1914 / 143 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

1, 1 (1, 1), Hörde 1, 1 (1, 1), Herne Stadt 1, 1, Gelsenkirchen Stadt 1, 1, Gelienkirchen 1, 1 (1, 1), Hattingen 3, 4 (3, 4), Hagen 1, 4, Iserlohn 5, 15 (1, 3) Altena 2, 2, Oipe 6, 9, Stegen 3, 5 (3, 3), Wittgenstein 1, 1. 30: Cassel 3, 7 (1, 6), Eschwege , 1, Friglar 2, 2 (1, 1), Hofgeismar 6, 11 (2, 7), Homberg 2, 2 (1, 1), Melsungen 2, 2 (1, 1), Wiyßenhausen 1, 1 (1, 1), Wolfhagen 2, 2 (1, 1) Fulda 2, 2, Hersfeld 2, -2, , Hünfeld 4, 4, 1 2 (—, 2). Welnhovien. 11,15. (l, 3), Grafsch. Schaumburg 4, 6 (—, 1). 31: Obecwesterwaldkreis 2, 2 (1, 1), Umburg 5, 5 (4, 4), Unterlahnkreis 8, 9 (4, 7), St. Goars- ausen 2, 2 (2, 2), Untertaunuséfreis 1, 1 (1, 1), Ufingen 6, 10 (1, 1), Höchst 6, 8 (1, 2). 3S: Koblenz Stadt 1, 1 (1, 1). Kreuznach 6, 7 (3, 3), Cochem 1, 1 (1 1), Mayen 1, 1, Neuwied 2, 2 (1, 1), Alten- kirhen 9, 11 (2, 2), rine 3, 8 (1, 1), Meisenheim 8. 16 (5, 5). 33: Kleve 4, 4 (1, 1), Oberhausen Stadt 1, 4 (—, 3), Mülheim a. Ruhr Stadt 1, 2, Essen 1, 1,- Mörs 5, 17 (—, 1), Geltern 2, 3, Kempen i. Nh. 6, 14 (—, 3), Düsseldoif Stadt 1, 6 (—, 2), Düssel- dorf 1, 1, Elberfeld Stadt 1, 1 (1, 1), Mettmann 1, 1, Lennep 1, 1, Neuß Stadt 1, 5 (—, 4), Neuß 1, 1. 34: Wipperfürth 3, 3 (2, 2), Waldbröl 2, 2, Mülheim a. Rh. 15, 23 (15, 23), Cöln Stadt 1, 1, Rheinbach 1, 2. 35: Bitburg 2, 2 (2, 2, Bernkastel 2, 3 (2, 3), Saarbrücken Stadt 1. 1 (1, 1), Saarbrücken 4, 21 (1, 11), Ottweiler 1, 1 (1,1). 36: Erkelenz 1, 1, Düren 1, 1, Aochen 11. S8: Mad 3, 11 (1, 4). Altôlting 1, 1, Dachau 2, 2 1, 1), Erding 1, 1, Freising 1, 1, Fünstenfeldbruck 2, 7 (1, 5),

ngolstadt Stadt 1, 1, Laufen 2, 5, München 1, 1 (1, 1), Pfaffen- hofen 2, 2 (2,-2), Schrobenhausen 3, 3 (2, 2). 39: Bogen 1, 1 (1, 1), Dingolfiag 1, 1, Eggenfelden 3, 3, Griesbach 1, 1 (1, 1), - Landshüt 2, 2 (1, 1), Straubing 4, 4 (1, 1), Wegscheid 1,1. 40: Kalsérslautern 2, 35 (2, 35), Pirmasens 3, 22 (1, 11), Spheyer 3,4. 41: Es@enbah 1, 1. 42: Hof 1, 1 (1, 1). 43: Ansbach 1, 1, Eichstäit Stadt 1, 1 (1, 1), - Fürth Stadt 1, 1, © Weißenburg 1..B. 1, 1. #44: Märktheidenfeld 1, 1. 45: Kempten 1, 1, Sonthofen 1, 1, Wertingen 1, 1. 46 : Zittau 1, 1, LWhbau 2, 22 4714 Dresden Stadt 1, 1, ODresden-Neustadt 1 (1-1), Dippoldiswalde 1, 1 (1; 1), Freiberg 3, 4 (2, 3), Meißen 3, 3 (1, 1), Großenhain 4, 4 (3, 3). 48: Leipzig 2, 2, Grimma 4,4 (4, 4), Oschayß 2,2 (1, 1), Döbeln 4, 4. 49+: Chemniß 4, 4, Stollberg 1, 2 Glauchau 3, 3 (1, 1). 50; Schwarzen- berg 6, 7 (5, 6), Plauen 1,- 1, Auerbach 1, 1, Oelenitz 2, 2 (2, 2). 52: Freudenstadt ‘1, 2. 53: Aalen 1, 1, Hall 1, 1. 57: Bühl L L Mastatt 1, 20 (—, 15), «Durla@ 1, 1, Ettlingen 1, 1. 58: Mavnheim- 3, 5 (1, 3), Schwezingen 3, 4, Heidelberg 2, 2 G 1). 59: Darmstadt 1, 1, Bensheim 2, 2. 60: Gicßen 3, 4 1, 1), Büdingen 3, 4 (1, 1), Friedberg 1, 1 (—, 1). 61: Mainz 1, 1 (1, 1), Bingen 2, 2. 62+: Boizenburg 11, 11 (1, 1), Gade- busch 1, 1, Wismar 3, 3 ( (2, 2), Schwerin ‘7, 7 (1, 1), Parchim 5, 92 Qutrow: 5, 6 (L 2:- Rolstock 4, 5, Gnoien 6, 7 (2, 4), Malchin 6, 10544, 2), Wen 3,3. 63: Weimar 1, 1, Apoldá 1, 1. 644 Neustreliy ‘4, 4 (1, 1), Schönberg 1, 1. 65: Elefleth 1, 1, Vechta 2, 2. 66+ Fürstentum Lübe 1, 1 (1, 1). 68: Braun'chweig 7, 8 (3, 4), Wolfenbüttel 10, 14 (1, 1), Helm- stedt 4, 5 (2, 3), Holzminden - 1, 1, Blankenburg- 3, 3 (3, 3). 69: Saalfeld 2, 2. 73: Dessau 1, 1. 75: Königsee 2, 2 (1, 1). 76 : Kreis der Twiste 3, 3, Pyrmont 2, 2. 78: Gera 1, 1 (1, 1). 79: Bückeburg 1, 1, Städthagen 4, 4 (3,3). §0: Horn Stadt 1, 1, Detmold 5, 5 (1, 1), Schôtmar 1, 1, Brake: 7, 19 (2, 13), Blom- berg 1, 4¿ S2: Bremen Stadt 1, 2 (1, 2). §83: Hamburg Stadt 1, 1, ‘85: Gebweiler 1, 1 (1,1). 86: Meß Stadt 1, 1, Meß 1, 1, Chateéau-Salins 1, 10 (1, 10), Diedenhofen West 1, 1, Saar- gemünd 2, 2. :

Handel und Gewerbe.

