1914 / 100 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

rés-Actien-Gesellschaft.

Leonhard

Tie Aktien-Gesellschaft Kölu.

Bilanz per 31. Dezember 1918.

Passiva.

Bochumer Vergwe

T

Dezember 1913.

Berechtfame Ee - o b: Abschreibung . « - + + Schacht- und Grubenbaue . . «- ab: Abschreibung . Betriebegebäude . ; . +. - b: Umbuchung Zugang in 1913 . 1 919 309/21 ab: Abschreibung . Beamten- und Arbeiterwohnungen . Zugang in 1913 .

291 270

| E Kassenbestand 247 198/91 Außenstände ab: Abschreibung . ie da Teerkokereianlage 455 000 T6418 S5 ab: Abschreibung . Kok8ofenanlage . . . . . - Abschreibung . Eisenbahnen und Wege

Aktiva. Immobilien Zugang - -

Abschreibung . - Mascinen- u. Geschäfts Zugang 2

Abschreibung e Effekten u. Beteiligungen . Hypotheken u. Bauvorichü}e: Hypotheken . s Bauvor schüsse .

u. Bankguthaben

2 & 8220 000,— Vorausbezahlte Versicherungs- vrâmien und Provifionen .

| —————————> 23 377 342

a jaialai . 116 800 000

2

657734217:

S

627 342

264 439/48

s 9/92 750 000 . 13 500-000|— 3 764 439/45 514 435/48] 3 250 000'—

N S E 475 000|—

1 462 229/69 1 447 330/13

E E R E e

9 909 605 75 14 233 36872 605 253/14

956 896 41

631 029|—

Aktienkapital Reservefonds

Spezialreservefonds Neubauspesenrüd>lage . Talonsteuerrüd>lage .

Hypotheken . Kreditoren Avale

Vortrag

Reingewinn .

Zur Verwendung wie folgt: Speztalreservefonds ¿ Neubauspesenrüdlage . 4 9/9 Grunddividende . Tantiemen an Aufsi

stand und Beamte

2e 8220000 Personalunteris ungsfonds . Nicht erhobene

Gewinn- und Verlustkonto:

<tsrat, Bor-

Personalunterstüßungsfonds .

Talonsteuerrüdlage . Z 9/9 Superdividende .

Bortrag .

139 285139 1 841 426/80} 1 980 71219 E |

100 000'— 350 000|— 700 000|—

128 926/78 95 000 95 000'—

525 000|—

126 T8541

[A #& TA

17 500 000 1 750 000. 600 000! 500 000'— 100 000 17 653 355 91

5 625 960 95

100 000 1 120|—

45 811 149/05 45 811 14905 Gewinn- und Verlustkonto. Haben. E L O s E R T E A t | ———F T 1

Zugang în 1913 ¿

ab: Abschreibung . Grundeigentum .

E | E Maschinen. 24 «2 920 000|— Zugang in 1913 . «C

1017 77435 117 774/35

ab: Abschreibung Betriebsinventar

ab: Abschreibung Zugang in 1913

j

Matertalien

Kohlen-, Ko Beteiligung beim Beteiligung bei der Deut einigung, Bochum . Beteiligung an der Gewer bergwerke, Herbe

fa; Ammoniak, und Teerbestä Rhein. Westf. Koblensy hen Ammoniak

haft Herbeder Steinkohlen- Debitoren :

Bankguthaben . Verschiedene .

Leonhard Ties.

Aktienkapital Lit. C . . “Zugang in 1913 ; ang in 1913 . i Au3geloste Obligationen . Reservefonds . . s Anleihezins\cheine:

A E es Dividenden: _ 5

rüdständige Dividende aus 1911

rüdständige Dividende aus 1912 . Kreditoren

Löhne für Dezember 1913

Verschiedene . Rüd>stellung für Bergschäden . d Verlustkonto : Reingewinn .

