1914 / 100 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

7 i Cdérni 9 mit hen Raten- 1 - 3) Ablösung. der auf Grändstückzn 11014] Bekanntmachung. GErforderlides Vermögen: 300 000 e. J 45478 45482 45592 45564 45592 45601 45642 45847 45905 45979 46023 46068 [11021] s s wird dieser Auszug der Klage bekannt ge-] der Bekla te ihr für einen atm 21. Januar [11823] Oeffentliche Zuftellung, n H E Se e let, dal Ftir G eite Barnes cubrabia Red : _ Domüänenuverpachtung. S | Bisheriger Pachtzins einschlteßlich Melio- | 46101 46168 46169 46269 46285 46319 46348 46396 46383 46648 46649 46092] Die Nummern 43 56 67 7d 102 104 macht. i / 1912 auf Bestellung gelieferten Anzug und | Der Rechtsanwalt Ar. s Slinter flaat abredegemäß zum sofortigen Rücktritt vom | lasten. : ' Die Domäac Gramzow im Kreise | rationszinsen: 26 919 M. E 46743 46901 46921 46927 46928 4670 47033 47271 47516 47574 47977 4612 167 und 229 unserer Grundschulbbriefe Altona, den 21. April 1914. für Aufbügeln eines solchen 20,25 Essen-Rußhr, Prozeßvevollmädtig t zertrage betehtigt sei, den vollen Kauf- 4) Ablösung der auf Grundsiüken tg Angermünde soll am Dienstag, den | Nähere Auskunft, au über dic Voraus- 47696 47702 47717 47725 47736 47/69 47776 47810 47814 4/968 4930 48607 | sind auêgeloft worden. 5 Warneke, Gerichtsschreiber s{ulde, mit dem Antrage auf fosten- E den Eisenbahn eLrerae Rellivg- vreis fordern dürfe und endlich daß Be- Gemeindebezirks Chüitliß ruhenden Regs, 26, Mai d. Js., Vormittagé 24 Uhr, | seßungen der Zulassung zum Mitbieten, 48815 48825 49189 49283 49339 49397 49505 49575 49638 49743 19934 590185 Märkische Holzstoff|- ck& Naypenfabrik 2s Köntalichen Landgerichts. | pflictige und vorläufig vollstre#bare Ber- Eduard E ddn va a Lintrade ïlagter die Möbel im Mai 1913 dem | lasten. i L ] im Negierungsgebäude hierselbsi | erteilt die unterzeichnete Negierung. 90202 90211 90914 90929 DOS L DODD E 90984 50605 90614 90624 90629 50716 G. m. b, S. Breverzeiche (ilckéecmark). 107771 Beffentliche Zustellung | urteilung des Beklagten zur Zablung von | Hames L O 63 10 6 Honorar | Spediteur Murkoweki in Bosen, Lang?z-| 5) Ablösung der au! Grundiil ten dey Rimmer 188 für dle Zeit von Johannis | Potsdam, den 25. April 1914. T D En 90973 1098 910 S11S1 91165 91464 51474 51824 91887 51959 E “Bo dée p E Lak Hil- | 29,25 Á _nebit 4 vom „Hunderl Zinsen L A iti L aen (Soiser geaen | straße, übergeben habe zum Transport Gemeindedeziris V ahrendorf rubendenNegs; 1915 bis zum 1. Juli 1933 E @önigliche Regierung, DaOeO 92039 92088 92281 92911 92908 92949 92974 92989 53025 53168 053462 |- 13931 Bekazn:macung N FIDAN. DORLIENN e Lo Q L IME LS: September 1913. Zur nun für Bertretuna n Candaeri@t Efsen.] nad Berlin, daß die Möbel auch heute | lasten. L werden. E Abteilung füc direkte Steuern, 03921 93776 93804 93893 54044 54053 54056 54062 94030 OIDOT DAGLT DALDZ T E E Ein czewsfi Um Berlin, Jablonskiftr. 12, Pro | Tien Rerbandlung des Nechtsftreits wird Geiser, 89 314 12 Landaer cht Cissen. L r D if dem Yntrage auf 6) Ablösung der auf Grundfiü&cn «J Größe 948 8578 la. Domäueu uud Foersteu B. 54642 54650 54652 54674 54678 543800. _ e ging dDeT A 0 Guzefiencr S Ae E der Beklagte, nabdem er gegen 2 Dan Der pa L E D dle L Aienisiaona Des Heraus Gemeindebezirks Darsekau ruhenten Rex Grundsteuerreinertrag: 23 123 M. | Kühne, i. V. Die RückEzahlung geschieht vom L. August X914 ab zu 103 °/% außer orgen gr Abg v tg er Haure Her, aaf gegen toren \So0emanlt, a L ofoh! Q Sonptombck c E, iben Y5erandiunt 9! L E G D MREE Z T E m T, - C ch6 Anf # pon Schuldvzr\{chrets S ifuanre BilltoVapas. früber in Berlin ies A cu: e die finfte Zivilkammer des König- gabe der nachstehend bezeihneten Möbel | lasten. [1437] Domäuenverpachtung. an der Kasse der Gesellschaft \