Wagengestellung für Kohle, Koks und Briketts am 19. Juni 1914. Nuhrrevter* Oberfchlesishes Nevier h 28 Anzahl der Wagen Welt. tse «» à 31259 11/720 Nicht gestellt...

Konskantinope],- 19. Juni. (W. T. B.) Die ‘Ein- nahmen „der Türkischen Tabak-Negtie-Gesellschaft betrugen im Monat Mai 1914: * 24 600 000 Piaster gegen 20 500 000 Piaster in dem gleichen Monat des Vorjahres.

New York, 19. Juni. (W. T. B,) Der Wert der in der vergangenen Woche eingeführten Waren betrug 17 450 000 Dollar gegen 20 630 000 Dollar in der Vorwoche; davon für Stoffe 3/294 000 Dollar geaen 3 066 000 Dollar in der Vorwoche.

New York, 19 Juni. (W. T. B.) In der vergangenen Woche wurden 135000 Dollar Gold und 51 000 Dollar Silber eingeführt; ausgeführt wurden 26297 000 Dollar Gold und

774000 Dollar Silber.

Kur8berichte von auswärtigen Fondsmärkten.

Hamburg, 19. Junt. (W. T. B.) Gold in Barren das Kilogrämm 2790 Br., 2784 @d., Silber in Barren das Kilogramm 76.15 Br. (625 Bd.

Wien, 20 Junk, Vormittags 10 Uhr 40 Min. (W. T. B.) Einh. 4% Rente ¿M./N. þÞ. ult. 80,85, Oesterr. 4 %/ Rente In Kr.-W. hr. ult. 81,45, Ungar. 4% Rente in Kr.-W. 79,70, Türkische Lose per -medio 213,50, Ortentbahnaktien pr. ult. 895,00, Oesterr. - Staatsbähnäktien (Franz.), pr. ult. 684,00, Südbahn- gesellsihaft (Lomb.) Akt. pr. ult. 84,50, Wiener Bankveretnaktlen —,—, _ Oesterr. Kreditanstalt Akt. pr. ult. 600,50, Ungar. allg. Kreditbänkaktien —,—, Oesterr. Länderbankaktien 481,50, Untonbank- aëtten 571 00, Türfishe Tabakaktien pr. ult. 419,00, Deutsche Reichs- banknotén pr. ult. 117,85, Desterr. Alpine Montangesellshaftsaktten 793,50, Prager Etsenindúüstrieaes.-Akt. 2476, Brüxer Kohlenbergh.- Gefsellsch.-Aktien —,—. Auf bessere Balkanmeldungen fest; Verkehr

aber gering. , j 19. Fúni, Nam. (W. T. B.) Silber prompt

London, 9511/6, 2. Monate 253. Priyatdiskont 22. Abends. 2X % Engl.

Konsols 7412/16. Bankeinäang 61 000 Ppund Sterling. Parts, 19. Juni. (W. T. B.) (Shluß.) 3 9% Franz.

Mente 84 55. Madrtd, 19. Juni. (W..T. B.) Wechsel auf Paris 104,75. Lissahon, 19. Funt. (W. T. B.) Holdagto 16.

New York,.19. Juni. (Schluß.) (W. T. B.) - Die heutige Börse verkehrte überwiegend in fester Tendenz, die beteiligten Kretse [egten fih aber wieder große. Zurlickhaltung auf, einerseits im Hin- blick auf die noch immér ausstehende Entscheidung über die Raten- erhöhung, andererseits - infolge der Annahme, daß uösglicher- weise noch heute nähere Mitteilungen über die Neuo1d- nung der NRock Island Company gemacht werden dürften. Die vorberrshende feste Stimmung hing in der Hauptsache damit zusammen, daß die Wechselkurse weiter stark nahgaben und die mexikanishe Situation wenig oder gar nicht in den Kceis der Be- trahfungen gezogen wurde, Vorübergehend war die Haltung auf die Festigkeit der Getreidemärkte etwas chwächer, Deckungen holten aber die Kurseinbußen wieder berein. Die Börse {loß stetig bei einem Aktienumsaßz von 78 000 Stück. Sehr rege ging es am Bondsmarkte zu, wo namentlih die Werte des Rok Island Systems lebhaften Sckch{wankungen unterlagen. Der Totalumsaß erreihte eine Höhe yon 2 731 000 Doll, die Tendenz war unregelmäßig. Tendenz für Geld: Stetig. Geld auf 24 Std.-Durschn.-Zinsrate 13, do. Zinsrate für Teygtes Darlehn des Tages 2, Wechsel auf London 4,8575, Cable Transfers 4,8825, Wechsel auf Berlin - (Sicht) 955/16.

Rio de Janeiro, 19. Juni. (W. T. B.) Wechsel auf

bericht.) A. Ko kohle für Leuchtgasbereitung :

bestmelierte

Kursberichte von auswärtigen Warenmärkten.

