1914 / 109 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[15129]

Berliner Holz-Comptoir.

Laut Beschluß der ordentlihen General- versammlung vom 30. April d. I. ist Herr Rentier Wilhelm Wolff zu Berlin- Wilmersdorf, Meierottostraße 7, neu in den Auffichtsrat unserer Gesellschaft ein- getreten.

Berlin, den 7. Mai 1914.

Der Vorstand.

[14725] Metallpapier-Bronzefarben-VBlattmetallwerke Aktieugesellschaft.

Bilanz ver 318. Dezember 1913.

[15115]

1913 Dez. 31

Bilanz per 21. Dezember 19183.

b 92 400 300 800 100 2 500 100

Aktiv An Grundstü>skonto Abschreibung .

¿ Wegen.» Abschreibung .. Brunnenkonto Abschreibung .

Effektenkonto

Kautionseffektenkonto .

Wohnhäuserkonto Abschreibung

Kanalisattonskonto Abschreibung

Salzlagerkonto Konto elektrisGe Anlage Abschreibung . Wechselkonto . U Utensilienkonto Abschreibung Maschinenkonto . . Abschreibung Fabrikanlagekonto . . Abschreibung Gerechtsamekonto . . Abschreibung E Konto Steb- und Transportvorrihtung Abschreibung

S DD —_ S

Aktiva.

700 Mb Immobilienkonto 1 994 688°

Maschinenkonto é 595 739 Mobilienkonto ¿ L Werkzeugkonto ä 1 Fuhrparkkonto ¿fs 1 Vorrâtekonto 550 688 Debitorenkonto, ein\{lteß- li<h Bankguthaben . . .1 1034114 23 053 28 178

(111 [i

2 400 11 748 39 367

30 500

[15153] : In Gemäßheit des $ 28 unserer Saßzung laden wir biermiï unsere Herren Aktionäre zu der am Donnerstag, den 28, Mai, av . Nachmittags 5 Uhr, in den Geschäfts- | Effekten- u. Beteiligungekto.

räumen der Gesellschaft, Berlin, Schöne- | Kassakonto berger Ufer Nr. 13, stattfindenden zweiten | Wechselkonto .. 89 095 ordentlichen Generalversammlung ein. | Patentkonto. .. 1 Tagesordnung : | a. Berlcht des Aufsichtsrats und des Vor- stands unter Vorlegung deë Bilanz und des Ne<hnungsab|<{lusses für 1913. b. Beschlußfassung über die Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands

für 1913.

c. Wahlen des Aufsichtsrats.

Ihre Teilnahme wollen die Herren Aktionäre bis spätestens 26. Mai unter Angabe der auf thren Namen in dem Aktienbuche eingetragenen Aktien der Gesellschaft anmelden.

31 065 969

1 400 400

E

1000 700

4150 8 786

10 300

4 500 350

[l

[15119] Vilanz der Aktiengesellschaft Leipziger Palmengarten

9) Kommanditgesellshaften auf Aktien und |Z2 ögen. Eude Dezember 1913. Aktiengesellschaften. E

Gebäude E L E 1 055 360 03 Passiva. Zugang 28 101/36 E D ECOO T P TOCMETR 1 083 461139 369 500 Abschreibung 10 461/39 308 248|— | Maschinen-, Dampfkessel-, Heizungs- und Bes S | leuhtungsanlage 404 6657: Abschreibung 107 4411: 3 500

46 736

Aktienkapital 39% (früber schreibungen 39% (früber schreibungen Pensionskonto Bankschulden Unerhobene verloste 49/9 Anlethe- scheine Für das Jahr 1914 vorausbezahlte

11 133 833

53 767 5 767 600 200 32 200 379 890 1 850 13 500 500

S 200 000|—

| 984 000|—

F | 245 000|-— 575|—

139 082|—

#15117] 5 Aktiva.

49/0) Sqhuldver- 43 9/9) Schuldver-

Bilanz per 31, Dezember 1913.

