1914 / 109 p. 14 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[15138]

Handelsbank für Ostafrika. Die Mitglieder unserer Gesellschaft werden zur diesjährigen ordentlichen Hauptversammlung auf Dieustag, den 26. Mai, 4 Uhr Nachmittags, in die Geschäftsräume der Gesellschaft, Berlin, Dessauerstr. 28/29, ganz ergebenst

eingeladen. ' Tagesordnung :

1) Erörterung -des-Geschäftsberihts über das Jahr 1913, Genehmigung des Hauptabschlusses per 31. Dezember 1913 und Erteilung der Entlastung an Vorstand und Verwaltungsrat.

2) Wahlen zum Verwaltungsrat.

Berlin, den 8. Mat 1914.

Deer Vorfißende des Verwaltungsrats : Karl von der Heydt.

[15137]

Deutsh-Ostafrikanishe Bank.

Die Mitglieder unserer Gesellschaft werden zur diesjährigen ordeutlichen Hauptversammlung auf Dienstag, den 26, Mai 1914, Nachmittags 43 Uher, in die Geschäftsräume der Ge- sellschaft, Defsauerstr. Nr. 28/29, zu Berlin ganz ergebenst eingeladen.

Tagesorduung :

1) Erörterung des Geschäftsberihts über das Jahr 1913, Genehmigung des Hauptabs{chlusses per 31. Dezember 1913 und Erteilung der Entlastung an Vorstand und Verwaltungsrat.

2) Wahlen zum Verwaltungsrat.

Berlin, den 8. Mai 1914.

Der Vorfitzende des Verwaltungsrat1s:

Karl von der Heydt.

[13828] Haftpflihtverband Rheinisch-

Westfälischer Gemeinden Verficheruungsverein auf Gegeuseitig- feit in Cöln. Einladung zu der am Samstag, den 13, Juni 1914, Vormittags 9 Uhr, im Gürzenich in Cölu (Isabellenfaal) stattfindenden ordentlichen Mitgliederversammlunug. Tagesordnung :

1) Entgegennahme und Genehmigung des Geschäftsberichts, der Gewinn- und Berlustrechnung und der Bilanz.

2) Abnahme der Rechnung für 1913, Entlastung von Vorstand und Auf- sichtsrat.

Y Verwendung des Uebershufses.

4) Berschiedenes.

Die Mitgliederversammlung besteht aus den vorhandenen Mitgliedern. Die Mit- glied8srehte können nur dur den geseß- lthen oder durch einen besonders zu be- vollmächtigenden Vertreter ausgeübt werden. Landgemeinden können ohne befondere Boll- macht durch den Bürgermeister bezw. Amt- mann vertreten werden.

Jedes Mitglied hat für je 100 46 an- gefangene Jahresbeiträge eine Stimme, zusammen jedoch nicht mehr als fünf Stimmen. Stellvertretung ift erlaubt, jedoch beschränkt sich die Höchstzahl der eigenen und der vertretenen Stimmen für ein Mitglied auf zehn Stimmen. Jede Stellvertretung ist spätestens 3 Tage vor dem Verhandlungstage unter Bor- lage der Vollmacht bei dem Vorstand \hriftlich anzumelden. ;

Der Geschäftsbericht, die Gewinn- und Verlustre{nung sowie die Bilanz liegen in der Zeit vom 28. Mai bis 11. Juui 1914 in den Geschäftsräumen des Verbandes, Cöln, JIakordenstraße 16, zur Einsicht für die Mitglieder offen.

Cöln, den 9. Mai 1914.

Der Ae des Auffichtsrats:

Berkermann, Amtmann in Eickel in Westf.

[142665] Vekanntmachung.

Das Mitglied des Aufsichtsrats Herr P. F. Bachem zu Königswinter ist ge- \torben. An dessen Stelle wurde Herr Nechtsanwalt H. Fahr zu Köntgswinter gewählt. Der Auffichtsrat besteht jetzt aus folgenden itgliedern: NMentner Franz Becker, Vorsitzender, Nechtsanwalt H. Fahr, stellvertretender Vorsitzender, Otto Rings sen.,, Rentmeister Scheiff, Dechant Commes, Jean Bachem, alle in Königswinter.

Königswinter, den 6. Mai 1914.

Vürgerkasino Gesellschaft m. beschr. Sftg. W. Lemmerz.

[15181] Deuische Beamten-Lebensversiche- rung a. G., Anstalt des Verbandes

Deutscher Beamten-Vereine. Die diesjährige ordentlicche, Daupt- versammlung findet am S. Juni L954 Vormittags 9 Uhr, im Schweizerfaal bei Sagehbiel in Hamburg, Drehbahn 15—23,

statt. Tagesorduung : ;

1) Etagen des Geschäftsberichts und des Berichts über den Nechnungs- abs{luß; Genehmigung der Bilanz und der Gewinnverteilung.

2) Entlastung des Verwaltungsrats und der Direktion.

3) Ersatzwahlen für Verwaltungsrats- mitglieder; Wahl des NRechnungs- aus\chusses für das Jahr 1914.

4) Genehmigung der Uebernahme der geseßlihen Stempelkosten für die ein- genommenen Prämien auf die Anstalt.

5) Genehmigung des Vertrages, betr. Uebernahme der veretntgten Sterbe- kasse ehemaliger Beamten der Berlin- Stettiner Eisenbahngefellshaft zu Stettin dur die Deutshe Beamten- Lebenspersicherung a. G.

Berlin, den 8. Mai 1914.

Deutsche Beamten-Lebensversiche- rung a. G., Anstalt ves Verbandes Deutscher Beamten-Vereine. Dr. Pietsch. Henning.

