1914 / 143 p. 15 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

akten. Gegenstand des Unternehmens ift die “Beim gefunder und ans

eingerihteter Wohnungen in cigens erbauten

odex angekauften Häusern zu billigen Preisen

für minderbemittelte Familien, die An-

legung von Licht- und Luftbädern, Spiel-

vläßen, Schrebergärten usw., die Förderung

e8 Hausgartenbaus foroie die Pflege der ohnungen.

Die von der Genossenschaft ausgehenden Bekanntmachungen sind im Amtsblatt des Stadtrats zu Taucha zu veröffentlichen und von den Mitgliedern des Vorstands zu unterzeichnen.

Das Geschäftsjahr läuft mit A ae

Die Haftsumme eines jeden Genofsen beträgt dreihundert Mark.

Die höchîte Zahl der Geschäftsanteile, auf welche ein Genosse sich beteiligen kann, ist auf 150 bestimmt.

Mitglieder des Vorstands find:

a. Ernst Johannes Kirmse,

þ. Karl Ernst Otto Reimann,

beide in Leipzig. |

Willenserklärungen und Zeichnungen für die Genossenschaft find verbindlich, wenn fle dur beide Vorstandsmitglieder erfolgen. Die Einsicht der Liste der Genossen ift während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet. /

Taucha, den 13. Juni 1914,

Königl. Amtsgericht.

Traunstein. GenofsensHastsregister. Darlehensfassenverein Aschau/Krai- burg E. G. m. u. H. Für Michael Noß wurde Stöckl, Josef, in Tödtenberg in den Vorftand gewählt. Traunuf!ein, den 16. Juni 1914. Kgl. Amtsgericht Registergericht.

Varel, Oldenb. [29239] Amtsgericht Varel i. Oldba.

dem

[29237]

In das Genossenschaftsregister hiesigen ,

Amtsgerichts ist heute zu der unter Nr. 28 eingetragenen Firma „Stierhaltungs- geuossenschbaft Meutzhousen, einge- tragene GenoNenschast mit be- schränkter Haftpflicht“ in Menzhausen ‘folgendes eingetragen worden:

Der Anbauer Bernhard Brüning ist aus dem Vorstand autgeschieden und an seine Stelle der Landmann Wilhelm MWittie zu Großenmeer-Barghorn in den Vorftand aemwählt.

1914 Sunt 13.

Weiden. Befanntmahung. [29240] In das Genossenschaftsregister ist ein-

getragen : i Am 2, Junt 1914:

„Darleheuskassenverein Winklarn, e. G. m. u. H.“ Stg: Winklarn. Nach Generalversammlungsbes{luß vom 24. Mai 1914 besteht der Vorstand aus tolgenden Petsonen: 1) Nôter, Mathias, Bindermeiiter, Winklarn, Vorsteher; 9) Bösl,' Fohann, Oekonom, Winklarn, Vorsteberstellvertreter; 3) Ferstl, Jofef, Gaftwirt, Winklarn; 4) Rosenmüller, Fohann, Maurer, Muschenried, 5) Weig, Josef, Privatier, Schneeberg.

Am 8. Juni 1914:

„Darlehenskassep verein Wiesau, untere Pfarrei, e. G. m. u. H.“ Siy: Wiesau. Laut Generalyersammlungs- keschlusses vom 10. Mat 1914 besteht der Vorstand aus folgenden Personen: 1) Io- hann Baptist Thoma, Oekonom, Wiesau, Vorsteher, 2) Josef Enders, Oekonom, MWiesau. Vorsteherstellvertr,, 3) Andr. Weiß, Schreinermeister, Wiesau, 4) Richard Dietz, Privati?-r, Triebendorf, 5) Andreas Thoma, Oekonom, Wiesau.

Am 12. Juni 1914:

„Arbeiter - Vau - Verein Planken- hammer, e. §.m. b. §,“/ Sig: Plauken- hammer. Laut Generalversammlungs- bes{lusses vom 4. Junt 1914 wurde der Buchhalter Alois Wanninger in-Planken- hammer an Stelle des Michl zum Rech- nungsführer gewählt.

Am 16. Juni 1914: j

„„Darleheuskasseuverein MWitter- teich, e. G. m. u. H.“ Siy: Mitter- teich, Mit Generalversammlunasbes{luß vom 7. Juni 1914 wurde § 14m des Statuts geändert, daß als Veröffentlichungs- organ nuñ die Grenzzeitung in Waldfassen erscheint.

Weiden, den 17. Junt 1914.

K. Amtsgericht Registergericht. Wetter, Hessen-Nassau. [29241]

Fn unterem Genossenschastêregtiter, be- treffend Sterzhäufser Darlehnskassen vexeizn E, G. m. u. H., ist heute ein- getragen worden :

Yao Stelle des Pfarrers Wilhelm Waas in Sterzhausen 1 der kommissarische Unterxaisisient Jakob Gnau in Sterz- haven inden Vorstand gewählt. (Gn R. 11.)

IBVettcr (Dessen-Nassau), den 18 Juni

1914. Königliches Amtsgericht.

Weolgast. : [28893]

In unser Genossenschaftsregister ist zu Nr. 1 „Wolgaster Konsum- und Sparverein für Wolgast und Um- gegend e. G. m. b. S. in Wolgast“ heute eingetragen: j

Gegenstand des Unternehmens ist der ge- meinschaftlihe Einkauf von Lebens- und Wirtschaftsbedürfnissen im großen und Ablaß im kleinen an die Mitglieder. Zur Förderung des Unternehmens kann auch die Bearbeitung und Herstellung von Le- bens- und Wirtschaftsbedürfnissen in eige- nen Betrieben, Annahme von Spareinla- gen und s{ließlich Herstellung von Woh- nungen erfolgen.

Durch Beschluß der Generalversamm- lung vom 12. März 1914 ift das Statut abgeändert worden.

Die Bekanntmachungen der Genossen- schaft erfolgen in dem Wolgaster Anzeiger und’ im Stettiner Volksboten. A

Das Geschäftsjahr läuft vom 1. Sep- tember bis 31. August.

Wolgast, den 6. Juni 1914.

Königliches Amtsgericht.

Musterregister.

(Die ausländischen Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.)

Aachen. . [29183] Musterregister

In das wurde ein- getragen:

Nr. 1778. Fabrikant Josef Rehm, Kaufmanu in Aachen, Paket mit 1 Muster, AufmaBung fur Linoleummuster, versiegelt, Flächenmuster, Geschäfts- nummer 1, Schugßfrist 1 Jahr, angeineldet am 16. Mai 1914, Vormittags 11 Uhr 20 Minuten.

Aachen, den 2. Junt 1914.

Kgl. Amtsgericht. 5.

