1914 / 110 p. 15 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[15606] Lippische Elektricitäts Aktiengesellschaft.

Die diesjährige ordentliche Geueral- versammlung findet am Dienstag, den 9. Zuni 1914, Nachmittags 5 Uhr, im Bureau an der Centrale, Detmold statt.

Tagesorduung t

1) Vorlegung des Berichts des Vor- stands und des Auffichtsrats sowte der Bilanz und der Gewinn- und Ver- Ilustberehnung für das Geschäfts» jahr 1913,

92) Beschlußfassung hterüber und über die Genehmigung des Rechnungsab- \{chlusses.

3) Beschlußfassung über Entlastung des Boistands und des Aufsichtsrats.

Zur Teilnahme an der Generalver- fammlung sind diejenigen Akttonäre be- rechtigt, welche ihre Aktien spätestens am fünften Tage vor der Generalver- {íammlung, den Tag der Versamm- lung nicht mitgerechnet, im Bureau der Gesellschaft oder bei der Dresduer Bank in Detmold statutengemäß hinter- lec at 1 haben.

Detmold, den 9. Mat 1914. Der Vorstand. N. S d ul z e.

[15601] Schönebeckm-Elmener Straßenbahn

Aktien-Gesellschaft

in Schönebeck a. /Elbe. Wir berufen hiermit die 28. ordent- liche Generalversammlung auf WMitt- woch, den 27. Mai 1914, Nach- mittags 4 Uhr, in das Geschäftszimmer der Gesellschaft, Friedrichstr. 63 in Schöne- beck a. E., mit felataber Tagesorduung : 1) Geschäftsbericht des Vorstands, Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäffsjahr vom 1. April 1913 bis 31. Wärz 1914 sowte Entlastung ter Verwaltung. 9) Wabl von Aufsichtsratsmitgliedern. Mer an der Generalversammlung teil- nebmen will, muß seine Aktien oder einen darüber lautenden Depotschein einer Neichs- bankstelle beim Vorstande, Herrn Hugo Dortschv in Schönebeck a, E. oder bei Herrn Justizrat Dr. Kempfe in Gr. Salze späteftens bis zum 24. Mai ds. Js. hinterlegen und zwar gegen eine zum Eintritt legitimierende Bescheinigung. Schönebeck a. Elbe, den 9. Mai 1914. Schönebeck-Elmener Straßeubahn Akt.-Ges. Der Vorstand.

Dortschy.

P

Aktiva, Bilanz vom 31.

b

Grundflüde Höchst. .. Grundstücke Zeils8heim i Grundstücke Unterliederbah . . Gebäude Höchst . ; Gebäude Zeilsheim

Sch ulhausgebäude Zei [8heim Wassewersorgung Zeils8heim . . . Kanalanlage Zeiltheim .

Soll. Es #W [A 29 236161 86 174 (08

s) -

Amortisationskonto . . Zinsenkonto . « . Ünkosteakonto :

Höchst

Zat Konto für öffentl.Lasten :

Höchst ,

SeHODEIM S +6 4 WUDO 4

19 931 02 15 086/05

3 990/77

10 187/09 5 269/95

Dezember 19183.

| 754 04110 636 312 64 43 663 91 1 077 540-71 L (18 249,94 71 23108 19 193/74 1521255 4 328 441/67 _Gewinn- und Verlustkonto 1918,

169 875/57 Söchst a. M., im April 1914.

Pasfiva.

A M Kapital 9 000 000 Neservefonds 4 672/24 Hypotheken . 1116 910/99 Einhalte . _. i 9 090|— Kreditoren . 1 192 498/49 Gewinn 5 269/95

4 328 441/67 Haben.

S 24 98476

Per Bortrag aus 1912. = Mietekonto:

Höchst

Zeilöhetm . é « Aderpachtkonto

169 §7557

Gesellshaft zur gemeinnüßigen Beshafsung von Wohnungen.

Kalle & Co. E Sue A a, E

[15 196] „Bilanz a am 21.

Attiva. Anlage

Fabrikanlagen: Grundstücke Gebäude . Einrichtungen

| |

M |S

682 250/99 2 357 136/93 4 884 202/25

_Dezember 19183.

Amortisation Buchwert am bis infl.1913 131. Dez. 1913 M 2 W 4

j |

|

682 250/99

1 024 690/90] 1 332 446/03 2973 315/70] 1 910 886/55

Fe Vorräte: | Fer

Debitoren K assa,

tenfapital .

S D iliOndanie ibe E Se eseliher Heserve fond L. ZKejero efonds II Ea P C EIELEDELETONI O o 0 eb Talo nsteuerkonto i G1 1tbaben der Beamten und Arbeiter Pensionskasse der Beamten .