342 181/74

À ErRe 07 IAMON IAN E R EREN en e

180 821/20 339 886 59

i Erze ¿e Lu L R C O ERE mnere

Gewinn- un

Gewinn- uud Verluftkouto von

Oeffentliche Lasten : Betriebs8über-

Staats- und Gemeindesteuern L: M 26 819,58 . 104 223,25

1 639 176/62

Knappschaft8gefälle _ 23 Beitrag z-Unf.-Berufsgen. , 43 600,— Beitrag zur Inv.-

Versich.. - 191 599/79

Familienkfrankenkafe

Förderabgabe an Gewer 101 181/45

aft Rudolf .

An Unkosten: Gebälter, Löbne, Gratifikat Neklame, Reisespesen 2c. Abschreibungen: auf Immobilien .

Maschinen un Reingewinn .

tonen, Gebühren, Zinsen, Mieten, Steuern, der Zentrale und sämtlicher Filialen .

. 6 627 342,72

d Geshäftsinventar . . 514 435,48

Cöln, den 28, März 1914.

Leonhard Tiegy. i : Vorstehende Bilanz fowie 1 n Büchern der Gesellschaft in Uebereinstimmung gefunden.

Max Baumann.

Cöln, den 30. März 1914.

bei der F bei dem Varmer

Der Revisor : Die tin der heute stattgefundenen U 70,— pro Aktie ; bei der Gesellschaftskafse in Cöln, irma Hardy & Co. G. m. b. H., Bankverein Hinsberg Fischer

in Cöln usw.

von heute an zur Auszahlung. Außerdent machen wir

ratêmitglieder, Herr Ko gewählt wurden.“ Herr Konsul Martin rats niederaelegt.

bekannt, daß in der beutigen Generalvers mmerzienrat Theodor Hinsberg in Barmen und

Cölu, deù 27. April 1914.

Aktiva.

Zugang. » s #

—- Abschreibung . Maschinenkonto :

Buchwertvortra SUdRO » «

Abschreibung . . Mobilienkonto: Buchwertvortrag

Zugang « «

Abs&reibung . : Materialienkonto: Vorräte lt. Inventur Wirtschaftävorrätekonto: Vorräte lt. Inventur Weinkonto: Vorräte lt. Inventur Mineralwaser-, Bier- und Likörkon íúInventur . Zigarrenkonto : Kassakonto: Barbestand Kontokorrentkonto: Debitoren . Tageslklosungskonto . Berliner Pfandb

Mar Baumann.

Savoy

GSrundstü>tkonto: Buchwertvortrag . « « - Gebäudekonto:

Buchwertvortrag 1 363 528,84

5 473 60

1 369

13 635,29

|

° 91 655,05

|

9

65 061,35 30 705,67 95 767,02 29 363,52

‘Vorräte lt. Inventur . ;

riefamt: Amortisationskonto

E. Schmal r Generalversammlung auf "7 ®/9

4 384 928 94

1 355 367 19

82 935/45

66 403 50 5 939 54 9 554/89

S T7 347199

to: Vorräte lt.

4 691/31

128213

911007

d 058 20

174 32069

Der Vorstaud. Sally Baumann.

Berlin, E & Co., Barmea, sowie d

. Der Vorfiand. Sally Baumann.

N. G.,

Bilanz per 31. Dezember 1913

Ä l

De G on

K

11 633 450/66

141 778/20 841 426 80

14 616 655/66

Willy Pintus.

2 das Gewinn- und Veclustkonto habe i< geprüft un

Willy Pintus.

Berlin.

Aktienkapitalkonto Reservefondskonto Hypothekenkonto . Priorität8obligations 42 9/9 Schuldverschreibungen 1 144 000,— 11.000,—

Vortrag Gewinn

Per Warenkonto .

Louis Shlo$ß. fred d mit den ordnungsgemäß geführten

enba, Professor der Handelste<nik. festgeseßte Divideude pro

ammlung die turnuêgemäß aus Herr Stadtverordneter Louts &

Streffer hat mit Ende des abgelaufenen Geschäftsjahres sein Amt als Mitglied des Aufsicht?-

Louts Schloß.

