1914 / 103 p. 21 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

gänzung des Gesellschaftsvertrages hinsicht- lid der Vertretungsbefugnis - bestimmt worden, daß die Gesellschaft fortan dur awei Ge [A tfürer vertreten wird. Kauf- mann Walter Neumann in-« Charlotten» burg ist zum ferneren Geschäftsführer be- stellt. Bei Nr. 8455 Union Boden- gesellschaft mit beschruünkter Haf- tung: Durch den Beschluß vom 24. April 1914 ift die Firma geändert in: Union Baugesellschaft mit beschränkter Haf- tung. Bei Nr. 9176 C. J. E. Volckmann Nachf. Gesellschaft mit beschränkter Haftung Verlagsbuch- handlung: Durh den Beschluß vom 22. April 1914 ist der Siß nah Char- lottenburg verlegt. Bei Nr. 9674

„„Roland““ Allgemeine Deutsche Ver- |

sicherungs - Vertrèétungs - Gesell- schaft mit beschräukter Haftung: Die Firma ist gelös{t. Bei Nr. 9899 Ma- \schinen-Jnduestrie und -Technik Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung: Durch den Beschluß vom 22. April 1914 ist der Siß nah Charlottenburg ver- legt. Durch den Beschluß vom 28. De- zember 1912 if das Stammkapital um 50000 Æ auf 180000 Æ# herabgeseßt worden. Bei Nr. 10385 Manoli Cigarettenfabrik J. Mandelbaum Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung: Die Gesamtprokura des Otto Appel ist erloschen. Dem Kaufmann Walter Hirsh in Charlottenburg, dem Kaufmann Hermann Schmidt in Berlin- Wilmersdorf (Halensee) und dem Kauf- mann Ludwig Salomon in Berlin ist der- art Gesamtprokura erteilt, daß jeder be- rechtigt ist, in Gemeinschaft mit einem anderen Prokuristen die Gesellschaft zu vertreten. Bei Nr. 10 894 Herzberg- straße 30 Hütten- und Grundstiücks- Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung: Durch den Beschluß vom 3. März 1914 ift das Stammkapital um 1600 A auf 21 600 Æ erhöht worden. Durch die Beschlüsse vom 3. März und 3. April 1914 hat der Gesellschaftsvertrag Abände- rungen erfahren. Es ift insbesondere be- stimmt, daß, wenn mehrere Geschäftsfüh- rer oder neben mehreren Geschäftsführern auch Prokuristen bestellt find, die Vertre- tung der Gesellschaft durh zwei Geschäfts- führer oder durch einen Geschäftsführer in Gemeinschaft mit einem Prokuristen erfolgt. Die Dauer der Gesellschaft ist bis zum 30. Juni 1924 festgeseßt. Die Verlängerung der Gesellschaftsdauer über den 30. Juni 1924 hinaus is nur mit Zustimmung sämtlicher Gesellschafter zu- lässig. Bei Nr. 10897 Moden- Album Verlag Gesellschaft mit be- schränkter Haftung: Durch den Be- {luß vom 22. April 1914 ist die Firma geändert in: Moden- und Schnitt- mufter Verlag Gesellschaft mit be- schränkter Haftung. Bei Nr. 10 992 Sanssouci Boden- und Vaugesell- schaft mit beschränkter Haftung: Durch den Beschluß vom 22. April 1914 ist die Firma geändert in: Sanssouci, Baugesellschaft mit bes{chränkter Haftung, auch ist der Siß der Gesell- schaft nach Charlottenburg verleat. Bei Nr. 11105* Taunusfstraße 1483 Grundfstlüicks8gesellschaft mit be- schränkter Haftung: Die Firma ist aeföscht. Bei Nr. 11910 Jrftitut für Sauerftoff-Heilverfahren Friev- rich Theuerkauf Gesellschaft mit be- schränkter Haftung: Durh den Be- {luß vom 25. Februar 1914 ist der Ge- sellschaftsvertraa dahin ergänzt worden, daß der Geschäftsführer berechtigt ift, auh mit sich selb zu kontrahieren. Bei Nr. 12279 Hugo Thompson «& Co. Gesellschaft mit beschränkter Saftung: Kaufmann Oskar Braun ift nicht mehr Geschäftsführer. Bei Ne. 12548 Kombi-Verwertungs-Gesell- schaft mit beschränkter Haftung: Rentier Samuel Portmann ist nicht mehr Geschäftsführer. Ingenieur Otto Thomas in Berlin ist zum Geschäftsführer bestellt. Verlin, den 27. April 1914. Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 122.

Berlin. [12189]

Im Handelsreaister B des unterzeih- neten Gerichts ist heute-eingetragen wor- den: Nr. 13205. Grundftücks8gesell- schaft Berlin-Weißensee mit be- {ränkter Haftung. Siß: Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Erwerb, Bebauung und Verwertung von Grund- stüken in Berlin-Weißensee und alle da- mit in Zusammenhang stehenden Ge- äfte. Das Stammkapital beträgt 20 000 4. Geschäftsführer: Kaufmann Auaust Johann in Berlin-Weißensee. Die Gesellschaft ist eine Gesellschaft mit be- {ränkter Haftung. Der Gesellschafts- vêrtrag ist am 28. März 1914 abge- \{lossen. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so erfolgt die Vertretung durch zwei Geschäftsführer oder durch einen Ge- \chaftsführer in Gemeinschaft mit einem Prokuristen. Als nicht eingetragen wird véröffentliht: Oeffentliße Bekannt- machungén der Gesellschaft - erfolgen nur durch den Deutschen Reichsanzeiger. Bei Nr. 2158 Deutsche Haustelefon Gesellschaft mit beschränkter Háf- tuna: Geschäftsführer Kaufmann Mar- ‘tin Loewenthal ist gestorben. Kaufmann Mar Salomon in Berlin is zum Ge- \chäftsführer bestellt. Durh Beschluß vom 5, Zuli 1906 is der Gesells{aftsvertraq dahin abaeändert, daß die Vertretuna durch einen von dem Gesellschafter „Ber- liner Privat-Telefon-Gesellshaft mit be- \{ränkter Haftung" zu ‘bestellenden Ge- {chäftsführer erfolgt. Bei Nr. 5514

beschränkter Haftung: Die Firma ist gelöscht. Bei Nr. 6566 Gesellschaft zur Förderung des Landyausbaues mit beschränkter Haftung: Dur Beschluß vom 20. April 1914 ist der Siy 'rach Berlin - Friedenau verlegt. Bei Nr. 8983 Grundstück Runge- ftraße 22/24 Gesellschaft mit dve- |schränkter Haftung: Dem Walter [Hirsch in Charlottenburg und dem Lud- [wig Salomon in Berlin ist derart Ge- | samtprokura erteilt, daß je zwei Proku- [risten gemeinsam wvertretungsberehtiqgt | sind. Bei Nr. 9707 Electrisola Gt#- | sellschaft mit beschränkter Hastun g: | In Charlottenburg is eine Zweig- | niederlassung errihtet. Bei Nr. 11 57 | Deutsche Dampfapparatebau-Gefs'éll- | schaft mit beschränkter Haftung: ‘Die | Gesellshaft ist aufgelöst. Liquidator ist | der bisherige Mitgeschäftsführer Zivil- | ingenieur Dr. Walter Zahn in Berlin- Friedenau. i Berlin, den 28. April 1914. Königliches Amtsgericht Berlin-Miitte. Abteilung 152. Beuthen, O. S. 112250! Fn das Handelsregister Abt. B Nr. 61 ist beute bei der Firwa Berliner und Wachsmann Gesellsch4ft mit be, \chränfier Haftung in Beutheu O. S eingetragen worden: Die Vectretuüngs- befugnis des Carl Wach*mann ist erloschen. Amtsgericht Beuthen O. S,., der 24. April 1914.

