1914 / 149 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[31340] „Meteor“ Aktien-Gesellschaft, Geseker Kalk- und Portland-

Cement-Werke, Geseke i/Westf.

Bei der am 25. Juni a. c. stattgefun- denen notariellen DANoa unserer am 1. Dezember 1914 zur Nückzahlung ge- Tangenden 43 prozentigen Schuldver- schreibungen sind folgende Nummern

gezogen worden : Lit. A Nr. 146 175 212 229 243 244 246 254 344 366 373 422. Lit. B Nr. 10 14 42 55 69 95 124 142 278 291 293. Die Einlösung findet vom L. Dezember D Sewant a. Main béi d n Fraukfurt a. ain bei der Dresdner Bank, 2) in Lippstadt, Bielefeld und Cöln a. Rhein bei der Rheinisch-West- len Discouto - Gesellschaft, Ftien-Gesellschaft, 3) in Geseke i. W. bei unserer Ge- sellschaftskafse L zum Kurse von 105% gegen Rückgabe der Schuldverschreibungen nebst Zins- und Erneuerungs\{hetnen, also zu e 1050,— für die Stücke Lit. A und zu i #4 525,— für die Stüde Lit. B. Geseke i. W., den 25. Juni 1914. Der Vorstand.

6) Erwerbs- und Wirt- \chaftsgenofsenschasten.

31144)

: Durch BersaranlucgL Es it „die Auflösung der Genossens wis beschlossen. Etwaige Gläubiger werden aufge- fordert, ihre Ansprüche bei uns anzumelden.

Hamburg, Hafselbrookstr. 124. Dae cer eingetragene enosseuschaft m. b. H. in Liquid.

H. Ploey. O. Eickelber g.

[31001]

Reutengutsgesellschaft Merseburg. Eingetragene Genossenschaft mit beschräukter Haftpflicht. Vermögenusbilauz am 31. Dezember 19183.

Aktiva. M Besiedlungs8grundstück. . . | 129482 ypothekenkonto . . 16 131

entarkonto ¿ 1 77

1 295 1400 40 630

189 017

Posshetkonio

j Submi uldner Summe der Aktiva

Passiva.

Geschäftsanteile 21 000,—

noch nit

eingezahlt 4 402,25 Rükstellungskonto . . .. Reservefonds Bankkonto . Gläubiger Gewinn- und Verlustkonto 8 393

Summe der Passiva | 189 017

Mitgliederbewegung:

Zahl der Genossen am 1. Januar 1913: 31.

ugang: 1, Abgang: 1.

fl der Genofsen am 31. Dezember 1913: 31.

Im Laufe des Geschäftsjahres haben sch die Mitgliederguthaben um #4 500 und die Haftsummen um #4 500 vermehrt.

Die Gesamthaftsumme aller Mitglieder betrug am Jahres\ch{lusse: 46 21 000.

Seba: den 23. Juni 1914,

RNentengutsgesellschaft Merseburg. Eingetrageue - Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht.

Elze. Riedel.

16.597

106:900 1 321 31816 23 989

68

¿INICHTi

7) Niederlassung Rechtsanwälten.

die ste der bei dem hiesigen Amts- T8 zugelafsenen Rechtsanwälte ist am 9, Juni 1914 und in die Liste der bei

[31455 In

dem. hiesigen Lautgerihte zugelafsenen Rechtsanwälte ift heute der biéherige Ge- richtsafsessor Dr. Arthur zu Breslau eingetragen worden. Breslau, den 24. Juni 1914, Der Landgerichtspräsibent.

31452

L D Rechtsanwalt Dr. Willi Voigt Berlin - Wilmersdorf, _ Kurfürstzn-

init 113, Ut heute in die Liste der hier

zugelassenen Méchtsanwälte eingetragen.

Charlatteturs den 24, Juni 1914. | ¿pern G

Amtsgericht.

ILBA Bekanntmachung. In die Liste ‘der bei Gr. Landgericht der cs en in.Mainz zugélafsenen ‘echtsanwälte ist eingetragen worden: tsanwalt Dr. Georg Hèfner in Mainz. ainz, den 24. Zuni 1914. Der Präsident Großh. Landgerichts der Provinz Rheinhessen: Dr. Hange.

[31458] Bekauutmachuug.

In die Liste der bei dem Landgericht Ravensburg zugelassenen Rechtsanwälte ást heute eingetragen worden: der Nechts- anwalt Hermann Braun in Ravensburg.

Ravensburg, den 23. Juni 1914,

Kön

[31454]

1914 in der Liste der bei

anwälte gelö\{cht worden.

Charlottenburg, 22. Juni 1914. Königliches Landgericht 111 in Berlin.

Bekanntmachung. Die Eintragung des Rechtsanwalts Dr.

[31456] Daniel Waldmann hier ist gabe der Zulassung heute in

anwalts=liste des Landgerichts Iöscht worden.

[31453] Vekanntmachun Der Rechtsanwalt Bruno

anwälte heute gelöscht worden.

Der Rechtsanwalt Gustav Goch in Berlin, Langestraße 29, is am 22. Juni

geriht IIT in Berlin zugelassenen Rechts-

ürth, den 25. Juni 1914. Der- K. Landgerichtspräsident.

