1914 / 127 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

perafften Vidde und Krinolinen Diese er eecneta der Zeit der bibliothel in Bene Rednunggjabr 1913 ift “in fast aller | Ct Graf Zeppelin, in Snterese von Ter Jr CZall&if anver- : i: i S i: it\ch erafften e un nolinen. n Berlin im ungsjahr 7a alen | traut, Auf den mit großem Inter e von der Zuhörerf auf- Der Präsident eußishen Zentralgeno E, inettssekretär des Königs Dragomir Jankow ange inter uns, als daß wir sie bereits anders weigen des Betriebes wieder eine Ste erung zu verzelchnen. Die Finanzministerium. irie, Pen der Poerssscver Br, Heiligenstadt ist E om D „W. T. B.“ zufolge, zum Gesandten in lange A ais als es bisher der Fall war. Man entdeckt | Zahl der abgegebenen Bestellzettel ist U mebr als 10 000, von | auch für die f at E mit den H ; 7. Mai 1914, ; Bad Kissingen abgereist. ist, einer t worden. au feine verkannten Maler oder gräbt vergessene Künstler- | 143 206 auf 153 791 gestiegen und die Zahl der verabfolgten Bücher | biete wohlvertrauten Vereinsmitglieder gebraht Der Bundesrat hat in der Sißung S von Teil IT 5 | mit Urlaub nach Berlin ernann Bulaarien. namen aus, man begegnet lauter noch heute bekannten Namen. | von 92 107 auf 102 819. Fm Lesesaal wurden an 302 (im Vorjahr | gerégte Aussprache. Sie gab dem Redner 408 der Protokolle, pet lossen, der D E igkeit der Ge- ues e ta V iens und Rumäniens Menzel, von dem kleinere Bilder ausgestellt find, ist zu vielseitig 294) Tagen von 111 082 (110 994), im täglihen Durchschnitt von Major von Parseval no Gelegenheit zu m ê Anleitun für die Zollabfertigung, die Genauig pee 4 find am 29. Mai S. M. S. Die Negierungen Bulgarien bin beibun und zu gental veranlagt, um als ein typisher Vertreter dieser im 368,45 (377,53) Personen 9389 (8388) Werke in 16 638, (13 612) gänzungen ; z, B. über die Ba onhüllenstoffe und die Nichtanwendung E betreffend, den nachstehenden Wortlaut zu Laut Meldung des „W. T. B. sind ien) und S. M. S nd übereingekommen, zur Regelung aller Lee Y besten Sinne bürgerlichen Kunstperiode angesprochen werden zu können, Bänden aus dem Magazin und 3531 (2092) Werke in 6051 (3504) } der Goldshlägerhaut, über die geeignetsten Lade für die Hüile, über wichtsermittelung [ ; Straßburg“ in St. Thomas (Westindien) M ares find S e Cbwebenkèn Fragen eine gemis lte Kommission deren erklärter Liebling der Feinmaler Metssonier war. Steffeck | Bänden aus der sogenannten Handbibliothek benußt. Die Zahl der | die Gesamttragkraft der neuen Ballons und deren Verteilung auf geben: der der Gewichtsverzollung unterliegenden | - Tiiug tau g in Pingnam eingetroffen. Staaten f die ihren Siß in Sofia haben wird. und Gussow, Amberg, Henneberg und Passini, diese | am Ort verliehenen Werke und Bände hat sich von 66 103 resp. Schiffseigengewiht und Nuglast, über die Nichtanwendung von Hol, __ 1) das Gewicht der l d anzushreiben : " g e zu ernennen, Namen umschreiben ungefähr das Wesen und die igenart dec | 79483 im Vorjahr auf 76 157 resp. 91 840 erhöht und die Zahl der | beim Gondelba s wenig elastishen Stahlrohres (das Waren ist genau zu ermitteln un "Gl eis-, Kranen- oder Albanien. Berliner Kunst jener Tage, Siealle sind mit harafteristischen Werken ver- immatrifulierten Studierenden, die die Bibliothek benußt ha n, im | ausbiegt, während ersteres bei Beschädigun plittert) und über a. bei der Verwiegung auf einer : : ; j le Kontrollkommission wird, der treten, die zusammen mit der sauber und sorgsam gemalten e mausistene Verhältnis zur Gesamtzahl der Studierenden im Sommersemester behaupteten Vorteil der L -Schiff agersparnis bei Höhen- ähnlihen Wage bis auf L ks; Magen Frankreich. Die ARter nyrtens e sich niht nah Tirana zur- Ver- „Beim Müßenmacher“ von F E. Meyerheim, mit dem Mädchenbildnts | von 49,6 0/6 auf 50 °/o, im Wintersemester vor 43,9 auf 46,7 °%/,, fahrten gegenüber ben Sar (Ee Der vom Borlin dar- h. bei der Term egung Vie M n ry mehr als Im b strigen Ministerrat erklärte der Minister- pan Stefani“ zufo en begeben, weil sie die Stellung von L, Knaus und der wirkungsvoll beleuteten Weiberlandshaft | Nah auswärts wurden 93 S Werke in 123 (95) Bänden verliehen, | gelegte Nachteil der leyteren in diesem Punkte foll nur dann ein- 1) bei allen War Em gens T. B.“ meldet, daß die Auf- Í % kg bis auf 50 g W. L. D. l

