1914 / 118 p. 15 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[18658] BaugesellschaftKreslau, Akt. Ges.

(Hotel Monopol) Breslau. Bei der beute stattgefundenen 13. Aus- losung unserer 47 9% Obligationen wurden folgende Nummern gezogen : 27 82 102 141 143 166 171 222 294

Vom 1. Juli 1914 gelangen folgende in der Verhandlung vom 13. Februar 1913 vor dem Notar Koop zu Bocholt aus-

elosten Nummern unserer 4} 9/) Teil- <uldverschreibung zur Rückzahlung : Nr. 15 20 69 91 95 149 164 181 195 207 245 253 254 305 365.

Die Rückzahlung erfolgt mit 6 1020

bezw. é 510 pio Stülk gegen Ausliefe- rung der ausgelosten Stücke nebst Zins- scheinen bei dem Westfälischen Bank- verein Filiale der Esseuer Credit- Anstalt A. G. zu Bocholt. [18859]

Actiengesellschaft für Kaumwoll- Industrie Bocholt.

Soll. Fabrikbetriebe: Löhne, Koblen, Reparaturen und Betriebsunkosten . . Allgemeine Unkosten : Gehälter, vertraglihe und |tatutaris<he Mindestgewinn- anteile, Neisespesen, Bank-, Diskont- u. Hypotheken-

Gewinnu- und Verlustkonto per 31. Dezember 1913,

# H

M L | 890 3764

| |

Siebente Beilage 2 zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußishen Staatsanzeiger.

301 316 318 332 342 402 484 486 489 547 556 566 571 592 686 696 699 728 810 819 838 841 894 954 1024 1029 1044 1055 1075 1080 1097. Die Einlösung derselben erfolgt vom L. Juli 1914 ab bei dem Bankhause G. v. Pachaly’s Enkel, hier. Restanten keine. Breslau, den 15. Mai 1914. Der Vorstand. W. Rudschißky.

nen ¿4 Anlethezinsen Steuern und Versicherungen : Steuern und Abgaben . Versicherungsprämien Beiträge zur Jnvaliditäts-, Kranken- und Angestellten- versicherung sowie Betitrag zur Steinbruchberufs- E a ee Abschreibungen in 1913: a. Lengertch : Grundstü>ekonto . . Gebäudekonto Maschinen- und Gerätekonto « 66 495,64 Wasserwerks- und Brunnenanlagekonto. , 4448,27 Bahnanlagekonto « 10 746,92 ] Mobilienkonto 1221231 1838891

78 9324

70082

20 435 | l poomeemmeas 1

[18652] Vilanz am 31. Dezember 1913.

Aktiva. A. Lengerich: Grundfstü>ekonto: Bestand laut leßter Bilanz .. Abschreibung ca. 3 9/9 von 46 508 118,69 (f. P. 8.) .

Gebäudekonto: Bestand laut leßter Bilanz... .…, Abschreibung ca. 49% von M 101704731 ....,

08,

; f Berlin, Mittwoch, den 20. Mai 1914. . Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften. . Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten. . Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung, 9. Bankausweise. 10. Verschiedene Bekanntmachungen.

Öffentlicher Anzeiger.

Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 30 3,

454 300 15 300/— B19 500|— 40 679/38 S0S 820/62 8 279/38 306 800 66 495/64 240 304/36 16 295/64

6 425 . Untersuchungs\achen.

, Aufgebote, Berlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. 3. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

, Verlosung 2c. von Wertpapieren.

. Kommanditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesells{haften.

0.6.6

16 094

817 100 [18969]

Lehrmittel-Verlags- Verein, eingetr. Gen. m. b. H., Franffurt a. M. Einladung zur ord. Generalver- sammlung am 30. Mai, S Uhr N. Tagesordnung : 1) Bilanz, 2) Wahlen, 3) Diverses. Der Vorstaud.

4) Wahl eines Rechnungsprüfungsaus- \<husses für 1914.

5) Verschiedenes.

Zum Ausweis dient der Mitgliedschein. _ Außetdem ist die den Mitgliedern be- sonders zugesandte Einladung in die Sektionsversammlung mitzubringen.

Lassen si< Mitglieder dur< Bevoll- mächtigte Letter ihres Betriebes oder

Zugang in 1913 A

Maschinen- und Gerätekonto: Bestand laut leßter Bilanz | Abschreibung ca. 109% von 6 66522875 ....,

A 15 300,—

00,- [18621] . 40 679,38

Genzsh & Heyse Sthriftgießerei Aktiengesellschaft, Hamburg.

