1914 / 111 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Sechste Beilage f zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger.

ff. Berlin, Dienstag, den 12. Mai 1914.

. M nntersuchungs\achen. , Aufgebote, Berlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. Nerkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

Nerlosung 2C. ‘Von Wertpapieren. Í e Kommanditgesellschaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften.

[15946] [16057]

L. Verlosung der 5 ©/ Teilschuld- verschreibungen des

Electricitäts- und Müúhlenwerkes

in Jarmen

(früher Vorpommersche Elcctricitäts- und Mühleuwerke A.-G. in Jarmen). Von den im Jahre 1909 ausgegebenen S 9/0 Teilschuldverschreibungen der obigen Gesellschaft find am 23. April 1914 planmäßig folgende Stücke ausgelost

worden:

Nr. 8 49 72 79 80 107 156 183 199 260 268 293 294 299 301 342 391 405 = 18 Stüde à M46 X 000,—, i Nr. 485 523 529 612 621 622 626 672 682 692 743 746 12 Stüde à 46 500,—. Die vorbezeihneten TeilshuldversPret- bungen werden den SFnhabern zur Aus- zahlung per L. Oftober 914 ge- kündigt; die Auszahlung zu 102 Prozent erfolgt gegen Nückgabe der Schuldverschrei- Ó bungen nebst den Erneuerungsscheinen und 2) der noch nit fälligen Zinsscheine bei der Nostocfer Vank in Rostock. __ Mit dem 1. Oktober 1914 Verzinsung der ausgelosten {reibungen auf.

Jarmen, den 9. Mai 1914. Eleciricitäts- und Mühlenwerk. [16102]

Norddeutshe Eiswerke Aktiengesellschaft Berlin.

. Wir laden die Aktionäre unserer Ge- fellshaft zu der am 4, Juni d. Js., Vormittags 1! Uhr, in unserem Geschäftshause in Berlin, Cöpenicker Straße 40/41, statifindenden ordentli{cn Geueralversammlung ergebenst ein. F Tagesordnung: 1) Vorlage des GeschäftöberiGßts und der Bilanz nebst Geroinn- und Verlust- tonto für 1913 sowie Beschlußfassung

Eschweiler Vank iu Eschweiler,

Vezugsauffordrung.

Die Generalversammlung unserer Aktionäre vom 19. März 1914 hat beschlossen,

das Artieukapital um A 600 000,— zu erhöhen durch Ausgabe von auf den În- haber lautenden Aktien von le 1000 Æ Nennwert, welhe an dem Gewinn des Ge- \chäftsjahres 1914 und der folgenden Jahre pro rata der Einzablungen und Termine

teilnehmen. Auf die jungen Aktien ist sofort nah der Zutei ie ers: E : t 1 Zuteilung die erste Einzahlung von 29% nebst dem Aufgelde zu leisten. Die Termine und die Höhe der weiteren Ein- Engen Nen go Aufsichtsrat bestimmt werden. en alten Aktionären ist ein Bezugsrecht mit der Maßgabe eingerä ; Bezugs Maße geräumt, daß auf je nom. 6 2000 alte Aktien eine neue Aktie zum Kurse von 121 0/, ho werden fann. : j “7/0; MIOOER Nachdem die Beschlüsse in das Handelsregister elngetrac i tach d ! das Ha: | gen find, fordern wir zur L S - B Bezugörechts unter folgenden Bedingungen auf : i Vie Anmeldung muß bei Vermeidung des Aus\{lusses von 9 bis 23, Mai 1924 einschließli : N in Eschweiler an unferer Kasse, in Annen bei der Rheinisch - Westfälischen Discouto - Gesellschaft A -G., : in Berlin bei dem Bankhause Delbrück Schickler & Co in Verlin bei dem Bankhause Hardy & Co., G. m. b, H., 1 SEN a der Rheinisch-Westfälischen Disconto-Gesellschaft Cölu ung der mit einem Nummernverzeichnis versehenen Aktien gen während der E R D tg s Geschäftsstunden erfolgen. rucie Tur die Stnretchung stehen bet den Stellen kostenfrei ur Verfü en auf Wunsch portofret übersandt. Mer que 2 N 2 Uf Ie om. M 2000,— ohne Gewinnanteilbogen ie neue Aftie Uber J 1000,— zum Kurse von 2A Zet der L ezugsanmeldung ift die erste Einzahlung von 25 0/7, zy gli d Aufgeldes von 21 0/9 mit zusammen 460,— für jede neue Aktle nebst dey des geldes b it zu en M [Uur Jede neue Akttle ne em S o notenstempel zu entrichten. bst dem Schluß

Beträge bon weniger als 2000 4 bleiben unberücksitigt. , 9) Die Termine und Beträge der weiteren Einzahlungen werden bekannt gemacht werden ; vorausfihtlich wird im Laufe | die A Eer 29 9/9 erfolgen. ) Ueber die geleisteten Zahlungen werden Kassen uittungen ertei e0 deren Rückgabe und Empfangsbestätigung von ad Stelle, von dee bi N treffende Quittung ausgeßzellt ift, später auf Grund besonderer Bekanntmachung die neuen Aktien mit Gewinnanteilbogen ausgehändigt werden. E E Eschweiler, den 4. Mai 1914. Eschweiler Bauk. Der Vorstand. Peppermüller.

