1914 / 112 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

; L 2 Tann O, Maul, ed B E Die Au2zablung ter Zinsen und des Nüdseite. } [15552 % ige Oóligatious-

s E : ; E 693 ice Zuftellung. wird dieser Auszug der Klage bekanni | ) Ns i “3 t D 4 7 9 Die Au? g „Zinsen und det E RNücksei [ ] oige gatious

[15789] Oeffentliche Zustellung. 116212] Oefféutliche Zee ans, E} rung, 0s n Stan I R ders [1 D eTS N E À Dort- gemaMt. e) Cl ause, T 0! ) ungen, Be gui! cil I Kapitals Ns uen Nückgabe der fällig Za bar au bei L anleihe Johaungshall, “Ds (Lot Mottti Maria Trioha Fosel | Der Schlosser Johann Taríe in Gllen, j zugeia jenen ec)tSantvai 9 P03: L rale Soi Be C Ç Fh L 8. Mai 1914. i s Lébochents miSeiae Lern. biefer Sutia Genf & 8 Dee M Vie Ghefrau SICt Be E ay Prozeßbevollmächtigter : Rechtsanwalt | bevollmächtigten vertreten zu lassen. Zum | mund, Friedrichstraße e, D Dam bung, L ller des Landgerichts, | [13441] „.___ Domäuenverpachtung. L vershreibung bei der Stadthauptkaße in N 3 er: | wird biermit zur Kenntnis der Fühaber

geb. Zrolt, Mem A k FLeY “it i T af in fen, tlagt gegen seine Ghefrau, | ZweXe der öffentlichen Zustellung wird | mächtigte: Nechtsanwälte Bohnert u. s Die Domäue Köseliß im Kreise Pyriß, Station der Staatsbahn Jädiken- y : | O

ortyvoto 176 SGtannmalte Vreg 3er Tan n F 1 ga (3 [% ( / L A Z T x Br S 3

A HREOO e ERn Ee E Teaen Elisabetb Geb Malkowsft, unbekannten | diefer Auszug der Klage befannt gemacht. | Kuhlmann in Dortmund, tagt gegen den

rrampyetn, omwverl 1nd oed, agt geger. | Ui O IDBLI,

[ E air do E 2 5 e ; Trier oder bei den später bekannt | lischt mit dem Ablaufe von vier Jahrer | gebracht, daß in der am 2 Mai 1914 vor Ber B Nudolf Bolte, früher in Dort- | [16214] Landgericht Hamburg / dorf—Pyriß, foll Donuerstag, den 28. Mai, Vormittags {0 Uhr, im hiesigen E l ( t l ( ( i N enf : 5, t s f en 8. Mai 1914 ergmann Iiudo olte, früß - 18 pE A E [B K dvbre Ö Du fmnan Lar! | Aufenthalts, früher in Cijen, mit dem lin, den 5. V ibren Ebemann, den Kaufmann Karl | AufenthaUus, ) L

fegi j äude, Ÿ s j i Di: Kas #6 tahenden weiteren Einlösunosstellen | vom Schlusse des Jahres ab, in welhem | Notar Dr. Ernst Heinit zu Berlin statt- Regtierungsgebäude, Hakenterrafse 4, Sigzungs«immer des 2. Obergeschosses, für die t “Gene 4 uch in der na em Gintritt | der 2Zinsansyruch fällig geworden ift, w efundenen Ausfosuna folaende Nummer E s r ee a Me 1 Nntrggs fle zu verurteilen, die häusliche Der Gerichtsschreiber mund, jeßt unbekannten Aufenthalts, unter : S ne T ie Baubure Zeit von Johannis 1915 bis zum 30. Juni 1933 meistbietend verpadtet werden. U os S E S A S DeL I S Loe Ben Ber I L S oigende ummern August Heinrih Fasel, unbekannten Auf- | Antrage, Ne d it ba L 1er herzustellen des Königlichen Landgerichts IL. der Behauptung, daß der Beklagte auf | Die Firma ehm & al e Nus Größe 181,292 ha. Grundsteuerreinertrag 3203 A4. Erforderlihes Vermögen D B genen Dei. Zul | nil Der Dei gezogen worden find: nthalië, aus $ 1568 B. G.-B., mit dem | Gemeinschaft m i Beklagte dra münd- E ad die im Grundbuche eingetragene Forderung | vertreten durch Rechtsanwälte Bres Antrage, die Che der Parteien zu scheiden Der Kläger ladet die Betlagte zur mund

y É r L X ch G A S t +8 A 1 O ti î f f 1 Y $ «D {0 ) M Bigshort er 1 abt t Q295 der ur mpfang hn des K vitc T8 of die J rift der S fc dt C ubt? 1e in d rie 49 i 4 9 ; 1 5 106 121 1 D t I 1 8 { ) Â o ld 1 nl sl L f he - j es ent He ï s e U É T eza t E d f d R rt 1 J obinow tlagt { egen 1) 00 Es 16DeT g P C L ns 320 Mb ] ( 4 anat LV a als n9 î 1er “T! (i ira F | ( ) k j l 7 [ i ) ) j B / U aue L l 1 L ® S & L [4 T j lei [ id verha ( } { {6 J ] / 3 + g 00 é g Z hi er alter L e 4 ni Den of n T ) lei Den J Ç handlu g de Nech sit Tr E I A Ï T6 %c C4 )A 1 111 au n n 1 I UnO Den Beklagten 112 UC1 augein hu! l E / M

g » ck amor thr 6 T 2v (Œlaglästna oraeïoat i Grfnl 9 18 996 260 969 98 s 17 391 “da Unt d 2) P l Caaseu früher in Crefeld, jezt Die Besihtigung dec Domäne is naÿŸ vorheriger Anmeldung bei dem Köntg- gereichten Schuldverschreibung find auch | zur Einlösung vorgelegt wird. Erfolgt | 1 h 26 2 269 } 391 3 Königlî ani : rivatie ) ( Sf N ichte m m Antrage, den | 2 au aa e L Ießt B A ] d D H di il ¿u ertlären fowie ibm die Kosten | die 9. Zivilkammer des Königlichen Land- Der Privatier W. Berkan _zu Char- Nest verzichtet bat, it dem A t Ito res Pu tert Aufer thakts aus Kauf: [ih ogen ebt zul ETLLATEN ICIL e D Slägerin N richts f Essen auf den 15 Oktober | lottenburg, Kaiserdamm 110, flaat gegen | Beklagten durch vorläufig vollstreckva U - , des MNechtsftretts fzuerleaen. Klägerin | gertchis in S uf d * e C L F - Des ec TSitretlt8s aufzuerlegen. L4H by

A

x5 TT

pramd brand demek pre Juid omb L i

Hamburg. Zivillammer 11.

I E R A Ce G E R R C A

(Unterfchcift.)

dem Stand am 1. April 1913

S)

L

A Cf

è;

A

und dem

V

Pn Nor

[1 or ir D

j DE bi

OTIIL9 UNntUn0UDar

L If : N R ten zur Zah: | läufig llftreckbar zu n Mey auf den 7. Juli | bare Verurteilung des Deltag O vollstreckdar 1

mündlid; d, wird der D nl R O S A AatUS Amtsgeri(t in Altona (Elbe) auf den En iciefel, im Wechselprozeß auf | ge; den Gastwirt Johann Noser Der Gerihte\chreiber «mte ger L P E rüher zu Grtejel, im Wechlelprozty Auf | gegen den Gaslwir! Joa , Laiserlicen Landgeridt. 20, Juni £914, Vormittags 10 Uhr, [ IUL L Lw A Ai 6 +

