1914 / 112 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Die Fleischpreise im Großhandel in Preußen wäbrend der zweiten Hälfte des Monats April 1914, Wetterbericht vom 13. Mat 1914, Vorm. 9} Uhr.

Nah der „Stat. Korr.“ betrugen in Mark dic Durchschnittspreise für 50 Kilogramm: i ea ë F e en E p e D r i Î Î E 25 E Î i Qn g E

I E E 24 S E T . Name der S AE: MWind- verlau

Nindfleisch Kalbfleisch Hammelflei\ch |S&weine- Beobatungs-| A2 richtung, der lebten URS 24 Sinbes zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Staatsanze iger.

o 9 o

| E Dee S ETIEASEAT station ck29 Wind | e | |

|

|

|

|

| | | j | | |

emperatur in Celsius Nieders{lag in

24 Stunden mm

Barometerstand in

__| Stufenwerten *)

s I z 5 ben- b | Frefser- Ossensleish Bullenfleish Sire E) I | Freffex

|

| |

j l A |

225 Pfund

üngeren hofen

| | Borkum _| 764,5 SW_ 5) Keitum _762,5 e Nachts Nieders, Hamburg 763, La l

Swinemünde | 762, i Neufahrwafser Fe

Memel _758,8 /NW 3[wolkig Aachen 763,4 SS E ech A 9 l

Hannover _765,6 W 3\bedeckt | 6 E ] Berlin 764,1 W 3hbededt Gs Dresden _| 765,6 |WNW?2 wolfig_ : 6 Breslau _| 7624 \NW_ d bedeckt 7

—— 5 E y H E

Bromberg 760,0 |W 2 bevedt E 91 - P

E

in den

Berichts-

S -

j

dO „llee

F ÍS stärke _Nachts Nieders L A | Berlin, n, Mittwoch, den 13. Mai 1914

Jahren

emästcten

Färsen (Kalben)

Schauer M E : R a s c mnn:

Vorm. Nieders], M Grof handelspreise von eSetreide an deutschen und fremden Ee Nachts Nieders], BVörseuplätzen l j / | Hafer, englis n . . . [ 146,32| 144,23 “ziemli beiter für die Woche vom 4, bis 9. Mai 1914 | Roggen, 71 bis i __| Gerste, Futter- “Biver es 00e «L U E

7 Jahren

2D

hammeln, geringeren

# augkälbern

augfälbern

fl

orten

ährten jüngeren Masfthammeln

n bis zu ca, Lebendgewiht)

S s S - z L

E Ev 126 20

Schauer F} nebst entsprehenden Angaben für die Vorwoche. | Wetzen, Ulka, 75 bis 76 kg das h! “F aid 1 ( “meist bewdilt 1000 kg in Mark. : 00 142,10 } Mai |

+ Nam. Nieders], (Preise für are Ware, soweit niht etwas anderes bemerkt.) Nachm. Niederschl, # ua a ec Os ai | Roggen, 7

Log 1 Weizen, 78

chweinen zum Frischverkauf

Schafen (Merzschafen) schwein

von Doppellendern

von feinsten Maslkält ern

chweinen zur Dauerwarenfabrikation

(über ca. 225 Pfund Lebendgeroicht)

Lämmern und guten

gentästeten Ochsen

amerikanische

La Plata .

von mittleren Mast- und besten von geringen Mast- und guten

von Mastlämmern und j

Kühen bis zn

von mäßig genährten Hammeln und

gut genährten älteren Ochsen

von älteren Ma

von (Laden

von jüngeren fleishigen, nit ausgemästeten und äiteren auß- (von gering genährtem Jungvieh)

hsen bis zu höhsiens

von mäßig genährten jüngeren von volfleishigen au3g

von vollfleishigen aus8gemästeten j

von mäßig gen und gut genährten älteren Bullen |

von

von vollfleishigen aus8gemästeten |

bi bit

A C Und

Nachts Niederl, Woche | Da- | | | |

j P

I Ge 0E

S

L Q : XVeClzen, Lteferungs V

“MNacts Ntedersch[, | 4. bis | gegen

“meist bewölkt [F 9. Mai | Vor Roggen | x; G __ E O - U leTerbar es laufen EAaue E i Weizen | lieferbare Ware des laufenden

Vorm. Nieder\@G[,

p-t

Königsberg i. Be

Anz ig S

Berlin S

Stettin S

Po fen °

Hr E s

Ii «v» s s e

MTOLIOIOI B » »

Magdeburg

Halle a. Bn.

