1914 / 103 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

aller Art (auch gemahlen), Leguminosen, Pickles, Ge- __lees, Geleepulver, Milch, kondensierte Milch, Milch- fonserven, Trockenmilh allein und in Verbindung mit Schokoladen, Kefir, Eier, Butter, Margarine, Käse, Schmalz, Speisefette, Speiseöle jeder Art, Kaffee, Kaffeezusaß, Kaffeesurrogate, Tee, Sirup, Honig, Zucker, Mehl in Pulver- oder gepreßter Form, Suppen- und Saucenwürzen, Eierteigwaren, Nudeln, Makkaroni, Paniermehl, Mehl jeder Art, Kindermehl, Malzkaffee, Sago, Pfeffer, Vanille, Gewürze jeder Art, JFngwer, Reis, Grieß, Graupen, Grüße, Sesam, Nährsalz in jeder Form, Saucen, Saucenpulver, Zuckerwaren, Bonbons, Konfitüren, Marzipan, Speisecis, Schokolade, Kakao in Pulver oder gepreßter Form, Haferkakao, Hefe-, Baum=-, Honig- und Pfefferkuhen, Backwaren, Zwie- back, Schiffszwieback, Biskuits, Backpulver, Pudding, Puddingpulver, Palmkuchen, künstlihe oder natürliche Eiweißpulver, Haferflocken, Malz, Malzgerste, Malz= erxtraft, allein oder in Mischung mit Cerealien, Kleie, Ölkuchen, Seifen jeder Art, Seifenpulver, Farbzu- säße zur Wäsche, Bleichmittel, Parfümerien, kosmetische Mitdvel, Feuerwerkskörper, Zündwaren, Zündhölzer.

192176. W. 18590.

| Lafayette

14/1 1914. Waldes & Ko., Dresden. 20/4 1914.

Geschäfts3betrieb: Metallwarenfabrik, Jmport- und Exportgeschäkt. Waren:

Kl.

3a. Kopfbedeckungen, Puß, künstlihe Blumen.

d. Bekleidungsstücke, Korsetts, Krawatten, träger, Handschuhe, Schweißblätter.

4. Beleuchtungs=-, Heizungs=-, Koch-, Kühl-, Trocken- Apparate und Geräte.

5. Borsten, Bürstenwaren, Schwämme, Toilettegeräte.

9a. Rohe und teilweise bearbeiteté unedle Metalle.

. Messerschmiedewaren, Werkzeuge, Sensen, Sicheln, Hieb- und Stichwaffen.

…. Nadeln, Fischangeln.

. Hufeisen, Hufnägel.

e. Emaillierte und verzinnte Waren.

Eisenbahn - Oberbaumaterial, Kleineisenwvaren, Brief- und Musterklammern, Schlosser= und Schmiedearbeiten, Schlösser, Beschläge, Draht- waren, Blechwaren, Anker, Ketten, Stahlkugeln, Reit- und Fahrgeschirrbeshläge, Rüstungen, Glocken, Schlittschuhe, Haken und Ösen, Geld- shränke und Kassetten, mechanisch bearbeitete Fassonmetallteile, gewalzte und gegossene Bau- teile, Maschinenguß.

Edelmetalle, Gold-, Silber=z, Nickel- und Alu- miniumwaren, Waren aus Neusilber, Britannia und ähnlichen Metallegierungen, echte und un- echte Schmucksachen, leonishe Waren, Christbaum- shmud.

Gummi, Gummiersaßstoffe Waren

für technishe Zwede.

Schirme, Stöcke, Reisegeräte.

Waren aus Holz, Knochen, Kork, Horn, Schild- patt, Fischbein, Elfenbein, Perlmutter, Bernstein, Meerschaum, Celluloid und ähnlichen Stoffen, Kragenstüßen, Drechsler-, Schniß= und Flecht- waren, Bilderrahmen, Figuren für Konfektions- und Friseurzwecke.

. Physikalische, chemische, optische, geodätische, nautische, eleftrotechnische, Wäge-, Signal=-,. Kon- troll- und photographishe Apparate, -Fnstru=- mente und -Geräte, Meßinstrumente. Maschinen, Maschinenteile, Treibriemen, Schläuche, Automaten, Haus- und Küchengeräte, Stall=-, Garten- und landwirtschaftliche Geräte, Treibriemenverbinder.

Möbel, *Spiegel, Polsterwaren. Musikinstrumente, deren Teile und Saiten. Papier, Pappe, Karton, Papier- und Papp- waren.

Photographische und Druckereierzeugnisse, Kunst gegenstände. Porzellan, daraus. Posamentierwaren, Bänder, Besazartikel, Knöpfe, Druckknöpfe, Spiven, Stickereien.