; ; Gasr l i: Ô i m7 e O | di? dazugehörigen Zinsscheine der späteren | die Vorlegung, fo verjährt der Anspruch | 431 440 444 459 461 522 537 559 585 n Domänenpächter Pelger in Köseliß, Kreis Pyriß, gestattet. Nähere Auskunft, Falliakeitstermine Turizultefern Fir die e E S Glau 2 EOS ANT E10 X 2e 2 x L : über dte Vorausseßung er Zulassung zum Bieten, erteilt die unterzeichnete | Le Qtnäfholns mib vos Motr-n | Morfeornmraäfrilt Dor Norsonnna ftoht | 998 926 a2 988 1070 : ; R Ia a od. Dr. med. Kasimir Choj- | Urteil fostenfällig für huldig zu eikennen, | abi{chlüssen über NRübenrohzuder und F tai leßungen der Zulassung zum Bieten, erteilt die unterzeichnete fehlenden Zinssheine wird der Betrag | Vorlegurgsfrifi. Der Borlegung teht | 928 9 6 963 988 1070 ladet ben Beklagten zur mündlichen Ver- | 1914, Vormittags B Cat - nbbeaiaiten Aufenthalts früber | in die Ws{ung der für thn auf dem Grund- | Santoskaffee, mit dem Antrage, die t L " Stettiu. den 2. Mat 1914 E E E, ieser S&uld die gerichtlidhe tete Ie des An- Ae N 1354 L186 T. S e T Ld he te Aivil- | mit der Aufforderung, etnen vet dem ge- | alt, UNnDE O L E h l " 9 778/4 | flagten als Gesamts{uldner koflenpflichtig p D C Es Ver Un}pru aus dieter Schuldver- | |prnchs aus der ürtunde gieid). 1200 1290 1354 ndlung des Rechtsstreits ‘vor die Ziv! nie L i: V ce E Ta Ea, Bora 2 S auf | stück des Klägers, Flur 18 Nummer ((© ag 1am Ou Ee 5 p f iz | 7 Gn aner 1 E Tandaerichis Hamburg | daten Gerichte zugelaffenen Anwaik zu G R E O m n e L Sans im Grund- | und gegen fklägerische Sicherheitsleistung F Abteilung für biectis Tinten, See und Forsten x MCIDURg F e A A - BaA (Ziviljustizgebäude Sievefingplaß), auf den | bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Srund I Behauptung, 18 März 1902 | bude von Dortmund Band 130 Blatt | vorläufig vollstreckbar zu verurteilen, an E 7 E esa E s 30 Jahren nah dem Rückzahlungstermin, | Rhein- Stadt Trie egterunç 1680 D Juli 4914, Vormittagë 92 Uhr, | Zustellung wird dieser Auszug der Kiage rir (gute E Flcidungöstüde 26 eiae 1452 in der 111. Abteilung unter | die Klägerin 10 651,51 #6 nebst 5 0, A wenn nicht die Sthuldverschreibung vor provi tadt - zirk Trier. 1811 S E E T ao2 1 Ho iemad Dis 10. Junt 1900 Led E N e Qi »i 16. Se er 1912 zu de blaufe der dreißig Jahre der Stadt- Anleihe vom Fahre 19 . . Ube 1997. 1+ vor Nufforberu inen b m (i innt gemacht. E d es 1 ¡ Y ; he? n t dem 16. September 1912 zu dem Üblausfe de etßtg Fahre der Stad Anketihe vo ( dad E Gerichte zugelassenen Anwalt ju “Cffen, den 5. Mai 1914. { E N S Tue ers eaten lien Sen l*Alügerin ladet den Beklagten! [16436]DumänuenvexpaWtung. | tetlung folgenden Nenungsjahre ab jähr- | verwaltung zur Einlösung vorgelegt wird. | 13 900 000 „6 O erzinslih.| Die Rüchz x Feil E Qua 2Awede der öffentlichen | Roloff, Landgerichtssekretär, Gerihts- 994,10 M vershulte, E L Ce Verhandlung des Nechtsfireits wird der | Paul Caasen zur mündlichen Verhandlun f Die Domäne Wegelebeu im Kreise | lich wenigstens mit 29/9 des Kapital- | Erfolgt die Vorlegung, fo verjährt der An-|} Grneuerungs|\ceir schreibungen, deren Verzinsung mit L V7 E e Nuszug der Klage schreiber des Königlichen Landgerichts. den i Beklagten _kostenvf ug 3 bst | B pi t ba “5 talicbe Amtsgericht | des Rechtsstreits vor die Kammer 4 füt Oschersleben foll für die Zeit von Jo- | betraçgs unter Zuwac83 der Zinsen von den | \pruh in zwet Jahren von dem Ende der | für die Zinsscheinreihe Nr ur | des Jahres eingeitellt ckSUsleuung wird DICIer AUSZUug j i urteilen n Ihn 95941) nebst | Beklagte vor das onig geri V 1 Q La Sa Gd e E Ka S 19282 L E N S Treu. I Norle 18frit an. Dex Vorleguna ste U Ratl As e T Cel Ga A R da GZEO ¿ bekannt gemacht Y 20/, Nnfen von 537,05 A6 f\eit dem | hier. auf den 7. Juli 1914, Vor- Jandels\achen des Landgeridhts Hambur, F Hannis 1915 bis Ende Juni 1933 am | getilgten Schuldverschreibungen zu tilgen. } Borlegungsfrist an. Der Borlegung steht | Schuldverschreibung üder . . fé. | Ginreichung der Stücke nedil zu LULILTIL UIIMUA/E R pIE - N em 9 D / 5 p f Dd e L O . Dn L : S Ü A 7 « . c (ck= i : d E: p ° C E , T C GLR Ir, Q. Nr B 3 Qik i Ar e RONA i ais wf “Hamburg ‘den 8. Mat 1914. (16202] Oeffentliche Zuftellung. 6 10 Dinjen von Ae h das Urteil | mittags 20 Uhr "Zimmer 89, geladen. | (Ziviljustizgebäude, Sievekingplas), au? dens Donnerstag, Den _11L, Juni d. Is., L Der Siadt bleibt überlassen, auf die | die gerichtliche Gelî ndmachung des AUn- Buchstabe E e Zinsbogen vom 2. Jauuar 095 ab Der Gerichtsschreiber des Landgerichts Die am 27. August 1913 geborene Anna | 1. Januar 1911 zu zahlen, un Täufi Valle Dorimund den 8. Mat 1914. LO0, Juli 1914, Vormittags 97 Uhr, Vormittags 20 Uhx, bier, Domplay 3, | Auslosung der Sculdverschetbungen | spruchs aus der Urkunde gleih. Bei den] Der Inhaber dieses Crneuerungssceines | mit einem Aufaelde von 3 9/9 außer bei Hambur ilfan Maria Tierjen in Gr. Ip M lde R es "Bur mündlichen Specht Gerl{ts\{relber mit der Aufforderung, einen bei dem ge: im Sigzungsfaale zur Weiterverpachtung | dieser Anleihe bis zum 1. Avril 1925 | Zinsscheinen beträgt die Borlegungsfrist | empfängt gegen dessen Rückgabe zu der} der Naffe der ( ewerkschast aus C t R ort Stellmaczer: r f\\tretvar zu erllaären. P M RLEE A U L S O À ) n Anwalt u A [t 8geboten werden +1 2rzidhte Sie h n Mofo Falle [l vier Fahre. Ste beginnt für 2ins|chetne | vorbezetWneten Schuldverschreibung die u. bei der Effener Credit: Unf dur ihren Vormund, Stellmachermetiler | 11 ç LR ti des Köntallchen Amtsge ï dahten Gerichte zugelassenen Unwalt zu öffentlih ausgeboten werden. zu verzihtien. Sie hat in diesem Falle | vier Jahre. Ste beginnt für Zins\cheine | vorbezetdneten Schuldver]chreibung di der Effener & it S E ohann Armin Tietjen daselbst, Prozeß- Berhandlung des M Tack des Königlichen Amtsgerichts L Sun 'Zwede der öffentlichen Ea e D 565 ha | die planmäßigen Tilgungsbeträge zu | mit dem Schluß des Jahres, in welchem Reihe Zinsscheine für die Zeit fen und dereu Zivei [16216] Oeffentliche Zustellung. bevollmächtigter: Rechtsanwalt Kulen amp Beklagte Vor das Königliche Neue Xriedrih- 2 Zustellung wird dieser Auszug der Klag Grundsteuerreinertrag . . 1d. 27083 # | einem Tilgungsfonts anzusammeln , aus j die für die Zahlung bestimmte Zeit eintritt. | vom Bs nebst bei der Deutschen Bauk i Die Chefrau Alwine Amalie ASO, in Wilhelmsburg, klagt gegen den Bahn- De E Sa O SRR O6 auf | (16231) Oeffentliche Zustellung. ti bekannt gemacht. Erforderliches Bermögen. . 290 000 6 | dem Schuldverschreibungen bis zur Höhe Das Aufgebot und die Kraftloserklärung Ernzuerungsschein bet der Stadthauptkasse gemäß F der Anleihebeding 4 T A 7m 7 Ls o rals E L A 4 G er o 7 5ck ° . T l E Oa U Es E ut L % I. E ) n 4 Me orto 27 Ñ q F Q j Fa at cum, 4 z C-tT Ä t R d D tono No vorn tatoto v ‘rter ofern 4 or Fn Z G É also b 8, geboree N lb a U _ULID V iee, arbeiter Heinri Weseloh, 5 (E in e L A “ruh 1914 Vormittags Die Frankfurter Wäschefabrik 2A f Hambur ; den 8. Mat 1914. O Bisheriger Pachtzins N rd. A I M der jeweillg fällig gewordenen Tilgung ium avyan en geronmmener : N E Deo in Trier, sofern nicht N ) 7 _DHa LE ss a en O aft Schaumburg, ProzeßbevoUumaQUgler: | Mesterwesede, zuleßt in Buchholz, Kreis | den LÆ, l e selig in Frankfuxt a. Main, S Bens Der Gerichtsschreiber des Landgerichts, (einschlteßliÞ 342 Iagdpachtzins). Wege des Ankaufs zu erwerben und zu | Schuldverschreibungen erfolgt nah Vor- | Shuldverschreidung der Ausaabe der Gewe haft zoha U Rechtsanwalt Justizrat Dr. Benfey 1. In | Harburg, unter der Behauptung, daß der | 10 Uhr, geladen. 