1914 / 104 p. 15 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[12999]

Die geehrten Aktionäre unserer Gesell- saft laden wir hierdurh zu der am Mittwoch, den 27, Mai d. ZJ., Nach- mittags 22 Uhr, in NRumpfs- Hotel, Côthen t. Anhalt, abzuhaltenden außer- ordentlihen Generalversammluug unserer Gesellschaft ein.

Tagesordnung :

Beschlußffsung über die Herabsetzung des Grundkapitals sowie über die gleichzeitige Wiedererhöhung desselben durch Ausgabe von Vorzugsaktien und. Beschlußfassung über die dadur bedingte Abänderung des § 3 der Statuten.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind diejenigen Aktionäre be- rechtigt, die spätestens am ‘vorleßten Werktage vor der Generalversamm- lung bis 6 Uhr Abends ihre Aktien oder die Bescheinigung über eine bei einem Notar erfolgte Hinterlegung derselben bei der Gesellshaftskasse oder bei der Anhalt -Dessauischen Landesbank in Deffau und deren Filialen hinterlegen.

Unterpeißen, den 2 Mai 1914.

Mitteldeutsche Flanschenfabrik

Aktien-Gesellschaft. Der Auffichtsrat. W. Hoffmann, Vorsitzender.

“Karlsruher Terraingesellshaft i 2ieu. Karlsruhe i/B.

Aktiva. Bilauz am 31. Dezember 1918. Pasfiva.

j M d M r y An Terrainkonto * 66 419/27 An Fmmobilténkonto| 163 867/50 An FInveñtärkdönto . 1|— An Kassakonto 952/16 An Debitorenkonto 115 045/23

[12952] Sächsis - Thüringishe Portland - Cement - Fabrik gs & Co. Commandit - Gesellschaft auf Actien.

Die Generalversammlung vom 25. April 1914 der Kommanditisten der Gesell- {aft hat beschlossey, das Grundkapital durch Autgabe von 700 neuen Inhaber- afiien über je 46 1000, die vom 1. Januar 1914 ab an der Dividende voll teilnehmen, auf 6 4 000 000 zu erhöhen. Ich habe die neuen Aktien übernommen und biete fie, nachdem die durchgeführte Kapitalserhöhung in das Handelsregister eingetragen worden ist, gemäß der von mir eingegangenen Verpfltkchtung hiermit den Inhabern der alten

Aktien unter folgenden Vedingungen zum Bezuge an: 1) Auf e H Mle Aktien kann eine neue zum Kurse von 155 9/9, also M 155 |

Siebente Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger.

: M 10 Berlin, Montag, den 4. Mai 1914.

Per Aktienkapitalkonto einbezahlt ; #4 910 000

Rückzahlung . . . « 907 170

Per Hypothekenkonto. . . « « + Per Reservefondskonto . . « « Per nichterhobene Dividende . Per Kreditorenkonto

Per Gewinn- und Verlustkonto .

2830 |—

97 000 |— 29 572/58 168|— s Gs GER 08 E 1. Untersuchungssachen. Ta —— E 2. Aufgebote, Berlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl, 346 285/16 346 285/16

3 Berläufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. Soll. Gewinn- und Verlustrechuung auf 31. Dezember 1913. Haben. - Verlosung, 2c. von Wertpapieren.

. Kommanditgesellschaften auf Aktien u. Aktiengesellshaften. An Steuer und Affsekuranzkonto .

An Unkostenkonto An Reingewinn : Vortrag 1912 . 4 232 565,64 verteilt dur Liquid.-Rate „39 000,— M6 193 565,64 Gewinn 1913 . 19 085,88

Öffentlicher Auzeiger.

Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 30 3.

5) Kommanditgesellschaften auf Aktien und Aktiengesellschaften.

Vilanz am 31. Dezember 19183.

665 728/901) Per Aktienkapital, 250Stück

. Erwerb8- und Wirtschaftsgenossenschaften. . Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten.

. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. - Bankausweise.

. Verschiedene Bekanntmachungen.

pro Stück, zuzüglich 40/0 Geldzinfen vom 1. Januar 1914 bis zum Tage der Einzahlung und des Schlufinotenstempels bezogen werden. Das Vezugsrecht is bei Vermeidung des Aus\{lusses vom 5. Mai bis zum 22. Mai 1914 eiuschliefß;lih

außer bei den Gesellschastsfassen in Göschwißz a. S. und Schöne- beck a. E. bei

dem Bankhause S. L. Landsberger in Berlin,

der Vank für Thüringen vormals B. M Strupp Aktiengesellschaft

in Meiningen und deren Filialen 5 während der bei jeder Stelle üblichen Geschäftsstunden auszuüben. Bei der Anmeldung sind die Aktien, für die- das Bezugsreht geltend gemaGt werden soll, ohne Gewinnanteilbogen mit einem doppelt ausgefertigten Anmelde-

sein einzureihen. Formulare sind bei den Anmeldestellen erbältlih. Die eingereichten alten Aktien werden nach Abstempelung zurückgegeben. Der Bezugspreis (1.) ist bet der Anmeldung aegen Quittung bar einzuzablen. Die Ausgabe der neuen Aktien erfolgt gegen Quittung und Nückgabe der Cin- zablung8quittung bei der Stelle, bei der der Bezug stattgefunden hat.

Berlin, den 4. Mai 1914. S. L. Landsberger.

E) | A 193 565/64 20 285/06 4191 |— 1951/10 8148/98

23|—

E L een N

Deutschlaud, Lebens-Verficherungs-Actien-Gesellshaft zu BVerli [12877] L. Getvinn- und Verlustrechnung für bas E 191 E

Unfall- und

Hastpflicht-

versicherung M |S

H 461 Per Vortrag . « 3/80} Per Terrainkonto er Immobilienkto. er Kinsenkönto . Per Mietzinsenkonto Per Pachtzinsenkonto

[11501]

Kölnische Immobilien Gesellschaft.

Die am 30. März 1914 ftattgehabte Generalversammlung hat beschlossen, die Gesellshaft am 1. Véai 1914 aufzulösen. Unter Hinwets hierauf fordern wir die Gläubiger der Gesellshaft auf, ihre An- sprüche anzumelden.

Lebens- versicherung | versicherung

M M

1 L A. Einnahmen. Cölu, E l ne us Pay Todanre: : 4 s Vortrag aus dem Ueberschusse . _—

Jean Martin. Michael Roeckerath. 2) Prämienreserven s E M 27 336 354/19] 7 091 726/37

E 3) Prämienüberträge 1955 418/94] 706 167/62

4) Neferven für [chrocbende Ver- | |

sicherungsfälle . . E 66 59555 9 139/84

5) Gewinnreserve der Versicherten 575 847/96) 36514236 Zuwachs aus dem Ueberschusse des

_ Vorjahres E 1 3127641181 9099096

6) Sonstige Reserven u. Rücklagen 510 370/73 37 62387

Zuwachs aus dem Ueberschusse

[12876] Volks-

Attiva. Pasfiva.

E RAEN 950 000

1 100 000|—

929 59877

86 785/93

1 666 384/70

59 Ba

212 651/52 Lie | An Grundstückskonto 998 164/78 228 16478 Gebäudckonto . . . . | 1000 605/80 à #4 1000,— . Genehmigt in der heutigen Generalversammlung. Kautionbfkónto . E O 07 axi O

Karls®seuhe, den 28. April 1914. Kreditoren Der Auffichtsrat. Der Liquidator : « Bruttogewinn . .

Ad. Williard. Ad. Meeß. Summa . . | 1666 384/70 Summa . Verlin, den 31. Dezember 1913.