4“

rlost im Jahre 1913 . ntokorrentkonto: Kreditoren Bank Konto für fällige Hy Gewinn- und Verlustkonto :

pro 1913 .

e Hypothekenzin}jen .

konto:

75 494,75 e 690,50 103 1892

7 003,18 1 780,55 8 7840

14 616 659 66

arr im met R m

Alfred Tie.

1913 gelangt mit

essen Zweiguiederlafsungeu

ausscheidenden Auffichts liel in Côln, wieder-

Alfred Tießt.

Paffiva.

S E E E E E E G M R E E R T 6 [A

1 500 000 150 000

3 250 000/—

zum Deutschen Nei

100.

f erlust- unt Fundsachen, Zustellungen u. dergl. : zufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

* Rerlosung 2c. von Wertpapieren.

; Kommanditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesellshaften.

5) Kommanditgesellshaften auf Aktien und Aktiengesellschaften.

unserer Gesells<aft seßt fich zurzeit aus Del Thomas, Berlin, Bankier Alex Kayenstein, Bielefeld,

Bankdirektor Koenigs, Cöln, é Oberbürgermeister

Der Aufsichtsrat

t Bankdirektor Brand, Herford, Kommerzienrat Dr. A. Oetker, Bielefeld, Siegfried Salomon, Detmold. April 1914.

älish-Lippishe Vereinsbank

Setdlig.

igêrat Quentin, Detmold, Bielefeld, den

Se

<sanzeiger und Berlin, Mittwoch, den 29. April

Öffentlicher Anzeiger.

Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 30 -.

folgenden Herren

enrat Mêeyer, Geh. Negie-

Aktiengesellschaft.

Katzenstein.

vinfe - Hofmann - Werke Breslaue

14 616 655 66

Cisenbahnwa

r Aktiengesellshaft für

gen-, Lokomotiv- und Maschinenbau. Bilanz 31. Dezember 1913.

5 645 021 37 9298 267 74 5 913 289 11

997 164/46

SS9 089 77

563 995 16 1123 08193

741 813/11

Abschreibung . .

E

ige und Utensilien und Zeichnungen nne und Fahrzeuge . . talien und Halbfabrikate

und Betei i ren: a. Banken . 7 446 440/35

4 196 261 88111 642 702/23

en

è. Stammaktien

ò. Vorzugsaktien . . Gseilihe Reserve Freie Reserven . MigationSanlei Migationganleihe IL . Mligationstilgung zigattonSitn]en .

Go S S

3 631 500|— 9 175 000|—l 5 806 500|—

1 133 000¡—

fidstellung für Talonsteuer

3 p E

r- und Darlehnsk ewi

E U S 299 74552 ende auf Vorzugsaktien . Dividende auf Stammaktien

ortrag auf neue Nehnung 113 287/36

S2 88

S S

Gewinn- und Verlustkonto 31. Dezember 19183.

E 2 u. Immob.-Reparatur u. -Ersay . enreparatur und -Grsaß. . . . eug- u. Utensiltenrep. u. -Ersaß

ern und öffentli? Abgaben .

u, freiwillige Wohlfahrtslasten n: Kursverlust

Abschreibungen auf Anlagekonten .

NRüefstellung für Berg _30 636 50 Reingewin1 869 490/28 1 639 176/62

Gewtnnverwendung:

I E. BRTT E? Mr B M EEB E E r u

1 639 176 62

9/0 zum Reservefonds . 09/9 Dividende auf 4 aritieme an Aufsichtsrat und Vorstand an. einen Dividendenergänzungs8fonds Rüdstellung der im Jahre 1914 und 1915 a Weitere Zuwendung an den geseßlichen Reservefonds .