er Aufständi : L ; i; E. Hildebrandts einen abgerundeten guten Eindruck übermitteln. | davon entfielen auf den Lelhverkehr der preußishen Bibliotheken 59 ¿1 Ö : / » C: ergue, wie arg: Mat zu den Forderungen der Aufständischen, die sie ihm | T2 den Bildern weniger bekannter Kürstler fallen j diesem Saal 61) Werke in 783 (67) Bänden. Erbeblit B! g fv Been v2 Füllung s Gen ea ite E Ee durch minderpralle C terliegt, sowie | präsident Doum Q, E en habe, vollendet sei, | des Für ill. i tgemalte Damenbildnis von C. Bre itbach und etne Gesell- {bliothek vermehrt; er betrug am 31, 1914 4‘ 5 Buch- i Tabak, der dem Wertzollzushlag unterlieg d das Kabinett vorgenomm ätigt | überreichen werden, abwarten wi ; das quig O | Mtoschriften uard 1914 277 575 Buch 2) e gad die einem Zolsaß von 100 6 oder m ; 404 n Programm durch die leßten L e mE L überrei Der Finanzminister Nogga ist am Sonnabend gege [Gal dlent =— Set R Ves Sier rge F. gs au A tn Es. „s S Pie oa toschriften und 47 f S{ulschriften Ausftellungsönachrichten. y : x j le Va s ck ioni elen Wiedergabe de olen und in der malerischen egen 265886 resp, ) 9 996 31, Ï 2: für 1 dz unterliegen, in Mengen Bon prets diese | worden sei. Daher sei er der Meinung, d E Bitten | eines einstimmigen und vom Fürsten Dn O s Brband na m Stevens Laken läßt, ge e lin s 2 E (66 Gi 6 am är 191 j L aa L % kg bis auf 100 g, sofern der E z. B. | andere Hände rgen müßte. Tro riibluß aufrecbt, Es | des Ministeriums zu Prenk D Vei ärkungen, Weniger erfreullch wirkt der sich ansließende Saal der | versitäts. und 23 Sqchulschriften ein, durch den von | dem Internationalen Mu Waren niht etwa aus besonderen icht hinreichend seiner Kollegen hielt Doumergue senen senheit Poincarés den | T. B.“ meldet, hat die Reise den Zwel aden bestehen sollen, Monumentalmalerei. Monumentalität bedeutet Kraft und | der Bibliothek vermittelten Schriftenaustauschß der hiesigen } bewerb von hotographien, wegen ihres Umfanges, auf größeren, nicht | wurde aber beschlossen, wegen der Abwe [s offizieu zu be- die mindestens zur Hälfte aus Mohammedanern ‘en M lduna F Wucht, nicht aber, wie man vielfa hier fleht, Bexarößerung und Universität mit anderen Dochs{chulen und Unterrichtsanstalten 11581 | und eine Ausstellung von Erzeugnissen der m findlichen agen verwogen werden müssen, Nücktritt des Kabinetts erst heute als offiz 0 J die Gendarmerie heranzuziehen. Einer weiteren Veldun( Vereinfahung der Maßsflibe und Formen. Das Ergebnis dieser Universitäts-, 1709 Sculschriften und 1917 Bände anderer Werke, | \chaft veranstaltet werden. Î i x deren Fällen bis auf 500 g. ih E E ben verschiedene Notabeln aus dem Jnnern dem slilisierenden Malerei ist dann bestenfalls wie etwa bei den | als Pflihtexremplare 5377 Bände ; s Kauf wurden 8033 Bände Photographien und Ausstellungsgegenstände sind zoli- und spesen- Ueberschießende Genrihtsteile bleiben außer Betracht. h ze1Qnen. D blikanisch-sozialistishe Gruppe hat | zufolge habe Bei Lußnia stehen 700 regierungs- SPEREA Ferdinand Andris efektvolle Dekoration. Egger- | und 91 Universitätsschriften erworben, ür den GlKerankauf wurden | frei einzusenden, Die Direktion deg * tuseums befindet sich in Turín, f s ie republi s ; L

tp ilfe boten. ( B 8 A i ; 7: t, j isung zu versehen. ärt | Fürsten Hilfe ange ‘meriehauptmann Jbrahim. F vjenz, der unter den hier vertretenen Künstlern noch | im ganzen 58 376 M4 ausgegeben, Eine wihtige Erwerbun bildet | via Carlo Alberto Nr. 40. Die Zollstellen na erna) Mit ANROng þ gestern einen Beschlußantrag angenommen, in dem erklärt el Albanesen unter dem Gendarmeriehaup ehesten cine angeborene Begabung für kraftvolle, | der Ankauf der Bibliothek Dr. Leopold Hirschbergs, die dle deuts e