Die Generalversammlung findet statt am 4. Juni 1914, Nachm. 3 Uhr, im Bureau der Notare E. Th. Gabory und A. H. Martin, Hamburg,

Schauenburgerstr. Nr. 53. Tagesordnung :

1) Vorlage des Berichts und der Jahresabre<hnung für 1913 dur< den Vorstand. i ; 2) Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre<hnung für 1913. 3) Entlastungserteilung des Vorstands und des Aufsichtsrats. 4) Beschlußfassung über die Vertetlung des Reingewinns. Die Aktien (Interimsscheine) sind spätestens am 30, Mai bei der Gesell- \<aft zu hinterlegen. : Hamburg 22, den 18. Mai 1914. Der Vorftaud. Herm Genzs<.

[18960] : Unsere Herren Aktionäre werden zu der am S8. Juni cr., Vormittags {14 Uhr, im Bureau des Herrn Justizrats Stern, Behrenstr. 23, stattfindenden General- versammlung eingeladen; foweit Aktien noch nicht auêgegeben, ergibt sih die Be- re{tigung zur Teilnahme aus dem Aktien- buch; bereits ausgegebene Aktien müssen 3 Tage vor der Generalversamm- lung bei uns cingereiht oder bei einem Notar deponiert sein, der Depotschetn muß bei der Generalversammlung vor- gelegt werden. Tagesordnung : 1) Vorlegung des Geschäftsberihts und der Bilanz für 1913 und der Ge- nehmigung derselben. 2) Entlastung des Vorstands und Auf- fichtsrats. Y Neuwahlen für den Aufsichtsrat. 4) Etwaige Anträge. Verlin, den 18. Mai 1914.

Graphishe Gesellschaft Aktiengesellshaft. Der Aufsichtsrat.

C. Moeri>e.

5) Kommanditgesell- haften auf Aktien und Aktiengesellschasten.

8660 i L i O austizrät Emil Schniewind, Cöln 1 481 Rh., ist aus E L Deus 1 4041, fellihaft ausge]chteden. err Professor 3 305,12 4 E Ee Caro, Berlin W. 15, 1 929,35 vinekestr. 20, wurde in der am 7. Mai M914 stattgehabten Generalversammlung Änserer Gesellshaft neu in den Aufsichts-

t gewählt. j

Berlin, den 18, Mai 1914.

erlin-Anhaltische Maschinenbau-

Actien-Gesellschaft.

Der Vorstaud.

Zugang in 1913 256 600|—

Wasserwerk8- und Brunnenanlagekonto : Bestand laut leßter Bilanz 58 200|— Abschreibung ca. 5 9/6 von 4 77 7 S 4 448/27

53 751/73 Zugang în 1913 E 548/21

Bahnanlagekonto: Bestand laut leßter Bilanz 65 200/— Abschreidung ca. 10% von 4 107 033,79 10 746/92

54 453

: 2 0469:

1612,10 2 700,69 986,21

b. : Grundstü>ekonto O Gebäudekonto e Maschinen- und Gerätekonto Brunnenanlagekonto

Bahnanlagekonto .

Mobilienkonto

54 300|—

96 900) Grundslü>ekonto

Gebäudekonto

Maschinen- und Gerätekonto . . . .. Brunnananlagekonto

Bahnanlagekonto

Mobiltenkonto .

Zugang in 1913 Mobilienkonto : Bestand laut leßter Bilanz Zugang in 1913

Abschreibung

1 027,01 46,86 35,48

18 373/9: 168 8798 7 4405 899

177 0006

52 000

? 1612/10 90 387:

2 512/10

65 700|—

f 2700/69

62 999/31

122 200/691 185 200/— 7400 |

986/21

S113 79

142 886/21

f Grundstü>ekonto: Bestand laut leßter Bilanz

Abschreibung ca. 3 9/9 von #6 52 766,77 Delkrederekonto

Gewinn: Vortrag aus 1912 Gewinn in 1913

_ 7. April 1914

. A L LA4

92 900

Zugang tn 1913

Gebäudekonto: Bestand laut leßter Bilanz Abschreibung ca. 4 9/9 von 46 66 946,75

12 500/—

11 696 18

47 533/58

175 266 87

1771/85

[757655 Kredit.

|

os aus E i 4 rlós aus Zement und Kal Zugang in 1913 Ertòs aus Mieten Maschinen- und Gerätekonto : Bestand laut leßter Bilanz

Abschreibung ca. 1009/9 von 4 9680,77

[18959]

Akltiengesellshaft Flora zu Köln-Riehl.

