1914 / 105 p. 15 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Hierdurch laden wir unsere Herren Aktionäre zur ordeutlichen Genueral- versammluug der Mosailplatlen- und Chamotteweike Unterwiederstedt Aktien- gelellshaft in Unterwiederstedt bei San- dersleben etn, die am 27. Mai 1914, Nachmittags 74 Uhe, in Dresden, Hotel Stadt Gotha, und zwar mit folgender Tagesorduung stattfindet :

1) Vorlegung des Geschäftsberichts samt Bilanz und Gewinn- und Verlust- rechnung für das Gesäftesjahr 1913.

9) Beschlußfassung über die Genehmit- gung der Bilanz samt Gewinn- und Nerlustre{nung für das Geschäftsjahr 1913 und über die Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat.

3) Neuwahl von Aufsichtsratsmitgliedexn.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung find diejenigen Aktionäre be- rechtigt, welche spätestens am 2. WeLk- tage vor dem Tage der Geueralver- fammlung, deu Dinieriegung®tag und Versamalungstag uicht umlitge- rechnet, inden üblichen Ge]chäftestunden bei der Gesellschaftskasse oder bei der Firma Waguer «& Co. in Leipzig, Grim- maischestraße 19, ein NummernvperzeiŸnis der zur Teilnahme bestimmten Aktien ein- reihen und diese Aktien bei einem deutschen Notar hinterlegen. Die Hinterlegung ist dadurh nachzuweisen, daß vor Ablauf der Hinterlegungsfrist den Anumeldesielen ein Hinterlegungsschein des Notars eingereiht wird. Dieser Hin- terlegungss(ein is nur dann ordnungs- mäßig, wenn darin die hinterlegten Aktien oder Interimsscheine nach thren Unter- \{eidungêmerkmalen verzeihnet find und zuglei bescheinigt ist, daß diese Paptere bis zum S(hlusse der Generalversammlung bet dem Notar in Verwahrung bleiben.

Seitens der Gesellschaft oder der Firma Wagner & Co. find den auf Grund dieser Borschriften zur Teilnahme an der General- versammlung Berechtigten Eintrittskarten mit etnem Vermerk über die Slimmen- zahl auszuhändigen.

Es wird den Herren Aktionären

empfohlen, die Mäntel ibrér Aktien bei der genannten Firma Wagner & Co. 1 Wecße vor der Generalbersammlung einzuretchen, die ohne eigene Kosten zu beredhnen, das Weitere für die Aklionäre zu veranlassen bereit ift.

Die Bilanz fowie die Gewinn- und Nerlustrechnung {sind zusammen mit dem Geschäftsberiht des Vorflands und dem Bericht des Aussichtsrals ia den Ge- \{äftsxäumen der Gesellschaft zur Einsicht der Aktionäre ausgelegt.

Leipzig, den 4. Mat 1914. *

Dex Aufsichtsrat [13492] dex Mosai8platien- und Chamottewerke Unterwiederstedt

Aktieugeselischast.

[13491] Halberstadt-Blankenburger Eisenbahngesellshaft.

Die Herren Aktionäre uns]erer Gesell- haft werden bierdur zu der am Douuer&- tag, den 28. Mai cr., Nachmittags 5 hr, zu Blankenburg, Harz, im Hotel

Weißer Adler" stattfindenden 41, ordent-

lichen Generalversammlung ergebenst

eingeladen.

Gegenstände der Verhandlung:

1) Bericht der Direktion über die Ge- \hâftz des verflossenen Jahres unter Norlegung der Bilanz und der Gewinn- und Verlufirehaung mit den Be- merkurgen des Aufsichtsrats.

9) Vertetlung des Reingewinns.

3) Eullastung von der Jahresrechnung 1913.

4) Wahlen zum Aussiisrat. Diejenigen Herren Aktionäre, welche an der Generalverta:nmlung teilnchmen wollen, haben nah Maßgabe des § 23 des Ge- fellschaftsvertrags ihre Aktien oder über dieselben lautende Hinterlegungeschzine der Reichsbank, einer öffentlihen inländischen Behörde oder eines deutshen Notars spätestens am 8, Kalendertage vor der Generalverjammlung bei etner der unten bezeichneten Anmeldestellen unter Beifügung eines nah Nummern geordneten, doppelt ausgefertigten und unterschriebenen Nummernverzetichnl}ses zu hinterlegen. Das eine der eingereichten Verzeichnisse wird mit dem Vermerk der gesehenen Hinter- legung und des hiernach dem Aktionär zustehenden Stimmrechts zurückgegeben und gilt als Einlaßkarte zur Versammlung.

Gegen Einlieferung des mit der Hinter- legungsbescheinigung versehenen Nummern- verzeichnisses werden die hinterlegten Aktien vom 29. Mat d. Is. ab wieder zurüdck- gegeben.