N Abdruck im Z.-Bl. fa terstüßen wolle, die L L H Tad ische Geschwader ist von Malta in Fam | Diese Verfügung gelangt zum 2 ; j ine solhe Regierung unte 5 ? as ô terreichisch-ungaris E G die roßzügige Gestaltun ent, hat es infolgedessen nicht Nationalliteratur der Jahre 1750 big 1850 in ausgezeih- at den 23. Mai 1914, cfdlofset E na eintreten werde: Bn A raairofil, Die Einnahme von Elbassan durch | E id mit seinem Triptybon Erde“ in stärkerem Grade Geltung | neter Vollständigkeit umfaßt und viele Seltenbeiten ° gee L Theater und Musik, | i minister s  die möglichst bald eine Rückkehr zum Zwei- Aufständischen steht bevor. i Nacht Ÿ zu verschaffen. Die gut und sicher gezeihneten dekorativen Entwürfe | hält. Wie in dem Bericht vervorgehoben wird, is hiter- Königliches Opernhaus. Der Finanz N __1) für Malinabmen, d : Der holländishe Major Sluys, der in der Nach von Karl Larsson sind im Stil zu fletnlid und kraus, um eine durch diese bereits durch die Bibliotheken Jakob Grimms Im Königlichen Opernhause bezann am fingstsonntag die Neibe Im Austrage : jahrsgefeß gestatten werden, Einführung der Pprogressiven B L j egen Essad Pascha leitete, ift ruhige und große Gesamtwirkung ergeben zu können. Wie leiht und | und das Vermächtnis des sächsischen NRegierungsrats Wenzel gut ent- | der diesjährigen Festspielabende mit einer Aufführun von Richard Wen yel. 2) e fine Ss naed ver außerordentlichen Militär- | zum 19. Mai die Operation geg wie gefährlih es ist, Hodler na zuahmen, eigt die mißglückte große | entwidelte Abteilung zu einer Vollständigkeit angewachsen, die für | Wagners Bühnenroeihfestsptel „Parsifal “. Der Bfdanrana L ins{l. Erfurt) Gesamteinkommensteuer S Kapitalsteuer und nah Holland abgereist. eBergpredigt" von Aloys Trieb, Das Gemälde, das zwei Neihen | diesen Zeitraum nit leiht übertroffen werden fann. So ist, um | wies die gleihe dem besonderen Charafter dieses Mysterienspiels an- An alle Oberzolldirektionen (einschl. \ ausgaben dur eine progre Schutz der Verweltlihung auf allen Norwegen. figender Männer {n wetßen Gewändern darstellt, hängt in einem Saale nur ein Belspiel zu nennen, die jeßt hier vorhandene, von Eduard | gepaßte Ge taltung auf wie bei den früheren Auffüh- 3) für einen energischen j der norwegischen Regierung wird im Laufe der Düsseldorfer Maler, die ges{lo}sen auftreten. Unter deren Werken sind | Duller herausgegebene, äußerst seltene Zetlshrift „Phönix“, soweit be- rungen, und eine zohlreie uhörershaft füllte das Haus ; Steuerinspektor Buhr in Gebieten. i ieder zusammengetreten. Auf Einladung L D ationale Konferenz zur Aus- F die eStrandwolken“ von Otto Ackermann, ein Bild, In dem die Luft und kannt, das erat e fast vollständige Exemp ar (es fehlt nur noch das | in dem, der Würde und dem - des Werkes entsprechend, fein Dem Regierungslandmesser, D bei der Königlichen Das Parlament ist gestern wieder Thiveidl besuchter dieses Monais eine L en über die Ordnung der Ver- der Eindruck der räumlichen Tiefe glücklich wiedergegeben sind, die in | erste Intelligenzblatt), das in einer öffentlichen Bibliothek zu Beifall laut wurde. Dessen bedurf cht, war do die Cassel ist die Bal eines een Die Deputiertenkammer Ee Ves N von Mackau | arbeitung Spiß b “pit in Christiania abgehalten werden. Ne Garhen (e Flu E grn rg a E finden ist. Mee R m Spiels us der S E, ichtigen Stille Regierung in Schleswig verliel - at Nüden von Sizung nach einer Eröffnungsansprache eD A 99 Stimmen | hältnisse auf Spiyoe dieser Konferenz außer Frhein* von F. Pauly-Hagen und eine ein erfaßte Reiter jene au Technik, errennbar, die den ganzen Abend über herr chte. Am find: tasterinspektor, Steuerr : O “e: it 402 gegen 9 Stimm ie „W. T. B.“ meldet, werden zu s Sdem s{chlesischen Feldzuge von Wilhelm Schreuer beahtenswerte pult waltete wiederum zer eneralmusifdire? Verseßt A R, eue Steuerinspektor | als Alterspräsidenten «1E R tal ersten Vizepräsidenten n en folgende Mächte Delegierte entsenden: DASNE Y Leistungen. Max Clarenbah, der mit zwei stimmungsvollen, zart In der 337. Versammlung des Berliner Vereins für feines bverantwortungêvollen Amtes us D E Schleswig 8 s ittenberge und Gasda von zum provisorischen Prä y E Seneralberichterstatter | 7c0rweg G ie Vereinigten Staaten von Amerika, abgetönten Winterbildern hervorragt, fehrt in einem anderen Teile des | L uft\chi fahrt (Vorsigender: Geheimer Negierungsrat Professor | der Um cht, die man an ibm ewöhnt ist, Nur mötte Mansfeld nah Wittenberg lémentel, der Ge ) Dänemark, England, die ) ) si hm g f L Ludwig von ie der Regierungslandmesser, Steuer- | wurde der Radikale Cléme ‘ist, und zum zweiten Vize- | Dänemark, ( lland, Rußland und Schweden. Vor dem Zu- | Gebäudes mit einer Ton Lee Qalenuns wieder. „Symphonie in Grün* | Dr, Miethe) spra der Betriebsingenieur Wilhelm Schubert - | man ihm an einzelnen Stellen empfehlen, den Klang Berlin nah Zossen sowie Stralsund als Katasterkontrolleur | über das leßte Budget gewesen E r Messimy gewählt. | Frankreich, e mf A F ode angesihts dieses Clarenbah- | Bitterfeld über die Entwicklung der Parsevalschiffe. Zunächst | zugunsten der Sänger noch mehr ¿urüdckzuhalten. Die Besezu inspektor Helmdach Tant D präsidenten der ehemalige Kriegsminister V jammentritt der Konse der Delegierten von Norwegen, Rußland Fsaales gesagt haben. Dunfkelgrünes Laub und hellgrüner Nasen, inge a glaubte der Vortragende ein Wort der KRechtfertiguny darüber jagen einzelnen Rollen war, big auf die Titelpartie, die Herr Jadlowker nach Dortmund (Kat. Am c Vollbracht, Oito Damit {loß die Sißzung. vorbereitende Konferenz : F Lichtreflexe und ter zartgrüne auch über Schneelandschaften bei | zu sollen, daß die Luftfahrzeuggesellshaft in Bitterfeld mehr ach | zum ersten Male in Berlin sang, die gleiche wie früher. Herr Jadlowker Bestellt sind: die Katasterlandmesser t fontrolleuren “ci Zoincaré hielt gestern in Rennes auf und Schweden stattfinden. Tauwetter das sind die far igen Lieblingsmotive dieses Düssel, | Schiffe an das Ausland geliefert habe. Er erklärte, daß ein un- | war mit ganzer Seele bet der Sache; das knabenhafte Ungestüm des Wolff und Wilhelm Zimmermann zu Katas M inhardt Der Präsident Poinc T1) reine eine Rede, in der Amerika. dorfer Künstlers. Ein gutes Zeichen für seine urs rünglihe Kraft patriotishes Gebaren hierin in felnem Falle gesehen werden dürfe, | jugendlichen Parsifal, der unwissend den heiligen Shwan erlegt Mo ttingen bezw. Mansfeld und Werne sowie Mein einem Bankett der vereinigten n L ien habe ‘als die l Du; kretär Garrison hat über die Fund unverbrauchte Frische darf man darin erblicken, daß er denn, wären die empfangenen umfangreichen Auslandsbestellungen von | seine tiefe Ergriffenheit nah der Tat, das \prahlose Erstaunen bet in Me rat slandmesser in Stralsund. 6 t- | er ihr Werk, das vor 40 Jahren bann Ma Bericht Der amerikanische Kriegssekretär t durch deutshe Schiffe roy der untereinander ähnlichen malerischen Anlässe nie in Rußland, Japan, Italien, England und der Türkei von der Gesell- | der ersten Gralsfzene kamen stark und lar zum Ausdruck. Jm zweiten E R E trfmtrosleur, Steuerinspektor Pack in Dort- Wunden Frankreichs noch bluteten, lobte un Landung von Kriegsmaterial E E ldet, folgende Er- steine sich_ gleich bleibende Manier , verfällt und troy der schaft abgelehnt worden, fo würde dies nicht etra dazu geführt haben, | Aft bei der Zwiesprahe mit Kundry batte er dann Gelegen- m n Königlichen Direktion für die Verwaltung der p W. T. V.” meldel, : flotten, kräftig zupackenden Malweise nie oberflählich wird. Die | jenen Staaten die eigene Anfertigung nahezulegen, jondern diese Be- | heit, das herrlißhe Metall setnes Tenors sieghaft er- m