eino ter Börse vom -19. Junt. (Amtlicher Kurs- len, Koks: 1) Gas- und Flammkohlen: Gas- für Sommermonate —,— H, für Generatorkohle —,—, Gasflammförder- fohle 11,50—12,50; 2) Fettfoblen: Förderkohle 11,25—12,00, Kohle 12,50—13,00, Kokskohle - 12,25—13,00; 3) magere Kohlen: Förderkoble 10,50—12,00, aufgebesserte melterte Kohle 12,75—14,25, Anthrazitnußkohle 11 21,50—25,50; 4) Koks : Gießereikoks 17,50—19,50, Hocofenkoks 15,00—17,00, Brech- foks I und Il 19,00—22,00; 5) Briketts 11,00—14,25. B. Erze: 1) Rohspat 121,00, 2) Gerösteter Spateijenstein 185,00, 3) Noteisenstein Nassau, 50% Eisen 135,00. C. Roheisen 1) Spiegeleisen Ia 10—120%/ Mangan ab Stegen 79,00, 2) e strahliges Qualitäts - Puddelrohcijen: a. _rheinisch - westfälishe Marken 66,00, b. Siegerländer 66,00, 3) Stahleisen: ab Steger- land 69—70, ab Rheinland-Westfalen 69—70, 4) deutsches Bessemer- eisen 79,50, 5) Thomaseisen ab Luxemburg —,—, 6) Puddel- eisen, Luxemburger Qualität, ab Lurxeniburg" —,—, 7) n: burger Gießereieisen Nr. 111 ab Luxemburg 60—62, 8) deut ches Gießereieisen Nr. T 75,50, 9) do. Nr. 111 70,50, 10) do. Hämatit 79,50, 11) englisches Gießeretroheisen Nr. II11 ab Ruhrort —,—, i englisches Hämatit —,—. D. Stabeisen: Gewöhnliches Stabeisen, aus Flußeisen 94 00—97,00, do. aus Schweißeisen —,—, Flußstabeisenpreise, Frachtbasis Oberhausen, mit 15 9%. E. Bandeisen: Bandeisen aus Flußeisen 115,00—120,00. F. Bleche: L) Grobblehe aus Flußeifen 99,00—102,00, 2) Kessel- blehe aus Flußetsen 109,00—112 00, 3) Feinblehe 115,00—120,00. G. Draht: Flußeisenwalzdraht 117,50. Marktbericht : Die Absaßtverhältnisse auf dem Kohlenmarkt sind mit Ausnahme von Feinkohlen und Koks befriedigend. NRoheisenabshlüsse infolge Fret- gabe des Verkaufs für 3. Quartal lebhafter, Stabeisen, Blehe und Xormeisen till. Nächste Börse für Wertpapiere am Dienstag, den 23. Junt 1914. :

Magdeburg, 20. Juni.

Wintermonate —,—,

——

—-

(W. L. B.) Zuckerbericht. Korn- z¡ucker 88 Grad ohne Sack —,—. Nachprodukte 75 Grad o. S. ,— Stimmung: Schwächer. Brotraffin. T ohne Fäß —,—. Kristallzucker I mit Sack 19,37{—19,50 Gem. Naffinade m. S. 19,123 bis 19,25. Gem. Melis 1 m. S. 18,623—18,75. Stimmung: Ruhig. Nobzucker I. Produkt Transit fret an Bord Hamburg: Junt 9,40 Gd, 9,45 Br., Juli 9,45 Gd., 9,560“ Br., - August 9,55 Gd., 9,60 Br., Oftober - Dezember 9,574 Gd., 9,60 Br. Januar- März 9,727 Gd. 9,75 Br., Mai 9,874 Gd., 990 Br. Nuhig. Côln, 19. Juni. (W. T. B.) Rüböl loko —,—,

Oktober 70,00. 19.- Juni. (W. T. B) S@chmalz. Stetig.

für

Bremen, Loko, Tubs und Firkin 632, Doppeleimer %42. Kaffee. Stetig. Baumwolle. Ruhig. American middling loko 683.

Bremen, 19. Juni, Nachmittags 1 Uhr 10 Minuten. (W. T. B.) Baumwolle american middling für Juni —,—, für Juli 64,2, für August 64,2, für September 63,5, für Oktober 62,3, für November 61,3, für Dezember 61,2, für Januar 61,2, für Februar 61,2, für März 61,2, für April 61,2, für Mai 61,3. Tendenz: Ruhig.

Hamburg, 20. Juni, Vormittags 10 Uhr. (W. T. B.) Zucktermarkt. Behauptet Rübenrohzucker 1. Produkt Basi 38 9/6 Nendement neue Usance, frei an Bord Hamburg, Da Juni 9,423, für Juli 9,423, für August 955 für Oktober-Dezember 9,974, für Januar-März 9,724, für Mai 9,90.

Hamburg. 20. Juni, Vormittags 10 Uhr 15 Minuten. (W. T. B.) Kafxree. Schleppend. Good average Santos für September 494 Gd., für Dezember 50 Gd.,, für März 50} Gd, für Mai 51 Go.

Budapest, 19. Juni, Vormittags 11 Uhr. (W. T. B.) Kohlraps für August 15,15,

London, 19. Juni. (W. T. B.) Rübenrohzucker 88% Junt 9 h. 47 d. Wert, ruhig. Javazucker 96%/9 prompt 10 fh. 47 ‘d. nominell, ruhig.

London, 19. Juni. (W..T. B.) (Schluß.) Standard- Kupfer kaum stetig, 614, 3 Monat 62F.

Liverpool, 19. Junt, Nachmitrags 4 Uhr 10 Minuten. (W. T. B.) Baumwolle. Umsatz 3000 Ballen, davon für Spekulation und Export Ballen, Tendenz: Ruhig, Amerikantsche middling Lieferungen: Kaum stetig. Junt - Juli 7,16, Jult-August 7,17, August-September 7,02, September-Oktober 6,81, Oktober - November 6,72, November - Dezember 6,65, Dezember- Januar 6,63, Januar-Februar 6,63, Februar-März 6,64, März-Apiil 6,65. Offizielle Notierungen. American good ordin. 6,24, do. low middling 7,20, do. middling 7,68, do. good middling 8,22, do. fully good middling 8,36, do. middling fair 8,68, Pernam fair 7,84, do. good fair 8,31, Ceara fair 7,79, do. good fair 8,26, Egyptian brown fair 8,45, do. do. good fair 8,90, do. brown fully good fair 9,15, do. brown good 9,75, Peru rough good fair 8,60, do. rough good 8,85, do. rough fine 9,85, do. moder. rough fair 7,10, do. mooer. rough good fair 7,90, do. moder. rough ood 840, do. smooth fair 8,25, do smooth good fair 8,40, ¿. G. Broach good 6, do. fine 65/6, M. G. Bhownuggar good 54, do. fully good 52, do. fine 64, M. G. Domra Nr. 1 good 5/16, do. Nr. 1 fully good 57/16, do. Nr. 1 fine 5°/16, M. G. Scinde fully ood 43, do. fine 43, M. G. Bengal good 42, do. do. fine 43, Madras Tinnevelly good 67. .

Liverpool, 20. JItni, Vormittags 10 Uhr 25 Minuten. (W. T. B.) Baumwolle. Der Markt eröffnete für loko s{chwach. Mutmaßliher Umsaß 4000 Ballen, Import 9000 Ballen. davon *‘ amerikanische 9000 Ballen. Amerikanishe Lieferungen \{wach.

