1914 / 150 p. 21 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

_ Ey z es p Ÿ G zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger.

V 150. Berlin, Montag, den 29. Juni 01914.

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmachungen aus den Handels-, Güterrehts-, Vereins- Genossenschafts-, Zeichen- und Mustecregistecn, der Urheberrechtseintragsrolle, über Warenzeichen, Patente, Gebrauhsmuster, Konkurse sowie die Tarif- und Fahrplanbekannimahungen der Eisenbahnen enthalten

mit Haftpfliht in Düsseldoi ist heute folgendes nage; Wene i ; Durch Beschluß der Gener fung vom 1. März 1914 ist das abgeändert und neu gefaßt. enftand

Jacobsh s 1 i Na bas Genossenschaftöregister R, i: enschaft: Elektrizitäts- und Maschinengenossenschaft Vall,

ingetr G mit be- | glieder. ei e Ee ränkter Haftpfli Ea Ba eute Weise, das f ‘Zelcenden D der Firma en Die ‘E

‘im „Badischen l aftli O n en- schaft erfolgt Tr jvc) Bocsiaudducit:

Theodor Berghaus gti. Düving in Almsick

in ‘den Vorstand gewählt. find. L. 4 s : Vreden, den 18. Junt 1914. Königliches Amtsgericht.

WeissenfeIs.. [32019] u August 1E his

L Erste Gläubigerver- Genossen ter Nr. 18 n Bo E E. sammlung am 15. Juli 1914, aue

: s mittags L112 Uhr, und Prüfungsterm G. m. b. S. in Weißenfels ist am 17. Juni 1914 eingetragen: An Stelle der | 10 gust 1914, Vormittags

0

ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder Karl Museums "Nr. L: immer R278 is

umann und Louis Aßmann sind in den |2, Stock. Me ener ÄÂrrest mit Anzeige- Vorstand gewählt: Eisenbahnbetriebs- | pflicht bis 1. August 1914 einschließlic, ingenieur Heinrich Tennfstädt und Post-| Breslau, den 25. Juni 1914, sekretär Max Richter hier. Amtsgericht.

Amtsgericht Weißenfels. H Ls

Wirsitz. [32021] | O WRONZ, Pm,

[31746}

4 Bekauntmachuug. Die Bekanntmachung vom 2. Dezember

1912, betr. die Waßerleiiunañae: Am 2%. Juni 1914, Mittags 12 Uhr

nossenschaft, eingetragene Genossen- Witwe A Noi E s bot i Baer Ft mit Aer Haft- | das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: pslic in Freymark, wird dahin be- | Retsanwalt Lauth in Burgdorf i. Hann. richtigt, daß drittes Vorstandsmitglied | Offener Arrest und Anmeldefrist bis Heinrich Henning (nit Hennig) in Frey- 90, Juli 1914. Erste Gläubigerversamm- mark ist. Dies ist in das Genossenschafts- | [ung und Prüfungstermin am 25. Juli O i q O 1914, Vormittags 10 Uhr Wirsißz, den 24. Juni 1914. i x Königliches Amtsgericht. V Ai A

Vormittags 114 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter: t8. anwalt Pee in Breslau, Schweidniger- \ 2. Frist zur eldung der

einschließlih.

amms- atut des Unternehmens is nunmehr: ge- f eingetragen worden: Die bisherigen Vor- | der Geno ihre Namensunterschrift tra meinschaftliche Einkauf von Lebens- und | standsmitglieder sind Liquidatoren. Die | beifügen. ie - Einsiht der Genofsen- Wirtschaftsbedürfnissen im großen und | Genossenschaft wird durch Beschluß der | liste ist während der Dienststunden des Ablaß im kleinen an die Mitglieder. | Generalversammlung vom 13. Juni 1914 | Gerichts jedem gestattet. Zur Förderung des Unternehmens kann | mit dem 30, Juni 1914 aufgelöst. Mosbach, den 19. Juni 1914. aud die Bearbeitung und Herstellung von | Jacobshagen, den 20. Juni roßh. Amtsgericht.

uni 1914, s- und Wirtschaftsbedürfnissen in Königliches Amtsgericht. S E —E eigenen Betrieben, Annahme von Spar- E E Münster, Westf. [32005]

f

; t Sr Katscher. [32098] | In unser Genossenschaftsregister ift zu gen s, P O Ra Dn In unser Genossenschaftsregister ist | der unter Nr. 26 eingetragenen Genossen- B E REE L aE leben oder hergestellten heute bei Nr, 6 „Knispel'er Darlehns- | haft Amelsbürener Spar- und Dar- Ge G stände können auch an Nichtmit- kassenverein, e. G. m. u. H.“ in |lehnskfassenverein eingetragene Ge- lieder abgegeben werden. Die Möglich- | Kntispel eingetragen worden: Oskar | nossenschaft mit unbeschränkter Hafi- bit der Beteiligung eines Genossen auf | Shwer ist aus dem Vorstande ausge- | pflicht zu Amelsbüren heute einge- mehrere Geschäftsanteile ist weggefallen. | [bieden und der Gärtner Paul Wilpert | tragen worden, daß der Gutsbesißer Große

Die Veröffentlihung der Bekannt- [n Knispel in den Vorstand gewählt. Zum |Beckmann zu Amelsbüren an Stelle “es machungen der Genossensaft erfolat in | stellvertretenden Vorsißenden is der | aus dem Borstand ausgeschiedenen Guts- allen Verkaufsstellen und in der Zeitschrift | Bauergutsbesiber August Wilpert in besißers Venschott in den Vorstand ge- Der Konsum-Verein“, Organ des Reichs- | Knispel gewählt. : wählt worden ist. O: Ve-Handes deutscher Konsumvereine. Für Katscher, den 22. Juni 1914. Münster i. W., den 22. Juni 1914. den Fall, daß dieses Blatt eingehen oder _Amtsgericht_ Königliches Amtsgericht. aus anderen Gründen die Veröffent-|Konstadt. [32000] | Northeim, Hann. [32007] lichung unmöglih werden sollte, tritt der | In dem Genossenschaftsregister ist bei | In das hiesige Genossenschaftsregister ist

sind, erscheint auch in einem besonderen Blait unter den Titel

Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich+ (r. 1502)

Das Zentral-Handelsregister für das Deutshe Reih kann durch alle Postanstalten, in Berlin Das Fettral-Handelöregiier pas das Deutsche Reich erscheint in der Regel tägli. Der ür Selbstabholer auch dur die ° taatsanzeigers, SW. 48, | Bezugspreis beträgt L 46 80 H für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 29 S. -- Wilhelmstraße 32, gus n T nalice GIRerion Des MEREI- uy R Anzeigenpreis für den Raum einer d gespaltenen Einheitszeile S@ -.