Cöln, Rhein. [28385] In das Musterregifter ist eingetragen : Nr. 1240. M. Saudweg, Cöin-

Kalk, angemeldet am 1. Mai 1914, die

Verlängerung der Schußfrist ist auf weitere

5 Jahre angemeldet, eingetragen am

4. Mai 1914.

Nr. 1239, M. Sandweg, Cöln- Kalk, angemeldet am 1. Mai 1914, die S{hußfrist wird bezüglih der Fabrik- nummern 500, - 501 und 503 um weitere ge verlängert, eingetragen am 4. Mai 1914.

Nr. 2144, Stollenwerk & Spier, Cöln-WBayernthal, anaemeldet am 6. Mai 1914, Nachmittags 12 Uhr 30 Minuten, 30 Muster von #Flächenerzeugnissen, ver- fi2gelt, Fabriknummern 755 bis 784 ein- ließli, Flächene zeugnisse, Schußfrist drei Jahre, eingetragen am 7. Mai 1914.

Nr. 2145. Josef Lievré, Kaufmann, Göln, angemeldet am 11. Mat 1914, Bormittags 9 Uhr 43 Minuten, etne Neservistenflasche in Hufeisenform, Ge- \häftsnummer 1, Plastishes Erzeugnis, Schußfrist drei Jahre, eingetragen am 11. Mai 1914.

Nr. 2146. A. Nattermanu «& Cie., Cöln, angemeldet am 11. April 1914, Nachmitta,s 5 Uhr 26 Minuten, Packung für Cbinaelixier tn dreifacer Ausführung, Geschäftsnummer 3025, Flächenerzeugnis, Schußfrist drei Jahre, eingetragen am 14. Mai 1914.

Nr. 2147. Frau Lucie Garze, Cöln, angemeldet am 13. Mai 1914, Vor- mittags 9 Uhr 55 Minuten:

Nr. 1, eine Sofatruhe mit \{rank- artigem Umkau, Truhe zum Ausziehen und aufflappbarem Dedel, Nülwaud der Truhe von porösem Stoff, Truhe dient zur Aufbewahrung des Bettzeuges vom Chaiselonguektette,

Nr. 2; ‘ein Salontisch mit. rückwärts- flappendem Deckel, der zugleih von innen Spiegel trägt, und im Tischkasten Ver- ins zur Aufbewahrung einex Wasch- schale,

Nr. 3, tin 4 teiliger Salonshrank in

der Breite 3 teilig, mittlerer Teil in der

Tiefe 2 teilig, der mittlere Teil ist vorn

rund ausgebeutet, die Ausbauchung kann

zurükgeklappt werden, dte eine Tür dient gleichzeitig zur Aufnahme von Büchern oder Nipysachen, nah dem Aufklappen des

Glasautbaues zetgt sich eine Sptegeltür,

die einen Kleider- und Hutschrank ver-

fchließt, die seitlichen Schränke dienen zur

Aufbewahrung von Wäsche oder Büchern, Nr. 4, ein Spiegelschrank, dessen Unter-

teil mit runden Türen, hinter den Türen

dreiteilig, in der Mitie einfa, zu beiden

Seiten je drei Schubladen. Der Aufsatz

ist seitlih abklappbar und zeigt dann eine

Marmorplat'e mit Vertiefung zur Auf-

nahme einer Waschschale und Schüsseln 2c.,

welche beim Zuklappen des Deckels stehen bleiben können,

Nr. 5, eine Chalselongue, das in voll- ständige Beltstelle mit Haupt- und Fuß- stü abklappbar tm Uugenblick verwandelt werden fann,

Nr. 6, scitlich in Säulen elnschieb- hate, in einer Sptrale laufende tapezierbare Nollreand zum Abteilen großer Räume in kleine, vorgesehen für Holzlauf, Kügellauf und Rollenlauf, Säulen mit aufmachbaren Türen zum Etinbauen in Wande srei- stehend im Zimmer seitlich,

Nr. 7, Rodelbahn in einer G. öße von 20 m Breite, 25 m Länge, 12 m hintere Höhe, mit etner S!ch:rungsvorrichtung zum Hinabgleiten der Bahn, mit Rollen hängenden Halievorrihtungen des Rollens. Die Vorrichtungen werten vermittels Winde gemeinschaftlich wieder auf den Aufgangé play zurückgebpracht,

Fabriknummern 1, 2 3, 4, 5, 6, 7, WMasti'che Erzeugnisse, Schvhfiist dret Jahre, etngetracen am 15. Mai 1914.

Nr. 2148. Diedrich Herm. Ochs, Cöln, angemeldet am 15. Mai 1914, Vormittags 11- Uhr 5 Minuten, 1 Kasten, für Braut- und Jubelkränze einzurabmen, mit nah unten niedriger werdenden Seiten- teilen mit und ohne Sprüche, Gesc(ä'ts- nummer 40, Nahmen für Flach- und Hohl- glas mit ovalem Aus\{nitt unv Konsole zur Einrahmung von Braut- und Jubel- kränzen und Bildern, Geschäftsnummer 41, plastische Erzeugntsse, Schußfrist brei*Jahre, etrgetragen am 16 Mai 1914

Nr. 2149, Max Felsh, Kaufmann, Cöln, angemeldet am 15, Mat 1914, Vormittags 11 Uhr 30 Minuten, Hals- rüsche, Fabriknummer 002, plastishes Er- zeugnis, Schugß'rist drei Jahre, eingetragen am 19. Mai 19!4.

Nr. 2150. Rheinisches Karrofserie Werk und Wageufabrik mit be-

schräukter Haftung vorm. Franz Vapler & Sohn, Cöln, angemeldet am 16. Mai 1914, Vormittags 10 Uhr 15 Minuten, 1 Auto Karrosserie Type „Black and White“ und 1 Auto Karrosserie Type „Canoe“, dreimal versiegelt, Fabrik- nummern 754 und 819, plastishe Erzeugs- nisse, Schvßtzfcist zwei Jahre, etngetragen am 19. Mar 1914.

Nr. 2151. Vaterländisbe Fahnen- fabrik Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Côlu, angemeldet am 19. Mai 1914, %ormittags 11 Uhr 30 Minuten, Bereinsabzeihen, Fabriknummern 16, 233, 570, 897, plastische Erzeugnisse, Schutzfrist drei Jahre, eingeiragen am 25 Mat 1914.

Nr. 2152. J. H. Vecker, Cölu, an- gemeldet am 20. Mai 1914, Nach- mittags 12 Uhr 15 Minuten, Falzer mit Perlmutter oder Zelluloidschalen, dessen äußere Ansicht einen fünftlerishen Ent- wurf darstellt mit dem Werkbundzetchen und mit einem Text, der auf die Werk- bundausstellung Bezug hat, in geätter, geprägter oder eingelegter Ausführung, versiegelt, Fabriknummern 2056 und 20563, plastische Erzeugnisse, Sch{ußfrist drei Jahre, eingetragen am 25. Mai 1914.

