1914 / 132 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[24815] Umtausch von Aktien der t

Sütereisenbahn-Scselschet in urteT Md ftiengese K

Nachdem in den aan

lungen der Frankfurter Gütercisenbahn-

Cercul@aft A s Lefishen De

s haft, vom 6. 1914 ‘gefaßten Beschlüsse in e BIE

Berliner Buchdruerei-Actien-Gesell , Vilanz am 31. Dezember E E diahütte oncor vorm.

Maschinenkont x onto vitalkonto e En E L j Gebr. Lossen Actiengesellschaft

ventarkonto tätenkonto f a. Rh Bendorf 6s. ,

hriftenkonto editorenkonto 13 310/85 | * e t 10/85 aao Eo E &n ber am 20, Mai 1914 zu Koblenz |: Feeatp 0e staîtgefundenen 15. ordentlichen General- Lo „Seschäftszimmer des Notars Herrn Douro [70 ersammlung wurden folgende Beschlüsse ouis Cohn hier, Brunnenstraße 25, statt. register eingetragen und das Vermögen der | Papierkonto 48/90 faßt: Tagesordnung: 1) Vorlage und Ge- ersteren Gesellschaft als Ganzes unter | Farbenkonto M Ju Punkt 3 der Tagesordnung: | nehmigung der Schlußrechnung. Liqui- Auss{luß der Uquidation auf unsere autionskonto | je Versammlung genehmigt die Ab- | zationdraten gelangen nicht zur Verteilung. Gesells<aft übergegangen ist, fordern wir | G änderung von Absay 5 des $ 20 des Ge- | Der Liquidator: Freykne ht. s è rat Mie vas und $290 H.-G.-B. sellshafve i und soll derselbe folgende N ierdur die j E ä c Frankfurter Gütereisenbabn Sel0äeft Faun A e Genehmi ung der Anstellung von | „, Semäß $ 244 H,-G.-B. mahen wir auf, thre Aktien nebst Dividendenschei Beamten, welhe ein Gehalt von mehr hiermit bekannt, daß in der Generalver- p Da oh, ebf DirikendenWeinen A Me | Bombe e E solhe der Zu Punkt Zoo pie nb pg vel B unserer Gesellschaft die SEN ; 5 ie Versammlung genehmigt, daß d G R M rien Ub Is gbsas d e 8 21 des Écseilschaftovecteacsr L) E Sw Daus, Berlin, Fasanen- Us En eines Foibeilin Rammera- welher S: Ge Eeneralversammluna | 2) Direktor ‘Hahn, Berlin, Werderscher 16. Zuli 1914 A ani findet spätestens in den ersten fünf | - Markt 4, : ; Monaten eines jeden Geshäftjahres | 2) Bankier Ludwig R. Simon, Berlin, á Behrenstraße 47, gewählt worden sind.

in Berlia statt", Berliau, den 5. Funt 1914.

bei d L Ae für Haudel und Ju- gestrichen gs l. Juni 1914 Bendorf, den 1. Juni 1914, v 2 Fmmobilien-Verkehrsbank in Liqu.

[24800] [24582] Bei der heutigen Auslosung unserer | Der frühere Nehtsanwali bei dem Land- bevorzugteun Schuldurkundea, Aus- | geriht 1 in Berlin, jepiae Generaldirektor gabe vom L. Februar 1889, wurden | der Hammonia Glas-, pie aus Ein- gezogen : bruchsdiebstahl - Versicherungs - Aktien E Lit. A Nr. 19,29 62 66 85 106 128 | {haft in Hamburg Dr. jur. Walter unserer | 166 200 202 220 zu #4 1000,—. Burghoff in Wandsbek ist heute in die Lit. W Nr. 6 9 13 47 53 91 92 104 | Liste der beim biesigen Amtsgericht zuge- 108 148 159 175 178 230 248 262 325 | laffenen Re<ts8anwälte etngetragen worden. 345 347 340 357 396 416 428 jl Wandsbek, den 3. Juni 1914. M 500;—. Der aufsfichtführende Amtsrichter. ga C Nr. 30 35 44 60 62 81 82 84 [24584] E n Der Rechtsanwalt Justizrat Plätti 4 A q Die Einlösung dieser Stü>ke erfolgt am hier ist heute in der Use der beim hiesigen

1, Oktober d. J. an unserer Kasse sowie bei den Banfstellen der Bank für S e E

Thüringen vorm. B, M. Strupp ll S. den 3. Auni 1914 Aktieugesells<aft in Meiningen, Halle a. S., den 3. Juni E Apolda, Arnstadt, Coburg, Eisenach, Königliches Landgericht. Frankenhausen (Kyffh.), Gotha, | [24580]

Hildburghausen, Jlmeuau, Jeua,| Fn der Liste der beim hiesigen Amts- Kahla S.-A., Neustadt a. O., Pöfßne>, | geriht zugelassenen Rechtsanwälte ist der anan g an Salzungen, unte E, RSRIgeN Ramon: Apolda, den 4. Juni 1914. UiLDeLint MLMNLE Qo Se D R

Vereinsbrauerei Apolda | Oberhausen, den 4. Juni 1914.