z wird in Christiania am 4. Juni eine Fwürde man in den Tagen der Whistler-)

i ( des „W. T. B.“ fortfuhr: ; ¡je Wobl- | in Puerto Mexiko, wie „W. T | j ; ? : | 1! 10 ° : v A licher Verwendung R ; n gekommen, die nur die Woh v h ‘rlaïen: : 5 lrt, wie die vershiedenen Töne des Grün zueinander stellungen wären Frankrei an eimgefallen, und der Gesellschaft | flingen zu laffen. Etwas matt erschien dagegen das

direkten Steuern in Berlin in außerordentlich Neue Genen 1 O LIE Aber die Geschichie ist da, Os E Hafenbehörden haben den Dampfer der Hamburg- abgestimmt sind, wie das huschende Spiel des Sonnenlichts im | würde die Möglichkeit entzogen worden sein, mit ihnen die Piano in der Krte vielleiht weil e das Orchester nicht überwiesen worden. taten des Frie . en, daß die Nationen, die sich in einer Die Zoll "B varia” mit 118685 Pesos Geldbuße belegt, Blätterwerk etnes Baumes beobahtet und festgehalten ist, und wie | Fabrik in flottem Gange zu erhalten und bet der Anfertigung der | ganz in den gebotenen Grenzen blieb. Alles in allem aber war es um ihnen Sichetbeit eins{läfern, zu_oft in Erniedrigungen oder Amerika-Linie „Ba Li seiner für Veracruz bestimmten Ladung in Feine Ansichten vom Niederrhein immer wieder neu und perfönlih | in Auftrag erhaltenen Schiffe age Verbesserungen und Fort- | eine Ee des weihevollen Werkes würdige Leistung. Die anderen Een Sis wiederaufwahen. Frankreich will aber nit | eil er einen aron vor der Ankunft in Veracruz ausgeladen hat und gesehen und zu ges{hlossener Vildwirkung erhoben sind, bestiht auf | {ritte in y CUERTENE q bringen. Daß diese Verbesserungen an erster Rolleninhaber sind \ch{on von früher her bekannt, Frau Leffler- M e per A seßt scin, von einer fremden Macht abhängig etnem anderen Hafen vor der # ”_ Ct E y den ersten Blick und vermag darüber hinaus dauernd zu fesseln. | Stelle auch den für Rechnung der deutschen Regierung zu liefernden | Burckards ausdruck8svolle Kundry, Herrn Forfellg tiefergreifender Nichtamtliches. der Gesahr G8 A Surdaus friehltehend aher 8 Ht ad enan, l. von Brandis in Aachen, dem man gleihfalls die Ehre einer und gelieferten Schiffen zugute gekommen, fei selbstveritändlich, Amfortas und Herrn Habichs arakteristischer Klingsor. Auch Herrn

