1914 / 127 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

—115 #4, do. Ila’ Qualität Shmalz: Die Nachfrage ift sah und es e B D Nati 0% i en : s z 1, E , amerikanis alz 58,50 #, Berliner Stadt- malz 1z Krone reti S7 O 64,00 Ä 4 liner Bratens<(malz Kornblume 58,00—64 00 4. Spe>: Geringe Nachfrage.

Kursberihte von auswärtigen Fondsmärkten.

, 20, Mai. (W. T. B.) Gold in Barren das Filegramm 2796 Br., 2784 Eb., Süber in Barren das Kilogramm 77,75 Br.,

77,25 Gb. . T. B.) Wien, 2. Juni, Vormittags 10 Ae 0E Co Rente

M.[N, p. ult.

E a 81,50, ae 4%) Mente in R 79,90, Türkische Lo)e per medio 216,00, Ortientbahnaktien pr. f . e Oesterr. Staatsbahnaktien (Franz.) pr. ult. A x ain geleshast (Som) dtanialt Akt O t E 20 “fingar. all —,— terr. an » Pr Ñ 50,

R lente 777 00, Oesterr. Länderbankaktten 483 50, Untonbank-

aktien —,—, Türkische Tabakaktien pr. ult. 426,00, geseldo Meichs-

. ult. 117,71, Oesterr. Alpine Dontangesellschaftsaktien Dann oten pr Ll isenindustrieges.-Akt. 2475, Brüxer Kohlenbergb.- Gesellsc<.-Attk R 00 Eh 3 M prompt London, 30. Mai, Nachm. D bends. 24 9/0 Engl. 96, 2 Monate 26!/s. Privatdiskont 2/6. Abends. 24 9/0 t A 155 000 Pfund Sterling. S aris, 30. Mai. N T. B.) (Schluß.) 3 % Franz. P adrid, 1. Juni, (W. T. B.) Wechsel auf Paris 105,16. Lissabon, 30. Mai. (W. T. B.) Goldagio 18. zie ew Dort, 1, rut S S R L; E v auLgeluro N | Kurbabs@wà na Das Geschäft war ens degrentt, da man e Entscheidung in der Frage der Ga o E Im weiteren Verlaufe trat au ‘i A Pacificbahn stiegen Stimmung hervor. Die Aktien der Mifsou bin daß die Ducth- vorübergehend bis um 1 Dollar, u nes ‘gesichert set, nachdem führung des beabsichtigten Notenplane F S worben Aub, 20 bis 21 Millionen Dollar Noten S: tenstandébérite und Canadians gewannen } Dollar auf E ollen mit den an- auf Käufe, die im Zusammenhan A Grundstimmung war gigen Velsunden in Aa, O r n der Scblußflunde das Geschäft am Nachmittag sehr | * Wle Doltuna inter Reali, hrödelten die Kurse ab und {ließli LeicA verloren ble anfängliche sationen allgemein gedrüdt. A oe den Durchschnittsstand der Besserung, da der amtlihe Bericht ü ** ttievumsaß 106 000 Stü. Baumwolle enttäuste. S{hluß as i ; Tendenz. Tendenz für Bondsumsay 1 718 000 Dollar bei fle L ribséhnitts - Ziasrate 12 Geld: Stetig. Geld auf 24 Std. - Du 17, Wesel auf ; tes Darlehn des Lages 17, We y Lonbon 48975, Cable Transfers 4,8876, Wechsel auf Berlin (S Wes, Faneiro, 1. Juni. (W. T. B.) Wesel auf London 16!/s.

Kursberichte von auswärtigen Warenmärkten.

Cöln, 30. Mai. (W. T. B) Nüböl loko 70,00, für Oktober 69,00. a A A / B 3ormiltags 10 Uhr 20 Minuter (W e U V E at R 00d Aperage Santos ne September 504 Gd., für Dezember 514 Gd., für März 513 Gd. M O o Juni. (W. T. B,). Die Zud>erbörse. ist Bente E E Mai, Vormittags 11 Uhr. (W. T. B.) i i t 15,80. By as r in Ir i, A. Dv E , 2s bi ae g r i “n nditlon 31—304. e Zuder s t g 100. 2 ‘für Mat 34, für Juni 344, für Zuli C 342, ftober-Sanuar 32è. s Ber 2 Wu M D de He Set loko middling 13,75, do, für Ju fti aa Stroseum Refinet do. in New Orkeans loko middling 13, R, ne in C 11,00, bo. Standard white in New 8,50, n S Balers at A mt e N N fen g ee 1 ‘14 Kaffee Rio Nr. 7 3,39 Getreldefraht nad Liverpor! ut e E Muter loko 94, do. für Juli 8,97, do. für ee L me Standard loko 13,70—14,00, Zinn 31,20— 90. / Ae C 4 betrugen in der vergangenen Woche: an cize S0 Duis an Tanabidnélien 13 811 000 Bushels, an Mais 4 409 000 Bushels.

irt\haftlichen Zeitschri i kasse“, 9r. 774 der volkswirtshaftlihen Zeitschrift , Die Spark. | nis Satdtait des Deutshen Sparkassenverbandes E par e u L, Gôtting o ERS Cvoat L Mierktafel. S<hleswig-Holsteinischer rf

( 3 O11- und Westpreußen. Bekann machung. Spafkassenverband Dil- un Ms: v rx Sparkassenverband. Sparkas

maddung. Dann e Bedeutung ges Sparralien Eee IUE f t, Kreditbriefe der Sparkassen. Mon a R utf der Staclafien im Jahre 1913. Sparkassenwesen. Offene Stellen.