_60 000|—}| Per Aktienkapitalkto. 101 850/—| Hypothekenkonto

341 639 651 Kontokorrenlkto., 91 973/20 Kreditoren . 76 610/55) Akzeptenkonto . 18 248/40] Avalkonto .. 11 935/700 Delkrederekonto

48 000

n nit eingezahltes Aktienkapital Gcundstückekonto

. Gebäudekonto Maschinenkonto Werkzeugkonto Mobilienkonto Utensilienkonto

968 000 E 155 780 2 1 090 736/50

E | An Generalunkostenkonto . « Abschreibungen .

b Aktienkapitalkonto . . . . | 2 000 000 s n V2 109. î c ( j Geseßl. Reservefondskonto . | 146 806/53 M anab Sw vat ua 4 es { \ i C E E ü Dividendeakorto 110— E 2. Aufgebote, Berlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl, . Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten. fonto 3 000|— « Kommanditgesellshaften auf Aktien u. AktiengesellsGaften, Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 30 , 10. Verschiedene Bekanntmachungen. __}} Reingewinn 4 315 561/24 4 315 561/24 Soll. Gewinn- uud Verlustkonto ver 31. Dezember 1913. Haben. 210 856/57] Bruttogewinn . . .. « VTCINCEINN « e a es

o. Fünste Beilage Hypothekenkonto. . . . .| 743 610/69 86 Spezialreservefondskonto 225 000|— E E 1 E T L Talonsteuerreservekonto . 5 000 3. Verkäufe, ‘Verpachtungen, Verdingungen 2c. . Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. Unterstüßungs- und Wohl- | 93 148/55 Metallpapier-Vronzefarben-VBlattmetallwerke S 683 733/61

_Lassiva. D 9 2 " 9 v e * : zum Deulshen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger. Kreditorenkonto . . 379 151| Delkrederefondskonto . 80 000|— E 1. Untersuhungsfachen. .. Gu ; Ex verb8- L Wirt Gb alige Daa Off tlich A1 ' 0 i rwerbs- und Xirtk g [ Gebührenäquivalentreserve- - Verlosung 2c. bon Wertpapieren. Paal cu l Er leger. 9. Bankausweise. r | 683 733/61 Aktiengesellschaft. Mh 391 926/32} Per Vortrag aus 1912. . 1246 516/50

| | 374 000 205 594 96 10 594/96 : A 195 000|— | 1 500|— |

1246 51650

106 511/55

Soolleitungskonto . . Abschreibung Ô Bau- und Betrieb3materiallagerkonto . ; Abschreibung . Kassakonto Lagershupvenkonto Abschreibung

15 600

N 4 232 ¿ 392

600

ISSl! H I L ALSSZISS

4 500 250

15 000

3 840 8 702):

4 250

bis zum Beginn der Generalversamm- lung bei der Gesells<haft in Empfang genommen werden.

Eintrittskarten und Stimmzettel können

Berlin, den 8. Mai 1914. Rheinish- Schlesische Versiche-

Die Auszahlung der Gewinnanteile von 14% = 4 140,— für die Aktie

Die statutenmäßig ausgeschiedenen Auffichtsratsmitalieder

Brandt, Rentier in München, wurden wiedergewählt.

München, 7. Mat 1914.

erfolgt gegen Aushändigung des Gewtnnanteilscheins Nr. 4 an unserer Gesell. \haftskasse in München oder bei der Bayerischen Handelsbank in München Herr Emil È und Herr Bankdirektor Alfons Christian tîn München

Fuhrwerkkonto Oefenanlagekonto Lichtanlagekonto Embhallagenkonto Avalkonto Kassakonto

Kontokorrentkonto, Debitoren .

Bersicherungskonto

6 563/80 26 891/90 17 091/05

1|—

3 900|—

1 507/77

127 184/70

hiervon ab den Uebershuß des Sanierungs-

fontos als besondere Abschreibung

Palmen und Pflanzen im Palmenhause . .

