1914 / 99 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[10510] Aktiva.

Forbacher Vank A.-G., Forbach. Bilanz per 31. Dezember 1913. Passiva. G E hb S g 400 000|— 47 822/22 42 511/23 16 669/50 9 000/— 7 000 2 300|— 1 429 892/83

Aktienkapital Geseßliher Reservefonds Spezialreservefonds Delkrederekonto Gewinnreserve Pensionsfonds / Talonsteuerreserve . . . Depositengelder Kreditoren in Nechnung aria E Unerhobene Dividende pro e E Avalverpflihtungen eei. . «1 6

Bestand in bar, Coupons sowie Guthaben bei Reichsbank und Post- E La

Wechselbestand

Effektenbestand

Notariell verbriefte 5 derungen ; 415 069 70

Darlehen auf Schuldscheine 27 269/55

Debitoren in laufender Nech- E

Avaldebitoren .

Mobilienkonto . . .

äImmobilienkonto

171 418/84

1 303 164/39 As 760 706/60 For- laufender 1 505 481191 800 403 78 11 300|— 287 810/90 4 552/94 34 516/85

140|— 287 810/90 44 984 96 3 804 931/55 3 804 913/55 Soll. Gewinn- und Verlustkonto. Haben.

ï E h S Verwaltung, Reparaturen, Per Bortrad 192. 317/21 Heizung 2c. 121 24097 Cingang abgeschries Abscreibungen bene Forderungen . . Effekten Zinsen

Reingewinn

182,70 49 065 82 1 996/41 16 222/66

67 784/80

auf 44 98496

67 784 80

Gevrüft und mit den Büchern übereinstimmend gefunden.

G. Mönntich. G. Glüd. i: :

Die Dividende für 1913 ist in der heutigen Generalversammlung auf "F °/9 festgeseßt worden. Sie gelangt gegen Auslieferung des Dividendenscheins Nr. 26 mit #( #0 an unserer Kasse oder bei der Rheinischen Creditbank in Maunu- heim oder deren Filialen zur Auszahlung.

Forbach (Lothr.), den 23. April 1914.

Der Vorstand. Iof. Schloß.

[10167] Chemische Düngerfabrik Rendsburg. Rechnungsabschluß für das Geschäftsjahr 1918. Gewinn- und Verlustkonto.

S D R E! Zd 585 950/33 193 819/70 61 096/13 162 276/29 370 011/92 1416962 182 208/55 233 000 12 949/43 5 000

Kredit.

G [D

Debet. Per Gewinnvortrag von E Gewinn auf Fabrikate

N 5 und Waren . .

Unkostenkonto . NReyparaturkonto Zinsenkonto zFeuerungsfonto Emballagekonto . .. Debitoren für Verluste Abschreibungen Dividende

antieme .

9 409/25

1 820 526/87

T —__ Spezialreservefonds , Vortrag auf 1914 ,

Aktiva.

Smmobilien.. Betriebstnventar. . . .. Landstelle Nobiskrug . . Kafsakonto i: Wechselkonto

9454/15 1 829 936/12

#A S

1 700 700/— 602 900|— 66 524 515/60

24 247/81

Bilanz ultimo 1913.

Aktienkapital Reservefonds Spezialreservefonds Bautelerbesonds Arbeiterunterstütungs\onds

1 829 936/12

Passiva. At A 2 500 000 |— 1 071 000|— 115 (91124 10 000|— 57 412/12

574 330 85 78 543/20

1633 788 70 21 848 99 86 082/41

GUPotettonio.. Bfzeptkonto Kreditoren : in laufender Nechnung . Banken Dividendenkonto: aus 1912. 4 400,— aus 1913 233 000,— Tantiemekonto . . 5 3 Gewinn- und Verlustkonto 9454/15 | 5 350 751/72 Rendsburg, den 31. Dezember 1913. Der Auffichsrat. Der Vorstand. Paul Ent. A. Sahr. Carl Böse. J. P. Pfahler. P. H. Eggers.

Die Uebereinstimmung des vorstehenden Gewinn- und Verlustkontos und der Bilanz mit den Büchern der Chemischen Düngerfabrik Rendsburg tin Rendsburg be- scheinige ih hiermit.

Emil NRougemont, Hamburg, beeidigter Bücherrevisor.