Mitteilungen des Königlichen Aöronautischen Observatorium 8,

veröffentli<ht vom Berliner Wetterbureau. Drachenaufstieg vom 24, Mai 1914, 253—34 Uhr Nachmittags: Station 122 m

| 500 m |1000m | 1500m | 1710 ml

do 1108 | 74 | 65

: 78 80 Mel Fœtak, 0/0) | 58 | 80 | 80 | 8 | 8 Wint-Biwlung -| W W | W | W bis WSW

Geschw, mps. 3 3 3 4. 1D Himmel ganz bede>t.

Seehöhe

Temperatur (C) | 20,4

Mitteilungen des Königlichen Aöronautischen Observatoriums, E

veröffentlicht vom Berliner Wetterbureau. Drachenaufstieg vom 30, Mai 1914, 8—9 Uhr Vormittags.

S 500m | 1600m | 2000m | 3000m | 4500 m

8 29 22 |—52 142

80 62 e T6 d

» SW | WS nd- i M N 3 stille 2 MWolkengrenze bei 1650 m Höbe, Toemperasrzunbime von 0,6 bls

Seechöhe . .

«| 122 1m Temperatur (0%) | 11,7 el. Sehtat G 76 Wind-Richtung -| W « Geschw. mps.| 4 , mmel größtenteils bewölft, gil E und 2000 m Höhe 2 Grad.

Wetterberi<t vom 1. Juni 1914, Vorm. 9} Uhx.

5 S Rg e 2 der leyten S 24 Stunden

g in m

Rime bee il Wind- Beobachtungs- ¿el nd stärke

529 num 122

Wetter

24 <

Wetterberiht vom 31. Mai 1914, Vorm. 9} Uhr. E Wind-

"Winde

stärke

Name der Beobachtungbs- station

4b

Wetter

Nachts Nieders". Nachts Niederschl. ziemlth heiter \vorwtegend heiter ziemlich heiter meist bewölkt Nachts Niederschl.

11 10

bede>t halb bed. bede heiter 16 wolkig | 14

beiter 15 12

#8 761,7 760,8 759,6 758,6 758,8 759,0 760.1 759,9 759,3 760,2 759,3 758,6 760,2 760,3 760,6 760,6 282

Borkum Keitum

burg A ee Jteufahrwafser Memel Aachen Hannover Berlin Dresden Breelau Bromberg Meß ; Frankfurt, M, Karlsruhe, B. München

Zuaspike

N 4 NNW 4 N 2 SW 2 Wind: SW 3 WSW2 bede>t Regen | 12 wolfig | 15 . [heiter : wolkenl.| 14

. hoolfenl.|_17

ziemli heiter “ilemlich heiter ) | ziemlich heiter

0 | ziemlich heiter

0|_ meist bewölkt |_meist bewölkt ) | Hlemlid heiter |” meist bewöltt ) [Nachm. Niederl. Wilhelmshav.) Nachts Niederschl. (Kiel) Nachts Niederschl. (Wustrow i. M.) ziemlich heiter T(Königsbg., Pr. (meist bewi (Cassel) bede>t Nachm. Niederschl. (Magdeburg) halbbed.| | meist bewolkt | | | (GrünbergSchl) 768,6 |[NNW 5 wolkig ; | ziemlich heiter | 7640 U ai B E | 1 |(Friedrichshaf.) St. Matbieu | 767,3 /NO A4wolkig | 11/0 | meist bewölft en M ELLOIE | COLIO E O Bdeibera) NNO 6woltig 11/15 | 1 | ziemlich heiter _ n o i M4 __— NNO dlbede>t | 1 N dwollia | 1141| SSW 4 wolkig | 6 NW 2wolkig | b: NNW 7 wolkig | 7!

j CS|C|S o|— O|C|C/e

Î

_14/ 13

Z\bede>t heiter

Z/Nebel

Î

| |C0|e|o/o]

Stornoway beded>t

Malin Head

763,3

767,1 bede>t

bededt

9

Valentia Scilly Aberdeen

770,6

| G

768,2 wolkig

j

764,6 WSW3

766,0 INW 2

| a

Shields

D

F 764,0 [NW 3[Regen

763,6 _761,5 762,3 763,0

T7628 Christianfund | 756,5 Skudenes _| 759,1 adô Skagn Hanstholm _ Kopenhagen Sto>holm Dernösand Haparanda

Grisnez E Nissingen Helder

Bods

bededt bede>t Regen beded>t

756,1 |WNW 5 757,7 |WNW 4 758,3 |\NNW 3 758 SE 2 754,1 \WBindst._ 7538S 2 757,9 |SW 2 | 754,4 |/SW 4 S l 760,8 |SSW 759 2 (L

