1914 / 116 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

äl ï N E S E A r i E —— S 5 a T9 Dw f E A Yi 2 Zi Si E E 4 Ó N G i L 56 bei den Kindlihen, den 12—14 jährlgen , verbälinma S E S E EineSend Ausfuhr von Sucker—vomt 1. bts 10. Mai 1914 im Betriebsfahr 1913/19 shädlih-r Stoffe zur BesH!l2gn1hme nicht an3reiche, sondern daß auch

neven Schakanweisungen und von Schuldverschreibungen in dem er- | Z. Î L n, ltegt i beginnend mit 1. September. der N2chwe1s erbraht werden müsse, daß dicje Zusätze in gesunckheit2- forderlichen bten zu beschaffen. Die Schaßanweisungen können Mean eo R E ry N S rellen Seettere und davon l) Nordseegebiet | 2) Ostseegebiet aidig ina et i E G 2 e s{hädliher Menge vorhanden seien. (Nach cincs Beciliee des Kaifer- ) p L L ® E E weft r.QGaa Ç ; D E N Rar : s ç asi E oie Wibalteéfbneibvagen, die zur Einlösung | zwei Altersjahrgänge 5580, auf die vier n E Ee gewonnene Erzeugnisse M w | a B Einfuhr lihen Botschaft in Washington.) von fällig werdenten Schazanweisungen bestimmt sind, bat die Haupt- | Hälfte der Sre Uprenagen And J 96 S g ed Frieden Seit in Eperalbanbet E A verwaltung der Staats}chulden auf Anordnung des Finanzministers | der Gesamtzahl der von 1894 A werden) bis 1911 noch Fische. : E Kuba. vierzehn Tage vor dem Fälligkeitötermine zur Ale Seit: s E S Rer Srtcaehens “äberführten Jugendlichen sind | Köhler und PollaX . . | 1/243 269 D Ne L “Wi Gatt des Zut 1, bis “E l O 1. bis 1-013 “02 Geplante Aenderung der Tonnengebühren. Vor einiger 8 j tere ) 2 8 - A S z ; B 7 Ph. ai A F C 913 914 A E N VEE nnengeo ren. SOT CInIge Die Verzinsung E "Vou Vie Bresiniutig der einzulösenden Sway- | 3,9 9% auf Grund des § 56 freigesprochen worden, und dies ist auch ee N N f Las 4618 O Mg VEE, DURENS 10. Mai bis bis 10. Mai bis bis Zeit ist in der kubanishen Repräsentantenkammer eine Gefeyzvorlage punkte beginnen, a R E b : genau der Prozentsaß für 1911. Betractet man gesondert die S Ratkid (Seewolf) M 70 887 18 175 A 1914 10. Mai | 10. Mat 1914 10. Mai | 10. Moi eingebraht worden, wonach die Abschitte a und b des Artikel 176 anweisungen aushört. i gesprochenen der 12—14 jährigen, so beträgt hier e D N 804 Rot unge, groß mlitel 89 041 57 057 u / 1914 1913 1914 1913 der Zollordnung (Ordenanzas de Aduana) nachstehende Faffung er- Y d Q Le vot o Í Í C . « | ai: Wann, durch welche Stelle und in welchen Beträgen, zu s B TO1T 105, für R R o up Hein C E 91 599 19 000 E d i A i I E C L Finlaufen eines ausländischen Faßrzeugs L N 3 edinaungen der Kündig ind zu welchen 18 16 1, für das Jahr 1911 3,5. è ç t 2 660 2 030 Z rein dz rein E E E S Zinéfuße, zu welchen Bedingungen der Kündigung und I g Dis R î Kriminalität der Jugendlihhen geht nicht Rotzunge, echte C ma S DAD n nit aus einem Hafen oder Octe der Fnsel Kuba herkom Kursen die Schatanweisungen und die Schuldverschreibungen veraus- Die Y ewegung in der d rumina ¡Tal l s Ge 4 L 1156| 3 (07 , É rig Wurtinghe T0 Tetabet f abt wexden les, bestimmt der Finanzminister. parallel mit derjenigen in der Kriminalität der Steg s E Heilbutt . . A 21294| 31487 Verbrauhszucker, raffinierter und dem raffinierten gie Een S E P Sm übrigen kommen wegen Verwaltung und Tilgung der An- | den leßteren fällt die höchste Kriminalitätsziffer auf e Ja A tiftik | Seezunge, groß. . . 1618| 4 595 : —_ aTetMgetelller Buder (1764). e e a oa e 04 15 843 17 807 99 776 | 3752785 | 3 654 261 fie e E a E E R E [eibe die Vorschriften des Gesetzes vom 19. Dezember 1869, betreffend | se enthält gegenüber dem Ausgangéjahr dcr Reth? E E U mittel lein t S 1450| 3 567 | zk Ba O N 13 529 16 945 e | 9 6 Qoblun, e ri, aat in etnem Jahre, vom Zaze die Konsolidation preußischer Staatsanleihen (Geseßsamml. S. 1197), | (1882) eine Steigerung um 251 9/0; feit diejem De Tend © | Steinbutt, groß, mittel . 268817| S1 4 7 363) - davon Veredelu@gsverkehr s 223 M “brFîr das Elnlaotin cinis Tabauiides Cte as des Gesetzes vom §8. März 1897, detreffend die Tilgung von Staats- | FKrminalität hier bei manherlei Shwankungen eine e endenz ; i 99 012 39 493 e Nübenzucker : Kcistallzucker (granulierter), (au uer) | ho fa laufen eines k u 2A en Soda ‘fta hte fulden (Ges: ssamml. S. 43) und des Geseßes vom 3. Mai 1903, | immerhin ift die Kriminalitätsziffer für das Jahr 194l noch e Glattbutt (Tarbutt), | Î e A 720 64G 69 728 | 2720 821 | 2246 463 6 E, Hasen odi r E e _der In el N fommt, betreffend die Bildung eines Ausgleichsfonds für die Eisenbahn- | 19,6 0/9 höber als die für 1882. Bei den Jugendlichen dagegen wurde groß, mittel . . 8 204| 9 998 l =O davon Veredelungsverkehr . . . . .. 51 182 E Makel, 1A. Ada E Ke E E O t 2A verwaltung (Gesetßsamml. S. 155) zur Anwendung. der Höchsistand der Kriminalitätsziffer 1 J. 8A a Hein R 5 469 5 259 _— | E Platten-, Stangen- undchWürfelzucker (176 c) 57 dd (2 675 ck92 510 1685 S a ine Ge _— À 4 j ergibt eine Skleizerung um 94,5 _/0-egenu Dele die | Las (Flußlahs) 64| 289 35 387) M C E N 848 29 7606 | 203 398 323 566 E A Oa i ¿e 4A 4 Sf 1882. Seitdem trat eine erhebliÞhe Besserung ein; E S 20| 27 62303) tiücken- und Krümelzucker (176e) .. 37 21 3206 | 108836 | 252746 R 2 Mt : j : Dem Landtage ift von dreî zu dret Fahren bei dessen regelmäßiger Kciminalität zeigte E X, 1911 nur noch eine Zunahme Zan s 159 909 36 185! emahlene Naffinade (176 f) 97 9521 | 120 370 Se Die vorstehende Ges-8veorlage vurde seinerzeit d Zusammen ver die Ausführung dieses Geseges und der früheren von 12,5 9% gegenüber 1882. Die Steigerung der Krimi- ReN CEUaLeRA) - Y B O “1001 Brotiuder (1769) C : 17 98 3332| 1927431 0 206 Zölle und Steuern der Repr2extantenkammer gleichart?gen Geseye Rechenschaft zu geben. nalität ist also bei den Jugendlihen eine stärkere und länger Seestint S S 2K 368 | 15710 15 35 überwiesen. Die Junta de Navegación der andauernde gewesen als bei den Erwahsenen; dafür war aber auch Stint, e