Eerlin. ' [31771] Konkurse,

Das Konkursverfahren über das Ver-

mögen des Kaufmanns Adolf Holtz in | mögen des Kaufmauns Hermann Groß Föüssen. Befanntmaßung. [32082] Das K. Amtsgericht Füssen hat heure,

Berlin, Schicklerstr. 5, ist infolge S{bluß- | in Danzig, Häkergasse 63, wird die Ver- verteilung nach Abhaltung des Schlu, gütung für die Geschäftsführung des termins aufgehoben worden. Konkursverwalters einshließlih Erstattung

Nachmittags 34 Uhr, über das Vermögen Berlin, den 23. Zuni 1914. seiner Auslagen auf 750 M festgeseßt.

des Mühlenbauers Frauz Wolf in Der Gerichtsschreiber des Königlichen Danzig, den 19. Jani 1914.

Lechbeuck das Konkursverfahren eröffnet. Amtsgerichts Berlin-Mitte. Abteilung 83. | Königliches Amtsgericht. Abt. 11a.

Konkursverwalter :Nechtsanwalt Dr. Kühne E S O

in Füssen. Offener Arrest ist erlassen.

Anzeigefrist gegenüber dem Konkurdsvers-

auz. [31883] | Kaiserstraße Nr. 6, is heute, Vormittags 11 Uhr 50 Minuten, das Konkursverfahren

Veber das Vermögen des Haudels- | 11 : ‘8vei mauns Friedrich Wilhelm Süttinger | eröffnet. Der Auktionator Emil Scheiing in Schwelm ist zum Konkursverwalter

in Leisnig wird heute, am 26. Juni [ “Mittaas 12 Ubr ernannt. Anmeldefrist bis zum 15. Juli

1914, Mittags 12 Uhr, das Konkurs- 1 L verfahren eröffnet. Konkursverwalter: | 1914. Termin zur Beschlußfassung über die Beibehaltung des ernannten odec die

Herr Rechtsanwalt Dr. Reyer hier. An- ; l i meldefrist bis zum 18. Juli 1914. Wahl-| Wahl eines anderen Verwalters sowie termin am 27. Juli 1914, Vormittags | zur Prüfung der angemeldeten Forde- 10 Uhr. Prüfungstermin am 27. Juli | rungen: 24, Juli 1914, Vormittags 1914, Vormittags 10 Uyr. Offener | 9 Uhr, Zimmer 10. Dffener Arrest mit

Anzeigepflicht bis zum 15. Juli 1914.

Danzig. [31752] “n dem Konkursverfahren über das Ber-

Berlin. [31770] | Danzig. Konfurêverfahren, [31749] Das Konkursverfahren üher das Ver- | Das Konkursverfahren über den Nachlaß

walter bis 15. Juli 1914 und Frist zur mögen des Papierhändlers Lambert | des verstorbenen Gärtnereibefißers

u Deutsche eichsanzeiger“ solange an heute zu der dessen Stelle, bis durch Beschluß der Generalversammlung. zur Veröffentlihung der Bekanntmachungen der Genossenschaft andere Blätter bestimmt sind. Düsseldorf, den 22. Juni 1914. Königliches Amtsgericht.

Ettlingen. ; [31991] Im Genossenschaftsregister ist bei O.-Z. 23, betr. die landwirtschaftliche Ein- & Verkaufsgenossenschaft e. G. m. b. S. in Forchheim, eingetragen: An Stelle des ausgeschiedenen Stefan Schorb i} Landwirt Sriehride Schorb T. “in Forchheim als Vorstandsmitglied ge- wählt worden. Ettlingen, den 25. Juni 1914. Gr. Amtsgericht. II.

Freiburg, Breisgau. [31992]

' Genossenschaftsregister.

In das Genossenschaftsregister Band I O.-Z. 15 wurde eingetragen: - Schuhmacher Nohstoffgenofssen- schaft Freiburg i. Br., eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Hast- pflicht, mit Siß in Freiburg betr. David Maier is zufolge Ablebens aus dem Vorstande ausgeschieden, an dessen Stelle is Friedrich Häringer, Schuh- machermeister, Freiburg, als Lagerhalter neugewählt.

E eoibitra, den 16. Juni 1914.

Großh. Amtsgericht.

Friedeberg, N.-M. __ [31993] In unser Genossenschaftsregister ist bei der unter Nr. 15 eingetragenen „Fähr- genossenschaft Altgurkowschbruch e. G. m. b. S.“ vermerkt worden: . An Stelle des durch den Tod ausge- schiedenen Wilhelm Arndt ist der Eigen- tümer Friedrih Daemke in Altgurkowsch- bru, Direktor, und an dessen Stelle der Eigentümer Iohann Sasse in Altgur- kowschbruch stellvertretender Direktor ge- worden. Friedeberg, N.-M., den 20, Juni 1914. Königliches Amtsgericht.

Geldern. [31995] In unser Genossenschaftsregister ist heute bei der Genossenshaft Twiste- dener Spar- und Darlehnskassen Verein e. G. m. u. H, zu Twisteden folgendes eingetragen: Der Ackerer Johann Lomm ist aus dem Vorstande ausgeschieden. Geldern, den 23. Juni 1914. Amtsgericht.

Geldern. [31996]

In unser Genossenschaftsregister ist beute bei der Genossenshaft Straelener Spar- und Darlehnskafsenverein e. G. m. u. H. eingetragen :

Peter Bergs ausgeschieden. Bäckermeister Heinrich Giesberts Straelen gewählt.

Geldern, den 23, Juni 1914.

Amtsgericht.

Gernsheim. [31997]

Durch Beschluß der Generalversamm- lung der Darlehnskasse, e. G. m. u. H. zu Crumstadt vom 7. Juni 1914 wurde der § 37 des Statuts geändert. “aci ins Genossenschaftsregister ist er- olgt.

Gernsheim, den 24. Juni 1914.

Großh. Amtsgericht.