[11105]

Durch Beschluß der Generalyersamm- lung vom 31. Januar 1914 ist das Stammkapital von 41500 4 auf 36 500 4, also um 5000 4 herab- geseßt. Die Gläubiger der Gesell- schaft werden aufgefordert, fh bei uns zu melden.

Bromberg, den 28. April 1914.

Der Neichs-Automat

Gesellschaft mit beschr. Haftung. Franz Kreski. Hermann Brandt.

[13839]

In der Generalversammlung vom 13. Juni 1912 der Rheinisch West- fälischen Gesellschaft8brennerei und Likörfabrik m. b. H. zu Neckling- hausen ist bes{chlossen :

Zum Zwelke der Nückgewähr der Ge- schäftsanteile der Landwirtschaftlichen Sptritus-Brennerei mit beschränkter Haf- tung zu Holthausen wegen Beseitigung des Kontingents und dem Ausscheiden des Gesellschafters Fabrikanten Ernst Boetticher aus der Gesellshaft wird das Stamm- fapital von /300000,— um 4 140 000,— Cinhundert und vierzig tausend Mark herabgeseßt. Die Herabsegzung soll da- dur erfolgen, daß der Geschäftsführer die von Herrn Boetticher eingebrachbten Ge- \chäftsanteile an der Landwirtschaftlichen Spiritusbrenneret mit beschränkter Haftung zu Holthausen dem Herrn Boettichèr wieder überträgt.

Zu dieser Nückübertragung wird der Ge- {äftsführer hierdurch ausdrüdlich er- mächtigt.

Recklinghausen, den 15. Jult 1912.

Der Geschäftsführer der

Rheinisch Westfälischen Gesell- schaftsbrennerci und Likörfabrik mit beshrünkter Haftung: H. Bösenberg.

[12801] Bekanntmachung.

In der am 21. April 1914 stattgefundenen ordentlihen Gesellshafterversammlung der A. von Krosigk’shen Kalkwerke G. m. b. H., Hobenerxleben, ist beschlossen, das Stammkapital der Gesellshaft von 470 000,— M auf 252 000,— 4 herab- zusetzen. Die Herabseßung soll dadurch erfolgen, daß der Betrag von 50 000,— 4 von dem Geschäftsanteil des Herrn Adolf von Krosigk eingezogen und daß das nun- mehr übrig bleibende Stammkapital von 420 000,— 46 im Verhältnis wie 5: 3 emindert wird. 50 000,— # werden zur

eZcung der Unterbilanz verwendet, 168-000,— J werden dem Neservefonds zugeführt.

Die Gläubiger der Gesellschaft werden hierdurch gemäß $ 58 des Geseßes, betr. die Gesellschaft mit beshränkter Haftung, aufgefordert, si bei uns zu melden.

A. von Krosigk’sche Kalkwerke,

G. m. b. H. Hohenerxleben. Adolf von Krosigk.

Alfred Heussinger.

[7401] 22 V PPS F Pi 7 i g A L E e

I ie Banderou „Original Roeder" und das ges.gesc. KennworfF

„Jedem das See"

auf der Schachtel gewährleisten die Echtheit der seit länger als #0 Jahren weltbekannten

E rf

Man weisejedes Ersatzangebot zurüdk

RoederFülihaiter f

mitediferGold-BremerBörsenfeder Pröôgpekte durdi dietabrik Berlin $42.

U N (L

[15088] Die im Handelsregister zu Breslau Abt. B unter Nr. 198 eingetragene

ränkter Haftiüng ift dur Bes{hluß der ; Gesellschafter vom 23. März 1914 aufgelöst; worden.

Liquidator ist die verwitwete Frau Kaufmann Gertrud Schwarze, geb. Voll- rath; ;tn Breslau, Wölfelstraße, Nr: 13.

Gleichzeitig werden die Gläubiger der Gesellschaft gemäß $65 Abs. Il des-Ges., betr. die G. m. b. H., aufgefordert, \ich bei derselben zu melden.

Breslau, den 7. Maîï 1914.

Verw. Frau Gertrud Schwarze,

geb. Vollrath, tn Breslau, Liquidator.

[13841]

Westdeutsche Jojako Kraftoel Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Düsseldorf.

Durch Gesellschafterbeshluß vom 4. Mai 1914 ist die Gesellshaft aufgelöst und der bisherige Geschäftsführer Wilhelm Wandmacher zum Liquidator bestellt, Gemäß $ 65 des Geseßes, betreffend G. m. b. H., werden die Gläubiger der Gesellshaft aufgefordert, ihre Ansprüche geltend zu machen.

[15185]

Mecllenburgische Bank, Schwerin i. M., mit Filiale in Neubrandeuburg. Status ultimo April 1914. Aktiva. M Kassenbestand und Wechsel . 2 243 139,70 Bankguthaben (täglich und Meonatsgeld) e O80 10610 Lombards u. Kontokorrent- 9 514 236,41 3 870 554,47

debitoren e Eigene Effekten und Beteili-

3 000 000,— 185 000,—

gungen O Nicht eingeforderte 60 9/6 des Taae, Bankgebäude in Schwerin und Neubrandenburg . C i e ie 242009 10 Passi 26 741 156,44 asva. Aktienkapital ._. C IDCONDO ape Kapitaleinlagen M und Spar- bücher 2c. . 14 937 442,11 Konto- korrent- kTreditoren u. Scheckonten 5 827 607,33 20 765 049,44 Diverse . 607 630,26 26 741 156,44

9 000 000,— 368 476,74

Kaiser. Automat-Gesellshaft mit be-.| Gl

R Anker-Verlag G. m. b. H. Berlin-Stegliß. Die Gesellschaft {s in Liquidat. getreten. äuhiger werden aufgefordert, sih bet unterzeihn. Liquidator zu melden. Paul Körtge, Berlin-Steglitz, Holsteinischeftr. 43,

[15087] Bekanntmachung.

