1914 / 109 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

den M tarstalloffizianten, Leibreitkneht Heller, Maier, Oberpostillion Müller, Hoffur ‘iergehil sen Gill, Hoftheaterfriseur Heber! Hartenverwalter f Obergärtnern Pi Ober lofor motivs führer \ in Münche en, rlokomotivführern Herold Meatmlbura Zugführer Fleis<hmann in Hof, Oberrangiermeister But, Mini terialboten Modell und Realschulpedellèn Kohlmann, fämtlih in München.

C L

S O

Bonn sowie für den gesamten Steinkohlenbergbau Preußens,

mit Ausnahme desjenigen au \chlesiens, auszustellen.

f den mächtigen Flözen Ober

Berlin, d . Mai ini und Gewerk

Ministerium der öffentli 1 Arbeiten.

5

Es ind ve reN en etatsmäßige Stellen: für Vorstände der Eise etriebs i ‘bein Negiet rungsbaume ister des Eisen in Trier, für Regierungs

E den Regieru aumeistern des Eisenbahnbaufachs Ï

hlie in Crí L L hina, und Heinrich Buchholz

Hochbauam C ? S CYTR O on H Den Regieru! ) es Wajsser- und

faches Heß in Hannover und Grochtmann it J

berger, Bollert meldet, soll Besprechung vom ziehung von Sa waffnung und Munitio1

artillerie sowie Der Mari! egeschü! hieran joll eine 2 htigung der

L} bl L A {U

Ht u P

ärwe

Erl T stattfinden. Di Fortf eßung der A ú l i nt

Hälfte des November in Aussicht genommen.

N al A C 2 F ) ldung des „W. T. B, i

K ónigs berg“ in Cagliari (Sard

1hierten

( Ui

9 he} Der Dei

not Cin eirc

le

flit

pihtina ist gest

regierunqsfreundlichen

richteten an den Minifstert auf die unter den Offiziere

mir ViLD,

Amerika.

M F

mi litärif C1) ntworteten, (Gegenttand

gab auf Befragen zu, eine rn empfangen zu aben, und teglerung werde die von Huert a

Dea b mick daß fie

habe,

Ruhrort find etatsmäß1( ilen als Meiélinadbain

x A, S8 Fl 1 : 1] liehen worden. : : Augenklinik Mae DLLYEEtS 4 . : H A Ci i u de | 10 : | ao n B —Probstzella—Münth 5 R Mae, Of L old set sih f evo | barungen der Türkei 1 Deu nd 4) und Cngland bin erklärte, der G La l : Rabe Mar d retär : Garrison Gd Ado d Ï É: fan y L ü k î ; A } 1 ï E : L c 3 2 Cet UTT(I ( Ote T oAtoy1 y 4 A Fr of E L s e -L44( L P nera f T l Iitteil1 ) Fli î ' | | i u „Kreigschulinspektor fen! N D t M “A Ag d, apt nat ) “dd A Liaren aetrwelet In 0 al y ( 18 LCOT onn C i AUf M IeBun( des TIurtti he I ; He! era TEASLMS L N tifeltungen Von Flücht- e | : : | i | p En i ; s i 7 : | s i voi d 17 h nt t 2 T : 218 n / N »ia O ] De t e \ H C E i tif t s ! T E l HIgen üt der | l M ‘rif l ver ittelt Di N Der al C Ÿ tot 114 } Un rets\ch ult nipeftor N ê 4 4 Und 20. I ebruar 11 ») Pt 0 Ui De et (9 g S s z A v S 44 u W H UENZ Deri eien A 2 \ Tor nndbe | 1 - T »+ : Si s  L s E: ç E E S E 2 h htlinge f I | ) s E S L hi 4 ee S : G e too A 0 lata A S ierzu fa da Vote wet htpunkte: Das Verbältnis der * 2% L S O R iur Treudig Vvegrußen, und et bereit, die ôster I EEHBE a rflä l, Der Zujammenbruch der Herr- nt: Ura | i; e N sialoberlehrer ar Mill aus | V mitteilen, daß} sid: Negaieruna mil em Reich o d und die en ‘dene F feit des eil . Fn d L ots; E, Vas Éa 0 ed F 5E D R G N S S. IEDS O ou erwartet werden ; . R , 1 | \ in Verbinduna aetrel l 1nd dees mi E E L De R M elo E: C) t l dat da ltntis YDeiter- | k 4 e ; C i: le befannt ird, ist das | talien t gewönne. Grabmayr be ; nd Jrlo R, E l ua ae R, SIPTACLUA ODEL_ T AIODOLÍA L Der Meahe 90 000 bi 000 Mann Truppen erforderlichenfalls nah der Ha1 iptstadt vor-

rücten jollen.

| Téttako Sra Eh uabed Gar Et ass Gg Q Lie: Und ander Nat RSs Rue i er Jn | A Huf U) verilcjerte tin, Di ruppen

1 n orgehe,

erobern ‘Die An-

D elwerkte dig der Umgebung

nchert qjein, daß ihnen von den ährt werden würde.