Abschreibung Gartenanlage Mobiliar

AbsYreibung

Gartengeräte

88 488/45

s 20 073 25

D (3,25

49 104/39

4 904/39

2 462/53

| 20 000|—

374 905/32

44 200/—

Dauerkarten JInventarkreditorenkonto Nat der Stadt Letpzig, Darlehen Nat der Stadt Leipzig, Darlehn zur De>kung des Fehlbetrages1913 Kreditoren

9 144|— 79 52908 300 000/—

P ) | 62 584|— 4 72270

rungs-Bank Aktiengesellschaft. Pahl. Nordhoff.

R. Frister

Abschreibung 246 93 B A | L

JIlluminationsgläser und Fahnen | Abschreibung 900|—

Gartenhalle : | 1 |— Bare Kasse 1 105/88 Debitoren ; 1 291/80 Vorausbezahlte Versicherung6prämien 642|— Xorrate an Roe, 734/60 Bestand an Postkarten und Albums 627133

1 626 136/78 Gewinn- und Verlustre<hnung, das fsicbzehute Geschäftsjahr, den Zeitcaum vom L. Januar bis 21. Dezember 1918 umfassend.

M M [A 4 000|—

2 216/30

Der Vorftand. Leonhard Ott, Kommerztenrat.

Akt. Ges. Verlin-Oberschöneweide. Vilanz þro 31. Dezember 1918.

f s R pen anen aats iam : _ 436 000|+ An Gu es LOO O00 —Y Per Attientapilal

238 931 « Gebäude: | Kreditoren :

168 151 Bestand am 1. Januar 1913 | 588 000 Warengläubtlger . . . S Abgang 30 000 Baugläubiger .

2 237 423 R a 3 e 558 000 DIeICIDCIONDS

Abschreibung ca. 2% 11 000 Talonsteuerreserve . , Neubau: : Reingewinn :

Bestand am 1. Januar 1913 Vortrag aus 1912 .

Zugang Uebertrag aus dem Spezial-

fonds für die innere Ein-

ri<tung des Neubaues .

Gewinn aus 1913...

1548/95

250|— 129 179 04 5 628 46 218 487/04

1 240 091 21 Gelsenkirchen, den 31. Dezember 1913,

Vereinigte Ahlen-Gelsenkirchener Stanz-

u, Emaillierwerke Actien-Gesellschaft.

A Tur. Machwirth. Soll. Gewinu- und Verlustre<hnung per 31. Dezember 1918. Haben. Verlustvortrag aus 1912 . | Delkrederekonto, Zuweisung N Handlungsunkostenkonto . . E abrikunkosten i Abschreibungen

106 452

Eisenbahnkonto 1 602

Ra ai Konto vorausgezahlter Versiherungsprämien Eisenbahngrundstü>skonto

Abschreibung Scha(ht-Tief- und -Tagesbaukonto

Abschreibung Kontokorrentkonto . . .. Nebenproduktelagerkonto

[S S

Beteiltgungskonto, Westd. E. W Marenbestände i, Matertalienbestände Verlust .

104 850 1746

91 200

_—_n

[14724] 52 000 : 800 Aktiva.

440 000 As

4 000

Passiva.

r O 1240 091/21

H

eb 1 800 000

. 211 567 «P 232 329

443 890/ 201 4726( 10 500

ema

1 626 136|78

Passiva. U Aktienkapitalkonto . »47 000 ypothekenkonto elfrederekonto Reservefondskonto

Zuweisung per 1913 Sonderrü>klagekonto

Zuweisung per 1913 . Talonsteuerkonto z

Zuweisung per 1913 .