759,5

O 13/0 |—0

9 —[—1 07 |—0

halbbed.| 13/0 | | f 4 | |

wolkig | 12/0 heiter |_ 8/0 wolkenl.| 15/0 |—0 S bede>t | 13 0 |—0

760,0

S “iel aa es 1309| C [ Warihau _| 759,0

Karlstad _ Archangel __ Petertburg Riga Wilna Gorki

0 S 0 __

—0) i

OSD 1shalbbed.| 13/ 0 | 0 Ï D lwollia | 10010) 767,0 ND 1[bede>t | 1/0 |0| 757,6 NW 3 heiter | 16/0 | 0 vorwiegend beiter 760,3 NO lslheiter | 15| 0 | 0 | meist bewölft [7575N lswolkig |_14 9 | i Flor | 767,1 (SW_ 1 bede | 15/6 (0 Cagliari | 7614 |/NW d|bede>dt | 15/0 |9|_ Thorshavn | 757,3 |WNW 4|bede>t 2E Sepdisfiord | 755,5 [Windst. |wolkenl.| 1) A eO 758,7 [Windsi, \woltig 14 01 vorwiegend heiter Gr. Yarmouth| 7649 N 4hhalbbed, 10 1 2) Lerwi> | 7606 |WSW2[wolkig | 381 |1 | Portland Bill | 765,6 [NNO d|valbbeo,_10 11 Biarrip _| 765,5 [WNW 3 bede>t | 15| 6 |—0|_— Clermont | 762,1 SW 1Regen | 12/2 |—1l|__ Perpignan | 763,0 \WNW 5 halb beo.| 17| 0 |—1| ga __| 757,6 Windst. heiter _ 761,6 SO liwolfia | 11/1610 |_ Genf | 761,4 SSW lsheiter | 12/0 / 0} Lugano __ | 757,1 NW 1 /wolfenl.| 14/0 | 0 s [5617 WNW2 Nebel |—A——_ 758,6 |[SW 2 bededt | 12 A A O 7986S Llwolkenl.} 13/010] _— 762,2 [N 1\wolfens.| 12/ 0 t ———— Brindisi | 7664 W_ 1halbbed/ 176 E 755,7 [Windst. |bede>t_ “16/0 [0 meist bewölti_ Krakau 757,8 \NNO 1bede>t | 15/ 0 | 9 | ziemlich heiter _ Femberg 756,0 [S Albededt | 15| 8 | 0 anhali. Nieders. Hermannstadt | 753,6 |[SO_ 1sReaen | 19/9 |1| Gewitter BelgradSerb.| 752,2 [OND 6 O “E Meytia 589 t. e _„egina (Ub! Wbend8) (R bed | emlid beiter Budapest | 753.5 NW 1[wolkenl.| 19 1/— (Nachts Nieders], Horra | 774,1 NNO 3\bede>t | 17 —| Coruña 770,0 |ND 2\bededt | 15 Cunbee Gh, O08 A C4 A D Ib 8 mi d == 1,6 bis 24 a 3 = 2,5 bis 8,4 mm; 4 = 3,5 bis 4,4 mm; 5 = 4,5 bis 5,4 mm; 6 = 5,5 bis 64 mm; 7 = 6,5 bis 7,4 mm; 8 = 7,5 bis 8,4 mm; 9 = nit beobachtet. Bei "negativen Werten der Barometertendenz (Minuszeichen) gilt Bi ben B ete liegen über Rußland und we von Groß- britanien KUT entieaue einen Ausläufer na< Jéland. lade Tiefdruckgebiete befinden fi< über Südosteuropa und über dem orde meer, leeres mit Ausläufern nah Schottland und Skandinavten. Fn Deutschland ist das Wetter an der Nordseeküste lühler bel mäßigen Nordwinden, sonst bei {wachen westlichen Winden etwas wärmer; außer im östlihea Binnenland ist es vorwiegend trübe, der

Windst. |bede>t | )|

il —| v

j

ge U

_—

O 1116/0}

R A A

em Helfingfors |- Kuopio

Mosfau

m

wolkenl. 1 M l

Westen hatte leichte Niederschläge. Deutshe Seewarte,

zum Deutschen Reichsanzeige

: 127.

, Untersuchungssachen. Auf Ie Verlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl, Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

VBerlofung 2c. von Wertpapieren. Kommanditgesellschaften auf Aktien u. Aktiengesellshaften.

) Untersuchungssachen. 2776] Steckbrief.

derpers, Kornelitus, Musketier der Kompagnie 2. Oberrheinishen Fn-

ziemlich heiter “ziemlich heiter meist bewdit “0 sanhait. Niederschl, F

SW 2\bede>t 763 |W Zhbede>t Z11N 2\wolkenl. SSW 3\wolkeul. NW LUsbede>t wolftg

Borkum

R l

Hamburg f Swine:nünde | 762,1 Neufahrwasser 761,4

1D 1hbet "763,4 \W 1swolkta |_ 762,9 NW 1 halbbed,| 1 4 |\WNW 1/bede>t | 12 0 He NW heiter | 13 Brie [7616 |W —2bededt d (7635 NND Bete 3,7 [Windst. \bede>t | 11 6 |NÒ 1wolkenl.| 3 [NNW 2 bededt | 1 5 [NO 2 Nebel NW 7\bede>t_ 31,9 NW 6 [WNW 3 7,8 |NNW 3 7 SW 4 WNW 4\w : 0

36,3 |[SW Asbede>t | 11/0 |0

NW 3\bede>t | 13/0

Anzeigenpreis für

L [22780] / enthä Die Fahnenfluchtserklärung gegen den | Seiten Jäger zu Pferde der Reserve Johannes | 2 Höf Sobolewski aus dem Landwehrbezirk | blatt Belgard vom 26. 9. 1912 wird aufgehoben. | von zus Stettin, den 29. 5. 1914.

Königliches Gericht der 3, Division,

| Sdauer | meist bewölft | | zlemlich helter

| melt bewöli

| meist bewölft

Haunover Berlin LRE Dredden |

a R Frankfurt, M. | 763, Karlöruhe, B. | 76: München Zugspiye

men 11 a

Es DiD/CO|DISCC Sj

und in E L IEIDER

2) Aufgebote, Verluft: u. Fundsachen, Zustellungen Uu. dergl.

[22683] Zwangsversteigerung.

