1914 / 105 p. 16 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[130307 Bekanntmachung. ; Von den Herren Baß & Herz Hier ist bei uns der Antrag auf Zulassung von 1000000 59%, zu 1029%%% rückzahlbare, an erster Stelle hypo- thekarisch fichergestellte Teilschuld- verschreibungen Nr. 1—1000 der Portland - Cementwerk Diedes- heim-Necfarelz Aktiengesellschaft zu Diedesheim bei Nectarelz zum Handel und zur Notierung an der hiesigen Börse eingereiht worden. Frankfurt a. M., den 2. Mai 1914.

Die Kommission für Zulassung pon Wertpapieren an der Börse zu Frankfurt a. M.

[13510] Bekanutmachuug.

Bon der Direction der Disconto-Ge- sellschaft, Dresdner Bank in Frankfurt a. M., Filiale der Bank für Handel & íFndustrie und Herren J. Dreyfus & Co., dier, ist bei uns der Antrag auf Zu- lassung von :

« 10000 0600,— Stammaktien

der Neckarwerke Aktieugesellshaft Nr. 1—10 000 zum Handel und zur Notierung an der biesigen Börse eingereiht worden. Frankfurt a. M., den 4. Mat 1914.

Die Kommission für Zulassung von Wertpapieren an der Börse zu Frankfurt a. M.

[13506]

Rumänische Actiengesellschaft für Papier- und Holzindustrie

vorm. Gustav: Eichler. Einberufung.

Die Herren Aktionäre werden hiermit

ersudt, der am 10./23. Mai 1914, 40 Uhr Vormittags, am Sih der Ge- fellschaft in Bukarest, Stavropoleositr. Nr. 6 (Palais der Numänischen Credit- bank) stattfindenden L.

neralversammlunga beizuwohnen,

zu hinterlegen find. Tagesorduung :

1) Bericht des

\chäftsjahr 1913. 9) Bestätigung der winn- und Verlustkontos Fahr 1913

belegierten l Obliegenheiten während diéser Zeit.

3) Vorschlag des Nerwaltungsrats züglich Verwendung des Gewinns.

4) Bestätigung der Herrn Hans Döhnel waltungsrat.

5) Wahl der Zensoren und vertreter.

als

6) Verleaung des Sitzes der Gesellschaft x Artikels 3 der

und Abänderung des Statuten in diesem Sinne. Der Verwaltungsrat.

13025 : : Dina Metallschraubenfabrik

Nauch & Schmidt,

Gesellschaft mit beschränkier Saftung, ist dur

Gesellshaftsbeschluß vom 8. April 1914

Berlin S0. 36, KForsterstr. 5/6,

aufgelö.

Zum Liguid estellt.

gefordert,

e P G melden.

wi L c ; Silberstein,

217 J A

L A A f A

Liquidator der Firma Metall-

[13505] ] dieses Jahres, Nachmittags 3

ordentlicheu Ge- wo

@% lt. Artikel 40 der Statuten die Aktien bis am 5./18, Mai Abends

Verwaltungsrats und der Zenforen über das abgelaufene Ge-

Bilanz und des Ge- 5 für das

sowie Entlastung des Ver-

waltungsrats, der Zensoren und der NRerwaltungsräte und ibrer

be-

Kooptierung des Ver-

deren Stell-

iwator {t der Unterzeichnete

Tie Gläubiger werden auf

am Mittwoch, deu 20. Mai Uhr, in Cölu, Hohenzollernring 37, statt- findenden ordentlichen Generalver- sammlung laden wir unsere Mitalieder hierdurch etn.

Tagesorduung :

1) Vorlage des Jahres- und Nechen- \chaftsberihts. N

92) Erteilung der Entlastung an den Vorstand.

3) Neuwahl des Vorstands.

4) Verschiedenes.

Cöln, den 4. Mai 1914.

Nheinischer

Versiherten Verband e. V. Der Vorstand.

Zu der

Einladung.

Die diesjährige ordentliche Haupt- versammlung des Deutschen Adler in Magdeburg, V. a. G., Vereinigte Verficherungskassen des Deutschen Vrivat - Beamten -Vereins8 wird nah Maßgabe des § 32, Ziffer 1 der Saßung vom 1. ZFanuar 1914, auf Sonntag, den 7. Juni d. J., Vormittags 9 Uher, nach Magdeburg einberufen. Die Ver- sammlung findet im Gesellsaftshauîe „Zur Freundschaft", Prälaten|traße 02 statt. Anträge für die Tagesorduung müssen laut § 35 Ziffer 1 der Saßung spätestens am 24. Mai d. J-+ în den Händen des Vorsitzenden des Auffichts- rats sein. j Magdebura, den 1. Mai 1914. Der Auffichtsrat des

Deutschen Adler in Magdeburg,

P. a. G., Vereinigte Versicherungskafsen des Deutschen Privat-Beamten-Vereius. Conr. Frz. Becker- Hemelingen b. Bremen, stellvertr. Vorfißender.

[13031]

949 ° [13131] Sordisolith-Ges. Die Gesellschaft ist aufgelöst. Etwaige Gläubiger werden aufgefordert, si bei der Gesellschaft zu melden. Hamburg, d. 29. April 1914. Der Liquidator : Paul Carlier, Eilbektal 7.

[13432]

Die Ostpreußische wüäscherei, * Gesellschaft schränkter i/Pr. ist aufgelöst. Posfiven preußische Aktiengesellschaft i. Pr. biger setzes Gesellschaft zu melden.

mit

zu

Engelke.

[13433] Bekanutmachung.

Regner

tung Haftung,

schränkter Borsbergstr. Nr.

in

gefordert, fich bei ihr zu melden. Dresden, am 2. Mat 1914. Der Liquidator der

Arno Regner Gesellschaft

mit beschränkter Hastung:

schraubenfabrif Rauch G. m. b. S.,, Berlin,

[13033] _ : Düfßseldorfer Bauk Uktiva. Debitoren .