Erfurt? d i

Altona ?)

M aas L | |

Dortmund . 65 | |

Gel‘enkirhen 028 - L )c D

J -IN=J

I p

m2 Mais,

S =

Sas E

M 768,9 |N S 2 balb bed | Frankfurt, M.| 768,1 |[W 2/Dunst

“8 6

J m -_ P

woche

München | 767,5 [NW 3hbedeckt 3 | 1 Nachts Nieders&|, Wein ute gestader, minbesttzis E 5 das j 209, 19 3 197 a Donau-, mittel : 5 Mei - o” (,06 Hp 4 A C | C De XBelzen

t

12

L 4 D

3 et e

© L e-4 Q

| T Karlsruhe, B. 768,4 N halb bed.

5 | S

Antwerpen. j roter Winter-

.

M R A O C3 idi i

00 00 01ck] 9D

=J O

E T2 Tes Mai

Zugspivze | 527,6 \NW 6 Schnee —TU-— 0 [Nachts Niederschl Hafer 450 2 fa fs I Winte 2 96 a ingôware # Juli : - S D -11| —| ( i afer, Ï Z 2 r bas 1 R929 6p È vater Winter-- Nr, 2 : 9; Lieferungsware f Jult . (Wilhelmshbay,! : 3 | 156,32 Weizen } Manitoba Ier. 2 169 70) 186 ( U M September

\

|

| 9 | 61 61 | Stornoway | 761,3 /W 3Regen | 9/6 | 1 Mathts Nieteriä Sg pet m: ( Kansas Nr. 2. c E Buenos Aires j a3) L ( (Kiel) Noaggen, Bfälzer, mittel . E E O) e 4 A m sterda m. | Weizen | Durchschn ittsware

|

f l 1 |

94 83 90€ | 8D¿

D H O0 1 5

=J=J

N r J 4 Malin Head | 765,1 /NW_ v\Nebel |_9/4 Sauer Welzen, Pfälzer, ruf \sisher, amerik. R Asow 120 36] Peais dn . C C e a a S ) 1 ; uo 1 Gt. Petersburger . 134. 55S| 131,37 | ') Angaben liegen nicht vor. l 62

Wetzen \ Odessa . 63,56| 162,20 Bemerkungen.

merikanisher Wint ; 5 0 ial O ist amerikanischer Wini er- z 5 166,38 9 02 1 Impertal Quarter ist für die Weizennotiz an der Londoner

M V3

0 —] 0 0 Ddo V3 I S it

F S

G L and O) s

Us N

em Ci tor or

| |(Waustrow i, M) Hater, 8 her, russischer, mittel , NValentia 770,4 [WNW 2 bedeckt 9 |— 0 Nachts Ntedersck!, F j badische, Pfälzer, mittel

| 5 ; Gerste

58 55 (Königsbg., Pr.) | Stier, Miltel. | L

|

|

D t O C N C

) N t

E e t

M Co I J ck O O5 C0 T D

G. S

bd pi jd i DO A

T D

A - &

E

N sl i Hol 770,5 (WNW 3 wolkig 0 | ziemli heiter Mais, La Plata, mittel. . ., Mais amerikanischer, bunt . 26,90| 124,40 R ; f N Ad L E L (a E Maid ais \ La Plata 4 R Æl Produktenbörse has 904 Pfund enc gl. gerechnet; für die aus den Um-

[Casse s e aa h 2,0 säßen an 196 Marktorten des Kön igreihs ermittelten „Durhschnitts-

00 Co T E

d) fk

{5 [L c

|

R weiß 1 | N NERI 1t r angeseßt; 1 Bushel Weizen en = 60 E Bushel Mais = 56 Pfund Vot (Mark Lana)... S0 O5! Tao englis, 1 Pfund englisch = 4536 g: 1 Last Roggen = 2100, U L « i CI / r

L englisches Getreide, 5128| 149,32 | Wetzen = 2400, Mais = 2000 kg.

