1914 / 109 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Wagengestellung für Kohle, Koks und Briketts (in Einheiten zu 10 t) in den großen Kohlenbezirken für die Zeit vom 16. bis 30. April 1914.

Beztrk

Jahr | Werktage

im ganzen

Es wurden gestellt

an Werktagen

davon an

nicht re<tzeitig

Sonn- ] gestellt | v. H.

und Festtagen

Im Dur@s gestellt

Im Durchschnitt nitt für den Sonn-

für den Werktag und Fe l

gestellt

Dritte Beilage

Bemerkungen

L

Gegen das Vorjahr (+) E E E Ce

Gegen das Vorjahr (+)

Saarbezirk .

Niederslesien

Halle .

Magdeburg

Erfurt

Caffel .

Hannover

Gesamtsumme in den 7 Bezirlen. «e ooo o Gegen das Vorjahr (+)

6: 6.0.0. S0 S

Gegen das Vorjahr (+4) Elsaß-Lothringen (Saarbezir) „ooooo

Gegen das Vorjahr (+) E C E

Gegen das Vorjahr (+)

Gegen das Vorjahr Säwihsisher Steinkohlenbezirk . . . ..

Gegen das Vorjabr Gefamtsumme in den 7 Bezirken .

Gegen das Borjahr

Gegen das Vorjahr Sächsisher Braunkohlenbezirk . . ..

Gegen das Vorjahr Rheinischer Braunkohlenbezirk .....

Gegen das Vorjahr

Mitteilungen des Königlihen Aöronautishen Observatoriums,

veröffeniliht vom Berliner Wetterbureau. Dracthenaufstieg vom 8. Mai 1914, 7—9 Uhr Vormittags.

Seehöbe. . « «

Temperatur (C9) | 164 96 S 23 Rel. Fchtgk. G1

Wind-NRi tung -

e Geschw. wps.

Stattion| 122 m

64 83 88

79

SW SW |WSW | WSW

Himmel größtenteils bewölkt.

7 10 10 10

| 500m | 1000m |2000m | 3000 m | 3800 m

2 1 165 M086

W_| W 16 14

Wetterberi<t vom 9. Mai 1914, Vormittags 9} Uhr.

Name der

Beobachtungs» station

Barometerstand auf 0°, Meeres

re

niveau u.

Wind- rihtung, Wind- stärke

Temperatur

in Celsius

Niedersclag in Barometerstand in

Stufenwerten*)

24 Sunden mm

Witterungs3- verlauf der legten 24 Stunden

Borkum Keitum Hamburg Swinemünde Keufahrwafser Memel Rachen

751,3 |SSW 5 bededt | 751,8 |SSW 4 halb bed. [WSW)3 heiter 55,2 |DNOD 1 wolkig |

T54,5

“J in 45 ® Breite

"755,6 |SSO 1 Regen _755,7 |SW 3\wolkig |_1 756,4 |[SW 6heiter |

Hannover | 755,9 |[WSW 3 heiter | Berlin | 755,7 |[SW 3 bede>t Dresden | 756,8 [SV 1/bede>t

ß Frankfurt, ‘M. Karlörube, B. München

7%3|S 1sbededt

758,4 757,8 759,0 756,5

| 757,1 |SW 2|bede>t T N

\ l

W Z3hbede>t SW 1Dunst |

SW 3\bede>t | S 2\bede>t |

ius)

j

i

1

[Om oO

j pad |=15I5 o —__ [D

pn p

doi

R

13| E 15

10/41 “10/10 |—

214

| Nachts Nieders].

0 Nachts Niederschl.

_Wetterleuhten

Gewitter

_Nohm. Nieders. Nachm. Nieders{l.

meist bewölkt

“Vorm. Nieder \<[.

Gewitter __ meist bewölkt meist beroölkt

) Vorm. Niederschl.

“Gewitter _

Gewitter

Nachts Niederschl.

Zugspitze

929,9

S 6\wolfig |

—ì

Nachts Nieder\<{[,

Stornoway __

Malin Head _

Balentia

763,5 N _ halb bed,

NNO 6 Ba

NW 3 'bededt

| 1

54 s u 8)

1

(Wilhelmshav.) Vorm. Nieders],

(Kiel)

e (Wustrow i. M.)

Schauer

N

bd hd

414 324 425 917 11 jun

18S -+- 369 44 829 46 250 1421 15 882 | 17 229 1347 7,8 9/0 136 585 7099 945 - T5 640 =( 92,5 9/ 15 948 18 200 L200 = 12,40% 17 524 20 074 2 550 = 12, D A M 657 014 610 168 46 846 = 7,7 9%o|+

Steinkohblenbezirke.