N Sofll,

I ao 0660 5 Uno » ( Reingewinn

5 14 D)

Düsseldorf, den 1. März 1914.

[130341]

Düsseldorfer Volksbank

28,

Vilanz per

Aktiva. peR 4 7187

eva

L

Steuern . S Unkosten Neingewinn . - - - -

331

de Schmidt, Forsterstr. 5/6. Arno Negner.

G. m. b. H. Düsseldorf.

Bilanz per 28. Februar 1914,

(2000

Gewinn- und Verlustrechnuug per 28. Februar 1914.

19 L

61

Düsseldorfer Bouk G. m. b. H.

Dr. Friedri.

7187 Soll. Gewinn- und Verlustrechunung per 28. Februar 1914.

T B 10/90

Düsseldorf, Düíisseldorfer aren Dr.

34744

1. März 1914 den Le Volkövank G. m.

Vassiva. Eingezabltes Ml ¿ «e Reservefonds. . . « « + Melugewinn , « « - 0 5) Haben. inserträgnifsse

j

Februar 1914. Passiva.

Eingezahltes Kapital

5000

VREingewint « o « e

[— |

Zinserträgnisse . « - - - -

139

347

b. H, Fri edri. :

Dampf «Fon» A) Haftung zu Königsverg Alle Aktiven und find übergegangen auf die Oft- Damvf - Wollwäscherei, Königsberg Gleichzeitig werden die Gläu- in Gemäßheit des § 65 des Ge- hierdurch aufgefordert, sih bei der

Ostpreußische Dampf-Wollwäscherei Gesellschaft mit beschränkter Haftung.

Die Gesellshaft mit beschränkter Haf- Gesellschaft mit be- Dresden,

14 b, ist aufgelöst; die Gläubiger der Gesellshaft werden auf-

Gesellschaft mit'beshräukter Haftung

5000 |—

334/52

nor r (20202

G. m. b. H. Düsseldorf.

Reservefonds . . « « - 355 65 ¡ 331/39

7187 Haben.

P 34744

E A

2) Prämieneinnahme abzügl. der

Ristorni: L

A. Prämien (Vorprämien): Ei

3) Nebenleistungen derVersicherten :

[13036] A. Einnahme.

N

a

4) Erlôs aus verwertetem Bieh: 5) Kapitalerträge :

6) Gewinn aus Kapitanlagen :

7) Sonstige Einnahmen :

8) Fehlbetrag gedeckt

Ab zorjahre: | . für noch nicht verdiente | Prämien (Prämienüberträge) : 1) Viehlebensvers. H 35 347,99 2) Verf. zu festen Prämien .. 3) Rückvers. . Schadenreserve : 1) Viehlebensvers. 16 044,69 2) Verf. zu festen Prämien . . 18 396,84 3) U . —,— ». Spezialreserve für Ausfälle an Nachshußprämien: Be- tand am 1. Januar 1913

19 770,03 BVerbrauht ..

| | | | | |

9 879,91

4177,58

für direkt geschlossene Ver- sicherungen :

a. Viehlebensversicherung

b. Zuschlagsprämte für

Nachschußversicherung

c. Vers. zu festen Prämten

[T. fürübernommeneNüdverf.

3. Nachschußprämien :

[. für direkt ge\{chlo}seneVieh-

lebensvers. . 61 202,17

Anteil d. Rück-

versicherers am

Nachshuß der

Viehlebensvers. 3 005,99

[T. fürübernommeneNüdckver]. a. Etntrittsgelder . þ, Policegebühren :

1) Viehlebensvers.

9) Vers. zu festen

Prämien . «9092/99

c. Zinsen f. gestundete Prämien

d. Porto und Stempelgebühr .

G 2A 1035,29

a. Viehlebensvers. (davon M 879,35 aus dem Vorjahre) Berf. zu festen Prämten(davon 4 4888,31 a. d. Vorjahre)

a. MNeservefondézinsen b. Mietserträge . . «

Kursgewinn (buhmäßiger) .

a. Zinsen aus Forderungen und Bankverkehr . E b. Eingänge auf abgeschriebene STOTDEEUNGLN C n n e s c. Zurüdckerstattete Schäden . . aus dem

Neservefonds . . . «

Gesamteinnahme .

45 22746 34 441/49

| 15 592/45

G Mz ; ——— j

82 524/54 | | 194/41 D

4159 022/48 | b, Nerf. 78/90 | en

64 207/70

Î

Ed |

4 293659 | |

f

|

|

4 867/60 | 1 069/57 1 886/05

E E T BR K R am | j j j

4 171 136 239/12

erder erra A Ter E MI L

| 1456/41

2 600|—

805 74 |

460/60 793/90

Rechuuunugs8abschluf.

x. Gewinn- und Verlustrechnuna , für das Geschäftsjahr vom L. Januar bis 31. Dezember 19183. {) Ueberträge (Reserven) aus dem |

M «Â

de b. ] festen Prämien

» Rückvers.

c. Nückverf. B. Schadenreserve :

festen Prämien c. Rückvers.

1) Nückversiherungsprämien . . | 2) Nachschußversicherungsprämten | 3) Ent\ihädiaungen abzgl. des An- | teils der Rückversicherer :

| A. Für regulierte Schäden : L. aus d. Vorjahre : H | Rieblebenêvers. 15 267,70 | Versicherung zu

|

l

|

e SricdiiiliiltiaA

. aus d. laufenden Jahre :

a. Viehlebensvers. . Versicherung zu S festen Prämten 335 969,78

a. Viehlebensvers. 8 173,29 | þ. Versicherung zu

m. Ausgabe.

