1914 / 104 p. 16 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

versicherung

S As E

Unfall- und i

Haftpflicht- versicherung

Gegenstand

- Betrag in Mark

im einzelnen

im ganze“i

[12957] ; 43%% Anleihe vou 1966 dex

Rheinishen Bierbrauerei

[12970] Atiiva.

Bilanz am 31, Dezember 1913.

b 4

Pasfiva.

[11534]

Aftiva. Bilanz per 31. Dezember 1913. Passiva.

E)

: ] e Grundstückskonto zu Aachen: Aktienkavitalkonto i 1) Kassakonto 5 196 1) Geschäftsanteilekonto 4 200

Wb t |

VI. Rütoerfiherungsprämten VIT, Steuern und Verwaltungskosten, ab- züglich der vertraasmäßigen Leiftungen für in Rückoeckdung übernommene Versicherungen : 1) Steuern 2) Verwaltungskosten 3) Agenturprovisionen . Abschreibungen . Verlust aus Kapitalanlagen . Prämtenreserven am Schlusse des Geschäftsjahres für: T) -Kapitalversiherungen auf den E s S e R 2) Kapitalvérsiherungen auf den Lebensfall 3) Rentenversicherungen .. „. 4)-Sorstige Versicherungen (Inya- liditätsvers.) . . E 5) Unfall- und Haftpflichtversiche- runaen: a. Dedckungskapital für laufende j ‘Renten . b: Prämienrüdckg c. Sonstige retnungsmäßige Re- serven . Prämienüberträge am Schlufse des Geschäftéjahres für: 1) Kapitalversfiherungen auf den Todesfall 2) Kavpitalversiherungen auf den Lébensfall 3) Nenteénversicherungen 4) Sonstige Versicherungen (ÎInva- liditätêverf.) 5) Unfallver sicherungen 6) Hâäftyflichtversiherungen . . .. Gewtnnreserve der Versicherten . . Sonstige Reserven und Rücklagen . Sonstige Ausgaben . « «2

Gesamtausgaben . .

C. Abschluß.

Gesamteinnahmen in der Lebensversiherungs- abteilung

Gésamteinnahmcn in der Volksversichherungs- abteilung

Gesamteinngbhmen in der Unfall- und Hasft- pflihfversfichherungsabteilung

Gesamtausgaben in der Lebensversicherungs- GDIEHUNO A A a ela Gesfamtausgaben in der Volksversicherungs- abteilung Gesamtausgaben 'in der Unfall- und Haft- pflichtversicherungsabtetlung Ueberschuß der Einnahmen . . D. ues des Ueberschufses. L. An: den Reservefonds 37 Pr.- V.-G., § 262 H.-G.-B.), Kapital- reserve An die sonstigen Reserven : “Extratéferve . . : Unfall- und Haftyflichtrisikoreserve Reserve für etwaige Verluste aus Kapitalanlagen Talonsteuerreserve E PDividendenergänzungsfonds . . . . An die Aktionäre . Tantiemen an: 1) Auffichtsrat 2) Vorstand 3) Hauptbevollmähhtigten 4) Sonstige Personen . Gewinnanteile an die Versicherten, und zwar: 1) zur Auszahlung 2) an die Gewinnreserve: a. der Lebensvers.-Abteilung . . b. der Bolksvers.-Abteilung . .

. Sonstige Verwendungen : Reserve für Kosten der Versiche- rungen der Anaestellten P . Vortrag auf neue Nechnung

Gesamtbetrag . .

ae

1432 404|

21 226 538 280 546 651

10 93

7 462

24 660 062

4 466 605 271 383

26142

1 807 688

187 800 336

7 437 669 007

983 006; 264 821

101

3 951 351 380 208 250

1940

7 456 845

802 96628

318 724/595

379 483/97 37 999116 148 962/65

303 725/96

80 038 97 776

41 307

17 983/76 41 089 10

53 309/39 9 346 98

37 981 594

10 525 338/77

1 774 174/59

1774174

38 649 021 10 631 504

37 981 594 10 525 338 1 774174

5951 054 700

50 281 107!

25 000

315 660

7 117/05 L 138/86

2 000|—

50] 88 382/73

404 0432:

15 000

773 592/65

Bilanz für den Schluß des Geschäftsjahres 19183.