(Gesamtvermögen am 31. “Dez. 1913

veiterpensions- und Unfcrtfgimadtase ¡

K Lreb itoren Huf an Obligationdzinsen per 2. FSanuar 1914 . Db bligationsagiotilgungsfonds S tiftu ingen : Jubil.-Stiftung Fr. do. R

und A E

TR 4 (Bervinn-

Gewiun- und Lerlustkonto am 31. Dezember 191 3.

Soll.

Handlungs- und Verkaufsunkosten, Steuern 2. . .

jeamten- und Arbeiterkantne . . Arbeiteraltersprämien

Fa! nilienzulagen, Unterstützungen, Pensionen, Beiträge

Alters- und “&Fn-

zur Beamtenpensionskasse 2c. Beiträge zur Krankenkasse, Unfall-,

7.9231 590) V

ge Waren, Halbfabrikate, Nohstoffe u. E S Materialien E Effekten und Guthaben bei Banken... 8

Norausbezahlte Feuerversiherung und Miete E

Passiva.

jefauften Grundstüken ‘ruhende Hypotheken .

3 925 583/57 5 068 67760 3172 D; G! 79

0D 372189

3 998 006/60] 3 925 583/57

20 466/28 13 022 637113 4 500 000 |— 1 612 000|— 485 840/10 9200 000|— 100 000 /|— 47 375 291 55806 E N 153 146/59 O : | E 245 30668 4 359 430/17 183 871/63 32 300 |— 19 860

V6 D0 21458 | 1604049 65 260/07 726 688/83

13 022 637/13

M 11 578,63 15 441,70

48 989,64

50 609 61 126 319! 98

_ [mittags A Uhr, in ihr Bureau,

[15626] / Aktiengesellschaft „Badeniag“ in Karlsruhe.

Die drdentliche Generalversamut- lung findet am Dienstag, den 23. Juni 1914, Nachmittags S Uhr, im „Unionhotel* (Bürger Offenburg statt.

Gegeustäude der Tagesordnung :

1) Genehmigung der Uebertragung von

Aktien. 2) Can des Aufsichtsrats über die Geschäftslage der Gesellschaft unter Vorlegung der Bilanz für das Fahr 1913 3) Bescblußfafsung über die Genehmigung dec Jahresbilanz und die Gewinn- verteilung sowie über die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4) Neuwahl fämtliher Auffichtsrats-

mitglteder. 5) Wahl der 1914.

6) Beratung etwalger settens der Aktio- näre gestelier Anträge, welhe nah S 30 des Statuts mindestens 8 Tage vor dexr Generalversamm- lung bei dem Vorfißeuden des Auf- fichi8rats (Herrn Weinhändler Frauz Friedrich Geppert in G S einzureichen mnd.

Karlsruhe, den 8. Mai 191-

Der ae, Franz Frtiedrih Gepyert, BVorfitender. [15608] _Vekamtmachunsg.

Die unterzeichnete Aktiengesellshaft be- ruft hiermit eine ordentliche General- versammlung ihrer Aktionä:e auf Mitt- woch, den 83. Juni d. J., a Pots-

NRechnungsrevlsoren für

damerstraße 126 zu Berlin. Tagesordunuug :

1) Borlegung der Bilanz nebst Geroinn- und Berlustrechnung sowie des Be- richts des Borstands und des Auf- fidtsrats für das abgelaufene Ge- schäftsjahr 1913 und der Vorschläge Über die Berwendung des Reingewinns.

) Beschlußfassung über die Bilanz und Gewtnn- und Verlustrechnung für das verflossene Geschäftsjahr 1913 und über die Verwendung des Retngewinns fowie Feststellung der Vergütung an die Mitglieder des ersten Aufsichtsrats.

3) Beschlußfassung über die Entlastung der Mitglieder des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4) Neuwahl der Mitglieder des Auf- sichtsrats.

Zur Teilnahme an der Generalversamm-

lung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, i

die spätestens aut 28. Mai d. F. bei der Gesellschaftskasse, Potsdamer Str.126 zu Berlin, ein Nummecnverzeichnis der zu vertretenden Aktien und diese selbst oder die darüber lautenden Hinterlegungs- scheine einreichen und bis znm Schluß der Generalversammlung daselbst belassen. Verlin, den 9. Mai 1914.

Conrad Tack & Cie. Aktiengesellschaft.

Der Auffichtsrat. Wilhelm Krojanker.

