1914 / 109 p. 17 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Löffingen. Die Einsicht der Liste der Ge- noîjen ist während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet. i Neustadt (Baden), den 6. Mai 1914, Großh. Amtsgericht.

Nürnberg. [15065] Genofsenschaftsregiftereintrag. Darlehenskafsenverein Mittelehren- bach eingetragene Genossenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht in Mittel- ehrenbach. Iohann Sponsel ift aus dem Vorstand auegeschteden. An seiner Stelle wurde als Vorstandsmitglied neu- gewählt Johann Georg Heim, Oekonom

in Mittelehrenbach.

Nürnberg, 6. Mai 1914.

K. Ämtsgericht Registergericht. Ober Ingelheim. [15066] Bekanntmachung.

In unser Genossenschaftsregister wurde bei der Spar- und Daxrlehunskasse e. G. m. u, H. in Engelstadt am 30. April 1914 eingetragen:

Durch Beschluß der Generalversamm- lung vom 19, April 1914 wurden §Ÿ 36 Abs. 2 und § 46 des Statuts wie folgt geändert:

1) § 36 Abs. 2: Die Bekanntmachungen haben in dem Hessenland, Organ des Ber- bands der Hessischen landw. Genossen- schaften, zu erfolgen. ;

2) § 46: Ergibt si, nahdem im Laufe des Jahres entstandene Ausfälle beim Ge- schäftsbetrieb aus der hierfür angesam- melten Betriebsrüdcklage gedeckt worden sind und die Betriebsrücklage erschöpft ist, eine Unterbilanz, so ist diese aus dem dann noh vorhandenen Genossenschaftsvermögen (Ne- servefonds und Geschäftsguthaben) zu decken und zwar hat die Generalversammlung darüber zu entscheiden, ob und in welcher Hohe zur Verlustdeckung der Reservefonds oder die Geschäftsguthaben oder beide be- nußt werden sollen. Bei Verlustdeckung durch Jnanspruhnahme der Geschäftsgut- haben haben die Abschreibungen auf die Geschäftsguthaben im -Verhaltnis threr zum Schlusse des vorhergehenden Geschäfts- jahres ermittelten Höhe zu geschehen.

Ober Jugelheim, den 6. Mai 1914.

Großhl, Amtsgericht.

GIpe. [15067] In unser Genossensczaftsregister ist heute unter Nr. 8 bet der „Landtvirtschaft- lichen Eiu- und Verkaufsgenofseu- schaft für das Amt Wenden, cin- getragenen Genossenschaft mit unbe- schräufier Nachshußpfliht zu Ger- lingen““ folgendes etnaetragen : Die Genosseaschaft ist aufgelöst. Liqut- datoren sind: 1) R Eduard S(netder zu Ger- ingen, 2) g Albert Wurm zu RNömers- agen, 3) Landwirt Pcter Anton Arens zu Wenden. Olpe, den 25. April 1914. Königliches An1tsgericht.

OStnabriick, l 5068]

In das Genossenschaftsregister ist beute bet der Oëuabrücker Vichverwertungs- genofsenscchast, e. G. m. b. H., in Osnabrüeck cingetragen, daß an Stelle des ausgeschiedenen Vorstand8mitgliedes Hofbesißer Meyer zu Heringen in Hellern der Hofbesißer Carl Sudhoff in Darum b. Belm zum Vorstandémitgliede ge- wählt ift.

Osuabriïck, den 2. Mai 1914.

Königliches Amtsgericht. VI.

Prenzianu. Befauntmahung. [15069] In unfer Genossenschaftsreaister ist bei der Firma: „Beanten - Wohnungs: Verein zu Preuzlau, eingetragene Genoffenschaft mit beschränkter Haft- pfliht“, eingetragen worden, daß der Gisenbahnobersekretär Stahr aus dem Vorstande ausgeschieden und an seiner Stelle der Telegraphensekretär Millies tn Prenzlau in den Vorstand gewählt ift. PVreuzlou, den 1. Mai 1914. Königliches Amtsgericht.

Rheinbach. [15070] Unter Nr. 54 ves Genossenschaftsregisters Mudschcid-Rupperather Spar- und Darlehnskassen-Verein, e. G. m. u. H. zu Rupperath ist heute eingetragen: Das Vorstandsmitglied Peter Josef Zimmermann ist aus dem Borstand aus- geschteden, an seine Stelle ist der Ackerer Karl Ohlert aus Nupperath in den Bor- stand gewählt. RhHeiubach, den 5, Mat 1914. Königliches Amtsgericht.

EBheinbach. O]

In das Genossenschaftsregister ist heute unter Nr. 57 eingetragen worden die Ge- nossenschaft: „„Verkaufsgenossenschaft der vereinigten Steinzeugfabrikan- ten von Adendorf und Umgegend, eingetragene Genossenschaft mit be- schränkter Haftpflicht“ zu Adeundorf, Bez. Cöln. Das Statut wurde ausge- stellt am 5. April 1914. A

Gegenstand des Unternehmens ist: För- derung der Interessen der Mitglieder, ins- besondere durch

1) Einrichtung für vorteilhaften Ver- fauf und Absaß ihrer gewerblichen r- zeugnisse, /

2) Ankauf von Rohmaterial, Holz, Salz usw.,

B Einziehung geschäftlicher Forderungen,

4) Vermittlung in geschäftlichen Strel- tigfkeiten, | :

5) Preisfestseßung und Preisregulierung der Steinzeugfabrifate. :

Die Bekanntmachungen erfolgen in dein Nheinbacher Kreisblatt zu Rheinbach oder in demjenigen Blatt, welches als dessen

Nectsnachfolger zu betrachten ist, und zwar sind sie, wenn sie rechtsverbindliche Erklä- rungen enthalten, in der für die Zeichnung der Genossenschaft bestimmten Form, in anderen Fällen vom Vorsteher zu unter- zeichnen. E Die Willenserklärungen des Vorstandes erfolgen dadur, daß mindestens zwei Mit- glieder des Vorstandes zu der Firma 1hren Namen hinzufügen. : Der Vorstand besteht aus folgenden Per- sonen: Johann Josef Wolber, Peter Sönd- aen, Johann Günther, alle drei Töpfer zu Adendorf. S

Die Einsicht der Liste der Genossen ist in den Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Rheinbach, den 5. Mai 1914, Königliches Amtsgericht. Rheydt, Bz. Diüssoldorf. [15072] Sn das hiesige Genossenschaftsregister unter Nr. 12 ift bezüglih der Genossen- schaft gewerbliche Vereinigung in der Schneiderinnung zu NHheydt e. G, m.

H. H. folgendes eingetragen worden: Das Statut ist durch (Beneralversamms- lungsbes{luß vom 14. April 1914 dahin geändert, daß die Hafisumme von 50 M auf 100 # erhöht wlrd. Ferner i} der Geschäftsanteil eines jeden Genossen auf 100 6 festgeseßt und wird mit 4 9% jährli verzinst. Rheydt, den 30. April 1914,

Kal. Amtsgericht.

Schemerfeld, Hz. iel. [15073] úIn das hier geführte Genossenschafts- register ist bei der Genofseuschafts- meierei Agethorst-Nienbüttel, e. G. m. u. DH.,, in Vgethors (Nr. 5 des Negisters) heute folgendes elngetragen worden:

Der Landmann Johann Heuer in Nien- büttel ift aus dem Vorstand ausgeschieden, an seine Stelle ist der Landmann Heinrich Thun in Nienbüttel in den Vorstand gewählt.

cs raoni ias Bez. Kiel, den 30, Aprik

i Königliches Amtsgericht.

