1914 / 101 p. 15 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[11138]

Aktiva.

Vilauz.

Aktiengesellschaft Vürgerverein. Abschluß p. 1913,

Pasfiva.

[11464]

UAlsatia Feuer-Versicherungs- Aktien-Gesellschaft zu Siraßburg i/E,

Gewinu- und Verlustrechnung

An Kassabehalt 63]| Per Aktienka », ä a R E pitalkonto 42 000[— | A. Einnahme. für das Geschäftêjahr v 1. " an undstückonto —| , Diverse Kreditores , 3 834/36 E E S id o O 21 Délembor _ B Ausgabe, e Diverss Debitoren , . »„ Hypothekenkonto . 60 100/— | 1) Vort s deux M “H S A |S % d S M | " Reservefondskonto . 1 720|— Dorirag aus dem DBor- 1) Rückversicherungéprämien . . . 151 3488 «Milan 5 16876 I Cs 26 187/96 || 2) a. Shäden aus den Vorjahren N E A 212) Ueberträge (Reserven) inl | K —- ( einil. der 43 135,13 betragenden | z # | 112823/11 aus dem Vorjahre: Schadenermittlunaétkosten, abzüglich Debet. Gewinn- und Verlustkonto. Kredit. a. Drama ni ¡E bte by des Anteils der Nüúkversiheree: | Verteilung des Reingewinns: v | 1880/03 t 5 a. gezablt «#90 382,86 | Ta roe: T oe | Ée, ne vooe Sus 190 E e - -| s f rid D Dividende 8%: s 3360—| Mieteeinnahme # 9917,11 c. Organisations und b, Schäden im Geschärtsjahr, ein}ch|. | antteme: | |} Ausgaben. . . , 674924 | 3167/87 Rück der : 12915,08 bétragenpen Vorständ 2 ückversicherungs- ; Z | E iti «a « S] +0] Interefsenkonto 7 6p - -| 12086] resére o irautgg f 2000 E O | ee e e feld [5 i ilt E es Untells der Hückverhicherer : | Vortrag auf neue Nehnung . 1 450/75 G En 3 500!— a, gezablt . . . , 6316 172 87 | d 5 L665 : «T6875 6. Provistonsreserve für 6. zurüdfgestelt .. . 95489,84] 41166271] 527117 Flensburg, im April 1914. Der Vorftaud. Fe elnone und 3) Meder ege Cleve ) auf das nächste | S s - rüdst. Prämien. . .] 16 000|— C [11438] Schisfswerfte unD Maschinenfabrik Ei Ce E 7 300|— A. ns nat orene Dame Ä fe g. Ltbrentenreserve . .| 20000|—] 7165 abzüolih des Anteils der Rüd- (vormals Janssen & Schmilinsky) A. G. |3) Gräitlentiniahwe, ab- M versiherer (Prämienüberträge) . } 693 000/— Gewinn- und Verlustrechnung ver 31. Dezember 1913. ) dgtid der Nistorni . . 841 515/71 n und Nückversiche- A oos 4) Nebenléistungender Vere] 4 E C a O E | Debet. | tberten: c. Gewinnbeteiligungsreserve, . .. 3 000/— | An Graundstückpachten und -Unkosten 6 389/Ñ Ae O Police ebühren . . 6 715/80 d. Provisionsreserve für Super- | " S N Und „Material „./» »:s « « «f 4192387 b. Hypothekenschein- E s BcbelErerrefa . 2 M A S S N 99 700 42 - E S e. Zalonsteuer un ehrsteuerrese!ve 3 900|— | "e Arbeiterversicherung D 0 S. 0.9 9 "4.0 0.0.9.0 S f SLtIBS Ce Ehilvorerlös E 6 i: E 6 874 80 f. Leibrentenreserve E S 20 000 774 000 « Sal N 89 353/38 5) Kapitalerträge : O 4) “bshreibungen auf : 1 o Apotselltenvershegung.. S E e s 2 268/26 a. Zinsen s N 39 33616 A Oben o s oun d 3 000/— 7 Assefuranzprämien . P G 2 35750 R B Meietserträge. .. .| 4490527) 8424143 E Prämien 1330110 ug o S A M0 D 0.10000 2D. 00 (Fl Z 4 R I G4 E U 3301) L ORCREA ire E E 5) Verlust aus Kapitalanlagen: R RUIS «5 1 « Prioritäts- und Obligationszinsen . . R 194178] 2 Ras winn: M 2. Kursverlust: »„ Kursverlust auf Wertpapiere . .. . D 394/60] 13 775190 * eoréalisetiec 80,90 a. an realisierten Wertpapieren » ANGtelungen auf: E 8. buhmäßiger —,— 80/90 ) 6. buhmäßig 19 38090) 19 380/90 ¿Webude «5 L L E, 5 980 4: ee Gti s f Dev G ige » L 9 380) glle, Werlienge Ld a E oi 106162 7) R L e At b. sonstiger Verlust , lef 193804 e E Spalten, Ae E