1914 / 114 p. 16 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[17291] Gaswerk Trebniß (Schlesien) __ Actien-Gesellschaft. Einladung zur vierten ordentlicheu Generalversammluug unserer Gesell-

haft auf Mittwoch, den 10. Juni I914, Nachm. 4 Uhr, in Trebnig,

[17040]

Rechtsanwalt Dr. Hermann Alfred Höhne in Dresden hat seine Zulassung beim hiesigen Landgericht aufgegeben ; . die ihn betreffende Eintragung ist heute in der Anwaltsliste gelö\{cht worden. F. Landgericht Dresden, am 12. Mai 1914.

[17279]

Die Anteilscheininhaber unserer Gesells schaft werden hiermit zur ordeutlichen Generalversammlung auf Mittwoch, den 10. Juni d. J., Nachmittags 1 Uhr, in das Bureau unserer Gesell- haft, Berlin W., Frobenstraße 2, ein- geladen.

[16424]

Die Auflösuug der „Pilg captiu“ Gesellschaft mit be, \chräukter Haftung zu Berliy | Wattstr. 11/12, ist beschlossen. ' M

Als bestellter Liquidator for. dere ih die Gläubiger der G,

Eine [16906] Umwälzung

auf dem Gebiete des Vauweseus dürfte meine gemachte beachtenswerte Er- findung hervorrufen, welhe mit ganz geringem Kostenaufwand die Anwendung des Baugerüstes gänzlih aus\chaltet.

Siebente Beilage

Laut

Hotel Hedwigsbad. __ Tagesordaung: 1) Vorlegung und Genehmigung

rehnung pro 1913/14.

2) Entlastung des Aufsihtsrats und des

Vorstands. 3) Wahl in den Aufsichtsrat. Stimmberechtigt sind nur Aktien, welch bis zum 7. Juni cr. bet der Geschäfts

stelle unserer Gesellschaft hinterlegt sind

O DONRanO,

[17312]

Sicco Aktien- Gesellschaft Chemishe Fabrik Berlin.

Mit Bezug auf die am Sonnabend, den 23. Mai, Nachmittags 2 Uhr, stattfindende Generalversammluug er- hält die Tagesordnung folgende Aende-

D 4) Veränderung im Aufsichtsrat. 5) Erhöhung des Grundkapitals um 100000 4; Feststellung der Aus- gabebedingungen, entsprehende Aende- rung der Satzung. 6) Statutenänderung. 7) Verschiedenes. Berlin, den 14. Mai 1914. Sicco Aktien - Gesellschaft Chemische Fabrik Berlin. Der Vorstand. Friedländer.

[17299] Zuerfabrik Markranstädt.

Die geehrten Herren Aktionäre der Zudckerfabrik Markranstädt werden htermit zu der Dienstag, den 9, Juni 1914, Nachmittags 73 Uhr, im Saale der „Guten Quelle“ zu Markranstädt abzu- haltenden diesjährigen ordentlichen Generalversammlung ergebenst ein- geladen mit dem Bemerken, daß fich jeder Aktionär bei Einuatritt in den Saal durch Vorzeigung seiner Aktie zu legiti- mieren hat und daß der Saal Punkt 3 Uhr geschlossen wtrd. Tagesordnung :

l) Bericht des Aufsichtsrats.

2) Bericht des Vorstands über die Re- fultate des verflossenen Geschäfts- jahres und Beschlußfassung über Dechargeerteilung an die Gesellschafts- organe.

3) Beschlußfassung des Ueberschusses.

4) Beschlußfassung über der Kaufrübenverträge.

5) Beschlußfassung über etwaige träge der Herren Aktionäre.

6) Neuwahlen.

Markranstädt, den 14. Mai 1914.

Der Vorftaud der Zuckerfabrik Markranstädt. H. Beyer, Vorsitzender.

über Verwendung

Berlängerung

An-

v L 4 D D » 4 /) Niederlassung 2. von C s 4D s l 4 A Rechtsanwälten

R

In die Liste der bei dem hiesigen Amts- gericht zugelassenen Rechtsanwälte ift der Rechtsanwalt Dr. Walther Stuht in Bergen auf Rügen heute eingetragen.

Bergeu auf Nügen, den 12, Mai 1914.

Königliches Amtsgericht. [17039]

Der Rechtsanwalt Gottfried Samter, in Berlin wohnhaft, is heute in die Liste der bei dem Königlichen Landgericht T1 zu Berlin zugelassenen Rechtsanwälte einge- tragen worden.

Berlin, den 9. Mat 1914.

Köntgliches Landgericht I1.

[17038] In die NRechtsanwaltsliste des Land- E ist heute der Nechtsanwalt Paul ndrich eingetragen. Greifswald, den 12. Mai 1914. Königliches Landgericht.

[16767] VBekauntmachung.

Rechtsanwalt Nichard Seyfried Markt-Grlbah wurde am 9. Mai 1914 in die Liste der beim Amtsgerichte Markt- Erlbach zugelassenen Rechtsanwälte ein- getragen.

Markt-Erlbach, den 14. Mai 1914.

Kgl. Amtsgericht. Höllerer.

[17036] Bekanntmachung.

Der Rechtsanwalt Sandhage, hier, bisher in Bochum, ist in die Liste der beim Königlichen Amtsgerichte hierselbst zugelassenen MNechtsanwälte heute ein- getraaen.

Münster i. W., 12. Mai 1914,

Köntglihes Amtsgericht.

[17037]

Der Rechtsanwalt Justizrat Hermann Eifert is in den Listen der bet den Landgerichten 1, 11 und 111 in Berlin zu- gelassenen Rechtsanwälte gelös{cht worden.

der Bilanz nebst Gewinn- und Verlust-

I

in |!

Versicherung.

