1914 / 114 p. 19 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Eaid ius

L den Borfland

(S Va Kaufmann in

Stelie der zu Mehlem worden ift BVoun, den 12. Mai 1914. Kgl. Amtsgericht. Abt. 9.

Rmurg, Fehmarn,. [17206] Eintragung tn das Genossenschafts register, betr. die Kreditbauk. e. G. m b. S, in Burg a. F.: Der Kapitän Ernst Aereboe ist aus dem Vorstand aus- geschteden und an seine Stelle der Bank beamte Paul Treimer in Burg a. F. in den Vorstand gewählt. Burg (Fehmaru), den 9. Mai 1914. Königliches Amtsgericht.

Butzbach. Befauvtmachung. [17207]

In unfer Genossenschaftéregister wurde beute cingetragen :

An Stelle des aus dem Vorstande aus- geschiedenen August Jung von Oppers bofen wurde Johanres Heller 3. daselbst als Mitalied des Vorstands des Oppers- hofeuer Darleheuskasseuvereins e. G m. 11, §., zu Opvershofeu gewählt.

Butzbach, 11. Mai 1914.

Großh. Hess. Amtsgericht.

Calvörde., [17208]

Im hiesigen Genossenscaftsregister ift unter Nr. 5 bet dem Uthmödener Spar- und Darlehvysfassen-Verein, e. G. m, u. H. in Uthmödeu eingetragen :

Der Schuhmachermeister August Grob- leben tn Uthmöden ist aus dem Vorstande ausgeschieden und an feiner Stelle der Tischler und Anbauer Karl Wiegel in Uthmöden gewählt.

Calvörde, den 11. Mai 1914.

S Juni 1914, Vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin am 3. Juli 1914, Vormittags ¿10 Uhr. Dffener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 21. Juni 1914, Frankenberg i. Sa., den 13 Mai 1914. Königliches Amtsgericht.

GaArtz, Oder. KonkurIverfahren. Ueber das Vermögen des Kaufmanns Wilhelm Wehlke in Gactz a. Oder wird heute, am 12. Mai 1914, Vormittags 114 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Dr. jur. Volquardsen in Gary a. Oder wird zum Konkurs- verwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 13. Juni 1914 bei dem Ge- riht anzumelden. Es wird zur Beschluß- fafung über die Beibehaltung des er- nannten oder die Wahl eines anderen Verwalters sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\{ufes und eintretenden- falls über die im § 132 der Konkurs- ordnung bezeihneten Gegenstände auf den 4, Juni 1914, Vormittags 10 Uhr, und zur Prüfuna der angemeldeten Forde- rungen auf den 25, Juni 1914, Vor- mittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte Termin anberaumt. Allen Per- sonen, welche eine zur Konkursmasse ge- hörige Sache in Beß haben oder zur Konkursmasse etwas |Huldig find, wird aufgegeben, nichts an den Gemein- \{uldner zu verabfolgen oder zu leisten, au die Verpflichtung auferlegt, von dem Besige der Sache und yon_ den Forderungen, für welche sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung tn Anspruch nebmen, dem Konkursverwalter bis zum

Wald acwählt

Gegenstand des Unternehmens ist die Beschaffung der zu Darlehen und Krediten an die Mitglierer erforderlichen Geld- mittel und die Schaffung weiterer Œin- richtungen zur Förderung der wirtschaft- lien Lage der Mitglieder, insbesondere :

1) der gemeinschaftliche Bezug von Wirtschaftsbedürfnissen,

2) die Herstellung und der Absay der Erzeugnisse des landwtrtschaftliben Be- triebs und des ländlihen Gewerbefleißes auf gemetus{chaftlihe Rechnung,

3) die Beschaffung von Maschinen und fonstigen Gebrauchsgegenständen auf ge- meinschaftlihe Nehnung zur mietroeisen Ueberlassung an die Mitglieder.

Das Siatut ist am 4, März 1914 neu festgestellt

Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma im Landwirtschaftlihen Genofsen- shaftsblatt in Berlin und der Weimarischen Zeitung. Adolf Schirmer ist aus dem Vorstande ausgeschieden und an seine Stelle der Landwirt Karl Döring in Stedtfeld aewählt worden.

Eisenach. den 8. Mai 1914. Großherzoglih Sächs. Amtsgericht. Abt.1V9. Festenberg. [17215] Durch Statut vom 4. März 1914 ift etne Genossenschaft "nter der Firma: Ein- faufsgenofsenshaft Festenberoer Kolonial warenhändler, eingetragene G-nossen\chaft mit beschränkter Haftpflicht. Sik: Festen- berg, errihtet und am 1. Mat 1914 unter Nr. 12 des hiesigen Genossenschaftsregisters eingetragen worden. Gegenstand des Unternehmens: Einkauf von Waren und Ueberlassung derselben an

Der Adckerer Jakob Ihrlich 11. ist aus dem Vorstande au?geschbieden, der Tage- lôöhner Xakob Jhrlih 1. is verstorben. An ihre Stelle wurden der Rentner Konrad Höfer zu Kärlih und der Landwirt Josef Andernach zu Kärlich in den Vorstand ge- wählt. um stellvertrêétenden Vereinsvor- steher i an Stelle des verstorbenen Ihrlich T. das Vorstandsmitglied A. B. Mannheim getreten.

Koblenz, den 8. Mai 1914.

Königliches Amtsgericht. 5.

Körlin, Persante. Bekauntmachung. In unser Genossenschaftsregister ist am 11. Mai 1914 auf Grund der Sazzung vom 23. April 1914 unter Nr. 30 die Genossenschaft „Ländliche Spar- uud Darlehnskasse Garcheu, eingetragene Genosseuschaft mit beschränkter Haft- pflicht in Garcheu“ eingetragen worden. Gegenstand des Unternebmens ist der Be- trieb einer Spar- und Darlehntkasse mit dem Zweck der Gewährung von Darlehen an die Mitglieder sür ihren Geschäfts. und Wirtschaftsbetrieb, der Erleichterur g der Geldanlage und der Förderung des Svarsinns und nebenbei: der gemein\schaft- l‘chen Beschaffung landwirtschaftlicher Be- trieb8mittel. Die Haftsumme beträgt 290 4 für den Geschäftsanteil, die höchste Zahl der Geschäftsanteile, auf die ein Mitglied \ch beteiligen kann, 25. Vor- standsmitglieder sind : a. Albert Hardt, Bauerhofsbesiger, h. Walter L, Lehrer, c. Karl Dorn, Bauerhofsbesiter, sämtlich in Garchen.

in Korufeld und der Besitzer Emil Garzke in Lipinhauland.

Margonin, den 4. Mat 1914.

Königliches Amt3gericht.