Sorau, N. L. Bekanntmachung.

In das Genossenschaftsregister des unter- zeichneten Gerichts ist heute unter Nr. 31 die Genossenschaft mit der Firma „Wei- degenofsenschaft, eingetragene Ge- noffenschaft mit beschränkter Hast- pf}licht“’ mit dem Siß in Soratnt einge- tragen worden. Das Statut is am 13. Marz 1914 errichtet. Der Gegenstand des Unternehmens ist die Förderung der Pferde- und Rindviehzucht durch Anlage und Bewirtschaftung einer Weidefläche auf gemeinschaftliche Rechnung und Gefahr.

Für jeden erworbenen Geschäftsanteil haftet der Genosse bis zu einem Betrage von 100 A (einhundert Mark). Ein Ge- nosse kann sih höchstens mit 3 Geschäfts- anteilen beteiligen. Vorstandsmitglieder sind: Gutsbesißer Curt Gaebler, Grabig, Morsißender, Bauer Gotthelf Walter, Gra- big, stellvertretender Vorsißender, Land- wirt Erich Sievert, Sorau, Rechner, Bauerngutsbesiker Bruno NRäbiger, Gold- bach, Gärtner Paul Schade, Ober Ullers- dorf, und Borwerksbesißer Max Müär- fish, Gorau, als weitere BVorstandsmit- glieder. i

Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genoffenschaft, gezeichnet von 2 Vorstandsmitgliedern, in dem Sorauer Kreisblatt und Sorauer Tageblatt, bei (Fingehen dieser Blätter im Deutschen MNeichsanzeiger.

Die Willenserklärungen des Vorstandes erfolgen durch Unterzeichnung der Firma der Genossenschaft mit der eigenhändigen Namensunterschrift zweier Vorstandsniit- glieder.

Die Einsicht in die Liste der Genossen ift während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Sorau, den 4, Mai 1914.

Konigliches Amtsgericht. Stolp, Pomm. [15075]

In das Genossenschafisregister ist heute bei Nr. 51: „Kl. Gluschener Spar- und Darlehuskassenverein, e. G. m. b. S. zu Kl. Gluscheu““ eingetragen : Otto Neigke ist aus dem Vorstande aus- geschieden. An seine Stelle ist der Renten- qutsbesitzer Karl Küttner in Kl. Gluschen in den Vorstand gewählt. Stolp i. Pomm., den 29. April 1914. Köntg- lies Amtsgericht.

Sú(olp, Pomm. [15076]

In unser Genossenschaftsregister ist heute bei Nr. 71: „Bau und Exwerbsge- nossenschaft Volkshaus flir Stolp und Umgegend. E. G. m. b. H,, Stolp“’ folgendes eingetragen worden: Die Bekanntmachungen der Genossenschaft exfolgen fortan nur im Volksboten, Stettin, beim Eingehen dieses Blattes, oder wenn die VeröffentliGWung darin aus anderen Gründen unmöglich wird, tn einem anderen von der Generalversammlung zu bestim- menden Blatt. Stolp, den 2, Mai 1914. Königliches Amtsgericht.

Sdrambinmg.Befauntmachung.[15077] Senofssenschaftsregister.

1) „Darlehenskassenverein Nieder- winkling, eingetragene Genosseuschaft mit unbeschränkter Haftpflicht.“ Siß: Niederwinkling. Errichtet auf Grund Statuts vom 26. April 1914. Gegen- fland des Unternehmens ist der Betrieb etnes Spar- und Darlehensgeschäfts. Die Bekanntmachungen der Genossenschaft er- folgen unter threr Firma, vou ten drei Borstandsmitgliedern unterzeihnet, in der Berbandskundgabe in München. Die

[15074]

Zeichnung des Vorstands geschieht in der

zur Firma des Vereins ihre Namensunter- {riît hinzufügen. Vorstand3mitglieder: 1) Kammerl, Johann Baptist, Bauer in Lauterbad), 2) Stadler, Iohann Evan- gelist, Bauer in Loholz, 3) Fuchs, Michael, Schmiedmeister in Miederwinkling. Die Einsicht der Liste der Genossén is während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet. 2) „Spar- u. Darleheuskafssenverein Zeholfing, eingetragene Genofsen- schaft mit unvesczräukter Haftpflicht.“ Siz: Zeho!fiug. In der Generalver- sammlung vom 3. Mai 1914 wurde die tände des Statuts dahin beschlossen, daß die Bekanntmachungen der Genofjen- \haft nunmehr im „Genofsenschafter tn Megensburg“ erfolgen. Siraubiug, den 7. Mai 1914.

K. Amtsgericht Negistergericht.

Traunstein. [15078] Genossenschaftsregister.

Darlehenstkasseuverein Reisfchach E. G. m, u. H. mit dem Sißze in RNeischach, A.-G. Altötting. Für Georg Bußler wurde Stefan Gruber in Wagen- berg in den Vorstand gewählt. Traunsteiu, den 4. Mai 1914,

Kgl. Amtsgericht Registergericht. Traunstein. [15079] Bekanntmachung. Darlehenskasseuverein Reifchach eingetragene Genossenschaft mit un- beschräunkter Haftpflicht mit dem Sitze in Neischach. Mit Generalversamn- lungsbeshluß vom 26. 4. 14 wurde an Stelle des A Statuts das neue von der landwirtschaftlihen Zentralgenossen- schaft des bayerishen Bauernvereins in Negensburg herausgegebene Statut geseßt. Gegenstand des Unternehmens ist nunmehr der Betrieb eines Spar- und Darlehens- geschäfts na näherer Maßgabe der bei Gericht eingereichten Statuten, auf welche

Bezug genommen wird.

Alle Bekanntmachungen, mit Ausnahme der Einberufung der Generalversammlung, werden unter der Firma der Genossen- {aft von mindestens drei Vorstands- mitgliedern unterzeihnet und im Genofssen- schafter in Regensburg veröffentlicht. NRechtsverbindlihe Zeichnung geschieht in der Weise, daß mindestens drei Borstands- mitgtlteder der Genofsenschaftéfirma ihre Namensuntersc{rift hinzufügen.

Traunstein, den 5. Mai 1914.

Kal. Amtsgeriht Registergericht. Trier. [150380]

Sn das Genossenschafisregister wurde heute bei dem Filzener Winzerverein e. G. m. u. H zu Filzcn Nr. 94 eingetragen: An Stelle des aus dem Vor- stand avsgeschiedenen Vorfißenden Johann Neis zu Filzen {st der Winzer Heinrich Greiff zu Filzen, zuglei als Vorsißender, und an Stelie ‘des Vorstandsmitglieds Fohann Peter Bröser zu Hamm dexr Winzer Nikolaus Benzkirß aus Hanmm gewählt worden.

Trier, den 5. Mai 1914.

Köntoliches Amtsgericht. Abt. 7.

Waren. [15081] In unser Genossenschaftsregister ijt heute ¡um Nonsumuverein für Waren uud Umgegend eingetragene SBenofsen- Haft wit beschränkter Haftpflicht eingetragen, daß das bisberiae Borstand8- witglied Wölert am 1. v. Mts. aus dem Borstande ausgeschieden und der Zimme1- mann Emil Röder zu Waren am 19. April 1914 in den Vorstand gewählt ist. Waren, den 7. Mai 1914. Großherzogliches Amtsgericht.