[16936] Bekanntmachung

4 der

‘| Lagerci-Kerufsgenossenschaft. Die Genofsenshaftsmitglieder

| schaftôversammlung, welche am Mitt- | woch, den 17, Juni 1914, Vormit- tags 11 Uhr, im Festsaal der Haudels- fammer, Berlin NW. 7, Dorotheen- straße S, stattfindet, saßungsgemäß ein- geladen. Tagesorduung : 1) Geschäftlihe Mitteilungen. 2) Bericht über die Verwaltung Fahres 1913. 3) Abnahme der Jahretre{Gnung für 1913 und Crtetlung der Entlastung. 4) Festsegung des Voranschlages für 1915. 5) Beschlußfassung über Aufstellung des neuen Gefahrtarifs. 6) Beschlußfassung über die zu erlassenden neuen Unfallverhütungsvorschriften. 7) Genehmigung etwaigec gemäß $8 643/ 645 der MNeichsversiherungsordnung vorzunehmender Bermögen®tausein- anderseßungen mit der Detailhandels- Berufsgenofsen\chaft. 8) Wabl des Ausschusses zur Vorprüfung der Jahresrechnung für das Jahr 1915, 9) Etwaige noch eingehende Anträge. Berlin, den 14. Mai 1914. f Der Vorstand der Lagerei-Berufsgenosscuschaft. N. Setfert, Vorsißender.

des

E I N C T

; Le 10) Verschiedene V L

Bekanntmachungen.

(16908]

Bon der Direction der Disconto-Gesell- haft, hier, ist der Antrag gestellt worden, nom. 4 3000 000,— neue, mit 25 9% eingezahlte Aktien der Frankfurter Allgemeinen Ver- ficheruugs - Aktien - Gesellschaft

(früher Transport-, Unfall- und Glas-

Bersicherungs-Actien-Gesellschaft) zu

Frankfurt a. M., 3000 Stück,

Nr. 16001—19000 zu je #4 1000,

¿um Börsenhandel an der hiefigen Börse

zuzulassen.

Berlin, den 13. Mai 1914.

Zulassungsftelle au dex Börse zu Berlin. Kopetky.

(16907)

_Von der Deutschen Bank und der Firma

S. Bleichröder, hier, ist der Antrag ge-

stellt worden,

Nom. 4 3 400 000 4 °/% An-

leihe der Stadt Remscheid vom

Jahre 1914, Nückzahlung auf Grund

verstärkter Auslosung oder Gesamt-

kündigung frühesiens zum 2. Januar

1924 zuläsfig,

zum Börsenhandel an der htesigen Börse

zuzulassen.

Berlin, den 13. Mai 1914,

Zulassungsstelle an der Börse zu Berlin. Kopeßky.

[16909]

Bon der Firma Carl Cahn, hier, ift

der Antrag gestellt worden :

é 1 000 000 ,— neue Aktien der

Aktien-Gesellschaft für chemische

FJudustrie, Gelsenkirchen-Schalke,

1000 Stück zu je 4 1000,—, Nr. 2501

bis 3500,

zum Börsenhandel an der htesigen Börse

zuzulassen.

VBerlin, den 13. Mai 1914.

Zulassungsstelle au der Börse zu Berlin. Kopetky.

[17275] Bekanntmachung.

Die Kattowizer Moutan - Gesell- chaft m. b. H. in Kattowitz ift dur Gesellshaftsbeschluß vom 4. April 1914 in Liquidation getreten und werden Gläubiger aufgefordert, sich bis zum 15. Juni 1914 bei dem unterzeichneten Liquidator zu melden.

Beer, als Liquidator. Kattowiy O. S.

[16423] VBekanutmachung. Laut Beschluß der Gesellschafterver- fammlung am 16. März cr. soll unser Stammkapital von 50000 # auf 30 000 4 herabgeseßt werden. Wir fordern daher alle unsere Gläubiger auf, ihre Ansprüche an uns in unserem Geschäftslokal, Kaiserstr. 133, geltend zu machen und event. Einwendungen gegen die Herabseßung dort vorzubringen. Solingen, 11. April 1914. Kaiser-Automat G. m. b. H.

[17313] Brot-Teilapparat.

S) Unfall- u. Invaliditäts- x.

werden | bierdurch zu der ordentlichen Genosseu-

Tagesorduung : ?

rechnung pro 1913.

des Borstands und des Aufsichtsrats. 3) Wahlen zum Aufsichtsrat. Das Stimmrecht kann nah $ 25 des Statuts nur für folche Anteile ausgeübt werden, für welche die Anteilsheine miu- destens 3 Tage vor der Genueral- versammluug bei der Kasse der Gesell- schaft, Berliu W., Frobenstraße 2, deponiert find. Die Hinterlegung kann werktäglich in den Kassenstunden von 12 bis 3 Uhr erfolgen. Der Hinterlegung der Anteilsheine \teht eine ordentliche Bescheinigung von Behörden und von der Neichsbank über die bei thnen hinterlegten Anteilscheine glei. Ebenso gilt die Hinterlegung bei der Kur- und Neu- märkischen Nitterschaftlichen Dar- lehnskaffe, Berlin W., Wilhelmplay 6, bei der Deutschen Vank, Berlin W. 8, und bei dem Bankhause Deichmann & Co., Cöln a. Rh.

Berlin, den 14. Mai 1914. Deutsche Agaven Gesellschast. Der Auffichtsrat.

Oskar Wolff

[15643]

Die Firma Deutsches Judustrie- Und Handelshaus G. m. b, H. ift iu Liquidation getreten.

Die Gläubiger wollen ihre Forde- rungen beim Liquidator W. Lange, Düsseldorf, Platanenstr. 19, anmelden.

[16905]

Gemäß $ 19 unserer Saßzung geben

wir hierdurch bekannt, daß nach den in

der heutigen ordentlihen Gewerken- versammlung vorgenommenen Neuwahlen

\ich unser Grubenvorstand unverändert

zusammenseszt :

Fabrikbesißer Wilhelm Kraßsch Leipzig, Vorsitzender,

Regierungsrat a. D., Bankdirektor Dr. Conrad Schönfeld in Leipztg, Stellvertreter des Vorsitzenden,

Konsul, Bankdtrektor Erich Schulz in Leipzig und

Geh. Kommerzienrat F. W. Btierschenk in Gotha.

Snandorf-Bocna, den 12. Mai 1914.

Gewerkschaft „Wilhelmschachi“. Wilhelm Kraß\ch, Borsißender. 16868]

Durch Beschluß der Generalversamm- lung vom 3. März d. F. t unser Ge- sellschaftëkapital auf A 110 000,— herabgeseßt, Gläubiger wollen fich melden.

Bellers Registrator Compagnie m, b. $., Berlin SO. 26,

[16116] Die Glühlampenfabrik Uniou G. m. b. H. ist durch Gesellschafter- beschluß vom 15. April 1914

aufgelöst. Die Gläubiger werden aufgefordert, fi bei derselben zu melden.

