1914 / 118 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

cinen a _Niedersläge der | Zingrate für letes Darleby des 2, Wesel auf ?ondon

S ea Maia mi fbr rant lien: | i t Bare A N Po e

Nartt ift aber vorläufig aus feiner abwartenden Haltung | London Ibs o! 1% Mui. (B, T. V) Wethsel auf

ringen. Die Postdampfer von Buenos Aires bringen

R niedriger tfägen genfgend Ware, um bei der

s R 0e den Noasums Eu M A Play E Dns zu en. ; au

italienischer is auch auf dem hiesigen Markte nale Auslands

Wind- rihtung, Wind- stärke

Witterungs- verlauf der legten 24 Stunden

Name der Beobachtungs» station

Kursberichte von auswärtigen Warenmärkten. E

Magdeburg, 20. Mat. (W. T. B.) Zuckerberticht. Korn- zucker 88 Grad ohne Sack 9,20 —9,30. Nahtrobufte 75 Grad o. S. é Stimmung: Nuhig. Brotraffin. 1 ohne Faß 19,374—19,50. Kristallzucker 1 mit Sack —,—. Gem. Raffinade m. S. 19,12{—19 25. Gem. Melis 1 m. S. 18 62X—18 75. Stimmung: Ruhig. WMRoh- E pucker I. Produkt Transit fret an Bord Hamburg: Mai 960 Gd., i 9,65 Br., Juni 9,60 Gd., 9,65 Br., uli 9,70 Gd., 9,724 Br.,

Í August 9.80 Gd:, 9,823 Br.. Oktober-Dezember 9,723 Gd., 9,75 Br., H Januar-März 9,877 Gd., 9.90 Br. Behauptet.

Vierte Beilage / : zum Deutschen Neichsanzeiger und Königlich Preußischen Staalsanzeiger.

„M6 ffs, Berlin, Mittwoch, den 20. Mai 1914.

Parität ausgeboten. —,—.

Hafer: Tinatsenge ina. Bin gSleppend. Die Vorrâte in

772.7 ¡NO 2 beiter 771,9 [N 3\wolftg _771,6 N 2'beiter Swinemünde | 764,3 N 3 heiter Neufahrwasser| 766 4 \NNW 3 beiter | Memel 764.1 |[NNW 4lsbalbbed[ Aachen 771 1 |N 1\wolfenl. Hannover _|_771,7 W 1/bedeckt Berlin 769,8 |[W 2wolkenl.

Dresden | 7697 W 2 halbbed. b. Ko i uf Wtien u. Aki

Breslau | 767,7 [NNW 2|[wolkenl.| 15] 0 | 1 sorwiegend beiter n Bromberg _766 6 [NW_ beiter | 13/0 |2 vorwiegend heiter

Mey [769,6 \NO_ 4|wolkenk.| 14| 0 | 1 vorwiegend beiter

«7 I d ep 769,66 |NO_ 4 wolkenk,| 14/0 | 1 borwiegend heiter 1) Untersuhungssathen. Frankfurt, M. | 770,2 /ND 3\heiter |_17| 0 | 1 orwkegend beiter M 118910] Karlsruhe, B. | 769,2. NO 1\wolkenl.| 15/ 0 | 0 yorwtegend beiter Der unter dem 10. August 1899 in den München _/_768 6 ND_3[wolkenl.|_14| Gewitter Akten U. R. 1. 161/99 J. II E 1413/89 Zugspize 535,3 ¡NO dvlheiter | —4| 2 | 0 Nam. Niederl. gegen den Kaufmann Alois Wilhelm E i E t E Se E E R H N d, Hopmann, geboren in Berlin am 29. Fes (Wilhelmshav.)

Borkum Keitum Hamburg

_ziemlich beiter |__meist bewölft vorwtegend heiter _0 | 0 yorwtegend heiter _| 0 |vorwtegend heiter

ziemli beiter

vorwiegend heiter

ziemli beiter _ vorwiegend heiter

vorwiegend heiter

den Getreidesilos betrugen am MWeichweizen . . Hartweizen ..

Ma

Noggen . Gerste

. Erwerbs- und Wirtschaftsgenofsenschaften. . Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten. . Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung- 9. Bankausweise. . Verschiedene Bekanntmachungen.

K

Öffentlicher Anzeiger.

Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 30 S,

Cöln, 19. Mai. (W. T. B.) Rüböl loko 70,50, für Qkiober 69,50. :

Bremen, 19. Mai. (W. T. B) S@#malz. Nuhig. Loko, Tub3 und Firkin 534, Doppeleimer 54x. Kaffee. Stetia. Baumwolle. Stetig. American middling loko 663.

Bremen, 19. Mai, Nachmittags 1 Uhr. (W. T. B.

, Untersuchungssachen. A - », Aufgebote, Verlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. k Verkäufe, Berpachtungen, Verdingungen 1c

1, Verlosung 2c. von Wertpapieren.

. i zusammen . . . 97200 dz Die Preise stellten si{ am 11. Mai d. I. für 100 kg cif Genua

wie folgt: Ulka Taaanrog, geladen, 20¿—20 Fr.; desgl. Mai ( 1 Ï Stils und Juni 20—19) Fr. Ghika E n Baumwolle american middling für Moi ——, für Jun

L 2 78 - ; L E s T f 2,2, 1! 5 B, r ü ) 4, J0s fr Plataweizen, 78 kg, April und Mai, 20 Fr.; Mebl, | 7 HOttober "60,2, für November 59,5 für Dejember 99,4, für i [8 dis giarte B, je nah Müller, 34—34} Lire franko Genua ; | Januar 594, für 'Februar 59.4, für März 594, für April 59,5

nländise Landweizen, lombardishe Mittelqualität, 25:—25{ Lire | J Lat Es M ee E RES V S) LE RPEU M