Auf Grund des $ 14 des Gefellshafts- vertrags beehren wir uns hiermit, unsere Aktionäre zu der am Freitag, den 5. Juni 1914, Nahm. 837 Uhr. im Wintergarten der Flora zu (Cöln-Riehl stattfindenden ordentlichen Generalver- fammlung ergebenst einzuladen.

Tagesordnung : 1) Bericht des Vorstands und Auffichts-

Debet. 59/9 Dividende von 4 12 500,— Zum Reservefonds . .

wv

625 —| Reingewinn He

| 1771/85

Der Vorstaud. Franz Nolfes. G. H. Msller.

R Aachener Exportbier-Vrauerei (Dittmann & Sauerländer) Aktiengesellschaft.

Aktiva. Bilanz vom 30. September 1913. Passiva.

T2 A Mb 1204 843/09 ä 570 98

1205 413/67 Abschreibung . . 7 02771 Gleisanlagen 5 089/38 Abschreibung . 254/47 Was\erleitungs- und Wasserradanlagen . . : 2 Maschinenanlagen . . . | 234 673 Zugang . 11 066)

245 7398 Abschreibung . . + 24 573|( Wirtschaftshäuser . . .

‘Zugang in 1913 151 300

Brunnenanlagekonto :

Zugang in 1913

Abschreibung

Bahnanlagekonto: Bestand laut le8ter Bilanz Absctreidung ca. 100%/ von 4 33 357,25

[18772]

p D

[E

[E > f 00 0

Nachtrag zu den j reglementaris<en Bestimmungen | des Kur- und Neumärkischen Nitter- | schaftlichen Kreditiustituts. A.