Modelle 0.4 0 T. Cd 0 D D 4 35275 43 6487 rung E L E 898 23 7 D L: erer: Y R bio a Se R Ce ss 2/75 74 G j DAO es a. Provisionen und sonstige Bezüge v elg an den Arbeiterunterstüßungsfonds . . , 980/— C. À Mee ee S der Agenten 2c. E | 2 e s 162 446/09 „_ZUwelUlg an den Réservefonds... «a 3 000|— d. Rüerstattete Steuern b. sonstige Verwaltungskosten _ beine 9 9% von Mb 300 000,— (0.0 0.60 0 0 19 090|— (1912/13) a 2 250/59 4 70 800,15 s e atiems an die Direkiion « - «4 4 en ¿e s 8) Verlust S —— E Ges : 1E 88 7482 | s 2 d: 0.09 0..0..0 0 §0.0. 0" 0 chS D 2 ) 2 DT | S A S EIDINNDE c gungen É 3 329, 7 127 291 1948 987 182/73 7) Steuern und öffentlihe Abgaben . . 25 607.1 : Aredit. 8) Leistungen zu gemeinnüßigen Zwe2n, | Per Gewinnvortrag ae 4 839/97 insbesondere für das Feuerlöshwesfen: « Bruttogewinn auf Neubauten, Reparaturen, Waren a. auf gefegliher Vorschrift beruhende S und insen , 00+ 90ck D D O 0 0,6 282 350/46 D. freiwillige : E 1332 3 1 3220 —— 9) Sonstige Ausgaben : E N 287 182/73 a. Leibrenten 5) Vilauz am 31 Dezember 1918 b o e . . . 0 . e. . 3305/36 S E . k . S R D 0M e 0A D A S S etS E |— 0 320018 Aktiva. 10) Gewinn und defsen Verwendung : | | An Sia Bert f 1! Sanuar 1913. d os # S a. an den Borsfichtsreservefonds . . . 13 992/76 (Feuerkafsentaxe 46 245 200,—) + Zugang in 1913 361/30 du die Aktloalte e i 80 000 L 99 673 59 d. an die Gründer R 9 398 51 e ADIMTEININA d e U ae C6 5 98042/ 993 693117 | e. Vortrag auf neue Rechnung . . 97159 011 14447301 Patentslip T: Buchwert am 1. Januar 1913 . [2 He Gesfamteinnahme 1902 089 04 | ) « Patentflip 11: Buchwert am 1.. Januar 1913. , „|} 10278730 e S , O. Gesamtausgabe | 1 1 902 089,04 + Sugana 11913 4% de aal 177940 Alsatia Feuer-Versicherungs- Aktien-Gesellschaft zu Straßburg i/E. | j 104 566 70 A. Aktiva. Vilanz für den Schluß des Geschäftsjahres 1918 B. Vassiva 5 n E F A T D 00 0.0 7709/05 96 857/65 e ate iv B) —r L EES s n —— : —_ E ran und Vorsezen: Buchwert am 1. 3 = | ¿s Aftionâre fi S E R j j n Sor 0 I geo l Me ie Sit 100 N 2 000 000 ; 00! 8 500; eingezahltes Aktienkapital , . | 1500 000/— || 2) Ueberträge auf das näbste Jah ua und b « Maschinen, Werkzeuge und Inventar: 5 | 2) Sonstige Forderungen : Abzug des Anteils | | Rig L S O E OUMIDET dit L Sanuar 1913: ¿6 « «« e «» «f 241 307/62 a. Nückstände der Ver- M a. E UR e 0 d 16 —- Erlös für verkauftes I 242/45 | Vetlen o o L DOGET (Prämienüberträge) i 693 000,— S S | b. Ausstände bei General- b. A E l 571 06517 | », für angemeldete, aber noch nicht be- Abs E 7717 695 [T7 L E E A 182 813,98 C. Organisations» und Rúckoersicherungs- Sd D a c ero a + 24 106/52] 223 58865 V id e A S ie E e : Sis s ch 22] 249 9000: 8unter- Seri j i; v Modelle: Buhwert am 1. Januar 1913 O00 | ua 39 947 d. Gewinnbeteiligungsreserve . . 3 000,— - , a i |— | N 32 947,08 BrovisionEres R (2X, aut L E Oa 3 352/75 e. im feclgenden Jahre i e. ProvistonSrejerve für Superprovi- : - Abschreibung 13 359275 | E S f sionen und ridftänd, Prämien. L G = Wren s : 4 352/75 9 000|— auf da o. Lei eserv i * o00000—| 894 561 50A « Assekuranzprämte : Vorauszahlung . .. 9 5547 laufende Jahr treffen 9 439,78 3) D a Su dsGulden fowie i e H Diverse Debitoren L 136 12188 f. im folgenden Jahre 3) Pypotheken und Grundshulden fowie sonstige in geld- o o ot So 136 121/88 fällige Mieten, die auf schägende Lasten (Reallasten, Renten usw.) auf "i E s AafeibeiAite ei : 394 996/28 das laufende Jahr den _Orundstüden Nr. 5 der Alliha. s F Shailopaplere d ete ia bu Me se 10 090,43 6 Sarlite Psi E E N Buchwert am 1. Januar 1913 O EANIE | g. verschiedene Schuldner 25 470,97 | 300 87931 ) Sonîtige Passiva: ; A R E 22 560/70 A E A a. Guthaben der Generalagenten . .. 