é S 1 602/46 1 194/41

At | «S 2

M |

16 762,0 | 39 0297

,

32 742,33 |

368 708/11

r

12 430,64 |

90 603/89] 421 341

noch nicht

Us für

überträge):

Viehlebensvers. zu R

tüdvers. . 8. für Ausfälle an

VTAUEN »

der Sagzzung:

Fiel

563 027/63 h. Eintritt8gelder

î a. Immobilien þ. Inventar .

c, Forderungen

j

12 116/87

Agenten b. fonstige

| 140 410/12 |

4 056/41 sationskosten

| | 1/20 | a. Hypotheken-,

| Bank- 2c.

D: ULORAtE

| 12) Rückvergütungen: 2 060/24

|

| | | 39 122/96

| 13) Uebers{huß

| 856 056143

Fn. Bilanz für den Schluf; des Geschäftsjahres

4) Ueberträge (Reserven) auf das nächste Geschäftsjahr:

Prämien abzügl. des Anteils der Nükversicherer(Prämien-

festen

Nachichußy-

1

| -

| | 5) Regulierungskosten . . . «

| | 6) Zum Reservefonds gemäß § 39 | |

a. 59/% der Jahresprämie aus Viehlebensvers.(/482524,54)

c. Ueberschuß aus dem Geschäft zu festen Prämien . 7) Abschreibungen auf:

8) Verlust an Kapitalanlagen :7 Kursverlust, buchmäßiger i: | 9) Verwaltungskosten, abzügl. des e | Anteils der Rückversicherer : | | | a. Provis. u. sonst. Bezüge d.

| 10) Steuern, öffentliche Abgaben | und ähnlihe Auflagen . | 11) Sonstige Ausgaben: |

B e

a. Anteilige Rückprämie für | angemeldete, aber niht ge- \chlachtete bezro. | | wordene Tiere . Í | b. VertraglicheVergütungen an | wirtshaftliheKorporationen

Gesamtausgabe .

j |

verdiente

37 156,01 18 104,40 |

55 260/41

70 151/03 19 84784.

14 890/62

f r ELR a Ir mI

4 126/22 4 293/65

| 50 817/28 1 991/72 792/28 6 561/82

E D Lr E Bd gen

9 345/82

284 60

î 1

69 459/62

Verwaltungskosten | inkl. A 39 497,03 Organi- |

|

142 355/84 j

2 810/81

Kautions», | | 3 996191 | 462/901 4459/81

|

j î

O-S S1

träditig ge] 041 85

1192345] 53 965/30

856 056/43

19183. . Passiva.

: ¿1 0600/0 0,90

35061

44

1) Forderungen:

7) Fehlbetrag

A. Aktiva. a. Rückstände der Ver- A . AußenständebeiGeneral- agenten und Agenten , Guthaben bei anderen Versicherungsunter- L nehmungen -. .. ¿ .} 23 T2890 . Im folgenden Jahre fällige Zinsen, soweit fie anteilig auf das laufende Fahr treffen . o, D AIE 4 e 0e f. Später fällige Prämien- T ale N ois -. Nachshußprämien für L S S es 08 Kassenbesland . . . + ) Kapitalanlagen : a. Hypotheken und Grund- WDIHOCA | 6 e ov 6 B CTIDADIETE 4 «p ee . Sparkassenanlagen (Städt. Sparkasse zu Sale a.) e o De Eb at 4 aas Sonstige Aktiva(Ohrmarken- DeHORO) E ees

24921572

16 259/04

TIOO 5 080 04

11 258/06

64 207/70

15 000|— 8 371/40

509/36

Gesamtbetrag . |

p

Vorstehende Gewinn- und L Büchern in Uebereinstimmung und ri Halle a. S., den 17./20. Der Aufsichtsrat.

N. Voigt, Vorsitzender.

-

[12802]

Die Gleislose Bahn Brockau mit beschräukter Haftung ist dur Beschluß der Gesellshafter vom 27. 4. 1914 auf- gelöst. Ich fordere die Gläubiger der Gesellschaft auf, sih bei ihr zu melden.

Brocfau, den 1. Mai 1914.

Gleislose Bahu Brocfau mit beschränkter Haftung. Der Liquidator: Kretschmer.

M [S L)

a. (Prämienüberträge) 1) Viehlebensvers. . 2) 3) Nükvers.

. Schadenreserve : 1) Viehlebensvers. .

3) Rückvers. c. Spezialreserve Nachfrhußprämien

124 756/56 Barkautionen . . « - 93 96660 Sonstige Passiva: a Er a. Guthaben and.

| É.

| e. Bankguthaben ..

| ) Reservefonds :

93 880/76

52 000 T8000

Ueber Mut s e

42

231 034

Die Direktion. E. Lange.

Hermann Bor,

[12075]

Durch Beschluß der Gesellshafter- versammlung vom 15. März 1914 ist das Stammkapital auf den Betrag Lon 4 800 000,— herabgesetzt worden. Die Gläubiger werden aufgefordert, fich zu

melden. Solingen, den 30. April 1914.

Gebr. Lüttges

Gesellschaft mit beschränkter Haftung.

Ueberträge auf das nächste Jahr nah Abzug des Anteils der Nüversicherer : a. für noch nit verdiente Prämien:

Vers. z. fest. Präm.

2) Vert. z. fest. Präm. fir ite an] |

| 2) Hypotheken und Grundschulden auf | dem Grundstück Nr. 4 der Aktiva:

Vers.-Unternehm. Guthaben der Agenten .

c. Tantieme an den Aussichtsrat d. Vorausgezahlte Prämien . . «

Bestand am 1. Januar 1913 . Hierzu sind getret. gem. § 39 d.

Zusammen . . Davon sind gem. § 41 der Sagzung zur | | Deckung d. Ausgaben verwendet . .