Sat D

I O S5 S Sl

O dS i O N O5 j é N T O

Zugang tn 1913 49 300

Ie

S R E GEE E GEREES 0E P C 1M G I R REC I A2: ; D andere stimmbere<tigte Mitglieder ver- 7) Niederlassung A. von treten, fo E sich leßtere dur<h \<rift- a c liche Vollmacht auszuweisen. Rechtsanwälten. Landsberg a. W,, den 18. Mai 1914. [18775] Befanntmachung. Der Sefktionsvorstand. Eingetragen in die Rechtsanwalts liste VDtto Paud>sc<, des K. Bayer. Landgerichts Bamberg Vorsigzender. Rechtsanwalt Dr. Ernst Werner in | eti N L Bamberg, E] amberg, 18. Mat 1914. i: SE ) C 3yräfdent. j L P Y A Vg K. Landgerichtspräsident 10) Verschiedene Dee . - t .. , (D 5 Löninger Vank - Verein A. G. Löningen. | Ler NKedhtsanwalt Dr. Bernd Julius | Bekanntmachungen. 8362 Ï va. Srnst Schilling ist heute in die Liste | [18648] Die ae as etiva, A E B E S G E Se inan t R =_ | der bei dem Landgerichte Bremen zuge- | Age ‘den Bericht vom n a A ls inen Bet 8 | Hypotheken und Wechsel .| 190 621|—| Aktienkapital 50 000,— lassenen Rechtsanwälte eingetragen worden. | will J den wieder beifolgenden, von der ps. Grua ps U E M OAY 1A tofdrvevtdebi 55 524 651 2 9/0 Einzahlun Bremen, den 14. Mai 1914. | Generalversammlung des Kur- und Nez is zur Höhe von 500 000 4 durch | Coo oren detoren 5 d 2A5 98 Neservei Vy 9 Der Präsident des Landgerichts. | märkischen Rittersbaftlichen Kreditinftituts M usgabe von Aktien zu je 1000 4, AIN n eRand am 31. 12. 13 2 962 O E di N | | märkischen Rittersbaftlichen Kredttinstituts Welche an der Dividende für das Geschäfts- Mobilar 60|—|} Kontokorrentkreditoren In die Liste der bei dem unterzeihneten | am 18. Dezember 1913 beschlo fenen Nath- Shr 1914 voll teilnehmen, beschlossen. Einlagen Gerichte zugelassenen Rechtsanwälte ist | trag Iu LEA Ae rischen „Dettim- Ï Wir bieten hiermit unseren Aktionären 2 Reingewinn heute der Rechtsanwalt Dr. jur. Bernd | mungen diejes l ierdur 1383 6 Wiese neuen Aktien derart an, daß auf 248 768/48 Jultus Ernst Schilling eingetragen. *“ Achilleic Korfu, den 27. Avril 191 In der heutigen Generalversammlung wurde die sofort zahlbare Dividen, 3 alte Aktien eine neue Aktie von Gewinn- und Verlustkonto. Bremen, den e Yat 1914. E Tai lh S A auf 709/% oder # 70,— pro Aktie festgeseßt. Die Dividenden können gegen C! 00 „6 zum Kurse von 100 9/ zuzüglich S D C get, Zugleich für den Justizminister. retung der Gewinnanteilsheine Nr. 16 beim Westfälischen Bankverein Münst,, 0/9 Zinsen vom 1. Januar 1914 bis zum allendyk., E 20es- Firiberr von A ets Filiale der Effener Credit-Anftalt Aft.-Gef. zu Münster i. W. sowke e der Einzahlung und unter Ver- {(18773] Bekanntmachung. An den Minifier ler Zuni unserer Gesellschaftskasse in Lengerich i. W. erhoben werden. ing des Reichsstempels von 48 %/0 Rechtsanwalt August Weytstein mit Domänen und Forsten und den Instiz- Die im Turnus ausfceidenden Aufsihtsratsmitglieder, die Herren Kaufm gen werden känn und fordern unsere dem Wohnsige in Donauwörth ist heute minister. M : Jos. Krüger, Münster i. W., und Geh. Sanitätsrat Dr. med. Bäumer, ftionâre aus, das Bezugsre<t bei in die Lite der beim Amtsgericht Donaus- R C i. W., wurden wiedergewählt. Unser Ausfichtsrat besteht somit wieder aus ermeidung des Ausschlusses in der Zeit wörth zugelassenen Rechtsanwälte ein- Herren : om 20. Mai bis 4. Juni 1914 getragen worden. Kaufmann Jof. Krüger, Münster i. W., nscließlich bei Der Douauwörth, den 18. Mat 1914. Mobilienkonto : Bestand laut leßter Bilanz | Justizrat C. Plaßmann, Münster i. W., Dresduer Bauk, Filiale Breslau, Amtsgericht Donauwörth. rats. Vorlage der Bilanz und der} Zugang in 1913 330135 Baurat A. Löôfken, Münster i. W,, j 8zuüben. Ausûb B (18376) trttt tir Gewinn- und Verlustrenurg für TRSOISE Geh. Sanitätsrat Dr. med. Bäumer, Münster i. W,, Bei der s des j tee C l 1913. Abschreibung 1 529/35 Kaufmann Franz Lücke, Münster i. W. id die alten Aktien nei doppeltem 9) Befund der Rehnungsprüfer. E f Münster i. W., ithmetis<h geordnetem ummernver»

n der Liste der bei dem hiesigen Amts-| 1) Die General- und Spezialtarprinzipien gericht zugelassenen Rechtsanwälte ift der | jur rittershaftlihen Abshägung der Güter unter Nr. 26 eingetragene Rechtsamvalt | (BVonitterungstaren) in der Kur- und Neu- Neumaun aus Kattowitz am 16. Mai | mark mit den dterzu ergangenen abandern- 1914 gelös<t worden. | den und ergänzenden Bestimmungen werden

Kattowitz, den 16. Mai 1914. | aufgehoben. Königliches Amtsgericht. | An ihre :

E E R AIT | „Jregulativ, b

url anon S j JZULA gen E 2 5s t+ f CINECT onti

#A Aktienkapital . 2 000 000|— Schuldverschrei- |

bungsfonto .| 984 000|— Schuldverschret- | bungsaus- losungsfonto . 36 040|— Schuldverschrei- j 8 392/50 929 713198

Immobilien

3) Genehmigung der Bilanz und Er- Grundliü@elonts: | Lengerich i. W, den 16. Mai 1914. <nis fowie ein doppelt ausgefertigter Zugang . .

r | et<bnungs8shein wovon Formulare bei en a teengastung an Vorstand | Grundstü>e und Gerehtigkeiten laut leyter Bilanz . | 0464/25 Lengericher Portland-Cement- und Kalkwerke. er obengenannten Bank erhältlich sind x L Abschreibung ca. 3 9/0 von 4 5046425 ..... 1 527/31 Schär f.