Die Hinterlegungen finden außer bei der Geselfchaftskasse in Blaukenburg, Harz, bet folgenden Bankhäusern statt :

1) in Verlin bei der Deutschen Bauk,

2) in Hannover bei dem Bankhause Veurnharxd Caspar,

bei dem Bankhause Ephraim Meer und Sohn und bei der Hannoverschen Bank,

3) in Braunschweig bei der Braun- schweig-Daunoverschen Hypo- thefkenvanft,

bei der Braunschweigischen Bauk und Kreditanstalt,

4) in Halberstadt bei dem Bankhause Mooshake & Lindemann,

5) in Blankeuburg, Harz, bei dem Harzer Bankverein 2lft.-Ges.

o T O Harz, den 30. April 14,

Der Aufsichtsrat der HalbeLstadt- Blankenburger Eisenbahngesellschaft.

Bernhard Caspar, Vorsizender.

Nechisanwalt Meyer 1, Vorsißender.

[13037 A _ Maschinenwerkt Glo! Aktiva. Bilauz am Sl, E : [9

und Kosten-

Kassakonto Materialienkonto Damyvpfpflugertrags- E C E s l Moormotorpflugertrags- und Kostêntonto , » + e Oren TONIO «a «e Fabrikationskonto G Betriebskostenkonto . + » Holzkonto . S L Mas&inen- und Inventarkonto: Bestand . . 16/955,43

Zugang

F54 (1

7.891,62 E E EEEE E T1 S175 SZ6 05

T voti a D Abidreibung éa

Ntenfilienkonto :

§ÎLS 5 ( 7 D CIejland « . o - ° DON 29 Ie anan 16A 72 ckUOUIO » e o 210,0

ivar ai Ritt 1 204,02

M tka 0 003 Ab A L eit ul aI l (9 02 Cnc ca G Ri G E it

{ p Frl) L 1 s «

Dampfpr ugtonto: : Bestand . . 24 440 47

Abschretbung 7 156 47 y ck S coormolorÞpflugionio: D. e 9) SSN 94

| 044 94

Gebäudekonto : Beslcnd . « + « ¿(#481906 Zugang . 68,70 74 336/26 S837 26

@ nto orr or Arttn j n OnNTDITOTTeI L . S S ck T

at - - H r r Gw z Geschäftsguthabenktonto . . . Gewinn- und Verlustkonto , 4

98 Verlust. Geivinn, und 28 8234

179

Utensilien . . Dampfpflug - Meoormotorpfiug Gebäude

5}

Der V

pon Puttkamer-Glowiz, v

34661

281210

(L)

44 I (Z0 6/40 j ck46 Gro Tr ) GL04U Hufbesc(hlaagkonto M 1) 89 ) O 01

1Q17 L! Le

Aktiengesellschaft.

Wassiva.

D vi Dezember 193. 118 000|— 100 000

3 000'— 5795110

414139

Aktienkavitalkonto . Hypothekenkonto . Kautionskonto . Kontokorrentkonto . Afzeptenkonto .

982/98 819/06 131/90 79485

136/42 58050

)011 m

|

4 049; —| 6 781 05! 484 —! 1 692/46} —: 092/45! Verlustrechnung. Per 6 Materialienkonto . Gebäudeertrags- und konto . E Fabrikationskonto .

Sewinn.

6 4022

Kosten-

Schneidemühklenkonto Dampfpflugertrag§- und Kostenkonto ¿la Reparaturenkonto . . Warenkonto .....+ + Moormotorpflugertrags- und Kostenkonto . .

3 C s ¿F V4 Verlustvortrag auf 1914.

orstand.

28 3 092/45

[

A

)

13471] [ Die A Aktiengesellschaft für Garufabrifation

S@Bzneberger Ufer 12a, ist - dation getreten, i fordere daher gemäß 3) Kasse L 297 des H.-G.-B. die Gläubiger der h ) Gesellschaft hiewnit auf, ihre Ansprüche anzumelden.

[13489]

bierdur Generalversammlung auf Douners- iíag- l mittags 11 Uhr, in unser Geschäfts- lokal in Cöln, Unter Sachsenhausen Nr. 4, eingeladen.

)| mit Nummernverzeichnis versehenen Depot-

erli, 1

Berlin, den 2 Mai 1914. _ Der Liquidator: Albert Rabe.

A. Schaaffhauseu’scher WBanukvereinn.

Die Áktionäre un’erer Gesellschaft werden

zu einer außerordentlichen

Mai 1914, Vor-

den 28.

Tagesorduung :

1) Ermächtigung des Vorstands, einer neu zu gründenden Aktiengesellschaft die Aktiven und Passiven mit Firmen- recht unter Aus\{luß bestimmter ein- zelner Aktiven zu übertragen.

9) Genehmigung eines mit der Directlon der Disconto - Gesellschaft abzu-

\chließenden Vertrags auf Ueber- tragung des nah Durchführung des Beschlusses zu 1 verbltebenen Ver- mögens als Ganzen unter Ausf{luß der Liquidation gemäß S 306 des H.-G.-B. gegen Gewährung von neuen, vcm 1. Januar 1915 ab ge- winnberechligten Kommanditanteilen der Disconte-Gesellshaft dergestalt, daß auf nom. 4 2000,— Aftien des A. Schaaffhausen’shen Bankvereins ron. é 1200,— neue Kommandit- anteile ber Diéconto-Gefellschaft ge- wähct und die Gewinuanteilscheine des A, Schaaffhausen’shen Bankvereins für 1914 bei dem Umtausch mit 4 %/6 in bar eingelöst werden.