Gemäß Beschluß der heute abgehaltenen Generalversammlung ist die Dividende für das Geschäftsjahr 1913 auf 10 °%/% festgeseßt. Die Auszahlung dieser Dividende mit #4 100,— auf die alten und mit 4 50,— auf die neuen Aktien erfolgt von heute ab gegen Einlieferung der Dividendenscheine Nr. 4 koftenlcs bei der

Chemischen Düngerfabrik Rendsburg, Rendsburg, Spar- & Leihkasse in Rendsburg, Reudsburg, Vereinsbank in Hamburg, Hamburg.

Rendsburg, den 25. April 1914.

Der Vorstand. P. H. Eggers.

Warenkonto Feuerungsfonto Emballagekonto Debitoren:

in laufender Mh | E

Nechnung 1 211 655,29 | 687 930/73

Banken 2 489,— | 1 214 144 25 233 400

12949

[10629] VBorkumer Kleinbahn und Dampfschifffahrt Aktien-Gesellschaft, Emden.

Kredit.

A N A 9 An Betriebsgunkosten . . . 375 226 93}| Per Vortrag aus vorjähri- | . Santiementonio . « « 5 000 /— er Menunag 5 300/80 Talonsteuerkonto . . . 1 000|— innahmen im Per- Abschreibungen .._. 42 50906 Tonenverlehr Erneuerungsfondékonto 11 205|— Einnahmen im Fracht- Gesel. Neservefonds- VETTEUL . N Eon. Etnnahmen für Mieten 99/0 Divideude - Diverse Einnahmen Vortrag auf neue Rech- Zinsenkonto 7938 nung 3 972/76 | 478 91375 Pasfiva.

M s 700 000) - 7 000|— 111 291/40 62 928 70 07 5900|—

8 000/- 5 000|— 35 000|— 9 000|— 3 97276

E | 995 692/86

Debet.

914 744/62

478 913/75 Aktiva. . Januar 1914.

My E L A O a

Aktienkapitalkonto . Talonsteuerkonto Erneuerungsfondskonto . Speztialreservefondskonto Geseul. Reservefondskonto Damypfererneuerungsfond®s- konto 7 Dantieentoulo .. «-« Pivtrend?-nkonto 37 775 451 Sturmschädenkonto |__}} Vortrag auf neue Rechnung

995 692 86

Emden, im April 1914. Der Vorstand. F. Habich. W. Philippstein.

FImmobilkonto

Bahn- u. Hafenanlagenkonto RNRollendes Materialkonto . Werkitättenkonto Grundstücsfonto Dampfermaterial a erie Debitoren . . «s Bankguthaben . . Gfefktenkonto Kassenbestand

61 607 42 164 707 49

Zl (0

[10630] ; i:

Fn der am 24. d. M. stattgefundenen Generalversammlung unserer Gesellschaft wurde an Stelle des verstorbenen Herrn Fohann Meyer, Leer, Herr Justizrat Dr. Klasen aus Leer neu in den Auffichts- rat unserer Gesellshaft gewählt. Enmdeu, den 25. April 1914.

BPorkumer Kleinbahn und Dampf-

schiffahrt Aktiengesellschaft. Der Vorstand. _

F. Habich. W. Philippstein.

[10498] Bekauntmachung. Bet der am 17. April 1914 unter Zu- ziehung eines Großh. Notars stattgehabten 12 Vexclosung unserer (ehemals Aktienbrauerei Dinglingen) 4 °/igen Partialobligationen wurden folgende Nummern gezogen : a. Von deu Stücken zu / 1000,— Nr. 129 167 182 254 268 299. b. Von den Stücken zu (4 5090,— Nr. 422 427 499 522 552 554 654 6956. <4. Von den Stücken zu 4 300,— Nr. 759 760 773 802 821 831 840 847 897 898 915 947 971 981 993. d. Von den Stücken zu 4 200,— Nr. 1014 1028 1031 1045 1067 1090 1092 1101 1113 1136 1140 1153 1154 1LCT 1181. o. Von deu Stücken zu 4 100,— Ny, 1214 1219 1222 1228 1238 1239 1245 1247 1255 1257 1260 1279 1800 1305 1341 1362 1371 1380: 1388 1397. Die verlosten Stücke werden gegen Nück- gabe der Originalobligationen nebst Talons und noH nicht verfallenen Coupons à 1020/5 an unserer Kasse in Emmen- dingen fowte bei dem Bankhause G. F- Grohé - Heurich in Neustadt a. d. Haardt eingelöst. Vom 1. Juli 1914 ab treten die ver- losten Obligationen außer Verzinsung. Freiburg i. B., den 24. April 1914. MittelbadischeBrauereigesellshaft

zum Greifen A. G.

[10536] Zamburg-Amerikanische Packetfahrt-Actien-Gesellschaft.