Nr. 2153. J. H. Vecker, Cöln, an- gemeldet am 20. Mai 1914, Nach- mittags 12 Uhr 15 Minuten, Zelluloid- und Perlmutterkasten oder Schalenmefser, déren äußere Arsiht einen künstlerischen Entwurf darstellt mit dem Werkbund- zeichen und einem Text, der auf die Werk- bundausstellung Bezug - hat, in ageäßter, geprägter oter eingelegter Arsführung, Fabrifaummern 12107 und 12222, plastische Erzeugnisse, offen, Schuyfrist drei Jahre, eingetragen am 25. Mat 1914.

Nr. 2154. J. H. Becker, Cöln, an- gemeldet am 20. Mai 1914, Nachmitta.8 12 Ubr 15 Minuten, orydiertes Kasten- oder Schalenmefsser, dessen äußere Ansicht einen fünstlerishen Entwurf darstellt mit dem Werkbundzeihen und einem Terte, der auf die Werkbundausstellung Bezug hat, in damascterter oder geäßter Aus- führung tn versilbert, vergoldet oder ver- nickelter Schrift, Fabriknummer 12214, offen, plastiiches Erzeugnis, Schuktfriit dret Jahre, eingetragen am 25. Mai 1914.

Nr. 2155. J. D. Becker, Cöln, an- gemeldet ‘am 20. Mat 1914, Nachmittags 12 Uhr 15 Minuten, Zelluloid-Schalen- oder Kastenmesser, dessen äußere Ansicht etnen fünstlerischen Entwurf darstellt mit einem Text, der auf die Werkbundaus- stellung Bezug hat, in geäßter, geprägter oder eingelegter Ausführuna, offen, ¿Fabrik- nummer 12084, plastisches Erzeugnis, Schußtzfcist drei Jahre, eingetragen am

25: Veai 1914.

Nr. 2156. Rheinische Glashütten Ultiengesellschaft. Cölu - Ehreufeld, angemeldet am 27. Mai 1914, Nach- mittags 3 Uhr 50 Mtnutèn, Glasmuüuster, versiegelt, Fabriknummer 2080. plajtifches Erzeugnis, Schuyfrist drei Jahre, ctn- g‘tragen am 28. Mat 1914.

Nr. 2157, Maschinenbau Anftalt Humboldt, Cöln-Kalk, argemeltet am 26. Mat 1914, Nachmittags 5 Uhr, geloWte vnd geprägte Siterblehe, versiegelt, Fabriknummern 329, 390, 391, 392, 393, plastische Erzeugnisse, Schußfiist drei Jahre, eingetragen am 28. Mat 1914.

Nr. 2158. Siegel & Co., Cösn- Braunsfeld, angemeldet am 28. Mai 1914, Vormittags 9 Uhr 10 Minuten, 6 meh: farbige Etiketten, GesWättsnummern 5—10, Flächenerzeugnisse, Schutzfri\t fünf- zehn Jahre, eingetragen am 28. Mai 1914.

Nr. 2159. Stollenwecfk «& Spier, Côöln-Bayeunthal, angemeldet am 28. Mai 1914, Vormittags 11 Uhr 10 Minuten, Plakate, Preisschildchen, Fabriknummern 789—798, versiegelt, Flächenerzeugniffe, Schußbfcist drei Jahre, eingetragen am 29. Mai 1914.

Kgl. Amtegeriht, Abt. 24, Cöln.

Schwein. 28387] In unser Musterregister ist eingetragen : Nr. 1131. Firma Vlb. & E. Heuke!s

in Langerfeld, ein zweimal versiegelter

Briefumschlag, enthaitend 37 Muster-

proben von Sptltenartikeln mit den

abriknummern 1406 bis mit 1442,

Flächenerzeugnisse, Schutzfrist 3 Jahre,

angemeldet am 6. Mai 1914, Vormittags

10 Uhr.

Nr. 1132. Firma Nühl «& Klietsch in Langerfeld. ein fünfmal versi gelter Umschlag, enthaltend 50 Muster von baumwollenen Bändern mit den Artikel- nummern 4487.—4489, 4492, 4494—4496 4498—4500, 4503 —4508, 4511—4515, 4517, 4519—4521, 4523, 45214, 4528 bis 4537, 4539, 4549—4553, 4594, 01106, OTLOG OLIOS/ OL109, 4480/. 4595. i lächenerzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 8. Mai 1914, Nachmiitags

42 Uhr.

Nr. 1133. Kaufmaun Karl Voll: bracht aus Se(itweim. ein zweiwal ver- fiegelter Umschlag, enthaltend 3 peiforierte Kuverts mitt den Geschäfi8nummern 1, 2, 3, Flächenerzeugnisse, Schußz!rist 3 Jahre, angpemeltet am 9. Mai 1914, Nachmittags 9/10) TUDE,

Nr. 1134. Firma A. Pethold «& Kie. in Nächstebreck, ein jünmal ver- fi geltes Paket, enthaltend 30 Muster Bandartikel mit den Artikelnummern 3795 bis mit 3814, 6000 bis mit 6003, 7053 bis mit 7058, Flächenerieuaniss2, Schußfrist 3 Jahre, angemeld:tam 12 Vat 1914, Nachmtttags 4,30 Uhr.

Nr. 1135. Firma Rühl & Klie!\ch in Langerfeld, 47 Muster von Bändern mit den Fabrifnummern Art. Nr. 4509, 4922, 4067, 4968, 4580, 4986, : 4593, 4596, 4598 bis mit 4605, 4607 bis mit 4633, 4638, 4640 bis mit 4642, Flächen-

Bremerhaven.

erzeugnisse, Schvßfrist 3 Jahre, ange- ges A am 19. Mai 1914, Nachmittags 4 Ubr.

Nr. 1136. Ficma Rühl & Klietsch in Langerfeld, 9 Muster von Bändern mit den Fabriknummern Art. Nr. 4724 bis mit 4728, 4731, 4732, 4744, 4745, Flächenerzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, e am 20. Mat 1914, Vormittags

Í r. Nr. 1137. Firma Rühl «& Klietsch in Langerfeld, 50 Muster von Bändern mit den Fabriknummern: Art. Nr. 4558 bis mit 4563, 4643, 4644, 4648 bis mit 4659, 4662 bis mit 4680, 4685, 4689, 4690, 4692, 4693, 4695, 4697, ‘4698, 4703, 4707, 4708, Flähenerzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 20. Mai 1914, Bormittags 11} Ubr.

Bei Nr. 385/04, Firma Schmidt & &o. in Schwelm: Die Schußfrist der Yeuster Nrn. 3518, 3519, 4317 und 4325 ist um weitere 5 Jahre verlängert.