[15607]

Wir ladenhiermi it unsere Herren Aktionäre zu der am Freitag, den 5. Juni 1914, Nachmiitags 67 Uhr, im ( Sitzungszimmer des Herrn Rechtsanwalts Thalmessinger in Stuttgart, Köntgstr. 3, stattfindenden ordeutlichen Generalversammlung ein.

Tagesorduung :

1) Entgennahme des Jahresberichts des Vorstands mit den Bemerkungen des Aufsichtsrats.

2) Genehmigung der Bilanz mit Ge- winn- und Verlustrehnung uud Er- teilung der Eutlastung an Vorstand und Auffichtsrat.

3) Wahlen zum Aufsichtsrat.

4) Aenderungen des Gefsellschastsvertrags, und zwar:

Nedafktionelle Aenderungen der 88 4, 8,14 Ab L u 2

Verlegung des Geschäftsjahrs in § 6

S 7 Abs. 3 Aenderung der Be- flimmung über Verteilung des Rein- gewinns und über Festseßung der Tantieme für Aussihtsrat und Vor- stand.

Streichung der & 10 und 12, der Worte „und dem dirigierenden Arzte“ in § 13 Abs. 5 fowie des Abs. 3 t S La

Aenderung des Betrags von 6 3000 in §19 Bi, 0,

Zwecks Teilnahme an der Generalver-

samwlung müssen die Aktien nah § 14

vereinslotal) zu

[15605] Emder Verkehrsgesellshaft A.-G.

Ordentliche Generalversammlung der Aktionäre am Freitag, den 29. Mai 19214, Vormittags [2 Uhr, in Berlin, Hotel E}splanade.

Tage®&orduung t

1) Jahresbericht und Rechnungsablegung.

2) Aussichtsratswahlen.

Emden, den 9. Mai 1914.

Emder Verkehrs-Gefellschaft A.-G.

Der Vorftaud.

[15636]

F. P. Dendck, Dresden, aus unserem Auf, fichtsrat aus. Auf die Tagesordnung der am Donnerstag, den 28. d, M statifindenden Geucralversammlung Un serer E E wird deshalb naträgli als Punkt 4 geseyt: Wahlen zum Auf,

sichtsrat. Wurzen, 9. Mai 1914.

Wurzuer Teppich, e Veloursfabrikcn

A. Bechtold.

[15440]

Me und Verlustrechnung ultimo 1913. I. Lebensverficherungsabteilung.

dis L EEr D

Gegenstand

—L

Betrag t Mark

im einzelnen im ganzen

A. Einnahmen, I. Neberträge aus dem Vorjahre:

1) Vortrag aus dem Uebers use A

2) Prämienreserven 3) Prämtenüberträge

4) Reserve für {chwe bende aale eht l

5) Gewinnreserve der Versicherten

Zuwachs aus dem Uebeischusse des Vorjahres . A 6) Sonstige Reserven und Nücklagen Zuwachs aus dem Ueberschusse De DONTaMIes ¿

248619111 | |

Dn au

|

66 467 843|— 4 674 191 |— 500 923/62

M | S1(8 129/00

1 005 079,79 | 4 183 209/29

|

481 141,42 | 2 967 3325 9D 78 793 49944

. Prämien für:

1) Kapttalversiherungen auf den Todesfall

a. lelbst abgeschlofene þ. in RNückdeckung übernommene

Kapitalver{siherungen auf den Lebensfall

a. [elbst abgeschlossene .

þ. tn Nückdeckung übernommene Rentenyersicherungen

a. selbst abgeschlossene .

þ. in Nückdeckung übernommene

4) Invaliditätsversficherungen 2. selbst abgeschlossene . b. in Nückdeckung übernommene

10 675 256 88

341 682,67 [11 016 939/99

. 285 564,46

,- G

985 564/46

1 065 454,57 | | 1065 454/57

18 943,81

Pollicegebühren . ; Kapitalerträge : 1) Zinsen 2) Mietserträge (netto). . Gewinn aus Kapitalanlagen : 1) Kursgewinn . : 2) Sonjstiger Gewinn i R der Rückversicherer für :

) Prämienreserveergänzung (gemäß § E BV.-G.)

2) Eingetretene Versicherungsfälle .

3) Vorzeitig aufgelöste Versicherungen 4) Sonstige vertragësmäßtge Letstungen

Sonstige Einnahmen :

1) Guthaben an Prämtenreservzn und -überträgen

in Händen der Nüyersicherer Abnahme im Geschäftsjahre .