5202,79 A E U La N 5941601 7922 166/10 | 3) Kassenbestand. . .. 6 450 74 uth 5: A | E a 3946 22 166/10 | d 20 (4 þ. Guthaten anderer Versicherungs- a e O E; L 189 4) Kapitalanlagen : G unternehmungen i i 7 s _ 6699147 A 994 805 47 E S oo c. Rülage für geschuldete Steuern und E O ( Oa J E | ere E. Q E S Pasfiva E b, Wertpapiere « 677 000,— | 869 000/— d, e boben Dividende aus ten ae h Per-Attieilapital.… . .… , ¿ S 300 000|— | 2) Grundbesiß. « «e eo 804 345/35 Vorjabren _ E A 028 32 i e 44 9/6 Prioritätsanleihe . .. j 350 0001|“ 748) Sibentar v C lad e. verschiedene Gläubiger « oes 5) G Ô N S s 4: E S O | Zig S cit ¿ m 6D ch P} M 4 ger E S 6s 11 840 01 Io V: ad dad: i Amortisation bis zum 31. Dezember 1912 .., 991 500! 7) Se Aa i |} 6) Reservefonds ————— O00 000 Meithostand am 1. Januar 1913. „.…. 2; O I D e ean L E ° T O R t G S Io JUU/ L J L . E E S . é S ) DUOAT G E ros _ 20 200|—| 838 300|— S) Sein, e e604 144 473M a Dm WDbltdationbanlee —| 900 aon! f ( 3 480 675140 S —- 0 e Meuterer: 1911/1918 nit erhobene 6 do E Straßburg T ao au Gesamtkctrag , . | 34806754 a a gor | f: S per 1. Oktober bis 31. Dezember 1913 zu be- A G Der Vorstand. _ rechnenden 5 9/% Zi il auf 6 A G | | Kob. Mathis. E. Haase. e ch 5 9/9 Zin3antetl auf 4 200 000,— ? 500|— | N für am 2. Januar 1914 fällige 44 0/9 Zins\ceine 861/75 4 42495 : ldio4hr1914 falls E A 6540009 " Tate R R E N 125 392/89 G [11465] [11466] [ H Ó o. Anzahlungen auf Neubauten . ,| 209 800|—| 335 192/89 Cte 5 2, 11510) N * Biiacidcité: Bde än L hier T „„Alsatia“ Feuer - Versiherungs- |„Alsatia“ Feuer - Versicherungs- | Aus dem Aufsichtsrat unserer Ge Di entnommen für Verlust . .. 9 900 A Aktien-Gesellschaft zu Strafß- Aktien-Gesellschaft haft schieden aus: V » Arkeciterunterstütungsfonds: am P burg i/E ( E a zu Straß- 1) Das ordentliche Mitglied Herr en!!! Vi Bestand! ai 1.-Ianuat- 1913 …. . 2 e « 3 000! |Aenderung in Len Personen der s E. Mi in Berlin in[0 A 2 A F L l  Auzeige. cLens, ;- daraus gezahlte Unterstüßungen . 580|— D Uulieder ves Aufsichtsrats. Die ien Seenalertamilia 2) Das ftellvertretende Mitglied, E T SANO E Durch Beschluß der ordentlichen General- | der Aktionäre vom 27. April 1914 hat di Kaiserliche Mintstecresident Herr 5! M SSHOGEHIONE e a ai oa o A BRO 93 000 | versammlung der Aktionäre vom 27. April | Dividende sür das Geschäftéjabr 1913 herr von Mugyenbecher in Berll! Reservefonds: Bestand am 1. Januar 1913, . ., O0 ORIEE S E die turnusmäßig aus- | festgesetzl, wie folgt: : : wegen Ablaufs dec Amtsdauer. t S i 2 3 000.—| 923 000 g edenen Mitglieder Herren A. Herren- | 4 40,— für die Aktien beider Serien, N-ugewählt wurden in der Genera „Dividendenkonto: ver 1911/1912 niht erhoben .. T0027 : i Und J Poizat wiedergewählt. | Coupon Nr. 23, versammlung vom 25. April d. I. 5 9% Divitende per 1913 , . ., 15 000|—| 15 600/— | gliede Stelle der verstorbenen Mit-| #4 93,28 für die Gründeranteile, | Vert Geheimer Degierungsrat Profe}?! « Tantiemenkonto: Tantieme an die Direktion E e S Herren Théodor Boch und Léon | Coupon Nr. 22 Dr. Westphal in Berlin und 2 033/16 | Adde wurden die Herren Ed. Mathis, | Diese Dividenden sind sofort zahlbar Seine Exzellenz der Oberhofmarsal