Weinsberg, Rheinl. [31994]

Im Genossenschaftsregister ist heute bei dem Braunsrather Spar- und Dar- lehnsfassenverein e. G. m. u. H. eingetragen worden:

Durch Beschluß der Generalversamm- lung vom 24. Mai ds. Ihrs. ist an Stelle des Gottfried Schellarß der Ackerer Jo- hann Reiner Cremers in Braunsrath in den Vorstand gewählt worden.

Heinsberg, den 23. Juni 1914.

Kgl. Amtsgericht.

Ilmenau. In unser Genossenschaftsregister ist unter Nr. 6 beim Kirchspiel Heydaer Darlehnskafsenverein, e. G. m. u. H., in Heyda heute eingetragen worden: nDer Landwirt Adelbert Hesse in Heyda ist aus dem Vorstand ausgeschieden und an seine Stelle der Landwirt Julius Kummer in Heyda gewählt worden.“

zu Straelen folgendes ist aus dem Vorstande

in

[31999]

A i S i n seine Stelle ist der 191

Haftsumme 100 4 für jeden erworbenen Geschäftsanteil, höchste \chäftsanteile 10. Bürck, Landwirt, Georg Landwirt,

und Heinrk lie in Haßmersheim.

Mer C

worden:

wählt. Amtsgericht Konfstadt, den 16. 6. 1914.

Leer, OstfriesI. : } In das Genossenschaftsregister ist zu der unter Nr. 23 verzeichneten Genossen- schaft „Molkerei Jhrhove, eingetr. Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ in Jhrhove eingetragen: Für den ausgeschiedenen Landwirt Elso Meinders in Steenfelde ist der Gemeinde- vorsteher Weert Smidt in Großwolde in den Vorstand eingetreten. : Leer (Ostfriesland), den 24. Juni

1914. Königliches Amtsgericht. T.

Leer, OstfriesI. i [32003] In das Genossenschaftsregister ist zu der unter Nr. 33 verzeichneten Genossen- haft „„Landwirtkschaftlicher Ein: faufs8verein, eingetr. Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ in Jhrhove eingetragen: Für den ausgeschiedenen Rentier Hero Lühring in Jhrhove is der Landwirt Hero Luîitjens in Völlen in den Vorstand eingetreten. Leer (Offtfriesland), den 24. Juni

EREO Königliches Amtsgericht. T.

LyekK. [32102] In unser Genossenschaftsregister ift heute bei der unter Nr. 12 eingetragenen Genossenschaft: „Baugenossenschaft in Lycck, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht“ fol- gendes eingetragen: / Der Lehrer Friedrich Hinkel ist aus dem Vorstande ausgeschieden und an seine Stelle der Kreisassistent August Winter getreten. Lyck, den 19. Juni 1914. Königliches Amtsgericht.

Mehlsack. [32004] Bei der unter Nr. 9 unseres Genossen- \chaftsregisters eingetragenen Genossen- schaft sind heute folgende Aenderungen ein-

getragen:

Firma und Siß: Ermländische Hauptgenofsenschaft, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haft- pflicht zu Mehlsack. Gegenstand des Unternehmens: 1) der gemeinschaftliche Be- zug landwirtschaftliher Bedarfsartikel, 2) der gemeinshaftlihe Absaß landwirt- schaftliher Erzeugnisse. j Die Höchstzahl der Geschäftsanteile be- trägt 50.

AUSGE Le Mehlsack, den 20. Juni

Memmingen. [32101] Genossenschaftsregiftereinträge.

1) Käsereigenossenschaft Leeder 1UL, e. G. m. u. S. in Leeder. An Stelle des ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedes Josef Schäffler ‘wurde als solches der Dekonom Ulrih Dietrih in Leeder ge-

wählt. A Darlehenskassenverein Betis- ried, e. G. m. u. H. in Beßtis- ried. An Stelle des ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedes Sebastian Mayer wurde als solches der Landwirt Johann Petrich in Beßisried gewählt. Memmingen, den 26. Juni 1914. Kal. Amtsgericht.

Mosbach, Baden. #30834] Genofsenschaftsregistereintrag Bd. [1 S. 331/32 O.-Z. 34: Landwirtschaft- liche Ein- und Verkaufsgenosseuschaft Safimersheim a. N., ‘eingetragene Genoffenschaft mit beschränkter Haft- fliht in Hafßimersheim a. N. Der

ennane des Unternehmens ist: 1) ge- meinschaftliher Einkauf von Verbrauhs- stoffen und Gegenständen des landwirts- \chaftliGen Betriebs, 2 gemeinschaftlicher Verkauf landwirtschaftlißer Erzeugnisse.

Fahl der Ge- and: Ludwig Heuß, Wirt und riedri Schneider, - Landwirt, Goos jr., Landwirt, \sämt- Statut vom

Vo

Spar- und Darlehnskasse e. G. m. u. H. in Schönfeld eingetragen

Der Mentmeister Friedrich Kahn und der Lehrer Friedrih Giesler sind aus dem Vorstand ausgeschieden und an ihre Stelle die Bauern Karl Dalibor und Gottlieb Gajek in Schönfeld in den Vorstand ge-

[32002]

ige

Genofsen|chaft Spar- und Darlehnskasse, eingetragene Ge- nossenschaft mit unbeschränkter Hasft- pflicht in Sillerse, eingetragen : Der Gemeindevorsteher und Maurer- meister “B Hansmann in Hillerse ist aus dem Borstande Epe Den und an seine Stelle der Kantor Karl Döhne in Hillerse neugewählt. Northeim, den 24. Juni 1914. Königliches Amtsgericht.

Pölitz, Pomm. [32008] Bekanntmachung. In das Genossenschaftsregister ist unter Nr. 3 bei der Genossenschaft „Ländliche Spar- und Darlehnskasse Schwa- bach, e. G. m. b. H.“ eingetragen wor- den, daß durch Annahme einer neuen Saßung eine Aenderung des Statuts be- {lossen ist, und daß diese nicht die alte Bestimmung enthält, daß Nichtmitglieder Spareinlagen machen können. Die Ein- tragung, daß die Möglichkeit, Spareinlagen zu machen, auf Mitglieder beshränkt wor- den ist, ist im Register gelöscht worden. Pôölit, den 10. Juni 1914. Königliches Amtsgericht.