403 221 410 451

11 103 15 466

7 230 11 331 10 977

4 363

591 576

394 44 669 46 013

1 344 15 882 L 299

15

160 237

ri dis

347 136 161 70 523

65 638

15 571 17816

2 245 17 524 20 074

2 990

644 359 593 083

12 655 17 085

B. Braunkohlenbezirke. 53 716 50 990 2726 = 16 099 17 813 1 (14 7 923 8 223

1 895 2 264 369 == 3 384 3106 F Ns 20 089 19 864 -t- 229 23 496 22 662 E x 126 602 124 922 + 1680=

4

D120

53 716 50 990 2 726 16 099 17 813 1714 7923 8 223 300

1 895 2 264 369

3 350 30e 278

20 089 19 864 229

23 496 22 662 L 094 126 568 124 888 1 680

4 430

31 017

31 573 906 ==

372

844 -+ 20 =

3436

3540 104 =

1 222

1-329 103 =

10 474

5 425 T 5 049 =

1198

1 370 L ( 2 Z

1 348

1 544 196 ==

49 567

45 621 3940 =

4 132 3 922 210 = 1 238 O0 132 == 609 633 51 = 146 174 53 = 958 236

1 545

1 528

1 807 1 743

9 735 9 606

Men: 9,30%

ai j 17 = 1,1 9/0

64= 3,79%

129 = 1,3 9%

¿ 109, Berlin, Sonnabend, end, den - 9. Mai

, Unters 1hungsfachen.

Rerlosung 2c. von Wertpapieren. euie 9. Bank

(Erwerbs8-

au sweise.

zum Deutschen E und Königlih Preußischen Staatsanzeiger.

1914,

D Aufgebote, Berlust- und Fundsachen, Zustellun 7: as n ferofer aen. S Nerfaufe, Verpachtungen, L Bedin Du 4 A L ReEE ren Î C U; Cl s Un E nvaliditäts etge Versiche ( 4 s. Ünfall- und Invaliditäts- c. Versicherung,

Ia »{ ( y , Komrmanditgefellshaften auf Aktien u. Aktiengesellshaften. Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 39 3. 10. Verschiedene Bekanntmachungen.

2,9 9%

7,8 9%

Vermögen®êbeschlagnahme. durch das unterzeichnete SEENE an der schaf t in Plauen über 1000 Je Piese wegen Betruges unter dem 4. Sep- | K. Landgerichts Stuttgart vom 25. Avril | play Zimmer Nr. 30, t fert e, ver- | 15. September 1913 von Älbe i i 5. Se ber 1913 von Älber

nber 1913 in den Akten 34 J. 872. 13/1914 ist das im Deutschen. Reiche befind- | steigert werden. Das in. Berlin, Euler- | in Plauen „1913 von 5 0 sene Stedbrief wird hierdur< zurü, |lihe Vermögen folgender abwe e straße 12/13, belegene Grundstü> umfaßt | Shuberth daselbst akzeptierten

Berlin, den 5. Mai 1914. 1) Wilhelm Robert Dreizler, ge: | 1451/0. 5 und 1452/0.5 voù 10 a 62 qm | Wechsels über 65 4 31

93,1 9%

beim Königlichen Landgerichte I. Gßli r OGue E j Le iy Stadtaemeindebezirks Berlin unter | Vorzugsaktie und des erwähnten A, 4) Unton Eisele, geboren 22. Mai | Artikel Nr. 1766 mit einem Netnert ver h

089 t ri va Er « ) N E T i rage werd L aufgefordert, svätestens

39) Stetb iefszurücknahme. 1893 in Neuhausen a. F., O.-A. Cß-| von 0,13 Taler verzeichnet, Für Gebäude- | auf den 14. Dez zember 191.

2,6 9%

12,7 9% 6 329 8 543

Der in 7. f 62. 14 am 7. April 1914 lingen, Küchenjunge; den Kaufman t Tan x U) L : f cs lt Aa : n Heinrich Drabert | 3) ‘Albert Friedrih Hudelmaier, | anlagt. Der Versteigerungsvermerk ist Gerichte, Amtsberg Nr. 9, 2

14 F xlim, den 5, Mai 1914. m 2 ; Zerlin, s A. Eßlingen, Bäder ; etngetragen. ihre Ne hte anzume lden und le

des Köntalichen Landgerichts 1. dr ntali / iht Nerlin-Modht 19 og <ts 1889 in Stuttgart, Kaufmann ; Königliches Amtsgericht Berlin-Wedding. | widrigenfalls die Kraftloserklär1

n der Un terjuhung ¡ssache gegen den| Eugen Krebs, geboren 2. August Ybteilung 6. Urkunden erfolgen wird.

8,6% 2211

5,3 0/0

9,6 9%

Disposition der Ersatzbehörden ent- | 1892 in Stuttgart, Buchdruker ; [6206] Zwangsversteigerung. Plauen, den 2 Mai 1914.

e aus dem Landweh: bezirk Düssel- | 18. Avril 1892 in Cßlingen, Bäcker ; Do o aua, egen Fahnenfl u<t, wird auf Grund 7) Karl Wilhelm Gberhard Leichter, E Berlin (Wedding) Band 89 Bet O L < E A 1 Lar (

ie V S8 396, 360 der M ilitärstraf- Faafaianni [63 R La : E }

btsordnung der Beschuldigte hierdurch t M uan ¡ERMMev, geboren 14. Sep- 5 I Dts Dat E dh umen ded O Vex Shrldu edern id fahnenflüchtig erklärt. O ember 1891 in Ludwigsb1 do D N ta <CrUun | baver der GqMuldver|chret5un; anne fl < 1g ar (40 091] Lud 18b1 Tg, Koch; ein getragene Grundstück am 22, Juni Nea c uten Lant deobanfk it Pa