Sotaatädepartement ist cine E

Potosi von den Konstitutio-

hat durch Hamburg Führung elches die geben hat, | Ministerium für Landwirtschaft, Domänen und Forsten.

zum Veterinärwesen er War mt Vierito in Puerto age werden si<h von dort ew Vrleans begeben.

Mitgliede

Preußen. inte A df L HLHA VOTDen. haben

S ey 1 Groth S ¿FrIedrId) D

Ld t E -K 0) V E S f Jf p e Ey L A E f

“1TTor 5

CY y< o Nt tant [LTLCTIC «

LLCULLU Ii

die aus

50 ininge E ¡fende che T

nisterium. ‘ihtsdirektor, Geheimen Justizrat Wahren- om (Frf S tantennm C 011 N tizrat r e 4 ¿A Ps u : dem Ersten Sic rats rap walt, ( imen U Nichlamzliches. B j in Essen und dem Amtsgerichtsrat, Geheimen ; ibe niciiles bez Gaiset e stizrat Hildebrandt bei dem Amtsgericht Berlin-Mitte ist R L E E ___JFYre 2 di Ç Es : = u Î d S I el chz. N H ae p » l N nac DgetiGle Dienstentlassung mit Penston erteilt. ) O | sind Mh efolg a i rsezt sind die Amtsrichter: Dr. Be Preußen. Berlin, 9. Mai 191 Braunschweig ei offen. Ta : h C R N Es hatten ih ] / ; - i D Ae E E eute / i pe S für Zol! r Her J Und die Herzo i 08 : n une ¿90 | E, E E, S8 1) C N e Ae E enirag angenommen, eine RKommissi zu ernennen, die | par, Gs : e l on mi hnungsweser t ç im 14 N Ait { / E nil U 41 oin6e Loy ) Innen even T [en vorlegen soll. | e s bi g, )( 3 )ON CTInet \ a Pet und Könic gliche n {

4

=chippenbeil ! S AUm1iSgertid) n De, 11 ( L N En Q Tit f Le A z i A ét bit ; Und CIeuetrwt} l SUITIZI ; e e De ( O G s A; N

y (LCI y f. Sur rellen nremho t 1 H n - N O [BER l ur die im Auftrage des

erwesen und für | wi Shrendienst beim Kaiser und der Kaif ) AktHid i i E, 2A s N f ) "i Der C AGTono m rren V + o Lach hey, Lud 4 FF t 7 231 q ; i B | N ++ : «Du L Ui i O y | Cua rc :

Handelsrihtern ind ernanni: aufmann Hermann | Se el s C i - NPEIEN jOrDie E T A S N. 2 Ae Taae d piroti[Men | E | Abgeordnetenhauses übermittelten idlihen Glü>wün| / j ] AUSIQUß fUr „uslzwelen YIelten eule CABUNgen. der Vorstellung )eiraten die Nueryoch]ten unD | l (deten derzeit eine ernfl orge für das albanishe | n der Kammer kam e estern 211 einer rmischen | e T E s L Ee eund: Slüdwünsdhe zu j , M t tin, (T A Ae / R O E Aen Dank aus. Wilhelm,

L L S Sen Herrscha ret Den X20 ah De ani )TG, IM O ein l {5 i i ( i DeI Í ndlu1 vent ] S i E bd L +5 d u \ UCI GOCTUTTIELUNQq 7FerrerSs | Dat U eBte DOnN Di pit R orn Kd d t v V Li cCeCraluna De3 Etat

I

l rento INPagnie rgen *aAuni Mt! eell Ci Gti 1 LCILLS i; Í y C et T, ci x, C O s e Gon S0 Ola aaf rDS, Ba: l G Lung al merk ! per ol und sein Boraehe1 invernehmli< | 1 der Nepubl ar S ip P j L V. T. aae S P v Í Y L111 E Der S und Unterrichts I A eren Sorgangen ai | n OGGAO “P A T 5 S A! d Be enyetlel und zwar die all [emeine Besprechung des : S1Mulwejens in Verbindung mit der Er ) (TOY chr NRolfan ) UnD 01 >chulunterk: altung 18pflicht ) Ir dgs

N DeN 1

t

im Oberbaurat DETZ0gSPCAIL UNLET Vet e VLL I L s C S Eis en d aCanCatEæ i s s ( | : L A [T ) U smmen dem Antrage

Vorschla je des Abg.