Man@Mestex, 19. Juni. *(W. T. B.) * 20x Water uvisl courante Qualität (Hindley) 104, 30 x Water twist, courante Qualität (Hindley) 11, 30 r Water twist, bessere Qualität 12, 40 r Mule, eourante Qualität (Hindley) 114, 40 r Mule, courante Qualität (Wilkinson) 123, 42 r Pincoys (Neyner) 104, 32 r Warpcops (Lees) 102, 36r Warvcops (Wellington) 12, 60x Cops für Nähzwirn (Hollands) 213, 80 r Cops für Nähzwicn (Hollands) 254, 100 r Cops für Nähzwirn (Hollands) 314, 120 r Cops für Nähzwirn (B u. J) 35, 40 r Doubling twist (Mitre) 124, 60x Doubling twisi (Rock) 148, Printers 31 r 125 Yards 17/17 41/0. Tendenz: Fest.

Glasgow, 19. Juni. (W. T. B.) (S@hluß.) Noheisen stetig, Middlesbrough warrants 51/2. ;

Glasgow, 19. Ant (Q T. B). Die Vorräte von Middlesbrough-Noheisen in den Stores belaufen sich auf 81 909 t gegen 86 147 t in der Vorwoche.

Paris, 19. Juni. (W. T. B.) (S{hluß.) Rohzudcker \{chwacch, 88 9/0 neue Kondition 31—304. Weißer Zucker stetig Nr, 3 für 100 kg für Juni 34, für Juli 3475, für Jult- August 344, für Oktober-Januar 32§#.

Amsterdam, 19. Juni. (W. T. B.) Java-Kaffee good

ordinary 41. Bancazinn 86k. Antwerpen, 19/ SJun, (W- D. B Petroleum. Naffintertes Type weiß loko 214 bez. Br., ‘do. für Juni 214 Br., do. für Juli 214 Br., do. für September 214 Br. Nuhig. Schmalz für Juni 126X.

* New York, 19. Juni. (W.T B.) (Sc(hluß.) Baumtvolle loko middling 13,25, do. für Juli 12,77, do. für September 12 62, dog in New Orleans loko middling 13/16, Petroleuin Refined (in Cases) 11,00, do. Standard white tn- New Vork 8,50, do. Gredit Balances at Oil City 1,75, Schmalz Western steam

10,471, do. Rohe u. Brothers 10,75, Zucker Centrifugal 3,39 Getretdefraht nach Liverpool (Juliabladung) 2. Kaffee Rio Nr. 7 loko 9}, do. für Jult 8,74, do. für September 8,94, Kupfer Standard loko 13,35—13,85, Zinn 30 25—30,75

New Vork, 19. Junlt. (W. T. B) Baumwoll- Wochenbericht. Zufuhren in allen Unionshäfen 47 000, Ausfuhr nach Großbritannien 24 000, Ausfuhr nah dem Kontinent 16 000, Vorrat in allen Unionshäfen 417 000.

Wetterbericht vom 20. Junt 1914, Vorm. 9} Uhr.

Beobachtungs-

Wind- richtung, Wind- stärke

Vie dêe A,

verlau der leßten 24 Stunden

lag in

Stunden mm

E

É. Wetter SFES

in Celfius

station

Temperatur Stufenwerten *)

Nieders

24 —PBarometerstan* in

Borkum Keitum Hamburg Swinemünde

a

763,5 763,8 763,7 763,5

ziemlich heiter ztemlih heiter

“ziemlich heiter vorwiegend heiter

wolkenl. bededckt heiter halb bed.

SO D S NO

|0

o|° |

C

[O/S

Nteufahrwasser

bedeckt Gewitter

763,2 |N

Memel

heiter ziemlich beiter

763,8 |D

Aachen

763,5 |N wolfkenl. ztemlih heite:

Hannover Berlin Dresden

Schauer ztemlih heiter orm. Nieder|ch1.

wolkenl. beiter beiter

764 0 763,1 763,3

S NO Windîft.

Breslau Bromberg Mey Frankfurt, M. Karlsruhe, B. München Zuasptze

Stornoway

meist bewöôlft meist bewölkt _ziemlih heiter ziemlich hette: ztemlich heiter meist bewölft vorwtegend better.

(Wilhelmshav.) vorwiegend hetitex

halb bed. bededt wolkenl. wolfig heiter] halb bed.

3ebel

N N

762,9 1 762,2 1 762,9 NO 2 763,5 (ND 1 1 3 1

l S|e|e S|o|o|S|eleo

762,9 |[NNW 762,7 |SO 531,8 [N

SSW 4

|

| - | | |0/© | |o|e|o|+|o Solo Eo] ©C|C/o

°|

fd | D

755;3 Negen

Malin Head | 755,

(Kiel) vorwtegend heiter

do f

S 5Regen

Valentia

Scilly

(Wustrow i. M.) _ziemlich heiter

(Königsbg., Pr.) Nachts Niedercshi.

O A

TOT,T halb bed.

760,6 S wolkig

Aberdeen

(Cassel) —0 Nachm. Niederl.

759,0 |S ’wolkenl. n, H CIeD

London 16/54

k

|

Shields

Holyhead Ile d’Aix St. Matbieu_

Helder

(Magdeburg) ziemlich beiter (GrünbergSchl.) —1 Gewitter | |(Müälhaus., Els.)

—0/ Gewitter | |(Œriedrichshbaf.)

Gewitter

| (Bamberg) N Ba -|_diemlich heiter

O1 s

16/0 |—0 180104 10 1 E 12/0 10, 17/ 0 13 16 19

760,5 |SO wolkenl.| —0

17604 S dsbedeckt | 14/ (

764,0 /NW 2 763,5 [SSW 1

16

bebet | 14 0.10

S "763,1 (NNO 1 wolken.

Dunlit heiter bedeckt halb bed. bedeckt bededt Zjheiter bededckt woltig_ wolkenl. wo!kenl.| 17 wolkenl.| 12 wolkenl.| 9 wolfenl.| 18| 0 wolkenl.| 9/2 wolkenk.| 16/0 | 1 heiter 21 halb bed.