[16056] Vereinigte Fabriken englisher Sicherheitszünder und Kabel-Werke in Meißen, - Veh

Bekauntmachung betreffend die Ausübung des Bezugsrechts au n alt E icherbeitezünden e eammlung der Aftiengesell schaf Vere cien ; i: rahbt- ) ¿ ! V hat beschlossen, das Grundkapital aat M 25 000, Huren om A auf den Inhaber lautenden Aktien Lit. C bas bine alahr 1914 erst en erigen en Lit. C völlig gleihberechtigt find Die beschlossene und durgeführte Erböbuas des Grunremter, Handelsregister des Königlichen Amtsgerichts Meilen einaetra ns it fn

pr D) j i =-

b Be neuen Aktien find auf Grund der Ermächtigung der Generalvers L) Fommanditgesell an die Vresdner Bank in Dresden, die Deutshe Bank Filiale Dresden in Dau i es)

) 15) andi fest Lb Ee F rvat-Banf Mtengesell saft in Dresden mit der Maß afen auf A und trden, daß von diesen Banken dez „mit aje E | Pezugbrect auf die neuen Aktien fia Kurse n 1e O ae E Aktien Aktiengesellshaf en. emgemäß wird den Besißern der bisherigen Aktlen der Bezug von L250] Berichtigung: Die am 4. Mai d. Is. erfolgte Ver-

. Erwerbs- und Wirtschafts enossenschaften.

. Niederlafsung 2c. von Rechtsanwälten.

. Umfall- und’ Invaliditäts- 2c. Versicherung. 9. Bänkausrwweife.

Verschiedene Bekanntmachungen.

O

Öffentlicher Anzeiger. |

Anzeigenpreis sür den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 30 „4,

über je M 15

ig an der Jahresdividend

C Zun t Lx f O E E: E L U ih O U

außerordentlihen Generalversammlung teil- nehmen wollen, baben ihre Interimsscheine geinäß Artikel 27 bis zum 24. Mai 1914 bei dem Sitze déx Gesellschaft, Luxemburg, Königsring 51, bei dem Hauptbureau, Düsseldorf, Königsallee70, oder bei eiñem dex Herren des Ver-« waltungsLäts zu hinterle 4E

LuxembuLtg, den 12. Viät 1914.

Der Verwäaltuugêsrat. A. van Gogh. Dr. Lambotte.

[15519

Einladung zur außerordentlichen Generalversammlung der Sisenbeton- pfahlbauten Patent Frankignoul Aktiengesellschaft auf Freitag, deu 29. Mai 1914, Vormittags 1A! Uhr, im Geschäftslokale, Königsring 51, zu Luxemburg.

[16061] Í /

Aktienverein „Zoologischer

Garten“ zw Dresden.

Gemäß § 5 der Bedingungen der 1910 au?gegebenen Darléhns\ceine wird hiermit bekannt gegeben, daß' in der planmäßig vorgenommenen 2. Auslosung die Dar- lehus\cheine Nr. 46 zu 1009 4 und Nr. 192 u. 208 zu je 500 #4 gezogen worden find und bei der Gesellschafts-

|faffe eingelöst werden.

Dresden, 9. Mai 1914.

Aktieu-Verein „Zoologischer Garten“

zu Dresden. Prof. Dr. G. Brandes.

16050 : Wir bringen hiermit zur Anzeige, daß in der Generalversammlung vom 6. April 1914 die beiden Herren Geheimer Re- gierungsrat und Landschafts\yndikus Nichard Geisler und Rechtsanwalt Dr. Geórg Marck, beide zu Breslau, aus unserem Auffichtsrat ausgeschieden find. Fraukfurter

Gütereiseubahn-Gesellschaft.

P. B. Quetßer.

Tagesorduunug t J 1) Bestellung eines neuen Vorstands. Diejenigen Aktionäre, welche an der

16103 Etaibécais Wasserwerks. Gesellschaft. Die Herren Aktionäre unsecer Gesell- schaft werden hierdurch eingeladen zu der diesjährigen ordentlichen Generalver- sammlung aufDienstag, den 23. Juni d. J., Nachmittags 4 Uhr, im Hotel Scheufen zu Stolberg Rhld. Tagesorduung : :

1) Geschäftsberiht über das abgelaufene

Jahr.

2) Bericht der Revisionskommission.

3) Borlage der Bilanz mit Gewinn- und Verlustrechnung, Feststellung der- selben und der Dividende.

4) Antrag auf Entlastungserteilung an Aufsichtsrat und Vorstand.

9) Wahl eines Auffichtsratsmitgltieds.