Im Wege der Zwangsvollstre>ung foll das in Berlin, Friedrichstr. 136, Schiff- bauerdamm 1 und am Zirkus 7 belegene, im Grundbuche von der Friedri{<-Wilhelm- stadt Band 11 Blatt Nr. 232 zur Zeit der intragung des Versteigerunas- Kl vermerks auf den Namen der Grundstü>s- H erwerbsgefellshaft Weidendammerbrüd>e G. m. b. H. zu Berlin, Friedrichstraße 136, eingetragene Grunbstü>k am 30. Juli 1914, Vormittags 10 Uhr, durch das unterzeichnete Geriht an der Gerichtsstelle —, Neue Friedrichstraße 13/14, 111, Sto>werk, Zimmer Nr. 113, ver- stelgert werden. Das 21 a 45 qm große Grundstüi>, Parzelle 833/182 des Karten- blatts 39 ber Gemarkung Berlin, hat in der Grundslevermutterrolle die Artikel- nummer 12807. Die unter Nr. 55 der Gebäudesteuerrolle eingetragenen Gebäude find abgebrohen. Die neu errihteten Gebäude sind zur Gebäudesteuer no< ni<t veranlagt. Der Versteigerungsvermerk ift am 1, April 1914 in das Grundbuch ein- getragen. 87. K. 65. 14. 5.

Berlin, den 11. April 1914. Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 87.

[22026] Zwangsversteigerun

j Î mm ey i oi D

Nugungs Der Vers

=Z | v5

Stornoway |_758, Maltn Head Valentia _

S

Î

a —_—

Dunst |

von Berlin -

wolkig Nr. 2121 zur |

| jer:

Aberdeen Shields | 7 Holyhead Ile d'Aix |_764

St. Mathieu

empnermetsterìi&G alensee

Cleverstraße,

767,6 |N 4\wolkig | nie

7a 90 qm Gró Grundsteuermutterr bezirks Berlin unte

steigerungsvermerk ist in das G

Berlin, den 1. M

m Wege

Brunnenplag, Zimmir versteigert werden.

Seitenflügel,

——-

—-—_-

Gebäudesteuerrolle

bezirls Berlin mit

_—_—_—

no< ni<t abges{<lo vermerk ist am Grundbuch eingetragen. 8b K. 61. 14/5, Berlin, den 26, Mai 1914. Königliches Amtsgeriht Berlin-Mlitte. Abteilung 85.

[14868] PwangEuevstoigerung, Im Wege der Zwangövollstre uns das in Berlin belegene, im Grundb von Berlin O Band 5 Blatt | Nr. 3237 Nr. 98 zur Zeit der Eintragung des Ver- f

teigerungsvermerks auf steigerungsvermerks, na<dem der Zimmer- | Architekten Albert metster Stephan Voß in Berlin auf sein | et

Eigentum verzichtet hat, auf den Namen 1914, V eines Efgentümers ni<t eingetragene | das unter Grundbstü> am 30, Juni 1914, Vor- mittags 10 Uhr, dur das unter- cihnete Geriht, an der Gerichtsstelle,