Änspach ist in der Liste der bei dem Amtsgericht in Wendisch Buchholz zugelassenen Rechts-

Wend. Buchholz, den 23. Juni 1914. Königliches Amtsgericht.

dem Land-

wegen Auf- der Rechts- Fürth ge-

für einen Der dem Pferdehändler geboren am

H. Krüger.

[31310] Von der Filiale der Bank und Industric, hier, i be Antrag auf Zulassung von

verlosbarer,

der bank in München zum Handel und zur Notieru

[31311]

Die Nhetnishe Creditbank heim hat den Antrag gestellt : nom. (6 500 000,—

zu zahlt, Serie IIL, Nr. 200 um Handel und zur Notieru Cannheimer Börse zuzulassen. Mannheim, den 25. Juni

[31312] Die Rheinische Creditbank heim hat den Antrag gestellt,

#6 1000,—, mit

zum Handel und zur Notteru Mannheimer Börse zuzulassen. Mannheim, den 25. Juni

Eduard Ladenbur

[30148] vorm. J. J. eéfsen G. sere Gesellscchoft auf unsere ese aufge Wir fordern bp unsere auf, sich zu melden.

Der Liquidator: Frit

[30504] Gläubigeraufruf. Die ‘Deutsche

liquidiert. Forderungen

Liguidatorx anzumelden. Arthur Ehlert,

S, 59, Kottbuserdämm

[21330]

Berlin. Unsere Gesellschaft is 0 er auf,

e läubi Berlin, 26, Fun 1914.

[31004] Bekanntmachung. Die Dampfziegelei am berge in dur 22. dation getreten. Zum Liqu

elf bestellt.

in ord B Liquidator :

Der Landgerichtspräsident.

Gottl. Meyer.

10) Verschiedene Bekanntmachungen.

[31704] Bekanutmachung. Nr. 10 107. Anaytbger Führerschein raftfahrzeugführer. Via Nang, 24. September 1886 în Duderstadt, wohnhaft in Wolfenbüttel, am 27. August 1912 hier unter Listen- nummer #75 ausgestellte Führerschein wird hiermit für kraftlos erklärt. Wolfenbüttel, den 24. Juni 1914. Herzogliche Kretsdirektion.

Bekauntmachung.

nom. / 5 000 000,— 409/% un- 10 Jahre unkündbärer

Hypothekeupfaudbriefe, Serie 72, Süddeutschen Bodencredit-

hiesigen Börse eingereiht worden. raukfurt a. M., den 25. Juni 1914.

Die Kommission für Zulassung von Wertpapieren an der Börse zu Frankfurt a. M.

Namen lautende neue Aktien der Continentalen Verficherungs-Ge- sellschaft in Maunheim, 500 Stück je # 1000,—, mit 25 9/6 einge-

Bulassungsstelle für Wertpapiere

an der Börse zu Mannheim. Eduard Ladenburg, stellvertretender Vorfißender.

nom. /¿ 2 000 000,— auf den Namen lautende neue Aktien der Mannheimer Verfitheruugsgesell- schaft in Mannheim, 2000 Stück

zu s gezahlt, Serie V, Nr. 8001—10 000,

Bulassungsstelle für Wertpapiere an der Börse zu Mannheim.

stellvertretender Vorsißender.

Kunsteisengiéßerei, Josefshütte hluß vom 6. Aug. 1910 ' ist

Rothe Erde, Aachen, den 23. Juni.

ack, & Luxusleder- fabrik G. m. b. H. Berlin SW. 68

Titania Record Company m. b. H.

ch zu melden.

Liquidatox Meyerheim.

erford G. m. b. H. ist Beschluß der Gesellshafter vom uni 1914 aues und im Liqui-

der Maurermstr. Gottl, Meyer in Die Gläubiger der “Ge- fellshaft werden aufgefordert, bei dem iquidatox ihre Forderungen einzureichen. ampfziegelei am Laugeuberge G. m. b, H

für Handel i uns der

ng an der

in Mann-

auf den

1—2500, ng an der

1914,

in Mann-

25 9/6 ein- ng an der 1914,

g,

m. b. H.

worden. läubiger

Kann.

find beim

68,

aufgelöst,

Laugen-

idator ist

*

[31329]

Gegen unsere Gesellschaft ist die Nich- tigkeitsfklage angestrengt. Verhaud- lungstermin steht am L. Juli vor der Kammer für Handelssachen des Kgl. L.-G. 1 an.

Berlin, 26. Juni 1914.

Deutsche Automobilgesellschaft

„Metropol“ m. b. H. Julius Lewy.

[30500]

Gemäß § 65 Abf. 2 G. m. b. H.-Ges. wird bekannt gemacht, daß sich die Corps- hausgesellschaft Stauffia G. m. b. H. in Stuttgart aufgelöst hat; die Gläu- gige der Gesellshaft werden aufgefordert, sich bei derselben zu melden.

Der Liquidator: Bernhard Preu, Oberingenitieur a. D. in N anA, ftatt, Moltkestr. 81.

L Die Firma Sächsische Flugzeugwerke G. m. b. H. in Lindenthal b. Leipzig ist aufgelöst und deren Liquidation beshlossen worden. Etwaige Gläubiger wollen ihre Forderungen innerhalb der geseßlihen Frist bei mir geltend machen. Leipzig, 20. Juni 1914. Kommerzienrat Bernhard Meyer, Leipztg, als Liquidator.

[31261]

Gemäß Beschluß der Generalversamm- lung vom 9. Juni 1914 soll das Gesel- schaftskapital von 4 80 000,— auf 46 40 000,— zusammengelegt werden. Se Ae werden r figagid ihre An- sprüche bei uns anzumelden.

Schöneberg, Belzigerstr. 27, 22. Suni 1914.

Automatische Weekapparate, G. m. b. S.

den

[31309]

Die Gläubiger des am 22. Mai 1914 in Glashütte (Holstein) verstorbenen Land- arbeiters Hermann Weber werden hier- durch aufgefordert, ihre Forderungen binnen 6 Monaten bei dem unterzeichneten Schuhmachermeister Claus Weber in Wakendorf IT (Holstein) oder bei dem Amtsgericht in Ahrensburg anzumelden.

Claus Weber.

[30499]

Nachträgliche Bekanntmachung.