—— hauer ; c 9 092] Fahnenfluchtsceklärung 10) Gustav Mellein, geboren 9. April stelle, Brunnenplag, Zimmer Nr. 30 | verboten. [ Treppe, versteigert Se, Vas in Wiesbadea, den 27. April 1

und Beschlaguahmeverfügung. 1889 in Obereßlingen, Kellner ; n der Untersuchungsfache gegen den 11) Otto Oberie, geboren 3. März Berlin in der (Grünthalers die Trennstüce D” 4 Le S [1514 21 Bekanntmach: 1106.

3,8 9/0

er Y A Q0 : ; C 61 ter Max Reinhardi der Maschinen- | 1893 in Mitteltal, Gde. Baiersbronn, Kartenblatt 26 Parzelle 1450/05 unt 1 fompagnie „0. &hüringishen In- |D.-A. Freudenstadt, Friseur; 1449 z s t ri M S S er “VAE a N E weg! n Fahnen- 12) Friedri Vhilivv , gehoren 449/().0 mit etner Wroße von 10 a 50 qm. D roird auf Grund der 88 69 ff. des |21. August 1891 | Tentál. D L S 00 i s ; / ARA L in Pessental, D.-A. Stadtgemeindebezirks Berlin unter Artikel | 28

Erledigung, Es ift in der Grundsteuermutterrolle -des 5 De

pom 20.

4 O 1240 TV,

16,1 9/0

tärft ra fgeseßbu<hs sowie der $$ 356, | Hall, Kaufmann, N 500 me S Metorte A

der Militärst ria ns der gegen welche das Hauvptverfahren wegen 012 ‘Tal N Er "Q RETITag von

huldigte hier dur für fahnenfl ditt Verle ung der Wek ¡Ld aler verzetdznet. Mur Gebäude k 4 i:

h TV si t erd iet E L j; O P T0 4 (& Korner Gn 0

| 8 pUng )rpflid) offnet 11, steuer ist das Grundstü>k no< nicht ver N Y SUR ees Do lge s N En 2400, 1100 LOG T. Un Ì

papiere find ermittelt :

und sein im Deutschen Reiche be- | gemäß $ 140 Abs. 3 St.-G.-B. und : A : ) Ha der Norstetgerunaähermoert H. iches Vermögen mit Beschlag belegt. | $8 326 und 480 St. «P -O. je bis zum en e T ermerk it am | 50 ige A : 38. R Setrage von 800 mit Beschlag belegt ain ver 1913 in das Grundbuch 1 Stü>k Georg - Marienbütt Seriht der 38. Division. worden. E s Nr. 5247 zu 10004 edi Verlin, den 8. April 1914, Vir. 024 zu 1000 M

, E Den 4. Mai 1914. a i B E Y j en 8. Mat 191

R093] Fahuenfluchtserklärung. / Staatsanwalt Ni Königliches Amtzgeri1 Berlin - Wedding. | „Berlin, den 8. Nat 1914. v0, anen Ln L alt Nieger. 5

n der Untersuchungsfache gegen bon [15099] Ü T Abteilung 6. s fetier Paul Gülecfe 2./X.. R. 5099 erfügung. 1486 A I (15140) WBefkaunntmachung. jon Fahnenflucht, wird auf Grund fa Die am 16 7. 1902 gegen den Land- ( S an erT eia a e soll Seit Anfang 1913 abhanden g 69 F. des Militärstrafgeseßhu<s sowie wehrmann Gustav Lehmaun ans dem das in Berlin belegene i Grunbbucbe 4 9/9 Pfandbriefe der Deutschen Hy 88 356, 360 der Militärstrafgerihts- | Landwehrbezirk Lörrach erlassene Fahnen- vón Berlin (2 edt A Baus B Blatt bank Actien-(Se] ellschaft zu Berlir

Muna der Beschuldigte hierdur< für fluhtserflärung - veröffentlicht im Neths- Nr. 98 zur Zeit der Elitivaguna g des Ver- | Lik enflüchtig erklärt. anzeiger Nr. 172 vom 24. 7. 1902 ift steigerungs vermerks, na<dem ber 8 Zimmer (obne Zinsscheine). (1488 1V.

C C h 8 362 Abs. 3 M.,St..G.- j 2 g A | anaover, den 7. Mai 1914. gemäß 5 362 Abs. 3 V,St.„-G.-D. er-| meister Stevhan Bo in Berlin ‘auf sein | „Berlin, den 8. Vai 1914.

{ r loh} / Gericht d ht der 19. Divifion. L A R i. E, den 7. Mat 1914 Eigentum verzi<htet hat, auf den Namen D914) f Fahnenfluchtsöerklärung. Königliches Gericht 4 39 Diviston Q Etgentümer rs nit eingetragene | [15141] Beklanntmachung. Y E J Grundstü> am 30. Juni 1914, Vor- Abhanden

2 ver U.-S. geaen den Chevauleger / / O Uhr, dur< das unter- | lose Serie 15417 Nr 12 Ser

Name der Beobachtungs«| station

Varometerftand

auf 0°,

| |

niveau u. Schwere!