Gesamtbetrag . «

b

A 37 156,01 18 104,40 55 260/41

i | 8170,20 |

12 430,64 | 20 603/89

14 89062

|

R A 1 614/20 | Î

3111/08 4 558/21 4 000|— 2 871/62 |

14 879/26) 29 420/16

58 130 5

55 59 237/15

S g.

| 117 36770 |

78 245/14

s

231 034/42

39 12256 iben zee mi) |

Halensia““, Versicherungsgesellshaft auf Gegenseitigkeit zu Halle a. S.

zerlusire{nung nebst Bilanz haben wir geprüft und mit den ordnungsmäßlg geführten

chtig befunden. April 1914. gerihtli@er Bücherrevisor, beeidigt am Kal. Kammergericht und für den Landgerichtsbezirk Berlin 1.

Vorstehender Rehnungsabs{chluß wurde in der Generalversammlung vom 28. April 1914 genehmigt.

[12059]

Die Gesellshaft Hugo Andrä Gesell- schaft mit beschräntter Haftung iu Fraukenberg i. Sa. is aufgelöst. Die Gläubiger der Gefellschaft werden aufgefordert, sich bei derselben zu melden. Hugo Audrä Gesellschast mit be-

schränkter Haftung iu Liq. Arthur Barthel.

——————_--

Îauma.

Rergen, Kr. Hanau.

FWertrteb von Lederwaren.

Wringt als Einlage scin in

.V¿ 105,

Patente, Gebrauchsmuster, Konkurse

| i Achte Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger.

Berlin, Dienstag, den 5. Mai

01904.

Der Inhalt dieser tue in welcher die Bekanntmachungen aus den Handels-, Güterrechts-, Vereins-, Genossenschafts-, owie die Tarif- und Fahrplanbekanntmachungen der Eisenbahnen enthalten sind, erscheint auch in einem besonderen Blatt unter dem Titel

Zeichen- und Musterregistern, der Urheberrehtseintragsrollé, über Warenzeichen

Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich. «a. 1054)

S Das Zentral - Handelsregister für das Deutshe Reih kann durch alle Postanstalten, in Berlin E für Selbstabholer auch dur die Königlihe Expedition des NReichs- und Sliritanieidelt Sw. ‘48 M Wilhelmstraße 32, bezogen werden. i :

Vom „„Zentral-Handelsreg

Bezugspreis beträgt L 4 S0 „4 für das

Das Zentral - Handelsregister für das Deutsche Nei erscheint in der Regel tägli. Der Viekteljahr. Einzelne. Nummern kosten S

S

Anzeigenpreis für den Naum einer d gespaltenen Einheitszeile 30 -.

ELECI R

ster für das Deutsche Reich““ werden heute die Nrn. 105A4., 105 ß. und 105. ausgegeben.

Handelsregister.

4nchen. [13202]

Im Handelsregister rourde heute die ofene Handelsgefellshaft „Gebr. H. «& P. Quadsflieg“’ in Sanct Jobs, Ge- meinde Weiden, eingetragen. Die Gesellshaft hat am 1. Upril 1914 be- gonnen. Persönlich haftende Gesellschafter : Heinrih Yuadflieg, Techniker, und Peter Quadflieg, Zimmermann, betde in St. Jobs bei Weiden.

Aachen, den 18. April 1914.

Kgl. Amtsgericht. Abt. 5.

ltena, Westf. [13203]

In unser| Handelsregister B ist bet Nr. 5 Altenaer gemeinuützige Baugesfell-

schaft heute etngetragen:

Die bishertgen Vorstandsmitglieder :

1) Vorsitzender Dr. Reinhold Korte,

2) stellvertretender Vorsißender Hermann Nump, Nendant Albert Osmerg, stellvertretender Rendant FranzStrom-

berg,

technishes Mitglied Stadtbaumeister Hermann Bolle,

stellvertretendes tehnisches Mitglied _ Albert Trappe, sämtlih zu Altena, sind als folche wiedergewählt, und zwar auf unbestimmte

6)

S Amtsdauer.

Altena, den 28. April 1914. Königliches Amtsgericht.

Ansbach. Befanntmachung. [13204] Handelsregistereintrag bei der Firma Konrad Burlein in Gunzenhausen: Die Firma ist erloschen. Ansbach, den 30. April 1914. K. Amtsgericht.

. “l [13206] _Im Handelsregister B Nr. 3 ist bet der ¿cicimna Dampfbierbrauerei A. Limpert n Triptis heute eingetragen worden:

ie Firma lautet jeßt Dampfbier- brauerei A. Limpert in Triptis,

Bweigniederlassung der Thüringer Ex- portbierbraucrei in Neustadt (Orla).

Die Firma der Hauptniederlassung autet nah dem alten Handelsregister niht Aktiengesell\chaft Thüringer Export- bierbrauerei Neustadt (Orla), sondern

hüringer Exportbierbrauerei Neu- tadt (Orla).

Die SS 11e und 17 des Gesellschafts- Vertrags find dur Beschluß der General- Versammlung vom 5. Januar 1914 ab-

eandert worden.

Auma, den 1. Mai 1914.

Großherzogl. S. Amtsgericht. Abt. 1.

Beckum. Befauutmahung. [13208]

In unser Handelsregister Abt. A ift inter Nr. 9 die Kommanditgesellschaft inter der Firma Phönix Portland-

Bement- und Wasserkalkwerke Becker,

Stein & Cie. zu Beckum eingetragen

Persönlich haft-nde Gesellshafter sind:

j 1) Fabukant Gerhard Becker in Bekam,

2) Kaufmann Salomon Stein in Beckum,

9) Gutsbesißer Kaspar Krogbeumker in Vellern.

Sieben Kommonditisten sind vorhanden.