Pollnow. [32009] In das Genossenschaftsregister ist heute bei Nr. 4: Privatschule zu Pollnow, eingetragene Genossenschaft mit be- schränkter Haftpflicht eingetragen wor- den, daß die Vollmacht der Liquidatoren erloschen ist. Die Firma ist daher im Ge- nossenschaftsregister gelö\{cht worden. Poll- now, den 18. Juni 1914. Königliches Amtsgericht.

Rheinberg, Rheinl. [32010]

In unser eas register ist heute bei der Genossenschaft: Landwirtschaft- liche Maschinengenossenschaft, e. G. m. u. H. in Orsoy der Landwirt Jo- hann Ohlmann, Gerhards Sohn, in Bins- heim als Vorstandsmitglied gelös{t und an seine Stelle der Landwirt Karl Heuseler in Hocht bei Eversael eingetragen worden. heinberg, den 25. Juni 1914.

Königliches Amtsgericht.

Rheinberg, Rheinl. [32011] In unser Genossenschaftsregister ist heute bei der Genossenschaft: Landwirtschaft- liche Maschinengenossenschaft, e. G. m. u. H. in Orsoy folgendes eingetragen worden:

Die Genossenschaft is durch O der Generalversammlungen vom 19, un 30. Mai 1914 aufgelöst. Zu Liquidatoren sind bestellt der Verwalter Heinrich Dahl- schen in Orsoy, der Schmiedemeister Till- mann Brückmann in Orsoy und der Land- wirt Adolf Giesen in Woltershof.

„Die Willenserklärung und Zeichnung für die Genossenschaft erfolgt rehtsver- bindlih durch zwei Liquidatoren. Rheinberg, den 29. Juni 1914. Königliches Amtsgericht.

Sangerhausen. [32012] In unser Genossenschaftsregister ist bei der unter Nr. 17 eingetragenen Genossen- schaft: „Gewerbebank, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haft- pflicht in Sangerhausen“, eingetragen worden: Der Goldarbeiter Otto Becherer in Sangerhausen ist zum 3. Vorstands- mitgliede gewählt worden. Sangerhausen, den 23. Juni 1914. Königliches Amtsgericht.

Sonnenburg, N.-M. [32013] In das Genossenschaftsregister it bei r. 4, Spar- und Darlehnskasse, eingetragene Genofsenschaft mit un- beshränkter Haftpfliht zu Tscher- now, heute folgendes eingetragen :

Der Pfarrer Telle und der Bauerguts- besißer Wilhelm Zimmermann sind aus dem Vorstande ausge\s{ieden und an Stelle des x. Telle der Lehrer Franz Schröder und an Stelle des 2x. Zimmermann der Bauergutsbesißer Carl Grunzke getreten. Sonnenburg, den 22. Juni 1914.

Königliches Amtsgericht.

Vreden, Bz. Münster. [32017] In unser Genossenschaftsregister ist bei der unter lfd. Nr. 2 eingetragenen „Mol- kerei—Stadtlohn, eingetragene Ge- nossenschaft mit unbeschränkter Hast- pslicht, in Stadtlohn“ heute einge- tragen, daß die Zeller Bernard Kötting in Hengeler und osef Hemker gt. Könning in Barle bei Wüllen aus dem Vorstande ausgeschieden und an deren Stelle die

Konkurse.

Altdamm. [31741] Konkursverfahren.

Ueber den Nachlaß des früheren Rentiers Adolf Winter in Altdamm ist am 16. Juni 1914, Nachmittags 4 Uhr, der Konkurs eröffnet. Verwalter: Kauf- mann Heinrid Weylandt in Altdamm. Anmeldefrist bis zum 8. August 1914. Erste Gläubigerversammlung den 11. Juli 1914, Vormittags 10 Uhr. Allge- meiner Prüfungstermin den 29, August 1914, Vormittags 10 Uhr. Offener Ca mit Anzeigefrist bis zum 8. August

Altdamm, den 16, Juni 1914.

Königliches Amtsgericht.

Berlin. [31765] Ueber das Vermögen des Vuchdruckerei- befißers Siegfried Seeger in Verlin, Neuenburgerstr. 37, is heute, Mittags 12 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgericht Berlin-Mittedas Konkursverfahren eröffnet. (Aktenz. 154 N. 113. 14a.) Verwalter: Kaufmann Schönberger in Berlin, Runge- straße 15. Frist zur Anmeldung der Kon- kursforderungen bis 7. August 1914. Erste Gläubigerversammlung am 282. Juli 1914, Nachmittags 123 Uhr. Prü- fungstermin am 4. September 1914, Vormittags 102 Uhr, im Gerichts- gebäude, eue Friedrihstraße 13/14, ITI. Stock, Zimmer 143. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 6. Auaust 1914. Berlin, den 26. Juni 1914.

Der Gerichtsschreiber des agten Amtsgerichts Berlin-Mitte. Abteilung 154.

Berlin-Schöneberg. [31772] Konkursverfahren. Ueber das Vermögen der Firma ,Autohaus Weiner & Schulze Grofß- berliner Autofachshule Gesellschaft mit beschränkter Haftung““ in Berlin, Bülowstr. 92, Fabrikräume und Garage Culmstr. 19, ist beute, am 23. Juni 1914, Vormittags 117 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Der Konkursverwalter August Belter in Berlin W. 30, Haber- landstraße 3, ist zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 23. Juli 1914 bei dem Geriht anzu- melden. Es wird zur Beschlußfaffung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters sowie über vie Bestellung eines Gläubigeraus- \{husses und eintretendenfalls über die im E der Konkursordnung bezeichneten egenstände auf den 14. Juli 1914, Mittags 12 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 10. August 1914, Vormittags LO Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte, Ns ea R i Offener rre m nzeige 8 um 12. Juli 1914. V N Der Gerichts\{reiber des Königlichen Amts- gerihts Berlin-Schöneberg. Abt. 9.

Böblingen. [32080] K. Württ. Amtsgericht Vöblingen. Ueber das Vermögen des August Müller, Inhabers einer Spezereihand- lung in Deufriugen, O.-A. Böblingen, ist am 26. Juni 1914, Vormittags 10} Uhr, Konkurs eröffnet. Konkursver- walter ist Herr Bezirksnotar Sträb in Aidlingen. Anmeldefrist: 16. Juli 1914. Wakhl- und Prüfungstermin : 24. Juli A: MEOMNA S F E Offener

rrest und Anzeigep : 16. Juli 1914. Den 26. Junk 1914.