Gewinn- und Verlustkonto: Saldo

Hamburg, den 9. April 1914. Der Auffichtsrat, Kurt Mertens. Carl Matthaei.

Hugo Cornelsen, Richard Mauersberg.

Der Vorstand.

2 964/88

K. A: Zirn.

Revidiert und mit den Büchern übereinstimmend befunden.

I. W. Herwig, beeidigter Bücherrevisor.

994 805/47

ehemaliger Direktor der Gefellshaft, und Dr. Albert Grégotre, Rehtsanwalt, Mit- glied der 1. Kammer des Undtags, in Mez zu Mitgliedern gewählt.

Außerdem wurde noch Herr Ed. Nöch- ling, Bankier in Saarbrücken, zum Mit- glied gewählt.

Der Vorstaud.

Rob. Mathis. - E. Haase.

aegen Abgabëé der Coupons:

und Kabinettshef Herr von Noxleben

in Gotha. Dadurch scheidet lepgterer

als stellvertretendes Mitglied aus. Berlin, den 283. April 1914.

Friedrich Wilhelm Lebens- versicherungs-Aktiengesellsaft,

bet der Hauptkasse der Gesellschaft, Möllerstraße 5, fowie en Mats Generalagenturen in Straßburg, Mürlhauseo, Metz, Colmar, Mar- kirch, Saargemünd und Vic a, d. Seille.

[11535] 3) Aufsichtératswahl. ; j 12 der Statuten, Aktiengesellschast für Bauvedarf.| Seen o Sestimnng betreffend,

Zu der am 29. Mai 1914, Nach, daß der Vorsitzende und der \tell- mittags iten im Solale, von F Viireteude Borsigende ihren Wohn- findenden ordentlichen Geueralver-/ 6D m E Gera-Reuß sammlung werden die Aktionäre hiermit | je Aktionäre haben, wenn sie an der

eingeladen. Generalversammlung teilnehmen wollen, 1) Jab ¿MERERERERNY: nah § 25 der Statuten ihre Aktien ohne ) Jahresbericht. Erneuerungs\chein und Gewinnanteilschein

2) Genehmigung des Rehnungsabs{lusses 1913/14 (Jahresbilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung) und Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

3) Beschlußfassung über Verteilung des Reingewinns.

4) Beschlukfassung über Abänderung § 3 Absatz B der Statuten.

5) Wahl des Vorstands.

6) Wabl des Aufsichtsrats.

Solingea, den 29. Arril 1914.

Der Vorstand. Aug. Müller.

oder einen ihren Akfttenbesiß nachweisenden Hinterlegungsschein der Neichtbank, einer öffentlihen, inländishen Behörde oder eines deutschen Notars, in dem die binter- legten Aktien genau nah Stückzahl und Nummern angegeben sein müssen, #pä- testens am dritten Werktage vor dem Gencralversammlungstage, also spätestens Montag, den 25. Mai 1914, bei den nachverzeichneten Stellen: 1) bei der Kasse der Gesellschaft in Heinrichs8hall bei Köstriy, 2) bei der Geraer Filiale der All-

[11531] g shall E Deutsgen Credit-

Chemische Fabrik zu Heinrihsha nstalt, Gera-R., ;

; 3) beider Coburg-GothaischenCredit- Aktien-Gesellschaft. ) Gesellschaft in Coburg,

4) e der Deutschen Bauk in Berlin un 5) bei der Bayerischen Vereiunsbauk, Filiaíe Bayreuth in Bayreuth, zu hinterlegen, wogegen sie eine Befcheini- gung erhalten, die thnen als Einlaßkarte in die Generalversammlung dient.

E bei Köstrißtz, den 28. April Chemische Fabrik zu Heinrichshall Aktien-Gesellschaft.

Der Aufsichtsrat.

Emil Blaufuß, Vorsitzender.

Wir beehren uns hiermit, unsere Herren Aktionäre zu der Donnerstag, den 8. Mai 1914, Vormittags Vz Uhr, in Gera-Reuß, Hotel Frommater, abzu- haltenden 48. ordentlichen Genueral- versammlung einzuladen.

Die Gegenstände der Tagesordnung sind: 1) Vorloge des Geschästsberihis, Fest- stellung der Jahresbilanz und der Nerwendung des Reingewinns für das Jahr 1913.

9) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

[448] Vereinigte Qunstseide-Fabriken Actiengesellschaft, Kelsterbach a. M.

Die Generalversammlung unserer Aktionäre vom 17, März 1914 hat be- \{lofsen, das Grundkapital von nom. 4 3000 000,— um nom. # 1 000 000,— durch Zusammenlegung von je 3 Aktien in 2 auf nom. 2 000 000,— herab- zuseßzen. Wir fordern in Gemäßheit dieses Beschlusses unsere Aktionäre auf, thre Aktien nebst Erneuerungssheinen und Dividendenscheinen pro 1914 und ff. bis {pätestens 2. Juli 1914 bei der Filiale der Bank für Handel und Ju- dustrie in Frankfurt a. M. einzureichen.

Von je eingereichten 3 Aftien wird eine als ungültig zurückbehalten, die anderen 2 dem Einreicher mit dem Stempelaufdruck „Gültig geblieben gemäß Beschluß der Generalversammlung vom 17. März 1914“, zurückgegeben.

ie Aktien müssen mit einem arithmetisch geordneten Nummernverzeichnis in dovpelter Ausfertizung eingereiht werden, wozu Formulare bei der genannten Stelle erhältlih sind. Eines dieser Nummernverzeichnisse, von der Annahmestelle unter- zeichnet, dient dem Einreicher als Quittung und Legitimation zum späteren Empfang der gültig gebliebenen Aktien.

Soweit von Aktionären eingereihte Aktien die Zahl 3 nicht erreichen, der Gesellschaft aber zur Verwertung für Rechnung der Beteiligten zur Verfügung gestellt werden, ist von je 3 solcher Aktien 1 als ungültig zurückzubehalten und 2 find als gültig geblieben zu erklären. Leytere werden durch öffentlihe Versteigerung verkauft, der Erlös wird den Beteiligten unter Abzug der entstehenden Spesen an- teilig zur Verfügung gestellt.

Aktien, die bis zum 2. Juli 1914 nit eingereiht werden, sowie eingeretdte Aktien, welche die zum Ersaß dur neue Aktien erforderlihe Zahl nicht erreichen und der Gesellschaft nicht zur Verwertung zur Verfügung gestellt werden, werden für fraftlos erklärt; an Stelle von je 3 für kraftlos erklärten Aktien werden 2 neue Aktien ausgegeben. Leßtere werden für Nechnung der Beteiligten dur öffentliche Versteigerung verkauft, der Erlös wird den Beteiligten unter Abzug der entstehenden Spesen nach Verhältnis ihres Aktienbesites anteilig zur Verfügung gestellt.

Nach erfolgter Abstempelung werden die gültig gebliebenen Stücke, Nummern versehen, zurückgegeben. L

Wir fordern hierdurh gemäß § 289 H.-G.-B. unsere Gläubiger auf, ihre Ansprüche anzumelden.

Kelsterbach a. M., im April 1914,

Vereinigte Kunstseide-Fabriken Actiengesellschaft. Der Vorstand.

mit neuen

M. Long. Dr. Pemsel. [11139] Debet. Gewinn- und Verluftreh#nunrg für 1918. Kredit. g U em ———— E D M A M |S§ a ae 18B/8GH Pat « «s i ea 500 Ovpothelinsen. U e 3/45 Abschreibung auf Grundstück . 77764} Zuwendungen von der Spar- j N und Lelylasse « » + + «- 940,98 1 444/43 1 444/43 „Aftiva. Bilanz am 31. Dezember 19183. Paffiva. Grnnd «eee 10 BOG SONMTHenfabilal, . . «e «f LO90 S I ave 1437/60 Qo e A DPaMIaitand «¿ee eo 125 | MANADEa E 330951 12 450|— 2 4590|—

Rendsburg, den 31. Dezember 1913. Aktiengesellschaft der Warmbadeanstalt in Rendsburg.

[11083]

Kabelwerk Wilhelminenhof Aktiengesellshaft Berlin.

Aktiva. Bilanz per Ende Dezember 19183. Pasfiva. / “M [A é A Grundflückonto . . . 608 280811] Aktienkapitalkonto . . « « | 1000 000|— Gebaudelonio 1 ¿« ¿ - 4 97 348/—! Reservefondskonto . . . . | 350 000/— Straßen- undGleisanlagekto. 1|—} Talonmsteuerlonto ., « » » 6 000|— G O E j Veebitolen s 295 131177 Werkzeug- und Utensilienkto. 1|—|| Gewinn- und Verlustkonto 273 761/62 DLODILaTIONIO ¿e S | M ODelleTonto « „e « ¿+ 1|— Gee 306 089/50 | Feververfiherungskonto . . 4 907|— A 15 271/62 Kontokorrentkonto . . . .| 63397791 D C 25901900 | 1 924 893/39 1 924 893/39 Soll. Gewinn- und Verlustkonto. L Haben. g i : M A “A An Allgemeine Verwaltung. . , | 109 305 30} Per Gewinnvortrag | « Abgänge und Abschreibungen 90 428/10 aus 1912. 26 673/55 e Uu e aa s 4076/70] Geschäftegewinn | » Talonsteuerrüdlage. . « « » 1 000|— aus 1913, .| 45189817 « Bd e a el A0 (O10 a | 478 57172 40 OTLICZ

Verliü, den 28. April 1914.