Bet Nr. 869, Firma Schmidt « Co. in Schwelm: Die Schußfrist der Wêéuster Nrn. 127, 129, 8000 und 8002 ift um 7 Fahre verlängert.

Nr. 1139. Firma Schmidt & Co,, Metallwareufabrif G. m. b, H. in Schwelm, ein versiegeltes Paket, ent- haltend 2 Muster von Metallmuschel- ariffen mit den Geschäftsnummern 75, 76 1 Muster von Metalls{lüsselshild mit der Geschäftsnummer 3290, plastishe Gr- zeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 23. Mai 1914, Mittags 12 Uhr.

Nr. 1138. Firma Menke «& Cie.,

Inh.: P. Eicken in Gevelsberg, ge- preßter Fenstergetriebekasten Nr. 1517| 18 mm, plastishes Erzeugnis, Schußfrtst 3 Jahre, angemeldet am 15. Mai 1914, Bormittags 11,40 Uhr. _Nr. 1140. Rudolf Homberg in Langerfeid, Dessins von Leinenklöppel.- svißen, Art. Nrn. 65888, 698882, 537724, Flächenerzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 19. Mai 1914, Nachmittags 57 Uhr.

Nr. 1141. Ftrma Thoren, Reichert «& Co. in Schwelm, 50 Muster für elastisches und unelastisches Herrengürtel- band, Fabriknummern Art. 8882 bis mit 8914, Art. 8937 bis mit 8947, Art. 8951 bis mit 8953, 8964, 8965, 8972, 50 Mufter für elaslishes und unelastishes Herren- gürtelband, Fabriknummern Art. 8768 bis mit 8785, Art. 8792 bis mit 8799, Art. 8898 bis mit 8881, Flächenerzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet ain 29. Vai 1914, Nachmittags 5 05 Uhr.

Schwelm, den 13. Mai 1914.

Königliches Amtsgertchr.

Konkurse.

Berlin. Sonfurgverfaßren. [28963]

Ueber das Vermögen der Witwe Uuua Olichewsfi, geb. Rüdiger, in Berlin SW., Willibald Alexissträße 32, ist am 16. Junt 1914, Nachmittags 1 Uhr 18 Min.,, das Konkursverfahren eröffnet. Der Kauf- mann Richard Teichner tin Berlin W., Bavyreutherstraße 36, ist zum Konkurs- verwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 6. Juli 1914 bei dem Gericht anzumelden. Zur ersten Gläubiger- versammlung und gleiczeitig zur Prüfung der angemeldeten Forderungen ift auf den 14, Juli 1914, Mittags 12 Uhr, vor dem Amtégericht Berlin Tempelhof, in Bérlin, Halle\hes Ufer 29/31, Zimmer Nr. 42, Termin anberaumt. Vffenerx Arrest mitt Anzeig pflit bis zum 6. Juli 1914.

Berlin, den 17. Juni 1914.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtögertihts Berlin-Temvelhof. Ubt. 9,

[28993] Konkursverfahren.

Veber das Vermögen der nichtein- getragenen Firma Schindeler & Sachse zu Bremerhaven, Kaiserstr. 50, {t am 17, Jürit 1914, Mittags 122 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursver- walter: Rechtsanwalt Dr. Bargmaun zu Bremerhaven. Anmeldefrist bis zum 15. August 1914 einschließlich. Ecste Gläubi- gerversammluny: Dienstag, den 14 Juli 1914, Mittags US Uhr. Prüfungs- termin: Freitag, den 28. Nuvgust 7914, Mittags D Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 15. August 1914 einschließlich.

Bremerhaven, den 17. Juni 1914. Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts:

Höppner, Sekretär.

Chemnitz. [28991]

Ueber das Vermögen des Kohleu- händlers Hermaun Fricdrich S{chöue- feld in Chemnitz, Theaterstraße 86, wird heute, am 18. Juni 1914, Vormittags 9 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Herr Rechtsanwalt Nenatus hier. Anmeldefrist bis zum 7. Jult 1914. Wahl- und Prüfungstermin am 16, Juli 1914, Vormittags 160 Uher. ffener Arie mit Anzeige- pflicht bis zum 7. Juli 1914.

Chemnis, den 18. Juni 1914.

Königliches Amtsgericht. Abt. B.

Cöln, Rhein. [29273]

Koufurseröffnung. 64 N 101/145.

Üeber das Bermögzen des ŒEffekten- Kommissionärs Heiurih Matthias Vilum, alletnigen Inhabers der Firma S, Blum & Smit, Effekten- und Kommissionëgeschästs zu Cöln, Ge- reonshaus, Privatwohnung zuletzt: Cöln, Richard Wagnerstraße 43, jeßt ohne be- kannten Aufenthaltsort, ist am 16. Juni 1914, Nachmittags 12 Uhr 25 Minuten, das Konkursverfahren eröffnet worden.

Verwalter tist Rechtsanwalt Justizrat

Funker in Cöln, Elisenstraße. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 20. Juli 1914. Ablauf der Anmeldefrist an dem- selben Tage. Erste Gläubigerversammlung am 16, Juli 1914, Vormittags 11 Uhr, und allgemeiner Prüfungstermin am 83, August 1914, Vormittags 21 Uher, an hiesiger Gerichts\telle, im Fusttzgebäude am RMeichenspergerplat, Zimmer 223. Göla, den 16. Iunt 1914. Königliches Amtsgericzt. Abt. 64.

Cöln, Rhein. [29274] Konkurseröffnung. 64 N. 92/14. 6. Veber den Nachlaß des am 1. April 1914 verstorbenen Kaufmanns Veruhard Kentof. zeitlebens zu Cöln, Thiebolds- gasse 112, ift am 16. Iunt 1914, Nach- mittags 1 Uhr 15 Minuten, das Konkurs- verfahren eröffnet worden. Verwalter ist Nechi8anwalt Dr. Court 11. in Cöln, Elisenstraße 28. Offener Arresi mit An- zeigefrist bis zum 5. Zuli 1914. Ablauf der Anmeldefrist an demselben Tage. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungstermin am 15, Juli 1914, Vormittags 117 Uher, an hiesiger Ge- richtsftelle, im Justizaebäude am Neichens- pergerplaß, Zimmer 223. Cslu, den 16. Junt 1914. Königliches Amtsgericht. Abt. 64.