Frachtenkonto . .. Dividendekonto :

2 000 000 16 860 10 000

30 000

Ausgaben, Einnahmen.

b Dauerkarten 49 439|— Eintrittsgeld 55 510/30 Ueberschuß aus : |

a. dem Berkauf von Ansichts- postkarten und Programmen

#46 8 160,43 | |

8 68773 2 080/87 80|—

41 000/—

94 395/13

110 474/35 350 060196

9% 380 87642] Per Zusammenlegung | 460 535/28 R

48 000|— der Aktien 480 500|— 137 454/43] Bruttogewinn auf | 369 073/27 Warenkonti . . 255 945/87

19 528/79] Verlust 218 487/04

954 932/9111 954 932/91 Gelsenkirchen, den 31. Dezember 1913. i Vereinigte Ahlen-Gelsenkirchener Stanz- u. Emaillierwerke Actien-Gesellschaft.

Tur >. Machwirth. Nach der am 25. April 1914 stattgefundenen Ergänzungswahl bilden folgende rren den Auffichtsrat unserer Gesellschaft : Hüttendirektor Paul Schmieding in Barop, Vorsitzender, Bankdirektor Walter Kos in Gelsenkirchen, stellvertr. Vorsitzender, Architekt W. Schlanstein in Steele-Ruhr, Fabrikbesißer H. Hadtstein in Gelsenkirchen.

25 694/26

4 305/74 95 4146

153

6 000

0000

Grbbauzins Unterhaltung und Ergänzung des Gartens, des Palmenhauses und der Gewächshäuser hiervon ab Zinsen der Schwägrichen- Stiftung . Unterhaltung der Gebäude Unterbaltung des Moßiliars Heizung, Beleuchtung und Instandhaltung der maschinellen Anlagen. Musikaufführungen ein\{<l. Aufführungssteuer . Festlichkeiten Gehalte Verwaltungsausgaben und zwar : a. Neklame, Drucksachen 17 028/04 þ, Versicherungsprämien, Kranken- und | Invalidenbeiträge nebst Angestellten- | versich. ; s c. Porti und fonstige Ausgab en Nundfahrten . j i; Ergänzung des Gastwirtschaftsinventars ¿ Ueberweisung an das FInventarkreditorenkonto Miete für das Wirtschaftsinventar Abschreibungen : auf Gebäude E Maschinen-, Kessel-, Helzungs- und Beleuchtung8anlage Mobiliar . Geräte und Gartentnventar 246/23 JFlluminationsgläser 311/05 Palmen und Pflanzen 73/25

rir

46 765/77

Abseßung der inneren Ein- ri<tung des Neubaues für Utensilien, Einrichtungs- und Umzugskosten /6 66 001,69

Elektrishe In- stallation und

tdendetc Transportbahn

rüd>ständig per 31. 12. 1913 : 9 995 auf dem / pro 1913 vorgeschlagen . . ° 60 000—] 69995 Grundstü> . ¿ 24 721,50 90 723 369 812

= WOrirag auf neue VIeMNUNg - « o a e o. 3 458 Elektrizitätswerk 1

2 937 493|27 Warenfchuldner . 1 063 179

as L Bankguthaben 32 628!

Kassenbestand 9 596

Effektenbestand und Kaution . D381

Mean 26 931

Postsche>kkonto 5 939

KOpIenbeitand » «e + 11 230

Warenbestand :

Halb- und Ganzfabrikate, Rohmaterialien (Messing- blehe, Rundmessing 2c.)

Werkzeug, Arbeitsmaschinen,

Utensilien: Bestand am 1. Januar 1913 Zugang

Abschreibung Modelle :

Bestand am 1. Januar 1913 i

Zugang 99 850

95 600 45 15577 10 741/21

416/10

37 286/51 54 504/53

4 2411/39 26 797141

Getwwinnverteilung : t Tantiemen laut Statut „. | 4 9/9 Dividende auf M #6 1 800 000,— . « 72 000,— 12 9/9 Superdividende auf 6 1 800 000,— 216 000,—

Talonsteuerreserve M e a o ved ae

9 000

2 508195 þ. der Vermietung

der Boot. 2 Diverse Einnahmen Gewinn aus der Teihbeseßung Pacht der Gastwtirtshaft . . Mehbrausgabe 1913, die auf das Sanierungskonto übertragen ift

288 000

2 000

80 771/48 123 617

Benthe b. Hannover-Linden, den 31. Dezember 1913.