5? Lg

N M

Mittelpreis aus 196 Marktorte 35,67| 133/26 Bet der Umrenung d er Preise tn Ne hw hrung find die aus (Gazette averages) | 143,91| 146,74 | pen einzelnen Tagesangaben im „Rei Hganzeiger“ ermittelten wöent- i | liche! 1 Durchs hnittswehselkurse an der Berliner Börse fugen nde gele gt,

e | und zwar für W ten und Dudapest die Kurse auf Wien, für London

russi{Ger . . E s 0.85] 15850 | und Liverpool die Kurse Ui

auf ondon, für C h icago und Neu Yo rk die

Bochum . : | | ¡33 ; | 2009 Düsseldorf . _ | R Ha E S OBE | 86è| 815 Duisburg . | | j )i | E O9 | 9% | 843 2 s A | j A s s O ——- 00 L SOT ° [N 3 ck M ien. S l E: D 661 | | 947 | 924 Q —— E O NW - bededt —— E ée E j Son | preife für einbeimisches Getre de (Gazette averages) ist 1 Imperia (Cöln A 1 L G81 764) 721 2 69 | 2 | | 623 99 | S 763 9! / O Poggen, Pesier Boden 90,42! 188 79 H | uarter Weizen = 480 Ha r = 312, Gerste = 400 Psu! id engl. C is e e Es (60 1 08 T LONEI 1008 QSHl: BBHL —| a E 763,0 W 3hbedeckt_ | 90/2 Schauer Beizen, Theiß- . . . | 246,62 | Weizen Z A : ; : j | GrünhbergSchl, Hafer, ungartl\cer, I i gal 114 A5 : a k s *) Die Preise \ E | | M j i s E O S

1) Fre erfleisch fommt in Breslau nur ausgeschält, d. h. ohne ‘Knochen, zur Wurstfahrikation zum Verkau se für ; lx | Nacbts Nieder j 6 Weizen Hammelfleisch i in Gcfurt beziehen sich auf Flets einschließ li von Kopf, Lunge, Herz, Leber und Milz. 2) Die Preise für Altona weihen D E 4 bebet L E N ch A Perste, lowatisdhe : 4 a ral 197,32 | Hafer insofern von den übrige n Angaben ab, als in der zweiten ‘Spalte Ochsenfleish von vollfleischigen ausgemästeten Ochsen nicht bis zu 7, sondern Fle d'Ai 769 2 IS)N A r L. i (Mülhaus,, Î E Ed s Ç ° 38,97| 136,06 | Gerste bis zu hödstens 4 Fahren und in der vorlegten Spalte „Schweinefleish von Schweinen zum Frischverkauf“ nicht bis zu ca. 225, sondern bis | 2 - S e 902 E iciEZO Budapest u ca, 180 Pfund tali in Betracht“ kommt. Friedrichshaf,) , | y A s St. Mathteu 771,4 [O ie _|__9/0/| 0 qanhalt. Niederschl. FMoggen, 7 und Il i u

G R S E O E Gri a E S t Met ien, (O Ko Dag hl S 225 27 Wei risnez 767,2 |N 2\wolkig_ | 1 —0) ewitter Hafer, L ; | 1423/99 eizen 4 Zur Arbeiterbewegung. Verdingungen. Paris 7699 | [Windst. E 100 4 Derile, futters 1 und T1 H 122'88

ç g 1 S TG a ici Gie 9 | ú ü La OIYI r

Die in einer Lobnbewegung befindlichen TERLRADY rtarbeiter Der Zuschlag auf den von dem Verwaltungsressort der 3 n [7673 S! 7 a Mais, Mittelware 122/37 | von Bacmen und Elberfeld (vgl. Nr. 84 d. Bl.) hatten kürzlih | Kaiserlihen Werft zu M ilbelm dhaben am Montag, den Di L S E M (77 E] E SREAREN E E ST SOG t: : | cinen neuen Lobntarif ausgestellt. Unter dem Vorsiy des Dber- | 30. März 1914 verdungenen Bedarf an bunter Wishbaumwolle ist pn S E O bürgermeisiers Hartmann haben, Me die „Köln. E fond E wie folgt erteilt worden : O E e 1O 4wolkig |__ L az den leßten Tagen in Barmen Eintgungévechandlungen statt. |— r ————————_—- risfiansun 57 7 [Windit heiter E 2 gefunden, in denen beide Parteien fich dahin verständigten, daß für Lid. | | Geldbetrag | : Skudenes s Regen A E S L : Berichte vou t deutschen _Getreidebörseu 1115 Fruchtmärkten. Fuhrleute und Arbeiter, die heute einen Wechenlohn von 25 4 \ F. Gegenstand S | ¿Fimna A 763,1 [Bäïr 9 (Ben 4A A s E Na A T N T Zenn rg 70 rzenngen haben, eine Lchnsteigerung um 2,90 46, für diejenigen, die 27,590 4 | _" | für 100 Kg | ATDI (V in bede E erbalten, eine Steigerung um 1 4 und für solche, die über 27,90 M c e : j ( 759,0 |W 5 “_2'wolkenl. O * : O he kamen, eine Ses erung von 79 -$ eintreten soll. Der Woenlobn s Due Ds) r Sf Vi Hanstholm__| A [W__ E [0/0 | - n