Die Firma. Gebrüder Plenz, G. m. b. H., in Dessau ist mit dem heutigen Tage in Liquidation getreten. Alle Personen, welche derselben etwas s{chulden oder zu verlangen haben, werden hier- durch aufgefordert, thren Verpflichtungen nachzukommen bezw. ihre Ansprüche geltend zu machen.

Dessau, den 5. Mai 1914.

Gebrüder Plenz, G. m. b. H. in Liquidation. Otto Liebezeit.

[13840]

Durch Beschluß der Gesellshafter- versammlung der Deutschen Asbest-Gesell- schaft mit beschränkter Haftung zu Duis- bura vom 18. April 1914 ist das Stamm- fapital um 350 000 „(6 herabgesetzt.

Die Gläubiger der Gesellschaft; werden . aufgefordert, sich bei dieser-zu melden.

Duisburg, den 2. Mat 1914. Deutsche Asbest - Gesellschaft Gef. mit besGr. Haftung. Lenssen.

[14675] Wand & Fußbodenplatten Vertriebs Ges. m. b. H.

Die Gesellschaft ist aufgelö. Die Gläubiger werden aufgefordert, sich bei der Gesellschaft zu melden.

Hambura, den 7. Mai 1914.

Der Liquidator : N. K. Bergmann.

[15139]

The Upper Egypt Irrigation Co. Aktiengesellschaft in Kairo. Die Hercen Aktionäre der Gesellschaft werden zu einer

außerordentlichen Generalversammlung, die am

Donnerstag, den 4. Juni 1914, Nachmittags 6 Uhr, in den Geschäftsräumen der Gesellschaft in Kairo stattfinden wird, eingeladen. Die außerordentliche Generalversammlung hat als Tagesordnung: Natifizierung der in der außerordentlihen Generalversammlung in München vom 25, März 1914 gefaßten vorläufigen Beschlüsse: 2. Der Beschluß Über die Liquidation wird vertagt bis zu einer im

Anschluß an

die ordentliche Generalversammlung abzuhaltenden außer-

ordentlihen Generalversammlung, auf deren Tagesordnung sowohl der Beschluß über die Liquidation wie au der Beschluß über die Zusammen- legung des Aktienkapitals und Neubeschaffung von Betriebsmitteln dur Ausgabe von neuen Aktien, eventuell durch Gewährung von Vorzugsrechten

an die neuen Aktien stehen foll.

b. Die ordentlihe und außerordentliche Generalversammlung soll in Deutschland an einem durch den Verwaltungsrat zu bestimmenden Orte

stattfinden.

c. Die Generalversammlung autorisiert den Verwaltungsrat, gegebenen- falls schon jeßt Anlagen zu verkaufen, wenn er es zu günstigen Bedingungen

durchfsühren kann.

Die Aktionäre, die sich an der Generalversammlung beteiligen wollen, müssen ihre Aktien bis längstens 26, Mai 21914 in Kairo am Sitze der Gesell- schaft, bei der Nationalbauk of Egypt, oder bet der Deutschen Orientbauk bezw. in Europa bei der Filiale der Allgemeinen Deutschen Kreditanstalt in Gera-Reuß, beim Schweizerischen Vankverein in Zürich, bei den Herren Deichmaun & Co. in Cöln a. Rh., bei den Herren Hentsch, Forget, Achard «æ& Cie. oder bei der Deutschen Bank (Vexlin), London Ägency in London

hinterlegen. Kairo, den 24. April 1914.

F

The Upper Egypt Irrigation Co.

Der Verwaltungsrat.

[14721] Gegrüudet 1854, /

A. Einnahme. 1) Vortrag aus dem Vorjahre .. ., 2) Ueberträge (Reserven aus dem Vor-

jahre):

a. für noh nit verdiente Prämien (Prämienüberträge) . 482 142,27 b. Schadenreserve . . . 55 177,96 c. Reserve für unvorher- gesehene Fälle. .. 307 142,62 3) Prämieneinnahme abzüglich derRistorni 4) Nebenleistungen der Versicherten 5) Kapitalerträge : Mi 6) Gewinn aus Kapitalanlagen 7) Sonstige Einnahmen . D E a eee

Gesamteinnahme . . A. Aktiva.

2 158 241/63 Bilanz für den Schluf! des Geschäftsjahres 19183.

in London.

95 428/94 zus d a!) gezahlt

a!) gezahlt

844 462 1 243 377

Geschäftsjahr : (Prämienüberträge)

44 9726

ded 3) Abschreibungen auf:

e a Immobilien

As be SNDeUlaE.

c. Forderungen

5) Verwaltungskoften :

der Agenten . ,

7) Sonstige Ausgaben:

A, Ae b. an die Aktionäre

1) a. Schäden aus den Vorjahren: b!) zurüdgestellt t: ; |

b. Schäden tim Geschäftsjahre : j s A 174,75 b!) zurüdgesftellt .

2) Uéberträge (Neferven) auf das nächste a. für noch nicht verdiente Prämien

b. Reserve für unvorhergesehene Fälle

4) Verlust aus Kapitalanlagen : Kursverlust, buchmäßiger . .

a. Provisionen und sonstige Bezüge

b, Sonstige Verwaltungskosten . A 6) Steuern und öffentlihe Abgaben ..

| Siebenjährige Rückgaben . . 8) Gewinn und defsen Verwendung :

U N 146 548 c. Vortrag auf neue Rechnung . .

Gesamtausgabe .