Kaliwerke Benthe Aktiengesellschaft.

Der Auffichtsrat. Der Vorstand. Albert NRambke, Vorsizender. Neumann. Grebe.

Die Uebereinstimmung der vorstehenden Bilanz mit den ordnungsmäßig ge- führten Büchern der Gesellschaft bescheinigt Benthe, den 12. Februar 1914. Carl Röhrig, ger. beeidigter Bücherrevisor.

Gewinn- und Verluftkonto. Debet. A An Steuernkonto .

Generalunkostenkonto Salinenunterhaltungskonto . Kalifeldabgabenkonto Tantiemekonto . Abschreibungen auf:

Grundstüd>skonto . . Wegebaukonto Brunnenkonto Wohnhäuserkonto. . . Kanalisationskonto . . . Konto elektrische Anlage . . Utensiltenkonto Maschinenkonto

1138 80613 5 392/40 E : 8 099/51 30 919/99

31/15

2 862/50 3 97524

A | | | |

der Actien-Gesellschaft für Nheinisch- Testphälische Fudustrie in Köln

per 31. Dezember 19183.

706 655 717 88513 10 461/39

10 594/96

d L Aktiva. h 4 904/39

140 052 Immobilienkonto . L 140 055 . Cffektenkonto (Konsol3, Pfandbriefe, Obligationen, Aktien und 140 052 mobile Kure) Es . Deditoren : a. Bankiers þ. Hypotheken | c. fonstige Debitoren 348 031/40

29 891 2 | Abschreibung Kassakonto C 425/89

29 850 fassakor Klischees und Musterbücher: f V. Mobilienkonto a Bestand am 1. Januar 1913 l E 1 934 A Zugang an u Pasfiva. A Versand

99 671 6 1 500 000|— 7 22.671,64 240 000|— Mh |

l 488 266/50 | | 26 591/27

251 123/03

11 434

10 000 M 93 889,40

6 270,—

Leipzig, den 30. April 1914. Leipziger Palmengarten. Brüning.

[101595] Deutshe Waffen- und Munitionsfabriken, Berlin.

Bezugsangebot auf / 15 000 000,— neue Aktien.

[15120] Leipziger Palmengarten. Unter Hinweis auf $ 14 Absay 3 des Gesellschaftsvertrags wird hierdurch befannt

. Aktienkapitalkonto . Reservefondskonto

. Spéezialreservefondskonto #6 110 000,—

Fabrikanlagekonto

O aeaen Konto Sieb- und Transportvorrihtung . . P Bau- und Betriebsmateriallagerkonto . Lager|Muppenton „o Cisenbahnkonto e Eisenbahngrundstücskonto ...... Schachttief- und -Tagesbaukonto

» Kursverlust auf Effellen, . . » Reingewinn #4

82 459,54 Hiervon :

Zuweisung dem Reservefondskonto . . ..

v Sonderrü>lagekonto . . .

2 ¿ MAlonTieuerionio . « » .-

| 4 305/74 153/24 3 000/— 11 542/10

| j | |

50 611/17 1 220|—

6 000,—

Zugang an Klischees . ,

ADIMTCIDUNA aa oes

Fuhrwerke: Bestand am 1. Januar 1913

Abschreibung

Feuerversiherungtkonto: Vorausbezahlte Prämie . .

4 075,15 |

10 0751! 10 0761? 10 075/186

Pu ed Uu ein arden riner rdbarr de

1

6 000

2879510

78

2 879 510,78

ab: Uebertrag auf Gewinn- und Verlustkonto ,

”. Grundstü>srüdlage N Kreditoren "11. Gewinn- und Verlustkonto :

At A M

Gewinn pro 1913 .

Gewinn- und Verlustkonto.

h E ndlungsunkosten-

onto, Besoldungen 12 339/18

e DUDIC

Dividendenkonto, niht erhobene Dividende

Effektenkonto ab: Kursverluste. . ..