__ Ausfuhr

andz

ad .

T wh 360) : Nan O aa 6 L L O T COARETO R R R 4 470 802| 29 7008 g Kandis (1760 S 609 971 342 | 25 224 3222 | Havanna hat sich nunmehr kürzlih an den Vorsigend: G pra I i S Get bec | Ante, Denvel . . - 263) 215) 12838 369 anderer Zuder (176) 1811| 7434 | 230622 3708843 t pee Bit a Meelaliee 14 der Menne L D inge ; icharti lien eeneotoy De Ai A D, ift des Diebsta#ls von be- | Barsch (Fluß- u. Meer-) 16) E N s L plan roher, fester und flüssiger (176 k) ae va E L E O. ditich weldhe bie: Beralatiie ora ke Vie: 2 G S Durch das Geseg vom 13. August 1895 und 14 gleichartige Kriwinalität der Jugendlichen ist das E es Zie 408 bein l Mos e 55 904! 11 902 e D RNübenzucker, roher, fester und Lee O a 4 230511 | 3666 441 | 4 044 569 Pre Ausla S S E E E R E E ¡uleizt das vom 28. Mai 1913, find zu dem im § 1 des Ent- | herrshender Bedeutung, während es bei den Erwachsenen zwar O. j | ais 225 169] anderer fester und flüssiger Zucker (flüssige Naffinade ein\s{chlicßlich | A LLCI FUSIONDEDARINIET noch vecmehrt werden. 1 na ini 420] : Des Ubt gate U D

N

der dem Gesegentwurf beigegebenen Begründung ] pie in den leßten Jahren hervorgetretene Besserung bei den Jugend-

»

R Le Y "”