600 000,—

120 000,—

b—Â C

6 000 000,— Attienkapital. . .

t

Ueberweisung S g j Talonsteuer

A 869 490,28 ung genehmigte Dividende von 10 °/- Dividendens<heins Nr. 15 G. m. b. S., Berlin V. 56, Effener sämtlichen Zweiguiederlafsungen, der Kasse unserer Gesellschaft zahlbar. 95. April 1914.

Der Vorstand. Erich Freimutb.

Die in der beutigen Generalversamml aleih 4 120,— für jede Aktie ist gegen (C sofort bei den Banken Hardy u. Credit-Anftalt in Effen un weiler Bauk in Eschweiler und Bochum, den

inreihung des

ppa. John.

aus dem Auffichtsrat unserer Gesell- schaft ausgeschieden und an seiner Herr Bezirksamtmann a. D. Dr. Weber (Charlottenburg) eingetreten ift. Bochum, den 27. April 1914. Bochumer Bergwerks- Actien-Gesellschaft. Der Vorstand. Erich Freimuth. ppa. John.

Bochumer Bergwerks- Actien-Gesellschaft.

In Gemäßheit des $ gesebbu<s machen wir daß nach der in der ordentli versammlung vom 25. April d. I. erfolgten

244 des Handels- bierdur< bekannt, den General-

Herr Bankier Ernst Cleffmann (Efen a. d. Ruhr)

[11040] Bei der am 295.

Aufgeld von 50° April 1914 erfolgten | per Auslosung unserer 43 proz. Teilschuld- | unserer Gesellschaftskafse. verschreibungen wurden folgende Num- mern gezogen :

511 541 603 688 784 881 963 1079|

136 1179 1186 1226. Die Rüdczahlung

j 447 tom i ml Cineém

4

S

E M

Savoy - Sotel A. G.

Der Vorstand. 5 Weber.

1, d. h. mit # 1050,— Juli 1914 an hiermit zur Herr Kaufmann Robert Cra dur< Tod aus dem Auffichtsrate uner Gesellschaft ausgeschieden ist. i Dresden, den 27. Dresduer Fuhrwesen -

S So

F. Sond

Berlin, den 27. April 1914.

Savoy-Hotel A.-G.

H. Meyer.

Weber.

Gemäß $ 244 H.-G.-B. bringen wir öffentlichen Kenntnis, daB sselt zu Dresden

"n 4 4 i dhe

6 176 461 78 6 176 461 i Berlino, im April 1914. Savoy - Hotel A. G. Der Vorstand. H. Meyer. Weber. Debet. Gewinn- und Verluftkouto per 31. Dezember 1913. Kredit n é «t E T T4 Gebäudekonto: Abschreibung 19/6 de #4 1 363 528,84 13635 29 | Gewinn- und Verlustkonto: Vor- Gebäudeinstandhaltungskonto: Reparaturkosten . 7017.8 trag von 1912 7 003 Mascinenkonto: Abschreibung 10 9/9 de #4 91 655,0 9 165 50 | Betriebseinnahmen A 725 057 Mascineninstandbaltungskonto: Reparaturkosten . 3919 76 | Weinkonto: Gewinn pro 1913 46 70 Mobilienkonto: Abschreibg. 334 9/6 de # 65 061,35 Mineralwasser-, Bier- und Likör- 95 9/6 de M 30 705,67 29 363 [52 fonto: Gewinn pro 1913 . 23 852 ; o . T3 5445 4 Q D T Mobilteninstandhaltungskonto : Reparaturkosten 12 6386 33 || Zigarrenkonto : Gewinn pro 1913 A a 5 ; L U Mietefonto: Erträge aus den Läden 38 I Betriebsausgabenkonlto .…... 65 123/89 N S eorelenkonto: - Ruidetifatidis Hvvothekenzinsenkonto: Für Hypothekenzinsen . 183 100 9 S Berli pte Ara Uan 90 17419 Prioritätsobligationszinsenkonto: Für Obligationen . 51 232/50 zuwa<s Berliner Pfandbriefamt l Ben e «s ao aa S S O 945/35 Steuerkonto : Staats-, Gemeinde-, Grund- u. Gewerbesieuern, Kanalisation8gebühr a 31 469 84 Affsekuranzkonto : Für Bersicherungsprämien 3431/50 FInv.-Vers.- und Krankenkass.-Beitr.-Konto „. ._. + »- 4 668 49 Agiokonto: 5 9/0 Agi oste 4 11 000,— Obligat. . . 550 Ct E e T6 S 8 784 03 864 393 83 864 393