Veleuchtungshaus-Aktiengesellschaft, Feltx Israel. Gewinn- und Verlustrechnung vom 31. Dezember 1913.

Í

[12871]

Vilanz vro 31. Dezember 19183, Aktiva. M |4

Grundstüdcke : [S

Lbentchtsche Oberbergstr.18 65 148/63

Traghetimer Pulverstr. 18/19 202 871/33

(12377 : mber Aktiva. ua iva. 350 000

40 200|—

[13005]

Die Aktionäre werden hiermit zur erften ordentlichen Generalversammlung unserer Gesell\s{aft für Mittwoch, den

Bilanzkonto.

| “Abschreib. b |-

: Zugang

R 110 728

Per Aktienkapitalkonto MNeservefondskonto

Áb M

M M

An Grundstückskonto:

20. Mai 1914, Vormittags 11 Uhr, in unser Geschäftslokal in Ratibor, Ober- wallstr. 25, eingeladen.

Tagesorduung :

1) Erstattung des Jahresberichts.

2) Bericht des Aufsichtsrats über die Prüfung der Bilanz und des Gewoinn- und Verlustkontos.

3) Feststellung der Vergütung an die Mitglieder des Aufsichtsrats für das erste Geschäftsjahr. . i

4) Beschlußfassung über die Genehmi- aung der Jahresbilanz und die Ent- lastung des Vorstands und des Auf- idhtsrats sowie über die Verteilung des Reingewinns.

Stimmberechtigt laut § 6 der Satzungen

sind diejenigen Aktionäre, welche.thre Aktien

84 420 29 145

83 270

Maldeuten 00 29 145

Wischwill Gebäudekonto : Maldeuten Wischwill Ziegelei Freiwalde Maschinenkonto : Maldeuten Abgang Wischwill Abgang Ziegelei Fretwalde Elektrishe Anlage: Mealdeuten ote W ladungsanl 3 000 | 3 000 i er Wasserverladungsaniage . . 3 000/- | 3 000|— leinbahnkonto ! : i ; 29 900) 677/501 26 577/90

4 O 04

| 12

| |

295 930|—

146 000|—

72 200|—

974 300|—| 21 630|— 146 000

71 000|—| 1 200/—

A6 59 800,— | U

25, 09 TT9 6 381/40 66 156/40

|] 54 82%b|—

29 300|—

54 895/- 29 300|—

12 900|— 9 600

14 151/25 10 101/75

8 230|— 4 400 2200|—

|

j

6 656 40

5 425 |— 9 900

9 151/25 1 501/75 1 000 2 677/50

9287 700 141 600 * 70 000

99 500/—

49 400/— 26 400|—

12 000|— 8 600|— 2 000|—

23 900]

135 300

20) 600 9 000 23 900

) | e | 29 1451 113 565

Talonsteuerrücklage . . . ¡

®* Hypotheken Maldeuten

Kreditoren Akzeptenkonto

Avalkonto 11 #6 476 700,— Dividendenkonto

Gewinnvortrag von 1912

Gewinn

yon 1910 46

#6 10 759,35 64 761,35

6 000 185 266/73 717 6531/83

41 349 410

75 52017

Unkostenkonto Steuern Zinsen

1371692 b5 750

DeENDatind . ».. ..« O 990 91

Summa . „186 785/93 Berlin, den 31. Dezember 1913.

Veleuchtungshaus-Aktiengesellschaft.

M |A] 1 328/10} Per Bruttogewinn

Summa .

Felix Israel.

12928]

„Orivit“ Aktiengesellshaft für kunstgewerbliche Metallwarenfabrikation, Köln-Braunsfeld.

Vilanz ver 31. Dezember 1913.