6) Ernennung von 3 Nechnungsreviforen für das laufende Jahr.

Zur Teilnahme an der Generalversamm-

lung sind diejenigen Aktionäre berechtigt,

welche spätestens 7 Tage vor der Ver-

[15948]

Münchener Export-Malzfabrik München Aktien-Gesellschaft.

43 °/9 Teilschuldverschreibungen von 1909, Bei der am 6. Mai 1914 durch einen Kgl. Bayer. Notar erfolgten ersten Auslosung unserer 43 °%/% Hypothekaranuleihe von 1909 wurden folgende Nummern

gezogen :

bört dte

, . (ck, D 0Ts einzureidende alte Aktien SQUDer

9% gewährt, i [16090] i L ÆMktieugesellschaft „Bielefelder Reitbahn“. Zu der ám Freitag, den 29, Mai 1914, Nachniittags 87 Uhr, in dec Neitbahn an der Steinmetß|\traße zu Biele- feld stattfindenden Generalversammlung der Aktiengeséllshaft „Bielefelder Neit- bahn“ werden die Herren Aktionäre nach Artikel 8 der Statuten ergebenst eingeladen. Bielefeld, 11. Mai 1914.

Der Vorftand.

Dr. Groneweg. Zweck und Tagesordnung: Vorlegung der Bilanz und Beschluß-

5 Teilschuldverschbreibunaen zu je 4 1000,—

Ut. A Ne A Tee 159 t 267 282 370 483 492 535 547 634 669 719. i 10 Teilschu!dverschreibungen zu je 4 500,— Lit. B Nr. 795 806 848 961 971 976 1008 1039 1157 1210. Dieselben gelangen E E O d. h, mit #6 1030,— bezw. wo Stück am L. August £91 E bei der Kasse der Gesellschwaft in Müncheu, : bei der Bayerischen Vereinsbauk in München

Filialen und i bei dem Baukhause J. L. Fink in Fraukfurt a. M. zur Rückzahlung und treten von da ab außer- Verzinsung. Müncheu, den §8. Mai 1914.

Münchener Export-Malzfabrik München A. G. Der Vorstaud.

Frankfurt a. M., den 8. Mai 1914.

auszuüben.

S N S U diesem Zwecke sind die bisherigen Aktien o i i

N L , QIE DIB n ne Divkdend 006 N mit einem Anmeldeschein, wozu Formulare Bei de B endensheinboy

ind: r : ZILIA O Dezugsftellen erbältlij h a S2 Mpelung etnzureihen. Der Bezugëkpreis von 150 o, #

ur jede neue Aktie über nom. M 1500, h

N seinerzeit des zweiten Halbjahres 1914

M SEUS,—

D r Ad e arer Trier Id H ur mens erh ine g APTE i eti en har

und ihren

Gleid,

é 1500,— zum Kurse von 150 0/, bezogen werden. / 31. Dezember 1904 ist dahin zu be- an den Wochentagen während der üblihen Geschäftsstunden Vank, » Rückzahlung per 31. Dezember 1914 in Meißen bei der Dresduee Bank Geschäftsstelle Meißen WGöshwit, den 6. Mai 1914, auf Actien. Den Shlußscheinstempel träat », E gt de n 2 vis c 4) D ; E August 1912 sind folgende Klinkel. Meisten und Dresden, den 9. Mai 1914. 9 D D L

Aktien unter nahslehenden Bedingungen angeboten : l 1) Auf je nom. 4 4500,— bisherige Aktien kann eine neue Aktie über entlihung der autgelosten Nummern Das / E rer 42 0/gigen Teilschuldverschreibungen Vas Bezugsrecht ist bei Vermeidung des Verlustes i vom 15, Mai bis 5. Juni d. I. einschließli btigen, daß von j j O it 3 nit die Nr. 738, sondern in Dresden bei der Dresduer pie Nr. 783 über M 500,— bet der Deutschen Bauk Filiale Drèsdeu, zur bei der Mitteldeutschen Privat-Bauk Aktiengesellschaft Mgelost worden ist. bei der Deutschen Bauk Zweigstelle Meißen i ingi : jen, .. pa, ish-Thüringische bet der Meißner Vauk, Filiale der Mitteldeutschen Priva E Suüchsisch j N N Vank Aktiengesellschaft yy Portland-Cement-Fabri Prúüssing | Co. Commandit - Gesellschaft | Peinerxt. Rud. Grimm _ A cid m per beute flattgefundenen 2. Aus- der Einreichung bar e jugleid ni et der MEE I S beztehende Uftionär, O 16 “Vhiauft 1912) fab folgeidè le eingereihten alten Aftien werden abgestempelt zurüdaeaekß A M i en : Jegeben. mmern : B ea erfolgt Zug um Zug gegen Zahlung des Bezugspreises die Au Pit. C 3 8 11-79 180 221 224 265 \andigung der neuen Aktien an den beziehenden Aktionär. 4 299 309 342 364 374 399 408 433 Vereinigte Fabriken englischer Sicherheitszünder, 454 581 597, Dreêdner Vank. Deutsche Bank Filiale Dresden. 260 280 Mitteldeutsche Privat-Bauk Aktiengesellschaft. en worden.