Mass0w, [16823]

Im Genossenschaftsregister ist unter Nr. 28 heute eingetragen: Ländliche Spar- und Darlehn®skasse Großen- hagen, eingetragene Genoffenschaft mit beschränkter Haftpfliht in Großenhagen. Saßung vom 19, April 1914, Gegenstand des Unternebmens ist der Betrieb einer Spar- und Darlehns- kasse zum Zwede: 1) der Gewährung von Darlehen an die Mitglieder für 1hren Ge- shâfts- und - Wirtschaftsbetrieb, 2) der Erleichterung der Geldanlage und der För- derung des Sparsinns, 3) nebenbei der ge- meinschaftlihen Beschaffung landwirt- schaftlider Betriebsmittel. Haftsumme: 290 Æ für jeden Geschäftsanteil. Höchste Zahl der Geschäftsanteile 25, Geschäfts- jahr 1. April bis 31. März. Der Vor- stand besteht aus Wilhelm Howschild und Rudolf Marks, beide in Großenhagen, und Karl Funke in Lüttkenhagen. Bekannt- machungen der Genossenschaft erfolgen unter der Firma der Genossenschaft, ge- zeichnet von 2 Vorstandsmitgliedern, im Pommersben Genossenschaftsblatt in Stettin, beim Eingehen dieses Blattes bis zur näbsten Generalversammlung im Deutschen Reichsanzeiger. Die Willens- erklärungen des Vorstandes erfolgen durch mindestens 2 Mitglieder. Die Zeichnung geschieht, indem 2 Mitglieder der Firma ihre Namensunterschrift beifügen.

zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, tür welche fi: aus der Sache abgesonderie Bs» friedigung in Anspru nehmen, dern Kon- kursverwalter bis zum 13. Juni 1914 Anzeige zu machen. : Könialiches Amt3geriht

in Berlin-Vankow.

Röblingeu. [16996] K. Württ. Amtsgericht Böblingen.

Ueber das Vermögen des Friedrich Hahn jung, Bauern in Dagersheim, O.-A. Böblingen, ist am 12. Mai 1914, orm. 11,50 Uhr, Konkurs eröffnet. Konkursverwalter ist Herr Bezirksnotar Sträb- in Aidlingen. Anmeldefrist: 2. Juni 1914, Wahl- und Prüfungstermin: 12. Juni 1914, Nam. 3 Uhr, Offener Arrest und Anzeigepflicht : 2. Juni 1914. Den 12. Mai 1914.

Gerichts\hreiber Konrad.

Breslau. [16956] Neber das Vermögen des Kaufmauns Adolf Schuhmacher in Breslau, Kaiser Wilhelmstraße 137, wird am 12. Mai 1914, Nachmittags 125 Uhr, das Konk ursóverfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Johannes Vormeng, hier, Tauengzienstraße 22. Frist zur Anmeldung von Konkursforderungen bis einschließlich den 20. Juni 1914. Erste Gläubiger- versammlung am 6. Juni 1914, Mittags L2 Uhr, und Prüfungstermin am 4, Juli 1914, Vormittags 10 Uhx, vor dem Amtsgericht hter, Museumstraße 9, Zimmer 275 im Il. Stock.

Der Philipp Nies aus Niederla, ist aus dem Vorstand ausgetreten | an seine Stelle der Josef Nassen Pfaffendorf als Vorstandêmitglied gent Dur Beschluß der Generalversamn vom 30. Dezember 1913 ist die Haft, für jeden Geshäftäanteil von 1000 1800 4 erböht. Niederlahnftein, 5. Mai 1914, Königl. Amtsgericht.

Oberhausen, Rheinl. [ Bekanntmachung.

In unserem Genofsenscha|tsregist kei Nr. 13 (Beamten Wohnuy Verein in Oberhausen e. G. m. h CINPeTTaUEn, _daß der Oberposta\\Wck Heinrih Lücke in Oberhausen ty Vorstand wiedergewählt ist.

Oberhausen, den 7. Mai 1914,

Köntaliches Amtsgericht.

Oberkirch, Baden. [173 Genossen\schaftsregislereintrag Bd, O.-Z. 8, betr. die Landwirtsh. E Verkaufsgeuossenscha\t Ulm Oberkirch e. G. m. b. H. in Ulm; der Generalversammlung vom 8, 9 1914 wurde Karl Bähr, Korbmatq Ulm, als Rechner in den Vorstand gew! Oberkirch, den 5. Mai 1914. Gr. Amtsgericht.

Ofsenbach, Main. (17) Bekanntmachung.

In das Genossenschaftsregister u! zeichneten Gerihts wurde heute bej Spar- und Darlehenskasse e.

u. H. in Hausen folgendes eingetrag

ershienenen Werkes fei. Tag der An- meldung : 27. April 1914. Eintr.-N. 24/25. Leipzig, am 8. Mai 1914.

Der Nat der Stadt Leipztg

als Kurator der Cintragsrolle.

geschäfts für gemeinschaftlihe Rehaunzg, um den Kredit, den Geldumsay und die Sparsamkett der Mitglieder zu fördern. Vorstandsmitglieder sind: Nis Petersen, Landmann in Rohrkarr, Johann P. Lorenzen, Landmann daselbst, Christian Hansen, Landmann in Jeising. Die Bekanntmachungen erfolgen durch Neröffentlihung in Flensburg Avis in Flensburg oder bei dem Eingeben im Deutschen Reichsanzeiger, bis die General- versammlung eine andere öffentlihe Zeitung bestimmt hat. Sie gehen vom Vorstande oder vom Aufsichtsrat aus, vom VBor- stand derart, daß mindestens zwei von den Mitgliedern ihre Unterschrift der Ge- nossenschaftsfirma hinzufügen; von dem Aufsichtsrat derart, daß der Vorsißende oder defsen Stellvertreter unter die Firma der Genossenschaft den Zusay: „Der Auf- sichtsrat“ hinzufügt. Zur Kundgebung von Willenserklärungen und zum Zeichnen für die Genossenschaft find die Unter- schriften zweier Vorstandsmitglieder ge- nügend. Bei Quittungen ist jedo die Unterschrift desjenigen Vorstandsmitgliedes, der zugleih Kassierer ist, genügend. Die Einsicht in die Liste der Ge- nossen ist während der Dienststunden des Gerichts jedem gellattet. Toudern, den 30. April 1914. Königliches Amtsgericht. Varel, Oldenb. [17243] Amtsgericht Varel i. Oldbg. In das Genossenschaftsregister hiesigen Amtsgerichts ist heute zu der unter Nr. 29 eingetragenen Firma „Landwirts\chaft- line Bezugsgenossenshaft Menutz-

St. Blasien. [17236]

Genoss-nschaftsregistereintrag O.-Z. 8, Firma Ländlicher Kreditverein Unter- Sbach, eingetragene Genoffenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Ibach: Alfred Kaiser, Schreiner, in Unter Ibach ist aus dem Vorstand ausgeschieden ; statt seiner ist Landwirt Albert Kaiser in Ober Ibach zuni Mitglied des Vorstands bestellt.

St, Blasien, den 12. Mai 1914.

Großh. Amtsgericht.

Senftenberg, Lausitz. [17237]

Bei ter unter Nr. 5 unseres Genossen- \chaftéregisters eingetraaenen Genoffenschaft „Spar- und Darlehuskasse e. G. m. u. H. zu Allmosen“ ist heute folgendes eingetragen worden ;

An Stelle des am 24. Januar 1914 verstorbenen Schuhmachermeisters Paul Budich ist der Etgentümer August Balzer in Bahnsdorf in den Vorstand gewählt worden.