È | f i S er t Syeditionéfi k j 7 of er auf Grundstücken dz A r E ; in Berlin bei der Deutschen Bank, bungen stattgefunden. jest unbefannten Aufentbalts, unter der | Antrag Termin zur mündlichen Verhand- | lichen Landaeri@is in Essen auf den | seitens der E M N R E Torf vidende N G Die Domäne Pabbelu, 14,4 iem Chaussee naw Krets u N hei ber M0 g un Disconto-Bauk, Soran, L 26 SPs SEEE Bebauptung, daß der Beklagte dem Trunke lung dos Ret itreits beslimmt ist, vor | 6. Juli 1914, Vormittags 9 Uhr, Polen, Langestraße, E E ; Nachttis, lasten O Goldap, soll Freitag, dea S. Mai 1914, Vormittags 11 Uhr, im Zimmer 12ck bei der Mittelveutsheu Creditbank, X „Nr. 1. 2002/13. Der Magistrat. ergeben sei, G um sein Geschäft nit | 46 Königlihhz Amtsgericht, Abteilung 12, Zimmec 240, mit der Aufforderung, Bettstelle uu aae ; R E A 8) Ablösung der auf Grundstücken þ unseres Dienstaebäudes - - Friedrich Wilhelm-Plaß für die Zeit von Johannis 1315 in Müncheu bei der Bayerischen Vereinsbank, fümmere, und die Klägerin daber besorgt, | ¡n Charlottenbura, Ämtsgerihtsvlatz, im | einen bei dem gedahten Gerichte zuge- Ae R G e lbalier, Geineindebezircks Germenau ruhenden Res VIO Ole Q LEOA, meistbietend verpachtet werden. s hei der Bayerischen Hypothekeu- und Wechselbank, [11619] daß ihr eingebrachtes Bermögen DeT- Zivilgerihtägetäude, Zimmer 22 1, auf den lassenen Anwalt zu bestellen. Zum R r O tif j A nettentis®, lasten. D y ee eas Geöße - a eaS 462 5084 ha, bei der Deutschen Bank Filiale München, R L Rie des Wettin E loren geht, wenn €s E De O 20. Juni 1914, Vormittags 9 Uhr, Zwede der een es Urs wR G Ei AÉE Sessel 1 Nertiko, i 9) Ablösung der auf Grundstücken t E i: S As 24 L in Frankfurt a. M. bei der Deutschen Bauk Filiale Fraukfurt, Notars stattgehabten Auslosung un}erer des Betlagten unterîïe [leibt, mit dem 20 O 1888 13 dieser Auszug der Klaae bekannt gema. | S s e t al i A dolar 0 ST]0 ch S U ' i j «t T redi 10/ S Kligati Las Lil aovK { : N aden. 12. C, 1823. 19. g DEI vi ) 1dolsleben rutendo E E E bei der Mitteldeutschen Creditbank, 410/igenObligationen wurden folgente Ae D Lg E “Charlottenburg, den 16. April 1914 | Essen, den 27. April 1214. richts s Silible, 1 Fünf hranE 1 Liiwhalter C O DOYer g aen en UREIE Pee Fans S E A bei Deui Snfbaule zard Speyer-Ellissen, Nummern zur Rückzahlung per 1. No- des Beklagten hinsihtlich des von der &Fyen, Gerichts\chreiber Hake, Landgerichtssekretär, GeriM18- A unen. Mk tng b F Gonnbsifon i 4 gen und Ba S 1/9 b i bei dem Bankhause Jacob S Stern vember 1914 ausgelost: i Klägerin in die Ghe der Parteien einge de S tiTiGen Amtsgerichts. schreiber des Königlichen Landgerichts. 5 ‘Küchenstühle, 5 Gardinenstangen, und} 10) Ablösung der aus Grundstüden dg Nähere Auskunft, au über die Vorausseßungen der Zulassung zum Mit- bei dem E aile E. L T 7 “Lit. A Ne. 141 143 156 à 4 1000,—.

l NRermi f j mi : das Urteil für vorläufig | Gemeindebezirks Jeeben ruhenden Ra, ; ; |

brahten Vermögens auszuheben. Die : mit dem Antrage, L g s Y bieten, erteilt L z E bei dem Bankhause J. Dreyfus « Lo Lit. B Nr. 289 380 à A 500,—

dlägerin ladet den Beklagten zur münd- | [104 72] Oeffentliche Zustellung. vollstre#bar zu erklären. Zur mündlichen aen: Li beé auf Gatte d Gumbinnen, den 25. März 1914. III. D. 554. e GaetaS fei n E 8 M E e ren e f T ae ) g | d D

LLAgert AUT A 2 ta? a. [10773] Oeffentliche Zustellung. 5 Nechts\treits wird der i i

lien Verbandlung des NRechtéstreits vor | Die Firma Nobert Cabanis Wohnungs- [L Q A S RRTE u Göttingen, Verhandlung des Necht Een O y y t N _ Königliche Regieruug, E A: ; E

die 20. Zivilkammer des Königlichen Land- | nahweta, Inhaber Robert Cabanis in 2 S ge R Beklagte vor das Königliche Amtsgericht | Gemeindebezirkls Pellin ruhenden Red Abteilung für direkte Steuern, Domänen und Forsten. l Gui gen E ate SOMAUr S, Lili R a M erfolat 4 102 geridts T in Berlin, Grunerstr., T1. Stock- | Berlin W. 50, Tauentienstraße 2 Prozeß- “aen kaa A Neiitsanwatt | in Posen auf den I, BUE) 1914, la O atr Le E Oa T1010] A ena and der Bergisch Märkischen Bauk Filiale der Deutschen | Die Nükzahlung erfolgt à T0870 uke S LN On 1 E j L343 : Nedhtêa walt Dr. | roieRß : mad é 2 : ormittags 9 Uke Zimmer 45 1, ge- tung der auf Hrundstücken de 0 : 2 r manuen erpamtung. 4 E 4 , L

K Rg Ms e 16 Uhr P eee Aw. 62, an berstraße 13. | Garms in Göttingen, klagt geaen den laden. 9 E Gemeindebezirks Prepier ruhenden Rai Die Domäne Krottosciu, Kreis Löbau, an den Chausseen Bischofswerder— , bet’ bem Bankhause vou der Heydt-Kerüen & Söhue, init der Aufforderung anon bei dem ge- | klagt gegen den Kaufmann O. Goldstein R eemant ma Mue, dee 18, Pofen, den 24. April 1914. laften. Neumark und Dt. Eylau—Bahnhof Bischo'swerder- -Blelitz, 1 km von dem Bahnhof in. Mannheim bei der Rheinischen Creditvank, m1 de | Je Cr 4 ; SE zes f annten Zusenthalis, E

o

gegen Einlieferung der gezogenen Stüke und der nach demn 1. November 1914 Gztti iet unk c : ca C der dee Strete Th Ins n Bisch Ka Süddeutschen Dit Gef a falligen Coupons vom L. November ton Gorite zuagelale 5 t in Charlotitenbura, Nürnberger- Göttingen, ¡egt unde L Dec Gerichtsschreiber 13) Ablösung der auf Grundstü. tg Bischofêwerder der Strele Thorn—Inl\terburg und 3 km von der Stadt Di of8- et der eutshen Discouto-Gesellichaft A.-G., 1924 ab bélellen A L der Verlan E 18, e unter ‘der unter der Bebaupkung, daß der Beklagte des Le A Uniaaeriis: Gemeindebezirks Winterfeld ruhendzn Rel: werder gelegen, soll am Dieustag, deu D. Juni d. Js., Vormittags 10¿ Uhr, in Nüruberg bei der Deutschen Bank Filiale Nüruberg, bei unserer Gesellschaftskasse E E a dee L Lal h ihm aus der Schuldurkunde vom 20. Ja- N Selluria lasten. : im hiesigen Regierungsgebäude für die Zeit von Johaunis 1915 bis bei der Bayerischen Vereinsbauk, Filiale Nüruberg, Hanuover, l : 15 |

Zustell ird dies ! er K B a, daß ihm der Beklagte für l Á 2A ; E : A e 1 l 1 i j E S E E D L ta e Bermieting- einer | nuar 1913 noch einen Betrag von 82,— | [10776] Oeffentlime Zu Aufteilung der gemein|{aftliién zum 30. Juni 4933 zur Verpachtung meistbieteud ausgeboten werden. bei der Mitteldeutschen Creditbank, Filiale Nüruberg, bei dem Bankhause Gottfried Dcrz- R hes L nut Schweineweide der (Hema1kung Winteifd t A E A . e309 Ha, bei dem Bankhause Anton Kohn. feld, Hannover,