Draht- und Kabel-We1t, E 104 106 146 151 162

[15659] Paffiva.

Attiva.

Un Grundfslükontt Tongrube Gpterode,

M Tongrube Kehrenbach,

Mf du o E Tongrubenkonto Wirges Sandgrubenkonto . Gau E Gleisanlagefkfonti Maschinenkonti Carr do) s E A Hängebahn, Brücken- und

Sao Drahtseilbahn Epterode, |

Anlagekonto 30 000| Elektrishe Anlagekonto . . 10 000 Gerätschaftenkonti . . , 2 Mobiliarkonto 1 Brunnenanlagekonto , L| Wasserleitungskonto . 6 917 Pferde- und Wagenkonto . l| Kauttonskonto 1 550/ Amortisationékonto. . 182 280!

Kassakonto . . Wertpapierekonto (eigene) 312 500,— Wertpapierekto. 4 683,20 A

Kontokorrentkonto : D

Mb

30 000 24 126

2 023 303 144 396

40 001

j j |

| 4 701 696|: Cassel, den 15. April 1914.

Actien-Gesellshaft M ö Th. Lins. J Die Uebereinstimmung der vorst führten und am 31. Dezember 1913 i büchern der Gesellschaft bescheinigt auf dem Vergleih mit den Belegen für die Cassel, den 15. April 1914.

Albr. Schmincke, von der Handelskammer zu Cassel öffentli angestellter und vereidigter Bücherrevisor. Gewinn- und Verlustkonto für

Soll.

O ———R

Kontokorrentkonto Wertpapierekonto Wechselkonto

Zinsenkonto 3 Generalunkostenkonto 3 Inbaliditäts- und Altersvers.-Kto. Bau- und Neparaturenkonto

Angestelltenversiherungskonto E Gehaltskonto Steuernkonto

Bilanz am 31. Dezember 1913. 368 730/27 50 000/—

6 000/—

248 800|—

184 466/62

l 412/57

317 183/20 697 008/78 |

335 515/50

n den einzelnen Grund der vorgenommenen Bücherrevision und

M

31 959 85

6 188/78 19 272/96 Krankenkassenkonto 5 157/67

78 902/25 8 573102 Feuerversiherungskonto . . N 9 506/88

A Per

Akttenkapitalkonto . s Prtoritätsaktlenkonto . C Dbligationskonto . Reservefondskonto .

Akzeptekonto

A 3 900 000/|—

l 500 000|— 1 204 022/50 44 403/73 418 879135 Kreditoren , 806 264,63 | Amortisattons- | anleihe , . 225 000,— | 1 031 264/63 Gewinn- u. Verlustkonto : Vortrag 3

153 103 66

| 126/09

|

| 2 | Le | A | 14

| | |

mas 9 )

0 4 701 696/30

onheberger-Gewerkshaft, L. Nanschoff.

ebenden Bilanz mit den ordnungsmäßig ge-

Kontt abgeschlossenen Haupt-

Grundbuchungen.

das Jahr 1913,

Per Bilänikonto, Kassakonto erd dorc O Sandgrubenbetrtebs-

konto

Haben,

Mh ps

2 591/78 114/91

909 726/24

a E 4 (69/76 3 310|—

72/48 7 970/18 158/20 16 046 /99

1 458/57

sichtsrat.

Statuts

Borzugsaà

aus”

Inhaber der

5 Uhr,

Gebrüder Boute,

«& Co.

[16097]

[haft werden 28, Mai ® Uhr, sellschaft,

Gewinn- Diejenigen

Vayerischen

oder der

3) ee ia

Umwandlun;, f Grundlage der außerordentlichen lung vom 19. Suli* 1913 der Modalitäten dafür. bänderung des

_ Festseßung Besclußfassung über A Statuts in Gemäßheit zu 9, insbesondere des Grundkapital. Neber die Punkte 5 und 6 l Stammaktien, und Vorzugsaktien Lit. derter Abstimmung Bezüglich der Tei ralversammlung wird auf 8 23 verwiesen, und find danach die spätestens den 28, Mai, Nachmittags tin Berlin bei den Bankhäusern Oscar Heimanu und A. Ephraim oder unserer Gesellschaftökasse zu hinterlegen. Verlin, den 9. Mai 1914. Der Aufsichtsrat, Moriß Bont

ds,. in den Geschäft s Berlin SW. stattfindenden Sene- gebenst eingeladen.