Wirnbaum. [12251] In das Handelsregister A Nr. 126

{t bei der Firma Adolf Scheller,

Zirke, eingetragen worden: Die Fiima ij1

erloschen.

Amtsgericht Birubaum, 27. April 1914.

Braunsechweig. [12252] Bei der im hiesigen Aktiengesellscha'ts- regiiter Band 1! Seite 115 einuetraaenen tirma Harzburger Aktiengesellschaf: t beute vermerft, daß dur Bischl.H der Generalversammlung vom 10 Mär; 1914 der leßte Ab'aß deë 8 14 dee He! llschaftêvertrags abgeändert ist. Braunschweig, den 21. Apzil 1914. Herzogliches Amtsgericht. 24.

Braunschweig. [12208 Fn bas hieñge Vandelsregister Band VI Blatt 398 ift heute eingetragen. : Die Firma Louis Bremer & C°_ ist heute gelöscht Braunschweig, den 21. April 1914. Herzogliches Amtsgericht. 24.

Bremen. [12254] In das Handelsregister ist eingetragen

worden :

Am 27. April 1914.

Credi!shutz““, Auskuustei für Handel und Gewerbe, Reivhoid Boltzek, Bremen: Die Witwe des Needers Jo hann Carl Warns Helene Margareth geb. Nohse, in Elsfleth, hat das Ge- \châft durch Vertrag erworb-n und füh t solches seit dem 16. April 1914 unter Uebernahme der Aktiven und uuter un veränder'er Firma fort.

A Carl Emil Warns is Prokura ertetlt.

Deutiïch Rumänische Petroleum Ge sellichaft mit beschräukter Hafiung, Bremeuzt Heinrih Koch in Konstanti nopel ist zum G-ichäftsführer bestellt. Bremen, den 29. April 1914.

Der Gerichts\ch- eiber des Amtsgerichts :

Fürhölter, Sekretär.

Bremerhavem. [12255] Handelsregister.

In das Handelsregtiter ist heute zu ver Firma Carl Seider in Bremer- haven folgendes eingetragen worden: Die Firma ist erloschen.

Bremerhaven, den 28. April 1914. Der Gerichtsschreiber des Nmtsgerichts :

Lampè, Gerichts\ekretär.

Breslau. [12256 Jn unser Handelsregister Abteilung A ist heute einaetragen worden :

Bei Nr. 2982. Firma Maruschke & Berendt hier: Das Geschäft ist unter der bisherigen Firma auf den Kaufmann Paul Methner in Breslau übergegangen und: déssen Prokura erloschen.

Nr. 5429. Offene Handelsgesellschaft Merwa & Co., Breslau, begonnen am 1. April 1914. Persönlih ha'!tende Hesellshafter find Kaufmann Alois Merwa und Fräulein Erna Heinze, belde in

Breslau.

Nr. 5430. Firma Posamenténhaus Seorg Koplowiß, Breslau. Inhaber: Kaufmann Georg Ie AAE ehenda. Breslau, den 23 April 1914.

Königliches Amtsgericht.

Breslau. [12257] In unser Handelsregister Abteilung A Nr. 1062 it bei der na M. Neu- vacher & Co. hier heute etngetragen worden: Die Prokura des Adolf Hedwig, Breslau, ist erlosch?en. Breslau, den 25. April 1914. Königliches Amtsgericht.

Bromberg. [12258] Bekanntmachung. In das Havdelsregister Abteilung A Nr. 884 ist heute die Firma Eduard Moanthcy mit dem Stye in Otteroue und als deren Inhaber der Mühlenbesitzer Eduard Manthey tin Otteraue eingetragen. Bromberg, den 27. April 1914. Königliches Amtsgericht.

[12259] hiesige Handels'e( ister Ab-

Cello, In dat

Firma: J. F. Müller, Wolthauseu,

teilung A ist heute unter Nr. 169 zu der | G

lebt: J... 9. haufeu , S. ten hann Meyer in Wolthausen. Königl. Amtsgericht Celle, den 28. Ypril 1914.

Chemnitz. [12261] In’ das Handelsregister ist heute ein- getragen wo: den : 1) auf Biatt 6021, betr. die Firma M.ax Schmidt, Siegmar in Siegmar: Der bisherige Inhaber, Agent Vêax Wil- elm Schmidt in Reichenbrand, ift aus- geschieden. Frieda Milda verw. Schmidt, geb. Ublig, in Neichenbrand ist Jnhaterin. Die ‘Prokura der Buchhbalterin Alida Emma Leonhardt t} erloschen. 2) auf Blatt 5309, betr. die Firma Heinrich Lindner in Chemuitz : Der bisherige Inhaber, Kaufmann MWMobert Heinrich Alfred Lindner, ift ausgeschieden. Der Bücbe: revisor Julius Curt Hauben- reißer in Leipzig-Connewitz ist Inhaber. Er baftet nicht für die im Betriebe des Geschäfts begründeten Veibindlichkeiten des bisherigen Inhabers. Es gehen auvch niht die in dem Betriebe entstandenen Forderungen auf thn über. Königliches Imtsgeriht Chemnitz, Abt. B, am 29. April 1914.

Chemnitz. [12262] Auf Blatt 7012 des Handelsregisters ist heute eingetragen worden : Pie Gesell)#aft mit beschränkter Haftung in Firma „Lambertino de Vries Ge- sellschaft mit beshräufkter Haftung““ in Chemnitz, Zweigniederlassung des zu Gera unter gleier A bestehenden vauptyeschäfts. Der Gesellschaftsvertrag ijr am 26. März 1914 errichtet worden Gegenstand des Uriternehmens is der Betrieb von Handelsgeschäften jealiher Art, in besondere der Impoit und der Großhandel mit Nohsciden. Das Stamm fipital beträgt zwanzigtausend Maik. Zum Geschäftsführer ift bestellt der Kaufmann E: ns Friedri} Schnauder in (Hera, t f P Aus dem Gesellshaftävertrage wird noch beka’ nt gemach!, daß die B-kanutmachungen cer Gefellihait' nur im Diutschen Reichs an¿eiger erfolgen. j Königl.hes Amtsgericht Chemnitz, Abt. B, den 30. Apiil 1914.