A S R it dem Antrage auf fkosten-| Die Firma August Beer in Velbert, oli O94 Nuri ¿ Ioh ( Hau Nürnber erstraße 18 \{ulde, mit dem ] L Z [L : É d L e "E c ; [ 7 , Berl t, den 24. April 1914 S R D S 060 e Provision | vflitige Verurteilung des Beklagten Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt mit einer Gesamtgröße von 9 h; Grundsteuerreinertiag . E ISSOOLE, Restanten bet dem Bankhause Max Mezyerzftein, Lehmann, Gerihtsshreiber des König- | in Charlotlenburg 22% : A a von 82.— #4 nebst 6 9/9 | ‘Mülle (bit, flagt gegen den Schlüssel- V SMRT A e Gen NIRs É ¿ L f ; Q; C 5 E lihen Landgerichts I. Zivilkammer 20 \Gulde, mit dem Antrage, den Beklagten | 2- Ur Zablung von 82. ne 6 9/9 | Müller dajelv1t, Llagr gegen 2e s 15) Ablösung der auf Grundstücken dg Erforderliches Vermögen . L O00 E. : i: (aus der Ziehung per «1. August 1913): Haunover. E E | Fostenpflitig einschließlich der Arresiko\ten | Zinsen sett dem 20. Juli 1913, b. zur fabrikanten_ Karl Wipperfürth u, Gemeindebezinks Waddekath rüuhendg Bisheriger Pachtzins . .... . . . 4033,29 M. Lit. E à A 1000,—. Nr. 27532 35595 42400. Hauuover, den 24. April 1914. [10769] Oeffentliche Zusteluung. | und vorläufig vollstreckbar zu verurteilen, Duldung der Zwangsvollstr-ckuvg wegen | früher zu Ohligg, jet E luf- | Reallasten. : 5 Die Ausbietung erfolgt mit und ohne Verpflichtung des Pächters zum käuf- Lit. F à ( 500,—. Nr. 48769 51065 954308. Basaltwerke Obertiefeubacch Der Rechtsanwalt August Binner in | qn die Klägerin 5250 # nebst 4% | Eer Schuld în die dem Beklagien U- enthalts, auf Grund geleterter irc | 19) Ablösung der auf Grundslüden if lihen Erwerbe des Wirtschaftsinventars. J / (aus der Ziehung ver 1. August 1912): Gesellschaft mit beshräufter Haftung. Kißingen, als Verwalter im Konkurse Zinsen seit dem Tage der Klagezustellung stehende ideelle Hälfte an den im Grund- mit dem Antrage, den T eflagten dur | zemeindebezirts Wüllmersen ruhaig Nähere Auskunft, au über die Vorausseßungen der Zulassung zum Mitbieten, Lit. E à & 1000,—. Nr. 35598. i A über das Vermögen der Firma C. R. zu zahlen 2 ite mündlichen Nerhandlung bude von Noringen Band 3 Artikel 90 vorläufig vollstreckbares Urteil @ fosten- Reallasten. erteilt die unterzeichnete Regterung, bei der die Pachtbedingungen gegen Erstattung Siemens - Schuckertwerke n lingestein, Inhaber Hermann Clingeltein, | des Rechtsstreits wird der Beklagte vor eingetragenen Grundstücken Kartenblatt ® | pflichtig 1 Berütene, Mt V B. Regierungsbezirk Merseburg. der Schreibgebühren und Druckfosten erhältlich sind. Besichtigung der Domäne nad) Gesellschaft mit beschräuafter Haftung. [11020] 4°/oige Moskau-Kursk _ Meingroßhandlung in Kitzingen am Main, | 48 Königliche Amtsgericht in Charloîiten- Parzellen 111, 112, 113, und ferner mit | oder zu Händen ihres Prozeßbevo mäh- Kreis Delitzsch. vorheriger Anmeldung bei ihren Pächtern, den Herren Prüßmann in Krottoschin C. F. von Siemens. Spiedcker. Eisenbahnobligationcen von 1888. Prozeßbevollmächtigter : Rechtsanwalt Dr. burg Amtzgerichtsplat, auf den 20. Juni dem Antrage auf Vollstreckbarkeitserklärung. tigten 437,49 f nebit 59% Zinsen scit 1) Ablösung der auf den Grundftidn gestattet. Wir sind vom Kaiserlich Russischen Bab in Berlin - Shönebera, Hauvt- | 191 4, Vormittags 9 Uhr, Zimmer 22, | Bur münd her Verbandlung des Re@ts- | dem 1. Mai 1912 zu zablen. Zur Bd | des Gemeindebezirks Schnadiy für t Der Vermögensnahweis ist vor dem Termin zu erbringen. [122122] Bekauntmachung. Finanzministerium in St. Petersburg be- straße 156, klagt gegen Schäfer N. N, geladen. O O E streits wird der Beklagte vor das Köntg- lien Verhandlung des E geistlihen und Schulinstitute und forst Marieuwerderx, den 23. April 1914. Fn der diesjährigen Auslosung vou Leihhauslaubesschuldverschreibungen auftragt, die am L. Mai b. F. fälligen Direktor, früber in _Berlin-Schöneberg, Charlottenburg, den 90. April 1914. Tie Amtsgericht in Göttingen auf den | der Beklagte vor das is e : A Korvorationen in Schnadiz rußenda : A Königliche Negierung, VI., VEX. und VEHR. Serie am 25. d. Mts. sind die folgenden Stücke über die Coupons abzüglich der Staats|teuer von Heplstrake 29, darauf in Charlottenburg, Fyen, Geritsschreiber 18S. Juni 1914, Vormittaas 10 Uhr. | gericht hier, Zimmer . Ar. L, A S | Reallasten. Abteilung für direkte Steuern, Domänen uud Forsten E. Gesamtbeträge von 33000 4, 25000 6 und 50 0090 16 gezogen worden : 59% und die gezogenen Stücke vom Philivpstraße 9, unter der Behauptung, des Königlichen Amtsgerichts. geladen. Die Cinlassungsfrist ist auf | 7. Juli 1914, Vormittags 93 Uhr, 9) Ablösung der auf den Grundstifa TOTY S einzu Lt Serie VI. Tage der Fälligkeit an cinzulösez. daß der Beklagte der Gemeinshuldnern| .—————— 7 1 Monat bestimmt. geladen. E des Gemeindebezirks Wellaune für t (110 i: Gulitus Maa “faate rie E T ti im, & Lit. a Nr. 379 380 381 über je 5009 15 000 „6 | Die Einlösung erfolgt in den Vormittags- fir am 31. Dezember 1912 gelieferte | [9812] Oeffentliche Zustellung. Göttingen, den 16. April 1914. Velbert, den 29. M geistlichen und Schalinftitute in Wellus n ie Domäne FSaworlvit mi L em ehemaligen üh enau Bialla, Kr. L N E688 C TY n insi Gi stunden von 9—12 Ühr. Maren den Betrag von 258 4 verschulde, | Der Kaufmann Max Drwenski in Alt Der Gerichts\chretber Gottschalk, Amtsgerihts]efretar, Ge- | und Tiefensce ruhenden Reallasten. Lóvau, an der Chaussee * jishof3werder—Neumark, 9 km von dem L ahnhof Bischo}3- i060 A E Il, 1401 big 14/0 einst. UDET 1 18 000 Berlin, im April 1914. mit dem Antrage auf Zahlung von | Glienie, Nudorerstraße 73, Prozeßbevoll- des Köntglichen Amitsgerthts. rihts\creiber des Königlichen Amtsgerichts. Greis Licbenwerda. werder der Strecke Thorn— Insterburg und 10 km von der Kreiéstadt Neumark C Nationalbank für Deutschlaud. 258 6 nebst 4 9/9 Zinsen seit dem 1. April | mätigter: Rechtsanwalt Anton Hein in E is 5 eft m 1) Ablösung der von Grundstücken is gelegen, soll mes Mittwoch, den 10, Juni d. JS:, Vormittags 105 Uhr, im e zusammen . . 33 000 4. 1913. Zur mündlihen Verhandlung des Berlin, Potsdamerstraße 71, klagt gegen [10909] [11231] effentliche U Ug, ache, | Gemeindebezinks Großthtemig an die Uni hiesigeu Neg erungögebäude für die Zeit von Johannis 1915 bis zum A ; l Serie VEI. i [11396] Nechtastreits wird der Beklagte vor das | den Kaufmann Hugo Sachs, früher in Metz Series Heinri S&weinfurth Der Hotelier Georg Bax zu Le 2 En E S f 30. Juni 19383 zur Verpachtung meistbietend auêgebvoten werden. Lit. a Nr. 19 20 21 über So E els . 15 000 4 | Fönialich Grof : HeGifenbaß I L i E Í 5 ck ci c. E o t ceBgerme ET MFINTIC P) Hafen traße Pro eßbevollmächtigte : Necht!3- {en E ate l zu enirt - 1 I \ POBEN (Hrôße : Tru 1d 668 ha davo i d 9 Hi Gewi er Lit c N L | 31 b 3 1 ¿0 1 Hl b 1000 c 1 000 nig ich roßherzoglicheE sent aus Königliche Amtsgericht in Berlin-Schöne- Charlottenburg, Frtedbergstraße 9%, 128! rier Prozeßbevollmäcbtigte : Rechtsanwälte )aenlraße, PIOIEB S NIOE labaaben E x U R e Nr. L is 1740 einschl. über je 10000 & Aktien-Gesellschaft R. fe 66/67, 32 34 bekannten Aufenthalts, auf Grund des ! a i I E e | nwälte Hagemann u. Firnhaber zu Verden, | L erar : A Grundsteuerreinertrag - - « «334620 M ain T OE O Ard e) : berg, Grunewaldstraße 66/67, Zimmer 34, | unvetkannken Aufentrat t des | Dr, Gustav und Fritz Kaufmann hier, Flag “ven Kellner Friy Zumbro 9) Ablösung der auf Grund}iüdcken t Eéforderli A g: / | zusammen . . 25 000 6. Wilhelm - Luxemburg. auf den S. Juni 1914, Vormittags Pfändungs- Und VeberweisunggBel flaat geaen Metzger ran: Busch, früber E Ce Gasen- und Mickuies: Gétaelniveverbanbes Zeisha rubr T E E N O 7 : Serie YHIEL. Mir inks béauitvaat Mis O 2. Mai 1 c 1 Z 8ger!d} ; ; M ¿ o [ruH i LeDe, GCUC Is ) E pr C xO18Neri C Die . i; Ô M. i 9 A5 AR T ; E L 0“ E S 0 De, gen: 7 i N E L S aOE 3 i A hier, mit dem Antrage, den Beklagten 12 traße, jeßt unbekannten Aufenthalts, unter Reallajtet. O Die Ausbietun erfolgt mit und ohne die Verpflicht g des Pächters zum Ait f Ar A A Ee A L 15 000 4 |d. J. fälligen Coupons der 3 °/igen din Mlliar, Ga Si E ‘Eheleute Jac bson verurteilen, an den Kläger 1100 4 nebs! der Behaupt ng daß der Beklagte Zahlungen Mansfelder Gebirg8kreis. fäuflihen Erwerbe des Wirtschaftsinventars. D ; Js E C Obligatioaen obiger Gesellchaft mit RNupvin, Aktuar, Gerichts reiber ager den 4n Pru Êr She eute (0D 5 0/ | t 14/.Dé ember 1912 Ui 2 R e E ins R z T 7 des der Ge 1eiide und d s S pp s s ee E C 0 0 o 00 oos 6/0. 