25 000,

5 059,86 60 154,72

M 97 441,85 e 97 102,75

1 934 562 69 Haben.

| 85 000|— 29 000/— 1475111 597|—

|

| 65 214 58

E [A 5 059/86

aemacht, daß tin der am 30. April 1914 abgehaltenen ordentlihen Generalversamm- lung unserer Aktionäre die Herren Nechts- anwalt August Bre<ht, Bahnhofsroirt Louis Graß, Gartendirektor Carl Hampel und Kaufmann Arthur Schomburgk neu in den Auffichtsrat gewählt worden sind. Der Vorsiß im Aufsichtsrat is Herrn Direktor Georg Stöhr in Leipzig, die Stellvertretung des Borsißenden Herrn Rechtsanwalt August Brecht daselbst, und zwar für den Zeitraum vom 1. Mai 1914 bis 30. April 1915 übertraaen worden. Leipzig, den 4. Mai 1914. Der Aufficht8rat. Der Vorstand.

Die Generalversammlung der Deutshen Waffen- und Munittonsfabriken bom 3. April 1914 hat bes{lossen, das Grundkapital der Gesellschaft um A6 15 000 000,— dur Ausgabe von Stü>k 15 000 auf den Inhaber lautenden Aktien zum Neonnbetrage von je 4 1000,— zu erhöhen.

Die neuen Aktien sind für das laufende Geschäftsjahr zum vollen Betrage dividendenbere<tigt. Sie sind einem Konsortium überlassen worden mit der Ver- vflihtung, den Inhabern der nom. 4 15 000 000,— alten Aktien der Deutschen Waffffen- und Munittonsfabriken auf je 1 alte Aktie eine neue zum Kurse von 107 9%/% zuzüglih 409/96 Stückzinsen vom 1. Januar 1914 bis zum Abnahmetage und zuzüglich Sc<hlußnoten|tempel zum Bezuge anzubieten. :

Demgemäß fordern wir namens und im Auftrage des Konsortiums die In- haber unserer 4 15 000 000,— alten Aktien hiermit auf, das ihnen zustehende Bes zugsreht unter folgenden Bedingungen geltend zu machen:

1) Auf je nom. #4 1000,— Aktien kann eine neue Aktie à nom. 46 1000,— bezogen werden.

Debet. Gewinn- und Verlustkonto. 555 210

Kredit. 33 830

12 545

2) Das Bezugsrecht ist bei Vermeidung des Verlustes desselben in der Zeit vont 13, bis 30. Mai a. e. einsc<ließli< in Berlin bei der Dresdner Bank, bei dem Bankhause S. Bleichröder, bei der Direction der Disconto-Gesellschaft, bei der Nationalbank für Deutschland, bet dem A. Schaaffhausen’schen Bankverein, bei dem A. Schaaffhauseu’schen Bankverein, bei dem Bankhause A. Levy, bei dem Bankhause Sal. Oppenheim jr. «& Co., in Hamburg bei der Dresdner Bank in Hamburg, L bei der Norddeutschen Bauk iu HamLEurg während der üblihen Geschäftsstunden auszuüben.

3) Bei der Anmeldung sind die Aktien, auf die das Bezugsrecht auêgeübt werden soll, ohne Dividendenbogen nebst zwei mit arithmetis< geordneten Nummern- verzeihnissen versehenen Anmeldescheinen zur Abstempelung einzureilßen. Formulare hterzu find bei den Bezugsstellen erhältlich.

; 4) Bet der Einreichung ist der Bezugspreis von 107 9% zuzüglih der Stülk- zinsen und des Schlußnotenstemvels zu entrichten.

5) Die eingereihten Aktien werden nah erfolgter Abstempelung zuglei mit den bezogenen Aktien gegen Nückgabe des quittierten Anmeldescheins auêgehändigt.

Berlin, im Mai 1914.