Der Liquidator: Paul G. L. Neimann.

in

[15642] Deutsche Dampfapparatebau- __G. m. b. H. in Liqu. Die Gesellschaft ist aufgelöst. Forde- rungen sind bei mir anzumelden. Dex Liquidator : Dr. Zahn,

1) Genehmigung des Geschäftsberichts, der Bilanz und Gewinn- und Verlust-

2) Beschlußfassung über die Entlastung

Bekanntmachung Patentamts ist diese Erfindung bereits ge- [chüßt worden, ebenso ist die Anmeldung zum Patent im Ausland tm Gange. Um diese Erfindung im großen Umfange auszubeuten, wird eine geeignete Persön- lihkeit mit etwas Kapital gesucht. Offerten unter Otto Ritter, Leipzig-A., Weißenburgstr. 26. {16913] Schweizerische Lebens- versicherungs- und Rentenanstalt in Zürich. _An Stelle des in den Bundesrat der Schwetzerischen Eidgenossenschaft gewählten Herrn Dr. L. F. Calonder ist als Mit- glied des Auffichtsrats Herr Staatsrat 4. Couchepin în Sttten gewählt worden. München, den 13. Mai 1914. Der Hauptbevollmächtigte für das Deutsche Reich : Dr. Muff.

des Kaiserl.

[16119] Die _Gleislosen Lloyd - Bahuen Köhlers BVBahnpatente Gesellschaft mit beschräukter Haftung in Bremen ist aufgelöst. Die Gläubiger der Gesellschaft werden aufgefordert, {ih bei ihr zu melden.

Bremen, 11. Mai 1914.

l Der Liquidator der Gleissoseua Lloyd - Bahnen, Köhlers Bahupatente, Gesellschaft mit . be-

schräukter Haftung : H. B. Schlüter. 16117]

Die Firma Wilhelm Wendtland G. m. b, S., Berlin, ist durch Beschluß vom 26. September 1913 aufgelöst und in Liquidation getreten. Zum Liquidator ist bestellt.

Etwaige Forderur gen sind bei diesem

geltend zu machen.

Gustav Mittelstädt, Bücherrevisor, Friedenau, Laubacherstr. 17.

[16425] - t Die Allgemeine Kohlen - Ver- triebsgesellshast mit beschränkter Haftung, Siy Berlin, Fruchtstr. Nr. 13, ist in Liquidation getreten. _Zum Liquidator ist Herc Gustav Htr\ch, Berlin, Libauerstr. Nr. 11, bestellt. Gläubiger wollen sich bei diesem melden.

[16118] Werkstätten für Wohnungs- einrictung Herm. Buyten G. m. b. H. : Düsseldorf. Die Gesellschaft ist aufgelöst. Gläu- biger wollen ihre Forderung anmelden. Schuldner werden aufgefordert, Sachen, die sie im Besiy haben, abzuliefern und \chuldige Beträge zu zahlen. Düsseldorf, Karlstr. 11, den 6. Mat 1914, E R T Der Liquidator : Otto Beer.

Unterzetchneter

[11104] Vekanntmachung.

Die Lloyd Café Betricbs- und Haudelsgesellschaft m. b. H, zu Berlin ist aufgelöst. Die Gläubiger der Ge- sellshaft werden aufgefordert, sih bei ihr zu melden.

Berlin, den 29. April 1914.

Der Liquidator der Lloyd Café Vetriebs- und Handelsgesellschaft

Berlin-Friedenau, Laubacherstr. 7.

m. b. $. in Liquidation: Hermann Giersen.

[16062]

Aktiva.

M | A

Anlagenkonto : | Grunderwerbungen

Bruchanlagen . . Hochbauten Gleisanlagen Maschineninventar- u. Werk- |

zeugekonto 1241119 MEBUITorenlonio 13 779/41 Effektenkonto 1 935/74 Kassakonto 41 823/66 BVorrâtekonto 2 739/50

und | 60 861/29 26 086/68

121 766/85 Gewinn- und E 49% Zinsen für Schuldver- schreibungen ._ .| 4 000|— Reingewinn zur Verfügung der | Generalversammlung 2 842/29

6 842/29

Viechtach, 17. Januar 1914.

Soll.

Viechtach, 9. März 1914.

Anton Sporer seniöóc.

Berlin, den 8. Mai 1914. Königliches Landgericht T, 11, TIT.

Carl Winkel, Berlin, Hochstr. 3. 601 665 Klasse 34b 27. 4, 14. W., 43,323.

vom Stadtmagist Nürnberg öffentli

Bilanz der Gränitwerke der Aktiengesellshaft Lokalbahn Gotteszell-Viehtach

für das Betriebsjahr 1913. Bilanz vom 31. Dezember 1913,

2 629/38 Kreditorenkonto Gewinn- und Verlustkonto:

Verlustkonto.

Aktiengesellschaft Lokalbahn Gotteszell-Viechtach. Der Vorstand, Schroll. In der Generalversammlung vom 6. Mai 1914 wurde beschlossen, den Nein- gewinn aus dem Granitwerke zur Amortisation zu verwenden.

/ Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustkonto haben wir geprüft und mit den ordnungsmäßig geführten Büchern der Gesellschaft überetnstimmend befunden.

Passiva.

M S

Konto der Schuldverschrei- bungen

Zinsenkonto (noch nicht hobene Zinsen)

U 100 000|— er- | i 2 030/— d 13 602/34 Schuldentilgungskonto 3 292/22 Betriebsübers{chuß A 6 842,29 Ab 49/9 Zinsen für Schuldver-

\chreibungen 4 000,—

2 842/29

121 766/85 Haben.

[A

6 842/29

Betriebs8einnahmenkonto : Bruttoeinnahmen 1913

6 542139

Anton Fischer, rat Nürnberg und von der Handelskammer

sellshaft auf, ih bei d zu melden. y A LEER S Hermann Strohschönu, BeLlin N. 31, IWattitr, 11.

en er Verlag Deutscher Zeitschrift D. u, b O. f bund Geselsmate beshluß vom 29. Mai 1912 aufgelöst Zugleich werden die Gläubiger der Ge, selishaft aufgefordect, sich bei derselbey zu melden.

Der Liquidator der Gesellschast:

Ludwig Friedmann, München, Habsburgerstr. 7.