8/8 ¿20/000 8. 20 Mrz d. F des Königlichen its, gegen die Königliche Negierungshauvtkafse O Ede ie gegen Sicer- für ihn in, ca L 2 E U, et E acIE ; Nähere Auskunft, auch über die Vorausseßungen der Zulassung zum Mitbteten, Lit. e Nr. 1101 bis 1110 eins{l. über je 1000 6. . . . . . 10/000 ; 1 e S 0779 ? ; U Sa E Aktenzeichen H. Cöpeni | f, citsleistuna vorläufig vollstreckbar. Der A M E Aalietert babe Uh stehenden Hütungsrchtes in der fl b E Nee ea O LAUNT fino, Besiiguna der D nad Lit. à Nr. 1551 bis 1560 eiasl. über je 600 4... _._ 20 zahlbaren S /oigen Obligationen der [107 ] Oeffentliche Zustellung. A. 3434 gepfändet hat; die Hinterlegungs- Kläger ladet den Beklagten zur münd- Ant uf Zabl ng von 3155 „6 | Königerode. orberia : ol abu Ba ‘br M er E N 4 E ma E zusammen . - 50 000 4. | obigen Gesellihaft mit Frs. 496,22, „Die ge E N n zu A stelle aber die Auszahlung des M erigen lien Verhandlung des Rechtsstreits vor n D rage us i, E A 9) Ablösung tes auf den zum PNEESEE ae pas E n P Los Dl Ea R Brookmann, gestattet. Ferner sind zum Zwecke der Tilgung freihändig gurückgekauft: beide zum jeweilig notierten Tageskurse Prozeßbevollmächtigter : Rehtsanwalt Yhtel | Betrages an den Kläger von der Cin" | bte Y "21 ilfa d G Landaeribts | “2 2 ne /o n - S E E d böri , er Bermögensnachwets 1 or dem Termin zu erbringen. s v e An ; S ia M s terten ZagesTur R : y s L i / k M je V. Zivilfammer des Gr. LandgertW | „hebung. Der Kläger ladei den Be- bezirke Popperode gehortgen, am 93. April 1914. S / __ Serie V. für kurz Belgien, vom Füälligkeitotage n D L Gene e Baker willigung des Aae nag ee zu Mannheim auf Freitag, den 10. Juli ea e Der bin Verhandlung des gelegénen Enklave ter fogerannten „fi Marieuwerder, den N e doaterung Lit. a Nr. 104 bis 109 eins{l. über je 5000 #4... . . . , 30009 46 jan einzulösen. Hotel Deutscher Hof in Baden-Baden, | mit dem Antrage, 1) den Vetag n in | 1914, Vorm. D4 Uhr, mit ber Auf- | Nechtsstrei die erste Zivilkammer | ding“ ruhenden Hütungörectes der ® Abtei ür di S äne z Serie VEX. Berlin, im April 1914. Boh R E E E Bef ien S d 8 e P: a bson forderung, einen bei dem gedahten Ge- Me Serioli 4 Sanbaeritdrs in Verden | meinde Steinbrüden. teilung für direkte Steuern, Domänen und Forsten 1. Lit. a Nr. 183 bis 186 eins&l. über je 50090 #4 20 000 4 Nationalbauk für Deutschland Behauptung, daß ihr gegen den Beklagten | Kläger in Sachen Drwens gegen Jacod!on | ite z A A [t zu bestellen ) O0 e L Preis Sanagerbausen 7 S Cie Þ Nr. 303 bis 307 et A Le S e S ; ¿ i Roi 99, Juli 3 S D S Hor | richte zugelajjenen Anwaik zU D! it ¡U 7 M uli 2914, Vor- : _Nrelv Sangergate, [11012] Domäncuverpachtung. t. r. 303 bis 307 einsch!. über je 2000 #. . . . « ._. 10000, Ar spra E i do, Sinfen ea e U __ Manuheim, den 22. Ipril 1914. O Ube, i der Aufforderung, 1) Ablöfung der auf dem Grund Die Domäne Guevzow im Kreise Demmin, Haltestelle der Kleinbahn zusammen . - 30000 Æ. | [11017] feit 29. Oktober 1913 und 12,90 4 | leute S ecblon binterlegten Betrages O Gerichtsschreiber des Gr. Landgerichts. einen bei dem gedahien Gerichte zuge- des Rittergvtsbefigers Don Demmin— Stavenhagen, 10 km vom Sitaatsbahnhof tavenhagen der Strecke Es werden die Jnhaber der ausgelosten Schuldverschreibungen aufgefordert, E 41 0/0 mit L082 %/% rüŒÆzahlbare Wechselunkosten nebst 69/6 Zinsen seit dem | 600 4 in Höhe eines Teilbetrages von S E S lassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zweke aas Géeldrenlen Senn Lübeck—Stettin entferat, soll Mittwocy, den 27. Mai 1914, Vormittags solche bis zum 1. Oktober d. Jes. zur Einlösung gegen bares Geld zum Nenn- | hgvothefarisch sichergesteüte SchulD- Klaaetage zustebe, mit dem Antrage, den | 300 4 zu willigen, 2) dem Beklagten die [10774] Oeffentliche Zustellung. der doffentlichen Zustellung wird dieser 5) Ablöfuna ver Realabaábèn. ini 10 Uhr, im hiesigen Regierungsgebäude, O fenterrafse 4, Sigzunaszimmer des 2. Ober- | werte bei den Herzoglichen Leihhauskassez zu Braunschtveig, Wolfeubüttel, | vershreibungeu dex Gewerischaft Refsagten fostenfällig zur Zahlung von | Kosten des Rechtsstreits aufzuerlegen, Die Stadtgemeinde Neumünster, ver- | Au2zug der Klage bekannt gemacht. Í Cher Ba C geshofes, für die Zeit von Johannis 1915 bis 39. Juni 1933 meistbietend ver- | Helmstedt, Viantenburg a. H., Gandersheim und Holzmindeu sowie der „Süddeutschland“. 998 69 e nebst 690 Zinsen seit 29. Of- | 3) das Urteil für vorläufig vollstrebar zu | treten dur den Magistrat in Neumünster, | Verden, den 28. April 1914. me b lófung der auf dem Plan E i e L S 1 Herzoglichen Amtskasse Thediughausen oder in Verlin bei der Vank für | Ja Gemäßheit des $ 9 der Anleihe- tober 1913 und 12,90 4 Wechselunkosten | erklären. Zur mündlichen Nerhandlung Prozeßbevollmäbtiake: Rechtsanwälte Der Gerichtsschreiber La 0 Stcers) N M Größe der Domane S 918,7416 ha, Handel und Fudustrie sowie deren Niederlassungen in Darmfltadt und | bedingungen sind nominal # 246 000 nebst 69/9 Zinsen seit dem Klagetage zu | des Nechtsstreits wird der Beklagte vor Sch{ütt und Wittmaal 1n Neumüntter, des Königlichen Landgerti@ts. A : S Ga ‘ei, 1 E Grund|teuerretnertir e 12 498 d, Fraufkfurt a. M, in Hamburg bei der Norddeutschen Bauk und in Daunover | 4230/4 Obligationeu der Gewerkschaft verurteil-n, und das Urteil für vorläufig | das Königliche Amtsgericht in Charlotten- fsaat gegen den Scchlachtermeister Ö Sell, T R O Qral enstein (Harz) A L Erforderlies Vermögen S 229 000 A. bei dem Bankhause Ephraim Meyer «& Sohn, die Schuldverschreibungen | Süddeutschland zur Nücfzahlung zum vollstredbar zu erklären. Der Kläger | burg, im Zivilgerichtêgebäude, Am Amts- | [Uer in Neumünster, Großflecken Nr. 18, | (10350] Vekanntmachun, Herr\chast in Stotverg kugenoen R Bisheriger Pachtzins 17 105 6 eins. Mesliorationszinsen und Jagdpachtg-ld. | der Serie VIE und VIILI au bei der Directioa der Disconto-Gesellschaft in | Furse von 1029/9 per 15 Juli L984 sadet den Beklagten zur mündlihen Ver- gerihtsplaß auf den 11. Susli 1914, vnter der Behauptung, daß se dur das Zur Grmittlung_ bis jezt unbekannt | pflicht. A _ Nähere Au&unft, au) über die Vorausfezungen der Zulassung zum Bieten, | Berliu einzureichen. ausgelost vorden Î handlung des Rechtsstreits vor die | Vormittaas 9 Uhr, Zimmer 351, Elektrizitäts- und Wasserwerk der Stadt | gebliebener Teilnehmer und zur Fesl- _ Kreis Weiyenes. 1 erteilt die Königliche Regierung, ‘Abteilung 111 B, zu Stettin. Die nicht eingelösten Stückc falen naH Ablauf dieses Termins aus der| Bet der am 7. April 1914 erfolgte Kammer für Handelssachen des Köntglichen rei Aktenzeidhen 49 C 619. 14,‘ | Neumünster auf vorherige Bestellung des | stellung der Legitimation der Beteiligten Ablösung der auf dem Rittergut 000 Stettin, den 24. April 1914. Verzinsung. | AEtuar bb T K Bann Landgeri@ts zu Bonn auf den 7. Juli | Charlottenburg ‘den 20. April 1914. | Beklagten die Herstellung etner Ans{luß- | werden die nathstehenden, bei uns an- | ruhenden Nealabaaben. j : Königliche Regierung, Gleichzeitig mahen wir darauf aufmerksam, daß dic bereits früher aus- E f E 1$14, Vormittags 9 Uhr, mit der Der Gerichts\Greiber leitung vor A E E Jastalla- ggen V G ia öffentlich Ablösung ntli O Tlafien A Abteilung für direkte Steuern, Domänen uud Forsteu x. gelosten Lerhhauslaudesschuldverschreibungen 226 Stück à nominal 4 1000,—: Nufforder! 1a ñ d r etnen bet dem des Or r i Al } tägeri 5t8, tion einer (S eftromotoraniaae in Hem e annt gemachk: : 7 AVvi0 L N({ (al LICIEL Ee ael 7 e A V4 : e Nr. 708 n V / 5 ) 7 R B Í 6 E Ot E Nechts- S Haufe Großfleck-n Nr. 18 bewerkstelligt, A. Regierungsbezirk Magdeburg. Gemarkung Beerbdorf. Serie [ Lit. c Nr. 708 über 1000 #, 14 91 109 HI 117 159 164 106" 19