|— |

en. Der Versteigerungs-

nion I —— |—

E A

Berlin, den 4. Mai

Im soll | das in

| meist bewölft shterieregiments Nr. 99, im Zivilverhält. meist bewil Schlosser, geboren am 31, 8, 1891 zu meist bewöitt When, Kreis Aachen Stadt, Neg.-Bez, _meist bewöllt_ chen, 1,57 * m gro , <wä<hli<, {<warzes meist bewölft ar, Schnurrbart englis gestußt, Nase Nachts Nieders! Md Mund gewöhnli, etwas unruhiger (Wilhelmshav. d, ta6 g h ge nas alen nzenhofstraße 29, beurlaubt, in Aty e rwlegeny Heitel 20, b, 14 Tun, verlassen und von e Truppe entfernt. Es besteht deshalb _ztemlih heiter dacht der Fahnenflu<ht. Beim NBer- (Wustrow i, Men der Wohnung war Herpers mit meist bewölkt fuem Jagettros, ge eiter, dunttéx Hose, Königsbg., Pr JWvarzer este un warzbraunem “m bewöltt ourhut bekleidet, Zu verhaften und T nächsten Militärbehörde abzuliefern. ; Nachts Niledershl/Wabern, den 28, 5, 14. _j Lags ZLCveTie 2, Oberrh. Inf.-Negt. Nr, 99. (Magdeburg) E meist bewölft F 4 N rief A iinbergSchl. Meller, Joseph, Musketier der 11, Kom- C realis Jeiter le 2, Obeerbeirhee Infanterle- - ha 1s, FlaWments Nr. 99, {m Zivilverhältnis (Mü ift berodIft | nteur, geboren am 15, 2, 1892 zu d E Sen Wen, Kreis Aachen Stadt, Reg.-Bez. rieg aua jen, 1,57® m groß, kräftig, dunkel- 0 meist bewölkt Fd, engt gelwßter Schnurrbart, E | |Bambery üle Di O L E E O e D | temlih heiter # Gesicht, vom 11. bis 24. 5, 14 na Grisnz 763,1 B E ï F A 4 e “Wen, Sandkaulenstraße, beurlaubt, in Paris 763,9 N _ 1\wolkenl.|__ Ar M am 29. 5. 14 Wohnung verlassen BVlissingen | 764,4 [N l\bede>t | 12, 0 M von der Truppe entfernt. (Es besteht s 7635 |SW 2wollia | 12 0 | Z _—MWalb Verdacht der Fahnenflu<ht. Beim D E A S O Dibevet 63101 Beer E Eng war Tes un 0 E E E E E 0 em nzug, anamahu un Christiansund | 757,4 [Windst. |bede>t | 8, 0 -—Warzen Suastiefeln A erve) Zu ver- Skudenes | 759,3 |SSW 4\Regen |_9/ 2| en und der nähsten Militärbehörde Vardô |_754,3 |NNO 2\bede>t |_ 8/0) T veE 1 da bli Slaun 700,0 O eter S 5 : 2. Oberrh. Inf.-Regt. Nr. 99. anstholm 760,1 \WNW 3\heiter | 12 9 c C E, e R 761,3 |[Winbst. beiter | 13/00 F721 Fa nter sag S en (,_Îm Wege der Zwangörollftreung sol Sto>tholm | 758,7 |[SW 2\wolkenl.| 16, 0 —1/ mens Ähreiter der 3, Eskadron E EE bas in Berlin, Senefelderstraße Nr. 18, Hernösand | 758,2 [NW 2[wolkig | 10/0 |0| _— __Mung Nr. 11 Ludwig Marchand, vi E E, R R e a, E FIERT E dl 00 L- en am 7. September 1893 zu Vic, Y : Haparanda z SW Abedecit A0 Chateau-Sali Zeit der Eintrag des Maurermeisters r —— 5 T O -Salins, wegen Fahnen- Wisby 3 [S 2\wolfenl.! 16 0 T iam bib di wird auf Grund der 88 69 vermerks auf den Namen der Nord-Oft- Berlin E 71SW Sibededt | 1 0 [—1 M , ‘Ost Bau- und Grundftü>serwerbsgesell- | ftü> am 24, Karlstad [SW 2sbededt E P aiten „St.-G.-Bs, sowie der 88 356 O 736 M —ilbeiter (000 der M.-St.-G.-O. der Be e schaft mit beschränkter Haftung zu Berlin 10 Uher, dur Archangel 763 6 (N lbeiter |_ 00/0) Z N shuldigte eingetragene Grundstü>, am 14, August Petersburg | 763,2 |[SW 1|wolkenl,| 12/0 [0 r< für fahnenflüchtig erklärt, 1914, Vormittage 10 Uhr, dur Petersburg |_763,2 |[SW 1|wolkenl,_ s ffel, den 25. Mai 1914. , L , Riga 762,3 |SSO 1wolkig | 10| 0 |—0| Gericht der 22 Divifion das unterzeichnete Gericht, Neue Friedrich. d 761.6 [Wind bededt | 10/1619 | S erti : straße 13/14, 111 (drittes Sfko>werk), a S S R E Ta 3] Fahuenfluchtserkläruug. Zimmer Nr. 113—115, versteigert werden. Gorfi _| 761,3 |O SD lsbede>t | 9 T der Untersuhungssache gsegen den | Vas Grundstü> Aer Gemarkung Warschau | T7622 [NNW 1 \woikenl.| 13} ( Le etier Otto Oskar ertraugott | Berlin, Kartenblatt 31 Parzelle 2295/1 Few | 7612 [Windst. [bede>t O1. E de E Inf. - Regts. | ist nah Artikel Nr. 2866 der Grundsteuer- umfaßt ——| 611 NW 3 wolkig | 15! 0 —Ivorwiegend heiWpensleben Nr. 52, geh. 26. Mai 1884 mutterrolle 8 a 23 qm groß und bei einem Earze Om | S4 ———— \— t | 1200 vorwiegend hei rzbura, wegen abnenflu<t, wird | jährlichen Reinertrage von 4,83 4 mit | Es st Prag _ 1 (63,1 N _Adedent | t ———— Srund der 69 ff, des Militär- 47 F Jahresbetrag zur Grundsteuer ver- | Rom [758,7 |[SW_lsbede>t | 14/6 |0| [eue sowie der $8 356, 360 der | anlagt. Das Versabren zur Feststellun loren | 75892 [SW 1|bede>t | 1470| ärslrafgerihtéordnung der Beschul- | des Gebäudesteuernußungswertes der au A +2 7 NW 3 wolken. 14 0 |9| hierdur< für fahnenflühtig erklärt, Cagliari |_761,7 NW 9[woi4tent pon 96s (gab SFRNGRCAR Ta M ukfurt a. O,, den 29. Mat 1914. Thorshavn _ S | | eriht der 5. Division. C ahnenflucht ( / Hua! | | | U et s ete E Em, den “nitale | 761,7 |SSO 3\wolkig | 9; 1 | 0 Vorm. Nieder i Georg Rung der A Soras Gr. Yarmouth| 764,1 W 1shalbbed/ 1172/0 |_ jein. Inf.-Regts. Nr. 70, wegen S E Regen | 8 11 |—3| nfluht, wird auf Grund der $8 69 ff, Lerwid> | 752,1 Oa 4\Neg C N V E E ti S) ilitä t Y Portland Bill] 766,3 [NW 2wolkenl/_ 10 10! _— e 260 Le edr ade Biarriy _| 766,0 (S _ Ashalbbed. 18 9 Fg der Beschuldigte bierdur für Clermont | 763,9 [DNO 3\bede>t | 13/0 | 0 üchtig erklärt. e |—725T i oie 1E O rbrüden, 27. Mat 1914. Perpignan | 763,1 NW_ 4 wolkenl.| 16/0 | Î Gericht 31. Division. Niz)za [758,4 [Windst. [wolkig | 14/0

Zurá |7@29N llwolkia | 11/0 | ] Fahnenfluchtserklärung

Ge —T E 1 /halbbed|_ 12 0/9 dee Unten Maria Ste ben Lugano | 759,1 (N 1hhalbbed,_14/ 2 | eservisten Emil Kasper vom Säântis | 562,1 |/NO 2\Nebel | —3| j M b

| Sf

j

|

|

|

eihnete Gerichtsstelle,

——— êdo. Straßburg, wegen Fahnen- teigert werden. Helfingfors | 761,7 S 2shalbbed,| 10 0 | ( wird auf Grund der 88 69 ff, des Kuovio | 7617 |SO 1wolkig | 10 0 |-

rstrafgeseßbu<hs sowie der 88 356,

l \6 E Miilit rstrafgerihtsordnung der

Moskau 762,2 [N lwoltig | 80/0 figte für fahnenflüchtig erklärt und Brindisi | 7 i

Triest |

eut en Ne L E CG Ee d Ma 1914

Fau | 761,9 [Winbsi. [wolfenl.|_ urg i. Eis, den 26. Mai 1914.

