

und dient als Legitimation zum Eintritt in die Versammlung.

Höxter a. d. W , den 22. April 1914.

Portland-Cementwerke Hörter-Godelheim A.-G. .

Der Vorstaud.

nenden Weise darzutun,

Harlan. 1

[8798

Brukmühl Akt. Ges.

schaft werden zu der am

im Sizungésaale des - München V, Karls8play 10/1,

eingeladen.

Bilanz nebs Gewinn- rechnung für 1913.

Bi B. 3) Bescblußfassung über die

4) Beschlußfassung über d des Vorstands und des 5) Aufsichtsratswahl.

der Gesellschaftskafse in entweder hinterlegen oder eine

Hinterlegung der Aktien bei e Notar einreichen.

G. Weiler.

Bayerische Wolldecken- Fabr

Die Herren Aktionäre unserer Fz Mittwoch, 20. Mai 1914, Narÿmittags 3j Kgl. Noi

x. ordentlichen Generalvecsammly Tagesordnung 1) Vorlage des Geschäftsberichts und

2) Gewährung einer Vergütung an y 1. Aufsihtsrat gemäß § 245 A

der Bilanz und die Gewinnverteily,

Zur Teilnahme an der Generalve! s lung sind diejenigen Aktionäre bered

welche spätestens am dritten Werk vor der anberaumten Generaly, sammlung bis sechs Uhr Abend

oder bei der Bauk für Daudel &@ dustrie Filiale München ihre Aly

der Aktien enthaltende Bescheinigung i

Die hbirterlegten A haben bis zum Shluß der General sammlung binterlegt iu bleiben. Brumühl. den 22. April 1914, Der Vorstaud. K. Baur.

Münd i

stattfind

* *

und Verlz

Genehmi

ie Entlas Aufsichtärg

Brumm

die Numn

inem deuti4M

[8722 Bilanz des

AUctien-Bau-Vereins F

„Unter den Linden“ am 31. Dezember 1913.

Hauuover.

fißender, Bankier Barthold Arons,

lottenburg, Kammerherr von Keudell, burg,

Fabrikdirektor

Dr. Rüdersdorf, Fabrikdirektor A. Piper, Ch

Der Vorstand.

Rud Tele, Dr, Soergël, 1

Dr. Hir[cheL

Die auf 10/5 festgeseßte Dividen gelangt zur Auszahlung bei der Deuts Bank in Berlin sowie bei dem B bause Ephraim Meyer & Sohn

Der Auffichtsrat unserer Gesell besteht aus folgenden Herrn: Rentier Georg Lahmann, Berlin, 8

Generaldirektor Max Fiedler, Staatsanwalt a. D. Dr. Fiegen, C?

Bankier Carl Walla, Berlin. Berlin, den 20. April 1914.

Aktiva. E Grundstückskonto ... 6 350 00 Gebäudekonto . . .,. 2 000 (00 Dampfheiz.- u. Ventil.-

A L,

Gas- u.Wasserleit.-Anl.-Kto. Fahbrstuhlanlagekonto . Kto. der elektr. Anlage . . | Telephonanlagekonto l Kto. d. maschinellen Bühnen-

E a Beleuchtungskörperkonto U enta O Theater- und Pafsageeinrich-

c r «P 110000 a L 241220 Debitor A „4 953 M Konto pro Diverse . . „} 133784 Versicherungékonto :

vorausbezahlte Prämie . 5 373 Effektenkonto (eigene) . , 13 80 Kautionseffektenkonto . . . 190 0d Grundstüdskonto 11 . . „11 074018 Grundstück8fonto II1I1. . „1693008

27 602 58

Pasfiva. J Aktienkapital - Lit. B - Konto | 4 200 00 Teilshuldverschreibungskto. 15 850 00! Hypothekenkonto... 5 000 00) Geseg. Reservefondskonto | 1 116 00 Aktienerlôt depotkonto 3 538 Dividendenkonto, unerhoben 2 136 Tetlshuldverschr.-Zinsenkto.,

Ba a l 226M Fonto pro Diese. e «ch 32 615 Auto ¿ies 19 000 E s A 467 0140 Gewinn- und Verlustkonto | 515 028

27 602 6871 . Gewinn- und Verlustkonto.