ichen. 4) Wablen zum Aufsichtsrat. s Meme E nzurek Á Wahl der Rechnungtprüfer für 1914. 48 936/94 Für jede gezeihnete Aktie find 1045 #4

„Ri 5 363/06 züglich 4 0/9 Zinsen von 1000 6 vom L S R —T55 TIRISE [18143] Januar 1914 bis zum Einzahlungstage

5 046 86 Husumer Möbelfabrik, Aktiengesellshaft Husum. i! zee tus tnhuahlen Gegen 120 101139 Bilanz A918. Aktiva. Pasfiva. en na<h Fertigstellung ausgehändigt E —————— ——————— _ —— Eee n E ate R E ——— T ———— erden. ToZ1110

21 Breslau. den 18. Mak 1914. 10 000 Lolat-Cisenbeton-Breslau

9 000 Aktien-Gesellschaft.

7097

4 093/92 90 991/07 74 930/27 1 000|— 71 116/96

1198 385 E Stelle tritt das anliegende etreffend die Berechnung des

ndbriefsdarlehns auf Grund

4 834

54 300 [18774] Der Rechtsanwalt Dr. Oska in, Thale a. Harz ist auf feir in der Liste der Rechtsanwält Amtsgerichts heute gelös{<t worden. Quedlinburg, den 16. Mai 1914. Königliches Amtsgericht.

Zugang in 1913 Gebäudekonto: Bestand laut letzter Bilanz Abschreibung ca. 49/69 von # 125 148,95

bungszinsenkto. TCDITOIEN . « - Darlehen von Aktionären . MDaLonIiIO

“g tf N p er mittels Allerböchsten Erlasses O q Li Le 1 landesherrlih ge- reffend Be-

l f i ; (

3 I

S N N L

[83486] Actien-Verein der Zwickauer LKürgergewerks><aft.

Bei der am 4. Dezember 1913 vor Notar und Zeugen vorgenommenen Aus- losung unjerer Anleibe vom 2. Januar 1896 find folgende Stüde, rü>zahlbar am 1. Juli 1914, gezogen worden:

Lit. A à 4 1500 Nr. 29 39 101 120 102 104.

Lit. B à 4A 1000,— Nr. 24 32 34 35 152 181 195 208 219 246 293 309 360 377 385 402 408 421 463 471 480 481.

Lit. C à 4 300 Nr. 16 185 192 194 218 274 390 410 415 486 495 529 557 597 614 617 622 687 726 783 784 848 854 863 865 894 902 914 953 960 968 998 1008 1033 1061 1137 1139 1176 1179 1204 1209 1238 1245 1259 1281 1291-1510 1338 1339 1356 1378 1384 1393 1404 1427 1483 1484 1493 1498 1501 1514 1529 1550 1562 1580 1592 1609 1734 1774 1777.

Die Kapitalbeträge werden gegen Nüd- gabe dieser Schuldscheine nebst Zinsleisten und Zinsscheinen vom A. Juli 1914 ab gezahlt:

in Zwickau bei der Vereinskafse

am Bürgerschacht, bei der Dresdner Bank Filiale, bei der Vereinsbauk, bei der Vereinsbank, Abteilung __ Hentschel & Schulz, in Leipzig bei Herren S$ammer «& Schmidt, bei der Eresduer Bank.

Von bereits früher gelosten Schuld-

scheinen sind no< ni<t eingelöst: Auslosung für 4, Zuli 1909:

Lit. C 237 1103,

Auslosung für 1, Zuli 1911 :

Ut. B 389,

Lit. C 290 1413.

Auslosung für L, Zuli 1912;

Ut. B 252,

Lit. O 1555 1767.

Auslosung für L. Zuli 1913;

Lit, A 00,

Ut: B 132 411,

Lit. O 48 150 467 993 1118 1410.

Zur Vermeidung weiterer Zinsverluste erfsuden wir um \Wleunigste Rückgabe be- treffender Schuldscheine nebst Zinöletsten und Zinsscheinen.

Zwickau i. Sa., den 8. Dezember 1913,

Ylctien-Vercin der Zwickauer Vürgergewerkschaft. j E. Krieger. A. Richter.

184 578/75 254 000|—

16 998/611 137 100|— die 50 028/12 5 035/48 44 992/64 5 707/36

Zugang in 1913 Mascbinen- und Gerätckonto: Bestand laut letzter Bilanz Abschreibung ca. 109/59 von 46 50028812. .....