Dresden. [29003] Veber das Vermögen der Weißwarenu- geschäftsinhaberin Anna (Chaua) ledige Rosenbaum. die ihr Gewerbe bisher unter der Bezeichnung „Geschwister Rosenbaum“ in Dresden, Nofenstr. 8, betrieben hat (Wohnung: MRösök,rhofs- gasse 22 IIT), wird heute, am 17. Juni 1914, Nachmittags 36 Uhr, das Kon- kurSverfahren eröffnet. Konfursverwalter : Auktionator Ernst Pcchfelter in Dresden, Pillnizeritr. 31. Anmeldefrist bis zum 7. Juli 1914. Wahl- und Prüfungs3- termin: 17. Zuli 1914, Vormittags tuO Uhr. Offener Arrest mit Anzeige- pflicht bis zum 7. Jult 1914. Königliches Amtéögeriht Dresden. Abt. TT.

Dresden, [29002] Ueber das VermZögen des Gutsbesitzers August Max Gliemann in Nicfern bet Lodwig wird heute, am 18. Junt 1914, Mittaas 12 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Konkursverwalter : Lokalrichter Dswald Neichel in Dreóden, Gerokstr. 57. Anmeldefrist bis zum 11. Juli 1914. Wahl- und Pröfungs- termin: 20. Juli 1914, Voemiitags ¿U Vhr. Offener Arrest mit Anzeige- pfliht bis zum 11 Juli 1914. Königliches Amtsgericht Dresden. Abt, 11.

Elberfeld. [28965]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Franz Hombach in Elberfeld ift heute, am 16. Juni 1914, Nachmittags 12 Ubr 20 Min., vas Konkursverfahren er= öffnet worden. Der Rechtsanwakt Dr. Oberländer hier ist zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 1. August 1914 bei dem Gerichte an- zumelden. Es is Termin zur ersten Gläu- bigerversammlung auf den 23. Juli R914, Vormittags 10 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 20. Vugust 1914, Vor- mittags LO Uhr, vor dem unter- zzihneten Gerichte, Eiland 4, 111. Stock, Zimmer 87, anberaumt. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 23. Juli 1914. Königl. Amtsgericht zu Elberfelv. Abt. 13.

Elberfeld. [28966] Ueber das Vermögen des Kaufmanns Wilhelm Peters junior in Elberfeld ist heute, am 16. Juni 1914, Nach= mittags 12 Ubr 20 Min., bas Konkurs- verfahren eröffnet worden. Der Nechtss anwalt Dr. Oberländer hier ist zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforde- rungen sind bis zum 1. August 1914 bei dem Gerichte anzumelden. Es ist Termin zur ersten Gläubigerversammlung auf den 23. Juli 1914, Vormittag& 10 Uher, uad zur Prüfung der angemel- deten Forderungen auf den 209. ugust 1914, Vormittags A0 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, Etland 4, ITI. Sto, Zimmer 87, anberaumt. Offener Arrest mit Anzetlgepflicht bis zum 23. Juli 1914. Königl. Amtsgericht zu Elbexfeld. Abt. 13.

Elze, Hans. [28969] Bekanntmachung.

Ueber das Vermögen des Kaufüutanns Witihelm Baumgarten in Sibbesse ist am 18. Juni 1914, Nachmittags 4# Uhr, das Konkurt verfahren eröffnet. Verwalter ist Rechtsanwalt Dr. Jercke in Elze, An- meldefrist bis zum 6. Jult 1914. Eiste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungétermin am 15. Juli 1914, Vormittags A0 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 6. Juli 1914.

Elze, den 18. Juni 1914.

Königliches Amtsgericht.

Erfurt. Ronfur8verfahren. [28973] Ueber das Vermögen des Kaufmanns Hermann Morgcuroth, Inhabers des Herrngarderobegeschäf!s C. Morgen- roth in Erfurt, Kettensiraße 10, ist am 13, Junt 1914, Nachmittags 2 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter : Bücherrevisor Karl Erdmann in Erfurt. Konkursförderungen find bis 11. Juli 1914 anzumelden. Dffener Arrest mit Anzeige- pflicht bis 11. Juli 1914. Erste Gläubiger- versamimnlung am 21. Juli 1914, Vor- mittags 11 Uhr, verbunden mit dem allgemeinen Prüfungstermin, Zimmer 96. Erfurt, den 13. Juni 1914. Der Gerichtsschreiber

des Königl. Ämtsgerichts.

zum Deutschen Nei

M 143.

Der Inhalt dieser Beilage, in welher die Bekannt suffister, Konkurse sowie die Tarif, und Fahrplanbelen O

Zentral-Handelsregister

eutshe Reih kann dur alle Postanstalten, in Berltn xpedition des Reichs- und Staatsanzeigers SW. 48

Patente, Gebrauch

Das Zentral - Handelsregister : fir Selbstabholer auch dur de Ron @

Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

Konkurse.

Essen, Ruhr. Konkursverfahren. Ueber das Vermögen des Kaufmanns Josef Kaiser zu Essen, Inhaber der Firma Josef Kaiser, Essen, ist durch Beschluß vom heutigen Tage der Konkurs eröffnet. Der Diplom-Bücherrevisor Paul D. Schouxrxp zu Essen is zum Konkurs- verwalter ernannt. Offener Arrest und Anzeigefrist bis zum 7. Juli 1914. An- meldefrist bis zum 21. Jult 1914. Erste Gläubigerversammlung den 14. Juli 1914, Vormittags 4A Uhr, Prú- fung8termin den 28, Juli 1914, Vormittags A1 Uhr, vor dem König- lihen Amtsgeriht, Zweigertstraße 52 Simmer Nr. 30. Essen, den 17. Juni 1914. Der Gerichts\chrether des Königlichen Amtsgerichts.

Flensburg. [28994] Konkursverfahren.

Veber das Vermögen des Uhrmachers Eduard Petersen Schmidt, alleinigen Inhabers der eingetragenen Firma E. P. Schmidt in Flensburg, Notestr. 15, wird heute, am 17. Junt 1914, Nach- mittags 1 Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet. Verwalter ist der Kaufmann Christian Thordsen in Flensburg. Kon- kursforderungen sind bis zum 11. Zuli 1914 anzumelden. Erste Gläubigerver- fammlung und allgemeiner Prüfungstermin am 18. Juli 1814, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeige- frist bis zum 11. Jult 1914.

Flensburg, den 17. Junt 1914.

Königliches Amtsgericht. Abt. 2.

GeilenKirchen-Hünshoven. Bekanntmachung. [29266] _ Ueber das Vermögen des Kaufmauns HSeinrich Hoenig in Würm wurde heute, am 17. Juni 1914, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Baurs in Geilenkirchen wurde zum Konkursverwalter ernannt. Offenér Arrest mit Anzeigepflicht, Anmelde- termin, erste Gläubigerversammlung und Prüfungstermin am 17. Juli 1914, Vormittags 97 Uhr, Zimmer Nr. 32. Geilenkirchen, den 17. Juni 1914. Kgl. Amtsgericht.

[28977]

GelsenKirchen. [28979] Bekanutmachung.