i L E ÿ j eut d . 1 Nr. 289 290 ch ber j S( 2 e ontsiche 21 , " S of ' 8 N denienige te bei diesen A (A A d Nr. 289 290 295 über je 500 180 224 225 226 229 291 239 229 206 anwalt als Prozefbevollmächtigten ver- [10906] Oeffentliche Zustellung. sowte die dazu aehörtgen Zutaten aeliefert res Neuba densleben. : Allen denjenigen, die M ‘en 0E SPe id p ¡nja 3) Q ] 0 Ire o Nr. 226 über 200 4 1 L 940 550 951 563 970 275 276 277 299 treten zu lassen. Zum Zwecke der böfent- Der Obe: kellner Frit Groß in Düssel- | hat, mit dem Antrage, auf fostenvflitig-, | 1) Ablösung der auf Grundstlcken des | einandersegungen ein Interesse z1 M ( c J M, E lien Zustellung wird dieser Auszug der dorf, Carlstraße 95 111, flagt gegen den | vorläufig vollstre#bare Verurteiluwa des Geimeindebezirks Alvensleben ruhenden | vermeinen und bis jet nech nid 332 341 346

ec! M D e Serie VII Lit. c r s 861 862 1843 1847 über je 1000 MÆ, 319 314 316 318 326/382 5 Z r i r r v ; e Ghersasien, M {7 1 Nr. 1827 über 500 374 375 380 384 386 401 402 409 Kopf N Adolf Benkmann, früher in | Bek! lung von 242 65 M | Reallost worden find, wird es udertantt i 4 s d 9 ® & S E F 0 E ) 401 402 40 Klaae bekannt gemadt. Reisenten } ifkmann, [r Beklagten zur Zablung von 242099 c teallasten. : S worden nd, ras F ; A t orto V Ut. b Nr. 806 über 2000 - 4154 460 461 463 464 469 470 473 WVoun 60 94. i 1914. Linasmüble bei Werl i. Westf, Oberberg- | nebs 40%/9 p. a. Zinsen für 217,30 AÆ| 2) Ablösung ter au] Grundstüen tes spätestens in dem aus Dienstag, ¡ a 5 s Serie VIL zu 7 R A n rh L : 4 e 236 R ' (Cadenbad straße, jeyt unbekannten Aufenthalts, unter | seit dem 16. Februar 1914. Zur münd, | Gemeindebezirks Hakenstedt an die Pfarre | 14. Juli 1914, Vormittag® Y 6 ea 8 Materi r Bitchi E noch nit eingeliefert und aus der Verzinsun gefallen sind 552 553 566 567 577 578 579 Geribts\chretiber des Kal. Landgerihts. der Bebauptung, daß der beklagte Benk- liGen Verbandlung des Rechtt streits wird | dortselbst zu entrihtenden Reallasten. in unjerem Dienstgebäude hier, vorzüglich geeignetes Material für Büchsen 2c. liefert zu vor: Braunschweig des 96. ° därz 1914 g 6 s ( 185 87 590 O E G11 j : j mann ihm aus einem Darlehen seit dem | der Beklagte vor das Königliche Amts 3) Ablösung der auf Grundslücen tes | siraße 10, Zimmer Nr. 40, @ 4 ! , O ar 1E, 909 901 DIU I E EL