Königliches Amtsgericht. Aktiengesellschaft. S t Carl Schilling. Gustav Plümer. [24801]

Schautung - Eisenbahn- Gesellschaft.

In der ordentlichen Generalversammlung vom 5. Juni d. I. wurden die nah Ab- lauf threr Wahlzeit ausgeshiedenen Mit- glieder des Auffichtsrats, Herren Staats- minister z. D. Otto von Hentig, Berlin, Königlicher Baurat Carl Plo>, Berlin, Geheimer Justizrat Dr. Rießer, Berlin, Direktor Sigmund Schwitzer, Berlin, so- wie Herr Geheimer Kommerzienrat Eduard Arnhold, der mit Nücksicht auf $ 11 Ab- say 3 der Sazung sein Ausscheiden er- flärte, wiedergewählt; neu in den Auf- sichtsrat wurden gewählt: Herr Bank- direktor Hans Winterfeldt, Berlin, für den am 23, März 1914 verstorbenen Herrn Bankdirektor Julius Stern s\owte die Herren Generaldirektor Geheimer Baurat Wilhelm Beukenberg, Hörde i. W,, und Otto F. Weinlig, Burg Lede bei Beuel a. Rh.

Berlin, den 6. Juni 1914.

Die Direktion der Schantung-Eisenbahn-Gesellschaft. Hoeter. Kloke.

Gewinn- und Verlustkonto.

E E l

A 7

erliner Weißbier - Brauerei Actien-Gesellschaft in Liqu. Berlin A., NRheinsbergerstr. 43/45. Die ordent- liche Generalversammlung findet am 30, Juni 1914, Nachmittags 6 Uhr,

[24849]

Solenhofer Aktien-Verein. Bei der am 30. Mai ds. Js. dur das Königliche Notariat in Pappenheim vor- genommenen se<sundzwanzigsten Ver- losung von Obligationen 5 °/gigen Prioritätsanleihe find die folgenden fünf Nummern gezogen worden :

83 9 63 139. Die Heimzahlung dieser Stü>ke erfolgt gegen Rückgabe der Originalobligationen an unserer Kafse in München, der Bayerischen Handelsbank in München sowie bei dem Bankhause E. « J.

Schweisheimer in München.

Drei Monate na< heute treten die ausgelosten Stüke außer Verzinsung.

München, den 4. Juni 1914. Solenhofer Aktien-Verein.

2 nleihezinsen

« Anleibeaufgeld .

« MNül>stellung für Maria »c. .

Abschreibungen auf: Bergwerkseigentum Grundstü>skonto Ses

Bergwerk Finkenheerd : 1) Bergwerkseigentum . 2) Grundstü> 1) Briten elei ritettfabrik und elektrische Zentrale 5) Drahtseilbahnanlage 3 040 /— s) Eisenbahn E 2 979|— 7) Hafenanlage N 1 527/73 8) Abraum E E 106 357/66 1 318 20

992 |— 180/— 37 193/23

6 399| 3 185/83 48 74401 33 847/43

Debet.

Papierkonto

Farbenkonto Lohnkonto

E. M gee 959/53 redit. T 549/24 56 736/02 7450

Gewiun- und Verlustkonto.

11 255/90} Gewinnvortrag V e 989/10} Dru>ereikonto 2 3441} Nathlaß aus 2 Forderungen 3567/97 298/70} Bilanzkonto y 6 809 17 745 65 |__214/06 67 736 90 Vorstehende Bilanz sowte die Gewinn- und De NeE, Gean s erlin, den 22. Mat 1914. Der Vücherrevisor: L. Kruse „_ Die Prioritätsobligation Lit. V Nr. 36 wurde ausgelost und w Rückzahlung am 31. Dezember 1914 gekündigt. a a as Verlin, den 20. Mat 1914. Der Auffichtsrat. Dr. E. Janke.

Debitorenkonto

Zinsenkonto E i Persische - Teppich - Gesellschaft Act. Ges. Berlin.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden

hiermtt zu der am 27. Juni ds. Js.,

Nachmittags 3 Uhr, im Sitzungssaal

der Dürener Bank zu Düren stattfindenden

ordentlichen Generalversammlung er- gebenst eingeladen.

Tagesordnung :

1) Bericht des Vorstands und Aufsichts-

as über das verflossene Geschäftss

jahr.

2) Vorlage der Bilanz und der Ge-

winn- und WVerlustre<hnung zum

31. Dezember 1913 sowte Beschluß-

fassung über deren Genehmigung.

3) Erteilung der Entlastung an Vor-

stand und Aufsichtsrat.

4) Bericht über die Zeichnung junger Aktien auf Grund des Beschlusses der Generalversammlung vom 3. März ds. Is. Im Anschluß hieran:

5) Erhöhung des Grundkapitals um #4 1 500 000,— dur< Ausgabe von 1500 neuer, auf den Inhaber lau- tender Aktien im Nennwerte von je M 1000,—.

6) Beschlußfaffung über die Art der Be- gebung der neuen Aktien, insbesondere Ausschluß des geseßlichen Bezugs- re<ts der alten Aktionäre, Fest- sezung des Mindestbetrags, unter dem die Ausgabe nit erfolgen soll, sowie der sonstigen Ausgabebedin-

gungen.