3) Ermächtigung des Vorstands, die Be- {üsse zu 1 und 2 du:chzuführen und alle zur Ausfübrung derselben ge- hörenden Einzelheiten festzusezen.

Eintrittskarten und Stimmzettel er-

balten diejenigen Aktionäre, welche sid

entsyrehend dem § 34 Absay 2 und s

des Statuts bei einer der nacverzeihneten

Stellen legitimieren:

bei dem A. Schaaffhauseu"s{en Bank-

verein in Cöln und Verliu sowie dessen übrigen Niederlassungen in

Veuel, Bonn, KGhaxrlo!tenburg,

Kleve, Crefeld. Côöpenick, Duis-

burg, Dülken, Düsseldorf, Emmerich,

Godesberg, Grevenbroich, Kerpen,

Mörs, Mülheim a. Rhein, Neuß,

Neutwied, Odenkirchen, Oranuien-

burg, PVo!2dam, Rheydt, Ruhrort,

Schmargeudorf, Schöneberg, Steg-

litz, Viersen, Wesel;

bet der Direction der Disconto-Gescell- schaft in Bexlin sowie deren Nieder- laîungen in Bremen, Küstrin,

ECfseu, Franïfurt a. M., Frankfurt

a. O., Höchst a. M., Homburg v. d.

Höße, Mainz, Offenbacy a. M.,

Votêdam, Saarbrücken, Wice8-

baden ;

bei der Dresduer Vank Dresden und Verlio, jowie deren Nieder: lassungen in Aug2buürg, Vremen,

Vreslau, Bückeburg, Caffel,

Chemuiß, Detmold, Fraukfurt

a. Main, Fürth, Hamburg, Dan-

nover, Leivzig, Libeck, Mannheim,

München, Nürnberg, Plauen i. V.,

Stettin, Stuttgart, Wiesbaden,

Zwickau i. S.;

bei der Mittelrheinischen Bank in

Koblenz, Duisburg und Met;

bei der Oftbauk für Handel und Ge-

werbe in Posen und Königsberg ; bei der Rheinischen Bank tin Efsen,

Duisburg und Mülheinw a. d,

Nux;

bei der Vereinsbank Hamburg ;

bei der Westfälisch-Lipvischen Vereins- bank, Aktiengesellschaft in Viele feld, Detmold, Herford, Lemgo, Minden;

sowie bei den Bankhäusern : Hermann Varxttels in Sannover, Philipv Elimeyer in Dresdeu, E. Heimauu in Bresiau.

Cölu, im Vai 1914.

Die Direktion.

9 und 3 des Statuts

in

in Hamburg,

S 34 Abîfag lauten : :

„Wer sein Stimmrehi ausüben will muß {vpüteficus am siebeuteun Tage vor d¿m Tage der Seneralverfamuti- lung seine Aktien oder einen von der Ne!8bank oder einem deutsGen Notar autgestellten Depotschein, im letzteren Falle mit Angabe der Nummern der ktien, bei der Gesellschaft bis va statigehabter Generalversammlung binter- legen oder si der Direktion gegenüber in einer ihr aënügend ers@einenten Weise über den Besiß seiner Aktien und die Fortdauer soich:n Besißes bis nah statt- agebabter Generalversammlung legitimieren. Wenn der sih nah Absatz 2 dieses Para- arovhen ergebende leßte Hinterlegungk- bezw. Legitimterungstag auf einen geseß- l Den Feieitog fallen sollte, so kann die Hinterlegung bezw. Legitimation noch au dem nächstfolgenden Werktag erfolgen.“

Bet den oben genannten Berliner An- meldestelen können statt der Aktien die

in Liqui: 9) Kontokorrentforderungen

4). Kautionskonto . | 5) Gewinn- und Verlust- |

An

[12996] Hypothekenkonto 63 490,—

EGffektenkonto

12875] Aktiva.

vis t

M |A 5 643 855 0111

Grundbesiß . «e s 225|—

konto . 53 60040

5 709 457/51 Gewinu- und vom L. Januar bis

T Æ [S 5 821/56

Geschäftsunkosten . . 3215 14 287/75

2 Se a

Verlust aus Grundstücks- | berusen , 7. «| L40186 Verlust aus Grundstücks- S erixag « » 19 253/58 53 914175

Berlin-Wilmersdorf, den

Berliner Grundverwert Küs

Aktiva.

Per Zinsen ..

In den Auffichtsrat ist noch Her Sglüterstraße 28, gewählt.

Vilanz am 31. Dezember 19LC83. gan E

Vilanz am 31. Dezember 1918.

) Aktienkapital. . .

10 603 03]| 2) Hypothekens@Gulden 1105 07} 3) Ordentlicher

Neserve- fonds :

4) Rüdíage

steuer

5) Kontokorrent 6) Kautionskonto

-

Verlustrechnung 21. Dezember

19

Gewinn- und

y

Ludwig Heim jkr.,

30. April 1914,

ung 208

#9 1 000 000|— 4 362 000/—

57 169/01 5 000|— 285 188 50 100|—

erren E E ri

5 709 457/91

13.

uu Ie n ; 245 39

Berlustkonto | 53 669/40

Actiengesellschaft.

Paffiva.