Die Gesellshaft hat am 10. März 1914

egonnen. Die Vertretung der Gesellschaft,

friolat durch einen periönlich haftenden Sesellshafter in Gemeinschaf! mit einem jwelten persönlih haftenden Gesellschafter Pder etnem Prokuristen oder durch zwei Prokuristen gemeinschaftlich.

Dem Chemiker Robert Becker und dem aufmann Ernst Stein, beide zu Beckum, it Gesamtprokura erteilt.

Beckum, den 29. April 1914.

Königliches Amtsgericht.

ZCCSKOW. [13209]

In unser Handelsregister Abteilung A

L Nr. 105 ift heute die Firma Josef Felsky

n Friedland N. L. und als deren In- aber der Kaufmann Josef Felsky daselbst ingetragen worden. Beecsfow, den 27. April 1914. Köntgliches Amtsgericht.

_+40210) In das hiesige Handelsregister Abt. B ist ingetragen: Firma Malter & Schieber, Hesellschaft mit beschränkter Haftung n Fechenheim a. M.. Gegenstand des Unternehmens ift die Herstellung und der l 1 Das Stamm- apital beträgt 20 000 46. Geschäftsführer ind der Privatier Moriy Malter von Frankfurt a. M., Ta utrae 12, und der Fabrikant Georg Schieber von Fechen- jein a, M. Fabrikant Georg Schieber Pei

detriebenes Lederwarenfabrikge|chäft mit

Maschinen, Werkzeugen und Warenvorräten, jedoch ohne Außenstände und Pasfiva ein. Der Wert dieser Einlage, eins{chließlich der Facon des Geschäfts, ist auf 10000 festgesetzt. Der Gesellschaftsvertrag ist am 24. März 1914 festgestellt. Jeder Ge- {äftsführer ist allein berehtigt, die Ge- sellshaft zu vertreten und die Firma zu zeihnen. Die Bekanntmachungen der Ge- sellschaft erfolgen im Deutschen Neichs- anzeiger.

Bergen, Kr. Hanau, den 27.April 1914.

Königliches Amtsgericht.

Berlin. [12979] In unser Handelsregister Abteilung B is heute eingetragen worden: Bei Nr. 371: A. Schaaffhausen'scher Bank- verein mit dem Siße zu Cöln und Zweigniederlassung zu Berlin: Landes- bankrat a. D. Carl Wigand in Düssel- dorf ist niht mehr Vorstandsmitalied der Gesellschaft. Bei Nr. 3001: Boden- Aktiengesellschaft am Amtsgericht Pankow mit dem Sibße zu Berlin: Das Vorstandsmitoalied Kaufmann Carl Korke in Berlin i verstorben. Bei Nr. 6160: Aktiengesellschaft für Garnfabrikation mit dem Siße zu Verlin: Durch Beschluß der General- versammlung vom 23. April 1914 ist die (Gesellschaft aufgelöst. Der bisherige Vor- stand, Kaufmann Albert Nabe in Berlin, istt zum Liquidator ernannt. Bet Nr. 1381: Prettin Annaburger Klein- bahn Aktiengesellschaft mit dem Sibe zu Verlin: Gemäß dem \chon durchge- führten Beschluß der Generalversammlung vom 16. April 1914 ist das Grundkapital um 42 Stammaktien im Nennbetrage von 42000 Æ herabgeseßt und beträgt jeßt 578 000 Æ. Ferner noch die dement- fprebende Abänderung der Sabßung und die Anführung einer Sabßungsstelle. Bei Nr. 12 680: Schaeffer-Pischon Actien- gesellschaft mit dem Sibße zu Varmen und Zweigniederlassung zu Berlin: Ge- mäß dem {on durchgeführten Beschluß der Generalversammlung vom 2. April 1914 ift das Grundkapital um 1 100 000 erhöht und beträgt jeßt 2 600 000 M. Der Fabrikant Walter Luckhaus in Barmen ist zum Vorstandsmitgliede ernannt und ermächtigt, selbständia die Gesellschaft zu vertreten. Endlich: Die durch die General versammlung der Aktionäre am 2. April 1914 beschlossene Abänderung der Satzung. Als nicht einzutragen wird weiter ver- öffentlicht: Auf die Grundkapitalserhöhung werden ausgeaeben 1100 Stück je auf den Inhaber und über 1000 4 lautende Aktien, die seit 1. Januar 1914 gewinnanteils- berechtigt, sind zum Kurse von 110 % zu züalib 4 % Stüdzinsen vom 1. Januar 1914 bis zum Zahlungstage. Auf diese Grundkapitalserhöhung bringt der Fabrt- fant Walter Luckhaus zu Barmen in die Aktiengesellschaft ein, wie diese übernimmt, gemäß dem Vertrage vom 27. März 1914 die sämtliden Geschäftsanteile Pfennina-Schumacher-Werke, Gesellschaft mit beschränkter Haftung zu Barmen 1m Gesamtnennbetrage von 400 000 M mit Gewinnbezugsrecht seit 1. Januar 1914, ferner eine Darlehnsforderung an dieselbe Gesellschaft, erworben von Wilhelm Oechsner im Mainz von 50 000 4, eine MNestkaufgeldforderung an dieselbe Gesell- chaft aus dem Kaufvertrage vom 24. März 1914 von 162562 M - 78 S, verzinslth und zahlbar nach Inhalt dieser Urkunde; miteingebraht sind die laufenden und rück- ständiaen Zinsen und sonstigen Nebenrechte und Nebenforderungen jeder Art. Der Gegenwert für diese Sacheinlage ist fest- gesebt: für die Geschäftsanteile auf 663 991 Mark 52 3, für 50 000 M4 Darlehn auf 82 998 M 94 9, für den Kaufgelderrest auf 162562 M 78 3, insgesamt auf 909 553 4 24 „5. Als Entgelt hierfür erhält der Einbringende 820 Stück neue für vollgezahlt erachtete Aktiew zum Kurs- werte von 110 %, berechnet mit 902 000 Mark, und den Restbetrag von 7553 M 24 S bar. Der Einbringende i} ver- vflihtet, der Aktiengesell\haft oder der Pfenning-Schumacher-Werke Gesellschaft mit beschränkter Haftung sämtliche Ver- besserungen, die er an den der einen oder anderen Gesellshaft achörigen geschübten oder ungeshüßten Erfindungen jemals machen wird, sowie sämtliche Neuerfin- dungen, die er auf dem Gebiete des ge- meinschaftlihen Geschäftsbetriebes machen sollte, unentgeltlih zu überlassen und in aesebliher Form auf die eine oder andere Gesellschaft zu übertragen. Das gesamte Grundkapital zerfällt nunmehr in 2600 Stück ie auf den Inhaber und über 1000 Mark lautende Aktien. Auch die neu aus-