2) Verschiedenes

B. Ausgaben.

. Zahlungen füc unerledigte -Versicherungsfälle der Borjahre aus selbft MRAAn a A

1) Geleistet . 2) Zurüdckgestellt

Zahlungen für Versicherungsverpfl

: Geschäfts{ahre aus selbst abgeschlossenen Versiche-

rungen für :

1) o ial den Todesfall e d 645 2098 50

a geleistet : b. zurüdgestellt .

2) Kapitalversihherungen auf den g

a ACleUtet. b. zurüdgestzellt . 3) Rentenversiherungen . geleiftet (abgehoben) . b. zurücgestellt (nicht abgehoben) 4) Invaltiditätsversiherungen

a. geleislet . . b. zurügestellt . .

Gesamteinn ahmen .

T 9844260 | . 776.3262

18 943/8112 386 90213) | 30 290)

. | 3 148 699/35 i 67 523/87] 3 216 2238

| | 1 057/20 . |__100.765|—

1 474 279,— 42 Gb | 1 441 314 ¿ 236 079/91

97 363 19 98/7!

ihtungen im 51 431 90 3 896 6377 . 747 883,60

1 287 11

4 208 90 | 1.397 286

1 069 94 268,45

¿ Bergütungen für in Rückdeckung Bersicherungen : l) Prämienreserveeroänzung (gemäß ! 2) eingetretene Versicherungsfälle geleistet . . b. zurüdckgestellt ;

3) Vorzettig aufgelöste Versiherungen Leistungen

4) Sonstige vertragsmäßtge t r. Sablung en für vorzeitig aufgelöste, \chlossene Versicherungen (Rückauf) 7. Gewinnanteile an Versicherte : l) aus Vorjahren a abgehoben b. nit abgehoben

6071 5884 übernommene |

58 Pr. V 3.-G.)

242 893,—

—,— | 242853 , 23 050 | s 39 636 397 648( selbst abge-

378 326,4

62 301,11 14 272,90

76 574

2) aus dem Geschäftsjahre a. abgehoben b. nicht abgehoben

816 628,71

72 363.59 888 992/3 965 5661

Nückversicherungsprämien für :

1) Kapitalversicherungen auf den Todesfall , . , 2) Kapitalverücherungen auf den Lebensfall ,

3) Nentenversicherungen

. Steuern und. Verwaltungsk osten (abjüglid der

1 102 643 |—} 1102 643

Infolge Todes scheidet Herr Kaufmany -

101 8221 : 1 157 067/00

L'ONC 0 91 N

471 696 E

Gegenstand

f 9e vir Was de P G:

im einzelnen |

L

Betrag i in Mark

im ganzen

Gegenstand

im ‘einzelnen

Betrag in Mark

im ganzen

I,

XIV.

I.

L,

IV. V

VL

VII.

I.

X1. Prämienüberträge für:

Ï3, Zahlungen fur Versierungsfälle im Gef Tits:

. Steuern und Verwaltungskosten (abzüglih der

Sonstige Reserven und Rücklagen :

1) Verzinslich angesammelte Dividende 2) Kriegsversiherungsreferbe I

3) Kriegsverfiherungéresferve II

4) Reserve für annullierte Versicherungen 5) Koltenreserve . .

6) Risikoreserven der Lebendverficherungsabteilung 7) Hypotheken- und Effektenreserve 8) Dispositionsfonds

9) Fonds für unvorhergesehene Fâlle

Sonstige Ausgaben :

1) Guthaben an Prämienreserven und -überträgen in Händen der Nückversicherer a

2) Verschiedenes

49 919 450 443 24 169 64 245

50 70} 69 80

480 731|—

96 610 732 916 186 829

“1 1 000 000|—

1 441 314

99 46 01

42 259/51

| 3 085 866 15 | |

1 483 573/52

Gesfamtausgaben .

Eee —— ——

95 375 310 13

57. Unufall- und Haftbflichtversicherungsabteilung.

A. Eùinábnen. Ueberträge aus dem Vorjahre: 1) Vortrag aus dem NebersDúuNe s 2) Prämienreserven : d DeClingokapital für laufende Renten a ar é 39 852,85 M 3. Hastpflichtrenten , 1 854,72 41 707,57 b. SrämienedDiel rreserve . 114 511,24 c. Sonstige rechnungsmäß. Reserven 150 491,98

3) Prämienüberträge: 2. für Unfallversiherungen . , « 89 112,54 b. für Haftpflichtversiherungen .. 195 155,26 4) Reserven für \{chwebende Versicherungssälie . . 5) Gerwotnnreserven der Versicherten .. 6) Sonstige Reserven und Rücklagen 100 000, Zuwachs a. d.Uebershusse d. Vorjahres ,-— . Prämien für: 1) Aa Dorn . selbsi abges@lossene V in Rükdeckung übernommene 2) Haftpflichtversiherungen G felbst abgeschlossene . 874 187,18 . in Nückdecklkung übernommene . d E