S b | A

M:

abzúg!. Tilgung in 1913

3 750,—

Kassakonto Bankkonto . Kontokorrentfonto Verlustfalto

108 100|—

Tes . 1414453

Berlustsaldo . ; é j

Unkostenkonto : &Fnjertions- und Drukosten 73,68 Notariatäkosten . . 25,60 Verwaltungskosten 329,30

An

428 58 41 873/97 Herr Geheimer Justizraï Dr. Adolf

[13408]

Aktiva. Vilanzkonto am 314

A 131 852/97 499

18 735— 12 006/60 200 000!

Grunditücck3fento Kassekorto Gffektenktonio Debitorenkonto Avalwechselfonto ¿ Geroinn- und Verlustkonto : Nerluftvortrag aus 2110 478,959

| 2477 180/89

Rerlufivortrag von 1912 , . ¿F 2110 Handlungsunkosten, Hypotheken, S L Diverse Verluste aus Naharbeiten, Rückstellungen usw. :

1

9

2 114 Münucheu, 31. Dezember 1913.

«L

Bernhard Osch

rat am 3. März 1914 durch Tod geschieden. Hôtel-Aktiengesellschaft Sächsi Benner.

| | 4 102 38 | 9 114581 33) j

Aktienkapitalkto. 120 000,— abzügl. T. Nück- zahlungsquote von 10 9/6 Konto für außerordentliche Reserve : 10 9/9 Rückzahlung auf 6 1000 zugewendete E eue a6

Per Zinsenkonio:

Hypotheken- und Konto-

korrent.insen « « - Effektenkonto:

12 000,—

M A A

108 000|—

100

Zinsgewinn abzügl. Kurs-

DEZIUIE e oe 6 Verlustsaldo . . « -

Braun in

. Dezember 1913.

Aktienkapitalkonto . Hypothekenkonto . Kreditorentonto Delkrederekonto E e Rrbeiterunterstütungsfonds O e Nückstellungskonto

Gewinn- und Verlustkouto per 21. Dezember 1DA

478/95 Gewinn aus Mieten

Effektenzinsen .

26317} Saldo . 995/95 6180;

74467

M mann, Liquîdator.

Berlin ist aus dem l

scher Hof in Liquidation.

E A MEHETO NE U MRÉN I IRRS ac

2185 500

78 585

T 100 455 88

L 200 009 989 4 200

Ema i |

2 114 744/67

Eisenwerk Münhen A.-G. vorm, Kießling-C. Moradell®

in L

[13040] Aktiva.

Kasse und Wechsel. . Devitoren

Beteiligung . « - Matexialien . 0

Holz

E O Werkzeug und Geräte T e

799 030 74 30 000|— 1 201/70 4 59538 94 824|— 1 78786 300|— 500|—

81 000|— 1 360/36 15 000|—

A Ar

Fubrioerk Es . - -

Dontorutensilien . Es

Immobilien

Lagerschuppen .

Patente

Avale

Kautionen

Gewinn- und Verlustkonto i S 1910 L196 689,35

Nerluft 1. 5. bis 31.12.13

242 176|— | | 1 402 801/43 2 607 178/66

204 112,08 E

Gewinn- und

Vilanz per §1. Dezember 1913.

2 60119

Verlustkonto

Aktienkapital Kreditoren . « Hypotheken . . Avale Kautionen

Zuweisung

1, /5.:13 Abgang

Nerlust am 1. 5. 13, « Baukonto: a. Verlust b. Unkoften, Gehälter:c. 41 48121 Mindererlö8 aus den Be- ständen (Maschinen, Holz, Ge) 9 Zuweisung zum Delkredere-

83 471,28

124 952/49

15 868/29

1 408 801/43 Düsseldorf, den 10. März 1914.

Der Auffichtsrat. Dr. jur. Steingröver.

scheine der Bank des Berliner Kassen-

on Weiber. Grafzv. Krockow.

Vereins üßer die Aktien hinterlegt werden.

[2 1 198 689/35

69 291/30

Verlust bis 1. 5. 13

Verlust v. 1.9. bi8 31.12.13

Lolat-Eisenbeton Actien-Gesellschaft in

. e 187 176,— 55 000,

Delkredere und Garantie- f ¿1 N30 (05 ¿O0 69 291,30

A A RNüdstellung für Bantkzinzien und Liguidation8unkosten . _, 100 000,— 67 145 50

per 31. Dezember 19A Gewinn aus Beteiligung . 1 198 689,35

204 112.0

Pasfiva.

366 145/19

Í

c 49 l

)

g

Ligquidati0

Der Liquidator: Niederleitner.

108 100— Soll. Gewinn- und Verlustrechnung am 31. Dezember 1943. Haben.

| 6 [A

1 600 000 e 66 000-F

R

[12020] Lobsann Asphalt Gesellschafi

zu Amsierdam.

Coupon Nr. 14 i zahlbar mit 20,— Gulden vom 30. April bei Herren Dunlop & Co., Bankiers, Amsterdam. Der Geueraldirektor.

[361] (Coblenzer Straßenbahn-Gesellshaft.