191 straße 12, Prozeßbevollmächtigter: N. S Nähere Auskunft, au über die Voraus- | tilgen find, sofern der Ankauf zum Nenn- | schrift der $$ 1004 ff. der Zivilprozeß- | Stadtverwaltung widersprochen hat. Inf = g O dir H Hannover, lagt gegen den Fuhrwerks- | Beklagte der Mutter der Klägerin in der | Berlin, den 6. Mat 1914. Kzniglidhen Bogelsang daselbst, klagt gegen den | [16232] Oeffeutliche Zustellung, x sezungen der Zulasszng zum Bieten, er- | wer!e der Schuldverschreibungen oder zu | ordnung. : diesem Falle, fowie bein Verluste dieses Der Grubeuvorftaud, besiver Friedr!ch Hetarich Niekamp, früher | „esezlihen Empfängniszeit beigewohnt Gährich, Gerichtsshre Ber des 10. Reisenden Max Berger, zuleßt in Zürich, | Die Firma Gebrüder Benkelbera, Vau teilt unser Kommissar, Herr Geheimer | einem geringeren Kurse tunlih ist. Die} Zinsscheine können weder aufgeboten | Seines werden die neuen Zinsscheine in Rhoden, Grafschaft aumburg, jeßt | abe, mit dem “Antrage, den Beklagten| Amtsgerichts Berlin-Mitte. Adl. 10 | unter der Behauptung, daß der Beklagte | geschäft in Kirn, Prozeßbevollmächtigter Regierungsrat ‘Maetzke. am 1. April 1925 noch rückständige Til-|noch für kraftlos erklärt werden. Doch | nebst Erneuerungsschein dem Jnhaber der unbekannten Aufenthalts, auf Grund dts | dur vorläufig vollstreckbares Urteil kosten- | A He Quftell ihr aus Provisionsvorsüssen und RüE- | Prozeßagent Schiel in Kirn, klagt gege Die Verpachtungsbedingungen können | gung is im Laufe des mit diesem Zeit- |wird dem bishertgen Inhaber von Zins- | Schuldverschreibung ausgehändigt, wenn S 1568 des Bürge i pflihtig zu verurteilen, der Klägerin von [16199] Oeffentliche S ._ | provision für nicht ausführbare Aufträge | den Kupferschmied Edmund Döring gegen vorherige Einsendung von 3,05 4 | punkte beginnenden Nechnungsjahrs durch | seinen, welher den Verlust vor dem Ah- | er : Schuldverstreibung vorlegt. dem Antrage, die Ehe der Parteien zu | ihrer Geburt an bis zur Vollendung ihres Frau Marie König, E R D 588,10 4 schulde, mit dem Antrage auf | früber in Kirn, jetzt unbekannten Aufent Schreibgebühren und ODruckosten cder | verstärkte Auslosung nach(zuholen. laufe der vierjährigen Vorlegung? [rist b:i er, den ._ T9 s fcheiden und de ¡gten für den IMuibigen sechzehnten Lebensjahres als Unterhalt eine Berlin W-, Hietenitr. 4D) klagt JEgeN D vorläufige vollstreckbare Verurteilung zur | haltsorts, unter der Behauptung, DaB d! gegen Postnachnahme vou unsexer Do- Borftebende Genehmtgung wird vorbe- | der Stadtverwaltung anzeigt, nad) Ablauf (Q.ro(ke! ¡lemvel des Stadtsiegels8.) Teil zu erklären. e Klägerin ladet den | jm voraus zu entrihtende Geldrente von | Reisenden Fred GorVes, 2 E 0 Zahlung von 588,10 6 nebst 5 9/9 Zinsen | Beklagte thr für bet ihm in den Zayre mänenregisiratux bezogen werben. haltlih der Rechte Dritter erteilt. Für | dec Frist der Betrag der angemeldeten Zins- | Der Ober- Die Beauftragten der SÑefsagten zur 1 jen Verhandlung Des vterteljährlich 45 4 für die Helden erten Berlin-Schöneberg, Martin Zul erur. V seit 1. Geptember 1912. Zur mündlichen 1906 und 1907 auszeführte Bauarbeite! : Magdeburs, den 8. Mat 1914. die Befriedigung der Inhaber der Suld- \helne gegen Quittung ausgezahli rverden. | dürg Stadtverordneten- N Rechtsstreits vor die 7. Zivilkammer des | ehensjahre und vierteljährlich 40 4 für | jeßt unbekannten Aufenthalts, A Me Verhandlung des Rechtsstreits wird der | 144,40 46 versulve, mit dem Antrag ar Königiiche Regierung, verschreibungen wird eine Gewährleistung | Der Anspruch ist ausge\{lofsen, wenn der versammlung. [16453 Königlichen Landgerichts in Hannover auf den die folgenden 14 Lebensjahre, und zwar die Behauptung, daß der Deltagte um nt Beklagte vor das Köngliche Amtsgericht Zahlung pon 144,40 4 nebt 4 0/9 Zinse Abteilung für dircfte Steuern, seitens des Staats nicht übernommen. abhanden gekommene Schein der Stadt- (Unterschriften.) Sich ì [ 3. Zuli LOAA, Vormittags D Uhr, rüdständigen Beträge sofort, die Tung 1911 und 1912 bei he In Pension Q F in Frankfurt a. Main auf den 14. Juli seit dem 1. Januar 1909. _Vie Kläget! Domänen uud Forsteu i. Diese Genehmtaung ist mit den Anlagen hauptfkasse zur Einlöfung vorgeleat oder der S uh! Vfal; der Aufforderung, si dur einen bei | fällig werdenden am 1. September, 1. De- | habe und ihr dasür noch die I s 1914, Vormittags D Uhr, He!lig- | ladet den Beklagten zur mündlichen Va Maetke. im Deutschen Reichs- und Königlich Preußi- | Anspruch aus dem Schein gerichtlich geltend | 164407 Vekounntmachung j, Ps L ichte zugelassenen Rechtsanwalt zember, 1. März und 1. Juni jeden Jahres | schulde, mit dem Antrage au g He 1 e freuzgafse Nr. 34, Zimmer Nr. 1, geladen. | handlung des Rechtsstreits vor A [16437 E S \chen Staatsanzeiger bekannt zu machen. |gemachßt worden ist, es fei denn, daß die |" Die Stabt V oem8 beabsidtigl zut | ger itnerztenrat i N Zeiler, lmädttater cet Ms A ndltBen NRerbandlung | des Beklagten zur Zahlung von 52 #6. “ane - M n 6. Mai 1914. | 15s 9 iht in Kirn auf de1 Zul xd / ig 7 Februar 1! N orleaund die gerichtlide Geltend- E Out Due I E Mannheim, ist tnfolge Ablebens aus dem üdittgten vertreten du | zu ablen, Sur mündliHen Berhenblung | 08 Ben osifen Verbandlung des Retts: | Srautfuri a. M. den & ai 1914. | fihe Amlogericht (n Nun Gf pn 0- J Verdingung devLieferungvonfeuee- | q Berlin, den 17 Februar 114 | Horegung oder de fer tli he Gellond, | Bestreitung von Ausgaben der Vermbgends| Kusfctsrat der Geselastausge chieden M E des VLEMIONTELLO WITY DEL S 1 tis wik Ver Beklaaté vor das Köniag- L L O Ana l en Materialien (Schamoitesteine, | F? ex De E. Mg E N ee UrE er lredmnung eine 4 9/otge Anleihe von no| anae A M Hauusvevr, den 9. Mai 1914, das Königliche Amtsgeriht in Harburg | streits wicd der Beklagte bor das Kong des Königlichen Amtsgerichts. Zwecke der öffentlichen Zustellung wi e amo!temeh!l e Sa entana, Innern. Finanzminister. | folgt isl. Der Anspruch verjährt in vier | inell 4 $3 500 000,— aufzunehmen. Laudftuhl, 11. Mai 1914. Gerichtsschreiber Abt. V1 auf den S. Zuli 1914, Vor- | liche Amtsgericht in ae L E R R L dieser Auszug der Klage bekannt gema Die Verdi A R a Be una m Auftrage: Sin Auftrage: Fahren. Für U Natalie ab Miblina Die Direktion. A Qauaerichi R L 116 : x S ri lditr. 66/67, Zimmec ( U j L i , ; i 1914 Die Berdingungsunterlagen können bet unse- : ¡e Ce Mit dieser S vorfroi And a e IINS M R ZE 76 4 “gr ¡lien Landgerichts. mittags LO0} Uhr, geladen. Grunewald|ir. 66/67, Zimme e E 16201] Oeffentliche Zustellung. Kicn, den 9. Mai I A e (f Ee aeS Unterschrift. Unterschrift. Lit diejer : Schuldverschreibung Und des Apvlebens baftet die Stadt Worms (1 d Fah if N c ha tet Harburg, den 6. Mai 1914 den 6, Juli 1914, Vormittags Die Thüringische Maschingn- u. Fahr- Trett, Gerichtsschreiber O A N B Genchmigunggurkunde halbjährlihe Zinsscheine bis zum .…... t e, T tao Hull Up ; q, e S c Mea Die Lhurin( Wald) U B Na Mats ov its. eingesehen, au gegen vortofreie Cinsendung | gz œ TV - 998 \ aaondhon: bie farueren AtnasMetne werben E TOTEMT gangen Sermogen. Jegreres N l 24 lie Zustellung. Der S eer 5 x B S O uebévà den 7. Mat 1914. | radfabrik Walter & Co. G„îm. b. H zu des Königlichen Amtsgerichts von 1 4 in bar (uit in Briefmarken) N P s ege ee warnen igt nach dem legten Mechenschafts- zU Pieine. wat as 7s ( 8 Königlichen Ämtsgeri18, A 2 C2 N h mifen tin Thürtngen, *Arozeß s E, ' / L 20. L, 102 . 