773 592

Gegenstand

im einzelnen

Betrag in Mark

im ganzen

A. Aktiva. . Haftung der Aktionäre . Grundbesitz : Geschäftshaus Schützenstr. 3 Abschreibung .+ Hypotheken . Darlehen auf Wertpapiere . . . Wertpapiere . . .. . Vorauszahlungen und Darlehen auf D ls . Neichsbankmäßige Wechsel ., .. . Guthaben : E 1) bei Bankhäusern eins{chl. Post- - \checkonto 2) bei anderen Versicherungsunter- nehmungen . Gestundete Prämien V ' Nückständige Zinsen und Mieten: 1) Hypothekenzinsen: - apo 1V. Quartäàl 1913, be- dingungs8gem. zablbar 1914 . b. rüdiändig aus 1913. . .

2) Ee pro 1913, fällig 3) Mieten, rückständig aus 1913 . . Außenstände bei Generalagenten bezw. Agenten : : d aus dem Geschäftsjahre . . 2) aus früheren Jahren X1TT. Barer Kassenbestand XTII. Inventar und -Drucksachen :

a Inventar Ï Id «a e Cas

b. Druckfachen (abgeschrieben) .

in

153 222 319 626

|

338 978 166

814 789 15 805

m1

5 250 000|—

1 120 000|—

35 431 400|—

404 278/10 3 896 495/13

472 848: 2 146 103;

339 144

830 595 244 167

39 000

ALV.

XY. XVI.

Kautionsdarléhen an versicherte Be-

anr E * ® . . . . -

Sonstige Aktiva

Verlust ... e Gesamtbeirag . .

B. Passiva.

. Aktienkapital . Reservefonds 37 Pr, -V. -G.,

8 262 H.-G.-B.): 1) Bestand am Schlusse des Vor-

jahres 2) Zuwadßss im Geschäftsjahre . .

. Prämienreserven für :

1) Kapitalversiherungen für den Todesfall : a. Lebensversiherunasabteilung .

b. Volksversiherungsabteilung .

2) Kapitalversicherungen auf den Lebensfall 3) Rentenversiherungen 4) Sonstige Versicherungen (In- validitätsversiherung) . . . 5) Unfall- ‘und Haftpfl*{chtyersihe- rungen: a, Deckungsfkapital für laufende Menlén: „24 b. Unfallprämienrückgewähr- reserve c. Sonstige Reserven ,

. Prämienüberträge für :

1) Kapitalversiherungen auf den Todesfall:

a Lebensyersiherungsabteilung .

b. Volksversicherungsabteilung . |

2) Kapltalbersicherungen u C

3) Rentenversicherungen

4) Sonstige Versiherungen (JIn- validitätsverficherung)

5) Unfallversiherungen . .

6) Haftpflihtversiherungen . . . 5

auf den

7, Reserven für \{chwebende Versiche-

rungsfälle : Lebensversiherunggabteilung : 1) beim Prâämienreservefonds aufbewahrt 2) sonstige Bestandteile . . . . Volksversicherungsabteilung : 1) beim. Piämtenreservefcnds aufbewahrt 2) sonstige Bestandteile. .

. Unfall- und Haftpflichtversiche- |

rungsabteilung :

1) beim Prämtenreservefonds Aa

2) sonstige Bestandtelle. . ..

. Gewinnreserven der mit Gewinn-

anteil Versicherten : a. Lebens8versfiherung8abteilung . b, Volksversicherungsabteilung :

«. Allgemeine

A R 6

. Sonstige Reserven, und zwar:

1) Extrareserve

2) Kriegsvers.-Neserve : a. Lebensversiherungsabteilung . þ. Volksversiherungsabteilung .

3) Reserve für Witerinkraftsegzung |

von Vers. und für nicht ab- gehob. Nückkaufswerte : a. Lebensversiherungsabteilung . b. Volksversiherungsabteilung . 4) Präm.-Nes. für in Rückdeckung gegebene Versicherungen . . .. 5) Dividendenergänzungsfonds . . 6) Unfall- u. Haftpflichtrisikoreserve 7) Neserve für etwaige Verluste aus Kapitalanlagen 8) Talonsteuerreserve

Guthaben anderer Versicherungs- unternehmungen

. Barkautionen . Sonstige Passiva, und zroar :

XI.

1) Hypothek auf Shütenstraße 3 .