Lemberg | 760,9 [ONO 2sbededt |_ t der 30. Div

Hermannstabt | 759,4 [SO sbede>l

Belgrad Serb.| 757,79 1wolkig |_

K S

(5Uhr Abends)|

Budapest |

plas, Zimmer Nr. 32, 1 reppe ver- | Aker und

eigert werden. Das in Berlin, Greifen-

hagenerstraße Nr. 39, belegene Grund- stück bes G i

757,2 WNW 3 bededt_ 756,6 [ONO Yegea

von 8

a 24

m Größe.

Nachts Niebel |_ytemlich heil ) Nachts Nieder! —0__ Gewitter

—9)

mit linkem Seitenflügel und Ho

die Parzelle Nr. 1497/107 2c. K

arten- | einem blatt 31 von 5 a 24 qm Größe und ist | verzeichnet.

in der Grundsteuermutterrolle und in der es mit einem Gebäudesteuerrolle des Stadtgemeinde- | Der

n der Geb

Beschluß.

vider den Mall, Otto Jacob

A Nöhler der 4, Kompagnie Jn-

—[ (Logins) egiments Nr. 167 am 6. April meist bewöMlassene Fahnenfluhtserklärung wird

zurü>gezogen. l, den 25. Mai 1914, Gericht der 22. Division.

Beschlufe.

Verfü ung des unterzeichneten bom 17 4, dur me

mter von 8000 M ein- Frselgerungermerk ift 7. Februar 1914 in das Grundbu ngeiraten. erlin, den 1. Mal 1914. Königliches Amtsgericht Berlin - Wedding. Abteilung 7.

[15311] Zwangsversteigerung. von Berlin i Wege der Zwa bollstret ll | Blat a Vate gun tes Bot S n C de Pein e 8. r. Infanterie- | von Berlin (We 8 Ne 159 für fahneaflühtig er- | Nr. 3475 zur Zeit der aguIg des Ver- Wun erli, in Berlin ei örden ist, wird auf Grund des Tgerungivermerty auf den Namen des | stü> am 8, Au ust 10 Absag 3 ibe e BT tiers Christoph Albrecht in Berlin- | L0 Uhr, dur das unter daselbst hat sehr starker Barometerfall fattge Vitiland 18 E UA ee p Del Wee t E N t ene D amsjan der stelle / F p E ition n e L R nie Vielfad heiter und fühl; dér Norden haite 1MUut aufgehört bat, Uertand aue, [Kg PtiLOLE, Bor l an der Ge: t

getragen.

getragen. Der

am

bededt | 17/1 wolfenl,} 17

Mebd [i —=

4 s6N 1

Horta 730 S0 1

CorutÏna | 768,5 |NNO 1

metexrs (Ba rometertendenz) von 6 bid 8 Uhr Moxgens t

folgender Slala Iu bis 04 mm 4 Es v 7 E De Ras

ai R P aria Po 8 z= 71,6 bis 84 mm! 0 = nie Maas a "negativen Werten ber Barometertendenz (Minuszeichen) gilt ita h h E

Ÿ ufldru> gleicht

m Festland von Europa il der Lufldrud

ai ‘Maximum liber 769 11m befindet fi< sübwe ilid

Irland, Ein Minimum unler 752 mm liegt üher dem Nord

en ae

enw e

Im Wege der

E)

E

Nieders{hläge. Deutsche Seewar! 27. Mai 1914. E via a Das

dorf, den 1 versteigert werden. n hes Gericht der 14. Division. | Berlin, Seestraße 27, belegene Grundst

Ninmer mit

ene

Î hier, lerstrafe 18, belegve Grundstü> enthält Garten und Hofraun und umfaßt die Trenn- (e) ¿6 Parzelle 1447/0,5 und 1448/0,5 usro. don 3 a 49 qm und in der e des Stadtgemeinde- Artikel Nr. mit einem Neinertraâvon 0,27 Taler ver- zei<hnet. In der Geludesteuerrolle ist cs zurzeit no< nicht eingtragen. Der Ver- e 22. April 1914 tragen.

ai1914.

i

Berlin -Webding.

Kartenblatt v6

rundbu< ein Königliches Amtsgerth

Abteiluni 6. [15313] D

E as in Derlin belegene, fm TUND von Berlin (Webding) Sanb 23 ane

Nr. 520 zur Zeit der Fintraguiz

Das Driesenerstraße 29, zelege enthält Vorderwohng{bäu

einem dem Grundstücke errihteten Gebäude ift Nußzungswert von 14100 4 verzei

Der Versteigerungsvernerk ist am 2. 1. Mai 1914 in das [1914 in das Grundbu} eingetiagen.

Königliches Aintsgeriht Berlíin- Abteilung 6.

[15312] Zwangsversteigerung. Wege der Zwan(svollstre>un Berlin belegene, im Grund uche uhe | von Berlin (Wedding) Band 136 Blatt zur Zeit der Eintragung des Ver-

Berlin N\ 20, L laß, Zimmer Nr. 30, 1 Treppe, ver-

Das tn Berlin, erlin-Wedding in Berlin N. 20, Brunnen- bolmerstraße, belegene Grundstü> enthält

iese und umfaßt das Trenn- ftüd Kartenblatt 24 Parzelle 2813/278 2x.

tehend aus T ane Agdebiude Artikel Nr. 5937 der Grundsle , umfaßt | des Stadtgemeindebezirks ährli M inerttes

estande nit na Versteigerung®vermerk As Berlin unter Nr. 537 mit einem | 16. August 1913 in das Grundbuch ein- jährlihen Nußzu

Berlin, den 4. Mai 1914. Königliches Amtsgericht Berlin - Abteilung 7.