7) Abänderung des $ 4 der Sagzungen in Verfolg des gemäß Nr. 5 und 6 zu fassenden Beschlusses.

3) Aenderung der Statuten dur<h Er- höhung der in $ 9 Absay 2 der Saßzungen festgeseßten Höchstzahl der Auffichtsratsmitglieder.

9) Wahl zum Aufsichtsrat. Die Aktien unserer Aktionäre, welche in

der Generalversammlung ihr Stimmrecht

ausüben wollen, find spätestens am dritten Werktage vor der Versamm- lung bei der Gesellschaftsfasse in Berlin oder bei etner der nachbezeihneten Banken zu hinterlegen bezw. dur< Depositenscheine auszuweisen, in denen von einem Notar oder etner Behörde die Hinterlegung von

Aktien unter Angabe der Nummern be-

\chetnigt wird. Die Depositenstellen können

au<h Depotscheine von deutshen Banken

und Bankiers als Anmeldung gelten lassen.

Als Hinterlegungsstellen werden folgende

Banken benannt:

1) Barmer Bankverein, Hinsberg, Fischer « Co., Barmen,

2) Bankhaus Deichmann & Co., Cölu,

3) Bankhaus Delbrück Schickler «& Co., Berlin,

4) Direction der Disconto - Gesell- schaft, Berlin,

5) Dürener Bank, Akt.-Ges., Düren,

6) Rheinisch-Westfälishe Diskonto- Gesellschaft, A.-G., Aachen,

7) A. Schaaffhausen’sher VBank- verein, A.-G., Cölu,

8) Bankhaus J. H. Stein, Cöln.

Berlin, den d. Juni 1914.

Der Vorsitzende des Aufsichtsrats :

Leopold Petll, Geheimer Kommerzienrat.

Pferde- und Wagenkonto ,

Schiffsfahrzeuge 5 318/30 Inventarkonto Neserveinventarkonto , i; Wasserversorgungsanlagekon to 821 Materialienkonto Gee 155/17 L _ Reingewinn: M Ag o zum Reservefonds 202/61 c l Y L G VF ded | F Vortrag auf neue Nechnung 3 849/65

: __ TOT736'90 Verlustbere<hnung stimmen mit den

2 875/07

5 479/15

260 d [24585]

Der Rechtsanwalt Dr. Otto Sauiter,

bisher in Grabow, ist, na<hdem er seinen

Wohnsitz nag Warnemünde verlegt hat,

heute in der Liste der beim hiesigen Land-

geriht zugelassenen Rechtsanwälte gelös\<t

worden.

Schwerin i. M., den 2. Juni 1914,

Der Präsident des Großherzoglichen Landgerichts.

8) Unfall- u. Invaliditäts- x. Versicherung. [24661]

Nordöstlihe Eisen- und Stahl- Berufsgenossenschaft

Section 1IT (Pommern).

Die Herren Sektionsmitglieder werden

hierdurch zu der am Dieustag, deu

23. Juni 1914, Vormittags 11 Uhr,

im Hotel Preußenhof in Stettin statt-

findenden ordentlichen Sektionsver-

sammlung ergebenst eingeladen.

Die Tagesorduung ist folgende :

1) Erstattung des Verwaltungsberichts für 1913, ,

2) Abnahme der Jahresrehnung für 1913,

3) Aufstellung des Voranschlags für 1915,

4) Wahl eines Rechnungsprüfungsaus-

\chusses für 1914,

5) Prüfung der Frage und Beschluß- faffung darüber, ob Aerzte aus der Provinz fi< genau über die Unfall- behandlung im Ambulatorium der Sektion 1 informieren und thnen eventuell hierfür von der Sektion Mittel zur Verfügung gestellt werden können,

6) Beschlußfassung über die Bewilligung eines Beitrags zur Ausbildung von Betriebshelfen für erste Hilfe bet Betriebsunfällen.

Stettin-Bredow, den 8. Juni 1914.

Der Sektionsvorfstaund. S tahl, Vorsigender.

10) Verschiedene Bekanntmachungen.

[24862] Preußische Renten-Versicherungs-Anstalt. Zur Vorlegung des Ada be tage ede n der Direktion für das abgelaufene Nech- nungsjahr fowie zur Wahl von zwei Kuratoren, einem stellvertretenden Kurator, zwei Revisoren und zwei stellvertretenden Nevisoren ist eine Generalversammlung der Mitglieder der Preußishen MRenten- BVersicherungs- Anstalt auf Mittwoch, den 24. Juni 1914, Vormittags 10 Uhr, im Geschäftshause der Anstalt, Kaiser- hofstr. 2, Merten: anberaumt, zu welcher die Stimmberechtigten unter Hinweis auf die Bestimmungen in den 88 56 und 57 der Revidierten Statuten mit dem Be- merken eingeladen werden, daß die Kan- didatenlisten vom 12D. d. M. an in dem vorbezeihneten Geschäftshause eingesehen werden können. Berlin, den 4. Juni 1914. Der Präsident des Kuratoriuns der Preußischen Reuten-Versicherungs-Ansftalt. von Falkenhayn.