14090. I zehnjährige zZetträume au®8gegebe s GoR Ron bk Shorküvrgormeilte mm; d - T 2 Helene Huldine Lange, des Königlichen Amtsgerichts Att er GeriGts\chreiber Behthaujen M S E L [16203] Oeffentliche Zustellung. bezogen werden. Die Angebote sind, ver- S : A O "Sie M tane ane ie a berihte des Großh. Oberbürgermeisters Wir laden un\ere Herren Aktionäre zu der ißflozstraße 15 1 N 5 F Eintaltden Amt3gerit3 mächtigter: Justizrat Weyer m Qotdver s i M. Wolf in Wien, "i siegelt und mit der Aufschrift: „Uugebot | 54 ; ; N a O R A Sie Ind diestährigen ordentlichen Generalver L ) E R B - S 1 Dye ck40 M0 iten Amt ert 1t3, ? O S, ; c V L le trma I. 0 Le M el, 4 q U] ¡C 1 Q ç Ö Pont a8ho c i n ins tine F vot So Stad i E A E Aa o LIaOrigen rD ae E Rechtéanwälte | [16197] Oeffeuillhe, Zuberug, a O il Ra, s i. Sch., klagt gegen den N Vécriabilferstr 99, Proreßbevollmächtigl auf Licferung vou feuerfesten Mate- E WTILET, T E O B 4 99426 866 44 gegenüber etnem Schulden- | sammlung auf Freitag, den 29. d. M., g L e, : { Thetfrau Œlly Cla in ZAiton0 5 1 C1 g V : s . N U Lc L q ° d P A, ) x J D Haupitale In AÆATItr 1 «ADIeCTETuUng and Bon 92099 S N ( 0 C E A L RO S gOTE YND TENET den 9 E Ÿ L v einbe - Abres Ehe- | [16228] Oeffentliche Zustellung. Dee R s e 2A Rechtsanwälte Dr. Schillec und eiß! rialien“ versehen, bis zum 23. Mai V Sl Le s der älteren Qinsf@einreike beigedrudten | Land von 2( 0920! O tall rp Nachmitiags 4 Uhr, nah dem Gast- eaen ibren Ghemann, den | Palmailie 99, im Detiian! E E ae L Nan o Ç . Sch, jeßt unbekannten Zu] Pau Se Ï n Privatn 19414, B i s EOF U de e „le O L} Die Tilgung des Anlehens erfolgt | hause Meinersand ein eaen ibren \Sbemann, n f S A E M H Dio Ftir De Bruvy G Mb O In W0)., JCBt ette Hagt gegen den Privatma x K ormittags WZ3 lhr, Dem j 5 c J S ¿ | (Srno O in8 (fo nidt der t t Jaule LCenertand J L E S Tran Milhkelm | manns, des Kaufmanns Adolf Claudius Die {Ftrma Ve Druyn W. M, V. %/ Grund ih r Warenlieferung vom Si August 1n LelPi 9, Tag „YE( EHIE « C1, 2 E t ft o Gr Aff 2; el Buchstabe O (Srneuerungs|deins, lofern ntcht der 25n- vom L Oktober L928 au durd Ae R A aufmann Friedrtch Otto Franz ZXWilYelm j mali, S « 7 a te: Rechts- Emmerich a Nb Prozeßbevollmächtigter : run Hre : 2 B . | Adolf NRetvbard Giesecke, früger in Zei; Zeitpunkte der (&röffnung (Zimmer G Reichswährung haber der SchuldversBrei uva het der |l A ets A Es 4 5 L ge S Tee . N Tou Mon wohnhaft, fett | daselbst Prozeßbevollmächtigte: Led) ie Sm GH Lp 59) L kon l O18, Mit dem Anträge 1) den Beklagten CS) “0 ck 9 jet unbekannt C 1tf Fricdrib-Ufer 3), voltfrei uns , JUELG/BIDAS D 4 E S O «_ | Auslosung oder Ankauf 2tne 1) (B f \ age egt in Meß wohnhaft, 1E L C A A Tr Netorsen | Eustizrat Dane daselbit, klagt gegen den | 1919, ; E A Plagwiß, Alte Straße 2, jeßt unbelanni OLAITCT STICDTIM- Ter 0), DOMTTeT an un #a-Fortig - n o Aller- | Stadtverwaltung der Au2gabe widersproWBen | +7 dae L i: e bekannten L - und Aufenthalts, ee eh N tone, U E gr i A Saa j früber “Materet- zu verurteilen, an Klägerin s E uet, auf Kauf, mit dem Antra einzureichen. Ende der Zuschlagsfrist: Lo B Eda erteilten r a Kat Sa dies Falle sowie beim Verlusi | T!lgungöquote von c A c, 4 Att En 3 a TIac eater 1 (O) | O A E p L f L L A! r E T U c 1 A 4 H D V bl , B D A L j; i P ATINCC ( P ( 5) ED - 109 F A I „1 C1 j 1U1 L li S 114 f G der Behauptung, daß v6 u. Cochius, Es inri Friedrich Hermann geschGäft in Bocholt, Münstersir. 40a, jegt S9 Oen N ae Red tsftreits L den Beklagten zur Zahlung von 400 Kro! 15. Juni 1912, Nachmittags 6 Uhr. gung der Minister des Innern und der | eines Erneuerungssceins werden die Zins- } 7 verlassen habe, mit dem An- e P bor, auf Grund unbekannten Aufenthalts, unter der Ber | zahlen uns E A fr vorlfufia voll = 342 4 80 S nebst Zinsen zu 4 Göln, im Mai 1914. Königliche Cijen- Finanzen vom “ten Januar 1914| sSeine dem Snhaber der Schult L U 5 ï» ti Í L 7 L ; D »y 1 e T, 17 Wrun 5 Hie « E 2 is "Cc ra S das Le L Laund Oie 14 ca a12 2A ot) - 2 Ul? Ea . E R U L h fa: Lp: e S = : ) Ner L 108. (erIE: TDOME l : S daß der Beklagte aus | hauptung, daß der Beklagte für fäuflidh Ieagen, i M erl 5 Zur mündlichen Ver- | |6lt dem 1. Januar 1913 zu verurteil bahndirektion. (Deutscher Reichs- und Königlich Preußi- | bung ausgehändigt, wenn er die Shuld- | idruckenden Scbusdentilaunasplans. Big Maas digt d E ciner auf sei 10 Grundstuck, Grundbuch | erworbene Margarine ihr 53 ver- i ves Nechisst eits wird der Be- | das Urteil au für vorläufig vollired! S \cher Staatsanzeiger vom ten vershreibung vorlegt. E S go. A E e Mlutitts au Jemen E 200 T TBibe mif bem Antragë, den Beklagten} handlung des Mecnoltr : N erflärez ‘Der Beklagte wird ‘01 E E D U G LE * bou e LAUNE Le ASLIOOET 06 as Un l Der Uufsichtsrat. : Bd. XY Bi. 732 unter | schulde, mit dem Antrage, den Dekllaglke N G 5ntalide Amtsaericht in | zu erflären. Ver ertagre wi 1914). Zur Sicherheit der Au E -ck 5m E at ati net n : zu verurteilen, an die Klägerin 53 # | Lagte por L 4 E ‘Nr. 2, auf den | mündlichen Verhandlung des Rechtöstr In Gemäßheit des vom Bezirk38aus\{usse | gangenen Verpflichtung haftet dte Stad B Ee Sobinaungen. unter dene ———— nebst 5 9/0 Zinsen seit dem 27. September R Ta aniitaas S Uhr, | vor das Königliche Amtsgericht zu Leip des Regierungsbezirks Trier genehmigten | mit ihrem Vermögen unb mit ihrer Steuer- | 5, x, Tho vera A A R l Len / O è f A E 2 24 48. 4 i N T 2 R 5 o 2 Pfo L r i ¡at } i L e: t Log Vit A LCLUt Ti U IITLUUH J U, ( E 1913 zu zahlen und die Kosten des Nechis E E Peters\teinweg D) Zimmer pt r Bertipapieren Beschlusses der Stadtverordnetenversamms- | kraft. uf Wuns kostenlos zur Verfügung A4/LA Le E (t Aa d E: N E R, f Y 5 oil f r- I A2IADEN. I ck i 4 6 A 10 & s S O G Ä 1ch A Ea on Le S R iy Glo O) 4 ad i109 ZuLT De O f Ffoftenvflichtiae fige vollftredck. | treits zu tragen, auch) das Ur a 0A g Goldbera i. Sch., den 9. Mai 1914. D. atis 19942, Wormittags | L „Lr 4 v wtr + lung zu Trier vom 2. Juli E U, q Al d zur Urkunde haven its Hutf Diejenigen Banken, die gewillt sind für Aachen und 1 L Ua ( erfiuren. D R R Tat eladen. i 3439 hme ei inleibe 3 900 000 46 | Ausfertigung unter unserer Unterschrift | «F getan e 3 Rd G i 1 O O des Nochts\treits Der Gerichtsschreiber g G a A af Mai 1914 [16439] | O 2 i: nre etner Aunteihe von 4 f C P l N A gung C L) das Únlehßen zu übernehmen, werden Dio Aktionäre werden k L g AV N 2 1 Ry 11250 A an die i gerin, mundlichen Nerhandlung C Ute) e Des Königlichen Amtsgerichts. Letpzig, el E E N \ Bei der cin 0, Mai D. 20, zu nota- bekennt n DET unterzeichnete 2 IDCTi UTGe ertetl . : : etngeladen, ein Angebot bis länastens Ñ f R Ai O A j N O14, NaGmittagE L a ‘gedachten | bet Vermeidung der Zwangs wird der Beklagte vor das Königliche E Der Gerichtsschreiber riellem Protokoll vorgenommenen Aus- | meister der Stadt Trier mit den ebenfalls} Trier, den 19 25. Mai 1914, Vormittags 11 Uhr, | !!! Tonner ciag, den 2 ; Aufforderung, einen bei dem Fedacen L L Nient rf belegene, im Grund- | Amtsgericht in Bocholt i. Westf. auf den S & des Königlichen Amtsgerih!s. losung unserer Teilschuldvirschrei- | unterzeihneten, von der Stadtperordneten- (Stadtsiegel.) Die Beauftragten | gei zer unterfertigten Stelle ab- mittags ¿12 Uhr, im Fonferenzzimmer Gerichte zugelässenen Anwalt zu bejlelen. | in bas E R A Band XV Blatt | 8. Juli 1954, Vormittags 93 Uhr, [16337] Oeffentliche Zustenung E Alte Quftell bungen vom September 1908 sind | versammlung zur Mitwirkung bet den die der Oher- der Stadiverordneten- | ¿geben : A s "" } der Handelskammer hierfelbst stattfindenden Zum Zwecke der fentlichen Zustellung E on A 0 E gen. Zur | Zimmer Nr. 16, geladen. Der Nittergutsbe}wer Werner Gar | [16233] Oeffentliche Zuste E d folgende Nummern gezogen worden : Aufstellung, Verzinsung und Tilgung be- bürgermeisier. versammlung. s Tas den 8. Mat 1914 ordentlichen Geueralversammlung ez Klage bekannt | T lichen Verhandlung des Rechtéstreits| Bocholt, den 9. Mai 1914. ju: Gr. Kelle =— Peogesbeno ma gter Dev Defanom Ludwig Ee tan Lit. A über je 10900 A Nr. 33 96 | treffenden Geschäften beauftragten drei] (Unterschrift.) (Unterschriften.) " Der Oberbürgermeister gebenst eingeladen, Blacie bor ‘das Königlid Der Gerichts\Greiber des Könkglichen | Rechtsanwalt Dr. Hillmann, Güstrow ti, relnan , ertvelen durch i 4 126 127 128 129 214 229 271 282 288 | Stadtverordneten namens der Stadt Ausgeferligt : A "Nibtretunas : i Tagesordnung: E a 4 (B i Amtsgecich1s: Tarvenkorn, Aktuar. | klagt gegen den Friedrich vou Olszetwsfl, | Abel in Lindau, klagt im Wechieiprc 989 328 338 374 392 398 407 443 448 | durch diese, für jeden Inhaber gültige | (Eigenhändige Unterschrift des damit von o M apore A IONEEE a E / : nl 537 667 675 677 680 702 715 729 734 | Stuldvershreibung zu einer seitens des | der Stadtverwaltung beauftragten Kontroi- : d ’) Antrag auf Genehmigung ver Jahres- A M Ba fo F Ñ Ae ta Gilinaon u ekaunten O Je d _ L erd} g zu Eetnêr [eli i em Kai Landge abs 16207] Oeffentliche Zustellung. Grund zweier Wechsel, welche in Nôbel letzt in Dillingen, nun unbekaunte {LLMAL/L 4e