franko Mailand; Novoroïsisk - Hartweizen, Alt - Mai, 20 Fr.; | Tendenz: Stetig. j Ç " T D): S 2 . . S: N d Taganrog-Hartweizen, Alt-Mai, 202 Fr.; desgl, Juni, 202 r.; | au Wemartt" Stetig" Rübmeebonzes L Brdtutt Befis italienish ‘Mais L, e, L Frz deval., gelb, 13 Fr.; | gg 9% Rendement neue Usance, frei an Bord Hamburg, für | Mailand: Plata-Haser, 49 ke vrompi, 131 fr } italieatibee ace | Mal, 9984, “für Juni 9,65, “für utt 9.724, fte August 9,90, inländish2 Mittelqualität, 183191 Lire franko Mailand. ' | für Oktober-Dezember 9,724, für Januar-März 9 90. R 7618 0 ) bruar 1868, erlassene Stectb1 tef is erledigt. In Savona wurden im Berichtsmoaat eingeführt: Weizen Hamburg, 20. Mat; Vormittags 10 Uhr 15 Minuten. | S | 2 Apr Gene Peiter Berlin, den 12. Mai 1914. 1627 t und Hafer 112 t, wovon ntihts auf Lager blieb Die Preise W. T. B.) Kaffee. Ruhia, Good average Santos für s | | (Kiel) Der Erste Staat3anwalt beim Landgericht 1. b-trugen für 100 ko: Weizen 29-2950 Lire und Subeo a Gs E September 484 Gd., für Dezember 49 Gd., | Malin Head 3 6¡Dunst 12/ 0 | 0 /| ziemli helter [18911] Verfüguag. 20—20 50 Lire. (Bericht des Kaiserlichen Ge] s S ur rz ÆI4 Sd, : Peter LAO) pas i S withs vom 12. Mai 1914) S ee a aaa K e u Dae s N Vormittags 11 Uhr. (W. T. B.) | Vakentia 3,2 [W 2 \bededckt Vent beiter ) A van von der oblravs für Augu „T0 E f L E N - —————- : : ves G p London, 19. Mai. (W. T. B) Nübenrohzucker 8890/ Mi | (Königsbg., Pr.) 1. Komp. Inf. Regts. 112, geb, 29. 7. 91 Mai 9 b. 6x5 d. ébondell rubig. Jayazucker 98/0 bromyi 8 \NNO 1\wolkenk. s M e heiter zu Pforzheim, Amt Pforzheim, Baden, Jaagel) London, 19. Mai. (W. T B.) (Stluß.) Standard- Kupfer \{Gwach, 633, 3 Monat 6313/6.

10 fb. 473 d. nominell, rubig. 9) Musketier Alfons Meyer von der | 4 |—1vorwiegend heiter Livervool, 19. Mai, Nachmittags 4 Uhr 10 Minuten.

Strauß hier für sich- und als Bevoll- mächtigte der Fiau Hecwig Weinberg, geb. Strauß, in Frankfurt a. M. und der minderjährige Albert Strauß hier, ver- treten durch seinen Pfleger, den Rechts- anwalt Dr. Heller daselt, haben die Erben des am 9. Februar 1913 in Eisenach gestorbenen Samuel Strauß das Aufgevot eines am 28 Mai 1909 von der NReichs8- banksielle in Eisenach unter Nr. 56 aus- gestelit-n Pfandscheins, nah dem Samuel Strauß der Reichsbank für ein gegebenes Darlehen von 700 4 einen 4% Mei- ninger Hypotbekenbank-Pfandbrier über 1000 M als Unterpfand übergeben hat, beantraat. ‘Der SFnhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 28. Sepiember 1914, BVor- mittags S Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht anberaumten Aufgebotstermin seine Rechte anzumelden und die ÜUrfunde vor- zulegen, widrigenfalls dte Kraftloserklärung

6) eines Anteiliheins der Berliner Handelsgesellshaft Lit. K Nr. 88 723 über 1000 4, beantragt von dem Diplom- ingenieur Ernst Gerst in Zeist bei Utrecht, als Alleinerbea bes Georg Gerst in Haaa, vertreten durch die N-chtanwälte Dr. Hans Pohl und Fritz Helfft tn Berlin, Wil- helmstraße 45,

7) cines Wedbsels in Höbe von 800 #, fällig am 15. Iult 1914, akzeptiert von G brüder Hiller und ahlbar in Berlin, Köpenicker Str. 80/82, beanträgt von diefen in Borlin, Köpeniker Str. 80/82. Die Inhaber der vorbezeichneten Urkunden werden aufgefordert, spätestens in dem auf den 7. Dezember 1944, Vorznittags 1A Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Neue Friedrichstraße 13/14, 111. Stodt- werk, Zimmer 106/108, anberaumten Auf- gebotstermine ihre Rechte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die ‘Kraftloserklärung erfolgen wird.

enthält Wohnhaus mit Anbau und Hof- raum und umfaßt die Trennstücke Karten- blait 3 Parzelle 2344/82 und 2347/87 yon zusammen 2 a 37 qm Größe. s ist in der Grundsteuermutterrolle des Gemeinde- bezirks Berlin-Reinickendorf unter Artikel Nr. 1666 und tin der Gebäudesteuerrclle unter Artifel Nr. 229 mit einem jährlihen Nußzungswert von 1200 Æ verzeichnet. Der Versteigerungsvermerk ist am 30. Ja- nuar 1914 tn das Grundbuch eingetragen. Berlin, den 13. Mai 1914. : Königliches Amtsgericht Berlin - Wedding. Abteilung 6,

10 Uhr, dur das unterzeichnete Gericht, Neue Friedrichstraße 13/14, Ill (drittes Stockwerk), Zimmer Nr. 113—115, ver- steigert werten. Das Grundstück Ge- markung Berlin, Kartenblatt 15 Parzelle 1857/13 ist nah Artik.l Ne. 1280 der Grundsteuermutterrolle 10 a 99 qm groß und unter Nr. 1280 der Hebäudestenerrolle bei einem jährlich-n Nußunza8werte von 16 800 4 mit 672 A Jahresbetrag zur Gobäudesteuer veranlagt. Der Versteige- rungsvermerk ist am 29. April 1914 in das Grundbuch etngetragen. 85 K 39. 14/7. Berlin, den 11, Mai 1914. Königliches Amtszeriht Berlin-Mitte, Ybteilung 85.

[18746] Zwangsversteigerung.

Im Wege der Zwangsvollstreckung fol das in Berlin, Brandenburgstraße 26, belegene, im Grundbuche von der Luisen-

WSW s [Regen

[18750] Zwangsversteigerung.

Im Wege der Zwangsvollsireckung foll das in Berlin-Reinick-ndorf belegene, im Grundbuche von Berlin - Neinicktendorf Band 6 Blatt Nr. 194 zur Zeit der Ein- tragung des Versteigerungsvermerks auf

Scilly

Winnipeg, 19. Mat. (W. T. B.) Die Weizensaat ent- widelt fich in Westkanada fast überall günstig und bietet die Aussicht auf eine befricdigende Ernte. Die Anbaufläche ist fast die gleiche wte im Vorjahre.

12. Komp. Inf. Negts. 112, geb. 29. 11. 93 in Amerika, x

3) Musketier Eugen Hoffnex von der 9. Komp. Inf. Negts. 142, geb. 10. 10. 93

| j 3¡Negen

I

Shields 771,7 |SW 3|bededckt

Aberdeen 3 S

(Magdeburg) 2\vorwtiegend heiter

Handel und Gewerbe.