Ueber das Vermögen der Ehefrau Hugo Goßling, Möbelhändlerin in Gelseufirhen, Gartenstraße 1, ift beute vormittag 11 Uhr 30 Minuten das Kon- kursverfahren eröffnet. Der Kaufmann Ziegler in Gelsenkirhen isi zum Kon- kursverwalter ernannt. Erste Gläubtger- versammlung am L5, Juli 1914, Vormittags LO Uhr. Termin zur Prü- fung der bis zum 5. August 1914 anzu- meldenden Forderungen am 12. August 1914, Vormittags LO Uhu, Zimmer 32. Offener Arrest mit Anzeigepfliht und An- meldefrist der Forderungen bis zum 5. August 1914.

Gelsenkirchen, den 17. Juni 1914.

Langenscheidt, Gerichtsschreiber des Kgl. Amt3gerichts.

Hamburg. [28989] Konkursverfahren.

Veber das beim Eintritt der fortgesetzten Gütergemeinshaft vorhanden gewesene Gesamtgutsvermögen des hierselbst am 29. August 1913 verstorbenen Kaufmanus Eduard Jfsaakson, zuleßt Hamburg, Streits-Höôtel, Jungfernstieg 38, wohnhaft gewesen, und’ seiner überlebenden Ehefrau Berta Jsaakson, geb. Feidel, jeßt: Hamburg, alte Rabenstraße 27 (Pension Thieß), wohnhaft, wird heute, Nachmittags 23 Uhr, Konkurs eröffnet. Verwalter: beeidigter Bücherrevisor Emil Korn, Glodengießerwall 22. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 14. Juli d. Js. einshließlich. Anmeldefrist bis zum 10. August d. Js. einshließlich. Erste Gläubigerversammlung d. 15. Juli d. Js,, Vorm. 117 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin d. 9. Sept. d. Js., Vorm, 11? Uhr.

Hamburg, den 17. Juni 1914.

Das Amtsgericht. Abteilung für Konkurssachen.

Karlsruhe, Baden. [29272]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Oswald Moriz in N 17er Nheinstr. 50 a, wurde heute, am 17. Juni 1914, Nachmittags 5 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursver- walter: Kaufmann Moritz Seiferheld hier. Anmeldefrist bis zum 17. August 1914.

rste Gläubigerversammlung: Freitag, den 17, Juli 1914, Vorm. 10 Uhr,

Siebente Beilage

Berlin, Sonnabend, den 20. Juni

Freitag den 28. August 1914, Vorm. 10 Uhr, vor dem Großh. Amtagericht Karlsruhe, Akademiestr. 2, Eingang T1, 1. Stock, Zimmer 8. Offener ArO und Anzeigefrist bis zum 27. August

ARHIEENDE, n 18 qu! 1914. erichts\chreiberei Großh. Amtsgerichts. A,

Kosten, Bz. Posen. [28949] Veber das VermZgen der Bäckersfrau Veronika StaniSzewskla, geb. Ma- tuszewsfa, in Kriewen ist am 17. Juni 1914, Vormittags 10 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Konkursverwalter : Oberbuhalter Neumann in Kosten. An- meldefrist bis 11. Juli 1914. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungstermin am 18. Juli 1914, Vormittags {0 Uhr, 1 Treppe, Zimmer 29. Offener Arrest mit Anzeige- pflicht bis 11. Juli 1914. Kosten, den 17. Junt 1914. Der Gerichtsschreiber des Königl. Amtsgerichts.

Leipzig. [28999] * Ueber das Vermögen des Weinhänd- lers Carl Friedrich Theodor Zimmer- manu in Leipzig, Uferstr. 3 1V, In- babers einer Weiuhandluvg in Leipzig, Jakobstr. 9, wird heute, am 17. Junt 1914, Mittags 41 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter : Kaufmann Paul Gott- \chalck in Leipzig, Harkortstr. 7. Anmeldefrist bis zum6. Jult 1914, Wahl- und Prüfungs- termin am 20. Juli 1914, Vor; mittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 16. Juli 1914. Königliches Amtsgericht Leipzig, Abt. T1 A 1, den 17. Junt 1914.

Ueber das Vermögen des Klempuer- meisters Heinrich Wilhelm Krohn in Lichtensteiu, Badergasse 11, wird heute, am 1s. Juni 1914, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkurs- verwalter: Herr Rechtsanwalt Stirl hier. Anmeldefrist bis zum 20. Juli 1914. Wahltermin am 9, Juli 1914, Vor- mitiags LL Uhr. Prüfungstermin am 6G. August 1914, Vormittags 9 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 6. Juli 1914.

Lichtenftein, den 18. Juni 1914. Königliches Amtsgericht.

Lüchow. Ronkurêverfahreu. [28970] Veber den Nachlaß des am 16. Mat 1914 tot aufgefundenen Tischlermeisters Conrad Scheppelmann in Lichtenberg ist heute, am 18. Juni 1914, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter : Kaufmann Carl Theodor Hennings tn Lüchow. Anmeldefrist bis zum 4. Juli 1914. Erste Gläubiger- versammlung und allgemeiner Prüfungs- termin: Miitwoh, den 15. Juli 1914, Vormittags 10 Uher, vor dem unterzeihneten Gericht. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 10. Fult 1914. Lüchow, den 18. Juni 1914. Königliches Amtsgericht. I.

NecKkarbischofsheim. [28988] Konkurseröffnung. Ueber das Vermögen des Schreiners Karl Kaiser in Waibstadt wurde heute, am 17. Juni 1914, Vormittags 10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet, da der Gemeinschuldner seine Zahlungseinstellung eingeräumt hat. Der Rechtsanwalt Or. Jahn in Sinsheim wird zum Konkursver- walter ernannt. T N sind bis zum 15. Juli 1914 bei dem Gerichte anzumelden. Es wtrd Termin anberaumt vor dem diesseitigen Gerichte zur Besluß- faffung über die Betbehaltung des er- nannten oder die Wahl eines anderen Ver- walters sowie über die Bestellung etnes Gläubigeraus\{chusses und eintretenden- falls über die in § 132 der Konkurs- ordnung bezeihneten Gegenstände und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf Dienstag, den 28. Juli 1914, Vormittags 104 Uhr. Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besiß 1A oder zur Konkurs- mafse etwas schuldig find, wird aufgegeben, nichts an den Gemeinschuldner zu verab- folgen oder zu leisten, auch die Verpflich- tung auferlegt, von dem Besitze der Sache und von den Ee für welche fie aus der Sache abgesonderte Befriedi- gung in Anspruch nehmen, dem Konkurs- verwalter bis zum 20. Juli 1914 Anzeige

zu machen.

Neckarbischofsheim, den 17. Junt 1914. Der G ertichtsshreiber Gr. Amtsgerichts. Oschersleben. [28957]

Ueber das Vermögen der verwitweten Frau Magdalene Klare, eb.