iébe O N beat, Dor Tarif wurde für drei Jahre abge- fabrik Ernst Argenton, | Sens pr bi éber mit 5 bezah De ' H Bickenbach, Hessen. Sto@holm 2E 2 2 W 2 E “T

c - . Q rhotto j 7: \{lofsen. Zwei Versammlungen ter Transportarbeiter in Barmen E | S E \ und Elberfeld stimmten den Abmachungen einstimmig zu. | A Ae E O 3 | N. A Ziege Hernösand E, _2\Regen _ —— s ————— 2 Königsberg i Die Färber des Wuppertals hatten von den Färbereibesigern E S y Db A e | Vaparanda 2 DSD_ 2balbbe Oa Danzig / : 904 die Gleichstellurg der Lébne der Baumwollfärber mit denen der ) | | heim a. rgstraße. Wisby 5,3 [WNW: 3|wolkenl.[ T : Berlin E 90 E 2 Seide nfärber gefordett. Die Färbereibesiter haben diefe ¿Forderuna, Seiltcn tiv iaie Karlstad T [N Hr Stettin j N : a s Ì Pole. « / 195— 198

die eine E1höhung des Lohnes von 25 auf 26 4 bedeutet, abgelehnt. co; ; tr di di i l 4 V wo Der Ausítand der Wagenbauer in Düsseldorf hat, | (Die näheren Angaben über Verdingungen, an beim „Neihs- und | Archangel |_ i W 2\wolfenl.| Breslau ( e “usa e j C H ; l E A E D slie e s 7 o S F _| J ° 1( e De der „Rh.-Westf. Ztg.“ zufolge, durh Abschluß eines auf drei Jahre E t Le ‘i lb D ad 3 r in a Petersburg | 762 ,9 |DNO _1\wolkig | Gleiwiß E rfen / E : Der neue Vertrag sieht | Expedition während der Dienststunden von 9—3 Uhr eingesehen werden. S Nebel | 1 ) rg . e berechneten Tarifvertrags | in Ente gefunden. Der neue Vertrag sieht E D Riga /_759,0 [Windst. [Nebel Scagüdeoura . - E L Hannover a 198—200 Con e S 205—207

: y t V indofi m E |

eine Verkürzung der Arbeitszeit und Erböhungen des Mindest- sowie u n [768 V Hy A | Leipztg A 7 : e S

759,1 |SW 1/halb bed.| 9 N 0] : | Hamburg ; Ee 2A A

S S 4 ZU (

s Stundenlohns 1 Vol. Nr. 104 d. Bl Des Stunvenlobns VOT, (Bal. Nr. 104 d. Bl.) 23. Mai 1914 , TUbLr. Marineintendantur in H orten: Lieferung Gorfki G [S6 SW |\dededt S

von 92 Stangen Nicelsflabl in verschiedenen Dimensionen. 105 Ma arsqu | ER

Stangen Siemens-Martin-Stahl in verschiedenen vg aaiÓ E Ver- S add A,

siegeite Angebote mit der Aufschrift „Anbud paa Nickelstaal og U E

Siemens Martinstaal“ werden im Bureau ber Marineintendantur | Wien 762.8 \[WNW 2 Regen | U 2/1 E "meist bewölkt_ E Berichtigung für

Wohlfahrtspflege. in Horten entgegengenommen. Spezifilationen und Bedingungen | Prag [765,2 |NW 3|bededt | 6/3 | 1 Nahm. Nieders&]! | A E A :

ebendaselbst, beim „Neichearzeiger“ und in der Fedaktion der „Nach- Rom 762,8 [NW_ “1 bevedt_ F 0 d : Berlin, den 13. Mai 1914, Kaiserliches Statistises Amt