National- Provinzial -Spiegelglas- und Allgemeine Versicherungsaktiengesellshaft

Aktienkapital (6 418 710.

Rechnungs8abschluft. (Umrehnungskurs 1 L = # 20,40.) Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr von L. Fannar 19183 bis 31. Dezember 19183.

B. Ausgabe.

49 289,86

28 939,90 8 229

47 479,80 926 654 604 883

497 35418 292 937

789 891

4 640

776/68 5 417

22 440

231 207 174 799 406 007

15 540 16 575

28 968

121 969: 297 4.85 2158 241/63

B. Pasfiva.

1) Forderungen:

a. Rüdcstände der Versicherten . . .

b. Ausstände bei Generalagenten beziehungsweise Agenten .. . Guthaben bei Banken und Kassa . im folgenden Jahre fällige Zinsen, soweit sie anteilig auf das laufende A T E L u

E e

f. verschiedene Schuldner . ...,

2) Kassenbestand: Siehe 1c

3) Kapitalanlagen :

Wertpaptere Cap

4) Hypothekenfreier Grundbesiß ..

D) E 4 as

6) Sonstige Aktiva:

Se BIQRIGGE U U ae o oe

b. noch zu zahlende Tantiemen . . .

c. tim voraus gezahlteFnterimsdividend

26 181/87

173 702 98 218

9 550 40 800

1318/52] 30977161

763 331/46 274 793/61 6 644/45

144 331 28 968

146 548 319 848/12

A E L

Gesamtbetrag . .

Hamburg, im Mat 1914,

___ Die in vorstehendem Nechnungsabs{chluß enthaltenen Zahlen ents Aktionäre vom 22. April 1914 genehmigten Nehnungsabs(hlusses.

1674 389/25

1) Aktienkapital, voll eingezahlt . .,. 2) Ueberträge auf das nächste Jahr: a. für noch nit verdiente Prämien (Prämienüberträge) b. für angemeldete, aber noch niht bezahlte Schäden (Schadenreserve) (nal da C. Scadenreserve(Deutshe)51 094,90 3) Sonstige Passiva: i Verschiedene Gläubiger . . . 4) Reserve für unvorhergesehene Fälle De L S

418 710|—

497 354,80

28 791,20 977 240‘

69 726 « O11:225 . 297 485

Gesamtbetrag . . | 1674389 25

prechen denjenigen des in der Generalversammlung der

Der Hauptbevollmächtigte: H. A. Gustav Meyer.

. 2 10D,

| Sievente Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußischen Staatsanzeiger.

Berlin, Sonnabend,

den 9, Mai

“R A E E FA E L

Patente,

Der Inhalt dieser Beilage, in welGher die Bekanntmachungen aus den Handels Sebrauc)smuster, Konkurse sowie die Tarif- und Fahrplanbck

-, Güterrechts-, Vereins-, Genossenschafts-, Zeichen- und Musterregistern, anntmachungen der Eisenbahnen enthalten find, erscheint au { 9 á

1914,

T R

—————— —————————————— H WDAR

\ 1 der Urheberrechztseintragsrolle, über Warenzeichen, d in einem besonderen Blatt unter dem Titel

Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich. (x. 1094)

Das Zentral - Handelsregister für das Deuts für Selbsiabheler auch durch die Fönigli peditio

ilbelmstraße 32, bezogen werden. Uw T

Neich kann durch alle Postanstalten, in Berkin che Expedition des NReihs- und Staatsanzeigers, SW. 48,

Bezugspreis

Das Zentral - Handelsregis

/ ster für das Deutsche Reich erscheint in der Negel tägli. Der P: / _betägt L 4 80 4 für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 „4. | Anzeigenpr-is sür den Naum etner 5gespaltenen Einheitszeile #& K.

I

Vom „Zentral-Handelsregister für das Deutsche Neich““ werden heute di

A L T T E A

e Nrn, 109 A. unv 1098, ausgegeben.

R INORCITT A I TI

T R E

Handelsregister,

Achen.

Im Handel8register wurde heute tei der e„Rettenfabrik und Eisengiesterei Ge- fellshaft mit beschräukter Haftung“ in Nacten - Nothe Erde eingetragen: Dem Johann Jungblutb zu Aachen ist Profura erteilt mit der Maßgabe, daß er berechtigt ist, in Semeinschaft mit cinem E die Gesellschaft zu ver- treten,

Aachen, den 6. Mai 1914,

Kgl. Amtsgericht. Abt. 5.

Apolda. [14874]

In unfer Handelsregistcr Abt. A ift heute unter Nr. 515 bei der cffenen Handelsgesellschaft Max Hauvt in Upolda eingetragen worden :

Die Gesellschaft ist aufgelöst. Der bia- berige GefeDshaster Max Haupt in Apolda ift alleiniger Inhaber der Firma.

Apolda, den 6. Mat 1914. Í

Greßberzogl. Amtsgericht. 111, Apolda. [14875]

In unser Handelsregister Abt. A isi heute unter Nr. 602 bet der Firma Ru- a! Verghold in Apolda eingetragen vordcn :

Der Kaufmann Paul Wagner in Apclta ist jeßt Inhaber der Firma.

Uvolda, den 6. Mai 1914.

Großherzogl. S. Amtsgericht. L111.

Balingen. [15016] gl. Amtsgericht Balingen,

In das Handelöregister, Abteilung für Gefellschaftsfirmen, wurde heute etngetrag-n die Firma Mechanische Trikotwo ven- fabrik Weilheim. Gebrüder Grimm in Weilheim, osfene Handel8geseUschast sett 27. April 1914 zum Betrieb einer mechanischen Trikotagenfabrik.