[11520]

und gelangen vom 2,

644 693 765 794 893 932 1002 1013 1091 1096 1106 1113 1115 1122 1129: 1192

gelost für den 2. Januar 1914. :

Bekanntmachung beireffend die vlanmäßige Tilgung von 1 500 000 Teilschuldverschreibungen der

Allgemeinen Gas-Aktien-Gesellshaft zu Magdeburg. Am 24, April dieses Jahres sind nachstehende Nummern ausgelost worden Jauuar 1915 ab mit 8 °/6 Aufgeld zur Auszahlung

1) bei der Deutschen Bank in Berlin, : 9) bet den Herren Zuckschwerdt & Beuchel in Magdeburg:

[11457]

Fn der ordenilihzn Generalversammlung

vom 8. April 1914 wurdeu die biéberigen Mitglieder des Auffichtsrats, HerrGustav Krahl, Fräulein Helene Mönnich und Frau Fanny Krahl, wiedergewählt.

Friedenauer

Landerwerbs - Aktiengesellschaft.

E

Nr. 22 57 67 92 107 114 141 183 359 361 382 397 409 430 536 561 617

1197 1251 1271 1311. j E Aus der vorhergehenden Auslosung ist noch rückständig: Nummer 1275, aus-

27. April 1914, Gas-Aktieu-Gesellschaft zu Magdeburg. C. Florin.

Magdeburg, den Allgemeine

[11515] Bekanutmachung.

Nacbdem die Verschmelzung der Berliner Unions-Braueret mit der Schultheiß?

Brauerei Actien-Gesellschaft vollzogen ist, fordern wir bierdurch die Aftionäre der

vormaligen Berliner Unious-Brauerci auf, ibre Aktien nunmehr zum Zwecke

der Erhebung der vertraglich festgeseßten Barzahlung von“ Æ 56,— auf

jede Aktie der Berliner Unions-Brauerei im Nennwerte von 46 600,— während der

üblichen Geschäftsftunden :

bei der Vank für Berauindustrie in Berlin W., Markgrafen- straße 46, oder_ j

in Dresden, Waisenhausstraße 20/1,

vorzulegen. Gleichzeitig fordern ‘wir die Aktionäre der vormaligen Berliner Unions-

Brauerei auf, ihre Aktien unter Beifügung eines doppelt ausgefertigten Nummern- verzeihnisses zum Zwecke des Umtausches in Uktien unserer Gesellschaft in der Zeit vom L. Mai bis 31. Juli dieses Jahres während der üblichen

Geschäftsstunden Deutschen Bank in Berlin W. 8, Behrenstraße 9—13,

bei der einzureihen. :

Der Umtaush erfolat in der Weise, daß für je 5 Stück glei 46 3000,— nom. Aktien der Berliner Unions-Brauerei mit Dividendenschein für 1913/14 u. fg. je 1 Aktie über 4 1000,—- nom. unserer Gesellschaft mit Divitendenscheinen vom 1. September 1913 ab ausgegeben wird.

Aktien, welch2 innerhalb der Zeit bis zum 31. Jult dieses Jahres nicht zum Zwette des Umtausches eingereiht find bezw. eingereihte Aktien, welche die zum Ersaß durch Schultheiß? Aftten erforderliche, durch 5 teilbare Zahl nit erreichen und nicht zur Verwertung für Rechnung ter Beteiligten zur Verfügung gestellt sind, werden für kraftlos erklärt werden. Die Aktien unserer Gesellschaft, die an Stell? der für kraftlos erklärten Aktien der Unions-Brauerei zur Ausgabe gelangen, werden für Rechnung der Beteiligten zum Börsenkurs oder im Wege der öffentlichen Versteigerung verwertet. cem übrigen hat si die Deutshe Bank bereit erklärt, Ankäufe oder Verkäufe von Aktien der Berliner Unions-Brauerei behufs Komplettierung für nicht umtausch- fähige Aktienbeträge zu vermitteln, Berlin, den 31. März 1914.

Schultheiß? Brauerei Actien-Gesellschaft.

L, Boehme.

[11437]

Simonius ’she Cellulosefabriken A. G., Wangen i, Allgäu.