. . . «

Î t me T A ; N : 4 de Rolle spielt. \ a f A La Artikel 176 der 2c lordnunag vor efehenen Bef à bezcibnelen Awedcke Beträge von insgesamt 173 Millionen Mark | falls eine große, aber doch keine so aus\chlaggebende | 2 ! 104 2927 | 1 356 itel 176 der Zollordnung vorgesehenen Bef Ma: ves ine worden. g nsg Die Verurteilungen wegen Diebstahls machten im Jahre 1911 Aae O 2 060) q dabon Veredelundbert 7 2 | 53 72 gebühr soll hiernach noch von der @ Vel r tie Verwendung der bis‘ zum Jahre 1911 bereitgestellten | hei den Erwachsenen 17,7 9%, bei den Jugendlichen da- Blei (Brahsen, Brasse) aa 79 611) 92 0 Füllmafsen und Zuckerabläufe (Strup, Melasse), Melassekraft- | | Abstand genommen werden: a. het Mittel tft durch die am 17. April 1912 an den Präsidenten des Hauses gegen 52,1 9% aller Verurteilungen aus, und S Meerbraïsen A 16| D O gte fulter; Nübensaft, Abörmsaft (176 aa 37 35 174 60659 | Hafen nur anlaufen, der Abgeordneten übersandte Denkschrift (Nr. 286 der Drudksachen des | den Verurteilten die auf Grund von § 56 „tes O Sarbe (Kliesche, Platen) 16 990| 5 829 430) 4 davon Veredelungsverkehr . ..... 398 E 6900 | Vorrâten s Deck- Hauses ter Abgeordneten, 21. Legislaturperiode, V. Session 1912) dem | \trafgesezbuhs8 Freigesprochenen zuzählt und zwischen den E S, | A 674) V! Zudckerhaltige Waren unter steueramtliher Aufsicht: h. bei Fahrzeugen, die Landtage ausführli) Nechenschaft abgelegt worden; eine neue Denk- | und den 14—1sjöhrigen unterscheidet, so fallen von allen gerich a e fit N 46173) 12060] 822 867) 4 181 B {rift wird gemäß der Bestimmung, die im § 4 der Geseye vom 14. Juni | festgestellten Verfeblungen auf Diebstahl bei den Kindlichen E la, Sprotte (Breitling) - N an 30 526| ( Menge des darin enthaltenen Zuders - : : l | erg brzen it Re 1912 98 Vèai 1913 sowie des jeßt vorliegenden Gefeßentwurfs ge- j bei den älteren Jugendlichen 46,5 9/9. Dagegen machen die Serte = ili J H 31 700i 39! ; ; f mit demselben Dampfer fortsetzen, kubantsche L ffen ist im Sahre 1915 vorgelegt werden. Die restlichen Kredite aus urteilungen wegen Körperve:leßung, welhes Delikt in der Kriminal- A (FlaG-). S 9809| A S Berlin, den 18, Mai 1914. Kalserlihes Statistisches Amt. _ Die unter c erwähnten Fahrzeuge fol Dei Medbereit Gesetzen und die im Jahre 1913 weiter bewillgten | statistik ebenfalls mit großen Zahlen vertreten ist, bei den Erwachsenen Aal (Meer-) R 106 47 D | L F, V.: Koch. psliditet sein, wenn sie Reifende, 15 Millionen Mark find inzwischen teils bereits verwendet, teils fesi} | 24,1 %/, bei den Jugendlihen nur 13,7 9/6 aller Verurteilungen aus; Aalraupe(Quappe,Rutte) | : 9 590| i : E S abgeseßt werden, oder wenn fi STCAE geben S O von allen geridtlih festgestellten Verfehlungen (also etnsließlich der S lauter nd | _ 2 847] : ; j Silie Abordnung der Junta A der Art der Verwendung ist eine Aenderung nit eingetreten ; | Freisprehungen auf Grund von § 56) fallen auf Körperverleßungen | S t N Ï 99 5329| 17 395 4 4 Die Fleishpretise im Großhandel in Preußen während der ersten Hälfte des Monats Mat 1914. schläge dem Präsidenten übecrei

1 reckt ¿ch also auf die in der legten Denkschrift eingehender | bei den Kindlithen 6 49/0, bei den älteren Jugendlichen 15,4%/0. O Fd aae juni fer) "1994| 331 f E Nach der „Stat. Korr.“ betrugen in Mark die Durchshnittspreise für 50 Kilogramm: lichen Ministerresidentur in 4 A Sidaten "ns Iabuabaian der Wohnungéfürsorge. Von diesen SwWließlih ist noch_ auf eine andere wichtige Tatsache binzu- E E 19 8 QALS : U —a- : G E O —— ——————- O D. T A eben im Vorderarunde und nehmen den Hauptteil dèr Miftel in | weisen: Auf Grund der seit dem Jahré 1900 in den heatschen Ginzet- funber (Siruffbut 9 028 3) 314491 9130 Ansprucy dée Herstellung staatseigener Mietwohnungen und die Be- | staaten erlassenen Fürsorgeerziehungsgeseße wird eine jährlich stet- 90 099 P R G 4! 601) 18 Rindfleisch leihung von Grundstücken der Baugenossenshaften. Die hierfür fest- | gende Zahl verwahrloster und gefährdeter Jugendlicher der UULOTgee Hornheht . « » 3 548] L ] gelegten Grundsäße sind gleihfalls unverändert geblieben. erziehung überwiesen. Die Mehrzahl wird in Anstaltepflege Ie Rotauge S ; 4 440| _206 : E De übrigen Maßnobmen staatlicher Wobnungéfürsorge find fort- | und damit fällt bei ihnen die Gelegenheit, ja vielfa die Vöglichkeit, Plöke B18) ¿ 197 926| 9) Désenfleish | Bullenfleish |