Cöln, Rhein, [12263] In das Handelsregister ist am 28, April 1914 eingetragen: __ Atbeilung A: E Nr. 5766 die offene Cipelêee eliGalt: „Grüter Co.““, Cöln. Persönlich haftende Gesellshafter: Joseph Grüter, Ingenieur, Soest (Westfalen), Chefrau August Grüter, Margarethe geb. Forster, Cöln-Klettenberg, Die Gesellschaft hat am 1. März 1914 begonnèn. Zur Vertre- tung der Gesellschaft ist nur Chefrau August Grüter, Margarethe geb. Forster, in Cöln-Klettenberg, ermächtigt. Nr. 936 bei der offenen Handelsgesell- chaft: „Malzfabrik Talscheuren Winter & Salomon““, Cöln. Die Gesellschaft ist aufgelöst. Der bisherige Gesellshafter Carl Winter is alleiniger Inhaber der Firma. Nr. 5762 bei der offenen Handels8gesell- chaft: „J. B. Neuerbourg «& Cie.““, Cöln. Witwe Johann Baptist Neuer- bourg, ‘Berta geb. Komp, Mentnerin zu Aachen, ist durch Tod aus der Gesellschaft ausgeschieden. Kaufmann Hans Neuer- boura in London ist als persönlich haften- der Gesellschafter in die Gesellschaft ein- getreten. Die Prokura des Otto Hengsten- berg bleibt bestehen.

Abteilung B: Nr. 798. „Hanseatische Seever- kehrs Gesellschfsat mit beschränkter Haftung“‘, Frankfurt am Main mit Zweigniederlassung in Cöln. Dem Richard Kreiski, Franz Gaß, Albert Plickert in Frankfurt am Main, Johannes Kliewer und Johann Fischer in Cöln ist Gesamtprokura erteilt in der Weise, daß 1e zwei von ihnen berechtigt sind, die Firma zu zeichnen und die Gesellschaft zu

vertreten.

Nr. 22. „Schwerzel «& Müller Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung‘, Cöln. Die Vertretungsbefugnis des Liquidators ist beendet und die Firma êrloschen. Nr. 1029, „Deutsche Fahrrad-Ju- dustrie-Gesellschaft mit beschränkter Haftung“, Cöln. Die Vertretungs- befugnis des Liquidators ist beendet und die Firma erloschen. Nr. 1574. „Mittelrheinische Glas- und Spiegel Manufactur W. Steene- brügge « Co. Gesellschaft mit be- schränkter Hastung, Filiale Cöln“, Cöln. Das Stammkapital i} auf Grund der Beschlüsse der Gesellschafter- versammlunaen vom 21, Februar 1913 und 16. Auaust 1913 um 25000 und um 35000 4 erhöht und beträgt leßt 185 000 M. Nr. 1720. „W. Cohnen «& Co..Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung““, Cöln. Johann Weyand hat das Amt als Geschäftsführer niedergeleat. Nr. 20422. „Deutsche Reformsfitz- fabrik Thomas «& Co. mit beschränk- tér Haftung“, Cöln. Kaufmann Mi- chard Mellin hat das Amt als Geschäfts- führer niedergelegt.

Am 21. April 1914:

Nr. 2131. „Leo‘“‘-Volks-Versiche- rung8bank auf Gegenseitigkeit in Cöln““, Cöln. Gegenstand dès Unter- nehmens: Betrieb der Volk3versicherung, d. L, der Versicherung auf den Todes- und

rlébensfall mit leinen Versicherunas- \ummen bis zum Höchstbetrage von 2000

Fafs Hermannplag Gesellschaft mit

folgendes eingetragen: Die Firma lautet

Müller Nachf., Wolt- Mühblenpächter * Jo-

Organisationsfonds: 100000 ‘A. Vor- ftand: Ferdinand Lahr, Direktor, Cöln. Die Sabung is am 11. Januar 1914 festgestellt. Willenserklärungen, welche die Bank vermögensrechtlich verpflichten sollen, bedürfen der Unterschrift des Direktors oder zweier f\tellvertretender Direktoren oder Direktors und eines Prokuristen.

Als nicht eingetragen wird veröffentlicht :

a. Zur Deckung der Organisations- fosten und als Betriebsfonds ist ein Or- ganisationsfonds gebildet. Der Organi- fationsfonds beträgt 100 000 Æ, welche bar einzuzahlen sind. Er zerfällt in 1000 Anteile von je 100 4, über welche Anteil- scheine ausgegeben werden. Der Organi- \sationsfonds wird mit 4 % jährlich ver- zinst, die Rückerstattung desselben erfolgt aus dem sih nah der Bilanz ergebenden Vebers{uß, sobald der Sicherheitsfonds feine saßungsgemäße Höhe erreicht hat. Sie darf insoweit stattfinden, als der Sicherheitsfonds und der nah Abzug der RNRückzahlungsquote verbleibende Nest des Organisationsfonds, soweit dieser nicht be- stimmungsgemaäß verwendet worden ist, die Summe von 350 000 # übersteigen.

Die Höbe der jeweiligen Rückzahlungs- quote bestimmt die Generalversammlung, der Betrag muß durch 100 teilbar sein. Die Rückzahlung erfolgt durch Auslosung einer entsprechenden Anzahl von Anteil- scheinen.

Aus dem sich nach der Bilanz ergebenden Vebershuß ist zunäbst den Anteilschein- inhabern des Organisationsfonds dieser mit 4 % zu verzinsen. Der verbleibende Teil des Ueberschusses is dem Sicherheits- fonds fo lange zuzuweisen, bis dieser die Höhe von 10 % des rechnungsmäßigen Gesamtdeckungskapitals erreiht hat. Jst diese Höhe erreicht, so ist aus dem Rest des Uebershusses mindestens 5 %, hoch- stens 10 % desfelben der Grtrareserve zu überweisen und sodann die von der Ge- neralversammlung festzuseßende Mülk- zahlungsquote für den Oraanisationsfonds zu entnehmen. Der verbleibende Teil des Veberschusses fließt in den Gewinnfonds, welcher zur möglichst dauernden Erhöhung der Versicherungssummen verwendet wird. Die Ertrareserve dient zur Deckung et- waiger außerordentlicher Bedürfnisse und Verluste, insonderheit auch zur Deckung eines Fehlbetrages. :

Ergibt die Jahresbilanz einen Fehl- betrag, so ist dieser zunähst aus der Extrareserve, sodann aus dem Sicherheils- fonds und demnädst aus dem Gewinn- fonds zu deen. Reicht diese Deckung nicht aus, so ist der verbleibende Fehl- betrag durch entsprechende Herabseßung der Versicherungssumme mit Wirkung für die bestehenden WVersicherungsverhältnisse zu beseitigen. Die Erhebung von Nach- \{üssen ist ausges{losfsen.

b, Alle Bekanntmachungen der Bank erfolgen durch den Deutschen MReichs- anzeiger und durch die Kölnische Volks- zeituna sowie dur Anschlag in den Zahl- stellenlokalen. Geht eins der vorstehenden Blätter ein, fo bestimmt bis zu der durch die nächbste Generalversammlung zu be- schließenden Sabungsänderung der Auf- sichtsrat ein neues und macht dessen Namen in dem anderen bekannt.

c. Die Organe der Bank sind: a. der Vorstand, b. der Aufsichtsrat, c. die Generalversammlung.

Den Vorstand der Bank im Sinne des Gesetzes bildet die Direktion, sie vertritt die Bank gerichtlih und außergerihtlich. Die Direktion besteht aus einer Person dem Direktor oder mehreren Per- \fonen dem Direktor und einem oder mehreren stellvertretenden Direktoren —, deren Ernennung durch den Aufsichtsrat e

Der Aufsichtsrat besteht aus 15 Mit- aliedern, von denen 6 Präsides *der der Bank angesclossenen Verbände bezw. Vereine, b großiährige Bankmitaglieder ein müssen. Die übrigen 3 sollen sahkundiae Herren sein und brauchen ebenso wie die agi nicht Mitglieder der Bank zu ein.