t: : ; E D (R C ZACHEIET A 882 947 953 1013 1014 1113 1115 1188 | Glävbigers unkündbaren Darlehns\{uld beamten.) [16443] rechnung und Bilanz für das abge- ch O: 1014 Der Kauf Yar Facoby in | zahibar sind, und deren durch Cides- | enthal1s, und 2 Gen. als Gefamtscu! 906 1207 132 332 1348 138( 499 | v9 46, welhe mit .. 9% tährlih Vet I V G TR ú laufcne Geschäftsjahr sowie Entlastun z [16217 F: ntliche Zustell Altona CŒL6), e g E Berlir A O, Prozeßbevoll- zushiebung zu erweilende Präsentation (PERER Wehselforderung, Zur, des 10 1446 1476. E E A versinsen ift. s aua E Nethe 1 Nheinprovinz, Schein .. Königlih Numani}hes des Borsiands und Aufsichterats. E ea Stor Adolf Got L R i aciWis mäctiate: Nectsanwälte Justizrat Pro- | am 10. Oktober 1913, mil dem Antrage lung des Rechtssireits ist Termin vor ! Lit. B über je 509 # Nr. 19 33| Die ganze Schuld wkrd nah dem ge-[46 . . «+ Stadt Trier. # . . ., Finan ministerium 3) Grgänzungswahlen zum Aufsichtsrat, Die G E S des Königlichen Amtsgerichls. feffor Dr. Vaul Alerander-Kay und Paul | auf Verurteilung des Beklagten zur Zah- | K, Amtsgerichte Lindau im Sizungs| B6 136 158 165 184 194 2589 351 355 | nebmiaten Tilgunatvlane durd Einlösung räsli Regierungsbezirk Fällig O) Î I A Ds Aachen, den 11. Mat 1914. ivaid, Katharina (e), J e z N any Berlin, Wilhelmstr. 52, klagt | lung von 2785 4 nebst Zinsen zu 6 °/o| bestimmt auf Samstag, deu 4. 370 385 399 408 468 470 473 499 511 e Csonber SaltbetGreibunäen Le rier _— ] Direktion dex Generalbuchhalterei. Der UAufsichtsxat. IBeizentampitraße (V, PLozeßoc (16196] Oeffentliche Zustellung. | Ske Se jet unbe- | aufs Jahr sett dem 10. Oktober 1913. | 1944, Vormittags 9 Uhe. Zu dic 1,99 San 640 644 6 19 699 794 761 281 bur Ankauf T S A rere cibuncen Anleibe vom Fabre 19... Oeffentliche Schuld. ETIT: S “egt Oa E e Peovoll, Lamitén “Aufenthalts früher in Berlin- | Der Kläger ladet den Beklagten zur münd- | Termine wird Johann Moser gela 927 987. T S e bem ‘ail die vollitändige Begebung Zinsschein Die 8. Verlosung der Obligationen lirinaerx Credit Anstalt A. G “i rinaen, | Varnde in plnneverg A ustizrat Üfl er Milmerödorf Güngelstr. 3, unter derBe- | lien Verhandlung des Rechtsstreits vor | Im Termine wird der Kläger Bd | “Die Räczahlung der fällia gewordenen | einer Abteilung de Anleihe folgenden, | zur Schuldvershreibung Buchstabe . . | der 4. 0 o Rumänischeu amortifierbaren -yüringer Credit Ana A. Q. f Grund ne: A E lagt A den hauptung, daß ‘der Beklagte von ihm am | die 11. Zivilkammer „des Großherzogli stellen, zu erkennen: 1) e C E Teilschuldverschreibungen erfolgt gegen beren | spätestens jedo&ß vom dritten auf den Be- |* iber A Rente von L191 d, a E von Eisenach}. "mit dem L iter S einri Lam e in Nien- 8. und 16. Januar 1913 Darlehen von Mecklenburg-Schwertnschen Mgen Le famtverbindlich bu: or Nückzabe zum Nennwerte am A. Ok-|ginn der Begebung der Abteilung | verzinslih. e : [28 000 000 Srancs i o U ZUNi | Dg die Verhandlungen mit der Schwarz- t wolle g O S bean du jetzt “nibearnten ;ufammen 1800 4 erhalten und darauf | Güstrow auf den 13, M A E n s U N 4 ‘Met tober 1914 bei den in $ 2 der Au- | folgenden N-chnungéjahre ab_ getilgt. Zuf Gegen Rückgabe diefes Scheines „wird a S ir T Lea burgischen Landesbank noch nit soweit : Ehe | Kufentkalts unter der Behauvtung, daß | nur 180 6 zurückgezahlt habe, mit dem | mittags 10 Uhr, nus E R L, dpr S R 9) Die leihebedingungen geuanuten Zahl- | diesem Zwecke wird ein Tilgungsfonds e ab der halbjährige E L Ems Bora ihteten Saale, | 2210 schritten find um unseren Aktionären U, t T 4 ale S B die | Antrag auf kostenpflichtige und vorläufig | rung, sich dur einen bei dem GEA ren | protesifosten zu bezahlen. 2 A tellen. gebildet, welhem jährli we ns 29/0 | Zins fu bis i O EOE Hesonders erga e cficiel eine übersihtlihe Darstellung geben zu Ce 1 sulde mit dem Antrage auf | vollstreckbare Verurteilung des Beklagten | Gerichte zugelassenen Ava Prozeß | flagten Magen J L: Cassel, den 12. Mai 1914. des Kapitalbetrages sowie die Zinsen von [mit .. .…. . . #4. - 4) bei der Stadt- | n Gemüßhett der "Februar 1906 ver ( fônnen, lafsen wir hiermit die tür Sonn- foftenpfliditige Verurteilung ‘zur Zahlung gegen Sicher eitóletitung JUE Zahlung s, L agr N M L u fn / den getilgten Schuldverschreibungen zuzu- | hauptta}je in Lrter oder Det Den DITENILIM) | Se O D E Ls : "T abend, d. 16. cr, etnberufene Generalver- von 5 Bl nebst 69/9 Þ. a. Zins 1620 eh nebst 49/0 Zin}en seit dem Hiüstrow, den 9. V L914, 1 le 0 !