Weimar. [15109] In unser Genossenschaftsregister Bd. 1 Nr. 11 ift heute bei dem Bauverein Weimar, eingetragene Genossen- schaft mit beschränkter Haftpflicht in Weimar eingetragen worden:

Das Statut ist durch Beschluß der Generalversammlung vom 7. April 1914 in der Bd. 1 Bl. 265, 266 der MNegister- akten ersichtlichen Weise geändert worden.

Gegenstand des Unternehmens ist Miete, Ankauf oder Bau von Häusern und deren Ueberlassung an die Mitglieder zu Miete oder zu Eigentum, Es 1st der Zweck aus- \hließlich darauf gerichtet, minderbemittel- ten Familien und Personen gesunde und zweckmäßig eingerichtete Wohnungen 1n eigens erbauten oder angekauften Häusern zu billigen Preisen zu verschaffen. Es dürfen auch nur an mtnderbemittelte Mit- glieder Wohnungen vermietet werden.

Zur Veröffentlihung ihrer Bekanntk- machungen bedient sh die Genossenschaft der Weimarischen Landeszeitung „Deutsch- land“. Für den Fall, daß diese Zeitung eingehen oder aus anderen Gründen die Veröffentlichung in derselben unmöglich werden sollte, erfolgt die Veröffentlichung so lange im „Deutschen Neichsanzeiger“, bis durch Beschluß der Generalversamm- lung eine andere Zeitung für die Ver- offentlihung der Bekanntmachungen der Genossenschaft bestimmt ist.

Die Zeichnung geschieht dadurch, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genossen- haft handschriftlih ihre Namensunter- chrift hinzufügen. Mechtsverbindlichkeit ür die Genossenschaft Dritten gegenüber hat die Zeichnung aber nur, wenn sie mindestens von zwei Vorstandsmitgliedern geschehen ift. :

Weimar, den 28. April 1914. Großherzogl. S. Amtsgericht. IV. Willenberg, Ostnr., 15082"

Fn das Genossenschaftsreaister ist heute bei dem Landwirtschaftlichen Dar- lehutSfassen-An- und Verkaufsverein

Weise, taß die drei Vorstandsmitglieder { nossenshast mit beschränkter Haft-

pflicht, mit dem Sitße in Ortelsburg, Zweigniederlassung in Willenberg, cin- getragen worden, daß die Firma abgeändert worden it in: An- und Verkaufsge- nossenschaft Orteleburg, cingetragene Gonvfsenschaft mit beschränkter Haft- pflicht, Ortelsburg, Zweignieder- lassung in Willenberg. ¿erner ift folgendes eingetragen worden: egenstand des Unternehmens ift nun- mehr: 1) die Vermittlung des Bezuges der für den landwirtschaftlihen Betrieb be- stimmten Waren, 2) die landroirtschaftlihen Erzeugnisse der Mitglieder angemessen zu verwerten sowie die wirtschaftlichen Verhältnisse der Mitglieder in jeder Beziehung zu ver- bessern.

Alle öffentlihen Bekanntmachungen sind durch den Vorstand zu unterzeichnen und in der Ortelsburger Zeitung zu veröffent- lichen.

Unter Neufassung des Statuts sind ferner die §S§ 4 (Erwerb der Mitglied- chaft), 7 (Aus\hluß eines Genossen), 8 (Vebertragung des Geschäftsguthabens), 9,1 (Vertretung in der Generalversamm- lung), 9,3 (Fortfall des Rechtes auf Dar- lehnsgewährung und Annahme von Spar- einlagen), 9,6 (Fortfall der Verpflichtung zur Anlegung zinslos liegender Gelder bei der Genossenschaft), 9,9 (Einziehung von Erkundigungen über die Vermögensverhält- nisse der Genossen), 9,10 (Schuldtilgung bei der Genossenschaft), 33 (Einladung zur Generalversammlung), 34 (Vorsiß in der Generalverjammlung), 46 (Einzahlung des Geschäftsanteils), 47 (Kreditgewährung), 49 (Beschwerderecht der Genossen), 56 Ab- saß 2 (Frist zur Vorlegung der Bilanzen vor den Aufsichtsrat), abgeändert worden, die S8 45 (Beschaffung der Geldmittel der Genossenschaft), 59 (Erledigung von Streitigkeiten), 60 und 61 (vorübergehende Bestimmungen für die konstituierende Ver- fammlung und das erste Geschäftsjahr), fortgefallen und die §8 46 bis 58 in 45 bi 57 umnumeriert worden

Willenberg, den 30. April 1914,

Das Amtsgericht. Wollin. [15084]

In das Genossenscaftsregister ist heute unter Nr. 33 die mit dem Statut vom 29. März 1914 errihtete Genossenschaft unter der Firma „Elektrizitäts- und Maschinengenossenschaft Codran- Ausbau, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht“ mit dem Siße in Codram-Ausbau cingetragen worden. Gegenstand des Unternehmens ist die Benußung und Verteilung von elektri- \cher Energe und die gemeinshaftlihe An- lage, Unterhaltung und der Betrieb von landwirtschaftlichen Maschinen und Ge- raten.

Haftsumme 100 4, höchste Zahl der Ge- \chaflsanteile 100.

Borstand: Augusbh Magriß, Karl Bleckert, Emil Hanke, sämtlich in Codram- Ausbau.

Die von der Genossenschaft ausachenden Bekanntmachungen erfolgen unter der ¿irma der Genossenschaft, gezeihnet von 2 Vorstandsmitgliedern, 1m Pommerschen Genossenschaftsblatt in Stettin, beim (Fin- gehen dieses Blattes bis zur näbsten Gene- ralversammlung im Deutschen Neichsanzei- ger. Die Willenserklärungen des * standes erfolgen durch mindestens 2 Mit- alieder; die Zeichnung geschieht, indem die Zeichnenden ihre Namensunterschrift der ¿irma beifugen.

_Die Einsicht in die Liste der Genossen ist während der Dienststunden jedem ge- stattet.

Wollin, den 25. April 1914.

Konigliches Amtsgericht.

N f BVor-

Musterregister.

(Die ausländischen Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.) Crefeld. [14425]

In das hiesige Musterregister ist einge- tragen worden :

M. N. Nr. 2267. Firma Audiger «& Mener in Crefeld: Umschlag mit 20 Mustern für Krawattenstoffe, ve! siegelt, Flächenmuster, Fobriknummern 1244, 1245, 1247—1251: 46831, 46832, 46834 bis 46839 ;: 46845, 46846, 46848, 46849, 46853, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 3. April 1914, Nachmittags 12Uhr 50 Minuten.

Nr. 2268. Firma Lechner «& Dayn in Crefeld: Umschlag mit 42 Mustern für FaltsGadhtelu mit Lithogravbischem Dru, versiegelt, Fächenmuster. Fabrik- nummern 796, 797, 799, 802, 803, 805, 807, 808, 809, 814—818: 823—825 ; 1000 his 1010; 1012—1017, 1026--1028; 1030 bis 1033, 1035, Schutzfrist 3 Jahre, an- gemeldet am 7. April 1914, Vormittags 10 Uhr 40 Minuten.

Nr. 2269. Firma Heinr. Heynen in Crefeld: Paket mit 3 Mustern sür Stoffe (Gaufrage und Dru), versiegelt, Flädben- muster, Fabriknummern 53305, 53352, 53635, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 7. April 1914, Nachmittags 12 Uhr 20 Minuten.