Vilanz am 3A. Dezember 19183.

|

Aktiva. k S Bahnanlage . . 2 717 438/52 Bahnleit.- und Uchtleit.-

1 945 805/76

Mat s Neubautonto ¿ci 72 108/65 1 354 236/32

O 0 Grundstücke und Gebäude . | 1 149 916/97

Maschinen, Kessel- u. Rohr- fait Ati L L0-11813099/67 G 1040 75641 Milan a3 87 315/55 ähler u. Transformatoren| 306 811/15 110 604/69

Schaltbrett- und Depot- leitungs8anlage. .. ., Werkstätteneinriht., Mobi lien, Fuhrwerk, Pferde Und Weir 4 Vorausbez. Versich.-Prämten und Fabrkartensteuer . . Beteiligungen . Vermietete Motoranlagen . SRITANDE eve o Geis Eben et

20 003

4 093

3 005 077 12 000 311-827 2 448 465 15 767 460

Pasfiva. Aklientaplal ek Aktienkapital (neue Aktien) S@uldverschreibungen . . Nicht eingelöste Zinsscheine

und später fällige . . . Nicht eingelöste Schuldver- 1E s 0s M eLDeTON O iee Amortisationsfonds Erneuerungsfonds . . Nückstelung f. Haftyflicht- u. Maschinenversicherung, Talonsteuer und Wehr- Deitrad . . Kreditoren Reingewinn . .

5 000 000 2 500 090 3 456 000

46 9994

10 500 750 000 396 309 898 953

77 857/40

2 204 30779 426 533120 15 767 46076 Gewiun- und Verlustkonto

am B31. Dezember 19183.

Soll.

Mut Anlethe z mien S4 Amortisationéfonds . Erneuerungsfonds . , Nückstell. f. Haftpflicht- u. MAP Be e be Besondere Abschreibungen . Reingewinn , . E ae

V d 886 023/87 151 452/50

59 538/32 140 000/—

45 000|— 17 628/22 426 533/20 1 726 176/11 Haben. | Mortrag aus 19012, 2 90373 Cinnahmen . . 1 716 662/76 Zinsen . 6 609 62 1 726 176 11 den 30. April 1914. Stras¿enbahu-Gesellschast. Der Vorstaud. Hoff.

[13452] Coblenzer ——— Straßenbahn-Gesellschaft.

Bei der am 24. April 1914 vorgenom- menen notariellen Auslosurg unserer 4 0% igen und 4F 9/6 igen Schuldver- schreibungen wurden folgende Nummern gezogen :

1) Nom. 6 30 000,— der 4 °/6igen mit 105% rüdzahlbaren Schuld- verschreibungen :

Ausgabe 1896/1908.

Nr. 109 135 150 163 203 204 329 350 380 495 514 587, 12 Stüdck à

#4 5009,—.

Nr. 601 633 650 656 682 698 704 762 799 984 988 1000 .1201 1299, 14 Stück à 4 1000,—.

Ausgabe 1905.

Nr. 13771393 1437 1472 1915 1592 1564 1640 1706 1707, 10 Stüdt à #6 1000,—.

2) Nom. /6 20 000,— der 42 9/6 igen mit L103 °/% rüczahlbaren Schuld- verschreibungen von 1900:

Nr. 107/196 138. 325. 037: 0909 304 412 422 430 510 529 904 boo (24, 15 Stück à «(6 1000,—.

Nr. 830 841 866 871 1144 1223 1249 1262 1270 1418 1473 1527 1574 1576 1960 1981 2018 2031 2041 2048 2063 2149 2172, 30 Stüd à 4 500,—.

Dieselben gelangen vom L, Oktober 1914 ab, an welchem Tage die Ver- zinsung aufhört, an uuserer Kasse sowie bei den Bankhäusern Leopold Selig- mann, Kobleuz, Nationalbauk für Deutschlaud. Berlin, Direction der Discouto - Gesellschaft, Berlin und Frankfurt a. Main, zur Auszablung.

Rückständig sind folgende Stücke:

a. 4 9/0ige S(huldverschreibungen :

Nr. 108 446 2/500, ausgelost p. 1. 10. 12, Nr. 574 1/500, ausgelost p. 1. 10. 13.

b. 43 %ige Schuldverschreibungen :

Nr. 1845 1/500, ausgelost Þ. 1. 10. 11, Nr. 165 510 733 3/1000, Nr. -878 1054 1069 1146 1222 1717 1980 2014 8/500, ausgelost p. 1. 10. 13.

Koblenz, den 30. April 1914,

Koblenz, Cobleuzer

1018 1414 1969 2148

940 963 1366

0% Coblenzer Straßenbahn-Gesellshaft.

In der Generalversammluna der Co- blenzer Straßenbahn - Gesellschaft vom 24. April cr. wurde Herr Geheimer NRegterungsrat Franz von Stedmann, Kgl. Landrat, Koblenz, als Aufsichtsratsmit- glied neu gewählt.

Koblenz, den 30. April 1914.

Der Vorstand. Hoff.