Policegebühr en

Kapitalerträge : Gewinn aus Kapitalanlagen. Vergütungen der Nückyersicherer . . Sonstige Einnahmen ,

Gesamteinnahmen . . 33. Ausgaben. Zahlungen für Versicherungsfälle der Vorjahre aus selbst abgeschlossenen Versicherungen : 1) Unfallverficherungsfälle N erlediat s 22 480,45 ». \hwebend 5 907,75 2) § aftyflihtversicherungöfäll A4 C e G 79 265,86 De IOWeDeND 2 is 4890827 ) Laufende, in denBVorjah rennichtabgrhobeneMenten a. abgehoben b. nit abgehoben . 4) In den Vorjabren nicht abgebobene Prämien- age 2. abgehoben b. nit abgehoben . ..

. 498 082,92 2 457,96

G0 00010 #1 # @ 0E B S

284 267| 12 0 160

100 000

900 540)

874 187| | 1 l

28 388 1 |

128 259)

jahre aus selbst abges{lossenen Versicherungen : i) Unfallversicherungsfälle G erlediat 98 356,90 », \chwebend s 53 325 21 2) E chtverf sierungsfälle o, erledigt Brvebenb 3) Laufende Renten M Aben 5 006,91 NIOE OPOEDO Den N T E 4) Prämtenrücckgewährbeträge Q abgehoben. b. niht abgehoben .

62 841,98 100 651,73

3 530,10

151 682) | |

163 493 |

5 006)

. Vergütungen für in Rückdeckung Tbernommene Bersicherungen ; . Zahlungen für vorzeitig ‘aufgelöste selbst ‘abge- “ae Erna . Gewinnanteile an Versicherte . . . Nükoersicherungs8prämien für : 1) Unfalversicherung. 2) Hastvflichtversich. vertragsmäßigen Leistungen für in Rückdeckung übernommene Berl Gern ggen): 1) Steuern ; 2) Verwaltungskosten a. Agenturprovisionen : b. fonstige Verwaltungskosten l. Abschretbungen E . Verlust aus Kapitalanlagen . Prämienreserven: [) Deckungskapital für laufende Renten a. Unfallrenten a aus den Vorjahren 31 014,36 ß. ausdem Geschäftsjahre 808,74 31 823,10 b. Haftpflt{trenten 4, aus den Vorjahren 8, aus dem Geschäftéjahre 3 2) Prämienrü@gewährrt[cne é 3) Sonstige rechnungsmäßige Reserven 1) Unfallversiherungen

. 3054? 1,18 309 560,03

958,44

229,— 4 187,44,

102817 28

396 090 41

614 791/21

36 0100:

130 478 157 359

124 037195

80

14

48

18

20 j

13

18

p D

/Ó1

996 952) 69

| ——— ! E

2 00 459/76

156 6473:

428 912/65 | |

614 791/21

323 8480

D. Verwendung des Ueberschusses. . An den Reservefonds 262 des H.-G. Ms voll angesammelt

. An die sonstigen Reserven :

1) Kriegsyersicherun gôreserve [I

2) Risikoreserve für Lebensversicherungen ärztlihe Untersuhung . .

3) Hypotheken- und E ffektenreserve

4) Dispositionsfonds Ï

5) Beamtenuntetstützungsfonds

‘ohne

. An die Aktionäre . Tantiemen an :

1) Aufsichtsrat 2) Vorstand

. Gewtnnanteile an

1) zur Auszahlung 2) an die Gewinnreserve . .

. Sonstige Verwendungen . Vortrag auf neue Rechnung

Gesamtbeiraa 5

A 38 694/06

1 362 499/92

17 000|— 16 500|— 50 000|— 95 000

25 000|— |

60 000|—

386 65173 |

E Zin den Schlu, d de2 4 Geschästsjahrs 1913.

133 500|— 107 500|—

98,694/06

1 749 151/65

2 156 035/32

Gegenstand

Betrag | in Mark

im einzelnen | im gan

x1 Gewin 4 A A

A. Aktiva.

. Verpflichtungen der Aktionäre . Grundbesiß ;

. Hypotheken .

. Darlehen auf Wertpapiere . Wertpapleze:

Mündelfichere Wertpapiere . .

D im Sinne des § 59 Ziffer 1 S

Say s.

Sonstige. Wertpapiere

. Vorauszahlungen und Darlehen auf f Policen

. Neichsbankmäßtge . Guthaben : bei Bankhäusern E bet anderen BVerficherungsöunternehmungen .