April 1914. Gesellschaft.

Brü>ner.

alonsteuer- 2110 onsteuer: Zugang

ll, Dividendenscheine . .

2

nebhmiat worden. häitéjahr 1913 ift festgeseßt: E für die Vorzugsaftien auf 43 °/o

ti, 67 % 50 4 für den Dividendenschein Nr. 17 und tammaktien auf V7 %

hein Nr. 43 der Aktien zu 300 #4 und 2 der Aktten zu 1000 #. efffenden Dividendenscheins

zwar mit 5L 4 für den Dividendens nt 170 „« für den Dividendenschein Nr. N Die Auszahlung erfolgt gegen Einlieferung des betr # den üblihen Geshäftsstunden vom in Berlin bei der Nationa bei der Direction der Discouto-Gesellschaft, bei der Commerz- und Discouto-Bauk, bei dem Bankhause Hermann Richter, in Breslau bei dem Schlefishen Baukverein, bei dem Bankhause E. Heimann, bei der Dresduer Bauk Filiale Breslau, bei dem Bankhause Dobersh & Bielschowsky und E bei der Gesellschaftsfa Mk: Bei mehr als zwet Dividendens “um mernvyerzeichnts betzufügen. Breslau, den 27. April 1914. Dex BVorsiaud.

30. April d. I lbank für Deutschland,

1065)

1UOJS

e in Breslau. j einen ift denselben ein arithmeti\d) geordnetes

Æ 2 3 575 285 40

5 646 124/65

711 271/82 U 1i—

9 690 352/45

135 684/15 81 244/87

1 921 230|—

2 981 765/99

|

36 385 66452

| | | |

000i— | 000 —}16 575 000

2 681 876/53 3424 192/79

4 060 116 430 1921 230 2 962 60687 905

0-000 —i 40 000|—

34 580’

- 39

tag, den 14. Mai d. J., Nachmittags

2818 282/88

36 385 664/52

583 983/73 41 987/41 1318 551/91 402 170/42 559 80946 22 48888 1038 97757 10 000|— 2818 282/88

7 745 931/97

E EEEEEEED | R 40 462/29 276|—

37 1 Fo 68 63 745/95

7 603 674/05

7745 931/97 Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung sind in der heutigen

entlichen Generalversammlung ge! Die Dividende für das Ges

e Beilage Königlich Preußischen Staatsanzeiger.

[10641]

Die Herren Aktionäre der Rüben- zucferfabrik zu Hedwigsburg werden bierdur< zur diesjährigen ordentlichen Generalversammlung auf Donners-

2 Uhr, im Gasthofe des Herrn H. Obl- bof in Kissenbrück gemäß $ 39 des Gesell- \chaftsvertrages eingeladen. Hedwigsburg, den 27. April 1914. Der Auffichtsrat. H. No] e. Tagesorduuug : Vorlage des Rechnungsabs<hlusses des Betriebsjahres 1913—14 und Ent- lastungserteilung.

[11068] Der Auffi>ktsrat der unterzeichneten Gesellschaft besteht für dieses Jahr aus den Herren : Rechtsanwalt Erwin Wolf in Dresden, Borsitzender, Bankier Georg Reinhardt in Baugen, stellvertr. Vorsitzender, Fabrikbesißer Arwed Fischer in Weisen- bafabrik bei Gernsbach, Rentier Georg Grimm in Baußen, Generalkonsul, Kom. -Rat G. von Klemperer in Dresden, Standesherr Dr. Walther Naumann in Dresden. Baugzeu, den 25. April 1914.