Die Mitglieder des Aufsichtsrats werden von der ordentlihen Generalversammlung auf drei Jahre gewählt, Die bei Jn- krafttreten diefer Saßung dem Aufsichts- rate angehörenden Mitglieder verwalten thr Amt bis zur ordentlichen Generalver- sammlung im Jahre 1915. Letbtere nimmt eine Neuwahl des Aufsichtsrats vor. Von diesem Zeitpunkte ab \ceiden von den Mitgliedern des Aufsichtsrats in jedem Jahre 5 aus, und zwar 2 Prä- sides und 2 Bankmitglieder und eins der übrigen sachverständigen Mitglieder. Die in den Jahren 1916 und 1917 aus- scheidenden Mitglieder bestimmt das durch den Vorsißenden zu ziehende Los. Für das spätere Ausscheiden ist der Zeit: punkt der erfolgten Wahl maßgebend. Die Wiederwahl der Ausscheidenden ist zulässig.

Scheiden Mitglieder des Aufsichtsrats vor Ablauf der Amtsdauer aus, \o ist eine sofortige Ersaßwahl ‘nur notwendig, wenn die Mitgliederzahl unter 10 sinkt. Die Ersaßwahlen werden bei vorzeitigem Ausscheiden für die Dauer der Amtszeit des Ausgeschiedenen durch den Aufsichtsrat vorgenommen.

Der Aufsichtsrat kann Personen, welche sichtliches Interesse für die Entwiklung der Bank zeigen, oder sich in hervorragender Stellung befinden, zu Mitgliedern des Beratungsaus\chusses berufen. Der Be- ratungsaus\{uß ai den Zweck, in -Ver« bindung mit Aufsichtsrat und Direktion die Interessen der Bank gu fördern. Dis Mitglieder des Beratungsauschusses wer

Mark und monatlicher Beitragszahlung.

eines stellvertretenden | S

des Aufsichtsrats zu dessen Sißungen eins geladen und nehmen an denselben mit be- ratender Stimme teil. Die Zahl der Mitglieder des Beratungsausschusses ist [E beschränkt. j

ie Generalversammlung bildet das / oberste Organ der Bank im Sinne des 29 des Versicherungsaufsichtsgeseßes vom 12. Mai 1901. Sie wird gebildet aus den Delegierten, welche in den ein- zelnen Bezirken gewählt werden. Für die Wahl der Delegierten werden in dem Geschäftsgebiete der Bank durch Zu- fammenlegung benachbarter Zahlstellen Bezirke derart gebildet, daß in 1edem Be» zirke höchstens 5000 Bankmitglieder vor- handen sind. Uebersteigb die Zahl der Mitglieder in einem Bezirk diese Höchst--

mit möglist gleicher Mitgliederzahl ge- teilt. Der Bezirksvorsteher wird vom Bankvorstand ernannt.

Der Bezirködelegierte vertritt. für jedes angefangene Hundert Mitglieder eine Stimme, höchstens aber 50 Stimmen in der Generalversammlung.

Die ordentlihe Generalversammlung findet alljährlich innerhalb der ersten fechs Monate am Siß der Bank statt. Der Aufsichtsrat ist befugt, einen anderen Ort für die Generalversammlung zu be- stimmen. /

Die Berufung der ordentlichen General- versammlung erfolgt unter Angabe von Zeit und Ort der Tagung sowie unter Bezeichnung der Gegenstände der Be- ratung seitens des Vorstands durch ein- malige Bekanntmachung in den Kassen= zeitungen und durch Anschlag in den Zahl stellen mindestens 4 Wochen vor der Ver- fammlung.

Die Berufung einer außerordentlichen Generalversammlung hat zu erfolgen, wenn sie der Vorstand oder Aufsichtsrat für erforderlih halten, oder wenn sie von mindestens 1000 Mitgliedern beim Vorstand oder Aufsichtsrat shriftlich unter Angabe des Zweckes und der Gründe ver- langt wird. Die Einberufung muß innerhalb längstens zwei Wochen erfolgen. Die Frist zwischen dem Tag der Bekannt- machung und dem Tage der Versamms- lung muß mindestens zwei Wochen be= tragen. Y

Die außerordentlichen Generalversamm- [lungen finden stets am Siße der Bank statt, ihre Berufung erfolgt durch der Borstand oder den Aufsichtsrat. Sie kann nur über das beschließen, was als Gegenstand der Verhandlung bezeichnet ist.

Jede ordnungsmäßig einberufene Ge neralversammlung is ohne Nücfsiht auf die Zahl der erschienenen oder vertretenen Mitglieder beschlußfähig.

d, Mitglieder des ersten Aufsichtsrats sind: Bezirkéöpräses Kaplan Carl Houben zu Cöln, Divszesanpräses Dr. Otto Müller zu München-Gladbah, Rektor Alfred von Itter zu Mülheim am Rhein, Kaplan ranz Leugermann zu. Hocbheide, Kaplan Josef Noelen zu Cöln, Pfarrer Heinrich Ludmann zu Möhlinghausen, Rendant Peter Müller zu Düren, Korrektor Jean Hermanns zu Cöln-Deuß, Fabrikant Ja ob Plua zu Cöln, Sekretär Carl Meyen- berg zu Cöln-Chrenfeld, Dekonomierat und Stadtverordneter Friß Bollig, Guts- besißer zu Cöln-Ehrenfeld, Stadtverord- neter Heinrih Maus, Fabrikant zu Cöln, Architekt Philipp Krakau, Maurermeister zu Cöln, Rektor Wilhelm Bergenó zu Cöln, Kaplan Georg Reinarß zu Cöln,

Kal. Amtsgericht, Abt, 24, Cöln.

Crefeld. [12264] In das hiesize Handelsregister ist heute { der Firma Sch. vou Beckerath Ernst Sohn in Crefeld folgendes ein- getragen worden : Der bisherige Inhaber der Firma ist verstorben. Jetzige- Inhaberin der Firma st die Witwe Heinrich von Beckerath, Helene geborene von Beckerath, zu Crefeld, welche das Geschäft unter der bisherigen Bezeichnung Heinrich von Bedckerath Ernst Sohn fortführt. Die der Ehefrau Kaufmann Heinrich von Beck- rath und dem Kaufmann Georg on Beckerath erteilte Prokura ist er- loschen. Dem Kaufmann Hetinrih von Bekerath i Prokura erteilt. refeld, den 22. April 1914. Königliches Amtsgericht. Crefeld. [12266] In das hiesige Handelsregister ist heute ingetragen worden: Die Firma Jakob Sonnen in Crefeld. Jnhaber ist Kaufmann Jakob Sonnen in Crefeld. Crefeld, den 24. April 1914. Königliches Amtsgericht. Crefeld. J [12265] In das hiesige Handelsregister it heute bei der Firma Franz Ko1hen in Crefeld ingetragen worden : Die Prokura des Kaufmanns Wilhelm Crone in Crefeld ist erlos{hen. Crefeld, den 24 April 1914. Königliches Amtsgericht.