(00

in

| l Li ; s mis: 6 eau : A E teilgaften Bedingungen erzogl. Braunschw. Lüneb. Fi 349 656 658 730] Oeffentliche Zustellung. 31. August 1913 170 vershulde, mit | geriht in Neumünster auf den 27. Juni | Gemeindebezirks Oflingersleben zuguniien | Lermine zu melden, widrigenfal:s d “M ja gung Herzog A T R S A 24 683 719 D Kinematogravhentesiger Anton dem Antrage au! Verurteilung zur Zabluna 1914, Vormittags $8 Uhr, g-laden. | der Gemeinde daselbst ruhenden Reallasten bleibende, selbst im Falle der Der M Schwarzenber( " ZU5 TEO E T ¿u Breslau, Herdatnstraße 26 | der 170 4 nebst 6 9/9 Zinsen seit 31. 8. | Neumünster. den 25 April 1914. 4) Ablösung der auf Grundstücken des | die Auseinanderseßzurg gegen 110 Mi z - S R

I (VO M

(5)

SEO

ç 5 2 : 2 S ï 1t s 1 Lt2F Gro! : 7 : 7 ; | S EN i : 19 787 Prozeßbevollmächtigte : Rechtsanwälte | 1913 und 3 6 für verauslagte Kosten, Der Geritsf\hreibor Gemeindebezirks Wefensleben ruhenden | lasien muß. R E E R E A S E E E N E CESOES F E T I T II T E: (() (04