Senftenberg, den 8. Mai 1914,

Königliches Amtsgericht.

Stolp, Pomm. [17238]

In unser Genossenschaftsregister ist heute bei Nr. 53: „Genosseuschasts- molkerei Zigewiß, e. G. m b. H, zu Zitzewitz“ auf Grund des Beschlusses der Generalversammlung vom 10. März 1914 folgendes eingetragen: Der Gegen- stand des Unternehmens is fortan die vorteilhafteste Verarbeitung der Vtilch fowie nebenbei der gemeinsame Bexkauf von angelieferten Giern mittels gemeinschaft- lien Geschäftebetriebes zum Zwecke der

[16970]

Konkurje.

Adors, Vogtl. [17185] Ueber den Nachlaß des am Januar 1914 in Adorf verstorbenen Material. ware»häudlers Hermann Conrad Vär wird heute. am 13. Mai 1914, Nach. mittags §1 Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet. Konkursverwalter : Kaufmann Arthur Weniger hier. Anmeldefrist bis zum 3. Juni 1914. Wahltermin undPrüfungstermin am 12. Juni 1914, Vormittags {91 Uhr. Offener Arrest mit Anzeige- pflicht bis zum 30. Mai 1914. Königliches Amtsgeriht Adorf.

[16953] Veber das Vermögen der Witwe Wilhelm Ludwig, Christine ge- boreue Schumacher, Jahaberin einer Zigarren- u. Schreibwarenhandlung zu Andernach, ist am 12. Mat 1914 Vormittags 11 Uhr 45 Min., das Kon- kursverfahren eröffnet worden. Konkurs- verwalter ist Rechtsanwalt van Ghemen zu Andernach. Anmeldefrist vnd offener Arrest mit Anzeigefrist bis 3. Jum 1914. Erste Gläubigerversammlung und allge- meiner Prüfungstermin am 11. Juni 1914, Vorm. L0 Uhr. Andernach, den 12. Mai 1914.

99

[17223]

Andernach.

di lis

Die Einsicht der Liste der Genossen ist in den

Herzogliches Amtsgericht. (Unterschrift.) Chemnitz. [17209]

Auf dem die Genossenschaft in Firma „Genofseuschafts-Molkerei Chemnitz, eingetrageue Genossenschaft mit be: schräuktec Haftpflicht“ in Chemnitz betreffenden Blatt 21 des Genossenschafts- registers ist beute eingetragen worden :

Curt v. Nömer ist aus dem Vorstande ausgeshieden. Der Gutsbesißer Oskar Riedel in Garnsdorf is zum Mitgliede des Vorstants bestellt worden. Königliches Amtagericht Chemnitz, Abt. B,

den 9. Mat 1914. Crimmitschau. [17210]

Auf Blatt 2 des Genossenschaftsregiïters, den Obergrüuberger Spar- und Dar- lehnsfassen-Verein, eingetragene Ge- nossenschaft mit unbeshräukter Haft, pflicht, in Obergrüuberg betreffend, ift beute eingetragen worden: Albin Schulze ist niht mehr Mitglied des Vorstandes. Emil Wagner in Gösau, als Belsiger, ist Mitglied des Vorstandes.

Crimmitschau, den 13. Mai 1914,

Königliches Amtsgericht. Crone, Brahe. 21 Bekanuutmachung.

Bei der unter Nr. 24 des Genossen- \chaftsregisters eingetragenen Genoffenschaft Bank Kreditowy, eingetragene Gevofsenschast mit beschränkter Haft- pflicht in Crone a. Br. ist heute fol- aendes eingetragen worden: Die Firma ist abgeändert in Wank Kreditowy, eingetragene Genossenschaft mit un- beschränkter Haftpflicht Crone a. Br.

Crone a. Br., den 9. Mai 1914.

Königl. Amtsgericht. Dorum. [17212]

In das hiesige Genossenschaftsregister ist bei dem laundwirtschaftlichen Ein- und Verkaufsverein, eingetragene Genossenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht in Wremen heute folgendes eingetragen: Der Kaufmann Christian Geerdes in Wremen ist aus dem Vorstand ausgeschieden, dafür t der Landwirt Karl Wiebalck in Wremen gewählt.

Dorum. den 9. Mai 1914. Königliches Amtsgericht. Dresden. [17213] Auf Blatt 80 des Genofsenschaftsreaisters, betreffend den Konsumverein Nieder- sedliß uud Umgegend, eingetragene Genosseuschaft mit beschräukter Haft- pflicht in Niedersedlis, ist heute einge- tragen worden, daß das Statut durch Beschluß der Generalversammlung vom 18. Avril 1914 unter anderem hinfichtlih der Besiimmungen über die Bekannt- machungen der Genossenschaft geändert

worden ist,

Die Bekanntmachungen der Genossen- schaft erfolgen unter deren Firma im Lokal-Anzeiaer für die Ortschaften Nieder- sedlit, des Lockwoitz- und Müalißtales und die südöstlihe Umgebung Dresdens in Lokwitz und werden, wenn sie vom Vor- stand ausgehen, von beiden Vorstants- mitgliedern, wenn sie vom Aufsichtsrat ausgehen, von tessen Vorsitzenden unter- zeichnet

Der Handelsgärtner Hugo Carl Gottlieb Mix ist nicht mehr Mitglied des Vorstands.

Zum Veitglied des Vorstands ist bestellt der Schlosser Carl Louis Bräuer tin Groß- z\chbadchwiß.

Dresdeu, den 12. Mai 1914, Königliches Amtsgertht. Abteilung 111.

S [17214]

o A

Eisenach.

In das Genossenschaftsregister find bei der unter Nr. 19 eingetragenen Genofsen- schaft: Stedtfeldexr Darlehuskafsen- Verein, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränktex Haftpflicht, in Stedtfeld heute folgende Aenderungen einacicagen worden :

Die Firma lautet jeyt: „Stedtfelder Spar- und Darlehuskassen- Verein, eiugetrageue Geuoseuschaft mit unu-

die Genossen. Bekanntmachungen erfolzen unter der von zwei Vorstandsmitgliedern zu unter- zeichnenden Firma der Genofsenshaft dur die „Festenberger Zeitung“. Die Willenserklärungen des Vorstands erfolaen durch mindestens zwet Mitglieder ; die Zeichnung geschieht, indem zwei Mit- glieder der Firma ihre Namensunterschrift beifügen. Das Geschäftsjahr beginnt mit dem 1. April und endet mit dem 31. März jeden Jahres. Borstandsmitglieder find die Kaufleute : Moriß Hoffmann, Albert Schierse und Nobert Schikore, sämtlich in Festenberg. Die Einsicht der Liste der Genossen if! während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet. j Das Amtsgericht, Abt. 1, Festenberg. Frankfurt, Main. [17216] Veröffentlichung aus dem Genossenschaftsregister. Spar- und Vorschußvercin vou Eisenbahnbeamten uud Arbeitern im Eiseuvahudirektionsbezirk Frankfurt a/M., eingetragene BVenossenschaft mit beschränkter Haftpflicht. Der Hilfs. lademeister Heinrih Joel ist aus dem Vorstand ausaeschieden. An s\eive Stelle ift Adalbert Illig, Güterbodenarbeiter zu Frankfurt a. M., in den Vorstand ein- getreten. Frankfurt a. M., den 9. Mai 1914. Königliches Amtsgericht. Abt. 16.