Sattler-, Riemer=-, Täschner=. und Lederwaren. S«hreib-, Zeichen-z, Mal- und Modellierwaren, Bureau- und Kontorgeräte.

Seifen-, Puy-= und Poliermittel, Rostschußmittel. Waschmittel, Parfümerien und Toilettemittel. Spielwaren, Turn- und Sportgeräte.

Säcke.

Uhren und Uhrenteile.

Hosen-=-

Pinsel, Kämme,

und daraus

Ton, Glas, Glimmer und Waren

192177. W. 17783.

Weltmach

22/8 1913. Waldes & Ko., Dresden. 20/4 1914.

Geschäftsbetrieb: Metallwarenfabrik, Fmport- und Exportgeschäft. Waren:

Æ.

3a. Kopfbedeckungen, Puß.

. Bekleidungsstücke, Korsetts, Krawatten, träger, Handschuhe, Schweißblätter. Beleuchtungs-, Heizungs-, Koch-z, Kühl-, Troken- apparate und =geräte.

Borsten, Bürstenwaren, Pinsel, Schwämme. 9a. Rohe und teilweise bearbeitete unedle Metalle.

. Messerschmiedewaren, Werkzeuge, Sensen, Sicheln, Hieb- und Stichwaffen.

. Nadeln, Fischangeln.

. Hufeisen, Hufnägel.

. Emaillierte und verzinnte Waren.

. Eisenbahn -Oberbaumaterial, Kleineisenwaren, Brief- und Musterklammern, Schlosser-= und Schmiedearbeiten, Schlösser, Beschläge, Draht- waren, Blehchwaren, Anker, Ketten, Stahlkugeln, Reit- und Fahrgeschirrbeshläge, Rüstungen, Gloden, Schlittschuhe, Haken und Ösen, Geld- shränke und Kassetten, mechanisch bearbeitete Fassonmetallteile, gewalzte und gegossene Bau-

Hosen-

und ähnlichen Metallegierungen, echte und un- echte Shmucksachen, leonische Waren, Christbaum- schmudck. Gummi, Gummiersaßstoffe. Schirme. Waren aus Holz, Knochen, Kork, Horn, Schild- patt, Fischbein, Elfenbein, Perlmutter, Bernstein, Meerschaum, Celluloid und ähnlichen Stoffen, Kragenstüßen, Drechslerz, Schniz= und Flecht- waren, Bilderrahmen, Figuren für Konfektions- und Friseurzwedcke.

22b. Physikalische, chemische, optische, geodätische, nau- tische, eleftrotehnische, Wäge-, Signal-Apparate, =Fnstrumente und =-Geräte. Automaten, Stall-, Garten- und landwirtschaft- liche Geräte. Möbel, Spiegel, Polsterwaren. Musikinstrumente, deren Teile und Saiten. Posamentierwaren, Vänder, Besagartikel, Knöpfe, Druknöpfe, Spitzen, Stickereien.

39. Sä@e.

40. Uhren und Uhrenteile.

192178. R. 18380.

Laxolade

10/3 1914. Dr. Sugo Remmler, Berlin, Anklamer- straße 38. 20/4 1914.

Geschäftsbetrieb: Fabrik chemisch-pharmazeutischer und fkosmetisher Präparate. Waren: Chemisch- pharmazeutische und kosmetische Präparate.

192179. St. 7852.

Hagesogen

26/2 1914. Slteinfurther Werke, G. m. b. H, Steinfurth b. Schiffbek, Bez. Schleswig. 20/4 1914.

Geschäftsbetrieb: Herstellung chemisch-pharmazeu- tischer Präparate. Waren: Chemisch-pharmazeutische und fko3metishe Präparate.

192189. St.

Vagesiment

26/2 1914. Slteinfurther Werke, G. m. b. H. Steinfurth b. Schiffbek, Bez. Schleswig. 20/4 1914.

Geschäft8betrieb: Herstellung chemisch-pharmazeu- tischer Präparate. Waren: Chemisch-pharmazeutische und kos3metishe Präparate.

2. 192181.

jy

17/3 1914. Farbwerke vorm. Brüning, Aktiengesellschast, Höchst a/M. Geschäftsbetrieb: Chemishe Fabrik. Pharmazeutische und therapeutische Präparate.

2. 192182. F.

AYPOPAYSAN

29/2 1914. Farbwerïe vorm. Meister Lucius & Brüning, Aktiengesellshaft, Höchst a/M. 20/4 1914.

Geschäftsbetrieb: Chemishe Fabrik. Waren: Pharmazeutische und therapeutishe Präparate.

S 192183.

Jodphosferal

14/3 1914. Jacob Jacobsohn, Berlin, Luisenstr. 64. 20/4 1914.