D“ eiteren Prüfung zu Ernennung Mectlenbura-Strelit Í die öôsterceihis<-ungarishe Regierung da! | 1D ' ) einen Vorfall Kammergericht, | zum L ster betätigte der zunächst E M F R M nba mah O S Be 14 Vetegung des Cireils zu bitten le Abordnung wurde | teiliaten Kreisen fohr C E den des Brem en und wir 01 | ; LQIE DIE ae SULUSSZE I L Ee L E | _annebmbar gefunden habe, n 8 geeignet er- | vom Ministerpräsidenten Dato empfangen, dem sie mitteilte | A IENE e UICIEIABIES AUNEIEN , ertegl hat.

louchtturmes mit “Fn ühlte nh Sel1ne Fontiguid DOYEIL VEL WIOHYEl 4 E En cell des VerriedeSs eine ! nDies Daß n in Rotterdam liegende \ya1 » (S Ae G; : L Pie a QUE S DSE, ORLVE 6M UMI hema gestellt Fortsch Aa OLLE Ml An C) J) el T / H Ur C 5 U * “I / E C E | nd L (C Î U 1 Sf [be x1 iun, P 3) j Immo rTHnNr Far: 5 1 iNorto or ! DEN l i mintHer « / [ f 67 TIPRP t ) ot den

L: m í Én y ( ¿ auc, H 4AM DEY L) VLUTNAET, Ote l Dele \ Î 4 Le : , : L L ICLDULUTLUCILL l D 8 D s 1, l 107 deut ischer

nn it 14 h Ls mal d aa ; a0 ‘bea

e x r eder.

Borlin. y B p H ' ( 1 Brüße ache mehr gepflegt

in Berlin, Bes a E us } Jau ane E E Ms x t aut T \ Lothringen. wärtlgen Stadium Tönne er Ttett onlreter l ! 14 ( werden, ate es

ei dem Amtsger riht in Rügenwalde, | dem er vom 1. Zuli 1896 ab 3 Jahre lang ein Berliner H a aan Mata 44 Had Maisdva UtnA Füber abgeben, doch bitte er zur Kenntnis zu nehmen, daß er es | „non ofs : g E a tammer | jeg? vielfa ge Fed welcher Art sie au Willy Reinberger bei dem Kammer- | Wasserbauamt geleitet hatte, wurde er am 1. Juli 1899 wiederun gil aIHDEIEN E A C erste Aufgabe betradte tun ber V D S | einen (Beseßentwurf eingebracht, wonach ei: Fonds | fet, muß den Schüler im klaren, deutlichen Gebrau der deuts<en l in | nil ‘veite E! E L an s: Bt p Wi jenhett einerseits die Rechte Betriebsgesellshaft zu hüzen, | Q! F>Cung der Kosten geschaffen werden jol dit - d ‘< die | Se CTalegen. Do manWer Schüler nimmt sprahliche Eigenheiten jeits die verkehrspolit on Înt en Monarchi i ern | UbIien Jur die zur wirî<haftlichen Ent: | er Provinz | g vin: E Lt mil In das [ÞUlere Lebe inaus, die er nte roteder