Laut Generalversammlungsbes{chluß vom 13. Dezember 1910 wurde die Gesellschaft

Schokoladen- u. Zuckerwarenfabrik Gilsa G. m. b. H. zu Görlitz, Jauernikerstr. 60, aufgelöst und der Kaufmann Moriß Immisch zu Görliß (jeßt in München, Nymphenburgerstr. 137 wohnhaft) zum

Liquidator ernannt.

Bezugnehmend auf vorstehende Bekannt- machung bitte ich etwa noch vorhandene Ansprüche an obige Gesellfchaft mir baldmöglichst bekannt zu geben.

München, den 23. Juni 1914.

Moriß Immisch.

[31306]

Laut Gesellshaftsbes{luß vom 26. Mai 1914 ist das Stammkapital um 8000 4 auf 20000 , Zwanzigtausend Mark, herabgeseßt worden.

Wir fordern hiermit etwaige Gläubiger auf, wegen ihrer Ansprüche \sich bei uns zu melden.

Stettin, den 22. Juni 1914.

Sedina-Automat. G. m. b. H.

Ditt j Ls Gran S De

[31677] DurchGeneralyersammlungsbes{luüuß vom 20. Junt 1914 tritt die unterzeichnete Ge- sellshaft in Liquidation. Es ergeht hiermit an ‘sämtlihe Gläu-

Viger der Gesellshaft die Aufforderung,

ihre Forderungen bis spätestens den 8, Juli ds. Js. bei dem unterzeichneten Liquidator, geritl. vereid. Bücherrevif or Eduard Wittnebert in Erfurt, Schiller- straße 29, anzumelden.

Zigarren- und Tabak-Fabrik

G. m. b. M i. Liqu. Lützensömmern.

d. Wittnebert.

[31331]

eingetreten.

[31678] [29697]

Karlsruher Lebensversiherung auf Gegenseitigkeit vormals Allg fue Versorgungs-

a

ustalt.

Seine Exzellenz Herr Wirkliher Ges heimer Rat und Präsident des Großh. Era ngageri mo naNo a. D. Dr. Fer- dinand Lewald E Gustav Himmelheber ebenda nd in den Auffichtsrat der Anstalt

Karlsruhe, den 24. Juni 1914.

[28912 Schlesische Thonwerke G. m. j, Kattowiß O/S.

Die Au Ds n der Gesells{af am 3. Juni beschlossen. Gläubige: \ selben wollen thre Forderungen anm}

Salo Nothmann, Lquidatg

[29314]

Die Juteruatiouale Nürnberg Gesellschaft m. b. H. ist lt. Bez] vom 12. Juni 1914 in Liquidatioy, treten. Etwaige Gläubiger werde, Die Direktion. sucht, ihre Forderungen geltend zu mz,

Kimmig. Der Liquidator: Hans Poft

Bilanz für den Schluf: des Geschäftsjahrs 1913 der

n Karlsruhe und Herr

Lebensversiherungs-Gesellshaft „La Genevoise““ in Cy

TI. IIT. LV

V, VI.

: Son . Gut

II. P 1

Y. VI.

Ge

‘Aktiva. N avariane an Aktionäre Noch zu bezahlende Aktien Bares ' Geld in Mailand

Bares Geld in Berlin

Aktien von Genossenschaften Grundstücke in Milantno

Sesetisalis ebäude bel, côbel in Berlin

äfser äer in Berlin

acköfen und Maschinen ulagekapital zu amortisieren

Veberpreis in Anfechtung

Waren u Selbstkostenpre?sen : leider usw.

Lebensmittel

Wei

Mehl und Backwaren Brennmaterialien . . Waren in Berlin .

18'500,68 21/9950,59

Maschinen, Kristall und Küchengeshirre .

Guthaben an den Fiskus für Steuer auf Aktien :

3 042 719,77 433 012,60 684 454,75

28 695,28 34 915,01 84 842,19

1. Weißsel der Aktionäre oder Garanten

Grundbesiß

Hypotheken. .

Wertpaptere

Vorauszahlungen und Darlehen auf Policen

Neichsbankmäßige Wechsel

Guthab 1) bei Bankhäusern 2) bei anderen Versiherungsunternehmungen 2 952 462,20

. Gestundete Prämien

. Rückständige Zinsen und Mieten

. Ausstände bet Generalagenten bezw. Agenten Barer Kassenbestand

. Inventar und Drucksachen

. Sonstige Aktiva |

. Aktien- oder Garantiekapital , .. . Reservefonds ämienreserve . Prämienüberträge . Reserven für {chwebende Versicherungsfälle Gewinnreserven der mit Gewinnanteil Versicherten

. Sonstige Passiva . Gewt fe O

I. Ueberträge aus dem Vorjahre . . . E

. Policegebühren „. . Kapitalerträge Gewinn aus Kapitalanlagen Vergütung der . Sonstige Einnahmen

Zahlun s Nor unerledigte Versicherungsfälle der Vorjahre aus elbst a Zahlungen aus selbst abges{chlossenen Versicherungen Zahlungen für vorzeitig aufgelöste selbst abgeschlofsene Ver- sicherungen (Rückkauf) . Gewinnanteile an Versicherte . Nückversicherungsprämien . . , - Steuern und Verwaltungskosten . Verlust aus Kapitalanla . Prämienreserven am S ; Sn trt ge am S{hlufse des Ges{häftsjahrs . . .. Gewinnréserve der Versicherten . . . . Sonstige Neserven und Rücklagen . Sonstige Ausgaben

Mo A amtausgaben

1. An den Aelervef edo L IT. An die fonstigen Reserven S B ITI. An die Aktionäre oder Garanten i IV. Gewinnanteile an die Versicherten . V, Vortrag auf neue Rechnung

A. Aktiva. M | 3 000 0 . | 3 09636 11 931% 11 638 10 828 97) 196 54

d 101 891,85 |

140 dsf 133 31h

9 H (d

769 mm . [34 312 83

am

B. Passiva. | 4 00000 237 6094 27 619 176 1 327 344 604214 460 691 92 4681

90 681 208 839. 295 6814

Gesamtbetrag . . 134 312 83)

„La Genevoise““ Lebensverficherungs-Gesellschaft. Der Direktor: Dr. A. Georg.

tige Reserven aben anderer Versihherungsunternehmungen

nn

Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1913 der

Lebensversicherungs-Gesellschaft „La Genevoise““ in C«|}

A. Einnahmen. b

29 074 4698 Ï 3 068 781 94

15 2148 340 5450 3 684 . 133 6922108

üdversicherer .