Wind- | É | richtung, Wind-

Meeres in á5° Breite

“Rieberslag in |

Wetter

Temperatur in Celfius

tunden mm j

24 S

j

HBarometersianb i1 Stufenwerten *) |

E ras

Witterungs- verlauf

der leßten

24 Stuaden

Name der Beobachtungs- station

Varometerstand auf 09%, Meere3s-

L | | |

Wind-

rihtung, ‘Wind- Wetter stärke

in 45° Breite

niveau u. Schwere

Temperatur

—WPoldaten 2. Klasse Julius Haas der | [15100] mittags L0_ l Witterungs- _KOT egts. wegen Fahnenflu<ht im | Die gegen den Gefreiten d. N. aus dem jeihnete Gericht, an der Ge M neue, (Nr, 10, 16'u. 17, (1677, 1V, 2 verlauf üdfalle, iwirò auf Grund der SF 69 ff. Landwehr bezirk 1 Dressen Grhard Beau: Berlin-Wedding in Berltn N 20, Brunnen- Berlin, den 8 Mai 1914.

der lezten | St.- D jowie der S9 396, 360 mout unter dem 3. 10. 1907 erlassene / t # Das Ser lt E,

94 Stunden St.-G.-O. der Beschuldigte hierdur< Fahnenfluchtserklärung und Beschlagnahme- [leigert erben, S in Berlin, Greifen- [15143] MBekanutmachung Y \ahnenflüchtig erklärt. verfügung wird infolge Niederschlagung des hagenerstraße Nr, 39, be legene Grund- Erledi t /

andau, Pf., 7. 5. 1914. Verfahrens aufgehoben. ntüd, bestehend aus Vorderwohvgebäude /FreDIgung,

gin tunden mm !

Niederschla

24

in Celsius

Scilly

f stärke |

| | | 763, 1 (NNW 6|

halb bed.

Aber erdeen Shields _ Holyhead _

Ile d’'Aix

St. Matbieu

Grisnez M Nlisfingen

| Helderz S

O Chrisfliansund |_

Skudenes c E Skagen _ Hanstholm | Kopenhagen Sto>holm Hernösand__ Haparanda | 7 Wisby Karlstad Archangel O Petersburg Riga Hilna 1 Gorfi | Warschau

Cagliari

Aan 5)

L

757,9 [NNW 6Reg

4 ent

55,3 M

76021N 8 E j

E f 762,7 N 4

|

763,2 [NNW 5 |

6

| 2 527 SW S ——

f E

7603 |W _2f

7990S 4 76S 1 750,9 |SSD 2 | 750,0 |[SSW 1| 7534 WSW4|

751,6 |SSW 2

755,1 |[SO

| 1092 SW “e 750,5 (SW 2

759,2 |[SO 1 A 1 755,9 |SSW 1 757,5 "SSW 2 765,2 |€ 757,9 760,6 757,6 D 757,9 N

ls 759,0

wolkig

Regen |_

_6NRegen | _

wolkig beded>t

/halbbed.|

bede>t | 2 wolkenl. | \bede>t

Regen bede>t Regen wolfenl,| 3) wolken.

[wolkig _ heiter

bede>t I l 752,7 |ND 20 |

bede>t bededt Regen bede>t | bededt | 12 wolfenl. 4 13

|

|

106 bededt | 12) halb bed, 13

1Regen | 122]

[Regen di 17 Regen | “15

2

halb bed.| 1 + |

+2

f P

(Königsbg., Pr.) (Cassel) (Magdeburg) (Gr ünbergSchl. )

14 (Mülhaus., Els.) 1 Nachts Nieders <l | (Friedrichshaf.) Nachts Niederschl.

(Bamberg)

Gewitter

Schauer tats Niederschl.

Gewitter

Gewitter __

E O

0

;bededt | 19/0 | 9 H O

O 0 |

_Gewitter __ Schauer

Thor8havn Seydisfjord

Rügenwalder-| münde Gr. Yarmouth Krakau e Lemberg | Hermannstadt Le Pevti an (Uhr Abends) Clermont Birriy Nizza Perpignan | Belgrad Serb.| Brindisi Moskau Lrwi> Helsingfors _ uon

Lugano Säntis Budapest Portland Bill Horta Coruña

_____|_759,8 |[SO 3\bede>t 761,7 Schnee

E N 1am | 758,6 (SSO 1Regen |_ Toî, 3 SW l1Regen

| | 7642 N d5bededt 765 ,7 [Windst. [wolkenk.