Baumwolle. davon für

Konkurse im Auslande. Rumänien.

Botoschan: Zeilig Braunstein, Roman: Alex. Jasilcov\chi find fallit erklärt worden. Bulgarien.

Ueber das Vermögen der Firma Petridi u. Papdopulo in Varno ift durch Beschluß des Varnaer cane L Konkuréver- fahren eröffnet worden. Einstweiliger Massenverwalter : Advokat Sarkis Kirkorof in Varna. Erste Giäubigerversammlung: 27. Mai 1914. Anmeldefrist bis zum 27. Juni 1914. Prüfungstermin: 17. Juli 1914, Zur Vertretung von Gläubigern werden die Nets -

anwälte Er Miran un% Dr N Di s ant Aa E Cb Hr Cy M alie Ai VUANTNaAii gter

E 4. 5

madckt. A

L antn

Π4. Ai bi

Wagengestellung für Koble, Koks und Briketts am 19. Mat 1914. Nuhrrevier Oberf(lesisches Nevier Anzahl der Wagen

31.352

E «S Nicht gestellt .

10 434

__ Am 28 Mai findet laut Melduna des „W. T. B.“ aus 1 Essen eine Beiratésizung des Nheinish-Westfälishen Kohblen- syndifkats statt. Auf der Tage8ordnung steht die Festsegung der Umlagen für das zwelte Vierteljahr 1914 und der Umlage für f die erweiterten Zwecke des Syndikats. Im Anschluß hieran findet eine Zechenbefigerversammlung ftatt, die zu dem Gtinfprah der Fried. Krupp A.-G., der Phönix A.-G. für Berghaus- und Hüttenketrieb und der Rheinisben Stahlwerke gegen den Beschluß der Zecbenbesitzerversamwlung vom 22. Dezember 1913 iber Fesegung der Erhöhung des Selbstverbrauchsanteils der Hütten- jehen Stellung nehmen foll. Ferner follen die Betetligungsanteile für den Monat Juni festg-\egt werden. New York, 19. Véai. (W. T. B.) Der Wert der in der vergangenen Woche ausgeführten Waren betrug 15 350000 Dollar Jegen 15 440 000 Dollar in der Vorwoche.

Kur8berichte von auswärtigen Fondsmärkten.

_ Hamburg, 19. Mai. (W. T. B.) Gold in Barren das Rilogramm 2790 Br., 2784 Gd., Silber in Barren das Kilogramm au ved 79,25 es

ien, 20 Mai, Vormtttags 10 Uhr 45 Min. (W. T. B. Finh. 4% Rente M./N. p. ult. 81,65, Oesterr. Ta Reni n _Kr.-W. pr. ult. 82,10, Ungar. 4% Mente in Kr.-W. 80,55, Türkische Loïe per medio 220,00, Orientbahnaktien pr. ult, 898 00, Desterr. Staatsbahnaftien (Franz.) pr. ult. 69150, Südbahn- gesellshaft (Lomb.) Akt. pr. ult. 97,00, Wiener Bankveretnaktien —, Desterr. Kreditanstalt Akt. pr. ult. 606,00, Ungar. allg. ‘"Kreditbankafktien —,—, Desterr. Länderbankaktien 490,50, Unionban?- “aktien 576,50, Türkische Tabakaktien pr. ult. 431,00, Deutsche Reihhs-

Koneczny, Ingenieur der Witkowißer St.-K-Gruben M. Ostrau und

(W. T. B.) n 8000 Ballen, Spekulation und Ervort Ballen. Tendenz: Stetig. Amerikantise middling Lieferungen: Kaum stetig, Mat-Iuni 7,13, Juni-Juli 6,98, Juli. August 6,95, August- September 6,80, Sep- tember-Oktober 6,59, Oktober-November 650, November-Dezember 6,43, Dezember - Januar 6,41, Januar - Februar 6,41, Februar-

März 6,41.

Liverpool, 20. Mat, Vermittags 10 Uhr 25 Minuten. (W. T. B.) Baumwolle. Der Markt eröffnete für loko rubig. Mutmaßliher Umsay 10 000 Ballen, Imvort 3000 Ballen, davon amerikanische 1000 Ballen. Amerikanische Lieferungen stetig. Manchester, 19. Mai. (W. T. B.) L20r Water twist, courante Qualität (Hindlev) 93, 30 r Water twist, courante Qualität (Hindley) 103, 30 r Water twist, bessere Qualität 11}, 40r Mule courante Qualität (Hindley) 114, 40r Mule, courante Qualität (Wilkinson) 12}, 42 r Pincops (Neyner) 104, 32 r Warpcovs (Lees) 10, 36 r Warpcops (Wellington) 118, 60r Cops für Nähzwirn (Hollands) 213, 80 r Covs für Nähzwirn (Hollands) 25, 100 r Cops für Nähzwirn (Hollands) 313, 120 r Cops für Nähzwirn (B u. I) 34? 40r Doubling twist (Mitre) 124, 60r Doubling twist (Rock) 15 Printers 31 r 125 Yards 17/17 39!6. Tendenz: Stetig. Glasgow, 19. Mai. (W. T. B) NRohbeisenmarkt

geflossen. 19. (W. T. B.) (Sw{hluß.) NRobzudker

Paris, Mai. rubig, 88 9/0 neue Kondition 30}—293. Weißer Zucker ruhig, für Juni 334, für Zuli.

Nr, 3 ur 100 ko für Mai 33x, August 333, für Oktober-Januar 32.

Amsterdam, 19. Mai. (W. T. B.) Java-Kaffee good ordinary 403. Bancazinn 923,

Antwerpen, 19. Vial (V. L. D) Petroleum. Raffiniertes Type weiß loko 22x bezahlt, do. für Mai 224 Br. do. für Juni 222 Br., do. für Jult-August 223 Br. Nuhig.

Schmalz für Mai 128.