Gesamteinnahmen . B. Ausgaben.

j 88 1464 9 371 061!

143 601 105 2 288 12 388 37 306 67 27 619 106 1327364 460 5918 237 600 60 506

Gesamtausgaben . 133 396 2 C. Abschluß. |

eschlofsenen V erungen fûr Be atnpalngetett r im Geschäftsjahr

lufe des ‘Gef(häftsjahrs

33 396 20

Veberschuß der Einnahmen . . | 29 687)

D. Verwendung des Ueberschufses. 12 ad

40000 19381) 34 470

taa ium R

295 6878

Gesamtbetrag . .

La Genevoise‘“‘ Lebeusverficherungs-Gesellschaft. j Der Direktor: Dr. A. Georg.

Bilauz der Unione Cooperativa di Hilano A. G.

für das Betriébsjahr L. Februar 1913 bis 31. Januar 1914 (XXVIL. Betriebsjahr), * das Kapital besteht aus 251 103 Aktien zu ital. L.

25 =— 14825 Aktionäre = ital. L. 6 285 0

p O

Pasfiva. Noch D bezahlende Dividende Von en noch nicht erhobener Getvinnteil Versorgungsfonds des Perfonals . . .. Schulden' bei unseren Lieferanten . . . . nter be Séhuld bei Sparkasse in

ailan Wehselschuld bei Sparkasse in Mailand

75.

31 28

640 770 62

1448 3810 420 000

1 725 2076

40 451

36 860

1 773 727 6 224 038 686 185 18 902

96 380

1 262

22 931 293 668

100234

Gesellschaftskapital. . . . 6285 075,— Kapitalreservefonds . 2011 224,— 3 0508 Spezialreservefonds 456 760,57 _8 750 2

13 157 120

Nettogewinn 409 M

4 308 639

Lutgkt Bu ffoli.

L,

Der Prüfideut des Verwaltungsrats:

Q, [13 567 08

13 567 084 Der Syudacus: Rag. Ettore Ftiocchi. Giovanni Piazia- Nag. Gaspare Ravyizza.

277 (011

1188618

33 692 210M

“ot , gen. Elli Völpel, ledig, in Baden ist Ge- Kapital ‘und Reservefonds. | |

N 149,

Der Ivhalt dieser Beilage Patente, Eebrauhsmuster, Konkurse

Bierte Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger.

Berlin, Sonnabend, den 27. Juni

owie die Tarif- und Fahrplanbekanntmahungen der

1914.

in wel er die Bekannt h sd del8- Güterre t8-, Vereins-, Genolién i t t8- Seiden: ub Musferregisiers ; der Urheberrechtseintragsrolle, über Warenzeichen - 4 A a E E 1 Pir ein enthalten find, eian qule ín einem besonderen Blatt unter dem Titel

Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich. «r. 1194)

Das Zentral - Handelsregister

für Selbstabholer auch durch die Königliche Expedit

Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

Vom Handelsregister,

Altona, Elbe. [31528 Eintragungen iu das Handelsregister. 23. unt 1914.

H.-N. A 1721: Albert Strue, Ælitona - Ottensen. Inhaber ist der Müklenbesißer Albert Struck, Altona- Ottensen,

H.-R. B 71: Helgoläuder Lift-Ge- selschaft mit beschränkter Haftung, Helgoland. Paul Arthur Haas ist als Geschäftsführer ausgesGieden und an seiner Stelle Paul Siemens zum Geschäfts- führer bestellt.

Ultona, Königl. Amtsgericht, Abt. 6.

Augsburg. [31529] Bekanntmachung.

In das Handelsregister wurde einge-

tragen: Am 20, Junî 1914:

Bei Firma „„Oberbayerische Pflug- fabrik Joh. Gg. Dobler in Lands- berg am Lech, Gesellschaft mit be- schränkter Haftung““ in Landsberg am Lech: Prokura des Hans Ott er-

loschen. Am 23, Juni 1914:

1) Bei Firma „August Weßels Schuhfabrik Aktiengesellschaft“ in Augsburg: An Hans Keßler in Augsburg ist Prokura in der Weise erteilt, daß derselbe berechtigt ist, die Gesellschaft in (Semeinschaft mit einem weiteren Pro- furisten oder mit einem Vorstandsmit- alied zu vertreten. Gemaß Aufsichtsrats- beshlusses vom 23. Mai 1914 ist das Vorstandsmitglied August Weßels für fh allein berechtigt, die Gesellshaft zu ver- treten und für sie zu zeichnen.