Der Auffichtsrat

der Vereinigten Bauzner

Papierfabriken. Erwin Wolf, derzeitiger Vorsitzender.

[110761 Elefantenbräu vorm. L. Rühl, Worms a. Rh.

Zufolge $ 7 der Obligationsanlethe- bedingungen vom Jahre 1905 der Mt, Ges. Wormser Brauhaus vorm. Oertge, Worms, welche Gesellschaft wir laut Generalversammlungébes{luß vom 91. März 1910 erworben haben, kündigen wir hiermit 6 16000,— Wormser Brauhaus - Obligationen zur Nük- zahlung ver L. Oftober 1914.

Bei der am 23. April 1914 vor Herrn Großh. Notar Justizrat Otto Schwarz stattgefundenen diesbezüglihen Auslosung wurden folgende Nummern gezogen :

Lit. A Stücke à S 500,— Nr. 114 163 166 228 261 302 382 396 406 487,

Lit. B Stü>e à 46 1000,— Nr. 505 562 601 663 667 680 770 797 929 949 967.

Ferner fündigen wir zufolge $ 14 der Obligationsanleihebedingungen Hiermit:

weitere #4 15 000,— Wormser Brau- haus-Obligatioucu zur Nü>kzahlung per 1. Oktober 1914.

Bei der gleichzeitig vor Herrn Großh. Notar Justizrat Otto Schwarz stattge- fundenen diesbezüglihen Auslosung wurden folgende Nummern gezogen :

Lit. A4 Stü>e à 46 500,— Nr. 23 97 61 78 180 216 236 258 270 410,

Lit B Stüe à & 1000,— Nr. 503 509 518 569 654 682 732 744 772 799

Die Rützablung à 1083 °/5 erfolgt am 1. Oktober 1914, an welhem Tage auch die Verzinsung aufhört, bei unserer Ge- sellschaftsfkafse in Worms a. Rh sowie bei der Pfälzis<hen Bank in Ludwigshafen a. Rh. und deren Filialen.

Worms, den 23. April 1914.

Die Direktion. Louis Nühl.

[11071] Actien-Gesellschaft für Pappen-Fabrikation. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden bierdur< zur diecjährigen ordentlichen Generalversammlung auf Mittwoch, deu 20. Mai 1914, Vormittags 97 Uhr, nah dem Hotel Kaiserhof, Berlin, ergebenst eingeladen. Tagesordnung : 1) Geschäftsberiht unter Vorlegung der Bilanz und des Gewinn- und Ver- lustkontos pro 1913/14. 2) Bericht der Revisoren, Erteilung der Entlastung und Festseßung der Divi- dende. 3) Wahlen zum Aufsichtsrat. 4) Wabl von Revisoren. Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, welce ihre Aktien oder die Depotscheine der Reichsbank über ihre Aktien späteftens bis zum 18, Mai d. J., Abends 6 Uhr, bei der Gesellschaftskafse inChar- lottenburg, Charlottenburger Ufer 50, oder bei dem Bankhause Leopold Fried- maun, Berlin W. 8, Französische- straße 60/61, mit doppeltem Nummern- verzei<hnts deponiert haben. Charlottenburg, den 28. April 1914

O9

1914.

Erwerbs- und Wirtshaftsgenossenschaften. Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten. Unfall Inbvaliditäts- 2c. Versicherung. Bankau®sweife.

Verschiedene Bekanntmachungen

L

O 90 IDN

—_ O

Eisen- und Stahlwerk Hoesch Aktiengesellschaft

in Dortmund.