zu werden. Sonderausssellung zutell werden ließ, malt holländische Interieurs, die Hierauf wandte sih der Vortragende seinem eigentlihen Thema zu. Bischoffs Gurnemanz verdient volle Anerkennung, wenn er auch an die n der Technik kraftvoll und außerorbentlih ges{chickt und fehr perfönlich | Als wichtigste Veränderungen und Fortschritte gingen aus seinen | vorbildliche Gestaltung der Partie durch Herrn Knüpfer besonders n der farbigen Haltung sind. Die reine Freude an diesen Werken interessanten Mitteilungen die fol enden hervor: Die Aufgabe, die gefanglih nicht ganz beranreidit. ird leider dur die flackernde Unruhe des arbenauftrages und durch Parsfevalpropeller, bei gleichem Drebsinn der Benzinmotoren umsteuer- E : ie zu {weren Schattenpartien beeinträchtigt. Die Kollektivaus- | bar zu machen, daß man das Schif tin kürzester Frist vorwärts und Lessingtheater.

:Mellung der Gemälde von Paul Schad-Nossa enthält neben rückwärts laufen laffen kann, wurde dadur erreiht, baß man die „Das Märchen vom Wolf“, ein Spiel in dret Akten von untfarbigen südlichen Szenerien jene Bilder vom Wannsee, in denen Steigung im Propeller selber durch eine vom Maschinisten- Franz Molnar, das am Sonnabend die Sommerspielzeit im er Berliner Künstler aus der Landschaft und den Gruppen der | stand aus zu bedienende Kurbel [ofort ändern kann, sodaß bei Lessinatheater einleitete, bat wenigstens im ersten und im Schlußakt Padenden neue künstlerishe Werte herausgeholt hat. Er set seine | gleichbleibender Umdrehungsrihtung der Propellernaben die lügel literarisch anerfennenswerte Gigenschaften insofern, als das mit gutem

Fhvthmish und \{chön bewegten Körper in eine beiter verkflärte, lichte | einmal nah der einen, das andere Mal nach der anderen Seite Dialog und folgerichtig der pgeführter Psychologie eine ret unter- ârkische Landschaft hinein und erreicht damit Wirkungen, die denen der drücken. Ein Vorzug ergab sih hierbei auch zugunsten verminderter | baltsame Handlung durchgeführt wird. Ein Ehemann, der setne Frau mit trandbilder Ludwig von Hofmanns verwandterscheinen. Die Mondschein- Tourenzahl der Propeller, deren großer Durchmesser bei etner Touren- | grundlofer Cifersuht bis aufs Blat petnigt, wird dur ihre uge andshaften von Louts Douzette vertragen die Anetnanderreihung | zahl von 300—400 einen besseren Wirkungsgrad erzielt, als ihn fleine | und ruhige Art wieder zur Vernunft gebrackt. Anlaß: zu eiferfüchtigen iht. Für si allein betra tet, übt ein solhes verträumtes Nachtbild, | \{nellaufende besigen. Diese Umsteuervorrihtuna erlaubt jeyt ein Regungen gibt ein junger Mann, ter feine Frau im Vorübergehen uf dem sih der Mond hal hinter zartem, leihtem Gewölk verbirgt Herabgehen des Schiffs mit voller Kraft e ein denkbar fleines grüßt und den sie kaum beachtet. (Es ift cin Bekannter aus ibrer d mit feinem milden Schein die Landschaft friedlih beleuhtet, einen Landungsterrain, weil im Augenblick, wo das chiff gefaßt ist, jeder Iugendzeit, der thr wohl einst den Hof mate, an den fie feitdem illen Zauber aus und man bewundert die Fähigkeit des Künstlers, | weitere Auslauf sofort verhindert werden kann. Wichtig ist ferner | aber nie wieder gedaht hat. In peinlich inquisitorischer Art erpreßt ‘r zarte und verschleierte Dinge auf eine so duftige und zarte | die Anwendung sogenannter Spannungstrajektorienbänder aus der Gatte seiner Frau dieses Geständnis, und auch ein Weise darzustellen vermag. Diese Sonderauéstellung aber ¡eigt, daß | dúnnem Stahl, die in genau berechneten Abständen um die Hülle | Brief kommt zum Vorschein, in dem der einftige Courmader h Douzette dieser etnen Fähigkeit und dieses etnen Éffektes gelegt werden. Die Wirkungsweise dieser Vänder besteht in der deutlih genug zu erkennen gibt, daß seine Bewerbungen dereinst nah-

hr wohl bewußt ist und daß er, ohne neue Formen und Ausdruck3- | sicheren Formerhaltung der Hülle, in der Erreichung \{lankerer Formen | drüdlich zurückgewiesen wurden, in dem er aber troydem versichert, er