_ Tagesorvbnung: l) Bericht über das Geschäftsjahr 1913. 2) Genehmigung der Bilanz und der und Verlu Aktionäre, eneralversammlung sichttgen, bei der

werden

Wechselbauk, Dresduer Bauk, F

_, über Genehmigung derselben. 2) Entlastung an

die

ktien und Aktien wegen Zu- zahlung von 109% bezw. 40% und 7 in Borzugsaktien Lit. A Beschlüsse der Generalversamm-

Die Herren Aktionäre un

htierdurh Is,,

gebeten,

Hypotheken - München,

Vank für Haudel «& Filiale Hannover,

fsihtsratsmitglieds. über den ffs Einräumung einer

A au Beschluß zu fassen. lnahme an der Gene-

e, Vorsitzender.

zu „Nachmittags Lraumen der Ge- , Wilhelmstraße 122, alversammlung er-

strehnung. (e, welhe an der teilzunehmen beab-

iliale Hannover,

oder der

Borstand und Auf-

des S 16 Absaz 1 des Zte etreffend die Aufsichtsratsmitglieder. 4) Wahl eines Au 9) Beschlußfassung Aktionären betre weiteren Frist an

Zahl

der

Antrag von

Inhaber von

der Beschlüsse § 5 betr. das

) haben dfe Vorzugsaktien in geson-

des Statuts Aktien bis

an

serer Gefell. der am

Aktien

und oder der

ihre

Industrie,

Nückständige

An Verwaltungskosten für 1913

für Verwaltung .

[15444]

78, Jahresbericht der in

im Flecken Ahrensböt

Persönlichkeit) für die Zeit vom 1. Januar bis 3A Einnahme. L. Einnahme und Ausqabe. h

1) An Kassebehalt . j

2) » Einshüssen.. « zurückgezahlten An- leihen

4) erhobenen Zinsen .

1) An. 2)

L |chüssen . . 279 234/98 210 795/97

M M 9) »

S Summa der Einnahme . | 2 344 584/15 FE.

Bilanz für 1918.

Aktiva. Ausstehende Forderungen am Schlusse des Jahres 1913 Rückständige Zinsen dafür | Kassebehalt

asfiva.

E P Cingelegte Kapitalien am Schlusse des Jahres 1913 O

Nückständige Zinsen dafür

Davon 15 9% zum Reservefonds und

Dividende für R O

Als Vergütung für ibre Tätigkeit für 1913 ferner an den Aufsichtsrat, den Vorstand' und den Ver- walter den Rest mit

02 - zur besseren Berechnung

7 Summ Summa der Aktiva M 4 860 146

Summa der Passiva

Verfügbarer Gewtnn .

Debet.

ab für Tätigkeit : in 191:

für gemeinnüßige und wohltätige Zwedcke : 0

L A E feste Vergütung :

an den Aufsichisrat

an den Vorstand

an den Verwalter

Cc Das Grundkapital beträgt | A Der Meservefonds

Verfügbarer Gewinn Ce gemäß § 262 des H G.-B. u. 88 5 u. 11 der Statuten:

M 1226,76 4800

e 215145 . M 8178,21

S

T

« 4 851 968 56

8178,21 ITT. Gewinn- und Verlustrechnung.

auêgeliehenen Geldern ¿urückgezahlten Ein- |

dafür bezahlten Zinsen

Verwaltungskosten

barem Behalt Ende | 1913

Summa der Ausgabe

Summa . .

3 000

3 000/—

Jahre 1826 gegründeten Spar- uud Leikkat,| - E L 1M i i (eingetragenen Aktiengesellschaft mit juristisde l

Dezember 1913 M

Ausgabe, T N 195 678/Ÿ 1932 071l 186 56168 12 567)

17 7054 S

« [|„W

4 782 431/56 UBE 60 009/76 B 17 705 4

4 860 14677 4634 148 82

19 063/03 8 17821

| | | |

E D E

A Süddeutsthe Donau- Dampfschiffahrts - Gesellschaft.

Bilanz per 384. Dezember 19183.

l Mt | | | | |

5 138/96

|—

| |

Méogen

btha und Méiuiugen und der Di-

2 344 584/108

j MNhcinischen Creditbank, Mannheim,

erteilende Eintrittsfarten hinterlegt haben. 4 860146 77 f

iese Stücke sind rückzahlbar am 1. Ofk- E: 1914 mit einem Aufschlag von 3/0, âlso Lit. © mit /¿ 1030,— und Lit. D nt ( 5U%,— und die Einlösung findet i unserer Gesellschaftskasse sowie bei ¿x Bank für Thüriagen vorm. B

Actiengesellschaft in

Strupp Sektion der Privatbank zu Gotha und Eren Filiale in Leipzig statt.

§otha, den 8. Mai 1914.

othaer Waggonfabrik Aktiengesellschaft.

A Kand [16051]

111) / älzische Mühlenwerke, Mannheim.