_ Vezugsangebot vou uom. 4 4 000 000,— neuen Aktien.

i: Die außerordentlihe Generalversammlung unserer Gesells<aft vom 16. April 1914 hat bes{losscn, das Grundkapital von #4 20 000 000,— auf M 28 000 000,-

dun< Ausgabe von 8000 Stüd> neuen Inhaberaktien von je nom. 4 1000,— unter Ausschluß des Bezugsrechts der Aktionäre zu erhöhen.

: Bon diesen neuen Aktien dienen bis zu nom. 46 3 600 009,—, die ab 1. 1914 voll an der Dividende teilnehmen, zur Durchführung des gl-t<zeitig verôöffent- lihten Umtaushes in Kuxe der Gewerkschaft Eisenzeherzug in

weitere nom. 4 400 000,— gleichfalls ab 1. Juli 1914 dividendenbere<tigter Aktien anderweitig beaeben worden find. i:

Die restlichen nom. 46. 4000 000,— mit halber Dividendenhberehtigung für das Geschäftsjahr 1914/15 aus8gestatteten Aktien, die mit 25 9% nibît Agio unter Abzug von 4 9/9 Zinsen bis 30. Juni 1914 einzuzahlen und mit dem Nest von 75 %/o ipätestens am 30. Juni 1915 vollzuzahlen sind, find von einem Konsortium mit der

Se Ly

Juli

Eiserfeld, während

Verpflichtung übernommen worden, fie den Besitzern der alten nom. 4 20 000 000,

e der oben erwähnten nom. 4 000 000,— Aktien unserer Gefellshaft ¿um Kurse von 225 °/9 derart zum Bezuge anzubieten, daß auf je nom. 4 6000,— Aktien eine neue Aktie über nom. 4 1000,— entfällt.

7 Nachdem der Erhöhungsbeshluß sowie feine Dur@führung in das Handels- register eingetragen worden find, fordern wir biermit namens des Konsortiums die Inhaber der erwähnten nom. #4 24 000 000,— Aktien auf, ihr Bezugsrecht unter folgenden Bedingungen auszuüben: :

1) Das Bezugsrecht ist bei Vermeidung des Ausschlusses vom 1. bis zum

22, Mai 1914 einschließlich bei

dem A. Schaaffhausen’schen Bankverein inx Berlin und Cölu,

der Rheinisch - Westfälischen Disconto - Gesellschaft A.-G. in

Aachen und Cölu,

der Siegener Bauk für Handel und Gewerbe in Siegen wäbrend der bei diesen Stellen üblichen Geschäftestunden auszuüben. Bei der Anmeldung sind die Aktien, für welche das Bezugsrecht geltend gemaht werden soll, ohne Dividendenscheine, mit einem doppelt aus- gefertigten Anmeldeschein, wofür Formulare bei den Anmeldestellen erbält- lich find, einzureichen. Die Aktienurkunden, für wel<he das Bezugsrecht ausgeübt ist, werden abgestempelt zurü>gegeben. s Soweit das Bezug8re<ht auf diejenigen neuen Aktien ausgeübt wird, die im Umtausch gegen Kuxe der Gewerkschaft Cisenzecherzug ‘erworben tworden sind, hat der Bezug bei derselben Stelle, bei der au die Kure eingereiht worden sind, zu erfolgen. Es ist hierbei auf die Einreihung der Kure Bezua zu nehmen.

) Bei Geltendmachung des Bezug?rehts. späteftens am 22, Mai 1914,

find für jede Aktie über nom. 4 1000,—.

die erste Einzahlung von 25 9% = # 250,—

sowie das Agio von 125% = - 1220—

zusammen #4 1L50UG,— abzüglid 4 °/9 Zinsen auf diesen Betrag bis 30. Juni 1914 nebst dem Schlußscheinstempel bar bei den vorgenannten Stellen zu zahlen. Die Restzahlung ist ohne besondere Aufforderung mit 75% = # 750,— für jede Aktie

: spätestens am 30. Juni 1915 bei derselben Stelle zu leisten, bei der die erste Zablung erfolgt ist. Es steht den beziehenden Aktionären jedoŸ frei, die Restzahlung au< vorher zu leisten; in diesem Fall werden ihnen auf den Betrag der NRestzahlung 4 9/0 Zinsen vom Einzahlungstage bis 30. Juni 1915 vergütet. j Ueber die geleistete erite Einzahlung wird auf dem einen Anmeldeschein Quittung erteilt. Weaen des Zeitpunktes der Ausgabe der definitiven b diee die später erfolgt, wird noch eine besondere Bekanntmachung erlassen.