9) Bei Firma --F- B. Silbermann“ ïîn Augsburg: Unter dieser Firma be- treiben Kommerzienrat und Fabrikbesiter Franz Baptist Silbermann, Chemiker Dr. Felix Silbermann, Kaufmann Marx Silbermann und Chemiker Dr. Kurt Silbermann, sämtliche in Auasburg, das bisher von Franz Baptist Silbermann allein unter der aleihen Firma in Augs- bura geführte Geschäft Fabrik che- misher Produkte seit 1. Dezember 1913 in offener Handelsgesellschaft da- selbst weiter. An Josef Weihmayr und Friß Dambacher, beide in Augsburg, ist (Gesamtprokura in der Weise erteilt, daß jeder von ihnen berechtigt ist, mit einem weiteren Prokuristen die Gesellschaft zu vertreten und für dieselbe zu zeichnen. Firma als Einzelfirma und Prokuren von Dr. Felix Silbermann und Mar Silber- mann aelöscht.

3) Bei Firma „Gebr. Weiß.“ Zweigniederlassung Augsburg: Ge- sellschafter Adolf Weiß ist infolge Todes aus der Gesellschaft ausgeschieden.

Augs3bura, 24. Junt 1914.

K. Amtsgericht.

Auma. [31530] Im Handelsregister A Nr. 64 ist beute die Firma Holzbandröhrenwerke Karl Mutter in Triptis und als deren In- haber der Fabrikant Karl Rudolf Mutter in Triptis eingetragen worden. Auma, den 19, Iunt 1914. Großherzogl. S. Amt?®geriht. Abt. 1.

Baden-Baden. [31531]

Handelktreaistereintraa Aßt. A Bd. T1 O.-Z. 304, Firma Adolf Vetter «& Cie. in Baden + Der Gesellschafter Adolf Vetter ist durch Tod aus der Gesellschast aus- geîchieden.

O.-Z. 466: Firma Maison Simon, Inh. Alfred Simon in Straßburg, Zweignkederlassuna in Baden-Baden. Firmeninhaber is Kaufmann Alfred Simon in Straßburg i. Els. Der Kaufmann Alfred Simon Ebefrau, Adele geb. Leim- gruber, in Straßburg i. E. vynd der Emilie

sawtvrokura erteilt.

Baden, den 24. Junt 1914.

Großh. Bad. Amtsgericht.

Bamber [31533]

In das Handelêreaister wurde heute eingetragen bei der Firma „Görtler «& Schramm“, offene Handelsgesellschaft in Staffelsteint Die Firma ist geändert in „Görtleer & Schramm, Baugeschäft Uvd Vaumaterialienhandlunag“/. Karl Görtler wurde irrtümli als Gesells{after angemeldet und wird als solcher gelöscht. Demselben is Prokura erteilt.

Bamberg, 23. Juni 1914.

K. Amtegericht.

Bamberg. [31532]

In das Handeléregister wurde heute ein-

etragen bet der Firma „Daniel Fuchs“ In Bawkberg: Bisher ofene Handel8-

1 [bisher Mitinhaber.

r das Deuif

e Reih kann dur alle Postanstalten, in Berlin on des Neihs- und Staatsanzeigers, SW. 48,

Das Zentral - Handelsregisier für das Deutsche Reth erscheint in der Negel tägli. Dex Bezugspreis beträgt L 46 80 4 für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 S. Anzeigenpreis für den. Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile S0 K.

„Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich“! werden heute vie Nrn. 149 4, unv 149 2. ausgegeben.

firma infolge Aus\ch{eidens des Gesell- schafters Daniel Fuchs. Alleininhaber Fuchs, Anton, Architekt in Bamberg,

Bamberg, 23. Juni 1914.

Bensberg. [31534] In das hiesige Handelsregister Abt. A Nr. 98 ist heute die Firma: Wilhelm Steinkrüger (Jub. Franz Stein- krüger) mit dem Sig in Berg. Glad- baz und als deren Inhaber der Installa- teur Franz Steinkrüger zu Berg. Gladbach, Wilhelmstraße 183, eingetragen worden. Beusbenxg, den 20. Junt 1914. Königliches Amtsgericht. Abt. 3.

Bensberg. Befauntmachung.[31535] Bei der im hicsigen Handelsregister A unter Nr. 60 eingetragenen Firma Heim- soeth & Co., Siß Bensberg, ist heute als neuer alleiniger Inhaber der Kaufmann Georg Fischer zu Hattenheim (Nheingau) eingetragen worden. Der frühere Inhaber der Firma Kauf- mann Anton Helmsoeth zu Cöln, Stamm- heimerstraße, ist gelöscht. Beusberg, den 22. Juni 1914, Königliches Amtsgericht. Abt. 3.

Berlin. [31287] In unser Handelsregister Abteilung B ist heute eingetragen worden: Bei Nr. 4504: „Berliner Victoriamühle Aktiengesellschaft“ mit dem Sibe zu Berlin: Nah dem Beschluß der General- versammlung vom 20. Dezember 1913 bildet den Gegenstand des Unternehmens: Herstellung von Mühlenfabrikaten und ahnlichen oder verwandten Produkten, ein- \{ließlich aller hiermit unmittelbar oder mittelbar in Verbindung \tehenden Hilfs- oder Nebengeschäfte. Die Gesellschaft ist befugt, zu diesen Zwedken sich bei anderen ähnlichen Unternehmungen zu beteiligen und überhaupt alle Maßnahmen zu treffen, die zur Erreichung oder Förderung ihres Zweckes angemessen erscheinen, Ferner noch die dur dieselbe Generalversamm- lung weiter beschlossene Abänderung der Sabung. Hinsichtlich des Vorstandes gilt jeßt: Die Ernennung und Erseßung der Vorstandsmitglieder sowie die Festseßung deren Vertretungsbefugnisse erfolgen durch den Aufsichtsrat. Bei Nr. 6222: Diamanten-Regie des slüdwestafrika- nischen Schutzgebietes mit dem Sibe zu Berlin: Die von der Hauptversamm- lung am 23. März 1914 noch beschlossene Abänderung des § 39 der Saßung. Verlin, den 20. Juni 1914. Königliches Amtsgeriht Berlin-Mitte, Abteilung 89.