Donau, mittel 57 80| 156,62 | E U (80 156,62 | Kurse auf Neu York, für O )dessa und Nig Kurse Pe

roter Fer: Mt ; 165,15) 166,38 | burg, für Paris, An twerpen und Amlste rdam die Sus a x A Peterss

: G | ) | « 1e 3e

M Aga Ma ; «j 161,79] 163,20 | Preise in Bue nos Aires unter | ;

Data : à 60,38| 160,63 Berlin, den 13. Mai 1914.

stra 174 09| N U L C ( E N i E. 021 | Kaiserliches Stattistishes Amt. Delbrü ck.

a

Derüdsihtigung der Goldprämie.

—ck—_ r e

Hauptsäg ih aile Preise für 1

E

|

Fz J ial

#

a ——————— ——_ ———

| | | j | | | | /

E 7535 N ____1wolfig [ 14/14 |—1] Saargemünd . . 907 E

Gestern fand im Reichstagsgebäude die erste ordentliche | rihten für Handel, Industrie und Landwirtschaft“ tm Reichsamt des Florer E A es i Generalversammlung der gemeinnüßigen Ten en Innern. Vectreter in Norwegen notwendig. orenz l bedeat L E L Delbrüd Volksversiherung* unter tem Vorsitz des Staatsministers D Cagliari e 1,8 [WNW 4 heiter E 12 0) 9 | i Z / S Grafen von Posadowsky-Wehner und in Anwesenheit Ale Thorshavbn | 754,2 |[WNW 4|Dunit | 8| —| 0] : e E reicher Parlamentarier aus allen bürgerli ien Parteien gte, Zu Seydisfjord | 748,7 |[SW 1 E E B Land- und Soria Ende April: Gerste: etra 249 000 Beginn der Verhandlungen nahm als Vertreter des Reichskanzlers Nr. 36 des „Zentralblatts der Bauverwaltung", beraus- Rügenwalder- | | Z L i Saatenstand sowie Getreide- Kno Delfaa Lt Weizen (Pererod) . . . . . , 1,00—1,22 Rbl A alf d der Reichskommissar der Gesellschaft, Geheimer Oberregierungsrat | gegeben im Minittertum der öffentlien Arbeiten, vom 6. Mai 1914 münde f 760 8 |NW 5 bededt 5 | 1 Nachm. Nieders] im Wolgagebie Mt emar Weizen (ruffischer) L O und vortragender Rat im Neichsamt des Innern Dr. Wuermeling, } hat fog diven Inhalt : Amtliches: Nunderlaß vom 16. März 1914, F a E 7 ————————— Der April ist der Mou A Mo, C2020 das Wort zu einer Begrüßungsansprahe. Er führte ,W. T. B.“ zu- | betr, Festsezurg ter Entschädigung für Wasserverbrauch in Dienst- Gr. Yarmouth| 766,0 /W 2Regen |_( C Teben verl iltnismäßta ie A t 14 in tem T has zus se Lan, Hafer (Pererod) . . . . . . .0,67—0,73 folge aus, daß er als Meihskommissar der Gesellschaft betgegebe n sei, | wobnungen. Runterlaß vom 24. März 1914, betr. die da Lerwidck E 756,4 [W 2Regen | O —__ _ ih ¡ahrabestellunaer Ha einfa es PRegl, „00h ichon, weil in ihn die Hafer (ausgesuhter) .. . 0,58—0,65 i weil diese einen gemetnnügigen Charakter trage. Auf die Gemein- | sicheren Türen in Warenhäutern, Theatern und Räumen zur Herst:llung Portland Vill | 769,3 [WNW 4|bedeckt |- 10) T -1] ____Felt herrschen sollte. Es liegt ‘tes n E In Delsaaten zeigte sich hartnäkige Stimmung für Sonnen- nügigkeit müsse ein kbefonderer Ton gelegt werden. Die „L eutsde | oder Lagerung von Zelluloidwaren. Runderlaß vom 31. März Biarriz [68209 better | 18/0 0| um du e Zeit das Fot ZOraE, Das gewöbnlih } elumenfamen und Sonnenblumenöl, dié vie! án: Ort und: Stelle u Bollwersi icherung* fet tinfolgede} E tein L ne Pri argen ella i. Gr 1914, betr. die C O E Unfallveisiherung, E 7601| R 9 [wolkenT. Bi F ——— Wißzieh ¿i ae Ofterfeit T5 E A E aucbavói ankièrbalb-teftaat tén o Vis A b 0 u B S1 1 g