Einlösung von Zinsscheinen der 4120/9 V. Prioritätsauleihe unserer Gesellschaft. E Die am 1. Mai ds. J. fälligen Zins- scheine dieser Anleihe werden vom Fälligkeitstage anu eingelöst : in Samburg: bei der Norddeutschen Bauk Hamburg, bet der Bauk für Handel und Ju- dustrie, Filiale Hamburg, bei den Herren L. Behrens « Söhne, bei der Commerz- und Discouto- Vank, bei der Deutschen Bank Filiale Hamburg, bei der Dresdner Bank in Ham-

burg, bei der Vereinsbank in Hamburg, bci den Herren M. M. Warburg «& CGo., in Berlin: bei der Bank für Handel und Ju- dusteie, bei der Berliner Handels-Gesell- schaft, bei der Commerz- Bank, i den Herren Delbrück Schickler «& Co., bei der Deutschen Bauk, bei der Direction der Disconto- Gesellschaft, bei der Dresdner Bauk, bei der Nationalbank für Deutsch- land, bei dem A. Schaaffhauseu’schen Bankverein, in Fraukfurt am Main : bei der Deutschen Bank, Filiale Frankfurt a. M., bei der Direction der Discouto- Gesellschaft, i bet der Dresduer Bank in Franuk- furt a. M., bei der Filiale der Bank für Handel und Industrie.

Den Zinsscheinen ist ein arithmetis<h geordnetes Nummernverzeichnts beizufügen. Hamburg, April 1914.

Der Vorstaud.

in

und Discouto-

[10535]

Unsere Herren Aktionäre werden zu der am Sonnabend, den 18. Mai cr., Vormittags A4 Uhr, im Bureau des Herrn Justizrats Stern, Behrenstr. 23, stattfindenden Generalversammlung ein- geladen; soweit Aktien no< nicht aus- geaeben, ergibt sich die Berechtigung zur Teilnahme aus dem Aktienbuch ; bereits ausgegebene Aktien müssen 3 Tage vor der Generalversammlung bei uns eingereiht oder bei einem Notar deponiert sein, der Depotschein muß bei der General- versammlung vorgelegt werden.

Tagesordnung :

1) Vorlegung des Geschäfteberihts und der Bilanz für 1913 und der Ge- nehm'gung derselben.

2) Emlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats.

3) Neuwahlen für den Aufsichtsrat.

4) Etwaige Anträge.

Berlin, den 26. April 1914.

Graphische Gesellschaft, Aktiengesellschaft.

Der Auffichtsrat.

C. Moerid>e.

[9691] n L L L : Optische Austalt C. P. Goerz Aktiengesellschaft, Bezugsangebot von é 2000 000,— neueu Aktien.

Die Generalversammlung unserer Gesellschaft vom 28. Februar 1914 hat b», \{lossen, das Grundkapital von 5 Millionen auf Mark 7 Milltonen zu erhöhen dur< Ausgabe von 2 000 000 neuen Inhaberaktien, eingeteilt in 2000 Stü>k über j 46 1000,—, mit Dividendenberehtigung ab 1. Oktober 1913. Das geseßlihe Bezugs, re<t der Aktionäre ist ausgeschlossen. . Diese 46 2 000 000,— neuen Aktien sind von Herrn Kommerztenrat C. P. Goer in Berlin-Grunewald mit der Verpflihtung übernommen worden, den übrigen Be, sfißern der alten Aktien unserer Gesellshaft den Bezug zum Kurse von 125 9/, zy, züglih 4% Stüdzinsen seit 1. Oktober 1913 derart anzubieten, daß auf nom, M 5000,— alte Aktien nom. 4 2000,— neue Aktien bezogen werden können.

Nachdem der Erhöhungsbeshluß und feine VUL PNNg in das Hande[z, register eingetragen worden sind, fordern wir hierdur< die vorgedachten Inhaber unserer alten Aktien auf, ihr Bezugsre<t auf die neuen Aktien unter folgenden Bedingungen auszuüben : E S 1) Das Bezugsrecht ist bei Vermeidung des Ausschlusses bis zum 28, Maj