/ Vank, A ei dem . Schaaffhauseu’ schen Bankverein, Ae E D bei dem Bankhause C. H. Kretschmar, bei dem Bankhause Marcus Nelken

«& Sohn, bei dem Bankhause Abraham Schle-

finger,

24077]

| Die Aktionäre der Zu>erfabrik Dirschau werden hiermit zur ordentlichen General- versammlung auf Sonnabend, deu 27. Juni cr.,, Nachmittags 5 Uhr, 3 379 in das Hotel „Zum Kronprinzen von 129 6 Preußen" zu Dirschau unter Hinweis auf 608 2 22 des Gesellshaftsvertrags ergebenft 12% eingeladen, mit der Bitte, die Aktien O felbst (ohne GSewinnanteil- und Er- 101 N neuerungs\<etne) oder einen die Nummern der Aktien bezeihnenden Hinterlegungs- hein etnes deutshen Notars \pätestens am 26. Juni er. bei uns zu hinter-

legen.

4 (3)

451 P tian

Der Vorstaud. G. Be>er,

n rm

[24416]

_Die Herren Aktionäre unserer Gesell-

{haft werden hierdur<h zu der am

29, Juni 1914, Nachmittags 5; Uhr,

im Hotel Bristol, Berlin, stattfindenden

zwölften ordeutlihen Generalver-

fammlung eingeladen. ____ Tagesorvuung:

l) Geschäftsberiht des Vorstands und des Aufsichtsrats über das Jahr 1913 und Vorlegung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre<hnung.

2) Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Berlustre<nung und über die Er- teilung der Entlasiung an die Mit- glieder des Auffichtsrats und den Borstand.

3) Wahl zum Aufsichtsrat,

4) Beschlußfassung über Aufhebung der Borrehte der Vorzugsaktien und Herabsetzung des Stammaktienkapitals von 2000000,— auf 4 1 500 000,— dur< Zusammenlegung von 4: 3 Stammaktien zur Beseitigung

| | 24814] Vilauz am 314. L ennig aut 1 ee, | “g E «„ Betriebsertragskonto . , ; A E 14 „K y Zinsenkonto

Gewinn aus einmaligen Elnnnahmen

i in Breslau bei unserer Gesellschaftskasse, bei der Bank für Handel und Ju- dustrie Filiale Breslau vormals Breslauer Disconto-Bauk, bei dem Schlefischen Bankverein, bei dem Bankhause Marcus Nelken

_«&« Sohn

während der bei diesen üblichen Geshäfts- stunden einzureichen.

Auf je nom. #4 7000,— Aktien der Frankfurter Gütereisenbahn - Gesellshaft mit Dividendenscheinen für 1914 u. ff. entfallen neîn. e 4000,— neue Aktien der S(hlesishen Dampfer-Compagnie, Ak- tiengesells<hast mit Dividendenberehtigung vom 1. Januar 1914 ab bezw. auf je nom. Æ 3500,— Frankfurter Gütereisen- bahn-Gesells<haft-Aktien nom. 4 2000 neue Shlesishe Dampfer - Compagnie- Aktien. :

Um den Besißern von Aktien der Frank- furter Gütereisenbahn-Gesellschaft in nicht dur 3500 teilbaren Nennbeträgen den Umtaus< zu ermöglihen, sind die Um- taus<stellen bereit, den Zu- oder Verkauf Der ¿ur Abrundung auf einen darstellbaren Nennbetrag der neuen Schlesischen Dampfer-Compagntie-Aktien sich ergebenden Giyendetrige zu derm ten,

ormulare zum Umtau nd bei Uniqui@tellen erhältlich. Gn e

Die Ausgabe der neuen Aktien der Schlesischen Dampfer-Compagnte, Aktien- gesells<ast, erfolgt vom 10, Juni 1914 æb bei derselben Stelle, bei der der Um- taus<h angemeldet ist.

Nach dem 10. Juli 1914 kann die Ein- reibung von Aktien der Frankfurter Gütereisenbahn-Gesellshaft nur noch bei der Swhlesishen Dampfer - Compagnie Aktiengesell\haft in Breslau erfolgen.

Die Aktien der Frankfurter Gütereisen, bahn-Gesellshaft, die niht spätestens bis zum 10. September 1914 zum Umtaus<h bezw. zur Verwertung eingereiht worden find, werden für fraftlos erklärt werden. | - _ Die an Stelle der für kraftlos erklärten Frankfurter Gütereisenbahn - Aktien aus- zugebenden neuen Sthlesishen Dampfer- G-ompagnie-Aktien werden seinerzeit ver lauft und der Erlös von uns den Be- teiligten zur Verfügung gestellt werden.

Breslau, im Juni 1914. |

Schlesische Dampfer - Compaguie Aktiengesellschaft. |

[24816] _Nachdem die Fufion der Frankfurter | Gütereisenbabn-Gesells<haft, bier, mit der | Schlesishen Dampfer-Compagnie, Aktien- gesells<aft, bier, gemäß des Vertrages vom 6. April 1914 und die folgeweise Auflösung der erstgenannten Gesellschaft im Handelsregister eingetragen worden ist, ersuchen wir unter Hinweis Hierauf die Gläubiger der Fraukfurter Güter- ciseubahu-Gesellschaft ihre Ausprüche

bet uns anzumelden. Breslau, den 5. Iunt 1914. | Sthlesische Dampfer-Compaguie | Aktiengesellschaft.