Gesellschafter: Eduard Grimm und Nichard Grimm, beide Trikctfabrikanten in Weilheim.

Den 6. Mat 1914.

Oberamtérichter Xe ller.

Rolgard, Persante. [15110] O unser Handelsregister Abteilunz B N1. 6 ist am 30 April bezw. am 6 ‘Mai 1914 bei der „Belgarder Damyfbier- brauerei Akticngeselischast vormals Noeske & Kiitclinaun, Velgard Pers.“ eingetragen worden :

Die Prokura des Kaufmanns Eduard Dallach in Belgard it erloschen.

Dem Kaufmann Lecpold Singer in Velgard ist Prokura crie!lt.

Belgard, 7. Mai 1914.

Köntaliches Amtsgericht.

[14872]

Berlin. [14695] _Jn unser Handelsregister Abteilung B it heute eingeiragen worden: Bei Nr. 10966: Apparate-JIndustric-Nktieit- Gesellschaft mit dem Sitze zu Berlin: Kaufmann Ludwig Schwindt in Berlin- Wilmersdorf ist niht mehr Vorstandsmit- alied der Gesellshaft. Bei Nr. 3051: Verliner Grundverwertung UActien- gesellschaft mit dem Siße zu Berlin- TBilmersdorf: Die Prokura des Ludwig Heim jun. in Berlin ist erloschen. Bei Nr. 364: Jlse, Bergbatu-Actieungesell- schaft Verliner Verkaufscomvtoir, Zweigniederlassung der zu Grube Jlse bei Groß Näschen, Gomeindebezirk BDück'gen, domizilierenden Aktiengesellschaft in Firma: Jlse, BVergbau-Actien- gesellschaft: Die Firma der Zweig- mederlassung in Berlin lautet jeßt: zclfe, Vergbau - Actiengesellschaft ÖHweigniederlassung VWerlin: Die am 20, Marz 1914 beschlossene Er- höhung des Grundkapitals is erfolat. Das Grundkapital beträgt jebt 15 000 000 Mark, Ferner noch die durch dieselbe Generalversammlung weiter beschlossene Abänderung der Sabßung. Als nicht cin- zutragen wird veröffentliht: Auf die Grundkapitalserhöhung werden ausgegeben 10 000 Stück je auf den Namen und über 200 A lautende Vorzugsaktien, die seit 1. Januar 1914 gewinnanteilsherechtigt sind, zum Nennbetrage nebst 6 % Zinsen bem 1, Januar 1914 bis zum Zahlungs- tage. Sie erhalten jährlich bis zu 6 % Gewinnanteil vorweg auf das einaczahlte Grundkapital, gewähren je eine Stimme in den Generalversammlungen, untker- liegen der Einziehung nach Inhalt der Saßung mit cinem Aufschlag von 5 vom Hundert, erhalten im Falle der Gesell- \chaftsauflöfung vorweg gezahlt den Nenn- betrag, während der Rest auf Stamm- und Vorzugsaktien nach Verhältnis der Aktienbeträge verteilt wird, Das gesamte Grundkapital zerfällt nunmehr in 10 000 Stück Stammaktien, je über 1000 und auf den Jnhaber lautend, und in 10 000

- |waltungs-Aktiengesellschaft

Stück Vorzugsaktien, je auf den Namen und über. 500 Æ lautend. Bei Nr. 9386: Preußische Jwumobilien-Ver- mit dem Sitze zu Berlin: Kaufmann Dr. Walter Timmermann in Berlin ist nicht mehr Borstand der Gesellschaft; zu diesem Vor- stand ist ernannt Rechtsanwalt Jacob Gierlich in Berlin.

Berlin, den 2. Mai 1914.

Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte.

Abteilung 89.

Berlin, [14696] In das Handelsregister B des unter- zeichneten Gerichts i heute einaetragen : Wei Nr. 9255 Auskunftei Croditwacht Gesellschaft mit beschränkter Haf- ift aufgehoben. Be M 11001 reFeuerlöscher Judustrie“ Gesfell- sat mit beschränkter Haftung: Direktor Adolf Neder ist niht mehr Ge- schäftsführer. Kaufmann Hans Schossow in Hamburg ist zum Geschäftsführer be- stellt. Durch Beschluß vom 2. April 1914 ift der Gesellschaftsvertrag dahin abge- andert, daß der Geschäftsführer auch zu Geschäften mit sich selb} berechtigt i. Bei Nr. 12235 Anstalt für Auf- führungs8recht dramatisher Werke d. Literatur 11, Musik Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Durch Be {luß vom 19. Februar 1914 ift Stammkapital um 20 000 X auf 90 000 Mark erhoht. Bei Nr. 12845 „„Cito- plafiin““ Verwertungs - Gesellschaft mit beschränkter Hastung: Dur Be- \{chluß vom 8. April 1914 i der Siß nach Verlin-Schmargendorf verlegt _Verlin, den 2. Mai 1914. Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 152. Eiclefeld, [14876] In unser Hande!"sregister Abteilung A it unter Nr. 1026 die Firwa Karl Varlag in Vielefeld und als deren In- baber der Sattlermeister Karl Barlag daselbft heute eingetragen worden. Bielefeld, den 12. Junt 1912. öntalihes Amtêegericht. E O. [14877] In vnser Handelsregister Abteilung A ist heute eingetragen worden, daß die unter Nr. 712 eingetragene Firma „Peter Koch Nachfo!'ger““ in Bonu erloschen ift. Vonn, den 4. Mai 1914.

Das

EBOEZRD. [14878]

Fn unfer Handelsregifter Abt. A ifi beute unter Nr. 1162 die Firma „Wolffs Kovfeftionshaus Ferdinand Wolff“ in Voun und als deren Inhaber der Kaufmann Ferdinand Wolff daselbst ein- aetraaen worden. Dem Kaufmann Peter Wolff zu Bonn ift Prokura erteilt.