1914 einshließli< j

in Berlin bei der Deutschen Bank und bei dem A. Schaaf;

hausen’s<en Baukverein S während der bei diesen Stellen üblichen Geschäftsstunden auszuüben. Bei der Anmeldung sind die alten Aktienurkunden, für welche das Bezugs, re<t geltend gemaht werden soll, ohne Dividendenscheine mit einen doppelt ausgefertigten Anmeldeshein, wofür Formulare bei den Anmelde stellen erbältlih find, einzureihen. Die Aktienurkunden, für welche daz Bezugsre<ht ausgeübt ist, werden abgestempelt zurückgegeben. Bei Geltendmachung des Bezugsrechts, späteftens am 28. Mai 1914, ist der Bezugspreis von 125 °/6 mit 1250,— pro Aktie zuzüglich 4, Stücßzinsen seit 1. Oktober 1913 in bar einzuzahlen. Den Schlußschein. stemvel haben die beziehenden Aktionäre zu tragen. : Veber die geleistete Ginzahlung wird auf dem etnen Anmeldeschein Quit!ung erteilt. Die Ausgabe der neuen Aktienurkunden erfolgt vom 20. Juli 1914 ab gegen Quittung bet derjenigen Stelle, bei welcher die Ein, zahlungen geleistet sind. Berlin-Friedenau, 28. April 1914. i : Optische Anstalt C. P. Goerz Aktiengesellschaft. Der Vorstand.

[10157] Aktiengesellschaft Königs8bau, Leipzig. Soll. Vermögensaufstellung am 31. Dezember 1913. Haben. E G E # Grundstü>Königshau] 4 064 87813 1 000 000— Geschäftseinrichtung 1|— 5 000 - Borausbezahlte Ver- __ 20 000— sicherungsprämten 9 900 000— Schuldner in lau- _fender Rechnung . Kae are

Gri Geseßlihe Nüdlage . . Sonderrüclage Oubothelenalaubaœ . « Gläubiger in laufender Nechnung, 83 darunter 24 349,79 4 Kautionen ! Konto neuer Rehnung . . Gewinn : des Jahres 1913 hierzu Gewinn- vortrag aus dem abre 1912. 5

34 083/96

28 202110

M T5 416,72

14 148,54 89 565/26

4076 850/62 1.076 850 2 Gewinnu- und Verlustrec<huung für das Geschäftsjahr 19183.

s E E E E 123 224/56 22 462 71 10 852/51

1 575/86

Gewinnvortrag aus dem Jahre 1912 . Grundstü>ksertrag

Zinsen. . Grundstü>8a Handlungsunkosten . Steuern . . Abschreibung Oa Gewinn: : des Jahres 1913 . 4 75 416,72 hierzu Gewinn- vortrag aus dem Fabre 1912.

14 148 54 233 7920

259/70

89 565/26 S 247 940,60 247 940/60

Der für tas Jahr 1913 auf 5 9/6 festgeseßte Gewinnanteil unserer Aktien gelangt von heute au gegen Einlieferung des Gewtnnanteilscheins Nr. 2 mi!

14 148,54

in Leipzig zur Auszahlung. Leipzig, den 23. April 1914. Aktiengesellschaft Königsbau. Arnhold.

[10504] E s 5 Spinnerei und Weberei Hüttenheim-Venfeld, Aktiva. Bilanz per 31. Dezember 19183. Pasfiva.

A 9 é 2 «e [4 775 905|— 1 504 000— 4 89986

505 000 780 804/86 572 000 15 616/10

1 131/80

578 205/80 48 961/20 627 167|— 62 716/70 97 846/89 545 46 98 392/35 1 967/85 66 200/71 6 620/07

Fabrikgebäude . . Si A

Vorzugsaktien . . . Stammaktien . . Obltgationen Neservefonds . . Dividende und Ge- nußscheine Sanierungsspesen- Aae Erlös wversteigerter Wien Verloste Obligationen Dantalee ,., Sen. Kreditoren

20/9 Abschretbung 765 188/76

Fabrikeinrihtung 1 442/—

Zugang 5

S 48 025 10 109/60 Abschreibung

QAUer. Zugang

2 9/0 Abschreibung

Arbeiterwohnungen . 109/60 Abschreibung Liegenschaften . . Mobilien Na CUe v 64 Wasserbau . i 109/6 Abs>reibung Fuhrwerk . S 109/46 Abschretbung Kasse und Wechsel Debitoren : Abnehmer .…. Bankguthaben 197 386/96 Vorausbezahlte | Versicherung . 55 986/97 Diverse Anzah- | lungen auf Ma- | schinen . z 117 163/66 DOTLOIE « Verlust E abzügl. Vortrag aus L912

564 450 30 321831

4 000 722 92789 96 424 50 18 4097 Sib 273 527% 59 580/64 181 864 38 q

L édety

10 213/22

11 348/02 1 134/80 4 500/—

4 050 /— 54 571/49

| \ | f

579 088/97

949 626/56 926 266 65 62 947/55 |

| 21 503/93| 41 443/62 Is _— —— acn A000 | 13653 682/12 3 653 682 12 Soll. Gewinn- und Verlustkonto per 31. Dezember 1913. Haben. “M b 2 24 44006 21 503 9 1491 669/85 1 543 948/99 13 872/76 11 591/71 88 505/52 41 443/62 E R Q 1618 488/19 1618 4881:

Ol «i Betriebsüber\{uß Miete und Pacht u L

Obligationszinsen Generalunkosten . . Steue Abschreibungen

Die Direktion.