Debet. M d An Grundstücksunkostenkto. 85 T7118 » Reparaturenkonto . 11 4691 Handlurgsunkostenkto. 25 3168 ¿ Stun 2, 95 2104 Teilschuldverschbrei- A

bungszinsenkonto . 659 000

Hypothekenzinsenkonto | 225000

Gewinn- u. Verlustkto. | 515 0328 i 1616 742: E

Kredit. Y Per Vortrag aus 1912 . . 3 1034 Einnahmen aus Mieten | 1 604 8% Diverse Einnahmen N

einsließlich Zinsen | S 740 1 616 728

Exzellenz Staatsminister von Podbiel!* Dallmin, stellvertr. Vorsigender,

Berlin,

Berlin,

Charlott

Rentier Martin Knoller, Wilmertt" Heinrich

Müúle

arlottenbu

AktiengefesaE

Norstehende Bilanz und das Gewinn- und Verlustkonto ‘haben wir geprüft und mit Geschäftsbüchern übereinstimmend gefunden.

Dresden, den 25. März 1914.

Die Revifionskommisfion des Auffichtsrats.

Or. W. Naumann. Otto Fischer.

er Vorstaud.

Lassen. Dedckert.

Bruno Kalbe

Seidel & Naumann,

v. Bilanzkonto per 31. Dezember 1913. Pasfiva. “N 385080 | Per Attienkavitalkonto 3 000 000 An Grundstückonto Dresden. .....--. | er enkapitalkon L 4 ü L , Wert 1. Januar 1913| 8324 565|— 6000 Stüd Genußscheine |— Í E aruzs A e E E 18 050/11] 342 Ada Prioritätsobligationenkonto tf M Gebäudekonto Dresden, Wert 1. Januar 1913 E Fal ues ‘fü vi 1 A e 1 556 845,52 üdstellungsfkonto für den i Said Dia s 5 . 216 529,49 | 1 773 375/01 Wehrbeitrag . . “. Spa : Ï | 18375/01] 1755 000 Reservefondskonto. . . . | 1886 95830 Abschreibung ca. 1% . . : N (90 S Etxtrare\ervefondskonto . . | 1250 000/— Gebäudekonto Heidenau, Wert 1. Januar 1913 " Delkrederekonto. . 250 000 #20398259] " Arbeiterinvalidenkafse . .| 27131255 Zugang . . .. 154 209.63 | 358 192/18 7 Arbeiterbeihilfskafse . . .| 4731585 Abschreibung ca. 1%... 4192/18] 354 000/—| Beamtenpenfionskasse . . | 238 575 60 Maschinenkonto Dresden und Heidenau, Ü gg e he rückständige E Wert 1. Januar 1913 # 491 400,— I as bli A Zugang . . . « - ._. 205 639,02} 697 039/02 Prioritätsobligationen- dh E 70 039/02. 627 000!— eo. «S eet 202/50 Abschreibung ca. 10 °/o “s s - Fantiolnlpnto ¿ » 14 911'— Fabrikeinrihtungskonto Dresden, " Kontokorrentkonto, 4 | Wert 1. Januar 1913 , 6 100 000,— Z Kreditoren 198 627,49 Zugang . .. . . ._. 190887,38| 290887/38 Verschiedene | Abschreibung ca. 35% « « « « « «|__10088738} 190 000/— Kreditoren 3 523 200 08} 3 721 82757 Fabrikeinrihtungskonto Heidenau, . Konto für rüdck{ständige “B G Wert 1. Sanuar 1913 . # 127 323,51 Posien. . e. e e |_297,90905 Zugang . . « . -_- - 13448807} 26181158 13 071 71242 Abschreibung ca. 20% .. . « . .|__92811/58] 209 000,— Gewinn- und Verlustkonto: | Utensilienkonto, Wert 1. Januar 1913 #4 1,— | Vortrag aus 1912 LE Aa e La S S0 3 192/80) A 40 369,77 | Abschreibung . . . N 3191/80 1— E 54 oda Pferde- und Wagenkonto, Wert 1. Januar 1913 | | für 1 S | E 14 000,— É j j Ande - e O 13 530|— | | Ua s a E E 13 529 1|— | Patente- und Lizenzenkonto, Wert 1. Jan. 1913 | | 25 000,— | | Zugang . . . « « «-. - 3313286} 9813286 a 58 131 [86 1 | „Gleisanlagekto.Dresden,Wert1.Jan.1913.49000,— | : M 5486,— 14 486|— | Abshrtibung .- «S + e 14 485 He | Glet2anlagekonto Heidenau, Wert 1. Januar 1913 740/40 | Abend « e e ee 739/40] E | e G E S | 38 000 Konto für Neukonstcuktionen . ee. 40 132/82 | | Abschreibung . . . oe t QIIESS A P Gießereikonto, Bestand lt. Inventur . . . „. | 114 345/03 | Tischlereikonto, Bestand lt. Inventur. . . | 917 863/45 Fabrikationskonto, Bestand lt. Inventur . . 2 780 856/72 Materialkonto, Bestand lt. Inventur -. . | 636 117/86 « Kissalont), Barbellah aaa oon A 17 342/73 Wechselkonto, Wecbselbestand . . 1513 307/44 | O o oie é 63 307/44] 1 450 000 . Effektenkonto, Staatspapiere .….....- | 18 296 65 Hypothekendarlehnskonto, Hypotheken. . . | 133 000 Kautionenkonto, Staatêpapiere ..... | 14 911|— „Konto: füx BéteiligüügË& . «¿e e + «o | 996 228 87 Kontokorrentkonto, Debitoren . 4293245327] _ | für Inkassospesen. . 6245327] 2 870 000 | Kontokorrentkonto, Bankguthaben bei Berschiedenen|__107 016 72 2 977 016 72 S | 113 126 679 97 13 126 679/97 Soll. Gewinun- und Verlustkonto per 31 Dezewber 1913. Ses 329 73568 Per Vortrag aus E An Betriebéunkostenkcnto .. . E 859 73 M An aao o ote o aao a f ä . . | 1 070 480 47 V 40 369/77 E s ae oe eo e A 239 725 67 Konto dubioso, é Be lhecruaterbältungsföuts E E S . 20 324 18 Eingang auf a ea ene E S ¿ 220 898 83 früher abge- o E 83 870 45 \hriébene Ver- E Zinsenkonto inkl. 4 89 055,46 Skontoabzüge und „6 676,20 Kursverluste} 8323 012 18 lusté. 108217 ¿O O e ae o o ois G S S 90 000'— Fabrikations- : 5 e C S E 113 090 62 gewinn . . . 13431 16874 NRückstellungskonto für den Wehrbeitrag. . . - « . - A 14 000 | e O a ao t aao a ean e ae S “G00 | E E e aaa s eis oa es .| 376515 05 Min a e o soo is .|_54 967/55 L 3 472 620/68 3 472 620/68