Wechsel 2

X. Gestundete Prämien é X. Nüdksländige Zinsen und Mieten 1. Ausstände bei Generalagenten bezw. Agenten:

für fällige, bis Shluß des Geschäf E s nicht zahlbare Dokumente j Sonstige Ausstände : aus dem Geschäftsjahre aus früheren Jahren . Barer Kassenbestand C ASNDentat Drucksachen (abgeschrieben V ë 7, Kautionsdarlehen an Ae Beamte 5

". Sonstige Aktiva

. Verlust E Geiliauibettaa is

. Aktienkapital... . Neservefonds (S 262 O G. B)).

. Prämienreserven für:

1) Kapitalversiherungen auf den Todesfall , , 2) Kapitalversicherungen auf den chEUNeIaE e 3) Rentenversiherungen . Î

4) Invaliditätsversiherungen . :

5) Unfall- und Haftpf flihtversiGerungen

. Prämienüberträge für :

1) Kapitalyersiherungen auf den Todesfall , . 2) Kapitalversicherungen auf den Lebensfall - . 3) Rentenversicherungen

4) Inyaliditätsversiherungen , .

5) Unfall- und Haftpflichtversicherungen

", Reserven für {webende Versicherungsfälle

1) Lebensversicherung: i: a, beim Prämienreservecfonds aufbewahrt 0

A 240 23 b, sonstige Bestandteile . .. 2) Unfall- und Haftpflihtversiherung

1) Prämienreserven und -überträge in Händen der Nückversicherer . . G6

2) Nicht atgehobene Gewinnanteile

3) Verzinslih angesammelte Dividende .

| Kriegsversi herungóreserve I.

Kriegsversicherungsreserve Il .. e Meserve für annullierte Versicherungen Kostenre}erve 24 Nisikoreserven der Lebendversicherungsabteilung Risikoreserven der Unfall- u P E _ siherungsabteilung . . j

10) Hypotheken- und Effektenreserve

11) Disposittonsfonds . .

12) Fonds für unvorhergesehene ‘Fälle . Í

. Guthaben anderer am erne mungen ¿

X. Barkautionen . / X. Sonstige Passiva und zwar :

Borausgezahlte Zinsen Agentenkonto l

tonto yro Diverse . . ¿ Konto für deponierte Prämien j Beamtenunterstüßungsfonds . . Eigene Hypothek auf das ‘Géseilshaftgebäude

766 713/12

« 208 937,13 .} 208 878/03

T. Gewinnreserven der mit Gewinnanteil Versicherten . Sonstige Reserven und zwar:

i 1 000 000

| |

2374 291

2 303 ; 700

1 375 998/93 [ 940 37722

398 305/93

436 519/73 4 420/89

j 20 000|

j 398 790/54 eichen [G

449 176/13

441 314 86 636/49 49 919/50

450 443/70 24 169/69

4 245/80

480 731

96 610/99

100 000|— 732 916/46 186 829001

liiais R | |

150 434 45 220)

70 893/06

3 710,75

182 249/43 1 500 000|—

6:

00— G 24 7311. 13 00'-

475 0 2 203-78 3002 1

D )3 70 9

5 444 704/12 6 017 378/14

3 315 976/15 2 906 470 906 790/48

839 246/55 63 569/51

120 000|—

3 000 000 25 000|—

| | /

71 036 043/04

658 054/16 3 881 408/23

I | \ | |

/ 1]

4 713 816/64 239 298/68

1 907 507 69 2 156 036/32

93 087 62730

Einzahlungen

[15600] H. Schlindk & Cie., Aktien- gesellschaft. Hamburg/Mannheim.

Zu der am 26. Mai stattfindenden ordeutlichen Geueralversammlung ist folgender Autrag eingegangen, den wir gemäß § 25 Ziffer 6 unferes Gesellschafts- vertrags htermit ankündigen:

„Aenderung des § 26 des Gesellschafts-

vertrags dahingehead, daß Beschlüsse auf Aenderung des Gesellschaftöver- trags einschließlch@ Erhöhung des Grundkapitals mit einfache r Stitmmen- mehrheit erfolgen.“

Samburg, den 9. Mai 1914.

Der Vorstand. Dr. Fuliu Sli! n

[15603] L Es vis „Union“ Leipziger Preßhefe- fabriken und Kornbranntwein-

67 189/61 | Brennereien Actien-Gesellschaft,

Mockau b. Leipzig.