KVEN. ordentliche Generalversamm- gam Montag, den 8. Juni 1914, chmittags 3 Uhr, im Lokale der Rheinischen Creditbank, Mannheim, wozu wix unsere Aktionäre G M Tagesordnung : H) Borlage r Bilanz, Bericht des

Vorstandes und des Aufsichtsrates

und Entlastung derselben. | T) Beschlußfassung über die Verteilung E des O MeT, P Auffichtsratswahl. | D O Generalversammlung sind dlke- jénigen Aktionäre stimmberechigt, welche ihre Aktien bis zum 5. Juni 1914 Pei der Gesellschaft selbs oder bei der

mo deren Zweiguiederlafsungen, bei fer Pfälzischen Bauk, Ludwigshafen M Rhein, und deren Zweiguieder- lassungen sowie bei der Mannheimer Bauk, A.-G., Manuheim, gegen zu

Maunheim, den 11. Mai 1914.

sammlung bei der Gesellschaft ihre Aktien oder die darüber lautenden Hinter- legungssheine der Reichsbank oder eines Notars hinterlegen. ; Stolberg Rhld., den 11. Mat 1914. Der Vorstaud.

[16060] :

Die Herren Aktionäre der

Zuckerfabrik Güstrow, Akt.-Ges.,

werden hterdurch zu der am Sonnabend, den 23, Mai 1914, Nachmittags 4 Uhr, im Hotel Erbgroßherzog zu Güstrow stattfindenden ordentl. General- versammlung ergebenst eingeladen. Tagesordnung : : 1) Bericht des Vorstands und des Auf» têrats. 2) ties auf Entlastung des Vorstands und des Auffichtsrats für das Ge- schäftsjahr vom 1. Mai 1913 bis 30. April 1914. 3) Verteilung des Retngewinns. 4) Wahl eines Mitglieds des Vorstands an Stelle des A Herrn Bosselmann-Güftrow. 5) Wai des Vorsitzenden des Vorstands. 6) Wabl von zwei Mitgliedern des Aufsichtsrats an Stelle der aus- scheidenden Herren A. von Buch, Zapckendo1f, und Oek.-Nat Cordua- Rosto. . 7) Antrag des Herrn Hegeler auf Karow auf Aenderung des § 7 Abs. 2 der Statuten. u 8) Wahl der Hagelkommission. Wegen Einlaß- resp. Stimmkarten wird auf § 13 des Statuts verwiesen. Güstrow, den 7. Mai 1914. Der Auffichtsrat.

Der Aufsichtsrat.

Aktiva. Sn E

Schiffsparkkonto

E ntbto tobiltenfonto

Stationsinventarkonto

Mequisitenkonto

Meatertalkonto_

(ffekten- und Kautionskonto

K 1ssakonto und Bankgut- Dae / O

Debitorenkonto 942 307

1|— 102 678/96 120 363/78 107 813/32 23 192/88

99 57047 43

A. von Buch, Vorsitzender.

Passiva.

M |

3 000 000) 1 656 000|— 300 000|— 135 000|—

Pér Aktienkäpitalkonto . . Obligationenkonto . .. Neservefondskorto . . .. Speztalreser vekonto 135 000/— Keeditorenkonto . . . . . | 2863 092/84 Gewtnn- und Verlustkonto 119 082/34 Vertetlung laut § 11 des | Statuts: M 3409/9 Dividende 112 500,— Yortrag auf neue Ré@hnung . .

(16107)

gesellschast vorm. Carl Shlenk.

fassung darüber. Bronzefarbenwerke Aktien-

Barnusdoxf bei Nürnberg. Die Herren Aktionäre werden zu der am Samsêtag, dëu G6. Juni ds. S: Vormittags 8X Uhr, in unseren Ge- fellschaftsräumen in Barnsdorf stattfinden- den ordentlichen Géneralversammnmlung eingeladen.

Tagesordnung: _ :

1) Geschäfte beriht des Vorstands und des Aufsichtsrats. j :

2) Beschlußfassung über die Bilanz und

Verteilung dés Reingewinns. 3) Entlastüng des Borstants und Auf-

sichtérats. :

4) Wahlen zum Aufsichtsrat. Dec Nachweis des Aklienbesißes resp. Depotscheine, gemäß § 18 des Statuts, ist bis zum 30. Mai ds. Js, bei der Ge- sellschaft in Barusdorf bei Nürnberg, der Dresdner Bauk Filiale Nürm- berg in Nüruberg, bei den Nieder- lassungen der Commerz- & Discouto- bank in Hamburg und Berlin oder bet - dem Bankhause J. L. Finck in Frankfurt ani Main zu führen. : Barusdorf bei Nürnberg, den 9. Mai 1914.

Der Vourstand.

[16106] i Aktien-Maschinenbauanslalt vormals Venuleth & Ellenberger,

Darnistadt. Wir beehren uns hiermit, unsere nah 8 33 der Statuten berechtiaten Herren ftionäre zu der am 29. Mai 1914, Vormittags Uj Uhr, im Sizungs- saale der Bank für Hindel und Industrie in Darmstadt stattfindenden fünfund- zwanzigsten ordentlicheu General- versammlung einzuladen. Tagesorduung: / 1) Empfangnahme des Geschäftsberichts der Direktion nebst Gewinn - und Berlustrehnung und Bilanz sowie des Prüfungsberichts des Auffichtsrats. S 34, 2) Beicblulfafsuna über die Bilanz und Gewinnverteilung sowie die Ent- lastung des Vorstands und des Auf- sichtsrats. (§8 34 und 40) 3) Auffichisratswahl. 34.) : Der Bericht der Direktion über das

[15613]

I. Li Fine.

Vilanz der Schlesischen Elektricitäts- Gas-Actien-Gesellschaft

ain 31. Dezember 1918.