New York, 19, Mat. (W. T. B.) (S@H{hluß.) Baumwolle loko middling 13,50, do. für Mai 1295, do. für Juli 12,55, do. in New Orleans loko middling 133, Petroleum Nefined (in Cases) 11,10, do. Standard white in New Vork 8,60, do. Credit Balances at Oil City 1,90, Schmalz Western steam 10473, do. Nobe u. Brothers 10,80, Zucker Centrifugal 3,26, Getreidefraßt nach Liverpool 14, Kaffee. Nio Nr. 7 lolo 54, do, [e at 891, do. für Juli 8,70, Kupfer Standard loko 13,85—14,00, Zinn 32.87}—33,124,

Die „Zettschrift für das gesamte Turbinenwesen *, zu- gleich Fortsetzung der Zeitschrift „Die Turbine“, Organ der Turbinen- tehnishen Gefellshaft (e. V.), herausgegeben von dem Geheimen MNegierungs8rat, Professor an der Technischen Ho\hule in Charlotten- burg E. Josse (Verlag von R. Oldenbourg, München. Preis des Jahrgangs von 36 Heften 18 é), enthält in Heft 13 des Jahrgangs 1914 folgende Beiträge: „Die wirtshaftliße Bemessung von Trieb- wasserleitungen* von Dr.-Ing. Adclf Ludin, Forbach (Baden); „Die Saugstrablturbinen*“ von Professor Dr. Hans Baudish, Wien; „Be- triebserfahrungen an Zentrifugalpumpen im Bergbau“ von Franz

Holybead

SW 4

Ile d'Aix

| s

769,1 |NNO 3|wolkenl.

St. Mathbieu

Grisnez A Vli'sinaen Helder O O

Vardös 5 Skagen

j j j j |

Hanitholm

Kopenhagen | Stotholm |

Skudenes | 769,4 SW 2 bedeckt 747,6 ONO 5 bedeckt

769 5 INNW 3 wolkig

770,1 [NW 3 bededt |

4 [Nebel

D Sbelter dd / 7596 [WSW 4swoltig | Christianfund | 766 6 |SW Z3|Negen

Hecrnösjand Haparanda | Wisby

Karliad | Archangel

Petersburg a a E

Gorft

Few

“1° R a [O09 Rom | 762,0 [9 Florenz 763,4 (6

Cag l G

Seydisfiord | Nügenwalder- | | münde |

Gr. Yarmoutb| erw

Portland Bill] 7 Biarriy [* Clermont | Perpianan |

s P

E

N

[2

Mi Co

zt

|

1

Ij =2/ =JI|i J =J

| —Ì

O S

F a,

Jj —Î r

R

——— |=J| =J

| 758,9 N

| 763,4 |S Cagliari | 765,6 |NW sh|beiter | 14/0 |9]| Thorshavn | 763,3 |Windst. [bedeckt | A 756,9 |[SW l1[wolkig |

N [N [S

[Windst. [wolkenl.

7M

/ $ A

è O

g “ana /

wolkig

O

0

v

11

L I |

3/NRegen | 6

E.

5D

13

Ii P

L 14/ 0/0

GrünbergSchl.) —0) ziemli heiter _ (Mülhans., 11s.) 0 Gewitter T i | (Fried richshaf.) |porwtegend heiter | | (Bamberg) 4

E O 2\wolfenl.| 14/0 /0|

2D chn | 1100|

O

8/0

N O

be

|-

D 0)

10 0 | 14

O0

3\wolfeal.| 8/4

769,2 |[NNW 4halbbed.| 12 0 | 0}

0

761 5 |NNW 1 halbbe».| 13/0 ‘761,9 |WNW 2 woölkta | 13 M _ 1wolfenl.| 16 0 \[—0 Warshau | 764,3 |NNW 2 'wolkenl| 14/0 |10| O a f 10010 | 7656| NW s3\woalkenl.| 170

|

’\wolfenl.| 8/4 | 2/balb bed.| 11) L |

| E Ee NW 4\wolkenl.| 11 0 1 borwiegend heiter

2,3 14010 39 0 [WNW 3 bedeckt | 15/6 [1 4 |NO 2 wolfenl.| 17/2

NW 3 wolfenl.|_18 0 [0

| 765,1 |NW 2|wolfenl.| 10 0 |L| | 763,1 |WNW 6[wolkenl.| 9 0 [1 754,2 NW 6wolkenl| 91/0] | 765,9 [NNO 4\wolkenl.| 10 0 [1] - _767,9 |[SW 2\wolkenl.| 9] N 750,9 |W 760,0 |NW

T 4 D 9 |

“1 Wetterleudten_

Ubeltde« | 16 0 1 vorwiegend heiter 1lwolfig |_13/ 1 | LORVENT 110 1104

S

n

2halbbed| 11/0 [0 Z O j

des 0

“d

zu Moosc, Kr. Thann, Gl\.-Lothr.,

4) Musketier Amatus Jäckin yon der 3. Komp. Inf. Regts. 142, geb. 26. 8. 93 zu Mülhausen, Kr. Mülhausen, Gls.-Lothr.,

5) Musketier d. N. Kamill Dietzinger, geb. 15, 1. 89 zu Mülhausen, Kr. Vääl- hausen, Els.-Lothr ,

6) Rekrut Georg Maler, geb. 28. 11. 91 zu Mülbausen, Kr. Mülhausen, Clf.-Lothr.,

7) Rekrut Ioseph Vauer, geb. 5. 4. 91 zu Oberant pa, Kr. Mülhausen, Els.- Lothr.,

zu 5 bis 7 aus dem Landwehrbezirk 1 Mülhausen t. E., wegen Fahnenflucht, werden auf Grund der $8 69 ff. Vt.-St.- G.-B. fowie der $8 356, 360 M.-St.- G.-O. die Beschuïdigten hierdurch für fahnenflüchtig erklärt.

Freiburg i. B., den 16. 5. 1914.

Könltgl. Gericht der 29. Divifion.

[18912] Fahnenfluchtêerklärung

vud Besclaguahmeverfügung.

Sn der Üntersuhungssahe gegen den Grenadier 10/119 Johannes Richard Ziegler, geb. 3.9, 93 in Stuttgart, Kauf- mann, wegen Fahnenflucht, wird auf Grund der $8 69 ff, des Militärstrafgesetzvuchs sowie der $8 356, 360 der Militärstraf- gerichtsordnung der Beschuldigte hterdur für fahnenflüchbiig erklärt und fein im Deutschen Neiche befindliches Vermögen mit Beschlag belegt.

Stuttgart, den 18. Mai 1914.

K. W. Gericht der 26. Division.

[18913] Die unter dem 22. 9. 1909 gegen den Musketier Biktor Marou der 4. Kom- pagnie 3. Oberschlesischen Jnfanterteregi- wents Nr. 62, wegen Fahnenflucht im Komplott, erlassene und in Nr. 226 des Oeffentlich:n Anzeigers des Neichsanzeigers für 1909 veröffentlichte Fahn-nfluchtserflä-

rung wird hiermit aufgehoben.