Grisnez 763,0 |SW 1. 763,0 |SSO 1 Windst. 3 |[ONO 2 9 [S 1 - [Windit. O

N J OSO 2 SSW 2 2,8 |N 2 WSW2 S 2 SSW 2 2 S 1 3NW 1 Windst._ SSO 1 764,0 [NW 1 762,0 |ONO 1 759,9 [N _ Ubedeckt | 18/0] 762,2 |N8 heiter | 18

SW

Vlissingen

Bods Ä, Christiansund Skudenes Vardöô Skagen Hanstholm Kopenhagen Stockholm Hernösand | 7 Haparanda Wisby Karlstad Archangel Petersburg Riga

Wilna

Gorki i Warschau

18/0 bedeckt | 15/0 |

bedeckt | 17/8

l Nachm. Nteder|ch!.

|

beiter | 15

18/0

|

0 M 4/0| Gewitter __

wolfenl.| 62,0 (S 1 bedecki 19 S 3,3 [INW 4jwvolkig | 1701| S f | U U

D 9 —| 0

3|bedeckt | _münde__ NNW 2bedeckt Gr. Yarmouth| 762,2 S 2 Nebel _ Lerwick _| 758,5 |SSO 3 bedeckt | Portland Bill | 763,2 |W 3l[bedecktt | Biarritz 14,4 [NO 1 heiter _ Clermont _|_763,9 Windst. [bedeckt | 14/4 - Perpignan | 763.1 NW 2 halbbed |_21 Niza [7622 Windst. woitkig |_ 18 Zürich 3 [NO 1 'wolkenl.| 14/ Genf (N 1\wolfenL.|_ 14 Lugano 762,2 (N l\bedeckt | 17 Säntis _565,0 [NW 1hheiter |__3 Helsingfors | 766,0 10 1 wolken. 17 Kuopio 765,0 'Windst. [halb bed.| 18 Moskau A E Brindisi NW 4 \wolkenl. Triest S wolkenl. Krakau bedeckt Lemberg bededi | 18) Hermannstadt bededt | 18 Belgrad Serb. Dunst | 18 Neykjavik bededt 8 (5Uhr Abends) Budapest Horta NNO 1 wolktg 19 Cocufñia NNW 1 |bedeckt | 16

*) Aenderung des Barometer3 (Barometertendenz) von 5 bi3 8 Uhr Morgen3 nah folgender Skala: 0=0,0 bis 04 mm, 1= 0,5 bis 14 mm; 2=1,5 bis 24 mm; 8 = 2,5 bi3 3,4 mm; 4 == 3,5 bis 4,4 mm; 5 = 4,5 bis 54 mm; 6 == 5,5 bi3 64 mm; 7 = 6,5 bi3 7,4 mm; 8 == 7,5 bis 8,4 mm; 9 =- nicht, beobachtet. Bei negativen Werten der Barometertendenz (Minuszeichen) gilt dieselbe Chiffreskala,

Im allgemeinèn herrs{t galeichmäßlg hoher: Lüftdruck; elne Depression über Südwesteuropa ist verflacht, ein“ Hohdruckgebiet über Nordosteuropa hat sich verstärkt; ein Tiefdruckgebtet westlich von Schottland zteht näher heran. In Deutschland ist das Wetter bei \{chwachen Winden heiter, im Norden warm, sonst kühl; gestern fanden vereinzelt Regenfälle und Gewitter statt. ;

| C Deutsche Seewarte

Florenz Caaltari |‘ Thorshavn | 753, Seydisfjord | 7

RNRügenwalder-

l Ï 1 s 1

14 0 | 0 718/00 Wo "13| 0-|—ô

_18/0/0/| 144.9

0/0 l E wp

| L |

_2 _19 16

Gewitter _ melt bett \Vorm. Niederschl. Vorm. Niederschl.

2,5 [WNW 1 NO 4 SW 1 SW 1. O 1 N 1

(Lesina) ziemli heiter

Gewitter

bededt 18

y Neue Friedristraße 13—14. 111. Stock, j werk, Zimmer Nr. 113—115.

[29162] Zwangsversteigerung.

Marktorte

Verichte

von deutschen Getreidebörsen und Fruch(märkten,

Hauptsählih gezahlte Preise für 1 t (1000 i in Mark

Weizen

Roggen

Hafer

Dao o. =

Königsberg i. Pr, Dad. 9 i: Berlin . Stettin . Posen. . Breslau .

Crefeld So, Dresden .

Mainz

Dambua Straßburg i. Elf.

aen ——————— Es

Bayerische Marktorte

207

207

206 204—207 204—206 210—212 207—210 206—210

217,50—222,50

208—210 210--213

Weizen

174 173 174; 172 163—166 170 —172 180—182 175 —177 175—177 177,50—185 178—181 173—176

Roggen

165—167 168 172 166

164—166

158—160

183—185

177—179

173-—176

190—195

176—179

187—190

Hafer B

p N M bnk D dO

raugerste Futtergerste

mittel | gering

gut | mittel gering

gut | mittel | gering

gut

mittel gering gut gering

Augsburg Landshut

Berlin, den 20. Juni 1914.

Untersuhungsfachen. Aufgebote, Berlust- und

Berlosung 2c. von Wertpapieren.

L 2, 3. 4.

Forte G T

1) Untersuchungssachen, [29175] Steckbriefserledigung. „Der gegen den R Mrela dec 10. Kompagnie Infanterie- regiments Nr. 14 wegen Fahnenflucht unker dem 6. Juni 1914 erlassene Stec- brief ilt erledigt.

Vromberg, den 18. Juni 1914,

Gericht der 4 Division.

[291 77] Fahnenfluchtserklärung. ÎÍn der Untersuchungssache gegen den Ma- trojen Werner Zimmermann, 6. Komp. Il. Matrosendivision, geb. 15. De ember 1893 zu Eisenach, wegen Fabnenfluht wird auf Grund der 8 69 ff. des Militärstrafaeseßbuchs fowie der §8 356 360 der Militärstrafgerichtsordnung der D Ouldigle hierdurh für fahnenflütig Wilhelmshaven, den 17. Zuni 1914. Gericht 11. Marineinspektion. X [29176] „Die Fahnenfluhtserklärung vom 16. 1. 1914 wider den Rekruten Peter Hart. maun aus dem Landw.-Bez. Koblenz wird zurckdgenommen. l Koblenz, den 16. 6. 1914. Gericht der 16. Division.

2) Aufgebote, Verlust: n. oundjiachen, Zustellungen U. dergl.

[29161] Zivangsversteigerung.