[9277

Attiva.

Bugsirgesellschaft Union i. Liquidation.

Schluß bilanz am 31. Dezember 19183.

Pasfiva.

Bankguthaben Debitoren. . Fassenbestand

32 802/85 6 77391 1088/68

is Aktienkapital : Bestand am 31. Dez. 1912 ,

abzüglih Verlust in 1913 . bleiben.

ausgeshüttet werden können.

40 665/44

Verluste. Vortrag aus 1912. . .. Rerlust auf D Union und D Fischerethafen . . Verlust auf Cffekten do. Unkostenkonto .

Getwvinn- und Verlustkonto.

22 444/33

79 578/16 : A, 140|—}} Gewinn auf Zinsen Konto

2 602/20} Abschreibung des Neserve- | E a5

| Verlust wie in der Bilanz

Gewinn auf Mobiliarkonto Gewinn auf Neserveteile Konto

104 764 69 Bremen, im März 1914. Der Auffichtsrat.

Aug. Boyes, Vorsiger. Georg Smidt.

1 . . . 250 000,— abzüglih 54%/RNücfzahlung in 1913 135 000,— 1D 000,— 75 700,—

Diese Summe entfällt auf 500 Aktien, sodaß auf jede Aktie als Restverteilung 4 78,60

1 365/44

[10 665 44 Gewinne.

765/05

576/60 2 723/04

25 000|— 79 (00|—

104 764/69

Die Liquidatoren : C. Wehrenberg.

Fch bestätige hierdurh die Nichtigkeit vorstehender Bilanz und Gewinn- und

Verlustrechnung. : Albr. Wagner, beeidigter Bücherrevisor.

Die auf 6 78,60 per Aktie festgeseßte Restzahlung gelangt gegen Cin- lieferung der Aktien nebst Talons und Divtdendenscheinen Nr. 40 vom 28. d. M. an bei der Deuts<hen Bank Filiale Bremen und am Koutor der Gesellschaft,

äfen 12/15, zur Auszahlung.

Calw (Württemberg). Aktiva.

Á L | Aktienkavital Obligationen Obligattonenztnsen : unerhobene, am 1. Janr. 1914 fällige Zinsen . Neservefonds L Spezialreservefonds N Erneuerungs- u. Digs- DONTHONSIONOS Wohlfahrts- M fonds ¿139 446 32 vorhandene

Kegenshaften u. H Gebäude . . 904 730,64 | Abschreibungen 27 141,94] 877 58870 Maschinen, Gerätschaften u. Fuhrwesen . 489 598,55 Abschreibungen 52 483,20 Vorräte an Material, Halb- fabrikaten u. Fabrikaten Cfekten E (fekten des Spezialreserve- fonds

437 115/35

1 047 636/18 209 546/98

127 650|—

Bilanz per 831. Dezember 1913.

10168] i \ L Vereinigte Deckenfabriken Calw A. G. in

Pasfiva. X 9 1 500 000 950 000/—

1 170/— 235 000|— 265 000—

20 000/—

Fasse und Postsche> i :

Vechfel Debitoren Versicherungen :

Vorausbezahlte Prämien

63 924/83 95 405/89 847 57757

Wertpapiere

13 115/98} Kreditoren

| Saldo am 1. | 1918.

| Gewinn pro | I

Arbeiterunterstüßung8fonds Talonsteuerrücklage .

Gewinn- und Verlust :

42 167/37 60 941 94 3 000|— 84G 11719

97 278,95

Fanuar 32 223 21

223 941,83 |__256 165/04

50,— 4 an der Gesellschaftskasse und an der Kasse der Bank für Grundbefiß F

| 3 679 561/48

Soll. Gewinn- und Verlustkonto.

3 679 561/48 Haben.

schreibungen Gewinnsaldo

M 79 625/14 256 165/04

339 790/18

Saldovortrag aus 1912 Betriebsübershuß 1913. .