Neiffe, den 15. Mat 1914. Gericht der 12. Division.

u. dergl,

stadt Band 34 Blatt Nr 1760 zur Zeit der Eintragung des Versteigerungsvermerks auf den Namen tes Fabrikanten Franz Spengler zu Berlin eingetragene Grund- tüdck, bestehend aus: a. Vorteiwohnhaus mit rechtem Seitenflügel und unterkell-rtem ersten Hof, b. Doppelquerfabrikgebäude mit rehtem Seiterflügel und unterkellertem ¡weiten Hof, am 284. Juli 1914, Vor- mittags 20 Uhze, dur das unterzeichnete Gericht, Neue Friedrichstraße 13/14, 111. (drittes Stockwerk), Zimmer Nr. 113/115, versteigert werden. Das Grundstück ist in der Grundsteuermutterrolle niht nach gewiesen. Es is unter Nr. 360 der Gebäudesteuerrolle bei einem jährlihen Nußzungswerte von 15 550 46 zur Gebäude- steuer mit etnem Jahresbetrage von 498 4 veranlagt. Der Versteigecungsvermerk ist am 27. April 1914 in das Grundbuch ein getragen. Berlin, den 11. Mai 1914. / Köntgliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 85. 85. K. 53/14.

[18749] Zwangsversteigerung. Im Wege der Zwangsvollstreckung foll das in Berlin belegene, im Grundbuche von Berlin - Wedding Band 120 Blatt Nr. 2789 zur Zeit der Eintragung des Ver- steigerungsvermerks auf den Namen des Kaufmanns Oskar Kallmeyer in Stettin eingetragene Grundstück am 20. Juli 1914, Vormittags 10 Uhr, durch das unterzeichnete Geriht an der Ge- rihtsftelle —, Brunnenplaßy, Zimmer ÎNr.39, I Treppe, versteigert werden. Das in Berlin, Kamerunerstraße 48, Ele Togo- straße 8, belegene Grundstück enthält Bordereckwohnhaus mit Anbau, Mittel- flúgel uvd 2 Höfen und umfaßt die Trenn- itücke Kartenblatt 20 Parzelle 419/50 2c, 420/55 2c. und 421/55 2c von zusammen 11 a 86 qm Giöóße. Es ist in der Grund- steuermutterrolle des Stadtgemeindebezirks Berlia unter Artikel Nr. 4167 und in der Gebäudesteuerrolle unter derselben Nummer mit etnem jährlichen Nußzungs- wert von 20 000 4 verzeichnet. Der Ver- steigerungsvermerk ist am 28. April 1914 in das Grundbu eingetragen. Berlin, den 13. Mai 1914. Königliches Amtsgericht Berlin-Wedbding. Adteilung 6.

[18748] Zwangsversteigerung.

den Namen der verwitweten Frau Emilie Hoffmann, geborenen Boyard, zu Berlin- NReintider dorf eingetragene Srundftüdck am 10, Juli.1914, Vormittags 19 Ubr, durch das unterzeihnete Gericht, an der Gerichtsftelle, Brunnenplay, Zimmer Nr.39, |{ 1 Treppe, versteigert werden. Das im Gemeindebezirk Berlin - Reinickendorf, Berlinerstraße 31, belegene Grundstü enthält a. Wohnhaus mit Hofraum und Hautgarten, þ. Pferdestall, c. Schuppen, und umfaßt das Trennstück Kartenblatt 2 Parzelle 226/24 von 12 a 84 qm (Größe. (S8 ist in der Grundsteuermut!terrolle des Gemeindebezirks Berlin-Neintck2ndorf unter Artikel Nr. 173 und in der Gebäude- steuerrolle unter Artikel Nr. 420 wit einem |( jährlichen Nugungswert von 702,— M verzcihnet. Der Bersteigerungsvermerk it am 29 April 1914 in das Grundbuch eingetragen.

Verlin, den 15. Mai 1914. 4 Königliches Amtsgericht Berlin - Wedding. Abteilung 6.

Beschluß. Verfahren zum Zwecke der Zwangs- versteigerung des in Heiligenfee belegenen, im Grundbuche von Heiligensee Band 16 Blatt Nr. 482 auf den Namen des Ber- liner Bodenvereins, Gesellshaft mit be- schränkter Haftung in Charlottenburg, eingetragenen Grundstücks wird aufgehoben, da die Aufhebung von der betreibenden Gläubigerin beantragt if. Der auf den 10. Juli 1914 bestimmte Termin fällt weg. Berlin, den 15. Mai 1914. Königliches Amtsgericht Berlin - Wedding. Abteilung 6.

[18853] Das

[18752] ufgebot.

Es iît das Aufgebot folgender Urkunden zum Zwecke der Kraftloserklärung be- antragt worden: : : :

1) eines 3} prozentigen Hypothekenpfant- briefes der Preußischen Pfandbriefvank in Berlin Em. XXVI Lit, C Nr. 7085 über 1000 M, beantragt von dem Milchhändler Friy Hering in Berlin, Elsafserstr. 60/61, vertreten durch den Rechtsanwalt Dr. Kahl in Berlin, Linkstraße 15, i

2) eines Wechsels über 300 6 vom 95. August 1913, fällig am 5. Dezember 1913, ausgestellt von der Bernburger Mosaik - Steinbrüche, Ges. m. b. H. în Bernburg, angenommen von dem Stein-

Klemm, g Gustay Oswald Klemm, bei Markranstädt, : Rechtsanwalt Dr. Kloy in Markcanstädt haben das Aufgebot der ihnen angeblich verloren gegangenen Aktie Nr. 102 über 3000 A dec Zuderfabrif Marfranitädt, ausgefertigt am 15. Januar 1884 für den am

beantragt. nhab p wird aufgefordert, spätestens tin dem auf den 5, Oftober 1912, Vormittags 110 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht anberaumten Aufgebotétermine feine Rechte anzumelden und widrigenfalls Urfunde erfolgen wird.

[18753]

wald in Groß Etcflingen das briefe der

Berlin, den 24. April 1914 Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 84.

Aufgebot, Gutsbesizerswoitwe Id b. Nôdel, und der G

115372) Die

14 % _,

Ao tr , D beide in Queßg n

La 5 5 vertreten durci) den f

93. Dezember 1909 versto-bznen Sutsbefizer Theodor Klemm tn Quesiz

Der Inhaber der Urkunde

r l L

l V die Urkunde vorzulegen,

die Kraftloserïlärung der

Markrauftädt, den 9. März 1914.

Königliches Amtsgericht. (

Aufgebot. Der Revterförster a. D. Wilhelm Sehr bet (Selle Hat der 49% Hvpothekenpfand- Hannovericen Bodenkcedit- Lrt. D)

Aufgebot

Hildesheim 209 S, 300 M, Nr. 1854 über 300 M, Nr. 830 über 300 #4 beantragt. Inhaber der Urkunden wird aufgefordert, spätestens in dem auf Dienêtag, den 18, Mai 1915, Vormittags 10 Uhr. vor dem unterzei@neten Gericht anbe- raumten Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunden erfolgen rwoird. : Hildesheim, den 14. Mai 1914. Königliches Amtsgericht. 19.