öglihkeiten zu suchen, das beim Publikum beliebte Mondschcinmotiv und somit größeren Geschwindigketten. Durh Lichtbilder, die zum werde sie nah einigen Jahren, wenn er zu Anfehen gelangt sei, mlich einförmig wiederholt. Den stärksten und erfreulihsten Ein- Vergleich nebeneinander gestellt waren, bewies dies der Redner über- wiederholen. Der zweite Aft ist ein Traumakt, in dem die uck empfängt man in der Ausstellung in jenem Raume, der dem zeugend. P.-L. 1, das älteste, zuerst ausgeführte Schiff, sah neben junge Frau sich von dem Jugendfreund verfolgt wähnt, der

Snigóberger Maler Carl Albrecht gewidmet ist. Es unterliegt | P.-L. 16, welhes Schiff die preußische Heeresverwaltung erhalten hat, | als fiegreicher Kriegsheld, als erfolgreicer Staatsmann, als gefeierter

nem Zweifel, daß dieser Meister den besten und deutschesten | in der Tat einer dien Raupe ähnlicher als der {hönen \{chlanken Form, | Künstler vor sie hintritt und sie dem Gatten ea machen nstlern zuzuzählen ist, die heute mit Pinsel und Palette | in der sih P.-L. 16 darbot. Dieser leßtere Typ besigt 2 Maybach- | will, Der Schlußakt bringt die Ernüchterung „für beide Ehegatten, ig sind. Setne feine, stille Kunst ist herb und ebrlich, | motoren zu je 180 PS., erreiht 19/5 ekundenmeter Geschwindig- | als der Gefürchtete, ber lupus in fabula selbst die Szene ritt : blich und befonders in der Zeichnung von höchster Sorg- | keit gegen 8 Sekundenmeter, wie P.-L. 1 besaß, hält 10 000 cbm Gas | ein {chüchterner, ungeschickter Mensch, ganz und gar niht dazu an- t und Vollendung. Ohne Effekthascherei und ohne ted und Gecfiatiet eine 30 stündige Fahrt. Der Gasberlust übersteigt bei | getan, der Slörenfrted einer Ehe zu werden. Gespielt wurde von he Bravour malt er zarte, klare Stilleben von einfachen | solher nicht 18—19 cbm. Neu ist bet diesem Typ auch die An- | den drei Hauptbeteiligten : von Herrn Landa in der virtuos dur{- / i des „Reuterschen Bureaus“ auWumen, die er liebevoll studiert hat. Wie ausgezeichnet ist das | bringung eines Höhenflähensteuers an den Stabilisierungs- geführten Rolle des Eifersü tigen, von Frau Galafròs als de en N Nach einer Meldung S d Vater von Lidsch Jeafsu verlhuhn*“ gemalt, das sih in der überlegenen tehnischen Aus- ächen, das auf den [eisesten Druck der Hand reagiert. Neu Gattin, und Herrn Lengbah als deren Jugendfreund ohne Tadel. Im

a L dd Turkei. v + | Addis-Abeba ist Ras Michael, E d Tigre gekrönWrung, die au hier wieder dem Virtuosentum aus dem Wege | is an dem Schif ferner eine geshlossene Kabine. Sehr | kitshigen zweiten Akt vermochten freilich auch fie nit, die üble

ura bitt vabLA i 7 80 674 1904 397 } 21 035 000 cu: i t am Sonnabend in der Abgeord- vorgestern zum Könige von Wollo un g t, getrost neben Werken berühmterer Maler von der Art | bedeutend ist „auch der Fortschritt in der Anwendung festeren | Theatralik der Traumszenen vergessen zu madhen.

H gatenfteuer - 1 580 N Der Finanzminister ha ingebraht. Wie „W. T. B.“ | worden. bls und Schus und der Franzosen des 19. Jahrhunderts be, Ballonstoffes für die Hülle. Der Stoff besteht im wesentlichen aus austeuer und Ueber- 730 9021 416 | 128 950000 | netenkammer das Budget eingebracht. e laubialia i pten kann! In den sauberen Interieurs, die von hellem Sonnen- | einem Baumwollgewebe von sehr hoher Pestigtelt, Als im Jahre : Residenztheater. g

/ G tgahe v. Vier Spr 345 917 995 2032950 | meldet, betragen danach die Einnahmen Le 24 007 619 4 ein erfüllt find, klingt eiae Stimmung an, die „denen der Bilder | 1908 der Bau der P.-L.-Schiffe begann, hatte man sich mit einem Im Residenztheater wurde am Sonnabend zum erten Male von

Spie artenstempel . 1. 5A 120 1797 438 | 19 100 000 Finanzjahr 31 921 163 Pfund, die Augg 86 456 Pfund ri mers8höls gleiht; vor seinen duftigen und träumerischen Land- Stoff zu begnügen, der zweifach zusammengelegt 1000—1200 kg | einem sommerlihen Ensemble, an dessen Spize Konstanze von

Rei itel Ee f fund; es ergibt sih also ein Abgang von 2086 456 * sun / Nr. 43 des „Zentralblatts der Bauverw A Meften denkt man an Thoma. Aber man erinnert Jih dieser beiden | Zerreißfestigkeit pro laufenden Meter besaß, Jett bedient man si | Linden vom Josephstädter Theater in Wien als Gast steht, ein