Lichtenstein-Callnberg. [28941]| P

Oschersleben, ist heute, am 17. Juni 1914, Nachmittags 123 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Zum Konkursverwalter ist Herr Kaufmann Hermann Schneider tn Oschers- leben ernannt. Anmeldefrist bis zum 23. Juli 1914. Offener Arrest mit An- zeigepflicht bis zum 10. Juli 1914. Erste Gläubigerversammlung am 16, Juli 1914, Vormittags LL Uhr. Allge- meiner Prüfungstermin am 831. Juli 1914, Vormittags {Lk Ubr, Zimmer Nr. 15 des htesigen Amtsgerichts. Oschersleben, den 17. Juni 1914. / Nord, Aktuar,

Gerichtsschreiber des Kgl. Amtsgerichts.

RostocK, MecKIb. [29007] Konkursverfahren.

Ueber den Nachlaß des am 25. Junt 1912 zu Rostock verstorbenen Haupt- maunus a. D. und Geueralsekretärs Erich Gent wird beute, am 17. unt 1914, Vormittags 11 Uhr, das Konkurs- verfahren- eröffnet. Konkursverwalter : Referendar Wernicke zu G-hlsdorf. An- meldefrist bis zum 4. Juli 19'4., Erste Gläubigerversammlung am 7. Juli 1914, Vormittags A Uhr. Allge- meiner Prüfungstermin am L, August 1914, Vormittags 11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefriit bis zum 4. Jult 1914.

Großherzoglihes Amtsgeriht Rostock.

Strasburg, Westpyr. [29341]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Eugen Drawert in Strasburg W.-Pr., in Firma Heinrich Rosenow Nachf., ist heute, ‘am 19. Juni 1914, Mittags 12 Rhr 30 Minuten, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Kaufmann ‘Robert Zimmermann in Strasburg W.-Pr. Anmeldefrist bis zum 4. Jult 1914. Erste Gläubigerversammlung und Termin zur rüfung der angemeldeten Forderungen sowie zur Verhandlung und Abstimmung über einen von dem Gemeinschuldner gemachten Zwanasvergleihêvorshlaa: den 16. Juli 1914, Vormittags 10 Uhr, Zimmer Nr. 63. Offener Arrest mit An-

zeigefrist bis zum 4. Juli 1914. Der Bergleih3vorshlag ist auf der Gerichts- schreiberei des Konkursgerihts zur Einsicht der Beteiligten nievergelegt. Strasburg W.-Pr., den 19. Juni 1914. Königliches Amtsgericht.

Zörbig. [28942] Ueber das Vermögen des Schneider- meisters Otto Stephau in Zörbig ist am 18. Juni 1914, Vormittags 9 Ühr, Konkurs eröffnet. Zum Konkurtverwalter ist Kaufmann Edmund Schaaff in Zörbig bestellt. Frist zur Anmeldung von Kon- kursforderungen bis 14. Fult 1914. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungstermin 23. IFuli 1914, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 14. Juli 1914. Zörbig, den 18. Junt 1914. Königliches Amtsgericht.

Bad Oeynhausen. Konkursverfahren. In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Bauunternehmers Hein- rich Rasche zu Jöllenbeck Nr. 66 bei Gohbfeld wird zur Abnahme der Schluß- rechnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das auf der Gerichts]chreiberei zur Einsicht der Be- teiligten niedergelegte Schlußverzeichnis sowole zur Anhörung der Gläubiger- versammlung über die den Gläubiger- aus\{ußmitgliedern zu gewährende Ner: gütung ein Schlußtermin auf den 8, Juli, Vormittags 10 Uhr, Zimmer 5, an- beraumt. Bad Oeynhausen, den 15. Juni 1914. Königliches Amtsgericht.

Beilngries. [28995] Bekauntmachunug.

Das K. Amtsgeriht Beilngries hat unterm 17. Juni 1914 das Konkuxs- verfahren über das Vermögen des Apo- thekers Eduard Brückuer von Beiln- gries nah Abhaltung des Schlußtermins und Vollzug der Schlußverteilung auf- gehoben.

Beilngries, den 17. Juni 1914.

Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts Beilngries.

Belzig. Rontfurêverfahren. [28958] Das Konkursverfahren über das Vers mögen des Rittergutspächters Fritz Busse in Benken wird nach erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben. Belzig, den 10. Juni 1914. Königliches Amtsgericht.

Berlin. [28142]

In dem Konkursverfahren über das Ver- mögen der offenen Handelsgesellschaft Gebrüder Tenuschert in Berlin, Prinzen-

[28976]

Schwarze, in Oschersleben, alleinigen

1. Stock, Zimmer 8. Prüfungstermin:

Inhaberin der Firma Louis Klare in

straße 32, ift infolge eines von der Ge-

Güterrechts-, Vereins-, Genossen 8-, anntmachungen der Éisenbahnen enthalten find, erf, e in

1 4 80 S für das Vierteljahr.

hsanzeiger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger.

1914,

Zeichen- und Musterregistern, der Urheberrechtseintragsrolle, üb einem besonderen Blatt unter dem e el ehtseintragsrolle, über Warenzeihhen-e

sür das Deutsche Reich. (0. 113)

Das Zentral -Handelsregist i i A ba ndelsregister für das Deutsche Les ersheiät in der Regel tägli nzeigenpreis für de

, Der Ceaine Nummern kosten o d.

n Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 30 21.

metns{uldnerin gemahten Vorschlags zu etnem Zwangsvergleiche Vergleichstermin auf den 26. Juni 1914, Vormittags 113 Uhr, vor dem Königlichen Amts- geriht in Berlin C. 2, Neue Friedrih- straße 13/14, III. Stodckwerk , Zimmer Nr. 106/108, anberaumt. Der Vergleths- vorshlag ist auf der Gerichtsschreiberei des Konkursgerihts zur Einsicht der Be- teiligten niedergelegt.

Berlin, den 4. Juni 1914, Der Gerichtsschreiber des Königlihen Amts-

gerichts Berlin-Mitte. Abteilung 84.

Werlin. [28964] Das Konkursverfahren über den Nachlaß des am 30. November 1913 verstorbenen Kaufmauns Max Louis Karl Adolf Heinzelmann, wohnhaft gewesen in Berlin, Brandenburgstr. 44, ist infolge S(hlußverteilung nah Abhaltung des Schlußtermins aufgehoben worden. Berlin, den 16. Funi 1914. Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amts8- gerihts Berlin-Mitte. Abtetlung 83.

Beuthen, Bz. Liegnitz. [28551] Beschluß.

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Maurer- 1. Zimmermeisters Richard Jacob in Beutheu a. Oder wird aufgehoben, nahdem der Zwangs- vergleich rechtskräftig bestätigt woroen ift. 190 K.-O.