DECT

gegebenen Aktien dürfen bei einer Ver- tragsstrafe von 5000 1 für iede Aktie

1917 nit ohne Beteiligten

DOY Dem L stimmung werden. _Verlin, den 28, April 1914. Königliches Amtsgeriht Berlin-Mitte. Abteilung 89. |

“Use veraußert

Juli aller

Berlin. Savdel8register [12981 des Königlichen Amtsgerichts Werliu- Mitte. Abteilung A.

In unser Handelsregister ist heute ein- getragen worden: Nr. 42480. Ficma: Richard Paege in BVeclin, FInhaber : Nichard Paege, Kaufmann, Berlin. Nr. 42481. Firma: Walter Schmidt Vlumen-Engros in Berlin. Jnhaber : Walter Schmidt, Kaufmann, Berlin Bei Nr. 42 385 (offene Handelsgesellschaft Julius Max Müller « Co. in Charlottenburg): Die Gesellschaft ist aufgelöst. Der biêéherige Gesellschafter Leopold Meyerstein ist alleiniger Inhaber der Firma. Bet Nr. 39 534 (Firma Lange & ÖDerbert Berlin - Wittenau): Inhaber j t Walter Lange, Kaufmann, Berlin. Der Uebergang der in dem Betriebe des Ge- schäfts begründeten Verbindlichkeiten ist bei dem Erwerbe des Geschäfts dur den Kaufmann Walter Lange ausge\sch{lo|fsen. Niederlassung jeßt: Berlin. Bei Nr. 41 922 (offene Handelsgesellschaft F. Tieße & R. Berg Jugenieure in Berlin): Die Gesellschaft ist aufgelöst Der bisherige Gesellshafter Ingenieur Nichard Berg ist alleiniger Inhaber. Bei Nr. 37206 (Firma Edmund Schacherl in Charlotteaburg): Nieder- lassung jet: Berlin-Wilmersdorf. Bei Nr. 41 928 (offene Handelsgesell- haft Haus Detlev von: Müller «& Co. in Berlin - Dahlem): Der. Kauf- mann Hans Detlev Oscar von Müller ist aus der Gesel schaft ausgeschieden, Gleichzeitig ist Frau Clara Martha Nosen- kianz, geb. Wenzel, Berlin-Dahlem, als persönlih haftende Gesellschafterin einge- treten. Zur Vertretung der Gesellschaft ist jeder der beiden Gesellschafter allein ermächtigt. Bei Nr. 28 884 (Firma Clara Well in Dem Erich

Berlin): Well in Berlin is Prokura erteilt. Gelö\ht dite Firmen: Nr. 2455. F. Leichtentritt Eisengießerei u. Metall- waaren - Fabrik in Charlottenburg. Nr. 26 484. Frapoz Ruge in Berlin. Nr. 26 648. Mode-Salon Mengtel «& Ehrlich in Berlin. Nr. 38 129. „Passage Festsäle‘““ Otto Decht in Neukölln.

Berlin, den 29. April 1914. Königliches Amtsgericht Berlin. Mitte. Abteilung 36.

Borlin. [12980] Jn das Handelsregister B des unter- zeichneten Gerichts ist am 29. April 1914 eingetragen worden: Nr. 13208, Spþport- Telegraph Gesellschaft mit beschränk- ter Haftung. Siß: Berlin. Gegen stand des Unternehmens: Herausgabe und Vertrieb derx Zeitung Sport-Telegraph. Stammfapital: 25000 M. Geschäfts- führer: der Schriftsteller Georg Niemann in Berlin, der Schriftsteller Max Neu mann in Berlin. Die Gesellschaft is eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag is am 24. April 1914 abgeschlossen. Die Vertretung der Gesellschaft erfolgt durch mindestens zwei Geschäftsführer. Als nicht eingetragen wird veröffentlicht: Oeffentliche Bekannt- machungen der Gesellschaft erfolgen nur durch den Deutschen MReichsanzeiger. Nr. 13209. Stahlmaßfabrik Gesell- schaft mit beschränkter Haftung. Siß: Berlin. Gegenstand des Unter- nehmens: Betrieb einer mechanischen Werkstatt. Stammkapital: 55 000 A. Geschäftsführer: Fabrikant Wilhelm Heidenhain in Berlin. Dem Fräulein Johanna Heidenhain im Berlin und dem Mechaniker Wilhelm May jn Berlin ist je Einzelprokura erteilt. Die Gesellschaft ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung. Der Gesellschaftsvertrag is am 9 und 22, April 1914 abgeschlossen. Als nicht eingetragen wird veröffentlicht: Als Cinlage auf das Stammkapital werden in die Gesellschaft eingebraht vom Gesell- schafter Wilhelm Heidenhain eine im Bau begriffene Maschine zur Fabrikation von Maßstäben sowie eine durch ein Fabri- fationsgeheimnis gededtte Erfindung zur Herstellung von Maßstäben, wofür ein Mert von! 5000 M festgeseßt ist, unter An- redmung in dieser Höhe auf dessen Stammeinlage, und vom Gesellschafter Wilhelm May seine gesamte, in der Fabrik Kottbuser Damm Nv. 24 befindliche Fa- brikationsanlagen, bestehend aus den in dem