[17497] : L Das K Amt3gericht Ludwigshafen a. NH. hat am 13. Y2ai 1914 folgendes Aufgebot erlassen: Auf Antrag des Friedrich Luß, Vize- wachtmeister in Fürth, z. Zt. in Mürchen wird biermit der Inhaber der beiden 33 2/o

Bank Nr Ie

Nr.

j 1 lo AZS

f Ey eit. E

Lt. E

oer Der

ant

(18731]

Amtsgerihts

0:uUar

E f Reichs von 1881

brief Litera C Nr. 277918 zu A6 500,— hat fich wieder vorgefunden.

ame

F

der Urfunde erfesgen wird.

Eisenach, dex 7. Februar 1914.

Großberzogl. Sächs. Amtsgericht. Abt. TIL.

Beftauntmachung.-

Die durch Beschluß tes Köntaglichen Berlin-Mitte vom 24. #Fe-

1912 über die Schuldverschreibung

/tger Anlethe Deutschen

Ut. D Nr. 27046 über

27 »% er 34! des

c

500 M verbänate Zahlungssperre ist dur Beschluß desselben Berichts vom 24. 1914 aufgehoben worden.

April

Berliu, den 13. Mai 1914. _ Der Gerichtsschreiber des Königlichen

aa | Amtsgetichts Berlin-Mitte. Abteilung 154.

18759] Bekanntmatung. :

Der zu Verlust gekommene 34/9 Pfand-

unseres Instituts Serie XXI Y

Würzburg, den 13. Mat 1914. Bayerish2 Botdencredit- Anftalt.

18966 S Tie f 9/gigen Hypothekenpfandbriefe der Sälesish-n Boden - Gredit - Actten - Bank Serie X Litera D Nr. 6724, 6771, 6772 und 6773 über je 500 4 nebft Zins» scheinen, laufend bis 1. April 1914, und

einem Ecneuerungsscheine sind laut An- zeige des Eigentümers, des Gut8yerwalters

Berger, Dom.Striegelmühl, Kceis Schwetds

nig, abhanden gefommen._

Dies wird: gemäß $ 367 H.-G.-B. hiers- durch bekannt gemaht.

Breslau, den 18. Mai 1914. Schlesishe Boden-Credit-Actien-Bank.

18929] Pfälzische Hypothekeubank in Ludwigshafen a. Rh. Die gemäß $ 367 des Handelsgeseßbuchs erlassene Verlujtanzeige wegen der 4 °/g igen Pfandbriefe unfere- Bank U Serie 50 Lit. C Nr. 5976 über 46 500, 64. D. O «e ift gegenstandslos geworden. j Ludwigskafen a. R., den 18. Mat 1914.

ausgefertigte

Ing. Emil G. Oesch, Graz-Andriz; „Anordnung vertikaler Wasser- turbinen mit einem Laufrad für kleine Gefälle“, eine wirtschaftliche Betrachtung von Ing. Joh. Hallinger, München ; Technische Berichte ; Wirtschaftlihe Berichte: Patentbericht.

Pfandbrtefe der Pfälzischen Hypotteker SterbegelI erungsfchzin Nr. 442 des in Ludwig2hafen a. Rh. Ser. 45 Lit. B| Sorrn Geora Hildebrandt, Schnetder» Nr. 5895 über LOOO 4 u. Ser. 45 Uit. D | meister in Sserlobn, is abhanden ges 5 Nr. 12 888 ü 200 #, auf den JFnhaver GŒtmatas Ansprüche Dritter

3) von neun 49/6 Kommunalobligationen ah N Ee (octesiees in dem | U es Meni. E Deiters vom Jahte 1908 der Preußischen My am Donnerstag, den 8. April 1915, E cis e O getragene Grundstück am 20. Juli L914, Bodenkredit - Aktienge}ellschakt: 3000 A Vorm. 10 Uhr, beim K. Amtsgerite | yidrigenfalls dieser außer Kraft tritt. Vormittags 104 Uhr, durch das unter- | VU11 Lit. B Nr. 301 her 2/0 6, | Ludwigshafen a. Rb., Zimmer Nr. E a 16 V4 0A

¿eichnete Geriht an der Geridztéstelle | Þ. Serte XXtIT Lit, d it. © Nr 883d stattfindenden Aufgebotstermine feine Re Deutscher Anker Pensions- u. Lehons- Berild M 20 Aaneppen E iber 1000 M d Boi U C N bei dem Gerichte anzumelden und versicherungs8-Uktien-Gefellichaft in Berlin. Nr. 30, 1 Trepve, versteigert werden. Das | über 1000 #, Va t S Bit Q Pfandbriefe vorzulegen, widrigenfalls / e in Berlin, Freienwalderjiraße 8, belegene 19 834 über 10( t A T Se le 1 S T Kraftloserklärung erfolgen wird. A Grundstück enthält Vorderwohnhaus mit Tr. 0 200 E N O0 p dde Sti Gerichtsschreiberei des K. Amts8geri Seitenflügel linïs, Quergebäude und Lit. O Nr. 249 N u 4 978 bes T A Ludwigshafen a. Rh.

9 Höfen und umfaßt das Frennstück Karten- | LXT11 Lit, C Nr. 24978 über 1000 M,

Y le 2268/11: 3 h. Serie LXVITI Ut. C Nr. 27 098 üher blatt 24 Parzelle 2268/113 von 6 a 07 qm 1000 & i Serie LIT Ub O Ne. 20 675

h zanknoten pr. ult. 117,65, Oesterr. Alpine Montangesell\chaftsaktien 1303,90, Prager Eisenindustrieges.-Akt. 2520, Brüxer Roblenbergt

Besellsch.-Aktien —,—. Auf die Borgänge in Albanien {chwäcer,

| ‘edoch ruhig. (W. T. B.) Silber prompt

London, 19. Mai, Nam. P6t, 2 Monate 26/16. Privatdiskont 21/6. Abends. 24 9/0 Gngl. ——

PEe G M p arts, 19. Mai. (W. T. B. Schluß. Z0 ¿ ente 86.47. ( ) (Swhluß.) /o Franz

(W. T. B.) Wechsel auf Paris 105,85.