2) Beamtenunterstüßungsfonds . .

3) Guthaben Drktter

6) Vorausbezahlte Zinsen .

5) Rückstellungen für Verwaltungs- fosten pro 1913

NReichsstempelsteuer

Géewirn

Gesamtbetrag . .

183 887

150 317 919 52

7 000 000

262 328 38 655

24 660 062 7 456 845 76/32 116 908

4 466 605 271 383

96142

179 123/15/37 060 162

1 807 688/53 802 966/29, 2 610 654 187 800 336

7437 17 983

41 089/10} 2 865 302

504

87| 18160

64

57] 6216

138 928 138 928/83]

669 007/61

163 868 241 515

405 383/70] 1 074 391

160 044/39

50 361 1 205

205 51 566/94

125 628

100 7657 99 000 53 309

125 000

3 000/—| 674314

114 323 36 996

160 000|— 72 457/42 11 161/43

6 667/72

1893/59 2 367/70| 254 547/86 L TEIOOOS

50 317 919/52

Vorstehende Gewinn- und Verlustrechnung und Bilanz haben wir geprüft und mit den ordnungêmäßig geführten Büchern übereinstimmend gefunden. Die Revifionskommisfion:

P. Günther, Aktionär.

L, Langebartels, Versicherter.

O. Reschke, Aktionär.

Die durch die Generalversammlung auf L07% = # 52,50 pro Aktie

festgeseßte Dividende pro 1913 wird von jeßt ab zu den Aktien Nr. 1—3000

gegen den Dividendenschein Nr. 3 und zu den Aktien Nr. 3001—3500 gegen den tvidendenshein Nr. 7 per L. Juli 1914

a, bei unserer Hauptkasse, Berlin SW. 68, Schügßenstr. 3,

h. bei der Deutscheu Bauk und

c. bei der Commerz- und Disconto-Bauk, Berlin und Hamburg, ausgezahlt. :

Berlin, den 1. Mai 1914.

Deutschland, Lebens Verficherungs-Actien-Gesellschaft zu Berliu.

Der Auffichtsrat. Klew iß, Vorsigender.

Die Direktion. R. Mertins.

[12960]

E Generalversammlungsbes{chluß vom sammenleguug eingereichten 6 15 400 Stammaktien und 46 3000,-— Vorzugs-

aktien

Fraftlos erklärt, dieselben sollen nah Zusammenlegung mit den in nicht ges] nügender Anzahl eingereichten Aktien ver- steigert

Die

-| zusammengelegten Nominal ; Stammaktien - und (6 1000,— Vorzugs-

1913 werden die nicht zur Zu-

unserer Gefellshaft hiermit für

roerden. öfentlihe Verfkeigerung dieser Æ 2000,—

l

aktien unserer Gesellshaft mit laufenden Dividendenscheinen: ab -1. 10. 1913 findet am UR. Mai 1914, Nachmittags:

‘3 Uhr, dur den Notar Dr. jur. C. Usbek

in Nordhausen - -in -dessen Geschäfts- zimmer statt. äAlíeld, den 28. April 1914.

JFlfelder Talbrauerei, Aktiengesellschaft.

ohann-Menz.

L. L Mainz.

Bel der am 22. April d. I. vom Net, vorgenommenen Ziehuug obiger Anle, sind folgende Nummern zur Nückzahl ausaelost worden :

Mr. 16.39 42.05 117 118 4 100 T0 ZU2 221 242 à 4 2000,—.

Nr. 287 302 316 340 341 348 349 377 391 406 410 415 465-517-529 545 547-557 571 632 671/682 695 699 701 741 7! 781 783 816 837 839 847 849 866 gf 891 918 1004 1014 1018 1030 104E 1048 1058 1064 1089 1098 1144 LIOC 1211 1200 1290 1200 1240 1249-1297 1328 .1331* 1380-1381 1466 1476 1482 1486 1494 1498 1569 1575 1577 1591 1592 1616 1700 1709 1719-1728 1731 à 6 1000-—,

Nr. 1766 1804 1824 1839 1878 1885 1909 1915 1927 1952 .1955 1983 1995 2000 2002 2007. 2031 2047 2089 2133 2135 2142 2149 2 2193 2208 2209 2210 2214 2218 unl 2234 à- 4 500,—, s