s l Schie<les Veutid) fint ar nicht selten in

I-L

Um tsgerl<t Auswahl der

L Georg Zonas bei dem Amtsgericht und | arbeiter berufen und a 3. Ap1 ; i i : | Lan Daeri î reslau, T r Sf r Amtsa Ier 1A : ind vor on m ali 1906 zum (Geheime! 2, TUPYeE1 P V l 4 ) T] ti C) ¿ | j r Benachteil 0 ¿ ren C volle Hebenbot aud | gol erfo! j ' ) d h E epa E mis HLLDS 4 E pa af Dora s Î ft y G E: ; “S o S. (D T | (5) f î T + B j } | »t 0 y L é Ç s { Í Q d. Gl Ai A Ñ - y ë P j } itr d+ 53 y Y Lands ericht in Wiesbaden, 4 e ) ! L L M ui j A „LUOLULRA Ltt, d AITLILULUTILC U +48 Y ) s : J s { ù h h N ) S L 21 E | - , n : v O E LL L Li Lit 0ntos | M11 f { non 5 S Dy A A Ó idi b a E: Gd A g 1tSgericht u d Dem Land? | 3rom- | der ) [ D LeU j L- 1nli JENTIMDEI D V B.“ melde HUCLL * Uebung nach mehyrslundigem, E U N Crbandlu N UH Der Dand zu geben und | erforderli machen 10 mo mrch Don S T a6 O E L aO! E R E R D uh L CUCTAL e Wert gelegt L E d : A ia E 1 - | j ] ( Y 1] j “For 1 l nagen YHYerecht in 1 qlacisartigem (BebirgSgeläande Le Deli Ju UDETla/sen. 4 Legung Ia nd der oben | Hatei 1! ha hnon Ann mals Aal: A G Art E L E N l i, eimnfad d klar deuts< Zu r. Huschke bei dem Amtsgericht ) De j UngewÖü scharfe Berstan BIO T E U N l E 1 SW L R214 E Rin n} Ofen und Elsenbahnen von Angola geleitet werden. Das | {reiben und ¿zu fpredhen. Großer Mp darauf gelegt (F erid ae Hor l LCTH IUrm au DaS Mat OONCIENnnmaO La Hoheit haß : on Ï x L U V Le OAOS 12° 14 J Ul 1 C f j e m? { Det N, ] T {on al ei G1 ä a S ( D uft ara ge eg DEEIZPGNENOL ; i Bewunderu regte ein Fueger der trazburger ¿FUegl E E E A N omr l } Grenzen der benahbar remden Kolonie! ; (ésem Bostrebon bhofimkor G I rmeiden. In wirken, oda er welt ub QOeEIMUnDerung Cred L 4 Ö} 9) ) O ino H G K 5 ç S F) i 4) Gf I vHO (11 j j l OLL cil. DTCIECI E î wtr n fj auter Ges ellschaft weiß ; S j ' ( mo T G nlma} ¿ trat f Ï dia C Lil, 4 ¡l A CTTDEGUni wie de : G e L Os P E U qui TT » achfreisen befannt P Der von ( 0:mar aus ros c i aud Mlullles bist - Bestrebungen unterstüßt, uwesens ehrte re in liche Stellung 1n lrie ISMABI Cl Í >eine Majestät der Kaijer mit Gefolge in