Aktiva.

b S

Pasfiva. am E

l 86 785/93 2

Tragheimer Pulverstraße 20 123 599/51 Schönstraße 19 603 871196

995 491/43 Druckeretinventar u. Uten-

filten 002/91 700/68 000)

113 6) MSCTIGGaOTee U 83 Hypothekenamortisations- konto: Grundstück Scchönstr. 19 Debitoren, Kautionen und Deleiligungen Kassa- und Wechselbestand Vorräte laut Inventur am 31. Dezember 1913

5 600

442 268 16 900

104 112/66

1 982 077 |/

Passiva.

des Vorjahres - Prämien für : 1) Kapitalversicherungen Todesfall : a. felbst abgeschlofsene b. in Nückdeckung übernommene 2) Kapitalverficherungen auf den Lebensfall, felbst abgeschlossene . 3) Nentenversficherungen : a. selbst abgeschlossene . .… .. b. in Nückdeckung übernommene 4) Sonstige Bersicherungen (Inya- [iditätsversf.), selbst abgeschlossene 9) Unfallversicherungen : a. selbst abgeschlossene

39 112 93 193/53

auf den

4 468 899 84 634

420 318: 40 787

1 698 418)

18 594/36

680 397/34 9 969/40

213 569/34

6) Haftpflichtversiherungen : a. felbst abges{lossene

b. tn Rückdeckung übernommene |

Lebendes und totes Inventarkonto | | [s | 4 22 200,— | [t f | L

91 138/—] 15 326/701 36 464 70} 5 364/70 01 LOO/= 04 LOU—-

Aera a c | 1 351/96 1 352/961 1 351/96 ] [|—

1 062,— Kontorutensilienkonto .. L— 45 320|— | | 1 041 746/31 | |

Srundstücke, Gebäude, Ma- schinen u. Einrichtungen abz. Abschretbg. A brikations- und Betriebs- Lon e ee

Kassa- und We@hselkonto .

Debitorenkonto

Hewinn- und Verluftkonto :

Aktienkapitalkonto . . Kreditorenkonto Reservefondskonto .… Delkrederekonto

495 000|— 978 000 399 101)

300 000] 2 339 875/80 906 80

13 189/07

Aktienkapital

Hypotheken

Kredttoren E Dividendenkonto: Nicht ab- gehobene Dividende Neservefonds Erneuerungsfonds . . ., Delkrederekonto

oder die Depotscheine deutscher Banken über solche mit einem Nummernverzeichnis bis spätestens Sonntag, den 17. Mai, Abends 6 Uhr. bei der Kasse unserer Gesellschaft in Ratibor binterlegt haben. Ratibor, den 2. Mat 1914, Der Auffichtsrat

b. in Rückdeckung übernommene ITT. Policegebühren V QUIGIeU E E V. Gewinn aus Kapitalanlagen . ., VI. Vergütung der Nückversicherer : 1) Prämienreserveergänzung gemäß j C58! Pr.-V.G; 680 785/85) 9431077

59 643/84 5 269/09 1270863 484/88

|

28 399 65

14 518/45 314 165/44 11 326 84

6 319/74 1321 844/38 44 065/78

1515 805/17

646 191/99 26 275/49 423 19414

* Auf Malteuten und Wis{will stechen außerdem 6 450 000,— Sicherheitshypotheken für unsere Bankgläubiger.

92 550/- 20 661 14 000

8 0009

Gut Wischwill: Nestbeständ i

Holz- und Warenbestände auf den Mühlen 041 746! Debitoren 383 476/41 753 026/28

der Herm. Reiners & Söhne,

Tabakindustrie A. G. Carl Reiners.

Avalkonto 1 Hypothekenkonto f | Wechselkonto | Kassakonto Í

«T Uu

|

j j j

|

29 625

79 133

87 11 332/56

Verlust per 1913 42 504/88

2693 971/67

| l

2.653 971/67

Haben.

Nückstellungskonto . .

: M} e 128.000) Verteilbarer Reingewinn .