U

c s 22 0 a folGen Ge

——) 14 A

-

bas |

Mashinenvorräten

A K,

: | 64 | 88180 | 69 121 zu gehn, zwedckds Ausbesserun; des 8 M ars 34 444 26 102 c. bei Vergnügungsfahrze ie mit Reisenden,

L S

—_ —_ = co

u“

Hammelfleisch Wagengestellung für Koble, Koks und Briketts S T am 16. Mai 1914. Nuhrrevier Oberschlesishes Nevier Anzahl der Wagen Gee 31 631 S140 Nicht gestellt ..— am 17. Mai 1914: 5311

E | | Färsen- (Kalben-) und || Fresser- | Kuhfleisch || leis |

gesetzt worden ; insbesondere wird der Beleihung von Erbbaure®ten | eine Straftat zu begehen, der Negel nah fort. : In A D ilsde-Swhnäpel ] N 454| D t t c 2 nto so} s O R C Ç » ; Ö " 14] s ck10] urid der Gewährung von Zusatztarlehen auf MNentengüter kleinsten | ch am 31. März 1912 der Bestand der Fürsorgezöglinge Weikfish (Gtester) \ A | 11 616|

geringeren

hafen ndgewiht)

verkauf ca, 225 Pfund

Lebendgewicht)

ch O S La in den Umfangs tauernd die staatlîGe Aufmerksamkeit zugewendet. , | Durchschnitt der 10 Jahre 1901—1910 wurden hier A Dee E : e n 100) E Das Vcedürfnis, die Wobnverhältnifse der Staatsbediensteten în | liche der Fürforgeerziehung überwiesen, ae ia aid L “r aberst Bs E S | da 2743| 39 Berichts- der bisherigen Weise zu verbessern, besteht weiter. Nach den Verein- | 9348, denen ein Abgang von nur 6406 in diesem m A E so Navfen (Scicd) . 6 u 2300| barungen unter den beteiligten Veinisterien wird zur Deckung des neu | Wenn die Verhältnisse im übrigen Deutschland B 5 teilu 7 der | Seehase, Lumb . 9 343) 680 angemeldeten Bedarfs ein Betrag von 20 Millionen Mark gefordert. | handelt es sich um fehr große Zahlen, die E L R Fe E, Verschiedene (Gemeng- | : ¿ Die beträchtliche Steigerung dieses Betrages gegen die in den Vor- | Kriminalität der Jugendl|chen nit unbeachtet A den dür jen, Debet O s 4 687) 693 1 504 jahren bereitgestellten Beträge ist dur ein in diefem Jahre infolge | sondere wenn man berücksichtigt, daß die zur Fürlorgeerziehung Ueder- C PEQI OATE Aal O A 1A 1ahIe gel Z : Ct omb, L besonders Lr Teil s Clementen b.stehen, bei benen es in zusammen | 8 987 768| 2 015 333] 2 857 408| von umfangreihen Neuanlagen der Eisenbahnverwaltung vejon er wiesenen zum großen Teile aus Cle G ‘falls e Di s S mae, oran E E R Gs irie Freth 0 e apa früher e Tur mit den Straf- 11. Shaltiere. Ut Summe vorge]chlagen. erigen Fretheit gelassen waren, 1 E : stellung dieser Summe vorgeslag - eiue in Konflikt gekommen sein würden. Das s{hwierige Problem Muscheln usw. 4200| 969 der Kriminalität der Jugendlichen erfordert es also, daß bet seiner ade 325 476| 90 355 \ | N 1 Finanz e delSagentu Untersuchung außer den beitraften Jugendlichen die In Aürlorgeerziehung ummer . 34 107 : # Königsberg i. Pr. 6 | 66 O B73 L O8 O 84 3 384 |- 831 5d L Wochenausweis der Russishen Staatsbank von s Für dad Deutsche Reih“ Genommenen ebenso wie die wegen mangelnder Einsicht Freigesprohenen R er 694 178 j Data s / I 65 594 | 65 O O A z| 90 13 ) 664} 495 | 50 s E E een, „ADIE eingellammerten Nr, 24 des „Zenkralblalts ur. dah, Se e j | herangezogen werden. Taschenkrebse Stück 5 964 360 Bn j 7214| 62 | 56 O2 60 6 4102 | 88] 8 78 934 | 9 | CEO Ce Ae DES AFHDIT SHRTIIOTINIAN herau8negeben im Neid)8amt des Innern, vom 19. Mai 1914 S “f, a 41 395 4 t Sti E G B | 6564| 574) 52H) 57ET 90 | S gr 4E B bezw. den Ziffern der Vorwoche), alles in A hat folgenden Inhalt: M R E In 16 Die deutsche überseeische Auswanderung im April 1914 | s Ta Aa! Posen s| 9 674 | O O O O O 838 O : A Srtiva. „Dot E A 2 n und Anweisungen Zolle und Sleuerwe?en: Personalveräuderung bet den Sta tong E QELU e ube l} U/ N a bea Noriabrs : kg 330 403) 95 402 ß Breslau . | 681 O T0 | 6243 1) 69 99 | 94 | ( 9054| 84 | ( 56z¿ verwaltung) (Nr. 1) (Hold l fontrollemen. Versicherungöwesen: Belannutmachung zur Ausführung und in dem gleichen Zeitraum des Dorlayrk. zusammen (Sa 47359 | j i / l | |

ammeln und

= a —_ 4

Fahren

Q i J

ein, H Fri

Lebs

Q

ast- und guten

(Kalben) |

Gestellt ; Nicht gestell

Dauerwarenfabrikation

orten

sten Masikälbern

augkälbern augkälbern

einf zur

igen au3gemäfteten

zu böchsten3

Färsen

ck D

D

25 Pfund

f [

Schafen (Merzschafen)

von Doppellendern

fleishigen au8gemäf Färsen (Kalben)

Die Verkaufsstelle verei C tem aas TF1 ( + Tayut Mm Letitung8drahte berehnet laut Meldu q a P s R Lnitto L 8, 4 G, ror S Derlin von heute ab keinen Kupferzuslag.