Gerichtsshreiber Konrad.

Bonndorf, Schwarzw. [31886] Veber das Vermögen des Holzhändlers Leo Boll in Allmuth, Gemeinde Aichen, wurde heute vormittag 11 Uhr das Kon- kur8verfahren eröffnet. Konkursverwalter : Rechtsanwalt Hauger in Waldshut. Offener Arrest mit Anmelde- und Anzeigefrist bis zum 30. Juli 1914. Erste Gläubigerver- sammlung: Teeraan: den 16. Juli 1914, Nachm. 74 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin: Donnerstag, den 13. August 1914, Nahm. 14 Uhr. Boundorf, den 25. Juni 1914, Gerichtsschreiberet Gr. Amtsgerichts.

Breslau. 31742 Ueber das Vermögen des ire

Charlottenburg. [31748] Ueber das Vermögen des Privatmanns Walter Becker, zuleßt Berlin-Grune- wald wohnhaft gewesen, ist heute nah- mittag 125 Uhr von dem Köntglichen Amtsgeriht Charlottenburg das Konkurs verfahren eröffnet. Verwalter : Konkursver- walter Dr. jur. G. Nahrath, Charlottenburg, Windscheidstr. 18. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen und offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 21. Juli 1914. Gläubiger: versammlung und Prüfungstermin am 31, Juli 1914, Vormittags Uhr, im Mietshause, Suarezstr. 13, Portal 1, 1 Treppe, Zimmer 47. Chariottenburg, den 24. Juni 1914, Der Gerichts\{hreiber des Köntglichen Amtsgerichts. Abt. 40,

Cöln, Rhein. [32081} Koukurseröffnung.

Ueber das Vermögen des Wein- händlers und Restaurateurs August Kops zu Cöln-Kalk, Mülheimerstraße 41, ist am 24. Juni 1914, Nachmittags 1 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden, Verwalter ist der Nehts8anwalt Dr. Nichard Gayzert in Cöln. Offener Arrest mit Anzetgefrist bis zum 25. Juli 1914. Ab- lauf der Anmeldefrist an demselben Tage. Erste Gläubigerversammlung am SS. Juli 1914, Vormittags LL Uhr, und allgemeiner Prüfungstermin am S. August 1914, Vormittags kLLl Uhr, an Leier Gerichtsstelle, im Justizgebäude am Reichenspergerplaß, Zimmer 223.

Cölu, den 24. Junt 1914. Königliches Amtsgericht.

Dresden. [31790] Ueber das Vermögen des Schuh- machers und Schuhwareuhändlers Paul Kirsten in Dresden, Witten- bergerstr. 82 pt., wird heute, am 26. Juni 1914, Vormittags £11 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Konkursverwalter: Auktionator Ernst Pechfelder tn Dresden, Pillnitzerstr. 31. Anmeldefrist bis zum 17. Juli 1914. Wahl- und Prüfungs- termin: 28. Juli 1914, Vormittags z12 Uhr. Offener Arrest mit Anzeige- pflicht bis zum 17. Iult 1914. Königliches Amtsgeriht Dresden. Abt. 11, Duisburg-Ruhrort. [31757] Konkurseröffnung. Veber das Vermögen der Firma Max Ariauns Juh. Heinrich Schroer in Hamborn-Schmidthorst, ist am 25. Juni 1914, Nachmittags 5 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet worden. Verwalter ist der Nechtsanwalt Schütz in Duisburg-Beeck. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis um 3. Juli 1914. Ablauf der Anmeldeïrlst am 17. Juli 1914. Erste Gläubigerver- sammlung am 13. Juli 1914, Nach- mittags 47 Uhr, und allgemeiner Prü- fung8termin am 27. Juli 1914, Nach- mittags 47 Uhr, an hiesiger Gericht?- stelle, Zimmer Nr. 3. Duisburg-Ruhrort, den 25. Juni 1914. Amtsgericht.

Abt. 64.

Eisenach. [31878] Ueber das Vermögen der Thüringer Creditanstalt, Aktiengesellschaft in Eisenach, ist am 26. Iuni 1914, Nach- mittags 4 Uhr, der Konkurs eröffnet. Verwalter ist der Rechtsanwalt Prat in Eisena. Offener Arrest mit Ane pfliht bis zum 1. Tru 1914 und Ane meldefrist bis zum 15. August 1914. Erste Gläubigerversammlung den 25. Juli 1914, Vormittags 9 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin den D. September 1914, Vormittags 9 Uhr.

Großh. S. Amtsgeriht, Abt. TII,

Eisenach.

Ersart. Konkursverfahren. [31709 Veber den Nachlaß der am 18. Augu

1911 verstorbenen Witwe Henriette Stietz, geb. Fisher, aus Erfurt ist an 22. Juni 1914, Nachmittags 1 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Bücherrevisor Karl Erdmann in Erfurt. Konkursforderungen sind bis 18. Juli 1914 anzumelden. Offener Arrest mit Anzeige pflicht bis 18. Juli 1914. Erste Gläubiger- ammlung, verbunden mit dem allge meinen Prüfungstermin, am 28. Juli A018, ormittags 11 Uhr, Zimmer

Anmeldung der Konkursforderungen gegen- übèr dem E bis 17. Juli 1914. Termin zur Wabl eines anderen Ver- walters, über die Besiellung cines Gläu- bigeraus\chufses sowte über die in 88 132 ff. der K..O. bezeihneten Gegenstände und allgemeiner Prüfungstermin: 25. Juli 191214, Vormittags 9 Uhr, im dies- gerihtlihen Sißungsfaale.

Füssen, den 26. Juni 1914.

Gerichts|chreiberei des K. Amtsgerichts.

Hannover. [31792]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Bruno Mesekein Hannover, Dennewig- \traße 5, früher tn Uslar, wird heute, am 26. Iunt 1914, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Nechtäanwalt Forstmeyer in Hannover wird zum Konkurs- verwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 5. August 1914 bei dem Gerichte anzumelden. Grste Gläubigerversammlung den 23. Juli 1914, Vormittags 90 Uhr, und Termin zur Prüfung der angemeldeten Forderungen den 11, August 1914, Vormittags L0 Uher, vor dem unterzeihneten Gerichte, Volgersweg 1, Zimmer 167, Neues Justizgebäude, Erd-

eshoß. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 20. Juli 1914. ; Königliches Amtsgericht in Hannover. 12.