rahte die Erwartung zum Autdruck, daß si dieser _gemein- | RNunderlaß vom 16. April 1914, betr. die Benachrichtigung der Cigen- |_d 2 o F ¿rir S E le Get T, "t war aber reh nüßige Sh Iralte bet der Mitarbeit ter Be ertragSorganilattonen tümer bei Offenlegung von Fluchtlinienplänen. R Dienstnachrichten. E Perpignan Z5, L NW 5! ‘halb bed.) 10 0% | is Dän nacnen April rann D arrer 8 een. Monatshäl [le noch Größ E e E T e a La A lei h E und é tot igt Verficherungs sellschaften fernerhin in dem Nihtamtliches : Yas preußishe Wassergesctz. S Fortschritte des 11° A A ge odaßg auf den eckœern tm Konsulats bezirke obadhten Vie Aufkäufer in Ériv áttuna weiterer Gr E n a gleide en Maß Treten verde, L er das bei „der Atbeit Cifenbahnhbaues in den afr ifanishen Schußgebieten im Kalenderjahr Zürich R A 8 Zw aue Iwoltig el 1 5 : Beelfach bildeten sih geradezu Sümpfe auf den Feld I haltung. Gezahlt wurde für das Pud: E E E e apa S t gehabt habe. „Der | 1913 und Betriebsergebnisse der Schuytgebietsbahnen im Nechnungs- i/W F | T RTOTT L Vgeres Ve riveilen ‘dôrt audsclaii v can Ad D s n Anfang April : + ted 4 M 1 } - «(- / . 2h l E êge bei der nassen Witterung unmöglich wurden. Troß aller Sonnenblumenkuchen . . . , ,0,62—0,63 Rbl,

mmissar fort, „daß E jahc 1912. (Schluß) 1 F | A : er t venn i, daß es sich erst um L ( 7h 2 32 run ck 5 (T: ç an dis aubelt: fl E l Zahlen, Gt hae Nr. 37 des „Zentralblatts der Bauverwaltung" vom Lugano 717 LAW Sie M M E rungen, die dem Verkehrsleben vielleiht aus einer solchen Ver- Sonnenblumensamen . , . , ,0,90—1,26 die Tätigkeit wen 1fweist, cin guter und \{öner Anfang, Ih hoffe, | 9. Mai 1914 hat folgenden Inhalt: Amilichzs: Dienstnahrichten. Säntis 562,2 A E t ngôlo igkeit erwuhsen, muß indessen der Aprilregen für den Some mend... 4004 F O : daß 0s Le aufn j er ï Ai ado E L ceicaebaruhelteer: nil pi Nichtamtliches: Der Seel of in San Cristof (Südtirol). Trockenlegung Helsfi ingfors 0, L D E 0 / E andmann mit aufrichtiger Freude begrüßt werden. Die bislang noch Mitte April : | Mario FOUN: etwa [8 000 dz, davon ß der SeleusMart im frieblien Iebenetnanderarbeiie [V T F” E nicht genügende Durchtränkung des Bodens hat ih sehr glüdlich er- Sonnenblumenkuhen . . . . , 0,67—0,68 Nbl. | den Niederlanden .

764 D gs Age Mies lage tis bigcuho alta’ tit F pon Eisenbahntunneln. Die Straßenhohbrücke über den Kaiser-Wil- | KuopviIo | 764,8 0 c Anstalten, die ¿benfalls in den Dienst der I Ie belm-Kanal bei Holtenau. e S Noßteuscher +. 9 Kuoplo ___ les E A s O T L M (zt, und die Wintersaaten stehen prächtig. Da in der zweiten Sonnenblumensamen . . . , , 1,00- 1,26 ü Nusfu l an rot 8 9,4% fonatsbälfte darauf sonniges, mitunter beinahe _heißes Wetter ein- Conn, L045 | A 7 76

7

y 30,8 8 |[Windst. heiter | 14/0 S - zl feuht wurde, um das Pflügen ohne Ünterbrechung zu beendigen. N