Gleiwitz. S Im Genossenschaftsregister ist bei der unter Nr. 23 eingetraaenen Rohftoff- genoffenschaft der Klempner, Ju- stallateure und Dachdecker Ober- schlefiens E. G. m. b. H. in Gleiwitz heute eingetragen worden : Die Genossenschaft is durch Beschluß der Generalversammlung vom 23. April 1914 aufgelöst. Zu Liquidatoren sind die Klempnermeister Nobert Zwirs{h, Xohann Schindler und Friedrich Palussek, sämtlich in Gleiwitz, bestellt worden. Amtsgericht Gleiwitz, 9. Mai 1914.

Greifswald. {17219} Bei dem unter Nr. 5 des Genofsen- \ckchaftsregisters eingetragenen Vorschuf- verein zu Güßkow, eingetragene Genossenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht mit dem Sitze in Gübßkow, ist eingetragen, daß der Kaufmann Karl Hollweg aus dem Vorstand ausgeschteden und an seine Stelle der Schuhmacher- meisler Carl Glawe* in Güßkow ge- treten ift.

Greifswald, den 12. Mai 1914.

Köntaliches Amtsgericht.

Halle, Saale. [17220] Eingetragen wurde beute in das hiesige Genossenschaftsregister zu 94, betreffend den Bauverein für Kleinwohuungen, eingetragene Genossenschaft mit be- s{chräukter Haftpflicht, in Halle S. : An Stelle des Karl Groth und des Edmund Döring ift Franz Wienecke in den Vors- stand gewählt.

Halle S., den 9. Mai 1914.

Königliches Amtsgericht. Abt. 19.

[17221] Bekanutmachung.

In unser Genossenschaftsregister {}t heute bei der Ländlicheu Spar- uud Darlehuskafse, e. G. m. b. H. zu Ball Nr. 5 des Registers einge- tragen worden: Der Bauer Wilhelm Lad- wig ift aus dem Vorstand ausgetreten und an seine Stelle der Bauerhofsbesizer August Leege in Ball in den Vorstand gewählt worden.

Jacobshageu,. den 5. Mai 1914. Königliches Amtsgertcht. Koblenz. [17222] Im hiesigen Genossenschaftsregister wurde unter Nr. 14 bei dem Kärlicher Spar- und Darlehnskassenverein, ciugetra- gene Genossenschaft mit uube- schränkter Haftpflicht in Käclich heute

Jacobshagen,.

beschräufter Haftpflicht““,

schaft erfolgen unter ihrer Firma i Pommershen Genossenschaftsblatt

Stettin sollte im Deutschen Reichsanzeiger.

bis 31. März. Willenserklärungen erfolgen dür mind

daß fie der Firma der Genoffenschaft ih Namensunterschrift beifüaen.

ist in den Dienststunden des Gerich jedem gestattet.

Königliches Amtsgericht.

Künzelsau. K. Amtsgericht Künzelsau.

heute bei dem Darlehenskafenverei

bach eingetragen : An Stelle des

Vorstandsmitglied aewählt worden. Den 13. Mat 1914. Amtsrichter Lörcher.

Ludwigshafen, Rhein. Genoffeunschaftsregistereinträge. 1) Vaugenofssenschaft Verkehrsöbeamten in Ludwigshafe

wigshafen a. Rh, versammlung vom 28. April 1914 wurt

verwalter Johann Mayer in Ludwoigshafe am Rhein wählt. In der gleihen Versammlun wurden die SS 5 Ziff. 13, 12 Ziff. 6, 1 Zff. 6, 25 Ziff. 2, 26

iy b

München erfcheint, zu veröffentlichen.

schaft, eingetragene mit unbeschräukter

Haftpflicht Wacheuheinr.

In der

Jakob Euler und Georg Rettinger 2. di Winzer Georg Mtittelkauf, Augustin und Philipp Bet, alle T: S zu Borstandsmitgliedern ge wählt.

unbeschränkter Haftpflicht in Rox heim. 26. April

1914 wurde an Stelle

in Rorheim zum Vorstandsmitglied ge wählt.

getragene Genossenschaft mit unbe \chränkter Haftpflicht in Großkarlbach

Vorstandsmitglieds Christian Stocke 4 der Landwirt Philipp Dietrich in Groß farlbach zum Vorstandsmitglied gewählt Ludwigéhafeu a. Rh., 9. Mat 1914 Kgl. Amtsgertcht.

Margonin,. In unser

beute bei der

Genofsenschaftsregister

schaft mit j Margouiusdorf (Nr. 15) worden :

der Generalversammlung

{luß der Borstand aus 5 Mitgliedern.

eingetragen :

Die Bekanntmachungen der Genossen-

in und falls dies Blatt eingeben

Das Geschäftsjahr läuft rom 1. April stens 2 Vorstand9mitglieder in der Weise, Die Einsicht in die Liste der Genossen Körlin a. d. Pers, den 11. Mai 1914.

[17224]

In das Genossenschaftsregister des hiesigen Amtsgerihts Band 1 Blait 37 wurde

Dörzbach, e. G. m. u. H. in Dörz-

| i zum Rechner bestellten Heinrih Gerock is Christian Fahrbach Bauer in Dörzbach, durch die General- versammlung vom 15. März 1914 zum

(17225] mittlerer

(Rhein) eingetrageue Geuosseuschaft mit beschräukter Haftpflicht in Lud- In der General-

an Stelle des au8geschiedenen Vorstands- mitglieds Franz Gamber der Kgl. Post-

zum Vorstandsmitglied ge-

Ziff-1 und 29 der Statuten geändert. Die Bekanntmachungen der Genossenschaft sind in der „Zeitschrif für Wohnungswesen in Bayern“, die in

2) Wachenheimer Winzergenossen- Genossens n n außerordent- lichen Generalversammlung vom 16. April* 1914 wurden an Stelle der ausgeshtedenen Vorstandsmitglieder Hetnrih Râäch, Dantel

Heinrich

in

3) Dampfdreschgenofseunschaft Rox- heim, eingetragene Genofseuschaft mit

In der Generalversammlung vom des ausgeschiedenen Vorstandsmitglieds Friedrich Vetter der Landwirt Johannes Vetter 10.

4) Sparx- und Darlehenskafsse, eiu-

: +1 l. März 1 - p In der Generalversammlung vom 22, März A März 1914 der Schneider-Roh

1914 wurde an Stelle des ausgeschiedenen

[17226] ist Deutschen WMolkcrei- genofseuschaft eiugetrageue Genosseu- beschräukter Haftpflicht eingetragen

Der § 16 des Statuts is durch Be- vom 21. März 1914 geändert. Danach besteht

Die beiden hinzugewählten Borstands- mitglieder find dex Besiger Karl Volkening

Dienststunden des Gerichts jedem ge-

stattet.