(5 Preußische Immobilien-

Verwaltungs- Aktien-Gesellschaft. Die Aktionäre unserer Gefellschaft werden biermit zu der am Mittwoch, den 27. Mai 1914, Nachmittags 6F7Uhr, in unseren Geschäftsräumen, Kanonier- straße 44, stattfindenden auféerordeut- lichen Generalversammlung eingeladen. Tagesordnung : 1) Bericht über die Vorgänge, welche zur Abberufung des Vorstands der Gesellschaft geführt haben. 2) Neuwabl des Vorstands. 3) Abberufung von Aufsichtsratsmit- gliedern. 4) Neuwahlen zum Aufsichtsrat. 5) Aufhebung der Gesellschastsbeschlüsse vom 7. März 1914. 6) Aufhebung der Generalversammlung vom 30. Mai 1914. 7) Aufsichtsrat und Vorstand werden be- auftragt, die erforderlichen CEin- tragungen verzunehmen. Der Vorstand. Gierlich, Rechtsanwalt.

Lübeck-

Lüchener C a Eisenbahn- S 4. Gesellschaft.

Pans 7am. G Die 64. re äßige Beneralver-

sammlung wird am LL. Juni d. J.,

Bormittags LLè Uhr, zu Lübeck im

grünen Saal des Saalbaues im Stadt-

theater (Becktergrube 10/14) abgehalten werden. Zwecks Teilnahme an der General- versammlung baben dite Akttonäre ihre

Aktien unter Ueberreihung eines geordneten

Nummernverzeichnisses in zwei Ausfertt-

gungen bis zum 4. Juni d. Js.,

Mittags 12 Uhr, bei den nachstehend

bezeihneten Stellen zu binterlegen :

Hauptkasse der Gesellschaft in

- Lübeck, Kassen der Berlinex Hanu- delsgesellschaft, der Deutschen

Bauk und der Bank für Handel und Industrie sowie der Herren

. -W. Krause «& Co. Bauk- geschäft in Berlin, der Norddeut- schen Vank, der Deutschen Vank Filiale Hamburg und der Bank für Handel und Juduftrie Filiale Hamburg in Hamburg, der Deut- schen Effeften- und Wechselbank und der Deutsen Bauk Filiale Frankfurt in Frankfurt a. M. Das eine Verzeichnis wird mit Hinter-

legungsbescheinigung und mit einer Ein-

trittskarte von der Hinterlegungsstelle zurückgegeben, Die Eintrittskarten sind dem am 11. Juni d. Is. von 10x Uhr an in dem Versammlungsraum auwesenden

Notar unter Abgabe etwaiger Voll-

matten zur Eintragung der Stimmenzahl

und Aushändigung der Stimmzettel vor- zulegen.

Die Aktionäre können auch ihre Aktien

felbst unter Ueberreihung eines geordneten

Nummerverzeichnisses dem Notar am

11. Juni d. Is. von 10# bis 11 Uhr zur

Etlangung der Eintrittskarten vorlegen.

An Stelle der Aktien können auch

Depotscheine der Reichsbank über dort

rubende Aktien hinterlegt oder dem Notar

vorgelegt werden. :

Nordrucke zu den Nummerverzeichnissen

find bei den Pintectegu een zu haben. Die Nückgabe der hinterlegten Aktien

erfolgt vom 12. Juni d. Is. ab gezen

Einlieferung des mit Hinterlegungsbescheini-

gung versehenen Nummerverzeichnisses und

CEmpfangsbescheinigung.

Tagesordnung für die Generalversammlung :

1) Vorlage der Bilanz für 1913 nebst Gewinn- und Verlustrehnung, Jahres- beriGt der Direktion sowie Be- mez:kungen des Aus\cusses hierzu und Genehmigung der Bilanz und der Gewinnverteilung.

9) Entlastung der Direktion und des Ausschusses.

3) Beschlußfassung über die Erhöhung des Gefellschastskapitals durch Aus- nabe neuer Aktten von 6 Milltonen Mark, Festseßung des Mindestkurses, der Ausgabebedingungen und des Be-

zugsrechts der Aktionäre sowte Ge-

Vebmitina der durch die Kapital- erhöhung erforderltch werdenden Nach- tragsbestimmung zum Statut.

Die Anträge des Ausschusses und der Direktion zu Pos. 3 der Tages- ordnung nebst Begründung können vom 20. Mai d. Is. ab von dem Ver- waltungsbureau der Lübeck-Büchener Cisenbahndirektion in Lübeck unent- geltlih Ven werden.

4) Wabl von 3 Ausshvßmitgliedern. Berwaltungsberiht, Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung und die Nevisions- bemerkungen des Ausschusses können von den Aktionären vom 20. Mai d. Is. ab in unserem Verwaltungsbureau während der Geschäftsstunden ‘eingesehen werden.

Lübecl, den 4. Mai 1914.

Der Auss\chuf der Lübe - Büchener

6) Erwerbs- und Wirt- schaftsgenofssenschaften.

[13477] Haftpflichtgeuossenschaft der Deutschen Steiniudustrie zu Berlin, eingetragene Genosseuschaft mit be- schränkter Haftpflicht.

Die Herren Mitglieder der Haftpflicht- geuofsenschaft der Deutschen Stein- industrie werden gemäß § 31 der Sagung zur dreiundzwavzigsten ordentlichen Generalversammlung auf Montag, den 25. Mai 1914, Nachmittags 57 Uhr, nach dem Zentralbureau der Sreinbruchs - Berufsgenossenschaft, Char- lottenburg, Bleibtreustraße 14, unweit Stadtbahnhof Savignyplaß, hierdurch er- gebenst eingeladen.