756,0 |Windft. [Regen 750,4 |[W 3/halb bed.

i 758,9 |[ONO 1\wolkenl. E 760,3 [SSW 4[wolkenl.|

761,7 2[bededt

_761,4 (ND Regen |_

‘762,9 (S __2[wolkenl.|_

760,5 (S 1hhalbbed.|_ 758,7 N A “_9/bede>t

O 1 bededt 756,9 |Windst. |bede>t

6682 SW_- i 2 Schnee

701 s Sage | 10

Barometerfiand in __} Stufenwerten *) |

toe ) ip Ir ( »( Wart

A ei, Kgl. Säch) Gericht der 1. Divi ion Nr. 23 | die Parzelle Nr. 1497/107 2c. Karten- sit o 4E Beschluß. J 811/14 G). M blatt 31 von 5 a 24 qm Große und ift E, ege, ltt O ren 1) "n ermittelt:

I “i o 7 » 9) { c c í U i

"n Jer, Strafsache gegen pet t erer A l I Beschlufz. / in der Grundsteuermutterrolle und in der T , f Rosse in Chavannes les Grands, Die Fahnenfluchtserklärung vom 6. 2. | Gebäudesteuerrolle des Stadtgemeinde- M 90 4 % Meininger Ht Gewitter _ n Biebshmuggels, werden die dem | 1914 gegen den Musketier Ferdinand bezirks Berlin unter Nr. 537 mit einem H N [u [digten Nose gehörigen, im Banne Hütner der 6. Komp. Inftr.-Negts. | jährlichen Nußzungswert von 8000 Æ ein- Vorm. n. Niederl, ) _FrVaie a befindlihen Immobilien, eon wird nah Ergreifung des We getragen. Der Verstelgerungsvermerk ist ——-- 410): : Iuibialen ausgedoben. am 27. Februar 1914 in das Grundbu | [14457]

L | meist bewölkt ewann Menglatt „Sur le Proirat“ Düsse!dorf, den 5. 5. 1914. eingetragen. V Fs soll t er auf den Namen t c s D Ÿ Q M O 3 li a (d 4 Um n c 2 Ï E mis slur B Nr. d : E a Königliches Gericht der 14. Division. Berlin, den 1. Mal 1914, : metsters Giébini Carl Kriedrid E E 60a [15102] Beschluß. \önigliches Amtsgericht Berlin -Wedding. | Tewel in Neubukow i. M. (Lesina p U d B

s PY C k é j »: @ ( ziemli heiter | y 101/1 A gegen den Füsl. Martin Wiese der | [14869] Fang enfleizorung,

Berlin, den 8. Mai 1914.

gelte Ut unter unserer früherer

100/2 020 a ; es c l z a ) c 12 Komp. Füsl -Regts. Nr. 39 wird nah Im Wege der Zw angs vollstre>dung soll ?ebensverfiherungsban? für Deu

01/9 ü ) 60

19 1 A 800 2 Rückkehr des B Os ten aufgehoben. das in Berlin ‘Vellaei e, im Grundbuche á 4 O 530 & A S bér 18. [von Berlin - Wedding Band 88 rund des $ 332 der St.-P.-O. mit Köntgliches Gericht der 14. Division. Nr, 2121 zur Zeit der Eintragung des Ihlag belegt. [15103] Beschluß. Berstetgerungsvermerks auf den Namen des

Mülhausen, den 1. Mai 1914. Die am 4. April 1914 gegen den Musketier | Klempnermeisters Gustav Anger in A hes Aa nboerkd 1. Strafkammer. | Karl Leberer der 6. Kompagnie Infan- | Halensee eingetragene Grundstü> am ) Pfarrius. Fischer. Körber. |teri-regiments Nr. 113 erlassene Kahnen- | 0. Juli 1914, Vormittags 11 Uhr, Beglaubigt: fluchtserflärung wird gemäß $. 362 | ur> da unterzeichnete Sett an det Der Gerichtsschreiber: M.-St.-G.-D. aufgehoben. Gericht! sftelle hier, Brunnenplag, Dr. R. Muelle « 5.) Knoche, Landgerichtésekretär. Seele i. B., den 95, Mai 1914. De E E e n. [14488] Ee R. L e g ; 99, Diytfion. Was 1 erlln, uie aße 10, de 449 l] Fahuenfluchtserklärung ôntgliche De I ee San Cleversiraße, belegene Grundstü enthält : Der von uns unter der frübere nd Bescblagnahmeverfügung. [15104] Garten und Hofraum und umfaßt die Trenn- | „Lebensversich: rungs-Gesellschaft ;

an der Bersicherung nachweisen ka 1. e O ih bis zum 9. Juli ds, Js.

Büchern Berechtigten eine Ers ausfertig?-n werden.