[15644]

Die _unterzetchnete Firma ist mit dem 1. April 1914 in Liquidation getreten und werden die Gläubiger derselben auf: gefordert, ihre Forderungen beim Liqui, dator J. Bruhn, Hamburg 19, Oster.

4 straße 26, anzumelden. Kautschuckin-Fabrik und Coudenfir- Anstalt C. H. Seyfarth & Co G, m. b. H. i/Liqu. / Altona a. E.,, Mörkeustr. 62.

Kosteufreier

Wohnuungsnahweis,

Die Herren Offiziere und Beamten, die ih bei Verseßungen zur Beschaffung von Wohnungen in dew neuen Wohnort meist der kostspieligen Tätigkeit von Agenten bedienen, werden hiermit auf den

lostenfreien

Nachweis der in folgenden

Hausbesizervereinen bestehenden

Wohnungsnahtweisinstitute

aufmerksam gemaht. Es erteilen bei

Wohnungsbedarf kostenfreie

kunft in:

Altona a. E.: Geschäftsstelle Haus- und Grundetgentümer-Veretns

[6]

marschen e. V, Altona - Ottensen, _Göbenstr. 7. Fernsp. Hamburg 8, 7205, Berlin: (Tiergartenviertel) Geschäfts, stelledeéGrundbesißervereins „Bellevue und Hansaviertel", Berlin, Svpener- siraße 21 (Fernsprecher: Moabit 1589), Papterhandlungen von Alfred Hahne, Melanchthonstr.28, und Menzel, Flens-

Bochumerftr. 13. Braunschweig :

Haus- und

Bankplag 5. Fernspreher Nr. 957.

Geschäftsstelle

straße 15, T.

Cassei: Geschäftsstelle des besißer-Vereins, Bahnhofstr. 27, gegen- über dem Hauptbahnhof. sprecher 336. Wohnungsnachwoeis.

Colmar i. E.: Geschäftsstelle des Hausbesitßer-Bereins, Oststr. 13 (neben der Friedenskirche).

Cottbus: Geschäftsstelle des Haus- und Grundbesißer-Vereins, Bahnhofstr. 35, Wohnungsnahweis und Auskünfte kostenfrei.

Dresden: Geschäftsstelle des Allge- meinen Hausbesißer-Vereins, Marien- straße 36.

Eisenach: Geschäftsstelle des Haus- besißzer-Veretns, Bahnhofstr. 1.

Erfurt: Geschäftsstelle des Haus- und Grundbesitzer-Vereins, Löberring 3/4.

Görliß: Geschäftsstelle O eT- Veretns, Konsulstr. 2, und des Verkehrs- vereins, Straßburg-Passage.

Hannover: Geschäftsstelle des Woh nungsanzeigers, Baringstr. 4. Der Wohnungsanzeiger wird auch jedem auswärtigen Interessenten 2 mal völlig kostenlos zugesandt.

Hirschberg i. Schles, die Perle des Niesengebirges: Wohnungsnachweis des Hausbesizer-Vereins bei Buch- händler Springer, Schildauerstraße.

Königsberg i. Pr. : Geibaftglone des Grundbesiger-Vereins, Tragheimer Kirchenstraße 51.

Leipzig : Geschäftsstelle des Allgemetnen Hausbesißer-Bereins, Schulstr. 8.

meister M. Palatßky.

Naumburg a. S.: Geschäftsstelle des Haus- und Grundbefißer - Vereins ; Papierhandlung Becker.

Paderborn: Geschäftsstelle des Haus- A Sens JIFkenberg 9.

el. 041.

besißer-Vereins, Viktoriastr. 19. Stettin : Geschäftsstelle des Haus- und aber - Vereins, Paradeplaß Thorn : Haus- undGrundbesitzer-Verein, Geschäftsstelle bei Arthur Abel i. Fa. W. Bôttcher, Baderstr. 14. Trier: Geschäftsstelle des Haus- und Grundbesiter-Vereins, Glockenstr. 10. Wiesbaden: Geschäftsstelle des Haus- und E A Luisen-

ch angestellter und beeidigter Blicherrevisor.

straße 19. Wohnungslisten mit Stadt- plan und Frembenflibrer kostenlos.

für Ottensen, Bahrenfeld und Oth- |

L d e des M Grundbesitzer - Vereins,

Gerne | Wohnungsanzeiger und |

burgerstr. 4, Zigarrenhandlung Baron, |

j

Haus- F

Liegniß: Geschäftsstelle des Grund- H E e d Vorsißender: Maurer- F

Saarbrücken-St. Johaun-Malstatt : 7 Geschäftsstelle des Haus- und Grund- f

Aus- | |

s

Bromberg: Geschäftsstelle des Vereins J der Grund- und Hausbesißer, Gamm-

zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Staalsanzeiger.

Berlin, Freitag, den 15. Mai

Der Inhalt dieser Beilage

n in welcher die Bekanntmachungen aus den Handels- Patente, Gebrauÿßsmustier, Konkurse sowie die Tarif- und Fahrplanbekanntmacungen der É

Güterrehts-, Vereins-, Genossenschafts- isenbahnen enthalten find, ersheint auch in

1904.

Zeichen- und Musterregistern, der Urbeberrechtseintragsrolle, über Warenzeichen, einem besonderen Blatt unter dem Titel

Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich. (r. 1114)

Das Zentral - Handelsregister für das Deutsche Reih kann durch glihe Expedition des NReichs- un

ir Selbstabholer auch durch die Köni ilhelmstraße 32, bezogen werden.

alle Postanstalten, in Berlin d Staatsanzeigers, SW. 48,

Das Zentral - Handelsregister für das Deutshe Reth erscheint in der Regel täglich. Der Bezugspreis beträgt L 4 80 4 für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 S. Anzeigenpreis für den Raum einer d gespaltenen Einheitszeile 30 4.

Handelsregister.

Ansbach. Befanutmachung. [17069] Handelsregistereintrag bet der offenen Handelsgesellshaft Roeckle & Ros in Ausbach: „Die Firma ist erloschen.“ Ansbach, den 11. Mai 18914. K. Amtsgericht.

Arolsen. [17070] In das Handelsregister A des unter- zeihneten Gerichts ist unter Nr. 9 bei der irma R. Leonhardi eingetragen: Die irma ist in „Heiurich Schultze“ ge- ändert. Arolfeu, 9. Mai 1914. Fürstlihes Amtsgericht.