vorm. Seidel & Naumann.

Kohler.

Otto Schroeder,

» Sachverständiger für kaufmännishes Rehnungêwesen. Herr Geveraldirektor a. D. W. Henkel, Dresden, wurde in den Auffichtsrat der Gesellschaft binzugewählt.

Aktiengesellschaft vorm.

den ordnungsgemäß geführten

Dresden.

Lassen. De ert. Kohler. [8754] Aktiva. Bilanz per 31. Dezember 1913. Pasfiva. Fr, S] Hre; [6- S dr. C. Anlagen: | Aktienkapital Fr. 26 000 000,— mit 50 9/0 | S e aa eh s . 1 4837 384/57 E s es e e 13 000 000|— A e s iei btae 1/5916 33778 Obligationenkapital . . . . . . « « [10590 000|— E 7 269 017/97 B R E 2 600 000|— Ge. a d S 31 030 571174 Pensions- und Unterstügungsfonds . . .| 1129 456/63 19053 312/06 S E L S j S A Amortisiert bis 1912 Fr. 26 017 252 45 | : redtloren O is tee «bo (UZID Amortisiert pro 1913 G 2 788 145,27 128 805 397,72 20 247 914/34 S n E 288 334 52 |- D eeleille: i akiites 7184 860 15 Reingewinn pro 1913 „6 383 363 74 | 6 671 A Goldschmieden und Trotha . 5 608 063/07 | [12 792 923 22 | Amortisiert bis 1913. .. . . . . | 8259 76483] 4533 158/39 | j c 1 \ | 124781 V 73 | E k | | E os e es Ca 2 900 863.04 S E E e ois | 215 299/23 | Kassa und Bankguthaben . . . . | 16011 939/72 Vorräte an Rohmaterialien. . . .. | 1179 67453 | Voeiäte al Sabrilleit ¿a o | 798 047/14 ki | 135 886 857139 Il 35 886 857 39 Soll. Gewinn- und Verluftrechnung_ per 31. Dezember 1913. L E Haben. 1 405 53472 || Saldovortrag ab 1912 A8 484159 ine Unkoft d Stéuérn . . . | aldovortrag a «ée od o v} 2003080 Bebeirkanbs e riefe E L s a E da 77 289/63 | Bruttoertrag der Warenkonti . ... . 10517 720/30 L E ä 289 694/14 | Ertrag aus diversen Beteiligungen. ._. | 348 62911 Mino po 11S e ed e os lud 2788 145/27 | Ertrag der Liegenschaften... . 77 678/09 Saldo: Vortrag ab 1912. . . Fr. 288 334,52 Ï | Reingewinn pro 1913. . . . _„ 6383 363,74 | 6 671 698/26 N BEREE Ld 11 232 362/02 11 232 362 02