M [S 32 223/21

303 566/97

335 7901/18

__ Laut Beschluß der heutigen Generalversammlung wird der Dividendenschein Nr. 9 unserer Aktien vom 27. ds. ab mit 4 110,— an unserer Gesellschafts-

fasse eingelöst. Calw, den 25. April 1914. Vereinigte Deckenfabriken Calw A. G.

110631]

Altdamm-Stahlhammer

Holzzellstoff- und Papierindustrie Akt.-Ges.

Debet. Getwvinn- und Verlustkonto vom 31. Dezember 1913. Kredit.

M A Vortrag von 1912 Fabrikationsgerotnn . Wohnungsmieten

schreibungen :

auf Fabrikanlagen u. Maschinen

, Nebengrundstü>k , Inventarien und Reserveteile . . . 2 373,48

Vandlungsunkosten . .

Men.

E

b . « 221 894,26 9 000,—

229 26774

100 206/67 60 327 34 91 959/23

481 760/98

e S 9 000|— 474 902/80 1 858/18

481 760/98

Altdamm-Stahlhammer Holzzellstoff- und Papierindustrie Akt-Ges.

Die Direktion. Hans Bayer.

Altdamm-Stahlhammer

Holzzellstoff- und Papierindustrie Akt.-Ges.

Aftiva, Bilauz am 31. Dezember 1913.

E # S 173 000—

2 mes

Grund und Boden . . Vabrifanlagen und Maschinen 2 771 894,26 | Abschreibungen 221 894,26 | 2 550 000|— “lebengrundstü> 50 000,— | Abschretbungen 5 000,— 45 000

Aktienkapital Partialobligationen Hypotheken . ¿ Reservefonds . Spezialreservefonds Dollrederesonds . © - « Unterstüßungsfonds Talonstempelreserve Dividende von 1912 . .. Brennmaterial - Selbst- DELNMWEtUna . « « «- « Kautionskonto . .. e Gewinn- und Verlustkonto : Spezialreserve- M

fonds .. 10 000,— Rückstellung für

Talonstempel 2 500,— Unterstüzungs»-

587,23

73 872,—

fonds 5 000,—

Fferde Un an Wbentarien u. Reserbeteile | 62 373,48

Vishreibungen 2373,48 | 60000/— Mierialin T 11988066 Wlvoril .,,, . .| 56222686 êlânde von Zellulose, |

g Napier und Holzschlif . 136 707/18 aaa 25 091 66 13 661 50

432 073/10 9 650 21

Vebitores Vorausbezahlte Prämien

3 9/0 Dividende Vortrag auf neue Rechnung

2 462 400| 40 000|— 755 000 |— 250 000|— 50 000|— 30 000|— 10 621134 fs 500|— 18)

2 700|— 1 000|— 426 072 60

|

4127 271/17

91 9592: 4127 27111

P (

Altdamm-Stahlhammer Holzzellstoff- und Papierindustrie Aft.-Ges.

Die Direktion. . Hans Bayer.

j F

[10632] Altdaminz-Ftahlhammer Holzzellstoff- u. Papierindustrie

Actien-Gesellschaft.

Der Auffichtsrat unserer Gesellschaft besteht aus: z

1) Herrn Geh. Justizrat R. Leistikow, Stettin, Vorsitzender,

2) Herrn Dr. Graf von Brokdorff, Berlin W. 9, Köthenerstraße 44 11, Stellvertreter des Vorsigenden,

3) Herrn Oberdtrektor Oscar Vogt, Schwientohlowiy O. S,

4) Herrn Stadtrat E. Zander, Stettin, was hiermit zur öffentlihen Kenntnis ge- bracht wird. L

Der Direktor der Gesellshaft ift der

_| Unterzeichnete.

Altdamm, den 25. April 1914. Hans Bayer.

Altdamm-Stahlhammer Holzzellstoff- & Papierindustrie Actien-Gesellschast.

Folgende Partialobligationen der An- leibe vom 1. Juli 1897 à 427°%/%, nämlih die Nummern :

40 45 1053 113 118 122 146 169 170

und 190, sind ausgeloï#t, werden hiermit auf den 1. Juli 1914 gekündigt und gelangen bei der Gesellschafisfafse in Altdamnr zur Nückzablung. Die Direktion. Hans Bayer. [10633]

o Chemishe Fabrik von Heyden Aktiengesellschaft.