Massow, den 4. Mai 1914. Königliches Amtsgericht.

m

Memmingen. Bekanntmachung. Im Genossenschaftsregister des K. Amts- gerichts Babenhausen Bd. I Nr. 18 wurde heute eingetragen die Firma: Kraft- wagen-Unternehmen Babenhausen, eingetragene Genoffenschaft mit be- schränkter Haftpflicht mit dem Sitze in Vabenhausen. Das Statut wurde am 19. Januar 1914 errichtet. Gegenstand des Unternehmens if Kraftwagenbetrieb zur Beförderung von Personen und Gütern auf

€-

re

ts

Ungerhausen. Das Unternehmen dient dem Grwerb und der Wirtschaft seiner Mitalie- der insofern, als es den ae\schaftlihen Ver- kehr von und nah Babenhausen fördern soll. Der Betrieb kann durch Beschluß der Mitgliederversammlung der Genosjen\ch{aft auch auf andere Linien ausgedehnt werden. Der Vorstand der Genossenschaft besteht aus folgenden Personen: 1) Erwin Beyerle, Apotheker, Vorsteher, 2) Arkad Huber, Kaufmann, Vorsteherstellvertreter, 3) Jo- sef Rauschmayr, Bürgermeister, 4) Hans Schild, Kaufmann, 5) Georg Jacob, Pri- vatier, sämtlihe in Babenhausen. Der Vorstand hat mindestens durch drei Mitglieder seine Willenserklärungen fundzugeben und für die Genofssen- wat zut zetdmen. Die Zeich- nung geschieht in der Weise, daß die Zeich- nenden zu der Firma derselben ihre Na- mensunterschrift hinzufügen. Die öffent- lichen Bekanntmachungen ergehen im Naiffeisenboten des Nevisionsverbandes in Nürnberg, ferner im Babenhauser Anzet- ger, Schwäbischen Generalanzeiger und in der Memminger Zeitung und sind, wenn sie mit rechtliher Wirkung für die Genossen- schaft verbunden sind, in der für die Zeich- nung des Vorstandes für die Genossen- schaft bestimmten Form, sonst dur den Vorsteher zu zeichnen. Die Haftsumme für t [jeden erworbenen Geschäftsanteil beträgt 100 MÆ, die hochste Zahl der zu erwerbenden Geschäftsanteile 50. Das Geschäftsjahr beginnt am 1. Februar und endigt am 31, Januar. Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet. Memmingen, den 8. Mai 1914. Kgl. Amtsgericht.

Minden, Westf. Bekanntmachung. In unserem Genossenschaftsregister ist zu Nr. 10 den Nammener Spar- und Darlehnskassen - Verein einge- tragene Genossenschaft mit unbe- schränkter Haftpfliht in Nammen betreffend heute eingetragen : Aus dem Vorstande geschieden ist Hein- ri Gerdsmeyer, Nr. 51 Nammen. gewählt in den Vorstand ist der Kolon Heinrich Lüking, Nr. 5 Nammen. “1 Minden, den 11. Mai 1914. 7 Köntgl. Amtsgericht.

n

g 2

: [17227

Neisse. [17267] “] Durch Beschluß der Hauptversammlung

toff - Genofseuschaft, eingetragene Gevossenschoft mit beschräukter Haft- [pflicht, in Neisse ist § 2 der Saßung Idahin geändert: Die Genossenschaft be- * [zweckt die Förderung der gewerblichen und - [wtrtshaftlißen Interessen threr Mit- alieder, insbesondere durch Ankauf von Rohmaterialien, Maschinen, Werkzeugen usw. und Verkauf derselben an die Mit- glieder, Uebernahme von Arbeiten sowte den Vertrieb selbstverfertigter Kleidungs-

stüde. Amtsgericht Neisse, 9, 5. 14. Niederlahnustein.

[15995]

Bekanutmachuug. Am hiesigen Genossenschaftsregister Nr.10 ist bei der Nassauischeu Bauercubauk, elugetrageneGeuosseuschaft mit beschr. Haftpflicht in Niedeclahusteiu folgendes

[16824]

der Linie Mohrenhausen—Babenhaufen—

Neu |f

In der Generalversammlung 5. April 1914 wurde § 36 des Stz (Bekanntmachungen) geändert. Offenbach, den 11. Mai 1914. Großh. Amtsgericht Offenbach a. M:

Pfeddersheim. [172 Landwirtschaft licher Consumvenr eingetragene Genosseuschaft mit beshränkter Haftpflicht in Nid Flörsheim. Der Landwirt Peter Q auer I. ist aus dem Vorstand ausges und an setne Stelle der Landwirt Phi] Obenauer 1V. in Nieder Flörsheim F treten. R Pfeddersheim, den 6. Mat 1914, Gro ßh. Amte gericht.

Philippsburg, Baden. [17:8

In das Genossenschaftsregister B wurde bei O.-Z. 11, Landwirtsch liher Bezugs- und Absatzver Oberhausen, e. G. m. u. H. in Oh hausen, eingetragen: An Stelle des q geschiedenen Josef Rothardt wurde Aug Zieger I., Landwirt in Oberhausen, den Vorstand gewählt. | Philippsburg, 11. Mai 1914.

Gr. Amtsgericht.

Philippsburg, Baden. [17208 Zum Genossenschaftsregister Bd. wurde bei O.-Z. 16 Landtviris

Ein- und erfaufêgenossenfch

Philippsburg e. G. m. b. H.| Philipp8bura eingetragen: An St

des ausgeshlossenen Franz Karl Of wald wurde Josef Pfeiffer 111., Landnk in Philippsburg, in den Vorstand gewäll Philippsburg, 12. Mai 1914.

Gr. Amtsgericht.

Querfurt. [1728 In unser Genofsenschaftsregisier Nr) ist heute bei dem Landwirtschaftlih# Consumverein eingetragene Genofs# schaft mit beschränkter Haftpflicht k Schöuewerda eingetragen, daß Of Meyer und Franz John aus dem ausgeschieden find. Querfurt, den 11. Mai 1914. Königliches Amtsgertcht.

Rödding. (172M In das hier geführte Genossen\cha{ egner ist das Statut der Dedc

oselskabet Björukjaer, eiugetcagck Genofseuschast mit unbeschräukl Nachshußpfliht zu Kjöbenhoved v 24. März 1914 etngetragen. E Gegenstand des Unternehmens ist W Urbarmahung von Heide und Moor #| Förderurg der Viehzucht. Die Wil erklärungen und Zeichnungen für die Œ nossenschaft erfolgen in rehtsverbindli Form durch zwei Vorstandsmitglieder. Die Zeichnung geschiebt in der Well daf die Zeichnenden der Firma der nossenshaft ihre Namensunterschrift k ügen. Die Bekanntmachungen der Genos#Æ schaft erfolgen unter der Firma der E nossenschaft, von zwet Vorstands liedern gezeihnet, in Dagbladet uf DVannewirke. 2

Der Vorstand besteht aus den H besfißern Niels Skrumsager und f P. Hansen in Langetwedt sowte A Schmidt in Faarkrog. B Das Geschäftsjahr läuft vom 1. F nuar bis 31. Dezember. E Die Einsicht der Liste der Genossen | während der Dienststunden des Geri) jedem gestattet. i Röddiug, den 1. Mai 1914.