Nr. 2270. Firma Johaun Maas in Crefeld: Umliblaa mit 1 Muster für Metallpußtuch (lederfarben) mit Packung Weltmetallpußztuch und Fabrikmarke Di, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummer 941914, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 8. April 1914, Vormittags 11 Uhr

zu Ortelsburg, eingetragene Ge-

30 Minuten.

Nr. 2271. Firma Johauu Math,

in Crefeld: Umschlag mit 1 Muster Scidenstoffe, versiegelt, ächenmyî Fabriknummer 109, Schutzfrist 15 &,, angemeldet am 14. April 1914 mittags 4 Ußr 50 Minuten. R Nr. 2272. Firma Audiger & M, in Crefeld: Umschlag mit 19 Mus] fär Krawattenstoffe, versiegelt, F1zz musier, Fabrikaumimern 46855, 46g 46860, 46861, 46864, 46867, 46868 4gy 46875—46878, 46882—46884, "4g 46888, 1252, 1255, Schugfrist 3 Fh angemeldet am 20. April 1914 "9 mittags 11 Ubr 50 Minuten. A

Crefeld: Paket mit 1 Muster für Nl stoffe, versiegelt, Ælähenmuster, Fah, nummer 2186, Schußfrist 3 Jahre aemeldet am 27. April 1914, j 11 Uhr 45 Minuten. Crefeld, den 2. Mai 1914. Königliches Amtsgericht, EIBerfeld. [144 In unser Musterregister ift eingetr; «& Go. in Elverfeid: Umschlag ; 5 Mustern für abgepaßte Knopfsl verfiegelt, Fläbenmuster, Fabrikn1 5528 9076, 9878, 0926, 2932 C 3 Jahre, angemeldet am 3. A} Bormittags 11 Uhr 40 Minuten. Nr. 2809. Firma: Elberfeld: Umschlag, enthaltend Knovffkarte mit aufgenähten May knöpfen, mit der Schutmarke „E!be" sehen, versiegelt, Fläkßtenmvfter,

meldet am 7. April 1914, 10 Ußr 45 Minuten.

Nr. 2810. Firma: Gebr. Bruchh: Æ& Baltrusch in Elbecfeld: Ums enthaltend 2 Ziaarettenetuts mit Aus vorrichtung, ve:siegelt, Muster für las Grzeugnisse, Fabriknummern 198, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet 1. AbL 1914 Mittags 12 10 Minuten.

Nr. 2811. Firma: Heinr. Vesenbryu Elberfeld : Umschlag enthaltend ein M stoifmuster und eine Zeichnung für M stoffe, versiegelt, Flächenmuster, # nummern 2994, 3025, Schutfiist 33 angemeldet am 21. April 1914, Bort 11 Uhr 55 Minuten.

Nr. 2812. Firma: L. von Dr & Co. in Elbetfeld: Umschlag 5 Mustern für Band, versiegelt, Fliz muster, Fabriknummern 3356, 3397, bis 3361, Schußfrist 3 Jahre, angen am 20. April 1914, Nachmittags 12 10 Minuten.

Nr. 2813. Firma: Carl Weyterb Æ Co. in Elberfeld: Paket mit 2 Mus für abgevaßte Knopfstoffe, versiegelt, Flä

-_

muster, Fabriknummern 5587, 5710,

Nr. 2814.

zeichnungen für Ÿt-:flameplafkatle, verfi

Nr. 2815. senschaft mit ves{ränkter Daftui Kiberfeld - Sonnboru: 4 Mustern von Handshuhdrucknöpfs 4 Mustern von Schuhknöpfen in i eigenartigen Farbzusammenstellungen slegelt, Muster für plastische Erzeuy Fabriknummern 1267—1274, Su 3 Jahre, angemeldet am 25. April 1 Borui!ttags 11 Uhr 25 Minuten.

Ne. 2816. Firma: Carl Stuh Elberfeld: Umschlag mit 17 M!

für Hutband, versiegelt, Flächen

Fabriknummern 4710, 4716, 4744, 2 4826, 4829, 4851—4856, 4860— Schußfrist 3 Jahre, angemeldet 29. April 1914, V ormittaçs 11 Uhr 1: nuten.

Kgl. Amtsgericht Elberfeld,

Gotha. [1 Fn tas Musterregister ift im N April 1914 eirgetragen worden: èr. 1091. Firma Mauebacher - zellau Manufaktur in Wancba), versiezelte Kiste, angeblich enth 2 Mobelle für plastische Erzeugnife, zwar Porzellangegenstände in weiß | in jeder Dekoration, Fabrifnun 2305/2312/1, 2312/11, SBhugfiist 33 angemeldet am 3. April 1914, V 9 Uhr. ; Ne. 1092. Firma Driemel & vorm. Driemel & Griuwm, 2 cottafabrix in Elgeröburg, ein \chlossencs Paket, angebli enth 5 Modelle füx plastise Erzeugnisse,

1108, 1106 Vase u. 1106 JZard! 1107 Vase u, 1107 Jardintere, L wird beansprucht auf ganze oder teils Ausführung, auf jeglie Größe, It

Material, unbemalt, ein- oder mh

Schußfrist 3 Jahre, angemeldet, 21. April 1914, Vormittags 9 Uhr 39:

Nr. 1093. Firma Gebr. Sin Porzellanfabrik in Gotha: l. {"

angeblich enthaltend dite Abbildung Modells für vplastishe Erzeugni! ratsbehälter), Fabriknummer 2034: mit 3 Slegeln vers{lossencs Païth geblih enthaltend 1 Modell für pla Erzeugnisse

( Á L

11 Uhr 25 Min. : Gotha, den 5. Mai 1914,

|

Herzogl. S. Amtsgericht, d

èc. 2273. Firma Gusiav Kottmany :

Vormitt;

Nr. 2808. Firma: Caxl Wegerby

Louis Beer 4

nummer 26 E, Schußfrift 3 Fabre, Vormi!

fri\t 3 Jahre, angemeldet am 22, (i 1914, Vormtttags 11 Uhr 35 Minu Firma: Schulze & Wi maumninGslverfelo:Ums{!agmtt M Flächenmuster, Fabrifnummern 130 Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 10h 1914, Vormittags 11 Ubr 29 » Ftrma: Sit ocf @ Ci

Ulinschl« G

zwar für Terrakottaartikel, Fabriknut

2 Siegeln verschlossener Briefun s

(Vorratsbehälter), nummer 2035, Schuyfrist 3 Jahre, F meldet am 21. April 1914, Vor

Hanau, [15003] In das Musterregister i eingetragen: Nr. 1752. irma Heinr. & Aug.

Brüning in Sauau, 18 Muster, ver-

s{lossen, sür Flächenerzevgnisse, Fabrik«

nummern 27140 bis mit 27157, Schußfrist

3 Jahre, angemeldet am 1. April 1914,

Vormittags 113 Uhr. Nr. 1753. Firma Otto Bernges in

Hanau, 3 Modello, verschlossen, für

plaftis{?2 Erzeugnisse, Fabriknummern

4415 bis mit 4422, Schubßfrist 3 Jahre,

angemeldet am 4. April 1914, Vormittags

r ee B J ir. 1754. Firma J. D. Schleifener

Söhue in Hanau, 50 Mole o

\{lossen, für plastishe Erzeugnisse, Fabrik-

nummern 12073 bis mit 12082, 12084,

12085, 120861, 12087, 12088, 12090 bis

mt 12097, 12101, 121027 12104 12105,

12108, 12110 bis mit 12114, 12118 bis

mit 12134, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet

am 7. April 1914, Vormittags 11 Uhr.