Die Generalversammlung unferer Ge fellschaft vom 29. April 1914 hat be- {lossen , das Aktienkapital von Mh 1000 000,— af #6 1 500 000,— au erhöhen durch Auégabe von St. 500 nenten, über je nom. A 1000,— lautenden und an der Dividende für 1914 nur zur Hâlfte teilnehmenden Aktien.

Nachdem diese Beschlüsse in das Handels register eingetragen worden find, fordera wir hiermit unsere Aktionäre ‘auf, das ibnen zustehende Vezugsreckcht unter den 1M

Bedingungen auszuüben :

1) Der Bezvg hat zu erfolgen : vom 12, Mai bis 28. Mgi a. €.

eizFchließtlich

bei der Allgemeinen Deutlscheu

Credit-Anstalt in Leipzig.

2) Auf je nom. #4 2000,— alte Aktien entfallen R neue Aktien zum Kurse von 110 9/9. Hiervon sind:

die 1. Einzak lung von 30 9/ o sowie das Aufgeld von 10 9/4 nebst 4%, Stückzinsen ab 1. Mai a. c. und der Schlußnoten- stempel

\fofort bei der Zeichnung,

die Il. Einzabluna von 40% am L, Juli a. e. chne Zinsberechnung,

die NResteinzahlung von 30% am 1. Oktober 8. €. obne Zinsbere chnung

zu leisten. Ueber die jeweilig erfolgten wird etne Kassenquittung erteilt.

3) Die Ausgabe der neuen Aktien er- folgt bei Leistung der Resteinzahlung aegen Rüdgabe der Kafsenguittungen.

Mocfau bei Leipzig, den 11. Mai 1914. „Union“ Leipziger Vreßhefefabriken und Koxrnbranntwein - Breuzterciea

Actien-Gesellschaft. Der Vorftand.

[15623] Landeshuter Mühlenwerke Aktiengesellschaft, Landeshut i / Schl.

Die Herren Aktionire unserer Gesells \Gaft werden hierdurch zur ordeutlichen Generalversammlung auf Montag, den 8. Juni d. F... Vormittaas 10! Uhr, na, Landeshut in die Ge- \chäftsräume der Gesellschaft ergebensi ein- geladen.

Tagesorduung :

1) Bericht des Vorstands über die Lage des Geschäfts und Vorlegung der Bilanz sowie des Gewtinn- und Ver- luftkontos für 1913/14.

2) Beschlußfassung übec Erteilung der Entlastung an Vorstand und Auf- fichtsrat.

3) Neuwahl des Aufsichtsrat.

Diejentgen Aktionäre, die an der Ge- neralverfammlung teilnehmen wollen, haben bis eiuschließlich der 4. Juni CLip Abends 6 Uhv, ihre Aktien

in Landeshut i. Schl. bei der Gefell- schaftêkaîse,

in Breslau bei Herrn G. v. Pa- chaly’s Enkel, Roßmarkt 10,

¡u hinterlegen oder den sonstigen Erfor-

dernissen des § 15 des Statuts zu genügen.

Landeshut i. Schl, den 9. Mai 1914.

Der Zuffichtsxat.

Gotthardt von Wallenberg-

Pacha ly, Vorfitzender.

[15523] _

Basler Versicherungs-Gesellschaft gegen Feuerschaden in Basel. Denjenigen Herren Aktionären der

obgenannten Gesellshaft, welhe der heute

stattgefundenen Senceatverlain mlung nit

s s ki x e ep Ea a ini R E E I I G E B g

Gesamtbetrag . . beigewob nt Haben, E E A E Hamburg, den 15. April 1914. durch mitzuteilen, daß die st. Zt. thnen sriftrich bekannt aegebenen Traktanden „Janus“ Hamburger Versicherungs-Aktien-Gesellschafk. | iu Sinne der Anträge des Verwaltungs- Für deu Aufsichtsrat. Der Vorstand. rats erledigt worden find. Der Vorfißende: Werner. O. Holl. Die statutengemäß im Austritt befind- Ad. Strack, Senator. sihen Mitalieder des Verwaltungsrats Die in die Bilanz des „Janus*" Hamburger Versicberungs-Aktien-Gesellschaft | wurden auf eine neue Amtsdauer bestätigt ; für den Schluß des Geschäftsjahres 1913 unter Position 111 der Passiva mit dem an Stelle des verstorbenen Herrn A. Betrage von 4 71 036 043,04 etngestellten Prämienreserven sind gemäß § 56 Abs. 1 |Refardt-Bischoff i Herr Georg Fürsten- des Gesecges über die privaten Versicherungsunternehmungen vom 12. Mai 1901 a beraer - Vonder Mühll neu aewäblt worden. Anwendung der Zillmer'shen oder etner ähnlihen Amortisationsmethode berehnet, Die pro 1913 festgeseßte Divideude Hamburg, den 21. April 1914. kfommt mit dem im Geschäftsberiht an- Der Mathematiker der Gesellschaft: W. Zaubißh. gegebenen Betrag vom 80. April a. €- Den vorstehenden Rechnungsabschluß habe ih geprüft und mit den Büchern | ab an der Hauptkasse der Gesellschaft der Gesellschaft überetnstimmend gefunden. zur Auszahlung. Gama, n den 21, April 1914. Basel, den 29. April 1914. L Wilh. Settemeyer, beeidigter Bücherrevisor. Der Präfidevrt des Verwaltungsratst