Geschäftsbetrieb: Apotheke. pharmazeutische Präparate.

A 192184. R.

7853.

14274.

Meister Lucius & 20/4 1914.

Waren:

14206.

7185.

Waren: Chemisch

18225.

Englische

Alteinvertrieb: Engel- Apotheke

“Hagen i. W. ;Mittelstr. 15a.

Mittelstr. 15a. 20/4 1914. Geschäftsbetrieb: Apotheke. tabletten.

2 192185.

Waren: Entfettungs-

S. 14703.

2/2 1914.- Adolf Selten, Berlin-Wilmersdorf, Ber= |( linerstr. 30/31. 20/4 1914.

Geschäftsbetrieb: Herstellung und Vertrieb phar- mazeutisher und fkos3metisher Präparate, sowie Des- [1 infektionsmittel und Riechstoffe und Seifen. Waren:

teile, Maschinenguß. Edelmetalle, Gold-, Silber-, Nickel- und Alu- “miniumwanen, Waren aus Neusilber, Britannia

Pharmazeutishe und kosmetishe Präparate, Desinfek= tion3mittel, Riechstoffe und Seifen. (

21 3945 (G.

1. Württ. verlegt. 22b 69736

fommen. (22.4: 1914).

verlegt.

Verstärkte i 27

i W., Marktstr. 49 (22. 4. 1914). 26c:179038 (T.

horster Mühlenwerke mit beschränkter Haftung.

T UEL und Apparate für Schreib- und Bureauzwecke““. 13/2 1914. Egon Rombah, Hagen i/Westj., | 266144020 „Kl. 16a. Bier“ berichtigt worden.

34 90587 Gelöscht am 23. 4. 1914.

Zahnbürsten gelösht am 283. 4. 1914. 16b 167171

fabrik, Bergedorf).

Zeichen bleibt für Werkzeuge (unter Ausschluß von Sägén, Sensen u. Sicheln), Messershmiedewaren, Hieb- u. Stich-

27 172680

192186. C. 15287.

7/1 1914. Chemische Fabrik Reush, Wiesbaden. 20/4 191 Geschäftsbetrieb: Chemische Fabrik. Arzneimittel, pharmazeutische Präparate für

nische und hygienishe Zwecke.

192187. B. 30242,

EUSTOMIN

26/2 1914. Wolfgang v. Brodcke, Bayreuth, Mar- straße 57. 20/4 1914.

Geschäftsbetrieb: Apotheke. mittel.

Ra Fr. Josef

Waren: medizi-

Waren: Arznei-

G. 15959.

Duragen

26/2 1914. Globus-Gummi-Compagnie m. b. H§., Düsseldorf. 20/4 1914.

Geschäftsbetrieb: Vertrieb von Gummi- und Schuhmacherbedarfsartikeln. Waren: Gummiabsäße und -ecken, Gummilösung, Einlegesohlen.

192188.

Änderung in der Person des Juhabers.

(B. 13485) R.-A. v. 15. 2. 1907. ¿08109 (9.1400 „Q 162800 (S. 16164) u 410, 8, 4919, Umgeschrieben am 23. 4, 1914 auf den Königlich Preußischen Staat (Domänen - Fiskus), ver- treten durch die Königl. Regierung, Abteilung für direfte Steuern, Domänen u. Forsten B., Wiesbaden. 266176563 (V. 264177352 (V. Umgeschrieben am Gesellschaft m. b. 26c 66498 (C 4316) Rel v. 28. 92, 1914 Umgeschrieben am 23. 4. 1914 auf: Corn Pro- ducts Refining Company, New York, V. St. A Vertreter: Pat, -Anwälte Meffert u. Dr. Sell, Berlin SW, 68. 16c 64698 (E.

2 94082

5264) R.-A. v. 24. 6. 1913. 155) t " 3. T. "n 23. 4. 1914 auf: Krastextraft-

H., Berlin.

3690) -N.-A, v. 11. 12. 190; „104286 (E 3080) 4, 13. 19, 1908

M E 1 E G e

181678: (E. 10148) 7, ,„ 21. 10. 1913. Umgeschrieben am 24. 4, 1914 auf: Peter Gries:

famp, Crefeld. Alte Linnerstr. 15.

Änderung in der Person des Vertreters.

27 70785 (F. 4926) R.-A. v. 22. 7. 1904. Jevige Vertreter: Pat -Anwälte Robert Deißler,

Dr. Georg Döllner, Max Seiler u. Erich Mae-

medcke, Berlin SW. 61.

Nachtrag.

i 316) R.-A. v. 26. 3. 1895. Der Siy der Zeicheninhaberin is nach Bietigheim

i (A. 4414) R.-A. v. 28. 6. 1904.