Nr. 1759. Firma J. D. Schleifenex Söhne in Hanau, 50 Modelle, ver- \{chlossen, für plastische Erzeugnisse, Fabrik- nummern 12135 bis mit 12146, 12148 bis mit 12162, 12164 bi3 mit 12186, Schußz- frist 3 Jahre, angemeldet am 8. April 1914, Vormittags 103 Uhr.

Nr. 1756. Firma J. D. S@hleißrer Söhne in Hauau, 50 Modelle, ver- \{lossea, für plastische Erzéugnisse, Fabrik- nummern 12187, 12189 bis mit 12196, 12198 bis mit 12226, 12231 bis mit 12242, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 9, April 1914, Vormittags 10x Uhr.

Nr. 1757. Firma Ludwig Neres- heimer & Co. in Hanau, 5 Modelle, vershlossen, für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 12828, 12829, 12850, 12891, 12853, Shußfrist 3 Jahre, ange- meldet am 9. April 1914, Mittags 12 Uhr.

Nr. 1758. Firma Heinrich Kirchuer in Hanau, 17 Modelle, vers{lofsen, für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 234, 239, 237, 248 bis mit 255, 257 bis mit 262, Stußf1ist 3 Jahre, angemeldet am 22. April 1914, Vormittags 11 Uhr

25 Minuten.

Nr. 1759. Firma Heine. & Aug. Brüning in Hauau, 12 Muster, ver- {lossen, für Flächenerzeugnisse, Fabrik- nummern 27300 bis mit 27311, Schuy- frist 3 Jahre, angemeldet am 28. April 1914, Boumittags 114 Uhr.

Hanuau, den 1. Mai 1914.

Königliches Amtsgericht. Abt. 6.

Milhlbamusen, Thür. [15004]

In das Musierregister ist eingetragen unter Nr. 350: Mühlhäuser Holzwaren- fabrik C. Kleeberg, Mühlhausen i. Th., 21 Abbildungen von Holzmöbeln, Geschäftsnummern 8063, 8065, 8066, 8067, 8070, 8071, 8076, -8077,. 8079, 8084, 8097, 8099, 8106, 8113, 8118, O O20, 8120 0124 0129 S120; in einem versiegelten Paket, plastische Erzeugnisse, Schußfrist drci Jahre, an- gemeldet am 2. April 1914, Vormittags 11 Uhr 43 Minuteu.

Müßhlhauseu i. Th., den 4. Mai 1914, Königliches Amtegericht. Stuttgart. [14433] K. Amtsgericht Stutigart Stadt.

In das PDiusterregisler wurde heute ein- getragen :

Nr. 2966. Firma Hefschirmfabrik Hugendubel hier, 2 Modelle für Schleifen- Griffgarnituren, Fabriknummern 3373 und 3374, in versiegeltem Paket, plastische Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, ange- meldet am 1. April 1914, Nachmittags 5 Uhr 10 Minuten.

Nr. 2967. Firma Wilhelm Julius Teufel hier, 1 Modell für Geradehalter, Fabrifnummer 1602, in Abbildung dar- gestellt, in versicgeltem Umscblag, plastische Cezeugnisse, Schutzfrist 3 Jahre, ange- meldet am 14. April 1914, Vormittags 11 Uhr 30 Minuten.

Nr. 2968, Friedri} Schwegler, Kaufmaun hier, 5 Muster, und zwar: für Kactonsprägungen Valona, Fabrik- nummern 2, 3, 5, Karton8prägungen Schw9- baland, Fabriknummer 20, Kartontprä- gungen Schbwabentreue, Fabriknummer 20, in vers{blossenem Umschlag, Flächenerzeug- nisse, Schußzfuist 1 Jahr, angemeldet am 16 April 1914, Vormittags 7 Uhr 30 Vin.

Firma Wilh. Vleyle hier:

a. Nr. 2969. 50 Muster für Sweater, Kragen und Manschetten, Fabr.-Nrn. 61116, 61117, 61141, 61152, 61153, 61161, 61190, 61517, 61541, 61543, 61553, 61561, 61590, 61711, 61715, 61743, 61752, 61790, 62017, 62043, 62052, 62053, 62061, 62090, 64017, 64041, 64043, 64053, 64061, 64090, 64115, 64117, 64152, 64190, 65017, 65041, 65052, 65061, 65090, 65517, 65541, 65542, 65561, 65590, 6611, 66151, 66152, 66153, 66190, 69017.

b. Nr. 2970. 50 Musler für Sweater, Kragen und Manschetten, Fabr.-Nrn. 51110, 51115, 51140, 51151, 51160, 51510, 51515, 51551, 51560, 51715, 51741, 51751, 51760, 52010, 52015, 52051. 52060, 54015, 54040, 54051, 54060, 54115, 54140, 54152, 54161, 55015, 55040, 55051, 55060, 55510, 55940, 55551, 55560, 56110a, 56110b, 56115, 56116, 59015, 59016, 59052, 59061, 5611 T; 36153, 36190, 39014, 89017, 39042, 39043, 39056, 39061.

c. Nr. 2971. 50 Muster für Sweater, Kragen und Mansche!ten, Fabr. -Nrn. 141114, 141115, 141117, 141140, 141142, 141143, 141151, 141152, 141161, 141710, 141714, 141715, 141740, 141741, 141761, 141510, 141517, 141540, 141542, 141562, 141561, 142015, 142017, 142041, 142051, 142061, 144015, 144017, 144041, 144042, 144114, 144115, 144117, 144140, 144153,

145041, 145060, 145061, 145510, 145515, 145517, 145540, 145561, 146110, 146114.

d. Nr. 2972. 50 Muster für Sweater, Kragen urd Manscßetten, Fabr. - Nrn. 181114, 181115, 181117,.181142 191151, 181161, 181510, 181514, 181541, 181552, 181561, 181710, 181715, 181741, 181752, 181762, 182015, 182017, 182041, 182052, 182061, 184014, 184015, 184017, 184041, 184051, 184114, 184140, 184142, 184152, 184161, 185014, 185040, 185041, 185051, 185061, 185510, 185540, 185551, 185562, 185590, 186110, 186115, 186117, 186140, 186152, 186190, 189017, 189042, 189043.

e. Nr. 2973. 50 Muster für Sweater, Kragenund Manschetten,Fabr.-Nrn.171115, 171151, 171160—171162, 171190, 171517, 171941, 171542, 171552, 171561, 171562, LCEDIO, C0, L110, 142 1162: 171790, 172015, 172017, 172041, 172052 172061, 174014, 174015, 174017; 174041, 174001, 174110, 174117, 174140 1741097 174190, 175014, 175015, 175017, 175041, 175042, 175060, 175061, 175510, 175517, F041, 179901, 175590; 176110, 176114; LICOLEO, 10117, 170102.

f. Nr. 2974. 50 Muster für Sweater, Kragen und Manschetten, Fabr -Nrn. 81114, 81117, 81141, 81142, 81153, 81162, 81190, 81517, 81541, 81542, 81553, 81562, 81590, 81710, 81741, 81790, 82017, 82042, 82053, 82062, 82090, 84017, 84042, 84043, 84053, 84090, 84110, 84117, 84115, 84190, 85917, 85042, 85053, 85061, 85090, 85510/ 85517, 85542, 85562, 85590, 86110, 86115, 86117, 86153, 86190, 89010, 89016, 89042, 89053, 39061.