Beuthen a. Oder, den 15. Juni 1914.

Köntgliches Amtsgericht.

Bielefeld. [28978] Konkursverfahren. ; Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der Firma „Westfälische Buch- und Kunstdruckerei Gesellschaft mit beschräukter Haftung“ in Bielefeld wird nah erfolgter Abhaltung des Schluß- termins hierdurch aufgehoben. Bielefeld, den 15. Juni 1914. Königliches Amtsgericht.

Blankenburg, Harz. [28983] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über den Nachlaß des am 27. April 1910 verstorbenen Kaufmanns Richard Rabel von hier ist zur Prüfung der nachhträglih ange- meldeten Forderungen Termin auf den 30, Juni 1914, Mittaas 12 Uhr,

vor dem Herzoglichen Amtsgericht hier, | ;

anberaumt.

Blankenburg a. H., den 18. Juni 1914. Ch. Angerstein, Cerichtsobersekretär, Gerichtsschreiber des Herzoglichen Amtsgerichts.

Rolkenhain. [28950] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Mühlenbesißers Gustav Wittwer in Wernersdorf ist durch rechtskräftigen Beschluß des unterzeichneten Amtsgerichts vom 12. Mai 1914 einge- stellt, da eine den Kosten des Verfahrens entsprechende Masse nicht vorhanden ist. Termin zur Abnahme der S{lußrehnung wird auf den 15. Juli 1914, Vor- mittags 10 Uhr, anberaumt. Bolkenhain, den 15. Juni 1914. Königliches Amtsgericht.

Brand-Erbisdorf. [28588] Das Konkursverfahren über den Nachlaß des pens. Bergarbeiters und Butter- händlers Emil Rümmler in Brand- Erbisdorf wird nach Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben.

Brand-Erbisdorf, den 15. Juni 1914.

Königliches Amtsgericht.

Bromberg. [28947] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Schuhmachermeisters Heiurich Feunig in Browberg ist zur Abnahme der Schlußrechnung des Ver- walters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichnis der bei der

erteilung zu berüdcksihtigenden Forde- rungen und zur Beschlußfassung der Gläu- biger über die niht verwertbaren Ver- mögensstücke sowie zur Anhörung der Gläu- biger über die Erstattung der Auslagen und die Gewährung einer Vergütung an die Mitglieder des Gläubigeraus\{husses der Schlußtermin auf den 11. Juli 1914, ieg ULF Uhr, vor dem König- lichen Amtsgerichte hierselbst, Zimmer Nr. 12, bestimmt. Bromberg, den 12. Juni 1914.

Der Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Charlottenburg. [28952] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über den Nachlaß

des am 6, Januar 1913 in Berlin-

Wilmersdorf verstorbenen Juweliers

Alfred Névir ist nach Abhaltung des

lußtermins aufgehoben.

Charlottenburg, den 12. Juni 1914.

Der Gerichtsschreiber

des Königlichen Amtsgerichts. Abt. 40.

Chariottenburg. [28951] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über den Nachlaß des am 6. Oktober 1912 verstorbenen und zuleßt in Charlottenburg wohnhaft gewesenen Kaufmanns Emil (Alje) Meyer ist nach Abhaltung des Schluß- termins aufgehoben.

Chaxrlotteuburg, den 12. Juni 1914,

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abi. 40.

CharIlotienburg. Beschluß. [28953] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Zigarrenhäudlers Hermaun Sasse in Charlottenburg, Fritsche- Pa 66, und Berlin - Schöneberg, Passauerstraße 19, wird nach Abhaltung des Schlußtermins aufgehoben. Charlottenburg, den 16. Juni 1914. Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abteilung 40.

Cöln, Rhein. [29270] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der Ehefrau Josef Meifiag, Katharina geb. Weich, Inhaberin einer Uhren- und Goldwareuhaudlung zu Cöln, Hoßenzollernring 28, wird, nahdem der in dem Vergleichstermine vom 22. Mai 1914 angenommene Zwangs- vergleih durch rechtskräftigen Beschluß vom 22. Mai 1914 bestätigt ist, hierdurh aufgehoben.

Cöln, den 12. Juni 1914,

Königliches Amtsgericht. Abt 65.

Danzig. [29008] Im Konkurs über das Vermögen des Kaufmauns Julius Steiner in Praust soll die Schlußverteilung er- folgen. Die verfügbare Maße beträgt 46 3109,05, zu berücksichtigen find nicht bevorrechtigte Forderungen im Betrage von Á 29 009,76. Danzig, den 19. Juni 1914. Der Konkursverwalter : Emil Harder.

Deggendorf. [28590] Bekauntnmachung.

Das K. Amtsgeriht Deggendorf hat das Konkursverfahren über das Vermögen der Privatiere Franziska Lanzenudorfer in Deggendorf heute, den 16. Juni 1914, infolge Durchführung der Schlußverteilung gemäß § 163 K. O. aufgehoben. Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts

Deggendorf.

Dresden. [29004] tvas Se E e das Ver- mögen der offenen HSandelsgesellscha Knorr & Hempel in Dresden, Wit bergerstr. 29, wird nach Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben. Dresden, den 17. Funt 1914. Köntgliches Amtsgericht. Abt. Il.

Dresden. : [29005] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Schuhmachermeisters Franz Theodor Pietsch in Dresden, Portikus- straße 11, Erdgeschoß, jegt in Kreutz- lingen (Schweiz), wird nach Abhaltung des Schlußtermins htierdurch aufgehoben. Dresden, den 18. Juni 1914. Königliches Amtsgericht. Abt. 11.

Eckernförde. [29264] Koukursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Kourad Ziems in Brodersby wird nah erfolgter Ab- haltung des Schlußtermins hierdurch auf- geboben.

Edernuförde, den 17. Juni 1914.

Königliches Amtsgericht. 2.

Ehingen, Donau. [28997] K. Amtsgericht Ehingen.

Das Konkursverfahren über das Ver-

mögen des Konrad Rabel, Flaschners

in Ehingen ist nach Abhaltung des

Schlußtermins am 17. Juni 1914 auf-

gehoben worden.

Ren, den 18. Junt 1914.

otariatspraktikant Stolz.

Eisenach. K Das Konkursverfahren über den Na des Etuisfabrikanten Edmund Brau in Ruhla wird nach Vollziehung der Schlußverteilung hiermit aufgehoben.

laß

Eisena), den 13. Junt 1914. Großherzogl. S. Amtsgericht. [1].

Erfurt. Ko 8972] und

Das Las des Shiuhtermins

nach Ausführung des teilungsplans wird das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Juftallateurs Gustav Bernth

in Erfurt biermit aufgehoben.

P den 15. Junt 1914. Königliches Amtsgericht. Abteilung 9.