Die Einlösuvg erfolgt zum Kurse 100 9/, vom 31. Dezember 1914 (j aegen Nückgabe der Titel, der nicht he; feigen Zinsschetne und der Erneuerung"

cheine: /

in Frankfurt a. M. bei dem Bar!

haus Jacob Jsaac Weiller, Söhn in. Wiesbaden bei dem Bankhq Pfeiffer & Co. und der Bay Fomuiaudité Oppenheimer «& Ce” in Mainz. bei -der Direction der Di conto-Gesellschaft. B Resftauten aus der vorjährigen Ztehung \ind: Nr. 1410 à A 1000,—. Nr. 2129 uno 2158 à # 500,—. : Restanteu

aus der Ziehung vom Jahre 1912: ® .

Nr. 1924 und 2160 à 4 500,—. Mainz, den 22. April 1914. Rheinische Viervrauerei i. L, Dr. Nichard von Kramer. E. Bamberger.

(13021) Julius Pintsch-Aktiengesellsch

Unjere Aktionäre laden wir zur Genuerall

versammliung auf 28. Mai 19117

Vormittags 11 Uhe, in den Sizung!!

saal der Julius Pintsh Akttena-fellcha{

Berlin O., Andrea“ straße 71—73. _ Tagcsorduung: / 1) Bericht des. Vorstands und des Au siŸhtsrats über das Geschäftsjahr 1918 2) Féeststelling der Bilanz und der winne und: Verlustrehnung. #

3) Entlastung des Vorstands und d über die Gewin

Aufsichtsrats.

4) Beschlußfafsung

verteilung.

5) Wahl zum Aufsichtörat.

Um in der“ Generalversammlung stimmen odec Anträge zu stellen, müß die Aktionäre spätestens am 25. M 1914 bis 3 Uhr Nachmittags | der Gesellschaftskasse in Berlin ot

bei der Berliner Haudels-Gesellsha| * bei der Deutschea Bauk !

Berliu, | Berlin ein doppelt ausgefertigte8, aril! metisch geordnetes Nummernverzeichnis di zur Teilnahme bestimmten Aktien einreicht! und ihre Aftien oder die darüber lautend Hinterlegungssheine der Reichsbank od der Bank des Berliner Kassenvereins hint

legen und bis zur Beendigung der General 1

versammlung dort belassen. Berlin, den 2. Mai 1914.

Julius Pintsch Aktiengesellschaft,

Der Vorstand. A. Pintschch.

12976] Teltower

Kanalterrain Aktien-Gesellschaf! /

‘Die Herren- Aktionäre unserer Gesel F schaft werden hiermit in Gemäßheit t §26: der Saßungen zu der am Mit woch, den 27. Mai d. Js., Vor mittags ALUF Uhr, in der Deuts Bank in Berlin, Kanonierstraße 22 stattfindenden ordeutlichen General? versammlung eingeladen. B Tagesordnung : 1) Vorlegung des Geschäftsberichts, Bilanz und der Gewinn- und 2 La für das Geschäfte]

2) Beschlußfässung über Genehmig der Bilanz nebst Gewinn- und L lustrechnung.

3) Entlastung des Aufsichtsrats und Vorstands.

4) Neuwähl zum Aufsichtsrat. /

Die Aktionäre, welche in der Gener

versammlung thr Stimmrecht ausü wollen, haben ihre Aktien oder Dep scheine eines Notars über die Aktien #pþ testens am 4. Tage vor der Gener versammlung bei der Gesellschaft Berlin-Wilmersdorf, Berlinerstraße! oder bei der ‘Deutschen Bank in Berl zu“ hinterlegen:

Die Inhaber der noch nit ausgefertigt

Aktien Nr. 2451—3450 haben fi du eine von dem Vorstand unserer Gese schaft zu erteilende Bescheinigung ü! thre Eintragung im Aktienbuche zu leg! mieren. :

Berliu-Wilmersdorf, den 2. Mai 19!

Der Aufsichtsrat. Marx Contag, Königlicher Baurat, Vorfigender. :

Bilanzwert 31. Dezember 1913. , Abgang 1010 e e o o 6006

Abschreibung .