Die Zweigniederlassung in Berlin is in Fortfall ge- Vertreter: Pat.-Anwälte Robert Deißler, Dr. Georg Döllner u. Max Seiler, Berlin 8W. 61

10 100474 (P. 5738) R.-A. v. 10. 9. 1907. Der Siy der Zeicheninhaberin ist nah Berlin-Neukölln 124491 (N: 140902) N A v. 11. L 1910:

124670 (K. 17253) A 125040 A L

Der Name des Zeicheninhabers wird berichtigt in:

Dr. A. Kumpfmiller (22. 4. 1914).

2 167039 (K. 22375) R.-A. v. 3. 12. 1912. Der Siy des Zeicheninhabers is} verlegt nah: Bochum

11

"

| 8129) R.-A. v. 12. 8. 1913. Firma der Zeicheninhaberin geändert in: Delmen-

Berichtigung. 32 187657 (M. 29128) RN.-A: v. 13; 2,-1914: Das Warenverzeihnis wird berichtigt in: „Maschinen

(G. 11723) Das Warenverzeihnis ist

NeA v. 6. 67 191L durch Hinzusezung von

Löschung.

: (H. 12489) R.-A. v. 14. 9. 1906. (Inhaber: Fa. Rud. Herrmann, Berlin, Zossenerstr. 56/60).

5 166747 (W. 14767) (Junhaber: Edmund Weiß, Dresden).

R.-A. v. 29, 11. 1912. Für Bürsten,

(J. 6039) R.-A. v. 10. 12. 1912. (Jnhaber: Fa. Rudolf John Destillation und Likör- Gelöscht am 23. 4. 1914. 9b168387 (R. 15244) R.-A. v. 83. 1. 1913. (Jnhaber: Fa. Carl Friy Romünder, Remscheid-Hasten Rhld.). Für Sägen gelösht am 23. 4. 1914. Das

vaffen bestehen. (M. 20411) R.-A. v. 4, 4. 19183.

38 185511 185519

2 189299

München). 1914. 26b 189418

(K. 26083) (0 NOLO D n (Jnhaber: Peter Krappen & Co., Groß S Gelöscht am 283. 4. (St. 7597) R.-A. v. 20: 3. 1914. (Inhaber: Fa. Bruno Storp, Mediz. pharm. Präparate Für Farbstoffe, Farben, gelöscht 4

(H. 29441)

(Jnhaber: Holländischer Verein für Margarine - Fabri, fation Wahnschaffe, Muller & Co. m. b. H., Cleve). Ge, löscht am 23. 4. 1914. :

R.-A. v. 6,

1914.

R.-A. v. 20.

1. 1914,

â "” 0 teinheima,M,),

am 23, 4 3. 1914.

10 69661 (L, 26a 68079 (J. 37. 69270 13 68222 36 69898 28 76726

29 69761 69762 (W

38 75979 (M 22b 69294 30 68384 (L. 12 832 16b 68674 (B. 38 69153 (K. 22b 69366 (O. 38 68605 (B. 20b 69000

(V.

13 10038 (E.

68888 68889 68949 68951 68986 76698

69230

68952 68953 68987

26b 70222 264 2070 (K.

9 5154 (3. 9685 (3. 9696 (3. 9697 (3. 9698 ‘3.

16b 75350

37. 69811 „71093 29 17124

12 85742 23 73715 26a 72278

26a 69739 9f 69957

23 71644 ,„ #71983 73508 10 73870

11 70575 70579 70581 70614 71795 72668 22a 72680

16c 72859 38 1540

6 667 34 732 6 70842 32 73117 26b 69637

26c 78089 ¿ 25 73104 R.

26b 70697 (H. 70698 (H. 70699 (H. 74675 (K. 11 71533 (B.

26b 71512 (N. 16b 1180 (S.

26c 1239 (A. d 2289 (A. 29 223 (H.

@

288

A È A

S

(Inhaber: Fa. Gustav Mayer-Alberti, Frankfurt a. M.). Selösht am 23. 4, 1914.

(B. (Sch. 6387). (D,

(W. . 5231).

. T7034).

(M.

. 10559). 5 69783 (B.

(Sch. 6489".

Erueuerung der Aumeldung.

Am 11. 1. 1914.

5399),

Am 390. 1, 1914. 2123).

Am 5. 2, 1914, 10405),

Am 10. 2. 1914.

Am 16. 2. 1914. 4251). 27 70785 Am 17, 2. 1914. 2100). 26e 69578 Am 19. 2. 1914. 5230. 29 70593

2, 1914. 2 69068 Am 28. 2. 1914.

Am 24.

(Sh. 6443).

Am 1.

5503).