Inventarkonto

Kassakonto

Grundstü>konto

Depotkonto

Bahnanlagekonto Werkzeugkonto

Gebäudekonto Maschinenkonto

Zweifelhafte Schuldner Kontokorrentkonto: Debitoren

L Kreditoren Warenkonto

Versicherungskonto

Lobnkonto

Wechselkonto

Bankkonto

Verlust Ende 1913

Kapitalkonto

Akzèptekonto

ypothekenkonto

arlehnétonto, betrifft Kontokorrentkonto

9221 165/56 1319 806 6 584 1 326 390 12 567 1313 823 818 651/30 498 278/03 81 364/68 579 64271

sicherungswerte der Gebäude (Grundfsteuer-

P - ay , , .. L 21 S A. : l run 8) Ünjal- Ul nvaliditäts- C regulativ) wird na< dem beiliegenden ° » Nachtrag abgeändert. Versicherung. D Hinsichtlich der Bepfandbriefungs- [18962] fähigkeit von Gütern bewendet es bei den Norddeutsche Beschlüssen der Generalversammlung des Metall i Berufsgenossenschaft Kur- und Neumärkischen Ritterschaftlichen i Kreditinstituts vom 22. Mai 1843 Nr. II1, Sektion E Dresden. dem hierzu ergangenen Allerhöchften Erlaffe (Geschäftsftelle: Pillnißzerstr. 97, ITI.) Gd T5. M eteuther 1844 Tai Ms m Hierdurh werden unsere Mitglieder ge- blüfen Les. “nien Ausí&ufes atn mäß S8 8, 22 und 23 unserer Satzung zu G Mot 1870 Nr. es egi ai As der Dounerstag, deu 11, Juni 1914, |77 R Nachmittags 4 Uhr, in Dresden, Restaurant Angermann, Pillnitzerstr. 54, stattfindenden diesjährigen ordentlichen

19, Mai 1874 Nr. X11 Bepfandbriefungsfähigkei

Sefktionsversammlung ergebenst einge-

laden.

DO DS

Zugang in 1913 50 700

Brunnenanlagekonto: Zugang in 1913 . . Abschreibung

Bahnanlagekonto: Bestand laut leßter Bilanz Abschreibung ca. 1009/9 von #4 21 322,04

I S Nl

Abschreibung . .

3963] Generalversammlung

der Obligationäre.

Auf Grund des $ 3 des Gesetzes vom

Dezember 1899, betreffend die gemein-

men Rechte der Besißer von Schuld-

rschreibungen, wird hiermit Genueral- ersammlung der Eigentümer der gemäß e\<lusses des Aufsichtsrats vom 12. Junt

94 ausgegebenen 43 9%/% Obligationen auf

toutag, den 8. Juui 1914, Nach-

ittags 6 Uhr, na<h dem Hotel zum

teihstag, Berlin NW. 7, Bunsenstr. 2,

it folgender Tagesorduuug berufen :

Beschlußfassung über:

1) Genehmigung des zwis<hen dem Waarenhaus für deutshe Beamte A-G. und dem Gläubigervertreter am 22. Dezember 1913 abgeschlossenen

__ notartellen Vertrages.

2) Stundung von Obligationenkapital und Zinsen.

3) Bewilligung und Genehmigung der Auszahlung von Provisionsforde- rungen gegen das Kaufhaus des Westens und von Mietsforderungen | = A E A Beamte G taus für deutiQe | Saldo aus 1010/11 Beamte A.- n

5 rikation8- u. Handlungs-

4) Antrag des Vorstands auf völlige Gia i G : M 1 017 070/09} Saldoverlustvortrag 4 Greigabe der Provisionsforderungen | ypsreibungen auf Anlagen aus 1910/11 82 695,63

., gegen das Kaufhaus des Westens. und Debitoren L 141 310/68} Verlustin1912/13 126856,14

9) Antrag des Vorstands: den Beginn “—T341 o7el10

der Rückzahlung des Obligationen- tapitals auf den 1. April 1916 hinaus- Aachen-Rothe-Erde, den 16. Mai 1914. Der Vorstand.

abzügli< Hypo theken Inventarkonto

Zugang in 1913

Mobilienkonto : Bestand laut leßter Bilanz Zugang

Abschreibung E

1D, Allgemeines : Effekterkonto: Bestand laut leßter Bilanz ver 31. 3. 1913 ausgeloste Obligationen Beteiligungskonto : Bestand laut legter Bilanz . E R A A

22 755 251 080

Abschreibung . . ..