Madrid, 19. Mai. Lissabon, 19. Mat. (W. T. B.) Goldagio 18. 19, Mai. (Schluß) (W. T. B.) Die Tendenz

Fn Wege der Zwangdbvollstreckung soll das in Berlin belegene, im Grundbuche von Berlin (Wedding) Band 47 Blatt Nr. 1071 zur Zeit der Eintragung des Ver- steigerungsvermerks auf ven Namen -des Privatiers Jakob Klein zu Berlin ein-

Nizza E M 0 Lugano

Säntis Helsingfors Mono Modfau

6 |[Windit. |bedeckt | 18/011

L 1 [18747] Zwangêversteigeruug. 2\walfenl.| 13} 0 |1 |

Im Wege der Zwangsvollsireckung soll das in Berlin. Lichtenberg, Weserstr. 17, Gdcke Finowstr. 19, belegene, tm Grund- buhe von Berlin - Lichtenberg (Berlin) Band 19 Blatt Nr. 507 zur Zeit der Ein- tragung des Versteigerungsvermerks auf den Namen des Maurermeisters Hermann Grassow, zu Berltn-Uchtenberg, (Kärtner- straße 7, cingetragene Grundstück, beslehend aus Eckvorderwohnhaus mit einem Seiten- flügel und Hofraum, am 31. August 1914, Vormittags ül Uhr, dur das unterzeichnete Geriht an der Ge- ridtestelle —, Neue Friedrichstr. 13/14, TIL. Steckwerk, Zimmer Nr. 113, ver-

l A

setzmeister C. Heuer in Berlin, Marten- burgerstraße 26, beantragt von der Aus- stellerin,

[I =I! =IJ io I 2] I) ck|

—1wolfenl.| 14/2 [O]

INNO 6\wolkenl.| 1 —|

761,5 NW 4wolla | 9/0 |(C

[169% e A0

od 758 8 |[SSW 1|wolkig | 19/0 [1]

Brindisi _| 758,5 \WNW 4|[Duntt | 1709| -

E "763,8 |WNW 1 beiter | 1916/1] Gewvitler Krakau 765,6 N liwolfenl.| 15 —| 0 vorwiegend heiter

900m | 1600m | 1500 m | 2000 m | 2200 m Lemberg "760,6 [NNW s beiter | 17.010 | mit eit

181 142 8,5 4,5 759 9 [NW _öMegen | 14 3 [1 Gewitter

Mitteilungen des Königlihen Aöronautischen Obsfervatoriums,

veröffentlichßt vom Berliner Wetterbureau. Drachenaufstieg vom 18. Mai 1914, 8—9 Uhr Vormittags.

Station Seehöhe

122 m

h Mew York, ver Börse erwies stch nah fester Eröffnung im Hinblick auf die ¡ünstigere Auffassung der mexikanischen Lage im weiteren Verlaufe ls shwach. Das Geschäft trug keinen lebhaften Charakter, da hohe Beldsäßze und ungünstige Witterungsberichte die Unternehmungslust emmten. Abshwächend wirkten neben den unbefriedigenden April-

[18760]

Die Anzeige üde

Pfandbriefe: Serie 31 Lit. K Ne. 6036, Serte 42 Lt. | i Serte 44

Lit. K Nr. d erie 46 Uit. L

7 Hermannstadt | [18924] i M Í „l l L Das K. Amtsgericht Ludwigshafen a. Rb.

Es ist in der Grundsteuermutter-

fern des Außenhandels und der festen Tendenz der Getreide- au ungünstige Aeußerungen zweier bekannter Groß-

ufleute über die allgemeine - Geschäftslage und die Wirkung ‘er Truftpolitifk der Regierung. Lebhaftere Umsäge vollzogen h geitweise in den Aktien der Chesaveale and Ohio- in, die anfänglih wegen ermäßigter ODividendentarxen Jarfer im Kurse gedrückt waren, \{ließlich sch aber uf die berubigenden Grfklärungen der Verwaltung gut erholen onnten. Abgaben in Unions, Canadians uad Amalgamateds wurden um Teil auf das Konto ausländischer Firmen geseßt. Im Schluß- vertehr bewirkten größere Rückäufe eine allg-meine Befestigung, sodaß Börse in ftrammer Haltung s{loß. Fihneate Werte stellten sh ‘egen gestern bis um ?/; Doll höher. uch Chefapeakes gewannen s Doll, Missouri Pacific-Shares büßten dagegen ?/; Doll. im Furse ein, da man befürhtete, daß die Bahn auf ihren Wahash- Lttienbefit große Zuzahlungen zu leiften haben werde. Der Aktien- “umsas beirag 188000 Stück. Die Tendenz des Bondsma:!18, an 2264 000 Doll. umgesezt wurden, wär unregelmäßig. Tendenz

Temperatur (C H Nel, Fchtgk. (9% Wind-Richtüng .

Seehöhe

Temperatur (C °) Rel. Fchtaf. (0/0) Wind-Richtung .

9

50 56 60 58 58 ) NO NO NO NO NO Geschw. raps, J 3 S 3 Heiter.

l o A | NO

j 1 L

Mitteilungen des Köntglihen Aëronautishen Obsfservatoriumé, veröffentliht vom Berliner Wetterbureau. Drachenaufstieg vom 19. Mai 1914, 7—8 Uhr Vormittags:

[Station 122m

_900 m. | 1000m | 1500 m | 2000 m | 2700 m

s 4 0727| 03 46 N e 46 | NO |

NO | NNO | No | NO NO Geshw. mps. Y 3 4 4 H

Himmel wolkenlos.

Geld: Fest. Geld auf 24 Std.-DursHuitts-Zinsrate 2, do.

Belgrad Serb. Neykjavik (SUhr Abends) | Budapest Horta Coruña

759,9

N

D

755,6 [W

2'bededcki j

762,3 [N

7740

m

|NO 771,5 |Windst. ¡beiter *) Aenderung des Barometer3 (Barometertendenz) von 5 bis 8 Uhr Morgens nach folgender Skala: 0 = 0,0 bis 04 mm; 1 = 0,5 vis 14 mm; 2 =4,5 bis 2,4 mm ; 3 = 25 bis 3,4 mm; 4 = 3,5 bis 44 mm ; 5 =4,5 bis 4 64 mm: 7 = 6,5 bis 7,4 mm; 8 = 7,5 bis 84 mm; 9 = nit berbahtet, Vei negativen Werten der Barometertendenz (Minuszeichen) gilt vieselbe Chissrestala, Ein Hochdruckgdbiet über 772 mm über dem Ozean flaht, ein Ausläufer hohen DrudLs ist über Mitteleuropa vorge- drungen; ein neuer, {nell ostwärts fortschreitender Ausläufer des über dem Nordmeer gelegenen Tiefdruckgebie!s ist über Schottland heran- ezogen. In Deutschland ist das Wetter, außer im Südwesten, et {wachen bis mäßigen nördlihen Winden etwas kühler und vyor- wiegend heiter; der Süden hatte vereinzelte Niederschläge.