Im Wege der Zwangsvollstreckung foll am 5. Oktober 1914, Vormittags A1 Uhr, an der Gerichtsftelle Berlin,

veritetgert werden das in Berlin, Skalitzerstr. 75 belegene, im Grundbuche von der Luisen- stadt Band 54 Blatt Nr. 2661 (einge- cragener Cigentümer am 28. Mai 1914, d:m Tage der Einiragung des Versteige- rungsvermerks: der Rentier Benno Buch- wald zu Zehlendorf bei Berlin, Hantdjery- straße 14) eingetragene Grundstück, Ge- tnarkung Berlin, Kartenblatt 47, Parzellen d 1068/129 zur Skaliterstraße bestimmt, haue ÁTOR, b, 1069/129 Borderwohn- 109 mit linkem Seitenflügel und Hof, Art 92 qm groß, Grundsteuermutterrolie ct. Nr. 4266, Nußunaswert 11 020 4, Gebäudesteuerrolle Nr. 3041. Berlin, den 6. Juni 1914. Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 87. 8718. 116. 14.

m Wege der Zwangsvolltreckung foll I in Berlin, Romintenerstraße 52, be- egen, im Grundbuche vom Frankfurtertor- peitrke Band 33 Blatt Nr. 967 zur Zeit u Eintragung des Versteigerungs- S auf den Namen des Zahnarztes It Seemann hier eingetragene Grund- d, bestehend aus Borderwohnhaus mit inkem Seitenflügel, Doppelquergebäude mit rech‘em Settenflügel und zwei Höfen, T September 2914, Vormittags 9 Uhr, dur das unterzeichnete Geridit, G T Neue Friedrihstraße 13/14, III ( riltes Stockwerk), Zimmer Nr. 113/115, \ersteigert werden. Das Grundstück martung Berlin Kartenblatt 37, Par- jele 973/46 ist nah Artikel 20 851 e Grundfteuermutterrolle 8 a 7 qm groß y unter Nr. 2123 der Gebäudesteuerrolle 1 ¿Ftnem jährlihen Nußungswerte von e Æ zur Gebäudesteuer im Jahres- t eue von 576 M veranlagt. Der Ver- eigerungsvermerk is am 18. Mai 1914 n das Gruudbuh. eingetragen.

Berlin, den 10. Juni 1914.

D é N

Berkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c

Fundsachen, Zustellungen u. dergl. v Kommanditgesellschaften auf Aktien u.

Musketier Thomas

Aktiengesellschaften.

(21631] Zwangsversteigerung.

Im Wege der Zwangsvollstreckung foll das in Berlin belegene, im Grundbuche von Berlin (Wedding) Band 105 Blatt Nr. 2423 zur Zeit der Eintragung des :| Versteigerungsvermerks auf den Namen der Witwe Agnes Lukner, geborene Buch- holz, in Berlin-Wilmertdorf eingetragene Grundstück am 27. Juli 1914, Vor- mittags L0 Uhr, durch das unterzeichnete Gericht an der Gerichtsstelle Berlin N. 20, Brunnenplaz Zimmer Nr. 30, | Treppe, versteigert werden. Das in Berlin, Koloniestraße 30, belegene Grund- stück enthält Vorderwohnhaus mit Seiten- flügel rechts, Quergebäude mit Nüdckflügel rechts und 2 Höfen und umfaßt das Trennstück Kartenblatt 24 Parzelle 1843/224 x. von 11 a 33 qm Größe. Es ist in der Grundsteuermutiterrolle des Stadtaemeindebezirks Berlin unter Artikel Nr. 4223 und in der Gebäudesteuerrolle des gleichen Bezirks unter Nr. 4223 mit einem jährlihen MNuzungswert von 14 300 A verzeihnet. Der Verstetige- rungsvermerk ist am 21. April 1914 in das Grundbuch eingetragen.

_Verlin, den 18. Mai 1914. Königliches Amtsgericht Berlin-Wedding. Abteilung 6.

200 . 209

186

188 164

169

| |

184 158

194 1709

198 | 180 | 178 169

Kaiserliches Statistishes Amt, Delbrü ck.

versteigert werden.

flügel und Hofcaum

von 9a 19 qm

einem jährlihen

Grundbuch eingetragen.

Berlin, den 22. Mai 1914. Königliches Amtsgericht Berlin-Wedding.

® L ® | j itlicher Anzeiger. Anzeigenpreis für den Raum einer 9 gespaltenen Einheitszeile 30 s 10.

mittags 10; Uÿr, durh das unter- zeichnete Geriht an der Gerichtsstelle Brunnenplaß, E 30, I Treppe, | I

as Neiniendorf, Holländerstraße 21, belegene Graundstück enthält Wohnhaus mit Seiten- und Trennstück Kartenblatt 4 Parzelle 788/112. Größe. der Grundsteuermutterrolle des Wemeinde- bezirks Berlin Reinickendorf unter Artikel Nr. 2060 und in der Gebäudesteuerrolle des gleihen Bezirks unter Nr. 1296 mit l Nußungswert 4900 4 verzeihnet. Der Verstetgerungs- vermerk ist am 6. Mai 1914

Abteilung 6.

[21630] Zwaugsversteigerung.

Im Wege der Zwangsyollstreckung s\oll das in Hermsdorf belegene, im Grund- buche von Hermsdorf Band 24 Blatt Nr. 708 zur Zeit der Eintragung des Versteigerungsvermerks auf den Namen des Bementkunststeinfabrikanten Hillmann in Hermsdo!f i. M. eingetragene Grundstück am 31. Juli 1914, Vor- mittags 107 Uhr, durch das unterzeich-

(21903] Zwangsverfteigerung. Im Wege der Zwangsvollstreckung soll das in Hermêdorf belegene, im Grundbuche von Hermsdorf Band 23 Blatt Nr. 700 zur Yeit der Eintragung des Ver- steigerungsvermerks auf den Namen des Zementkunststeinfabrikanten Georg Hill- nann in Hermsdorf eingetraaene Grund- stü am 31. Juli 1914, Vor- |‘ mittags 10 Uhr, durch das unterzeichnete Gericht, an der Gerichtsstelle, Brunnen- vylaß, Zimmer Nr. 30, 1 Treppe, ver- steigert werden. Das in Hermsdorf be- legene, als Holzung an Straße 16 a be- zeidnete Grundstück umfaßt das Trenn- tück Kartenblatt 1 Parzelle 855/194 von 9a 27 qm Größe. Es ift in der Grund- steuecmutterrolle des Gemeindebezirks Hermedorf unter Artikel Nr. 599 mit 0,11 Tlr. Neinertrag verzeichnet. Der Versteigerungsvermerk is am 7. Mai 1914 in das Grundbuch eingetragen. WBerlin, den 22. Mat 1914. Königliches Amtsgericht Berlin - Wedding. Abteilung 6.

[21904] Zwangsversteigerung.