Creseld. In das htesige Handelsregister ist heute bei der Firma Lechuer & Hayn in Crefeld, G. m. b. H. in Crefeld, einge- tra L En: vit gau Mart e Prokura des Kaufmanns Martin Leich ist erloschen. Crefeld, den 24. April 1914. Königliches Amtsgericht.

Crefeld [12268] In das hiesige Handelsregister ist heute bei der Fitma Victoria-Vraueret-Ge- ellschaft mit beschränkier Haftung,

[12267]

den zu diesem Zwecke von dem Vorsißenden

refeld, eingetragén worden ¿

zahl, so wird der Bezirk in zwei Bezirke:

E sezung des Stammkapitals, „bestimmt.

425 000 4 herabgeseyt worden. E gleichen Tage ist zugleich

E führt das Handelsgeshäft und die Firma Æ# als Alleininhaber fort.

| Niederlassung nah Wegberg verlegt ist. i

T Handelsreytster gelöst worden.

Ÿ Kurth, Gesellschaft mit beschräukter 7 Haftung, # worden : Dur Beschluß der Gesell]chafter-

| Gesellschaft aufgelöst und in Liquidation Ï getreten. F Kaufmann Wilhelm Kurth in Stütgerloch M ist Liguidator.

| 29. April 1914 nachgetragen : | Hartmaun & Beck Nachf., hier, daß

| der Kaufmann Friß Hartmann, hier, jeßt 5 Jahaber der Firma ist.

Zech Nachf., hier, daß der Kaufmann

Durch Beschluß vom 23. November 1912 ift pur U inl von 500 000 6 auf

luß der Gesellshaft vom nis Std Le Are der Aus- führuñg des Beschlusses, betreffend Herab- Crefeld, den 25. April 1914. Königliches Amtsgericht.

Dresden. : [12190]

In das Fandelbteaier ist heute ein- etragen worden:

G 1) auf Blatt 13 668, betr. die Gesell- {hast Druckerei uud Zeitungs-Verlag Dresden Oft, Gesellschaft mit be- schcänkter Haftung in Dresden : Der Kaufmann Christian August Joseph Hage dorn ist niht mehr Geschäftsführer. Zum Geschäitsfuhrer ist bestellt der Chefredak- teur Walter Meißner in Dresden. Ge- samtprokura ist erteilt den Kaufleuten Josef Hagedorn und Gustav Franze, beide in Dresden.

2) auf Blatt 4318, betr. die ofene Handelsgesellshaft Harz & Wöllfert in Dresden: Prokura ist erteilt dem Kauf- mann Ernst Albert Liebich in Dresden.

3) auf Blatt 4554, betr. die ofene Handelsgesellschaft Müller Schmidt «& Co. in Dresden: Die Gesamtprokura der Kaufleute Ernst Willy Schulze und Otto Wilhelm Carl Poesch sind erloschen. Finzelprofura t erteilt dem Kaufmann Otto Wilhelm Carl Poesch in Dresden.

4) auf Blatt 12 966, betr. die offene Handelsgesellschast Otto Weber u. Sohu in Dreodeu: Die Gesellschaft ist auf- gelöst. Der Gesellschafter Biehkommissionär Hermann Otto Weber ist ausgeschieden. Der Gesellschafter Vi-hkommissionär Erd- mann Otto Albert W ber in Dresden

5) auf Blatt 12 800, betr. die Firma Arthur Woidt in Dresden: Der bis- herige Inhaber Kaufmann Hermann August Theodor Janson is ausgeschieden. Die Kaufmanns hefrau Martha Fischer, geb. Wagner, in Dresden ist Inhaberin. Sie haftet nicht füc die im Betriebe des Ge- chäfts be„ründeten Verbindlichk iten des bisherigen Inhabe1s, es gehen auch die in diesem Betriebe begründeten Forderungen nicht auf sie über. |

6) auf Blatt 11306, betr. die Firma Kops & Stolle in Deesden: Die Firma lautet tünftig : Martin Richard Stolle.

Dresden, am 30, April 1914.

Königl. Amtsgericht. Abt. 111,

Dülken. Befanntmachung. [12269]

In das Handels: egister Abteilung A ist bei der unter Nr 276 eingetragenen Firma „Rheinische Rohprodukten- & Alt- ciseniadufirie Dülken, Johauncs Mosterz““ emgetragen worden, daß dte

Die Fuma ist demzufolge im diesseitigen

Dülken, den 27. April 1914. Königliches Am1sgericht.

Düren, Rheinl. Im hiesiyen Handelsregister 25. April 1914 ¿ur Firma

[12270 ist am ,„Bebr.

Langerwehe“ eingetragen

verjawmlung vom 19. März 1914 ist die

Der bisherige Geschäftsführer

Kgl. Amtsgeriht Düren.

Düsseldorf. [12271] In dem Handelsregister A wurde am

bet der Nr. 672 etngetragenen Firma

bet dei Nr. 3261 eingetragenen Firma Gesunudheits-Basar Lebensquell Carl

Wilhelm Koh in Oberröblingen a. See

jeßt Inhaber der Firma und dem Karl

Zech, hier, Einzelprokura erteilt ist. Amtsgericht Düsseldorf.

Duisburg. In das Handelsregister ist eingetragen : A. Nr. 1143, d'e Firma „Kaufhaus

Kavalier, Markus Wiadmaun, Duis-

burg“ und deren Inhaber, Markus

Windmann, Kaufmann, Duisburg. B. Nr. 125, die Firma „W Schwarz,

Baugesellschaft mit beschränkter

Haftuvg zu Duisburg“‘ betreffend: Die

Prokuren des Kaufmanns Odo Hellraeth

zu Duisburg und des Bautingentieurs

Ludwig Schwarz zu Duisburg-Ruhrort

sind erloschen. Durch Beschluß der Gesellschafterver-

sammlung vom 31. März 1914 ist der

S 10 dès Gefellschaftsverträgs geändert. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt,

so ist ein jeder derselben berechtigt, die

Gesellschaft all-in zu vertreten und deren

Firma zu zeihnen. Sind außerdem

Profkuristea bestellt. so sind immer nur

2 Prokuristen gemeinsam berechttgt, die

Firma zu zeihnen und die Gesellschast zu

vertreten. E Die Bestellung der Geschäftsführer und

Prokuristen kann außer durch den Auf-

fichtsrat au dur die Gesellschafter-

ver'ammlung erfolgen.

u weiteren G \Mäftsführern find bes stellt: Jakob Schwarz, MRegierungsbau- meister in Bredeney bei Essen, Ludwig

STATaIY Bauingenieux in - Duisburg- uhrort.

Duisburg. den 29. April 1914.

Esechweiler.

handlung und Eiunrahmungsgeschäft mit Siß in Eschweiler t worden. Inhaber dieser Firma ist der

[12272] | 1914

ster ist h T In das Handelsregister ist heute die irma Franz Neffgen Glasgrof}hand- ung, Bau- und Kaunstglaserei, Kunst-

eingetragen

Kaufmann Franz Neffgen in Eschweiler. Der Ehefrau des Kaufmanns Franz Neffgen, Margareta geb. Troniseck, in Eschweiler ist Prokura erteilt. Eschweiler, den 27. Aptil 1914. Königliches Amtsgericht.