Bonn, den 4. Mai 1914.

Pöntgli:3 Amtsgericht. Abt. 9.

EEONM. [14879] Fg unser Handelsreaister Abtetlung B ist beute bei Nr. 31 Astiengeselschaft Graud Sotel Naoyal eingetragen worden, daß durch Beschluß der GBeneral- versamm!ung vom 21. März 1914 der GesellsGaftëvertrag geändert worden ift. Die Firma heißt jeßt: „Grand Hotel Noya!, Afktiengesellschaft.“ Der Gegen- stand des Unternehmens ist nur mehr der Betrieb cs Hotels „Grand Hotel Royal“ in Bonn. Die Bekanntmachunaen der Gesellschaft erfolgen von jeßt ab unter der statutengemäß verortneten Unterschrift, d. |. Zeihnung der Firma nebst Unter- {rift des Vorslands Jin übrigen ke- treffen die wesentiidwsten Aenderungen die Zusammenseßung, Wabl, Amtsdauer, Ver- gütung des Aufsichtsrats, dite Berechtigung zur Teilnahme an der Generalvyorsamm- lung, die Gewinnverteilung, die Kraftlos- erflärung von Aktien und die Bekannt- mabungen der Gesellshaft. Der ganze Gesells@aftévertraa ist neu gefaßt worden. Bonn, den 5. Mai 1914. Königliches Amtsgericht. Abt. 9. Brake, Oldenb. [14879] Fn das Handelsregister Abteilung A Nr. 39 ift heute zu der Firma: Foh. Conr. Kuust zu Vrake foloendes ein- getragen: „Die Firma ift erloschen.“ Brake, den 6. Mat 1914. Großherzoglihes Amtsgericht. Abt. 11.

EEraunschweigz. {14880]

Bei der im biesigen Handelsregister Band V Seite 342 eingetragenen Firma : Quensell « Spannuth ist heute ver- merkt, daß die dem Kaufmann Paul Albert Günther zu Halle a. S. erteilte Prokura auf Antrog qaelöscht ift.

Brauuschweig, 6. Mat 1914.

Herzogliches Amtsgericht, 23,

EB remer haYorn Daudelsregister.

In das Handelsregiiter ist beute zu der Firma FSlischversaud „Neptun“ Geselischaft mit beschränufter Haftung in Bremerhaven folgendes cingetragen worden :

Am 5. Mai 1914 i} der Kaufmann Karl Brünner in Geestemünde als Ge- \häftssührer autgeshicden.

Die Kaufleute Hetnrih Ficke in Geeste- münde vnd Egbert Ebkes in Bremer- haven find zu Ge'häftsführern bestellt.

Vremerhaveu, den 6. Mai 1914. Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts:

Lampe, Gerichtssekretär.

[14889]

Castrop. [14883]

In das hiesige Handelsregifler it bei der untec Nr. 12 eingétragenen Land- wirts{aftlichen Shiritus8brennezrei Gesellschaft mit beschränkter Baftung in Solthausen am 2 Mai 1914 ecin- getragen worden :

Durch Beschluß dezr GesellsGafterver- fammlung vom 27. April 1914 ift der seitherige Ges{äftsführer Kaufmann Josef Löhr in Eitorf als sol&er abberufen und der Fabrikdirektor Anton Bohlen in Hikden bet Düsseldorf zum Geschäftsführer bestellt worden.

Königliches Amtsgericht Caftrop.

[14884] it am 5, Mai

Cn, Bc.

In das Handelsregister

1914 eingetragen: Ybteilung A.

Nr. 5768 die Firma „Jacob Bau- mann“, Cöln, und als Inhaber Jacob Baumann, Kaufmann, Cöln.

Nr. 5769 die Firma „Abraham Salm“‘, Cölu, und als Inhaber Abra- ham Salm, Kaufmann, Cöln.

Nr. 1098 beider Firma „Sahler «& Buchenauer englischer Laden“, Cöln, Die Firma ist erloschen.

Nr. 3418 bei der offenen Handelsgesell- \ckaft „Carl Hemming & Witte“‘, Düsseldorf, mit Zweigniederlassung in Cölu unter der Firma „Carl Hem: ming «&« Witte Filiale“‘. Dem Fedor Dittmann inm Cöln ist Einzelproklura er teilt mit Beschränkung auf den Betrieb der Zweigniederlassung in Cöln.

Nr. 5409 bei der Firma „Peter Jos. Panteuburg““, Cöln. Die Firma isl erloschen: desgleichen die Prokura des Peter Josef Pantenburg.

Nr. 5670 bei der Firma „Otto Gräéffe, Agentur «& Commission““, Cölu. Die Prokura des Erich Alfred Moll ift erloschen.

Nr. 5742 bei der offenen Handelsaesell- {aft „Adolf Kaß «& Cie. ““, Cöln. Die Gesellschaft ist aufaelöst. er bis- herige Gesellschafter Adolf Kab, Kaufmann in Cöln, ist alleiniger Inhaber der Firma.

Abteilung B.

Nr. 6. „Kölnische Jirmobilien- gesellschaft“‘, Cöln. Dur Beschluß der Generalversammlung vom 30, März 1914 ift der Gesellschaftsvertrag bezüglich der Zahlung von Tantiemen an die Auf- sichtsratsmitalieder abgeändert. Durch denselben Beschluß ist die Gesellschaft auf- aelost. Liquidatoren sind Jean Martin, Kaufmann, und Michael Noeckerath, Rechtsanwalt, beide in Cöln. Jeder der beiden Liquidatoren ift berechtigt, die Ge sellschaft zu vertreten.