Königliches Amtsgericht. Salder. [16408 In das hiesige Genossenschaftsregister f bet der Central-Molkerei Broisteb} eingetragenen Geuosseuschaft mit b} \chräukter Haftpflicht. in Broistedt cil getragen, daß an Stelle des Landwirf Konrad Staats in Lengede der Landr! W. Hotopp daselbst in den Vorstand (f wählt worden ist. Saldex, den 4. April 1914. Herzoglihes Amtsgericht. unze.

Borsid

eingetragen worden :

Förderung des Grwerbs und der Wirt- schaft der Mitglieder. Stolp, den 8. Mai 1914. Königliches Amtsgericht.

Stutigart. [17239] K. Amtsgericht Stuttgart Stadt, In das Genossenschaftsregister wurde

heute eing?tragen zu der Firma Tabak-

Arbeiter-Genossenshaft TAGGEN

Zigarettenfabrik, eingetragene Ge-

noffeaschafi mit beshchräukter Haft-

pflicht hier: Der Wortlaut der Firma ist geändert in: „Tag‘/, Ziaaretten- fabrik, eingetragene Geuofsenschaft mit beschcäufkter Haftpfliht. Durch

Beschluß der Generalversammlung vom

2. Mat 1914 ist das Statut durchgreifend

geändert und neu gefaßt worden. Gegen-

stand des Unternehmens ist die Fabrika- tion von Zigaretten und der Vertrieb von

Tabakfabrikaten. Die Hastsumme der ein-

zelnen Genossen beträgt auf jeden Ge-

\chäft8anteil 100 46. Kein Genosse kann mehr

als 50 Geschäft8anteile erwerben. Die

Bekanntmachungen sind in der „Schwä-

bishen Tagwacht", in dem „Württem-

bergishen SWenossénschaftäblätt* und in der

. Konsumgenossenschaftlihen Nundschau" zu

veröffentlichen. Solite die Veröffentlichung

in einem statutaris dazu, bestimmten Blatt unmöglich werden, fo erfolt sie nur tn dem etwa sonst ncch statutarish bestimmten

Blatte. Sollte die Veröffentlichung in

feinem der statutarish bestimmten Blätter

möglich sein, so tritt der „Deutsche Neichs- anzeiger* fo lange an deren Stelle, bis durch statutändernden Beschluß der General- versammlung andere Blätter bestimmt sind. Den 11. Mat 1914 Landrichter Pf izer.

Tangermünde. __ [17240] In unfer Genossenschaftêreg*ster ist bet

Nr. 3 „Konsumverein für Tanger-

münde, civgetragene Genossenschaft

mit beschränkter Daftpflicht““ heute eingetragen: Du'ch Beschluß dec General- versammlung vom 8. November 1913 ist das Statut abaeändert. Dis Firma lautet fortan: „Konsum- uud Pro- duktivgeuossenshaft für Tanger- miinde und Umgegend, eingetragene

Genofsenschast mit beschränkter Hast-

pflicht“. i Tangermüude, 8. Mai 1914.

Königliches Arntsgericht.

Tecklenburg. Bekauntmachung. In unser Genossenschaftsregister Band 1 ist bei der unter Nr. 2 eingetragenen Ge- nofsenshaft „Lotter Spar- und Dar- lehnsfafseu-Vercin eivgetrageue Ge- unosseuschaft mit unbeschränkter Hasft- pflicht in Loite““ folgendes eingetragen: An die Stelle des Statuts vom 23, Zuni 1901 ift das Statut vom 23. Junt 1913 getreten. Gegensiand des Unternehmens ist der Betrieb etner Spar- und Darlehnés fasse zur Pflege des Geld- und Kreditver- fehrs sowie zur Förderurg des Sparsinns. Die Bekanntmachung find vom Vereins- vorsteher oder dessen Stellvertreter und einem Beifißer zu unterzeihnen und durch das Blatt „Westfälishe Genossenschafts- zeitung zu Münster i. W.“ zu veröffent- lihen. Die Willenserklärung und Zeich- nung für die Genofssenshaft muß durch mindestens zrwoeî Vorstandsmitglieder er- folgen, wenn e E gegenüber Rechts- verbindlihkeit haben joll. : Tecklenburg. den 12. Mai 1914. Königliches Amtsgericht.

[17241]

Tondern. : [17243] Fn unfer Genofsenschafteregister ist heute unter Nr. 34 die Genoffenschaft Firma „AwrbejderspareKkasse for Hostrup Sogn 0g Omegn, cinge- trageue Genossenschaft mit be- schränkter Dat zu Rohrkarr ‘ingetragen worden. “Dos Statut ist am 286. März 1914 festgestellt. Haftsumme: 100 Die höchste Zahl der Geschäftsanteile: 10.

hausen, eiaugetragene Genossenschaft mit unbes{chränkter Haftpflicht“ in Mentzhausen folgendes etngetragen worden :

Der Landwirt Johann Hinrich Meinardus ist aus dem Vorstand ausgeschieden und an seiner Stelle der Landwirt Heinrich Pteinardus in den Vorstand gewählt. 1914, Mai 5.

Musterregister.

(Die ausländischen Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.) Malgarten. [17184] In das ‘Musterregister ist eingetragen : Nr. 29 J. B. Sauders «& Söhne in Bramsche, 1 Muster für farbig ge- webtes Leinen in allen Farben und Breiten, offen, Flâch-nerzeugnisse, Fabriknummer 1423, Schuyfrist 10 Jahre, angemeldet am 7. Avril 1914, Vormittags 9X5 Uhr. Malgarten, 30. April 1914. Königliches Amt3gertcht.

Ronsdorf. L LODSd) n das hiesige Musterregister ist folgendes einaetraaen worden : Nr. 272. Firma J. S. Caruap «& Sohn in Ronsdorf. 1) Ein versiegelter Umschlag, entbaltend 29 Muster Besaybänder für Damen- fonfeftion, Fabriknummern 16114, 16115 16116, 16117, 16135, 16136, 16137, 16188, 16139, 16140, 16141, 16142, (16143, 16147, 16148) 16152, 16158 160196, - 16198, 16100, 10161, 10102 16163, 16164, 16165, 16166, 16167, 16163, 16169; 2) cin versiegelter Umschlaa, enthaltend 29 Muster Besaybänder für Damen- fonfeftion, Kabrifnummern 16186, 16187, 16188, [6189 TOLIO 16191 16192 16193, 16194 16199, 16196, LOT97 16198 16199 16200, 16201, L10202, 16202 16204 16175, 16176 16177 Gs. 161/79 1OLS0, L10151 LOLOZ, 16183, 16150; E i Flächenerzeugnisse, Schußsrist 2 Jahre, angemeldet 2. März 1914, Vormittags 11 Uhr 45 Minuten, eingetragen 3, März 914. : ‘9e. 273. Firma Dausend & Wiüfter in Ronsdorf, ein versiegelter Umschlag, enthaltend 3 Muster Hutband für Herren- büte, Fabriknummern 174, 210, 214 Flächenerzeuanisse, Schußfrist 2 Jahre, angemeldet 21. März 1914, Mittags 12 Uhr, eingetragen 23. März 1914. Rousdorf, den 30 April 1914. Kgl. Amtsgericht.