Vorrâte Kafsa-, Wechsel- u Postsche>kkonto . .. 7 560 Debitoren : a. Diverse 430 942/28 b. bypothbekaris< ge- | ficherte 483 091/59

Vorausbezahlte Ver- sicherung u. Steuer . Eigene Schuldverschrei- R 4 ¿ (in Depot gegeben) Avalkonto

Neumärkishen Ritter{caft!

institut dur< einen mindesten, nad im Jahre 1843 gültigen rittershaftlic Abschätzungsgrundsäten ermittelte:

von 18 000 M für ein 9 r

60 000 4 für ein anderes Gut, o

einen aus der Grundfteuermutterrolle fh ergebenden Reinertrag von mindestens 3600 # bedingt wird.

4) Die W 3 und 9 des mittels Aller- bhöbften Erlasses vom 15. März 1858 ge» nehmigten Regulativs über die hupotheka rishe Beleibung bepfandbriefungsfähiger Güter mittels Ausfertigung Kur- und Neumärkischer Neuer Pfandbriefe (Gefetz« samml. S. 73) erhalten folgende Faffung :

77 500 S 914 033

75|— 26 200|— s

n 8 620|—| 834 820/- . | 122 100—

Tagesordnung :

1) Verwaltungsberiht über das Jahr 1913.

2) Prüfung und Abnahme der Jahres- rechnung für 1913.

3) Genehmigung der Ueberschreitung des Boranschlags. 7

4) Beschlußfassung über den Haushal- tungsplan für 1915. /

5) Wabl des Rechnungsprüfungsaus- schusses für 1914,

6) Bestimmung der Blätter für die Be- fanntmahungen des Sektionsvor- stands.

7) Geschäftlihe Mitteilungen.

Dresden, den 19. Mai 1914. Sektion ATLT der Norddeutschen Metall-Berufsgenosseuschaft.

Der Vorstand. Alfred Bösenberg.

9 18257 309 000 254 000 209 551/77 A

4 396 725/23 4 396 725/23 Soll. Gewinn- und Verlustre<huung am 20. September 19183. Haben.

} Per M [s 82 695/63]| Saldo der Bier-, Miete-, Zinsen- u. Abfällekonti . | 1031 524/63

496 939/93 Susum, 31. Dezember 1913.

Husumer Möbelfabrik Aktiengesellschaft. Ioh ow.

Zugang in 1913 Avale und Akzeptbeteiligungen

Im voraus bezahlte Versicherungsprämien | Kassen- und Wechselbestand . . | O 9 | Debitoren |

6 677 25 188 276 322 168 508 2 925 621

[18640] Debet.

D) Fabrikgrundstü>konto Darrgrundstükonto Gebäudekonto

Maschinen- und Gerätekonto . . Elektrische Beleuhhtungsanlagekonto Schüttelshe Grundstückskonto . . Wasserreinigungsanlagekonto . . Gleisveränderungékonto . . . ., Kassakonto

4 Debitoren Nohzukerkonto Diverse Bestände

Bilanzkonto am 21. März 1914.

H S 40 000 10 000 97 500 128 700 1 400

3 000— 21 800|— 8 100

1 675 62

Per Nfktienkapitalkonto . Neservefondskonto Betriebsfondskonto 4 Kreditoren Afktienrübenkonto :

no< zur Verfügung

stehente Nüben- gelder p

1 500 000 504 000

Aktienkapitalkonto .

ANIeIDeToNtO . , . « ¿

MOEIEDEL GUOOBIOIE « o Hypothekeukonto nah leßter Bilanz . O «s « i MNeservefondskonto Extrarelervefondskonto . .. Talonsteuerreservefondskonto Kautionskonto é Arbeiterunterstützungskonto Rückständige Löhne aus Dezember 1913 Anletihezinsenkonto

Dividendenkonto, unerhoben aus 1912 Avale und Aklzeptbeteiligungen Kreditoren . .

Delkrederekonto a6 Gewinnvortrag aus 1912. . . . . Gewinn in 1913

600 000|— ° 96 000|— „T 0.000 L iaaa A

HIEA

8 3. Die Bepfandbriefung erfolgt bis zum vollen Betrage des zulässigen Pfandbriefs- darlehns, welhes nah den beim Kredit- institut geltenden Bestimmungen entweder auf Grund einer Bonitierung oder nach dem Grundfsteuerretnertrage bere<net wird.