dem Gesellschaftsvertrage anliegenden Ver«

I 2

zeihnis spezifizierten Maschinen, Werk- zeugen und Utensilien zum vereinbarten Werte von 20 000 Æ unter Anrechnung in dieser Höhe auf dessen volle Stammeinlage. Oeffentliche Bekanntmachungen der Ge- sellschaft erfolgen durch den Deutschen Reichsanzeiger. Bei Nr. 395 Maggi Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung: Den Kaufleuten Albert Henninger, Franz Jehne, Oscar Büttner, Anton Dürr und Gustav Wrede, sämtlich in Berlin, ist derart Gesamtprokura erteilt, daß jeder in Gemeinschaft mit einem kollektiv zeihnen- den Geschäftsführer, Geschaftsführerstell- vertreter oder einem anderen Prokuristen die' Gesellschaft zu vertreten berechtigt ift. Bei Nr. 1767 Th. Schmidt «& Herkenrath, Gesellschaft mit be- schränkter Haftung: Kaufmann Louis Brunk i|st mcht mehr Geschäftsführer. Ingenieur Auaust Klein in Berlin-Trep- tow ist zum Geschäftsführer bestellt. Die Prokura des Auaust Klein 1 erloscben. Bei Nr. 3162 Volta, Elektrotech- nische Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Durh den Beschluß vom 17. April 1914 ist der Siß nah Berlin- Schöneberg verlegt worden. Bei Nr. 6640 Spreehof Berliner Handels8- stätten Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Gemäß dem Beschluß vom 11. Dezember 1913 ist jeßt Gegenstand des Unternehmens der Betrieb des Speicher- und Lagergeschäfts sowie eines Glefktrizitäts- und Wasserwerks sowie aller hiermit zusammenhängenden Geschäfte. Durch die Beschlüsse vom 11. Dezember 1913 und 24. April 1914 haben die 88

(wegen des Gegenstandes des Unter- nehmens), 5 (wegen der Veräußerung von

«J

11 (wegen der Vergütung des Aufsichts- rats) und 12 (wegen der Gesellschafter- versammlung) neue Fassungen und § 9 des Gesellschaftsvertrages einen Zusaß er halten. Dr. jur. Adolph Borchardt ist nicht mehr Geschäftsführer. Dem Buc- halter (mil Fabricius in Berlin ist derart Gesamtprokura erteilt, daß er berechtigt ist, die Gesellschaft in Gemeinschaft mil einem Geschäftsführer zu zeichnen. Bei Nr. 6735 Immobilien-Kauf- und Verkaufs-Gesellschaft mit beschränk- ter Haftung: Firma ist aelo\cht. Bei Nr. 6750 Vereinigte Modell- fabrifen Verlin - Landsberg a. W., Gesellschaft mit beschränkter Haf tung: Durh Beschluß vom 25, April 1914 i}t in Abänderung des § 5 des Ge sellschaftsvertraaes bestimmt worden, daß jeder Gesellschafter befugt ist, die Gesell {aft allein und selbständia zu vertreten. Bei Nr. 8524 Industrielle Betriebs- und Verwertungs-Gesellschaft mit beschränkter Haftung: MNechtsanwalt Walther Bernhard i} niht. mehr Ge schäftsführer. Dr. Hans Erhardt Kanter in Saarbrücken is zum Geschäftsführer bestellt. Bei Nr. 1209? Went «& Co. Gesellschaft mit beschränkter Haf tung: Dem Kaufmann in Frankfurt (Main) i#t Einzelprokura er teilt. - Bei Nr. 12954 Lötband Gesell- schaft mit beschränkter Haftung: Durch den Beschluß vom 21. Müärz 1914 ist der Gesellschaftsvertrag abgeändert; hinsihtliÞch der Vertretunasbefuanis if folaendes angeordnet: Die Gesellschaft be stellt einen oder mehrere Geschäftsführer. Sind zwei Geschäftsführer bestellt, so ift jeder von ihnen allein berechtigt, sind mehr als zwei Geschäftsführer bestellt, fo sind je zwet zusammen berechtigt, die Gesell schaft zu vertreten. Kaufmann Leopold Meyner ist nicht mehr Geschäftsführer, Ingenteuv Friedrich Marcus in Char lottenburg is zum Geschäftsführer be stellt. Bei Nr. 12960 Trofssauer Bergbau Elsa Gesellschaft mit be- schränkter Haftung: Konsul Hans Aschoff ist niht mehr stellvertretender Ge schäftsführer. Bei Nr. 13 135 Steaua Romana Petroleum-Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Dem Kaufmann Paul Meißner in Berlin ist derart Ge samtprokura erteilt. daß er berectigt ist, die Gesellschaft in Gemeinschaft mit einem Geschäftsführer oder anderen Prokuristen zu vertreten. Bei Nr. 13 176 Yoahurt- Marmelade Fabrikation, Gefsell- schaft mit beschränkter Haftung: Dem Kaufmann Willy Hansen in Berlin ist Einzelprokura erteilt. Königliches Amtsgericht Verlin-Mitte. Abteilung 122,

m ———_

Die

Berlin. [13474]

In unser Handelßregister ist am 30. Avril 1914 etngetragen worden: No. 42 427. Armin Engel & Co... Berlin-Schöne- bera. Gesellshafter sind: Armin Engel,