(l

| |_7E |_76 75 767, 76 S

|

D Fynn ONI S A H A etwa 9000 dz, davon nach

4 S gestellt haben, zie Erfolge zgzuteil werden 4) 1 4 g : 4“ V r an 1b Rechnunat abs@luß | mishtes: Wettbewerb für Entwürfe zu einem Ankündigungsblatt L A U der SotIiand ‘tete chnung}abschluß 62,3 W 1\wolkenl. 170 | s [eßte, hat man sich mit neuer Kraft an die Sommerbeste [lungen Ende April : n G] is Deutschland

wurde

S V elta nd MrtTtarat entlaste d (Plakat) der Aachener Krönurgsauéstellung 1915. Ausstellung vor- Brindisi __ pa -

Vorschlage des Ve aud ee a M E v Ne in: geshihtliher Funde im Märkischen Museum in Berlin. Er- 11/15 2 |Nahts Niederschl. [sl adt für welhe der augenblicklihe Zustand der Aecker als dur, Sonnenblumenkuchen . . . . . 0,67—0,68 Rbl. eizen: etwa 89 000 dz, davon nad ( L O E O aänzung zum NRetchshaushalt für 1914. Schutensauger und Spül- : “761,0 [WNW 2 Regen |- 9 : l | ziemli heiter günstig angesprochen wird. Diese Belebung der Tätigkeit auf de Sonnenblumensamen . , . . .1,16—128 , A STZL E S

8 | gewinns beigetreten. Aus de eingewinn in Hôóße von 95321 - 2 Nas ries [t j : - ein ist jedo nicht i | ; j L i ; A bagger „Polyp“ für das Königliche Wasserbauamt Elbing. Ver- Sembéra 758,7 |NW [Regen | 0 [Vorm Nleder[chL och nit ohne Nüwirkung auf das Geschäft a2bGeBeE Sonnenblumenöl ......480—48S Gén Nlebertanben E E F

0,7 |ONO 2 Regen

T IAUCRNE Der geren ie MIEILCoRE ml A E MIPeNT, Bon fahren zum Grntfernen yon Kesselstein aus Rohren, Dampfkesseln —— - alle Hände jeyt beim Pflüugen sind, baben die Zufuhren der | (Bericht de en Konsulats in Sa om 5 914 L E O rben 2538 o pri grn E S A M Wassecstände in n A Gen Be En Hermannstadt | 760,0 NW 4\Regen_ M s Gewitter _e rn an die Stapelpläge aufdebört: wenn die * Mäntie N Lao ( cht des Kaiserlihen Kon ulais in Saratow vom 5. Mat 1914 1.) erste: e E O y 48 Davon nach „Wohlfahrtsfonds der Versicherten“ überwiesen. Bon der Ver- | April 1914. Belgrad Serb.| 760,6 (S 1 heiter __ en Men

teilung einer Aktionärdividende, die bis zur Höchstgrenze von 49/9 Neykjavik | zulässig ist, wird Abstand genommen; es wird vielmeßr aus E RNE E ZZU L E S E VTPIRDE R S RNE T A P Ez N Tee | (lhr Abends); dem gefamten Nest von 1911 #4 ein Kriegsreservefonds gebildet. i Eu Budapest (759 7 [NW_ AsRegen_

: Wie im Berichts t | 10 0 - 0 monate zeigten, fo ist dies nicht allein der öôsterlicher Niederl E Stille zuzus(reiben, es fehlte vielmehr an Angebot. Die Pri n Gin- und Ausfuhr von Getreide und Kartoffeln ab O Jtiederlanden . Ph

59 VUU dz, dabon nac ; [E n E | E heiter wärtigen Mühlen und dank dem wachsenden Bedürfnis nach ert, | Roggen: ctwa 61000 dz, davon aus Deutschland ? esprechun fam allgemein die Befriedioung üb / : F Q [fs i E E V nach er : etwa 610 , day u8 j Zy die bióberige Entwitlung der Gef elischaft zum ‘Auddrudk. Durch Mitteilungen des Königlichen Aöronautischen Horta _|_765,9 |NNO 4sbedeckt |_13 E a A Mem Pre hl verhältnismäßig gut ab. Au Hafer erholte Deuts land E A Sa : E G UEE (wmigen Beschluß ver Generalversammlung wurde der Ge Fil. Observatoriums, Coruña T4, |NNO 2\wolkenl.| 14 Gezahlt w Bu garien T 4 ran e funft flatt 1000 e 2000 4 betragen joll Neu öffentlicht Berliner Wetterbureau *) Acnderung des Barometer3 (Barometertendenz) von 5 bis 8 Uher Morgens nah ) vurde für das Pud (1 Pud = 16,38 kg): Al 2, n Ea S L rungésumme in Zukunft statt 1500 Ab 200 0 M betrage n \oll, YNeu- ver ffen Iich vom o erliner [491494 ure , folgender Skala: 0=09,0 bis 0,4 inm ; 1 = 0,5 bi3 1,4 min; 2 -— L ,D bis 2,4 mm ; zu Beginn des Mena: 2 rgen! mien - 7 i 2 i : 2 i :