Thielede.

M O0 5 1 5 AE 532 |—

17 726|— 180

205 5596 20 076/73

295 6327

21 983 Charlottenburg, im Mai 1914.

Frankfurt - Finkenheerder Braunkohlen - Altiengesellsh

S E Niehoff. Tropp. Borstehende Vilanz nebst Gewinn- und Verlustrelnung haben und mit den ordnungsmäßig geführten Büchekn der Gesellschaft gefunden. Berlin, den 16. Mat 1914.

Treuhand-Vereinigung Aktiengesells<aft. L S Nahardt, pp. Scheibner. 2 Der Aufsichtsrat besteht aus den Herren: Dr. Otto Fetdola Nort, 9 N l i r. Vtto Jeidels, Berlin. % lender, Aitttergutsbesißer von Nohrscheidt auf Garzau b. Nehbfelde stelly N !ipender, Geheimer Hofrat Professor Or. Pringsheim, München, Bergrat #4 Berlin-Dablem, Dipl ai aat: eim, unen, Bergrat Fi Derun-Vahlem, Viplombergingenieur Scharf, Halle a.

17 546

wir ge

: : Tagesordnung : überetnsthnn î i

1) Vorlegung des Geschäftsberihts und der Bilanz nebst Geroinn- und Ver- listreßnung für das verflossene Ge- \<äftsjahr.

Prüfung und Genebmigung der Bkllanz forte Entlastung des Vorstands und des Auffichtsrats.

;)) Genehmigung zur Eintragung einer Hypothek auf die der Gesellschaft ge- börtaen Grundftüe.

) Wahl von Mitgliedern des Auf- sihtôrats :

a. auf die Dauer von drei Jahren an Stelle der aus\{heidenden Herren Rentier C. Eisena>k fen. Dirschau, Mentier Nobert Zube, Dirschau, Guts- besiger Max Eggert, Kl. Lichtenau,

b, auf die Dauer eines Jahres an Stelle des Herrn Nittergutsbesitzers R. Heine, Narkau, ber wegen hohen Alters auszusheiden wüns<ht.

5) Wahl von zwei Revisoren und zwei Stellvertretern derselben zur Prüfung der nächsten Bilanz. i:

Die Bilanz für das abgelaufene Ge-

\häftsjahr nebst dem Geschäftsberiht des Vorstands und den Bemerkungen des Aufsichtsrats ltegt während der Geschäfts- stunden von 9—12 Uhr Vormittags und von 3—6 Uhr Nachmittags in unserem Kontor zur Einsicht der Aktionäre aus, auch kann daselbst vom 10. Juni cr. ab jeder Aktionär ein Druckexemplar in Empfang nehmen. : Dirschau, den 3. Juni 1914.

Zud>erfabrik Dirschau.

Leopold Raabe. Hähne. H. Goey.

9 D

E L 30 3094/73

Abschreibung. . Bergwerk Finkenheerd : 1) Bergwerkseigentum . . Abschreibung 2) Grundstü>e Zugang

Abschreibung 3) Grubenanlage Zugang

1 238 346|— 6 399|— 959 I

1 692/83 261 607/83 3 185183 647 158|—

18 953/06 666 111/06

De

[24464] A

Gaswerk Groß- und Klein-Näschen Aktie haf L L), E n

Aktiva, Bilanz þer 314. T gesellsaf

74 A Ö [7A 180 006

5 O0

der Unterbilanz und Vornahme von Ab- schreibungen und über Feststellung der Modalitäten. 5) Beschlußfaffung über die Aenderung der Satzungen, soweit sie dur< obige Beschlüsse bedingt ist.

Bezüglih der Punkte 4 und 5 findet außer der gemeinsamen Ab- stimmung gesonderte Abstimmung der Se und der Vorzugsaktien tatt.

6) Beschlußfassung über Satzungsänderungen:

8 1: „hat ihren Siß in Wath- lingen, Krets Celle,“ statt „hat ihren Siy in Celle“,

S 7: Wegfall des 1.—3. Absatzes und des leyten Satzes von Absay 4 (Verfahren bet Ausgabe von Aktien),

8 16: Wegfall des zweiten Sabes (Zeichnungsberehtigung von Pro- kuristen und Handlungsbevollmäch-

tigten),

8 20: Wegfall von Absay 5, Sah 2, und Absay 6 (Amtsdauer des vollständig neu gewählten und des ersten Aufsichtsrats),

8& 25: Wegfall von Absay 2 (Ver- gütung für den ersten Aufsichtsrat),

8& 37: Absay 1: Der erste Saß erhält folgende Fassung: „Die Generalversammlung findet in einem vom Aufsichtsrate zu bestimmenden Orte des Deutschen Reiches statt“.