Ca : - rc. "Fontlthto Nostimmiunaon deo 1 o E Ee ; L : 3 ; ¿ li U e L 7 Tito «E führen find. bekannt gemachten weiteren Zahlstellen öffentlichten A neuen lung nicht s\ta1tfinden und berufen leid)» it 9%. April: 1914, Lux 21. Mat 1913 und dec Kosten des vorauf- Engel, Gerichts\{hreiber des Großherzog ich läufig vollstreckbar erklärk. le [16438] Die Auslosung geschieht im Monat | gezahlt (f. Rückseite). N O S [pen ¡ettig hiermit eine neue außerordentliche a e tit Bn tóftreits wird der gegangenen Arresiverfahrens mit 76,95 6 MeFlenburg-Schwerinsclhen Landgerichts. | liche Zustellung der Klage an A Mit Allerhöchster Ermäcßtigung erteilen | Dezember jedes Jahres. Der Stadt bleibt | Frier, den . . 19. 2E M 8 R E 9g | Beneralversammiung für Sonnabend. Blote bor das Königliche Amtsgericht |an den Kläger. Der Kläger ladet n sluß , des Amtogeridts Ans wir hierdurch auf Grund des $ 795 des | jede das Recht vorbehalten, cine stärkere (Trockenstemvel des Stadtsiegels.) [Lon n a M d, 18, Juni A914, 43 Uhr, nah Dellagie au L ns Sun L Den Beklagten zur mündlihen Ver- (16213] Oeffentliche Zustellung. 4 S L (ai 1914 bewilligt. l Bürg?! sichen Gesekbucchs und des Sirtifels8 8 Tilgung eintreten zut lassen oder av Der » ber- Dte Beauftragten ber E gezogen, D S ties 135 000 Eisenach im Hotel J hüringer Hof ein. b o R F L 6 e E E "D A B 2 G (T; A , ; 4 My A 28 E v " ! N c d 2 y 10140 (At I oto M IBHaatio en U ran( m e \ r D . V ltona 3 10 Uhr eladen handlung des MNechtsstreits vor die} Die Gewerbebank, e. G. m. 1i D Ui Lindau, 11. Malt n ; der Königlichen Verordnung zur Aus- | sämtlihe noch im Umlauf befindliche | bürgermeister. Stadtverordneten- E IGENONEIA) L 917 500 / Tagesordnung : O OTMITIIGA : s E I C 1 { ; i De I chretbßere r C 6 e x, S r : C ; rfamn 7 Z9N o = 21 00 Bou faluna fhor So Üant inn he R tg cuogag Q MA L. 326 C 898/14. | 22. Sivilfommer des Köntglichen Land- treten durch ihre Borstandsmag Ser, e : Ee, r 9 führung des Bürgerlichen Geseßbuchs8 vom Schuldyerschreibungen auf einmal zu (Unterschrift.) verjammiung. 198 " " 1000 198 000 Beschlußfassung über die Liquidation der i t A Gerichtsschreiber gerits IIT Berlin in Charlottenburg, | Herren Po M E A des K. Amtsgerichts Lindau 1. À 16. November 1899 der Stadt Trier | kündigen. Die durch die verstärkte Tilgung ns L E, «uo : O E N / Bank. A De S e, Aa Oos NZIO Stock, Zt 1 84, | Hamburg, BVéönkedamm, verkreten c Aa li e Genebmiau M118 E B ors arte Qinfeo fin ebenfalls dem ngültig, wenn die Beorderseite durch- | 22? " R T mi G Fisenach, d. 11. Mai 1914. des Königlichen Amtsgerichts, Tegeler Weg 17/20, 11, Stod, Zimmer L“, | Lam rg, - Alfr. und Edm. Jacobsen, | [16204] Oeffentliche Zustellung. die Genehmigurg zur Ausgabe von |erspzrten Zinsen find ehenf n l Met: ober eine Ede abieidaitien ober [17 Obtizationen zu cinen SG ‘hüringer Credit Anstalt A. G 0) auf den 183, Juli 1994, Vormittags Rechtsanwälte Un Im. 1 De Häusler Adalbert Kuhia Schuldverschreibungen auf den Tilgungos8fonts zuzuführen. Die ausgelosten Lreuzl Oder „eine Wde avgelni! en oder | (6( 2/Diiga ionen zu einem O Thüringer Credit Nnstalt K. G. 1 Oeft ¿che Nuftellun 10 Uhr mit der ufforderung, si | klagt gegen l) den Grundeigentümer Hans C Ar Procenb vollmättigter Ceust Inhaber kis zum Betrage von | sowte die gekündigten Schuldverschreibungen | der Zinsschein durchlocht ist.) samtnennbetrage von Francs 778 0 O, Der Auffichtsrat. G23051 Tg L Ó N , s E h M » 7 SzC8zerw e / . "E c A þ E aci. J T L h f 7 S x x, Nt of in8\ oi hertäAhrt Ta okt So 1G) ot ver Ner Cs 409) S T E s (Shar- durch einer bet diesem Gerichte zuge- Emil Johann Mar Peierffon, ale, a P klagt ge s 13 900 000 é, in Buchstaben: „Drei“ | werden unter Bezeichnung : ivrer Buch- / Dieser Zinsschein DerIayrî am 0 Es steht dem Publifum Fre, DGT AOCI [16476] ‘Weimat rale 38 Prozeß lassenen Rechtéanwalt als Prozeßbevoll- | Hamburg, jeßt „ANIBARNIEn Uy eiuet Arbeiter Binzent Laszczyuski, fri On N i a Pad atl staben, Nummern und Sade des | (vergl. Nüdetle). jung gg elite ian minister Oscar Falbe Aktiengesellschaft Î | Tot l narerstraße 33, Prozef jene H) L e N i Las; sfi, fru wecks Beschaffung der Mittel zur | Termins, an welchem die Nüctzahlung | Der Finauzmi . Le LUrDr L UYTILR R Ee 169121 S\ott che Austellur beni chtiate: Nechtéanwälte Justizrat | mächtigten vertreten zu lajen. L ; z s » | Czes B bekannten Ausen? aues met N a Ek ! i Pte iliale Die Aktionäre unserer Gesell\ck [16218] Deffentliche Zuiteüung. E anwat N s aud S harlottenburg, den 6. Mai 1914. | Hypothekforderung, mit dem Antrage, Go ee June 1, daß er der N Einrichtung der Handwerker- und Kunst- | erfolgt, öffentli bekannt gemacht. Diese | E gans n s i __Vle Allo! ire un T “r E walt Der Peeisler 15 ) Zoitlmann In | F Ltcter, a. O D E Der Gerihts\ch{hreiber den Beklagten zul als Gesamtschuldner | unter der Deyauplung, das Grun gewerbeshule, zum Bau einer zweiten | Bekanntmachung erfolgt drei Monate vor | [121540] Fürstlich Waldecik-Pyrmouter Staatsanleihe. Ta hiermit zu der am 4. Juni d. J. Piesteri, Prozeßbevollmächtigter : Justliz- | Sonnenselo în Derlin, Zimmerstraße 21, des rialien Wandgerichis 11. mit den bereit verrteilten Beklagten zu 2 | klagten wegen der aus E “91 6t Moselbrücke, zur Erweiterung der JIn- | dem Zahlungstermin in dem Deutschen Im heutigen Verlosungstermine sinc folgende Obligatioueu der Fürstlich | Vorm. 104 Uhr, im Bureau der Ge- rat Ulri in Toraau, gegen ne |flagt aegen 1) den Freiherrn M E Oed A S Rd und 3 zu verurteißèn: 1) die Kosten des Czeszewo Bl. Nr, 38 in. B A fanteriekaserne, zur Erwetterung des | Netchs- und Königlich Preußischen Staats-| Waldet-Pyrmonter Staatëanleihe gezogen worden : fellshaft, Manteuffelstr. 77, stattfindenden (1 2 A n 4 T 4 1 a D) No or 4; fra R ano L j L L Z M » 6 2 F , Cn Ps E LgA L L - c ù e t tf, 9 Ä C A 2E Jap / 0 999 ; Pa N d (8 ü LnaitiEA S Ehefrau Gmille Wittmann, geb Wörner, | v9n Plotho, 4) Di Nen S Mabe] GEe eas [16229] Ladung Rechte streits einsgÿließlich der Kosten der | unter Nr, 1 für M E A Gaswerks und zur Besh2fffung von Gas- | anzeiger, in dem Amtsblatte der Kônig- 5 Stück Lit. A zu 4 3000 Nr. 87 107 109 318 Yao L Lo 000,- , ordentlichen Geueralversammlung er- S y B - O Ga 4 5 abenedck, frübe Zu * L „r $ ? V 0,0 rec! M U E ; ; Tet ; E b apt i j i E77 16 75 201 204 248 338 379 4371 aeb naeclah unbefannten Aufenthalts, früher 1n cr- | Uda von Plotho, ge! » SLAVEHEG, D a, Sachen der Eheleute Bauunter- Zwangsvollstreck»,z Und der dutch die teilsforderung von 1 t+ von 2000 messern und Gasapparaten, zur Erweite- | lihen Negterung zu Trier, in der LTrieri- _14 Stúck Lit. V zu 4 41500 Nr. 157 161 175 201 204 248 338 379 437 | gebenst eingeladen. ba, unter der Behauptung, daß die Be- | in Klein 2atfkor, Kreis Soldin, jeßt un- on “Ad La aan früher zu Dort Zwangsversteigerung des Grundstücks Gil- | Zinsen und einer Sicherheit von Mg rung des Wasserwerks, des Elektrizt!äts- | {en Zeitung, der Trierischen Landeszecitung | 441 540 564 592 622 = M 21 000,—. Tagesordnung : ge s ais 2s R Lf 4 j roy eri rin e e x Al L JUC n v S M V P E Paf L » : Oh » » A 5 v ck L , - "g M S Da E E 4 Jr - » h 4 i E 4 po U ) A 05 c Ö Ï N U L v b8lovi T gte durch ihr ehrlojes Nerhalten etne | betannien * è1 aus Grund _des He B E iet unftefannten Auf- | beck Band 8 Blatt 385 entstehenden VOrT ungefähr 20 Jahren befriedig werks, der Straßenbahn, des Schlachthofs und dem Trierishen Volksfreund. Wird dite 35 Stück Lit. C zu # V00 Nr. 5 40 52 74 128 130 166 197 205 21! 1) Borlegung Des Geschästéberichts und so ttefe Zerrüttung des ehelichen Lebens | Wechsels vom 20. Seplember 1913 über m, DOSLEN ley! en “die Eheleute Kosten zu zahlen, 2) an Klägerin 2000 M6 mit dem Antrage: 1) den Beklagke" und der Eisfabrik, zur Herstellung: einer | Tilgung der Schuld durch Ankauf vonSchuld- | 276 346 411 412 449 452 473 488 501 551 578 591 613 630 673 688 693 710 des Nevifionsberihts, Genehmigung verschuldet habe, daß ihm die Fortsezung Lo UCO t, zahlbar A Os Februar HOIS, E ilbelm LEutser zu (Cying, nebst 6 9% Ztnsen seit dem 1. Januar 1914 vfl!chttg zu verurteilen, in 5A A Stebanlage für die Nbwässerreinigung, zur | verschreibungen bewirkt, so wird dies unter 861 897 905 907 936 950 971 == A6 10 500,—. U E i der „Bilanz und der Gewinn- und der Ehe nicht zugemutet werden könne, [mit dem Antrag: 2) n Beklagte ‘Prozeß! vollmächtigte: Rechts- | und 29/6 Prooision mit 7,50 4 zu zahlen | der im Wrundducgo A ai Grrichtuvg einer Molkerei, zur Anlaze | Angabe des Betrages der angekauften Die Inhabec dieser Obligationen werden aufgefordert, die Kapitalbeträge, Verlustrechnung. eti b ves be Hy R adl c av tals famtihulbne oltenpflichti (- e ro¿CcyDe Y A N V M ( Si dv CTAEA A i 284C Nr. 3 : e A E Ent c f S ck L ER l i: : torzins1 oi z G Sp V ; 9) Entlastung ck \ireftio ¡ mit tem Antrage, die Ehe der Parteien Gesamtshuldner foitenpfli Lg du er E Ke D Nuß und Dr. Platte in | sowie ferner die Zwangsversteigerung in (Cze8zewo Bl. Nr. in der eines Viehhofs, zur Sanierung des St. | Schuldverschreibungen alsbald nah dem | deren Berzinsung vom V. Juli 1914 an aufhört, am genannien Tage bei| 2) Gntlastung der Virellton un c unt pte Befklaate für den ul. urieclien, äu 19n 10 000 b nebt O. V, D. anmaiite Ls