2. Nr. 2975. 50 Muster für Sweater, Kragen u. Manschetten, Fabr.-Nrn. 31114, 31117, 31142, 31153, 31162, 31190, 31516, OL041, 31042 91993, 915961, 31990 31710, 31014 31742 31052 31761; 31790, 32017,

34042, 34053, 34090, 34110, 34115, 34116, 34117, 34152, 34162, 34190, 35014, 35017, 39041, 35042, 35053, 35061, 35090, 35510, 35517, 35542, 35560, 35590, 36110, 36115, 36116 h. Nr. 2976. 50 Muster für Sweater, Kragen u. Manschetten, Fabr.-Nrn. 111114, D a o 02, LLLE90/ TELOTT, 553, 111561, 111590

Hl 116 ) 154 741, 9201 4017, 4 4

l

[

1 1120

1140-

1

,

4

l 0042, 115053; Do, LIODAI FLOO02,

¡i Nr. 2977. 36 Muster für Sweater, Kragen und Manschetten, Fabr.-Nen. 69041 bis 69043, 69056, 89017, 115590, 116110, 116115; 116117, 116153, 116190, 119015 bis 119017, 119041,119042,119053,119055, 119061, 146117, 146152, 149015—149017, 149042, 149052, 149061, 176190, 179010, 1/9016, 179017, 1790412, 179093, 179061, 189053, 189061,

je in versicgeltem Umschlag, Flächen- erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 22. Ypril 1914, Nachmittags 5} Uhr.

Nr. 2978. Nomau Haug, Jusalla- tionsmeister, hier, 1 Modell für [ Apparat zur Entleerung und Entlüftung von Wasserleitungen, H?1zkörpern u dgl., Gesh.-Nr. 35369, in einer Zeichnung dar- aeslellt, in versblossenem Umschlag, plastische Grzeugnisse, Schußfrist Z Jahre, ange- meldet am 27. April 1914, Bormittags 9 Uhr.

Nr. 2979, Firma Hermaun Belfser, hier, 21 Muster für Stickereien, Fabr.- Nrn. 5634, 5636, 5643, 5728, 973135, 5737—41, 5743 u. 5777—82, in ver- \{lossenem Umschlag, Flächenerzeugnisse, Schußfrist 3 Kahre, angemeldet am 27. April 1914, Vormittags 10 Uhr.

Nr. 2980. Firma Wuhelm Julius Teufel, hier, 1 Modell für Lethbinde, Fabr.„-Nr. 1603, in versiegeltem Umschlag, vlastisd;e Erzeugnisse, Schußfrist Z Jahre, angemeldet am 27. April 1914, Nachmit- tags 2 Ubr 40 Min.

Die Firma Wilhelm Julius Teufel, hier, hat bezüglih der im Musterregister unter Nr. 2020 geshüßten Muster: Fabr.- Nrn. 411 Bacffisch - Korsett, 412 Kinder- leibckŒen, 413 orthopädishes Korsett, die Berlängerung der Schuzfrist bis auf 15 Fahre angemeldet.

Den 1. Mai 1914, Landrichter Pfizer.

Urheberrechtseintragsrolle.

Loipzig. [15000} ín der hier geführten Eintragsrolle ift heute folgender Eintrag bewirkt worden: Nr. 470. Herr Franz Heinrich Stumm in Rheinbach, geboren am 26. September 1875 daselbst, meldet an, daß er Urheber des im Jabre 1913 unter dem Titel F. M. Schlichting. Kurzer Abrifß der Litosienogcravhie. 2 Teile. 1. Teil SBulschrift. 11. Teil Verkehrs\chrift. im Verlage der J. H. Stummschen

Buchhandlung in Rheinbach pseudonym erschienenen Werkes sei. Etintr.-N. Nr. 22. Tag der Anmeldung: 23. April 1914. Leipzig, am v. Mat 1914.

Der Nat dec Stadt Leipzig

als Kurator der Eintragsrolle.

Roth.

l | | 1 ] l ]

11 11 111/90; 1120! 11 11 1 Bl

[1 11 11 [1] 1) [1 [] H ul) [1

1

Konkurse.

Bamberg. S [14791] Das K. Amtsgericht Vamberg hat über das Vermögen des Schmiedmncisiers Johaun Oppelt älter tin Bishberg, zurzeit unbekannten Aufenthalts, am 7. Mai 1914, Nacmittags 37 Uhr, den Konkurs eröffnet. Konkursverwalter :

144160, 145014, 145015, 145017, 145040,

Rechtsanwalt Ritter in Bamberg. Offener

32042, 32053, 32061, 32090, 34017, 34041, | b

Arrest i} erlassen. Frist zur Anmeldung der Fonfurefordecungen bis 6. Junt ds. Irs. Termin zur Wahl eines auderen Ber- walters und Bestellung eines Gläubiger- autfchusses am §0, Mai 1914, Vor- mittags 17 Uhr, allgemeiner Prüfungs- termin am D7. Juni 1914, Vor- mittags 1607 Uhr, beide Termine im Zimmer Nr. 82 des Zentraljustizgebäudes. Gerichts\schreiberei des K. Amtsgerichts.

Merlin. [14761]

Ueber das Vermögen des Ka!tfmanns Schmul Boltuch in Berlin, Prenzlauer- straße 32 (Privatwohnung: Frankfurter Allee 75), ist heute, Nachmittags 14 Uhr, yon dem Königlichen Amtsgeriht Berlin- Mitte das Konkursverfahren eröffnet. (Aktenz. L Me Db 1914.) Nerwclter: Kaufmann Smidt in Berlin NW,, Melanchthonstr. 15. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 1. Juli 1914. Erste Gläubigerversammlung am 4. Juni 1994, Vormittags L Uhr, Prü- fung8termin am 22. Juli 1914, BVor- mittags 11 Uhr, im Gerichtsgebäude, Neue Friedrichstraße 13/14, 111. Stock- werk, Zimmer 102/104, Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 3. Juni 1914.

VBerliu, den 5. Mat 1914.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts Berlin-Mitte. Abteilung 81. Blankenburg, arr. [14786]

Konkursverfahren,

Ueber das Vermögen des Rentners Wilhelm Krebs zu VBlankeaburg a. H. ist heute, am 6. Mai 1914, Nach- mittags 14 Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet. Der Kaufmann Gustay Sobbe zu Blankenburg a. H. ist zum Koakursver- walter ernannt. Offener Arrest. Anzeige- pflicht bis zum 28. Mai 1914. Anmeldefrist is zum 20. Juni 1914, Erste Gläu- bigerversammlung am 28. Mai 23914, Vormiitags X0 Uhr, allgemeiner Prü- fungs8termin am 29. Juni 4914, Bormittags 93 Uhr, vor Herzoglichem Amtsgerciht Blankenburg a. H.

Der Gerihisschreiber Herzoglichen

Amtsgerichts zu Blankenburg, Harz : Ch. Angerstein, Gerichtsober]efretär. Rochum. Ronfursverfahrem. [14749]

Gemeinschuldner: Kolovialtwarezn- händler 1nd Wirt Hermann Huf- maun in Weitmor. Tag der Eröffnung: 6. Mai 1914, Nachm. 12 Uhr 20 Min. Konkursverwalter: Rechtsanwalt Dr. Hcey- mann in Bochum. Offener Arrest mit Anzeige- pflicht bis zum 30. Juni 1914, Frist für Anmeldung der Forderungen bet Sericht bis zum 30. Juni 1914. Erste Gläubiger- versammlung am 27. Mai 1914, Vorm. #07 Uhr. Allgemeiner Prüfungs- termin am D%W. Juli A944, Vorm. 10 Uher, Zimmer Nr. 46, Wilhelmsplay.