Berlin. [17041]

Jn unser Handelsregister Abteilung B ist heute eingetragen worden: Bei Nr. 780: Gummi-Waaren-Fabrik Voigt «& Winde Actien-Gesellschaft in Liqu. mit dem Sibße zu Berlin: Kaufmann Nobert Hoffmann zu Berlin ist nicht mehr Liquidator der Gesellschaft; zum Liqui- dator ernannt ist der Kaufmann Max Röh- lig zu Neukölln. Bei Nr. 59: Conti- nentale Eisenbahn-Bau- und Ve- triebs-Gesellschaft mit dem Sihe zu Berlin: Nach dem Beschluß der Gene- ralversammlung vom 2. Mai 1914 befindet ih der Siß der i ed in Frankfurt am Main. Direktor Moriß Neufeld zu Frankfurt am Main ist zum weiteren Vor- standsmitgliede bestellt. Ferner noch die am 2. Mai 1914 weiter beschlossene Ab- änderung der Saßung. Bei Nr. 4118: UAfrikanische Kompanie Aktien-Ge- fellschaft mit dem Stbe zu Berlin und mehreren Zweigniederlassungen: Nach dem Beschluß der Generalversammlung vom 95, April 1914 befindet sih der Siß der Gesellschaft in Hamburg. Nach dem Be- {luß der Generalversammlung vom 95, April 1914 soll nach Inhalt des Pro- tokolls das Grundkapital um 1250 000 M4 herabgeseßt werden. Ferner noh die am 95. April 1914 weiter beschlossene Abände- rung der Saßung. Bei Nr. 8613: Ve- tonbau - Aktiengesellschast Rauten- berg « Co. mit dem Siße zu Verlin- Wilmersdorf und mehreren Zweig- niederlassungen. Prokurist: Erich Berg- mann in Berlin-Stegliß. Derselbe 1st er- mächtigt, in Gemeinschaft mit einem Vor- standsmitgliede die Gesellschaft zu ver- treten. Bei Nr. 1674: Nederlandsche Lloyd (Niederländischer Lloyd) mit dem Sihe zu Amsterdam und Zweig- niederlassung in Berlin. Die Prokura des Mar Sandberg in Berlin-Schöneberg ist erloschen.

Berlin, den 8. Mai 1914.

Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte.

Abteilung 89.

Berlin. [ 17042]

Jn unser Handelsregister ist am 8. Mat 1914 eingetragen worden: Nr. 42519. Kaufmännisches Bureau Heinrich Sfklarz, Berlin. Juhaber: Heinrich Sflarz, Kaufmann, Berlin. Nr. 42 520, Groß - Dampfwaschanstalt „Armin““ Carl Hoffmann, Berlin. Inhaber: Carl Hoffmann, Fabrikant, Berlin. Nr. 42521. Bierhaus Bayernhof Gotthold Oehlke, Berlin. Inhaber: Gotthold Oehlke, Kaufmann, Berlin. Branche: Restaurant. Geschäfts- lofal: Potsdamer Straße 10/11. Nr. 42 599 Friedrich Wilhelm Drogerie Arthur Ziegler, Berlin-Friedenau. Snhaber: Arthur Ziegler, Drogist, Berlin-Friedenau. Nr. 42 523, Kies8- lich «& Poser, Berlin. Gesellschafter sind: Nudolf Kieslich, Kaufmann, Berlin, und Ernst Poser, Kaufmann, Berlin. Offene Handelsgesellschaft, welhe am 1. Mai 1914 begonnen hat. Nr. 42 524. Salomon Brandt, Berlin. Junhaber: Salomon Brandt, Kaufmann, Berlin. Bei Nr. 235 Hermann Jordan Molkerei Maschinenfabrik, Berlin: Der bisherige Gesellschafter Albert Knoche ist alleiniger Inhaber der Firma. Die Gesellschaft ist aufgelöst. Bei Nr. 921 Compagnie Concordia Menzel «& Steinhoff, Neukölln: Niederlassung jeßt: Mariendorf. Bei Nr. 9063 R. Fleischmann & Co., Berlin: Der Fngenieur Erih Herbert Salinger, Berlin, ist in die Gesellschaft als per- sönlih haftender Gesellschafter einge- treten. Bei Nr. 10 983 Osias Koller, Berlin: Der Cecylie Koller, geb. Neuer, Berlin-Schöneberg, ist (inzelprokura er- teilt. Ad Nr. 15497 Altmaun «& Dresel, Berlin: Der bisherige Gesell- {after Regina Altmann, geb. Schläffer, ist alleiniger Inhaber der Firma. Die

Gesellschaft ist aufgelöst. Bei Nr.

«& [Ehefrau Anni von Noeder abgetreten.