Gebäudekonto: - i: Bilanzwert 31. Dezember 1913 -; Zugang 1913"

Abschreibung i /

Maschinen- und Utensiltenkonto : Bilanzwert 31. Dezember 1913 , , BUgang 1910 b: es

Abgang 1913 s

Abschreibung Kohlensäureflaschenkonto :

Bilanzwert 31. Dezember 1913 . ,

Abschreibung

Fuhrparkkonto : Bilanzwert 31. Dezember 1913 ., Zugang 1913 /

Abgang 1913

Abschreibung Vorräte laut Inventar Debitoren Kassenbestand

Nachen, im, April 1914. Der Vorftaud. Gg. Diefen bach.

49 756 173

2 582

G3 6T

49 582

62 0266 1551

3577

60 592/69

60 142/69

54 435 6157

150 10 442

4 860

3 960 360

1 355

90

4 460 400

900

H E TE A

520 805/91

editorenkonto Nkzeptenkonto . Neservekonto A

Reservekonto A Reservekonto B

3 600|— 94 718/39 244 421/39 19 765/73

ROON! und Darlehenkonto . .

. . .

Gewinnübers{chuß verteilt wie folgt : h 2

88,59 288,55

Vortrag auf neue Rechnung 5 194,09 |

Der Aufsichtsrat.

: Herm. Neesen. Gewinn- und Verlustkonto am 31. Dezember 1913.

Gewinm.

Zinsenkonto Propagandafonto ubiosekonto

Maschinen- und Utensilienkonto ca. 1500/9 Abschreibung.

Kohlensäureflashenkonto ... 99% Fuhrparkkonto

Grundstückkonto

Gebäudekonto

Gewinnübershuß

Ich bestätige hiermit die Richtigkeit vorslehender

Aachen, im April 1914.

fichtêrat zusammen aus den Herren:

5 771/19

M 12 593/73 38 733 12 9 55188 10 442/69 Jo 360|— 9 582/40 3 57761

Betrtieb3gewoinn

76 667/62 Vilanz und Gewinn- und Verlustrechnung.

Alb. Wagner, beeidigter Buchhalter. i Auf Grund derx Aufsihtsratswahl in der ordentlichen Generalversammlung am 30. April in Bremen seyt sich der Auf-

76 667/62

| A

920 805/51

Verlust.

r E 76 607/62

|

Herm. Neesen-Bremen, Heinrich Wolde-Bremen, Wilh. Erckens- Aachen, Bürgermeister Dr. Talbot-Aachen, . eorg -Caracciola-Remagen.

Aachener

[13006] j Zoologische Gesellschaft in Hamburg.

Generalversammlung der Aktionäre

am Sounabverd, den 23, Mai 1914, 2 Uhr, in der Börsenhalle in Hamburg, Saal Nr. 14.

Tagesorduung:

1) Vorlage des Geschäftsberichts des Vorstands nebst Gewinn- und Verlust- rechnung und Bilanz für 1913 sowie des Prüfungsberichts des Auffichtsrats.

2) Erteilung der Entlaslung an Auf- sihtsrat und Vorstand.

3) Statutenmäßige Wahlen.

Aktien oder Akttenkarten dienen als

Legitimation. Geschäftsberiht, Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung find an der Kasse des oologishen Gartens, Haupteinganrg, zur infiht ausgelegt.

Samburg, 5. Mai 1914.

Der Vorstand. Der Auffichtsrat.

[13001]

Armaturen- und’ Maschiuenfabrik Aktiengesellschaft

vormals I. A. Hilpert, Utirnberg.

Die Herren Aktionäre werden htermit zu der am Montag, deu 25. Mai 1914, Vormittags Al Uhr, im Sigzungszimmer ‘der Gesellschaft dahier, Glockenhofstraße Nr. 6, I. Sto, stätt- findenden 25. ordeutlichen General-

versammluvg eingeläden.

Tagesorduiung :

1) Vorlage des mit den Bemerkungen des Aufsichtsrats versehenen Geschäfts- berihts des Vorstands sowte der Bilanz und ter Gewinn- und Ver- lustrechnung.

2) Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinns.

3) Erteilung der Entlastung an Auf- sihtsrat und- Vorstand.

4) Aufsichtsratswahl.