6) Die Vermittlung des An- und Verkaufs der Bezugsrechte einzelner Aktien

übernehmen die Anmeldestellen.

Dortmund, im April 1914. Eisen- und Stahlwerk Hoes< Aktiengesellschaft in Dortmund.

Aktiengesellschaft für Grundbesiz in Cöln,

Vermögen. Vermögensaufstelluvg am 31. Dezember 1913. Schulden.

Für 1914 bezahlte Zinsen . 8 50545] nung

i [M “k [S Grundbesiy . . . . . . .| 7044251 37} Grundkapital . « . « « « | 1000 000|— Hinterlegte Wertpapiere . | 204 689 80} Gefeplihe Rücklage . 10 000|— HGypothekenshuldner . . 272 988 40} Hypothekengläubiger . . . | 5086 885/85 Am 31. Dezember 1913 Am 31. Dezember 1913

fällige Hypothekenzinsen 2 322/90} fälltge Hvvothekenzinsen 18 995/98 Swuldner in laufender Nech- S Vertrags8mäßige Kredite, ins-

ug ee «f 15454049) besondere Baukredit . 1 446 000 Geschäftseinrihtung . 1 500/—}| Beteiligungen . . .. « 17 839/20 Guthaben bei Banken . . 5 207 22|| Gläubiger in laufender Rech-

E 137 198/47 25 398 40/| Nü>lagen für niht ab- 4 447/29] re<nungsfähige Geschäfte, | Zuwache steuer und Son-

G E #0

Unkosten der Grundstü>e . . | 337827] Verlust des Jahres Kursverlust auf Wertpapiere , | 962320 I C 0044909 |

Verlust imJIahre #6 | i E 12 548/03 32 448,09 | Für 1914 eingegangene Mie- Gewinnvortrag | Ten O Den .. 5 997 50 aus 1912 91 239438 121310 7 735 065/03 7 735 065/03 Gewinn- und Verlustrechnung Lasten. für das Geschäftsjahr 1913. Erträgnisse. M | E M A Unkosten: Gehalte und Vergü- Vortraa S 1912 e . «2129200 tungen, Reisespesen, Steuern, Grundstüdl8geschäfte, Provisio- Miete, Zeichnungen, Pläne |- | nen, Verwaltungsgebühren 29 GG62 181 „un Sontdes «+ ¿000 DO6IDT

10 172/511 Verlust :

Gewinnvortrag aus | dem Jahre 1912 21 234 38 | 1121371

63 036 16 63 036/16

Cöln, den 6. April 1914.

Der Vorstand. Wels <. Weithafe.

für Grundbesiß in Cöln. Der Aufsichtsrat unserer Gesellshaft| Josef Schloßbauer, Bankdtrekt l besteht auf Grund der in der General- Leipzig, b Ta versammlung vom 27. April 1914 er-| Wilhelm Cohn, Kaufmann in Lübe.

Der Vorstand.

S. Hamburger. N. Willig.

| Carl Bogers, Bankdirektor in Letpzig, | stellvertretender Vorsitzender, | Alexander Carlebah, Bankier in Lübe>,

Aktiengesellschaft

folgten Wahlen aus folgenden Herren: | Cölu, den 27. April: 1914. Ernst Bo-tlicher, Fabrikant in Eitorf, | Aktieng esellschaft für Grundbefitz. Vorsigender, l Wels <h. Weithase.