L 39: Absay 2, Satz 1 (Vorlegung der Bilanz und des Geschäftsberichts) „\e<s Monate“ statt „vier Monate",

8 40: Wegfall des $ 40 (Bor- {riften über Aufstellung der Bilanz und Abschreibungen),

8& 44: Wegfall des $ 44 (Ueber- gangsbestimmung, die Gründung be- |-

treffend), A Entsprehende Aenderungen der | [24695] | i Brauhaus Teutonia Aktien-

Ziffern e N G e Schluß infolge Wegfalls des $ 40. nete die Berechtigung zur Teilnahme gesellschaft Altona - Ottensen. an der Generalversammlung sagt $ 29| Bei der am 29. Mai stattgehabten i notariellen Auslosung der 5 %igen TeilsGulvecfee Die en Lit. A

unserer Sunangen gene: G : „Zur Teilnahme an der Generalver- 3 unserer Gesellschaft find folgende Nummern gezogen worden:

sammlung find E E be-

rechtigt, welhe spätestens am zweiten den:

Le vor der KNREEZItteR E A E Las ammlun bis 6 r| 240 112 234 250 319 3 )

S q 370 483 520 532 538 581 703 796 848

885 920 964 979,

Abends bet de C Tan in S eren, Wathlingen bei Celle oder bei anderen S k 4 A000

6) Erwerbs- und Wirt: schastsgenofsenschaften.

[24460] Außerordentliche Geueralversamm- lung des Dänischburger Spar u. Bau Vereins e. G. m. b. H. am 16. Juni 1914, Abds. 8 Uher, Bahnhof Lübe> 11. Kl. Tagesorduung : Auflösung der Genossenschaft.

sind bis dahin

Abgang Abschreibung

4) Brikettfabrik und eleftr. Zugang

614 800|—

Grundstü>- u. Gas- werksganlagen Kassenbestand

Bankguthaben Debitoren

Lagervorräte . . , Vorausbezahlte Ver- fiherungéprämien

A. Hypothekarishe Anleihe . Kreditoren L Vorträge für Salär, Unkosten 2c. 398 De 160 Erneuerungskonto Ofenbaukonto . . Meer on Gewinn- u. Verlusikto. : 6 Vortrag aus 1912/13 , 145,44 MNeingeroinn in 1913/14 . 7753,42

300 86730 2 066/98

1 Sh

und

=3 J

399 014|— »A fd Z0 00 1 600

1 650

A] O2

bD D}

folgende

j

A

| E H

O o

90 785|—

Abschreibung 6) Eisenbahn .

Abschreibung 7) Hafenanlage

Zugang

Abschreibung

3) Abraumkonto Zugang

- s / N

Etroaige Forderungen

anzumelden. Der Vorstand.

332 593/27 339 59) Aufwand. | Gewinn- und Verlustre<hnung per 21. März 1914, Ertra;

b M 36037691 Vortrag aus » 352/88 1912/13 41 390/5711 Brutto- erträgnis .

145 591|—

(24889)

Die Generalversammlung der unter-

zeihneten Genossenschaft findet statt

Donnerstag, deu 25, Juni 1914,

um 37 Nachmittags, im Vereins-

lokal der „Resursa Kuptie>ka“ in Posen,

St. Martinstr. 68.

Tagesordnung :

1) Eröffnung der Versammlung.

2) Jahresbericht des Vorstands pro 1913.

3) Vorlage der Bilanz und der Gewinn- und Berlustrehnung pro 1913.

4) Bericht des Auffichtsrats.

5) Beschlußfassung über die Verteilung des Neingewinns und Entlastung des Norstands und Aufsichtsrats.

6) Ständige Ausstellung.

7) Beschlußfassung, betreffend $ 49 des Genossenschaftsgesetzes.

Die Jahresrehnungen sowie der Jahres-

beriht pro 1913 ltegen seit dem 22. Mai cr.

im Geschäftslokal aus und können täglih

von 10 bis 12 Uhr eingesehen werden.

1 Posen, den 6. Junt 1914. SpólKka Zwigzku Fabrykantów

(Fabrikanteuverband) eingetragene Genosseuschaft pr beschränkter Haft- t

Þþ . Der Auffichtsrat. Stefan Cegielski, Vorsitzender.

75 060/73 Ora

1 IZ

Kosten des Betriebes . Zinsen .

__ Abschreibungen : / Gri. L. _3000- Betriebsutensilien- u. Werkzeugkonto . 7625| 3 07695 106 365/06 44 466189 14 210|—

0 197/45

29 10775

__ Reingewinn, wie folgt, zu verteilen:

O E es 390,— 4 9/0 Dividende . 7 200,— O ta a 28,66 Vortrag a. neue RNe<hnung . 280.20