Nach einer durch ,W. T. B." übermittelten Mi

Kaiferlih Russischen Finanz- und Handelsac

ca

genmästeten Ochsen

von von mittleren Mast- und besten

Kühen bis zu 7 Jahcen

Lämmern und guten

von jüngeren fleishigen, nicht von geringen M

au3gemäfteten und älteren auT- vot vollfleishigen Bullen

von mäßig genährten

(Uber

Kithen und

von älteren au3gemästeten Klihen und wenig gut entwickelten jüngeren

Kd gut genägrten älteren Buüen | von vollfleishigen au3gemäfteten (n gering genährtem Jungvieh)

von mäßig genährten jüngeren p gut genährten älteren Ochsen

von vollfleish von älteren Masthamm

Ochsen bis von voll

pon mäßig genährten jüngeren U von Schweinen

159 D L v | e » I | | j r ï y C 04 ch (A 11 hhottomitnz0 TUNgADe ie va R a e L Waaat Aelt / Gleiwiß... | 53 | 634 | 59 | 624| 604| 53 |— | | 80 | 58 | 554 | 200,9 (204,2), Silber, und Scheidemünze des § 518 Abs. 2 der Reicksversiherung8ordnung. Polizeiwesen: Es wurden befördert deutshe Auswanderer im PVèonat April H Kattowiy : 24 | 664 | 62 | 648

Nusweisung von Ausländern aus dem Neichsgebiete. iber 1914 1913 IIT1. Andere Seetiere. H Magdeburg . d‘ O00 70 | 6617| 6143| 661 i 1008 | 8341 76 63110 G f Vorschüsse, sichergestellt durch Wertpapiere

| | G r s 5 É M „a CL X, E ati 61 9 | 5217 84 : d 82L | L Wechsel und andere kur ige Verpflichtungen (Nr. 4)

: d A A ( 8 E N N D j stige Vorschüsse (bierber achören- Norsüfe Bremen A 630 1086 : Ê s A | Ha C0 Saale ï L 68 64 | 66 63 60 | 52 | è ) L L sonstige A or} une i terer achóren : _0r h j Hamburg « «8 34 Ee E 3| L‘ F Gtfurt?)). i: 70 62 62 4802 | 8 fi ¡ "l Waren, Vorschüsse an Anstalten des Kleinen K

d î Se C ci | Va 361 | 109 | 8 g: ] B Landwirte, Induttrielle Vorschüsse, i L l!

9 c 95L| N 761 1 | 531 | burger und Moskauer Leihhaus, L stierte | | ; i / Dortmund . 7414 Se O 66 E a a E R 2(2,9 (270,9), Wertpapiere im Besiß der Staatsk i wt 14) Ï kon | Ey d j usammen Stü 3| 12 Od | N senkird? i O c: 57L| Ss | s iat B! 4 (95,0), vershiedene Konten (Nr 110,3 Die Kriminalität der Jugendlihen in Deutschland. Tus beut Ges Hälen wurden im Monat April 1914 neden zusa S Ae tien j 25 E | f 20 A V r Necbitina der Ban? mit (hee Tits , ' 119 e 9 015 . 4 ÀÂ | P E z 099 0 E “_ I d. .. . l D \ F j d | S U i Se: l E S s | S ) r Ai D ee N Statistische Betrachtungen über die Kriminalität der Jugendlichen | den 1563 deutshen Auswanderern noch 23 601 Angebörige Ferner IV. Erzeugnisse von Seetteren. Düsseldorf | 734 683 | 66 | 604| 86 | 881 ( s 61 | 521 1 2802,95 (2801,4), Passiva. begegnen jeßt, da in dem geseßlihen Einschreiten gegen jugendliche Staaten befördert; davon gingen über Bremen 12 415, über Ham- Fishlebern . « . kg 478 875] 31 238 a Duisburg . 74 | 70° | | 65 h ; 964 | 871 ; R “1 befinden (Nr. 1) 1626,4 f a |

|

deutsde Häfen zusammen . . 1563 1920 h L Ala) 684 | 641} 671 I L Wildenten . |

Dee C LOT 2851.

i L) z ¿E y 48 9 | | E D c Ta » 1 S G a Statistik und Volkswirtschaft. fremde Häfen (soweit ermittelt) 194 931 Tordalken, Lummen | E V E 691 | 9 | 59 |