[8755] ; j Aluminium-Industrie-Aktien-

Î | Gesellschaft Neuhausen (Schweiz).

Aktiendividende pro 1913, Geme Besbluß der heutigen General- versammlung ist die Dividende für das Geschäftsjahr 1913 auf: Fr. 100 ,— per Aktie von nom. Fr. 1000,— festgesetzt worden. ie Auszablung erfolgt vom 22. April ab gezen Rückgabe des Coupons Nr. 21 \pesenfrei : in Berlin: bet der Berliner Haudels- Gesellschaft, bet der Deutschen Bauk, i E Nationalbauk für Deutsch- aud, bei dem Bankhaus Delbrück Schickler « Co., in Frankfurt a. M. : bei dem Bank- haus Gebrüder Sulzbach. bei der Deutschen Bauk, Filiale Fraufkfurt a. M., zum Schweizer Sichtkurse, in Zürich: bei der Schweizerischeu

| Kleinbahn Horka—Rothenburg

—Priebus, Aktiengesellschaft. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden bierdur zu der am Dienstag, deu 19. Mai 1914, Vormittags 97 Uhr, im Kcet3hause zu Rothenburg D. L. statt- findenden ordentlihean Genueralver- sammlung eingeladen. Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind nur diejenigen Aktionäre berechtigt, welhe ihre Aktien entweder spätestens 24 Stuuden vor der Ver- sammlung bei der Gesellichaftsfkafse zu Rothenburg O. L. oder späteftens am 2. Tage vor der Versammlung bei der Kommunalständischen Bank für die Preußishe Oberlaufisz in Görlitz oder einem Notar hinterlegt haben. An Stelle der Aktien genügt auch die amtlihe Bescheinigung von Staats- oder Kommunalbehörden und Kassen sowie von der Reichsbank und deren Filialien über die bet ibnen hinterlegten Aktien. Tagesorduung :

1) Bericht des Vorstands und des Aufs-

Kreditanstalt, bei dem Schweizerischen Bank- verein, : in Basel: bei dem Schweizerischen Bankvereiu, bei der Schweizerischen Kredit- anstalt, in Schaffhausen: bei dem Bankhaus Zündel & Co., i bei der Bank in Schaffhausen, in Neuhausen an unserer Gefsell- \chaftsfasse. : / Die Coupons sind in Begleitung eines Nummernverzeichnifses einmureichen. Neuhausen, den 21. April 1914. Der Vorstand.

sichtsrats über das Geschäftsjahr 1913 unter Vorlage der Bilanz, der Ge- winn- und Verlustrechnung und des

Geschäftsberihts.

2) Genehmiaung der Bilanz für 1913, Feststellung des Reingewinns und Be- {lußfaffung über dessen Verwendung.

3) Entlastung des Vorstands und des

Aufsichtsrats.

4) Genehmigung zur Uebertragung von

200 H Aktien. 5) Anschlußprojekt Frevwaldau.

Dobers Leippa

Rothenburg O. L., den 22. April 1914. Der Vorfitzende des Auffichtsrat :

[8763] von Ludcke.

In der heute stattgehabten: 8. orde Punkte der Tagesordnung glatt erledigt.

das- Jahr 1913 = 4 50,— für jede Aktie ist vom 22, Dorstea i. Westf., den 20. April 1914. 5 Dorstenuer Bauk Aktien-Gesellschaft.