Urheberrechtseintragsrolle. 17182] In der hter geführten Eintragsrolle ift heute folgender Eintrag bewirkt worden : Nr, 471. Herr Robert Clemnens Thieme, Redakteur in Berlin-Schöneberga, geboren

Leipzig.

am 28. Juni 1854 in Baruth (Sa.), meldet an, daß er Urheber des im Jahre 1896 unter dem Titel j „Handbuch der Deutschen Aftien- esellschaften. Ein Hand- und Nach- blagebuch für Bankiers, Kaufleute, Fndustrielle, Kapitalisten. Ausgabe 1896—97" i in A. Shumauns Verlag in Leipzig, später und in 17 weiteren Auflagen im Verlag fücr Börsen- und Finavz- literatur A, G. in Leipzig. jeyt in Berlin, avonym erschienenen We1kes sowie Urheber des im Jahre 1900 unter dem Titel | „Salings Börsenpapiere. Dritter (finanzieller) Teil. Salings Bôrsen- jahrbuh für 1900/1901. Ein Handbuch für Bankiers und Kapitalisten. Bearbeitet von Otto Hartberg“ im Verlag für Börset- und Finauz- líteratur A. G. in Lelpzig, iegt in Berlin, und bis 1913 noch in 13 weiteren

Königliches Amtsgericht.

Bamborg. [16987] Das K. Amtsgericht Bamberg hat über das Vermögen des Brauereiartikel- händlers Karl Frauk in Bamberg am 13, Mai 1914, Nachmittags 47 Uhr, den Konkurs eröffnet. Konkursverwalter : Nechts- anwalt George Müller in Bamberg Offener Arrest ist erlassen. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 6. Junt ds. Jrs. Termin zur Wahl etnes anderen Ver- walters und Bestellung eines SE iger ausschusses am 30. Mai 1914, allge- meiner Prüfungstermin am D7. Juni 1914, beide Terruine je Vormittags 112 Uhr, im Zimmer Nr. [82 des Zentraljustizgebäudes. ,

Gerichts\chreiberei des K. Amtsgerichts.

Eeriin. [16975] Ueber das Vermöqgen der offenen Haudelsgesells{haft Stübbe & Schmidt in Veclin, Skalizerstr. 101, ist heute, Nachmittags 1275 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgericht Berlin-Mitte das Konkurs-

Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 20. Junt 1914 einschließlich. Breslau, den 12. Mat 1914. Am1sgericht.

Cassel. KRonfursverfahren. [16952] Uever das Vermögen des Kaufmauuns Moses gen. Mox Schwammeuthal zu Cassel, Holländischestraße 54°, ist heute, am 12. Mai 1914, Nachmittags 12F Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkurs- verwalter is Kaufmann Karl Kellermann in Cassel, Grünerweg Nr. 22 Anmelde- frist und offener Arrest mit Anzetgepflicht bis zum 3. Junt 1914. Erste Gläubiger- versammlung und Prüfungstermin am 12. Juni 1914, Vormittags ©9 Uhr. Der Gerichtsschreiber des Kgl. Amt3gerichts, Abt. 13, in Cassel. 13 N. 21/14.

Deutsech Eylau. [16426]

Ueber das Vermögen des Kaufmauns Max Neumann in Bischofswerder ist heute, am 9. Mai 1914, Nachmittags 1 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkurs verwalter: Kaufmann Paul Stetefeldt in

13. Junt 1914 Anzeige zu machen. Garß a. Oder, den 12. Vat 1914. Königliches Amtsgericht.

FHohensalza. Konkursverfahren. Neber das Vermögen des Kausmanns Bernhard Hirsch in Hoheusalza wird heute, am 12. Mai 1914, Vormittags 94 Nhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Kaufmann S. Kayser in Hohenfsalza ist zum Konkursverwalter ernannt. Offener Arrest mit Anzeigefrist sowie Frist zur Anmeldung von Konkursforderungen bis zum 4. Juni 1914. Erste Gläubigerver- fammlung und allgemeiner Prüfungstermin am 18. Juni 1914, Vorm. 10 Uhr. Der Gerichtsschreiber des Königlichen

[16960]

Kattowitz, O. S. [17269]

Ueber das Vermögen der Firma „Slekirische Lichtbühue Gesellichaft mit beschränkter Haftung‘ in Katto- witz ist am 6. Mai 1914, Vormittags 114 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet

verfahren eröffnet. (Aktenz: 154 N. 116. 14. Verwalter: Kaufmann Otto Schmidt in Berlin, Melanhtbonstr. 15. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 23. Junt 1914. Erfte Gläubigerversamm- lung am 41. Juui 1914, Vormittags 107 Uhr. Prüfungstermin am 7. Juli 1914, Vormittags 109 Uhr, im Ge- rihtsgebäude, Îteue Friedrichstraße 13/14, ITT. Sto, Zimmer 143. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 10. Juni 1914. Berlin, den 12. Mat 1914.

Der Gerichts\chreiber des Königlichen Amts» gerihts Berlin-Mitte. Abteilung 154

Berlin. Ronfucsverfahren. [16977] Neber das Vermögen der Baugenofssetn- schaft am Tegeler Forst E. G. m. b, H. in Heiligensee a. H., Am Bahn- bof Schulzendorf, wird heute, am 13, Mat 1914, Vormittags 11 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Der Kaufmann (Carl LÆhmberg in Berlin, Alt Moabit 106, wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 17, Juli 1914 bei dem Gericht anzu- melden. Es wird zur Beschlußfassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters sowie über die Bestellung etnes Gläu- bigeraus\chusses und eintcetendenfalls über die im § 1382 der Könkursordnung be- zeichneten Gegenstände auf den 19. Juni 1944, Vormittags 10 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forde- rungen auf den 21. August 1914, Vormittags 10 Uhr, vor dem unter- zeihneten Gerihte in Berlin N. 20, Brunnenplay, Zimmer Nr. 92 I[1, Termin anberaumt. Offener Arrest mit Anzeige- pflicht bis zum 17. Juli 1914. Verlin N. 20, Brunnenplayg, 13 Mai 1914. Königliches Amtsgericht Berlin-Wedding. Abteilung 22.