76 763/62 1 982 077/40

2) Sonstigé vertragsmäßlgeLeistungen 197 973 72} * 284 028 29

. Sonstige Einnahmen . . 1328137 Gesamteinnahmen . . |38 649 021/5510 631 504/36] 1 774 174 59

Gewinn- und Verlustkonto.

2 416 400/31 Kredit.

Da T T N E N S R eman T R Per Vortrag aus 1912 . 35

Gewinn aus Bauten, Holz und Diverse 18

49 470/56] 869 624/72] 43 858/56 2 416 400131.

Gewinn und Verluftkonto.

Gewinn- und Verlustkonto für das Geschäftsjahr 19183.

Debet. M | Handlungsunkostenkonto: Geschäftsunkosten 59 572/45 Abschreibungskonto : a. Grunditüde 10 055,48 b. Inventar u. Utensilten

820 154/16

. Zahlungen für unerledigte Ver- | ficherungsfälle der Vorjahre aus | felbst abgeschlofsenen Versicherungen : | a In derLebensversicherungsabteilung : |

1) geleistet 2E OUCUGGEITEUE a E þ. In der Volksversicherungsabteilung : | 1) geleitet | 2) zurüdgestellt . | | | j |

B. Ausgaben. |

P

8161/19 520 669/71 42 504/88

| aen

571 335/78

A f 494 291/84 77 043/941

ln Generalunkosten 1913

[13011] Aktiengesellschaft An Abschreib 1913 ln reibungen ai

Deutsche Kaliwerke, Bernterode  ¿Bi G S4 E les E E, i Jandlung83-, BetrtiedsgunTosken , ; (Untereihsfeld.) qt 7 Abs@reibungen auf Mobilien und Immobilien t une R MA Ton T Abschreibungen auf Kontokorrentkonto 10 ) V. .

; Gewinnvortrag von 1912. .. « Vormittags 11 Uhr, in Berlin, Hotel Netiogaminii e 1913 f Nussischer Hof, Georgenstraße 21/22,

stattfindenden Generalversammlung ein. Tagesordnung : 1) Vorleguna der Bilanz, Gewinn- und Berlustrechnung sowie des Berichts des Vorstands und Aufsichtsrats für 1913. 9) Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Jahresbilanz, die Gewinn- verteilung sowte die Entlastung des Norstands und Aufsichtsrats.

3) Wabl zum Aufsichtsrat. Zur Ausübung des Stimmrehts sind nah § 18 der Saßungen diejentgen Aktio- näre berechtigt, welche späteftens - am 283. Mai 1914 bis 6 Uhr Abends bei der Gesellschaft in Beruterode C(Untereichsfeld}) oder bei der Zweiquiederlafsung Elsaß der Gesellschaft in Wittelsheim (Oberelsaß) oder in Berlin bei der Deutscheu Bank! oder

Debet.

M [8 279 195/59 4385856 | 28 395/68 7 410 759,35 64 761 35 | 75 520/70

426 970/53

Be Bruttogewinn 1913 . Per Verlustsaldo 1918 65 754/10

266/98

M71 335/78 M

Cöln-Braunsfeld, den 3. April 1914. Der Vorstand.

| e @ Str taa D A

426 970/53

v L

c. In der Unfall- und Haftpflicht- versiherungsabteilung: 1) Unfallve!siherungöfälle : ai CrLeEDIOE ©

c. Maschinen . 11 773,72

| j Maldeuten Oftpr., den 31. Dezember 1913. j y ¿ 2929) . 90 e ° ° | Holz- und Bau-Judustrie Ernst Hildebrandt, Aktiengesellschaft. 7 Aktiengesellschaft für Garnfabrikation. Verteilbarer |