700 TS il ufi ; Io allaf 94, April 19141 M i z ] ; | Lei : 317 830 869 8 7! Nathan und Rabbincewiß zu Breslau ¡und das ergehende Urteil für vorläufig des Königl. Amtsgerichts. Real Merseburg, den 24. April 10° J [11018] Jieu ESuinea Compagnte, WBerlin. U Ss s A 2 956 97 klagt gegen den Kinobesiger Stefan Von eae zu erklären. Zur mündlichen __ Kreis Osterburg. Königliche Generattomm. 1" 1A Die neuen Anteile sind fertiggestellt und können gegen Rückgabe der Kassen- | 980 984 985 986 987 988 996 St rborêfy,_ früher zu Breslau, jetzt Verhandlung des Rechtsstreits wird der [11219] Oeffentliche Zustelluno. 1) Ablösung der auf Grundstüen deê J. V.: Wilhelm i A j quittungen und Empfangsbestätigung bei derjeuigen Stelle, die dic Kafseu- | 1002 1005 1026 7 1070 10 E en Bef S V zet E es Der Ziegeleibefißer Andreas Dehn in M as Vömenzien ruhenden J [11016] Siemens-Schuckertwerkte quittung ausgeftellt hat, während der üblihen Geschäftsstunden in Empfang 1116 11922 1123 1128 1129 hauptung, daß der Beklagte dem Kläger {in VUietdo ZUiltzaevauds Köntgs* | Neustadt a. d. Aisch hat gegen den Hafner- Neallast-n. e ¿ i À geuommeu werden. O E G / 69 für das am 21. Oktober 1913 verkaufte | plaß (Eingang dur dasGittertor), Zimmer E Ernst Huf; A "Neustadt a. d. | 2) Zusammenlegung der nit ee R i j Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Wir machen gleichzeitig bekannt, daß wir im Interesse einer VereinheitliGung 68 a 2807 N 1 162 Kinematographentheater ein Resikaufgeld | Nr. 64, auf den LO. Juli 1914, Vor- | Yi\ch, z. Zt. unbekannten Aufenthalts, Holzgrundstücke der Gemarkung Klein £1 0/9 Teilschuldvershreibungen Ausgabe 1911. Ç 9 1LoU 1e

1 1 . . : s D der Antetlgurkunden und zur Erleichterung der Kontrolle im Börsenhandel sämt- 1221 1224 1225 von 5200 4 s{chulde, mit dem Antrage, | mittags 9 Uhr, geladen. s L r ; 9 zu er- | Ellingen mit einer Gesamtgröße von | 2) P 5170 Morh Bet der am 18. April 1914 stattgehabten Verlosung wurden nachstehende i ¿21 1224 1229 den Beklagten kostenpflidbtig zu ver- Düsseldorf, den 21. April 1914. Klage gestellt mit dem Antrag, zu : 3) Berkause, XSEL l

d teilt, | 48,2980 1 pu Wh Nummern gezogen : E A Bi und Dag nee R Ne ausgeben. | 1241 7 ; L E97 De GerichtasGrel fennen: T. Der Beklagte wird verurteilt, | #9, Wert, E E O / : A E z E r fordern daher die Ruhaber unserer altea Aateile auf, thre Anteile nebst Gewinn- |1359 1360 1371 21 urteiken, _an den Kläger 9200 M nebst Ramm, Gerichtsschreiber on den Kläger 181 4 80 -\ zu bezablen 3) Ablösung der auf Grundstüden des Verdingun Ten Æ. f Nr. 23175 2392 E D A A Ua ‘9379 anteilsheinen für 1914/15 und folgende Jahre fowie mit Ecneuerungsschein 1459 [466 1478 490 59/0 Zinsen eie a E R des Königlichen Amtsgerichts, sowie 1 46 80 4A Kosten eines früheren Gemeindebezirks Kleinaulosen ruhenden | L e) J (r. 23179 0a L E Na a S 23728, in Berlin bei der Direction der Disconto-Gesellschaft 1499 1502 1503 A ¡u z3hlen. Der Kläger ladet den De- | {10908 ntliche Zustelluu 2-blunasbefehls. T1. Der Beklagte hat | Reallasten. 11013] Bekanutmachung- Î E G E L E Gi / E B RE R ITZST Tcos TEE9. Ten 15a 6 zur mündlichen And de L Ta n Düfsel- Ra 6 NeHtsstreits zu “rann, 4) Ablösung des den Se von Leppin ae Domänenverpack!tune- F 24900 E 958 Said 4 L 2008 ; L E , dem Bankhaufe S. Bleichröder, 1568 1573 1578 99 1597 Nechtsstreits vor die 6. Zivilkammer des 3 S i «- Das 7 tf porlZufia vollstredbar | auf der Kirhenwiese daselbst zustehenden S inni t 0 24900 24931 24932 24971 25236 29416 29429 29902 Z0020 Z0000 ZDDE O R ; Z in 0E 00 E On Rar Gon Parfaeinte 1 Siailau H f Prozefibevollmä- (111. Das Urteil ist vorläufig vorn ves Pn E N _ Die Domäne Grimniß end, 26028 26050 26072 26187 26206 26267 26276 26277 26310 26323 26332 2633 » « Bankhause Hugo Oppenheim & Sohn, |1635 1638 1639 1641 1642 N S O S C RARA tigter : Necht8anwalt Dk. Wrzcaow n ermin Zur mündlichen eran LUNg De L E Ly E t cia 45 s Angermünde oll am Son a iht 26374 26375 26376 26401 26435 26439 96489 26499 26504 26506 26544 26545 Bremen 1653 1654 1655 1656 1666 den 13, Juli 1914. Vormittags | Hisseldorf, klaat geaen die Eheleute | Rechtsstreits ist bestimmt auf Montag, | 5) Ablösung der auf Grundstücken des | 24 Mai d. Is., Vormittags 11 96746 96756 97904 972 P S E O SSOn- 99 SDAS E F 5 M bet O K: 1669 1685 1686 1695 1707 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen | Feneraldirektor Dr. Stahnke, zuleßt in |den 22. Juni 1914, Vormittags | Gemeindebezirks Neulingen zugun|len der ln Regierungägebäude hterselbst 97998 A t as Sur s 2 R n S a E E a. M. d bet der Direction der Disconto-Gesellschaft, 1724 1725 743 1744 1746 hei dem gedachten Gerichte zugelassenen | Düf ibstrafi f Waren- m Sttungssaal des K. Amts- | Pfarre daselbst rubenden Reallasten. E O Qoit voin L JUIN 27998 28000 28192 28193 28218 28408 238633 2000 20001 J ZOE 29035 ä | L L E a : Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der U arti Gd ial A alies E i bter Un 9 ótun ift E 6) Ablösung der auf Grundstücken des Mes LOO aue I Ei wrden L 29097 29107 29108 29109 29122 29140 29323 29590 29591 29592 29684 29781 Hamburg bei der Norddeutschen Bauk in Hamburg, Die Rückzahlung der vocstehend be- Fentlihen Zustellung wird dieser Auszug A A On Bl a ci E ewilliat ‘De Bekla H L 1 p em | Gemeindebezirks Polfrip ruhenden Real- a D P R ie E 29785 29839 29950 30029 30113 30217 30249 30325 30439 30440 30528 30708 Cöln bei dem Bankiause Sal. Oppenheim jr. & Cic zeiGneten Schuldverscceibungen erfolgt c y F 9 | Uamt8geri ? eCITLaL \ f ï L, s E ag I 14 oige E L dg y , C ORe: O2ZD,C us E 30758 2078 In 2 IANAR N Î 105 9195 9195 9 Q DOE ch ck 5 T f A5 Ç ck ; ä R ck= C v . der Klage bekannt gemacht. Fallia als GefaintiGulbyer S cialén 7a Ein éin E S : lafien. i G aiv fibilerdeinérivad: 7302 «t. L 9098 30784 30785 30909 31065 31091 31251 31252 31253 31288 31399 31547 während der üblihen Geschäftsftunden ein;uretWen und dagegen kostenfrei die neuen vom R S, Juli AAES a. Cc. ab zum Breslau. den 24. Avril 1914. die Kltaerin den Beträg von 31,50 t Neustadt a. Aisch, den 27. April 1914. | 7) Ablösuna der auf Grundsiüen des Ereoiderlibes Vermögen: 115 00 M 31575 31675 31778 31966 31992 32030 32080 32325 32364 32366 32427 32632 Anteilsurkunden nebst Gewinnanteilscheinen für die Geschäftsjahre 1914/15 bis Mus Ln, E as d