Deutsche Waffen- und Munitionsfabriken. von Gontart, KFKosegarten,

z «„ Delkrederekonto 3 0/9 Divtdende M D S Vortrag auf neue Re<hnung . .

Geora Stöhr, Brüning. Vorsitzender.

D O | Aktiengesellschaft

„Fährhof Aarösund“.

Mittwoch, den 27. Mai d. JF,., Nachmittag 2} Uhr, wird die jährliche Generalversammlung in Aarösund ab- gehalten.

6 40 339,10 Immobilienrevenüenkonto. 1081,65 Zinsenkonto «e 12724,60 Dividendenkonto, verfallene Dividende aus 1907 . 171,— Nebertrag vom Spezial- reservefondskonto

6 8217 19 161

65 214/58

MSoritag aug 12

Eingang aus früheren Ab-

ret ungen

Uebertrag aus dem Spéezial- fonds für die innere Ein- rihtung des Neubaues

Betriebsgeroinn

|

60 000 |— 3458/46] 82 459/54

Generalunkosten Abschreibungen auf Kontokorrent

438 76782 41 000|— 29 850/46 10 075/15

| 140 052/96

54 8008

25 000 34 376/21 84 376 21 Gemäß Beschluß der heutigen Generalversammlung wurde die Dividende für

9 259! : 2 352/40 Geschäftsjahr 1913 auf 4 9% = 4 6,— pro Aktie festgeseßt.

Benthe b. Hannover-Unden, den 31. Dezember 1913. 33 830 27 D b gegen Einlieferung des Dividendenscheins Uebertrag aus dem Spezialfonds. . . . 24 276'81 42 e a eis Baan E A i

Kaliwerke BVenthe Aktiengesellschaft. Gewinn aus 1913 , . : |__365 540/33] 423 647/41 den Herren Delbrü Schickler & Co. zu Berlin, Der Auffichtsrat. Der Vorstand. | 1 250 956/86 dem “A. Schaaffhausen’ schen Bankverein zu Cöln, Berlin und

Albert Nambke, Vorsizender. Neumann. Grebe. S : j R e Die Ucereinstmmund A e M ebek Gewinn- und Verlustkontos mit den Die Anti T e hi Berlin Gei bnei eide O den Deeica PELtA ann Co. zu Cölu ordnungêmäßig geführten Büchern der Gesellschast bescheinigt bei der Deutschen Bank, Berlin, , oder an unserer Kasse

Benthe, den 12. Februar 1914. bei der Firma C. Schlesinger-Trier & Co., Berlin, Au8ahlung.

Carl Röhrig, ger. beeidigter Bücherrevisor. ; Zuglei machen wir nah Anleitung des $ 244 H.-G.-B. hiermit bekannt, daß Berlin O Sive I P Ma Io An O METON, der vorbezogenen Generalversammlung dke dem Turnus gemäß ausges<tedenen

tglieder des Auffichtsrats die Herren Bankter Wilh. Th. von Deichmann in Der Vorstand. ehl t Ahn in Cöln wiedergewählt worden sind. Burgheim. Stein. "&bin, T t Der Vorstaud, |

| 348/45 8 881/42 183 436/10 1 621/02 194 286/99

Kredit. Per Vortrag aus 1912 ...

L eno S

WVerkaufskönto

Pacht- und Mietekonto .

24 276 1 180 304

Klischees und Musterbücher in Cöln

Werkzeug, Schnitte, Stanzen, Arbeitsmaschinen, Utenfilien Fnhrwerke

Reingewinn: Vortrag aus 1912

j j | j j | |

272 098/79

Tagesordnung :

1) Bericht über das letzte Geschäftsjahr sowie Nehnungsvorlage, zwe>s An- erkennung.

2) Wahl von Direktions- Auf-

elnge-

1 250 956 ld und

fi(htsratsmitgliedern. 3) Verhandlung über eventuell gangene Eilsachen. Hadersleben, den 8. Mai 1914. Für den Auffichtsrat : Anton Jensen, z. Zt. Vorsitzender.