Ad. Stevatb, B Sid brandt 1 Aktiva. Bilanz per 31. Dezember 1913, Passiva. Reingewinn 76 763,62 | 2 : N E T e _| Betriebsübershuß . . . ,|__104 540/34 216/39 1 500 000| T64T12 79 135 000 |— Kredit. I 908 h Gewinnfaldo 1912. . ., 3 063 02

| | 5 947,52 | | | |

547/08 ß. schwebend | E u 1 Q A 2) Haftpflichtverficherungsfälle : | G: CrIEDIA E S | ß. {chwebend (für Mecchnun) i 3) laufende, in den Vorjahren nit abgehobene Renten 4) in den Vorjahren nicht ab- gehobene Prämienrückgewähr- : beträge T . Zablungen sür Versicherungsver- | pflihtungen im Geschäftsjahre aus felbst abgeshlossenen Versicherungen : | | 1) Kapitalversicherungen, auf den | | Todesfall : | | a. geleistet 1 247 499/13 P Ut e a4 16 893/39 2) Kapitalversicherungen auf den | Lebenéfall : | a. geleistet 514 835/36 þ. zurüdgestellt 1 000|— Rentenversicherungen : | Si ABCANDDEN 4 v o o a) 30 921/41 b. nicht abgehoben | Sonstige Versicherungen (Inva- | liditätsver]s.) : | a. geleistet . E L 125 b. zurüdgestellt

(für : eigene | 1 511/02

f E | | 204 594/62 etgene | |

71 189)

Aktienkapitalkonto . Delkrederekonto . . Hypothekenkonto . . Sicherungöhypothek ÁMÁ 50 000,—. Akzeptenkonto . . . Kontokorrentkonto: Kreditoren. . .

[12885] Ge-

ugstoffwerke Aktien-Ge

Bilanz þper 38. Dezember 19U3.

Bestand am

| 340 485/93 378 091/18 | 50/28] 378 040/90 396 989 03 163140 918|—

S bäudekonto - Maschinenkonto Abgang G Malen on Abgang s Fnventarkonto . . . Abgang

sel

————————————

[Ta ft, stassafonto

Westdeutsche Spre

“Bestand | am

1. San. 1913 [A

Zettung8verlagsfkonten 44 386/33 25 Buch- und Formular- |

19 701/81 94 605 87 2 547/59 5 808 67 164 113,79

Der erzielte Reingewinn von 6 76 763,62

Bestand

am 31. Dez. 1913 31. Dez. 1913 M [S M |S

| || Aktienkapital: : 173 350/09 | | 173 350/09 a. Stammaktien . | 1 000 000 ltensilienkonto 12 714/76 | | | b. Vorzugsaktten 1 000 000|— 2 000000|— Zugang À 2011 56 | | | | e enaioe ol Od 11 736/84 E ohmaterialienkonto | | A U Al ontoforrent: Fabrikationskonto : 140 001/59 0 2767 667/81} * a. Guthaben befreundeter Gefellschaften | 1 250 000/- Halb, E Fertig: 91 290 000/—} bh. Kreditoren 952 984/21] 1 502 984/21 F “fabrikfat 348 589 20 SRTURSSRE r, 00: | I e E R j} NRüdständige Löhne 15 993/41 Kontokorrentkonto : 12 454 31|| Avale 9 000/— F Debitoren eins. - 377/2011 Beamtenunterstüßungskasse: Y Bankguthaben . . 9 000 —[| Bestand am 1. Januar 1913 . Gewinn- u. Verlust- 1 300!|— Zinsen in 1913 Î konto: “Hypotheken: ; Verlustvortrag aus 4. Grundstüde Ï i N ; b. Beamten- und Arbeiterwohnhäuser | 4 E m t. | Reingewinn: l Reserve: 6 539,24 | | | Gewinnvortrag aus 1912 fonds 116.29 | | Reingewinn in 1913 10/24

Ah- schreibungen

Á j P

10 097/96 1292 863/33

Zugang Abgang

[S

Berläagstontet Druckereibetriebskonto Grundstücksertragskonto Diverse Konti

Pasfiva.