4 = D, = 0,0 { Ti D = m )= 0,0 B O tore (T e 30 ) » h e (B hai aen tai ie Privaln g ma lite Ge me A bi M 4 ie Mr Bormittags, 64 A f a 6, 5 bi S Ly Q E R E m d 9 A x 18m 60 Sei en (Pererod) . è 1,05—1,29 Rbl. Weizen: ae 327 000. d D E erna Mai 1914.) Kaiserlichen Aufsichtsamts für Privatve1fich-runa, Wirkliche Geheime Cgnpu negativen Werten der Barometertendenz (Minuszeichen) gilt dieselbe Chiffreskala. bagen (russischer) G C q WDEUTIMIaND L « e

i | (Lesina) wenn chon n A “o s) ( ur wentg, dem März gegenüber gefallen. Weizen in Antwerpen im April 1914. vorwiegend heite Pererod) schnitt infolge der starken Nachfrage der biesigen und aus- Einfuhr:

ea N dige

dei Bereinigten Staaten von Ina é Í (

des Kaiserlichen Ge ner( allfonsu uls in Anti Vverpen vom

s - tor Dr. Naiser-Stuttgart, c 7 O 20 32C Amtli ) eri L irt\haf j Mitglied S Präsidiums „und der Direktor Dr. Raiser-Stu Von Seehöhe « « « «| 122 m | 500m |10600m |1500m | 2000 m | 3100 m Ein Hochdruckgebiet über 772 mm über der Biscayasee entsende! Hafer (Pererod) . . ¿00-02 E, tin Stei Gi 920 320 Amtlicher Bericht dês Landwirtshaftsamts von Ohio dem Vet, Aftien der Gesellsaft zu erwerben, haben wieder eine | Temperatur (0°) | 130 74 33 00 | —39 |_—_100 | ostwärts forischreitende Ausläufer bis zu den Faröcrinseln und de! Pafer (ausgesuchter) . 0,50—0,64 , L eten en Staaten von Amerika 200 870 S BEN aat des Ackerbaues. Bod boa V Vertragsorganisationen Gebrauch gemacht. Die General- Rel. Fchtgk. (0/6) 70 100 100 96 86 61 Weichsel ; ein Tiefdruckgebiet von 745 mm über dem Nordmeer enl Mitte April: Argentinien : s E 140 - April 1914 versammlung ‘erteilte sazungsgemäß die Genehmigung zu tieser Ueber- V Richtung .| S8W | SW | SW | SW |WSW | WSW sendet südostwärts vordringende Ausläufer nah der Nordsee. I Weizen (Pererod) . . 1,05—1,22 Rbl. Bulgarien / ( ; 1 1 270 M ebaanz Stand vergliihen. E U «eis E Gebin, mos. 4 D 6 g 8 10 Deutschland ist das Wetter meist kühler und ziemlich trübe è Weizen Guer). . 0. 80—0,96 Rußland O E : 41 870 Stand vor einem Jahre . .

gung l : i; {wachen wesilihen Winden; fast überall haben Niederschläge, in oggen .. 0,62—0,70 d Nied land O Bon der 1913 Grnte noch in Händen der Pro-

Himmel größtenteils bewölkt, Zwischen 2960 und 3060 m Höhe | Süden vereinzelt Gewitter stattgefunden, / Hafer (Pererod) . 20 : 0,68—0,72 Sw tis E O G 39 230 duzenten . . E Temperaturzunahme von 10,1 bis —- 9.0 Grad. Deutsche Seewarte: | Hafer en : 4 0/54—0,64 Milabe E l S E was ungefähr 3 500 000 Bushels ausmadt. | L A 7 400 Zeit des Schuzes durh Shnce , .