Diejenigen Aktionäre, welhe tin der Generalversammlung stimmen wollen, bo N Aktien bis spätestens 18. Mai

* r *

bei der Dresdner Bauk in . Frank- furt a. M. oder

bei Herrn Anton Kohn in Nürn- berg oder :

bei der Bayerischen Vereinsbank, Fil. Nürnberg in Nürnberg oder

det Fen. erren C. Schlesinger-Trier auf Aktien in Verlin' odér

bei der Dresdner Bank in Berlin oder

bei dem A. Schaaffhausenun’scheu Bankverein in Berlin oder

bei der Gesellschaftskasse in Nüru- berg oder

bei einem Notau..; zu hinterlegen. 9 «D

: „Nüruberg, den 28. April 1914.

Der Vorstaud

o., Kommauditgesellschaft:

Ga. Dtefenbach. Nähmasczinen- u. Fahrräderfabrik Bernh. Stoewer

Aktiengesellshaft in Stettin. In der ordentlichen Men er ram ang fabrik Bernh. Stoewer, Aktiengesellshaft vom 20.

Thermalwasser (Kaiserbruunen) Aktien-Gefellschaft.

der Nähmaschinen- u. Fahrräder- April 1914 ift beschlossen worden,

‘das Gruudfapital um 500 000,— 6 auf 3 Millioneu Mark zu erhöhen dur Ausgabe von 500 Stück auf den Inhaber lautende Aktien zu je 1000,— 4 Nenn-

wert, die vom 1.-Januar 1914 ab dividendenberechtigt find. « nd von einem Bankkonsortium mit der Verpflihtung über-

Die neuen Aktien isherigen Aktionären zum Bezuge anzubieten.

nommen worden, sie den

Nachdem der Beschluß der Kapltalserhöhung sowie deren Durhführung in das Handelsregister eingetragen worden ist, fordern wir namens des Konfortiums unsere Aktionäre auf, thr Bezugsrecht auf Grund nachstehender

auszuüben :

Bedingungen

1) Das Bezugsrecht ist bei Vermeidung des Verlustes bis einschließlich den 19. Mai 1914

bei dem Bankhause Wm. Schlutow in Stettin,

bei dem Bankhause Abraham Schlefinger in Berlin NW. 7

an den Wowentagen während der üblichen Geschäftsstunden auszuüben.

2) Bei der Anmeldung sind die alten Aktien ohne Dividendenbogen mit einem

doppelt angefertigten Anmeldeschein

wozu Formulare bei den Ännahmestellen

kostenfrei erbältlih find vorzulegen und werden nah Abstempelung zurückgegeben.

3) Der Besiy von nom. 5000,— #4 alten Aktien berechtigt

um Bezuge von

nom. 1000,— 6 neuen Aktien zum Kurse von 128 0/9 ohne Beredinung von Stück- zinsen. Bet der Ausübung des Bezugsrehts sind für jede neue Aktie 1230,— 4 zuzüglich des S{hlußscheinftempels gegen Kassenqvittung zu entrichten. :

4) Die Ausgabe der neuen Aktien nebst Dividenden- und. Erneuerungs\cheinen erfolgt nach Fertigstellung gegen Quittung bei derjènigen Stelle, bei welcher die Ein-

zahlung geleistet worden ift. Die Annabmestellen

sind bereit, die Verwertung des Bezugsrechts zu vermitteln.

Die Zulassung der neuen Aktien zum Handel und zur Notiz an der Berliner

Börse wtrd alsbald beantragt werden. Stettin, den 2. Mai 1914. / Nähmaschiuen- 11. Fahrräderfabrik Bernh. Stoewer Aktiengesellschaft

Abgang.

Verwaltungsunkosten A 47,70

Drukfsachen ,

Abschreibung für Abnußzung des

Inventars

Aktiva.

6) Erwerbs- und Wirts

Gewinn- und Verlustberechnung.

in Stettin. Ernst St. Blanquarkt.

Reinh. Vorreihr.

[12953]

R R | Zinsen 1913

101/57

| 15/76 117/83

e ———————

. Paunsdorf, den 27. 4. 1914.

e

Fnventar

Abschreibung 20% . Sparkafsenguthaben

Zinsen

Kassenbestand .' Gewinn- und Verlustrechnung

Mitgliederbewegung: Zahl der Mitglteder Abgang 4. Mithin Mitgliederzahl am 31. Dezember 1913 52.

d d 63/07

1150/75 26/94 53/35

90/39

1384/50

glieder:

Zugang im

bad « «

C ———————

Geschäftsguthaben der Mit-

Bestand am 31. Dez, 1912 Sahre 1913 : 6 182,50 1. 40,50

haftsgenossenschaften.