Bochum, den 6 Mai 1914.

Der Gericztöschretber des Königlichen Ämtsgeri{ts: Sczygiol, Amtêgertchtsassistent. Cass0I. [14772]

Ueber das Vermögen der unverehelihten Elisabeth Ochs, Inhaberin eines Weifz- und Kurzwarecugeschäft@ ¿zu Cassel, Wilhelmshöher Ulece 60, is heute, am 6. Mai 1914, Mittags 12 Ubr, das Kon- l'urê8verfahren eröffnet. Konfur8verroalter it Privatsekretär Wilhelm Franke zu Cassel, Kölnischesiraße 5. Anmeldefrist und offener Arrest mit Anzelgepfliht bis zum 25. Mat 1914. Erste Gläubigerversamm- sung und Prüfungstermin am &. Juni 1944. Vormittags LO9 Uhr.

Der Gerichts\{reiber Kgl. Amtsgerichts, Nbht, 13, zu Caffel. 13 N. 22/14.

Dresden, {14781] Veber das Vermögen des Schneider- meisters Bruno Schürcer in Dresden, Bischofsweg 11, der dafelbsi cinen Handel mit Schne!derbedarfsartikelun betreibt, wird heute, am 7. Mat 1914, Vormittags {12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkuräverwalter: MNechtsanwalt Dr. Johannes Henkel in Dresden, Pillniger Straße 56. Anmeldefrist bis zum 30. Vai 1914, Wahl- und Prüfungstermin: 9. Juni 19442, Vormittaas O Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 30. Mai 1914. Königliches Amtsgericht Dresden. Abt. 11.

Duderstadt. [14771] Ueber das Vermögen des Kaufmaunus Aloys Müller zu Duderstadt, in Firma C. F. A. Müller daselbst, wird heute, am 7. Mat 1914, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter : Rechtsanwalt Wiese zu Duderstadt, Offener Arrest mit Anmeldefrist bis zum 13. Juni 1914. Erste Gläubtgerversamms- lung am 283. Mai 1914, Vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin am 23. Zuni 1914, Vormittags 10 Uhr, vor unterzeichnetem Gertt. Duderstadt, den 7. Mai 1914, Königliches Amtsgericht.

Frankfart, Main. [14784]

Konkursverfahren. 17 N 64/14 a. Ueber das Vermögen der Südamerika- nischen Handelsgesellshaft mit be- schränkter Haftung in Frauïfurta. M, Friedensstroße 8, ist heute, am 6. Mai 1914, Nachm. 12} Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Der Justizrat Lazarus bier, gr. Eschenheimerstraße 45, ist zum Konkursverwalter ernannt worden. Arrest mit Angeigelritt bis 22. Mai 1914. Frist zur Anmeldung der Forderungen bis zum 6. Juni 1914. Bet Griftliher Anmeldung Vorlage in doppelter Ausfertigung dringend empfohlen. Erste Gläublgavecämmimg Freitag, den 22, Mai 1914, Borm, 107} Uhr, allgemeiner Prüsungstermmin

Vorm, Ll Uher, hier, Seilerstraße 19 a, Zimmer 10. Frankfurt a. M., den 6. Mai 1914. Der Gerichtsschreiber des Köntgl. Amtsgerichts. Abt. 17.

Frank fort, Cer. [14758] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufumtauus Paul Vecker, in Firma E. Veeer in Fraukfurt a. O., Fischerstraße 103, wird heute, am 6. Mat 1914, Vor- mittags 11 Ußr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Kaufmann Kurt Strauß in Frankfurt a. O., Ntichtstraße Ne. 56, wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 6. Juni 1914 bet dem Geri&t anzumelden. Es wird zur Beshlußfassung über die Bet- behaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\{hu}ses und eintretendenfalls über die in § 132 der Konkursordnung bezeichneten Gegenstände auf ‘den 29, Mai 1914, Vor- mittags LYA he, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den G, Juli £914, Vormittags X11 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte, Oder- straße 53/54, Vorderhaus, 1 Treppe, Zimmer 11, Termin anberaumt. Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besiß haben oder zur Konkui8masse etwas schuldig sind, wird aufgegeben, nidts an den Gemeins{huldner zu verabfolgen oder zu leisten, au die Verpflichtung auferlegt, von dem Besitze der Sacve und von den Forderungen, fur

elche fi: aus dec Sache abgesonderte Bes friedigung in Anspruch nehmen, dem Kon- kursverwalter bis zum 25. Mai 1914 Anzeige zu machen.

Königliches Amtsgericht in Frankfurt a. Oder.

faanKehmen. Konkursverfahren.

1) Veber das Vermögen des minder- jährigen Petex Selleueit von hier,

2) über das Vermögen der minder- jährigen Brigitte Selleneit von bier,

3) über das Vermögen des minder- jöhrigeun Wa!demar Selleneit von hier,

sämtli vertreten dur thren Pfleger Masch!neufabrikanten August Grubert in Kaukchnellen, is heute am 5. Mai 1914, Bormittags 10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Nechtsanwalt Goebel hier. Anmeldefrist bis 2. Juni 1914. Críte Gläubigerversammlung und allge- meiner Prüfungstermin den 20. Juni 1944, Vorm. 29 Uhr. Offener Îrrest mit Ameigevfliht bis 2. Juni 1914.

Kautehmen, den d. Mai 1914.

Könlgliches Amtsger:czt. A irCclaizain, Bz. Cassel [15015] Konkursverfahren. N. 1/14.

Ucber das Vermögen des Kaufmauus

Stegmuud Vachenheimer in Kirch-

[14759]

hain wird heute, am 6. Mat 1914, Bor- mittags 117 Uhr, das Konkuréverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Rechtsanwalt Lange! feldt, Kirhhain. Anmeldefrist bis 25, Mai 1914, Erste Gläubigerversamm- lung und Prüfungstermin: 28, Mai 1914, Vormittags L0 UHr, vor dem unterzeichneten Gerichte. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis 25, Mai 1914. Königliches Amtsgericht in Kirchhain, Vz. Cassel.

E [14753]

Lcebschütz.

Neber das Bermögen der offenen Hau- delsgesellshast in Firma Nobert Hoff- richter in Leobschügz wird heute, am 6. Ytai 1914, Nachmittags 12,45 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rechts- anwalt Malk in Leobschügz wird zum Konkursverwalter ernannt. Anmelhefrist und offener Arrest mit Anzetgefrist bis zum 22, Suni 1914. Erste Gläubtgerversamm- lung den 3. Juni 1924, Vormittags A0 Uhr, Zimmer Nr. 16. Ällgemeiner Prüfungstermin den #7. Juli 1914, Vormiitags 19 Uhr, Zimmer Nr. 16. 2 N. 1a/14. :

Königliches Amtsgeriht Leobschüt. Magdeburg. [14793]

Ueber das Vermögen des Häudiers und Nestaurateurs Emil Mohs in Grofz- Ottersleben ist am 7. Mat 1914, Bor- mittags 117 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet und der offene Arrest erlassen worden. Konkursverwalter: Kaufmann Eduard Schellbah hier, Breiteweg 248. NAnmelde- und Anzeigefrist bis zum 5. Junt 1914, Erste Gläubigerversammlung am 5%, Juni L914, Vorm. 10 Uhr. Prüfungstermin am 19, Juni 1934, Worm. 0 Uhr.