Aktiva. 1 39! 3 | u ) 489/03

M | A

4 413/40

Fabrikanlage Castrop: Fmmobilien

Fabrikanlage Rummenoßhl : Grundstücke, Gebäude, Maschinen, Apparate, Geräte, Einrichtungen

und Eisenbahn L

Beamten- und Arbeiterwohnhäuser

Marenbesiände

Patente und Konzessionen. . «„ «

Kasse

Wechsel |

Konto für geleistete Avale

Effekten

Kontokorrent : / Bankguthaben . . 47 706,10 Debitoren . . „_391165/99

- 14 726/32

N 5 275/32

ist folgendermaßen verteilt : 1) dem Reservefonds 5 9% von 6 (0.00 O2 iy 2) Dividende 59/9 von A0 O. 3) Tantieme 109% 6 247590— .. 4) dem Erneuerungsfonds , ó) dem Delkrederekonto . 10 000,— 6) dem Nückstellungskonto „26 000 zusammen 46 73 063,18 Der Rest von

ist auf neue Rechnung vor-

getragen. Summe # 76 763,62 [ - Königsberg i. Pr., den 31. Dezember Unfall- und Haftpflihtversiche- 19, rungen :

Ostpreußische Druckerei und a. Unfallversficherungsfälle: Verlagsaustalt Aktiengesellschaft. E e Der Vorstaud. Der Aufsichtêrat. 6. shwebend (für eigene RNech- Ernft Nessel. v. Batocki- Bledau, nung) N

Borsitzender. . Haftpflichtversicherungsfälle:

Die Nichtigkeit und Uebereinstimmung a. erledtgt N

____| obiger Bilanz sowie Gewinn- und Verlust- ß. schwebend (für eigene Rech- 807 623/41 | renung mtt den Geschäftsbüchein der nung) e D wies Ostpreußischen Druckerei und Verlagsanstalt » Laufende Renten :

807 73970 | Aktiengesellschaft zu Königsberg t. Pr. be- a. abgehoben . S

Passiva. | sheinigt hiermit 8. nit abgehoben. . . ., wee aat rv Königsberg i. Pr., den 3. Aptil 1914. . Prämienrücckgewährbeträge :

M G ONGEDODEN ac a av ß. nicht abgehoben . .

L Carl Moewing, 1. 500-000|— geri{tlih vereidigter Bücherrevtksor. 2 j N

94 730/30 ITI. Vergütung für in Rückdeckung über- nommene Versicherungen :

Die Zahlung der aus dem Reinertra 968 000|— | 1913 entfallenden Dividende von 5 0/9 4

10 097/96 1) Prämienreserveergänzung gemäß 8 58 Pr.-V -G

für die Vorzugsaktien erfolgt gegen Ein- lieferung des Dividendenscheins für das Jahr U : 1913 bei unserer Hauptkasse, Trag- 2) Sonstige vertragsmäßtge Leistungen IV. Zahlungen für vorzeitig aufgelöste,

heimer Pulverftraße 20. 1! Oslpreußische Druckerei und elbst abges{lossene Versiherungen V. Gewinnanteile an Versicherte .

3 005 924/50 164 1821 289 999 97| ? 5 8714 539 172/44 |

1\—

664 865/10

3 5901/03 j

15 2893 3838,18

» 24 750,—

e 2475,—

6 000,

174 401/92 von 98 704 | 1156 99 860!—

1 300/—

109 000|— 691 200

[438 871/69 157 500|—| 266 500/—

15 800 | 194 736 210 536 84 | 14046 611/30 Haben. s 15 800|— 490 980/56 |

116 4229:

807 623/41 h 2 135 961/28 2 135 961 28 | 19 Gewinn- und Verlustkonto am 31. Dezember 1913. Kredit.