Aktiva. Oberschlesishe Elektrizitäts- Werke :

a. Anlagekonto

b. Betriebskonto .. 7 Umformerstationen für die Schlesishe Kleinbahn- Kautions- und andere Effektenkonto Kauttonswechfelkonto

Debitoren in Breslau

Beteiligungen

é 31 647 067,75 1 620 257,32

Aktienkayitalkonto : ]

1750 alte Aktien à 600 875 Aktien Lit. A à 1200 46

9750 Aktien Lit. B à 1200 46

Teilshuldverschreibungskonto

Reservefondskonto

1 050 000,— 1 050 000,— 11 700 000,—

M

Kreditoren in Breslau. . , Beamten- und Arbeiterunterstüßzungsfondskonto Avalkreditoren

unerhoben von 1912 Obligationszinsenkonto: rückständige Zinsen am 31. 12. Gewinnüberschuß

1913

Gewinn- und Verlusikonto.

Debet. Geschäftsunkostenkonto eins{hließlich Steuern festen Vergütung für den Aufsichtsrat Ner Abgaben und Gewtnnbeteiligungen im Verforgungsgebiet der Oberschlesishen Elektrizitäts- Werke

Abschreibung auf die Anlagekonten

Abschretbung auf die Betriebskonten ..

Rückstellung auf Talonsteuer und Wehrbeltrag

Gewinnübers{chuß

und eins{chltießlich der

Vortrag aus 1912 i A Gewinnanteil aus einer Beteiligung 6 Ertrag der Obeischlesishen Elektrizitäts-Werke

unD

33 267 325/07

622 561/18 157 618/85

31 000|— 1343 432/34 399 713/88

35 821 651/32

f 13 800 000/— 6 600 000/— 1975 913/21 11247 158/73 190 306/80 114 500|— 150 000|— 119 812/54 20 000|— 31 000|—

1 077|— 106 638/75 1 465 244/29

35 891 651/32

W T8

89 000/43 207 430 42

157 819/93

1 900 000/— 28 000

20 000|—

1 465 244/29

7367495 07

| 40 043/99 13 860|— 3 813 591/08

3 66719507

Die vorstehenden, von der heute stattgehabten Generalversammlung genehmigten

6 582,34 i T 5 if ingen wir hierdurch mit dem Bemerken zur Kenntnis, daß die E Sab A ut E U ro 1913 für die Aktien Nr. 1 bis 1750

auf 10% festgeseßte D p i à 200 Taler = 600 4 mit 60 4, für die Aktien Nr. 1750 bis 10075 à 1200 M“ mit 120 (4 und für die neuen Aktien Nr. 10076 bis 12 375 à 1200 6 mit 3% = 60 4 pro Stück gegén den auf der NRüseite mit Namen resp. Firmenstempel des Präsentanten zu versehenden Dividendenschein Nr. 10 vom 11, Mai a. e. ab j : ree i der Dresdner Bank Filiale Breslau D E E Bank für Haudel und Industrie Filiale Breslau, vorm. Breslauer Disconto-Bauk und

dem Bankhause E. Heimann, bei der Berliner Handels-Gesellschaft,

7 000|— | 76 |— É gera S M 9 073 135 21 10S Verlustkovto per 31. Dezember 1913. Haben. | S2 922/05 Gewinnvortrag ex 1912 . 92 962/24 922/05 Fraht, Remo:que und 307/35 sonstige Einnahmen

8 178/31

Bauk für Handel «& Induftrie, Berlin, Depositenkasse Y, Belle- Alliance-Play, in Gemäßheit des §8 22 unserer Satzungen anzumelden.

Berlin, den 12. Mai 1914.

Martini & Hüneke Maschinenbau- Aktien-Gesellschaft.

| Der Vorstand.

8 22. Die Aktionäre, welche an der Generalversammlung teilnehmen wollen, haben sih späteftens am dritten Werk- tage vor dem Versammlungstage, diesen nicht mitgerechnet, dur Hinter-

legung ihrer Aktien bei dem Vo ; z ovèv Det dén vor ven Aufsichtsrat bars Nachdem die statutengemäß am 31. Januar 1914 vorgelegte Nehnung der

hiesigen im Jahre 1836 egründeten Sypar- j

“ere Ea, Raa ia [Und richtig befunden, auch dle Bilanz ebet und festgestellt ift a R

eine Bescheinigung ausgestellt, gegen a Nebersicht über Einnahme und Ausgabe, e Bilanz nebst Gewian- und Verlust- Rücklieferung ibm nach Abhaltung der berofferilig 8 S 265 des Vandel8sgeseßbuhes vom 10. Mai 1897, hterdurch Generalversammlung die hinterlegten Äktien Ahrensbök, de 27. April 1914 oder die notariellen Hinterle, ungsscheine S T Der V wieder ausgehändigt werden. s erhält H. Böhmk 3 orfiand. 5 er eine Eintrittskarte, welhe die Zahl der j M D F. Burmeister. J, Men, Aktien und die ihm zustehenden Stimmen H. Buck 5 afifihtorat.