Gotha, den 6. Mai 1914. Gothaer Lebensversiherungsban

)

Ÿ lingen, geborenen Fahrer der 6. Batt. | händler Eduard Woppmann in Vorder- |7 ar 90 qm Größe, Gs is in der |mayrn in München, autgest-[lt Part..Negts. Nr. 65 Albert Friedrich brünst unterm 24. November 1911 er- | Grundf teuermutterroll es Stadtgemetnde- | Beisiche rungs\chein Nr. 75 462

_760,3 S beded>t _| 14/0 |0 | meist bewölft E Le 69 t Fahnenflucht, wird auf Grund | [a}senen Beshlagnahmebeschluß aufgehoben. | bezirks Berlin unter Arti fel Nr. 1771 | treffend die Versicherung auf d

758,2 [NW 6b\swolkig_ Windst. shelter

wam] qw

————————_——— o No

dnung der Beschuldigte hterdur Stummer.

fahnenflütig erflärt und sein im steigerungsvermerk ift am 22. April 1914 abhanden gekommen angezeigt

*) Aenverung des Barometers3 (Barometertendenz) von 5 bis 8 Uhr Morgens nah len Neiche befind lies Vermögen | ü ; R 3 E O S T 2A A in das Grundbuch etngetragen. Gemäß 8 19 unserer Allg met B 5 t y

folgenbver Skala: 8 = 2,5 bis 3,4

64 mm; 7 = 6,6 bis 7,4 mm; 8 = 7,5 bis 84 mm; 9 = ni<ht beobahtet. negativen Werten der Barometertendenz (Minuszeichen) gilt dieselbe Chiffreskala, “dwigöburg. den 7.

Zwischen einem heranziehenden Hochdruckgebtet über. 766 mm F K. W. Gericht der 26. Division. L 4460] i ein Inhaber dieses Scheins bei u ht über dem Ozean und etnem zurü>weihenden gleiher Höhe über Ruß | D961 | Falnenfluhtserklärung. 1 undsachen, Zustellungen [144 0] Aufgebot, Größber in | melden sollte. i id

land liegt ein verflahtes Tiefdru>gebiet, mit einem von Nordskandi- S, bee Untersu Auviatlade aegen den

navien bis zur

0==0,0 bis 04 mm; 1 == 0,5 mm; 4 = 3,5 bis 4,4 mm;

Nordsee reihenden Min

bis 1,4 mm; 2== 1,5 bis 2,4 mm; J fe 7 2 == 4,5 bis 6,4 mm; 6 = 65,5 bis Beschlag belegt. Berlin, den 1. Vat 1914. sicherungsbeding jungen werden

Dr. med. Arthur ; L) Der Dr, med. Frtou n Leipzig, den 9 Mai 1914.

anwälte Geheimer Zusitzrat Kemv!, Fufstiz-

{mum von 750 mm. Sn 1 Fal C nie but Srmnd dex auf Gegenseitigkeit (Alte Leip

Deutschland ist das Wetter dur<s<nittli< kühler und, außer im vor- n Fahnènflu{t, wird auf Gr und der | [6205] Zwangsversteigerung. rat Rassow, Ad>ermann, Dr. Petsch und Dr. M I alth 2 Dien ; L e L E

wiegend heiteren Nordwesten, meist trübe; an der Nordseeküste wehen 09 ff. des Militärstrafgesezbu<hs fowie

MAF

Im Wege der Zwangsvollstre>kung foll | Dr. Ruge in Berlin, 2) die Mittel-

Nlederse lige end lblrelde G südwestliche Minde, falt AWerall haden Labes 396, 360 der Militärstrafgerichts- | tas in Berlin belegene, im Grundbuche | deutshe Privat-Bank Aktiengesellschaft in (14350] Sammelaufgebot.

Nieder

<lâge und zahlrel<he Gewitter stattgefunden. lung der Beschuldigte für fahnen- | von Berlin (Wedding) Band 89 Blatt | Dresden haben das Aufgebot zum Zwe>ke| Es ift das Aufgebot folgender Urkunden

Deutsche Seewarte. tig erklärt. Nr. 2133 zur Zeit der Eintragung des | der Kraftloserklärung i beantragt worben : traßburg i. Elî, den 2. Mai 1914 Nersteig! rungsvermerks auf den Namen| zu 1: der dem Antragsteller Dr. Größer 1) des Zweiabypyothekenbrtefes Gericht der 30. Divijiou. l des Putmeisters Josef Bialkowski ia abhanden gekommenen Boczugsaktie Nr. 91! für die vece chelihe Landwirt

Die im Deutschen Neichs anzetger ! Di 14. des sperrten, nachstehend aufgeführte

Der Polizeipräfident. Abt. 19.

Der Polizetpräsident. Abt. 1V.

gekommen: Benedig 30 Ltre- 0. 14.)

plaß, Zimmer Nr. 32, 1 Treppe, ver- Der Polizeipräsident. Abt. 1V.

; S : 4 ‘n =; - Bon den im Deutschen Neichäanzetger D N iz 9 t E 1 10 mit linfem Seitenflü el und 0 (mfafß / Z L L l l eutiden etmtfanzetger K. B. (Bericht Ô Division. Tre QHUE £7 I ai 1 ( 14. E Uf 2 10 D Ñ U 0 [ Nr. 186 vom 8. 8, 13 ad18161V. 53.13

vfandbrief Lit. (& Em. $8 Nr. 2062

Der Polizeipräsident. Abt. 1V. E. D.