[22527] Zwangöversteigerun pwango

das in Berlin belegene, | (Wedding) r. 2897 zur Zeit der erungsvermerks auf den

as mit und umfaßt

Öffentlicher An

Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 30 g,

orderwohnhaus mit Anbau rechts, gel links mit Quergebäude und nd umfaßt die Trennstúü>ke Karten- Parzelle 1184/73 und 1185/73 t 97 qm Größe. ist in der brundsteuermutterrolle bes Stadt. gemeindelutrksBerlin unter ArtikelNr 5612 Gebäudesteuerrolle unter der- einem jährlichen t von 16500 # verzeinet.

erstelerungsvermerk ift am 17, April 1914 in dadGrundbuh

Berliu, kn 1. Mai Königliches Äntsgeriht Berlin - Wedding. \ Abteilung 6.

[14869] w&göversteigerung.

Im e \er Zwangösvollstre>ung soll das in Berlin bele ene, im Grundbuche Yedding Band $8 Blatt eit der Eintra Versteigerungövêmerks auf den 9

1914.

Es ift

e i V

das unterzeidnete an der Geri<tsstelle,

terlin

ä

1914.

den Namen

Prüftrt in Halensee ngetragene Grundstü>k ‘am 18,

Berlin

1

and 1

rlin

M T pp egene Grundftüd

eingétragen.

ung des amen des Sustay Anger in Berlin- Grunbstüd> ormittags 14 Uhr, ete Geri<t an der Brunnenplay,

evpe, versteigert werden. as in Berlin, Eu

ies fofl

N. Nr. 30, 1 Treppe, in Berlin, D nz Grundstü> e mit 1. linken Dopplqueræbäude 2. linken Settenflügel und Höfen und das LTrennsti> Kärtenblatt 27 e 975/17 von 9 a 08 unter Artikel Ir. 458 teuermutterrolle und unter Nr. 458 der dez Skädtgemeinde. i hrlichen

qm Größe. der Grund-

net. 15, April 1914 das

ft in Mannheim, vertreten dur< den Wedding. | Direktor Oskar Sternberg in Mann eim, nhaber der Aktie

Juli ormittags 10} Uhr, dur Gerlht an der Brunnen-

Stod>-

Es it unter | Triensbah, Oberamt Crails Ga rone Aufgebot der auf den m hon 0,86 Talern | in ; udesteuerrolle ist | 9678 und 10 404 über je 200 4 beantragt. E D

am

Wedding. gebotstermine seine Nech!

iets soll wi

m Grundbu

miragung en Noessemann, geb. inge 14

tragene Grund-

eite Beilage und Königlich Preußischen Staaksanzeiger.

Bellin, Dienstag, den 2. Juni

6, Erwerbs- und Wirtschafktsernossensälatn, L Niederlassung 1x. aN ei 9.

- Zeiger. Unfall- und Invaliditäts- 2e, Versicherung,

Bank'ausroeifse. 10. Verschiedene Bekanntmachungen.

ae an

stü>e Kartenblatt 24 Parzelle 2269/102 und 2270/102 x. mit einer Größe von zusammen 8 a 15 qm. Es it in der Grundsteuermutterrolle des Stadt emeinbe- bezirks Berlin unter Artikel ur. 3703 und in der Gebäudesteuerrolle unter Nr. 3703 mit einem jährlihen Nugzungs- wert von 10800 M verzei<hnet. Der Versteigerungsvermerk ist am 14. Mai 1914 in das Grundbuch ein etragen. Berliu, den 25, Mai 1914. Königliches Amtsgericht Berlin-Wedbing. Abteilung 6.

[22895] Zwvansbverficigerrng,

Im Wege der Zroangsvolltre ung foll das in Berlin belegene, im Grundbuche von Berlin - Wedding Band 117 Blatt Nr. 2689 zur Zeit der Eintragung des Versteigerung8vermerks auf den Namen des Kaufmanns Max Markiewicz in Berlin eingetragene Grunbstü> am 3, urs des

i. d, Pfalz und dessen Gat Una eben- dort die 4 9/gigen bayerischer Srunbrenten- bligationen Kat.-Nr. 507/1597 und 13279/ 18587 zu je 1 Fl,

2) auf Antrag des Wildenauerschen Bene- fiziums Waldfirchen in Waldkirchen die 4 gige bayerische Grundrentenobligation Kat.-Nr. 107584/180613 ¡u 1000 Fl. __3) auf Antrag der Dienstmagd Barbara Nagler in Sinzendorf ver 34 %/giae Pfand- brief der Bayerischen LBereinsbhanf in München Serie 30 Lit. B Nr. 134 959 ju 1000 M,

2 auf Antrag des Därtners Joßann Silbernagl in München der 40/4 ige Pfand- brief der Bayerischen Vereinsbank tn München Serie 18 Ut. L Ir. 45 944 zu 100 M,

9) auf Antrag des Brívatiers Josef Anton Riegler in Missen der 34 %g ige

fandbrief der Süddeutshen Bodencredit- ank in München Serie 44 Ut. U Nr. 300094 zu 1000 M, 6) auf Antrag des Schmiedmeisters Gerhard Janssen in Kleve io guf den Schlossermeister Gerhard Jaufsen in Kleve lautende Bersicherungsyolice der Bayerischen VersicherungsLank Aftiengesell- [haft vormals Versicherungsanstalten der Bayertschen Hypotheken- und Wechselbank | in München Tarif A 41) Nr. 37 162 vom 29. März 1906 über 5000 M,

7) auf Antrag des Landmanns Jes Theodor Kästel in Düppelfeld die auf diesen lautenden Versicherungeholicen der Bayerischen Hypotheken- und Wechsel. bank in Mün Tarif 4 4D Nr. 21 738 vom 23. November 1897 über 2090 .,6 und Tarif A 4 D Nr. 24347 vom 17. Juli 1899 über 3000 „6.