Vom „Hentral-Haudelsregifter für das Deutsche Reich

16 964 Guftav Brode «& Co. Nachf., Charlottenburg: Die Firma lautet jeßt: Gustav Brode «& Co. Nachf. Albert Wilhelm. Der bisherige Ge- fellshaftez Albert Wilhelm, Charlotten- burg, ist alleiniger Inhaber der Firma. Die Gesellschaft ist aufgelost. Bei Nr. 26446 Conditorei u. Café Lang Jnh. Albert Bredow, Berlin: Die Firma lautet nunmehr: Conditorei u. Cafs6 Lang Albert Bredow Nach. Inhaber: Martha Bredow, geb. Krüger, Kauffrau, Berlin. Bei Nr. 35281 Kosmos Electrici- täts-Gesellschaft Hugo Schulze «& Co., Berlin: Jett offene Handelsgesell- schaft, welhe am 1. Mai 1914 begonnen hat. Der Kaufmann Oskar Winkler, Friedrichshagen bei Berlin, i} in das Geschäft als persönlih haftender Gesell- schafter eingetreten. Bei Nr. 36 407 Martin Friedländer, Berlin: Nieder- laffung jeßt: Charlottenburg. Bei Nr. 41 233 Hugo Ackermann, Berlin- Wilmersdorf: Der Ort der Nieder- lassung is jeßt Berlin. Bei Nr. 41 418 Leopold Hirschowitz, Berlin: Jett offene Handelsgesellschaft, welche am 6, Mai 1914 begonnen hat. Der Kauf- mann Ewald Hirschowihß, Berlin, is in das Geschäft als persönlich haftender Ge- sellshafter eingetreten. Die Prokura des Ewald Hirshowißz is erloschen. Bei Nr. 392% E. «& L. Heskel, Berlin: Die Gesellschaft ist aufgelöst. Die Firma ist erloshen. Bei Nr. 41549 James Köttner « Frit Staar, Charlotte- burg: Die Gesellschaft ist aufgelöst. Die Firma 1st erloschen. Gelöscht die Firmen: Nr. 7370, Deutsche Ma- \chinen-Judustrie Commanditgesell- schaft Birk «& Co., Berlin-Schöne- berg. Nr. 9272. Paul Desca Reichel, Berlin. Nr. 13572. Otto Diesner Söhne, Berlin. Nr. 16215. Carl Anderson, Berlin. M 32100, Heinrich Hellwig Cafs6 Schiller, Berlin. Außerdem ist am 4. bzw. 8. Mai 1914 eingetragen worden: Bel Nr. 2013 Otto Hoff vormals Her- mann Hiller, Weißensee: Die Firma lautet jeßt: Otto Hof} Kommandit- gesellschaft. Dem Julius Volkmann, Berlin, ist Profkura_ erteilt. Der bis- herige Gesellschafter Otto Hoff ist zunächst Alleininhaber der Firma geworden. Die offene Handelsgesellshaft is durch Aus- heiden des Gesellschafters Dtto Kurk aufgelöt worden.

Darauf Kommandit- gesellschaft seit dem 1. April 1914, indem ein Kommanditist eingetreten ist. Der Uebergang der in dem Betriebe des Ge- chäfts entstandenen Verbindlichkeiten auf die Kommanditgesellschaft i} ausge- \{lossen. : Berlin, den 8. Mai 1914. _ Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 90.

Berlin, [17043] Jn das Handelsregister B des unterzeich- neten Gerichts is heute folgendes eingetragen: Nr. 13231. Roeder «& Co. Gesellschast mit beschränkter Haftung. Siß: Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Die Fabrikation von Orangesekt und der Vertrieb des Sektes und anderer Spirituosen und. Getränke. Die Gesellschaft ist berechtigt, auh andere Bertretungen zu übernehmen. Das Stammkapital beträgt 101000 Æ. Ge- \chäftsführer: Kaufmann Ludwig Schwindkt in Berlin - Wilmersdorf, Kaufmann Albrecht Granier in Berlin - Treptow. Die Gesellschaft is eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Der Gesjellschafts- vertrag ist am 21. März und 22., 24., 27. April 1914 abgeschlossen. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so erfolgt die Vertretung durch jeden Geschäftsführer allein oder durh zwei Prokuristen gemein- schaftlich. Als nicht eingetragen wird vec- offentliht: Auf das Stammkapital werden in die Gesellschaft eingebraht von den Ge- sellschaftern Frau Anni von Noeder, Albrecht Granterx und Frau Gabriele von Willisen folgende Sacheinlagen: Jm H.-M. A 35788 steht die Kommandit- gesellschaft Roeder & Co. eingetragen. Persönlich haftender Gesellschafter ist der Kaufmann Theodor von Roeder, als Kom- manditisten sind beteiliat Albreht Granier mit einer Einlage von 50 000 M und O Gabriele von Willisen mit einer Ein- lage von 10 000 4. Theodor von Noeder hat alle seine Rechte an der Firma N rau

Anni von Roeder, Albrecht Granier und Frau Gabriele von Willisen bringen das gesamte Geschäft mit der genannten Firma Noeder & Co. mit sämtlihen Aktiven

und Passiven in die Gesellschaft ein. Der Wert der Sacheinlagen ist auf 76 000 Mark festgeseßt, wovon der Frau von Noeder 21 000 4, dem Albreht Granier 50000 4 und der Frau von Willisen 5000 M zustehen. Diese Beträge kommen auf deren volle Stammeinlagen in An- rechnung. Der Gesellschafter Ludwig Schwindt sollte als Kommanditist in die Firma eintreten und hat daraufhin bereits eine Bareinlage von 12000 A gemachk. Diese seine Forderung von 12 000 , die ihm gegen die Kommanditgesellschaft Roe- der & Co. zusteht, bringt er in genannter Höhe unter Anrechnung auf seine Stamm- einlage in die Gesellschaft ein. Veffent- lide Bekanntmachungen der Gesell- chaft erfolgen nur durch den Deut- \hen Neichsanzeiger. Bei Nr. 3870 Neue BVau- und Betriebs - Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung: Kaufmann Gustav Madjoke ist niht mehr Geschäftsführer. Bei Nr. 4149 Unter den Linden 2 Grundgesellschaft mit beschränkter Haftung: Dem Carl Pelzer in Berlin i} derart Gesamtprokura erteilt, daß er berechtigt ist, die Gesellschaft in Gemeinschaft mit einem dazu befugten Geschäftsführer zu vertreten. Durch Auf-

sichtsratsbeshluß is dem Geschäftsführer |

Glfkan die Befugnis beigelegt, die Gesell- schaft au in Gemeinschaft mit einem Pro- furisten zu vertreten. Bei Nr. 95668 Carl Schultze Theater in Hamburg, Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung: Durch den Beschluß vom 5. Mai 1914 ift der Siß der Gesellichaft von Berlin nah Berlin-Wilmersdorf ver- legt. Bei Nr. 9920 Landhausgesell- schaft am Bahnhof Bernau mit be- schränkter Haftung: Architekt Curt Müller is nicht mehr Geschäftsführer. Kaufmann Direktor Samuel Czarlinsky in Berlin-Wilmersdorf is zum Geschäfts- führer bestellt. Bei Nr. 9941 J. G. Kranzler Gesellschaft mit beschränk- ter Haftung: Dem Prokuristen Carl Pelzer in Berlin ist derart Gesamtprokura erteilt, daß er berechtigt ist, die Gesellschaft in Gemeinschaft mit einem dazu befugten Geschäftsführer zu vertreten. Direktor Otto Schmidt ist niht mehr Geschäfts- führer. Direktor Curt Lüpschüß in Berlin it zum Geschäftsführer bestellt. Durch Aufsichtsratsbeschluß is beiden Geschäfts- führern Glkfan und Lüpschüß auch die Be- fugnis beigelegt, die Gesellschaft in Ge- meinschaft mit einem Prokuristen zu ver- treten. Bei Nr. 13196 Klettwiß Bergbau-Gesellschaft mit beschränk- ter Haftung: Generaldirektor Huao Gabelmann in Berlin-Wilmersdorf ist zum weiteren Geschäftsführer bestellt. Bei Nr. 13 125 Dr. E. Koelitß Gesell- schast mit beschränkter Haftung Cocusoelrafsinerie, Pflanzenbutter- und Margarinefabrik vorm. Aromin- Werke GmbH.: Durch den Beschluß vom 18. April 1914 ist der Gesellschafts- vertrag mit den neuen $8 13—18 ergänzt worden. Berlin, den 8. Mai 1914. | Königliches Amtsgeriht Berlin-Mitte. Abteilung 122.