Eschweiler. [12273] In das Handelsregister ist Heute ein- getragen worden die Firma Peter Berkin Erben Kommanditgesellschaft mit dem Site in Eschweiler. Perfönltch haftende Gesellschafter find: Peter Berkin, Kauf- mann in Eschweiler, Wilhelm Berkin, Kaufmann in Eschweiler, Anna Berkin, ohne Stand in Eschweiler, Gertrud Berkin, ohne Stand in Eschweiler. Es ist ein Kommanditist vorhanden. Die Gesellschaft hat am 12, März 1914 be- gonnen.

Eschweiler, den 28. April 1914.

Königliches Amtsgericht.

Flatow, WestpDr. [12274] Bel der Firma Arthur Ressel Flatow ist heute eingetragen worden, daß das Handelageshäft auf die Witwe Johanna Winterfeld in Berlin-Fitedenau, Stier- straße 19, übergegangen ist und von der- selben unter unveränderter Firma fort- geführt wird. Der Uebergang der im Be- trieb des Geschäfts entstandenen Ver- bindlichkeiten und begründeten Forderungen auf die Frau Winterfeld ist ausgeschlossen. Deèer Frau Agnes Ressel, geborene Kloß, in Flatow ist Prokura erteilt.

Amtsgeriht Fiatow, den 28. April 1914.

Flensburg. [12275] Eintragung in das Handelsregister vom 928. April 1914 bei der Firma Peter C. Nielsen in Flensburg: Die Firma ist erloschen. i

Flensburg, Königliches Amtsgericht.

Förde. [12276] Fn unser Handelsregister ist heute in Abt A unter Nr. 91- die Firma Kurt Koch, Berg- und Hüttenbedarf, in Grevenbrück und als deren Inhaber dèr Kaufmann Kurt Koch in Grevenbrück ein- getragen worden.

Förde i. W., den 20. April 1914,

Königliches Amtsgericht.

Frankenberg, Sachsen. [12277] Auf Blatt 473 des hiesigen Handels- registers, betr. die Firma Hugo Audrä, Gesellschaft mit beschränkter Haftung, ist heute einzetragen worden :

Die Ges-llschaft ist aufgelöst. Der Kaufmann Ernst Hugo Andrä in Dresden ist als Geschäftsführer ausgeschieden. Der Kaufmann Hetnrih Arthur Barthel in Frankenberg ist zum Liquidator bestellt worden.

Fraukenberg, den 30. April 1914,

Königl. Sächs. Amtsgericht.

Freiborg, Sachsen. [12278] Auf Blatt 1090 des Handelsregisters, die ofene Handelsgesellshaft in Firma Freiberger Pappenfabrik Wolluer Æ Moltrecht in Freiberg betr., ist beute eingetragen worden: Der Fabrikant Friedri Ferdinaud Moltreht in Freibera ist als Gesellshafter ausgeschieden. Die Gesellschaft is aufgelöst. Der andere Gesellshafter Carl Oskar Wollner hat das Handelsges{häft zur alletnigeu Fort- führung übernommen.

Freiberg, am 30. April 1914,

Königliches Amtsgericht.

Freienwalde, Oder. [12279]

Nachstehende, in unser Handelsregister eingetraaene, nit mehr bestehende Handels- firma Kuyße & Kemsies in Freien- walde a. O. (L Fnhaber Bankier Wilhelm Kuntze) soll von Amts wegen gelöscht werden. Die Rechtsnachfolger des bisherigen Inhabers der Firma werden aufgefordert, ihren etwaigen Widerspruch gegen die Wshung der Firma bis zum 10. August 1914 geltend zu machen.

Freieuwalde a. O., den 22. April

Königliches Amtsgericht.

Geestemünde. [11312] Bekauntmachung. j

In das C eg Abt. A ist eingetragen worden : :

Üntét Nr. 478 die Firma Emil Söhle, Geestemünde, und als deren Inhaber der Kaufmann Emil Söhle in Geeste- münde. Geschäftsbetrieb: Fischdawpfer- reederei. ;

Unter Nr. 479 die Firma Auker- Apotheke & Drogeuhaudlung Julius Fieliß, Geestemünde, und als deren In- haber der Apotheker Julius Fieliß in Geestemünde. /

Unter Nr. 480 die Firma Kronen- apotheke & Drogenhandlung Max Eversz, Wulédorf, und als deren In- baber der Apotheker Max Eversz în Wulsdorf.

Unter Gtr. 481 die Firma Fischversand „Saturn“ Johann Müller, Geeste- minde, und als deren Inhaber der Kauf- mann Johann Müller in Lehe.

Unter Nr. 482 die Firma Heiurih Weber, Geestemünde, und als deren Fnhaber der Kaufmann Heinrich Weber in Geestemünde.

Zu der unter Nr. 320 eingetragenen Firma Julius Fieliß Kronen-UApotheke und Drogenhandlung, Wulsdorf: Die Firma ist erloschen.

Gmünd, Schwäbiseh.

Einzelfirmen, ist heute eingetragen worden zu der Firma „Ed. Kucher“ in Gmünd: Die Firma ist mit dem Geschäft auf Julius Kucher, Fabrikanten in Gmünd, den Sohn des bisherigen Inhabers, über- gegangen.

[11798] K. Amtsgericht Gmüud. In das Handelsregister, Abteilung für

Den! 29. April 1914 Amtsrichter (Unterschrift.)

Guben. Fn unserm Handelsregister Abteilung A ist beute bei Nr. 214 „Gubener Kunst- walzenmühle Steru & Comp.“, Gubven, eingetragen worden, daß die Gesellschaft aufgelöst und der bisherige Gesellschafter Joseph Stern alleiniger JInhaber der Fiuma ist. Guben, den 28. April 1914. Königliches Amtsgericht.

HWabelschwerdät. 2 T12281] Jn unser Handelsregister Abteilung A ist heute unter Nr. 76 bei der Firma Eduard Jaschke u. Co. in Ebersdorf folgendes eingetragen worden : Der Frau Martha Elsner, geb. Senst, Ehefrau des Inhabers der Firma Eduard Jaschke u. Co., Ebersdorf, Max Elsner ist Gesamtprokura erteilt worden der- gestalt, daß sie berechtigt sein soll, zusammen mit einem der beiden anderen Prokuristen Heinri Krause und August Spanel, die Firma zu zeichnen. 2 ‘5 Habelschwerdt, den 27. April 1914. Königliches Amtsgericht.

Hagen, Westf. [12282 Jn unser Handelsregister ist heute bei der Firma Hagener Likör-Fabrik Wil- helm Kraneuberg in Hagen eingetragen : Dem Kaufmann Wilhelm Heyermann zu Hagen ist Prokura erteilt.

Hageu (Westf. ), den 28. April 1914 Königliches Amtsgericht.

alle, Saale. [12283] In das hiesige Handelsregister Abt. A zu 136 betr. J. F. Weber Nachsoiger Halle S. ist heute eingetragen : der Kauf mann Bernhard Opiy zu Halle S. ist aus der Gesellschaft ausgeschieden.

Halle S., den 27. April 1914.

Königliches Amtsgericht. Abt. 19.

Halle, Saale. [12284] Folgende im hiesigen Handelsregister eingetragene Firmen: Abt, A 458: Ferd. Hille Nachf. Juh. Richard Striebeckck, Halle S. 1595: Theodor Kühling junior, Halle S. 2109: Friedrich: Drogerie Max Thümmler Juh Wilhelm Travert, Halle S. sind sämtli erloshen und follen von Amts wegen gelöscht werden. Die Inhaber der Firmen oder ihre Nechtsnachfolaer- werden aufgefordert, einen etwaigen Wide! sprucb gegen die Wshung binnen 4 Monateu geltend zu machen, widrigenfalls die Firmen gelös{t werden.