Im Wege der Zwangsvollstreckung soll das in Hermsdorf belegene, im Grund- buhe von Hermsdorf Band 23 Blatt Nr. 701 zur Zeit der Eintragung des Versteigerungsvermerks auf den Namen des BZementkunststeinfabrikanten Georg Hillmann zu Hermsdorf eingetragene Grundstück am 314. Juli 1914, Vor: mittags L0} Uhr, durhch das unter: zeichnete Gericht, an der Gerichtsstelle, Brunynenplatz, Zimmer Nr. 30, l Treppe, versteigert werden. Das in Hermsdorf belegene, als Holzung an Straße 16 a be- zeichnete Grundstück umfaßt das Trennslück Kartenblatt 1 Parzelle 856/194 von 9 a 27 qm Größe. mutterrolle des Gemeindebezirks Herms. dorf unter Artikel Nr. 600 mit 0,11 Tlr. Reinertrag verzeihnet. Der Versteige- rungsvermerk ist am 7. Mai 1914 in das Grundbuch eingetragen.

Berlin, den 22. Mai 1914. Königliches Amtsgericht Berlin - Wedding. Abtetlung 6.

[21902] Zwangsverfteigerung. Im Wege der Zwangsvollstreckung soll | d das in Berlin-Neinickendorf belegere, im Grundbuche Band 68 Blatt Nr. 2076 zur Zeit der Eintragung des Versteigerungsvermerks auf den Namen des Tischlermeisters Ernst

Königliches Amtsgeriht Berlin-Mitte. Abt, 85,

fit a in Berlin eingetragene Grund- | a

steuermutterrolle

versteigert werden.

von Berlin - Netinickendorf | N

it am 27, Juli 1914, Vor-|D

14 a 69 qm Größe. des

Hermsdorf unter Artikel

nete Gericht, an der Gerichtsstelle, Brunnen- plaß, Zimmer Nx. 30, 1 Treppe, versteigert werden. Das in Hermsdorf belegene, als Holzung an der Shulzendorferstraße be- zeichnete Grundstück umfaßt das Trenn- itück Kartenblatt 1 Parzelle 3265/194 von Es ist in der Grund- Gemeindebezirks r1 Nr. 0,17 Taler Reinertrag verzeichnet. Versteigerungsvermerk ist am 7. Mai 1914 Cöl in das Grundbu eingetragen.

Berlin, den 22. Mai 1914. Königlihe® Amtsgericht Berlin - Wedding.

Abteilung 6.

Im

[21905] Zwangsversteigerung. n Wege der Zwangsvollstreckung soll das in Hermédorf belegene, im Grund» buch? von Hermsdorf Band 24 Blatt Nr. 710 zur Zeit der Eintragung des Ver- steigerungsvermerks auf den Namen des Zementkuns1steinfabrikanten mann in Hermsdorf i, M. eingetragene Grundstü am 3L. Jult 1914, Vor- mittags UL Uhr, durch das ¡eihnete Gericht an der Gerichts\telle —, Brunnenplay, Zimmer Nr. 30, 1 Treppe, r Das in Hermsdorf belegene, als Holzung an der Hillmann- straße bezeihnete Grundstück umfaßt das Trennstück Kartenblatt 1 Parzelle 870/194 von 7 a 60 qm Größe. Grundsteuermutterrolle des Gemeindebezirks Hermsdorf unter Artikel Nr. 609 mit 0,09 Tlr. Neinertrag verzeichnet. Versteigerungévermerk ist am 7. Mai 1914 in das Grundbuch eingetragen. Berlin, den 22. Mai 1914. Königliches Amtsgericht Berlin - Wedding.

Georg Hill-

Es ist tin der

Abteilung 6.

R \| [29163] Gs ist in der Grundsteuer Herzogliches Amtegeriht Braunschweig

hat heute folgendes Aufgebot erlassen : Die Erben des in Elmshorn i. Holst. verstorbenen Bureauvorstehers Christian Schwennosen, nämlich: 1) die Ehefrau Glise geb. _Schwenno1en in Elmshorn, 2) ‘der Schiffsingenteur Willi Shwennosen in Hamburg, 3) die Ehefrau Anna Sommer, geb. Schwennosen, in Tôaning, vertreten durch Justizrat Lamp in Elmshorn, haben | des Braunschweigtscen Zwanzig-Taler-Loses von 1869 Serte 7307 r. 31, welches thnen threr Angabe. noch oelegentlih der Regulierung des as ihres Vate:s abhanden gekommen ift,

antragt. Der Inhaber der Urkunde wird

as Aufgebot

ufgefordert, spätestens

in

ounerêtag, den 4, März 1915, | 500

E

. Erwerbs- und

Bankausweise.

Vormittags 10 Uhr, lichen , Nr. 28, in Berlin- vorzulegen,

eiflärung der umfaßt das

Es ist in |{ eine Leistung zu bewirken, die darauf entfallende Prämie auszuzahlen Braunschweig, den 11. Juni 1914. Der Gerichtsschreiber Herzoglichen Amtsgerichts. 15.

[29164] Aufgebot.

von in das hat das

den

ihrem verstorbenen Ehemann auf Dr. F

Georg | angenommen worten sind.

das Aufgebot a. des am 1. 1905 fällig gewesenen Wechsels d. d. Cöln, den - 19. Oktober 1905 über 51,666 5, b. des am 1. Januar 1906 fällig ge- wesenen Wechsels d. d. Cöln, den 19. Ok- tober 1905 über 50 46 und c. des am l. Februar 1906 fällig gewesenen Wechsels d. d. Cöln, den 419. Oftober 1905 über 90 M, die von ihr auf Camillo Grund- mann in Cöln gezogen und von diesem angenommen worden find, alle dret zahl- a en Schaaffhaufen’|hen Bankveretn

3) ter Kaufmann Carl Arnold in Weßlar hat das Aufgebot der 4 9/6 Pfand- briefe der Rheinisch. WestfälisGen Boden Credit-Bank in Cöln, Serte X1 Lit. Q Nr. 6912 uber 1000 4, Lt. D Nr. 2218 und 2219 über je 500 4 und Lit. E Nr: 1451 über 300 4.