Am 83. 3, 1914, 83). 28

Am 4. 3. 1914.

10486).

Am 5. 3. 1914.

8656). 22b GS632

Am 7.0. 1914.

1929). 16a 487

Am 8. 83. 1914.

10497).

Am 9. 3. 1914.

34 72217

3. 1914.

38 69424

3, 1914.

3. 1914.

1620

Am 10. 10509). Am 11. 282), Am 14. 3, 5837). 5840). 5832). 5838). 5842). 4547). Am 16. 8719). Am 17.

1914. 69036 69949 70014 70172 70173

8. 1914. 20Cc 3693 3. 1914. 5853). 2 70013 5854). 34 71907 5850). 23 69691 Am 18. 3. 1914 2c 75737 Am 20, 3, 1914. 513), Am 23. T, 12) I 5 80). 16096 1260). #6 1172 Am 24. 3. 1914. 5224). Am 25. 4308). 4307). 644). Am 26. 1101).

8. 1914.

9c 11738 12079 12507

3. 1914. 16a 83332 34 70752 26c 70279 3. 1914. 9b 13160 5446). 20a TOSIL 3140) 2 3672 Atn 27. 8. 1914. 7169). 33 69839 9678). Am 28. 3. 1914. 9027). 2c 69140 9047. 2 69035 9028). 9c 68779 9369).

Am 30. 3. 1914.

16a 78705 78706 70260

8808). 8816). 8819). 34 8809). 2 72055 8822). 9b 71893 8807). 9f 69696 9709).

Am 31. 3. 1914.

5601). 2 69241

C Am 1. 4. 1914.

60). 25 80410

309). 16a 75349 2143). 26e 70029 9713). 3c 71236 4313). 9b 3858 Am 2. 4. 1914. 8890). 38 69201 C 3180 Am 3. 4. 1914. 9847). 14 69252 9848). 69289 9849). 26c 70247 9455). 3a 70380

10814).

Am 4. 4. 1914. 2553). 38 69767 148).

Am 6. 4. 1914. 284), 42 76741 283). 26a 72023

69).

Berlin, den 1. Mai 1914. Kaiserliches Patentamt.

Robolski.

5157

5831). 5836). B 5829), E 5830).

5841). M

4581) 2204), B 9662) F

689),

5878). 1938).

5599). 5600), 3948),

. 4656). . 6638), 8802),

5883.

. 7616). 4593), 5182). 9316),

943).

(H. 96865. (Sch. 26).

2502). 2501). 8929). 8898).

9745).

1944), 5314).

Verlag der Ecpedition (Heidrich) in Berlin. Druck von P. Stankiewicz' Buchdruckerei G, m. b. H., Berlin 8W., Bernburgerstraße 14.

Deutscher Reichsanzeiger

Und

nzeiger.

Mier===

Einzelne Uummern Þ osten 25 „4.

Zahlungen für den „Reichs- und Staatsanzeiger“ können auch durch Ueberweisung der Veträge auf dessen Reichsbankgirokonto geleistet werden.

Der Bezugspreis beträgt vierteljährliÞh 5 4 40 „.

AUe Postanstalten nehmen Bestellung an; für Berlin außer den Postanstalten und Zeitungsspediteuren für Selbstabholer d A m ¿R 1,4 auch die Expedition SW. 48, Wilhelmstraße Nr. 34S. | E R La M, j

P E I I I I I E I E L I Stenmtteta r: E

Berlin, Sonnabend, den 2. Mai, Abends.

Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einhzeiia- zeile 39 ,

einer 3 gespaltenen Einheitszeile 50 㤠Anzeigen uimmt an:

die Königlicze Expedition des Reichs- uud Staatsanzeigers j Berlin SW., 48, Wilhelmftraße Nr. 22.

Emir eaine t;

E

4) M a5

Jm Interesse der rechtzeitigen

Veröffentlichung der Anzeigen wird jedoch darauf aufmerksam gemacht, daß der Abdruck vorshußpflichtiger Anzeigen erst einen Tag nah der Gutschrift des Kostenvorschusses auf das Konto

des „Reihs- und Staatsanzeigers“ erfolgen kann.

MNAD J O T C E

Junhalt des amtlichen Teiles: Ordensverleihungen 2c.

Deutsches Reich.

(Ernennungen 2c.

Erequaturerteilung.

Bekanntmachungen, betreffend Bestimmungen zur Ausführung des Geseßes über den Absaß von Kalisalzen.

Bekanntmachung, betreffend eine Ausnahme von § 4 Abs. 1, Sah 1 der Bestimmungen für die Feststellung des Börsen- preises von Wertpapieren.

Erteilung von Flaggenzeugnifsen.