Magdeburg, den 7. Mai 1914. Königliches Amtsgericht A. Abteilung 8. Mnmnmizeinm. [14794]

Ueber das Vermögen des Apothekers Josef Vongarsz in Maunheim a. Rh., D 3,1, Inhaber der Firma „Drogerie um Waidhorn Josef Vongartz““, ist eute, Nachmittags 5 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet worden. Verwalter: Nechtzanwalt S(euer in Mannheim, An- meldefrist bis 18. Juni 1914. Erste Glâäu- bigerversammlung: Donuercstag, den 28, Mai 1914, Vormittags i Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin: Donners- tag, den 25, Juni 29414, Vor- mittags AL Uher, Zimmer Nr. 111, 2. Stock, Saal A. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 18. Funi 1914. Moanuheim, den 6. Mai 1914, Gerichts\@reiber Gr. Amtsgerichts. Z. 2.

Moa [14783] Ueber das Vermögen der Chokolaren- uud Zuckerwareußändlerin Laura

Dienstag, den 16, Juni 1914,

Hedwig verehl, Kimmel, geb. Schanze,

in Meiften, Blismarckstraße 4, wird heute, am 7. Mai 1914, Vermittags 49 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkurs8- verwalter: Herr Kausmann Emil Glü, hler. Anmeldefrist bis zum 3. Juli 1914. Wahltermin am 5. Juni 1924, Vor- mittags ¿10 Uher. VPrüfungstermin am 13. Juli 1924, Vormittags 9 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 16. Mai 1914, Meißen, den 7. Mai 1914 köntglihes Umts3gericht. Rudolstadt, Konkursvecfahren. Ueber das Vermögen des Kaufmanns Sermann Franke in Volfstedt ist heute, am 7. Mai 1914, Vorm. 10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Kon- kursverwalter: RNechts2gert Max Pate ia Rudolstadt. Erste Gläubigerversammlung und Prüfungêtermin den 6. Juni 1914, Vorm. LO0 Uher. Anzetge- unnd Anmeldes frist bis zum 29. Mat 1914. Nudolstadt, den 7. Mai 1914. Fürstl. Amtsgericht. (gez.) Ortlo ff. Veröffentlicht gemäß § 111 der Konk.- Ordnung: Rühlmann, Amtégerihts- sekretär, Gerichtsschreiber Fürftl. Amts gerichts. SO06S5t. [14766] Neber das Vermözen des Kaufatauus Fritz Keruth, fuüher in Soest, z. Z, unbetannten Nufenthalts, ist heute, 11 Uhr Bormittags, der Konkurs eröffnet. Konkur8- verwalter ist der Kaufmann Anton Dennes- mark in Soest. Offener Arrest mit An- zeigepfliht bis zum 4. Junt 1914. An- meldefrist bis zum 5. Iunt 1914. Eiste Gläubigerversammlung am #9. Mat 1914, Vormitt2ags L190 ihr. im hie: figen Amtsgericht, Zimwner Nr. 17. Prüs- funa8termin am L. Zuli 1914, Wor- mittags L073 Uher, daselbst. S2eft, den 6, Mai 1914, Der Gericht4schreiber des Königlichen Amtêgerichis, Ebingen, [15014] K, Württ. Amtsgericht Tübingen. Konkurseröffnung über das Vermögen des Martin Klett, Wiersührers. früher in Dufßlingen, jeßt mit unbekanntem Aufenihaltsort abwesend, am 6. Mat 1914, Bormittags 9 Ußr 10 Miu, Kon- kursverwalter: Bezirfsnotor Becf tin Gön- ningen. Anmelbefrist bis 23. Mat 1914. Dffener Arrest mit Anzeigepflicht bis 23. Mai 1914. Termin zur Wahl eines anderen Verwalters, zur Beslellung eines Gläubigeraus\hu}ses und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen: Samnêetag, den 309, Mai 1914, Vormitiags EO Uhr, Den 6. Mai 1914. Amtsgericßz1ssekretär Meyer.

Kanten. Sonfur8cröfnmiitg,. (15008]

Neber des Vermögen des Kaufmauus Theodor Hoilmeyer in Xanten, alleini- gen Inhabers der Firma Jof. Dellmeer «« Cie. in Xanten, ift am 7. Mai 1914, Bormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter ift der Au!ltio- nator Hubert Kück in Xanten. Dffener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 26, Malt 1914. Ablauf der Anmeldefrist 28. Mat 1914. Ersie GBläubtgerversammlung und allgemeiner Prüfung?iermin am 6. TFhuni 9944, Vorm. 0 he, an hiesiger Gerichtsflelle.

Xauteu, den 7. Pai 1914.

Hzönigliches Am!sgericht.

[14747]

Ansbach». [15011] Das Kgl. Amtagerit Ansbach hat tn dem Konkursverfahren über das Vermögen des Möbvelfabritanteu Leonhard (Faru- bacher in Ansbach Termin zur Abnahme der Schlußrelnung, Erhebung von (Lin- wendungen gegen das Schlußverzeichnis, Festsezurg der Verglitung und Auslagen des Konkursverwalicïrs, Feitilellung der nacchträgltch angernacideten Forderungen und Beschlußfassung über die nicht verwertbaren Vermögensflüde auf Mütivoch, deu 2. Juni 1914, Noch witiags 2; Uhr, im Zimmer Nr. 38 des Umtsgerichts Ansbach anberaumt. Hiezu weiden alle Beteiligten geladen. Die Schlußrednung nebst Belegen und das Schlußverzeichnis find auf der Gerichtéscreiberei niedergelegt. Ansboch, 5. Mai 1914. : Gerihts\chretberei des Kgl. Amiegeuichts, Berlin. [14762] Das Koul'urgL-2rfahren über das Ver- mögen des Kaufinauns Friß SGerull in Vexlin, Beusselstraße 75, z. Zt. unhbe=- kannten Aufenthalts, ift infolge Schluß- verteilung nah Abhaltung des Schlußter- mins aufgehoben worden. Berlin, den 28. Apuil 1914. Der Gerich1s\chreiber des Königlichen Amt8- gerihts Berltn-Mitte. Abteilung 83.

ttoerlin. [14763] In dem Konkursverfahren über bas Ver- mögen der Frau Hedwig Hoffmann, geb. Schöbel, în Firma A. Ph. Hoffs manu, in Berlin, Wassertorstr. 55, und in Firma C. Rust Wittwe, Leveclack- fabrik tn Berlin, Lothringerftr. 47, ift infolge eines von der Gemeins{uldnerin gemachten Vorschlags zu einem Zroançsver- glet%e Vergleichstermin auf den 26. Mai 1924, Vormittags 42 ilhe, vor den Königlichen Amtsgericht in Berlin-Mitte, Neue Friedrichstr. 13/14, 111, Stockwerk, Zimmer Nr. 111, anberaumt. Der Ver- lei(3yorschlag und die Erklärung des Gläubtgerauts{husses sind auf der BeriWts- schreiberei des Konkursgerth1s zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt,

Berlin, den 30. April 1914.

Der Gerichtss{retber des Königlichen Am18- gerichts Berltin-Mitte. Abteilung 83,