Berlin. Sandel8register [31288] des Königlichen Amtsgerichts Berliu- Mitte. Abteilung A. :

Fn unser Handelsregister ist heute ein- actragen worden: Nr. 42651. Offene Handelsgesellschaft. Max Rohmer «& Heinrich Dinghaus in Verlin. Ge- sellshafter die Kaufleute: Max Rohmer, Berlin, und Heinrih Dinghaus, Berlin- Pankow. Die Gesellschaft hat am 15. Juni 1914 begonnen. Nr. 42652, Firma: Sveditions und Lombard Contor „Hansa“ Bruno Nitschke in Verlin. Inhaber Bruno Nitschke, Kaufmann, Charlottenbura. Bei Nr. 42 588 (Firma Dr. Raimund Pissin Justitut zur Gewinnung animaler Lymphe In Berlin-Marienfelde): Jebt offene Han- delsgesellshaft. Frau Elisabeth Pissin, aeb. Geyer, Berlin-Marienfelde, ist in das Geschäft als persönli haftender Gesell- schafter eingetreten. Die Gesellschaft hat am 20. Juni 1914 begonnen. Bei Nr. 39 405 (offene Handelsgesellschaft Verlag Drei Lilien Maschmeyer «& Co. in Berlin - Wilmersdorf [Salensee]): Die Gesellschaft ist aufgelöst. Der bis- herige Gesellschafter Georg Meßner ist alleiniger Inhaber der Firma. Die Firma lautet ießt: Verlag Drei Lilien Ge- org Meßner. Bei Nr. 8971 (offene Handelsaesellschaft F. W. Müller jr. in Berlin): Die Gesellschaft ist aufgelöst. Der bisherige Gesellschafter Friedrich Müller ist alleiniger Inhaber der Firma. Dem Albert Süßer zu Grünau is Pro- fura erteilt. Bei Nr. 9119 (Firma Carl Philipp « Co. in Verlin): Niederlassung jet: Verlin-Wilmers- vorf. Bei Nr. 41885 (Firma Mit- teldeutshes JInkasso-Justitut für Handel und Gewerbe mit Detektei Bruno Topolinski in Verlin-Wil- mersdorf): Die Firma is geändert in: Mitteldeutsches Jnkasso Justitut für Handel und Gewerbe mit Detektei Paul Kühn. Bei Nr. 21599 (offene Handelsgesellschaft Moses &&

_—

gesellschaft, seit 12, April 1914 Einzel-

Schlochauer in Berlin): Der Kauf-

mann Leonhard Moses, Charlottenburg, ist in die Gesellshaft als persönlich haften- der Gesellschafter eingetreten. Bei Nr. 29 466 (Kommanditgesellshaft J. W. Zanders Vergisch Gladbah Zweig- niederlassung Berlin in Berlin): Die Prokura des Fabrikdirektors Karl Hunte- müller ift erloshen. Gelöscht die Firma Nr. 865 C. Pohl & Co. in Berlin. Berlin, den 22. Juni 1914. Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 86.

Berlin. L [31289]

In das Handelsregister B“ des unter- zeichneten Gerichts ist heute eingetragen worden: Nr. 13329, Conutinental- Emaille - Manufactur Gesellschaft uit beschränkier Hastung. Siß: Ver- sin. Gegenstand des Unternehmens: Fabri- kation und Vertrieb von Cmaillebildern, anderen Arten von Bildern und Schmuck- sachen sowie Betrieb aller damit zusam- menhängenden Geschäfte. Das Stamm- fapital beirägt 20 000 M. Geschäftsführer: Kaufmann Friß Bicknase in Berlin- Schöneberg, Ingenieur Julius Lowinsky in Berlin. Die Gesellschaft 1 eine Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung. Der Gejellshaftsvertrag ist am 5, Juni 1914 abgeschlossen. Sind mehrere Geschäfts- führer bestellt, so erfolgt die Vertretung durch jeden Geschäftsführer für sich allein. Als nicht eingetragen wird veröffentlicht: Oeffentliche Bekanntmachungen der Gefell- saft erfolgen nur durch den Deutschen Reichsanzeiger. Nr. 13 330. Arthur Bleichröder Gesellschaft mit be- {ränkter Haftung. Siß: Berlin. Segen des Unternehmens: Betrieb von Kommissions- und ähnlihen Ge- schäften. Das Stammkapital beträgt 21000 M. Geschäftsführer: Kaufmann Arthur Bleichröder tn Berlin. Die Gesfell- schaft ist eine Gesellshaft mit beschränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 10. Juni 1914 abgeschlossen. Es wird ein Geschäftsführer bestellk. Die Gesfell- chaft endet am 31. März 1924, Nr. 13 331, Hanewactker & Co. Gefsfell- schaft mit beschränkter Haftung. Siß: Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Betrieb einer Buch- und Kunstdruckerei sowie Buchbinderei und HZeitungsverlag und von Geschäften ähnlicher Art. Das Stammkapital beträgt 21 000 44. Ge- schäftsführer: Paul Lehmann in Neukölln, Die Gesellschaft“ ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Der Gesellschafts- vertrag ist am 6. Juni 1914 abgeschlossen. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so erfolgt die Vertretung durch zwei Ge- \häftsführer. Als nicht eingetragen wird veröffentliht: Oeffentlihe Bekannt- machungen der Gesellschaft erfolgen nur durch den Deutschen Reichsanzeiger. Nr. 13 332. Deutsche Fiat Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Sih: Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Vertrieb der Automobile Fiat in Deutsch- land. Das Stammtantat beträgt 50 000 Mark, Geschäftsführer: VFndustrieller Emil Ernst Carl Mathis in Straßburg, Inge- nieur’ Enrico Marchesi in Turin. Die Gesellschaft is eine Gesellschaft mit be- \{chränkter Haftung. Der Gesellschafts- vertrag ist am 12. Mai 1914 abgeschlossen. Die Vertretung erfolgt durch jeden Ge- schäftsführer für sih allein. Als nicht eingetragen wird veröffentlicht: Oeffent- [liche Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen nur durch den Deutschen Reichs- anzeiger. Bei Nr. 10 374 Antiqui- täten Gesellshaft mit beschränkter Haftung: Durch A vom 11. Juni 1914 is] der Gesellschaftsvertrag abge- ändert. Es ist bestimmt: Jeder der drei Gesellschafter ist berechtigt, alljährlich spätestens am 1. März die Auflösung der Gesellschaft sür den 1. Juni desselben Jahres zu verlangen. Falls während des Bestehens der Gesellschaft die Firma Trunck & Co. aufgelost oder mit einer anderen Firma fusioniert werden sollte, so tritt ohne weiteres mit dem Ablauf des diesem Greignis folgenden Kalenderviertel- jahres die Auflösung ‘der Gesellschaft mit beschränkter Haftung ein. Bei Nr. 10 803 Graphische Judustrie Arnold Wid- mer Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Durh Beschluß vom 20. Mai 1914 ist der Sl abge- ändert. Die Gesellschaftsdauer ist jeßt un- beschränkt. Die Firma lautet jeßt: Gra- ficas Gesellschaft für graphische Jn- dustrie mit beschränkter Haftung und ist der Siß nach Verlin verlegt. Gegenstand des Unternehmens is jeßt: Vertrieb und Export von Cart Bildern, Reklameartikeln, Plakaten und anderen Artikeln. Das Stammkapital