Ersie Beilage: Verzeichnis der an der Technischen Hochshule in- Dresden vor dem 1. Januar 1918 erfolgten Promotionen. Personalveränderungen in der Armee und in der Kaiserlichen Marine. Königreich Preußen.

Ernennungen, Charakterverleihungen, Standegerhöhungen und lonfige Aeclelttcc A L E

Erlaß, betreffend “eine Vereinbarung zwis Reuß über die Bewertung von Versezungs- und Schluß- zeugni}ssen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

den Superintendenten a. D. Strelow in Charlottenburg und Höhndorf in Naumburg a. S. den Roten Adlerorden dritter Klasse mit der Schleife,

dem Rechtsanwalt, Justizrat Abt in Colmar i. E., dem bisherigen Direktor der Provinzialtaubstummenanstalt in Erfurt, Schulrat Prüfner, den emeritierten Pfarrern Klocke in Hildesheim und Zscheyge in Creisfeld, Mansfelder Gebirgskreis, dem Oberlehrer, Professor Tappenbeck in Nord- hausen, dem Oberlehrer a. D., Professor Dr. Hollaender in Naumburg a. S., dem Oberstabsarzt a. D. Dr. Helm, bisher Regimentsarzt des 2. Pommerschen Feldartillerieregiments Nr. 17, dem ehemaligen Vizepräsidenten der Handelskammer, Bankdirektor a. D. Schoen in Mülhausen i. E., dem Ober- zollkontrolleur a. D., Steuerinspektor Jung in Brumath, Landkreis Straßburg i. E., dem Marinerendanten a. D., Nechnungsrat Lindner in Hamburg:Eilbeck, den Rentmeistern a. D., Rechnungsräten Darreye und Nellmann in Bolchen, dem Landgerichtsobersekretär a. D., Rechnungsrat Jacoby in Saargemünd, dem Amtsgerichtssekretär a. D, Rechnungsrat Flick, bisher in Rombach, Landkreis Meß, dem Kanzlei- vorsteher a. D., Kanzleirat North in Küttolsheim, Landkreis Straßburg i. E., dem Oberlandessekretär W enzel in Merse- burg und dem Eisenbahnbetriebssekretär Schmalstich in Posen den Roten Adlerorden vierter Klasse,

dem Landgerichtsdirektor a. D, Geheimen Justizrat Syffert in Wiesbaden, dem emeritierten Pfarrer Neßler in Ziesar, Kreis Jerichow T, dem Gefängnisgeistlichhen Loescher in Straßburg i. E., dem Hochbauinspektor a. D., Baurat Kuhn in Hagenau, dem Marinerendanten a. D., Rechnungsrat Flling in Kiel und dem Amtsgerichtsobersekretär, Rehnungs- L Birnbaum in Cassel den Königlichen Kronenorden dritter Klasse,

dem Seminarlehrer a. D. Kretshmer in Rosenberg O. Schl. und dem Domkantor a. D., Großherzoglich olden- burgischen Musikdirektor Bastian in Halberstadt den König- lihen Kronenorden vierter Klasse,

den Lehrern a. D. Eckert in Wintrich, Kreis Bernkastel, Fries in Gebweiler und Kail in Ennery, Landkreis Mey, den Adler der Jnhaber des Königlihen Hausordens von Hohenzollern,

dem Prokuristen Aßmann in Berlin-Schöneberg, dem Zolleinnehmer a. D. Werner in Saarbrücken und dem Zoll- assistenten a. D. Helmig in Basel das Verdienstkreuz in Gold,

dem Werftschiffsführer Dahms. von der Werft in Kiel die Königliche Krone zum Verdienstkreuz in Silber,

dem Kirchenältesten, Rentner Winkler in Klein Kyhna, Kreis Delißsch, den Förstern Rotter in Forsthaus Hessen und Knoch in Forsthaus Dunkelbach, Kreis Saarburg i. L., das Verdienstkreuz in Silber,

dem Gendarmerieoberwachtmeister Dunkel in Alikirh, dem Gendarmerieoberwachtmeister a. D. Zemke in Straßburg i. E., den Fußgendarmeriewachtmeistern a. D. Jung in Bischheim, Landkreis Straßburg i. E., Ruck in Wörth a. Rh., Riedle und Stridde in Skt. Ludwig, Kreis Mülhausen i. E., dem

en Preußen und

V Ea Ey

Schußmann a. D. Nohde in Straßburg i. E. und dem Privat- förster Fiebrandt in Schönau, Kreis Schwetz, das Kreuz des Allgemeinen Ehrenzeichens,