2 Si Forts ük Ei Band 8 Blatt 383 | unter Nr. 1 für thn cingetrager® Barbaravierte!s, zum Bau von Klein: | Ankauf in gleiher Weise bekannt gemacht. | uns odcr bei den bekannten Zahlstellen gegen Rückgabe der Obligationen nebst Aufsichtsrats ot te Jur ? An ei 6 a t L : don Sie zur Fortseßung | das Grundstück Eilbeck, Bar all | \ 9 c vohst Barbaraviertels, zum Bau von Kl li g Be! ¿s L L Di D ellen tone 4 Qr i Zeil zu erklären. Der Klager ladel O IeE ew 2 7 N Ten 9 Ven Den, E Tant auf “hen zu dulden, und das Urteil gegen klägerisde teiBorberung von L 316 M | wohnungen und zum Ankauf von Grund- | Geht eins der vorbezeiGneten Blätter ein, ben vom 1. Zut L E LRNeRoen ZNSIENE Us, Lei, GENEE G L) er ore S irten A ie Beklagte zur mündlichen Verhandlung | 2 Ä L t i verurteilen ‘die Zwangs- 7, Juli 1914, Vormittags 10 Uhr, | Sicherheitsleistung für vorläufig voustred, willi Ie A L Urteil für vorläufi stücten. _ fo wird an dessen Stelle von der Stadt- Sap e HEIOIEE L a A Men e E des Nechtsstreits vor die erste Zivilkammer | Deltagien zu 1 zu Der! A r das Königliche Amtsgericht in Dort- | bar zu erklären. Klägerin ladet den Be- | willigen, 2) das rlelt Fur Lotte n Dte Schuldverschretbungen sind nah dem | verwaltung mit Genehmigung des Köntg- Rückständig sini noh aus der Verlosung für welhe ihre Altten 0h T R e a *ntalichen Landagericts in Torgau | vollstreckung in bas einge! cale Bergen | vorx Dan SLNLE, ftraße, 11. Obergeschoß, | klagten zur mündlichen Verhandlung des | sltreckbar zu erklären. Zur Me anliegenden Muster au?zufertigen, mit 34 | lthen Negierungspräsidenten zu Trier ein 1910 Lit. C Nr. 465 und 579, bogen spätestens am 4 aue Me I 20. Zuli 2914, Vormittags | seiner Ehefrau, ter Beklagien zu 2, zu mund, Holländisches E / y i Rechtsstreits vor das Landgericht in | Verhandlung des Rechtsitreils tel bis 4.9/9 jährli zu verzinsen und nach | anderes Blatt bestimmt. 914A. Lit. C Nr. 13 476 und 768. während der üblidjen Geschäftsstunden bei t der A (fforderung, si dur | dulden. Der Kläger ladet die Beklagten | Zimmer Nr. 149, en il 1914 Stivilfkammec 11 (Ziviljustiz- Beklagte vor bas Königliche ai dem fe!tgestellten Tilgungsplane durch An-| Bis zu dem Tage, an welchein biernach 1912 vit. C Nr. 112 474 und 820. S A der Commerz- uud Discoutobank oder iesem Gerichte zugelassenen | zur mündlichen Berhandlung des LeMts- MOLIERD, vab Gerichtsschreiber gebäude, Sievekingplaß), auf den 9, Juli | in Wreschen auf den B, Juli E kauf oder Verlosung von dem auf | das Kapital zu entrichten ist, wird es kn 1918 Lit. A Nr. 212, Lit. C Nr. 96 247 272 533 69% 902. bei der Gesel ha aa e De haben.