7 4 4 7 M Py [D „roe wi rQ Cc gl m5 j L s | Feet E f j 5 Âr o

Uebeltäter elnshneidende Meformen bevorstehen, weitgehendem Interesse. burg 11 186. Bron « + 158202/ 11551 A Elberfeld . ? | - G7 | i T ( 86 | s Ra (99,0), laufende Rel

Solche Betrachtungen werden vielfach Aae N L immer Si» 7 6 800) 3 060 A Crefeld .. | 704 | 681 38 63: | 04 | 98 87 87 | O 439,9 (433,2), Einlagen, Dep

mit der hier besonders gebotenen Borsicht bei Deurleitung Der 9 L S ADAl T ma R ES Ga. e 761 Ie 2 69 1 72 R e (uad s 2E e verschiedener Anstalten und Personen (N

statistischen Angaben. In einem aufklärenden Auffaß n e, FUT R E bil M zusammen. kg GEO D S S » Aaten. | h 7 L 50 | 56 1061| 1014| 9114| 8214 e 1 þ versWiledeie Not L T i

ire r. Aschrott in der neuen „Deutschen Skratrechts- er Ausstand der Maler- und AÄnstreichergehtilsen : s G c 997 0 it N 2 L S j 2 i: E f , ie ga Rechnung der Bank mit ibren

A M Gerlag Otto Liebmann, Berlin) wird auf etne Reihe von | R E, wegen Nihtanerkennung des Neichstarifvertrags, der in | hierzu 11l . . Stück 4 28 12 6 E !) Fresserfleisch kommt in Breslau nur ausgeschält, d. h. ohne Knochen, zur Wurstfabrikation zum Berkauf, *) Die Preise für | 98025 (28014).

Tatfacen ausmeiksam gemacht, die beachtet werden müssen, wenn man | anz Rheinland und Westfalen im vorigen Jahre von den Mitglie- [T {eik 330 enl 95 402 t 0 Hammelfleisch in Erfurt bezieben sih auf Flets{ einshließlich von Kopf, Lunge, Herz, Leber und Milz. ?) Die Preise in Altona weichen

24 es ablen der Kriminalstatistik ein richtige) Bild von der ads §08 Arbeitaeberverbandes f. d. Malergewerbe einmütig abgelebnt 1ST 47 3959| t P E M insofern von den übrigen Angaben ab, als in der zweiten Svalte „Ohsenfleisch von vollfleischigen ausgemästeten Ochsen niht bis zu 7, sondern

Kriminalîtät der Jugendlichen gewinnen will. Es müssen vor allem be E wie die „Rh.-Westf. Ztg.“ mittetilt, nach 12 tägiger Dauer 6 I... kg | 8987 768/ 2015 333| 2857 40! : bis zu hôchstens 4 Jahren und in der vorlegten Spalte „Schweinefleisch von Schweinen zum Frishverkauf“ nicht bis zu ca, 225, sondern bis Berlin, 16. M

neben ben Zahlen der Statistik auß Ginzelbeobachtungen Berücksichti ntt einer NMeverlaas der Gehilfen beendet worden. Sie haben die - kg 9 962 0481» 156 596 2 857 6041 29° zu ca. 180 Pfund Lebendgewicht in Betracht kommt. Gause. Butter: Infolg n d F Í / h mt ede 0e G Z A E 3 S a VEO| lc F S ) An Ao 2

gung inden. “Snbem wir auf die Nusführungen elbst verweisen, Arbeit bedingungslos wieder aufgenommen. (Val. Nr. 104 di Bl.) zus. I—IV | Stück 47 362|/ 90 D 397 s chäft zum Schluß Der

} j reifen wir aus dem umfangrethen Material nur einige Punkte Nas einer Meldung des ,W. T. B.“ aus Marseille haben hierzu Ostseegebiet. . 823 658 | lieferunaen frisher But heraus, die dies in besonderem Maße bestätigen, _| gegen 5000 Metallarbeiter den Ausstand beschlossen, weil ihnen G Oft Gia | | R einige M OeN „einfa:

Die deutsche Krimlnalstatistik, von der vor kurzem der si auf | der Neunflundentag und die geforderte Lohnerhöhung verweigert r ey O, stseegebie 2 980 254 Land- und Forftwirtschaft. Verkehrswesen. Er jedo ussisce Butt bas Zahr 1911 beziehende Band erschtenen ist, antersMeidet bei den worden war. a A A A d Rh L a/S Argentiniens Getreideernte 1913/14, Postformulare. Die neuen Formularmusier zu Paketkarten Notierungen find: Hof- und Gi rafmündtgen Fugendlichen fett 1894 zwischen ben 12 t 1AYrIAfn, 3) Dobenlec- mi | 27 ge . Die argentinische Tagedvresse veröfentlidt folaakbs Uin Van (bisber „Postpaketadressen"), zu Nachnahmepaketkarten, Nachnabme- bis 115 t do, lla Qualität

pie als „Kindliche" bezeichnet werden, und den 14—18 jährigen. Vie Deutsche Seefisherei und Bodenseefischere! S E E S S R Bi S0 Had 4 ; H Son Mhtoi s 7 Q karten und Postaufträgen find fertiggestellt. Alle diese Formulare | den amerikanishen Börsen fanden f j Heraushebuzg der Altersflasse von 12—14 Jahren hat dabet etnen | für April 1914. Süßwassertiere Generaldirektion der statistishen Abteilung im argentinischen Land- : hen Börse E LREALS