Hannover. [31793] Veber den Nahlaß des am 28. Mai 1914 im Gefängnis zu Kößschenbroda ver- fforbenen Kaufmanus Friedrich Flebbe aus Patteusev, zuleßt in Haurover, wird heute, am 26 Junk 1914, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Rechtéanwalt Nack in Linden wird zum Konkuréverwalter ernannt. Konkursforde- rungen sind bis zum 20. Juli 1914 bei dem Gerichte anzumelden. Erste Gläubigerver- fammlung und Termin zur Prüfung der angemeldeten Forderungen den 24. Juli 1914, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerihte, Volgeröweg 1, Zimmer 167, Neues Justizgebäude, Grd- eshoß. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 20. Juli 1914. Königliches Amtsgericht in Hannover, 12.

Kirchem. [31881] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der am 20. April 1914 zu Betdorf verstorbenen Witwe Karl Held Ax. zu Bebdorf ist am 23. Juni 1914, Vormittags 10 Uhr 20 Minuten, das Konkursverfahren er- öffnet. Verwalter: Juslizrat Heuser in Betzdorf. Anmeldefri\t bis 15. Juli 1914. Erste Gläubigerversammlung und allge- meiner Prüfungstermin am 23. Juli 1914. Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 15. Juli 1914.

Kirchen, den 23. Junt 1914.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Lauenstein, Sachsen. [31786] Ueber dos Vermögen des Guts- befißers Erust Wilhelm Hauke in Börnersdorf wird beute, am 26. Juni 1914, Vormittags 411 Uhr, das Kon- kursverfahren eröffnet. Konkursverwalter : Herr Rechtsanwalt Hünersdorf hier. An- meldefrist bis zum 15. Juli 1914. Wahl- und Prüfungstermin am 25, Juli 1914, Vormittags 31k Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 15. Juli 1914. Laueustein (Sa.), den 26. Juni 1914. Königliches Amtsgericht.

Leipzig. [31794]

Ueber das Vermögen des Tischler- meisters Frauz Richard Fleischer in Leuzsch, Schönauerstr. 10, nhabers eines Tischlereigeschäfts in Leut, Swönauerstr. 12, wird heute, am 25. Junk 1914, Nachmittags gegen 46 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Rechtsanwalt Dr. Kluth in Letpzig. An- meldefrist bis zum 17. Juli 1914. Wahl- u. Prüfungstermin am 29. Juli 1944, Vormittags 11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 25. Juli 1914.

e mit Anzeigepflicht bis zum 18. Juli

Leisnig, den 26. Juni 1914. Köntgliches Amtsgericht.

München. [32083] K. Amtsgericht. Miiucheu. Konkursgericht. Am 26. Juni 1914, Nachmittags 4 Uhr 30 Minuten, wurde über den Nachlaß des am 23, März 1914 in München ver- storbenen Theaterimpresarios VBeuet Berger, genannt Maximalian Burg, der Konkurs eröffnet und Rechtsanwalt Ph. Seuffert in München, Kanzlei: Brkiennerstr. 53/1 G.G., zum Konkurs- verwalter bestellt. Offener Arrest erlassen, Anzeigefrist in dieser Nichtung bis zum 11. Juli 1914 etinschließlich. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen, und ¡war im Zimmer Nr. 82/1 des Justiz- gebäudes an der Lutitpoldstraße, bis zum 11. Juli 1914 einschließlich. Wahl- termin zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, Bestellung eines Gläubigeraus\{husses, dann über die in den §8 132, 134 und 137 K.-O. be- zetlhneten Fragen und der allgemeine Prüfungstermin: Mittwoch, 22. Juli 1924, BVormittogs 10 Uhr, Zimmer Nr. 87/l des Justizgebäudes an der Luit- poldstraße tn München. München, den 26, Juni 1914. Gerichts\hreiberei des K. Amtsgerichts,

Regensburg. [31795] Das K Amts3geriht Regensburg hat über das Vermözen der Hafaermeisters- ehefrau Franziska Ächmann in Regensburg, Macschallstraße 12, am 25. Juni 1914, Vormittags 9 Uhr, den Konkurs eröffnet. Konkursverwalter: Nechts- anwalt Dr. Heidecker in Regensburg. Offener Arrejt ist erlassen. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen und Frist zur An- zcige bis 15. Juli 1914. - Termin zur Wahl eines anderen Verwalters und Bestellung eines GSläubigerauss{husses Freitag, den 10. Juli 1914, Vor- mittags 83 Uhr, sowte allgemeiner Prü- fungstermin: Mittwoch, den 29, Juli 1914, Vormittags 8z Uhr, jedesmal Zimmer Nr. 20. /

Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts.

Rennerod. [31880]

Veber das Vermögen der Ebefrau Louis Schell, Rosa geborene Göbel, in Zehnhausen is am 26. Juni 1914, Borm. 11 Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet. Konkursverwalter: Rechtsanwalt Anspach in Westerburg. Anmeldefrist bis zum 13. Juli 1914. Prüfungstermin den 22. Juli 1914, Vorm. A1; Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 10. Juli 1914. N 3/14.

Königliches Amtsgericht zu Rennerod.

Sagan. 32089] Ueber den. Nachlaß des am 21. Vktober 1913 zu Eisenberg verstorbenen Wäcker- meisters Hugo Lowag ist am 23. Juni 1914, Nachmittags 125 Uhr, das Kon- kursverfahren eröffnet. Konkursvertwoalter: Kaufmann Theodor Herrmann in Sagan. Anmeldefrist bis 15. Juli 1914. Erste Gläubigerversammlung und Prüfungs- termin am 28. Juli 1914, Vor- mittags 10 Uhr, Zimmer 13. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 10. Juli 1914. Amtsgericht Sagan, 23. 6. 1914.

Schroda. [31745] Veber das Vermögen des Kaufmanns Iguat Nowak in Schroda ist beute am 24. Junt 1914, Nachmittags 5 Uhr 50 Minuten, das Konkursverfahren er- öffnet worden. Offener Arrest und An- zeigepflicht bis 25. Juli 1914. Anmelde- frist bis 25. Jult 1914. Erste Gläubiger- versammlung am LU8. Juli 1914, Vormittags 9 Uhr. Prüfungstermin am 8. August 1914, Vormittags 144 Uhr. Konkursverwalter : Kaufman Hermann Kaphan in Schroda. Schroda, den 24. Juni 1914. Der Gerichts\shreiber des Königlichen Amtsgeric)ts.