Nr. 34. „Deutsch-Atlantische Tele- qraphen Gesellschaft“, Cöln. Kaiser- licher Postrat Heinrich Dreisbach in Cöln ist zum Vorstandsmitalied bestellt.

Nr. 101. „„Stahlbahnwerke Freu- denstein & Co. Aktiengesellschaft “‘, Berlin, mit Zweigniederlassung in Göln. Die Firma ift erloschen.

Nr. 154. „Kölnische Unfall-Ver- sicherungs - Nktien -: Gesellschaft“‘, Cöln. Direktor Adolf Schaum in Cöln ist zum Mitglied des Vorstands bestellt.

Nr. 1259, „Aktiengesellschaft für Grundbesiß“, Cölu. Dem Alexander Arminius Mehnert in Cöln ist Kollektiv- prokura erteilt in der Weise, daß er ge- meinsam mit einem anderen Prokuristen oder mit cinem Vorstandsmitgliede die Gesellschaft zu vertreten und die Firma zu zeichnen ermächtigt ist.

Nr. 1589, „„Braunkvohlen-Briket- werk Lucretia Gesellschaft mit be- schränkter Haftung“), Badorf bei Brühl. Nach dem Beschluß der Gesell- \chafterversammlung vom 25. April 1914 ist das Stammkapital von 720 000 M um 300 000 6 auf 1020000 M erhöht worden. Geschäftsführer Wilhelm Küpper und Adolf Dasbah sind abberufen. (Generaldirektor Dr. Franz Flecken in Brühl ist zum alleinigen Geschäftsführer bestellt,

, c)

Nr. 1817. „Saarbach's News Exchange, Gesellschast mit beschränk- ter Hastitng“‘, Mainz mit I niederlassung in Cöln. Unter Aufreccht erhaltung der bisherigen GKintragungen bei der Zweigniederlassung in Cöln. Dei Siß der Gesellschaft is von Mainz nach Cöln verlegt, infolgedessen ist die bisher in Cöln bestehende Zweigniederlassung aufgehoben Dem Gustav Hämmerlein, früher in Mainz, jebt in Cöln, und der Klara Schwenniger in Cöln ift Prokura erteilt derart, daß jeder von ihnen berech- tigt ist, die Gesellshaft mit einem Ge- [chaftsführer oder cinem anderen Pro- furisten zu vertreten. Durh Gesell\chafter- beschluß vom 18. April 1914 ist ‘der Ge- sellschaftsvertrag abgeändert bezüglich des Sibes der Gesellschaft, Veräußerung von Geschäftsanteilen und Abschreibngen bei der Bllanz. $ i

(

( C

F 20, betr, die Bezüge der Geschäftsführer, ist aufaehoben.

Nr. 2041, „„Slektro - Chentische Judustrie Gesellschaft mit bes{Gränk- ter Haftung“, Cölu. Durh Gesell- schafterbes{luß vom 14. April 1914 ift das Siammkapital von 140000 4 um 39 000 A, also auf 175000 M erhöht. Der Gesellschaftsvertrag ist bezüglich der Anzahl der Mitglieder des Aufsichtsrats abgeändert worden.

Kql, Amtsgericht, Abt. 24 Cöln. Darmsiadti.

Befauntmachuyg.

In unserm Handelsre. ister A wurd: heute die Firma Johann Dintelmannu in Vfungstadt gelöscht.

Darmstadt, den 29. April 1914,

Großh. Amtsgericht 11.

KbArmSstadat, Bekanntmachung.

In unserem Handelsregister B wurde heute bei der Firma Appel & Pref in Pfungstadt folgendes eingetragen : _ Der Gefellshaftevertrag ift dur Be, {luß der G: sellschaftsversammlung vom 24. März 1914 geändert.

e Stammkapital ift auf 100000 4 erhöht.

Darmstaèt, den 29, April 1914.

Großh, Amtegeriht. 11.

[14885]

[14886]

Dresden. [14698]

Das (Srlöschen der folgenden, auf den daneben genannten Blättern des Handels registers eingetragenen Firmen C. E. Raßÿhlenvecks Nachfolger Heittrich Ballbach, Blatt 1258, Hoyer «& Verger, Blatt 5550, M ilhelm Fischer «& Co., Blatt 9566 Carl Fehlert, Blatt 10466 Schlegel & Ev., Blatt 10525 Onorato Spinella, Blatt 10699 Gastwirtsbureau Carl Hofmann, Blatt 11368 „Phateco“ Gesellschaft mit beshräufkfter Haf- tung, Blatt 11377, Dresdner Elek- trodengesellshaft mit beschräukter Hastung, Blatt 11744, G. Walter Härtig, Blatt 12 050, Dresdner Haus- und Lohnwäscherei Wilhelm Namm, Blatt 13015 Franz Dubsky, Blatt 13 350, sämtlich in Dresden, und Santatorium und Kaiser Barba rossa Bad, Vühlau bei Weißer Hirsch, Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Bühlau, Blatt 11 552, ist von Amts wegen in das Handelsregister eingetragen worden.

Die Eintragung der Kommanditgesell schaft Johannstädier Möbelhaus Otto Müller, Kommanditgesellschaft in Dresdeu, ist auf Blatt 13 315 des Handelsregisters von Amts wegen ge loscht worden.

Dresden, am 7. Mai 1914. Könialiches Amtsgericht. Abteilung 111.