dem Kirchenkassenrendanten, Landwirt Lißkendorf in Nieder Eichstedt, Kreis Querfurt, dem Kirchenältesten, Rentner Schwarz in Ost-Jnsel, Landkreis Stendal, dem Erzieher English in Oberhofen, Kreis Hagenau, dem Küster und Organisten Bormacher in Bürrig, Landkreis Solingen, dem Gendarmerieoberwachtmeister John, dem berittenen Gendarmerie- wachtmeister Müller, beide in Sierenz, Kreis Mülhausen i. E., dem Fußgendarmeriewachtmeister Mich alows8ky in Rombach, Landkreis Met, dem Bureaugehilfen Eybe von der Werft in Danzig, dem Zollausseher a. D. Lutter bac) inAltmünsterol, Kreis Altkirch, dem Gefangenaufseher Didlein in Enfisheim, Kreis Gebweiler, dem Gefangenaufseher a. D. Keller in Sablon bei Met, dem Kreisstraßenwärter a. D. Guernier in Gorze, Land- kreis Met, dem Wehrwärter a. D. Abïe in Gohfeld, Kreis Minden, den Polizeisergeanten Eymann in Düren und Fleckner in Paderborn, dem Gemeindediener und Bannwart Etter in HWABL, Landkreis Straßburg i. E., dem Polizeidiener und Feldhüter Stablon in Hollingen, Kreis Bolchen, dem Maurermeister Untereiner, derz Glaschleifermeister Engel; beide in Deeibrutinén- atreis S 1alf un ¿c L. del SBertineifter Chavel i Molsheim, dëu Drei aer Licdeil Meß, den Holzhauermeisiern C onr¿aux in Wasserburg, Kreis Colmar |î. E., Graber in Storkensauen, Kreis Thann, Heili in Engenthal und Mündel in Romansweiler, Kreis Mols- heim, dem Betriebsleiter Luß in Alberschweiler, Kreis Saar- burg i. L.,, dem Obermaschinisten Volz in Carlshüite bei Diedenhofen, dem Weber Fischer in Kestenholz, Kreis Schlètt- stadt, dem Glaswarensortierer Stenger in Dreibrunnen, Kreis Saarburg i. L., dem Rheinbrücenvorarbeiter Wol ff in Gerst- heim, Kreis Erstein, den Rheinbauvorarbeitern Reimel in Plobsheim genannten Kreises, Kleffer in Wanzenau, Land- kreis Straßburg i. E., und Schotter in Offendorf, Kreis Hagenau, das Allgemeine Ehrenzeichen sowie i

dem Versicherungsagenten Fe yer in Cappel, Kreis Forbach, dem Bodenmeister Belau in Schönau, Kreis Schweß, dem Spulenmeister Dreckder in Hervest, Landkreis Recklinghausen, dem Schreiber Knobel in Mülhausen i. E.,, dem Gemeinde- diener Halter in Jttersweiler, Kreis Schlettstadt, dem Unter- müller Hinkelmann in Schönau, Kreis Schweß, dem Buch- bindergehilfen Reh in Straßburg i. E, dem Färber Hinderer, dem Fabrikschlosser Larger, beide in Mülhausen i. E., dem Bergmann Boöddeker in Börnig, Landkreis Dort- mund, dem Neparaturhauer Br öder in Horstermarî, Land- kreis Recklinghausen, dem Taïler de Mooy, den Tischlern Bleinagel und Scheel, sämtlih bei der Werft in Kiel, dem Werftinvaliden Steuber in Wilhelmshaven, dem Knecht Ettwiller in Heiligkreuz, Kreis Colmar i. E., dem Salinen- arbeiter Arnett, dem früheren Fabrikarbeiter Walliard, beide in Saaralben, Kreis Forbah, dem Ziegeleiarbeiter Rayser in Still, Kreis Molsheim, dem Hüttenarbeiter Durenne in Rombach, Landkreis Meß, dem landwirtschaft- lihen Arbeiter Budych in Sycyn 1; Kreis Obornik, den Fabrikarbeitern Zellin in Colmar i. E. und Weisse in Saaralben, Kreis Forbach, den Arbeitern Lewandowski und Sikau in Schönau, Kreis Schweß, das Allgemeine Ehren- zeichen in Bronze zu verleihen.

Deutsches Reid.

Der bisherige Hilfsarbeiter bei der Kaiserlichen Tech- nischen Prüfungsstelle Dr. phil. Oldekop ist als Ständiger Mitarbeiter bei dieser Behörde angestellt worden.

Dem belgischen Konsul C. H. Katterfeldt in Hamburg ist namens des Reichs das Exequatur erteilt worden.

BetanntmaG ung, betreffend Bestimmungen zur Ausführung des Gesetzes über den Absat von Kalisalzen. Vom 24. April 1914.