Schwelm. [31882]

Koukursverfahren. Ueber das Vermögen des Fabrik: arbeiters und Kolouialwareunhäud-

Schwelm, den 25. Juni 1914. Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amisgerichts,

Abterode. [31778] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Ver-

mögen des praktischen Arztes Julius

Hosenberg zu Rölsdorf bei Düren,

früher zu Abterode, wird nah Be-

stätigung des Zwangsvergleihhs und Ab-

haltung des Schlußtermins hiermtt auf-

gehoben.

Vbterode, den 23. Juni 1914. Königliches Amtsgericht.

Altona, Elbe. [31774]

Konkursverfahren. Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der niht eingetragenen Firma Naogalski &@ Neimnex in Aitona, Holstenstraße 198, Inhaber O. Nogalski in Altona, Blumenstraße 55 Þp., und D. Neimer, Tapezier und Dekorateur in Altona, Pinnebergerhaussee 56 1, wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben. 5 N 51/11 B 20. Altona, den 24. Juni 1914.

Königliches Amtsgericht. Abt. 5.

APenrade. [31777

Konkursverfahren. Fn dem Konkursverfahren über das Ver- mögen des Sattlers uud Tapeziecrs Haus P. Asmussen in Apenrade ift zur Abnahme der Schlußrehnung des Verwalters, zur Erh-bung von Einwen- dungen gegen das Schlußverzeichnis ber bei der Verteilung zu berücksichtigenden Forderungen und zur Prüfung einer nach- tcäglih angemeldeten Forderung der Shluß- termin auf den 21. Juli 1944, Vor- mittags L0 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgericht, hierselbst, bestimmt. Das Honorar des Verwalters {s auf 75 A, setne baren Auslagen auf 42,590 46 fest- geseßt. NYpenrade, den 23. Juni 1914.

Der Gerichtsschreiber

des Königlichen Amtsgerichts,

Berlin. [31766] n dem Konkursverfahren über das Ber- mögen des Möbelfabrikanten Oskar Siebert in Berlin, Oranienstr. 185, ist zur Abnahme. der S@hlußrechnung des Verwalters und zur Anhörung der Gläubiger über die Erstattung der Aus- lagen und die Gewährung einer Ver- gütung an die Mitglieder des Gläubiger- aus\{chusses der Schlußtermin aufden 2. Juli 1914, Vormittags L137 Uhx, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst, C. 2, Neue Friedrichstr. 13/14, 111. Stockwerk, Zimmer 143, bestimmt. Berlin, den 16. Juni 1914. Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amts- gerichts Berlin-Mitte. Abt. 154.

Rerlin. [31767]

Sn dem Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Georg Pagel- soyu zu Berlin, Nomintenerstr. 54, E in Côpenick, Scchloß- traße 1, is zur Abnahme der Schluß- rechnung des Verwalters sowie zur An- börung der Gläubiger über die Grstattung der Auslagen und die Gewährung einer Ver- gütung an die Mitglieder des Gläubiger- aus\{chusses der Schlußtermin auf den 14, Juli 1914, Vormittags 11} Uhr, vor dem Köntglichen ALL Es hierselbst, C. 2, Neue Friedrichstr. 13/14, TIIL. Stock- werk, Zimmer 143, bestimmt.

Bexlin, den 18. Juni 1914.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen

Amtsgerichts Berlin-Mitte. Abt. 154.

EBerlin. _ [317683]

Fn dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanus Max Bier zu Berlin, Invalidenstr. 155 (Privat- wohnung: Veteranenstr. 2), ist zur Ab- nahme der Shlußrehnung des Verwalters der Schlußtermin auf den §1. Juli 1914, Vormittags L; Uhr, vor dem Königlichen Amtsgericht hierselbst, C. 2, Neue Friedrichstr. 13/14, 111. Stockrwerk, Zimmer 102/104, bestimmt.

Berlin, den 22. Junt 1914.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen

Nowinsfki in Berlin, Schmidstr. 15 (Wohnung: Annenstr. 41), ist infolge Schlußverteilung nach Abhaltung des S@lußtermins aufgehoben worden. Werliz, den 23. Juni 1914.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts Berlin-Mitte. Abteilung 83,

Eterlin. [31769] Das Konkursverfahren über das Ver- raöôgen der Paul Geib Aluminium- waren - Industrie G. m. b. H. in erli, Dettterstr. 49, ift infolge Schluß- vecteilung nah Abhaltung des Schluß- termins aufgehoben worden.

Berlin, den 23. Juni 1914.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts Berlin-Mitte. Abteilung 83

Reriin-Schöneherg. [31773] Konkursverfahren. Das Konkursverfahren über den Nachlaß des am 16. Febvzuar 1912 verstorbenen Kaufmanns E. Schiegnitz, Inhabers der Firma Fabrik hygienisher Bade- apparate E. Schiegnit, Berlin, Skaligzerstr. 10, zuleßt wohnhaft gewesen in Berlin, Mansteinstr. 5, ist nah er- folgter Abhaltung des Schlußtermins hier- durch aufgehoben. Verlin - Schöneberg, Grunewald- straße 66/67, den 23. Juni 1914. Königliches Amtsgericht. Abt. 9.

WirKenfeld, Fürstent. [31888] Kankurcrsverfahren.

Das Konkursverfahren über den Nachlaß

des am 14. Juni 1911 in Vixrkenfeld

verstorbenen Fuhrmauus Friedrich

Beudcr daselbst wird nah erfoigter Abs-

haltung des Schlußtermins hierdurch auf-

gehoben.

Birkenfeld, den 20. Junt 1914. Großherzoglides Amtsgericht.

ERoittropn. SRonfurêverfahren. [31803] Fn dem Konkursverfahren über das BVer- mögen des Kaufmauns Josef Neu- häuser zu Osterfeld, Bahnhofstraße 14, ist infolge eines von dem Gemeinschuldner gemachten Vorschlags zu einem Zwangs- vergleiße Vergleichstermin und Termin zur Prüfung etrva nahträalih angemeldeter Forderungen auf den 17. Zuli 1914, Vormittags 10 Uher, vor dem Köntg- lichen Amt3geriht in Bottrop, Zimmer Nr. 24, anberaumt. Der Vergleih®- vorshlag ist auf der Gerichtsschreiberet des Konkurs8gerihts zur Einsicht der Be- teiliaten niedergelegt. Boitxop, den 19. Junt 1914. Köntgliches Amtsgericht.