[24809] i 4. prozent, Teilschuldverschreibungen von 1900 der

Hannoverschen Gummiwerke „Excelsior“ Aktien - Gesellschaft

(vormals Hannoversche Gummi- Kamm-Co. A.-G.) Hannover-Linden 2 (Limmer). Bet der vierzehnten, am 4. ds. Mts. in Gegenwart eines Königlichen Notars statt- gehabten Auslosung unserer 4èpro- zentigen Teilschuldvershreibungen vou 1900 sind folgende Nummern per 1. Oktober 1914 gezogen worden : : Lit. A à 46 3000,— Nr. 11 33 40 52 63. Lit. B à G 2000,— Nr. 101 113 173 176 187. T Lit. C à 6 1000,— Nr. 205 279 280 289 308 318 319 338 390 401 409 421 437 474 475 485 494 503 560 562. Lit. D à #4 500, Nr. 620 627 659 669 730 738 752 787 792 796. Wir kündigen hiermit die auf diesen Teilschuldver|hreibungen verbrieften Ka- pitalbeträge zum L. Oktober ds. S und fordern die Inhaber auf, diese Be-

Abgang ÿ D: Abschreibung

und Wagenkonto . , Zugang

991,15 9 318,30 7 898/86

e

92 365/68

6 309/45 13 830|— 3579/65

17 409/65

16 098'—

Bremen, i; | Gr. Räscheu, un Mat 1914.

Der Auffichtêrat D f

k er Vorftand. >_Friß Fran >e, Vorsiger. H. T Henni FKehidiert und mit den ordnungsmäßig geführten Büchern stimmend befun Die Auszablu H. N N E A GNer Bücherrevisor. e nie GuSzahlung der in der Generalversammlung vom 4. i 1914 für Geschäftsjahr 1913 14 festgestellte Dividende von 4.0/0 t b P aag A gegen Etnlieferung des Dividendenscheins Nr. 8 bei der Direction der Discon Gesellschaft, Bremen, und auf dem Gaswerkêbureau, Groß Räscheu, stat Gaswerk Groß- und Klein-Räscheu Aktiengesellschaft. E

Abaaua . ., Abschreibung . . Inventarkonto

Zugang ;

E 6 541/57 E Abschreibung . .

MReterveinventarkontso .

Zugang .

3 044/57 16 162|— 12 252185

28 414/55

Lana

Abgang 4 j

Abschreibung

| Wasserversorgungéanlagekonto . Zugang .

[24495] - | A.-G, Preßverein Meßkirch. 30 NLAS * Zaatonto 1096,77, Kapital 90 (19,39, Ausstände 2700, Bau 1800, | 6500, Saldo 22812,11 (Spez „Reservil Inventar 14 600, Material 1000 15 000, 59/6 Div. e Tant, 2644,22, Ba es ius d 51 aae, 5167,60) zus. 6 51 9124 Soll. e eipiuu- und Verlustre<uunug. ben. > Petriebsausg. 19 640,48, Abschr. 1527,36, Dat aus 1012: 15 239 52 Betr Saldo 22 812,12 zus. Á 43 979,96. | einnahmen 28 740,44 zus. M 43 979A

11 975/85 T 2001. Ï 905|— L S 2041— E L 821 |— 7 Pêèaterialienkonto PTE

Abschreibung . .

Vilauz per 31. Dezember 19 Pasfiva : Akt.-Kap. 22 600, Rest

7) Niederlassung 2c. von Nechtsanwälten.

[24583] In die Liste der bei dem hiesigen Land-

383 |— 1591 | 45511 14 704|—

e

[24824] | _ Bei der am 4. Juni 1914 notariell er- solgten Auslosung von 48 Stü>en unserer 5 oigen Obligationeau sind fol- gende Nummern gezogen worden :

14 24 29 34 56 65 84 87 88 101 102 142 167 212 215 261 263 308 343 349 363 372 387 403 505 551 558 583 607 608 609 660 699 753 819 840 865 876 887 930 943 948 960 997 1054 1067 1084 11983.

Die Rüczahlung erfolgt ab 1. OE- tober 1914 gegen Nü>gabe der Stü>e tit je 1000 Æ an der Gesellschafté- fasse, bei dem A. Schaaffhausen'schen Vankverein, A.-G, Crefeld, und der Deutschen Bauk Filiale Crefeld in Crefeld.

Crefelder Baumwoll-Spinnerei A. G. A. W. Schütte. ppa. Müller

Kohlen- und Brikettbestände Kautionseffekten .

Kassekonto . R Beteiligungskonto Vereinigung Kontokorrentkonto :

a. Bank- und andere Guth

Aktienkapit

aben Debitoren O

alfonto

D 9/5 Anleibe d Reservefonds ,

Hypotheken

konto S

Unaterstüßzungsfondskonto

Ab

gang . .

398 641/61 212 799155

91 470/68 34 900/90 11 838/62 29 600|—

Als Revisor wurde neugewählt Stabhalter Meßkirch, 4, Juni 1914.