Aktiva. Vilanz per 31. Dezember 1913. Passiva. Wasserkraft- undGrund- Aktienkonto . . [3000 000/— stüdckfonti . . . . .| 71002071] Obligattonenkonti: Gebäudekonti . . « « | 2095 097/75 Zelluloseabt. . 1200 000,— Maschinen- 2c. Konti . | 2469 125/54} Papierabt. 633 500,— 1 1833 500/— (Hleise- u. Seilbahnkonti 53 201 49} Hypothekenkonti -_—_—_-_ . | 143 600 Fuhrwerk-u.Automobil- | | Reservefondskonti . . . . . .| 385 037/72 fonti .. . «+« «p 83815601) Dispositionsf, ndskonti . . . . | 23828544 Effektenkonti . . . . .} 32458 63|| Konti pro Dubiosi (Delkredere- ; | Wechselkontt . „„. « 110 501/69 O L R 30 000|— Kassakontt . . «+ » 18 592/39] Talonsteuer- und Gebühren- | Nohstoff-u.Materialien- Saa enilak äquivalentrescrvekontt . .. 40 000|— fonti , . - « «1/2894 725/99] Unterstüzungsfondsfonti . .. 89 538/34 Fertige u. halbf. Fabri- Rae O R oe 82 558/46 katefkonti . S 6 494 519/86 Doepositenkonti S EL4JOHGCOD 07 Debitorenkonti . ¿ „. } 1468-76085] Kreditorenkonti .…. . . . .. 92 616 56311 | Obligationenamortisattonsfonti 40 500|— | } Obligationenzinsenkonti . . 33 213/84 Oben Dentonio .+ - « 1150/— | ||Taglohn- u. Versicherungtkonti 34 738/24 | } Gewiun- und Verlustkonto: | Saldo 1912 . . 27 459,59 | |_| Gewinn 1913 _277 341,06 |_304 800/65 AÁ-H0 325 160/87 10 325 160/87 Soll. Gewinu- und Verlustkouto ver 31. Dezember 1913. SDSaben. Rohstoff- und Materialienkonti . | 7075 163 77}| Fabrikationsfonti , | 9577 94222 Zinsen- und Arbeitsversih.-Konti 370 041/53 | Whne- und Sälärekonti . . . „119945561 Mepataturentontt e. e eis 286 821/20 Amortisationen : | Wasserkr.- und Grundst.-Konti | 91 744,20 Gebäudekonti . . .„ 81621,46 Maschinenkonti . . 247 831,11 Gleis- u. Seilbahnkti. 7874,37 | Automobil- und Fuhr- | Vat 1904091 369 119/05 Nettogewlnn 1913 ¿s «. 6 «207 341/06 | A6 | 9 077 94222 M. 1 9577 942/22

57 459/59 277 341/06

Saldovortrag 1912

Talonsteuerreserve . 5 «+. « T0 000 |— S d Nettogewinn 1913 ,

Tantiemen L 39 123/24 Unterstüßzungsfends „- .

l 5 410 89 D Diibende e » ele) LOOOUO | Dispositionsfonds .. . 71 714/56 | Cour a 4 28 551/96 |

4 | 204 800/65 t | 304 800 65

| Saldovortrag von E

| Jol «e E 28 551/96

Die XXT. ordentlidhe Generalversammlung vom 25. 4. 14 hat die Bilanz und die Auszahlung von 5 9/9 Dividende für das Geschäftsjahr 1913 einstimmig genehmigt. Der 20. Dividendenschein ist mit 46 50,— ab L. Mai 1914 zahlbar bei unserer Gesellschaftsfaffe in Wangen i. A.. der Direction der Disconto- Gesellschaft in Berlin oder der Bauk von Elsaß u. Lothringen in Mül- hausen i. E. In den Aufsichtsrat wurden einstimmig Herr Leopold Dubois în Basel, Delegierter des Verwaltungsrats des Schweiz. Bankverein, wieder und Herr P. P. Boeringer-Clavel in Basel, Sohn unseres verstorbenen stellv. Vorfißenden Herrn Ch. Boeringer, neu gewählt.

Wangen i. Allgäu, 25. April 1914. Simonius’sche Cellulosefabriken A.-G.

[11456]

Aktiva. Vilanz am 3. Dezember 19183. Passiva. - ci t Dm p S-A j ü M P e b | «4 Kassakonto. - « «o v +415 000/— Aktienkapitalkonto . « « « «115 000|—

15 000|—| 15 000|—

Die vorstehende Bilanz habe ih geprüft und mit den ordnungsmäßig geführten

Blichern der Gesellshaft in Uebereinstimmung gefunden. : Berlin, Koch)traße 62, den 19. März 1914.

E. Ohme, beeidigter Bücherrevisor.

d. J., Vormittags 103 Uhr, bierfel! im Hotel Atlantic „Der Kaiserhof“, Ein- gang Mauerstraße, stattfindenden ordeut- lichen Generalversammlung eingeladen.