Die Bewilligung desjenigen Betrages, wel<er 85 v. H. des zulässigen Pfand- bri-fsdarlehns übersteigt, kann na< Er- messen der Haupt - Ritterschafts - Direktion von der Erfüllung besonderer Bedingungen abbängig gemacht werden.

Im Falle der Zwangsversteigerung oder der freiwilligen Veräußerung des Gutes, wenn diese niht unter Verwandten in auf- und absteigender Linie, Ehegatten oder Geschwistern ges{Gieht, oder dem Erwerber nicht ein agnatishes Sukzessions- re<ht am Gute zuiteht,, ist das Kredit- 1) Erstattung des Verwaltungsberichts | institut bere<tigt, eine Besichtigung

ür 1913. des Gutes auf Kosten des gen-

rüfung und Abnahme der Jahres- | tümers vornehmen zu lafsen und die re<nung für 1913. Belassung des 85 v. H. des zulässigen 3) Aufstellung des Voranshlages für | Pfandbriefsdarlehbns übersteigenden Bes» 1915. trags des hergegebenen Pfandbriefsdarlèhns

209 55177

1241 076/40

38 500 59 373 130 000 5 000

1 000

1 401 14 769 4 535 140

l zuschieben und die Rückzablungsrate 20 707 45 für das Jahr 1916 und 1917 auf je 121 500 —f| , 4 20000,— zu beshränken. ¿ 13 744|—| 6) Antrag des Vorstands auf Herab-

5137107 - seßung der Zinsen für das Obli-

gationenkapita 0/ rw. 5 9/ Gewinu- und Verluftkonto am 31. März 1914. auf 3 9% für die Zeit R u April «H [M Per E

i Per S bis 31. März 1917, unter der 462 630/66] Nohzuerkonto orausseßung, daß die Schuldschein- 13 537/41 Melassekonto

inhaber in eine Herabsetzung der 197 261/891 Schnigelkonto Schuldscheinzinsen von 4 9/9 auf 2 9/0 | N} Zinsenkonto

jährli für das Schuldscheinkapital Wiegegeldkonto

für die gleiche Zeit einwilligen. Krisiallzu>erkonto Berlin, den 19. Mai 1914.

Waarenhaus für deutshe Beamte, Aktienges.

. „Der Vorstand. Rühle von Lilienstern. Carl von Studnig.

6) Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften. 5

[18921] Aktiva.

Kassakonto . | Kontokorrentkonto. . . « + Gewinn- und Verlustkonto . .

[18920] Nordöstlihe Eilen- und Stahl- Berufsgenossenschaft Sektion I.

Zu der am Sonnabend, den 6. Juni 1914, Mittags 12 Uhr, im Sitzungs-

saale des Geuossenschaftshauses zu Berliu, Gartenstraße 16/17, stattfindenden ordentlichen Sektionsversammlung werden die Mitglieder unserer Scktion hierdur< eingeladen.

Tagesordnung:

S E L T a Es 4 am T Ew

Debet. va Vilanz am 31. Dezember 19183. Pasfiva.

—— 122 400 N I u ms! Genossenschaftsanteilkonto . .

476 849/71

12 153/20 177 900/32 2 925 621/86

f

673 429/96 Niederndodelcbeu, den 18. Mai 1914.

Actien-Zuckerfabrik zu Niederndodeleben. Th. Buchholz. R. Nkeman n.

n NRübenkonto . . Abschreibungskonto . . TINTOITENTONTO » «o <

1 000 113

2 L 2 000 2 o] Mitaliederbewegung: Zabl der Mitglieder am 7. Mat 1913: 14, Zugang 6.

_- mili Mitalierenatl am 31. Dezember 1913: 20. Ote Gesamthaftsumme aller Mitglieder beträgt am Jahres\{<luß 46 100 000. Charlottenburg, den 31. Dezember 1913. 9) Lombard-Geuossenschaft der Zehdeuicker Ziegeleibefizer eingetragene

uschaft mit beschränkter Haftung. E Otto Duffek. N

1010 1042 89971

177 000/61

E E Wi M

E OEE i dn un dn E gin

P, S8, Die Abschretbungen sind bere<hnet: für Lengerih von den am 31, Dezember 1907 vorhandenen Beständen zu- __zügli< der Zugänge ab 1908 bis tnkl, 1912, sür Dissen von den am 1. Januar 1912 vorhandenen Beständen zuzüglt< _ der Zugänge in 1912, für Höfle von den am 1, Januar 1913 vorhandenen Beständen.

“C BBE 5 dd

Hermann Maaß.