Nud. Iselin. 2156 035/321 Dex Geueralsekre(ärz

Landmesser.

der Statuten spätestens am dritten Tage vor dex Generalvecsamm!ung

leßteren Tag wicht miteingerechne1 bei der Geselischaft selbst - - Bureau in Stuttgart, Königstr. 78* odec bei einem Notar hinterlegt werden. “Statt der Aktien können auch von der Meichs- bank oder einem Notar ausgestellte Depot- scheine binterlegt werden. Die General- versammlung gibt jeder auf dice Weife hinterlegten Aktie eine Stimme. Der Hinterlegende ist berechtigt, fh dur einen mit s{riftlizer Vollmacht versehenen \timmberechtigten anderen Aktionär vertreten zu lassen.

Stuttgart, den 9. Mai 1914.

Sanatorium Elisabethenberg A. G.

Dex Vorsitzende des Auffichtsrats: Rechtsanwalt Otto Thalmessinger.

validitäts- sowie Angestelltenversicherung 2c. . Zinsen } lmortisation auf Gebäude und Einrichtungen . bs{reibungen im Kontokorrent und Kursverlust auf ‘Effekten . Ï Ni edin E e e oie a6 Reingewinn : e Vortrag aus 1912 M4 104 545 31 S Gewinn in 1913 « 622 143,52 726 688 83 3136 726/14

2) Haftpflichtverfihherungen 398 7905:

* X11. GBewinnreserven der gewinnberechtigten U X111. Sonstige Reserven und Rüdcklagen . .. . XTV. Sonstige Ausgaben

vertrag8mäßtgen Leistungen für in Rückdeckung übernommene O MEnDg en): 1) Steuern

274 75215! 117 367/60 eweis Garnen mert art nrr E 283 2665 60 182,96

D 375-

35 6151

: 100 000 1 823 463 44 E

1 859 079 22 949 M

. Abschreib utidén N . Verlust aus Kapitalanlagen: 1) Kursverlust 2) Sonstiger Verlust ¿ X, Prämienreservenam Schlusse des Geschäftsjahres für: 1) Kapitalversiherungen auf den Todesfall . . , [55 238 961 2) Kapitalversiherungen auf den Lebentfall . . . | 4093 121|— 3) Nentenversiherungen . . [11 348 592|— 4) Jnyaliditätsversiherungen 91 021 ; Prämienüberträge amSchlussedesGeschäftsjahres für: l) Kapitalversiherungen auf den Todesfall . 2) Kapitalversicherungen auf den Lebensfall . 3) Rentenversicherungen 4) Inyalidttätéversicherungen

, Gewinnreserve der Versicherten .

2 355 679/50 46 000|—| 171 0968 Betrag in Mark

Unfall- und Haftpflicht- versicherung

Gegenstand. Gesamt-

überschuß -

| Lebens- 104 545 31 versicherung 3032 180,83 3136 726/14 Die für das Geschäftsjahr 1913 festgeseßte Divideude von # 100,— pro Aktie kann gegen Einlieferung des Dividendenscheins Nr. 9 bei der Kasse unserer Gesellschaft in Biebrich vom Heutigen ab erhoben werden. Biebrich a. Rh., den 8. Mai 1914. Kalle &@ Co. Aktiengesellschaft. Der Vorstand. Dr. Kalle. Dr. E. Fischer.

Vortrag aus 1912 Bruttogewinn

) 712 195M 0 712 1994 C. A,

Gesamteinnahmen . . Gesamtautgaben .

97 363 1987 95 375 310 2 355 679/50

181 780/26 €*) 13 633/02

168 146/74

4 631 563 129 015|— 3 131

. 11 464

| 9 537 459/76 F

1 987 8388|! Versih.-Ges.

Nebers{chuß der Einnahmen . . *) Gewinnanteil der Nord.-Deutschen

(Schluß auf der folgenden Seite.)