Bei der am 24. April 1914 erfolgten Auslosung unserer 4X prozentigen, mit 1083 rüdzahlbaren Teilshuldverschrei- bungen wurden folgende Nummern ge- zogen :

35 Stück Lit. A zu 4 1000,—.

M 24 200 002 404.09 D009 000 994 T1016 1069 1104 1295 1314 1926 138901395 1516 1954 LOCO 10cD LO19 1682 17059 1740 1762 188+ 1999 1973 1981 2019 2104 2121-2226 2396 2446,

43 Stück Lit. W zu 6 500,—.

Nr. 2019 2690 242 2090 2100 2099 2839 2935 3010 3039 3066 3067 3124 3304 3519 3585 3598 3656 3741 3784 3799 3834 3883 3937 4018 4087 4165 4265. 4410 4416 4454 4536 4714 ATOL 4/6 4042 4991 9036. D136 D212 5293 5381.

Diese gezogenen Teilschuldvershreibungen treten mit dem 1. Oktober 1914 außer Verzinsung und werden gegen Nückgabe der Stücke und der dazugehörigen no< nicht fälligen Zins\cßeine und Erneuerungs- scheine

in Dresden bei der Dresdner Bank,

in Berlin bei der Dresduer Bank

oder an der Kasse unserer Gesell- sellschaft in Radebeul vom 1, Oktober 1914 ab eingelöst.

Von früheren Auslosungen ist die Nummer 4436 no< uit erhoben worden. Diese Teilshuldverschreibung ist seit 1. Oktober 1913 außer Verzinsung.

Radebeul, den 25. April 1914.

Chemische Fabrik vou Heyden

Aktiengesellschaft.

[10135] Credit- & Vorschuß Verein Actiengesellschaft zu Lommatzsch.

Aktiva. Bilanz am 314. Dezember 19183. Pasfiva. j Ab

Kassakonto . G e e Darlehnskonto . . Hypothekenkonto . Kontokorrentkonto (De-

I, Sche>konto (Debitoren) Effektenkonto . Via Immobilienkonto . .. Inventarkonto

Aktienkapitalkonto : 30 9/9 Einzahlung a. Nom.

A 600 000,— 5 180 000'— Spareinlagenkonto . . . . .1 3137 166/90 Sche>kkonto (Kreditoren) ; 51 538/27 Kontokorrentkonto (Kreditoren) 569 351/03 Beamtenunterstüßungsfonds 2# 308 40 Neservefonds T. . 20 O00 Reservefonds I1 68 06001 Reingewinn 19 29416

1 992 0725

473 75427 26 408 05 788 82975 18 500'— 5 000—

| 4080 718/77 Debet. Gewinn- und Verlustkonto am 31. Dezember 1918.

080 (4

Kredit,

410

A

Laufende Zinsen a, Dar- lehne und Effekt. . i

Berechn. Zinsen d. Debitoren

Erhaltene Zinsen a. Darl. A S

Kassierte Kontobücher

Ertrag d. Immob.-Kontos abz. Aufro.

Bez. Zinsen auf A e Gutgeschriebene Zinsen . Verwaltungsunkosten . Laufende Zinsen a. 1912 d. Marie iolonto «o 22 016/80 2D IUTeIDUNOEN e 25 172/94 Reingewinn 19 29416

Spar-

9951 4 |4 PAA

Gei A 114

DOL T1 LUES Laut Beschluß der Generalversammlung v. 24. April a. c. besteht der Vor- Carl Gotthardt, Curt Hempel-

stand und Auffichtsrat aus folgenden Herren: Lommatzsch, Direktoren, Carl Kliß\h, Rud. Mehner, Gust. Lempe, Rob. Quaas, Bernh. Hörig -Lommaßs<, Nich. Wachs - Wölkish, Curt Zschoche - Zöthatn, Franz Strauch-Trogen, Guido Z\<ho<he-Nauba, Edwin Nichter-Mettelwigz, Dsmar Junghans Meißen und Mar Kirsten-Altlommaßs<.

Dividendenschein Nr. 1 wtrd mit #4 6,— = 10 °/5 bezahlt.

Lommatzsch, 24. April 1914.

Der Vorftaud. Gotthardt, Hempel, Direktoren.

[10165] L . ; S Z e Gießerei Sugg & Comp., Aktiengesellshaft München. Aktiva. Bilanz am 31. Dezember 19183. Paíîfira.

Aktienkapitalkonto L Abschreibungskonto, Immo- bilien E ; Abschreibungsfkonto, Ein- richtungen N Arbeiterunterstütungsfonds- Ton l ; Kontokorrentkto., Kreditoren 276

O Wechsekl- u. Wertpapierkonto Materialkonto . R zxabrikationsfonto Immobilienkonto Einrichtungskonto Kontokorrentkto., OUVoEBeTToO Gewinn- und Verlustkonto

Debitoren

69733

956 208 58 956 208 58

Verlustvortrag 5

Generalunkosten .