Der Vorstand. E von der Herberg. Ziesen

Friedenauer Lauderwerbs-Aktiengesellschaft. |

i

7) Ni

[11261] zugelassenen Nehtsanwälte unter Nr. 384 eingetragen : Ve anwalt Charlottenburg, Wielandstr. 19.

[11254] gerichte

dem Wohnsitze in Nügenwalde ein

[11532]

Berliner Hôtel - Gesellschast. Auf Grund des § 24 unseres Statuts

werden die Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am Mittwoch, deu 20. Mai

elbst

Zur Ausübung des Stimmrechts find

nur diejenigen Aktionäre berechtigt, roelde spätestens dem Tage der Generalversaumluug, diesen nicht mitgerechuct, ; oder einen Depotshein der Reichsbank oder eines deutshen Notars bei der Ge- fellschaft oder Hinterlegungsstellen :

am dritien Tage vor

ihre Aktien

bei den nachstehenden

Commerz- und Disconto - Vank, Berlin,

Deutsche Bauk, Verlin, /

Direction der Discouto - Gesell- schaft, Berlin,

Dreêsduer Bank, Berlin, Nationalbank für Deutschland, Berlin, A. Schaaffhausecn” scher Ba7kvereln,

Berlin,

ferner bei den Bankhäusern

Arons & Walter, Berlin, Leopold Friecdmanu, Berlin,

gemäß § 26 des Statuts hinterlegen.

Tagesorduutug 2 e 1) Jahreéberiht des Vorstands für das Geschäftsjahr 1913, Vorlegung der Bilanz und der Gewtnn- und Ver- lustreGnung für 1913 und Prüsungs- beriht des Aufsichtsrats. 9) Feststellurg der Bilanz und der Gee winn- und Verlustrehnung. 3) Erteilen ter Entlastung an Vorstand und Aufsichtsrat. 4) Wahlen zum Aufsichtsrat. Berlin, den 28. April 1914. Der Vorfitzeude des Äuffichtsrats: Eugen Landau.

15 Ui

ederlafsung 2. Rechisanjoalten.

Fn die Liste der beim Landgeriht T in

1111

[11256]

Berlin zugelassenen Nechteanwälte ift der Rechtsanwalt Dr. NobertHensch in Berlin, Sellerstraße 13, eingetragen worden.

Berlin. den 16. April 1914. Der- Präsident des Landgerichts I.

Bekfanntmahuung. : Fn dte Liste der bei tem Kammergericht ist am 25. d. Mis. Der Nechts- SFustizrat Samuel Mey it Uls A4 Aw 3c un

Berlin, den 27. April 1914. Der Präsident des Kammergerichts.

Bekauntma Zung.

íFn die Liste der bei dem biesigen Amts zugelassenen Rechtsanwälte ift beute der Nechtsanwalt Dr. Griep mit

net ragen

worden. NRügcuwalde, den 23. Äpril 1914. Königliches Amtsgericht. [11295]

In die Liste der bei dem hicfigen Amt2- gerihte zugelassenen Rechtsanwälte ift heute der biëhertge Gerichtsassessor Dr. Curt Huschke aus Rybnik eingetragen worden.

Amtsgeriht Nybuik, den 28. April 1914, [11207]

Der Rechtsanwalt Dr. Hans Landsberg t in dir ste der bet - dem Lands geriht T in Berlin zugelassenen Rechts- anwälte gelöscht worden.

Berliu, den 25. April 1914

Königliches Landgericht

Vekauntmachung. iste der bei dem Kammerzger@k

4 der

[11262] n Der L zugelassenen Rechtsanwälte Nr. 300 eingetragene Rechtsanwalt Dr. Kurt Steinbrechex am 25. April 1914 ge- lö\{cht worden. Verlin, den 25. April 1914

Gor Mat dog @ni1mmoroortAite Der Präsident des Kammergerichi8.

[11260] E

Der am 25. April d. Is. verstorben Rechtsanwalt Justizrat Arthur Thiele in Hamm |. Westf. 1st am 27. April

d. Is. in der Rechtsanwaltskiste de lande8gerihts gelös{cht worden. Hamm, den 28. April 1314. Königliches Oberlande8gerict.

[11259] Vekanntmachung. Die Eintragung des Yecht8anwalts

Franz Hubert VBeb Ah Nov YIte

DADLET U Cs

der bei dem K. Landgerichte München 1 zugelassenen Nechht8anwälte ift am heutigen Tage wegen Aufgebung der Zulassung ge- [löscht worden. München, den April 1914. DerPräsident des K.Landgerihts München; y. Braun.

07

“i.

[11376] Vekanutmachung.

Der beim hiesigen Amtsgericht zugelassene Nechtzanwalt Ernst Flachsbarth, hier, wurde beute auf fetnen Antreg in der Liste für die Nehtsanwälte gelö|cht. Oebisfelde, den 25. April 1914.

Königliches Amtsgericht,