Ab A

Neservefondskonto .. 116/59 Verlustvortrag b | für 1913 . 691 200,46 | Verlust tn 1913 116 422,95 |

Verlustvortrag für 1914

in

«& Co, NW. 7, Neustädtische Anftalt oder Filiale der in Magdeburg bei der gemeinen Elsässischeu Baukgesell- bergischen Vereinsbank oder | | 170 053/55] 4 046 611/30

dem Bankhavse Laupenmühlen Kirchstraße 15, oder in Essen bei der Essener Credit- in Düfseldorf bei der Deutschen Bank oder Mittel- deutschen Privatbank oder in Mülhausen i. Els. bei der All- \{chaft oder N Stuttaart bei der Württem- | | l bet der Württembergischen Bauk- ‘wwinn- und Verlusikouto per 31. Dezember 19183. anstalt vorm. Pflaum & Co Soll. Gewin p ä

Debet.

909 491/37 12 2911/8 40 797 34 723

3 035

m T (A | «A 691 200/46

47 022/01 43 401/69 16 000 9 939 29

FBerlustvortrag aus 1912 . Rsabrikattionskönto Dandlungsunkostenkonto WOypothekenzinfén Zinsenkonto

iu den üblihen Ges{äftsstunden hinter- legen: S ein Nummernverzeinis der zur Teil- nahme bestimmten Aktien. þ. ibre Aktien oder die darüber lautenden Hinterlegvngsscheine der Reichsbank. Dem Erfordernis zu þ, kann au dur Hinterlegung bder Aktien bei einem deutschen Notar genügt werden. ; Zur Autübung des Stimmrechts für Namensaktien ist außer der Hinterlegung au erforderli, daß die Aktien im Aktienbuch auf den Namen desjenigen eins getragen find, für ben die Hinterlegung erfolat ift. Berunterode (Untereichsfeld), 1. Mai 1914. Aftieugesellschaft Deutsche Kaliwerke. Dex Vorstand. 2W. Kain.

É Er

M: 08 126 190/17 170 053/56 210 536/84 # 506 780 56 506 780/56

Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung, abgeschlossen ver 31. Dezemher 1913, habe ih heute Der Vorftand. geprüft und tn allen Teilen mit den bei der Gefellshaft geführten Büchern übereinstimmend gefunden. Hiller. Weinkamyp. Hagen i. W,, den 8. April 1914. i - j celanió n d August Brandes, vereidigter Bücherrevisor in Essen. y ¿rat unserer Gesellshaft besteht heute aus folgenden Herren: ita aats [eAIMaNE D Bankdirektor H. Willers, Essen-Nuhr, Vorsißender, Gewerke Ortwin Grevel, Essen-Ruhr, Stellvertreter, Bergwerksdirektor W. Liebrih, Oberhausen, Direktor Fl. Fr. Richter, Hamburg, Direktor Dr. A Müller, Cöln, Direktor Dr.-Ing. C. E. Hichel, Hamburg, Konsul X. L, Kruft, Essen-Ruhr. Berlin, den 23. April 1914,

n i, W,, den 1, Mai 1914, GAgen 1. V, Den e M Dex Vorstand, Deb Liquidator: . Hiller. Weinkamp. i Albert Nabe.

S S N V C

inf S i Q na : Zinsen und Skonii Betriebsüberschuß und vertraglihe Vergütungen

Abschreibungen / Reingewinn in 1913

Hagen i. W., den 3. April 1914. / 807 739/70 Aktiva. Liquidationseröffnungsbi

M [s

auz þer 23. April 1914, M S Ly FDebitoren . . 144 160,01 N üdcstellung für

Dubiose . , 143 16001

Datentrehte Patente

C S 84 D C ER ypotheken: Ausfälle .. fzepte Ela

1 000/—

5 000|— 10-000|— 1 956 828/26

1972 823/26

* . . * . .

37 906 23 287/02

303 185/10} 59 635/18 239 090/19 78 338164

(S(hluß auf der folgenden Seite.)

den 62

19792 828/26

Verlagsanstalt Aktiengesellschaft. Die Direktion.