Abschreibungen : M Immobilien Einrichtungen 10 573,56

Verlust auf Außenstände

3274,18

R 99 018/54 145 317/98

13 847/74

9 292/07

Getwinn- und Verlustre<hnung.

Materialgewinn . Fabrikationsgewinn : Saldo: Verlustvortrag von 192 6 099018,94 Verlust in 1913. x

27 505,46

Haben. E [A

C1QI9I D 4 O 0

149 955/96

86 524|—

Zinsen, Skonti, Kursdiffe-

renzen per Saldo 13 661/93

237 098/26 íIn der heute stattgehabten 16. ordentlichen Generalversamnl1ng wurde vor- stehende Bilanz nebst Gewtinn- und Verlustre<nung genehmigt sowie an Auffichtsrat und Vorstand. Entlastung erteilt. Der bilanzmäßige Verlust von 4 86 524,— gelangt zum Vortrag auf neue Rechnung. : : Der im Turnus aus dem Auffichtsrate geschiedene Herr Justizrat Eduard Brinz, München, wurde wiedergewählt. : München, den 25. April 1914. Der Vorstand. Ios. Sugg.

237 098/26

[10166] Aktiva.

Bilanz am 31. Dezember 1913. Passiva.

Mh Grundstü>k Si>kingenstraße 1 465 Abschreibung Grundstück Neue Grün- und Alte Jakobstraße . . Abschreibung Inventar und Werkstattutensilien BUANAd c

3 478 35

> >|> Do Do OO

Abschreibung

Waren, Bestand . . Kasse und Bankguthaben . . .. Wechsel Cffeften Debitoren Beteiligungen . ..

Zugang an neuen Beteiligungen

i C3 D bi O

O S —IJ

4 24

19 081 000/— 999 000|—

N b e 93 000. O00|—

7 DOO O00 |— 85 000|— 1192 344/79 40 000 200 000

2 128 168/32

1 430|—

A M A E 997 45 041/75

Aktienkapital Obligationen Hypotheken Neservefonds Pensionsfonds Rückstellung für Kreditoren E Noch nicht abgehobene Dividende Geroinn:

1 441 955/70

294/20 492/80] 3 442 801/40 ed Talonsteuer

E 1 027 997/98

: 129 601 70 Gewinn pro 1913 2 218 455/07] 2 348 05677 Gewinnverteilung : Veserveson :

90/0 vom Reingewinn . . . .] 110922 Extrazuweisung 196 732/46 307 655

920 000

923/49 780|—

5 033 303/49 5 912 940/31

19 636 000|— 4 9/9 Dividende

Debet.

Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1913.

109% Tantieme an den Auf- | sihtêrat na< Zahlung von | #6 28 000,— auf Handlungs- unkosten ($ 17 der Sagzungen) 71 079/99

4 9/9 Superdividende 920 000 |—

Vortrag für 1914 129 32107

2 348 056/77

36 494 999/88

36 494 999/88 Kredit.

AbscHreibung auf: Grundstü> Si>kingenstraße . .

Inventar und Werkstattutensilien

Nückstellung für Talonsteuer Nettogewinn

Büchern dex Gesellschaft bescheinigt

É,

Dresden zur Auszahlung.

A E: e L F ä F s á f L S

Grundstü> Neue Grün- und Alte Jakobstraße P

M | A

“k [S

2 301 217/26 69 303/78

Gewinn auf Waren und Beteiligungen Zinsen

#2400108 | 35 492,80 | 42 531,42 102 065 97 E A000 2 218 455 07 2 370 521 04

Deutscher Eisenhandel Aktiengesellschaft.

Lustig. Die Prüfungsdeputation : Oscar Caro. Alfred Thieme.

Die Uebereinstimmung vorstehender Bilanz und Gewinn- und Verlustrehnung mit den ordnungsgemäß geführten

eeRevision‘‘ Treuhaud-Aktien-Gefellschaft.

Melzer. Rupp.

Die auf #4 80,— per Aktie festgeseßte Dividende komwt von heute ab dei unserer Gesellschaftskasse in Berlin, Neue Grünstraße 17, der Direction der Disconto-Gesellschaft, Berlin, der Berliner Handelsgesellschaft, Berlin, dem Schlefishen Bankverein, Breslau, und der Allgemeinen Deutschen Credit-Austalt in Leipzig und