BRorlin-PankKkow. Kogakursverfahren. 8 N. 14/14. Veber das Vermögen der Frau Anna

Krug in Berlin-Niederszönhausen,

Kaiser Wilhelmst-. 60, wird heute, am

13. Mai 1914, Vormittags 114 Uhr, das

Konkursverfahren eröffnet. Der Kaufmann

Ernst Zuther in Berlin W, 30, Barxbarofsa-

straße 42, wird zum Konkursverwalter er-

nannt Konkursforderungen find bis zum

3. Juli 1914 bet dem Gericht anzumelden,

Es wird zur Beschlußfassung über die Bet-

behaltung des ernannten oder die Wahl

eines anderen Verroalters sowie über die

Bestellung eines Gläubigeraus\{chu}ses und

eintretendenfalls über die im § 132 der

Konkursordnung bezeichneten Gegensilände

auf den 10. Juni 1914, Vormittags

10} Uhr, und zur Prüfung der ange-

meldeten Forderungen auf den 22. Juli

1914, Vormittags LA Uhr, vor dem

unterzeihneten Gerichte, Kissingenstr. 5/6,

Zimmer 4, Lermin anberaumt. llen

Personen, welche eine zur Konkursmasse

ehôrige Sache in Besitz haben oder zur onkursmasse etwas schuldig find, wird

den

[16979]

Gegenstand des Unternehmens ist der Betrieb eines Spar- und Wihkassen-

Auflagen in demselben Verlage pseudonym

aufgegeben, nid tz an den-Gemeinschuldner

Bischofswerder. Konkursforderungen find bis zum 1. Juli 1914 bei dem Gericht | anzumelden. Erfte Gläubigerver])ammlung | 5. Juni 1914, Vormittags A0 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin: 14. Juli F914, Vormittaas 10 Uhr. ffener Arrest und Anzeigepflicht bis zum 4. Juni 1914. Dt,. Eylau, den 3. Mat 1914. Der Gert{chts\{retber des Königlichen Amtsgerichts.

Dresden. [16997]

Neber das Bermögen des Tapeziecrers Walter Beuer in Dresden, Trachen- berger Straße Nr. 391, der in Dreôden, Kleiststraße Nr. 8, einen Möbelhaudel betreibt, wird beute, am 13. Vai 1914, Bormittags 210 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet, Konkursverwalter: Rechtsanwalt Dr. Krug tn Dresden, Grunaer Straße 20. Anmelt efrist bis zum 6. Junk 1914. Wahl- und Prüfungstermin: 16, Juni 1914, Voexmittags {10 Uhr. ffener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 6. Juni 1914, Königliches Amtsgericht Dresdeu. Abt. 11.

Düsseldorsf-Gerresheim,. [16954]

Ueber das Vermögen des Wilhel Lampenscherf, Inhabers eines Stuck- eschäf!s in Düsselvorf-Gerresheim, it am 11. Mat 1914, Nachmittags 65 Uhr, das Konkursverfahren erôffnet worden. Verwalter ist der Rechtsanwalt Lenders in Düsseldors-Gerresheim. Offener Arrest und Anzeigefrist bis zum 31, Mat 1914. Ablauf der Anmeldefrist am 13. Junt 1914. Grste Gläubigerversammluna am S. Juni 1914, Nachmittags #4 Uhr, und all- gemetner Prüfungstermin am 22. „Zuni 1914, Nachmittaas 4 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Zimmer 13. _

Düfseldort-Gerresheim, den 11, Mat 1914 N. 6/14. 8.

Königliches Amtsgericht.

Düisseldaers-Gerresheim. [16955]

Ueber das Vermögen des Gaftwirts und Kaufmaans Theodor Holter- bosch in Hilden ist am 11. Mai 1914, Nachmittags 7 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter ift der Rechts- anwalt Herdieckerhof in Hilden. Offener Arrest und Anzeigefrist bis zum 31, Mai 1914. Ablauf der Anmeldefrist am 13. Juni 1914. Erste Gläubigerversammlung am S. Juni 1914, Nachmittags 4 Uhr, und allgemeiner Prüfungstermin am 22. Juni 1914, Nachmittags 4 Uhr, vor dêm unterzeihneten Gertcht, Zimmer 13,

Düsseldorf-Gerresheim, den 11. Mali 1914. N. 10/14. 5.

Königliches Amtsgericht.

Frankenberg, Sachsem. [16991]

Ueber das Vermögen der Putgeschäfts- inhaberin Anna Olaa verehel. Winteich, geb. Süß, in Frankenberg, Markt 9, wird heute, am 13. Mai 1914, Nachmittags 4 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Herr Rechts- anroalt Dr. Schatz, hier. Anmeldefrisl bis zum 21, Juni 1914. Wahltermin am

worden. Der Kaufmann Alten-Bockum (in Kattowiy i|st zum Konkursverwalter | ernannt. Konkursforderungen sind bis | zum 20. Funi 1914 bei dem Gericht an- | zumelden. Gläubigerversammlung | den 5. Juni 1914, Vormittags 1x Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin den 7. Juli 1914, Vormittags 19 Uhr, vor dem unterzeihneten Ge- rihte, Zimmer Nr. 58. Offener

(Frits

Arrest mit Anze!gepfliht bis zum 25. Mai 1914. Königliches Umtsgertcht Fattowigtz.

Limbach, Sachsen, [16993] Neber das Vermögen der Firma A. Kaufmann G, m. b. H. in Oberfrohua wird beute, am 12. Mai 1914, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter Herr Nehtsanwalt Dr. Schubeit in Liwbah,. Anmeldefrist bis zum 18, Juli 1914, Wahltermin am 14, Juni 1914, Nachmittags } {Uhe. Prüfungstermin am L. August 19144, Nachmittags {1 Uhr. Offener Arrest mit Anzetgepflicht bis zum 10. Junt 1914, Liinbach, den 12. Mal 1914. Königliches Amtsgericht. Pappenheim,

Das K. Amtsgericht Pappenheim über das Vermögen der Bäckermeisters- witwe Babette Forster von Lanugen- altheim, nun in Teeuchtliugen, am 13, Mai 1914, Mittags 12 Uhr, das Konkursrerfahren eröffnet. Konkursver- walter : Rechtéanwalt Dr. Noth in Papven- heim. Offener Airest ist erlassen. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 2 Xunti 1914. Teimin zur ey. Wahl eins anderen Konfuréverwalters und Be- stellung eines Gläubigerausschusses serve allgemeiner Prüfungstermin am Mitt- woch, den 10, Juni 1914, Bor- mittags 19 Uhr. i Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts

PVappenheim.

Preussisch Molland. Konkursverfahren. Ueber das Vermögen des Kausmanns Moritz Gerber in Pr. Holland ift am 12. Mai 1914, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter ist der Rechtsanwalt Brostowski in Pr. Holland. Anmeldefrist sür Konkursforde- rungen bis zum 10. Junt 1914. Erste Gläubigerversammlung den 26, Mai 191414, Vormittags 1 Uhr. Allge- metner Prüfungstermin den 20. Juni 1954, Vormittags 10z Uhr, Zimmer Nr. 8. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 12. Juni 1914. Pr. Holland, den 12. Mat 1914. Köntgliches Amtsgericht.

Ratibor. / [16965]

Ueber den Nachlaß der am 18. Sep- tember 1913 zu Matibor verskorbenen, verwitwet gewesenen Landfchafts&- favzlist Emisie Czajfka, geb, Olscha, zu Ratibor ist am 12. Mat 1914, Nach- mittags 44 Uhr, der Konkurs eröffnet. Konkursverwalter: Fabrikbesizësr Brülle zu

»1

hat

[1699

[16963]