ist um 29500 A auf 50000 4 erhöht,

Bei Nr. 12250 Auskunftei S. Zadek Geselischaft mit beschränkter Haf- tung: In Berlin-Wilmersdvorf ist eine Zweigniederlassung errichtet, Bei Nr. 12656 Vaechler Paasche Kunstischmiede Gesellschaft mit be- schränkter Haftung: Schlossermeister Friedrich Paasche ist niht mehr Geschäfts- führer. Ingenieur August Zange in Leivzig- Mockau ist zum Geschäftsführer bestellt. Durch Beschluß vom 4. Juni 1914 ist. der Gesellschaftsvertrag abgeändert; es ist be- stimmt: Auf Verlangen des Gesellschafters August Zange wird die Gesellschaft auf- gelost, sobald in zwei aufeinanderfolgenden Geschäftsjahren ein Reingewinn nicht er- zielt worden 1st. Zange hat nicht das Recht, im vorbezeichneten Falle die Auf- lösung der Gesellschaft zu verlangen, wenn der Gesellschafter Hermann Paasche sich in einer ihn bindenden Weise binnen drei Mo- naten nah Aufstellung der leßten Bilanz erbietet, die gurge zustehenden Geschäfts- anteile zum Nennbetrage zu erwerben. Verlin, den 23. Juni 1914. Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 152.

Berlin. 4 [31680] In das Handelsregister B des unter- zeichneten Gerichts ist heute eingetragen worden : Nr. 13 334. Hau8verwertungs- gesellschaft Berlin-Schöneberg, Bar- barofsastraße 28, Gesellschaft nrit beschränkter Haftung. Siß: Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Erwerb, Berwaltung, Nußung und Veräußerung von Grundstücken in Groß Berlin, ins- besondere des Grundstücks Berlin-Schöne- berg, Barbarofssastraße Nr. 21. Das Stammkapital beträgt 20 000 4. Ge- \chäftsführer: Direktor Max Meyer in Berlin. Die Gesellschaft ist eine Gesell- schaft mit beschränkter Haftung. Der Ge- sellschaftsvertrag ist am 23. Junt 1914 abgeschlossen, Sind mehrere Geschäfts- führer bestellt, so erfolgt die Vertretung durch jeden Geschäftsführer allein. Als nicht eingetragen wird veröffentlicht: ODeffentlihe Bekanntmachungen der Ge- sellschaft erfolgen nur durh den Deutschen Reichsanzeiger. Bei Nr. 2387 Gesell- schaft für Rohbaumaterialienbeförde- eung mit beschränkter Haftung. Bei Nr. 7532 Vaugesellschaft For- tuna Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Bei Nr. 8657 Continen- tal Vogenlampen-Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Bei diesen ist eingetragen: Die Firma if gelös{cht. Bei Nr. 3784 Englische Textil-Ex- port, Gesellschaft. mit beschränkter Haftung: Kaufmann Paul Sto ist nicht mehr Geschäftsführer. Bei Nr. 10461 Englische Gesellschaft für aus8wärti- gen Handel mit beschränkter Haf- tung: Kaufmann Otto Noack is nicht mehr Geschäftsführer. Kaufmann Georg Sklarz in Berlin ist zum Geschäftsführer bestellt. Bei Nr. 10599 Gasfkoks- Vertrieb Gesellschaft mit beschränk- ter Haftung: Durch Beschluß vom 11. Mai 1914 i} das Stammkapital um 44 500 Æ auf 718 300 M erhöht. Bei Nr. 10 766 Geschäftshaus Friedrich- stadt Grundstücksgesellschaft mit be- schränkter Haftung: Durh Beschluß vom 11. Juni 1914 i} der Siß nah Verlin verlegt. Bei Nr. 11 293 Bau- fontrolle Gesellschaft mit. beschränk- ter Haftung: Die Gesellschaft ist aufge- löst, Liquidator ist der bisherige Geschäfts- führer. Die Firma it gelö\{t. Bei Nr. 11 323 Grundstük8-Verwertungs- Gesellschaft Breslau, Alsenstraß;e 53 Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung: Dr. phil. Richard Utech is nit mehr Geschäftsführer. Durh Beschluß vom 29. Mat 1914 is der Gesellschafts- vertrag dahin abgeändert, daß stets zwei Geschäftsführer bestellt werden sollen, von denen jeder für si allein vertretungsbe- rechtigt ist. Bei Nr. 12329 Eigen- tümer Grundschulderwerbs - Gesell- schaft mit beschränkter Haftung: Die Gesellschaft is aufgelöst. Liquidator ist der bisherige Mitgeshäftsführer Ingenieur Friedrich Kahmann in Berlin-Schöne- berg. Bei Nr. 13 317 Cigaretten- fabrik Namredef Gesellschaft mit be- schränkter Haftung: Kaufmann Emil Heidt ist niht mehr Geschäftsführer. Verlin, den 24. Juni 1914, Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 152.