Rerlin. Sandel8regifter [17044] des Königlichen Amtsgerichts Berlin- Mitte. Abteilung A4.

In unser Handelsregister is heute ein- getragen worden: Nr. 42 525, Offene Han- delsgesellschaft: Langer & Künzel in Berlin. Gesellschafter: 1) Wilhelm Langer, 2) Otto Künzel, Schlächtermeister, Berlin. Die Gesellschaft hat am 1. Mai 1914 begonnen, Nr. 42526. Firma: Alfred Meisßtiner Teppichhaus des Westens in Charlottenburg. JIn- haber: Alfred Meißner, Kaufmann, CGhar- lottenburg. Nr. 40 527, Firma: Erich Müller Zuckerwarenfabrik in Ber- lin. Fnhaber: Erich Müller, Kaufmann, Berlin. Nr. 42528. Firma: Richard F. Poppe in Berlin-Friedenau. Jn- haberin: Frau Senta Graefe, aeb, Poppe, Berlin-Friedenau. Das Geschäft ist bis- her von dem Chemiker Richard Poppe unter der nicht eingetragenen Firma Nichard F. Poppe betrieben worden. Bei Nr. 10973 (Firma Georg Woh- lauer in Charlottenburg): Nieder- lassung: Berlin - Schöneberg. Bei Nr. 3363 (Firma Georg Porth «& Co. Nachfolger in Oelde mit Zweignieder- lassung in Berlin): Inhaberin jeßt verw. Frau Pauline Kubisd, geb. Noad, Oelde. Dem Walter Kubish zu Berlin und dem Nudolf Winkelmann zu Oelde i} Einzel- prokura erteilt. Bei Nr. 3065 (offene Handelsgesellshaft M. Wigdor «& Sohn in Berlin): Dem Wilhelm Prüß zu Berlin-Schöneberg und dem Pan Luise Seelig zu Berlin ist dergestalt Ge-

samtprokura erteilt, daß sie zur gemein- \chaftlihen Vertretung der Firma berech- tigt sind. Bei Nr. 3064 E gesellschaft M. Wigdor in Berlin): Derm Wilhelm Prüß zu Berlin-Schöneberg und dem Fräulein Luise Seelig zu Berlin ist dergestalt Gesamtprokura erteilt, daß sie zur gemeinschaftlichen Vertretung der Gesellschaft berechtigt sind. Bei Nr. 32 892 (Firma Carl Wenzel in Ber- lin-Lichtenberg): Inhaberin jeßt Frau Bertha Wenzel, geb. Krelle, Berlin- Lichtenberg. Der Uebergang der in dem Betriebe des Geschäfts begründeten Ver- bindlichkeiten ist bei dem Erwerbe des Ge- chäfts durch die Frau Wenzel ausge- \chlossen. Die Firma lautet jeßt: Carl Wenzel Junhaber Bertha Wenzel. -— Bei Nr. 17 313 (Firma W. H. Otto in Berlin): Jeßt offene Handelsgesellschaft. Gesellschafter: Frau Wwe. Anna Otto, geb. Stelber, und Kaufmann Hermann Eichfeldt, beide Berlin. Der Kaufmann Hermann Eichfeldt ist als persönlich haf- tender Gesellschafter in das Geschäft ein- getreten. Die Gesellschaft hat am 6. Mai 1914 begonnen. Bei Nr. 7719 (Firma A. Met «& Co. in Berlin): Die Pro- kura des Friedrich Sameit ijt erloschen. Bei Nr. 42 456 (offene Handelsgesell- schaft Liedtke & Gerson in Verlin): Die Gesellschaft if aufgelöst. Der bis- herige Gesellshafter Arnold Gerson ift alleiniger Inhaber der Firma. Bei Nr. 32 029 (Firma Friedr. Wilhelm Raven Zweigniederlassung Berlin in Leip- zig mit Zweigniederlassung in Char- lottenburg): Die Zweigniederlassung in Berlin i aufgehoben. Die Firma is} hier gelöscht. Bei Nr. 41 775 (offene Handelsgesellschaft Reinhard Reiche u. Co. in Verlin) und bei Nr. 40276

(offene Handelsgesellschaft Reinhard Reiche & Co. in BVerlin-Steglitz): Die Gesellschaft ist ausgelöst. Die Firma ist erloshen. Gelöscht is die Firma Nr. 13432 S. Simson in Liqu. in Berlin.

Berlin, den 9. Mai 1914.

Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 86. Birnbaum. [17071] In das Handeleregister B ist bei der Obsftverwertungsgesellschast mit be- schräukier Haftuug in Birubaum ein- aetragen worden, daß die Gesellschaft wteter durch 2 Geschäftsführer vertreten wird Oer tehnische Betriebsleiter Johann Emmerich ist zum Geschäftsführer bestellt. Amtsgericht Birnbaum, 8. Mai 1914.

Bonn. [17073]

In unser Handelsregister Abteilung B ist beute bei Nr 29 Bonner Berg- werkfs- und Hüttenverein eingetragen worden:

Durch Beschluß der Generalversammlung vom 18. April 1914 sind die Be- slimmungen der Statuten, betreffend die Gewinnverteilung und die Nücklagen ($8 29, 30, 31), abgeändert worden. Ferner \ind die 8$ 5, 6, 22 der Statuten ohne wesentlide Inhaltsänderung neu gefaßt worden.

Bonn. den 12. Mai 1914.