Tagesordnung :

1) Vorlage des Geschäftsberihts des Auf- sihtsrais und des Vorstands der Ge- nossenschaft sowie des Mitglieder- verzeichntfses für 1913.

2) Bericht über die bewirkte Revision

__ der Bücher und Belege.

3) Prüfung des Nechnungsabs{chlusses und der Bilanz für das Jahr 1913 sowte Beschlußfassung über Entlastung des Vorstands und Aussichtsrats.

4) Beschlußfassung über die Verwendung des Neingeroinns (§8 20, 26 und 3 der Sazzung).

5) Wahl des Vorsißenden des Vor- stands und seines Stellvertreters 37 der Satzung).

6) Wahl der gemäß § 38 der Saßung aus\ckeidenden Mitglieder des Luf- sichtsrats. Bestimmung des Vor- sitzenden des Aufsichtsrats und seines Stellvertreters 37 der Satzung).

7) Satzungsänderung.

8) Tarifänderung.

9) Antrag der Firma Friedri Nietscher in Höslih wegen Bewilligung einer Liberalitätsentschädigung.

10) Verschiedenes.

Der Geschäftsbericht, die Bilanz und die JFahresrechnung werden geseßliher Be- stimmung cem B eine Woche vor der Generalversammlung in dem Geschäfts- lofale der Genossenschaft; Charlottenburg, Bleibtreustraße 14, zur Kenntnis der Ge- nossen ausliegen.

Charlotteuburg, den 30. April 1914. Der Vorsitzeude des Aufsichtsrats : W. Merz

[13035]

A. Einnahme.

1) Ueberbeträge (Reserven) aus dem Vorjahre : Schadenreserve . . . « .

9) Prämieneinnahme abzüglich

Der C

3) Nebenleistungen der Ver-

sicherten :

a. Feuerlöschbeiträge . .

D Grat

c. Stempelgebühren . ..

d, Garanttescheine 506, Ab- riften M a

O. MONIO. o e

f. MReichsstempelsteuer

4) Kapitalerträge :

A En «S

b. Mietserträge ..«

c. Bankiüinsea . - ¿

5) Sonslige Einnahmen: | a. Anleihe bei der Er- | sparnis- und Vorschuß- | Anstalt in Schönberg . |54 316/91

b. Beiträge zur Angestellten- | versiWerund 108|—

c. Zurückgezahlte Hypothek , | 13 200/—

6) Fehlbetrag: ¿ ¿cas o s

A S

4 772/59 84/09 36/79

59|— 73/25

2 819/30 8 531/20 890|—

1 038/20

| | |

Gesamtcinnahme . | A. Aktiva.

10) Ver) iedene Bekanntmachungen

| P 43284241 Yx. Bilauz

Erste Erfurtec Bürger-Brauereci,

Erfurt, eingetr. Genossenschaft mit [12023] beschr. Haftpflicht.

In der am 27. cr. stattgefundenen Generalversammlung ist die Auflösung unserer Brauereigenofsenschaft beschlossen worden, und treten wir hiermit in Liqui- dation.

Gleichzeitig fordern wir unsere Gläu- biger auf, ihre Forderungen umgehend bei uns anzumeldeu.

Erfurt, den 28. April 1914.

Ecste Erfurter Bürger - Braucrei, Erfurt, eingetr. Genoffenschaft mit beschr. Haftpflicht in Liquidation. Bergmann. Herm. Niegzeldt.

iederlassung X. vou Rechtsanwälten.

(13197] Bekauntmachung.

Fn die Liste der beim Landgericht in Beuthen O. S. zugelassenen Rechtsanwälte ist heute unter Nr. 76 der Nechtsanwalt Joseph Paikert in Beuthen O. S. ein- getragen.

Beuthen O. S., den 1, Mai 1914.

Der WUndgerichtspräsident.

[131983] Bekanntmachung.

Der Rechtsanwalt Karl Heinz ist heute in die Ute der bei dem hiesigen Lands gerichte zugelafsenen Rechtsanwälte ein- getragen worden.

Düsseldorf, den 1. Mai 1914,

[13194] Bekanntmachung.

Der Rechtsanwalt Wilhelm Häfner in Friedberg in Bayern wurde heute tn die Liste der beim K. Bayer. Amtegerichte Friedberg zugelassenen Rechtsanwälte ein- getragen.

Friedberg iu Vayeru, 2. Mai 1914.

K. Amtsgericht.

[13196] Bekanntmachung.

Der in Oberndorf a. N. wohnhafte Rechtsanwalt Dr. Siöcle wurde heute in die Liste der beim Amtsgericht hiec zugelassenen Neht8anwälte eingetragen.

Oberndorf a. N., den 2, Mai 1914.

Königl. Würti. Amtsgericht. Landgerichtsrat Mohr.

[13200]

Herr Rechtsanwalt Johann Traugott Erich Spers in Schöne ist zur Nechts- anwaltschaft bei dem Königl. Landgerichte Plauen * zugelassen und in die Rechts- anwaltsliste eingetragen worden.

Plauen, den 30. April 1914.

Der Präsident des Königl. Sächs. Landgerichls,

[13201] Bekanntmachung.