Halle S., den 28. April 1914. Königliches Amtsgericht. Abt. 19.

Halle, Saale. [12285] In das hiesige Handelsregister Abt. A zu 916 betr. die Firma F. Lindenhahn Halle S. ist heute eingetragen: Die Firma lautet jegt: F. Lindenhaha Inh. Adoif Schulze, S§alle S. Ver Snhaber der Firma ist Schlossermeister Adolf Schule in Halle S. Der Ueéber- gang der in dem Betriebe des Geschäfts begründeten Verbindlichkeiten und Forde- rungen ist bei dem Erwerbe des Geschäfts dur Adolf Schulße ausgeschlossen.

Halle S., den 29. April 1914.

Königliches Amtsgericht. Abt. 19.

Hamburg. : [12 191] Eintragungen in das Handelsregister. 1914. April 28. Bos\se «& Co. Gesellschafter: Walter Berthold Henri Bosse und Friedrich Georg Janssen, Kaufleute, zu Ham- P E E Die offene Handelsgesellschaft hat am

26: April 1914 bezonen Dresing «C© Grothaus. Gesellschafter: Franz Friedrich Albert Dresing Und Gustav Heinrich ea Grothaus, daufleute, zu Hambuxg. | "D i Handelsgesellschaft hat am 1. Januar 1914 begonnen. Techam «& Engelhart. Gesellschafter: Wilhelin Heinrich Johann Techam und Franz Engelhart, Großschlahter, zu Hamburg. / O Die Mee Handelsgesellschaft haf am

7, April 1914 begonneît. E Nichard Bornheim. Juhaber: Richard Bornheim, Kaufmann, zu Hamburg. Martin Laski. Prokura ist erteilt an Paul Laski. | . W. Massmann «& Co. Diese offene Handelsgesellschaft ist ‘aufgelöst worden; das Geschäft ist von dem Gesellschafter Berger mit Aktiven und Passiven über- nommen wbdrden und wird von ihm unter unveränderter Firma fortgeseßt. Export- Jmport- Transport-Fach: zeitung von O. Victor W. Toelle. Das Geschäft ist von Nichard Emil Mar Klokow und Georg Friß Adolf Hugo Jülich, Kaufleuten, zu Hamburg, Uber- nommen wordén. Die offene Handelsgesell haft hat am

94, April 1914 begonnen und seßt das Geschäft unter unveränderter Firmä

ort. Die im Geschäftsbetriebe begründeten

Verbindlichkéiten und Forderungen des früheren Inhabers sind nicht übörnom- men wörden.

Geestemünde, den 23, April 1914,

Königliches Amtsgericht,

\ Königliches Amtsgericht, V1,

Hanvels- und Verkehrsbank Aktien-

Carl Döbner.

Huth & von Appen.

[12280] | D

Generalversammlung vom Dr 1914 und durch Beschlu des Aufsichts- rats vom 17. April 1914 H è 15 des Gesellshaftsvertrages nah Maßgabe der notariellen Protokolle geändert worden. Diese Firma und die an V. von der Meden erteilte Prokura sind erloschen. : S __Diese offene Handelsgesellschaft 1 aufgelöst rvorden; die Liquidation ist beendigt und, die Firma érloschen. i x eutsche Teerbeton - Werke Gefsell- schaft mit beschränkter Haftung, Zweigniederlassung der gleichlautenden Firma zu Berlin. / Der Gesellschaftsvertrag ist am 18. März 1912 abgeschlossen worden. Gegenstand des Unternehmens ist die Herstellung und Verwendung von Teer- beton zum Straßenbau und anderen Zwecken, sowie die Ausübung anderer Geschäfte, welche die Ausführung von Pflasterungen, Straßenteerungen und die Herstellung von Materialien aus Teer betreffen. E Das Stammkapital der Gesellschaft beträgt M 300 000, —. / Sind mehrere Geschäftsführer be- stellt, so erfolgt die Vertretung der Gesellschaft durch zwei Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer und einen Prokuristen gemeinschaftlich. Geschäftsführer: Walter (Walther) üIosky, Kaufmann, zu Hamburg. Gesamtprokura ist erteilt an Richard Heske, zu Berlin. Ferner wird bekannt gemacht: Die Bekanntmachungen der Gesellschaft er- folgen durch den Deutschen Reichsan-

zeiger, Avril 29. Otto von Döhren. Die an O. von Döhren senr. erteilte Prokura ist durch Jod erloschen. Minte «& Harten. Gesamtprokura if erteilt an Georg Carl Julius Behme. Die an C. A. Lorenz erteilte Ge- \amtprokfura it erloschen. Nestaurant Otto, Johannes Alper- mann. Diese Firma ist erloschen. General Agentur der United EBritish «& Continental Agencies, Limited F. YLouig Eddelbüttel. Inhaber: Friedrich Louis Eddelbüttel, Kaufmann, zu Hamburg. Bezüglich des Inhabers i} durch einen Vermerk auf eine am 21. August 1903 erfolgte Eintragung in das Güter- rehtöregister hingewiesen worden. P. Mau. In das Geschäft ist Albert Hans Friedrich Mau, Kaufmann, zu Hamburg, als Gesellschafter eingetreten. Die offene Handelsgesellschaft hat am 1. April 1914 begonnen und seßt das Geschäft unter der Firma P. Mau «& Sohn fort. Stäcker & Co. Gesellschaft mit be- schränkter Haftung. Die Liquida- tion ist beendigt und die Firma éêr- [oschem. Meister's Drogerie Gesellschaft mit beschränkter Haftung. An Stelle des ausgeschiedenen H. H. Neuser ist Kurt Paul Alfred Wiegand, zu Ham- burg, zum Geschäftsführer bestellt worden. Hercules8-Gesellschaft mit beschränk- ter Haftung. Prokura ist erteilt an Hermine Charlotte Bezold. Mathes «&« Weich Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Ernst Wil helm Constantin Oberle, Kaufmann, zu Bochum, ift zum weiteren Geschästs- führer bestellt worden. E

Durch Beschluß der Gefsell\chafter vom 2. April 1914 ist das Stamm- kapital der Gesellschaft um M 12 500,— auf M 40 000,— erhöht und der Ge fellschaftsvertrag geändert und u. a. be- \sttimmt worden: E

Gegéênstand des Unternehmens ift au die gemeinschaftliche Verwertung der von Mathes gemachten und zur Patent- erteilung angemeldeten Erfindung, betr. eine Wachsvervielfältigungsmäschine nebst zugehörigen Bestandteilen und zukunf tigen Verbesserungen.

Wenn mehrere Geschäftsführer be- stellt sind, ist jeder von ihnen allein zur Vertretung der Gesellschaft berechtigt.