Bingen, Rhein. [31536] Vekanutmachung.

I. Jn unserem Handelsregister wurde am 23. Juni 1914 bei der Firma Gebr. Soherr in Bingen folgendes eingetragen . Die Anna geb. Dahmen in Bingen, Witwe des verstorbenen Teilhabers Adam

Iosef Theodor Soherr, sowie ihre Kinder Maria Elisabetha und Maxia Theodore Eva Soherr sind als die einzigen Erben des genannten Adam Iosef Theodor Soherr aus der Gesellschaft ausgetreten.

Das Geschäft wird von dem Wetinguts- besißer und Hotelier Friedrich Soherr unter Uebernahme sämtlicher Aktiven und Passiven und unter der seitherigen Firma als Einzelkaufmann weitergeführt.

IT. Am 4. Junt 1914 wurden folgende Ln in unferem Handelsregister ge- öst :

a. Die Firma Johaun Baptist Grüne-

wald in Vingen,

b. die Firma Wilhelm Wilhelmy in

NAspisheim. Vingen, den 24. Juni 1914. Großh. Amtsgericht.

Ron. [31537] In das Handelsregister Abt. A ist heute eingetragen worden, daß die unter Nr. 124 eingetragene Firma „Bd Thumb““ in Vonn erloschen ist.

Boun, den 24. Junt 1914.

Kgl. Amtsgericht. Abt. 9. [315381

Ron.

In das Handelsregister Abteilung A ist heute eingetragen worden, daß die unter Nr. 125 eingetragene Firma „Joh. Th. ÆWinkels & Vrüuing“/ zu Bonn und die der Ebefrau Friedrih Brüning für diese Firma erteilte Prokura erloschen ist.

Boum, den 24. Juni 1914.

Kgl. Amis3gericht. Abt. 9.

Bottrop. Befanutmahung. [31539] Fn unser Handelsregister Abteilung A ist heute die Firma Fülling & Co. Oftevrfeld unter Nr. 229 und als deren Inhaber Chefrau des Elektrotechnikers Otto Xüsling, Carola geborene Rademacher, in Ofterfeld und der Kaufmann Bernhard Rademacher in Düsseldorf eingetragen worden. Die Firma ist eine offene Handelsgesell- schaft und bat am 1. Juni 1914 begonnen. Zur Vertretung der Gesellschaft ist nur die Chefran des Elektrotehnikers Otto Fülling, Carola geb. Rademacher, era mächtigt. Bottrop. den 20. Juni 1914. Königliches Amtsgericht.

Eraunsechweig. [31540] Bei der im hiesigen Handelsregister Band IV B Seite 61 eingetragenen Firma: Braunschweigische Lebens - Verfiche- rungs-Anustalt auf Gegenseitigkeit zu Brauauschiveig ist beute vermerft, daß durch Beschluß der Generalversammlung vom 20. Mai 1914 der § 10 Abs. 1 und der § 11 Abs. 1 der Sagzung abge- ändert ift. Brauufschweig, 22. Juni 1914. Herzogliches Amtsgericht. 23.

Cöthen, Ankhatt. [31543]

Unter Nr. 404 Abt. A des Handels- registers ist heute bei der Firma „Vürger- liches Brauhaus Otto BeX‘‘in Cöthen folgendes eingetragen: Die Firma isl er- losen.

Cöthen (Auh.), 24. Juni 1914. Herzoglih Anhaltishes Amtsgericht. 3.

Culm. [31545] Die Firma Abraham Selig, Da- merau, eingetragen im Handelsregister A unter Nr. 115, ist erloschen. Culm, den 24. Juni 1914. Königliches Amtsgericht.

Culm. [3 In unser Handelsregister A ist unter Nr. 206 die Firma S. Selig, Damerau, Inhaber Simon Selig, Damerau, eingetragen. Culm, den 24. Iunt 1914. Königliches Amtsgericht.

Danzig. [31547] Am 24. Juni 1914 ist in unser Handels- register Abteilung B bei Nr. 239, be- treffend die Gesellshaft in Firma „Ofst- deutsche Handelsgesellschaft mit be- schränkter Haftung“ in Danzig, ein- getragen: Der Kaufmann Richard Kling in Danzig-Langfuhr ist zum wetteren Ge- {äftsführer bestellt. Derselbe is bereh- Ge in Gemeinschaft mit einem anderen eschäftsführer oder einem Prokuristen die O zu vertreten. Königl. Amtsgericht, Abt. 10, zu Danzig.

Dt. Eylau. [31656] In unser Handelsregister B ist heute unter Nr. 8 eingetragen, daß die «r Dt. Eylauer Kalksandsteinfabrik, Gefellschaft mit beschränkter Haftung u Vt. Eylau mit dem F t. Eylau in „Neue Dt. Kalksaudsteinfabrik, Gesellschaft mit

1546] heute