tigten | streits vor die 4, Kammer jur Handels- Wb 9 Sontglidhe Y Amts erichts 1914, Vormittags 9} Uhx, mit der Vormiitags 9 Uhr, geladen, j die vollständige Begebung einer Abteilung | halbjährlichen Terminen, am... .... Aroiísen, den 12. März 1914, O Berlin, den 12. ai 1e 4.

| fachen des Königlichen Landgerichts 11 in| des Kongtchen n hiner Adam | Aufforderung, einen bei dem gedahien Ge-| Wrescheu, den 8, Mai 1914. i folgenden, \pätestens jedoW vom drilten | und am... « « « « von heute an ge- Fürstlich Waldeckische Staaisschuldeuvertvaltung. Der Ausfsichtêrat.

; 4 t 1914 | Berlin SW. 11, Halleshes Ufer 29/31, |} An die Eheleute Bauunternehmer «dam | ZUlsor senen Anwalt zu bestellen. Der Gerichtsschreiber f den Beginn der Begebung der Ab- | rechnet, mit 0/9 jährli verzinst, C, Roesener, Shreiber. Paul Welt, Vorsigender, Torgau, den 9. L | quf den 4. Juli 1914, Vormittags | Kaufmaun, früher in Dortmund, jeß? richte ann enen öffentlichen Zustellung des Königlichen Amtögericht- R Res ' S L De i&er, Landgerici Z [10 Uhr, Zimmer 64, mit der Aufforde- | unbekannten Aufenthalts, Zum Zwecke ber

MONnIgIicen Langer}.

b

orteoto ait 15 Pn DerTreTen Zu IQTIE