VEPu g nee : S L Raa la She Ko wirtshaftsminlsteruum herrührente Angaben üker das Ergebnis der | fönnen vom 1. Juli an auh von der Privatindustrie hergestellt | Verkäufe statt, die bei fester Tenden Berocis Ee fen E In Sn N olbaeäblung E aue Vin Vats 1913/14 j parive cho g L fie müssen aber in is S erbe, Rade und Papierstärke sowie | und Fleis herbeiführten. Auch hie einzelnen Alterösflassen unterliegen. Es wurden z. B. er Bolkszäh S i a n Gc im Vordrucke mit den amtlih auegegehenen p enau über- | läßt die Konsumnachfrage noc 7

® al 0 d ( » é R) G s op ABA » » Nalfs, —_ 4 x y rc ¿ Blau el en . . * 4 a ck20 254 "u gl läßt die Konsumnach TAge E Ven I S 898 6310 786, Ar den b Schri t A M de Meer O T) Borbleegebten N OMeegeno Gangfi a, | 1 0 an “7 Gre 1080000 189 000 570 000 C E Ab baß, Dio osign een L bezogen | heutigen Notierungen find: Choice Western i 5859 M ¿hlung von 13895 6310786, In den 5 Jahre! ( - eine ge» ¿Ls (T of L ) 1 R s C E A E werden. Es empfiehlt si Privatdruckereien vor der Herstellung : orussia 602 #, Be Stadtschmalz Anátfialas Aunahme éinaëtrete de ergehenden Jahrfünf ewonnene Erzeugnisse Sand-({Weiß-)Felchen . : / S 60 000 295 000 39 ; ; j irefti ifunc F j E Ble M E c ingilgige E ute 70 A s A Ste, die O N Kg Mh kg lia Kilche (Kropffelchen) . ; jl O N 865 000 214 000 30 E jeder Fans einen Probeabzug der Oberpostdirektion zur Prüfung | Krone 594 „6, Berliner Braten| ornblume 60 —64 d. et e 4unahme (27 054), hin ab u 2 P E it : R s A A i j Sped: rubig criouderte 2 bsuna per 12—14 jährigen ergab dagegen etne direkte Ab I. Fishe. Soria a Bas E E Z 200 Gntre Ma 0 000 280 000 39 000 E Herstellung der Formulare is Karton der Stoffklasse 1V Speck: ruhig. nahme um 22623, Die Gruppe der flrafmündtgen Jugendlichen war E 46 188 ait T Schweb- oder / ; 31 d Lama C MOOOO 12 000 91 000 (beliebig), Festigkeitsflasse 5 (2000 m Nelßlänge, 2 %% Dehnung, bteri ach 1805 (ans anber zusammengeseßt alß tm Jahre 1890: ae Schellfi\ck, groß « « E D e) 10 g f s aÎn den übrigen Provinzen

di F 2 j O

zahl der 12— 14jährigen war um etwa 15 "/o geringer geworden, die U oe ‘1 12699 a Sa L arer P und Territorien 85,000 5 000 7 000 as von den vreußischen Staatsbehörden zu verwendende Papier vom A Zahl per 1418 ährigen um etmas mehr als lo gema en, Mee flein_ i S ; B A i ns A N Rheine 9 0 ° . Zusammen «« & 100000 995 000 740 000 98. Januar 1904 zut benußen. Das Quadratmetergewiht des Kartons il Hamb 704 t Be gls N. Vi ome diefe Zufainte! seh in ist, zctgen fo gende Kriminaltiätszlffern: L Se. 206 - 6d 968 | N e . y 57 i; R T b S L s 175 2 fe j «V ogramm 2/90 Br., 254 Wd., E

f 100-000 bei "Hvafuilinvigen jugendliden Ztvilbevölferung (im M 944 Il (139 Saiblinge (Rötel) . T / E és R ¡Mäibeenta e ge) Gä! me 0K Ran) Y Maul E ita en Art können bis auf weiteres aufgebraucht 80,00 Br., 79,50 Gd. ste von 12—18 Fahren) wurden t. 3. 1911 639, auf 100 000 der 4/0, Se »_+ 245 999 94 609 Kheinlahs S S S J‘ es Alr aus Ps 3780 000 & wies T e N Wien, 18. Mai, Vormlttags 10 Uhr 40 Ulteräflasse von 12-—14 Jahren tagegen nur 329 wegen Verbrechen SElguber. » ++ ck 59 E RE | A S P . / U Santa a h j ; N : : : 2 610 000 : Einh. 4% Rente M. N. p. ult. 81,45, | ) oder Vergehen gegen deutsche Netchsgesete verurteilt, Die Kriminalität von der Murmanküste —— Is R A . l / : B: ¿ Caudoa S E TOIBOOO Handel und Gewerbe, in Kr.-W. pr. ult. 81,95, Ungar. 4% Rente in Kr.-W. rer 12—14 jäbrlgei steht also schr erheblih hinter der allgemeinen | Weißling (Wittling, N | o0089 ; j n N L v

i Türki 2 p io 220,50, Orientbabnakti [t. 896.00, L e atte Mies R a d j 2 Türkische Loîe per medio 220,50, Orier t r. ult. 896,00, Kriminalität der Jugendlichen zurück Merlan) . . h ; 13 103 09 Rios. A A (Aus den im Reihsamt des Jnnern zusammen- Oesterr. Staatsbahnaktien (Franz.) pr. u 693,25, Südbahn-