Fêrner wird bekannt gemacht:

Der Gesellschafter Mathes bringt in die Gesellschaft ein die von ihm gemachte und zur Patenterteilung anaoemeldetke Erfindung, betreffend eine Wachsver- vielfältiaungsmaschine nebst allen zuae hörigen Teilen undzukünftigen Verbesse- rungen, sowie alle Rechte und An sprüche aus dieser Anmeldung. |

Der Wert dieser Etnbrinaung 1st auf M 75900 festgesebt; dieser Betrag wird als voll eingezahlte Stammeinlage des Gesellschafters Mathes angerechnet.

Hamburg Golumbieit Bananett „Actien-Gesellschaft. An Stelle des ausgeschiedenen Hérbert Leer ist Robert Hebron Sanders, Kaufmann, zu Ham- burg, zum weiteren Vorstandsmitgliede bestellt worden.

Gustav Minners. von August Jrmler, Hamburg, übernommen wud von thn unter Firma fortaeseßt.

Die im Geshäftsbetriebe begründeten Verbindlichkeiten und Forderungen des früheren Inhabers sind niht übernon- men wordèn,

Joseph Engelmann. Prokura ist erteilt an Ehefrau Gertrud Engelmann, geb. Lotrdènwald.

Amtsgericht in Hamburg, Abteilung für das Händelsregister.

m m

Das Geschäft ist Kaufmann, zu worden und unveränderter

L gesellschaft. Dur Beschluß der

13. März Hameln.

1914 ist die Gefellshaft aufgelöst. bisherigen Geschäftsführer und der Bücher- revisor Wilhelm Muhlert zu Hameln sind Lgutdatoren.

Hannover.

Paketfahrt-Gesellschaft

[12286] In das Handelsregister B ‘Nr. 45 ist

zu der Firma Hameluer Teppichfabrik Max Weiske «& Co., Gesellschaft mit beschränkter Haftuug in Hameln heute eingetragen :

Durch Gesellschaftsbeshluß vom 16. M ie

Die Gesellshaft wird durch je zwei

Liquidatoren vzrtreten.

Hainelu, den 27. April 1914, Königliches Amtsgericht. 1.

[11645]

Im Handelsregister des hiesigen Kön1g-

lichen Amtsgerichts ist heute folgendes ein- getragen :

Abteilung A, Zu Nr. 4028 Firma Hannoversche Müller «© Co.: Das Handelsgeschäft if auf die Firma „Hannoversche Paketfahrt- Gesellschast Müller & Co. mit be- schränkter Haftung“ in Hannover mit allen Aktiven und Passiven, leßtere seit dem 27. März 1913 übergegangen. Die Uebernahme von Verbindlichkeiten, welche vor dem 27. März 1913 im Geschäfts- betriebe begründet find, is ausges{lofsen. Zu Nr. 197 Firma B. Sprengel «& Co.: Dem Friß Kühne in Hannover 1) Gesamtprokura erteilt in der Weise, daß derselbe berechtigt ist, zusammen mit einem anderen Prokuristen die Firma zu zeichnen und zu vertreten. Zu Nr. 1963 Firma August -Schiefer: Das Geschäft ist zur Fortführung unter der Firma August Schiefer Nachf. Inh. Heinrich Janson auf den Kaufmann Hein- rich Janson in Hannover übergegangen. Dabei is der Uebergang der in dem Ve- triebe des Geschäfts begründeten {Forde- rungen und WVerbindlichkeiten ausge- \{lossen. : Unter Nr. 4491 die Firma Willi Kornemann mit Niederlassung Han- nover und als Inhaber Kaufmann Willi Kornemann in Hannover.

Abteilung B. Zu Nr. 32 Firma Norddeutsche Port- sland-Cement-Fabrik Misburg: Der Direktor Hugo Kaestner ist als Vorstands- mitglied ausgeschieden. . Zu Nr. 96 Firma Habag-Werke AktiengesellschastHannoverscheBrod- fabrik: Direktor Louis Thoma aus LUnden is aus dem Vorstande ausge- schieden. Es sind zu ordentlichen Vor- standsmitgliedern bestellt: Der Kaufmänn Friedrih Thiele in Linden und der Kauf- mann Georg Adelmann in Linden und zum stellvertretenden Vorstandsmitgliede der Kaufmann Wilhelm Hampe in Linden. Vertreten wird die Gesellschaft entweder durch zwei ordentlihe Vorstandsmitglieder oder 1 ordentliches Vorstandsmitglied in Gemeinschaft mit einem stellvertretenden Borstandsmitgliede. Qu Nr. 109 Firma Straßenbahn Hannover: Durch Beschluß der General- versammlung vom 3, April 1914 wird den Stammaktionären angeboten, ihre Aktien durch Zuzahlung von 10 % = 100 M für ¡cde Aktie in Vorzugsaktien mit Dividen- dengenuß bereits für das Geschäftsjahr 1914 umzuwandeln. Die auf die Stamm- aktien geleisteten Zahlungen sind zu Ab- \chreibungen und Rücklagen zu verwenden. m übrigen wird auf den Beschluß der Generalversammlung vom 3. April 1914 Bezug genommen. Qu Nr. 181 Firma Misburger Portland-Cementfabrik Kronsberg, Actien-Gesellschaft: Hugo Kaestner 1/t als Vorstandsmitglied ausgeschieden. Dem Friedrih Harbordt zu Hannover ist Pro- kura in der Weise erteilt, daß er gemein- sam mit einem Vorstandsmitgliede die Unterschrift vollzieht und für die Gesell- schaft die Firma zeichnet. / / Zu Nr. 674’ Firma Fabrik chemisch pharmaceutischer Präparate Laaser «& Co. Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Der Schäßer Adolf Wagéêner in Hannover ist gemäß § 29 B. G.-B., um Geschäftsführer bestellt. Der Ge- \häftsführer Albert Laaser ist verstorben. Zu Nr. 741 Firma Hannoversche Vaketfahrt - Gesellscyaft mit be schränkter Haftung: Die Firma dêr Gesellschaft i} geändert in „Hatt- noversche Paketfahrt - Gesellschaft Müller «& Co. mit beschränkter Haf- tung“‘“. Gegenstand des Unternehmens ist der Fortbetrieb des durch Vertrag vom 21, April 1914 erworbenen Handels- und Speditionsgeschäfts mit Eilbotendiens|t „Hannoversbe Paketfahrt - Gesellschaft Muller & Co. îin Hannover"; sowie der Betrieb von Spedittions- und Lagerungs- geschäften jeder Art, Eilbotendienst, Er- richtung und Betrieb von Auktionshallen, sowie ähnlihe Geschäfte und Beteiligung an Unternehmungen gleicher Art. Dur Beschluß der Gesellschaftèr vom 21. April 1914 ist der Gesellschaftsvertrag (Firma und Gegenstand des Unternehmens) ge=- ändert. G Zu Nr. 769 Firma Hannoversche Wasffel-Fabrik Willi Korneman1, Gesellschast mit beschränkter Haf- tung: Die Liquidation is beendet, Die Firma ist erloschen. : Zu Nr. 813 Firma Rechts- Staats- und Sozialwissenschaftlicher Verlag Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung: Der Dora E in Häl- över is Prokura erteilt. Zu Ar 009 irma 'Príivat-Klinik VBêrthasiraße Gesellschast mit bez schräukter Haftung: Das Stanim-

kapitak ist dur Beshluß vom 30, März

Ar pt G S

br abn d bi e Se E iat E

lic Er is

E

Ls Raa M Ei i B E E E R S

L Si Badi: f p E E

Hit De Di