Unfallversicherungskonto Abschreibungen Reservefondskonto . Extraabschreibungen Bilanzkonto: Vortrag

Geschäftsjahr 1913/14 steht vom 13. Mai cr. ab zur Verfügung der Herren Aktionäre. Zur Teilnahme an der Géneralversamm- Tung find nah § 33 der Statuten nur diejenigen Aktionäre berecht1igt, welche ihre Aktien spätesteus am #26. Mat cr., Abends 6 Uhr, béi der Gesellschafts- kasse in Darmstadt oder bei der Bank für Handel und Judustrie in Darm- A ftadt, Berlin und Fraukfurt a. M. oder bei etnem deuischen Notar hinter-

legt haben. 4 j n Veotin Deutschen Bauk, In letzterein Falle isl spätestens am ; , Nationalbank für Deutschland,

g .„ ein Hinterlegungs\chein bei : B Ae Garellshatdrafe ‘ches mit « dem Ba iauie R L ALTE Æ Pn : / ¿zelhnung der deponterten Aktien : dem Bankhause ard o., G. m. b. H., e Ses BisBeibinang, daß E m j in anen i E ee der Dresdner Bank Filiale Beuthen O. S. zum Schluß der Generalversammlung in | zur Auszahlung ge angen wird. i d élligkeitsterminen die Zins- wah H è telle oder Bei deuselbeu Zahlstellen werden an den Fälligke E ic df E scheine ne 47 9/9 igen Téilschuldverschreibungen eingelöst.

des Notars bleiben. Bréêlau, den 9. Mai 1914.

Darmstadt, den 11. Mai 1914. 4, 4 ufsi : lesische Eleftricitäts- und Gas-Actien-Gesellschaft. Der Aufsichtsrat, Schlesische A EO S Meitaen

Ellenberger, Vorfiyender.

12 911/54 89 200/54 5 839/59 110 417/96 3 126/09 528 638/12

L 1000| für gemeinnüßige und wohl M fr 1913

9 °%/0 zum Neservefonds und 02 ur be Dividende für 1913 E se als fernere Vergütun an den Aufsichtsra an den Vorstand an den Verwalter

9 073 135/21

Soll. evo.

F An i entralverwaltung . « . « tautisher Dienst

Schiffsdienst

MStattonsdtenst

Steuern und Gebühren . . TBinsen Abschreibungen MNeingewinn . ortrag . . ,

Gewinn- und

M 318 820/73 49 707/26

1 318 487/19 318 131/43 99 860 90 937 889 23 395 022 94

928 6381‘ Caffel, den 15. April 1914.

Actien-Gesellschaft Möneberger-Gewerkschaft, T h. Lins. L'Ra Die Uebereinstimmung der vorstehenden ewinn Ub ordnungsmäßig geführten Hauptbüchern bescheinigt auf Bücherrevision. Cassel, den 15. April 1914. Albr. Schmincke, ¿u Cassel öffentlich angestellter und vereidigter Bücherrevisor.

ea) i a 4 [16052] err eamtlsrichter Anton von Kine Herr Kommerzienrat Gustay £ in Meerholz ist als Mitglied unseres Essen-Ruhr, if dur Tod eug aetberg, Aufsichtsrats ausgeshieden und ein- Auffichtsrat ausgeschieden. stimmig wiedergewählt worden. 19 {Pathlingen, Kreis Celle, den 9. Mai

Caffel, den 25. April 1914. Kaliwerke Niedersachsen zu

Möncheber er Gewerks aft, Wathlinge j Th. E L, Ran et hling n Aktiengesellschaft.

2 657 039/75

a Verlustrechnung mit den 20 392/17 rund der v L OEMM non An Gewinn aus Zinsen 90 392/17

20 392/17

c 66 120 07 52 962,27

Kredit. |

119 082 34 idi a 2 710 002/02 "2 710 002 js 0 g: | ir jede i zahlbar in On 330% = #4 37,50 für jede Aktie ist za

Wien hel E GaUiTÓ Na, dex Niederösterreichishen A scompiegel Seba bera

4 | tsrat besteht aus folgenden 4 T Kerlin. Berlin » Banfbketior Morxime von Kraßny, Wien; Bankier James Zutrauen, Berlin f München, im April 1914. Gesellschaft

ü Donau-Dampfschiffahrts-Gefse : at: A Schnell. Herbst.

Summa

von der Handelskammer

bezeichnet. A. Hasse. G. Weidemann.