Bückeburg. [31796] Konkurs Albert König, in Firma Albert G. König in Bückeburg, Weinhandlung und Likörfabrika- tion. Gläubigerversammlung: Mittwoch, 15. Juli, Vorm. 93 Uhr, Zimmer Nr. 1. Tagesordnung: Beschlußfassung über die Verwertung einer der Konkurs- masse zustehenden Forderung von 8000 4. Fürstliches Amtsgericht, 1, Bückeburg.

Czersk. [31760]

Sn dem Konkursverfahren über das Ver- mögen der am 5. März 1913 in Czersk verstorbenen Hausbefizerwitwvwe Su- sanua Smaglinski in Czersk wird Termin zur Abhaltung einer Gläubigers verfammlung zur Beschlußfassung über die Beibehaltung oder Neuwahl des Konkurs8- verwalters auf den LO. Juli 1914, Vormittags 9 Uhr, vor dem König- lichen Amtsgericht in Czersk bestimmt.

Czersf, den 22. Juni 1914.

Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts.

Danzig. Ronfurêverfahrem. [31751] In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmauns Hermann Groß in Dauzig, Häkergasse 63, ist zur Abnahme der Schlußrechnung des Ver- walters sowie zur Anhörung der Gläu- biger über die Erstattung der Auslagen und die Gewährung einer Vergütung an die Mitglieder des Gläubigerausschusses eine Gläubigerversammlung auf den 17, Juli 1914, Vormittags 11 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte bier- selbst, Neugarten 30, Zimmer 220,

11. Stock, beitimmt. Danzig, den 19. Juni 1914. Der Gerichtsschreiber

Frauz Naabe, Abhaltung des aufgehoben.

Oliva, wird nach erfolgter Schlußtermins hierdurh

Danzig, den 19. Juni 1914, Königliches Amtsgericht. 11 a.

Danzig. Roufurê8verfahren. [31750]

Das Konkursverfahren über das Ver-

mögen des Kaufmanns Alfred Thiele in Danzig wird nach erfolgter Abhal- tung des S{hlußtermins hierdurch auf-

gehoben. Danzig. den 19. Juni 1914. Königliches Amtsgericht. Abt. 11 a. Diepholz. [31879] Konkursverfahren. In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmauns Friedrich Römer in Diepholz, alleinigen Inhabers der Firma H. Kroning Nachf. in Diep- holz, ist zur Prüfung der nachträglich an- gemeldeten Forderungen Termin auf Soun- abend, deu 11. Juli 1914, Vor- mittags 107 Ußr, vor dem Königlichen Amtsgericht in Diepholz anberaumt. Diepholz, den 26. Juni 1914. Königliches Amts3gericht.

Dortmund. : [31804] In dem Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kolonialwareuhäundlers Karl Kuhlemoann in Dortmund, Rheinischestraße Nr. 156, ist zur Abnahme der Schlußrehnung des Werwalters, zur Er- hebung von Etnwendungen gegen das Schlußverzeihnis der bei der Verteilung zu berüdcsimtigenden Forderungen der Slußtermin auf den 14. Juli 1914, Vormittags L#2 Uhr, vor dem König- lihen Amtsgerichte hierselbst, Holländische- straße 22, Zimmer Nc. 78, 1. Dber- geschoß, bestimmt.

Dortmund, den 24. Juni 1914,

Köntalihhes Amtsgericht.

Dramburg. Konkursverfaßren. In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Friedrich Krause in Dramburg ist zur Abnahme der Sghlußrechnung des Verwalters, zur Er- hebung von Einwendungen gegen das Schluß- verzeihnis der bei der Verteilung" zu berücksichtigenden Forderungen und zur Beschlußfassung der Gläubiger über die nit verwertbaren Vermögenssiücke der Schlußtermin auf den 27. Juli 1914, Vormittags 9 Uher, vor dem König- lichen Amtsgerichte hierselbst bestimmt. Dramburg. den 16. Junt 1914. Königliches Amtsgericht.

Dresden. 31791]

Das Konkursverfahren über den Nachlaß des in Dresden, Weintraubenstir. 21, wohnhaft gewesenen und daselbst am 20. Sanuar 1914 verstorbenen Bäcker- obermeisters August Adolph Albert Wendt wird nah Abhaltung des Schluß- termins hierdurch aufgehoben.

Dresden, den 25. Juni 1914.

Königliches Amtsgericht. Abt. 11.

Eisleben. [31776] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der Firma Lebensmittelzeutrale zu Oberröblingen a. S., Juhaberin Frau Frieda Heinrich zu Ober- röblingen a. S., wird nach erfolgter Ab- haltung des Schlußtermins hierdurch auf- gehoben. Eisleben, den 24. Juni 1914. Königliches Amtsgericht.

Elberfeld. [31802] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Gartenarchitefkten Anton Ruprecht in Elberfeld wird, nachdem der in dem Verglei(stermin vom 30. April 1914 angenommene Zwangsvergleich dur rechtskräftigen Beschluß vom 18. Mai 1914 bestätigt ist, bierdur aufgehoben. Elberfeld, den 25. Juni 1914. Königliches Amtsgericht.

Elberfeld. [31801]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der Firma G. Kauth & Oerlecke in Elberfeld wird nach erfolgter Ab- ns des Schlußtermins hierdurch aufs geboben.

[31743]

Königliches Amtsgericht Leipzig, A Ta 1, den 25, Juni 1914,

lers August Diitmar in Schwelm,

Amtsgerichts Berlin-Mitte, Abteilung 81.

des Königlichen Amtsgerichts.

Eiverfeld, den 25. Junt 1914. Königliches Amtsgericht.

eiahendh vos 22. Juni 1914.

Ilmenau, den 23, Juni 1914. 4 l er G tasreiber . des Königlichen Amtsgerichts. Abteilung ®

Großherzogl. Sächs. Ämtsgericht. e Hermaun holz in Breslau,

22. März 1914. Bekanntmachungen er- ohrauerstraße 100, ist am 25, Juni 1914,

Zeller Josef Rietfort in Hengeler und