4) die Käte Schmid zu Cöln hat- das Aufgebot a. des am 2. Juni 1914 fällig oewesenen Wechsels d. d. Cöln, den 7. s 1914 über 30 4, b. des am 2. Juli 1914 fällig gewesenen Wechsels d. d. Cóôln, den 7. Februar 1914 über 30 Æ, c. des am 2. August 1914 fälligen Wechsels d. d. Cöln, den 7. Februar 1914 über 30 4, die von ihr auf die Frau Elise Kessel zu Cöln gezogen und von dieser angenommen sind, zahlbar an die Order der Antragstellerin,

beantragt. Die Inhaber der Urkunden werden aufgefordert, spätestens in dem auf den 10. März 1915, Vor- mittags LO Uhr, vor dem unter- zeihneten Gericht, Neichenspergerplat, Zimmer Nr. 245, anberaumten Aufgebots-- rermine ihre Nehhte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, Kraftloserklärung der wird.

Cöln, den 8. Zuni 1914. Königliches Amtsgericht. Abteilung 60.

E 7 il l achdem die offene Handelsgesellscha A. & V. Allendorf in chönebeck h Gr Salze ihren Antrag auf Kraftloserklärung der Preußischen 34 9% Staatsanleihen Lit, 1 Nr. 69392 und 106777 à 300 „Æ& zurückgenommen hat, wird das Aufgebots- verfahren. bierdur. aufgehoben. i Schönebeck a. E., den 16. Junt 1914. Königliches Amtégericht.

607 mit Der

unter-

Der

Urkunden erfolgen

[29160] Veschlufe.

Die dur G des Amtsgerichts Elkherfeld vom 24 Oktober 1913 erlassene Zahlungssperre bezüglih der Schuldver- chreibung der { Stadt Elberfeld vom ahre 1908 Buchstabe 1) Nr. 1613 über

Ps

dem auf

vor dem Herzog- Amtsgerichte hierselbst, Zimmer i anberaumten Aufgebotstermine seine Nechte anzumelden und die Urkunde widrigenfalls die Kraftlos- l Urkunde erfolgen wird. Zu- aleid wird gemäß § 1019 Z.-P..O. dem Herzoglichen Finanzkollegium hier unter- agt, an den Inhaber des genannten Loses insbesontere

1) Die Witwe Anton Kreter in Cöln 8 Aufgebot a. des am 15. Juli 1903 fälltg gewesenen Wechsels d. d. Cöln,

3. Juni 1903 über 1800 4, b. des am 15. Juli 1904 fällig gewesenen Wechsels d. d. Cöln, den 15. Funi 1903 über 550 Æ, c. des am 1. Oktober "1903 fällig gewesenen Wechsels d. d. Cöln, den 19. Juli 1903 über 3900 4, die von

Kötschau in Cöln gezogen und von diesem

2) Die Firma Carl Bosch in Cöln hat Dezember

widrigenfalls die | 5

Wirtschaftsgeno\enschaften.

. Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten. . Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung

Verschiedene Bekanntmachungen.

neuerungsscheines für die Zinsscheinreihe Nr. 11 wtrd aufgehoben. i Elberfeld, den 4. März 1914. Königliches Amtsgericht. Abteilung 16.

[29294] Bayer. Hÿpotheken- u. Wechselbank. Gemäß § 367 d. H.-G.-B. geben wir bekannt, daß der Verlust der 319% verl. Pfandbriefe u. Bank Ser. XXV Lit. 1€ Nr. 63 272 zu 6 2000 und Ser. XXXX1V Lit. N Nr. 239 618 zu # 200 bei uns angemeldet wurde. München, 19. Junt 1914.

Die Direktion.

[29158]

Die von der Victoria zu Berlin, All- gemeine Versicherungs - Actien - Gesellschaft auf daz Leben des Ka|sierers: Herrn Leopold Rémacle Croufer in Lüttich. geboren am 2. September 1873, über Frs. 2000,— ausgefertigte Police Nr. 237537 vom 1. September 1902 ist in Verlust geraten. Der jeßige Inhaber wird ersucht, sich innerhalb sechs Monaten bei dem Unterzeihneten zu melden, anderenfalls die Police für fraftlos erklärt und eine Neu- auéfertigung erteilt wird.

Berlin, den 12. Juni 1914.

Victoria zu Berlin Allgemeine Versiche- rungs-Actien-Gefsellschaft.

P. T hon, Generaldirektor.

[29159] Aufgebot. Der von uns unter dem 27. April 1911 auf das Leben des Neferendars Dr. jur. Walter Lindenthal in Charlottenburg ausgefertigte Lebensversicherungt\chein Nr. 427 162 über 4: 10 000 ist in Verlust eraten. Der gegenwärtige Inhaber des chetns wind aufgefordert, sich binnen 2 Monaten bëi üns zu melden, widrigen- falls der Versicherungs\cein für kraftlos erklärt und dem Versicherten eine neue Ausfertigung erteilt wird. Berlin, den 16. Juni 1914.

Victoria zu Berlin Allgemeine Versicherungs - Actien - Gesellschaft.

P. Thon, Generaldirektor.

[28246] Aufgebot. Die von uns am 4. Juli 1893 auf das Leben des Schmiedemeisters Herrn August Schulz in Stolpe ausgestellte Police Nr. 14 697 T über 4 1000,— ist verloren gegangen. Der derzeitige Be- fißer dieser Police wtrd deshalb aufge- fordert, sih bis zum 20. Dezember 1914 bei der unterzeihneten Gesellschaft zu melden, widrigenfalls die Police für kraftlos erflärt wird. Berlin, den 20, Juni 1914. Deutschland Lebens. Versicherungs-Aklien- Gesellshaft zu Beilin.

R. Mertins.

[18385] Aufgebot.

Die Deulschen Hartstein- Werke G. m. « H. zu Neukölln, vertreten dur den NRecht?anwalt. Dr. F. Ziemfssen in Berlin, Askanischer Play 3, hat das Aufgebot des am 29. November 1911 ausgestellten, auf den Rentier Carl Dubick in Biesdorf an der Ostbahn gezogenen und von diesem angenommenen Wechsels über 4000 ,

der in Berlin, Kronenstraße 3, - bei der F Bu G eia ung ter Kalkfandsteinwerke G. m. b. H. zahlbar und am 15. Fanuar 1912 fällig war, beantragt. Der Ie der Urkunde wird aufaefordert, \pätestêts in dem auf den 30. November 1914, Vormittag® 21 Uhr, vor tem unter- zeihneten Gericht, “Berlin C. 2, Neue Friedrichstr. 13/14, 111. Stockwerk, Zimmer 106/108, “anberaumten Aufgebotstermine setne Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- erklärung der Urkunde éefolien wird, ‘Verlin, den 14, Mai 1914.

6 und des dazu gehörigen Er-|

Königliches Amtsgericht Berlin-Mitt Abteilung 84, g