Dresden. [14697]

In das Handelsregister ist heute ein geiragen worden:

l) auf Blatt 12 369, betr. die Gesell-

haft Radebeuler Toiletteseifen- un5 Parfümeriefabrik E. Vier « C9. Gesellschaft mit beshränfter Haf- tung in Dresden: Der Kaufmann Paul Arthur Hähle is nicht mehr Geschäfts- führer. Zum Geschäftsführer ist bestellt der Chemiker Dr. phil Otto Gaus in Dresden. 2) auf Blatt 13 672, betr. die ffene Handelsgesellschaft Munkwiß & Müller in Niedersedliz: Die Gesellschafterin Kaufmannsehefrau Pauline Anna Munk- wiß, geb. Winkler, ist ausgeschieden. An ihrer Stelle ist der Kaufmann Nichard Otto Munkwiß in Niedersedliß in die Gesellschaft eingetreten, Der Gesellschafter Kaufmann Ferdinand Carl Müller wohnt jeßt in Kleinzshachwiß.

3) auf Blatt 13 750: Die Firma Ni-

folaus Carstensen in Dresven. Der

Kaufmann Nikolaus Friedrih Carstensen in Dresden ist Inhaber.

4) auf Dat 15 (40. Firma Hygientisches Laboratorium Mikavo Hugo M. Meißner in Dresden: Die Firma lautet Ttünftig: HDygienisches Laboratorium Hugo M. Meißner. 9) auf Vlatt 13 748, betr. die Firma Sächsische Steinwerkzeug - Fabrik Carl W. Dominius in Dresden: Die Firma it erloschen. Dresven, am 7. Mai 1914. Königliches Amtsgericht. Abt.

Wuisbhurg. [14887] Ia das Handelsregister A ist bei Nr. 145, die Firma „Guftav Andricßeu zu Duisburg“ betreffend, eingetragen: Die Prokura der Ehefrau Kausmann Hustav Andrießen, Adele geborene Hütten- hain, zu Dutésburg ift erloschen.

An Stelie des verstorbenen Kaufmanns ustav Andrießen ift dessen Witwe Adele ¿eborene Hüttenhain durch Erbgang und Auteinandersetzung Inhaber des Handels8- zeschäfts geworden.

Der Kaufmann Earl Friederich zu Dutsburg is in das Handelsgeschäft als persönlich haftender Gesellsczaster ein- getreten.

Die Gesellschaft ift elne offene Handels» zesellsaft und hat am 1. Februar 1914 begonnen.

Zur Vertretung der Gesellschaft sind vcide Gesellsczafter nur gemeinsam er- nâdtiat.

Duisburg, den 6. Mai 1914.

Köntgliches Arntsgericht.

7adelak. [14888] In das Handelsregister Abt. A Nr. 101 ist am 25. 4. 114 die offene Handelsgefell- schaft in Firma Postel und Denker mit xem Siß in Burg i. D. eingetragen Toordèn. Die Gesellshaft hat am 1. JIa- uar 1914 begonnen. Gesellschafter find Nentner Hinri Postel in Marne und Nentnuer Friedrich Denker in Burg t. D. Fn Grundbuchfsachen find nur betde Ge- sells@after cemeinschaftlich zur Vertretung ermächtigt. Dem Kaufmann Theodor Emil Denker in Burg i. D. ist Prokura erteilt. Königliches Amtsgericht Eddelak.

Cdäeclatk, [14889] In das Handelsregister Abt. A ift heute inter Nr. 102 die Firma: Gustav Wilckeus Nachf. in Brunsbüttelhafen ind als deren Fababer der Kaufmann Carl August Friedrich Ohlsen in Bruns- büttelhafen veu etngetragen worden. Eddelafk, den 2. Mat 1914. Königliches Amtsgericht.

Die

IIE

[14890] Ehringskauser, Hr. Wetzlar. In unserm Hantelöregister Abt. A Nr. 19 ift bei der Firma Karl Viscator ¡u Ulm heute eingetragen worden: Dtie Firma ist erloschen. Ehringshausen, den 6. Mat 1914. Köntgliches Amtsgericht.

EIbenstock. [14891]

Im Handelsregister ist auf Blatt 293 - Landbezirk (Firma: Ofchahß & Seidel in Schönheide) eingetragen

worden : :

Am 23. April 1914. Die Gesellschaft ist aufgelöst. Der Kaufmann Alfred Ofchaß in Schönheide ift ausgeschteden.

Am 6. Mai 1914, Der Kaufmann Friedr!ch Franz Seidel führt das Handels- ¡eschäft ais Einzelkaufmann fort.

Eibeustoc, ven 7. Mai 1914.

Königliches Amtsgericht.

Silenbhurg. [14392] Fn das Handelsregister B ist Heute bet der unter Nr. 16 eingetragenen Vereins- vrauerci, Alktieugesellichaft in Eilen- burg eingetragen: Dem Kaufmann Hvgo Maus und dem Kaufmann Kurt Jost ph, beide in Eilenburg, ist Prokura erteilt. Eilenburg, den 6. Mai 1914. Königliches Amtsgericht.

Elberfeld. [13823]

Fn unser Handelsregister ist eingetragen worden:

I. am 27. April 1914 in Abt. B unter Nr. 249 bei der Firma Carl Neuhaus, Gesellschaft mit beschränkter Haf» tung in Elberfeld: Dem Kaufman Paul Schroeder in Barmen ist Prokura erteilt in der Weise, daß er berechtigt ist, die Firma nur in Gemeinschaft mit einen der Geschäftsführer zu vertreten. Die denr Adalbert Augustin erteilte Prokura ist erloschen ;

IT, am 28. April 19142

1) in Abteilung A unter Nr. 59 beï der Firma Gebr. Vaum, Elberfeld: Offene Handelsgesellschaft seit dem 1, Ja-

nuar 1914, Die Kaufleute Alfred Baum,