Die Nechnung wurde in der Generalversammlung am 3. Juni 1914 geneh

SAE

Dee Vorstaud. Dr. O. Welte. O. Frô

Weißhaupt in Leitishofen.

blid

2 24698 971 441/16

«J 4 »4 G 1 150 P A

|

4 597 181/41

| 103 0 3 000 000)

1 318 000 735/43

38 000) 4 304/66 | ab geg 24 712/50

22 200 185 176/96 4 052/26

4 997 181/41

hiermit auf den L, Oktober 1914 Berzinsung dieser Stü>e auf,

] Eiseuwerk Wülfel. 43 °/9 Partialobligatiouen vom 1. A 1904 Nach am 18, Mai d, J. flattgebabter M A /o rüdzahlbaren 44 9%, Lit. A 57 73, it. B 199 223 248 275 288 328 334 34 3083 Lit. © 508 539 573 583 610, A

) Die Rüchzablung erfolgt vom A, Oktober en Nücfgabe der Obligationen nebst Talon und Macaibot Fir dea

Bauk für Handel und Judusteiè Filiale E: Ten, Me oder 08, Oele ei unserex Gese aftôkafse in Wülfel, Hanuover-Wülfel, den 5, A ou. {Ul Die Direktion. W. Ellmenret<h,

1915 und ff. bet den Bankhäusern :

zwölfter Auslosuug unserer 2 Partialobligatioueu werden die CMOaien Numm

eküudigt, und hört mit diesem Tage

pi

L Y! Da

Hauuover, Haunovet-

räge nebst 3 %/@ Aufgeld am 1. Ok- tober a. e. gegen Zurückgabe der Teil- shuldvershreibungen samt Zins- und Er- neuerungs\cheinen bei unserer Kasse in Hanuover-Liuden 2 (Limmer) oder der Commerz- und Diskouto-Bauk, Filiale Haunover, oder der Filiale der Dresduer Bauk in Hannover oder bei den Bankhäusern VBeruhard _ Caspar und S. Katz, Hannover, in Empfang zu nehmen. j Die ausgelosten Teilshuldvershreibungen treten mit dem 1. Oktober ds. Is. außer Verzinsung. Hanuuover - Liudeu D (Limmer), den 5. Juni 1914. Haunoversche Gummiwerke „Excelsior“ Aktien-Gesellschaft. Der Vorftand.

in der öffentlihen Bekanntmachung zu be- zeihnenden Stellen :

nahme bestimmten Aktien einreichen,

hinterlegen.

schen Notar genügt werden." Kreis Celle,

werden.

Wathlingen, Kreis Celle, 5. Juni 1914.

Der Aufsichtsrat

a. ein Nummernverzeichnis der zur Teil-

b. ihre Aktien oder die darüber lautenden Hinterlegungs\heine der Reichsbank

Dem Erfordernis zu b kann au< durch Hinterlegung der Aktien bei einem deut-

Außer an unsere Kasse in Wathlingen, können die Nummernver-

i{hnifse und Aktien au an die Essener d N iustalt, Essen-Ruhr, eingesandt

den

der Kaliwerke Uiedersahsen zu

60 66 70 110 169 214 284 289 338 339 343 358 389 394. Die Einlösung vorstehend genannter Teilschuldverschretbungen erfolgt gegen Ein- reihung der Stücke nebst den dazu ge- hörigen Zinsscheinen und Talons mit in Altona bei der Gesellschaftskasse, in Lübeck bei der Commerz-Bauk in Liibe> und

bei deri Bankhaus Louis Wolff C.G. Bom 1. Oktober 1914 ab hört die Ver- zinsung der ausgelosten Teilshuldverschret-

bungen auf un Zinsscheine tn Abzug gebracht. Brauhaus Teutonia

Aktiengesellschaft. Der Vorftand.

werden daher eventuell fehlende, nah dem 1. Oktober 1914 fällige

Altona-Ottensen, den 30. Mai 1914.

geriht zugelassenen Nechtsanwälte ist heute

der Rechtsanwalt Kunibert Ochs einge-

tragen.

Esseu, den 4. Zuni 1914. Königliches Landgertcht.

[24579] Der Gerichtsassessor Dr. Fusban zu Gelsenkirchen is am 28. Mai 1914 in die Liste der beim hiesigen Amtsgericht zu- gelassenen Rechtsanwälte eingetragen. Gelsenkirchen, den 29. Mat 1914. Königliches Amtsgericht.

[24581] Bekauntmachung. Der Rechtsanwalt Dr. Ludwoig Mann- heimer, bisher in Charlottenburg, ift heute in die Liste der bei dem hiesigen Amts- geriht zugelassenen Rechtsanwälte ein- getragen worden.

(24474) Von der Direction der Disconto - Ge- N alt und der Commerz- und Discontos ank hier ist der Antrag gestellt worden: 3 000 000 # neue, auf den Jn- haber lautende, ab 1. Februar 1914 ewinnanteilbere<tigte Aktien, 3000 Stü Nr. 8001—11 000 über je 1000 6, und 6 000 000 # 509/59 zu 102% von 1. März 1920 ab rü>zahlbare Schuld- verschreibungen von 1914 der Rheinischen Schuckert - Gesell- In für elektrische n e ktiengesellschaft zu Mannheiur zum Börsenbande an der hiesigen Börse zuzulassen. Berlin, den d. Juni 1914. Zulassungsstelle

Wathlingen Aktiengesellschaft.

Wilh. Sier>ke. Ad. Davids.

Dr. Stolkhardt.

Gustav Stähr, Vorsitzender.

Karfiol. Trobisch

Stettin, den 30. Mai 1914. Königliches Amtsgericht. Abteilung 1.

der Börse Berlin. 7 ®* Dbeir.