Reichsstempelabgaben : Unlée den Ausgaben befinden sich Staatsschuld 15 030 728, herausgegeben im Ministerium der öffentlichen Arbeiten, vo Nich en nur als der gleihgesinnter Meister, denen Carl Albrecht als dreifach gelegter Stoffe mit dünnen Gummizwischenlagen von 2000 dreiaktiger Shwank „Die irte Liebe“ von Ludwig

A. von Gesellscafts- 745 087 8 387 052 F 41 860 000 p sministerium 6 000 000, Marineministerium 1 338 932, 1914 hat folgenden Inhalt: Amtliches: Dienstnachrihten. Of umrissene oriqine e künstlerische Persönlichkeit würdig zur Seite | bis 2600 kg Zerreißfestigleit. An „der Hülle befindet sich ein so- | Hirschfeld aufgeführt. Es st wieder _ einmal eine nerrigon d 97 838 3 545 481 | 20 090 000 ny itt 450.667 Gendarmerie 2 230 720, amtliches: Der Neubau der Berliner Sternwarte. Der wes it, als ein Meister, dem es gege en ist, in seinen Werken eine fried- | genannter Linktrofsengurt aus einem Spezialstoff von noh größerer | jener . blumpen deutshen Nachahmungen französischer Boule-

B. von Wertpapieren 3617 G Militärwer stätten Irre ärti en 263 684 Ministerium hafen der Stadt Berlin. Baltishe Ausftellung in Malmö. e Welt voller Heiterkeit und ube, voller Reinheit und voll klaren Festi keit, der angenäht ist und in gei lossener Cllipse unter dem Bauch | vardstücke, die in bezug auf Technik und Frivolität ihrem Vorbild

C. vonGewinnanteil- Ministerium des _ Auswärkt tsministerium, 994 992, Zivil- | Bücherschau. anzes leuhtend aufleben zu laffen. P, des Ballons herumläuft. Diese Fon truktion gestattet durh tm Bogen gleihkommen, aber die Grazie gan und gar vermissen lassen, die [ein und Zins- 493 789 605 814 9 800 000 des Innern 1 044 652, Unterri h t Begvunduna gelegte Hanffeile die Last der daran aufgehängten Gondel vollkommen zumeist au die minderwertigen ifcuonisse französischer Bühnenkunst a 37 [iste 557 700, Finanzen 2383 55 Pfun ol ber Auggaben in i - gleihmäßig auf die Hüllenhaut zu übertragen. Das feinere Geästel noch erträglih maht. Das iterarishe Urteil kann da nur lauten :

D. von Kauf- und der Budgetvorlage hebt hervor, daß infolge der hs : | Das Preisgericht zur Srtanqung eines Gntwurfs für das in | der Hanfseiltakelun geht dann, immer stärker werdend, an einzelnen | „Werft das Sheusal in die Wolfsshluht!* Die R L stand, sonstigen An- 788 1292412} 20090000 | den zwei Kriegsjahren die rößte Sparsamkeit geboten sei. Kunst und Wisseuschaft. lin zu errihtende Kolonial friegerdenkmal hat, wie Knotenpunkten in eine Draßtseiltakelung über, an der unmittelbar die | wie häufig in solchen Fällen, weit über dem Wert des Stüdes. e 1318 Y Denn troß der il er Einnahmen sei es unmöglich 4 *. T. B.“ meldet, den ersten Preis dem Entwurf des Bildhauers, | Gondel hängt, die unter Umständen eine Last von 8000 kg verkörperi, | Neben Konstanze von Unden, deren temperamentvolle Art hier {on

P. von Lotterielosen : s Gleichgewicht wiederherzustellen. Jnfolge der von Große Berliner Kunstausstellung 1914. riß Behn in Münden, den ¿weiten -Preis dem Ent- | wenn nämli » twa für eine 30 stündige Fahrt, mit entsprehendem } bekannt ist, zeichneten sih noch Julius Falkenstein und Siegfried Philippi

2 g t E 2 730 000 2 730 000 | 41 500 000 ar: tiatl palte A in Paris getroffenen Entscheidungen würden , T : i, g ] i D ers, Teosesiors Hermann Nun d E db g zuer- | Bedienungspersonal au eine le a Het E e enge Denzin a ar aus. Ihnen ist es zu verdanken, wenn etwas wie ein Erfolg

O y L i i L j nt. a Ü ¿:: TEO i . Di er i s

r Balkanstaaten einen Teil der Staatsschuld übernehmen, für Nie war der Gesamteindruck der „Großen Berliner Kun ischreib Pretsgeriht befürwortete bierbe \ es in der | mitgenommen werden muß. Die oben ge e unslarre, weihe und | zustande kam

b. für Privat- E die - ; ; ; : / durá ung für die Errichtung des Denkmals in Aussicht ge- cih elastisde Aufb¿ der Gondel am Ballonkörper das otterien . . 1 126 987 1 322 947 | 10535 000 deren Verzinsung eine Million Pfund weniger erforderlich sein ausstellung* ein so günstiger wie in diesem Jahre. Die du Md Baltenplages i a ung d A sicht ge- | zuglei elaftise aibiagmg er p