E s 4 . , T j : L A : | E10 } 598 S Fgli, Kräger) S 33 4 C E 60 000 , gestellten „Nachrichten für Handel, Industrie It. 9750 Wiener tnattie ta ridittaes Bild der Krim ät ver JIugendlichen zu | Kabliau, groß . . . 499 392) 118928) A QAA Barsche (Eg 5 ubrt s y Territorie ) M 2 ; u d gesellschaft (Lomb.) Akt. pr. ult. 97,50, Wiener Bankveretnaktien h n T Lit E O Wecuritilon die Zahl mittel, flein (Dorsch) | 539 690| 91 445 90 900 Karpfen S / 57 N Mie Viigen Provinzen und Terrllorien 1 ——— E E E E E T relranesterr. Kreditanstalt Akt. pr. ult. 606,50, Ungar. allg. ELNOSLETL LANY 2 26 des Neidäitrafaesetbuchs Freigesprochenen länder. « . . 12859109) 386069 ___ R 00 ° i A Zusamien . « O 0d U 9 E Kreditbankaktien —,—, Oesterr. Länderbankaktien 491,50, Unionbank- der auf Grund von § 56 des MReichöslrafge|e cus N L « o A ber Murinantülde g E | E 04 , . i of Dieser Ertrag ist der größte, der bisher in Argentinien erreicht Vereinigte Staaten von Amerika. aktien 576 50, Türkische Tabakaktien pr. ult. 432 00, Deuts&e Reichs- a E E na Cen E cteiler ala fonftige Freispredungen. oda s 103 831 13 229 | Se let Nasen usw, j ¿076 : aaa Da hu Guan Peodullionsländer, nMelondere Jord: Entscheidung des Obersten Gerichtshofs über die | banknoten pr. ult. 117,66, Oesterr. Alpine Montangesellfchaft3aktten sind krimival ta | f n L in 18 G aufer Betracht Seehecht (Hechtdorsh) ® D; W116 660 | E Weißfische- (Alet, Nasen usw.) . j E i ey ein weniger günstiges (Ergebnis aufweiten und L, Preis Zulassung von gebleihtem Mee. Dêr Oberste Gerichtshof | 805,50, Prager Eisenindustrieaes.-Akt. 2526, Brüxer Kohlenbergb.- Im Augen N n L die Möalichkeit vorliegt, daß | Scholle (Goldbutt), | | Aale E Se p c L bo ist, wird der Wert der diesjährigen Malsernte | der Vereinigten Staaten hat über die Zulassung von gebleichtem Gesell\%.-Aftien —,—. Gcshäftelos bet behaupteten Kursen; nur bleiben, S erbandlüng täen ein Strafgesez überhaupt nicht begangen groß, mittel . 34 922 G og! 35 198 12 a A2 It t Bin 6 n »ck-400 Millionen Papierpesos geschägt, L Quo Mieog. | Mehle eine Entscheidung von grundsäßlihez Bedeutung gefällt. . Es. |. Orientbala Söher. | e S : eine HUMiverdan Ung Ln Grand Los E 36 sind dagegen der Tat- Mt ce «o O 180030 Sonstige Fishe (Hasel, Rost usw.) . . «_._- Si M (Verihht des Kaiserlichei®Generalkonsulats in Buenos Aires handêlTe sfich um eïne Mehlfendung, die zuaestandenermaßen mittels London, 16. Mai, Nahm. (W. T. B.) Silber prompt Us bei renten aN its s ls Person des Täters fest- T e E 434 092 zusammen 98 a vom 21. April 1914.) des Alfop-BVerfahrens gebleiht und daber behördlih auf Grund des 267, 9 Monate 2615/16. Privatdiskont 27, Abends. 21 9/0 Engl. bestan! det Si eSuaa “4 Etss nur erfolgt weil der Täâter Blendling (Scheefmul) 15 615 fd Berlin den 16. Mai 1914. B »Food and Drug Act” beshlagnahmt worden war. Das oberste Konsols 7415/16. gn E cheint der Strafbarkeit erforderlihe Einsicht niht | Knurrhahn, grauer 70 165 0 | i Kai liches Statistisches s Gericht hat nunmehr die Freigabe der Sendung verfügt und sein Er- Parts, 16, Mai. (W. T. B.) (S@luß.) 83 9% Franz. Bie E S g “ea Deibalb Lei der Kriminalität A a B ES S 0 ser Delbrü. 4 kenntnis damit begründet, daß der bloße Nahweis an fich giftiger oder | Rente 86,80, der Sugendlichen “mitgewürdigt werden. Daß Fretsprehungen aus | Petermann, eter. « 79 961| 13 76: |

20 Doppelfalzungen), Verwendungsklasse 6 der Bestimmungen über Kursberick&te von aus

—] ck A

O Ns E O

bi

p