/ | 2heiter | 3\wolftg |

10211 an

N E

6 (Lesina) B R4E meist bewö!ft

_20/0 [1 Gewitler 151 eige

| 19

aas 9,4 mm; 6 ==

5,5 bis

ift Vers

Deutsche Seewarte,

steigert werden,

Der Versteigerungsvermerk ist am 24.

87 K. 80/14. ; Berlin, den 5. Mat 1914. Königliches Amtsgeriht Berlin-Mitte. Abtetlung 87.

[18745] Zwangsversteigerung.

Im Wege der das in Berlin, Putlipstraße Nr. 17, be legene, im Grundbude von Moabi Band 132 Blatt Nr. 4937 zur Zett de Eintragung des Versteigerungsvermerks auf den Namen des Fräuleins Martha Netmann, hier, eingetragene Grundstü, bestehend aus: Norderwohnhaus mit Seitenflügel links,

Das 7 a 68 qm große Grundstück, Parzelle 5235/115 des Karten- blatts 2 der Gemarkung Berlin-Lichtenberg, ist in der Grundsteuermutterrolle unfer Artikel Nr. 2041, in der Gebäudesteuerrolle unter Nr. 1430 eingetragen und bei einem jährlichen Nutzungswerte von 15150 # zu 600 „6 jährlicher Gebäudesteuer eres j r

1914 tin das Grundbuch etngetragen.

Zwangsvollstreckung foll

Sröße.

verzeichnet.

etragen. l Y Berlin, den 13. Mai 1914.

Abteilung 6. [18751] Zwangsversteigerun

Grundbuche von

r f |tüûd am 20, Juli 1914, Vormittags A hr, dur das unterzeichnete Gericht, an der Gerichtsitelle, Brunnenplaÿ, Zimmer Nr. 30, 1 Treppe, versteigert werden. Das in Berlin-Reintckendorf, Provinzstraße 22,

rolle des Stadtgemeindebezirks Beclin unter Artikel Nr. 3848 und in der Gebäude- steuerrolle unter derselben Nummer mit einem jährlihen Nußung8wert von 8500 Der Versteigerung8vermerk ift am 7. Mai 1914 in das Grundbuch ein-

Königliches Amtsgericht Berlin - Wedding.

Fm Wege der Zioanadmollstredung foll das in Berlin: Neinickendorf belegene, im Berlin-Netnickendorf Band 11 Blatt Nr. 342 zur Zeit der « | Eintragung des Versteigerungsvermerks auf t | den Namen des Fuhrherrn Friy Griebe in Berlin-Lichtenbera etngetragene Grund-

über 1000 4, beantragt von dem Bauern- autsbesißzer Josef Hoffrihter in Braniß (Oberschlesien), vertreten dur die Nechts- anwälte Justizrat Axster und Hampf in Berlin, Kilbelmstraße 7/58,

4) einer Aktie Stammregister Nr. 69B Nr. 2138 des Aktien Vereins des Zoologk- {en Gartens zu Berlin über 1000 4, lautend*auf den Namen des Königl. Bau- rats W. Böckmann, zedtert an Cäsar Lax in Berlin, beantragt von den Larschen Erben, nämlich Dr. Erwin Lax, Herta Bernhardt und Otto Lax, ersterer in Berlin, Nankestraße 22, lepterer in Berlin- Wilmersdorf, Kaiserallec 159, wohnhaft,

5) von elf Hyvothekenpfandbriefen der Preußischen Pfandbrief-Bank, und zwar yon neun 40%/9 Pfandbriefen über je 1000 46 Em. XX11 Lit. C Nr. 2024 bis 2032, eines 49/6 Pfandbriefs über 1000

Em. XX Ut. C Nx. 2128 und

Lit. A Nr. 324, beantragt von Fischer fn Barmen-Wupperfeld,

Quergebäude mit Nückflügel links und zwet Höfen, am 21, Juli 1914, Vormittags

Ede Holzstraße 9/10, belegene Grundstück

Straße 63,

4 9/9 Pfandbriefs über 5000 6 Em. XX

eines

riedrich erliner

hat am 16. Mai 1914 folgendes Auf- gebot erlassen: Auf Antrag des Anton Kreöber, Schreinermeister in Burrweiler, wird der Inhaber der 349% Pfandbriefe der Pfälzischen Hypothekenbank in Ludwigs- hafen a. Nh. Ser. 5 Lit. E Nr. 9305, Ser. 14 Lit. E Nr. 8892, Ser. 33 Lit. E Nr. 15574 über je 100 „& und Serie 28 Ut. D Nr. 13891 über 200 „46, sämtli® auf den Inhaber lautznd, aufgefordert, svätestens in dem am Dounerstag, deu 3. Dezember 1914, Vorm. 10 Uhr, beim K. Amtsgericht Ludwigshafen a. NB., Zimmer 31, stattfindenden Aufgebots- termine seine Rechte bei dem Gericht an- zumelden und die Pfandbriefe vorzulegen, widrigenfalls deren Kraftlo!e:klärung er- folaen wird. : Geuichts\chretberei des K. Amtsgeric;ts Ludwigshafen a. h.

[106622] Aufgebot.

Die Witwe Fanny Strauß, aeb Müller,

Nr. 11104 Serie 6 Lit. M Nr. 2083, wird biermit widerrufen. Frankfurt am Main, den 13. Mat 1914. Frankfurier Hupotheken-Kredit-Verein. Greß. Dr. Shmidt-Knaß.

[18754] Aufgebot. Der Pfandschein Nr. J 249, den wir am 20. August 1908 über die Ledensvrside- cunaselicz Nr. 177622 vom 22 VDe- ¿embec 1905 für Herrn Eugen Rudolf Otto Wagener, Kaufmann in Berlin, jeßt in Stegliy wohnhaft, ausgefertigt haben, foil abhanden gekommen fein. Wir fordern den etwaigen Juhaber auf, sich unter Vorlegung des Pfandsch-ins binuen drei Monaten von heutz ab bei uns zu melden. Meldet fi niemand, so werden wic den Pfandschein für kraftl-8 Leipzig, den 1d. Mai 1914. Teutonia Versicherungsaktiengesellschaft

in ig vorm. Allg. Renten» Capital» u. Leipzig 2orm g Gat Trietieal

bier, vertreten durch ihren Pfleger, den Bücherrevisor Otto Döger hier, die Elise

g i Dr. Bischoff. J. V.: Shömer.