Zugang.

aut 1. Januar 1913 53,- Zugang 3, Laufe ‘des Ge- und die Haft-

8 ftéjahres haben \sich die Mitgliederguthaben um 6 742 Lech

ummen um # 50 verringert. - Sahres\{hlüß" 46 2600.

Paunsdorf, den 27. April 1914.

; it b änfkt iht. Eiugetrageue Geuofsenscha n i eihe t O ch

Vaugevosseuschaft P

Osw. Wehner. Fr.

1 384/50

e Gesamthaftsumme aller Mitglieder beträgt am

[11548]

11 726/30 632 721/68

345 100|—

2079 13049 72 000|—

3 Effektenkonto , . 3) Wechselkonto . ... 4) Genossenschaftsakzept- konto ; 5) Kontokorrentkonto I: Debitores 6) Kontokorrentkonto IL 7) Landgesellschaft, Hier : Stammtkapital- beteiligungskonto . 8) Reichsbanthauptstelle . 9) Postsheckonto Danzig 10) Hypothekenkonto: Schloßmühle Goldap

Á 43 227,40 Kroschewski- Fleming 48 666,40 Niemann- Gustavs- Bob 19-108/75

[1) Rentengutsdarlehne- konto 15 499/01

12) Inventarkonto .… 1|-—

13) Avalkonto (Eigenes) . 53 000|—

150 000|— 9 000/— 100

| 111 002 e

3484 47725

59 357/52 48 323/23 8 309/69 912 520/06 6 679/65

1672 449/81 79 668/64

2) Retervefondskonto . . 3) Betriebsrücklagekonto . 4) Rückitellungskonto T. 9) Sparéinlegerkonto T . 6) Spareinlegerkonto IL 7) Kontokorrentkonto I: Kreditores 8) Bankenkonto E 9) Preußische Centrat.Wz. nofsenshafts - Kasse (Avalkonto) , 10) Zinsenrüdstellungskonto 12) Rückstellungskonto ¡ i Baf 12) Gewinn- und Verlust-

166 000|— 33 801/12 35 936/62

| 37 230/91

| | |

3 484 477 25

Der Kasse gehörten am 1. Januar 1913 an:

31 Mitglieder mit 2057 Anteilen

und 4 114 000,— 4 Haftsumme.

Im Laufe des Jahres sind neu eingetreten

6 Mitglieder mit 64 Antetlen

zusammen 37 Mitglieder mit 2121 Anteilen Ausgetreten find 2 Mitglieder mit 306 Anteilen

bleiben 35 Mitglieder mit 1815 Anteilen

und 128 000,— 4 Haftsumme und 4242 000,— 46 Hastsumme.

und 612 000,— 4 Haftsumme, und 3 630 000,— 6 Haftsumme.

Ostpreuftische Provinzial-Genossenschajtskasse E. G. m. b. H.

G. Werbke.

Salewski.

Ebers. Kurz.

R R E G E Li O R Es S E O R Pet I A S car 0A ¿A E E Os S EE V C D R O L AA U: O E E

7) Niederlaffung x. von Nechtsanwälten.

[12593]

In die Liste der bei dem Landgericht Bayreuth zugelassenen Rechtsanwälte wurde heute eingetragen August Spitzeu- vfeil mit dem Wohnsite in Bayreuth.

Bayreuth, den 1. Mai 1914.

Der Präsident des Königlichen Landgerichts Bayreuth.

[12597] VBekanutmachung.!

In die Liste der bei dem Kammergericht j¡ugelassenen Nechtsanwälte ist am 29. d. M. unter Nr. 386 eingetragen : Der Rechts- anwalt Willy Reinberger, W. 30, Golg- stroße 28,

Berlin, den 30. April 1914,

Der Präfident des Kammergerichts.

(1259)

In die Lisle der bei dem hiesigen Amts- gerichte zugelassenen Nechtsanwälte ist beute unter Nr. 29 der bisherige Gerichtéassessor Josef Paikert in Beuthen O. S. ein- getragen worden.

Amtsgeriht Veutheu O. S., den 1, Mai 1914.