Kal. Amtsgericht. Abt. 9,

Bonn. [17072]

Fn unser Handelsregister Abt. B zu Nr. 111 Bounu Limpericher Terrainu- gesellschaft mit beshräunkter Haftung- ist heute eingetragen worden, daß der bis- herige Geschäftsführer Bürgermeister a D. Theodor Heider, Vonn, als Geschäfts- führer ausgeschieden und an seiner Stelle der bisherige stellvertretende Geschärts- führer NRegierungsbaumeister Julius Rolffs, Bonn, zum Geschäftsführer bestellt ist.

Buchhalter Georg Wachter, Siegburg, ist zum stellvertretenden Geschäftsführer bestellt.

Bouu. den 12, Mai 1914.

Kgl. Amtsgericht. Abt. 9.

Breslau. [17074] In unser Handelsregister Abteilung A ist heute eingetrogen worden: Bet Nr. 2753. Die Firma Stern- Apotheke A. Claassen hier ist er-

lojhen.

Nr. 5431. Firma Stern - Apotheke Jósef Schmiefsek, Breslau. Inhaber Apothekenbesiger Josef Schmiessek ebenda.

Breslau, den 1. Mai 1914.

Königliches Amtsgericht.

mreslau. [17076]

In unser Handelsregister Abteilung A Nr. 4967 it bet der Firma Adolf Stro- meuger Königl. Hofconditor hier heute eingetragen worden: Das Geschäft ist unter der bisherigen Firma auf die ver-

witwete Konditoreibesißer Susanna Stro-

werden heute die Nru. 114 4. und 114 B. ausgegebeu.

menger, geb. Perini, in Breslau über- gegangen. Breslau, den 2, Mai 1914. Königliches Amts9gericht.

Breslau. [17075] In unser Handelsregister Abteilung B Nr. 73 i} bei der Tracheuberger Zuckérsiederei hier heute eingetraaen worden : Das Aufsichteratsmitalicd Bankier und Handelsrihter Franz Leonhard zu Breslau hat aufgehört, stellvertretendes Borstandsmitglied zu sein. Die Direk toren Wilhelm Dorn und Heinrih Bek- mann, beide in Trachenberg i. Schles, sind in den Vorstand gewählt. Die Ge- samtprokura des Heinrih Beckmann ist erloschen. Breslau, den 2. Mai 1914. Königliches Amtsgericht.

Bresiau. [17077]

Fn unser Handelsregister Abteilung A ist heute eingetragen worden :

Bei Nr. 351, Firma Carl Jos. Kef- ler hier: Den Richard Schwarzer, Breslau, i Prokura ertetlt.

Bei Nr. 438, Firma Carl Hofmaun hier: Das Geschäft ist unter der bts- herigen Firma auf den Kaufmann und Fabrikbesißer Nudolf Schröter in Bréslau übergegangen. Der Uebergang der im Betriebe des Geschäfts begründeten Forde- rungen und Verbindlichkeiten ist bei dem Erwerbe des Geschäf1s durch den Kauf- mann Nudolf Schröter ausgeschlossen.

Bei Nr. 631, offene Handelsgefell chaft Gebrüder Kolker hier: Dem Erwin Hachmeister, Breslau, t|st Gesamtprokura dahin ezteilt, daß er in Gemeinschaft mit einem anderen Prokuristen zur Zeichnung der Firma befugt ift.

Bei Nr. 5429. Die ofene Handels- gesellschaft Merwa «& Co. hier ist auf- gelöst. Die bisherige Gesellschafterin Fräu- lein Erna Heinze zu Breslau ist olleinige Snhaberin der Firma. Dem Alois Merwa, Breslau, ist Prokura erteilt.

Nr. 5432, Offene Handelsgesellschaft A. Cheatow & Co., Breslau, hbe- gonnen am 1. Mai 1914. Perfönlih hoftende Gesellschafter sind die Kaufleute Abraham Chentow, Wi'ebsk, und John Rabinowiß, Köniasberg i. Pr.

Nr. 5433. Offene Handelsgesellschaft Paul Langer «& Co. Landwirtschafst- liche Maschinen, Breslau, begonnen am 25. März 1914. Persönlih haftende Gesellschafter sind die Kaufleute Kasimir von Czochron und Paul Langer, beide in Breslau. Zur Vertretung der Gesellschaft i] nur der Mitgesellshafter Kaufmann Kasimir von Czochron berectigt.

Breslau, den 4. Mai 1914.

Königl. Amtsgericht.

Breslau. [17078]

Fn unjer Handelsregister Abteilung A ist beute eingetragen worden :

Bet Nr. 1299, Firma Benno Freund, Strumpffabr ik, hier: Das Geschäft ist unter der bisherigen Firma auf die Kauf- leute David Licht und Adolf Schnigzer, beide in Breslau, übergegangen. Die von den Genannten begründete offene Handel8= gesellshaft hat am 28. April 1914 bes gonnen. Der Uebergang, der in dem Be- triebe des Geschäfts begründeten Verbind- lihkeiten auf die Gesellschaft ist aufge- \{hlossen. Die Prokura des David Licht ist erloschen.

Bei rx. 1508. Die Firma Abraham Hoff jr., hier. ist erloschen.

Bei Nr. 3089, Firma Franz Nitschke, hier: Das Geschäft ist unter der bié- berigen Firma auf die verwitwete Kauf- mann Ola Nitschke, geb. Herrmann, in Breslau übergegangen.

Breslau, den 5. Mat 1914.

Königliches Amtsgericht.

Breslau. [17079] In unser Handelsregister Abteilung B Nr. 26 i} bei der Stahlbahnwerke Freudeustein & Co. Aktieugesellichaft in Liqu. hier, Zweigniederlassung von Verlin, heute eingetragen worden: Die Liquidation ist beendet, die Firma ist er- loschen. Breslau, den 7. Mai 1914. Köntgliches Amtsgericht.

Büren, Westf. [17080]

In unser Handelsregister Abteilung B Nr. 4 ist heute bei der Firma „Jmpe- rator“, Portland Zement- und Kalk- werke, Gesellschaft mit beschräunktee Hastung in Büren E worden, daß durch Beschluß der Generalversamm- lung vom 13. März 1914 das Grund- fapital um 90 000 4 auf 200 000 M er- höht ist und daß die von ber Gesellschaft ausgehenden Bekanntma ungen auss{lteß-

lid im Deutschen Nei@hsanzeiger erfolgen