Der Rechtsanwalt Dr. Paul Kurt Rawfeld in Dresden ist zufolge Aufgabe der Zulassung zur Rechtsanwalt schaft bei dem Oberlandesgeriht in der Anwaltsliste gelost worden.

Dresden, den 2. Mai 1914.

Der Prôäsident des

Königl. Landgericht.

T E T

D

[12972]

T I E H F

nd Ji

nfall- und Zuvali

See-Verufsgenossenschaft.

Die Mitglieder der Sektion VL der See - Berufsgeuossenschaft werden

gemäß § 25 der Saßung zur

Fahresvexsamutlung Donnerstag, den 14. Mai 1914, Vormittags 102 Uhr, im Bureau Langenmarft 20 11 zu Danzig hiermit eingeladen- Tagesordnung :

1) 9

Geschäftsberiht des Sefkftionsvorstands pro 1913. Prüfung und Abnahme des Nechenschaftsberits pro 1913.

3) Wahl der Rehnungsprüfungskommission pro 1914.

4)

6) Danzig, den 5. Mat 1914.

Ausstellung des Haushaltsplans pro 1915. 5) Beslimmung des Ortes der nächsten Sektionsvyersammlung. Beratung etwaiger nachträglih angemeldeter Gegenstände.

Der Sektior.svorftaud. W. Sieg, Vorsitzender.

Rechnungsabschluß.

E

ermittlungékosten : a. gezahlt ß. zurüdgstestellt .

äden

15 303/15 267 496 52

|

| c | 6. zurüdgestellt . .

1) a. Schäden aus den Vorjahren, eins. der 71 M betragenden Schaden-

d 243,— | S n im Geschäftsjahr, | ließlich der 1429,10 ./6 betragenden Schadenermittlungskosten: |

L. Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschästsjahr vom A. Januar bis 31. Dezember 1918.

B. Auggabe.

Æ& La

[N

6 14 460,15 » 14 703/15

ein- |

6 246 936,39

6440656] 311 342/91] 326 046/06

| 2) Abschreibungen auf: | a. Immobilien S b. Jnventar R c. Forderungen .. | 3) Verwaltungskosten:

10 419/40 } 4) Steuern und öffentliche

a. auf geschl

| b, freiwillige

| 6) Sonstige Ausgaben:

67 62491 a. an ens: 4 15247 2) Zinsen

Qa Pa 5 trafgelder .

U E

Ce L fonds 7) Uebers{chuß

für den Schluft des Geschäftsjahrs

a. Bezüge der Bezirksvorsteher . . . b, sonstige Verwaltungskosten . .

|

| 5) Leistungen zu gemeinnüßigen Zwecken, | insbesondere ry das Feuerlöschwesen : | (er Vorschrift beruhende

b, Abzahlung der Anlethe Zinsen für die Anleihe 4. «e zurügezahlte Hypothek an Reserve-

an den Kapitalreservefonds Gesamtausgabe . .

1000 /— | 78/596

1 078/56

8 649/86 15 800 46 24 450/32

Abgaben: . 54/10

M 7497,85 „84,09 «890, 8 431/94

54 316/91

135/20

432 312/41

. Paffiva.

1918,

1) Forderungen:

a. Nückskände der Versicherten an Reichsstempelsteuer

b. Guthaben bei Banken N

c. im folgenden Jahre fällige Zinsen, soweit sie anteilig auf das laufende Fahr treffen

2) Kassenbestand . /

3) Kapitalanlagen: Sparkasseneinlagen und Schulderschreibungen „.

4) Grundbesitz, hypothekenfrei .. ..

5) íInventar, abgeschrieben

6) Fehlhetrag .

Gesamtbetrag . .

Der Jahresberiht mit dem Rehnungsabschlusse für das Geschä

M |ch h) Mb f C]

5 911/20 71 267/65 | | |

|

| 77 178/85 1 187/64

= | | | 241 579/31

20 000/—

| 64 153/45 | 404 092/25

Schöuberg (Meklb.), den 1. Avril 1914. Feuerverfiherungsgesfellschaft auf Gegenseitigkeit für das Fürstentum Ratzeburg zu Schönberg (Meccklb.),

gegründet 1831. Der Vorstand. J. Oldenburg.

1) Ueberträge auf das nächste Jahr:

| für angemeldete, aber noch nicht be-

| zahlte Schäden (Schadenreserve) . .

2) Hypotheken- und sonstige in Geld zu shäßende Lasten (Reallasten, Renten usw.) auf den Grundstücken tr. 4 der Aktiva . .

3) Sonstige Passiva: Reichsstempelsieuer

4) Reservefonds

5) Betriebsfonds

6) Uebers{chuß

[S

i | 64649 56 rund\{ulden fowie |

Gesamtbetrag. . | 404092 29

g Y ftejahr 1913 ist vom Aufsichtêrat nah erfolgter

Prüfung genehmigt. Schönberg (Mecklb.), den 1. April 1914.

Feuerversicherungsgesellschaft auf Gegenseitigkeit für das Fürstentum Ragzeburg zu Schönberg (Mectlb.), gegründet 1831, D. L

ex Aufsichtsrat. urmeister, Vorfißender.

Der Vorstaud. Ho ff.

Eisenbahn-Gesellschaft.