[11258]

In die Liste der bei dem hiesigen Amts- gericht zugelassenen Nechtsanwälte ist am 17. April 1914 und in die Liste der bei dem hîtesigen Landgerichte zugelassenen Rechtsanwälte ist heute der bisherige Ge- rihtsafessocr Georg Jonas zu Breslau eingetragen worden.

Breslau, den 21. April 1914.

Der Landgerichtspräsident.

[12594]

Der Nechtsanwalt Dr. Bernhard Kauff- maun in Bromberg ist in die Liste der bei dem unterzeidneten Landgericht zuge-

lassenen Rettanwälte mit dem Wohnfiß F

tin Bromberg heute eingetragen worden. Bromberg, den 29. April 1914. Königliches Landgericht.

Bekanntmachung.

Liste der beim Landgerichte Memmingen zugelassenen Rechtsanwälte wurde heute der Rechtsanwalt Otro Schwarz in Memmingen etngetragen.

Memmingen, den 1. Mai 1914.

Der Präsident des K. Landgerichts. D: V, No TD, K. Landgerichtsdirektor.

[12596] In die

[12810]

Rechtsanwalt Oskar Gebhard, zu- gelassen bei Gr. Amtsgeriht Meßkirh und gleichzeitig bei Gr. Landgericht Konstanz mit dem Wohnsiß in Meßkirch, ist unter O.-Z. 4 der hiesigen Anwalts- liste eingetragen worden. f

Mekfkirch, den 30. April 1914.

Großh. Amtsgericht.

(12891)

K. Oberlaudesgericht Stuttgart.

Der Rechtsanwalt Herrmanu in Stutt- gart ist beute in die Liste der bei dem Oberlandesgeriht zugelaffenen MRechts- anwälte eingetragen worden.

Den 29. April 1914. L Oberlandesgerihtspräfident

Cronmüller.

[12608] Kgl. Württ. Landgeriht Stuttgart. In die Liste der ticsseits zugelassenen Rechtsanwälte ist heute eingetragen worden : Rechtsanwalt Dr. Erich Schmid in Stuttgart. Den 1. Mat 1914. Der Präsident: Wetgel.

[12610] In die Liste der beim Amtsgericht Wall- dürn zugelassenen Recbtsanwälte wurde beute eingetragen: Dr. Franz Grünwald in Walldürn. Walldürx, den 30. April 1914. Gr. Amtsgericht.

[12609]

Der Rechtsanwalt Dr. Schaper ift auf seinen Antrag in der Liste der beim hiesigen Amtsgericht zugelassenen Rechtsanwälte ge- löscht worden.

Berlin-Lichterfclde, den 29.April 1914,

Köntgl. Amtsgericht.

[12595] PELANRINNGAE: Die Eintragung des ccht8anwalts ranz Loew hier ist wegen Aufgabe der Zulassung heute in der RNechtsanwaltsliste des Landgerichts Fürth gelös{t worden. Fürth, 1. Mai 1914. Der K. Landgertchtspräfident.

[12809] : Rechtsanwalt Dr. Läpple in Heil- bronn hat seine Zulassung als Nechts- anwalt bei dem hiesigen Landgericht auf- gegeben und ift heute in der Liste der bet bei diesem Gericht zugelassenen Rechts- anwälte gelöst worden. Heilbroun, den 1. Mai 1914.

K. Landgericht. I. V.: Fischbach.

S) Unfall- und Juvaliditäts- x. Versicherung.

[12987

Sektion [l,

Gemäß der §§ 9 und 22 der Saßzun

Berufsgenossenschaft der chemischen Judustrie,

Hamburg.

laden wtr unsere Mitglieder zu der am

Mittwoch, deu 20. Mai 1914, Vormittags 19 Uhr, im Hotel Kaiserhof zu Hildesheim stattfindenden Sektionsversammlunug ergebenst ein. Tagesordnung : 1) Verwaltungsberiht für das Jahr 1913.

2)

rüfung und Abnahme der Jahresrechnun eststèlung des Ausgabenvoranschlags für

für das Jahr 1913. as Jahr 1915.

3 Á Wahl eines Ausschusses zur Vorprüfung der Jahresrechnung für das

Jahr 1914.

5) Belastung über etwaige auf Grund § 9 der Saßung rehtzeitig

gestellte Anträge. Hamburg, den 2. Mai 1914.

Der Sektionsvorstaud. 47

G. Göpner,

Vorsitzender.