Der Gerichtsschreiber nebst 4 9/0 Zinsen seit a Klagetage A, Gerichtsschreiberei des K. Amtagerichts. | Gemeindebezirks Schwarzholz ruhenden Bigheri GaGtius nd 92647 32651 32652 32661 32672 3269 32687 32695 32910 32919 32961 33095 1923/24 und Erneuerungsschein zu erhebeu. Der Gewinnanteilschein für} dem A. Schaaffhaufen schen Vank- des KönigliBen Landgerichts. ablen wut au das N für vorläufig A E S E i Neallosten. ao 11731 4. _E E O E 33367 33977 34022 34053 34054 34110 34116 34206 34235 Les A E alte S Abe Leciélbag f ist n On Anteilsinhabern zurück- Capi Bef dds, Ruhrort in Duis-

n 7 alte L S Endli prt N 8) Ablösung ® f Grundstücken des [Fan a N E chor bie 200 34238 34297 34304 34325 34345 34348 34350 34361 34773 35260 35271 35466 | zubehalten, da gegen Rückgabe desselben st. Z. die Beza lung des entsprechenden urg- ri, [10771] Oeffentliche Zustelluna. hollicedbar erlln O L Diraut d Möbelbändler Josef n) En E leben rubenden Vival- 1 Ns A E iber iv 85903 36073 36292 36471 36978 36991 37535 DISE 32049 32508 37704 32813 | Gewinnantells erfolgen wird. e dit s der Bank für Haudel uud Industrie tis C Cx G o 7 3 tre r a n 1 »CODFIBanDier S0! \ © i UIUHMt: 25441 lo 1 zu A E 550 A N E L a 4x A E C A S: e S L O f G : as Ra A G R V / T ie irma d Erben, Inb. Kaufmann Berdandiung L ete iret A t B Lo An ma M R e, traße a Mat lasten aus egungen der A erung E 217867 37868 37929 37948 38061 38431 38432 38444 38450 38452 38460 38473 Nachdem inzwischen das gesamte Gesellschaftékavital von 46 11 000 000 zum Filiale Düsseldorf In Düsscldorf. Wilbelm Ibendahl in Göttingen, ver- L A E S O Es: fi L P A Calais Les Qreis Salzwedel erteilt E L tvril TGIL i 38501 38507 38812 38865 39191 39733 39800 40009 40262 40933 41001 41002 Handel an der Berliner Börse zugelassen worden ist, liegt ein baldiger Umtaush der| Berlin, den 28. April 1914. , idete icnator | hier, Zimmer Mr. 65 Iustizgebä r n den Geschäftsrelsenden Czeslaus e N L: 23 20 Ap E 322 41867 27 119729 49206 49282 49393 k A ils in di e C r ; ; + Bsiddo

ieten S N Mr R Kön ots, Salina R vas Gittertor Wtorkowski früber in Berlin, Gollnow. | 1) Ablösung der auf Grundstücken des V Adutaliche ‘Regicrung- 41622 41867 41957 41979 As 42383 e L U i Ain G e p De den Anteilsinhaber, da nur die neuen| Gewerkschast Súddeuishland. 9. ( 1€ O Il, ICH VUlis Le E Es E 7 La. E C DUS i +L- C Sl B T 7 e Mf “A Ï ; D a d b - e ori, È - S.ü ¡ J M È n eine n rfe efe », a U mähtigter: Rechtsanwalt Or. Gger in jam Königsplay, auf den 9. Juli 1914, | straße 42, unter der Behauptung, daß Gemeindebezirks Bonese ruhenden Neal KAfteilung für direkie Steutt : Nr. 42553 eg 10a M Dees T E ad i99di Jnger Uaelin, im Adel E ar sin Der Grubenvorstand. Berlin W. 8, Leipzigerstr. 96, klaat gegen | Vormittags 9 193 Wpril 1914 ade dur O Tee [an orBfana bek auf -Guinbfittn ta) Po M o 43280 43358 43418 43483 43574 43601 43612 43775 43780 Neu Guinea Compaguie B E o V o4tor1tr 1 #0 F E î , 20s « . DLD E m aegantrag? ei 1 t D Ui 9 i! i ¿Ui A: A 42R: q A E Ai Se T S ; z E r D 9 L j A 5 i : den Regierungsbaumeister Hausmaun, O n s Seits Greiber | Wöbet e n eivberten Preise von 732 4 | Gemeindebezirfs Barnebeck ruhenden Real- A E 43824 43830 43910 43915 43975 44064 44212 44296 44331 44703 44721 44795 C. von Be ck. ppa. Netherts. S Eber in Charlottenbura, Kuno Fischer: | Blasius, Aktuar, als Gerichtsschreiber | Möbel tum vereinbar t ck10 ( bezablt lasen Drt ia erri 44831 44847 44910 44973 44993 44998 45021 45135 45136 45142 45389 45475 Ai Straße 17 111, unter der Behauptung, daß des Königl. Amtsgerichts. gekauft, irs8gesamt nur 240 N bezahlt ' lasten. O - ) Z ' s z

J RA A V I M O

t

- L E o O S

R S R i C

1 ) 1290 960 1266: 1280 5 1 1

t s f T O C O C N R O C

1m At

E E I S O

pm fm jm Pre frank B bu Jali Gend frcemis Ju 0E

—) —J J] O E cN