AufGrund des §51 des Geseßes über den Absaß von Kalisalzen vom 25. Mai 1910 (Neichsgeseßbl. S. 775) hat der Bundesrat folgende Ergänzung der am 9. Juli 1910 (Reichsgesezbl. S. 925) bekannt gemachten Ausführungsbestimmungen beschlossen:

„Zum R. Abschnitt. Kontrollmaßregeln. (Zu § 51.)“ tritt ferner nachstehende Vorschrift:

4e abetreftendBestimmungen B

10, Die außerhalb der Reichsgrenze belegenen Teile des deutschen Zollgebiets sind im Sinne der Vorschriften des Gefeßes über den Absagß von Kalisalzen vom 25. Mai 1919 (NReichsgeseßbl. S. 775) nicht als Aus- land anzusehen.

Diese Bestimmung tritt für das Großherzogtum Luxemburg erst in Kraft, sobald Gewähr dafür ge- schaffen ist, daß die Ueberwachung der Ausfuhr von Kalisalzen nah Frankreih und Belgien enisprechend den Vorschriften des deutschen Kaligeseßzes, den dazu vom Bundesrat und Reichskanzler erlassenen und den noch zu erlassenden Ausführungsbestimmungen durch Grenzkontrolle und Polizei erfolgt und den Straf- bestimmungen des Kaligesezes entsprehende Vor- christen für Luxemburg eingeführt werden.

Berlin, den 24. April 1914.

Der Reichskanzler.

Jn Vertretung: Delbrü.

DelgnintmagaGmu ga.

»Besti n Ausführung .des

eßes über den AbsaßVBou Kalisalzen. Vom 24. April 1914. N

Da die Großherzoglich luxemburgishe Regierung die Ueberwachung der Ausfuhr von Kalisalzen nah Frankreich und Belgien den Bestimmungen der vorstehenden Bekanntmachung entsprechend sichergestellt, auch den Strafbestimmungen des Kali- geseßzes entsprechende Vorschriften für Luxemburg eingeführt hat, treten die vorstehend bekannt gemachten Vorschriften nun- mehr auch für Luxemburg in Kraft.

Berlin, den 24. April 1914.

Der Reichskanzler. In Vertretung: Delbrü ck.

Doranit mau betreffend eine Ausnahme von § 4 Abs. 1, Saß 1 der Bestimmungen für die Feststellung des Börsenpreises von Wertpapieren (Bekanntmachung vom 21. November 1912 Reichsgeseßbl. S. 537 —). Vom 1. Mai 1914.

Nach Beschluß der Börsenvorstände in Berlin, Frank- furt a. M. und Hamburg find die an diesen Börsen zum Handel zugelassenen Wertpapiere der 41/5 prozentigen Merikanischen Bewässerungsanleihe, ferner nah Be- {luß der Börsenvorstände in Berlin und Frankfurt a. M. die an diesen Börsen zum Handel zugelassenen

5prozentigen St. Louis and S. Francisco Bonds und 5prozentigen St. Louis and S. Francisco Zer- tifitate vom 1. Mai 1914 ab franko Zinsen einschließlich Coupon für den 1. Mai 1914 zu berechnen.

Die am 1. Mai 1914 fälligen Zinsscheine zu vorgenannten Wertpapieren werden am Fälligkeitstage nicht eingelöst.

Berlin, den 1. Mai 1914.

Der Reichskanzler. Im Auftrage: Müller.

Das im Jahre 1902 in Sunderland aus Stahl erbaute, bisher unter britisher Flagge und unter dem Namen „Burbo Bank“ gefahrene Dampfschiff „Frieda Leonhardt“ von 1817,53 Registertons Nettoraumgehalt hat durch den Ueber- gang in das ausschließlihe Eigentum der Firma Leonhardt u. Blumberg in Hamburg das Recht zur Führung der deutschen Flagge erlangt. Dem Schiffe, für welches die Eigentümerin Hamburg als Heimatshafen angegeben hat, ist von dem Kaiserlichen Konsulat in Newcastle-on-Tyne unter dem 24. März 1914 ein Flaggenzeugnis erteilt worden.

Das im Jahre 1914 in Hoogezand aus Stahl erbaute Motorschiff „Elisabeth“ hat durch den Uebergang in das ausschließlihe Eigentum des Schiffers Johann Bernhard Schepers aus Haren a. d. Ems das Recht zur Führung der deutschen Flagge erlangt. Dem Schiffe, für welches der Eigentümer Haren a. d. Ems als Heimatshafen angegeben hat, ist von dem Kaiserlichen Vizekonsulat in Groningen untex dem 16. April 1914 ein Flaggenzeugnis erteilt worden.

fru tur Gi Kid fil R E A

E E E E s

rir dts ri

fa u j L L Lt