Die Fahnenfluchtserklärung vom 20 3.1914 Abteilung 7 Versicherungs\hein Nr. 396 523,

bi anden gekommen sf «f Wer ih im Klatt | Besitze diejer Urkunde befindet od

Berlin- melden, widrigenfalls roir dem nah unseren

E is Untersuchungsfacbe gegen ven Das K. Lavdgeriht Weiden hat am |stü>de Kartenblatt 26 Parzelle 1447/0 5 | ausgefertigte D ‘positenshetn vom 3. Mat h, 1893 in Sindelfingen, O.-A. 4. ds. Mts. den aëgen den led. Bieh- [und 1448/05 usw von 3 a 49 qm und 11907 für Derrn (Tlemens S Zchusfter, Kauf-

ibn E I 69 ff. des Militärstrafgesezbu<s Weiden, den 6. Mai 1914. mit cinem Reinertrag von 0,27 Taler ver- | des Herrn Clemens Josef Badum, Kauf- S8 356, 360 der Milttärstraf- Der K. l. Staatsanwalt : zei<hnet. Fn der Gebäude! fte cerrolle ift es | manns in Passau, später in Berchtesgaden zurzeit no< nicht etngetragen. Der Ver- | jegt Buchhalter in München, ift uns als

Lci [FtUttgart, . 7 M Königliches Amtsgericht De erli Wedving iesen Schein eine Ersaturkunde ausf\telle; Mai 1914. 2) Aufgebote, Verluf-1 U. tine Abteilung 6 i A Ma rg M A Monans

ral Elberfeld, vertreten durh die Rechts- | Leip; U. derg . j ; 441 at @ f Fustiz, | Letpziger Lebensversicherungs - R schaf

( [15098] Neukölln eingetragene Grundstü> am der Bogtländis 1 ) Untersuchungssachen. K. Staatsanwaltschaft Stuttgart. |22, Juni 1914, Vormittags 10 Uhr, | mals J. G. & b Dietrich) Aftiengesel.

gegen den Hotelbesißer Christian | Durch Beschluß der Strafkammer 11 des | Ge ri<tsstelle Berlin N. 20, Brunnen zu 2: des verloren egangenen, am

t Grimn n Enno und am

nmn. Wehrpflichtigen : die Trennstü>de Kartenblatt 26 Parzelle | 15. November 1913 fällig gewesenen

Der Üntersuhungsrihter horen 20. August 1890 in Deizisau, O.-A. | Göße. Es ist in ge Grundsteuermutter- „Leant tragt. Die Inhaber der bezei<hneten

Wechsels in d em

ó ' n 4 Vor- teuer ist das Grundstück bisher nicht ver- iatirl ad #1 Uhex, vor dem unterzeichneten

Treppen,

Ma ssene Ste>brief wird zurüd>g ) ; c n Ce 9 : (f ( f zurü>genommen. geboren 10. Jult 1890 in Pfauhausen, | am 30. Oftober 1913 in das Grundbu | - 5immer 30, anberaumten Aufgebotstermine

Borzugs-

Der Untersuhungsrichter \ C ort [ubungörichte 4) Eugen Köhrer, geboren 28. Juni | Berlin, den 6. April 1914. aktie sowie den Refe vorzulegen,

ing diefer

i ) 7 A L 5 6 l i S nen 1éfetier Heinri Karl Auaust )) Friedrich Paul Kros, geboren Fn Mo ?2ge der Zwangsvollstre>ung \oll Königliches Amts ¡geciht.

sowie dem

69 ff. de 3 Militärstraf efetbu aeboren 23 Jult 1890 in Stutt art, | c A Je) egbuhs n O Nr. 2132 zur Zeit der Gintragung des Ver- | Bezirköverband des Regierung ¡1sbezirfs Wies,

den ÎIn- gen der Nr. 2173

G üsseldorf, den 6. Mai 1914. 9) Paul G geboren 5. März 1891 16 :

F : tes Ç 904, Vormittags L107 Uhr, dur | und Buchf S 0A 0 öóntglies Gerit der 14. Divisic in Meßzingen, O -? - g <) [und Duchstabe V. 104 Nr. 1195, ing- ) igltdäze H er 14 Division. Bg U. Urach, Steinbild das untérzé ichnete Gert ht, an der (3 richta, besondere die T edaba S Zins|cheine,

914,

traße Nr. 27/28 Königliches Amtsgericht. Abt. 4.

tr. 68 n Wert-

tr-Aktien, 02 u je

te - Aktie

5, D.

aetommen : D tbe een

l Serie A

. F Ne. 0464 und 1407 zu je 2 32. 14)

Mie: Is

lte 12 515

Wi Le

it das

wwothefen- 1/50.

h

s Büder- Martin lautende

ausge

1 Firma

t\{land*,

et Nechte nn, möge bet uns

1ßurfunde

la. G.

n Firma u Letpzta”

uber den und be- as Leben

worden nen Ber wir für

zige L

Auguste Bertha geb. Fehlow, zu Zehlen- dorf im Grundbuche von R bdeta Band L Blatt Nr. 6 in der I11. Abteilung unter Nr. 16 b eingetragenenen Post von 1550 4 dur< den Landwirt Wilhelm Friedrich reh] ow u Fabrland, vertreten dur den Justizrat Dr. L jeler zu Potsdam :