Kaufmann, Berlin, und Fräulein Erna

Geschäftsanteilen und Teilen von solchen),

Julius Schüller

Fiedler, Berlin - Wilmersdorf. Offene Handelsgesellschaft, welch? am 1. April 1914 begonnen. Dem Nobert Fiedler in Berlin- Wilmersdorf ist Prokura erteilt No. 42485. Chemische Fabrik Entenfang Rudolf Heine, Berlin Wilmersdorf, wohin die Niederlassung von Hannover verlegt ift. úInhaber Nudolf Heine, Diplom-Ingenieur, Hamburg. Dem Wil- helm Lindemann, Berlin-Wilmersdorf, ift Prokura erteilt. No. 42486. Julius Kalender ® Co, Berlin, wohin der S! von Wunstorf verlegt worden ist. Gesell- schafter sind: Theophil Kassina, Ober ingenieur, Berlin, und Julius Kalender, Bauführer, Lindhorst (Schaumburg-Lippe). Offene Handelsgesellshaft, welche - am 10. November 1913 begonnen hat. No. 42487. Moses Adlec, Berlin- Grunewald. Inhaber Moses Adler, Kaufmann, Berlin - Grunewald. Nr. 42488. Furthmaunu «& Doetsch, Berlin. Eesellshafter find: Cugen Furthmann, Kaufmann, Berlin, und Franz Doetsh, Kaufmann, Berlin. Offene Handelszesellshaft, welhe am 7. März 1914 begonnen hat. Nr. 42 489. Famorgau - Apparate Clara Neu- haus, Berlin-Lichterfelve. Inhaber Clara Neuhaus, geb. Fagenberg, Kauffrau, Berlin-Lichte1 f, lde. Nr. 42 490. Walter Vügler, Berlin, Inhaber Walter Bügler, Fabrikant, Berlin. Nr. 42 491. Deka Deutsche Euntwickelungs- u. Kopieranstalt von Kiuofilm Theodor Fg. Bayer, Berlin. Inhaber Theodor Bayer, Kaufmann, Berlin. Nr. 42 492. Carl Jserloh Nachf., Caffel mit Zweig- ntederlafung in Neufköllv. Jahaber Karl Gierßzih, Kaufmann, Cafßel. Bet Nr. 1401. S. Bleichröder: Der Gesell- hafter Dr. jur. James von Bleichröder ist fortan zur Vertretung der Gesellschaft ermächtigt. Bei Nr. 1456. Gustav Ffaacsohn, Berlin. Jeßt offene Handel3- gesellshaft, welhe am 1. Januar 1914 bes gonnen hat. Die Kaufleute David Fsaac sohn, Berlin-Wilmersdorf, und Moritz Barczinsk, Berlin, find in das Geschäft als persönli haftende Gesellschafter cin- getreten. Bei Nr. 5480. Ernst Paul Abel, Berlin. Die Einzelprokura des Otto Dacumichen ist erloschen. Bei Nr. 10021, Julius Ewest, Berlin. Jett offene Handelsgesellschaft, welche am 24. April 1914 begonnen hat. Frau Meta Huth, geb. Ewest, Kauffrau, Wannsee, ist in das Geschäft als persönlih haftender Besellschafter eingetreten. Bei Nr. 14514. A. Kristan, Berlin. Inhaber jeßt: Heinrich Lissner, Kaufmann, Berlin.

Bei Nr. 18 549. Werliner Danßpf- fessel-Fabrik von Mrowka «& Leh- ninger, früher Döring « Rückert, Charlottenburg. Die Prokura des Paul Dahlheim ist erloschen. Bet Nr. 2625, Grunewald Burchhaud- lung Wolfgang Brenske, Grunewald. Hie Firma lautet jezt: Grunewald Buch- handlung Wolfgang Brenske Nachf. Inhaber jetzt: Geo g Hoffmann, Buchhänd- ler, Berltn. 7 195. Gasglüh-

Bei Ir. Ld licht Columbia Heyde «& Co., Berlin. Siß jeßt: Neuktöllu. Bei Nr. 32746. Leo Falkenstein & Co, Berlin. Der bisherige Gesellshafter Kaufmana Leo Falkenstein, Berlin, ist alleiniger Jn- haber der Firma. Die Gesellschaft ist aufgelöt. Bei Nr. 40 626. Coundi- torei & Café Adolf Johaun Krumm- land & Co., Berlia. Der Gastwirt Hermann Neuendorf ist in die Gesellschaft als persönli haftender Gesellschafter eins getreten. Zur Vertretung der Gesellschaft ist nur der Gesellshafter Hermann Neuen- dorf ermächtigt. Gelö|cht die Firmen : Nr. 17802. Deutsche Kunstverlag- Gesellschaft B. Mannheim «& Co., Berlin - Schöneberg. Nr. 21 239. Erste Berliner Pflanzenbutter und Margariuefabrik Dagobert Lipschüt, Berlin. Nr. 23 729. Julius Vernet Inh. Erich Karg, Berlin. Nr. 38787, Hermann M. Doffmaun Bauk Com- misfions Geschäft, Verliu. Berlin, den 30. April 1914.

Königliches Amtsgeriht Berlin - Mitte. Abteilung 90.

Borlin. [12982]

Im Handelsregister B des unterzeichneten Gerichts is heute eingetragen worden: Nr. 13210. „Die Gegenwart“, Ge- sellschaît mit beschränkter Haftung. Sitz: Verlin- Wilmersdorf. Gegen- stand des Unternehmens: Erwerb und Fortführung der Zeitschrift „Die Gegen- wart“ und Betrieb sonstiger Verlags- geschäfte. Zur Erreihung dieses Zweckes ist die Gesellschaft befugt, gleichartige oder ähnliche Unternehmungen zu erwerben und

fih an folhen Unternehmungen zu betet-