18721) Dorstener Vank Aktien-Gesellschaft. Aktiva. Nettobilanz am 31. Dezember 1913. Pasfiva. [A p “h |S Kassakonto: | }} Kapitalkonto: : Kassenbestand, Guthaben | Aktienkapital. . - 1 000 000/— auf Ret{sbankgirokonto | || Reservefondskonto I: l und Bestand an fälligen M Saldo e A 25 410|— G L a os 108 638/62]| Reservefcnd8kecnto II: , Wechselkonto : Ee ee M Bestand abzüglich Rüdck- | || Nückllagekonto für Talon- DISEONE a as Ie + 180 918/81 steuer : 4 Mobilienkonto : a E 4 000 a 0 169 /25|| Sheckonto: aal Immobilienkonto | E 94 072/24 38 050,97 | Depositenkonto: abzüglih Hy- | S S 257 848/10 bothel. 32 716,15 5 334/82 O 5 | Kontokorrentkonto : | uthaben von t Guthaben bei Banken 81 114/52 ca ge ¿s 6 173,46 P ditoren 90 880,77 | 97 054/23 Debitoren gegen Avalkonto : | Hypotheken u._ H 19 600|— Bürgschaften 779 562,— Gewinn- und Verlustkonto: | sonstige Do __.|_„| Vortrag aus 1912 bitoren __197 515,93 121073398 90 104 60 Nvalbebitorxen . . ».!. 19 600/—}}s Gewinn in 1913 65 320,38 85 424 98 1 606 509/55 1 606 509/59 Gewinn- und Verlustrechnung. R Gras E pn T Áb p M S Handlungkunkostenkonto B o ai 20 104 60 (eins{l. Steuern 2c.) . 96 178|728 Zinsenkonto. . ... « . - 61 192 76 Auge 85 424 98/| Provisionskonto . . . 30 306 34 111 603/70 111 603|70 Bericht.

ntlihen Generalversammlung wurden alle Die auf 59/6 festgesezte Dividende für

April cr. ab zahlbar.

6

[8726] / / Z Niedersähsishe Kraftwerke Aktiengesellshaft, Osnabrück. Aktiva. Bilanz per 31. Dezember 19183. Pasfiva.

ce Aktienkapital 4 0 a VBerwaltung8gebäude Osna- | E S 000 000|— brüdck A A l S E 203 000|— Guinea o Ca de ele Od 90 000|— Stromerzeugungganlagen . | 3892 503/79} Nefervefondss . .. . L 741/29 a Cd 6 6B S0142N Kreditoren „.. + . 7 430 035/27 Inventar M | } Abschreibungsfonds. . . „j 160 000/— 17 363,96 | Salonslelérresttve . .. 8 000/— Abschreibuna . 17 862.96 1|— i iee g S 99 807/69 ; | iervon | SERIE E BS eel 67 5% O T oe S | Abschreibuna 13 638 67 D 4 200,19 | Automobile . . 4669,48 4 E 000 «s | dcdidbi L d ac 1 —} Vortrag pro 1914 15 521/50 14 R E Ï 356 420/41 E TRR T | In Arbeit befindliche In- 99 807,65 Haa 62 102 858|— | M ee d S 1 246/88 D a s 0 N 591 925/41 R E 203 000|— Sonstige eigene Kautionen 4 200/— Fréinde Kautionen - .. .|___13 821/95 S 11951 584/21 11951 584/21

Debet. Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1913. Kredit. |4 M S Betrieb3- und Verwaltungskosten 490 111/78}] Vortrag N 14 084/57 S a e oe S 170 119/67}} Stromeinnahmen . | 85% 792/95 Abschreibungen : Zählermieteein- / Apparate- und Werk- N S oe 24 170/30 zeugkonto. . . . 13 638,67 Diverse Etnnahmen 70 201/79 SFnventarkonto . . 17 862,96 Automobilkonto . . 4668,48 Nücklagen : | Nbschretibungfonds . 160 000,— E Talonstêuer. 8 000= 204 170/11 Néitgébimn. „. ¿o «e L 9807/69 O 964 209/21 964 20921 Osnabrück, den 30. März 1914. i Der Vorftaud. : L H. Kochendörff er, H. Schneider