S : ; 4 mag früher die gleld 2 en anderen Plagz, Ergebnis fortscreitender erdesserungen bei jeder Neukonstruktion c R 5 |°. von ea 1656259 | 1632134 | 18620000 | werde. Auch noch andere Ersparnisse seien zu erwarten, [08 snittlihe Qualität der U rid rige Ausstellung von d im Treptower Park, zu wählen und hielt es gleichzeiti für | bietet den großen Vorzug, daß bet einem etwalgen Aufprall der Gondel Telivorste! twoh, statifintenden* Ahr Be rnhause. fi

urkunden vom nächsten Jahre ab das Gleichgewicht im Budget w gewesen sein, wodur A das ist die überaus ae und M shenswert, daß an dem mit dem ersten Preise ausgezeihneten wenigstens der Ballon n 1 ad

E tabetacten n Mr 1094318 | 1072482 | 23520000 hergestellt werden dürfte. Gleihwohl dürfe man den Grund- | porhergegangenen aus P, N Kt Hauptsäle, bie in dae 1H. von Erlaubnis- für

Gd ep itr e

In Ten der morgen, Mittw fal“ shädigt werden kann, Die Gondel selbst wird die Titelrolle von Herrn Kirchhoff gesungen. In den eka

! wurf Professors Behn eine Rethe von Aenderungen ‘vorgenommen ist aus Stablrohr und Chromnickelstahlträgern hergestellt und sehr : n E der Sparsamkeit nicht vergessen und im Verlaufe der | citte Anordyung- ind die besten Gemälde und Plastiken, die wmde. Der Auf ff} daß der Behnsche Entwurf sid in dieser Sd Auch die Kielflähe, das Steuer, die seitlichen Dahtpartien find | bist ae und die Herren Knüpfer, Bronsgeest B dgelberatungen auch nicht einen einzigen Centime mehr als | des Gebäudes liegen, ‘erfügung hatte, flug verteilt, und der frism und auf dem im Ausschreiben vorgesehenen Plaße jur Aus- | Stabilisierungsflächen, die Rüenflosse, sie alle bestehen aus Stahl- Im Königlichen Schauspielhause gebt morgen „Die die vorgeslagenen Ausgaben bewilligen» | n bidsem Zahre zur Verfügnng bat, "Ee unt! Zung n Brun eint Voten ben ie Bete Bs Pet Lirin. | whrradmen Wit of Herzen ret ‘pi nebmen, und ‘ju vervaden, | Rabensleinerin“, mit Hräuletn Shonjeld ta er Géclroe sn ¡2E

' ' mis Ä e den der Borfißende d , der . le ¿ ander s L L beim Durchwandern der vielen kleineren Säle und Zimmer atsfekretär des NReichskolonialamts Dr, Sol f, Seiner Majestät | Wie aus dem ‘Bericht hervorgeht, weist dieses an England | Fn größeren Rollen tres Le, Geisendörfer Pcbus Hectas

564 193 992 909 4 214 000

V

000 Rumänien, erheblih ab, da geshlossenere Kollektionen i raf Kaiser gehalten hat, ift nunmehr in Aussicht genommen, unt lieferte Luftfhiff, das 10000 cbm Gas faßt und 100 1m Died , sowie die 1698786 | 1664810 | 5880 f; l Merperlonli@aRen füc Abwehslung sors di ß R Me n genommen, unter f eserte Luftfschiff, üblbofer, Werrack, Winter, Nesper und Eichholz mit. 6 000 ; en Wahlkörper für | gungen und e 1ze¿ner Kün [lui gung der Wünsche der Jury bezügli der Auswahl eines geeig. ist, bedeutend tfehritt , und der Vortragende batte 236 251 231 526 313 Gestern haben die Wahlen im erst Tp Den Auftäkt bildet ein bistortf l, eine gewählte d ie E Pla a E de Bert, de g N der Daten A g v8 nal st, p e Far e aa für Deuts ; h

9 j d . ie 1. Y ra t daß 2742699 | 2687845 | 36260000 | die fonstituierende E N e ie von Berliner Kunst aus der A E M dem ersten Preis au ceidiede Profesor Bebu sowie L N e Minisier aliite 9 tas Sand, gerad daf Mannigfaltiges. | | L ;

, als 2 n engl 14580000 | „W. T. B.“ meldet, wurden 45 man gerade diese Periode für die diesjähr iger Fre Künstler aufgefordert werden follen. Den Vorschriften des | als das Beste, was deutse Technik auf dem Ge tete zu leisten ver- ; „20708 | 10000 | 8 N d T ° N bex Mit oi abigiger Jahue des ° 19, Zubrhunderts im Kunsigewerbe grob Preitauschrelbers Älfademie der Kine die Gutwitrse in den | möge.“ Zum Sdluß erwähnte der Redner die tabiceiüon e Vek“ Berlin, 2. Juni 1914, I o ee H E en Wald aden Li KaG Genet Vai | mdr ffa L 00 Zesucher snd füe de Borfabrungen dex « ; Î t 1 e j ahm weni n, ¿war in k 10, Junt, en dem $ atte , ner | 184 678 fd Labore Ur E rleanu, Arion, Marghiloman, Tale | 1326 werden jeyt beinahe so eifrig nageahnt nie vor gerafftt 2 dem König Ludwig von Barern hat sich au der Vertreter des starren | Seiner Majesiti des Kaisers und Königs als Einlage zu den d j

| ive, und aud Jonescu, Filepescu und Vladescu. Jahren die Biedermeiermotive, u