R * in ibn auf Bitfen

Q

heftige negenböen die S af a oten S He ¿ A D E T 4 Vats 44 Göhe «ohutbete Nach D N us e 0 i 7 L 2 Ls [ul 4 L od E, EE ; i f E . P Cgi >1t | Au e Kampf des Deutschen S! ereins gegen die fremb- Kraft- M ungen des ol én : N Ae r Beuth N Bat. ens | Die Deputiertenkammer hat aestern wie „W T. 9 ländisd e WezeiWnung Deut Érreit nisse und gegen die fremd- vage! dem Gefechtsfelde bei Eoaux auf der ohtönigs | Ueuß E) l meldet, die Kran? und Fn1 lil l ä 80 e ersier: ital ; vi gg (Mer Deer DeFblant Untero ung. Fle Schlichtheit jeines Auftretens burg ein Luf der großen Freiung voi em VBurgportal L L O AEHEN : BEE 9 gejeße und das - Geseg, durch Welch) ? x 3 )e | sonder ugevut in be \<a1 ne) Se TBeEte E L SELRENEW, / : | - | meldete sih der Kaiserliche Statthaller in Slhaß-Xolyringen E Q O Len ifiziere Va Ame E “políf mmen geschaffen werden, mit 83 Stimmen bei 57 zent | [ondern ie hat ARUE © vid Bei did 8 e! wage A » R ann D A TAPEPs eraOnnti war i von Dallwiß bei Seiner Viajeilät dem Katser, zu dejjen De { L O Br , DETLIQUE E: a e E IVA Ee q DD an( nommen. e YBerncerun( Flid U iaaîi ; | Bc terlc de. De )eutsc 4 “Hie A | Ministerium für Handel und Gewerbe. Le M Mg beiten, D ) L AIAG ut la üéelieri Aarußzung ih auch der Sltaats}eltrelar Graf von Noedern ns R s S O R : narct L 4 li i aa vielsah c 1nge T = wird, äl N V fehlt felneowegs, wie S A L dia dus ähigsten und tüch igsten Beamten, dessen u1nD De Schlozhauptmann der Hoh önigsdburg, DCI [ERNITI g s Kammer wurde | E O ¡Entgen, die dur g le und flare deutsche Ausdrüde erseyt Rosiimmunas j A fahor 1910 T 7799 he- | Anden E E bleiben wir! Staatssekretär Freiherr Zorn von uad), Dor EINGE[NNDEN M Ote er, es bedürfe wobl feiner näheren 2 : uf ( i, DC en für die Hälfte | WEFDEIT LO nnen. Nur die überflüssigén Fremdwörter sind es, die Die Bestimmungen vom 26, Dllober 1910, 1. ((94, ve- | E atten, Bei dem Nundgang durch Näume der Burg E et der Identität der beiderseitigen Anschauungen über die | der Kammersitze stattfinde : wir nit haben wollen, und beren Uebecsezungen sollen treffend die Anerkennung der Bergschulèn zur Ausstellung VON unt ührung Professor Bodo Ebhardts wurden bejonders die igkeit, Albanien selbständig und unge zu erha dies j UnD ien dem deutsden Sprahs{<aß efnverleibt werden. Zeugnissen über die tech nis sche und ge eschäftl iche f Beéfähigun ig Der : E L ; A A A Randmalereien Des Yialers eo >dMhnug benchligl Mur , : i inen e d / DEE El eit Dee S eradezu v “v iben n Mee fa “elei “p ffäten: [ufsihtspersone n (88 73 ff. des Allgemeinen Berggeseßzes vom | Jm Reichstagsgel! bäude fand ageite Zer dem POL1LY VES , Uhr erfolgte über Schlettstadt die Rückfahrt nach Karls j : A eA e 3 | Das serbische Pressebureau erklärt die Meldung der all Man hat nicht jénlgend Acht Pera " Qultur, Vio 94. Juni 1865 in der Fassung des Gesegzes vom 28. Juli | Direktox el ha imt des Junern Dr. Lewald eine Be- ruhe, wo Seine Majestät der Kaiser gegen 71/2 Uhr eintra] e O s gge nischen Korrespondenz, erbisc hätten die Grenze in | Gewohnheit, 13 nis he Scheistzeichen in der Schule ansiwenden, C ci uhe, wo Seine Maj jer g a 7M R L un ischen Korresponden ische Truppen hätten die Grenze Gewohnheit, lateinishe Schriftzeichen in der Schule anzuwenden, der Nicht ing auf Dibh ra en, für vollständig unricht is ist weit verbreitet Das ift ni<t nur eine Folge des englis<en und Nur die an der Grenze béfiende n albanishen Stämme ( lieferten französis<en Sprach anterribis, jondern au< Nachahmungssucht f 2 und Gedankenlosigfkeit. Siler zu bessern, find die Lehrer in

190 9, Gesegsamml. S. 677) werden unter II day er- | ) PES B tsLeitend n Aus|chujjes d Per 2E E on und von | Königlichen Hoheit dem Großherzog, der jeinen é , Y 4 . M ina Der 7 3707114 j 1! l L, a 2 4 Rh O T e rüfun q de Rüstun gSIIeferungen itatt, ( Je l ( Sast am Bahnhof erwartet hatte, nah dem Yenidenz 110) Gefechte. C einziger ferbisch er Soldat habe die fter Line ' berufen Ein Biniveis der Lebte auf Thee E 4 L i C. S111 Ne ) g )

weitert, daß die neuerrihtete Bergschule in Mörs | g FFYNAeS I IER N Hohen Gast am befugt ist, Zeugnisse für die Stellen der unteren technischen | Kriegsmi nisterit um der Generalmajor „FEnD uan, Hohenborn, \<loß geleitet wurde. 11 Verpflichtungen gegenüb: : Werksbeamten 1, insbesondere der Gruben- und Tagesteiger, und | vom Reichsmarineamt der „4 Prof Mel FMURDCN E S omen ‘ha be , Tônne er die beruhigende Mitteilung machen, daß | Grenze überschritten | De A

für den linksrheinishen Teil des Oberbergamisbezirks | die Mitglieder des Neichslags Gra] Westarp, Sul, Srz A d / | Pflicht au auf diesem Gebtete würde sehr gute Früchte tragen,

r

J \

Der Erste Staatsanwalt Beeck in Fn tsrat Göß in Elberfeld, die Rechtsa izräte Paul Hein in Breslau und S E n e Rechtsanwälte Justizrat Thiele in Hamm in Eckernförde sind gestorben.

E

<?

Verstorbene [ih j Hochachtung

Des, G

zivar