Die Inhaber vorbezeichneter Urkunden werden aufgefordert, spätestens in dem auf Dienstag, dex 43. Oktober 1914, Vormittwgs L hw. im Jeemer:

És

1914, Vormitta s 107 Uhe, dur das unterzeichnete Gericht, an der G eritsftelle, Berlin N. 20, Brunnenplag, Zimmer Nr. 30, 1 Treppe, verstelgert werden, Das in Berlin, Lynarstraße 28, belegene Grundstü enthält Borderwohnhaus mit Seitenflügel links, Quergebäudte mit Rüdt- flügel links und 2 Höfen und umfaßt das Trennstü> Kartenblatt 19 Parzelle 1575/142 2zc, von 7 a 71 qm Größe. Es ist în der Grundfteuermutterrolle des Stadtgemeindebezirks Berlin unter Artikel Nr. 4679 und in der Gebäudesteuerrolle unter derselben Nummer mit einem jähr- lihen Nußungswert von 12580 4 ver- zeihnet. Der Versteigerungêvermerk tft am 21. April 1914 în das Grundbuch eingetragen. Berlin, ben 25. Mai 1914. Königliches Amtsgericht Berlin-Webdding, Abteilung 6.

[18384] Aufgebot.

Auf Antrag des Hoftapezierers Ernst Kurze in Altenburg it die Giuleitung des _Aufgebotsverf, q Zweke b j

am

Ede

1771

20, | wird aufgefordert, spätestens in dem duf | leihe der Stani Fett «. Main 9 ienêtag, den 24. November 1914, | 1901 Nr. 6555, lautend über 2000 6, if Vorm. 10 Uhr, anberaumten Aufgebots- | infolge Wieder finden der Uckunde er- termine bei dem unterzeidneten te, | ledigt. (18 F. 19/14) Burgfiraße 11, Zimmer 8, seine Rechte| Frankfurt a, Main, ten 28. Mai 1914. anzumelden und die Obligation vorzulegen, | Königliches Amtsgericht. Abteilung 18. widrigenfalls deren Kraftloserklärung er- Z ——— folgen wird. [22679] ladung, den 18, Mai alda, x r ga ame bezú e ter erzogl. Amtsgericht. t. 1. o An am er E 0 Maia von 1901 Nummer 9010 über J

[1000 4 ift infolge Wiederauffindens der Das Amtsgericht Bremen hat am | Urkunde erledigt. (18 F. 18/14. folgende Aufgebot rankfurt a. Main, den 28, Mai 1914.

Mai | erlassen: „Auf Antrag der E, Königliches Amtsgericht. Abteilung 18. [qet Oberrheinishe Versicherungs-Gefell- [22528] Bekanntmachung

Bon den im Deutschen eihsan er Nr. 272 vom 14. 11. 13 ad 3686 19.

wird der unbekannte 36. 13 bekanntgegebenen W leren Nr. 54869 des Norddeuts. en Llo d, Bremen, ist das nachftebend aufg ermittelt :

i te Aktie ührte sou | biermit aufgefordert, die bezeichne 49%» Preußische konsolidierte Staffel; g seiner Rechte auf dieselbe spätestens in dem hiermit auf Donners- aRERe r. 621127 zu 2000 4 (1828 IV, Berlin (. 25, den 29. Mai 1914.

eon, g Se Ee E

mitta r, vor dem Amtsgerichte, 2

bu Geribtabauie hierselbst, 1. Oberges<oß, | Der Polizeipräfident, Abt. 19. E. D, Zimmer Nr. 79, anberaumten Aufgebots- [23037] Bekauntmachung. termine dem Gerichte vorzulegen, widrigen-| Unter Bezugnahme auf die

ane dieselbe für kraftlos erklärt werden | im 367 des Handelsgef oll,“ 10. Mai 1897 (R.-G..B[,

Vremen, den 16. April 1914. h Der Geritoschreiber des Amtsgerichts: [b eit \<.

[22681] ebot. Der Bauer Martin

mit

des

timmungen u<s vom « 219) wird ermit zur allgemeinen Kenntnis ge-

t

ra<t, daß in der Naht vom 25. zum

26 Wai d-I. hier nahslehende Coupon- ertpapieren :

1

Ut. C 495, n D X e "Ut Hannoversche Landes- g no Cred. C. Obl. unkündbar, Lit. G 24 370, an > E Gta At p nn ¿ Cred. unflrdbar, Ut. V 1 569, fällig am M: 000 —— 4%, - Gewmn Landes- Cred. unkündbar, R Baal am ie „anzumelden und *. Saanae 1915, e Ürkunden erfolgen S

ofmann in eim, hat das

nhaber lautenden 3 Obligationen der Elsenbahn-Renten- Bank

rankfurt a. M., nämli<h E Nr. 8364

er Ee der Urkunden wird aufgefordert, Pte tens in dem auf den 17, Dezember 914, Vormittags UA¿ Uhr, vor dem unterzeihneten Gertcht, Zimmer Nr. 129, 11. Sto ebâude, anberaumten Auf-

rkunden vorzulegen

erastloserklärung der rd.

Se | Königliches

O erni M M R E D L

U ate E es

ha ist, [L ICTI fi ZUTACDOT: $4 r M D_EN E Ey [FER TITIP [ F) s - i: H Une: O p Gym- bz Ten A ( f / Tabreuth. der i j 1 TC L T4 4 ¿ É

Le!

Mate vow

1914.

L