2) die E Men anaebli< abbhanten aekommenen ole en der Deutschen Lebens- versiherung Potsdam zu Potédam :

a. Nr. 97509 über 2000 H, auf den Namen des Schneidermeisters Rudolph Karl T heodor Uhlich zu Tiegénort, ge- boren am 27. März 186i, dur< den Schneidermeister Nudolph Ubi in Tiegenort (Westpreußen),

b. Nr. 88 162 über 2000 4, auf den

Namen des Postassisterten im Fahrdienste Friedrih Wilhelm Kanit zu Berlin, (es boren am 9. Januar 1873, dur die Witwe Ernestine Neubauer in Berlin- Steglitz, Al'enstraße 4, _c. Nr. 91783 über 3000 #4, auf den Namen des Hausverwalters Wilhelm Ghiuistian Leuz zu Berlin, geboren am 12, Dezember 1856, durch V Bersiche- runggagenten Carl Ludwig in Sonders- hausen, zu 2 a- c vertreten durch die Nechtéanwälte Fustizrat Averdunk und Dr. Averdunk zu Potsdam. Die Inhaber der Urkunden we rden aufgefordect, atestens in dem auf den 30, Oktober #914, Mit'ags 12 Uhr, vor dem unter- zei<hn ten Gericht, Kaiser Wilhelmstraße 8, G Ienga 18s, vot ner 84, anbera" mten Aufgebotstermine setne Rechte anzumelden und die rlatnben vorzulegen, andernfalls wird deren Kraftloserklärung erfolgen.

Potsdam, den 30. April 1914.

Königliches Amtsgericht. Abteilung

14851] Aufgebot.

Auf Anirag der Gewerks{haft Glü(auf- Bayern zu Gotha, als Eigentümerin der Kupferschiefergrube „Graf Neden 1“ bei Friedrichroda, wird der Inhaber der

von ihr ausgestellten, jeßt faduzierten Kurx- scheine, und zwar a. des einbettlihen Scheines für die Kuxe Nr. 106, 107, 108,

109, 110, h der ei injelnen Scheine für die

d V) t 4 “i E - | Kure Vir I “A 90g 997 auf | 4 I) p Md é (44s

C4 L

ätestens in dem biermit auf

Nove mber 19214, Vorm.

eraumten Aufgebotstermtne

seine MRechte s den Scheinen bet dem

hiefigen richte anzumelden und die

Z<hetne vorzulegen, wid rigenf alls deren Kraftoserflärung erfolgen wird.

Schlo Tennebdona, ven 24, April 1914.

Perzogl. S. Amtsgericht. 3.

[13973] Aufgebot.

Die Gewerkschaft (Zmbria in Gotha hat das Aufgebot der Kuxschetne Nr. 879 8830 881 beantragt. Der Inhaber der Urkunden wird RNOrIen, spätestens in dem auf den November 1914, Vormittaas Fi Ubr vor dem unter- zethneten Gerichte anberaumten Aufgebots- termine feine Nechte antiuntetbet und die Ürftunden vorzulegen, wtdrigenfalls dite Kraftloserllärung der Urkunden erfolgen MWITD.

Thal, den 28. April 1914. Herzogliches Amtsgeri>ht.

615] Aufgebot.

Die Buchbindersfrau Elise Lobff, geb. Facobs, zu Brüel i. M. hat das Aufgebot des an; gebli < abhanden gekommenen Spar- buches der Nostocker Bank in Nosto>k, Serte C Nr. 14 610 über 300 M, lautend auf den Namen der Buchbindersfrau Elise Lohff, geb. Jacobs, in Ore, sowie (Fr- laß der Zahlungssperre bezüglih des ge nannten Syarb ues s be les agt

An die RNosto>ker Bank zu N tosto> sowte deren Agenturen ergeht daher oas Berbot, an den Inhaber des Buches etne Leistung zu bewirken, Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf Mittwoch, den 2. Dezember 1914, Vormittaas [O0 Uhr, vor dem unter- zeichneten Gerihte anberaumten Aufgebots- termin setne Rechte anzumelden und dite Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird

Brüel, den 1. Mat 1914.

Großherzogl. Amtsgericht.

14871) Aufgebot.

Die ¿Firma Johann Gottlieb Hauswaldt in Ma ¡deburg-Neustadt, vertreten dur< die Ne-chtsanwälte Zustizrat Gutsche und Dr. Sea in Magdeburg, hat das Au*gebot des ange blich verloren gegangenen, am 15. Januar 1914 fälllg gewesenen Wechsels, dattert Magdeburg- Neustadt, den 30. Oftober 1913 über 200 M, der hon thr ausge fte (it, auf den Kaufmann F. W. C. Sander în T fôrde gezogen und von diesem, zahlbar in Lemförde, akzeptiert ift, beantragt. Der Inhaber der Urkunde wind aufgefordert, spätestens in dem auf den L, Dezember 1914, Mittags 12 Uhr, vor dem unterzeihneten Ge-

her die Zchulze

ri<t anberaumten Aufgebotätermin feine

,| Rechte anzumelden und die Urkunde vvrs